Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Meine Prämie: 500 Euro für den ersten abgeschossenen NATO-Bomber!

IMG_1691Feuer frei für die syrische Luftabwehr! Holt die Aggressoren vom Himmel! Von Jürgen Elsässer, Chefredakteur COMPACT-Magazin

Ich zahle 500 Euro für den ersten NATO-Bomber, den die syrische Luftabwehr vom Himmel holt! Das Geld bekommt der orthodoxe Bischof von Damaskus, mit dem ich in COMPACT 8/2013 ein Interview geführt habe. Ich habe Wege, ihm die Scheine zu übermitteln. Den Betrag soll er nach Belieben für seine Gemeinde verwenden – oder für die tapferen Soldaten an der Flak, die ihre Heimat verteidigen. Ich stehe in der Pflicht, das Geld steht bereit!

Wir dürfen uns nicht in die Tasche lügen: Die Mörder in London, Paris und Washington sind zum Angriff bereit. Noch diese Woche wollen sie zuschlagen. Keine Argumente und keine Angebote werden sie mehr aufhalten. Diese Bande will Blut sehen! An der Spitze der Mörder steht gar nicht Obama, sondern – wie im Falle Libyen – der feige Briten-Premier und der feige Franzosen-Waschlappen-Präsident. Aus 5.000 Meter Höhe wollen diese Metzger „chirurgische Schläge“ führen lassen – in das Fleisch des syrischen Volkes. Unten sollen die von ihnen finanzierten Terroristen die Kill-Operation vollenden. Ekelhaft, diese Brut. Diese Aggression kann, so leid es mir tut, nicht mehr mit Pazifismus und gutem Willen gestoppt werden. Jetzt müssen die syrischen Waffen sprechen und die Killer vom Himmel holen. Alle meine guten Wünsche sind bei den Söhnen und Töchtern, die ihr Land, ihre Heimat verteidigen! Lang lebe Syrien!

Und in Berlin windet man sich. Nein, man will nicht mitbomben, aber dagegen ist man auch nicht. Warum steht nicht einer hin und sagt, mit diesem NATO-Verbrechen wollen wir nichts zu tun haben UND ZIEHEN DESHALB DIE DEUTSCHEN PATRIOTS AUS DER TÜRKEI AB? Herr Schröder, tritt dem Steinbrück in den Arsch! Herr Lucke, das ist Ihre Bewährungsprobe! Herr Gysi, trommeln Sie Ihren Verein heraus auf die Straße! Resolutionen genügen nicht! Und legen Sie aus Ihrem Wahlkampffonds noch ein paar Scheinchen auf meine Prämie drauf! Ich weiß nicht, ob es der deutsche Wähler honoriert. Aber die Menschen in Syrien werden es Ihnen danken, und an die sollten wir in dieser Stunde vor allem denken. Das ist Humanismus und Inter-Nationalismus der Tat – gegen die Internationale der Völkermörder!

Am Samstag sind bundesweit Stop Watching Us Demos, gegen die NSA. Ich hoffe, dass dort überall auch gegen die Aggression auf Syrien demonstriert wird. Und Pro Syrien wird explizit am Samstag, 31.8. vor der Alten Oper in Frankfurt/Main demonstriert – Pflichtprogramm für jeden im Rhein Main Gebiet!

(Mitte September erscheint die Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 2 „Kriegslügen der USA“ seit 1990 – mit einem Schwerpunkt zu Syrien. Am 19. September werden Ken Jebsen und ich die Ausgabe in Berlin vorstellen! Das wird eine Anti-Kriegs-Veranstaltung! (Berlin, Halong-Hotel, Leipziger Str.54/55, 19 Uhr).

Einsortiert unter:Uncategorized

124 Responses

  1. Anna Anarcho sagt:

    es gibt schon einen Kommentar von der AfD.
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/14593-afd-gegen-krieg

  2. Anonymous sagt:

    Demos sind so sinnlos.Lasst uns liebe alle unsere Arbeit hinwerfen, solange wie se da bomben.

  3. Leser09 sagt:

    @ Anna Anarcho

    Sehr schön! Auch wenn die AfD-Erklärung „historische Wurzeln“ nicht ganz den Kern (=Aggression von außen) trifft, bin ich doch höchst erfreut über das klare Statement. Schon allein dafür hätte sie es verdient, als zweite Anti-Kriegspartei in den Bundestag zu kommen.

  4. Moscovite sagt:

    NATO, Golfmonarchien, Israel: Hände weg von Syrien!

    http://www.freidenker.org/cms/dfv/index.php

    Die Demonstration beginnt am 31. August 2013 um 13.00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung an der Alten Oper. Um 14.00 Uhr wird sich der Demonstrationszug in Bewegung setzen und eine kurze Zwischenkundgebung an der Hauptwache halten, von wo es um 15.00 Uhr zum
    Römerberg geht, wo eine Abschlußkundgebung stattfinden wird. Die Veranstaltung endet um 18.00 Uh

  5. Kant sagt:

    http://www.tagesschau.de/inland/syrien3000.html „Linkspartei lehnt Militärintervention ab
    Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, lehnte hingegen eine militärische Intervention eindeutig ab. „Wir wären nicht nur nicht dabei, sondern wir würden wirklich Proteste dagegen organisieren“, sagte er im ARD-Morgenmagazin.
    Riexinger forderte zudem, deutsche Soldaten und „Patriot“-Raketen aus der Türkei abzuziehen. „Würde ein Angriff von der Türkei auf Syrien gestartet, wären wir kriegsbeteiligt“, warnte er. Riexinger betonte, er setzte auf politische Lösungen wie Waffenembargos und Friedenskonferenzen sowie auf humanitäre Hilfe vor Ort.“

    Als Pazifist habe ich gehofft und hoffe immer noch auf andere Lösungen … Aber wenn ich diese abstoßend-widerliche Kriegsgeilheit von Cameron und Fabius und Kerry sehe, dann muss ich dir in allem, auch in der Wortwahl beipflichten. Besonders bei Kerry befällt mich eine ohnmächtige Wut: Er vertritt ein Regime, das bis zur Oberkante Unterlippe im Blut vieler Millionen Menschen steht und maßt sich an von Moralität zu reden ….

  6. Moscovite sagt:

    Holland live now! War as R2P :((((
    (17h 27)

    http://www.presstv.ir/live.html

  7. Der Empörte sagt:

    Schön und gut. Aber was soll aus dem Lupenreinen Demokraten Esad werden. Darf er weiter walten und schalten, wie er will. Er vertritt ganz sicher nicht die Mehrheit der syrischen Bevölkerung

  8. Kant sagt:

    … die „Deutschen“ – denen ich begegne und mit denen ich zu tun habe – sind nicht kriegsgeil !

    Aber man arbeitet daran, nicht seid gestern und heute, schon lange !
    Hartmut Beyerl hat das wieder mal hervorragend dokumentiert, was die Mainstreammedien ‚leisten‘ :

    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/ 27.8. 2013

    „Wir zeigen heute die eindeutigen Beweise, wie die deutschen Medien in dieser gefährlichen Situation für den Weltfrieden vorsätzlich und einseitig einen weiteren USA/NATO-Krieg propagieren; indem sie die Krieger in Bild und Ton promoten und die Kräfte der Vernunft außer Acht lassen.
    Es war Lawrow der sagte, die „Hysterie um die chemischen Waffen richte sich gegen die künftige Friedenskonferenz in Genf.“.“
    Hartmuts Fazit: „In den Konzern- und Staatsmedien gibt es keine Schlagzeilen, die zur Vernunft aufrufen. Die Hofberichterstattung ist evident.“

  9. Stephan D. sagt:

    ich habe sehr großen Respekt für ihre arbeit , Herr Elsässer!
    Lang lebe compact!

  10. harte aber angemessene Worte Jürgen, um jeden der Deine Meinung teilt wird es einsam werden in unserem „freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab“, aber wer will schon Freunde haben, die entweder dumm sind oder Verbrecher unterstützen – ich lege 100,- € dazu

  11. Haltet_den_Dieb sagt:

    Endlich habe ich einen Artikel gefunden, der mir erklärt, weshalb die anglo-amerikanischen Terror-Staaten so scharf auf Syrien sind. ( dass Syrien wegen dem Iran noch aus dem Weg geräumt werden soll steht überall auf kritischen Blogs geschrieben).

    Es geht um das Erdgas, der Haupt-Energiequelle auf kurze und mittelfristige und lange Sicht.

    Es geht um das Stehlen von Erdgas und um die Kontrolle über alle Länder, welche Erdgas besitzen oder welche strategisch wichtig für den Transport von Erdgas sind.

    http://www.voltairenet.org/article174125.html

    Früher hieß es „Raubstaat England“, denn England hat bekanntlich nichts anderes getan, als ständig fremde Länder zu überfallen und zu besetzen, um deren Rohstoffe zu stehlen
    und sich damit als Weltmacht zu etablieren.

    Heute muß es Raubstaat USA/England/Frankreich/Israel heissen, natürlich können noch beliebig viele Vasallenstaaten der USA an die Liste angehängt werden.

    Natürlich ist der Iran das nächste Ziel der Raubstaaten, keine Frage.

    Wie üblich wird in den Systemmedien im Sinne der Mörder und Räuberstaaten getrommelt, wird Kriegshetze betrieben, und natürlich macht die amerikanische Kanzlerin voll mit und „erfährt die Details aus den Zeitungen und weiß von nichts“.

    Ich kann nur hoffen, daß die Syrer die richtigen Waffen haben, um die Räuberbande daran zu hindern, ihr Land zu zerstören, wie es in Libyen, Serbien, dem Irak, Afghanistan usw. gemacht wurde.
    Außerdem hoffe ich, daß die Syrer alle Nato-Söldner und islamischen Mörderbanden, welche von der Türkei, den USA, Saudi-Arabien, Katar usw. finanziert werden, besiegen und aus dem eigenen Land vertreiben.
    Mittlerweile sollte jeder wissen, daß diese Mörderbanden („Rebellen“ und „Opposition“ genannt) die ganzen Massaker an kleinen Kindern, alten Menschen und sonstigen Unschuldigen verübt haben und es mit Hilfe der westlichen Propaganda den Assad-Truppen untergeschoben haben.

    Ich habe an den ARD Intendanten (und entsprechend auch ZDF) geschrieben und ihn gefragt, weshalb die ARD aktiv an der Kriegshetze der USA teilnimmt und sich damit mitschuldig an den Massakern und der Zerstörung Syriens macht. Und das läßt sich diese Verbrecherbande noch über Zwangsgebühren bezahlen, die verfassungswidrig sind.
    Ich bekam, wie üblich, keine Antwort.

    Diese Mörder und deren Helfer sind feige und haben keinen Charakter. Sie gehören alle hinter Gitter, als Erster Obama, gleich dahinter Cameron und Hollande, dicht gefolgt vom Regime Merkel …. und dahinter eine lange Schlange von Bürokraten und Politdarstellern, die sich an der Kriegshetze beteiligen.

  12. Sehr geehrter Herr Jürgen Elsässer, der beste Weg den Krieg zu verhindern, wäre meiner Überzeugung nach ein souveränes Deutschland, Bitte sprechen Sie diesbezügl. mit der AfD http://templerhofiben.blogspot.de/2013/08/anruf-in-ramstein-mitteilung-sie.html

  13. Leser09 sagt:

    Die Grünen (Cem Ötzi) fordern wie nicht anders zu erwarten den Krieg.

    Das passt doch gut zu der Antifa-SA-Schlägertruppe, wie sie in der neuesten Folge von „Lucky und die Kanzelette“ dargestellt ist (so etwas in der Art wäre m.E. viel besser als TV-Wahlwerbespot geeignet gewesen):

  14. ich habe dies auch hier online, mit einem weiteren Hinweis, Frage an Jürgen Elsässer / die AfD: wieso setzt sich die AfD nicht für die volle Souveränität Deutschlands „Deutsches Reich 1871“ ein !? http://templerhofiben.blogspot.de/2013/08/jurgen-elsasser-500-euro-fur-den-ersten.html

  15. Oliver Tuch sagt:

    dieser verbrecherstaat usa haben auch schon einen möglichen termin:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/14592-us-angriff-auf-syrien-am-donnerstag

  16. EcoCens sagt:

    Ich habe selbst schon 2 Artikel über Syrien auf meinem Blog verfasst, und hatte eben eine kleine Diskussion auf Facebook zu Herrn Elsässers Angebot (http://goo.gl/1fvjCd).
    Einfach ein Wahnsinn, das Ganze…

  17. schnehen sagt:

    Bravo Jürgen Elsässer! Sie sprechen mir aus der Seele! Es lebe das freie Syrien!

    Die Haltung zu Syrien wird zum Testfall für jeden wahren Demokraten und Antiimperialisten, für jeden, der für nationale Souveränität, Freiheit und Unabhängigkeit eintritt.

    Anhand von Syrien können wir unsere vollmundigen Bundestagskandidaten auf ihre Glaubwürdigkeit testen, insbesondere den Antimilitaristen der großen Worte, Dr. Gregor Gysi. Aber auch die sog. Antifas und Grünen können jetzt zeigen, wo sie stehen: An der Seite des Aggressorstaates Israel und der Nato oder an der Seite der Antiimperialisten.

    Wir wissen, dass Gysi ein Parteigänger Israels ist, und wir wissen auch, dass dieser Krieg gegen das freie und unabhängige Syrien für Israels mitgeführt wird. Andererseits muss er gerade jetzt vor den Wahlen zeigen, dass er zu den Wahlparolen seiner Partei (keine Militäreinsätze, keine Waffenexporte usw.) steht. Herr Dr. Gysi! Ich sehe es kommen, dass Sie wieder einen klassischen Eiertanz vollführen werden.

    Syrien wird in den kommenden Monaten zu einem Symbol der Freiheit und der Unabhängigkeit werden, ähnlich wie damals, 1936, das republikanische Spanien. Das syrische Volk sieht auf einen langen antikolonialistischen Kampf zurück, vor allem aber gegen die ehemalige französische Kolonialmacht, die damals Damaskus bombardieren ließ, was nichts an der Entschlossenheit der Syrer, die nationale Unabhängigkeit zu erstreiten, ändern konnte. 1946 war es so weit.

    Syrien wird auch zeigen, wo unsere Muslime in Deutschland stehen. Ob sie es mit der vom Westen gekauften Moslembruderschaft halten oder ob sie sich an die Seite des Iran und Syriens stellen und damit zeigen, dass sie für religiöse Toleranz stehen, dass sie an der Seite des Großmuftis von Damaskus oder der orthodoxen Kirche Syriens stehen. Sollten auch sie einen Eiertanz vollführen und nicht klar für Syriens Freiheit und gegen die Aggressoren Partei ergreifen, werde ich sie nicht mehr verteidigen und in Schutz nehmen, wie ich es bisher getan habe.

    Warten wir es ab. Auch für sie wird der Kampf um Syrien zum Test für Glaubwürdigkeit.

  18. alberich sagt:

    Hat dies auf alberichswahrheiten rebloggt und kommentierte:
    ich wünsche Ihnen noch 900 Jahre Gesundheit und Glück🙂

  19. Meise sagt:

    Nach dem im Grosen und Ganzen hier bei Elsaesser über Ägypten geschwiegen wurde, war ich soweit Compact zu vergessen.

    Auch dieser Bericht is völlig unsachlich, emotionsgeladen und wütend. Das entspricht nicht einer seriösen Zeitung.

    Erfrischend Herr Elsaesser, sie haben einen neuen Leser gewonnen!!

  20. Wolfgang Eggert sagt:

    wie geil ist denn DIESE aktion????? und dazu jedes einzelne wort aus der seele gesprochen: „An der Spitze der Mörder steht gar nicht Obama, sondern – wie im Falle Libyen – der feige Briten-Premier und der feige Franzosen-Waschlappen-Präsident. Aus 5.000 Meter Höhe wollen diese Metzger “chirurgische Schläge” führen lassen – in das Fleisch des syrischen Volkes. Unten sollen die von ihnen finanzierten Terroristen die Kill-Operation vollenden. Ekelhaft, diese Brut.“

  21. Dr.Broz sagt:

    Da leg ich doch glatt nen Hunderter drauf! Unerträglich, das Ganze. Jetzt bemühen sie sich gar nicht mehr, irgendwelche Beweise zu fälschen. Kerry beharrt gestern darauf, die Inspekteure müssten nur untersuchen, 0B Giftgas eingesetzt worden ist – und nicht WER es eingesetzt hat. Wer wird die Bande stoppen? Als nächstes ist wohl der Libanon dran.

  22. Willi Winzig sagt:

    Die City of London will die gesamte Islamische Welt anzünden, als nächstes kommt dann der Iran und dann Atommacht Pakistan. Das Prinzip des Weltchaos soll alle unsere Aufmerksamkeit darauf lenken, den Islamismus „auszumerzen“, damit die City leichter heimlich einen neuen Finanzfaschismus etablieren kann. So wie der ESM während eines populären Fußballspiels durchgewunken wurde, damit es keiner merkt und keiner gegen intervenieren kann.

  23. Moscovite sagt:

    VERY IMPORTANT: RUSSIA HAS PROOF THAT THE „REBELS“ DID IT.

    Khalil Harb, of Lebanese paper As-Safir, confirmed a few minutes ago to my great friend Claudio Gallo an article published in Arabic two days ago, quoting a Russian source.

    According to the source, Russia’s ambassador in the UN Security Council, Vitaly Churkin, presented conclusive evidence – based on documents and Russian satellite images – of two rockets carrying toxic chemicals, fired from Douma, controlled by the Syrian „rebels“, and landing on East Ghouta. Hundreds of „rebels“, as well as civilians – including those children on the cover of Western corporate media papers – were killed. The evidence, says the Russian source, is conclusive. This is what Lavrov himself was hinting at yesterday. And that’s the reason there’s no UN Security Council resolution against Syria, and why Washington does not want the inspectors to find anything.GAS ROCKETS FIRED FROM REBEL AREA OF DAMASCUS

    Top journalist Pepe Escobar, of Asia Times, reports:

    pepe.escobar.77377/posts/10151840247251678 /
    ………………………..

    „Hundreds of ‚rebels‘, as well as civilians – including those children on the cover of Western corporate media papers – were killed.

    „The evidence, says the Russian source, is conclusive.

    „This is what Lavrov himself was hinting at yesterday.

    „And that’s the reason there’s no UN Security Council resolution against Syria, and why Washington does not want the inspectors to find anything.“

  24. Kriegstreiber sagt:

    Hallo Jürgen,
    die Aussage vom US General Clark (ca. von 2008), „USA will Syrien bis 2012 erobern“ ist ja bekannt. Aber der Vertrag, der zwischen England und Frankreich (von 2010) geschlossen wurde, um Syrien zu erobern, war für mich neu.
    http://www.voltairenet.org/article179050.html
    Sollten mehr Leute erfahren!

  25. Wolfgang Eggert sagt:

    leider wird der 500,- euro grananten-idee die verdiente publizität verwehrt bleiben.
    die kalten krieger in den großredaktionen verschweigen das todsicher.
    daher hier eine zündende zusatzidee für die heimatfront.
    stellt auf die compact/elsässer hp eine din-a-4-plakatserie zum selbstausdrucken und bewerbt das in den entsprechenden foren.

    bildfüllend (s/w-druck, stark aufgehellt, also grautöne): foto eines der übelsten msm-kriegshetzer.
    darauf in anführungszeichen: den entsprechenden syrien-kriegsaufruf des betreffenden.
    in klammern dahinter: name des journalisten und name der jeweiligen frontpostille.
    etwas abgerückt darunter der immer wiederkehrende slogan: auch schreibtischtäter können töten!
    ganz unten: COMPACT lesen

    achtung: vorher den hausjouristen befragen, ob die aktion statthaft ist. bin mir da selbst nicht sicher. wenn ja, dann wärs ein pr-burner.

  26. ernst sagt:

    Sie können es einfach nicht lassen in Ihrer Gier nach mehr ! Meine Gebete gingen und gehen immer noch an das syrische Volk und das Volk der Kurden _ in den ganzen Nahen Osten , Gott sei mit euch ! Wir Menschen in Deutschland wollen keinen Krieg nirgend wo das Leben ist zu kurz für so einen Scheiss !
    May there come PEACE ON EARTH !

  27. Roland Basel sagt:

    Bravo Herr Elsässer. Genau die passende Antwort auf die krieglüsternde Soldatestka eines Friedensnobelpreisträgers und seine Paladine.

    @Anna Anarcho

    Die Antwort der AfD zeigt genau was von ihr zu halten ist.
    Nichts!!!
    Ross und Reiter werden ebenso wenig beim Namen genannt wie der Kriegseinsatz an sich verurteilt.
    Windelweich wird auf Populismus gemacht.
    Ist ja schließlich Wahl und Krieg den Prozenten abträglich.
    Hauptsache Deutschland ist nicht dabei, alles andere schon wieder egal.
    Wäre die AfD ein Computerprogramm würde es als Trojaner bezeichnet.

  28. Y.Jones sagt:

    J.E: einfach hammergeil die 500€-idee. Die zionblogs und ms-presse werden sie hoffentlich zerreißen und so mal wieder ungewollt werbung für sie machen..

  29. Eveline sagt:

    Die Unmenschlichkeit der Strafexpeditionen von Engländern und Amerikanern gegen Zivilbevölkerung nebst Flüchtlingen, dürften sich nicht nur bei den Dresdnern tief ins Gedächtnis eingeschrieben haben.

  30. Baba Jaga sagt:

    Jürgen Du bist einfach unbeschreiblich…🙂

  31. Holger Vossloh sagt:

    was könnte Assad jetzt tun?
    Wenn sein Volk hinter ihm steht, dann würde er es auffordern sich zu den militärischen Zielen, die wahrscheinlich bombardiert werden sollen, zu begeben, um zu demonstrieren, das die „Koalition der Willigen“ sich zu menschenverachtenden Verbrechern machen.
    Kriege gewinnt in der Regel der, der die Zivilisten auf seiner Seite hat.

  32. Anonymous sagt:

    Warum lassen eigentlich Russen und Chinesen das zu?
    Ich hatte so gehofft, das sie uns dieses Mal endlich nicht enttäuschen.
    Na ja , dann eben Moskau und Peking bald auch NATO- und Saudi-Söldner besetzt oder wie?
    Bitte Herr Elsaesser, Ihre Einschätzung dazu…

  33. Mata Hari sagt:

    Statusmeldung

    Von Mata Hari

    Stoppt die Aggresoren gegen das syrische Volk – rettet Menschenleben !
    Jeder kann sich am Widerstand beteiligen: Hebt am Tag des US-Angriffs auf Syrien eurer ganzes Geld (Sparbücher, Termingelder, Festgelder und andere Sichteinlagen) von den Banken einfach ab ! Nehmt Ihnen die Grundlagen Ihrer Macht. Sorgt dafür, dass sich viele beteiligen.
    Bitte verbreitet diese Info zu passivem, aber sehr wirksamen Widerstand!

  34. Anonymous sagt:

    Wieso müssen die Amerikaner in Syrien eingreifen ? Die Islamisten bringen sich ja selber um.

  35. Stepher sagt:

    >>Herr Schröder, tritt dem Steinbrück in den Arsch!…<>Brzezinski: Saudi Arabien, Katar und westliche Verbündete sind Planer der Syrien-Krise
    Washington (IRIB) – In einem Gespräch mit der Zeitschrift The National Interest hat der frühere amerikanische Sicherheitsberater…()<<
    weiterlesen unter:
    http://german.irib.ir/nachrichten/item/222863-brzezinski-saudi-arabien,-katar-und-westliche-verb%C3%BCndete-sind-planer-der-syrien-krise

    Katar??? Da war doch noch was?…
    Felix Müller und Thomas Schmidt: „Ude wirbt bei Scheich für Moschee“; München 9./10. Februar
    Gegen Moschee-Bau
    Herr OB Ude hatte keine Skrupel im Rahmen der Sicherheitskonferenz beim Außenminister Katars für den Bau eines Islam-Zentrums noch dazu im Herzen Münchens zu werben wobei möglicherweise auch noch Steuermittel der deutschen Staatsbürger in Anspruch genommen werden. Ich finde das einen unglaublichen Skandal…(). Weiterlesen unter:
    http://www.merkur-online.de/aktuelles/leserbriefe/muenchen/moschee-muenchen-2745876.html

    Schließt sich da ein kleiner Kreis oder ist das nur ein kleines Bauteil im kausalen Räderwerk der globalen Terror- Pandemie?
    Zitat:
    Oberbürgermeister Christian Ude hat sich laut Münchner Merkur vom Samstag doch tatsächlich mit dem Außenminister und Premier des arabischen Scharia-Staates Katar getroffen, der nachweislich die islamischen Terrorbanden Al-Qaida, Taliban und Hamas mit hunderten Millionen Dollar unterstützt. Außerdem sollen die katarischen Scheichs auch noch bei den marodierenden Islamhorden in Mali ihre ölverschmierten Finger im Spiel haben (…)
    Weiterlesen hier:
    http://www.pi-news.net/2013/02/ob-ude-bespricht-sich-mit-terror-unterstutzer/

    Also: Wenn Brzezinski recht hat, was soll ich dann von Uhde halten, wessen Brot frißt der und wes Lied singt er?
    Gruß Stepher

  36. Stepher sagt:

    Etwas ist auf dem Weg verloren gegangen zu Compact hier der Nachtrag zu:
    >>Herr Schröder, tritt dem Steinbrück in den Arsch!…<<
    Jürgen, haben sie wirklich schon vergessen, daß es das Schröder/ Fischer- Regime war, daß 1999 in Jugoslawien mitbombte, 6.000 unschuldige Zivilisten ermordete und die 55- jährige Friedensperiode Deutschlands beendete? Warum sollte dieser mutmaßliche Kriegsverbrecher seinen Ziehsohn Steinbrück heut in den Ar… treten wo der sich doch so gut entwickelt!

  37. Chicano sagt:

    Lass dich nicht hinreißen, alter Junge, lass dich nicht hinreißen und pass auf dich auf.
    So verständlich es ist, so sehr der eiserne Handschuh juckt, wir dürfen uns nicht gemein machen mit der Mordlust dieser düsteren Brut an psychopathischen Erzschurken.

  38. Harun sagt:

    Scheiß Natobande, sorry Jürgen, aber das mußte mal raus.

    Das Nato-Bündnis steht nur für eins auf diesem Planeten, Völkermord zu begehen, egal unter welchem Vorwand auch immer. Mann muss sich mal gedanken darüber macher, was diese Massenmörder sich alles einfallen lassen um ihr Ziel durchsetzten zukönnen.

    Es ist nicht Oberkante unter Lippe, sondern Unterkante ober Lippe, leider ja.

    Wir können nur hoffen das Russland,China und Iran evtl. noch andere mutige Staaten dem Dreckspack endlich mal entschieden entgegen treten.

    Jürgen, geile Sache mit den 500 €.

  39. Charakterbilder sagt:

    Stepher wie recht du hast – doch vergiss nicht – das Gedächtnis von J. Elsässer funktioniert nicht so gut, bzw. an gewisse Geschehnisse erinnert er sich nicht weil er ein Kommunist ist und das Gedächtnis dieser Menschen ist schändlich missbraucht worden.

  40. Charakterbilder sagt:

    Eveline mir scheint du warst damals dabei? Kennst du auch die Schandtaten der Nazis und der Russen in Dresden? Wohl nicht oder doch – ich kann dir den Bericht einer Frau senden wie ihr von einem russischen Soldaten nach der Vergewaltigung eine Wodkaflasche in die Scheide getrieben wurde. So was schmeckt anders!

  41. die Stimme sagt:

    Scheiss Natobande, sagt NEIN zu den Nato-Faschos !

  42. Charakterbilder sagt:

    Der Empörte – Assad ist ein bodenständiger lupenreiner Demokrat wie J. Elsässer es immer betont! Er will nur das Beste für sein Volk und steht in keinster Weise auf der Abschussliste der Kommunisten – denn diese Menschen welche Assad unterstützen haben kein funktionierendes Gedächtnis. Noch Fragen Kienzle?

  43. Stepher sagt:

    Charakterbilder sagt:
    27. August 2013 um 22:07

    Stepher wie recht du hast – doch vergiss nicht – das Gedächtnis von J. Elsässer funktioniert nicht so gut…

    Charakterbilder, es gab eine Zeit, ca. 1989, da dachte ich ähnlich wie du, doch ich habe einsehen gelernt, daß Menschen aus den Fehlern ihrer Vergangenheit lernten und die richtigen Schlüsse zogen, ich denke da an Ralph Giordano, Wladimir Putin oder auch an Saulus der wahrhaft zum Paulus wurde. Und ich lernte, die Leute nicht nur an ihren Reden, sondern an ihrem Handeln zu messen, wie es mich Jesus lehrte:
    An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!
    Glaubst du wirklich, daß der Elsässer sich so vehement und in aller Öffentlichkeit engagiert gegen den linken Mainstrem, weil er ihm noch anhängt? Dann würde er von der Polit- Journaille beim kleinsten Fehler „gekillt“. Ne, Charakterbilder, die Beiträge in Compakt waren derart detailliert und fundiert, daß ich den Bruch mit dem verbrauchten System hier gut erkennen kann. Doch wenn du hier nur ein Statement abgegeben hast, dann begründe es und laß es ihn dadurch wissen. Im übrigen wüßte ich gern, warum du dich Charakterbilder nennst – verbindest du damit etwas?
    Stepher

  44. matt sagt:

    Es war einmal, 1890 um genau zu sein, als zionistische Juden aus Europa das osmanisch-türkische Reich um Erlaubnis baten, dass eine kleine Handvoll von jüdischen Pilgern (ca. 12.000) im arabischen Land in Palästina siedelt. „Macht euch keine Sorgen.“, sagten sie. „Es ist nur eine kleine, harmlose Religionsgemeinschaft. Glaubt nicht den antisemitischen Verschwörungstheoretikern. Es gibt keinen langfristigen Plan, um Palästina einzunehmen.“
    Google: The First Aliyah

    Es war einmal, nach dem Ersten Weltkrieg um genau zu sein, als die Zionisten in Europa die Briten baten, die türkische Kontrolle in Palästina wegzunehmen damit die europäischen Juden dort nach dem Krieg siedeln können. „Macht euch keine Sorgen.“ sagten sie zu den Briten und lokalen Arabern. „Dies sind nur mittelgroße religiöse Gemeinschaften, die auf kleine Gebiete beschränkt bleiben. Glaubt nicht den antisemitischen Verschwörungstheoretikern. Wir haben kein Interesse an der Übernahme von Palästina oder die Araber zu verdrängen.“
    Google: The Balfour Declaration
    Google: The British Mandate

    Es war einmal, nach dem Zweiten Weltkrieg um genau zu sein, als die Zionisten Europas von der USA & UK eine neue eigene Nation Israel forderten. „Macht euch keine Sorgen.“, sagten sie. „Wir wollen nur die Hälfte von Palästina, so dass Überlebende des Holocausts einen eigenen Staat haben. Glaubt nicht den antisemitischen Verschwörungstheoretikern. Wir haben kein Interesse an den Rest von Palästina.“
    Google: The Israel-Palestine Partition

    Es war einmal, nach dem Krieg in 1968 um genau zu sein, als die Zionisten sich zusätzliche Landstriche wie die Golanhöhen in Syrien griffen, sie besetzten zeitweise die Sinaihalbinsel in Ägypten und besetzten dauerhaft die palästinensischen Gebiete im Westjordanland und Gaza. „Macht euch keine Sorgen.“, sagten sie der Welt. „Es ist nur zu unserem eigenen Schutz. Glaubt nicht den antisemitischen Verschwörungstheoretikern. Wir haben kein Interesse an einer Übernahme von noch mehr Territorium.“

    Es war einmal, 1980 – 2001 um genau zu sein, als die Zionisten viele neue Siedlungen in palästinensischen Gebieten bauten. „Macht euch keine Sorgen.“ sagten sie. „Wir wollen eine friedliche 2-Staaten-Lösung. Wir brauchen nur ein wenig zusätzlichen Wohnraum für die ganzen russischen Juden, die ankommen. Glaubt nicht den antisemitischen Verschwörungstheoretikern. Wir haben kein Interesse an einer Übernahme von mehr Territorium nach diesem. “

    Es war einmal, seit 9-11 – 2001 um genau zu sein, als die Zionisten die Palästinenser mit Mauern und Stacheldraht umgeben, flächendeckend ihren überfüllten Viertel bombardierten, ihre Höfe und Farmen den Erdboden gleich machten und schnell ihren Siedlungsbau erweiterten. „Wir tun dies nur zu unserem eigenen Schutz. Glaubt nicht den antisemitischen Verschwörungstheoretikern. Wir haben kein Interesse an der Vertreibung der Palästinenser. “

    Es war einmal, 2006-2013 um genau zu sein, als die Zionisten Druck auf die USA und UK ausübten um Russland und China herauszufordern Krieg gegen Syrien und den Iran zu führen. „Iran wird Atombomben gegen Amerika und Europa einsetzen, wenn wir sie jetzt nicht stoppen! Glaubt nicht den antisemitischen Verschwörungstheoretikern. Wir haben keine Lust den Dritten Weltkrieg einzuleiten.“

    Es war einmal, nach Dritten Weltkrieg um genau zu sein, als die Zionisten endlich ihr Ziel eines „Groß-Israel“ erreicht hatten, das sich zwischen „den beiden großen Flüssen“ vom Nil (Ägypten) bis zum Euphrat (Irak) erstreckt, angefügt mit Teilen aus Jordanien und Syrien.

    Das mächtige Israel erklärte dann einer gebrochenen und demoralisierten Welt: „OK ihr habt uns ertappt. Wir planten alles schon eine lange Zeit. Haben ihr etwa ein Problem damit Hündchen…?“

    http://www.tomatobubble.com/zionist_plot.html

  45. Haltet_den_Dieb sagt:

    Ich wollte gerade schreiben, daß wohl bald der erste Mossad-Schreiberling oder BND-Schreiberling oder Antifa-Schreiberling anfängt, die Nato-Mörderbande in Schutz zu nehmen ….
    und ja, der „Charakterbilder“ übt sein Amt pflichtgetreu aus.

    „Charakterbilder“, Ihr Schreibstil ist ekelhaft und manipulativ.
    Sie machen Andeutungen, stellen Zusammenhänge her, welche nicht passen (Äpfel und Birnen vergleichen), Sie wollen diskreditieren und so weiter.
    Wie durchsichtig, wie boshaft, wie unpassend.

    Was haben die Terror-Kriege der USA mit den Massenmorden der Kommunisten (Stalin läßt grüssen) zu tun ?
    Gar nichts, außer einer Gemeinsamkeit:
    In beiden Fällen ermorden Psychopathen Menschen.

    Was haben die Gräueltaten der Russen an den Deutschen mit der Bombardierung und Besetzung des Irak, Afghanistans, Libyens und vieler anderer Länder durch die US-Terrortruppen zu tun ?

    Übrigens haben die Amerikaner Millionen von Deutschen nach dem Krieg verhungern lassen, gefoltert und auf andere Weise ermordet. Laut seriösen Historikern wurden mehr als 9 Millionen Frauen, Kinder, alte Leute und ehemalige Soldaten von den US-Truppen von ihrem Leben „befreit“, deshalb feiern die Vasallen jährlich die „Befreiung“ durch die Amis, richtig ?

    Doch was haben all diese Morde und Genozide und Kriegsverbrechen und Nachkriegsverbrechen der Siegermächte zum Teufel noch mal mit dem geplanten Militärschlag gegen Syrien zu tun ?

    Sind Sie nicht ganz bei Trost, hier Zusammenhänge herzustellen, um zu diffamieren und zu diskreditieren ?
    Ach nein, sorry, Sie sind natürlich bei Trost, vermutlich bekommen Sie ein dickes Gehalt für Ihre Hetzereien. So arbeiten halt NWO-Propagandisten, es ist ein Abbild ihres Charakters.

    Um auch Ihnen ein bißchen Klarheit in Ihr verwirrtes Oberstübchen zu bringen, sage ich Ihnen, wovon ich überzeugt bin:

    Jeder Mord, egal an wem, ist ein Verbrechen, das bestraft werden muss.

    Jede Lüge, egal von wem sie stammt, sollte entlarvt und der Lügner sollte bestraft werden.

    Jedes Unrecht, egal von wem, sollte geahndet und gesühnt werden.

    Im ganz grossen Rahmen (inklusive Reinkarnation und Karma) geschieht dies auch, da gibt es immer die Ernte für jede Tat, doch das ist ein anderes Thema.

    Für uns Menschen reicht es, die Wahrheit zu sprechen und gegen Lüge und Unrecht aufzustehen. Das tun Sie nicht und Ihresgleichen ebenfalls nicht.

  46. JVG sagt:

    Kant sagt:
    27. August 2013 um 16:48

    Deshalb zahle ich um´s Verrecken keinen Cent mehr an diese Verbrecher, so lange nicht solche Aussagen wie von Meyer klar in der Überzahl sind und die Öffentlich-Rechtlichen für Frieden eintreten und nach Recht handeln.

    Wir müssen denen das Geld wegnehmen für ihre Kriegspropaganda!

  47. Charakterbilder sagt:

    Haltet den Dieb – gut gebrüllt Löwe – aber völlig daneben geschossen. Ich kann Ihnen meine Kontonummer schicken, damit sie mich bezahlen. Dann stimmt wenigstens diese Unterstellung. Auch Ihr Unrecht und Ihre Boshaftigkeit und Verleumdung sollte bestraft werden.
    Aber wie gesagt das Gedächtnis der Kommunisten ist missbraucht und manipuliert!

  48. Stepher sagt:

    Charakterbilder sagt:
    27. August 2013 um 22:27
    Der Empörte – Assad ist ein bodenständiger lupenreiner Demokrat…

    Nein hier irrst du dich, es gibt in Syrien noch eine Stammes- Kultur, wie das auch in Lybien, Irak etc. vor dem arab. Frühling war. Diese Staatsform basiert zwar auf einem nicht vom Volk gewählten Staatsoberhaupt, garantiert aber die Existenz und das Recht aller in dem Land vertretenen Stämme incl. Minderheiten. Es gilt die Wohlfahrt des Landes. Schau dir genau an wie es vor und wie es nach dem „Frühling“ war. Bspw. waren Juden und Christen dort geschützt. Schau dir an, wie es den Christen unter der „demokratischen“ Entwicklung in der Türkei geht. Dort geschieht schleichend, was der „Frühling“ in anderen Ländern aprupt veränderte, seitdem sind dort Christen auf der Flucht. Tunnelblick?
    Stepher

  49. General Sisi hat den Suezkanal für alle Kräfte gesperrt die an dem Angriffskrieg gegen Syrien teilnehmen.Das spricht Bände über die geopolitische Analysefähigkeit so mancher alternativer Medien.

  50. Charakterbilder sagt:

    Stepher – nun zunächst was der Name angeht: Charakterstärke ist nur dann möglich wenn ein Mensch weiss, dass er nichts weiss und nur eine Person die Wahrheit kennt: Gott!
    Dann zu J. Elsässer: Nicht jeder der gegen links schiesst ist KEIN Linker – ebenso wenig ist nicht jeder der gegen Rechts schiesst auch wirklich kein Rechter! UND nicht jeder der Demokratie vertritt ist ein Demokrat!
    Im Übrigen ist mir die Zeit zu schade aufzuzeigen, dass Compact eine reine Geldmacherei ist und wenig mit gutem Journalismus zu tun hat: Sie hätten mal den J. Elsässer in seinem Urlaub mit einer Tarnkappe begleiten sollen, dann würden Ihnen die Augen und Ohren aufgehen!

  51. hotteki sagt:

    Das JE bei den Kommunisten war, macht ihn doch noch sympathischer.
    Das kommunistische Manifest passt immer noch mehr in die Zeit als die Bibel oder der Koran. Und hat vor allem den höheren ethischen und moralischen Anspruch.
    Aber trotzdem muss ich mich hier wieder als Spaßbremse outen.
    500 Euro für einen abgeschossenen Bomber in dem vielleicht Mannings Bruder drin sitzt, der Angst hat vor der ganzen Scheiße auf die er sich da eingelassen hat, keine Lust hat, Bomben auf Syrien abzuwerfen, aber viel zu große Angst seinem Vorgesetzten das zu sagen, der diese schizophrene Situation nur noch mit Psychopharmaka meistert, und später, wenn er überlebt, sich in die Masse der Kriegsveteranen einreiht, die Alkohol trinkend, dass alles nicht mehr begreifen können, den für 500 Euro abschießen?
    Das Feindbild können nur die Auftraggeber sein, der Geldadel.
    Weil wir schlechte „Pfadfinder“ sind und den Weg zu ihnen nicht finden, suchen wir immer aufs neue periphere Opfer, die zu schwach sind, um sich wehren zu können.
    Lieber JE, Sie wissen, dass ich auf Ihrer Seite bin. Wer stellt sonst schon mein Geschreibsel zur Diskussion. Aber ich bin nun mal von Haus aus die Antithese.
    Bringen Sie doch bitte die Synthese.

  52. die Stimme sagt:

    @JVG
    Ja das ist auch ein wirkungsvoller Schritt:
    Keine GEZ zahlen, oder wie sich diese Volksempfänger-Zwangsabgabe auch immer nennt.
    Sie dürfen ihre Kriegs PR ja gerne senden aber nicht von meinem hart erarbeitetem Arbeitslohn finanziert.
    Für Erinnerungs und Mahnbriefe der Staatssender gibt es die bewährte Altpapierentsorgungstonne.

  53. Holger Vossloh sagt: 27. August 2013 um 20:37

    was könnte Assad jetzt tun?

    Als Reaktion auf den erfolgten Angriff Israel angreifen. Damit spaltet er seine muslimischen Feinde und bringt einen signifikanten Teil hinter sich.

    Zugleich damit hätten aber die Schatten ihr Ziel erreicht, nämlich die Eskalation. Das wäre die materielle Initiation des 3. und letzten Welt-Krieges. Gleichsam die Zündung.

  54. 006 sagt:

    Schönes, kleines Lehrbeispiel … so wird bei t-online auf den Kampf ‚eingestimmt’…

    http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_65167700/spekulationen-um-die-moegliche-deutsche-beteiligung-an-einem-angriff-gegen-das-syrische-regime.html

    Als der JSA-Außenminister John Kohn seine letzte ‚Begründung‘ lieferte, mußte ich schon an den alten Meinhof-Spruch von der „Wahrheit, die zu sagen wir sie nicht zwingen können – aber wir können sie zwingen immer unverschämter zu lügen“ denken.

    Nur … wir müssen überhaupt nichts mehr tun: Sie lügen ohnehin schon immer unverschämter. Und genau diese Verhaltensweise – das immer offenere, unverschämtere Lügen (der ganzen Welt ins Gesicht, sozusagen) – weist auf die tatsächlichen Drehbuchschreiber des Plots hin: Diese chuzpe erlaubt man sich eben gegenüber gojim.

    Wer übrigens keine GEZ mehr zahlen möchte, um nicht auch noch die Kriegspropaganda der ‚Öffentlich-Unrechtlichen‘ mitzufinanzieren, sei noch mal auf die Verfassungswidrigkeit der GEZ hingewiesen…

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14552-gez-verfassungswidrig

  55. IronCandy sagt:

    Brezinski wird vermutlich gerade den Kopf auf die Tischplatte hämmern…

    Nie ist solange und so dähmlich an einem Kriegsvorwand geschraubt worden wie hier, nur um am Ende so wenig Gewinn einzufahren…

    Es geht um Syrien ein kleines staubiges Handtuch ohne jegliche Ressourcen oder politische Macht.

    Vermutlich liegt es wirklich an der geisteskranken Haltung Israel unbedingt verteidigen zu müssen dass wir dieses Spiel hier mitansehen müssen.

    Denn jetzt zeigt sich der westliche Imperialismus so offen wie nie zuvor und dass wo man sich doch eigentlich im Hintergrund halten will…

    Besonders lustig ist auch die massive Ablehnung des Krieges in USA, GB und co die man wissendlich übergeht.

    Theoretisch könnte das Ansehen Deutschlands explodieren je mehr wir es schaffen nicht mitzuspielen, denn einen vergleichsweise guten Ruf haben wir zumindest in der westlichen Welt durch das Nein zu Irak und Libyen, während der Rest der Nato blutverschmiert ist…

    Daraus folgt die immer weniger berechtigte Besatzung/Überwachung der BRD… d.h. man fängt an den Würgegriff auf die EU zu verlieren.

    Vermutlich aber ist der Angriff auf Syrien einfach aus Verzweiflung weil man gerade Ägypten verloren hat und jetzt aggressiv wird.

    Es wird wirklich komisch wenn man sich in Erinnerung ruft dass diese Imperialisten mal um die Aufteilung Chinas besorgt waren…

  56. Rudolf Steinmetz sagt:

    Der Grund für den Syrien-Angriff ist immer noch derselbe, wie bei den Massakern an den Indianern: es ist die fürchterliche und gnadenlose protestantische Ethik mitsamt ihrer Rechtfertigungslehre, die den Amis scheinbar das Recht gibt, den Rest der Welt auszuplündern, um ihre Löcher zu stopfen, siehe: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/33-schockierende-fakten-die-zeigen-wie-schlimm-die-us-wirtschaft-in-obamas-amtszeit-als-praesident.html;jsessionid=837437A13EB5E401FB2185B87E99BCCC ES SOLL DARAN ERINNERT WERDEN, dass das erste Massenprodukt der Welt von eben jenen bekloppten Protestanten erfunden wurde, und es hiess „Peacmaker“ und es war ein 6-schüssiger Colt: http://de.wikipedia.org/wiki/Colt_„Peacemaker“ UND NOCH ETWAS sollte man wissen: diese Lehre von Martin Luther war nicht nur der Auslöser für den 30jährigen Krieg, sondern auch der Humus des Deutschen Idealismus, insbesondere von Hegel; und diese bekloppte Philosophie von Hegel und Konsorten war – neben der rassistischen Ideologie des Kolonialismus – die unabdingbare Voraussetzung für den Darwinismus, siehe dazu: Alma von Stockhausen erklärt das Grundproblem von Martin Luther http://de.gloria.tv/?media=118306 UND ES SIND DIE SOGENANNTEN GRÜNEN, welche diese Ideologie „nachhaltig“ befördern, ein kleines Beispiel unter vielen: Hans-Christian Ströbele, selbsternannter ‚König von Kreuzberg‘, führt Kampf gegen die Religionen: http://de.nachrichten.yahoo.com/blogs/wahl-2013-blogduell/-grün-führt-kampf-gegen-die-religionen–141030242.html

  57. Herbie sagt:

    Der letzte NATO Bomber wurde 1999 von den Serben runtergeholt,u.das scheint auch nur ein Glückstreffer gewesen zu sein.Fürchte die Syrer mit ihrem alten russischen Militärgeraffel werden da überhaupt nichts reißen-u.JE kann mit den übrigbleibenden 500Euro nen Kurztrip nach Mallorca machen.Leider,ich wünschte es wäre anders,würde da auch noch gerne 500€ drauflegen

  58. IronCandy sagt: 28. August 2013 um 05:46

    Es geht um Syrien ein kleines staubiges Handtuch ohne jegliche Ressourcen oder politische Macht.

    Es gab einmal ein Medium namens Veronika Lueken, die vor langer Zeit – ich meine es wäre so um 1970 gewesen – von Syrien prophezeit hat. daß es den Schlüssel zu Armageddon bekäme, im nächsten Jahrhundert. Ich weiß das aber nicht mehr so genau und möchte nur darauf hinweisen, daß Syrien in der geistigen Welt schon Bedeutung zukommt.

  59. Jakobiner sagt:

    Die Grünen sind für einen Militärschlag nur mit UNO-Mandat. Dieses wird nie zustande kommen, da Russland und China ihr Veto einlegen würden.

    „Berlin – Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin warnt vor einer Militärintervention in Syrien ohne Uno-Mandat. „Es ist notwendig, die Ergebnisse der Untersuchung abzuwarten“, sagte er SPIEGEL ONLINE mit Blick auf die laufende Arbeit der Uno-Giftgasinspektoren. „Anschließend müssen die Vereinten Nationen mögliche Konsequenzen ziehen.“ Derzeit sieht es so aus, als würden die USA, Großbritannien und Frankreich einen Militärschlag ohne Mandat der Vereinten Nationen planen. Trittin sagte: „Ein Tabubruch wie der Einsatz von Chemiewaffen muss auch Russland und China dazu bewegen, sich notwendigen Konsequenzen nicht zu entziehen.“Auch der grüne Verteidigungsexperte Omid Nouripour betonte die Notwendigkeit eines Uno-Mandats im Falle eines Militärschlags. Der Bundestagsabgeordnete sagte im ARD-„Morgenmagazin“: „Wenn es einen Beschluss der Vereinten Nationen gäbe – und das ist relativ weit weg (…) -, dann muss man auch als Deutschland darüber reden.“ Weiter sagte er: „Aber wir sind ziemlich weit davon entfernt.“ Ein Uno-Mandat sei jedenfalls „eine Grundvoraussetzung“, so Nouripour. Damit sind grüne Realos wie Nouripour und Parteilinke wie Trittin oder Hans-Christian Ströbele, der sich zuletzt ähnlich geäußert hatte, auf einer Linie beim Thema Syrien. “

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruene-schliessen-syrien-militaereinsatz-ohne-uno-mandat-aus-a-918918.html

  60. Nur eine Vermutung. Ich kann’s nicht belegen aber ich fürchte, daß es so ist:

    Die Schatten wollen einen großen Krieg lostreten, um die Kontrolle über das Finanzsystem zu behalten.

    Es geht um den Erhalt ihrer Macht. Und die ruht halt auf der Kontrolle des Finanzsystems auf, das aktuell aus dem Ruder läuft und eine Eigendynamik entwicklt, die nicht mehr gesteuert werden kann.

    Deshalb lassen sie imho Syrien angreifen.

  61. derherold sagt:

    Ich lege ´nen Hunni drauf !

  62. Soso sagt:

    Könnten Soe mir sagen was Sie vor dem schreiben dieses Artikels eingeworfen haben? Scheint ein super Stoff zu sein.

    Wenn Sie do sehr gegen das eingreifen der NATO sind, dann gehen Sie doch bitte nach Syrien und lassen sich dort vergasen.

    Wissen Sie was, ich Zahl auch 100€ wenn ich Sie demnächst in einem Video der Radikalen Islamisten sehen darf, mit denen scheinen Sie ja auch zu Sympathieren.

    Wenn es nach Ihnen geht sollten sich die Syrer also noch ewig weiter gegenseitig abschlachten nicht wahr? Denn nichts anderes lässt Ihr Artikel als Schlussfolgerung zu.

    Naja ich hoffe die NATO bombt in diesem 2-3 Tage Krieg wenigstens ein paar wichtige Punkte weg, dass kann ja schon als Warnung genügen.

  63. Haltet_den_Dieb sagt:

    Im Übrigen ist mir die Zeit zu schade aufzuzeigen, dass Compact eine reine Geldmacherei ist und wenig mit gutem Journalismus zu tun hat: Sie hätten mal den J. Elsässer in seinem Urlaub mit einer Tarnkappe begleiten sollen, dann würden Ihnen die Augen und Ohren aufgehen!

    Charakterbilder, das ist wieder so ein Musterbeispiel Ihres diffamierenden Stils. Sie bringen keine Argumente, sondern werfen nur mit Dreck nach dem Motto, daß immer etwas haften bleibt.

    Sie arbeiten mit Unterstellungen, die Sie weder belegen, noch konkretisieren.
    Das ist typisch manipulative Foren-Arbeit von Schlapphüten und dergleichen.
    Offensichtlich sind Sie für den Terror-Angriff auf Syrien und halten nichts von Wahrheit. Aber nicht einmal das ist bei Ihren merkwürdigen Beiträgen klar.

    Nehmen wir Sie mal beim Wort:
    Sie haben also J. Elsässer im Urlaub mit einer Tarnkappe begleitet und wissen, was er gesagt und getan hat ?
    Wer bezahlt Sie für Ihre Beschattung ?

    Wo war er ? Was hat er konkret gesagt und getan ?
    In welchem Zusammenhang hat er es gesagt oder getan ?

    Fakten, Fakten, Fakten, Herr Charakterbilder, her mit den Fakten.

    Auch Ihr Unrecht und Ihre Boshaftigkeit und Verleumdung sollte bestraft werden.

    Leben Sie in einer anderen Realität als der Rest der Menschen ?
    Wo habe ich „Unrecht“ begangen ? Wo oder wie soll ich „boshaft“ sein ? Und wo oder wie habe ich jemanden „verleumdet“ ?

    Und nun zu Ihrem Haupt-Mantra:

    Aber wie gesagt das Gedächtnis der Kommunisten ist missbraucht und manipuliert!

    Erklären Sie das doch bitte mal. Ihr Mantra lässt zuviel Raum für Interpretationen.

    Wer hat das Gedächtnis der Kommunisten missbraucht und manipuliert ?
    Von welchen Kommunisten sprechen Sie ?
    Was ist ein Kommunist überhaupt ?
    Wie wurde das Gedächtnis der Kommunisten missbraucht ?

    Ich sage Ihnen mal, was ich persönlich von den Kommunisten in Russland halte, welche den Zaren gestürzt und die Macht übernommen haben. Meine Meinung stützt sich auf historische Dokumente und Erzählungen von Zeitzeugen, denn meine Frau ist Russin und ihre Großmutter hat alles selbst miterlebt.
    Das hat eine andere Qualität als Ihre verschwommenen Andeutungen.

    Lenin und Stalin und ihre Genossen waren psychopathische Massenmörder. Diese Sorte von Kommunisten haben mehr als 70 Millionen Menschen ermordet, es wurde gefoltert, denunziert, gelogen, betrogen und einfach nur mittels Terror regiert.

    Eine Freundin der Großmutter rupfte ein bißchen Gras für ihre Kaninchen vom Wegrand, dafür wurde sie bei der kommunistischen Führung (meine Frau ist gerade nicht da, ich kann sie nicht fragen, wie die Verbrecher sich nannten, welche in Dörfern und Städten die Partei vertraten) wegen „Diebstahls am Volkseigentum“ denunziert.
    Sie wurde verhaftet und als „Feind des Volkes“ zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt. Wegen einem Büschel Gras für ihre Kaninchen.

    Ein Freund meiner Frau erlebte Folgendes als Kind:
    Seine Eltern studierten beide und eines Tages ging die Mutter früher, der Vater wollte noch etwas erledigen.
    Vor der Uni wurde er von Geheimdienstleuten verschleppt.
    Ihm wurde vorgeworfen, Kritik am Regime geübt zu haben und bei irgendeiner „konterrevolutionären Vereinigung“ mitgemacht zu haben, was nicht der Wahrheit entsprach.
    Er wurde zu einer mehrjährigen Haft im Gulag verurteilt, ohne jeden Beweis, einfach so, weil die Mörder in Moskau billige Arbeitssklaven brauchten.
    Diese Sklaven beschafften sie sich durch willkürliche Verhaftungen von arbeitsfähigen Menschen im ganzen Land.
    Nach etwa 7 Jahren kam dieser Mensch zurück aus der Haft und klopfte an der Tür. Sogar die eigene Frau hatte Mühe, ihn zu erkennen, denn er hatte keine Zähne mehr und war völlig verändert. Gealtert, völlig kaputt, nur noch ein Schatten dessen, was er früher gewesen war.
    Wer Solschenizyn gelesen hat, hat einen Eindruck, wie es in den Gulags zuging, ich gebe zu, daß ich das Buch „ein Tag im Leben des …..“ nicht zu Ende lesen konnte, es war zu bedrückend.

    Das war der Kommunismus in der Sowjetunion, ich könnte noch Hunderte von solchen Beispielen bringen, wie diese Massenmörder und Taugenichtse mit den Menschen umsprangen.
    Mir braucht niemand etwas über Kommunisten zu erzählen und die verblödeten Propaganda-Kolonnen, welche mit Geld aus Moskau im Westen für den Kommunismus der Sowjets warben, zu solchen Idioten fällt mir nichts mehr ein.

    Ich weiß nicht, was kommunistische Parteien wie die MLPD oder sonstwas den Menschen erzählen, ich habe auch kein Interesse daran, weil ich meine eigene Meinung habe, was Politik und Geldsystem usw. betrifft. Dazu brauche ich keine Kommunisten.

    Doch was hat das bitte mit den Terrorangriffen der USA auf Libyen, Afghanistan, Irak und so weiter zu tun ?

    Wollen Sie kommunistische Massenmörder irgendwie gegen die heutigen Massenmörder in Washington, London, Paris und Berlin ausspielen, oder was wollen Sie denn überhaupt, außer hier mit nebulösen Andeutungen und Mantren J.E. zu diffamieren ?

    Sind Sie überhaupt in der Lage oder willens, einmal einen klaren Satz zu formulieren, womöglich noch mit Argumenten gespickt ?
    Ich bin gespannt, ob Sie das hinbekommen.

  64. ein Generalleutnant a.D. (leider anonym) der Bundeswehr zur Lage in Syrien:
    Kluge und maßvolle Politik (26.08.2013)

    Früher sagte man, Krieg sei zu gefährlich, um ihn den Militärs zu überlassen. Heute sind es meist die militärischen Fachleute, die versuchen, vor politisch lautstark geäußerten kriegerischen Absichten zu warnen. Auch die Krisenpolitik der USA im Zusammenhang mit dem syrischen Bürgerkrieg ist dafür ein gutes Beispiel. US-Generalstabschef Martin Dempsey mahnt seit Monaten auf der Grundlage von Risikoanalysen, Lagebeurteilungen und Kosten-Nutzen-Kalkulationen vor einem Eingreifen in Syrien.

    Der US-Geheimdienst hatte damals – möglicherweise in politischem Auftrag – den Angriff auf den Irak quasi herbei gelogen, das amerikanische Militär hingegen hatte deutlich auf Gefahren und Risiken hingewiesen. Der republikanische Präsident G.W. Busch hat den zweiten Irakkrieg dann vom Zaun gebrochen und zu verantworten, auch in seinen verheerenden Auswirkungen auf die Region. Präsident Obama weiß das und ist entsprechend zurückhaltend. Er sollte sich weder von Frankreich noch von Großbritannien zu Waffenlieferungen an die Opposition oder zu einer Militärintervention drängen lassen, sondern die Anschuldigungen zu Giftgas-Einsätzen des syrischen Regimes in der Nähe von Damaskus mit eigenen Mitteln intensiv und glaubwürdig prüfen sowie das Prüfergebnis der UN-Inspektion abwarten und auswerten. Nur auf Verdacht hin zuschlagen, wie von Frankreich und Großbritannien propagiert – das ist keine verantwortungsvolle Politik. Erst wenn gesicherte Erkenntnisse über einen Massenmord des Regimes mit Chemie-Waffen vorliegen, muss ein erneuter Versuch im UN-Sicherheitsrat unternommen werden, Russland und China für ein UN-Mandat zu gewinnen. Wenn sich Russland und China angesichts eines nachgewiesenen Massenmordes an der syrischen Bevölkerung vor der Weltöffentlichkeit einem UN-Mandat verweigern sollten, müssen die USA mit Verbündeten entsprechend der definierten „roten Linie“ glaubwürdig handeln. Das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass die dann zu ergreifenden politischen und militärischen Maßnahmen von Teilen der westlichen Welt sich langfristig zum Wohle der syrischen Bevölkerung auswirken.

    US-Generalstabschef Martin Dempsey hat dem Weißen Haus am Wochenende unterschiedliche militärische Optionen vorgetragen. Er wird an jede Option ein entsprechendes „Preischild“ geheftet haben. Und diese „Preisschilder“ zeigen sicher alle erheblichen politischen, militärischen, materiellen und auch humanitären „Kosten“.

    Intervenieren die USA mit Luftschlägen gegen Militäreinrichtungen und politische Hochwertziele des Regimes, dann arbeiten sie den unzähligen, teilweise zerstrittenen Gruppen von Freiheitskämpfern, Rebellen, Dschihadisten, Terroristen, Al-Kaida-Kämpfern in die Hände. In Afghanistan wird dann Al-Kaida bekämpft, in Syrien unterstützt. Im Ergebnis könnten die Islamisten die Herrschaft an sich reißen und einen Gottesstaat auf der Grundlage der Scharia errichten. Dann ist eine humanitäre Katastrophe für die Alawiten, Christen und Sunniten zu befürchten.

    Eine militärische Intervention könnte Assad bewegen, den Bürgerkrieg über die Grenzen auszuweiten. Dann wären der Iran, die Türkei, der Libanon, aber auch Israel wahrscheinlich direkt mit einbezogen. Wenn der Iran in den Konflikt eingreift, wird Israel seine Politik der Nichteinmischung wohl nicht durchhalten wollen. Und es müsste gewährleistet sein, dass chemische Waffen im Zuge einer Intervention oder begünstigt durch Waffenlieferungen an die Opposition am Ende nicht in die Hände von radikalen islamistischen Kräften und Terroristen fallen, denn das definiert eine „rote Linie“ Israels für ein militärisches Eingreifen. Ein militärischer Flächenbrand in der Region und politisches Chaos mit der einhergehenden humanitären Katastrophe wären eine nicht unwahrscheinliche Folge.

    Wenn aufgrund des parteiischen Eingreifens einer „Koalition der Willigen“ in den Bürgerkrieg zugunsten der von Islamisten und Al-Kaida-Kämpfern dominierten Opposition diese unheilige Allianz die Oberhand gewinnt, wird der Bürgerkrieg wohl auf unbestimmte Zeit verlängert, die staatliche Ordnung zerfällt weiter und das Land mit seiner Bevölkerung wird verstärkt islamistischem Terror ausgesetzt, was den Einsatz von westlichen Bodentruppen aus humanitären Gründen erzwingen könnte. Dann ist nicht zu erwarten, dass die Erfahrungen positiver sein werden als im Irak oder in Afghanistan.

    Und was wäre zu unternehmen, wenn die UN-Inspektion herausfindet, dass die Opposition den vermeintlichen „Giftgasangriff des Regimes“ unter Inkaufnahme von hohen Verlusten in der Zivilbevölkerung vorgetäuscht hat, um ein Überschreiten der „roten Linie“ anprangern zu können und die USA in einer ziemlich ausweglosen militärischen Lage in dem Bürgerkrieg auf ihre Seite zu ziehen? Bei einem solchen Massenmord durch die Opposition müsste ja dann logischerweise die westliche Welt Assad bei der Bekämpfung der Terroristen und Islamisten unterstützen. Ziemlich absurd! In solchen Szenarien muss aber auf jeden Fall auch gedacht werden, denn die Annahme eines vorgetäuschten Giftgasangriffs durch die Opposition ist „militärisch“ plausibler als dass Assad, der erfolgreich auf dem Vormarsch ist, durch Giftgaseinsatz die USA zum Eingreifen provoziert.

    Unterm Strich wird man feststellen müssen, dass alle militärischen Optionen der USA wahrscheinlich schlecht oder zumindest nicht vorteilhaft sind. Die USA und die westliche Welt sind in einem schlimmen Dilemma und Syrien, Russland, China und der Iran wissen das. Die Bedenken, die Obama bislang von einem militärischen Eingreifen im Syrien-Konflikt abhielten, sind sehr wohl begründet.

    Seit Präsident Obama die „Rote Linie Chemiewaffeneinsatz“ im syrischen Bürgerkrieg thematisiert hat, versuchen interessierte politische Kreise mit Unterstützung interessierter Medien, die USA in einen Krieg gegen Syrien zu ziehen. Solange die Frage nicht beantwortet ist, was nach einem Militärschlag folgen soll, welche Ziele eine mögliche Militär-Intervention verfolgen soll und solange keine politische Perspektive definiert und formuliert ist, bleiben militärische Optionen eher militärische Abenteuer, die womöglich noch größeres Unheil über das Land bringen.

    Für manche scheint es eine verkehrte Welt zu sein, wenn Militärs als zurückhaltende und realistische Mahner vor riskanten militärischen Interventionen auftreten. Aber verantwortungsvolle, am Frieden orientierte Politik ist heute offenbar zu wichtig, um sie allein unbesonnenen Macht- und Parteipolitikern zu überlassen. Gebraucht werden beratendes, militärisches Kalkül, kluge Diplomatie und maßvolle Politik von wirklichen Staatsmännern. Präsident Obama sollte sich nicht beeinflussen lassen und als wirklicher Staatsmann kluge und maßvolle Politik betreiben.

    (26.08.2013)

  65. Manfred sagt:

    Zitat NJ:
    »Die neue Kolonialpolitik der USA ist in vollem Gang. Dazu gibt es ein schriftliches Konzept, wie man sich Länder unterwirft, ohne zunächst mit einer Militär-Invasion ins Land einzufallen, wie dies noch in Afghanistan und im Irak geschehen ist. Nach dem neuen Konzept sollen die zum Sturz ausgewählten Regierungen mit verdeckten Terror-Aktionen destabilisiert werden. Daniel Bushell vom russischen Weltfernsehen RT enthüllte dazu das streng geheime Papier der USA, das er in seinem Fernsehmagazin „The Truthseeker“ groß auf dem Bildschirm zeigte. Bushell im Fernsehen: „Verdeckte humanitäre Aktionen ist jetzt die offizielle US-Politik, wie sie in einem Armeehandbuch definiert wird, das uns zugespielt wurde. In diesem Handbuch steht zu lesen, dass diese Anleitung zur Destabilisierung von Staaten sofort zu vernichten ist, sollte Gefahr im Verzug sein. Hier der Wortlaut: ‚Dieses Buch muss vernichtet werden und zwar mit der sichersten Methode, dass nichts mehr daraus zu lesen ist und der Text nicht mehr wiederhergestellt werden kann, wenn Gefahr im Verzug ist‘.”

    In dieser Sendung wurde enthüllt, dass die USA im Jahre 2011 ausgebildete Heckenschützen mit dem Ziel nach Syrien schleusten, Kinder und Frauen zu töten, um das Volk gegen Präsident al-Assad aufzuwiegeln. Eric Draitser (Boilingfrogspost.com) führte dazu aus: „Was den Konflikt anheizte, was die schreckliche Gewalt auslöste, waren die fremden Heckenschützen, die auf den Dächern platziert waren und gezielt Frauen und Kindern in die Köpfe schossen. Die Morde wurden sofort der Assad-Regierung in die Schuhe geschoben, ohne dafür den geringsten Beweis anbieten zu können. Selbst die Arabische Liga, die Anfang 2012 Beobachter nach Syrien schickte, stellte fest, dass es eine dritte Kraft im Lande gibt, ein drittes Element. Dass es nicht die Protestbewegung war, auch nicht die Regierung von Damaskus, die für die Morde verantwortlich waren und die Gewalt entfesselte. Die Beobachter der Arabischen Liga stellten dies eindeutig fest, obwohl die Arabische Liga der Assad-Regierung äußerst feindlich gegenübersteht. Und wie wir nach zwei Jahren sehen können, waren diese Kräfte äußerst erfolgreich, den Bürgerkrieg entfesselt zu haben.“

    Daniel Bushell, der Moderator der Sendung, fügte abschließend hinzu: „Das neue Armee-Handbuch zur Entfesselung von Bürgerkriegen legt fest, dass künftige Ländereinnahmen zunächst verdeckt vorbereitet werden. Ethnische und religiöse Minderheiten gilt es zu infiltrieren, um einen Bürgerkrieg zu provozieren. Hierfür setzt man zum Beispiel Heckenschützen gegen friedliche Demonstranten ein. Guerilla-Gruppen sollen hoffähig gemacht, Al-Qaida bewaffnet und als Opfer dargestellt werden. Syrien befindet sich wie in einem Schraubstock. Die Türkei und Israel bombardieren das Land von außerhalb der syrischen Grenzen. Der Westen bereitete diese Invasion schon seit Jahren vor.“

    Der ehemalige französische Außenminister Roland Dumas hat in der TV-Sendung «Ça vous regarde» [„Es betrifft Sie“] auf LCP [dem Parlamentssender] am 16. Juni 2013 gesagt, er sei bereits zwei Jahre vor dem „Arabischen Frühling“, also 2009, von hohen britischen Regierungsbeamten umworben worden, an der Vorbereitung eines Krieges gegen Syrien im Interesse Israels mitzumachen.

    Da fallen einem sofort Ähnlichkeiten mit den sogenannten NSU-Morden auf. Die Morde an den Ausländern in der BRD wurden fast alle vollzogen, indem den Opfern gezielt in den Kopf geschossen wurde. Genauso wie die von der US-Armee in Syrien eingesetzten Heckenschützen Kindern und Frauen in den Kopf schossen, um einen Bürgerkrieg auszulösen. In der BRD kann die Regierung mit solchen Morden an Ausländern, ausgeführt durch verdeckte Mörder gewisser Dienste, hervorragend unter Druck gesetzt und erpresst werden. Würden diese Morde ausgeweitet, könnte die BRD brennen wie Syrien. Werden deshalb immer neue Bankenrettungen beschlossen und so Billionen von Euro nach Übersee transferiert, damit es keine weiteren „Neonazi-Morde“ mehr gibt?«

  66. lothar harold schulte sagt:

    charakterbilder, wenn jürgen elsässer im urlaub seinen spaß hat, dann ist das völlig ok! wenn jürgen elsässer geld verdienen will, dann ist das auch ok und nicht verwerflich! lese ich hier den neid?

  67. Eveline sagt:

    Charakterbilder sagt:
    27. August 2013 um 22:13

    …ich kann dir den Bericht einer Frau senden wie ihr von einem russischen Soldaten nach der Vergewaltigung eine Wodkaflasche in die Scheide getrieben wurde. So was schmeckt anders!

    Schmeckt anders als was?

  68. Mister Panopticon sagt:

    @ Herbie: „Fürchte die Syrer mit ihrem alten russischen Militärgeraffel werden da überhaupt nichts reißen.“

    We will see. Nach allen Verlautbarungen soll das S 300 System was taugen. Von wegen „modernstes Luftabwehrsystem der Welt“ (nach dem S 400, versteht sich ) . Kann natürlich alles nettes Advertising der russischen Rüstungsindustrie sein- die liegen ja beim Export von Militärgütern auf dem Vizeweltmeisterrang, noch vor Deutschland.😉

    Allgemein haben, bei aller Antipathie gegen den Wahn des bankengesteuerten Imperialismus, „Kopfgelder“ etwas zutiefst Zynisches, auch wenn es hier um die gemeinte Gute Sache (Frage: heiligt der Zweck hier die Mittel ?) geht, und es als provokante Aktion zur Unterstützung des syrischen Volkes (gegen den US-Euro-Arabischen Imperialismus) gedacht ist. (Andererseits konnte man in Amerika für einige hundert Dollar sich auch, zum Vergleich, „seine“ Bombe signieren lassen- und zwar am Anfang des „Krieges gegen den Terror“, der in Wahrheit ein Krieg gegen die menschliche Zivilisation als Ganzes ist.)

    Wie schon von einem Vorredner ausgeführt: Bis auf das Kriegsgerät trifft es jedenfalls immer den Falschen. (Gut marxistisch sind es die Arbeiter, die sich „für ihre Herren“, die Kapitalisten, gegenseitig massakrieren)

    Würde man es aber wagen, statt wieder einmal auf den Unbekannten Soldaten zu schießen, auf einen wirklich faktisch Schuldigen mit Namen zu zeigen, so wäre das, juristisch, nach unserem Verständnis, ein schwerstwiegender Tatbestand.

    Theoretisch ließen sich die größten Blutvergießen der Menschheitsgeschichte wohl durch die simple Inhaftierung einiger weniger Tausend Individuen vermeiden. Allerdings genießen diese ausgerechnet den hervorragenden Schutz des von ihnen mit ersonnenen Gesetzes- das sie im gleichen Atemzug in die ihnen genehme Richtung interpretieren und ausführen (lassen) . (In einer Demokratie gäbe es eine eigenständige Gerichtsbarkeit…- und Aufruf zum Genozid wäre ein landesintern verfolgbarer Tatbestand. )

    So bleibt am Ende dann doch nur wieder das emsige Daumendrücken für die Landesverteidiger, wie bei einem schlechten Sportwettkampf in der Antike.
    Die Hundertausende an Toten und die Millionen Flüchtlinge lassen sich in unserer modernen organisierten Barbarei nicht mit „humanen“ Mitteln vermeiden…

  69. Benny Goerke sagt:

    Lieber Herr Willi Winzig, genau meine Prognose: nachdem Syrien und dann Iran von der Landkarte verschwunden sind wird das nächste Ziel Pakistan sein…

    Ich leg auch ein hunderter dazu.

    Scheiss NATO Scheiss UN. Kriegsverbrecher. Scheiss selbsternannte Elite Scheiss NWO Scheiss BRD
    aber vor allem SCHEISS POLITIK! ich kenne KEINEN Deutschen Politiker der sich öffentlich für FRIEDENSVERTRÄGE und eine neue Deutsche VERFASSUNG einsetzt. Alles lug und betrug hauptsache die eigene tasche is voll und der/die Politik verseuchte Affe wird immer fetter und fetter.

  70. Maggus sagt:

    Hut ab Herr Elsässer!
    Wir brauchen mehr Leute wie Sie,welche sich trauen,einfach die ungeschminkte Wahrheit zu sagen.
    Selbst die Skeptiker und Gegner sollten anhand der weltpolitischen Fakten seit spätestens 2001 zumindest erahnen,was da wirklich vor sich geht.
    Für meine Person stellt sich mittlerweile alles noch schlimmer und unfassbarer dar,als ich mir je hätte vorstellen können.
    Es passiert doch wirklich alles genau so,wie in der Agenda zu neuen Weltordnung der Bush-Administration angekündigt.
    Hoffe das sich die Russische Föderation hier noch klarer positioniert und eine Eskalation verhindert.
    Ein neuer kalter Krieg wäre meine Meinung nach in der momentanen Situation die einzige Möglichkeit,diese Mörderbande zumindest teilweise aufzuhalten.

  71. arcos sagt:

    Hätten die Russen ihrem „Verbündeten“ Syrien die S-300 geliefert, könnte dieses Land weder mit Flugzeugen noch mit Cruise Missiles angegriffen werden.
    Völlig logisch, dass es absolut keinen Sinn hat, Verbündeter der Russen zu sein, wenn die nicht das nötige highTech Kriegsmaterial liefern.

  72. Atheist sagt:

    d’accord, Herr Elsässer!!! Und danke für Ihren Mut!! Genauso sieht ehrlicher und der Wahrheit verpflichteter Journalismus aus! Ich lege gerne 100 Euro drauf als Spende für das syrische Volk in seinem heldenhaften Abwehrkampf gegen die imperialistisch-salafistischen Terrorbanden.

    Heute noch spendiere ich übrigens meinem politisch interessiertem Sohn sein eigenes Compact-Abo. Die Compacts meines eigenen Abos – übrigens seit der Nr. 0 im Dezember 2010 – sehe ich immer seltener, weil er sie Wort für Wort verschlingt und an seine Freunde weiterleitet.

  73. schnehen sagt:

    ‚Jan‘ stellt hier die Stellungnahme der MLPD (‚Marxistisch Leninistische Partei Deutschlands‘, die Partei Willi Dickhuts) ein.

    In dieser Stellungnahme wird zwar das Kriegsgetrommel der USA und ihrer Verbündeten verurteilt, was zunächst einmal begrüßenswert ist, wenn man dann aber weiterliest, stellt man fest, dass diese maoistisch-stalinistische Sekte auf der Seite der syrischen Opposition steht, und damit objektiv an der Seite jener, die mit aus dem Ausland angeheuerter und von westlichen Geheimdiensten und von Saudi Arabien finanzierter Terroristen gemeinsame Sache machen.

    In einem abenteuerlichen Rundumschlag wird in der Erklärung der MLPD auf die Ereignisse vom März 2011 eingegangen. Es heißt dort in jener ‚Analyse‘:

    „2011 erfasste auch Syrien der berechtigte Kampf. Hunderttausende gingen im Frühjahr 2011 mit Rufen wie ‚Das Volk will den Sturz Assads’…auf die Straße.“ Besonders viele Arbeiter, Frauen, Jugendliche seien darunter gewesen.

    Weiter heißt es:

    „Das Assad-Regime ging mit brutaler Gewalt vor, aber auch die USA und die Nato taten alles, um die Lunte dieser revolutionären Gärung auszutreten.“

    Diese Einschätzung ist sehr interessant.

    Man konstruiert aus den von der Moslembruderschaft provozierten Protesten einen Volksaufstand ‚Hunderttausender‘, ja den Beginn einer Revolution der ‚Arbeiter, Frauen und Jugendlichen‘. Das Assad-Regime habe diese ‚Volksbewegung‘ ‚brutal‘ unterdrückt, um eine ‚revolutionäre Gärung‘ zu ersticken. Wie reaktionär doch dieses Regime ist!

    Entgangen ist den Pseudorevolutionären der MLPD, dass diese ‚Volksbewegung‘ eine Provokation war, die unmittelbar nach Mubaraks Abgang von den USA und ihren Diensten ausgeheckt wurde, dass bestellte Sniper von Dächern aus, ähnlich wie 2009 im Iran nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen, gezielt in die Menge, aber auch auf syrische Sicherheitskräfte schossen, um die Menschen zu radikalisieren, mit der Moslembruderschaft zu solidarisieren und gegen die Regierung Assad aufzubringen. Diese Provokation der Moslembruderschaft und des CIA wird als ‚revolutionäre Bewegung‘ deklariert, damit man das ‚Assad-Regime‘ als ähnlich ‚reaktionär‘ wie die USA und die Nato bezeichnen kann. Man fragt sich bei dieser Sprachregelung dann, weshalb die USA, dieses ‚reaktionäre Regime‘ beseitigen wollen, wenn es ähnlich wie die USA und die Nato zu beurteilen ist. Da gäbe es ja eigentlich gar keinen Grund.

    Hier zeigt sich wieder, wo die stalinistischen Sekten stehen: eindeutig im Lager des Imperialismus und Israels. Sie erkennen nicht, dass es sich bei der syrischen Regierung um eine antiimperialistische Regierung handelt, die die Achse des Widerstandes gegen Israel unterstützt und keine Weisungen aus Washington entgegennimmt und deswegen abgestraft wird.

    Bashar al Assad, den man nicht mit seinem Vater Hafez gleichsetzen darf, hat gleich nach seinem Amtsantritt im Jahre 2000 einen umfassenden Reformprozess eingeleitet, um sein Land zu demokratisieren. Er hat eine neue Verfassung ausarbeiten lassen und zur Abstimmung freigegeben, und im letzten Jahr, im Mai, fanden Wahlen statt. Trotz des Terrors lag die Wahlbeteiligung bei über 50%. Weit über 60% hatten sich für die neue Verfassung, die die Amtszeit des Präsidenten begrenzt und für 2014 Wahlen vorsieht, ausgesprochen.

    Aber was nicht sein darf, das nicht sein kann. Assad, aber auch der Iran haben gefälligst für die Superrevolutionäre der MLPD ‚reaktionär‘ zu sein.

    Die einen sagen von links ‚reaktionär‘, weil der böse Assad die ‚revolutionäre Lunte austritt‘, die anderen sagen von rechts ‚Diktator, der sein Volk abschlachtet‘.

    Kein qualitativer Unterschied. Die extreme Linke bei uns hat viele Berührungspunkte mit den Systemparteien. Sie ist keine Alternative zum bestehenden System. Im Gegenteil: Sie sind Systemträger wie die Antifas und die Grünen.

    Diese Partei kandidiert zu den Bundestagswahlen. Keine Stimme dieser pseudorevolutionären Sekte! Fallt nicht auf sie rein!

  74. JohnNada sagt:

    Die F-117 wurde in Serbien mit einem damals 40 Jahre alten System runtergeholt, und das nachdem Zoltan Dani dieses noch modifiziert hatte, damit tiefere Frequenzen möglich waren. Der Grund liegt darin, dass Stealth in erster Linie für hohe Frequenzen ausgelegt ist. Außerdem hat Danis Batterie noch eine weitere F-117 schwer beschädigt, eine F-16 abgeschossen und ist während des ganzen Kosovo Krieges mit zig HARM-Antiradar Flugkörpern angegriffen worden, denen Danis Batterie allen ausweichen konnte. Zufall war das Letzte, was hier eine Rolle spielte, sondern die Fähigkeiten vom Oberst Zoltan Dani. Gegen eine große Übermacht und ohne Unterstützung Russland konnte Serbien aber nicht viel machen.

    Syrien dagegen hat weitaus modernere Systeme, wie Pantsir-S1 sowie Buk-M1. Würde Russland noch schnell S-300 liefern sowie russische Operatoren zur Verfügung stellen, so könnte man der Nato dort problemlos eine Art Vietnam 2.0 bescheren. Das „alte russische Militärgeraffel“ (Pantsir-S1) ist übrigens in der Lage, anfliegende Lenkbomben und Raketen wie die HARM abzuschießen sowie völlig passiv zu arbeiten, indem die Zielaufklärung optisch (FLIR) erfolgt.

    Die Frage ist jetzt, sind die S-300 Systeme schon in Syrien oder nicht? Assad sprach letztens davon, dass alle Verträge erfüllt werden, was auch die S-300 Lieferungen impliziert. Vor Wochen konnte man dagegen lesen, dass die Systeme erst 2014 eintreffen. Andererseits dauernd solche Verträge Jahre, weil selbst nach der Lieferung der Systeme die Ausbildung der Operatoren sehr lange dauert. Es ist also schwer zu sagen, ob die S-300 Systeme schon da sind, oder nicht.

    Aber ich hoffe auch, dass Russland den Imperialisten schmerzliche Verluste bescheren wird. Aber besten wie in Vietnam oder schlimmer, mit versenkten Flugzeugträgern. Nur so begreift die Nato, wo ihre Grenzen sind.

  75. Wolfgang Eggert sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=h4jVjzHypRQ (ab 2.50) steilvorlage für die afd

  76. Dan Leonte sagt:

    Aus Europa: Bravo, Herr Elsässer. Ich hätte beinah alle Hoffnungen in Deutschen verloren.

  77. siempre sagt:

    Wenn ich mir vorstelle, was ich schon in Sachen Lotto verspielt habe, um endlich mal reich zu werden. Ich bin mit 10 Euro dabei zu überweisen sofern Sie Herr Elsässer ein anonymes Bankkonto veröffentlichen, wissend dass sie sich nicht bereichern🙂 Heute traut man ja niemand🙂 Aber um die Kommentare passend einzubringen

    Wir waren ja alle mal jung und unvoreingenommen. Und damals war ich sogar noch stolz ein Amerikaner zu sein, oder wenigstens ein halber Amerikaner auch wenn eher mit mittelmäßigem Englisch, da Deutsch doch meine eigentliche Muttersprache ist. Also Freiheit ohne Ende assoziert mit Deep Purple, Jimmy Hendrix etc etc.. Heute bin ich eher deprimiert jemals Amerikaner gewesen zu sein. Dieser Link hat mir nun wirklich mal die Augen geöffnet, wer oder was die Amerikaner eigentlich sind.
    Aber gottseidank gibt es noch den ganz anderen Amerikaner

    http://antikrieg.com/aktuell/2013_08_27_syrien.htm

    Gruesse aus der boomenden Stadt München und viel Erfolg!!!!!

  78. Jakobiner sagt:

    Heute ist im CSU-nahen Münchner Merkur ein interessantes Interview mit dem Nahostexperten Michael Lüdders. Er ist der Ansicht, dass er nicht glaubt, dass Assad hinter den Giftgaseinsatz steht. Zum einen sei Assads Armee auf dem Vormarsch gewesen und habe die Offensive übernommen. Zum anderen sei eine Syrienkonferenz zwischen den USA und Russland geplant gewesen und es sei seltsam, dass Assad gerade zu dieser Zeit Giftgas einsetzen soll, zumal er auch nicht einmal in Bedrängnis ist. Lüdders deuet an, dass die extremistischen Rebellen eher am Einsatz von Giftgas hätten, um eine ausländische Intervention zu ihren Gunsten zu bewirken.

  79. Wahr-Sager sagt:

    NATO raus! NATO raus!

    >;)

  80. Jakobiner sagt:

    Hier mal eine unverdächtigere Quelle als russisches Fernsehen, Assad und Elsässer:

    „Giftgas in Syrien Auch die Rebellen haben Chemiewaffen

    Von Hinnerk Berlekamp

    Die US-Regierung und ihre Verbündeten scheinen sich festgelegt zu haben: Das Assad-Regime ist für den Chemiewaffeneinsatz der vorigen Woche verantwortlich. Damit ignorieren sie Indizien, wonach auch die Rebellen über C-Waffen verfügen.

    Glaubt man der US-Regierung, dann ist längst geklärt, wer für den mutmaßlichen Giftgasangriff auf Al-Ghuta vor einer Woche verantwortlich ist. Es sei die Regierung von Präsident Baschar al-Assad, die derartige Waffen besitze und auch die Möglichkeiten habe, sie zu nutzen, sagte Außenminister John Kerry am Montag in Washington. Man verfüge über zusätzliche Informationen zu dem Angriff und werde diese „bald“ veröffentlichen.

    Ob diese Informationen zuverlässiger sind als die angeblichen Beweise der USA für ein C-Waffen-Programm des Irak vor zehn Jahren, wird sich zeigen. Unstrittig ist, dass die syrische Regierung über große Vorräte an Giftgas verfügt: mehrere hundert Liter Kampfstoffe wie Senfgas, Tabun und Sarin oder ihre Komponenten, schätzt die CIA.

    Jahrzehntelange Aufrüstung

    Syriens Armee ist eine der bestausgestatteten der Region, sowohl im Hinblick auf ihr großenteils in Russland hergestelltes Material, als auch auf die Mannstärke. Mehr als 300.000 Soldaten dienen Assad. Zum Vergleich: Libyens Armee zählte unter Gaddafi 45.000 Mann. In der Bundeswehr dienen 185.000 Soldaten. Die Militärausgaben haben sich nach Angaben des schwedischen Instituts Sipri in den letzten 25 Jahren verneunfacht und lagen 2011 bei 1,8 Milliarden Euro.

    Was Kerry wegließ, ist jedoch die Tatsache, dass der Angriff auf Al-Ghuta ebenso gut von den Rebellen ausgegangen sein könnte. Denn auch sie besitzen C-Waffen und die Mittel zu ihrem Einsatz, wie Günter Meyer, Leiter des Zentrums zur Forschung zur Arabischen Welt an der Universität Mainz, im Gespräch mit der Berliner Zeitung festhält.

    Die Quellen, auf die sich Meyer beruft, stehen nicht im Verdacht, Assad nahezustehen. Es war die Polizei des Nato-Partners Türkei, die im Mai in der Provinz Adana ein Dutzend Kämpfer der islamistischen Al-Nusra-Front festnahm und dabei einen Zwei-Kilo-Tank mit dem Nervengas Sarin beschlagnahmte, wie die großen Medien des Landes übereinstimmend berichteten. In diesem Kontext können auch Berichte der syrischen Regierung, sie habe an mehreren Orten C-Waffen-Depots der Rebellen entdeckt, so im Juli in Baniyas und nun in Jobar bei Damaskus, nicht pauschal als unglaubwürdig abgetan werden.

    „Dass auch die Aufständischen über Giftgas verfügen, ist eindeutig“, sagt Günter Meyer und erinnert an den schwersten bekanntgewordenen Angriff mit C-Waffen in Syrien vor Al-Ghuta. Im März seien in Chan al-Assal unweit von Aleppo nach unterschiedlichen Angaben zwischen 26 und 31 Todesopfer durch Giftgas zu beklagen gewesen – „in einem von Assad-treuen Schiiten bewohnten Ort, der unter der Kontrolle der Regierung stand“, wie er hervorhebt.

    Recherchen des Londoner Guardian hätten ergeben, dass Chan al-Assal damals von Al-Nusra-Kämpfern von einem Gebiet nahe der türkischen Grenze aus beschossen wurde. Auch Carla del Ponte, einst Chefanklägerin am UN-Gericht für Ex-Jugoslawien und nun Mitglied einer Sonderkommission des UN-Menschenrechtsrates, erklärte wenig später im Schweizer Fernsehsender RSI, es gebe Zeugenaussagen, „dass chemische Waffen in Syrien eingesetzt worden sind – allerdings nicht von der Regierung, sondern von der Opposition“.

    In Al-Ghuta sei bislang nur klar, dass C-Waffen eingesetzt wurden – nicht aber, von wem, sagt Meyer. „Doch bei jedem Verbrechen fragt man: Wem nutzt es? Und in diesem Fall muss man sagen: Mit Sicherheit nicht dem Regime. Militärisch ist es überall auf dem Vormarsch, und zwar mit konventionellen Waffen.“ Die einzigen, die Interesse am Einsatz von C-Waffen haben könnten, seien die Aufständischen: „Die Vermutung liegt nahe, dass dieser Massenmord geplant worden ist, um die USA zum Eingreifen zu bewegen.“

    Klarheit schaffen können – wenn überhaupt – die UN-Inspektoren. Sie aber saßen am Dienstag in Damaskus fest. Die Rebellen hätten die nötigen Sicherheitsgarantien verweigert, erklärte die Assad-Regierung. Das muss nicht stimmen. Aber falsch sein muss es auch nicht.“

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/giftgas-in-syrien-auch-die-rebellen-haben-chemiewaffen-,10808018,24134746.html

  81. Wahr-Sager sagt:

    @Charakterbilder:

    „Im Übrigen ist mir die Zeit zu schade aufzuzeigen, dass Compact eine reine Geldmacherei ist und wenig mit gutem Journalismus zu tun hat: Sie hätten mal den J. Elsässer in seinem Urlaub mit einer Tarnkappe begleiten sollen, dann würden Ihnen die Augen und Ohren aufgehen!“

    Pfui! Was ist denn guter Journalismus? SPIEGEL? STERN? FOCUS? TAZ? ZEIT? Wenn das COMPACT-Magazin reine Geldmacherei ist, was sind dann erst diese Magazine? J. Elsässer könnte es sich doch auch einfach machen und als Mediennutte beschäftigen lassen. Voraussetzung dafür wäre allerdings eine rot-grüne Ideologie, mit der er überall mit Kusshand genommen worden wäre. So aber beißt er in den säuerlichen Apfel und geht in idealistischer Weise das Wagnis ein, ein Magazin auf den Markt zu bringen, mit dem ja gerade nicht so schnell und einfach Geld zu verdienen ist wie mit dem Mainstream-Brei.

  82. Anonymous sagt:

    Egal, wie man zu Ihrem Kommentar steht – Sie haben Mut, Herr Elsässer!

  83. mark2323 sagt:

    LG, Mark2323

    (23. Buch Hiob! Wichtig!!!)

  84. Nur 500?Ich hoffe die Amis bekommen mal eine richtig feste drauf.Doch ich glaub die werden es sich nicht trauen Syrien anzugreifen.

  85. me. sagt:

    Elsässer ist Rock’n Roll zum lesen. Sauber🙂

    ___

    In den Medien wird am Rande immer wieder erwähnt das es noch gar nicht sicher sei, WER denn das Giftgas eingesetzt habe.
    Trotzdem trommeln F.UK.USA zum Stahlgewitter.
    Wissen ist Macht & nix wissen ist scheinbar kein Hinderungsgrund.
    Elendige Vollpfosten.

  86. cashca sagt:

    Mich packt eine unheimliche Wut, wenn ich sehe, was diese kriegsgeilen Politiker anrichten.
    Hoffentlich bekommen sie die Hucke voll, wenn sie es wagen, Syrien kaputt zu bomben.
    Das Militär müsste den Befehl verweigern, dann könnten sie entweder selber fliegen, oder aufgeben.
    Ich weiß, das ist natürlich eine Illusion, das wird nicht passieren.
    Freiheit für Syrien!!!!!

  87. Stepher sagt:

    Nun gut Charakterbilder ich analysiere m:
    Mal redest du mich mit DU dann wieder mit SIE an, weißte noch was du willst?
    -der Eveline wirfst du ein perverses Statement an den Kopf mit der Wodkaflasche in… und unterstellst ihr sie wäre dabeigewesen, weil si sich so gut auskennt. Dabei sieht es eher so aus, als ob du selbst dabeigewesen sein willst, so detailliert schilderst du den Vorgang – was also? Im übrigen erwarte ich, daß du dich bei ihr entschuldigst als Gentlemen oder bist du tatsächlich ein linker Steinewerfer? Dann kann auf die Entschuldigung natürlich verzichtet werden, weil du nicht „verantwortlich“ bist für das was du sprichst, dann ist es wohl recht:
    Haltet_den_Dieb sagt:
    27. August 2013 um 22:57
    >>Ich wollte gerade schreiben, daß wohl bald der erste Mossad-Schreiberling oder BND-Schreiberling oder Antifa-Schreiberling anfängt…<>Sie hätten mal den J. Elsässer in seinem Urlaub mit einer Tarnkappe begleiten sollen, dann würden Ihnen die Augen und Ohren aufgehen!<>Stepher – nun zunächst was der Name angeht: Charakterstärke ist nur dann möglich wenn ein Mensch weiss, dass er nichts weiss und nur eine Person die Wahrheit kennt: Gott!…<<
    So dachten die Kyniker (Diogenes im Faß) und freuten sich auf den Tod.
    Charakterbilder als Christ sage ich dir das Gegenteil: Gott zu erkennen und SEINER Liebe teilhaftig werden bedeutet; die größte Weisheit und auch die Wahrheit nicht nur zu erkennen sondern zu (er)- leben!
    LIEBE GOTT ÜBER ALLES UND DEINEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST!
    Das in der heutigen Zeit zu praktizieren erfordert Mut und beweist Charakterstärke,
    Gruß Stepher

  88. Stepher sagt:

    Hallo JE, mein Kommentar ist leider unvollsändig rübergekommen (Übertragung) und ein bißchen verdreht dadurch – nicht das erste mal tut mir leid so war er nicht.

  89. Stepher sagt:

    So, nun hoffe ich, daß mein Kommentar richtig rüberkommt, weil ich das hier für sehr wichtig erachte, wie die Saudis zu erpressen versuchen und sich demaskieren:

    28. August 2013 von Biszczek
    Wie im Laufe des gestrigen Tages bekannt wurde, und aus inneren Kreml-Kreisen heraus sickerte, droht Russland im Falle eines Angriffes auf Syrien durch die USA, UK, Frankreich und Israel mit einem Vergeltungsschlag gegen Saudi Arabien.
    Weiterlesen hier:
    http://www.gegenfrage.com/russland-droht-mit-militaerschlag-gegen-saudi-arabien/Russland droht mit Militärschlag gegen Saudi Arabien

    Es geht natlos über mit meinem gestrigen Kommentar über Brzezinski’s Verlautbarungen zu den Verbrechern, die Syrien angreifen.

    Ich hoffe das es diesmal richtig ankommt. Ich sitze nämlich in meinem LKW und bin über Mobil- Sticker eingeloggt
    Stepher

  90. JVG sagt:

    @Wolfgang Eggert – hab´s geschnitten und der AfD geschickt. Mal sehen, ob sie was draus machen. Danke für die Info.

  91. Stepher sagt:

    Nachtrag zu 28. August 2013 um 18:17 (toll mit dem mobil- Sticker)
    Charakterbilder sagt:
    Sie hätten mal den J. Elsässer in seinem Urlaub mit einer Tarnkappe begleiten sollen, dann würden Ihnen die Augen und Ohren aufgehen!

    Auch hier zeigst du deine Möchtegern- Präsenz Charakterbilder,
    drück dich präziser aus, oder laß es. Und schi(e)ß nicht immer aus dem Hinterhalt sondern stell dich und sag klipp und klar für was du stehst, dann haste wohl Charakter
    Stepher

  92. Manuel Roiser sagt:

    Wenn sie ein Spendenkonto veröffentlichen würde ich mich gern mit einen symbolischen 10er beteiligen. Denke es wären genug andere dabei. mfg Black-Metal Manuel

  93. Anonymous sagt:

    So sehr ich Sie auch schätze, Herr Elsässer, und so sehr ich auch Ihre berechtigte Empörung verstehe und nachvollziehe – aber die Auslobung einer Prämie für abgeschossene Bomber ist plumpeste Kriegsrethorik nach, so muss man es leider nennen, Goebbels-art. Bleiben Sie bitte sachlich und lassen Sie sich nicht hinreißen, denn sonst spielen Sie den wirklichen boshaften und neofaschistischen Kriegstreibern USA/Großbritannien etc. nur in die Hände.

  94. Christian sagt:

    Lasst uns für Präsident Assad und das syrische Volk beten! Möge Gott seine schützende Hand über ihm halten und die US-Agressoren sowie alle anderen Kriegstreiber richten!
    Hört auch das deutschsprachige Programm von Radio Damaskus: http://www.syriaonline.sy/?f=Radio-Damascus

  95. schnehen sagt:

    @Anonym

    Sie sollten mal aus Ihrer Anonymität hervortreten und Mut zeigen wie Jürgen Elsässer, der hier ganz klar gegen eine Nato-bzw. US-Aggression in Syrien Stellung bezieht und dafür auch seinen Namen hergibt. SOLCHE Leute brauchen wir jetzt. Kein feiges, anonymes Wischi-Waschi-Geschwätz! Klar Stellung beziehen gegen das Nato-Gesindel, aber auch gegen die Banker der Wall Street und den Militärisch Industriellen Komplex, der seinen Marionetten den Auftrag gegeben hat, Syrien in die Steinzeit zu bombardieren.

    Kriegsrethorik ist ganz etwas anderes, ist, wenn ich einen Angriffskrieg befürwortete. Wenn ich mich auf die Seite des Angegriffenen stelle, wie ich es auch tue, ist das die einzig mögliche, menschlich vertretbare Haltung, die in solchen Situationen gezeigt werden muss.

    Und was Ihr Goebbels angeht: Da haben Sie sich im Schutz ihrer Anonymität wohl arg vertan. Solche Sprüche nenne ich demagogisch und feige noch dazu.

  96. Ein Bekannter (bei der Bundeswehr) hat für Samstag Marschbefehl nach Syrien bekommen! Jede Wette wieder unter falscher Flagge wie damals im Irak! Diese Uran-Munition verschießenden NATO-Schlächter ekeln mich an!

  97. Mary J. sagt:

    Es gibt Gerüchte, dass die Russen den Israelis die Zugangscodes zu den Leitcomputern der Syrischen Luftabwehr verraten haben. Im Gegenzug sollen die Israelis den Russen die Zugangscodes zu den Georgischen Flugabwehrcomputern veraten haben, die sie geliefert haben.

    Ein Hinweis darauf ist der israelische Angriff auf die Syrischen Atomanlagen 2007, bei dem die syrische Luftabwehr nicht einmal gezuckt hat. Inzwischen scheint es gesichtert zu sein, dass Israel die syrischen Luftabwehranlagen zuvor einfach abgeschaltet hat.

    Aber selbst wenn dies nicht sein sollte, darf man mitnichten davon ausgehen, dass so ein s-300 System das Land unverwundbar machen würde. Allein schon die Anzahl der Raketen ist der kritische Faktor. Eine Batterie dieser S-300 besteht aus 4 Raketen, mit denen man also 4 Ziele bekämpfen kann. Danach muss man nachladen, was sehr aufwendig ist.

    Und was hindert die Amerikaner daran, 10, 20 oder 30 Tomahawks gleichzeitig auf so eine S-300 Batterie abzufeuern?

  98. Mary J. sagt:

    P.S.

    Wie man es auch dreht und wendet. Unterm Strich haben die Amis 10.000 mal mehr Bomben, Raketen und Marschflugköper als die Syrien Abwehrraketen. Die Amis sind nicht umsonst Weltmacht. Wer hier wirklich glaubt, ein Land wie Syrien könnte mal eben die US Airforce platt machen, naja, der sollte mal usw….

  99. Blue sagt:

    @Mary J:: Im Prinzip gebe ich ihnen da Recht.

    Vietnam hatte viel Dschungel und dementsprechend auch viele Fallen zu bieten, gerade deshalb hatten die USA verloren: Bombardements waren hier wirkungslos. Ähnlich wie in Afghanistan, wo ja jetzt wieder mit den Taliban verhandelt wird, weil sie einfach nicht geschlagen werden können.

    Und in Syrien? Bin ich noch etwas zwiegespalten. Aber ich schätze mal, so viele Wälder und Gebirge gibt es da nicht. Syrien braucht, wenn es eine Weile aushalten will, eine viel stärkere Luftabwehr. Oder militärische Unterstützung von außen.

    Damaskus mag noch so gut befestigt sein, es ist und bleibt ein verwundbarer Punkt in Syrien. Ähnlich wie Tripolis, das ja auch zurück in die Steinzeit gebombt wurde. Städte sind meistens nur allzu leichte Ziele. Würden eventuelle Angreifer mit Bodentruppen kommen, hätte die syrische Armee eine bessere Chance. Aber ich halte die NATO nicht für dumm.

  100. Harald Schmidt sagt:

    Glauben die US-Imperialisten wirklich mit der Unterstuetzung der Briten und Franzosen, diese harte Nuss, Syrien und seine Verbuendete, zu knacken? Sie haben die Russen als Hauptgegner. Zwar koennte ihnen Israel helfen, aber dann kommen Iran und die Hizbollah! Also Yankees: Passt bloss auf !!!

  101. Frank sagt:

    Wem nützt es?

    Meine Kinder bekommen Sie nicht dafür, ich unterstütze die Aktion mit 500 (Geld Einheiten) es ist Ihr Geld nicht mein Wert, sollen Sie sich damit selbst zerstören.

  102. Blue sagt:

    @Harald Schmidt: Ich denke mal der Iran wird sich zwar stark geben, aber eigentlich sich nach den Russen richten.

    Gerade übereiltes Handeln wäre jetzt falsch. Es ist wie beim Schachspiel: Erkenne die Fallen und wisse, wann du zuschlagen musst. Ich hoffe die Russen haben sich schon eine gute Strategie überlegt. Einen offenen Krieg wird es, denke ich, nicht geben. Ich weiß nicht ob Russland schon bereit wäre, sich mit den USA bzw. der NATO anzulegen. Nur Putin bzw. das russische Militär haben Übersicht über ihre eigenen militärischen Kapazitäten und Ressourcen. Dann wird abgewogen, ob Syrien das Risiko eines Krieges wert ist, oder nicht.

    An Russlands Stelle würde ich passiv bleiben, d.h. Waffen verschicken, aber selbst keinen offenen Krieg führen. Eventuell verdeckt ein paar Reservisten und Agenten einschleusen, aber nur, wenn die Bombardements vorbei sind und der Landkampf beginnt. Außer es bestünde ein Risiko, dass dies von den Medien aufgedeckt wird.

    Aus meiner Sicht sollte Russland handeln. Aber es kann keinen Krieg riskieren.

  103. me. sagt:

    Mary J. fantert:

    „Und was hindert die Amerikaner daran, 10, 20 oder 30 Tomahawks gleichzeitig auf so eine S-300 Batterie abzufeuern?“

    Der Preis? Bei 30 Stück der billigeren Variante reden wir über 18 Millionen Dollar, bei der oppulenteren Ausführung über 30 Millionen Dollar.

    Bei der billigern Ausführung liegen sie bei ner Treffsicherheit von ca. 50 bis 80 metern. Und bei der oppulenteren bei 15 metern.

    Die US-Tomahawk macht 244 m/s.
    Eine Russische S-300 in der WM Version 4500 m/s in der PM Version bis zu 2800 m/s
    und wenn sie in ein S-300 System die 48N6DM Raketen packen holen sie glatte 4800 m/s heraus.

    Für genau solche Maikäfer wie die Tomahawk is die S-300 gemacht. Und für Flieger in jeder Höhe.
    Am Rande: Mit einem S-300 System können synchron 6 Angreifer mit jeweils 12 Raketen beschossen werden.

    Nehmen sie sich Popcorn und was zu trinken mit….

  104. segfault sagt:

    lles schön und gut. Was ich letztendlich nicht begreife ist, wie so viele Reporter, Politiker und andere scheinbar gebildeten Menschen den eigentlich Kontext null begeriffen haben!

    WANN haben die USA, UK oder FR jemals gesagt, sie wollen den Bürgerkrieg beenden, Assad stürzen oder Frieden mit militärischen Mitteln in das Land Syrien bringen? NIEMALS! Wer spricht denn überhaupt von Bodentruppen? NIEMAND!

    Es geht doch letztendlich nur darum, dass “die rote Linie” überschritten wurde und die o.g. Mächte per Luftschlag oder Angriffe mit Marschflugkörpern alle Einrichtungen zerstören wollen, die mit Chemiewaffen eindeutig in zusammenhang gebracht werden können. Wenn diese Mission erfüllt ist, will man sich wieder zurückziehen…wo ist also das Problem?

    Ich begrüße dieses Vorgehen! Sollte sich der Plan tatsächlich aber ändern, wäre auch ich erklärter Gegner dieses Einsatzes.

  105. JVG sagt:

    @segfault – hat nichts begriffen;-)

    Der Plan ist bereits geändert. Nein, der Plan war vorher bereits ein anderer. Es gab nie einen Plan, nur einen Vergeltungsschlag gegen Chemiewaffenobjekte auszuführen, selbst wenn man so etwas jetzt vielleicht gesagt haben sollte, in den Medien.

    Es gibt seit spätestens 2001 einen Plan spezieller Kräfte der USA, Syrien zu überfallen und zu zerstören. Genau wie Afghanistan, Irak, Sudan, Libyen, Somalia, Jemen und Iran.

    Einiges ist ja schon passiert, gelle?

    Wurde hier auf dem Blog bereits erwähnt.

  106. Haltet_den_Dieb sagt:

    segfault,
    Sie haben offensichtlich überhaupt nichts verstanden, was Syrien betrifft. Lesen Sie die Beiträge nicht ?

    Ich liste Ihnen mal die Probleme auf, die Sie noch nicht erkennen wollen:

    1. Beim „Bürgerkrieg“ handelt es sich in Wirklichkeit um eine Invasion von NATO-Mördertruppen, auch „Söldner“ genannt, welche von Saudi-Arabien, Katar (beides im Auftrag der USA), der Türkei, den USA und anderen Mörder-Staaten finanziert und mit Waffen versorgt werden.
    Diese Mörder-Banden löschen ganze Dörfer aus, wenn sie christlich oder alevitisch sind und schieben diese Massaker dann den Assad-Truppen unter.
    Diese Mörder-Banden haben auch diese Giftgasangriffe gemacht und schieben sie nun den Assad-Truppen unter.
    Belege für diese Fakten finden Sie zu tausenden im Internet, es wurden auch links in diesem Thread gepostet.

    2. Das Ziel der Mörder-und Terrorstaaten (USA, England, Frankreich, BRD, Katar, Saudi-Arabien, Türkei und so weiter) ist der Sturz von Assad. Es geht um Erdgas, es geht um die strategisch wichtige Region Syrien für die Kontrolle des Nahen Ostens, es geht um die Weltherrschaft der USA, es geht um die Interessen des Terrorstaates Israel und es geht um die Beseitigung Assads als Verbündeter des Iran, um freie Schussbahn für den schon jahrelang geplanten Krieg gegen den Iran zu haben.

    Hätten Sie sich mit den Fakten und Hintergründen befasst, dann könnten Sie niemals für den Angriff auf Syrien sein.
    Weshalb sind all diese Politiker, auch die Patin Merkel, für den Angriff auf Syrien ?
    Die Antwort lesen Sie unter Punkt 1 und 2 und dazu noch eine Anmerkung: Diese Politiker sind Psychopathen, es sind gewissenlose Massenmörder, die allesamt hinter Gitter gehören. Sie gehen für ihre Ziele über Leichen, sie lügen, wenn sie den Mund aufmachen, an erster Stelle der Friedensnobelpreisträger Obama.

    Und weil es Millionen von naiven und unwissenden Menschen gibt wie Sie es sind, werden diese Schlächter genau von diesen manipulierten Schafen gewählt. Die CDU soll laut Umfragen über 40% der Stimmen von solchen Schafen bekommen, dabei ist das eine Massenmörder-Lügner-Partei der übelsten Sorte.
    Dasselbe gilt für die SPD, FDP, CSU und die Grünen,
    Diese Blockparteien sind Kriegshetzer, Kriegstreiber und allesamt Verfassungsfeinde.

    Doch die Massenmedien werden von derselben Sorte von Psychopathen und Lügnern und blutgeilen und machtgeilen Menschen regiert und besessen und sie dienen dazu, die Schafe zu desinformieren und zu manipulieren, damit diese Schafe sich immer wieder ihre eigenen Schlächter wählen.

    Noch ein Problem: Das Völkerrecht verbietet einen Angriff auf Syrien, aber von den obengenannten Terror-Mörder-Staaten hat sich noch nie jemand ans Völkerrecht gehalten.

    Ich hoffe, daß Sie jetzt ein bißchen verstanden haben, worum es geht, und weshalb ein Angriff auf Syrien von keinem vernünftigen Menschen auf dieser Welt gebilligt werden kann.

  107. JVG sagt:

    @blue – Sie sind mir vielleicht ein Stratege;-)

    @me – holla, die Waldfee! Davon kann einem ja himmelangst werden…?

    Allerdings wissen wir Laien-Strategen ja nicht, was es sonst noch so gibt. Und gnade uns Gott, das irgend eine der Mächte glaubt, ein Waffensystem zu haben, daß es erlaubt, den anderen auszuschalten.

    Da ist der Raketen-Abwehrschirm eher nur der kleinere Witz:

    Denn diese Dinge sind bekannt.

    Diese auch:

    Diese auch:

    Welche nicht?

    Also wir können nur den Anfängen wehren!

  108. Mister Panopticon sagt:

    @ segfault: Erstmal haben „die Willigen“ klar gemacht, dass sie keinesfalls gedenken, die Chemiefabriken anzugreifen- nach meinem Infostand jedenfalls.
    Dann haben sie schon hunderttausend Mal erklärt, dass sie Assad stürzen werden. Die „Bodentruppen“ heißen nach der jetzigen geostrategischen Ausrichtung (Brzezinski) der USA neuerdings Al Nusra Brigaden, die „den Frieden mit militärischen Mitteln bringen“ sollen, und hatten ihr Stelldichein sehr vermutlich bereits in Libyen. Womit wir beim letzten Punkt sind: Dort ging es „nur um die Einrichtung einer Flugverbotszone“ . Was daraus wurde, ist allseits bekannt; – am Besten aber vermutlich Putin, der damals dazu äusserst zähneknirschend zugestimmt hat, um dann zuschauen zu dürfen, wie die Nato-Luftstaffeln auf dieser Pseudogrundlage Libyen vollständig in Schutt und Asche legten.

    Kleine Frage: Warum zieht man eigentlich als US-Präsident dezidiert eine „rote Linie“, die sich äusserst explizit auf den Einsatz von Chemiewaffen bezieht ?

  109. Mary J. sagt:

    @me

    Runden Sie die 30 Millionen auf und machen sie 50 draus. Ist immer noch halb so teuer, wie z.B. eine F-18, die fast 100 Mio kostet und noch zwei Piloten drin sind.

    Was würden Sie also eher aufs Spiel setzen?

    Was soll ich mit Popcorn? Die Vorstellung wird langweilig und der Ausgang jetzt schon klar.

  110. me. sagt:

    @ Mary J.
    Klarer Fall, keine eigenen Truppen riskieren. Was sonst. Warum die Entwicklung hin zu Drohnen.
    Ich bin grad mal ein bischen spazieren gewesen.
    Also Popcorn brauchen sie doch nicht. Die Russen liefern Assad in 2013 keine S-300 Batterien. In dem Zuge habe ich dann auch lesen können um welche Modelle genau es sich handelt.
    En: http://rt.com/news/syria-s-300-delay-russia-277/
    D: http://de.ria.ru/zeitungen/20130809/266638544.html

    Und wenn wir schon bei den S-300 sind, die Nachrichten bzgl. der nicht erfolgten Lieferung der Selben an den Iran.
    En: http://de.ria.ru/security_and_military/20130829/266761053.html
    D: http://de.ria.ru/security_and_military/20130829/266761053.html
    Und weitere Hintergründe zu dem Prozess Iran/Russland wegen der Nichtlieferung der Raketen und wie entschieden wurde:
    http://apxwn.blogspot.de/2012/08/4-milliarden-fur-eine-handvoll-s-300.html#.UiDJkH83fSg

  111. Haltet_den_Dieb sagt:

    Damit es nicht vergessen wird:
    Die Zeitung „Die Welt“ zensiert , was das Zeug hält, wenn es um die Wahrheit über Syrien geht.

    Ich habe noch einen moderaten Kommentar bei Welt online eingestellt, ohne Emotionen, nur sachlich festgestellt und mit links unterlegt, daß es sich bei den Rebellen um ausländische Terror-Brigaden handelt, welche von den USA,England,Frankreich, der Türkei, Katar und Saudi-Arabien finanziert und mit Waffen ausgerüstet werden.

    Außerdem, daß es ums Erdgas und den Iran und wichtige geo-politische Ziele der USA und Israels geht und nicht um Giftgas oder Menschenrechtsverletzungen oder um das syrische Volk.

    Das war der Systemhuren-Propaganda-Zeitung „Die Welt“ dann doch zuviel Wahrheit, deshalb wurde mein Kommentar nicht veröffentlicht.

    Dieselbe Zensur ist natürlich bei der ARD, dem ZDF und anderen „systemrelevanten“ Propaganda-Organe des Regimes Merkel gängige Praxis.

    Jürgen Elsässer sagt es völlig treffend, daß die Massenmedien-Systemhuren-Journalisten eine Partei und Person an die Macht bringen oder von der Macht entfernen, denn diese haben die Oberhoheit über die Gehirne der verblödeten Masse, welche sich nicht selbst informiert, sondern nur die Bild-Zeitung, den Spiegel und sonstige Lügen-Blätter liest und im Fernsehen schaut, was ihr die Polit-Darsteller vorgaukeln.

    Am Ende wählt diese verblödete Masse dann zu 40% CDU
    und zu 22% SPD, der Rest wählt die ebenfalls verfassungsfeindlichen Grünen und die korrupte CSU. Ach ja, die FDP fehlt noch, ob sie wohl die 5% Hürde schaffen wird ?
    Hoffentlich nicht, diese lügenden Schleimbeutel und Verfassungsfeinde sollten nicht mehr an die Macht kommen.

    So ist dann sichergestellt, daß entweder die CDU mit der AfD an die Macht kommt oder es zur Neuauflage der Großen Koalition kommt, ein Alptraum für Deutschland.

    Es ist klar, daß CDUCSUFDPSPDGrüne allesamt Verfassungsfeinde sind, von Demokratie und Rechtsstaat kann keine Rede sein.

  112. JVG sagt:

    @Haltet_den_Dieb – Die Welt gehört zum Springerverlag und damit ist klar, daß diese im Interesse Israels handelt – das sagt ja schon die Verpflichtungserklärung, die die dort arbeitenden Redakteure und Journalisten unterschreiben müssen.

    Deutsche Interessen sind da nicht vorhanden, logisch.

    Die Menschen, die das nicht wissen, müssen von uns, die etwas mehr wissen, informiert werden. Denn es gibt nur 3 Gruppen von Menschen in dieser Beziehung (natürlich sehr grob):

    Informierte, die im vollen Bewußtsein einem falschen Gott huldigen (und damit für todbringenden Krieg in Syrien sind – also Verbrecher).

    Informierte, die sich gegen den Krieg stellen.

    und

    Uninformierte

    Die Mehrheitsverhältnisse sind klar, oder?

    Also ran an den Speck, außerhalb dieses und anderer Blogs, sondern im persönlichen Gespräch, Flugblätter verteilen (z.B. die S&G – wer die nicht kennt, kann sich bei mir melden) und natürlich Probe- oder richtige Abos von Compact verschenken, wobei vor der Wahl das Gespräch wichtiger scheint.
    .

  113. Frank sagt:

    Mal eine Zwischenfrage, ich hatte gestern zwischen 22 Uhr 40 und 23 Uhr 47 ein überhöhtes Aufkommen an E-Mails im Eingang (ca.405 ) es sieht so aus als ob meine Daten fremdgenutzt wurden. Der Service Provider sperrte vorsorglich meinen Account und forderte mich auf meinen Zugang neu einzurichten. Gibt es ähnliche Erfahrungen?
    Das hat doch hoffentlich nichts mit dem Besuch dieser oder andere Informationsquellen zu tun oder war es schon ein Warnschuss?

    mfg

  114. katzenellenbogen sagt:

    Assad müsste der größte Trottel des Universums sein, wenn er ausgerechnet jetzt, wo ständig von Obamas roter Linie die Rede ist, einen Giftgaseinsatz befehlen würde. Das syrische Giftgas wabert schon seit geraumer Zeit durch die Medien, bildete vor einem Jahr sogar den Hauptartikel einer Ausgabe des brustschwachen Berliner EKD-Blättchens „die Kirche“ (Bestechungsgeld non olet!), und nun hat sich das trügerische Giftgas endlich materialisiert.
    Selbst wenn der Einsatzbefehl aus Assads Hauptquartier gekommen wäre – was spricht dagegen, dass es ein von den Imperialisten umgedrehter General war, dem man für den Fall des Regimewechsels wer weiß was versprochen hat?
    Wenn es dann losgeht wird J.E. hoffentlich bald seine 500 Euro verlieren. Aber, wenn man gewissen Herrschaften glaubt, ist Compact ja eh die Super-Cashcow:-) Aber im Ernst, was könnte der derzeit beste polemische Autor erst verdienen, wenn er bei den gleichgeschalteten Einheitsmedien auf den Quotenstrich ginge? Jedenfalls mögen US-Tarnkappenbomber in Syrien ebenso wie neidische Tarnkappen-Urlaubsschnüffler kräftig auf die Schnauze fallen!

  115. Stepher sagt:

    Frank sagt:
    31. August 2013 um 21:25 Mal eine Zwischenfrage, ich hatte gestern zwischen 22 Uhr 40 und 23 Uhr 47 ein überhöhtes Aufkommen an E-Mails im Eingang…

    Nein Frank, ich bin schon länger auf diesem Blog und mir ist das noch nie passiert, kann sein, daß du irgendwo unmerklich gelinkt hast. Überprüfe deinen Server, nimm Firefox das ist ziemlich sicher.
    Gruß Stepher

  116. Stepher sagt:

    Jürgen, wenn sie ein Compakt – Spezial über Syrien erstellen sollten, bessere Beiträge als in diesem Blog werden sie schwerlich finden, ich bin platt über so tolle Beiträge
    und
    Haltet_den_Dieb sagt: 30. August 2013 um 00:22…
    Also was die „WELT“ da nicht drucken will, hier ist Compakt gefragt.
    Stepher

  117. Stepher sagt:

    Ach übrigens, jetzt will auch der verschnittene Dottore Gutti Krieg, wenns nicht so ernst wäre würde ich laut lachen. Als dieser ehemalige Kriegsminister vor Kurzem in USA vor Studenten eine Rede halten wollte, sind die rausgegangen. Jetzt hetzt der ausgerechnet aus der neutralen Schweiz wie folgt:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_65268704/karl-theodor-zu-guttenberg-prangert-kultur-des-widerwillens-an.html

    Guttten- Nacht, Stepher

  118. JVG sagt:

    @stepher – diesem gegeelten Typen läuft doch der Schmodder schon über Kopf und Hals in die Jacke. Und Luft kriegt er dabei auch nicht mehr. Wieso sich solche Leute immer nach kurzer Zeit wieder zu Wort melden?

    Ich habe hier was dazu…;-)

  119. Stepher sagt:

    Ja, ist richtig JVG, meine Großeltern wohnten in den 50ern in Guttenberg und ich war da ein Jahr lang auf Besuch, habe es noch in alter Erinnerung. Doch ich denke an den heldenhaften Enoch Freiherr zu Guttenberg, der zum Kreis der seligen Resl Neumann aus Konnersreuth gehörte. Im Buch von Wolfgang Johannes Bekh – THERESE VON KONNERSREUTH – ist der heldenhafte Kampf dieses Mannes gegen Hitler sehr gut geschildert. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm? Dieser Theodor ist wohl nur dem Namen nach aber nicht vom Charakter her von diesem Baum.
    Ich erinnere mich noch als dessen Bruder vor ein paar Jahren, kurz nach dessen Rücktritt, in den Aachener Narrenkäfig stieg (wider den Tierischen Ernst) und der Saal sich vor Lachen bog über die glattgegelten Pointen. In mir war eine Riesenwut darüber, warum? Fast zur gleichen Zeit waren damals die Särge mit den Leichen der in Afghanistan gefallenen Soldaten gekommen. Während diese jungen Menschen aufgebahrt lagen riß der einige Kilometer weiter seine dreckigen Witze in der Bütt und die Nomenklatura war erheitert. Zum Kot…
    Stepher

  120. Stepher sagt:

    JVG sagt: 3. September 2013 um 00:37
    Danke JVG für diesen Beitrag:
    „…daß in diesen Parlamenten Leute sitzen, die nie in einem richtigen Beruf gearbeitet haben…“
    Ja, JVG, genau das ist es was der Lucke da auf den Punkt bringt. Es ist genau diese Art von studierten Nickeseln, die über einen Rettungsschirm abstimmen und nicht mal wissen um welche Summe es sich handelt, die uns per Abstimmung einer fremden Macht ausgeliefert haben als sie über den EUROPÄISCHEN HAFTBEFEHL abnickten. Das nenne ich übrigens Hochverrat! Doch damit bin ich wohl ein RECHTER? Upps!
    Gruß Stepher

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2013
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: