Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Geheimdienst-Sumpf droht COMPACT wegen NSU-Recherche

EndCoverAber COMPACT lässt sich nicht einschüchtern: Mut zur Wahrheit!  Von Jürgen Elsässer, Chefredakteur COMPACT

Der NSU-Prozess läuft schlecht für die Geheimdienste. Gestern beim Zschäpe-Prozess in München konnte Verfassungsschutz-Agent Andreas Temme keinen Grund dafür nennen, warum er zur Tatzeit am Tatort bei der Erschießung von Halit Yozgat am 6. April 2006 in dessen Kasseler Internet-Café war… Vor kurzem verbrannte ein Zeuge, der sich zum Mord an der Polizistin Michèle Kiesewettter am 25.4.2007 in Heilbronn äußern wollte, in seinem Auto – kurz vor einer neuerlichen Einvernahme durch die Strafverfolger. Die Polizei spricht von Suizid wegen Liebeskummer… Seltsam nur, dass das Auto zuerst explodierte und dann ausbrannte… COMPACT wird darüber in der nächsten Ausgabe 11/2013 ausführlich berichten. Seit Januar 2012 berichten wir JEDEN MONAT über die Widersprüche des NSU-Komplotts.

Das gefällt offensichtlich einigen Leuten gar nicht. Über die Kommentarspalten dieses Blogs erhielt ich vor wenigen Stunden eine massive Drohung: (Zitat Anfang) Elsässer, Sie bekommen jetzt eine klare Ansage von mir Alexander Gronbach! Wenn sie sich erdreisten, nur noch einmal den Namen “Gronbach” mit irgendwelchen LfV Dreck – deren Sprachrohr Stuttgarter Zeitungs – Bäßler zu nennen, unseren Familiennamen “Gronbach” in irgendeiner Form weiterhin öffentlich in Dreck ziehen mit geistesgestörten Behauptungen von rechtsextremen Gesindel, nicht ganz schnell diesen Nazi Dünnpfiff aus dem Netz nehmen, kriegen sie richtig Theater – ist das angekommen? Das ist dann aber nicht euere NSU, das ist dann ne ASU! (Zitat Ende) Der letzte Satz ist ebenso kryptisch wie bedrohlich: Dem NSU werden zehn Morde zur Last gelegt. Gronbachs ASU – bedeutet das: Altnationalsozialistischer Untergrund oder was? – will in diese Fußstapfen treten und mir „richtig Theater“ machen. Ist das eine Morddrohung?

Kommentator „Alexander Gronbach“ behauptet, mit einer Persongleichen Namens identisch zu sein. Das lässt sich schlecht nachprüfen, der echte Gronbach müsste sich melden, um das zu dementieren… Dass der Kommentator tatsächlich mit dem echten Gronbach identisch ist, könnte seine IP-Adresse nahelegen: Er schrieb aus Nordirland, wo er und seine Lebensgefährtin Petra Senghaas alias V-Frau „Krokus“ seit einiger Zeit untergetaucht sind. Mit Wissen der deutschen Behörden.

Über das Pärchen Senghaas/Gronbach war in COMPACT 7/2013 im Artikel „Stauffenbergs Erzählungen“ von Kai Voss folgendes zu lesen:

(Zitat COMPACT Anfang) Nach dem angeblichen Doppelselbstmord der beiden NSU-Uwes im November 2011 schickten diese Petra Senghaas, Deckname „Krokus“, und ihr Lebensgefährte Alexander Gronbach E-Mails an verschiedene Behörden, um Informationen zum NSU und dem Heilbronner Polizistenmord an Michèle Kiesewetter weiterzugeben. Die Behörden wiegelten in der üblichen vertuschenden Manier ab. Daraufhin schrieben die zwei Tippgeber etliche Abgeordnete an, die erstaunt waren über den Detailreichtum der empfangenen Geschichte. Schnell war klar: Das sind keine Spinner, sondern Leute mit vielen Kenntnissen aus dem und über den Verfassungsschutz.

Frau Senghaas war als Informantin angeworben worden, weil sie gute Kontakte in die rechte Szene hatte, obwohl sie selbst nicht dazugehörte. Eine Freundin von ihr war mit einem rechtsextremen Funktionär liiert, außerdem schöpfte sie ihre Friseurin Nelly R. aus Schwäbisch Hall ab, die bei den Landtagswahlen 2011 für die NPD antrat. Der Spiegel berichtet aus einem vertraulichen Papier: „Dem Grunde nach handelt es sich bei Informant ‚Krokus‘ um die ‚geborene Quelle‘. Sie ist zuverlässig, verschwiegen und überaus einsatzwillig (…).“ Von 2007 bis 2011 sei die Zusammenarbeit immer besser geworden, „Krokus“ bekam die zweithöchste Glaubwürdigkeitsstufe des Amtes.

„Krokus“ berichtet über den Heilbronner Polizistenmord, dass nicht das NSU-Trio, sondern Neonazis aus dem Landkreis Schwäbisch Hall darin verwickelt seien. Gegenüber dem Haller Tagblatt identifizierte sie NPD-Funktionäre und Privatpersonen. Die Zeitung hat deren Konterfeis mit Phantombildern abgeglichen, die nach dem Heilbronner Polizistenmord aufgrund von Zeugenaussagen erstellt wurden, und eine gewisse Ähnlichkeit festgestellt. Wem diese Phantombilder jedenfalls keinesfalls ähneln, sind Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt.

(…)

(…)

Lange Zeit hat der baden-württembergische Verfassungsschutz die Existenz von „Krokus“ bestritten, bis der Bundestags-Untersuchungsausschuss die Behörde zum Nachgeben zwang. Am 25. April 2013 forderte das Gremium die Akten zu „Krokus“ an. Fast einen geschlagenen Monat später und erst nach (!) der letzten Beweisaufnahmesitzung trafen die Dokumente ein. Nachdem die Beschäftigung von Frau Senghaas als Informantin des Verfassungsschutzes sich bestätigt hatte, rückte ihr Vorgesetzter „Öttinger“ in den Fokus des Ausschusses. Kurzerhand setzte man eine außerordentliche Sitzung an, obwohl eigentlich – worauf die Schlapphüte vielleicht gehofft hatten – die Tagungsperiode schon abgeschlossen war.

Jetzt war der Verfassungsschutz alarmiert. Seine Argumentation: „Öttinger“ dürfe nicht öffentlich auftreten. Frau Senghaas‘ Lebensgefährte Alexander Gronbach sei nämlich ein vorbestrafter Waffennarr und habe es auf den V-Mann-Führer abgesehen. Aus diesem Grund wurden, als „Öttinger“ Ende Juni vor dem Ausschuss erscheinen musste, Maskenbildner beauftragt, um ihn unkenntlich zu schminken. Diese Vorsichtsmaßnahme macht keinen Sinn, jedenfalls nicht gegenüber Gronbach: „Krokus“ kennt das Gesicht des Verfassungsschützers sowieso und könnte ihn für ihren Lebensgefährten identifizieren. Außerdem halten sich Gronbach und Senghaas seit über einem Jahr in Irland auf, sind also keine konkrete Bedrohung.

Wozu also der Mummenschanz? Ist „Öttinger“ gar kein unscheinbarer Beamter, sondern womöglich eine bekannte Person? Und wenn es nur darum geht, die Identität des Verfassungsschützers geheim zu halten, warum forderte das Innenministerium Baden-Württemberg, dass auch die Ergebnisse der Befragung nicht an die Öffentlichkeit dringen? Welche Machenschaften versucht man da zu verschleiern?

Neben „Öttinger“ ist aber auch Gronbach eine dubiose Figur. Wie linke Medien melden, hat Gronbach früher versucht, Söldner für einen Einsatz im afrikanischen Ghana zu rekutieren. Laut Neues Deutschland steckte er überdies selbst früher in der rechten Szene, bevor er 2010 mit Senghaas zusammenkam. Sucht man nach Gronbach in den Weiten des Internets, findet man tatsächlich eine Forumsanfrage, in der ein Alexander Gronbach aus Langenburg – in der Nähe von Heilbronn und zufällig auch der Heimatort von Senghaas – versucht, eine Mannschaft militärerfahrener Männer zusammenzustellen. Nun wird es interessant: Jemand aus dem Forum beschreibt einen nächtlichen Chat mit Gronbach. Er sei Fernspäher gewesen, möge keine „Bimbos“, kenne Joschka Fischer seit seiner Kindheit – und sein Auftrag für einen Einsatz in Ghana komme von der Bundesregierung. Und dieser Haudegen ist mit einer Frau zusammen, die auf NPD-Hintergründe des Mord an der Polizistin Kiesewetter aufmerksam macht und von den Behörden selbst ausgebremst wurde? (Zitat COMPACT Ende) Den COMPACT-Artikel kann man vollständig lesen in der Printausgabe 8/2013 – hier bestellen.

Die Stuttgarter Zeitung schrieb am 21.6.2013 über Gronbach: „Gronbach war den baden-württembergischen Behörden nur zu gut bekannt. Mehr als ein Jahrzehnt zuvor war er selber V-Mann des Landeskriminalamts (LKA) gewesen. Er spürte als wertvoll geltende Informationen aus dem Drogenmilieu auf und half bei der Aufklärung einer Brandserie. Deswegen brachte das LKA den Mann auch zeitweise in einem Zeugenschutzprogramm unter. Allerdings galt Gronbach als kaum steuerbar und latent gewalttätig. Außerdem sahen Ermittler ein Drogenproblem bei ihrem Drogenspitzel.“

Klar wird aus dieser Übersicht: Gronbach wird von den Behörden selbst als Gefahr eingestuft – wobei nicht ganz klar ist, ob das für oder gegen Gronbach spricht. Und: Gronbach dürfte selbst einen militärgeheimdienstlichen Hintergrund haben, war jedenfalls V-Mann.

Bei der Ermordung der Polizistin Michele Kiesewettter in Heilbronn waren Agenten verschiedenster Geheimdienste vor Ort, wird man in der nächsten COMPACT nachlesen können. Wenn Gronbach und seine Freundin „Krokus“ etwas zur Aufklärung beizutragen haben, können sie uns gerne ihre Recherchen zur Prüfung schicken. Der Versuch des Kommentators „Axel Gronbach“ allerdings, COMPACT von eigenen Recherchen mit Drohungen abzuhalten, weist daraufhin, dass wir von einer bestimmten Geheimdienstfraktion eingeschüchtert werden sollen. Achtung, „Axel Gronbach“: Sollte die Drohung nicht bis morgen, 3.10., um 12 Uhr zurückgezogen werden, erfolgt Strafanzeige.

COMPACT lässt sich nicht einschüchtern. Mut zur Wahrheit – das ist uns Verpflichtung. Die NSU-Mordserie – die größte politische Mordserie nach 1945 – aufzuklären, das sind wir den Opfern schuldig. Denn: Die Mörder sind noch immer auf freiem Fuß!

COMPACT hat Mut zur Wahrheit: Liebe Leser, unterstützen Sie uns dabei! Ihr bester Beitrag zur Verteidigung der Pressefreit, gegen Geheimdienste und ihre Drohungen – das ist ein COMPACT-Abonnement! Zögern Sie nicht! JETZT werden Sie gebraucht!

 

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

51 Responses

  1. Klardenker Esslingen sagt:

    Hallo Jürgen, naja, die IP-Adresse kann man auch absichtlich faken, indem man TOR-Proxys benutzt und dann das TOR-Netzwerk einfach so oft wieder neu aufbaut, bis man als Exit Node einen isländischen Server hat. Oder man verwendet einfach einen gewöhnlichen isländischen Proxy. Das ist also nur ein halbherziger Beweis. Allerdings interessant mit was für Tiefflügen man auf Dich zukommt und bittet, die freie Berichterstattung zu unterlassen. Geheimdienste sind das dunkelste Dunkel der Gesellschaft und ein Staat im Staat; wer weiß was die wirklich für eine Aufgabe haben. An „Fehler“ Einzelner glaube ich da jedenfalls nicht mehr.

  2. isabella363 sagt:

    Der beste Beweis dafür, dass Compact die Wahrheit schreibt!!
    BITTE TEILEN, VERBREITEN!!! DAS dürfen wir nicht zulassen!!.

  3. Compact ist also auf dem richtigen Weg.Erst wird sie ignoriert, dann lächerlich gemacht, jetzt sind wir auf der Stufe bekämpfen.

  4. Holger Schubert sagt:

    Hallo Jürgen Elsässer,
    dass so etwas früher oder später mal passiert, war zu erwarten, aber eine konkrete Bedrohung ist das nicht. Gefährlich wird es, wenn „Compact“ neben den „etablierten“ Magazinen am Kiosk steht und kaum noch Menschen diese „etablierten“ Magazine kaufen und ein großes öffentliches Interesse, die Mainstream-Meinung kippt, dann könnte es sein, dass ein Raucher ein Schuß Nikotinsulfat in seinen Zigaretten hat. Locker bleiben, weiter machen. Ich verlängere mein Abo!

  5. Dokumentation sagt:

    Herr Elsässer, haben Sie nicht schon einmal oder öfter eine Anzeige wegen Kommentaren hier erstattet? Was ist daraus geworden?

  6. lothar harold schulte sagt:

    es wird für alle sichtbarer, der nsu prozeß ist ein witz, weil die wahren täter und mörder sich frei bewegen und alle wissen es! man kann garnicht so viel essen, wie man kotzen möchte und es wird gelogen, vertuscht, vernichtet, bedroht und vieles mehr. kein staat der welt zahlt familien blutgeld, wenn noch kein urteil und man die wahren zusammenhänge noch nicht kennt – außer, man ist der spitzbube. gruß lothar harold schulte.

  7. Mar Tin sagt:

    Die Wirren der Sprache! In Ghana ist Englisch Amtssprache, und da heißt ‚Bimbo‘ etwas ganz anderes. http://www.urbandictionary.com/define.php?term=bimbo

  8. isabella363 sagt:

    Ja, leider Oswald Spengler!! ICH würde trotzdem jetzt mal sehr, sehr vorsichtig sein! Aber auf keinen Fall AUFHÖREN!! Das wäre ja noch schöner!! Aber bei schon einem „verbranntem Zeugen“ wäre VORSICHT sehr angebracht Jürgen BITTE!!

  9. mark2323 sagt:

    Weiter so, Jürgen!!!

    Und was ich ja nun grade krass finde, während ich das lese:

    Auch ich wurde die letzten Wochen an meinem Wohnort, den ich unter anderem aus genau diesem Grund verlassen habe Richtung Baden Würtemberg seit zwei Tagen, massiv eingeschüchtert. Sie – ausländerfeindliche CDU-Anhänger – haben es zumindest versucht.
    Keine Details hier, aber ich hatte für ein paar Stunden große Sorgen um meine Gesundheit.
    Unsere Demokratie ist am Ende, wenn man bedroht wird, nur weil man sich zur AfD, Compact, Linkspartei etc bekennt und seine Meinung über Das Merkel laut äußert.

    LG,
    Mark2323

  10. Haltet_den_Dieb sagt:

    Wir bräuchten eine echte Gewaltenteilung in der BRD, dann gäbe es zumindest den Hauch einer Chance, daß eine unabhängige Justiz gegen diesen Sumpf von Mördern, Lügnern und Vertuschern ermittelt.

    Zu den Vertuschern und damit Mittätern zählen auch die Feiglinge des parlamentarischen Untersuchungsausschusses und die Systempresse, welche die Lügen der Vertuscher verbreitet und gegen ehrliche Journalisten wie Jürgen Elsässer hetzt.

    Auf http://www.gewaltenteilung.de kann sich jeder Laie davon überzeugen, daß es keine Gewaltenteilung in der BRD gibt und damit auch kein demokratischer Staatsaufbau vorhanden ist, obwohl das Grundgesetz diesen fordert.

    Mich erinnert diese NSU-Mordserie an den Fall Dutroux in Belgien.
    Dort haben Richter, Staatsanwälte, Politiker und weiß der Teufel, wer sonst noch, junge Mädchen entführen lassen, um sie sexuell zu mißbrauchen. Dutroux und seine Frau haben höchst persönlich einige dieser Mädchen mißbraucht und ermordet.

    Überall, wo solche Machenschaften stattfinden, kommt es zu „Ermittlungspannen“, denn die Täter können sich nur ihrer Strafe entziehen, wenn es „Pannen“ gibt und da die Täter die Vorgesetzten der Ermittler sind, klappt das ganz gut.

    Und wenn ehrliche Ermittler doch weitermachen und der Wahrheit zu nahe kommen, sterben wichtige Zeugen durch allerlei „Zufälle“ wie Autounfälle, Suizid und so weiter.
    In Belgien waren es 27 Zeugen (wenn ich es richtig erinnere, es können auch mehr gewesen sein), die so von den Tätern beseitigt wurden und bis heute laufen die Mörder und Vergewaltiger frei herum.

    Es ist absolut übel, wenn Beamte, die für die Strafverfolgung zuständig sind, korrupt und kriminell sind und dazu noch in höheren Positionen sitzen.

    Wer wird den Sumpf in den deutschen Diensten und Behörden und im Parlament ausmisten ?

  11. mark2323 sagt:

    An dieser Stelle aber noch ein großes Lob an die Mädels und Jungs von der SPD-Fraktion bei mir im Veedel.
    Wirklich nette Leute, mit denen man offen diskutieren konnte, auch wenn man kein Steinbrück-Fan und Lauterbach-Kritiker ist. Die CDU-Typen dagegen gucken einen nur blöd an und laufen weg, wenn man was gegen die Kanzlerette sagt. -)
    Und – das sei noch erwähnt – die Wahlplakate wurden von den Jungs persönlich aufgehängt und brav pünktlich wieder abgehängt. Wogegen alle anderen Parteien dieser Verpflichtung nur sehr bedingt nachkamen.
    Falls Du das liest, liebe Lea von der SPD in Köln-Dellbrück/Mülheim:
    Wünsche Dir alles Gute in Duisburg und hoffe „Shining“ von S. King gefällt Dir.

  12. Wahr-Sager sagt:

    @Klardenker Esslingen:

    Oder aber – noch besser als jeder Proxy – ein VPN-Zugang.

    @mark2323:

    Man wird bedroht, weil man sich zur Linkspartei bekennt?😀 Hier müsste doch eher „NPD“ stehen.
    Also, ich werde hin und wieder auf YouTube bedroht, weil ich Zweifel an der „offenkundigen Tatsache“ hege. Heute wünschte mir deswegen jemand eine Hinrichtung.

    @Jürgen Elsässer:

    Der Link ist falsch. Er führt nicht zu dem Artikel, in dem dieser Typ Sie bedroht hat.
    Ich dachte hierbei sofort: „Viel Feind, viel Ehr“.🙂

    Schön wäre es übrigens, wenn COMPACT Bernd Lucke von der AfD unter die Arme greifen würde – er wird ja aktuell wegen dem Begriff „entartet“ von den Medien in den Schwitzkasten genommen.

  13. manfred6662013 sagt:

    Herr Elsässer nach meinem Gefühl werden Sie noch sehr viel
    Anfeindungen und Ärger bekommen – den die Wahrheit ist
    unbeliebt bin fast 78 Jahre.
    Grüße Manfred G:

  14. Wanderer sagt:

    Die „Wahrheitsbewegung“ hat sich verändert, möchte sogar behaupten, polarisiert. Jeder hält sich für aufgeklärt und kocht das dünne Süppchen „Wahrheit“ in engem Kreise. Ein Schulterschluss aller Einzelkämpfer und Splittergruppen wäre wünschenswert und würde auch einen gewissen Schutz vor Repressalien bieten. Compact könnte und sollte eine mögliche und dringend benötigte Schnittstelle zwischen Internet- und Offlinekämpfer sein.

    MfG

  15. Hingeschaut 5% Club sagt:

    .also,wer bei Gronbach mit seinem NSU um die Weltnetzecke kommt bekommt Theater…,hier schliesst sich der Kreis,man droht mit richtigen Theater,…mit der ASU also Ärger bei der Abgas Sonder Untersuchung…zu deutsch ,keine Plakette für den Prinz…über solche Schmiervögel kann man sich doch nur lustig machen…hihihi..ne ASU für den NSU wirklich geistreich.

  16. mark2323 sagt:

    @wahrsager

    Ja. Wird man. Vor allem, wenn man türkische und russische und kurdische Freunde hat.

    Da bekommen die feigen CDU-Stammwähler-Deppen Angst und versuchen es mit üblen Methoden.

    Einmal wäre es fast eskaliert, weil mich ein Typ am Kiosk beschimpft hat, ich solle mich – Zitat – behandeln lassen.
    Ich empfahl ihm, sich selber in die Psychiatrie einweisen zu lassen und als er dann immer noch rumbrüllte und -stresste, habe ich ihm klar gesagt, dass ich bald mit drei russischen Kumpels vorbei schaue und ihm sein Schandmaul stopfe.
    Dann war erstmal Ruhe.

    BRD-2013…auf dem Weg zum Bürgerkrieg.

  17. Willi Winzig sagt:

    Schwärmen die Wespen laut brummend aus, ist das Nest nicht weit… Die Wahrheit ist eben unerwünscht daher erst Recht: Mut zur Warhheit!

  18. Conservative Punk sagt:

    Für den nächsten Verhandlungstag sind Dieter Hallervorden und Rotraud Schindler als Sachverständige geladen.

  19. Y.Jones sagt:

    Evtl. möchten gewisse leute dem feind j.e psychologisch einschätzen. Praktisch ein test um zu schauen wie elsässer reagiert bei einer morddrohung von undurchsichtigen netzwerken. Der absender musste wissen dass elsässer als erste handlung die ip verfolgt. Sollte es tatsächlich gronbach sein der in eigenregie handelt so wäre dies beruhigender als wenn ersteres der fall wäre. Das wär dann der startschuss zum dauerhaften psychoterror schlimmstenfalls. ASU = american security underground?? Oder sowas ähnliches? Ich denke der nsu skandal ist die sache nicht wert sein leben bzw. seine freiheit zu riskieren. Ob die wahrheit rauskommt hat null auswirkungen auf das gesamtsystem. Trotzdem ist ihre offensive rangehensweise natürlich ein beweis für ihren einwandfreien charakter.

  20. J€$\/$ sagt:

    NSU – Niemand Sucht Uns
    ASU – Alle Suchen Uns
    vllt?
    Vor und Umsicht ist geboten!, der Apperat sieht rot im Angesicht des Todeskampfes, die sind enthemmt zu allem entschlossen. Meinem Kollegen wurde gestern die Bude abgefackelt.

    Ein Teutone.

  21. 006 sagt:

    Für den nächsten Verhandlungstag sind Dieter Hallervorden und Rotraud Schindler als Sachverständige geladen.

    Hallervorden/Schindler waren auch beim NSU? Donnerwetter … das nenne ich mal eine Neuigkeit …😆

  22. Schwan sagt:

    „Die Wahrheit ist faul wie ein Krokodil im Schlamm des ewigen Nils. Die Zeit gilt für sie nicht; es kommt ihr auf ein Menschenalter nicht an; sie ist ja ewig.

    Aber die Wahrheit hat einen Impresario, der, sterblich wie der Mensch, es immer eilig hat. Ihm ist Zeit Geld, immer ist er rührig und aufgeregt. Dieser Impresario heißt ”Irrtum”.

    Der Irrtum kann nicht faul im Grab die Ewigkeiten an sich vorbeiziehen lassen. Er stößt überall an und wird überall gestoßen. Allen liegt er überall im Wege. Niemand läßt ihn ruhen. Er ist der wahre Stein des Anstoßes.“

    Silvio Gesell, Natürliche Wirtschaftsordnung,1916

    Ich bringe dieses Zitat um zu betonen, was fuer laecherliche Clowns Mordandroher und Moerder von Personen in Kenntnis unliebsamer Wahrheiten bzw. in gewissen Machtpositionen sind. Es ist zwecklos. Wie die Nazis, die das Kriegsende weitestmoeglich herausgezoegert haben, sind sie. Sie koennen die unvermeidliche Niederlage verzoegern und dabei auch unnoetiges Leiden schaffen. Letztlich ist es aber sinnlos, Ideen und die Wahrheit kann man nicht ermorden.

  23. mark2323 sagt:

    @J€$\/$

    1. Very interesting name!!!
    2. Zu der Sache mit der abgefackelten Bude würde ich gerne
    mehr erfahren!! Schließlich hatte ich vor ein paar Tagen auch große Angst, dass es bei mir im Hochhaus ein neues 9-11 in Germanien gibt….

  24. hotteki sagt:

    Der Überwachungsstaat ist da.
    Die Angst der Leute, in Sachen Verschwörungstheorien keine Fehler zu machen, scheint immer größer zu werden.
    Ich habe Bekannte, welche ich um Unterschriften gebeten habe, (ESM und Abgeordnetenwatch, zB), oder Informationen geben wollte, die auf meine e-mails nicht antworten, bei sonstigen Begegnungen aber „scheiß“freundlich sind. Die scheinen doch Angst zu haben, mit der NSA und/oder den „Diensten“ in näheren Kontakt zu kommen, weil sie denken, dass ich überwacht werde, offen und ehrlich und naiv wie ich immer bin.
    Wenn man sich klein macht, wird man auch so behandelt.
    Nur Lügen brauchen die staatliche Stütze, die Wahrheit steht von alleine.
    Die Geldmacht wird dieses System nicht freiwillig aufgeben.
    An den Reset, Schuldenschnitt oder Inflation, glaube ich nicht.
    Es spricht vieles für einen Weg in die Diktatur.

  25. saschirulo sagt:

    Hat dies auf Ohne Armut Leben rebloggt und kommentierte:
    In welcher öffentlichrechtlichen Sendung hören wir darüber? In welcher Tageszeitung ist ein Bericht von dieser Tragweite?

  26. aki sagt:

    Bravo Jürgen Elsässer, ich verfolge seit langer Zeit ihre Artikel zum Thema NSU Morde. Die NSU ist nichts anders als eine Geschichte für das Volk.

  27. richter@Yahoo.com sagt:

    Ja Auto explodiert, dann verbrannt beim „Selbstmord“, das
    kennen wir schon von anderen BND- und VS Morden, die auch
    noch aufgeklaert werden muessen. Manchmal verwenden sie
    auch Giftgas und chemische Kampfstoffe durch manipulierte
    Anlagen. Weltweit kriminelle Machenschaften.

  28. Neukunde sagt:

    ASU und NSU, verbrannte Autos. Die gleiche Handschrift wie bei den beiden Uwes. Das ist erschreckend. Todesschwadrone haben wir bislang in Südamerika verortet, nun also auch hier.

  29. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Der Verdacht, daß Zeugen ermordet werden, bevor sie aussagen können, stößt nicht mehr auf Entsetzen und einen Aufschrei der Öffentlichkeit.

    Der Normalverbraucher: „Na ja, möglich ist das ja. Am besten, ich halte mich raus und nehme gar nicht erst Stellung!“

    Nehmen wir also offiziell zur Kenntnis:
    Der Staat mordet! Mit Drohnen, mit Attentaten gegen Zeugen; Grams und Heß und Möllemann und Haider und Barschel sind Verdachtsfälle, dazu die Dutroux-Zeugen. Und in Nachbarstaaten kommt auf jede Geburt eine Schwangere, die ihr Kind auf Kosten der Kasse zerstückeln läßt.
    In der „brd“ bloß jede Dritte.

  30. Dr. Gunther Kümel sagt:

    In ein paar Jahren wird es heißen:

    „Erinnerst Du Dich noch?
    Als COMPACT noch ein ganz kleines Blättchen war, mit wenigen Zehntausenden Abonnenten, hat der Chefredakteur schon die Geheimdienste des Staates das Fürchten gelehrt. Und er wurde für seinen Mut mit Todesdrohungen überzogen, damit bedroht, man würde ihn nach den Orwell-§§ vor Gericht schleifen und ihn „fertigmachen“.

  31. Nordnald sagt:

    kennt ihr das hier ?

  32. Nordnald sagt:

    sorry, das video bitte wieder löschen, hat nur bedingt was mit der nsu zu tun, lese gerade das er nur mit dem fall des nsu gleichzusetzen ist. aber interessant ist es denoch, wenn auch der ton schlecht ist.

  33. ralf kroke sagt:

    Naja an Stelle der Schlapphüte würde ich auch nervös werden. Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

    Zu Bernd Lucke und seiner Redewendung „entartet“ kann man nur sagen, dass Plaßberg oder Plasteberg… ich weiß schon gar nicht mehr wie der heißt für mich auf die Stufe von Kerner (Eva Hermann) gefallen ist. Und hier Palstekopf, den Begriff gibt es nicht nur in der Medizin wie von Plastetüte im GEZ bezahlten Fernsehen erzählt wird, sondern auch in anderen Bereichen wie zb. in der Quantenmechanik, http://de.wikipedia.org/wiki/Entartung_(Quantenmechanik).
    Auch Bernd Lucke verwendet diese Redewendung. Na und nun? Jetzt ist er ein Nazi und die Target2 Forderungen werden bezahlt, die Steuergelder werden nicht mehr zum Ausgleich von Fehlinvestitionen der Banken genommen? Dragi druckt keine Euro mehr um Staatsanleihen zu kaufen die niemand der alle Latten im Zaun hat kaufen würde für zig. Mrd. für die alle EU Bürger haften? Plasteberg ! 6- setzen !

  34. Wolfgang Eggert sagt:

    ASU: AbgasSonderUntersuchung. Wird gewöhnlich vom TÜV vorgenommen.Sowas kann hübsch teuer werden. Wartenzeiten kommen noch dazu. Ich würde das Angebot schlankweg annehmen, aber einen Kosten/Leistungsplan vorweg erbitten. Der Mann sollte schon vom Fach sein. Bei schlampiger Ausführung fliegt Dir nämlich das Auto um die Ohren fliegt..

  35. Carlo sagt:

    @elsässer
    wahrscheinlich seid ihr wirklich nahe dran, wenn euch solche drohungen erreichen.

  36. Gert Hein sagt:

    „Welche Machenschaften versucht man da zu verschleiern?“

    Wer dem Spiegel traut, sollte sich gründlich gewaschen haben!

    Leider läßt es sich nicht anders beschreiben, als das die Nachforschungen jeglicher Indizien für diese Taten, welche der NSU angelastet werden, in eine Richtung getrieben werden, welche nicht die Wahrheit ans Licht bringen wird.

    Einen nicht zu verachtenden „Schwenk“ bringt jegliche Veröffentlichung zu den Morden nach dem Jahre 2007 mit sich.
    Alle Berichterstattung vor diesem Zeitpunkt ging in eine ganz andere, als die jetzt dargestellte Richtung.
    So gesehen, hakt man vielleicht bei den richtigen Personen nach, jedoch mit der falschen Frage.

  37. #OSINT sagt:

    offtopic:
    Neues von Kramer im Luxemburger Prozess
    http://www.mondialisation.ca/operation-gladio-et-attentats-terroristes-pourquoi-le-proces-du-luxembourg-est-si-important/5352588
    Da ist zu lesen, dass er letzten Freitag 5 Stunden lang von einem Ausschuß in Karlsruhe gehört wurde. Leider nix weiteres dazu zu finden, weiss vielleicht jemand mehr?

  38. Rolf sagt:

    ASU ist sowas wie „kidon“ beim Mossad. „Schwert“ oder Gladio (röm. Kurzschwert).

    Bei Fragen einfach Mail senden.

  39. Yilmaz sagt:

    @ JE
    nicht bekloppt machen oder einschüchtern lassen, wird schon alles gut werden. Das Motto „Mut zur Wahrheit“ ist auf einem positivem Pfad, daher auch geschützt durch die/“unsere“ „Schwarmintelligenz“… kann nix passieren, immer daran denken daß wir geschützt sind und frei machen von Ängsten.
    Herzliche Grüße.

  40. schnehen sagt:

    @Yilmaz

    Ganz deiner Meinung! Sie wollen doch nur einschüchtern, und ein Jürgen Elsässer lässt sich nicht einschüchtern und kirre machen. Wenn wir das zuließen, hätten sie gewonnen.

    Die Wahrheit ist übrigens stärker als jede Gewalt, und setzt sich letzten Endes immer durch.

    Wir wissen heute, wer hinter dem Kennedy-Mord stand. Wir wissen heute, wer für False Flag-Aktionen verantwortlich ist und wie sie es machen. Wir wissen, wer hinter 9/11 stand. Sie können sich drehen und wenden wie sie wollen und lügen, was das Zeug hält, es kommt sowieso heraus, wie bisher jede Schandtat mit etwas zeitlicher Verzögerung herausgekommen ist.

    Die Sonne bringt es an den Tag. Damit meine ich die Sonne in den Herzen der Wahrheitsliebenden!

  41. derherold sagt:

    „Die CDU-Typen dagegen gucken einen nur blöd an und laufen weg, wenn man was gegen die Kanzlerette sagt. “

    Alte Bauernregel: Wenn überhaupt, gibt es nur bei der Linken so etwas wie „Korpsgeist“ (nennt es von mir aus „Solidarität“).

    Die CDU´ ler verkaufen Sie für´n Leberwurst-Schnittchen.😉

  42. Wolfgang Eggert sagt:

    dem weitgereisten gronbach werden gute kontakte in den nahen osten zugeschrieben. von daher macht die zuordnung von rolf – asu=active unit service- durchaus sinn. dass es asu-verbindungen nach nordirland gibt sieht man hier:
    The Long Game: Hamas, The IRA, and the Politics of Radicalization
    Dan O’Sullivan
    http://digitalcommons.colby.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1473&context=honorstheses

    ich halte das nagelbombenattentat für eine auf destabilisierung zielende abstrafungsaktion aus dem neokonservativen pentagonmilieu wegen des deutschen ausbruchs aus der nato-kriegsfront 2003. perle und wolfowitz hatten ja damals entsprechende „folgen“ in aussicht gestellt. der hebel, muslime gegen die aufnahmeländer zu hetzen, lag vor dem hintergrund des irakkriegs thematisch nah. in frankreich hat das 2005 ja ganz hervorragend geklappt: dass geheimdienstmileus – unter anderem der mossad – bei den pariser unruhen eine leitende rolle spielten schreibt geheimdienstexperte udo ulfkotte (ex-bnd) in seiner publikation «der krieg im dunkeln. die wahre macht der geheimdienste» (2006, S. 56 f.). seinen angaben zufolge hatten die mossad-einheiten «abteilung für sondereinsätze» (abt. metsada, zuständig etwa für sabotage und verdeckte attentate) und die abteilung für psychologische kriegführung (Abt. lohama psichologit, LAP) die unruhen geschürt. er berief sich dabei u.a. auf die angaben eines informanten vom britischen auslandsgeheimdienst MI6. ziel, wie gesagt: abstrafung. die erzieherische zusatzfunktion im sinne des field manual 30-31b hat man dabei im vorbeigehen gleich mit angewandt.

    die nazis wurden schon immer von englischen, amerikanischen und zionistischen diensten „benutzt“ und ausgesteuert. während adolf noch glaubte, eigene politik zu betreiben (und das wohl auch großflächig noch tat), waren seine kader nach 45 reine erfüllungsgehilfen, von gnaden der alliierten. die geheimdienstnazis von heute sind nicht einmal mehr nazis. es sind zu 90% schauspieler.

  43. Dokumentation sagt:

    Hat nun irgendjemand bis zum 3. Oktober, 12 Uhr (mittags oder nachts? ) etwas zurückgezogen? Und zwar was?

    Wurde womöglich eine Strafanzeige erstattet, wie es angedr… angekündigt worden ist?

  44. Svensk sagt:

    Ich hoffe, Compact schreibt nicht auch noch diese vom ARD Magazin „Fakt“ erfundene Geschichte vom V-Mann Tarif aus Schweden ab. Eine Sendung mit falschen Behauptungen und einer unbewiesenen „Enttarnung“ und am nächsten Tag findet sich diese „Info“ in zig Magazinen.

  45. ups2009 sagt:

    Zum NSU-Schmonzes hatte die Druckausgabe der Mitteldeutschen Zeitung des 3./4.Oktober ein herziges Bild vom „Lämmchen“.
    [Satire ein] Wie die böse NSU aber auch das süsse 5 jährige Kind erschieen konnte, die Beate Zschäpe aber auch. [Satire off]

    Als ob zur Propaganda nicht ein erwachsener Mann als Opfer hinreichend, nein jetzt wird im emotionalen Supergau ein 5 bis 6 jähriges Schulanfänger Kind daraus gebastelt.
    Da ich in der Mitteldeutschen Zeitung den Schmonzes „leider“ nicht online gefunden, hier ähnliches aus der Süddeutschen.


    http://www.sueddeutsche.de/politik/zeuge-im-nsu-prozess-verfassungsschuetzer-will-nsu-mord-nicht-bemerkt-haben-1.1785274

    —————-

    Angriff auf US-Marinekommando: “Welche Rolle spielte 9/11?”

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/09/17/angriff-auf-us-marinekommando-welche-rolle-spielte-911/

    dazu auch Radio Utopie

    Zeitungen berichten schon am 15. September über Amok in Navy Yard
    http://www.radio-utopie.de/2013/09/17/technischer-fehler-zeitungen-berichten-schon-am-15-september-ueber-amok-in-navy-yard/

    und auch Freeman von Alles Schall und Rauch

    Vorahnung der Medien beim Amoklauf von Washington
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/09/vorahnung-der-medien-beim-amoklauf-von.html

    Und Neu New Neu New Neu New —

    Was wird hier gespielt? Washington False FlagII, White House(shut)Down, FEMAIII etc.
    http://brdakut.wordpress.com/2013/10/05/was-wird-hier-gespielt-washington-false-flagii-white-houseshutdown-femaiii-etc/

    man beachte die Fahrzeuge!!!!

  46. Wahr-Sager sagt:

  47. Wolfgang Eggert sagt:

    anmoderation: „leider müssen wir sie aus der märchenwelt jetzt wieder zurück in die realität werfen“. herrlich!

    im nsu verfahren wird immer wieder deutlich, wie konstruiert die ganze bande war (und zwar durch die geheimdienste). und schon springen die medien hilfreich zur seite und zeigen, daß ein dienst-fertiger fascho mit einem paulchen panther aufwarten kann. aha, ein „bekenntnis“, die geben ja selbst zu unter einer decke zu stecken!! danke norman bordin, dafür gibts gleich mal nen freispruch. und die objektivschmierereien? klasse, das ist doch ein guter grund, um ein film- und fotografierverbot durchzusetzen. könnte ja sonst passieren, daß aus versehen mal die falschen vs-agenten abgefilmt werden! gut, mainstreammedien werden das ausfiltern. aber was, wenn ein „unabhängiger journalist“ von compact den einen oder anderen bildscheuen kronzeugen auf diensteverbindungen abklopft? also, nochmal danke, schmiert mal kräftig jungs, das geht ebenfalls straffrei. personalien nehmen wir nicht auf, versprochen!

  48. Wolfgang Eggert sagt:

    mein komment betrifft das video von
    @wahr-sager

  49. Chicano sagt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Provisional_Irish_Republican_Army#Active_Service_Units

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bombenanschl%C3%A4ge_von_Guildford

    ASU

    Hat man schon versucht dich zu bestechen?
    So ist doch normalerweise die Reihenfolge.
    Erst bestechen, umdrehen oder mit Wissen erpressen, dann Drohungen, kleinere Aktionen (toter Hund, tote Katze etc.) und dann evtl. Schlimmeres.

    Könnte authentisch sein und sollte definitiv zur Anzeige gebracht werden.

    Doch Angegriffen wird nur, wer den Ball hat und du weißt worauf du dich einlässt, denn warum hieße der Slogan sonst „MUT zur Wahrheit“?

    Bleib stark, werde noch aufrechter und versuche einfach ein ehrlicher Chefredakteur zu bleiben und ein guter Mensch zu werden (ja, da ist immer Potential nach oben, für jeden)😉

    Alles Gute und Gebete

  50. Tom Orden sagt:

    Gut so das sich COMPACT nicht einschüchtern lässt!
    Weiter so!
    Ihr tut das richtige!
    Lasst euch nicht unterkriegen!

  51. Ersin sagt:

    Hallo eine Frage!!??
    Habe die Bilder von den beiden Uwes gesehen(Banküberfall)
    Habe auch die Bilder von den beiden Toden Uwes gesehen und meine Frage ist warum haben die nach dem Überfall andere Hosen an?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: