Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

EILMELDUNG Syrien! Video-Beweis: Das Giftgas der Rebellen-Terroristen

Brandneu: Das russische Fernsehteam ANNA in Damaskus/Vorort Jobar

Während der Bluthund Cameron und der Sozialist-Imperialist Hollande zum Krieg gegen Syrien trommeln….

Während sich US-Kriegsschiffe der syrischen Küste nähern ….

Während die Bundesregierung, zunächst skeptisch, heute schon feige ihren Frieden mit den Kriegstreibern macht….

Während die UN-Kontrolleure bei ihrer Giftgas-Recherche in Jobar, zu der sie die syrische Regierung ganz ohne UN-Mandat EINGELADEN hat, unter Beschuss von Terroristen geraten sind….

veröffentlichte die russisch-abchasische Fernsehteam von ANNA heute diese Aufnahmen aus dem Stadtteil Jobar, wo der Giftgasangriff stattgefunden haben soll. Die syrische Armee untersucht einen Tunnel… Darin Chemikalien-Kanister… Saudische-Produktion… Syrische Soldaten müssen wegen Atembeschwerden behandelt werden…

Ist das der Beweis, dass die Rebellen-Terroristen Giftgas haben? Ja! Ist das der Beweis, dass sie es letzte Woche eingesetzt eingesetzt und damit die Vielzahl an Toten zu verantworten haben? Nein, sicher nicht! Aber die ungeprüften umnd unprüfbaren Videos der Opposition, die zumindest teilweise VOR der angeblichen Giftgas-Attacke ins Netz gestellt worden sind, sind auch keine Beweise!! Das Video von ANNA sollte mahnen, die Lage vor Ort gründlich und genau zu untersuchen.

Dafür aber bleibt den Kriegsbestien in Washington, Paris und London keine Zeit! Sie wollen losschlagen, diese Woche noch, diese Verbrecher.

Das COMPACT-Team hat am Wochenende fertiggestellt: COMPACT-Spezial Nr. 2 – „Kriegslügen der USA“ – Von 1990 bis heute – Irak, Bosnien, Ruanda Jugoslawien, Libanon, Libyen – SYRIEN!!! Auslieferung ab Mitte September!! Hier COMPACT-Spezial Nr. 2 bestellen und gegen die Kriegstreiber mobilisieren!!

Einsortiert unter:Uncategorized

69 Responses

  1. Manolo sagt:

    selbst die kurdische Volkgsgruppe in Syrien die selbst als Regimekritisch bezeichnet werden kann sagte eindeutig das es hier um eine False Flag von Seiten der Rebellen geht um endlich einen Vorwand für eine NATO-Militärintervention zu haben, jeder kann sich selbst die Frage stellen, wem bringt ein angeblicher Giftgas-Einsatz in Syrien etwas? Die Antwort führt zu 90% auch zur Tätergruppe

  2. zensurnixgut sagt:

    “ Offenherziger Klartext: Roland Dumas über den Syrien-Konfilkt“

  3. loewe sagt:

    Neues Interview von Al-Saddad mit der Izvestia.ru
    http://apxwn.blogspot.de/2013/08/baschar-al-assad-im-interview-fur.html#.UhuPQqz7vac
    Übrigens sehr guter Blog, der in den letzten Monaten eine sehr gute Arbeit geleistet hat, wozu unsere gekauften Journalisten nicht in der Lage sind.
    Lt. Wikileaks ist alles seit 2011 geplant:
    http://www.zerohedge.com/news/2013-08-25/military-intervention-syria-us-training-rebels-2011-and-complete-grand-plan-march-20

  4. lothar harold schulte sagt:

    der krieg ist beschlossen – basta!!! öl und gold, jetzt beginnen die dicke geschäfte und blut wird reichlich fließen, was für ein freundentanz für die kriegstreiber! gruß lothar harold schulte

  5. lady146 sagt:

    BRD hortet Munition – der September wird heiss-sicher nicht das Wetter

  6. Manfred sagt:

    Es wird immer deutlicher, dass das westliche Wertesystem, die Demokratie, faschistische Züge aufweist und für Macht buchstäblich über Leichen geht.
    Habe ich bis vor einigen Jahren – trotz 2. WK, Nürnberg, Korea, Vietnam, Chile, Panama, Grenada oder Iran/Irak- Krieg noch an das Gute in diesem System geglaubt, ist mir seit den offenkundigen Lügen, die zum Irak- Krieg und zum Serbien- Krieg führten die Gnadenlosigkeit und psychophatische Handlungsweise der Handelnden bewusst geworden. Waren es früher die Russen, die das Böse verkörperten, waren und sind es in Wirklichkeit unsere Demokratien – allen voran die USA.
    Wer die Welt um jeden Preis beherrschen will, scheut vor nichts zurück, auch nicht vor gigantischen Lügen, Fälschungen und Täuschungen größten Ausmaßes. Menschenleben zählen für diese gemeingefährlichen Kriminellen ohnehin nichts.

  7. David sagt:

    […]

    Dafür aber bleibt den Kriegsbestien in Washington, Paris und London keine Zeit! Sie wollen losschlagen, diese Woche noch, diese Verbrecher.

    […]

    Ich mag ihre emotionalen Worte, Herr Elsässer. Weil sie verdammt noch mal wahr sind. Trotzdem sind wir völlig hilflos diesem Moloch ausgeliefert.

  8. Paul Singles UK sagt:

    JE is right, I am afraid. My US and UK sources (from Cheltenham) tell me that a series of missile and airstrikes against Syria are imminent. On the other hand there will be a harsh retaliation, if the russian defense missiles have been made operative. We may also expect some sort of military action -covert or open – by Iran.

    That the whole drama has been planned years ago, should be known. Some 15000 US special troops which had been stationed before in Iraq did not return to the US but remained in Jordan from where they have infiltrated Syria since 18 months or so. The gas found in Damascus area said to originate from Saudi Arabia in fact comes from US stocks, then handed over to „rebel „groups (=mercenaries) in order to initiate the fals flag operation described here by JE.

    That the number of victims are not really important for those US war-gamers should be well known. Some of my US sources say that General Dempsey is still furious about this plan not designed by the JCS in the Pentagon. It seems as if the military and even the reluctant president would get subdued by the hardliners in congress, in the CIA/NSA and some special task forces in the pentagon. This is really hardcore IMPERIALISM.

  9. Jetzt kriegt die alte Tante Merkel wahrscheinlich einen Telefonanruf der ihr klar macht was Phase ist.Die Medien sind jedenfalls in Kriegshysterie.Sie können es überhaupt nicht mehr abwarten.Bislang habe ich noch nicht einen einzigen Beweis gelesen oder gehört der Assad belasten würde.

  10. loewe sagt:

    http://becklog.zeitgeist-online.de/2012/11/27/der-ehemalige-us-justiminister-sagt-die-wahrheit-uber-syrien/
    Wahrheit über Syrien
    „Das historische Syrien, das wohlhabende Syrien, wir zerstören es absichtlich mit ausländischer Hilfe, unterstützt durch die Mächte (Lächeln), welche die Region beherrschen möchten. [unverständlich] aber es ist jetzt wirklich der einzige arabische Staat, der noch steht, und wie er es anstellt, stehen zu bleiben, ist ein Wunder, angesichts der Gewalt, die gegen ihn aufgestachelt wird.“

    Anschließend soll er noch gesagt haben, die Bürger der Vereinigten Staaten müssten die Kontrolle über ihre Regierung zurückgewinnen.

    Ramsey Clark, ehemaliger Justizminister der USA, am 3.11.2012 bei einer Veranstaltung in New York City:
    Video-Quelle im Link.

  11. Matthias Hübner sagt:


    Noch ein Video, ob es echt ist und wer feuert weiß man aber nicht!

  12. hotteki sagt:

    Es wird Ernst. Es spricht einiges dafür, dass sich Deutschland aus dem Syrien Krieg nicht heraushalten kann. Zum einen, weil Merkel machtversessen, wie sie ist, die Abteilungsleiterin für die USA in der BRD spielt, zum anderen weil der Sachzwang erdrückend scheint. Im Gegensatz zur Bundestagswahl vor dem Irakkrieg, als Schröder NEIN sagte, stehen die Aussichten auf einen Wahlerfolg, auch ohne ein NEIN, für Merkel nicht schlecht.
    Welch gravierende Aussichten uns da bevor stehen, kann sich jeder ausmalen. Was kann Otto Normalverbraucher dagegen tun?
    Appelle ans Militär: Sagt NEIN!!!
    Und weiter?

  13. Wir können die abgeschattete Obomba-Drohne nicht daran hindern auch Syrien zu bombsen, wenn jemand das entsprechende Knöpfchen seiner Fernbedienung drückt.

    Weil wir die Schatten vor ihrem dunklen Hintergrund halt nicht erkennen und die Namenlosen daher nicht benennen und ans Licht zerren können.

    Aber wir können sie dazu zwingen, aller Welt zu zeigen, was Freedom and Democrazy bedeuten, wenn sie in den USA hergestellt werden und die Welt damit überzogen wird, weil die namenlosen Schatten dies so wünschen und erzwingen.

    Und wenn wir das tun, öffnen wir ein Fenster, durch das Licht ins Dunkel gelangen kann. Und die Schatten müssen weichen.

    Und wenn es uns dann noch gelingt, den ganzen Raum auszuleuchten, vergehen und entschwinden sie, als hätte es sie nie gegeben.

    Das ist das Versprechen unseres Gottes, wie wir es an den Verprechern der abgeschatteten Polit-Marionetten leicht ablesen können.

    Und wenn es erfüllt wird, wird der Albtraum dieser Welt zu einem Schönen Traum werden, voller Glück und Visionen voller Hoffnung.

  14. Sie wollen Frieden durch Krieg herstellen – sagen sie zumindest – und Terror durch die Produktion von immer mehr und noch mehr Terror reduzieren.

    Das ist so idiotisch, daß es psychoanalytisch gesehen nur noch eine Erklärung geben kann, warum die Deme (der Demos) nicht aufschreit und sich empört: Abspaltung.

    Es kann nicht anders sein: Wir leiden an einem gespaltetenen Geist mit isolierten Fragmenten.

    Und da kann es nur eine Heilung geben: Einheit.

    Es gilt, die isolierten Fragmente zu einer neuen Bewußtseins-Einheit zu vernetzen, um so die Spaltung zu überbrücken und letztlich aufzuheben. [Dreifach, nach Hegel.]

    Darum geht’s. Das ist zentral. Alle andere ist nur peripher.

  15. Selbst der alte pro-israelische US-Falke Frank Gaffney (Center for Security Policy) bezweifelt einen Chemiewaffeneinsatz durch die syrische Regierung

    Frank Gaffney, Jr.
    August 22, 2013 | The Arab Spring
    Whose Chemical Attack?
    http://www.centerforsecuritypolicy.org/2013/08/22/whose-chemical-attack/

  16. isabella363 sagt:

    Hat dies auf Isabellas Blog rebloggt und kommentierte:
    COMPACT- Mut zur Wahrheit!!! Da kann jeder sicher sein, dass das, was man liest, auch die Wahrheit ist!!!

  17. Willi Winzig sagt:

    Der Überfall auf den Sender Gleiwitz am 1.9.1939, wo Wehrmachtsangehörige unter strengsten Geheimbefehl den Deutschen Sender Gleiwitz als polnische Soldaten verkleidet angriffen und der „Tonking-Zwischenfall“ in Vietnam, wo die USA ganz bewußt einen US-Zerstörer samt Begleitschiffen den Nordvietnamesischen Streitkräften an Messer lieferten, sollten zeigen, wie man „Kriegsgründe“ konstruiert.

    Nicht anders verfahren die Westmächte auch heute. Saudi-Arabien handelt in enger Absprache mit GB und USA. Assad käme niemals auf die Idee, seine eigene Bevölkerung mit B- oder C-Waffen zu vernichten. Es wird von den Westmächten gelogen, das sich die Kanonenrohre verbiegen. Es sollte ein internationaler Volksaufstand gegen diese korrupten „West-Regiemes“ geben, nur dann werden wir wirklichen Frieden bekommen.

  18. Wolfgang Eggert sagt:

    wenn die nato syrien angreift, wird syrien – um muslimstaaten hinter sich zu einen – israel angreifen.
    israel ist bereit zurückschlagen.
    http://german.ruvr.ru/news/2013_08_25/Benjamin-Netanjahu-Wir-stehen-mit-vorgehaltenen-Waffen-5872/
    spätestens dann ist iran als bündnispartner syriens am zug.
    spätestens dann werden russland und china so oder so die nato zu stoppen suchen.
    und genau dann wird netanjahu über die samson option nachdenken.
    eine richtig schöne globalfetzerei, mit der sich vor dem erwarteten finanzzusammenbruch die völker ablenken lassen.
    soll keiner sagen, es habe keine warnenden stimmen gegeben.


    hoffentlich findet sich dann noch platz für einen gerichtshof, in dem die lobby-kriegshetzer von spiegel&co platz nehmen dürfen.

  19. meine These; Syrien wird „befreit“, von Christen und Alewiten „gesäubert“, Israel siedelt „seine“ Palästinenser dorthin um und allen ist gedient, Kosten trägt die EU…

  20. alberich sagt:

    Hat dies auf alberichswahrheiten rebloggt und kommentierte:
    sprachlos

  21. schnehen sagt:

    Die Israel-Lobby und ihr neokonservativer Anhang im Kongress und im Weißen Haus treiben Obama zum Krieg gegen Syrien, tatkräftig unterstützt von Kerry (Skull & Bones), Cameron, Davutoglu und Hollande:

    Einige Fakten:

    1. Ende September 2001:

    Nur wenige Tage nach 9/11 bekommt General Wesley Clerk im Pentagon mit, dass die Neocons um Paul Wolfowitz (israelischer Staatsbürger, damals stellv. Kriegsminister), Donald Rumsfeld (damals Pentagon-Chef)… innerhalb von fünf Jahren gegen sieben arabische Staaten Krieg führen wollen, darunter auch Syrien. Sie versuchen die zögernde US-Generalität mit Verweis auf die Anschläge dafür zu gewinnen. Die anderen Kandidaten: Afghanistan, Irak, Libanon, Iran, Sudan, Libyen.

    2. März 2011:

    Die Moslembruderschaft organisiert in Syrien Demonstrationen gegen die Regierung Assad. Scharfschützen feuern von Dächern aus auf Demonstranten, aber auch auf Sicherheitskräfte. Die syrische Regierung erhält sofort dafür den schwarzen Peter.

    3. 2. März 2011

    Geburtstagsparty für Michael Gorbatschow in London mit dem israelischen Präsidenten Peres. Der jetzt 80jährige Gorbatschow warnt Putin vor Kandidatur für eine dritte Amtszeit mit dem Hinweis, dass dann ’soziale Unruhen‘ wie in Ägypten und Tunesien drohten. Nur wenige Tage später beginnen die Unruhen in Syrien. Der Krieg gegen Syrien, ist auch ein Krieg gegen Russland.

    4. Nach der Befreiung von Quseyr, einer strategisch wichtigen syrischen Stadt durch die syrische Armee, wendet sich das Blatt zugunsten der syrischen Armee. Plan A, Einsatz von angeheuerten und bezahlten Terroristen gegen Syrien droht endgültig zu scheitern. Plan B: Intervention durch Ägyptens Mursi muss her.

    5. Am 12. Juni tritt Außenminister Kerry auf einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats in Washington für die Bombardierung Syriens ein. Generalstabschef Dempsey erhebt Einwände. Er zeigt im Einzelnen auf, was das alles kosten würde. Obama ist unentschlossen. Auch gibt es noch keinen Vorwand.

    6. 15. Juni
    Auf einer Massenveranstaltung der Moslembruderschaft in Kairo hält Noch-Präsident Mursi eine Rede und ruft zu einem Jihad gegen die syrische Regierung auf. Einer seiner Vertrauten namens Karadawi hält eine Hetzrede: Wenn Mohammed heute leben würde, wäre er für die Nato! Wenig später bricht Ägypten die Beziehungen zu Syrien ab.
    Webster Tarpley: Mursi hatte auf Weisung Washingtons vor, ägyptisches Militär in Syrien einzusetzen, um eine Wende herbeizuführen. Diese Pläne scheiterten an der Absetzung Mursis durch al Sisi, nachdem über 30 Millionen Ägypter seine Beseitigung verlangt hatten.

    Nach dem Sturz Mursis bleibt nur noch Plan C, die direkte Intervention. Der getürkte Giftgasanschlag liefert den notwendigen Vorwand. Die Neocons (die Interessenvertretung der israelischen Likudniks Benjamin Netanyahus in den USA) wollen jetzt den unentschlossenen Obama zwingen, militärisch gegen die syrische Regierung vorzugehen, weil die ‚rote Linie‘ (=Einsatz von chemischen Waffen), die er selbst unvorsichtigerweise markierte, überschritten sei.

    Wird er dem Druck standhalten? Sehr zweifelhaft.

    Sollte Syrien von der Nato bombardiert werden, wird der Iran militärisch nicht untätig bleiben, worauf Paul Singles hinwies.

  22. sudeki sagt:

    @Willi Winzig: Die Naujocks-Story stinkt gewaltig nach Erpressung durch die Siegerjustiz. Sogar der Wikipedia-Eintrag lässt da alle Glocken läuten. Ein absurdes Sieger-Märchen. Tonking dagegen ist völlig korrekt. Die Westmächte lügen eben nicht erst seit dem Vietnamkrieg.

  23. alberich sagt:

    Warscheinlich brauchen wir keine Wahl mehr.
    Diese Kriegsvorbereitungen riechen nach bösem Flächenbrand.
    Wer da jetzt genau „mit“-macht ist nicht wirklich ersichtlich, aber dass es geheim ist und geheim und geheim, dass ist klar.
    Vielleicht erhellt dies Viedeo die Vorgänge zumindes für Menschen mit grossem Vorstellungsvermögen (ist nicht abwertend gemeint):

    (Danke für Ihre Arbeit Herr Elsässer.)

  24. Helmut sagt:

    Österreichs Regierung sollte sich eindeutig neutral verhalten. Nein zu neuen mit der USA/EU!

    Für ein neutrales Europa, für eine Zusammenarbeit in Europa der wirklich souveränen Staaten.

    Großreiche wie de facto die EU und die USA gefährden den Frieden. Kleine Einheiten, wie die Schweiz sind Vorbild für Frieden und Demokratie.

    Austritt aus Euro, ESM und EU!

  25. Helmut sagt:

    Nein zu neuen Kriegen im Verbund mit der EU und den USA wollte ich posten.

  26. Marcus Junge sagt:

    Youtube arbeitet mit Standartpazifikzeit, was dann auch beim Video als Veröffentlichungsdatum steht. Syrien hat 10h Unterschied dazu. Dadurch steht beim Video das Datum des Vortages, weil da Pazifikzeit und nicht syrische Ortszeit verwendet wurde:

    Ausführlich erklärt hier:

    http://www.politaia.org/allgemein/video-ueber-syrienmassaker/

    Link am Ende vom Tex anschauen:

    http://ef-magazin.de/2013/08/26/4425-wochenrueckblick-gasangriff-in-syrien-und-anderer-wahnsinn

    Der Artikel ist ersatzlos gelöscht worden bei der Daily Mail, war dann wohl doch zu viel Wahrheit.

  27. Frank Hofmann sagt:

    Stimmen aus dem Penthagon, absolut konträr zu Kerry:

    General Dempseys Warnung vor Intervention in Syrien
    Gen. Martin Dempsey, Vorsitzender der Vereinten Stabschefs der USA,
    sprach sich in einem Brief vom 19.8. an den Abgeordneten Eliot Engel
    (New York), einem führenden Demokraten im Streitkräfteausschuß des
    Repräsentantenhauses, in deutlichen Worten gegen jede Art von
    Militärintervention in Syrien, selbst eine begrenzte, aus. Der Brief,
    den AP am 21.8. zitierte (dem Tag des angeblichen
    Chemiewaffenangriffs), war als Antwort auf Engels Frage verfaßt, ob die
    USA nicht einfach mit Cruise Missiles Assads Luftwaffe am Boden
    zerstören könnten, ohne eigene Soldaten in den Kampf zu schicken.
    Dempseys Antwort lautete, die USA könnten zwar die syrische Luftwaffe
    zerstören und damit das Assad-Regime für sein Verhalten strafen, „doch
    das würde den Konflikt auch eskalieren und die USA weiter darin
    verwickeln“. Der Einsatz der US-Militärmacht „kann das militärische
    Gleichgewicht verändern, kann aber nicht die zugrundeliegenden und
    historischen ethnischen, religiösen und Stammesfragen lösen, die den
    Konflikt anfachen“.
    „Beim heutigen Syrien geht es nicht darum, sich zwischen zwei Seiten
    zu entscheiden, sondern darum, sich für eine von vielen Seiten zu
    entscheiden“, fuhr Dempsey fort. „Ich gehe davon aus, daß die Seite, für
    die wir uns entscheiden, bereit sein muß, ihre und unsere Interessen zu
    fördern, wenn das Gleichgewicht sich zu ihren Gunsten verändert. Heute
    ist das nicht der Fall. Die Krise in Syrien ist tragisch und komplex. Es
    handelt sich um einen tief verwurzelten, langfristigen Konflikt
    zwischen zahlreichen Fraktionen, und gewalttätige Machtkämpfe werden
    auch nach dem Ende der Herrschaft Assads weitergehen. In diesem Kontext
    sollte man die Wirksamkeit begrenzter militärischer Optionen bewerten.“
    General Dempsey hat in früheren Erklärungen auch betont, daß eine
    Flugverbotszone, wie sie viele Politiker befürworten, eine
    Kriegshandlung darstellt „und bevor wir einen Krieg anfangen, würde ich
    gerne den Plan verstehen, wie wir Frieden schaffen“.

    Ich befürchte das man den Waffengang beiderseits der Militarblöcke möchte. Warum? usslnd hat den Fehdehandschuh Snow down [verballhornt: Snowden](Operation Schneefall) angenommen.
    Operation Schneefall = Operation Barbarossa!!!!!!
    Leider hat Elsässer noch nicht reagiert. Ich hoffe da kommt noch was. Danke. Snowden ist ein ganz anderes Kaliber als Assange. Nichts davon ist Zufall. Ansonsten hätte Berlin den Mann aufgenommen!!! Ganz im gegenteil, Berlin hat sehr gezielt Snowden den Russen aufgedrückt. Putin, an dre wand, hat leider ja zum Weltkrieg gesagt. sie haben bestimmt das Großmanöver in Russland verfolgt?!

  28. Jakobiner sagt:

    Die Frage ist, was die USA eigentlich mit ihrem Einsatz bezwecken. Offiziell ist ja ein 2 tägiges Bombardement geplant–keine boots on the ground.Das dürfte wohl nicht zum Ziel haben, Assad zu stürzen, sondern mehr als symbolische Geste, dass man was tut, zu verstehen sein.Auch ist fraglich, ob die USA überhaupt einen Sieg der Rebellen, respektive dann Muslimbrüder und Salafisten an der Macht wollen, denn es wird auch folgendes diskutiert:

    „Edward Luttwak, außenpolitischer Experte am Center for Strategic and International Studies, warnte in einem Essay für die „New York Times“ auch jetzt vor einem Angriff: „Die Obama-Regierung sollte der Versuchung widerstehen.“ Denn auch ein Sieg der Rebellen wäre „extrem gefährlich“, da er Extremisten und Qaida-Elemente an die Macht bringen könnte. Wünschenswerter für US-Interessen sei „ein andauerndes Patt“.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/giftgasangriff-in-syrien-usa-bereiten-militaerschlag-vor-a-918519.html

    Es gibt eigentlich nur 4 Optionen:
    1) Assad bleibt und stellt die alten Machtverhältnisse wieder her
    2)Syrien wird in verschiedene ethnische Landesteile aufgespalten
    3) Die Muslimbrüder übernehmen die Macht–mit einem fürchterlichen Masaker und einem Gottestaat
    4)Langandauerndes Patt, was ewigen Bürgerkrieg und Paralysierung des Landes bedeutet inklusive Hunderttausende Tote und Flüchtlingsströme ohne Ende

  29. Frank Hofmann sagt:

    Aus der Nummer der Angelsachsen kommt Deutschland dank Ramstein (NATO Air Base) und Griesheim bei Darmstadt (Dagger NSA Komplex) nicht mehr raus!!! Egal wer was blubbert.

  30. Viele glaubten bisher, daß die westliche „Demokratie“ die Lebensinteressen der Menschen vertritt. Dieser Glaube wurde durch Suggestionen verschiedener Art mit viel Aufwand in Jahrzehnten eingebrannt – in unser Bewußtsein und Unterbewußtsein. Die fast perfekt aufgebaute Illusionen-Kulisse fällt nun in sich zusammen – und der wahre Kern dieses Systems tritt langsam hervor:

    Die Abschöpfung von Steuermitteln in vierstelliger Milliardenhöhe zur Fütterung von Spekulanten, der Angriff auf die Spareinlagen (Testlauf Zypern), Kriege seit Jahrzehnten und die Orwell-schen-Polizeistaat-Methoden der totalen Überwachung bewegen die Bürger. Die Menschen reiben sich die Augen – und beginnen aufzuwachen.

    Eine Analyse findet sich in der brandaktuellen Zusammenfassung:

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker.
    http://www.gehirnwaesche.info/

  31. Lillebror sagt:

    ..eigentlich ist ja alles schon gedacht / gesagt / geschrieben worden. Die Wahrheit kann JEDER finden, der da sucht – man findet sie auf Blogs wie diesem, auch ASR, nun auch in COMPACT, oder auch in England (s. Zitat David Icke, unten). Nur nicht in der Mainstreampresse (beim aktuellen Speigel-Cover kann man nur noch ausspucken: Da ist KEIN Deut Unterschied mehr zu Axel Springer vorhanden.) Karriere- und Existenzsorgen der „Journalisten“ hin oder her: Wie kann jemand, der so einen Dreck zusammenschmiert, sich eigentlich morgens noch im Spiegel ansehen, ohne beschämt selbst den Blick zu senken?

    Es ist wie „und ewig grüßt das Murmeltier“ – nur nicht als Liebesschnulze und vermutlich auch ohne Happy End…

    Hier also Mr. David Icke:

    These genetic liars are so desperate to bomb the Assad regime into history because the global plan to subvert and conquer the Middle and Near East has had its timetable scuppered by the Syrian government refusing to fall in the wake of a civil war orchestrated through psychopathic mercenaries by the hidden forces behind NATO and Israel that are now planning to bomb Syria via their political puppets who dare not refuse to take orders – not that this lot need much encouragement.

    They are planning to kill and maim still more people with brown faces on the way to controlling the whole of the vast region known as Eurasia and the plan was for them to have invaded Lebanon and Iran by now so they are seeking to bomb away the blockage and stalemate in Syria where the NATO armed-and-funded ‚rebels‘ have been losing ground to the Assad military.

    To do so, they are claiming with no evidence that Assad ordered a chemical attack on his own people. They have tried this before without success when it became clear that the alleged ‚Assad‘ chemical attacks were instigated by the very ‚rebels‘ that NATO controls to manufacture an excuse for NATO to invade.

    Now, in pathetic desperation, they are doing the same again and this time refusing to take no for an answer or produce any credible evidence (they can’t) because their masters‘ timetable demands that Assad be removed now – just as it did with Gaddafi in Libya.

    And the global corporate media is playing its usual part in repeating the lies as fact and in doing so the blood will be on their hands, too, as it has been throughout corporate media history and yet they are so stupid, so uninformed, so moronic, that they can’t see that they and their families are going to be subject to the same Orwellian fascist society that they are providing the daily propaganda to justify – David Icke

  32. Jakobiner sagt:

    Das Obamanahe Brookings Institute hat jetzt eine Langzeitstrategie für Syrien entworfen, da der Autor Michael O Hanon der Meinung ist, dass 2 tägige Cruise missile und Luftschläge nicht sehr viel bringen–nachzulesen unter:

    http://www.brookings.edu/research/opinions/2013/08/26-syria-political-solution-ohanlon

  33. Frank Hofmann sagt:

    RIA NOVOSTI schreibt:

    „Die USA haben sich bereits zu einem militärischen Schlag gegen Syrien entschlossen, twitterte Alexej Puschkow, Chef des Staatsduma-Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, am Dienstag.

    „Die Entscheidung über einen Militärschlag gegen Syrien ist faktisch gefallen. Die USA sind in ihren Erklärungen zu weit gegangen, um dies noch zurückdrehen zu können“, so der Politiker.

    Zuvor hatte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Marie Harf, bekannt gegeben, dass die US-Behörden eine ganze Reihe möglicher Varianten des Vorgehens in Syrien, darunter auch eine militärische Variante, erwägen würden.“

    Was soll man da noch sagen außer: willkommen im heißen Weltkrieg Teil III? Oder ist das nur eine Fata Morgana Hollywoods? Und der Vatikan schweigt wie immer, obwohl er es schon lange weiß.

  34. In den USA haben sich wieder einige der üblichen Verdächtigen zu Wort gemeldet : die Neocons von der Foreign Policy Initiative (Nachfogeeinrichtung des Project for the New American Century, PNAC) gemeinsam mit dem französischen Medienintellektuellen Bernard-Henri Levy

    Foreign Policy Experts Urge President Obama to Respond to Assad’s Chemical Attack
    http://www.foreignpolicyi.org/content/foreign-policy-experts-urge-president-obama-respond-assads-chemical-attack#sthash.1hoNpYJm.dpuf

  35. hab mal auf der Air Base in Ramstein angerufen und denen mitgeteilt, dass Sie sich auf Deutschem Reichsgebiet befinden ! http://templerhofiben.blogspot.de/2013/08/anruf-in-ramstein-mitteilung-sie.html

  36. Anonymous sagt:

    Unabhängig davon, dass ein Giftgasangriff auf die eigene Bevölkerung Assad als erstem schaden würde, frag ich mich hinsichtlich der jeweiligen „Videobeweise“ schon, ob hier nicht der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben werden soll. Das Video ist ebenso kein Beweis für die „die-Rebellen-setzen Giftgas-ein-Theorie“, wie andere „Augenzeugenberichte“ für das Gegenteil. Letzlich ist das auch egal, denn die Wffen stammen in jedem Fall aus dem Westen! Falls wir tatsächlich etwas tun wollen, sollten wir uns lautstark gegen weitere Waffenlieferungen an wen auch immer wenden.

  37. schnehen sagt:

    Frank Hoffmann:
    ‚Ich glaube, dass man den Waffengang beiderseits der Militärblöcke möchte.‘

    Er führt die Aufnahme Snowdens in Russland als Beleg an.

    Die Tatsachen sprechen eindeutig eine andere Sprache:

    1. Lavrow: ‚Russland bedauert die Entscheidung der US-Regierung, die Gespräche über Syrien abzubrechen.‘
    Sie sollten demnächst wieder in Den Hague stattfinden. Es gäbe keine Beweise für eine Täterschaft der Regierung Assad, was den Giftgasangriff angeht. Er mahnt zu Vorsicht und Zurückhaltung und warnt vor den Folgen einer militärischen Intervention seitens der USA.

    2. Gatilow, stellv. russ. Außenminister, äußert ebenfalls Besorgnis über eine US-Intervention in Syrien.

    3. Der Sprecher des russischen Außenamtes Lukaschewitsch:
    ‚Die Versuche, den UN-Sicherheitsrat wegen einer militärischen Intervention künstlich zu umgehen, wird nur neues Leid für die syrische Bevölkerung bringen und kann katastrophale Folgen für andere Länder, aber auch für den gesamten Mittleren Osten und Nordafrika haben.‘
    Er fordert die Einhaltung der UN-Charter, die Einmischungen in die inneren Angelegenheiten eines Staates verbietet.

    4. Der Sprecher der russischen Duma stellt bedauernd fest: ‚Die USA haben bereits die Entscheidung, Syrien zu bombardieren, getroffen.‘
    (Quelle: Russia Today, 27/8/2013).

    Hieraus, aber auch aus der gesamten Anlage der russischen Außenpolitik und auch in Anbetracht des Verhaltens der russischen Regierung im UN-Sicherheitsrats (zweimal zusammen mit China gegen No-Fly-Zone in Syrien Veto eingelegt) sowie ihr Drängen auf eine einvernehmliche Verhandlungslösung unter Beteiligung aller Betroffenen in Genf, wird für jeden, der die russische Außenpolitik über einen längeren Zeitraum verfolgt, klar, dass nur ein Militärblock, nämlich der westlich-imperialistische Krieg will.

    Zu dem Snowden-Argument:

    Russland hat Snowden aus humanitären Gründen aufgenommen, um zu verhindern, dass er wie Bradley Manning jahrelang hinter Gitter verschwindet oder sogar die Todesstrafe durch ein Militärgericht erhält. Putin machte zur Auflage, dass Snowden nicht mehr gegen die US-Regierung arbeitet. Snowden hat diese Bedingungen angenommen.

    Von der ‚Annahme eines Fehdehandschuhs‘ kann also keine Rede sein.

    Hieraus ergibt sich:

    Russland verfolgt eine Außenpolitik auf der Grundlage internationalen Rechts zur friedlichen Beilegung von internationalen Konflikten.

    Die Behauptung, dass beide Militärblöcke den Waffengang wollen, ist also nachweislich falsch.

  38. Don Andres sagt:

    Also, ich bin bezüglich des Videos der russischen Reporter etwas skeptisch. Das was sie dort fanden, mag authentisch sein, aber es ist kein militärisches Giftgas wie Tabun oder Sarin, das müßte ganz anders gelagert werden und beim Militär ist das üblicher Weise als Munition „konfektioniert“. Hier aber waren Amateurbastler zu Werke. Denn der Mundschutz des einen Soldaten würde bei Giftgasaustritt völlig wirkungslos sein.

    Decken tut sich der Fund auch mit Aussage eines Zeugen vor einer Fernsehkamera, der etwas von „komischen Geruch“ erwähnte. Echte Kampfgase wie Tabun und Sarin sind gerade darin sehr heimtückisch, das sie geruchlos sind und daher nicht vorab wahrnehmbar. Man atmet sie also unbemerkt ein und wenn die Symptome kommen, ist es schon zu spät…

    Hier war es vielleicht eine Mischung aus Reizgas, kann auch Formaldehyd sein, welche ab 30ml/m³ tödlich wirkt. Sowas kann man per explodierende Kanister freisetzen und lokal begrenzt wirken lassen. Wie Formaldehyd wirkt, kann man auf Wikipedia genauer nachlesen. Es wird auch zur Desinfektion in Industrieanlagen verwendet, da hatte ich vor vielen Jahren mal versehentlich „Feindkontakt“, wirkt in dünnerer Luftkonzentration wie CS-Gas, die Augen brennen und tränen man bekommt Atemnot…daher kann man es auch mit üblen Wirkungen gegen Menschen einsetzen.

    Wie auch immer, das Assad Giftgas, vor allem welches aus seinen militärischen Arsenalen, einsetzt ist für mich genauso wenig glaubhaft, wie Saddam Husseins „Massenvernichtungswaffen“, wie Raketen, die mit Atomsprengköpfen bestückt in 45min London erreichen könnten.

    Die Indizien zeigen für mich eindeutig auf Terrorangriffe mit diesem „Bastelgas“ und der Nachschub wird schon seit jeher über Saudi Arabien und Quatar abgewickelt. Diese Länder sind aus meiner Sicht auch die Quellen für die unzähligen Autobomben im Irak, das machen keine Iraker mit ihren Landsleuten.

    Statt also in Syrien einfallen zu wollen, sollten die Amis mal lieber die Saudis hochnehmen. Und danach London, das Zentrum, wo alle Fäden zusammenlaufen.

  39. Jakobiner sagt:

    Zu Frank Hoffmann:

    „„Beim heutigen Syrien geht es nicht darum, sich zwischen zwei Seiten zu entscheiden, sondern darum, sich für eine von vielen Seiten zu entscheiden“, fuhr Dempsey fort. „Ich gehe davon aus, daß die Seite, für die wir uns entscheiden, bereit sein muß, ihre und unsere Interessen zu fördern, wenn das Gleichgewicht sich zu ihren Gunsten verändert. Heute
    ist das nicht der Fall.“

    Hier wird eigentlich deutlich, dass die USA die säkular-demokratischem Kräfte in Syrien unterstützen wollen, Dempsey sich aber im klaren ist, dass die Muslimbrüder und die Salafisten momentan die dominierende Strömung innerhalb der Assadopposition sind, die aus einem Kippen des militräischen Gleichgewichts als Sieger herausgehen würden.

  40. loewe sagt:

    In UK soll, an der Öffentlichkeit vorbei, die Mobilmachung(?) ggf. vorbereitet werden; denn am 06.09.2013 beginnt im Parlament die 2. Lesung des privat eingebrachten Gesetzesentwurf zur Wehrpflicht aller ab 18 Jahren, was in Grossbritannien nur 2 mal bislang geschehen ist. (vor dem 1.+2. WK) 1962 wurde die Wehrpflicht wieder abgeschafft.

    (ALLER heißt dann ALLER ab 18 Jahren, also die ganze multikulturelle Palette aller britischen Staatsbürger. Das wirft neue Probleme auf, die sie bis 1962 nicht hatten.)

  41. Willi Winzig sagt:

    @Jakobiner
    Eine Opposition in Syrien gibt es so gut wie nicht mehr, sie wurden von Söldner-Terroristen verdrängt. Diese Terroisten werden in Saudi-Arabien und deren Verbündeten ausgebildet und finanziert. In Tschetschenien, Lybien und zur Zeit gerade in Syren, morgen vielleicht schon wieder anderswo. Gewissenlose Killer ohne jeglichen Bezug der Leute, die in ihren Einsatzgebieten leben. Daher können sie gewissenlos und eiskalt morden, auch Kinder mit selbstgebauten Giftgasbomben. Afghanistan, Irak, Lybien. Überall wo die USA hinschlagen lassen haben, ist gesetzloses Chaos zurückgeblieben. Das ist Völkermord und nicht Assad oder Gaddhafi gehören nach Den Haag, sondern die letzten beiden US-Präsidenten, Blair und Cameron samt ihrer engsten Mittäter.

  42. loewe sagt:

    Man glaubt nicht, was man liest:
    „+++ 19:25 Cameron: Es geht allein um Chemiewaffen +++
    Der britische Regierungschef David Cameron betont, dass mögliche militärische Schritte gegen Syrien nur mit dem vermuteten Einsatz von Chemiewaffen durch das Regime von Präsident Baschar al-Assad zusammenhängen werden. Sein Stellvertreter Nick Clegg betont, es gehe nicht darum, die syrische Regierung zu stürzen oder den Syrien-Konflikt zu lösen. Es gehe darum, „legale, konkrete und verhältnismäßige Maßnahmen zu ergreifen, die ein Signal senden, dass der Einsatz von Chemiewaffen heutzutage unhaltbar ist.“
    http://www.n-tv.de/politik/19-25-Cameron-Es-geht-allein-um-Chemiewaffen-article11238356.html
    Das sagen gerade die Richtigen, die mit Uranmunition schießen. Das ist HEUTZUTAGE moderner.

  43. bussard sagt:

    Wahnsinn: Im ZDF Spezial zu Syrien heute, den 27.8.2013 um 19:20 Uhr sagt Experte Meyer, dass die Logik dafür spricht, daß den Giftgasanschlag in Syrien die Rebellen verübt haben. Er sagte auch, daß die von den USA vorzulegenden Beweise vermutlich gefälscht sein werden, wie beim Irak-Krieg mit den Massenvernichtungswaffen.

    Die Sendung ist nun in der Mediathek nicht zu sehen. (technisches Problem)

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/livevideo/1905562/Live:-ZDFspezial-zum-Syrien-Konflikt

    Jetzt sagen sie: Der Beitrag kann aus rechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Das muß man sich mal vorstellen. Eine Sendung des ZDF kann das ZDF nun aus rechtlichen Gründen nicht mehr in der ZDF Mediathek zeigen.. also verarschen kann ich mich selber.

  44. Heiko Weigelt sagt:

    „Deutschland steckt eh irgendwie mit drinn“

    Die Waffen im Nahen Osten produzier(t)en zumeist Russland; Deutschland; China; Frankreich und die USA;
    Ich habe schon vor einer ganzen Weile einige Fotos vom Anfang des syrischen Krieges; die irgendein Jornalist versehentlich hochauflösend… in´s Internet gestellt hatte; mit meinem Fotobearbeitungsprogramm untersucht. Es waren damals fast ausschliesslich kyrillische Buchstaben auf allen Bomben drauf… Aber auch Deutschland hat z.B. schon vor einer ganzen Weile mindestens 20 Schwerlasttransporter ´Marke Merzedes´nach Syrien geliefert. U.a. konnten damit erst die Truppen und Panzerbewegungen ihrer Armee etwas schneller bewerkstelligt werden. ( das ist sicher nur ein geringer Teil der tatsächlichen Waffenlieferungen an Syrien) Also Leute; wer sitzt meistens an den Schalthebeln auf dieser Welt? –>! 1. „Das Böse“ natürlich; 2. „Die militärischen Machthaber“ von ´ganz-ganz oben´ und 3. die meist verdeckten „Bündnisse Zwischenstaatlich“… Kaum einer blickt da noch durch und so ist´s wohl auch gewünscht! Ironie: Das gab es alles schon einmal…

  45. bussard sagt:

    Jetzt ist es doch freigeschaltet:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1972716/ZDF-spezial:-Rote-Linie-überschritten

    Ab 3:20 min 4:30 genau hinhören.

    Der absolute Hammer !!!

  46. Flugdrache sagt:

    Man kann tausend Beweise für Assads Unschuld vorlegen, die USA und ihre Vasallen werden trotzdem losbomben und die gleichgeschaltete BRD-Presse wird jauchzend dazu jubeln. Fragt sich eigentlich mit welchem Recht diese ganzen vom „Krieg für Menschenrechte“ fabulierenden Gutmenschen unsere Vorfahren wegen des 2 WK verurteilen? Der Einmarsch in Polen wurde offiziell auch mit dem Schutz der deutschen Minderheit und nicht mit der „Eroberung von Lebensraum“ begründet. Damals gab es allerdings noch kein Internet und die Lügen waren nicht so leicht zu durchschauen wie heute!

  47. Chicano sagt:

    @ Frank Hofmann

    Es ist nicht die Aufgabe der Kirche aber sie HAT sauber Stellung bezogen: http://www.kath.net/news/42567

    MfG

  48. Äh hallo? Beweis? Ich habe in dem Video kein einziges Giftgas gesehen! Und am Klingelschild des Kellers stand auch nirgends „Syrische Rebellen“ dran! Die Amerikaner finden Giftgas bei Assad, die Russen bei den Rebellen. Ja was für ein Zufall… Beweis? Das ist alles, nur kein Beweis. Ich bitte um ein Mindestmaß an journalistischer Sorgfalt!

  49. Mr Mindcontrol sagt:

    Ich rege mich so auf über die Springer-Presse! Gerade Bild und BZ erreichen die Massen und machen Stimmung für den Krieg wie damals unter A.H. Die Journalisten wissen doch, dass z.B das Hula-Massaker nicht von Assads Truppen gemacht wurde. Wie können diese Leute heute ohne Nachprüfung die US-Propaganda verbreiten? Wie können diese Leute noch in den Spiegel gucken?
    Man sollte solche Journalisten vor Gericht stellen wegen wegen Kriegshetzte!
    Wo sind eigentlich die ganzen Antifas die doch ständig den Deutschen vergessen und verdrängen vorwerfen? Hier könnte die sich doch mal in der Gegenwart profilieren!

  50. JVG sagt:

    @Mr Mindcontrol –

    wir lasen doch kürzlich hier, wer Springers Anfang finanziert hat. Ein Investment muß sich doch rechnen.

    Und mit dem Gericht für Journalisten, das sehe ich auch so. Ab einer bestimmten Grenze dürfte Meinung aufhören. Das sollten Journalisten bedenken.

    Und mich würde nicht wundern, wenn nicht nur die NPD lediglich ein Mäntelchen für den Verfassungsschutz ist, warum nicht auch die Antifa?

  51. Ziggy Stardust sagt:

    Also ich persönlich habe bei der ganzen Sache so ein seltsames Gefühl… Ich glaube zwar auch, dass es sich bei der Giftgasattacke um eine False Flag-Operation handelt, dass diese aber in eine ganz andere Richtung zielführend ist:
    Es würde mich ja nicht wundern, wenn Obama mit der ganzen Sache versucht, weltweit verlorenes Vertrauen wieder herzustellen und in sehr naher Zukunft die Unschuld Assads bescheinigt. Die Mobilmachung würde abrupt abgebrochen und einen Fehler demütig eingestanden.

    Die Wirkung auf die öffentliche Wahrnehmung der USA wäre enorm und viele „Verschwörungstheoretiker“ (kritische Realisten, die hier fleißig posten) würden als Deppen mit runtergelassenen Hosen dastehen.

  52. Mark sagt:

    Es ist doch fast wie immer. Gut ist aber, dass immer mehr leute das nun nicht nur einfach hinnehmen sondern hinterfragen. Ob es was ändern wird? Vermute fast nein.

  53. schnehen sagt:

    @JVG

    Wenn Sie mehr wissen wollen, wie Geheimdienste ticken, dann würde ich Ihnen drei Bücher umpfehlen:

    1. Victor Ostrowski, ‚By Way of Deception‘.

    Ostrowski hat für den israelischen Geheimdienst gearbeitet und beschreibt in seinem Buch den Mord an dem deutschen Politiker Uwe Barschel in einem Genfer Hotel im Jahre 1987. Der BND soll mit anwesend gewesen sein. Auch Der Spiegel und der Stern waren mit von der Partie und sicherten die Aktion propagandistisch ab. Barschels Verbrechen: Er war als damaliger Ministerpräsident Schleswig Holsteins dagegen gewesen, dass über sein Bundesland Schleswig Holstein Waffenlieferungen an den Iran, die Mossad organisierte, liefen und dass iranische Piloten von Mossad in Schleswig Holstein ausgebildet wurden, und war bereit, vor einem Untersuchungsausschuss dazu auszusagen. Das war sein Todesurteil.

    2. Ari Ben Menasche, ‚Profits of War‘. Der iranisch-stämmige Autor arbeitete ebenfalls für Mossad und beschreibt, wie Saddam Hussein von der CIA mit chemischen Waffen beliefert wurde. Die Lieferung erfolgte über eine argentinische Firma namens Calderon, über mehrere Stationen gen Irak. Also, diejenigen, die heute Syrien einen Giftgasanschlag anhängen wollen, sind die gleichen, die solche Waffen in Umlauf bringen, um damit Unruhen in bestimmten Zielländern zu schüren, um so ein Land besser kontrollieren zu können. Später war dann der Besitz von chemischen Waffen der Kriegsgrund für den Irak-Krieg, heute ist es ein Kriegsgrund gegen Syrien.

    3. Andreas von Bülow, ‚Im Namen des Staates‘. Bülow, ein langjähriger SPD-Politiker (1969-1994) bestätigt den Mossad-Mord an Uwe Barschel. Er bringt eine Fülle von Einzelheiten zur Arbeitsweise von Geheimdiensten, z. B. auch dazu, wie die damaligen KoKo-Firmen der Stasi mit anderen Geheimdiensten zusammenarbeiteten und die DDR-Bürger prellten. Einer der Paten der Kommerziellen Koordination landete schließlich in Israel und brachte dort sein zusammengeklautes Vermögen in Sicherheit. Schalck Golodkowski, ein Vertrauter Honeckers, arbeitete für den BND. Deckname: Schneewittchen. Sehr lesenswert, wenn auch schon nicht mehr ganz der neueste Stand.

    Von Bülow wurde von Ken Jebsen interviewt. Gehen Sie mal auf Kens Seite. In dem Interview bringt von Bülow einige sehr interessante Details, z. B. das, dass der Verfassungsschutz federführend war, wenn es darum ging, jüdische Friedhöfe zu schänden – Taten, die dann sofort Rechtsradikalen zugeschoben wurden und die VVN/BdA und andere Antifas mobilisierten. Die Absicht war dreierlei:
    a. Sympathien für den Israel zu generieren und um den Apartheidsstaat als Opfer darzustellen und von seinen Verbrechen abzulenken;
    b. Die Deutschen als unverbesserliche Antisemiten zu diskreditieren.
    c. Die Antifas zu desorientieren, d.h. ihre Energie in die falsche Richtung zu lenken, also hin auf ein rechtsradikales Phantom, das es gar nicht gab.

    Grüße

  54. Mister Panopticon sagt:

    @ Ziggy Stardust: Ihr Vertrauen in Obama in allen Ehren! Ganz ehrlich:Wenn es sich so verhalten sollte, wie Sie es beschreiben, würde ich gerne mit heruntergelassenen Hosen dastehen! Leider spricht ein wenig gegen Ihre Wirklichkeitsauffassung das permanente Säbelrasseln der US-Regierung seit Jahren selber. Auch die bewusst gesetzte „Rote Linie“ von vor einem Jahr, die jetzt ach-so-zufällig gerissen ist, spricht dagegen. Zudem natürlich die massive Aufrüstung der Terroristen.

    Gut: Meinetwegen stehen die Scheichtümer, GB (plus Mitläufer Frankreich) , und Israel direkter hinter den „Rebellen“ als die USA (ähnlich wie vielleicht auch in Lybien) – Obamas Poltik erscheint mir, als (wie es wirkt) Marionette von Wall Street und London City, dennoch relativ voraussehbar … – Ein großes „Cover Up“ sehe ich aus „realistischen“ Gründen da nicht.

    @ Christian Grauer: Natürlich wird die große Propaganda-Schlacht geführt. Schließlich gilt für Kriege, dass die Wahrheit stets zuerst stirbt. (Woraus ein wenig folgt, dass wahrheitsliebende Menschen eher zum -streitbaren- Pazifismus neigen sollten…😉 ) Uns sind als Spektatoren nur Mutmaßungen und Wahrscheinlichkeiten gegeben- diese Form des Abstands (und : Anstands) fehlt naturgemäß den Akteuren, für die es nur zu bewerbende „Fakten“ gibt.

    Sagen wir es mal so: Es erscheint (mir) hochgradig unwahrscheinlich, dass Assad nach dem ganzen bisherigen Theater mirgarnichtsdirgarnichts Giftgas gegen unbeteiligte Zivilisten des eigenen Landes, Kleinkinder gerne inklusive, einsetzt- warum sollte er, was soll er bitte damit gewinnen, wo er selber sich als Verteidiger des Vaterlandes in der (Welt-) Öffentlichkeit darzustellen versucht ? – Dieses Eingangsgefühl deckt sich schlicht mit dem „Beweis“ der russischen Reporter.

    Und: Die amerikanische Story stinkt nun einfach ganz gewaltig zum Himmel. ( Beim Pokern, das ja uramerikanisch, mit französischen Wurzeln allerdings, ist, würde man sich arg über die „manische“ Vorgehensweise der USA wundern;
    -„Credit“ haben diese reichlichst verspielt- dort wäre es angebracht, nur noch absolut „ehrlich“ zu spielen. Nur dass die USA eh ziemlich am Abgrund stehen, kann ihr Vorgehen ein wenig logisch erscheinen lassen)

    Sowohl aus Vergangenheitserfahrungen zum Thema Manufactured Casus Belli ( angefangen mit der Lusitania, über über 50 Stationen bis hin zu Saddams WMDs ; -bei 9/11 wird einem rückblickend vor allem übel, wie schnell nach dem dreifachen „Bolt from the Blue“ die vermeintlichen Drahtzieher „bekannt waren“; – nämlich binnen weniger Stunden) , als auch wegen der bekannten amerikanischen „Geostrategie(r)“ der Full Spectrum World Dominance, als auch der konkreten Eile, wie die USA die bereits vorbereiteten Truppen als Antwort auf den (gesuchten ? ) Anlass jetzt in Stellung bringt- und sämtliche Bedenken bewusst-dezidiert wegwischt, um „endlich“ (sic! ) die Raketen in die syrischen Wohnzimmer sausen lassen zu können…

    Allerdings, wie ich gelesen habe, sollen sich 90% der US-Bevölkerung gegen den Krieg aussprechen. Wenigstens das macht irgendwo Hoffnung.

  55. siempre sagt:

    Bei aller Aufregung und mal was spassiges

    Kann ich immer wieder lachen

    so ist sie halt unsere Merkel

  56. Siegfried Sternenstaub sagt:

    Zu Ziggy Stardust:

    Also ich persönlich habe bei der ganzen Sache so ein seltsames Gefühl… Ich glaube zwar auch, dass es sich bei der Giftgasattacke um eine False Flag-Operation handelt, dass diese aber in eine ganz andere Richtung zielführend ist:
    Es würde mich ja nicht wundern, wenn Obama mit der ganzen Sache versucht, weltweit verlorenes Vertrauen wieder herzustellen und in sehr naher Zukunft die Unschuld Assads bescheinigt. Die Mobilmachung würde abrupt abgebrochen und einen Fehler demütig eingestanden.

    Die Wirkung auf die öffentliche Wahrnehmung der USA wäre enorm und viele “Verschwörungstheoretiker” (kritische Realisten, die hier fleißig posten) würden als Deppen mit runtergelassenen Hosen dastehen.

    Was für’n Zeug rauchen Sie denn?

  57. Manfred sagt:

    Es wird immer abenteuerlicher und ich glaube, in einem schlechten Film zu sein:
    Da entschließen sich die US-Amerikaner im Alleingang Assad »zu bestrafen« (übrigens eine infantile Ausdrucksweise derer sich auch schon Bush mit seinen »Guten« und Bösen« befleißigt hat), und was ist heute morgen zu lesen:

    Die USA haben den Irak in seinem Krieg gegen den Iran bei der Anwendung von Giftgas logistisch unterstützt. Doch nicht genug damit: 2003 sollen die US-Boys ihrerseits im Irak-Krieg Giftgas gegen die irakische Bevölkerung eingesetzt haben. Das passt ja auch gut zum Agent Orange, dass als »Entlaubungsmittel« bereits im Vietnamkrieg für unzählige Tote und Verletzte unter der Zivilbevölkerung gesorgt hat.

    Zusammengefasst: Es gibt nur eine Nation auf diesem Erdenrund, die bereits alle vorhandenen und denkbaren Waffen eingesetzt hat, sowohl A, B, als eben auch C-Waffen: die USA. Und diese Heuchler wollen jetzt eine Rote Linie für andere Staaten ziehen? Wer wehrt sich eigentlich gegen diese Banditen?

  58. rubo sagt:

    @Schnehen:
    Ihr Hinweis auf Bülow Pkt. c trifft ins Schwarze. Meine Vermutung schon immer, daß ANTIFA eine von Diensten organisierte und von in der BRD tonangebenden Kreisen unterstützte SA-Ähnliche Sturmtruppe ist, um mit getürkten Vorfällen zu beweisen, daß Deutsche auf ewig Böse sind und bleiben. Mir fällt zu Bösem parallel die gern verschwiegene NAKBA ein und daß Netanjahu Erinnerungen daran gesetzlich in Israel verbieten wollte.

  59. rubo sagt:

    @Jakobiner Aug.27. 13:15
    Option 4 haben Angelsachsen schon oft durchgesetzt nach dem Motto:“Erfolg durch Erzeugen von Spannung“, nicht nur 1947.

  60. JVG sagt:

    Und das „Kind“ Cameron hat sein Spielzeug nicht bekommen. Welch ein Pech. Die Kriegstreiber sind alle Psychopathen. Das muß den Menschen klar werden!

    http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE97T00520130830

    Und es wird vielen klar, wenn z.B. in GB „nur“ 11% der Menschen für einen Einsatz in Syrien sind.

    Die hervorragende Rede von Galloway dürfte dazu beigetragen haben, eine Abstimmung gegen die Teilnahme zu erreichen:

  61. JVG sagt:

    Ich habe hier mal einen kleinen Ausschnitt eines Vortrages von Prof. Walter Veith von 2004 auf Youtube hochgeladen. Wie ich finde ein sehr spannender Ausschnitt.

    Seine ganzen Vorträge zu Religion, Geschichte als auch zu Ernährungsfragen sind sehr interessant.

  62. berlinerin sagt:

    Die einzigen, die das vielleicht noch stoppen könnten, wären die Russen und Chinesen, zum einem durch ein VETO, falls es ein Mandat geben soll, oder mit deutlicher Präsenz vor Syriens Küste, die auch die Amis nicht ignorieren können.

    Ein Veto wurde von Lawrow schon vor längerer zeit angekündigt, das ein Mandat gegen Syrien anbelangt, und sie hatten ja bereits bei Sanktionen schon Veto gegeben. dann jetzt erst recht.Die Russen sind auch gegen einen Iran-krieg. Es gibt viele Warnungen zu beiden möglichen Kriegen.
    Auch China warnt, zumindest beim Iran.

    Iran wird Syrien auf jeden Fall zu Hilfe kommen (Beistandspakt), mit Sicherheit auch Hisbollah aus Libanon. Israel könnte auf diese weise auch involviert werden, oder aber beteiligt sich sowieso.Auch die Türkei, Jordanien, Saudi-Arabien und Katar könnten involviert werden.

    In jedem Fall dürfte es ein Flächenbrand werden. Nix mit 2 tagen, mal eben Syrien unter Kontrolle bringen, oder „Strafaktion“ was immer die genau vorhaben.
    Was macht Obama, wenn ihm stichhaltige Beweise vorgelegt würden, dass es die REBELLEN waren, und NICHT Assad?

    Das mit den Beweisen der Amis kennen wir ja schon vom Irak.
    Da war man schnell mit Krieg.

    War wohl nix. Nun hat man ein kaputtes, instabiles Land, was sich zudem an seinen früheren Feind annähert: dem Iran.
    Irak will Israel den Überflug verweigern, wenn die den Iran angreifen wollen und Iran bekommt Überflug über Irak nach Syrien, für deren Lieferungen.

  63. angela makel sagt:

    Hier wird behauptet, die Briten haetten die gas-suppe an ASSAD verkauft > NOW they say, the british has given the gas, what could be the end of UK anyway, cursed for ever , Syria ia another case, and Putin and china should listen ? We might go to the destruction of the world ?
    Revealed:
    http://www.dailyrecord.co.uk/news/uk-world-news/revealed-britain-sold-nerve-gas-2242520

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2013
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: