Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Volksentscheid: 2/3 gegen Homo-Ehe in Kroatien

Auch Deutschland braucht einen Volksentscheid zur Familienpolitik!

Das kroatische Volk hat entschieden: 2/3 stimmten gestern beim Plebiszit gegen die Homo-Ehe! Warum war das der Taugesschau wohl nur ene 10-Sekunden-Meldung wert? Ich habe schon bei meiner Eingangsrede auf der COMPACT-Familienkonferenz vor einer Woche auf die Bedeutung der kroatischen Entscheidung hingewiesen. Hier ein Auszug aus meinem Rede-Manuskript (im Video etwa ab Minute 08:50).

Auszug Begrüßungsrede Elsässer (Manuskriptfassung) auf der Familienkonferenz von COMPACT am 23.11. in Leipzig:

 

Am 1. Dezember wird es in Kroatien einen Volksentscheid zur Familienpolitik geben. Die Frage bei diesem Referendum ist ganz einfach: „Sind Sie dafür, dass die Ehe in der Verfassung als eine lebenslange Verbindung von Mann und Frau definiert wird?“ Bereits für das Zustandekommen dieses Volksentscheids unterschrieben sage und schreibe 740.000 Menschen, das ist ungefähr ein Fünftel der erwachsenen kroatischen Bevölkerung. Die Initiatoren werben mit dem ebenso einfachen wie richtigen Argument: „Jedes Kind braucht eine Mutter und einen Vater.“ Was in Kroatien in diesen Tagen passiert, ist vorbildlich. Wir hier in Deutschland hören nichts über das kroatische Referendum, obwohl es schon in acht Tagen stattfinden wird. Über den Grund für dieses verordnete Schweigen muss man nicht lange rätseln: Die in Brüssel und Berlin regierenden Eurokraten haben Angst vor dem Volk, und sie haben besonders Angst davor, dass das Volk über Schicksalsfragen wie die Familienpolitik entscheidet. Denn, meine sehr verehrten Damen und Herren, das Ergebnis wäre klar: Die überwiegende Mehrheit der Menschen, in Kroatien wie in Deutschland und anderswo in Europa, ist für die traditionelle Familie und gegen die sexuelle Umerziehung. Deswegen sage ich: Hvala Hrvatska, Danke Kroatien! Das kleine Land an der Adria schreibt jetzt Geschichte und zeigt uns allen einen einen Ausweg aus verordneter Unmündigkeit. Wenn das Volk abstimmt, ist das immer besser, als wenn Veränderungen von oben durchgepeitscht werden wie in Frankreich!  Ihr Politiker, hört auf mit dem Herumpfuschen an unserem Privatleben, hört auf mit den Menschenexperimenten an unseren Kindern! Lasst das Volk endlich entscheiden, auch in Deutschland! Volksentscheid über die Familienpolitik – ja bitte!

(Das hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT – da gibt es mehr davon!)

Einsortiert unter:Uncategorized

38 Responses

  1. ob einem der Einfluß des katholischen Klerus in Kroatien gefällt ist eine Sache – aber Volksentscheide sollten jeden „echten“ Demokraten erfreuen, insbesondere wenn deren Ergebnis konträr zur eigenen Meinung ist, zeigt sich gelebte Demokratie….

  2. alberich sagt:

    Hat dies auf alberichswahrheiten rebloggt.

  3. Anonymous sagt:

    Hallo JE,

    also tumben Gefühlen eines Volkes nachzugeben, halte ich eher für bedenklich. Wenn das Volk es als unnatürlich empfindet, dass homosexuelle Menschen Kinder haben sollten, gar heiraten wollen, dann ist es sicher auch ok. Mir stellt sich allerdings schon die Frage, wie Afrikaner, Araber damit umgehen, dass es Menschen gibt, die ihr gleiches Geschlecht eher mögen, als das andere, zudem es tatsächlich immer noch fast schon lebensgefährdend ist, in diesen Ländern homosexuell, bisexuell oder überhaupt etwas „anders“ zu sein.

    Ich dachte schon mal Jürgen Elsässer, dass die sexuelle Emanzipation auch bei Ihnen angekommen ist. Für mich ist sexuelle Emanzipation überhaupt erst die Voraussetzung, dass Menschen mal ein bisschen anders „ticken“. Insofern JE finde ich Ihren Beitrag denkbar schlecht.

    Dennoch immer noch solidarisch verbunden

    siempre

  4. Antonio Nuccio sagt:

    Darf Derjenige, der Schwulen vorschreiben will, ob Sie heiraten dürfen oder nicht, sich beschweren, wenn der Staat ihm vorschreibt, was er zukünftig zu essen und zu trinken hat? Wer wird in seiner Freiheit eingeschränkt, wenn Schwule heiraten dürfen? Die Diskussion ist doch lächerlich. Das Institut der heterosexuellen Familie wird doch nicht dadurch geschützt, daß man Schwule in der Freiheit beschränkt, das Gleiche zu tun. Sollen doch alle tun, was sie nicht lassen wollen. Wen juckts, wenn man dabei niemanden und nichts schädigt.

  5. AfD Sternzeichen sagt:

    Der deutsch-türkische Autor Akif Pirinçci attackiert die Spiegel-Autorin Sibylle Berg. Berg verdrehe bezüglich der Migranten-Debatte die Tatsachen. Dabei greife sie auf die altbekannte „Nazi-Keule“ zurück. Doch nicht die Deutschen seien intolerant, sondern die Muslime – und jene türkischen Migranten, die in Deutschland Sozialhilfe kassieren und sich in der Türkei von dem Geld schöne Häuser bauen. Eine Polemik.

  6. Neukunde sagt:

    Die meisten Kommentatoren zeigen, wie wenig sie von Mehrheitsentscheidungen des Volkes halten.

    Man liest auch von scharfen Reaktionen der Medien gegen die Initiatoren gegen die Abstimmung. Die gleiche Geschichte wie in Leipzig. Eine Minderheit versucht die Mehrheit zu agitieren.

  7. Mallika sagt:

    oh ja, Michael Theren, da haben Sie ein wahres Wort gesprochen. Ein wahrhaft wahres Wort. „Wenn das Ergebnis eines Volksentscheids konträr zur eigenen Meinung ist, zeigt sich gelebte Demokratie“. 10 Sterne für diesen Spruch – er könnte von mir sein. Da kommen wir zur Frage: wie tolerant kann eine Gesellschaft mit einem Volksentscheid umgehen? Bei Stuttgart 21 erleben wir, dass sich die Toleranz in Grenzen hält…..

  8. Frank W sagt:

    @Anonym+Antonio: Toleranz ist doch was anderes als eine Gleichstellung von Ungleichheiten.
    Die Natur sieht vor dass Männer und Frauen gemeinsam Nachwuchs haben. Sie können doch gerne schwul leben wenn Sie das möchten. Das heißt aber doch nicht, dass wir deswegen Rechte einräumen, die die Natur nicht gibt. Was soll das? Männer können nun mal keine Kinder haben. Thema erledigt. Und jedes Kind hat das Recht auf eine Familie. Familie ist klar definiert. Das Kind braucht Vater und Mutter. Dass alleinerziehende Mütter für ein Kind nicht ausreichend sind ist keine Frage. Der Großteil der Menschen wächst in einer Familie auf, zum Glück. Das gilt es zu schützen und zu unterstützen. Und zwar in dem man die Familie stärkt statt schwächt.
    Leider wird die Familie absichtlich geschwächt, indem man den Leuten immer weniger Geld zum Leben lässt, sie dazu bewegt, dass sie keine Familie gründen, lieber in wilder Ehe leben, ein Kind von der Frau, eins von der, Mord legalisiert (Abtreibung), etc. Logischerweise sollten eigentlich nur Familien mit Kindern Steuervorteile haben, nicht kinderlose. Das alles rechtfertigt aber in keiner Weise, dass homosexuelle Paare heiraten dürfen oder Kinder adoptieren. Und das wiederum hat auch nix mit Homophobie zu tun.

  9. Volksentscheid: 2/3 gegen Homo-Ehe in Kroatien

    Die BRD hat fertig. Was erlauben Ferkel? Es geht imho nur noch darum, den Deutschen Schuld zuzuweisen, sie in Angst zu halten und (möglichst mit ihrer Zustimmung) zu enteignen.

    Vielleicht ist Israel ja tatsächlich die Staatsraison der BRD, wie Frau Merkel das ja so behauptet. Aber das kann die Deprivation nicht erklären.

    Ich vermute, die Staatsraison der BRD ist heute schlicht die Verwaltung des Personals eines Standortes der Schatten.

  10. lothar harold schulte sagt:

    elsässer hat recht zum volksentscheid! volksabstimmungen sind ein völkerrecht – auch für deutsche! warum wird das verbriefte völkerrecht durch volksabstimmungen für das gesamte deutsche volk nicht durchgeführt? haben wir auch hier eine leiche im keller? nun, ich bin personal der brd-gmbh und besitze keinen personenausweis. ferner befinde ich mich in wohnHAFT! ist es richtig, das für uns gemäß §1. reichs- und staatsangehörigkeitsgesetz vom 22. juli 1913 die gesetze gelten, da wir keinen friedensvertrag, keine verfassung und somit keine souveränität besitzen? was ist dann mit dem §839 – haftung bei amtspflichtverletzung und mit dem §823 schadensersatzpflicht, wenn hier eines tages der laden in die luft fliegt und das hütchenrecht durch reichsrecht abgelöst wird? somit kein volksentscheid und kein friedensvertrag! gruß lothar harold schulte.

  11. Scheinbar wollen die linken Parteien in Kroatien diesen Volksentscheid aber ignorieren, indem sie in kurzer Zeit eine entsprechende Gesetzesgebung verabschieden wollen.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/12/02/referendum-in-kroatien-zwei-drittel-gegen-homoehe/

  12. Wolfgang Eggert sagt:

    katholischer als die italiener – auf die kroaten ist halt noch verlass!
    die sollten in der guten stimmungslage in der sie sich (noch) befinden schnell ein paar referenden nachlegen:
    den ganzen wertekatalog rauf und runter, damit die vice vice wo der hammer hängt.
    trotzdem ist dieses votum inkonsequent. ehe ist ein wert. warum soll man menschen daraus ausschließen?

  13. Anonymous sagt:

    Niemand sollte etwas gegen Homosexuelle haben. Sie werden eigentlich akzeptiert und gut ist es.

    Dann fing der Wahnsinn an: Heiraten, Kinder adoptieren.

    Mit solchen Forderungen tritt man des Volkes Seele mit den Füßen und muss sich nicht wundern, wenn sich hier eine Opposition bildet.

    Sich dann auch noch beim Papst anmelden, wie es erfolgt war und für diese angeblichen RECHTE Forderungen aufstellen, war so ziemlich die Spitze de üblen Eisberges, der sich hier auftat.

    Wie bei allen möglichen Vereinigungen, die sich in letzterer zeit etabliert haben (wie z.B. das Schächten, Beschneiden der Jungs, Steinigen der Ehebrecherinnen in der Schweiz, und so vieles mehr ) sie fordern immer mehr und sind sich so manches mal über die Folgen ihrer Forderungen gar nicht im Klaren.

    Da ist ja eine Akzeptanz in gewisser Weise, aber keine Bedingungslose. Akzeptiert das und kommt der Weltbevölkerung nicht mit Hirnlosen Forderungen, die keiner befriedigen kann, denn da endet die Akzeptanz der christlichen Bevölkerung und das ist gut so!!! Ist einfach so.

  14. Mallika sagt:

    Frank W: Zitat:“Das Kind braucht Vater und Mutter. Dass alleinerziehende Mütter für ein Kind nicht ausreichend sind ist keine Frage.“ Zitat Ende. Wie wollen Sie das erreichen? Die Männer verpflichten, dass sie bei der Frau bleiben müssen, mit der sie ins Bett gehen bis die Kinder „aus dem Haus“ sind? Viel Spaß mit der Gehirnwäsche ihrer Geschlechtskollegen….Und: Glauben Sie, damit ist den Kindern in jedem Fall gedient? Oder machen Sie es sich da etwas einfach und sprechen nur von dem Teil der Bevölkerung, wo das Zusammenleben harmonisch ist? Und auch eine zweite Stelle möchte ich gerne kommentieren: „Leider wird die Familie absichtlich geschwächt, indem man den Leuten immer weniger Geld zum Leben lässt, sie dazu bewegt, dass sie keine Familie gründen, lieber in wilder Ehe leben, ein Kind von der Frau, eins von der, Mord legalisiert (Abtreibung), etc. “ Teil 1 stimmt meiner Ansicht nach, Familien haben zu wenig Geld im Vergleich mit kinderlosen Paaren, Teil 2 ist nicht unbedingt die Folge davon. Früher waren die Leute zum Teil bettelarm, aber Familien sind auf Biegen und Brechen zusammen geblieben. Die Gesellschaft hat es so „verlangt“. Auch zum Beispiel bei Misshandlung innerhalb der Familie. Bitte denken Sie auch darüber nach. Schwarz-Weiß-Lösungen können eine komplizierte Sachlage nicht befrieden.

  15. Harald Schmidt sagt:

    Ich sehe es ein bisschen differenzierter.Dass die Kroaten ueber die Homo-Ehe abstimmen duerfen ist grundsätzlich super und waere auch bei uns wünschenswert. Was dann aber als Ergebnis raus komnt, das muss man aber als guter Demokrat auch akzeptieren. Die westlichen „Demokratien“ tun sich hier immer denkbar schwer.Vor allem wenn der Minderheitenkult nicht ueberall geteilt wird.Homosexualitaet ist generell völlig okay.Homo-Ehe auch.Gleichstellung aber Nein, weil es ist anders.Adoption grundsätzlich, genau wie JE, Nein! Es kann zu psychischen Schaeden fuehren.Ausserdem in der Pubertät, die schon schwierig genug ist, noch ein Konfliktfeld!!!

  16. JVG sagt:

    Kroatien ist da wohl ein Erfolg für die Familien. Allerdings sieht man die Ignoranz der Transhumanisten, wenn diese das Votum nicht für voll nehmen wollen.

    Es wird übrigens noch schlimmer werden. Es steht der Vorschlag im Raum von einem höchst ausgezeichneten US-amerikanischen „Wissenschaftler“, die Abtreibung bis 28 Tage nach der Geburt zuzulassen. Auch von einer Frist von 3 Jahren war schon zu lesen.

    Es ist offensichtlich, man denkt sich alle möglichen, gar die perversesten Dinge aus, um die Weltbevölkerung zu reduzieren und anders zu formen. Es ist für mich ausgeschlossen, daß hinter diesem ganzen Dreck kein großer Plan steht.

  17. ribi sagt:

    jürgen: dann will ich aber auch über KOptütcher im Strassenbuld abstimmen!

  18. Beim Washingtoner Center for Transatlantic Relations (Paul H. Nitze School of Advanced International Studies) macht man sich Gedanken darüber, wie man „LGBT Rights“ anlässlich der Olympischen Winterspiele 2014 gegen Rußland propagandistisch instrumentalisieren kann

    http://www.eventbrite.com/e/lgbt-rights-a-geostrategic-issue-for-democracies-tickets-9513566333?aff=eorg

  19. Willi Winzig sagt:

    In den üblichen Medien wurde allenfalls, wenn überhaupt erwähnt, nur gelästert, das die Kroatische Bevölkerung überwiegend „katholisch-konservativ“ geprägt wäre und welche Verbände, NGOs und Regierung so sehr gegen das Ergebnis wäre. Man schrieb so, als wollte man Homosexuelle bestrafen und mobben wollen. Die wie immer tendenziöse Berichterstattung ist so gewählt, das man glauben soll, die Volksabstimmung wäre manipuliert und illegal. Und wenn die Regierung so sehr gegen das Ergebnis ist, dann sieht man auch, wie sie schon am Kanthaken der EU hängt und zu einem willenlosen Stellvertreterwerkzeug von Brüssel geworden ist.

    Wehrt sich einmal eine osteuropäische Regierung gegen das Meinungsdiktat aus Brüssel wie die Ungaren, werden sie gleich in die rechte Ecke als pressefeindliche Zensoren gestellt. Das bekommt man eben aus Brüssel zu spüren, will man seine eigene Presse tatsächlich unabhängig und neutral halten und vor ausländischer Einflußnahme schützen.

    In Wirklichkeit ist es genau umgekehrt, uns will eine kleine elitäre Minderheit ihre Vorstellungen aufdiktieren, so funktioniert westliche „Demokratie“.

  20. Vafti sagt:

    Was mich immer wundert, warum die Angehörigen der
    gleichgeschlechtlichen Liebe alles „nachmachen“ müssen,
    was ihnen der Christ vorlebt !
    Wieso machen sie nicht etwas anderes ?
    Sind die Christen jetzt so glänzend in ihrer Geschichte,
    dass man Ihnen alles nachmachen muß ?
    Kleiner Nebengedanke von Vafti…

  21. rico sagt:

    Jeder für sich und die Natur gegen alle. Ähnlich Thomas Hobbes, -Leviathan. Wobei die „Ehe“ selbst ein Mikrozentralistisch, formales Verhältnis darstellen kann. Eine Mini EUDSSR. Wirklich „freie“ Individuen sollten doch auch Vertragsfrei eine Gemeinschaft bilden können…?
    All der Zinnober mit Feminin, Schwul und sonstigen plemplem -im Sinne von belanglos, ist Ausdruck einer zunehmenden Orientierungslosigkeit. Eine kollektiv, hysterische Themenerzeugung von Verantwortungslosen Geistern die geführt werden möchten, welche das Zepter ihrer erwünschten „Politik“ in die Hand von Fachideologen geben seit langer Zeit. Gestern KPD, morgen AFD, übermorgen PAPST…. Alles Zwangsreligion, besetzt mit Messiasse. ->Schweinen nach Orwell.

    …in einer Masse bilden wir bisher immer dieselben Patienten welche zum Nürnberger Reichparteitag, wie zur Maikundgebung am Roten Platz, ihren Arm erheben. Ob zur Flachhand oder zur Faust geballt ist gänzlich irrelevant.
    Ändert sich das Wirtschaftssystem wirklich, zinslos angelehnt an Gesell, ändert dies auch den Menschen. Das funktioniert nur Global. Deshalb schreiten wir alle durch das Tal der Tränen bis die „NWO“, ein über 1000 jähriges Spukgespenst aller Verantwortungslosen ->errichtet durch uns selbst, ins absurde getrieben wurde.

  22. Frank sagt:

    Der Kapitalismus in seiner Endphase, kurz vorm abnippeln, braucht ständig neue Geschäftsmärkte und wenn gleichgeschlechtliche Ehen verbraucht wurde, kommen neue Themen.
    Lasst die Leute in Ruhe, die bedrohen Euch/uns doch überhaupt nicht.
    Adoptionsrecht für Schwule und Lesben erachte ich für unnützen Terror von wem auch immer. Irgendwer will das wir uns darüber aufregen…brauchen wir das, warum für andere denke? Die Natur bestimmt wer überlebt.
    Ist doch nur Rhetorik, um eine Gruppe zu verunsichern.
    Die Welt dreht sich auch ohne Provokationen & Reaktionen noch um viele Jahre weiter.

    mfg

  23. rico sagt: 3. Dezember 2013 um 20:52

    Jeder für sich und die Natur gegen alle. Ähnlich Thomas Hobbes, -Leviathan.

    Das ist letztlich der Ego-Wahn. Es ist der Ausdruck eines Ego, das sich von allem gesondert sieht und sich in seiner phantastischen Sonderheit von Gott getrennt und diesem überlegen dünkt.

    Aus dieser Position gesehen, ist Ego der Mittelpunkt eines feindlichen Universums. Welches das Subjekt von Ego vernichten will, weshalb Ego es angreifen muß. Alles, jeden, die ganze Welt um es herum.

    Auf der kollektiven Bewußtseinsebene kann man das aktuell sehr schön und klar an Israel ablesen.

  24. rico sagt:

    @Joachim Bullinger

    Letztlich ist das Ego einziger Erfasser von Realität.
    Gegenpart ist Emotion = Religion. Wir sollten lernen mit beiden umzugehen. Denn in der Gruppe wird ein emotionalisiertes Ego zum Wahn. Jeder gegen jeden.
    Natur = Gott = Rational, gleich dem Ego.
    Weshalb sollte das Ego einen „feindlichen Gott“ = rationales System Natur, angreifen? Es weiß doch, daß es durch das System existiert. Nur emotional irrgeleitete Teilnehmer greifen die Natur, resp. sich selbst an. Nur emotional religiös irrgeleitete suchen nach „Gottesteilchen“ und benutzen physikalische Erkenntnisse für Atomwaffen. Nur emotional religiös irrgeleitete verbinden den Wirtschaftlichen Komplex mit einem „Plan Gottes“->L. Blankfein. Alles praktiziert, emotionale Irrationalität. Bisher vollführt der Mensch in der Gruppe eine emotional-global geleitete Selbstkasteiung. Bei Bedarf erlöst er sich heuchlerisch selbst durch „Ablass“.

    Ego –> der Mensch, sollte sich nur schützen vor einer rational wirkenden Natur.
    Er will aber nicht wahrhaben und verdrängt emotional-religiös, daß sein formaler Erzeuger –>die Natur, ihn erschafft und bekämpft zugleich. Je nach Konstellation eines Hypersystems. Unsteuerbar chaotisch. Er möchte so gern geliebter Mittelpunkt des ganzen sein. Genau hier schließt sich der religiöse Irrsinnszirkel.

    Durch die Verneinung einer auch bedrohlich wirkenden Natur erzeugen wir eine Art Massen – Stockholmsyndrom welches unter religiöser/emotionaler negation des realen Verursachers, stellvertretend zwischenmenschlich ausgetragen wird. Ein paar Schwule gefährden die Heilige Wertewelt. Ein paar Katholiken die Ministranten. Ein paar…etc. Irgendeine verantwortliche Untergruppe findet sich immer welche die inszenierte Kollektivschuld tragen muß und will. Zusätzlich sind noch alle für CO² verantwortlich durch die pure Anwesenheit. Die Natur, der „liebe Gott“, als treibender Hyperkomplex wird komplett verdrängt.

    Wie könnten wir auch eine Natur lieben, da sie uns zyklisch bedroht? Wie können wir zu „Gott“ finden wenn er eine simple Rationalität ist, welche erschafft und zerstört zugleich?
    An diesem Faden hängt unser gesamtes Globalgesellschaftliches Konzept. Wer schützt uns also vor der Natur, vor Gott? DAS kann in der Tat nur ein ebenso rationales erkennendes Ego. Wenn wir aber kollektiv weiter verdrängen sind wir im rein emotionalen Konzept gefangene Erzeuger eines weiterhin unerkannt wirkenden Schuldkultes. Halleluja ..

  25. rico sagt: 4. Dezember 2013 um 14:05

    @Joachim Bullinger

    Letztlich ist das Ego einziger Erfasser von Realität.

    Genau das ist der grundlegende, alles entscheidende Denkfehler. Denn Ego erfasst keine Realität, sondern produziert Vorstellungen. Und stellt diese dann so vor sich hin, daß es die Realität dahinter nicht mehr sehen kann.

    Das, was Ego als Realität wahr-nimmt ist nur Illusion, eine Art von Traum, ein als interaktiv vogestellter Film. So was, in der Art… aber keine Realität.

    Es ist nicht leicht, das zu erkennen und auch anzuerkennen, ich weiß. Aber es ist zwingend. Und notwendig.

    Stellen Sie sich doch einmal vor, es käme ein Dr. Frankenstein daher, operierte Ihnen ihr Gehirn heraus, legte es in eine Nährlösung und versorgte es durch bunte Drähte mit simulierten Nervenimpusen. Die Realität, die ihr Hirn darauf aufruhend erzeugte, wäre von nichts von der Realität unterschieden, die es aktuell erzeugt.

  26. Rorschach sagt:

    Am Wochenende fand im argentinischen San Juan, als Teil der 28. Nationalen Konferenz der Frauen, ein Demonstrationszug der Abtreibungsbefürworter und Kirchengegner statt. Eine Gruppe von Aktivisten zog vor die Kathedrale von San Juan und verbrannte ein Bild von Papst Franziskus. Dort hatten sich Christen, in Erwartung eines Angriffes auf die Kirche, schützend und betend vor dem Gotteshaus positioniert. Die halbnackten Frauen reagierten mit grober Gewalt.

    Weiter:

    http://www.pi-news.net/2013/12/buenos-aires-halbnackte-feministinnen-greifen-betende-christen-vor-kathedrale-an/#more-373962

    http://gideonsheadlines.wordpress.com/2013/12/04/gewalttatiger-mob-von-nackten-abtreibungs-feministen-uberfallen-in-buenos-aires-betende-christen-an-ihrer-kathedrale/#more-608

    Diese verstörenden Bilder erinnern auf höchst besorgniserregende Weise an die Christenverfolgung in der Geschichte – und an Sodom und Gomorra.

    Jeder der noch am Christlichen Glauben festhält und ungeborenes Leben als schützenswert erachtet wird zum Freiwild erklärt das man nach belieben demütigen „darf“ und dazu wird ein satanisch anmutender (Hexen-)Tanz ums Feuer aufgeführt.
    Fehlt nur noch dass sie die Gläubigen mit Tierblut bespritzen und Verfluchen.

    Wer hat all diese jungen Leute nur so versaut?

    Ich fürchte dass wir solche Bilder in naher Zukunft noch öfters sehen werden – auch hierzulande.
    Der fortschreitende Zerfall der christlich geprägten und auf dem Prinzip der Nächstenliebe basierenden Kultur.

    Letztere ist durch diverse politisch-ideologische Kräfte pervertiert worden – zu einem Zwang quasi alles und jedem eine grenzenlose Nächstenliebe (Toleranz) entgegenzubringen zu müssen während im Christlichen Glauben Gott dem Menschen den freien Willen dazu lässt ob er seinen Nächsten so lieben will wie sich selbst.

  27. rico sagt:

    @Joachim Bullinger,

    ein grundlegendes Problem ist es rein emotional argumentierenden Menschen objektive Sichtweisen zu ermöglichen. Aber ich akzeptiere natürlich Ihren Standpunkt. Eine Veränderung aber, aus dem religiösen Trauma heraus, gelingt so nicht.

    Nicht alles was Erich Fromm verfasste ist für mich nachvollziehbar. Jedoch möchte ich als objektive und reale Erkenntnis folgende Interpretation aus Wikipedia zum Identitätserleben eines Egos abschließend anbringen .: (http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Fromm)

    „Sich selbst als „Ich“, also als getrenntes Wesen zu seiner Umwelt, zu empfinden, ist nicht nur ein philosophisches Problem, sondern auch eine wichtige Voraussetzung seelischer Gesundheit. Da der Mensch selbstständig und ohne strikt determinierende natürliche Wurzeln leben muss, muss er sich ein Bild von sich selbst machen können. Hierin liegt die Voraussetzung für jegliche Transzendenz, denn nur so kann sich der Mensch als Subjekt seines Handelns erleben und sich seiner selbst als eines eigenständigen Wesens bewusst sein.“

    Beste Grüße, rico

  28. Stepher sagt:

    Anonym sagt:
    3. Dezember 2013 um 00:22
    ..also tumben Gefühlen eines Volkes nachzugeben, halte ich eher für bedenklich… Für mich ist sexuelle Emanzipation überhaupt erst die Voraussetzung, dass Menschen mal ein bisschen anders “ticken”…

    Seien sie froh Anonym, daß ihr Vater und ihre Mutter nicht anders tickten, ihren Schwachsinn könnte ich sonst heut nicht lesen und wissen sie warum? Es gäbe sie gar nicht, Anonym; stellen sie sich das mal vor! Schon mal nachgedacht?
    Und woher sollen die anders „Tickenden“ die Kinder nehmen, stehlen? Und was die „tumben“ Gefühle eines Volkes anbelangt Anonym, denken sie mal darüber nach, warum es auf dieser Erde so viele Völker gibt- weil sie tumb sind? Fangen sie lieber bei sich selbst an nachzudenken und erklären sie das mal besser hren eigenen Kindern, als hier den Kolle zu machen.
    Gruß Stepher

  29. Wahr-Sager sagt:

    @Rorschach:

    Schlimm, schlimm, schlimm. Was trifft auf diese AbtreibungsbefürworterInnen am ehesten zu, wenn nicht dieser Spruch, der kurioserweise von deren Seite erdichtet wurde?:

    Hätten eure Mütter abgetrieben,
    wärt ihr uns erspart geblieben!

  30. rico zitert am 4. Dezember 2013 um 22:21Erich Fromm:

    „Sich selbst als „Ich“, also als getrenntes Wesen zu seiner Umwelt, zu empfinden, ist nicht nur ein philosophisches Problem, sondern auch eine wichtige Voraussetzung seelischer Gesundheit.

    Das kann man nur dann so sehen, wenn man noch nicht weiß, das die Psyche nicht genuin eigenständig, autonom und autark ist [das ist nur eine narzißtische Wunschvorstellung] sondern genau der Teil unserer ungeteilten Seele, der mit dem Körper verschmolzen ist.

    Da der Mensch selbstständig und ohne strikt determinierende natürliche Wurzeln leben muss, …
    Muß er nicht, das kann er.

    …muss er sich ein Bild von sich selbst machen können.

    Hört, hört: Ein Bild! Sehen Sie, genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Ego sieht in den Spiegel. Erblickt dort ein Bild seines Körpers. Und sagt dann: „Das bin ich“. Damit ist er mit seinem Körper identifiziert. (Vgl. Lacan, „Das Spiegelstadium“)

    Aber das Bild unseres Körpers im Spiegel sind wir ganz bestimmt nicht. Ebenso wenig, wie wir ein Körper sind. Wir sind Geist und haben einen Körper. Um damit körperliche Erfahrungen machen zu können.

    Hierin liegt die Voraussetzung für jegliche Transzendenz, denn nur so kann sich der Mensch als Subjekt seines Handelns erleben und sich seiner selbst als eines eigenständigen Wesens bewusst sein.“

    Na ja, „die“ nicht aber eine schon, von mir aus, zumindest der Möglichkeit nach. Wobei wir unsere körperliche Existenz dann aber mit genau dem geistigen Bewußtsein transzendieren und nicht mit dem körperlichen.

    Das körperliche Bewußtsein hält uns in der Materie gefangen und verhindert ihre Transzendenz für uns.

  31. rico sagt:

    Herr Bullinger, wir schwurbeln missionierend aneinander vorbei, habe ich den Eindruck.
    Grundproblem ist doch, daß in der Natur ein emotionales Wesen erkannt wird. Eine persönliche Konfliktlösung wird so real irrgeleitet und unmöglich. Der Mensch ist konstruktiv, da er rational denkt, erschafft und sich schützt. Er ist destruktiv da er emotional, zerstört und ignorant ist. Beides Ausdrücke eines rational formalen Systems Natur. Was ihn selbst göttlich werden lässt ist ein bewertendes Ego im Gegensatz zur Natur/Gott, so es erkannt wird. Die vorhandene Art Menschlicher Emotionalität sollte nur in direkten zwischenmenschlichen Beziehungen, z.B. Mutter-Kind, stattfin-den. In Gesellschaftlichen Prozessen aber ausgeschlossen sein. Dies ist unmöglich in unserer „Citizen KaneWelt“, wir sind auch als „Erwachsene“ vielfach noch Kinder und möchten zwanghaft ge-liebt werden. Wir suchen „Führung“, brauchen Opiate in Form von Religion und Gruppen, neben verzweifelnder Zerstreuung in Scheinwelten…

    Nun wiederhole ich mich für Sie. ->All die Demonstrantengruppen, links wie rechts, gläubige wie ungläubige, Homo und Hetero, Bilderberger und Neokons sind Fußballmannschaften, welche im primitiv-emotionalen Gruppengeist eine Ersatzliebe erfahren möchten. Ein Teilchenzoo eines religiösen Cargokultes im Abbild emotional wahrgenommener Natur. Die Eltern glauben an Gott, die Kinder an Außerirdische. Dies sind tief wurzelnde traumatisch degenerierte Verhaltensmuster einer der Natur unbewußt Schutzlos ausgelieferten Teilnehmer. Hierzu wäre es notwendig unsere Historie wirklich zu ergründen…
    Seit langer Zeit möchten wir uns alle befreien aus diesem Trauma, verteidigen aber gleichzeitig den Status Quo in einer passiven Konservativ-„rechten“ Haltung, wie in einer revolutionären-„linken“ Haltung. Denn die „linken“ sind nur die Kinder der „rechten“ und bei zyklischer Erstürmung des Machtzepters verfallen diese in genau dieselbe emotionale Haltung ihrer einstmals bekämpften Väter. Erkennbar von der Biblischen Rotte Korah, bis zu den 68ern. Ein pathologischer Kreislauf in dem selbst Marx gefangen war.

    So denke ich auch, daß große Gefahr und viel Übel von Menschen ausgeht welche andere unter besten Absichten Heilen möchten, aber selbst noch tief in diesem emotionalen Trauma feststecken.
    „Psychologen“ sind dabei noch das kleinste Problem, daß aber hysterisch erweitert bis zum Diktator steigt, welcher eine „Partei“ für die Menge führt. Führen muß.
    Drastisch: Wer Jesus huldigt, huldigt Julius Ceasar, braucht einen Führer. (Francesco Carotta)
    Eine Gesundung kann letztlich nur durch persönliche Selbstreflektion entstehen, nicht durch Indoktrination eines heimeligen Weltbildes mit Erzeugung einer periodisch widerkehrenden zentralistisch-sozialistischen Massenverwaltung.

    Mit einem Hinweis auf eine mögliche rationale Sicht möchte ich es nun wirklich belassen,
    beste Grüße, rico

    http://www.viaveto.de/

  32. JVG sagt:

    @rico – ist viaveto Ihre Internetseite?

  33. rico sagt: 5. Dezember 2013 um 22:45

    Herr Bullinger, wir schwurbeln missionierend aneinander vorbei, habe ich den Eindruck.

    Ja, irgendwo schon…

    Mit einem Hinweis auf eine mögliche rationale Sicht möchte ich es nun wirklich belassen,
    beste Grüße, rico

    Und ich will auch gar nicht nachkarten oder diese Möglichkeit schließen. Ich erkenne sie an und lasse sie gelten. Ich will nur noch einmal auf unseren basalen Dissens hinweisen:

    Sie halten Ego für emotinal, rational und vernünftig, mit sich daraus notwendig ergebenden Widersprüchen. Ich halte Ego für wahnsinnig. Ego lebt nach meiner unmaßgeblichen Meinung in einer wahnhaften Scheinwelt.

    Auch von mir beste Grüße!

    Äh… noch was: Wir träumen den gleichen Traum, rico. Mit kleinen Abweichungen in den phänomenalen Ausdrucksgestalten. Aber seiner Struktur nach ist es ein und derselbe, mit sich vollkommen identische Traum.

  34. rico sagt:

    @JVG,

    nein. Sie drückt aber mein persönliches Verständnis von Realität aus. Die Plasmaphysikalischen Zusammenhänge werden aufgrund unserer religiösen Sicht auf die Welt komplett unterdrückt. In allen belangen scheint unsere gelehrte -geleerte- „Wahrheit“ desaströs zu sein. Das Erwachen hat aber begonnen.

    In Erdgeschichtlicher wie Menschlicher Historie offenbaren sich heute noch unglaubliche Zusammenhänge.

    beste Grüße, rico

  35. Eveline sagt:

    Thema Ego

    Es gibt eine Szene in diesem Film, wo deutlich wird, wie die Vorstellungswelt Ego uns festhält und große Angst vorm Sterben hat.
    Erst höhnt das Ego rum, eh du springst ja doch nicht runter und als der Mensch im großen Ringen mit sich erkannte, dass das Ego eine vorgestellte Figur in ihm ist, wurde er frei und sah den reich gedeckten Tisch hinter der Spiegelwelt.
    Ein wunderbarer Film. Hin zur eigenen Souveränität.

    …Spieglein, Spiegeln an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?
    Der Spiegel sagt ungern die Wahrheit, weil, dann wird er zerschlagen.

    http://www.extremnews.com/lifestyle/kino/c7fa129ba64b9e3

  36. rico sagt: 6. Dezember 2013 um 10:36

    Die Plasmaphysikalischen Zusammenhänge werden aufgrund unserer religiösen Sicht auf die Welt komplett unterdrückt.

    Äh… rico, falls sie der junge und höchst bemerkenswerte Physiker mit der Plasma-Theorie sein sollten: Ich kann dazu leider nichts sagen, weil ich zu wenig davon verstehe.

    Es ist aber außerordentlich beeindruckend…

  37. rico sagt:

    @Joachim Bullinger,

    wie ich schon schrieb. Es ist nicht meine Seite. Weder bin ich Physiker, noch Psychologe. Jedoch beschäftige ich mich mit diesen Dingen aus Interesse. Der link soll nur zum Nachdenken über unsere gesamte Wissenschaftskonstruktion, resp. Gesellschaftshistorie dienen. Diese Sicht ist ein möglicher Schlüssel für unser gelebtes gesellschaftliches Trauma. Ob diese Ansichten richtig sind muß jeder für sein Ego😉 selbst entscheiden…

    Falls es eine bessere Variante gibt all die Vorgänge zu erklären sollte man kein Problem damit haben seine Meinung zu ändern, was nat. auch für mich gilt.

    beste Grüße, rico

    http://www.elektrisches-universum.de/

    http://www.plasmacosmology.net/index.html

    http://www.thunderbolts.info/wp/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2013
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: