Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

NSA-Lauschangriff auf Merkel – BRD als Bananrepublik von Uncle Sam

EndCoverjpgDer Große Bruder schert sich einen Teufel selbst um die Kernbereiche der deutschen Souveränität, behandelt uns als Kolonie. COMPACT hat schon vor zwei Monaten darüber berichtet!

Jetzt ist Polen offen, wie man so schön sagt: Die NSA hat Angela Merkel überwacht. Die brasilianische Präsidentin, den mexikanischen Präsidenten – das hat ja hierzulande keinen gestört. Dann zu Wochenanfang die Berichte über US-Lauschangriffe auf die französische Regierung. Und jetzt: Merkel telefoniert mit Obama, beschwert sich. In den Koalitionsgesprächen bringt die SPD den Abbruch der Gespräche über eine transatlantische Freihandelszone auf die Agenda. Pofalla, der die NSA-Affäre im August per ordre de mufti für beeendet erklärte, hat ein Krisengespräch nach dem anderen. Westerwelle bestellt den US-Botschafter ein…

COMPACT hat schon in der September-Ausgabe unterstellt, dass nicht nur deutsche Bürger und die deutsche Industrie, sondern auch die Bundesregierung selbst von den US-Diensten attackiert werden – und wir haben darauf hingewiesen, dass Merkel und ihre Minister das durchaus wissen. In meinem Aufmacherartikel „Die amerikanische Kanzlerin“ hieß es in COMPACT 9/2013:

(Zitat COMPACT Anfang) So sagte etwa Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU): „Es gibt einige Fragen, die von der amerikanischen Seite beantwortet werden müssen. Es hat Überwachung gegeben bis in Regierungskreise hinein.“ Und Aigner war nicht die einzige, die sich vom Großen Bruder bespitzelt fühlte. „Auch Hans-Peter Friedrich, der Bundesinnenminister, hält das für möglich, weshalb er ja schließlich über vier Mobil-Telefone verfügt, die er dann nicht für vertrauliche, gar streng geheime Gespräche nutzt, wenn deren Server beispielsweise in den USA liegt.“ (FAZ, 16.7.2013) Sogar die Bundeskanzlerin selbst konnte nicht ausschließen, dass sie von US-Diensten ausspioniert wird. Im ARD-Sommerinterview am 15. Juli sagte sie auf eine entsprechende Frage zunächst reichlich vage: „Mir selbst ist nichts bekannt, wo ich abgehört wurde.“ SIE STRITT NICHT AB, DASS, SIE WUSSTE NUR NICHT, WO SIE ABGEHÖRT WURDE!! Später ergänzte sie: „Was wird eigentlich aus Daten, wenn sie Deutschland verlassen und dann sozusagen auf Servern außerhalb Deutschlands oder Europas eben ganz anderen rechtlichen Grundlagen unterliegen?“ Mit anderen Worten: Merkel gibt zu, dass sie selbst nichts darüber weiß. Damit steht weiter die Behauptung von Snowden im Raum, dass sein ehemaliger Auftraggeber NSA und der britische Partnerdienst GCHQ die transatlantischen Internetkabel anzapfen und darüber auch an das Gros aller deutschen Telekommunikationsdaten herankommen. (Zitat COMPACT Ende)

(Vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 9/2013 – hier bestellen)

Und was folgt daraus? Die USA sehen Deutschland als Feindstaat. Heißt umgekehrt: Die USA sind ein Feind deutscher Souveränität. Soll diese wiederhergestellt werden, muss Deutschland mit den USA brechen. Zuerst müssen die US-Spione das Land verlassen, dann die amerikanischen Truppen. Austritt aus der NATO. Eine Regierung, die damit nicht JETZT beginnt, ist eine Quisling-Regierung aus Kollaborateuren. Wussten COMPACT-Leser natürlich schon. Aber jetzt kann man es auch anderen Leuten vermitteln – Nachbarn, Freunden, Kollegen. COMPACT hilft dabei! Jetzt COMPACT abonnieren und weitergeben!

Einsortiert unter:Uncategorized

87 Responses

  1. nostramarkus sagt:

    Hat dies auf nostramarkus rebloggt und kommentierte:
    Der etwas andere Blickwinkel

  2. Ich denke jedem ist klar, dass Merkel davon auch vorher schon wusste, die Frage ist nur, warum man jetzt – nach der Wahl – so einen Aufreißer daraus macht? Viel wichtiger natürlich noch warum man so einen Aufstand ihretwegen konstruiert. Wenn die Kanzlerin abgehört wird ist das natürlich ein Skandal (ironie), wenn wir abgehört werden heißt es nur: „Unter Freunden macht man sowas nicht“ und dann passiert auch nichts weiter.
    Meine Theorie ist, dass Merkel vielleicht gar nicht mehr so Amerikakonform sein will. Jetzt steht ja auch das Freihandelsabkommen auf der Kippe (angeblich?) und da das Thema nach der Wahl noch mal aufgegriffen wurde (was ich ehrlich gesagt nicht gedacht hatte), könnte es vielleicht noch eine Wende geben, wenn auch nur langsam und zögerlich. Zumindest hätte die Kanzlerin jetzt einen Vorwand dafür, sofern die NSA nicht sensible Fakten über ihre Vergangenheit hat. Wenn sie auch nur den Hauch eines Arsches in ihrer Hose hat und nen Restfunken von Anstand, dann macht sie endlich mal Druck! Zeit wirds…

  3. Ich finde es gut, daß die abgehört wird. Wer weiß schon, wieviele gräßliche Terroranschläge dadurch verhindert wurden?

  4. lothar harold schulte sagt:

    was ist eigentlich der kernbereich der deutschen souveränität nach 45? klar, befehl und gehorsam gegenüber den siegermächten! ohne wille – keine befreiung – willkommen in der bananenrepublik, ihr glücklichen sklaven ohne ketten! gruß lothar harold schulte.

  5. Franz sagt:

    Ich denke das ist wieder nur ein Ablenkung Manöver , als Sie Ihre Biografie veröffentlichen wollten , da ging Ihr der Hintern auf Grundeis . Es werden immer solche Hinterlistigen Veröffentlichungen , Dramen , Katastrophen , verbreitet um die Leute vom wahren Thema abzulenken ! Wenn ich lese das die BRD – Bürger mit Ihr _ Merkel Solidarisch sein sollen / sind , Lächerlich die Hören jeden Sklaven ab , warum Frau Merkel nicht , denkt sie etwa sie wäre kein Sklave sind sie / wir ALLE !

  6. 1blueapple sagt:

    Konrad Fischer sagt: 24. Oktober 2013 um 16:54

    Ich finde es gut, daß die abgehört wird. Wer weiß schon, wieviele gräßliche Terroranschläge dadurch verhindert wurden?

    Der Teufel steckt immer im Detail und durch Sacküpfen ist schon viel Ironie, Zynismus, Sarkasmsus und Freude an der Lust freigesetzt worden!
    🙂

  7. Detlev Wulf sagt:

    Da sieht die gute CIAngela http://www.politaia.org/politik/europa/angela-merkel-eine-cia-agentin/ mal wie das ist was sie ihrer Bevölkerung täglich zumutet, und das ist ja vielleicht eine ganz heilsame Erfahrung.

    Unsere amerikanischen Freunde belauschen uns aber nicht nur, sondern sie besprühen uns täglich mit Giften (Chemtrails) und das finde ich noch sehr viel übler. Wenn unsere Regierung etwas taugen würde, würde sie das unterbinden.

    Hier einige mögliche Maßnahmen

    1. keine Abhörmaßnahmen zulassen, sonst Sanktionen
    2. keine Weitergabe von (Konto-) Daten etc. an US-Dienste
    3. kein Freihandel für genmanipuliertes Frankenstein-Food
    (dieses Gift sollen sie selber fressen, das löst das Problem)
    4. keine Industriespionage etc. sonst schwere Sanktionen
    5. wer sich wie feindliche Agenten benimmt, muß auch strafrechtlich als feindlicher Agent behandelt werden
    6. sofortiger, vollkommener endgültiger Stop von Chemtrails
    Die Überflugrechte für solche Aktionen werden entzogen und
    all dies wird notfalls auch mit allen Mitteln durchgesetzt.
    Wenn das anders nicht geht, kann man auch mal für einen Monat die Flughäfen in ganz Europa für US-Flieger sperren.
    7. Beschränkung der Macht von Geheimgesellschaften
    Diese müssen ihre Mitgliederlisten und Sitzungsprotokolle offen legen, Mitglieder (insbesondere Politiker, Manager und Journalisten) müssen ihre Mitgliedschaften offen legen. Verstöße werden strafrechtlich geahndet und haben ggf.
    den Verlust des Mandats zur Folge.

    Das würde die Situation erheblich verbessern.

  8. Detlev Wulf sagt:

    Maharishi Mahesh Yogi hat nicht umsonst schon vor 20 Jahren den Ländern in aller Welt empfohlen, die US-Botschaften zu schließen. Inzwischen dürfte wohl auch der Dümmste begreifen, warum: Das hätte uns nämlich zahllose Kriege, Bürgerkriege und sonstige Konflikte erspart.

  9. Anonymous sagt:

    Zunächst wünsche ich Jürgen Elsässer einen guten und erholsamen Urlaub gehabt zu haben….

    „Zuerst müssen die US-Spione, dann die amerikanischen Truppen das Land verlassen, dann raus aus der Nato..“

    Das spricht mir aus dem Herzen.

    Die Frage der Souveränität muss zu allererst militärisch-politisch gelöst werden, erst dann wirtschaftlich. Dass es andersherum nicht geht, hat das Beispiel Chile unter Salvador Allende in den siebziger Jahren gezeigt, und umgekehrt das Beispiel Venezuela unter Hugo Chavez.

    Aber was sind wir für die USA und seine Finanzelite: eine Kolonie oder ein Feindstaat? Beides zugleich kann nicht sein.

    Der deutsche Staat wurde nach 1945 in den Westzonen als US-Kolonie konstruiert. Man bediente sich dabei den Restbeständen der deutschen Großbourgeoisie, also des westdeutschen Imperialismus, spannte diese Kräfte, unter Hinzunahme der Kirchen ein, um einen militarisierten, reaktionären, antikommunistischen und US-hörigen Staat zu schaffen, unter Einbeziehung der aggressivsten Teile des deutschen Imperialismus: hochrangiger Nazis.

    Mit dem Erstarken des deutschen Imperialismus, also der deutschen Großwirtschaft, der deutschen Banken und Monopole besonders nach der Wiedervereinigung, hat dieser Staat aber inzwischen einen Doppelcharakter bekommen: Einerseits wird er nach wie vor vom US-Imperialismus kontrolliert, andererseits versucht die deutsche Finanzelite, die Spitze des deutschen Imperialismus, auch eigene Wege zu gehen, z. B. in Europa, aber auch im Hinblick auf die BRICS-Staaten, besonders in Asien, in China. Dieses tendenzielle Sich-Wegorientieren vom US-Imperialismus durch einen Teil der deutschen Wirtschaft ist den Wall Street Banken und dem Militärindustriellen Komplex, die den US-Staat zusammen mit der zionistischen Lobby kontrollieren, ein Dorn im Auge, und das ist der eigentliche Grund, weshalb gerade Deutschland besonders intensiv durch die NSA ausspioniert wird: Verliert man diesen Stützpunkt in Europa, verliert man vielleicht auch eines Tages ganz Europa so wie man Lateinamerika verloren hat.

    Einerseits versuchen sich die US-Konzerne durch die Spioniererei Wettbewerbsvorteile zu verschaffen angesichts der zurückgehenden Wettbewerbsfähigkeit der US-Konzerne, andererseits traut man der deutschen politischen Elite, die immer in ihrer Geschichte die deutsche Groß-und Finanzwirtschaft vertreten hat, nicht mehr so recht über den Weg. Sie könnte zunehmend eigene Wege gehen, und sie tut es schon.

    Deutschland soll gefälligst US-Kolonie bleiben, soll Freundstaat bleiben, soll kein Feindstaat werden. Wie schnell aus einer ehemaligen Kolonie ein ‚Feindstaat‘ werden kann, haben die Entwicklungen in Lateinamerika gezeigt: Ab Mitte der sechziger, in den siebziger und achtziger Jahren noch Kolonien, dann ab Ende der neunziger Jahre wendete sich plötzlich das Blatt:

    mit Venezuela an der Spitze setzte sich ein Staat nach dem anderen vom US-Imperialismus ab (der im Mittleren Osten beschäftigt, ‚bogged down‘ war), und fast alle Versuche, diese Entwicklung wieder umzukehren, sind gescheitert. Eine ähnliche Entwicklung befürchtet man angesichts der Krise auch in Europa – eine Krise, die der in Lateinamerika in den neunziger Jahre sehr ähnelt. Und da man heute keine großen wirtschaftlichen Mittel mehr hat, eine solche Absetzbewegung zu verhindern, setzt man ganz auf die militärisch-geheimdienstliche Komponente und glaubt damit, die noch US-treue deutsche Elite einzuschüchtern und bei der Stange zu halten zu können.

    Wie lange wird das aber noch funktionieren?

  10. Michael sagt:

    Pofalla hatte die Affäre am 12. August für beendet erklärt. Die Propagandaabteilung der BRD hat bis zum 24. Oktober getagt. Nun hat man vor den EU-Wahlen (Rechtsruck mit Marine Le Pen) Angst?

  11. alberich sagt:

    Reblogged this on alberichswahrheiten.

  12. Wahr-Sager sagt:

    Warum bringt COMPACT nichts über die Skulptur des polnischen Kunststudenten Jerzy Szumczyk, die einen sowjetischen Soldaten zeigt, wie er eine am Boden liegende und schwangere deutsche Frau vergewaltigt?: http://mcexcorcism.wordpress.com/2013/10/22/komm-frau-kein-denkmal-fur-vergewaltigte-deutsche-frauen/

    Ein Interview mit dem jungen Mann wäre klasse!

  13. Heiner sagt:

    „COMPACT hat schon in der September-Ausgabe unterstellt, dass nicht nur deutsche Bürger und die deutsche Industrie, sondern auch die Bundesregierung selbst von den US-Diensten attackiert werden.“

    Hallo…! Geht’s noch?

    Ich rede am Telefon z. B., wo ich günstige Blumenerde bekomme, oder welche Schmerzen ich wo gestern an meinem Körper gehabt habe, oder über die Schul-Fünf meines Jüngsten.
    „IM Erika“ spricht über staatsmännische (ja gut, liebe FeministInnen: fräuliche) Themen.

    So, und ich soll jetzt interessanter für die NSA gewesen sein?

    Amis, ja, es gibt intelligente Menschen auf diesem Planeten! Ihr solltet bitte aufhören, von euch auf Alle zu schließen.

  14. Heiner sagt:

    „Michael sagt:
    Pofalla hatte die Affäre am 12. August für beendet erklärt.“

    Ja, aber, was der absondert, ist ja auch nicht relevant. Der wurde nicht überwacht! Wat der labert, ist noch unwichtiger und langweiliger, als wo ich meine Blumenerde kaufe!

    DESWEGEN ist der ja auch noch an Murksels Seite: Weil der ihr eben nicht gefährlich werden kann. Ein Totalversager, eine Nullnummer. Sooo doof sind die Amis auch nicht, als ob sie das noch nicht bemekrt hätten.

  15. Das Merkel wird also abgehört, aha. Und was schließen wir daraus? Na, daß sie unter Terrorverdacht steht…

  16. MartinP sagt:

    Zu „Anonym“:

    Dass immer die besten Kommentare ohne Namen sind… Na ja, sie sind schlau, und wissen schon…

    Also, Full Ack! Die VSA sind angeschlagen, ein taumelnder Ex-Riese. Wer heute noch auf sie setzt, wird mit im Strudel untergehen!

    Wisst ihr, was ich mache, wenn mir jmd. einen US-Dollar anbietet? Ich lauche laut! Diesen Schüttelscheck will ich nicht haben, sondern lieber echte Devisen.

    Schumpeter hatte recht: Nach der UdSSR trifft es auch die USA.
    Und das liegt auf der Hand: Ewiges Wirtschaftswachstum? Jedes Jahr? Wohin will man wachsen? Auf den Mond? Auf den Mars? Oder wohin? Es ist also keinem Kapitalisten(in) aufgefallen, dass es natürliche Grenzen gibt?

    USA hat fertig!

  17. MartinP sagt:

    Michael sagt:
    „Pofalla hatte die Affäre am 12. August für beendet erklärt. Die Propagandaabteilung der BRD hat bis zum 24. Oktober getagt. Nun hat man vor den EU-Wahlen (Rechtsruck mit Marine Le Pen) Angst?“

    Als ehemaliger …-Wähler sage ich: Schau mal, wohin uns die alten Parteien gebracht haben! Sie tun nichts gegen Überfremdung, sie veruntreuen unsere Steuergelder an Banken, die Griechen Kredite gegeben haben etc.
    Ich wäre doch mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn ich diese inkomptenten Laien nochmals wählen würde.

    Natürlich ist der Zulauf zu neuen – natürlich von den schlechten VerliererInnen als „rechts“ diffamierten – Parteien konsequent. Erst ihr Versagen haben den Druck, andere Parteien zu haben, ausgelöst!

    Wenn ich ein Unternehmer bin, werde ich doch auch nicht meinen (bezahlten) Geschäftsführer weiter ermuntern, wenn er meine Firma an die Wand gefahren hat. Ganz im Gegenteil: Er hat mir BEWIESEN, dass er unfähig ist, und bekommt die Quittung (=Kündigung) dafür.

  18. Paul Singles UK sagt:

    There is no affair. It’s just media fuss. Everyone here knows that there are still some valid prerogatives for the allied powers in Germany in order to prevent Germany’s return into international powerplay. This has a a rather positive and a dark, even nasty side of the coin.
    The good one is: Germany is needed as a driver of economic, i.e. innovative industrial development. This entails some wealth for those who know how to use the privilege. And at least good jobs for many well educated young. And free travel almost everwhere. And the chance to consume whatever you can pay for.
    The bad one is: Germany remains an occupied country without sovereignty. To move to a bit more sovereign position for Germany is more than difficult. It’s an outright illusion to leave NATO or EU, just by political will (even if more than 50% of voters turnout would support AfD. Even the latter is cautious enough not to request such a mad move.
    No, Germans who are fed up with US-NATO domination should look for allies. They will find them in France (Marine Le Pen), even if they don’t like the tough tunes of the Front National, they will find them in the UK (UKIP), even if they don’t like tough tunes of these guys (only a few „girls“). And the Fins for Finland are also there. And islamophobic Wilders in the Netherlands. You do not like their tunes. Nor do I.
    But they may bring forward a more national attitude in almost all european countries at large. And may support the breakdown of the US Empire which is mainly a Wallstreet Empire.
    The Chinese are also working on this. (By gradually replacing the dollar as the leading currency for trade). The quiet moves by the Chinese government should really be appreciated by those who pray for a more modest US:

  19. juergenelsaesser sagt:

    Wahr-Sager: Langsam zweifle ich an Ihnen.

  20. Anonymous sagt:

    ???
    Also, irgendwie gerät da meine kleine verschwörungstheoretische Welt ins Wanken. Zumindest passt Merkels Reaktion und die ganze aktuelle, aufgeregte Empörung seitens sonstiger Politiker, samt medialem Wind, nicht so ganz zum Bild „Merkel auf Obama’s Schoß“ oder „Deutschland = Büttel der USA“. Auch Frankreich und Italien beschweren sich laut und das EU-Parlament gehe sogar auf Konfrontationskurs zu den USA und überlege sogar, ob es das SWIFT-Abkommen nicht aussetzen solle, heißt es.
    Ist das etwa alles nur das übliche Volkstheater, oder tut sich da gerade tatsächlich etwas ungeheuerliches, dass vielleicht die EU die Gunst der Stunde nutzt, sich vom im Sinken begriffenen Ozeanriesen USA zu trennen, um sich evtl.wieder mehr potentiell vielversprechendere Partner zuzuwenden, sprich China, Russland..
    ???

  21. Willi Winzig sagt:

    Nicht nur die USA, vor allem Groß Britiannien, die für die „Drecksarbeit“ gerne die USA vorschicken und sich dabei scheinbar „unschuldig“ im Hintergrund halten. Von dort aus der Deckung kann man viel geschickter „operieren“. Es bleibt in Erinnerung zu behalten, das das GHCQ mit „Tempora“ weit intensiver in Deutschland lauscht, als die Amis mit ihrem „PRISM“. D.h. die Briten leiten einen Großteil davon an die Kollegen über den Teich weiter. Aber das ist eigentlich schon alles bekannt.

    Es geht um Merkels Diensthändy, also jenes, welches vom Bundesamt für Sicherheit als eben so „sicher“ gepriesen wurde. Damit sind die Amis wie auch Briten stets im Bilde, was in Berlin gerade so Thema ist, wie Merkel und Regierungsapparat denken und was sie vorhaben.

    Schon Helmut Kohl ahnte laut dem „Spiegel“, was da abgeht. Er bevorzugte für wichtige Telefonate lieber eine zufällig gewählte, anonyme Telefonzelle, traute seinen Bürotelefonen nicht…

    Der BND hat von Merkels Problem aber schon länger gewußt, denn es war eine angebliche Anfrage vom „Spiegel“ während einer Recherche, der wissen wollte, ob einige Angaben aus Snowdens Dokumenten stimmten? Der BND prüfte und bestätigte das indirekt. Denn wenn man im Kanzleramt nun dermaßen in Rage kommt, ist der Vorwurf der Überwachung eine Tatsache, keine Vermutung.

    Vielleicht war dieser Kick nötig, damit die Bundesregierung endlich mal ihren Kopf aus dem Sand zieht und Tatsachen akzeptiert. Profalla war schon eine Lachnummer, nun mehr denn jeh. Eigentlich schon ein Rücktrittsgrund und den Friedrich kann er eigentlich gleich mitnehmen.

    Es werden wohl noch weitere Regierungsskandale bezüglich NSA in den nächsten Tagen und Wochen international hochkochen, denn jetzt wachen auch andere Regierungen auf und werden nervös. Die USA, die bisher arrogant und beschwichtiged auftraten und damit sämtliche Vorwürfe mehr oder weniger nur bestätigten („Habt euch doch nicht so, gewöhnt euch einfach daran…“) geraten zunehmend in die Defensive. Was sind das für angebliche „Freunde“. Wir können unmöglich ein „Verbündeter“ sein, wenn wir als „Feind“ betrachtet werden. Hat Merkel Kontakte zur Taliban oder Al Quaida? Die USA rechtfertigten das alles bisher im „Kampf gegen den Terror“. Aber enge Verbündete, angebliche Freunde derart zu mißtrauen für letztlich zu einem Vertrauensbruch. WIR sind keine Terroristen! Wer auf der Welt ist tatsächlich ein „Schurkenstaat“?

    Es wird Zeit, die gesamten transatlantischen Beziehungen zu prüfen und neu zu bewerten. Europa sollte das zum Anlaß nehmen, wieder europäischer zu werden und sich von dem US-Amerikanischen Vorherrschaftsanspruch zu distanzieren, dazu gehören auch das angestrebte Freihandelsabkommen, SWIFT und NATO. Auch sollte das US-Amerikanische Volk aktiv werden und gegen Regierung wie Institutionen aktiv werden, die ihre US-Verfassung verraten und hintergehen. Nicht weniger als eine weltweite Revolution gegen die vorherrschende Finanzoligachie, die hinter all dem steckt ist gefragt. Sonst werden wir in einem neuen Mittelalter untergehen, wo nur die Faust des Stärkeren herrscht, ohne Moral und Gesetz.

  22. Herbie sagt:

    Die Amerikaner sollen Angela Merkels Handy abgehört haben? Wer träumt denn da mit offenen Augen? Für wie wichtig hält sich die Trulla aus der Uckermark denn? Deren Handy ist für die Amerikaner schließlich ein reines Eingabegerät, damit bekommt die Kanzlerin ihre Befehle übermittelt und darf gerade noch entscheiden, ob sie „Jawoll!“ oder „Yes, Sir!“ antwortet. Was also sollte man durch ein Abhören erfahren? Ob Merkel gerade die Befehle aus Washington, aus Tel Aviv, der Bilderberger, des CFR, der Atlantikbrücke oder des AIPAC befolgt? Oder jene SMS, mit der sie das Kaffeekränzchen mit Liz Mohn oder Friedel Springer bestätigt?

    Welchen Sinn hat es, die Verwaltungschefin eines Vasallenstaates abzuhören? Um sie an der kurzen Leine zu führen? Wieso? Die Dame tut doch nichts ohne Befehl, sie gehorcht aus Leidenschaft und tut ansonsten nichts, was irgendwie berichtenswert wäre? Um ein paar SMS abzufangen, in denen Merkel ihre Unterlinge anschnauzt? Die qualitätsfreien Medien tun jedenfalls so, als hätte sich tatsächlich jemand dafür interessiert, was Merkel so am Mobiltelephon bespricht, simst oder spielt. Sollte das tatsächlich jemand getan haben, dann dürfte er die langweiligsten Wochen seines Lebens damit verbracht haben.

  23. Oswald Spengler sagt:

    Fragt sich eigentlich keiner warum gerade jetzt diese Affäre ans Licht gezehrt wird ? Warum gerade jetzt Obama unter Druck gesetzt wird ? Ist es sooo schwer zu begreifen ?

  24. schnehen sagt:

    @Paul Singles

    1. Nur alles media fuss??

    Nein, da steckt schon mehr dahinter. Was steckt dahinter?

    Dahinter steckt, dass der US-Imperialismus schwächer geworden ist und seine Macht und sein Einfluss heute immer mehr in Frage gestellt werden. Es mag sich an dem Umfang der Bespitzelung selbst ‚befreundeter‘ Staaten nichts oder nicht viel geändert haben, aber der Unterschied zu früher besteht darin, dass diese Unverschämtheiten heute nicht mehr so leicht durchgehen wie noch vor einigen Jahren. Die Zeiten haben sich geändert. Die Kräfteverhältnisse haben sich geändert.

    2. Austritt aus der Nato eine Illusion?

    Nein.

    De Gaulle trat Anfang der sechziger Jahre aus der Nato aus, blieb nur noch in der politischen Organisation. Er tat dies ohne große Unterstützung anderer, z. B. linker Parteien, sondern gestützt auf seine eigene, national orientierte Partei und es gelang ihm doch. Hier zeigt sich die große Rolle einer starken Persönlichkeit, die sich nicht korrumpieren lässt, die eisern ihren Prinzipien folgt. Putin ist ein solches Beispiel. John und Robert Kennedy, Thomas Jefferson, Wladimir Lenin sind weitere Beispiele. Sie beweisen, was eine starke Persönlichkeit, die für ihre Prinzipien den Tod nicht scheut, leisten kann.

    Aber unser System bringt solche Persönlichkeiten nicht mehr hervor. Auf dem Weg nach oben wird den möglichen Kandidaten dafür ihre Persönlichkeit durch die ‚Ochsentour nach oben‘ (Hans Herbert von Arnim, Die Deutschlandakte) so zurechtgeschliffen, dass sie ihre Integrität einbüßen und zu Handlangern des völlig korrupten deutschen politischen Systems werden.

    Wie durch und durch korrupt und undemokratisch dieses System ist, weist der von mir genannte Autor in seinem lesenswerten Buch in allen Einzelheiten nach. Ich kann es nur jedem empfehlen. Es sollte im Bücherschrank eines jeden Demokraten und Souveränisten stehen.

    Diese Korruptheit ist nötig, damit Deutschland besetzt gehalten werden kann. Wer also Souveränität will, muss dieses korrupte System a. entlarven, b. abschaffen helfen. Das können nur wir tun.

  25. 006 sagt:

    Warum gerade jetzt Obama unter Druck gesetzt wird ? Ist es sooo schwer zu begreifen ?

    Für mich schon – also klären Sie mich doch bitte auf. Davon abgesehen: Die NSA hört also Merkels Händie(s) ab … – und die BRDeigenen Dienste haben davon natürlich KEINE Ahnung?? Und wenn Merkel abgehört wurde … – was ist dann mit Schröder … gewesen. Oder Kohl, oder denen vor ihm? (Wie, es gab noch was vor Kohl?? Ja, also dieser Gedanke läßt mich selber ungläubig staunen, obwohl ich das ‚vor Kohl‘ ja noch selber leibhaftig erlebt habe … so verändert einen die BRD). Die sind alle nicht überwacht und abgehört worden? Schwer zu glauben. Nein… eigentlich: Gar nicht zu glauben! Nur: Warum jetzt diese … ‚Offenbarung‘. Und die – für BRD-Verhlältnisse – doch etwas harsche Reaktion? Kann daher nur wie schon andere Kommentatoren vor mir, annehmen, daß es sich um eine (neue) Inszenierung handelt. Nur: Warum und Wozu? … das wär schon interessant zu wissen.

  26. Eveline sagt:

    Oswald Spengler sagt:
    25. Oktober 2013 um 06:59
    Fragt sich eigentlich keiner warum gerade jetzt diese Affäre ans Licht gezehrt wird ? Warum gerade jetzt Obama unter Druck gesetzt wird ? Ist es sooo schwer zu begreifen ?

    Ein wenig Verschwörung….👀 oder auch nicht. 😛

    ARD und ZDF bringen eh nur die Nachrichten, die in Sack und Tüten sind, also wo ohnehin Proteste nichts mehr bewirken würden.
    Amerika ist pleite, bankrott bis sonstwo hin. Die aufgehäuften
    Schulden sind buchtechnisch von den zukünftigen Generationen zu stemmen, sozusagen ein Zukunftschuldengenerationenvertrag.
    Die USA haben schon beschlossene Pläne, das im Notfall die FED die Macht übernimmt und noch viele andere bürgerfeindliche Ansichten. – siehe unten –
    So frage ich mich doch, wer steht hinter der FED?
    Nahtlos erfahre ich gestern, das die Bundeszentrale die gesammelten Daten über UFO Untersuchungen nicht freigeben möchte, den Politikern stehe einen Wissensvorsprung zu, so die Argumentation.
    Nun wer die Bücher von Armin Risi gelesen hat, weiss wer dahinter steckt und von den schmutzigen Händel der Politiker mit den „Grauen“.
    Und die Kirche in Deutschland, als Institution, fällt auch gerade weg.

    Außerdem schauen alle immer nach Amerika, viel wichtiger ist England. Amerika ist immer noch eine Kolonie von England.
    So das Obama mitsamt seiner Dollarscheinproduktion nichts als ein Knecht ist.

    Das mentale Bild Amerikas kippt und das ist wichtig.
    Die amerikanische Untertanenliebe Westdeutscher bekommt endlich Risse.
    Wann ist eine verfahrende und fast ausweglose Situation neu zu ordnen?
    Wenn die scheinbaren Gegner weichgeklopft sind, heisst, erst wenn sie verschlissen und zerrissen, können sie einsichtig und frei werden.

    http://bewusst.tv/tagesenergie-45/

    Alexander Wagandt hat hier noch viele Informationen eingesammelt.

  27. Oswald Spengler sagt:

    „Nur: Warum und Wozu“ Obama wird seit Jahr und Tag unter Druck gesetzt weil er zu soft mit Syrien und Iran umgeht.Die Zuspitzung im August geht auf Blueblood Bonesmen Kerry zurück.Seit der Wiederwahl von Obama versucht man ihn zu sabotieren weil man eigentlich den verschärften Austeritäts- und Kriegskurs von Romney wollte.Benghanzi,verschwundene Atomwaffen,Kriegsprovokationen,Snowden…es geht seit Oktober 2012 so.Und jetzt spielen sich Merkel,Hollande der Oberkriegstreiber,Rojoy das Austeritätsmonster als Bürgerrechtler auf.Jetzt kommt es groß in den allen Massenmedien.Man fährt eine PR Kampagne gegen den Pabst und die Protestbürger machen kräftig mit weil es ihre Ressentiments so schön bedient.Man fährt Attacken wegen Auspähens gegen Obama und jeder setzt sich die Guy Fawkes Maske auf weil so cool ist.Ausspähen ist Mist ja ja aber des geht nun schon seit Mai 1945 so in Deutschland.Es ist alt bekannt.Überhaupt nix Neues.Ist Compact jetzt überflüssig ? Selbst bei den Atlantikern kann man jetzt kritisches über die USA lesen.Kommt dies niemandem komisch vor ? Ist das Prinzip des limited hangouts so schwer zu begreifen ?

  28. Oswald Spengler sagt:

    Compact ist natürlich nicht überflüssig.Das war eine rhetorische Frage.

  29. saito sagt:

    Ich vermute, daß die EU plant, ein eigenes INTERNET einzurichten, das voll unter ihrer Kntrolle und Zensur stehen soll. Dafür dient die jetzige Abhör-Affäre als Vorwand.

    Wollte man wirklich gegen die US-Spionage vorgehen, so müßten zuerst die Abhörstationen in Deutschland und Europa geschlossen werden.
    Dies wird aber wohl nicht geschehen und so werden die USA
    hier und anderswo weiter ungehindert spionieren.

    mit freundlichen Grüßen

  30. Zeckentod sagt:

    Wann begreift’s auch die amerikahörige Masse bei uns: Der Große Bruder ist eben ein GROSSER BRUDER orwellscher Machart und kein „guter Onkel“ aus Amerika. Freiheit und Souveränität JETZT! Verschläft der „deutsche Michel“ auch diese Gelegenheit, sich von diesem abgehalfterten Weltpolizisten „abzunabeln“, hat er’s nicht anders verdient, als in dem jetzt schon überbordenden Chaos (Einwanderung in unsere Sozialsysteme, Euro-„Rettung“ auf Kosten unserer Kinder und Kindeskinder usf.) mit abzusaufen. Der Vorschlag von Paul Singles geht in die richtige Richtung: Bündnis mit den nationalen Kräften Frankreichs und Englands sowie kleinerer Staaten. (Dem Putin trau ich nicht über den Weg!)

  31. hotteki sagt:

    @anonym sagt
    „Wie lange wird das aber noch funktionieren?“

    Die USA haben gegenüber dem Rest der Welt einen riesengroßen Vorteil:
    Sie bestimmen den Zeitpunkt, an dem unser aller Finanzsystem zusammen bricht, der systemisch bedingt kommen MUSS!!
    Ob dieser Vorsprung reicht, um eine NWO, made in USA zu installieren, bleibt abzuwarten.

    @Wahrsager
    „Warum bringt COMPACT nichts über die Skulptur des polnischen Kunststudenten Jerzy Szumczyk, die einen sowjetischen Soldaten zeigt, wie er eine am Boden liegende und schwangere deutsche Frau vergewaltigt?“

    Die Skulptur hat einen Nachteil:
    Es hätte genau so gut ein deutscher Soldat und eine polnische schwangere Frau sein können.
    Beide Figuren anonym, macht Sinn.
    Damit wäre der erste Impuls, „Wut auf das Feindbild“ nicht aufgekommen und der Kopf für eine gedankliche Auseinandersetzung mit dem Krieg frei gewesen.

  32. lothar harold schulte sagt:

    ((blogregeln beachten))

  33. Wahr-Sager sagt:

    @juergenelsaesser:

    „Langsam zweifle ich an Ihnen.“

    Warum?

  34. Wahr-Sager sagt:

    @hotteki:

    Ich verstehe die Intention Ihrer Äußerung nicht – genausowenig auch die von Herr Elsässer.

    Der pöhse Deutsche wird ja nun wirklich ständig durchexerziert, während die „Befreier“ nicht gut genug wegkommen können.
    Die Skulptur steht stellvertretend für die Gräueltaten der Sowjets.

  35. hotteki sagt:

    Na klar, ist der Deutsche nicht böser oder schlechter als der Rest der Welt.
    Die Wahrheit kann aber doch nicht im gegeneinander aufrechnen liegen.
    Was ihn zur Bestie werden lässt, wenn er nicht krank, Psycho- oder Soziopath ist, ist das gedankliche Steckenbleiben in dualistischen Polen, was ein „über den Tellerrand schauen“ nicht zulässt.
    Unsere bildungs- und finanzpolitischen Strukturen fördern allerdings kein freies, unabhängiges Denken, was nicht heißt, dass es doch sehr vielen, wenn auch nicht der Mehrheit gelingt, über das schwarz-weiß Denken hinaus zu kommen.
    Reflektieren statt marschieren.

  36. Satire:

    Was weiß das Merkel, das was wir nicht wissen und Obomba wissen will?

    Geht es vielleicht um „Die Suche nach außerirdischem Leben und die Umsetzung der VN-Resolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestrischer Lebensformen.“?

    Der Bundestag hat diese Studie 2009 beim Wissenschaftlichen Dienst in Auftrag gegeben.

    Doch die Ergebnisse werden geheim gehalten. Ist das Merkel vielleicht selbst eine extraterrestrische Lebensform? Und wird sie deshalb abgehört?

    Fragen über Fragen…

    /Satire

  37. Wahr-Sager sagt:

    @hotteki:

    Es geht nicht um ein gegenseitiges Aufrechnen, sondern um das Aufzeigen von Untaten der anderen Seite. Wer dies als „Aufrechnen“ bezeichnet, hat nichts verstanden, sondern will offenbar am Status Quo einer einseitigen Schuld Deutschlands festhalten und fördert somit das masochistische Verhalten der Deutschen, was weltweit ohnehin einmalig sein dürfte.
    Reflektion ist zweifellos wichtig und richtig, aber ohne nötige Informationen kann man auch nicht reflektieren. Und ich zumindest halte das Werk jenes polnischen und politischen Künstlers aktuell für weit interessanter und dringender als eine Endlosdebatte über den „NSA“.

  38. „Ich gehe davon aus, dass Frau Merkel und ihre Regierung wusste, wie stark sie abgehört werden.“
    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/spionage-obama-berater-lewis-merkel-wusste-bescheid/8984848.html

    Was soll also diese Zirkusnummer? In der jetzt sogar ein Bunter Gaukler auftritt… Der uns vergessen läßt, was ein bunter Präsi zu tun und zu lassen hat, in einer Bunten Republik.

    Was wird uns da vorgegaukelt und wozu? Wer hat das bestellt und bezahlt?

  39. Michael sagt:

    Propagandaabteilung der BRD: Gefundenes zum ARD Brennpunkt

    „Bei der Überwachung von Angela Merkels Handy durch den VS-Geheimdienst entschied man sich gegen eine Sondersendung nach der „Tagesschau“. Angeblich, so beriefen sich unterschiedliche Medien auf Medienkritiker Stefan Niggemeier, habe ARD-Programmdirektor Volker Herres die Sondersendung verhindert.“
    http://www.dradio.de/kulturnachrichten/2013102514/4/

  40. Nach-Forscher sagt:

    @Wahr-Sager

    Sie verstehen nicht? Und wenn Sie auf etwas hingewiesen, verklausuliert, damit es überhaupt durchkommt, verstehen Sie nicht oder wollen Sie nicht verstehen? Meine Antwort unter „Syrien“ auf Ihre letzte Aussage ist „verloren gegangen“. Beginnen Sie zu zweifeln und das hier mal kritisch zu betrachten.

  41. 006 sagt:

    Die Überwachung von Merkel und anderen ‚Spitzenpolitikern‘ – ganz zu schweigen vom Rest … also Leuten wie uns (die kleinen Würstchen an der Basis) – ist übrigens vollkommen rechtens:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-10/nsa-uerberwachung-merkel-interview-foschepoth/komplettansicht

  42. 006 sagt:

    hottkeki

    Die Skulptur hat einen Nachteil:
    Es hätte genau so gut ein deutscher Soldat und eine polnische schwangere Frau sein können.
    Beide Figuren anonym, macht Sinn.
    Damit wäre der erste Impuls, “Wut auf das Feindbild” nicht aufgekommen und der Kopf für eine gedankliche Auseinandersetzung mit dem Krieg frei gewesen.

    Ich denke, hier springen sie etwas zu kurz, denn:

    1. wenn ‚es genauso gut ein deutscher Soldat hätte gewesen
    sein können, der eine schwangere polnische Frau
    vergewaltigt‘, dann unterschlagen Sie die Dimension der
    Quantität, die hier die Qualität ausmacht. Falls ich hier
    mangelnde geschichtliche Kenntnisse haben sollte, bitte
    ich sowohl um Nachsicht wie um Informationen ihrerseits
    wo es zu Massenvergewaltigungen polnischer Frauen durch
    Wehrmachtssoldaten gekommen ist – noch dazu angestachelt
    durch nationalsozialistische Propaganda (in Entsprechung
    zu Ehrenburg)?

    2. berührt genau dieser Punkt, nämlich die Empfindung der tat-
    sächlichen Affekte gegenübern den Siegern (auf allen
    Seiten)
    das Zentrum des Souveränitätsthemas: Wenn
    ich nicht mehr empfinden darf, sprich, mich nicht mehr traue
    zu empfinden was ich tatsächlich empfinde … dann spielt es
    schlicht keine Rolle wie sovuverän ich auf dem Papier von
    tausend Verträgen sein mag, denn: Ich bin nicht mehr … ich!
    Weil ich mich eben nicht mehr traue mich selbst zu empfinden.
    Und stattdessen dann eine Vorstellung lebe, die die verbotene
    – und damit ausgefallene – tatsächliche eigene Erfahrung
    kompensieren soll.

    Am Ende der damit eingeleiteten Entwicklung steht dann die Wirklichkeit unserer Gegenwart, in der die Wahrheit gegen die Lüge getauscht wurde und die obersten Repräsentanten (die Betonung mag hier durchaus auf ‚Tanten‘ liegen😆 ) des Gebildes BRD hochoffiziell die Lüge als Wahrheit verkünden, verteidigen und … anbeten. Letztens zu sehen beim Besuch des Gaucklers in Oradour…

    http://tinyurl.com/pb3hhyq

    Und ja … ich weiß, daß ich hiermit das Thema berühre, daß der
    Hausmeister (sicher mit Gründen, denn es ist ja, wie auch allen anderen klar sein dürfte, nun mal die Büchse der Pandora) unter Tabu gestellt hat. Es geht mir allerdings nicht um dieses Thema, sondern um seinen Zusammenhang mit dem Thema der Souveränität, die der Blogger ja nun schon in mehreren Artikeln und öffentlichen Veranstaltungen bearbeitet hat – und darum, daß Souveränität, die tatsächlich und nicht nur Vorstellung und Behauptung sein soll, gerade um dieses Thema (und damit meine ich vornehmlich die emotionale Bearbeitung – jenseits der hinlänglich bekannten, jahrzehntealten linken Klischees) irgendwann eben nicht mehr herumkommen wird.

    Fazit: Es gibt kein eigenes Leben ohne das Empfinden der eigenen Erfahrung. Wird das Empfinden der eigenen Erfahrung durch äußere Gewalt verboten, ‚lebt‘ man eine kompensatorische Vorstellung – die von denen gestattet wird, die die Herren der Gewalt sind. Das kann für einen mehr oder weniger langen geschichtlichen Zeitraum so sein … und bleiben. Die Konsequenz: Man ist Unterworfener und lebt sein Unterworfensein dergestalt, daß man ’sein Leben gibt, um eine Form in der Welt zu halten, die die Erfahrung der Sieger repräsentiert, aber nicht die eigene. Hat man aber irgendwann keinen wirklichen Spaß mehr am ‚Leben der Verleugnung des eigenen Lebens‘ und möchte (wieder) souverän werden, dann kommt man in gar keinem Fall um das Empfinden der eigenen Erfahrung herum – aber die wird den Siegern nicht gefallen. Dennoch ist die Verbindung unauflöslich: Wer ein … sein eigenes Leben wieder finden und leben möchte … der wird um den Konflikt nicht herumkommen, den der Bruch mit den Siegern und den von ihnen verfügten Tabus nun mal bedeutet. Tertium non datur. Und auch der Blogger wird das irgendwann realisieren … müssen.

  43. Brigitte sagt:

    Jürgen, Wahrsager und hotteki: obwohl es ja eigentlich nicht thema des threats ist: mir ist auch nicht klar, warum es einen Anlaß zum zweifeln an „wahrsager“ gegeben hat. ich meine, er hat ja nun nix verbotenes angesprochen oder provoziert…

    oder ist es doch das thema ?

  44. Nun scheint offenbar auch öffentlich zu werden, was wir natürlich wissen, Deutschland ist nicht souverän, und die Spitzen eines Lakaienstaates müssen natürlich auch überwacht werden. Die großartige, mächtige Merkel ist nur eine Kunstfigur der Medien. Viel zu wenig wurde das Video über eine Wahlkampfveranstaltung von Merkel mit der Stuttgarter Zeitung gewürdigt. Ein mutiger Bürger stellte die Frage zur deutschen Souveränität. Die Regie hatte wohl diesmal nicht geklappt. Die Kanzlerin wurde fahrig, hatte keine Ahnung und stotterte herum.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/10/25/us-geheimdienste-haben-merkel-der-lacherlichkeit-preisgegeben-darf-daruber-ard-keinen-brennpunkt-senden/

  45. Gedankenkontrollmaschine sagt:

    @Oswald Sprglr:
    das die Story irgendetwas verbergen soll, ist mir auch klar. Vorallem wenn ein Barroso erklärt, die USA wären ein Unrechtsregim vergleichbar dem der DDR(20min.ch).
    Das ich jetzt weiss, was ein limited hangover ist mag gut sein, ABER!: worauf wollen sie hinaus? Wenn schon altklug in die Runde geworfen wird, kann ich doch auch nen bissle mehr erwarten oder?
    Vllt wird am 1. November der Bürgerkrieg im Land of Free realität und man bereitet sich auf den moralisch gangbaren Rückzug vor?

  46. Michael sagt:

    Heuchelei: Dabei lautet das Motto, nicht gegen die VSA, sondern mit …. Frankreichs Präsident Francois Hollande:

    “Zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Europarat haben wir beschlossen, einen Rahmen für die künftige Zusammenarbeit mit den Amerikanern zu schaffen, so dass es künftig keine Ausspähung dieser Art mehr geben wird.”

    http://de.euronews.com/2013/10/25/wie-weit-ging-die-us-ausspaehung-europaeer-verlangen-detaillierte-antworten/

  47. loewe sagt:

    @hoteki
    >>>Was ihn zur Bestie werden lässt, wenn er nicht krank, Psycho- oder Soziopath ist, ist das gedankliche Steckenbleiben in dualistischen Polen, was ein “über den Tellerrand schauen” nicht zulässt.<<<
    Soso, der Deutsche wird zur Bestie wenn …..
    Nennen sie doch bitte mal andere NATIONEN, die kollektiv gedanklich nicht in dualistischen Polen steckenbleiben, damit man mal eine Vorstellung bekommt, wie das aussieht und vor allem, welche Hochleistungen diese NATIONEN bringen, die "über den Tellerrand" rausschauen.
    Nett wären auch ein paar Beispiele, an denen man erkennen kann, dass Deutsche (ALLE) zu Bestien wurden.

  48. voenigs sagt:

    Ist das etwa des Rätsels Lösung? In der Tat, mutete es schon etwas seltsam an, dass Frankreich, Italien und Deutschland in etwa zur gleichen Zeit bemerkten, dass sie abgehört werden:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/25/eu-in-kritischem-zustand-gipfel-sagt-alle-wichtigen-themen-ab/

  49. Wahr-Sager sagt:

    @Nach-Forscher:

    Woran soll ich zweifeln? Was soll oder will ich nicht verstehen? Wie wäre es mal mit einer klaren Ansage anstelle einer nebulösen Äußerung?

  50. Wahr-Sager sagt:

    @Brigitte:

    Ich denke, dass es am Thema liegt – zumindest interpretiere ich die Reaktion von Jürgen Elsässer so. Vielleicht gibt’s dazu ja von ihm noch eine Antwort…

  51. hotteki sagt:

    (blogregeln beachten)

  52. Michael sagt:

    Frankreich hilft VS-Geheimdienst. Trotz der Empörung von Präsident Hollande über die VS-Spionage in Europa liefert Frankreich den Geheimdiensten der VSA systematisch Informationen. Es besteht ein Abkommen mit dem Geheimdienstbündnis „Five Eyes“. Diesem gehören die VSA, Großbritannien, Neuseeland, Kanada und Australien an. Laut „Le Figaro“ soll die französische Regierung 2010 sogar versucht haben, Mitglied von „Five Eyes“ zu werden. (Quelle ARD)

  53. Eveline sagt:

    006 sagt:
    25. Oktober 2013 um 21:19

    …nicht gefallen. Dennoch ist die Verbindung unauflöslich: Wer ein … sein eigenes Leben wieder finden und leben möchte … der wird um den Konflikt nicht herumkommen, den der Bruch mit den Siegern und den von ihnen verfügten Tabus nun mal bedeutet. Tertium non datur. Und auch der Blogger wird das irgendwann realisieren … müssen.

    Es gibt auf der Erde den Akt oder die Kraft der Gnade.
    Darf jeder benutzen, setzt aber Verzeihen voraus.
    Es wird dann unwichtig, noch große Debatten darüber zu führen.

    Die Frage, warum jetzt so massiv die Frühsexualisierung unserer Kinder vorangetrieben wird, ist mit diesem Beispiel vom WahrSager für mich deutlich geworden.

    Ein schönes Wochenende 🌻

  54. Halb-OT, zu einer Vergangenheit, die nicht vergehen will.

    Alles, was wir von der Vergangenheit sagen können, ist, daß sie eben vergangen und also heute nicht ist.

    Und wenn sie heute doch ist, ist sie auch nicht vergangen.

    Sie muß dann erst noch Vergangenheit werden. Und dazu gibt es zu dem in Rede stehenden Thema nur einen Weg, nämlich Vergebung.

    Vergebung ruht aber notwendig auf Wahrheit auf. Niemand kann aufgrund von rechtlichen Vorschriften – genauer: aufgrund der von diesen Vorschriften erzwungenen Perspektive – vergeben.

    Das geht nicht. Und genau das ist die Crux. Genau deshalb will und kann diese Vergangenheit nicht vergehen.

    Compact kann das aber nicht stemmen. Das ist viel zu schwer! Es ist zu viel verlangt und auch viel zu gefährlich. Für Meinungsverbrechen kann man in der BRD nämlich bis zu 12 Jahren Gefägnis bekommen, wie man an Hand eines einschlägig bekannten Falles fast zu meinen versucht sein könnte, wenn man nicht wüßte, daß es sich bei der BRD um einen Rechtsstaat handelt.

    Hier ist also die Politik gefragt. Die einschlägigen Gesetze müssten so geändert werden, daß sich die Historiker wieder – ohne Angst haben zu müssen – an das Thema herantrauen können.

  55. manfred6662013 sagt:

    manfred666
    Warum wollen/wolten die USA denn unbedingt den SNODEN
    greifen – weil sie wußten das er auch über die abhörerei der
    Deutschen kund tut.
    Gruß Manfred

  56. juergenelsaesser sagt:

    Wahr-Sager: Das Thema WK2 ist außerhalb der blog-regeln. ich verstehe nicht, mit welcher lust und freude man sich über meine vorgaben hinwegsetzt.

  57. schnehen sagt:

    @JE

    Ich glaube, dass einige Kommentatoren hier ein Problem haben, bzw. zu viel Langeweile:

    Sie wollen unbedingt irgendetwas, was sie irgendwo aufgeschnappt haben, loswerden (am besten noch mit Video-Unterstützung), weil sie es waaahnsinnig wichtig finden, so wie eine alte Klatschtante im dritten Stock, die, um ihre Langeweile loszuwerden oder weil sie sich über einen Mitbewohner geärgert hat, uunnbedingt über irgendjemand im Treppenhaus herziehen muss.

    Das Herziehen über sowjetische Soldaten hatten wir hier schon einmal. Wenn das jetzt wieder geschieht, verfolgt man damit eine bestimmte Absicht: Das Zusammenleben zwischen verschiedenen Nationalitäten, hier zwischen Russen und Polen, soll gestört werden.

    Dieses niveaulose Getratsche muss aufhören, damit wir hier ernstgenommen werden können und nicht zu einem Kaffeeklatsch oder zu einem Stammtisch verkommen.

    Deshalb finde ich richtig, wie Sie reagiert haben.

  58. kopfüber sagt:

    Hallo,

    zum Thema „Komm Frau!“ ist von

    ((das möge dort diskutiert werden, wo es erschienen ist – der Hausmeister)).

  59. Yilmaz sagt:

    @ Oswald Spengler sagt:25. Oktober 2013 um 10:46

    sehe das auch so.

  60. manfred6662013 sagt:

    manfred666
    Herr Elsässer,
    habe durch reinen Zufall bei anderen Publikationen entdecken
    müßen das man Sie und den von mir seit jahrzehnten sehr ge-
    schätzten Herrn Peter Scholl-Latour behetzt so wie den Ihren
    Werdegang aufs übelste „beleidigt“. Ich habe dort bei dem
    Blättchen Ruhrbaron einen Kommentar soeben abgegeben evtl.
    wird dieser gelöscht?

    PS:
    Bitte sorgen Sie und den Freunden am 23.11.2013 für Schutz!

  61. Jakobiner sagt:

    1)Man muss beachten: Die Nachkriegseliten der BRD waren nazivereucht und belastet. Die Siegermächte hatten darüber alle Akten. Nun ist eine neue unbelastete Generation herangewachsen–von daher dürfte es eben ein Interessse geben. Belastendes zu finden–da macht das Abhören dann Sinn.Ebenso in diesem Zusammenhang die CIA-Operation „Rosenholz“, in dem der US-Geheimdienst sich die Stasiakten unter den Nagel riss.

    2)Die NSAaffäre wird nun international. Die Nachricht, dass 35 Staatschefs abgehört worden sein sollen, hat außer Merkel auch noch andere Regierungsspitzen zur Reaktion bewegt.Am offensivsten scheint Brasiens Staatspräsidentin Roussef, die den Fall vor die UNO brachte.Aber was soll die Folge sein? Eine UNO-Resolution würde ja durch die USA selbst blockiert.An einem internationalen Datenschutzabkommen (wie dies etwa Thomas Oppermann fordert) dürften wiederum China und Russland kein Interesse haben. Am meisten Erfolgsaussicht hat da wohl vorerst die EU-Ebene.Hierbei dürfte aber wohl wieder Grossbritannien eine bremsende Rolle spielen, das ja selbst auch in die Geheimdienstaffäre mittels TEMPORA involviert ist.Heute wurde auch noch bekannt, dass Frankreich den USA auch bei ihren Spitzelaktivitäten geholfen haben sollen.Ob es da also eine geeinte europäische Front gibt, bleibt abzuwarten.

  62. JF-Leser sagt:

    @schnehen:

    „Das Herziehen über sowjetische Soldaten hatten wir hier schon einmal. Wenn das jetzt wieder geschieht, verfolgt man damit eine bestimmte Absicht: Das Zusammenleben zwischen verschiedenen Nationalitäten, hier zwischen Russen und Polen, soll gestört werden.

    Dieses niveaulose Getratsche muss aufhören, damit wir hier ernstgenommen werden können und nicht zu einem Kaffeeklatsch oder zu einem Stammtisch verkommen.“

    Anders ausgedrückt:

    Die Junge Freiheit verfolgt eine bestimmte Absicht: Das Zusammenleben zwischen verschiedenen Nationalitäten, hier zwischen Russen und Polen, soll gestört werden.

    Die JF betreibt also eine niveaulose Berichterstattung und wird nicht ernstgenommen, der JF-Kommentarbereich ist somit nur ein Kaffeklatsch bzw. Stammtisch.

    Meinen Sie das?

  63. Gast sagt:

    @manfred6662013 sagt:
    26. Oktober 2013 um 14:31

    Wenn ich mal ungefragt mich äußern darf:

    JE kennt die „Ecke“ der „Ruhrbarone“ allzu gut.
    Sie kommen sicher auch drauf.
    Zum Schutz hat er sich in anderen Kommentaren (glaube, es war im August – Anlaß AfD) schon geäußert.

  64. romeo sagt:

    schnehen : Sie bringen es auf den Punkt!Dieser Blog ist zu wichtig, um ins durchschnittliche abzudriften.Regeln sind dazu da,um eingehalten zu werden.Wer das nicht begreift, sollte sich woanders profilieren oder seinen eigenen Blog eröffnen.

  65. Also, ich habe jetzt hin und her und her und hin überlegt und bin zu keinem wirklich plausiblen Ergebnis gekommen. Vielleicht ist es doch nur ganz einfach so, daß Obomba in Ungnade gefallen und zum Abschuß freigegeben worden ist.

    Die Urhorde zelebrierte dann einmal mehr den Vatermord. Vielleicht, weil er sich in Syrien als zu schwach erwiesen hat.

    Falls dies zutrifft, könnte Hollande zum starken Mann werden. Was sich dann daran ablesen ließe, daß sich das Merkel ihrem neuen Meister unterwirft und den alten mit schlachtet.

  66. Nach-Forscher sagt:

    @Wahr-Sager

    Wenn der Nebel verzogen ist, kann man es nicht lesen. Nach-denken, Wahr-Sager.

    @Joachim Bullinger

    Darf man in der BRD den Rückzug bestimmter Geheimdienste und den Abzug zugehöriger Truppen fordern, um Souveränität herzustellen, die Abschaffung der von Ihnen angesprochenen Gesetze aber nicht? Was ist also den Machthabern wichtig und wer sind diese? Wie soll diese Souveränität aussehen? Wer sind „die USA“? Wer soll genau abziehen – und wer bleibt? Was soll Vidkun Quisling damit zu tun haben (außerhalb einer naseweisen Redewendung aus dem Arsenal gerade derer, die einst siegreich in Deutschland einzogen)?

  67. JVG sagt:

    @Oswald Spengler – können wir limited hangouts auch mit gatekeeper, Verteidigungslinie oder Vorhängen beschreiben? Wahrscheinlich werden wir nicht hinter die letzten Vorhänge blicken können, es gibt immer noch einen…

  68. JVG sagt:

    @hotteki – die NWO wird nicht made in USA sein. Die USA werden dazu gerade demontiert. Den Internationalisten (wie Henry Kissinger, dessen Zitat dazu legendär sein dürfte) sind Nationen schnuppe und eher im Weg. Und dazu gehören nunmal auch die USA, die ja gerade durch die Hispanics aufgemischt werden, wie Europa durch Afrikaner, Araber etc.

  69. JVG sagt:

    @hotteki – Ergänzung zu Schwarz-Weiß-Denken: Aluminium in Impfstoffen und über Chemtrails fördern das Zurückfallen in Schwarz-Weiß-Denken insbesondere bei Kindern. Dazu vermehrter Autismus und damit Absenkung der Fähigkeit zu Empathie. Damit wird die Menschheit von den Kindern her aufgerollt. Ein genialer Schachzug! Da würde keiner drauf kommen. Das muß entlarvt werden!

  70. voenigs sagt:

    Also, im Moment kann ich mir nur zwei denkbare Szenarien vorstellen:
    1. Die EU möchte sich wirklich gegenüber den USA Abgrenzen, was ich eher für unwahrscheinlicher halte, oder 2. Wir haben es hier mit einem groß angelegten Fake, dahingehend zu tun, dass die „Scheinabgrenzung“ lediglich zu einer Art neuem „Wir-Gefühl“ innerhalb der EU-Bevölkerung führen soll, um auf diesem Wege eine Entnationalisierung/EU-isierung zügiger vorantreiben zu können. Und sobald das gewünschte Maß erreicht ist, fällt man sich (EU/USA) wieder versöhnlich in die Arme.

  71. mark2323 sagt:

    Mich beschäftigt zur Zeit in erster Linie die Katastrophe in Fukushima.
    Absolut erschreckend, wie sich die Hilflosigkeit im Umgang mit dem Super-GAU offenbart und wie wir von den Massenmedien angelogen werden.
    Da rollt eine riesen Katastrophe auf uns alle zu.
    Von Fisch-Konsum würde ich ab sofort fast grundsätzlich abraten. Der Pazifik ist komplett kontaminiert.
    Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten und Fukushima-diaries berichten umfassend.
    LG,
    Mark2323

  72. schnehen sagt:

    @voenigs

    Interessant, was Sie schreiben.

    1. Die EU möchte sich wirklich von den USA abgrenzen.
    Das ist tatsächlich sehr unwahrscheinlich.

    2. Wir haben es hier mit einem großangelegten Fake zu tun.
    Das ist tatsächlich sehr wahrscheinlich.

    Nimmt man Merkel/Gabriel für die EU, ergibt sich das Gleiche. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie sich auch nur im Geringsten von den USA distanzieren möchte/n.

    Beleg:

    Bei den Verhandlungen mit SPD-Gabriel (Falken ‚Harzer Roller‘ aus Goslar) zur Schaffung der 3. Großen Koalition wird die Atlantik-Brücke, d.h. das institutionalisierte, transatlantische Bündnis zwischen den EU-, den deutschen und den USraelischen Eliten als, so Merkel, unverzichtbar hingestellt.

    Merkel will mit ihrer ‚Kritik‘ ihr ’nationales‘ Gesicht in der Öffentlichkeit wahren, ohne auch nur die geringsten Abstriche an ihrer nibelungischen Bündnistreue zu machen.

    Wenn ich das schreibe, muss ich mich selbst korrigieren, wenn ich neulich @Paul Singles widersprach, als er von dem großen media fuss schrieb, der getrieben wird. Tatsächlich ist es so.

  73. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Die gesamte Aufregung über die „Lauschangriffe“ ist doch heuchlerischer Theaterdonner! Wer sich über irgendwelche Kriegsakte der Amis und deren Einpeitschern aufzuregen vorgibt, will doch bloß das jahrzehntelange Spiel fortsetzen:
    Wir sollen so tun, als ob!

    Wir sollen so tun, als ob wir die „brd“ als Staat, als souveränes Gebilde, als Organisation eines Volkes ansehen könnten, dessen Schicksal von seinen Bürgen gelenkt wird.
    Wir sollen wohl noch froh sein, daß derzeit „nur“ spioniert wird. Denn wenn der Große Bruder ärgerlich ist, schickt er Drohnen und Missiles.

    Wer lesen kann, der versagt sich diesem Anspruch der Vasallen:

    »3. Folgende Bestimmungen des Überleitungsvertrages (Besatzungsstatut von 1954) bleiben jedoch in Kraft:

    ERSTER TEIL: Artikel 1, Absatz 1, Satz 1 bis „… Rechtsvorschriften aufzuheben oder zu ändern“ sowie Absätze 3, 4 und 5, Artikel 2, Absatz 1, Artikel 3, Absätze 2 und 3, Artikel 5, Absätze 1und 3, Artikel 7, Absatz 1, Artikel 8
    DRITTER TEIL: Artikel 3, Absatz 5, Buchstabe a des Anhangs, Artikel 6, Absatz 3 des Anhangs
    SECHSTER TEIL: Artikel 3, Absätze 1 und 3
    SIEBENTER TEIL: Artikel 1 und Artikel 2
    NEUNTER TEIL: Artikel 1
    ZEHNTER TEIL: Artikel 4«

    Doch damit noch nicht genug:

    Zusätzlich zu dieser detaillierten Festschreibung, welche Teile des Überleitungsvertrages von 1954 jedenfalls in Kraft bleiben, wird in der »Vereinbarung vom27./28. September 1990 …«(BGBl. 1990, Teil II, S. 3 1386 ff) in Ziffer 4 c festgelegt, daß die in Ziffer 1 dieser »Vereinbarung« zugestandene Suspendierung der übrigen Teile des Überleitungsvertrages deutscherseits die weitere Erfüllung bestimmter Festlegungen »nicht beeinträchtigt«.

    Teil X – Artikel 4

    “Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden in oder in Bezug auf Berlin ….. begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind.”

    (vgl.: Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin vom 02.10.1990 (BGBl 1990 Teil II Nr. 36)).

    Die Formulierung “in oder in Bezug auf Berlin” hat es dabei in sich. Da alle alliierten Verfügungen sämtlich in Berlin verkündet und verabschiedet worden sind, bleiben damit auch alle, nicht nur Berlin, sondern auch das übrige Deutschland betreffenden „Rechte“ (Terrorklauseln) der Alliierten in Kraft.

    Wenn das Merkel und Genossen die Amis bloß dazu bringen könnten, daß sie sich ausdrücklich auf diese „Vereinbarungen“ (Befehle) berufen müssen, dann wäre schon viel getan.
    Aber wollen denn diese Vasallen-Clowns so etwas?

    Es bleibt bei schlechtem Laientheater!

  74. Blogleser sagt:

    @Mark2323

    „Der Pazifik ist komplett kontaminiert.“

    Ich denke dass der Wasserinhalt des Pazifiks zu groß ist, um auch nur einem Bewohner der amerikanischen Westküste oder Hawaiis oder Australiens gefährlich zu werden. Zudem sind Meeresströmungen nicht mit dem kanalisierten Rhein vergleichbar, sondern mehr mit einem Spritzer Tinte, den man in ein gefülltes Aquarium gibt.

  75. Blogleser sagt:

    Durch Zufall bin ich wieder auf Kopie einer alten Zeitung vom Montag, 5. Juli 1954, gestossen, in dem am Tag danach der Gewinn der Fußballweltmeisterschaft Deutschlands in Bern gefeiert wurde (Schiedsrichter zwischen Deutschland und Ungarn war übrigens ein Engländer namens Ling😉 ).

    Zwei Auszüge aus der ersten Seite:

    „Souveränität – aber wie
    von Hugo Grüssen, Bonn

    Fast vier Jahre ist es her, dass der Westen sich entschloß, der Besatzungsherrlichkeit ein Ende zu setzen und Deutschland einen gerechten, geachteten Platz einzuräumen. Das Ergebnis waren der Verteidigungsvertrag und der Deutschlandvertrag. Jedes dieser Vertragswerke hatte einen anderen Gegenstand zum Inhalt. Die Europäische Verteidigungsgemeinschaft (Anm. von mir:EVG) will die deutsche Leistung für die gemeinsame Verteidigungsanstrengung der freien Welt. Der Deutschlandvertrag oder Generalvertrag soll die Bundesregierung von den Sonderrechten der Alliierten befreien und ihr im Rahmen der Möglichkeiten und Realitäten die sogenannte Souveränität freigeben. (Anm. von mir: Also nur die Bundesregierung soll souverän werden? Und das auch nur im Rahmen der Möglichkeiten und Realitäten sprich der weiterhin bestehenden Besatzeransprüche.)

    Deshalb haben Eisenhower und Churchill (Anm.: damals wieder Premierminister)und hat auch Bundeskanzler Dr. Adenauer noch einmal so entschieden an die Adresse Frankreichs die Aufforderung gerichtet endlich diese „beste Lösung“ anzunehmen. Wenn die Dinge auf die lange Bank geschoben geraten sind, so allein wegen der innenpolitischen Schwierigkeiten Frankreichs.

    Nach dem heute noch geltenden Recht sind die alliierten Truppen auf deutschem Boden immer noch Besatzungtruppen. Mit der Souveränitätserklärung ändert sich ihr Status. Sie werden zu reinen Verteidigungskontingenten.“

    „Radio Moskau warnt vor EVG
    London 5. Juli (UP)

    Ein Friedensvertrag könne nicht unterzeichnet werden, bevor Deutschland nicht wiedervereinigt sei. Die EVG bedeute, dass Deutschland für 50 Jahre besetzt bleibe und in dieser Zeit den Status eines Protektoratsgebiets haben werde.“

  76. Paule sagt:

    @ voenigs

    Bravo, 100 Punkte ..voll ins Schwarze !
    Das EU-Parlament hat schon entsprechend funktioniert und sich positioniert.
    Mit der Souveränitätsdebatte, Feindstaatenklausel und ausstehender Friedensvertrag werden wir an der Leine in die vermeintliche, alternativlose Option > EU-Diktatur geführt.

    Aber, unser GG in der Fassung von 1949 wäre eine gute Verfassung für Deutschland.
    Dieses GG ernstnehmen, bedeutet, klar dem Telos zu folgen.
    Gegen jeden, der es unternimmt den Bestand der ECHTEN Bundesrepublik Deutschland zu gefährden mit strafrechtlichen Mitteln zu verfolgen.
    Hochverrat und Spionage gegen das Deutsche Volk sind seit Jahren im Gange.
    Die Bundesanwaltschaft hat wohl leider verschlafen und betreibt Strafvereitelung im Amte , welche Juristenausbilder haben da versagt ?

  77. Lucy Esclarmonde sagt:

    @ Yilmaz sagt: 26. Oktober 2013 um 11:08
    @ Oswald Spengler sagt:25. Oktober 2013 um 10:46
    sehe das auch so.

    Ich auch!

  78. Konjunktion sagt:

    Passend dazu:

    Exclusiv: Obama und Merkel – Das Telefongespräch zum Handyskandal im Wortlaut

    Angela Merkel (AM): Ja hallo, hier ist die Angie aus der Uckermark. Bist Du schon selbst dran, Barry? Oder einer Deiner Sekretäre?

    Barack Obama (BO): Hello, my Dear. Yeah, ich bin selbst dran. Was gibt’s denn, Angie?

    AM: Du, Barry, ich weiß jetzt gar nicht recht, wie ich anfangen soll… aber meine Jungs vom BND – du weißt schon, die die eigentlich für euch, also die NSA und CIA und so arbeiten.
    Da hat mir einer gesteckt, dass ihr mein Handy überwachen würdet. Woher er das weiß, weiß ich leider selber nicht. Vielleicht auch nur aus der Zeitung… Wie auch immer.
    Jedenfalls sollt ihr das machen. So mit allem drum und dran. Gespräche, SMS, meine Internetseiten und so.
    Na ja, weil ich das ganze nicht so recht glauben kann, so unter Freunden, wollt ich einfach mal bei Dir direkt nachfragen. Ob das so ist.

    BO: Ähm, liebe Angie, Du das kann ich Dir gar nicht direkt sagen, weil ich… na ja mir sagen die hier auch nicht alles.
    Du weißt doch. Ich bin zwar ein begnadeter Teleprompterableser, aber mit Politik hab ich’s doch nicht so. Deswegen sagen die mir auch nicht alles was die so machen.
    Syrien, Wall Street oder sowas wie bei Dir mit der NSA krieg ich auch nur hinten rum über die Presse mit. Oder wenn mal einer meiner Kumpels aus Übersee wie der Hollande oder eben Du anruft.
    Aber wenn Du willst, frag ich mal bei meinem Auftraggebern, upps, ich meinte natürlich, meinen Geheimdienstchefs deswegen nach.

    mehr hier: http://konjunktion.info/2013/10/exclusiv-obama-und-merkel-das-telefongespraech-zum-handyskandal-im-wortlaut/

  79. Hingeschaut 5% Club sagt:

    Merkel und ihre Büchsenspanner regen sich plötzlich auf.
    Gerade sie,die nach der oberster BRD-demokratischer Lüge nichts anderes ist als eine normale Bürgerin.
    Dem demokratischen Lügenmärchen folgend,ist in Wahrheit ja das normlae breite Volk der oberste Souverän,wortwörtlich also der eigentliche Herrscher über Staat und dessen Schiksal.
    Die Merkel und ihre Büchsenspanner,sind nach dieser Mär,derzeit nichts anderes als niedere Bedienstete des eigentlichen Souveräns.
    Zugegeben hoch bezahlte Lakaien,des Herrschers,aber eben immernoch nicht mehr wie Lakaien.

    Nun erfahren wir das die Lakaien um Merkel kein Problem damit hatten,das der amerikanische Geheimdienst ihren obersten Souverän millionenfach gesetzwidrig ausgespäht hat.
    Nun aber wo es die Führende der lakaien getroffen hat,ist ein Aufschrei der Empörung zu vernehmen.
    Die Merkel soll via Handy abgehört worden sein,und das von unseren Freunden,das ist doch empörend,oder nicht?

    Die millionenfache Abhöraktion gegen ihren obersten Dienstherren empfand sie eher wenig empörend.
    Wie verdreht die Auffassung der politischen Lakaien ist,kann man schon daran erkennen wie sehr sie von den eigentlichen Kernaussagen ablenken.

    Immerhin scheint es bei unseren amerikanischen Freunden noch Kräfte zu geben,die über unser Demokratie wachen,wie anders wäre zu erklären das man das Merkel als Terroristin erkannt,eingestuft und überwacht haben will.

    Der eigentliche BRD-Souverän stimmt in das Medienkonzert der künstlichen Empörung ein,ohne sich zu fragen wieso gewisse Amerikaner die Merkel tatsächlich als Terroristin eingestuft haben könnten.

    Als Staatsterroristin,die die freiheitlich demokratische Grundordnung und sogar die ganze Bundesrepublik stürzen und abschaffen will.
    Die anhand diverser Wahlmanipulationen als alternativlos bezeichnete grosse Koalition,sollte ihr letzter Streich werden.
    Denn mit dieser Kaolition ist die Pseudo-Demokratie die schon durch das Grundgesetz bestimmt an einer starken Opposition festgemacht wird,endgültig entmachtet.
    Die gesetzlich geforderten 25% bringt die kleine Opposition nicht mehr zusammen,es sind nur noch 20%,damit können sie nichts mehr reissen,keinen Untersuchungsausschuss beantragen und auch sonst kein Instrument der Opposition gegen eine willkührliche Regierung nutzen.
    Grüne und Linke könne getrost entlassen werden,denn für die nächsten vier Jahre wären sie nur noch unnützer finanzieller Ballast.
    Die Amis haben die Staatsterroristin Merkel wohl erkannt,und zur Verhinderung einer willkührlichen Parteidiktatur bei ausgeschalteter Oppositon überwacht.

    Aber der verblödete oberste Souverän und Volksherrscher regt sich darüber auf,das einer seiner putschenden Lakaien als Terrosistin überwacht wird,das an dem Vorwurf etwas drann sein könnte auf diese Idee kommt der verblödete oberste Souverän nicht.

  80. mark2323 sagt:

    @Blogleser

    Tut mir leid, aber Sie irren. Lesen Sie diesen erschreckenden Beitrag bitte:
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP16413_301013.pdf

  81. JVG sagt:

    @mark2323 – bizarr, und kein Schwein interessiert sich dafür. Normalerweise müßte die Welt mit geeinten Kräften und Technologie den Japanern helfen. Das scheint anders gewünscht zu sein.

    Hier zu den kommenden Auswirkungen und der Verbreitung des Fallout in Europa ein Video:

  82. Vafti sagt:

    sehr verehrte Leser/innen,
    wir Deutschen als Volk sind voll,eng und am engsten mit
    den heute herrschenden Organen verbunden…sodaß zwar
    eine Trennung offiziell „Genugtuung“ dem Dt.Volke bringen
    würde…aber Alle Sachen, die dazu führten….sind Alle noch
    da !
    Die Presse, die Wirtschaft; der Zins, die theologischen Sachen
    die Wahl einer Partei…, die org.Kriminalität, die Grundgesetze,
    und all der ganze Müll, den sie uns in den Universitäten bei-
    bringen wollen ( z.B. wir lebten in Erdlöchern !! ), und
    dann kommen da noch die „Gesetze“ die sie über unsere
    Köpfe hinweg auf uns ausgeschüttet haben…
    Alle diese Erscheinungen sind militärische Bilder, die der
    Gegner dem Deutschen Volke auferlegt hat, um es zu
    beherrschen !!
    Eine Befreiung des Deutschen Volkes vom Euro oder von
    „Unverschämtheiten“, müßte meiner Meinung, die große
    Veränderung dieser eben genannten „Defizite“ nach sich
    ziehen ! Nicht nur der bloße Austritt aus der NATO.
    ( Obwohl ich der Meinung bin, dass ein freigewordener
    deutscher Staat stärker und sicherer auf Dauer wäre,
    als einer, der nur Anhängsel der USA ist…denn wir dür-
    fen nicht vergessen, das Deutschland in mitten Europas
    im Kriegsfall immer als „Atombombengebiet“ gelten müsse.
    Auch, wenn wir noch in der Nato währen.)
    Abgesehen davon, dass heute ein Krieg ein no go wäre.
    Wirklich Souverän können wir erst werden, wenn sich die
    Deutschen von ihren „ich will die welt kennenlernen Blick“
    lösen und mal anfangen Erich Ludendorffs „Der national-
    sozialistische Würger“ lesen und endlich aufhören ,diese widerliche
    Schuldlüge nachzukauen, die sie aus starker eigener Unbil-
    dung von jungaufan immer noch erdulden !Wir müssen uns
    auch davon lösen ( nicht wahr, sehr geehrte Historiker ),
    was man uns gelehrt hat in Bezug auf unsere Vergangen-
    heit z.B. aus dem 9.,10. und 11. Jahrhundert, (Merowinger
    und Karolinger und die ersten Sachsenkönige ) wo von
    297 Urkunden 50 % gefälscht sind (!!), diese aber nach der
    sickler-methode als wahr eingestuft, und auch heute noch
    in unseren Universitäten gelehrt wird ! So und in unserer
    gesamten Deutschen Historie lügen die Beherrscher des
    Deutschen Volkes uns in eine „ewige Schuld“, damit wir als
    Volk ( wie Ludendorff richtig sagte ) willfährig gemacht wer-
    den, weil wir denken sollen, wir hätten Schuld.
    Jetzt haben wir auch die Ursache dafür, warum die Deutschen
    immer Schuld haben…und wie unsere Gegner peinlichst
    genau…dafür sorgen, dass jeder „Freiheitswind“ sofort
    für sie vereinnahmt wird.
    Liebe Leser/innen, bitte beachten sie die Werdegänge .
    Historisch sind wir den Indianern oder Indern nicht weit
    entfernt…beide sind unterworfen worden…die Einen sind
    als Zivilisation zerstört, die anderen haben noch 70 (!)
    verschiedene Kalender ! Und Wir…was haben wir noch ??
    Wir haben eine Kaste, die über unser Volk hinweg voll
    ganz und eng herrscht ! Wehe, du sagst, das du Deutsch
    bist .Vor allem, wenn du oben in Regierung oder Militär
    oder in der Politik eine/n Titel/Position hast !
    Mein Statement lautet…dass wir Deutschen, als Volk als
    auch als Einzelpersonen besseres tun müssen, als uns zu
    echaffieren, wir müssen anfangen Wahr zu sehen,wahr zu
    erkennen und wahr zu reden….und nicht denken,dass durch
    eine kleine oder „große“ Trennung alles besser sein würde.
    Gruß X an alle

  83. Herr Peters sagt:

    Alle Signale weisen zu dem gleichen Schluss.

    Das System bricht zusammen. Die Türme fallen.

    Die Papiergeld-Strukturen sind verwelkt.

    Die Derivate Maschinen sind festgefahren..

    Das Vertrauen auf ein Papier-basiertes System ist verdunstet.

    Niemand kann voraussagen wann das neue System kommt, aber eine Beschreibung kann in groben Zügen angeboten werden.

    http://www.veteranstoday.com/2013/11/02/game-over-dollar-dead-gold-7000/

    Das Grosse Paradigmenwechsel ist im Gange.

    Meine Quellen deuten darauf hin, dass 5000 Tonnen Goldbarren vom April bis Julie 2012 von London zum Osten verfrachtet wurden.

    Die Strömung ostwärts nie aufgehört. Das Tempo hat sich fortgesetzt.

    Die Goldbarren werden weiterhin in enormem Mengen gestaffelt versendet.

    Die Vereinbarungen wurden bereits gemacht die basieren auf einem neuen Gold-Handels System mit dem neu eingeführten Gold Standard.

    Sie haben sich auf einem $ 7000/oz Goldpreis vereinbart, mit einem ähnlich erhaben Silberpreis von mindestens $ 250/oz.

    Die getroffenen Entscheidungen sind endgültig. Die Umsetzung ist langsam, aber stetig.

    Das Spiel ist vorbei. Der König Dollar ist tot .

    http://www.silverdoctors.com/jim-willie-the-game-is-over-king-dollar-is-dead/

    Quelle Text Leserpost per Mail

  84. voenigs sagt:

    *Irony-Mode on:*Der nächste Coup im NSA-Abhörtheater!? Zu Guttenberg wird IT-Sicherheitsbauftragter der Bundesregierung, darf sich als starker Mann gegen die USA profilieren und wird dann so nach und nach als nächster Kanzlerkandidat der Union aufgebaut😀

  85. Louise sagt:

    Ein Grieche fand das Titelbild sehr gut, das trifft eher zu als der H.-Schnurrbart

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: