Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

NSU-Mordserie – ungelöst!

1379897_569755803073376_426593923_nJürgen Elsässer spricht auf Veranstaltungen in Karlsruhe und Basel

Endlich habe ich mal Zeit, auch ein schönes Veranstaltungsangebot für COMPACT-Leser im Südwesten zu machen. Am kommenden Samstag spreche ich in Basel zusammen mit dem 9/11- und Peak-Oil-Experten Daniele Ganser. Wir beide werden einen großen Rundumschlag durch die ganze Geopolitik machen, von der EU über Syrien bis zur aktuellen Kriegsgefahr in Ostasien. Am Montag darauf geht es dann in Karlsruhe zu meinem Leib- und Magenthema, der NSU-Mordserie. Ein Schnellkurs in Sachen Verschwörungspraxis.

Hier alle Daten:

14.12., Basel: Jürgen Elsässer und Daniele Ganser zur Geopolitik, insbesondere zur Rolle der USA. Volkshaus Basel, Rebgasse 12 – 14. Beginn 18.00 Uhr

16.12., Karlsruhe: Jürgen Elsässer über “Operation NSU: Neonazis, V-Männer und Agenten”, Walhalla, Augartenstraße 27, 76135 Karlsruhe, Beginn 18.30 Uhr

 

Einsortiert unter:Uncategorized

63 Responses

  1. Wahr-Sager sagt:

    Obwohl die NSU-Mordserie ungelöst ist, obwohl es viele Ungereimtheiten gibt, die an der offiziellen Version zweifeln lassen, wird diese nach wie vor den üblichen Verdächtigen propagiert.

    Daran kann man den Charakter eines Menschen erkennen!

  2. Der Kampf gegen Rechts muß gesichert bleiben…zur Unterdrücker aller,die nicht an der linken/grünen Fahne hängen.Die „NSU-Mordserie“ ist nach Kenntnisstand vieler anders verlaufen,als man offiziell propagiert.Es ist (nach meiner Meinung)ein Schauprozeß zu ungunsten unserer deutschen Nation.

  3. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    @ J.E.
    Frage auf gut schwäbisch: „Koscht das was & muß man reserviere…?
    (ich mein‘ in Basel)

  4. juergenelsaesser sagt:

    Ist ein Riesensaal. Zeitig da sein genügt…

  5. lothar harold schulte sagt:

    grausame erkenntnis! der jürgen elsässer ist der einfachen und naheliegende wahrheit auf der spur, daß die nsu geschichte ein brd märchen ist. so wie verschwiegen wird, wir sind nicht souverän! es gibt dank vieler aufklärer ein erwachen in deutschland. seit ende des zweiten weltkrieges sind die amis für uns deutsche als überwacher allgegenwärtig und unerträglich. ihr verbrecherisches treiben hat einen namen: besatzungsrecht! die brd kann sich drehen und wenden wie sie will, wir sind nicht souverän und dank solcher männer wie elsässer und andere, wird es zur befreiung kommen. nochmals: unrecht ist unrecht, somit ist widerstand pflicht! gruß lothar harold schulte.

  6. hm sagt:

    wird das aufgezeichnet und hochgeladen?

  7. lothar harold schulte sagt:

    kleine gedanken über geo-politik! was will der westen? rückführung zum kalten krieg? da gibt es neues von der vollzugsameise IM „larve“, der examen vor den schlapphüten gemacht hat und erst kürzlich vor einer sehr feinen delegation von us-parlamentarieren sein „heldenboykott“ der olympischen winterspiele in sotschi mit der absage begründet, daß die menschenrechtsverletzungen und das verhalten gegen minderheiten (meint wahrscheinlich das gesetz der duma, daß die propaganda der homosexualität gegenüber minderjährigen unter strafe stellt) und der vom westen bezahlten „opposition“ eine „larve“ benötigen, was natürlich nicht für lupenreine demoraten, wie der in der usa – verdammt, habe doch tatsächlich den namen vergessen, aber er kann gut abknallen! – gilt. opportunisten hat es in deutschland immer gegeben, aber dieser saubermann der wirklich alle privilegien der ddr einfuhr, mutiert nun in berlin zum großinquisitor gegenüber russland – durch die gnade der usa. was für ein wendehals bzw. kopf!?!?! als mitglied der atlantik-brücke kennt er seinen herr und meister. alles klar? zum schluß, warum werden menschen wie putin im großen und elsässer im kleinen – so gehasst? na ja, beide stehen für knallharte eigenständige souveränität und unabhängigkeit! gruß lothar harold schulte.

  8. juergenelsaesser sagt:

    hm: glaube nicht.

  9. lothar harold schulte sagt:

    hm: glaube doch!

  10. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    @ lothar harold schulte:

    Ich glaube, daß gerade in Deutschland das am meisten gefürchtetste Wort: „Souveränität“ heißt. (…zumindest in gewissen Kreisen)😉

    Dieses vermeintlich unscheinbare Wort bedeutet aber viel mehr, als man sich überhaupt, an den heutigen Verhältnissen bemessend, nur vorstellen kann: Es bedeutet Freiheit von den Besatzern, die Freiheit, daß das VOLK mitentscheiden kann, ob ein Bündnis-Beitritt Sinn macht, oder auch nicht, Initiativen & Volksentscheide, ob per Holocaust-Keule noch mehr Milliarden aus dem Land gepresst werden und/oder als Naturalien in der Währung Kriegsgerät verschenkt werden…daß wir Kanzler & Bundespräsidenten SELBST bestimmen können & ABSETZEN können, wenn sie die Mehrheit nicht vertreten (wollen!). (Beispiel: Ihre „Staatsräson“ ist NICHT die Unsere!) Daß man Politiker, die permanent die Ehre des Deutschen Volkes besudeln & uns auf lediglich 12 Jahre unserer Geschichte zu reduzieren versuchen und verunglimpfen, aus dem Amt entfernt werden, damit sie mal RICHTIG arbeiten lernen (akt. Bsp: Trümmerfrauen-Denkmal)….usw. usf.

    Ich glaube fast, daß dies auch eine Rolle in Leipzig gespielt haben könnte, denn der Begriff SOUVERÄNITÄT ist Vielen ein Dorn im Auge…aber bei allen Bemühungen der Re-Education der Deutschen sind sie noch lange(!) nicht am Ziel angekommen…man sollte NIE die Germanen unterschätzen, daß haben so einige „große“ Feldherren einsehen müssen…schmerzhafterweise…

    Schau’s Dir an:

    Die ehemalige Zentralrats-Vorsitzende Knobloch sah damals schon im Internet eine Gefahr für die Propaganda-Schuldkult-Maschinerie (das hatte sie zu recht erkannt…freie Informationen ist nicht gewünscht, bei der zentral-(ge)rat-enden Schattenregierung:

    …& Der Schenkelklopfer des Jahrzehnt’s von „Muddi Mörkel“: Ich bin wirklich sehr erleichtert, daß Ihre Nase dabei nicht aus Holz war…der Saal hätte wohl nicht gereicht…macht vorsichtshalber mal die Fenster auf…😉

    Merkel über die deutsche Souveränität am 21.08.13 in Stuttgart

  11. Vafti sagt:

    Je schärfer und durchdringender in der Wahrheit
    die Worte sind, desto mehr finden die Worte Anklang.

    Und umso mehr werden unsere Worte…umso mehr
    verschwiegen…denn alle Menschen gucken nur TV
    und lesen diese komischen Blätter…und denken…
    es wäre in ihrer Falschheit klar und frei.
    So krass…arbeiten unsere Beherrscher an der
    Orientierung der Menschen…mit dem Ziel… das sie
    immer falsch liegen „müssen“….
    Mit diesen gemeinen Mitteln bekriegt man uns in der
    Schrift(Presse), Sprache( durch Freimaurer) und
    durch den Glauben( also ihrer „Religion“)
    Fußend auf diesen Brutalitäten…uns ständig angreifen
    zu müssen, baut der herrschende Freimaurer über
    unser Volk eine unsichtzbare intelligente Streitmacht !!
    …aber, sie wird nicht erfolgreich sein…
    selbst wenn sie bereits seit 1649 Jahren über uns herrschen…
    es zeigt aber…wie brutal der Feind gegen uns vorgeht !
    Wir müssen noch viel tiefgreifender denken…
    als so..wie wir es bisher taten…

    Kleiner Nebengedanke…der hoffentlich viel bewegt
    Gruß Vafti

  12. lothar harold schulte sagt: 9. Dezember 2013 um 21:27

    grausame erkenntnis! der jürgen elsässer ist der einfachen und naheliegende wahrheit auf der spur, daß die nsu geschichte ein brd märchen ist. …

    Ich vermute jetzt einfach mal:

    1. Es ging um Schutzgeld oder Beitrage für nationale kleinasiatische Organisationen.

    2. Weder die BRD noch die Türkei noch die Schatten Usraels hatten ein Interesse daran, daß die BRD-Öffentlichkeit erfährt, um welche Organisationen es geht und was die in der BRD so alles machen dürfen und warum.

    3. Aber alle Beteiligten hatten Interesse an Schuldzuweisungen an die Deutschen und den Kampf gegen Rechts.

    Also hat man sich einvernehmlich darauf verständigt, „eine gemeinsame Lösung“ (Muddi) gefunden.

  13. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Ausgezeichnet!
    Leipzig ist für häufige Besuche doch ein bißchen weit.
    „Wir im Süden…“

  14. Und wer hat’s erfunden? Nein, nicht die Schweizer.

    Vielleicht waren es die 3 Engel für Charlie, Friede Springer, Liz Mohn und Angela Merkel?

    Na ja, eher doch nicht. Zu komplex…

    Wer könnte dann so was auf die Reihe kriegen? Grübel, grübel…

  15. hm sagt:

    @lothar: das wäre super. ich würde auch vorbeikommen aber ich habe vorlesung.

  16. Eveline sagt:

    http://www.mediummagazin.de/archiv/2013-2/ausgabe-032013/was-macht-eigentlich-sergej-lochthofen/

    Ein älterer Herr rief als Zuschauer im Presseclub – jetzt Sonntag – an, und stellte klar, das wir in Europa Handelsrecht haben und das Deutschland kein Friedensvertrag hat und warum dies nicht im Presseclub angesprochen werde….

    Ja ja ja , aber für den sozialen Standart sind die Länder zuständig, – alleine – .

    Da sich aber alles rechnen muss, kann es keine sozialen Standards geben, denn die rechnen sich nicht.

    Mir persönlich ist der Lochhofen erstmalig so unangenehm aufgefallen,
    Mehr Europa, Europa wird als Medizin betrachtet, damit es keine rechte Gewalt in Europa gibt.

    Bei seiner Biographie, er müsste es anders wissen , aber man wird immer das, was man bekämpft.

  17. Wahr-Sager sagt:

    @sivispacemcoleiustitiam:

    „Die ehemalige Zentralrats-Vorsitzende Knobloch sah damals schon im Internet eine Gefahr für die Propaganda-Schuldkult-Maschinerie (das hatte sie zu recht erkannt…freie Informationen ist nicht gewünscht, bei der zentral-(ge)rat-enden Schattenregierung.“

    Die Trulla mit ihrer gespaltenen Zunge äußerte vor einigen Jahren mal, dass die Deutschen mehr Patriotismus wagen sollten.

    Auf der von orthodoxen Juden geleiteten Homepage derisraelit.org schreibt der Rabbiner Reuven J. Cabelman:

    „Die Organisation, die sich ‚Zentralrat der Juden‘ nennt, repräsentiert kein Judentum. Diese Leute vertreten Eigeninteressen und sind nichts weiter als Sprachrohre des Zionismus in Deutschland, die ihre Hauptaufgabe darin sehen, Kritiker am zionistischen Staat oder ihrer eigenen Institution mit nahezu inquisitorischer Perfektion mundtot zu machen und sie gesellschaftlich zu isolieren. Der zionistische Zentralrat hat keinerlei Bezug zu den Grundlagen und Werten unserer Religion, keiner ihrer Führer lebt nach den Gesetzen der Thora, die Ausübung religiöser Rituale hat bestenfalls eine Alibifunktion und die jüdische Religion wird ausschließlich für politische Zwecke missbraucht.“

  18. Bolko sagt:

    ARD „Report Mainz“, heute 10.12.2013 um 21:45 Uhr:

    Zitat:
    LKA-Präsident soll Fahndung verhindert haben.
    Gegenüber dem ARD-Politikmagazin Report Mainz behauptet ein LKA-Beamter, dass die Fahndung nach dem NSU-Terrortrio gezielt verhindert worden sei. Der heutige Präsident des Thüringer Landeskriminalamtes soll die Ermittlungen persönlich gestoppt haben.
    Die Fahndung nach dem Terrortrio NSU ist nach Aussagen eines LKA-Beamten gegenüber dem ARD-Politikmagazin Report Mainz gezielt verhindert worden. Demnach habe der heutige LKA-Präsident Werner Jakstat 2003 die Anweisung gegeben, einem Zeugenhinweis nicht nachzugehen. Damit liegt erstmals seit Auffliegen des NSU eine konkrete Aussage vor, dass Behörden gezielt ein Ergreifen des Trios verhindert haben.
    #

    http://www.fr-online.de/neonazi-terror/nsu-prozess-lka-praesident-soll-fahndung-verhindert-haben,1477338,25579340.html

    http://www.presseportal.de/pm/75892/2617957/terrortrio-nsu-lka-beamter-behauptet-dass-fahndung-gezielt-verhindert-wurde-report-mainz-heute-10

  19. Wotan sagt:

    und was kostet der eintritt in basel?

  20. juergenelsaesser sagt:

    Wotan: Weiß net, bin nur der Referent. Die Welt wirds nicht kosten🙂

  21. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    @Wotan:

    mit Voranmeldung per E-Mail: info@men-in-black.ch

    30,- CHF Normalpreis
    25,- CHF Student

    ———————————————–

    35,- CHF Abendkasse Normalpreis
    30,- CHF Abendkasse Student

    ———————————————–

    Ablauf:
    17:45 Türöffnung
    18:00 Begrüßung
    18:15-19:15 Vortrag 1
    19:15-19:30 Angstschweiß-Aufwischen (Spässle)😉
    19:30-20:00 Vortrag 2
    20:30-20:45 Fragerunde

  22. Mallika sagt:

    @ Boklo: ach du meine Güte, ich habs auch schon gelesen. Haltet euch fest – es geht los….der ganze Schwindel fliegt auf. Bin am Überlegen, ob ich nach Karsruhe komme.

  23. Paule sagt:

    Bravo Report Mainz ! Well done…
    Das zieht den MM die Hose aus. Richter Götzl kommt wohl das kotzen….
    Wenn man jetzt erkennt, dass das Trio immer unter Beobachtung eines oder mehrerer Dienste stand und die Döner-Morde und der Heilbronner-Polizistenmord nicht auf deren Konto stehen wird auch klar warum hektisch Akten geschreddert wurden. Der Eisenach-Doppelmord und die NSU Bekennervideos waren nicht geplant, sonst wäre schon vorher geschreddert worden. Entweder ist ein Dienst auf eigene Faust tätig geworden, oder die Dienste wurden von einem noch mächtigeren Dienst überrumpelt.
    Herr Jakstat, bitte nehmen sie Platz….ja da, neben Frau Zschäpe und den ehem. Bundesanwälten. Wenn sie sich keinen Anwalt leisten können, wird ihnen ein Pflichtverteidiger gestellt.😉

  24. Hab gestern abend Report Mainz gesehen. Demnach hat wohl ein Herr Jakstat vom LKA Ermittlungen gezielt untersagt.
    Warum hat der das wohl gemacht? Aus Jux und Dollerei? Oder hat man ihm das angeraten oder sogar angewiesen, im Kampf gegen Rechts?

  25. Ro 80 sagt:

    @ fatalist:

    Wegen der Ceskas:

    Lt. PUA und BKA gingen also 25 CZ 83 mit langem Lauf und Schalldämpfer 1984 an die PLO, die schenkte der Stasi 10 davon (*wie lieb*).

    Bei eigentümlich frei (Nr. 135 – Aug./Sep. 2013, S. 12) las man’s genau andersrum (und beruft sich auf den angeblichen „Diplom-Juristen“ bei einer deutschen Ermittlungsbehörde „Bastian Hüls“):

    »…angesichts der Tatsache, daß etwa 30 solcher baugleichen Waffen der Serie „Ceska mit Schalldämpfer“ von der Stasi zwischen 1986 und 1988 als Gastgeschenke im Nahen Osten und wohl auch an türkische Agenten verteilt worden sind…«

    Wie denn nun…?

    Und noch zum Schalldämpfer:

    Ich bin mir sicher, neulich in einem Deiner Beiträge drüben gelesen zu haben, daß auch in einer der PUA-Akten die zwei Möglichkeiten der Befestigung des Schalldämpfers (Schraubverschluß oder Bajonettverschluß) erwähnt wurden. Kannst Du Dich noch an den Beitrag erinnern?

    Darauf hat ja „Bastian Hüls“ ebenfalls in jenem ef-Artikel m.W. erstmals hingewiesen, daß die angeblich im Zwickauer Brandschutt gefundene Ceska einen Bajonettverschluß gehabt habe (S. 11/12 des Artikels in ef Nr. 135).

    Gruß
    Ro 80

  26. Wahr-Sager sagt:

    Kürzlich gelesen:

    Jugendpreis im Gedenken an NSU-Opfer (http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_muenchen/article122566260/Jugendpreis-im-Gedenken-an-NSU-Opfer.html)

    Mit einem Jugendpreis sollen künftig jedes Jahr Projekte gefördert werden, die „den interkulturellen Dialog und das respektvolle Miteinander von Kindern und Jugendlichen“ fördern. Ins Leben gerufen wurde der Preis von den Städten München und Nürnberg sowie dem Freistaat, wie die Oberbürgermeister Christian Ude und Ulrich Maly (beide SPD) am Mittwoch mitteilten. Mit der Auszeichnung soll der bayerischen NSU-Opfer gedacht werden . Verliehen wird die Auszeichnung erstmals 2015 am „Internationalen Tag gegen Rassismus“ (21. März).

    Moment mal. Eine Hetze gegen Deutsche – nichts anderes stellt das NSU-Märchen dar – soll das „respektvolle Miteinander von Kindern und Jugendlichen“ und den „interkulturellen Dialog“ fördern?
    Traurig, wie dieses Land immer mehr verkommt.

  27. derherold sagt:

    Die Nummer mit dem „2003 gab es Hinweise auf die Drei“ sind mittlerwile zum sechsten oder siebten Mal erwähnt.

    Wenn man unterstellt, daß die Drei 1999ff (erpreßt oder freiwllig) im Auftrag des Verf.sch. „Nazi-Terrorist“ gespielt haben, ist das Aussetzen der Fahndung nachvollziehbar.

    Immer bedenken: Ein ehem. Mitschüler(!) von Böhnhardt(!) hat diesen in Thüringen(!) gesehen und meldet das sofort der Polizei … mit der Anschlagserie hat das aber man nun gar nichts zu tun.

  28. loewe sagt:

    Eigentümlich Frei hat die Karriere des Mevlüt Kar dokumentiert.

  29. derherold sagt: 11. Dezember 2013 um 18:32

    Immer bedenken: Ein ehem. Mitschüler(!) von Böhnhardt(!) hat diesen in Thüringen(!) gesehen und meldet das sofort der Polizei … mit der Anschlagserie hat das aber man nun gar nichts zu tun.

    Rein gar nichts! Reiner Zufall! Der „ehem. Mitschüler(!) von Böhnhardt“ war nämlich schon in der Schule hellsichtig und mit der Gabe der Präkognition gesegnet.

    Und deshalb hat er als einer der ersten und noch vor Polizei und Presse gewußt, daß Böhnhardt ein abscheulicher Nazi sein wird, der nur so zu seinem Vergnügen Menschen mordet, wenn sie anderen Ethnien angehören.

    Und weil ihm das klar war, hat er sofort die ahnungslose Popelei verständigt, als er ihn später dann einmal gesehen hat. Da ist ihm das nämlich wieder eingefallen.

    Das ist die Wiederkehr des Verdrängten oder so was, vielleicht aber auch eine Re-Aktivierung kindlicher Traumata. Der Böhnhardt könnte ihm nämlich einmal das Pausenbrot geklaut und ganz aufgefressen haben, Nazis machen so was! So ein pöhser pöhser Pursche könnte das gewesen sein. Haut ihn also auf den Poden, den Purschen… 😉 /Satire

  30. fatalist sagt:

    @Ro 80

    Das findest Du alles in Werner Jung BKA Aussage vor dem PUA in Berlin, das ist Protokoll Nr. 31 auf bundestag.de

    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/CD14600/Protokolle/Protokoll-Nr%2031.pdf

    Bei den STASI-Ceskas gab es BEIDE Schalldämpfer-Montagearten, also „klick und schraub“, sagte Jung aus.
    Ich glaube, dass sich das auf die 10 Stück bezieht, die das BKA hat.

    25 Stück „PLO“ und 30 Stück „Schweiz“, wovon 24 letztlich in der Schweiz verkauft wurden. Aussage Jung.

    Bolkos Diagramm stimmt.

    Den vollständigen EF-Artikel findest Du hier:
    http://www.politikforen.org/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6439721&viewfull=1#post6439721

    „Bastian Hüls“ erzählt ziemlich viel Blödsinn, aber ein paar Dinge sind interessant.

    Gruß

  31. Paule sagt:

    Wahrnehmungsstörung, oder was ?

    Aus dem Report geht hervor, dass der Zeuge zum Zeitpunkt der Beobachtung gerade nicht sofort die Polizei informiert hat.
    Monate später hat er im privaten Kreis diese Begegnung erwähnt. Hier ist ein anwesender Polizist hellhörig geworden.
    Die Einschätzung des Zeugen, der Uwe hätte sich nicht wie ein Straftäter auf der Flucht verhalten, wird erst im Interview aus heutiger Zeit mit dem “ Wissen “ von heute gemacht.

    Somit haben die Angaben des „flüsternden“ Fahnders durchaus aktuelle Relevanz.

  32. derherold sagt:

    @Paule, der anwesende Polizist wurde „hellhörig“, weil Böhnhardt im Zusammenhang mit der (angeblichen) Rohrbombe gesucht wurde.
    Mit der Mordserie hatte das nichts zu tun, da es hier überhaupt keinen Hinweis auf Uwe&Uwe und schon gar keine Fahndung gab.
    Vielleicht könnte Ihnen auffallen,daß alle Spuren, Verbindungen, Zeugenaussagen, „Helfer“ aus der Zeit des (angeblichen) Untertauchens stammen … aber überhaupt keine aus der Zeit der Mord- und Banküberfallserie.

    … und das über diese Zeit des „Untertauchens“ unser Verfassungsschutz äußerst gut informiert ist, was im grunde nur einen Schluß zuläßt..

  33. Bolko sagt:

    Beim Mordfall Kiesewetter gab es eine Zeugenaussage, die einen Mann mit auffälligen Tattoos gesehen hatte, darunter auch ein „Hügel mit Kreuz“ auf einem Unterarm.

    Zitat:
    Der Mann sei ca.180 cm groß und trage eine auffällige Tätowierung (Kreuz auf Hügel) am muskulösen Unterarm.
    http://www.pro-heilbronn.de/bw/NSU_130904.html

    Diese Beschreibung passt auch auf Nick Greger, denn Nick Greger hat genau so ein Tattoo „Kreuz auf Hügel“ an der unteren Außenseite seines linken Unterarms:

    nochmal extra rot markiert:

  34. Bolko sagt:

    Nachtrag:
    Diese Aussage zu dem auffälligen Tattoo (Kreuz auf Hügel) steht auch auf Seite 646 im Abschlussbericht des Parlamentarischen Untersuchungsauschusses.

  35. juergenelsaesser sagt:

    Bolko: Was soll das jetzt heißen? Dass Greger in Heilbronn war? Kiesewetter umgebracht hat? Also, das ist doch Spinnerkram.

  36. Bolko sagt:

    @ juergenelsaesser sagt:
    12. Dezember 2013 um 23:41
    Zitat:
    Bolko: Was soll das jetzt heißen? Dass Greger in Heilbronn war? Kiesewetter umgebracht hat? Also, das ist doch Spinnerkram.
    [/Zitat Ende]

    Ds soll heissen:
    Die Zeugenbeschreibung passt auch auf Nick Greger.
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Warum sollte Nick Greger denn nicht dort gewesen sein können?
    Gibt es Infos, die sowas ausschließen, also ein Alibi?
    Sowei ich weiß gibt es sowas nicht.

    Das bedeutet aber wiederum nicht, das Nick Greger der Mörder war, denn es gibt noch mehr Personen mit so einem Tattoo.
    Aber ein solches Tattoo und noch dazu an genau derselben Stelle, die ein Zeuge beschrieb mitsamt der passenden Größe und der passenden Beschreibung der Statur sind schon mehr als nur ein einziges Indiz.
    Sowas kann man schon als zwei Indizien werten.
    Aber auch das reicht noch lange nicht aus, um Nick Greger als Mörder bezeichnen zu können, was ich auch gar nicht vorhabe.

    Bezüglich „Spinnerei“:
    Sowas nennt man auch „Brainstorming“.
    Im Fall von mangelnden Informationen ist man manchmal auf solche „Spekulationen“ angewiesen.
    Sowas kann und soll diksutiert werden, solange bos man die auftauchenden alternartiven Möglichkeiten falsifizieren oder bestätigen kann.

  37. Bolko sagt:

    1. Art des Tattoos passt (Kreuz auf Hügel)
    2. Ort des Tattoos passt (Unterarm)
    3. Beschreibung der Größe der Person passt (180 cm)
    4. Beschreibung der Statur passt (muskulös)
    5. Ein Alibi ist nicht bekannt

    Das wären dann schon 5 Indizien.
    Trotzdem würde ich dennoch nicht behaupten wollen, dass Nick Greger Michele Kiesewetter erschosen hätte.
    Aber die Zeugenaussagen passen nunmal auf die Person Nick Greger und bis zur Falsifizierung dieses Zweiges der alternativen Möglichkeiten könnte das weiterhin ein Teil der Lösung sein.

  38. Paule sagt:

    @derHerold
    Natürlich wusste „Niemand“ 2003 die 2011 erfolgte „Zuordnung“ der Mordserie zu den Uwes !!!!

    Wann geschah der erste Mord ? Am 9.September 2000 !
    Wann unterband, gemäß eidestattlicher Versicherung eines Fahnders, der nun Beschuldigte die weiteren Ermittlungen ?
    2003
    Der Grund für diesen Stop muss nun ermittelt werden !

    Nach Ihrer Logik ist jede Unterstützung des Trios bis zur Einstellung wegen der Bombensache also unbeachtlich ?

    Gerade die jetzt erfolgte Aussage des Fahnders ist doch interessant.
    Was wusste Herr Jakstat über das Trio und in wessen Auftrag handelte er ?
    Der Auftraggeber ist zu ermitteln…und der hat sich zu erklären!
    Warum wurde das Trio geschützt ?
    Welche Aufgabe hatte es ?

    Die geschredderten Akten enthielten entweder die genauen Tathergänge, oder entlastendes Material !?
    Was meinen Sie ?
    Gruß
    Paule

  39. Bolko sagt:

    Fakt 1: Es gibt eine Zeugenaussage bezüglich Mord an Kiesewetter, die eine solche Tättoowierung (Kreuz auf Hügel) erwähnt.

    Fakt 2: Diese Ausage steht auch im Abschlussbericht des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses auf Seite 646.

    Fakt 3: Nick Greger hat eine solche Tättoowierung an der beschriebenen Stelle.

    Fakten muss man benennen dürfen

    Die Schlüsse, die man daraus zieht, sind in vielfältiger Weise möglich.
    Darunter gibt es viele Irrwege und vielleicht auch eine richtige Schlussfolgerung.
    Vielleicht sind aber auch alle daraus resultierenden Folgerungen falsch.
    Das weiß man bisher noch nicht.
    Es sind bisher nur Puzzlesteine.

  40. fatalist sagt:

    @Jürgen Elsässer

    Das heisst erst einmal nur, dass dieses „Kreuz auf Hügel“ ein typisches Knast-Tattoo ist.

    Mehr nicht.

  41. fatalist sagt:

    Alles zur Zwickauer Ceska „W4“ steht hier:

    http://friedensblick.de/8913/nsu-das-maerchen-der-ceska-mordwaffe/

    NSU: Das Märchen der Ceska-Mordwaffe

    Wenn 15 Spezialceskas 83 mit Schalldämpfer der PLO unauffindbar sind, was BKA Werner Jung aussagte, dann könnten durchaus einige davon in israelische Hände gelangt sein.

    Das wäre eine Verbindung zur Schilderung von Lothar Harold Schulte, die mit dem Tod Möllemanns endet.

    Auf jeden Fall ist die Version des BKA nicht glaubhaft, dass die 30 Schweizer Ceskas „unverwechselbare Spuren an den Hülsenböden“ aufweisen würden.

    WÄRE das wahr, dann hätte man das bereits bei den 5 Hülsen des 1. Dönermordes festgestellt.

    Hat man aber nicht…

    Es ist unstrittig, dass die Nürnberger Kripo (Ex-BAO Bosporus) mit dem Staatsanwalt drohte, und mit der Einschaltung von MP Beckstein, weil das BKA sich auf die Schweizer Ceskas festlegte, 2010 siehe AZ XY ungelöst. Das steht auf Seite 620 im PUA-Bericht.

    Was veranlasste die BAO Bosporus dazu, die Sendung auf jeden Fall verhindern zu wollen? Was wussten die Nürnberger, was das BKA unter der Decke halten wollte?

    Zusatzfrage: Wie kann es sein, dass das Waffengutachten geheim ist, in den Prozessunterlagen nur referiert wird, und dass nach 68 Prozesstagen NICHT geklärt ist, ob die Zwickauer Ceska die Mordwaffe ist.

    Diese Frage muss doch am Anfang eines Prozesses stehen.

  42. derherold sagt:

    @Paule, nutzen Sie Ihren eigenen Verstand.

    Das „Terror-Trio“ taucht unter, indem(!) es offenbar in der rechten Szene Kontakte macht wie die wilde Sau.
    Polizei/Verfassungsschutz wissen exakt, was dieses „untertauchende“ Trio gemacht hat und kann binnen 72 Stunden Verhaftungen vornehmen … tlw.weise bei Leuten, die zuletzt vor zehn Jahren mit den drei Hanseln Kontakt hatten.

    Klingelt es immer noch nicht ?

    Ein paar Fragen:
    Wer hat den „Ku-Klux-Klan von Badde Wüttembersch“ gegründet ? Auf wessen Lohnliste stand der großdeutsche Führer der großdeutsch-thüringischen Heimatkundefront ? Welche Karriere hat der Krimonologe Pfeiffer gemacht, nachdem er mit dem „Kindsmord von Sebnitz“ praktisch eigenhändig einen der größten Medien- und Justizskandal der BRD produziert hat ? Wann ist der „Kampf gegen rechts“ installiert worden ?

    Anders formuliert: Die Fahndung nach dem Trio ist eingestellt worden, weil es mgl.weise überhaupt keine Rohrbombe gab … aber auf jeden Fall die Drei (vereinbarungsgemäß) als „Kundschafter für den inneren Frieden“ ihren Job gemacht hatten.

    Und zu den „geschredderten Akten“ muß man sich vor Augen führen, daß die Behauptungen dazu von den gleichen Leuten stammen, die uns die „vielen Helfer vor Ort“, „Hunderte, die alles wußten“,“Listen mit Hunderten Unterstützern“ vorgelogen haben. ,-)

  43. Paule sagt:

    Wikipedia
    Der Herold (von altfranzösisch heralt ‚Heerverwalter‘) war im Mittelalter ein offizieller Bote eines Lehnsherrn, eine Vorform des Diplomaten.

    Der Name ist Programm😉

  44. Paule sagt:

    @derHerold
    zitat
    Anders formuliert: Die Fahndung nach dem Trio ist eingestellt worden, weil es mgl.weise überhaupt keine Rohrbombe gab … aber auf jeden Fall die Drei (vereinbarungsgemäß) als “Kundschafter für den inneren Frieden” ihren Job gemacht hatten.
    zitatende
    Vermutung oder Wissen ? Beweis ?

    Die Verjährungsfristen sind mir durchaus bekannt !
    Herr Jakstat hat sich bezüglich der eidesstattlichen Erklärung des Fahnders zu äussern.
    Sollte er die sog. NSU vor Zugriff geschützt haben, ist er genauso Mithelfer bei den heutigen Vorwürfen gegen Zschäpe.

    Oder gab es keine Rohrbombe ? Dann sind auch die Vorwürfe gegen das Trio unwahr !
    Herr Jakstat und Herr Temme wissen mehr😉

  45. Paule sagt:

    interessantes Video

    Hallo Herr Schulte,
    kommen Ihnen derartige Praktiken bekannt vor ?
    echte, unechte Requisiten sind ähnlich echten, unechten Urteilen…..nicht war ?

  46. Paule sagt:

    bei 36:17

  47. derherold sagt:

    „Vermutung oder Wissen ? Beweis ?“

    @Paule, wenn es diese Rohrbombe jemals gegeben hat, muß es dazu ein Gutachten des LKA Thüringen geben. Ist dort TNT verwendet worden, muß es ein zweites Gutachten eines Wehrwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr geben.

    Was steht in den Gutachten ? Gibt es technische oder chem. Übereinstimmungen zu der „Nagelbombe“ (etc.) ?

    Die Fragen stellt aber keiner und stattdessen kriegen wir nonsense-„Pannen“ serviert à la „zu früh vernichtet“, „nicht genau gewogen“ .. die überhaupt keine Rolle spielen.

    Da das Trio 14 Banküberfälle verantwortet haben soll: Was ist aus den Bildern der Überwachungskameras geworden ? Wo sind die Zeugenaussagen, Phantombilder der Bankangestellten ?

  48. paule, klar – ist alles gewollt und lange vorbereitet, so daß der film knallt und glaubhaft ist! danke – lothar harold schulte.

  49. Paule sagt:

    @derHerold
    Genau diese Fragen sollte man dem Präsidenten des LKA Thüringen, Herrn Jakstat stellen !
    Nicht war ?
    Im Prozess gegen Frau Zschäpe u.A. werden die zugrunde liegenden Taten nicht aufgeklärt, sondern vorausgesetzt…..

    Erst Temme, jetzt Jakstat…..die Täuschung bekommt nach und nach Namen
    Mal schauen, wer der nächste ist😉

  50. JVG sagt:

    @Paule – genial Mann!!! Das ist der Hammer! Ein Beweis, daß im TV, und zwar im „Öffentlich-Rechtlichen“! – subliminale Techniken zur Massen-Beeinflussung eingesetzt werden! War mir schon lange klar. Aber das ist ein eindeutiger Beweis. Klarer geht es nicht.

  51. JVG sagt:

    @Paule – wahrscheinlich geht es darum…danke für die Vorlage. Ich gucke ja kein TV.

  52. anja werner: sie hat außergewöhnliche fähigkeiten und kennt vorab die richtigen daten und ist eine meisterin im zeichentrick und film. alles zufall??? ich denke so oft an rosa p.p., der so eindeutig weiblich ist! gruß lothar harold schulte.

  53. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    @JVG: Das ist echt der Klopper…

    RIG vs. NSU …*lol* Das Alphabet hat noch’ne Menge Buchstaben zum „Kreieren“ von (Staats-)Terror-Trios… 😉

    Alles Temme oder was… (Subliminal-Werbung für zwischendurch)

    Uuuhhh…hab‘ ich jetzt wieder Angst, Nazi-Terror in allen Gassen, außer natürlich in U-Bahnstationen, und eigentlich sonst überall, wo ohne Ende kulturbereichert wird…

    Damit wäre auch klar wie Kloßbrühe, wie „UNABHÄNGIG“® das zwangsfinanzierte Umerziehungs-TV in der B-R-D so ist…

    Achja, damit Ihr’s wisst: Taschendiebe haben ab sofort in Deutsch© BLOND zu sein…

    Guck‘ ma‘ hier:

    http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/warum-muessen-taschendiebe-blond-sein-article1777257.html

    UND: Ist denn heit‘ scho‘ Merkel-Nachten?! „ES“ wurde wiedergewählt! (Von wem?) Laut dem Bild in den folgenden Link der FAZ soll Sie laut den Überlieferungen gesagt haben:
    „Lammi, mach’s Märchenbuch wieder zu…ich soll da weitermachen, wo ich aufgehört habe…die NSA hat doch praktischerweise eine Wechselsprechanlage in meinem Handy eingebaut…da muß ich zur Befehlsausgabe nicht ständig in Washington/ London oder Tel Aviv antanzen…wie praktisch ist das denn… “

    zum Reiern einmal hier klicken:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-abermals-vereidigt-ein-daempfer-zum-auftakt-der-dritten-amtszeit-12714854.html

  54. Paule sagt: 16. Dezember 2013 um 09:23

    Das ist wirklich der Hammer, Paule! RIG also, wa? Mit Hauptsitz in Kairo, nix NSU aus Klein-Klerckersdorf…

    Es gibt in der Kriminalistik das Phänomen, daß Täter vorbewußt Spuren hinterlassen, um auf sich aufmerksam zu machen. Weil sie geschnappt werden wollen.

    Vielleicht ist das hier so ähnlich.

  55. Paule sagt:

    @ Joachim Bullinger
    zitat
    Es gibt in der Kriminalistik das Phänomen, daß Täter vorbewußt Spuren hinterlassen, um auf sich aufmerksam zu machen. Weil sie geschnappt werden wollen.
    zitatende

    Genau deshalb bestimmen die Täter, welche gefasst werden wollen, auch die Fotos vorher mit denen dann die Behörde fahnden darf ?😉 selfcasting, quasi

  56. Paule sagt:

    Gibt es eigentlich Erkenntnisse darüber, welche Person in Heilbronn das primäre Ziel war ?
    Frau Kiesewetter ist leider gestorben.
    Herr Arnold hat knapp überlebt, hätte aber auch sterben sollen……..
    Das Motiv liegt noch immer im Verborgenen.

  57. Paule sagt: 18. Dezember 2013 um 02:49

    @ Joachim Bullinger
    zitat
    Es gibt in der Kriminalistik das Phänomen, daß Täter vorbewußt Spuren hinterlassen, um auf sich aufmerksam zu machen. Weil sie geschnappt werden wollen.
    zitatende

    Genau deshalb bestimmen die Täter, welche gefasst werden wollen, auch die Fotos vorher mit denen dann die Behörde fahnden darf ?😉 selfcasting, quasi

    Nicht die abgelichteten, sondern die, welche uns die abgelichteten Täter als Täter suggerieren. Da kommt dann – aus Versehen – ein Foto auch ‚mal zum Fernsehen. Damit man – durch diese Rahmung – die Inszenierung als Inszenierung erkennen kann.

    Die unbewußte Wissens- und Wahrheitsinstanz in uns ist ein Meister darin.

  58. Eveline sagt:

    @Joachim Bullinger sagt: ……..Die unbewußte Wissens- und Wahrheitsinstanz in uns ist ein Meister darin.

    Dazu ein Spruch von Robert A. Monroe
    „Als menschlicher Geist sind wir, was wir denken.
    Aber wir sind auch, was andere Denken.“

    Wie uns das doch Massenbewusstsein schwer beeinflusst.
    Dazu von mir eine Beobachtung:
    Vielleicht seit einem Jahr lese ich Compact. Habe mich zuvor aber auch nie für Nachrichten und Politik interessiert.
    Bin dafür aber auch ziemlich angstfrei durch die Gegend gelaufen.
    Mit der Nachrichtenschwemme über Compact, habe ich Alpträume bekommen. 👀
    👀 Ist das jetzt meine Angst ? Oder bin ich Kanal? Wie das Foto in der Küstenwache? Fröhliches Unterbewusstsein.

  59. Eveline sagt: 19. Dezember 2013 um 13:14

    Mit der Nachrichtenschwemme über Compact, habe ich Alpträume bekommen. 👀
    👀 Ist das jetzt meine Angst ? Oder bin ich Kanal? Wie das Foto in der Küstenwache? Fröhliches Unterbewusstsein.

    Leider nicht fröhlich, Evi. Denn das, worauf wir fokussieren, machen wir damit stark. Und wenn wir auf Negatives fokussieren, machen wir halt das Negative stark.

    Ihr „Unterbewusstsein“ versucht das dann zu verarbeiten, daher die Alpträume.

  60. Eveline sagt:

    🎅 Uns allen ein schönes Weihnachtsfest und ein Dankeschön an Familie Compact – nebst Blogger, deren Beiträge nicht gering sind und die somit fleissig, an die für mich neuen ge – dank – lichen Verbindungsknoten in meinem biologischem „Netz “ mitgestrickt haben.

    🎧 Ein Schlagzeug zu verschenken könnte jetzt sehr vorteilhaft sein, es bringt die linke und rechte Hirnhälfte in Harmonie zueinander und nichts ist wichtiger in diesen Zeiten.

  61. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Paule: „Mundlos und Böhnhardt im FS“

    Besonders aufregend an diesem Monster-Skandal finde ich, daß die Sendung bereits am 10.03.2004 (!!!) im ZDF lief!

    Tatort präsentierte schon 2001 (!!!) U. Mundlos in Folge 487 mit dem Titel “Bestien”. Mundlos war damals schon zur Fahndung ausgeschrieben, aber nicht verurteilt, von Persönlichkeitsrechte-Wahrung also keine Spur.

    http://kulturstudio.wordpress.com/2013/12/19/nsu-skandal-uwe-bohnhardt-schon-1997-in-zdf-serie-zu-sehen/

    ”Tartort ” mit Uwe Mundlos
    Deutsche Erstausstrahlung: 25. November 2001 ARD

    Die wahrheitsliebende Springer Presse brachte dazu folgende hanebüchene Erklärungen:

    http://www.spiegel.de/panorama/folge-bestien-wie-das-foto-von-nsu-mann-mundlos-in-den-tatort-geriet-a-855634.html

    http://www.spiegel.de/panorama/kuestenwache-zeigt-fahndungsfotos-von-boenhardt-und-mundlos-in-akte-a-855931.html

    DAZU SAGT ANDREAS v. BÜLOW: „False Flag!“

  62. JVG sagt:

    @Eveline + Joachim + alle

    Ich hatte es in einem anderen Strang schon mal kurz angesprochen. Der Fokus wird uns scheint´s aufgezwungen, nein wir lassen es zu. Richtig ist natürlich die Informationen aufzunehmen, um überhaupt einen einigermaßen Plan zu haben, was wirklich passiert.

    Dann scheint mir wichtig zu sein, eigene Visionen zu entwickeln und diese in die Welt zu bringen, im Kleinen und im Großen: Lebenswirklichkeit und Strategien für eine bessere Welt, anders als die Handbücher 1984, Schöne Neue Welt usw.

    Also macht alle mit! Jede/r an seinem Platz und darüber hinaus. Wir sind mehr und können deshalb folgerichtig auch mehr Gedankenkraft entwickeln und ins Universum (also auch auf unsere Erde) bringen. Wäre ja gelacht!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2013
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: