Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

NSA-Affäre: Merkel hat den Schwarzen Peter, nicht Steinmeier!

us imperialismus004Ken Jebsen und Jürgen Elsässer referieren zum Thema bei COMPACT-Live am kommenden Donnerstag in Berlin

Nicht vergessen: Ken Jebsen und Jürgen Elsässer referieren zum Thema „Big Brother USA hält Deutschland besetzt“ bei COMPACT-Live am kommenden Donnerstag in Berlin: 19 Uhr, Halong Hotel/Viethaus, Leipziger Str. 54/55. Hier anmelden!

Unter anderem geht es darum:
Man muss die SPD nicht mögen, um ihr in einem zuzustimmen: Angela Merkel hat in der NSA-Affäre – wieder einmal – ihren Amtseid gebrochen. „Also Schaden vom Volke abzuwenden, das stelle ich mir anders vor“, sagte Peer Steinbrück in Anspielung auf die Eidesformel, ähnlich äußerte sich auch Frank-Walter Steinmeier. Auch Parteichef Sigmar Gabriel muss man nicht mögen, aber auch er hat Recht mit der Feststellung, die Kanzlerin vertrete „eher die Interessen der US-Geheimdienste“ als deutsche Interessen in Amerika.

Der Versuch der Union, mit Hilfe des BND jetzt den Schwarzen Peter an die Sozialdemokraten weiterzureichen, ist ein durchsichtiges Manöver: Das Abkommen zwischen NSA und BND stammt zwar aus dem Jahr 2002, als Steinmeier Geheimdienstkoordinator unter Schröder war, aber es betraf nur das Datensammeln in Krisenregionen. Selbstverständlich ist auch eine solche Übereinkunft problematisch, da sie mit einem Partner geschlossen wurde, der sich bekanntlich weder an nationales noch an Völkerrecht hält. Doch der Unterschied zum Prism-Programm, das erst 2006 gestartet wurde, ist ein Unterschied ums Ganze: Dabei geht es um die globale Überwachung des Internet durch die NSA – wobei Deutschland ein Schwerpunktziel ist. Im einen Fall ist Deutschland ein – vermutlich fahrlässig und dumm handelnder – Partner. Im anderen Fall ist Deutschland ein Angriffsziel, ein Feindstaat. Dabei wurden „Grundrechte millionenfach verletzt“, wie Steinbrück zutreffend feststellte.

Die SPD könnte, wenn sie denn wollte, auf der Zielgerade des Wahlkampfes nach dem Vorbild von Gerhard Schröder 2002 eine Menge Boden gut machen: Indem sie für einen „deutschen Weg“ wirbt – und gegen die Anmaßungen des Weltpolizisten im Internet und in der realen Welt. Doch es sieht ganz danach aus, als ob die älteste deutsche Partei nicht mehr den Mumm dazu hat. Sie selbst ist zu sehr mit den atlantischen Netzwerken verflochten, um noch einmal klare Kante zu zeigen – und sei es auch nur vor dem Urnengang.

Einsortiert unter:Uncategorized

51 Responses

  1. lady146 sagt:

    Mit diesen so genannten Eliten ist der Untergang „Deutschlands“ doch vor programmiert. Leider will es der „deutsche Michel“ nicht wissen.
    Im Grundgesetz haben wir einen Artikel 146 über den man unter http://www.deutsche-nationalversammlung.de nach lesen kann.

  2. Jakobiner sagt:

    Die in dem Artikel vorgenommene Unterscheidung zwischen den 2002 von Steinmeier initierten Programmen, die die Krisenregionen betreffen und PRISM, das seit 2006 Deutschland als Ziel hat, ist sehr wichtig. Wie im Falle der Drohnen versucht die CDU hier ein Ablenkungsmanöver und versucht rot-grün in Babylonische Mitgefangenschaft zu zerren
    Interessant: Aus der SPD kommt jetzt die Kritik, dass Gabriels Äußerungen zu antiamerikanisch seien und er Merkel beschädigen wolle (Quelle: Münchner Merkur/heutige Printausgabe).

  3. saito sagt:

    Das Problem wurde doch bereits benannt:
    Niemand traut der SPD zu, etwas an der Spionage gegen Deutschland zu ändern. Da die SPD auch auf sozialem Gebiet nichts mehr zu wege bringt, gibt es also auch keinen Grund, diese zu wählen.

    mit freundlichen Grüßen

  4. Im Gegenteil: Die Sozialdemokratie in Deutschland bekommt Angst vor der eigenen Courage – wenn man überhaupt davon sprechen kann – und rudert zurück, nimmt Gabriel ins Geschirr, warnt vor „antiamerikanischem Populismus“. Hat da jemand den Giftschrank aufgemacht und die Lizenz von ’45 hervorgeholt und damit gewedelt?
    „Spät kommt ihr, doch ihr kommt“ hat der Gröfaz kalt dem mutig-verzweifelt mahnenden Wels entgegengeschleudert, als dieser sich im Reichstag gegen das Ermächtigungsgesetz wandte. Die SPD’ler heute, ein aus bourgeois-zahnlosem Munde ausgespiener Haufen von Feiglingen, verrät nicht nur 130 Jahre Sozialdemokratie. Sie verraten die internationale Solidarität im Kampf um die Freiheit.
    (http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/snowden-affaere-spd-politiker-gehen-auf-distanz-zur-parteifuehrung-12495528.html)

  5. schnehen sagt:

    Steinmeier hat als Geheimdienstkoordinator sehr viel Dreck am Stecken. Er verhinderte, dass ein deutscher Guantánamo-Häftling aus Bremen, der zum Islam übergetreten war, obwohl völlig unschuldig, vorfristig aus der Folterhöhle entlassen wurde und kooperierte eng mit US-Geheimdiensten. Er hatte dann dank Steinmeier noch jahrelang dort zuzubringen. Einsatz für Deutsche: Fehlanzeige, stattdessen: Leisten von Zubringerdiensten für den CIA.

    Dieser Mann war in seiner Amtszeit nichts als ein Mitspieler im großen Spiel so wie es Merkel und die gesamte deutsche politische Elite auch ist – bis tief hinein in die Linkspartei – allen voran Gysi, der sich jetzt ’national‘ gibt, worauf wir aber nicht reinfallen.

    Steinmeier, Gabriel und Steinbrück betreiben Wahlkampf. An der Macht wären sie nichts besser als Merkel, vielleicht sogar noch US-höriger. Deshalb überhaupt kein Lob für diese US-Marionetten, sondern aufzeigen, was sie während ihrer Amtszeiten verbockt haben. Taten, nicht Sprüche zählen!

    Nicht nur in den USA wird der Polizeistaat eingeführt, er soll auch bei uns eingeführt werden: Eines der Instrumente ist der eng mit den US-Geheimdiensten und Mossad verbundene BND. Er will bald in der Lage sein, 20% aller Emails ausforschen zu können. Dafür sollen Millionen bereitgestellt werden.

    Übrigens:

    Das ganze Ausmaß der Generalüberwachung ist noch gar nicht an die Öffentlichkeit gekommen. Da ist noch sehr viel mehr in der Mache – und all dies kann in einigen Jahren zu uns herüberschwappen und auch bei uns Wirklichkeit werden, denn auch bei uns soll der Polizeistaat eingeführt werden mit Hilfe der deutschen US-Zombies:

    1. NSA errichtet in Utah ein 2 Mrd. Dollar schweres elektronisches Überwachungszentrum, das im September fertig sein soll – ein riesiger Komplex. Der Zweck: riesige Mengen an Daten auszuwerten und zu analysieren, um auf dieser Grundlage operativ tätig werden zu können.

    2. IARPA soll kommen, ein Nachrichten-Forschungsdienst, der direkt der US-Regierung unterstellt ist (die Abkürzung steht für: Intelligence Advanced Research Projects Activity). Daraus soll eine Software namens ‚Catalyst‘ hervorgehen, um die Riesenmengen an Daten zu integrieren und zu interpretieren. Ziel: für jeden Erdenbürger eine Biografie zu erstellen.

    3. ‚Eye in the sky‘: gehört zu IARPA. Man will damit in der Lage sein, politische und andere Ereignisse rechtzeitig zu erkennen, bevor sie sich entwickeln. Bevor Individuen ‚Verbrechen‘ begangen haben, will man sie orten und festnehmen können, sprich: bevor sich Leute entschließen, Proteste zu organisieren, will man die ‚Drahtzieher‘ dingfest machen können, damit es gar nicht erst dazu kommt. So will man Revolutions- und Unruhen-Prävention betreiben.
    (Quelle: ‚Censored 2013‘).

    Wer wird bei uns daran partizipieren: Unsere Geheimdienste, allen voran der deutsche CIA, auch BND genannt. Wer wird das bei uns realisieren: CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, aber auch die Wortführer der sog. Linkspartei. Wer kann das verhindern? Nur wir selbst.

  6. Eveline sagt:

    Die SPD müsste sich von „der Schmidt – Schnauze“ trennen, denn auch er stand auf dem Feld der Ähre, Derrick wird ja auch gerade exhumiert. – als ein Glaubwürdigkeitspfand – endlich die Interessen Deutscher Bürger zu vertreten.

    Bisher benutzt sie auch nur das deutsche Volk, um rassistisches Gedankengut zu transportieren. Der westdeutsche 68 ziger Hass- aber wo auch Hass ist – ist auch die größte Liebe.
    Sie müsste auch den Tag der Arbeit abschaffen, denn auch dies ist ein Nazi – Tag.
    Habe ich bei Ulrich Schacht gehört.

  7. rubo sagt:

    Wie @Schnehen richtig sagt, keine Partei (außer AfD) ist mehr unabhängig vom Kolonialherren und alle sind auf dem besten Wege, die USA zu kopieren – auf allen Ebenen.
    Man hat offensichtlich auch die katholische Kirche gekauft, wie
    folgender Artikel nahe legt:
    http://www.freiewelt.net/nachricht/beatrix-von-storch-erwidert-zollitschs-ausfall-gegen-die-afd-10006804/

  8. Merkel hat übrigens keinen „Schwarzen Peter“, sondern einen Joachim Sauer als Ehemann. Auch frühere Beziehungen lassen nicht auf einen „schwarzen Peter“ schließen. Sorry für diesen Teil des Kommentars…aber die Schlagzeile war einfach herausfordernd. Eines ist aber zu verzeichnen. Schröder war mehr USA gläubiger als angenommen. Das Geschäft mit seinem, ach so demokratischen „Freund“ Putin und der Gasprom war nur der „Mittelfingerzeig“ an das deutsche Volk. Somit war doch klar was Schröder und seine Komparsen, Clement und Müntefering vom deutschen Volk gehalten haben. Wer sagt denn, dass die Ablehnung des Irak Krieges damals nicht eine taktische und startegische Masche und Überlegung gewesen ist, um in der allgemeinen Euphorie des „Humanismus“ heimlich andere Dinge, auf anderen Seiten zuzulassen, die den Amerikanern wichtiger erschienen, aber in der Öffentlichkeit nicht diskutiert werden sollten? Das bedarf aber einer intensiven Recherche, was damals wirklich passiert ist. Das entschuldigt aber keinesfalls das Verhalten der derzeitigen Regierungskoalition in dieser Situation und ihren Entscheidungen.

  9. lothar harold schulte sagt:

    zum nachdenken! herr elsässer, am 05.juni zwischen 19uhr wurde der grieche theodorous boulgariches angeblich von den nsu killern ermordert. stunden vorher, jetzt kommst, wurde in tatortnähe von einem handy mit der nr..0162/4639557 angerufen. im jahr 2011 am 04.nov. wird das handy mit der rufnummer, die laufende rechnung von 2005 im brandschutt des hauses gefunden. achtung: also prepaid-karte mit rechnung??? superterroristenprofis mit handy-verträge. herr elsässer, ich lach mich weg! hier stellt sich doch für alle die frage: wieviele telefonnr. hat die sondereinheit bosporus abgespeichert? wohl zig zehntausendende, obwohl es keine vorratsdatenspeicherung angeblich damals gab, hatte man über sechs jahre alle meldedaten einschließlich aller kommunikationsvorgänge schön geseichert. nochmals, über sechs jahre!!! nsa läßt grüßen im verbund mit bnd im sog. antiterrorkrieg schon 2002 mit herrn steinmeier. also, bei allen abhöenden maßnahmen von nsa, bnd, bfv, lka, bka, mad usw.wußte man nichts über nsu? umkehrschluß, warum mußten dann ganz schnell über hunderte akten geschreddert werden, wenn es angeblich nichts gab und die behörden über zehn jahre nichts wußten! wer soll den ganzen schwachsinn eigentlich glauben? gruß lothar harold schulte.

  10. ue sagt:

    Steinmeyer ist vom Typ Noske und alle, die ihrer emotionalen Wahrnehmung trauen und sich nicht von welchen „Vernünfteleien“ auch immer verwirren lassen, mögen den Mann nicht.
    Steinmeyer hats nicht! Und Merkel hat ihren „Schwarzen Peer“ fest in der Hand.

  11. Willi Winzig sagt:

    SPD war gestern. Selbst wenn heute Helmut Schmid (für mich der bisher beste und glaubwürdigste Kanzler) antreten würde, hätte es nicht viel Sinn, denn er stünde allein gegen die restliche SPD. Andrea Nahles meinte einmal (sinngemäß), die Hedgefonds seien doch nicht schlecht, sie würden Arbeitsplätze in der Finanzindustrie schaffen. Mit solcher Einstellung macht man heute in der SPD Parteikarriere. Die ehemalige Arbeiterpartei, der schon längst die Arbeiter davon gelaufen sind. Steinbrück stolpert eher unbeholfen herum und macht politisch keine elegante Figur, der man trauen kann geschweige denn folgen möchte.

    Die SPD schafft sich ab. Von einstmals 40% ist sie schon bei beschönigten 22% angekommen, Tendenz weiter fallend. Wer auf die SPD setzt, setzt auf ein krepierendes Pferd. 150 Jahre, aber nichts dazugelernt. Ich war zu Schmidts Zeiten treuer und überzeugter SPD-Wähler. Verirrte mich Mitte 80er, nach Verrat von Schmidt, kurz zu den Grünen um mich dann im Nichts zu verlieren. Seit dem gibt es für mich keine Partei mehr, die mich überzeugen kann. Entweder wähle ich eine Clownpartei oder bleibe wie schon so viele lieber gleich zuhause. Denn ob ich die oder die anderen wähle, unten kommt stets der gleiche Bockmist heraus…

    Das ist eben die Crux am parlamentarischen Parteiensystem. mittels Parteienzwang zwingt man auch die Abgeordneten zu Entscheidungen gegen ihr eigenes Gewissen. Der Wunsch nach Karriere ist eben stärker als das Gewissen. Der SPD-Kern verliert sich in verklärter Sozialromantik und verkennt die wahren Probleme.

    Mensch, wie oft habe ich schon vor den vielen vergangenen Wahlen gedacht, erst Recht seit Kohl, die SPD hätte es doch „jetzt“ so super einfach zu punkten, aber nee, als würden sie ganz absichtlich die Bälle übers Tor schießen, selbst wo die CDU nicht mal einen „Torwart“ im Wege stehen hatte… nein, da hatte ich endgültig alle Hoffnungen auf eine „Wende nach der Wende“ begraben. Ruhet in Frieden, denn auch den NSA-Ball wird die SPD gekonnt verspielen.

  12. Juli sagt:

    schwarzer Peter? Sie sind ein Rassist! Ich werde Sie anzeigen!😉

  13. Ich habe das an anderer Stelle schon einmal gesagt:

    Daß wir abgehört werden ist kein Skandal, denn die Amis dürfen das.

    Der Skandal ist, daß dies durch eine hysterisch inszenierte Heuchelei verheimlicht werden soll.

    Und da ist das Ferkel halt genau so dabei, wie das steinerne Brückele über den Atlantik. Und alle anderen auch… Die ganze Politische Klasse der Bunten Republik!

    APAB

  14. Äh… APAB heißt: Alle Poyticker Are Basterds😉

  15. e pluribus unum sagt:

    In den letzten eineinhalb Jahren versuchte ich vergeblich in einem Kiosk vor einem stark frequentierten Supermarkt COMPACT zu kaufen. Immer ausverkauft bzw. nicht vorrätig. In den letzten sechs Wochen ist es mir in einem anderen Kiosk gleich ergangen. Einzig an den Bahnhofskiosken kann ich das Heft bekommen. Könnte es sein, dass die Hefte entweder von den Kioskbetreibern als unerwünscht gar nicht rein genommen werden oder aber gezielt (mit Steuergeldern) von den Diensten abverkauft werden? Sie freuen sich über die steigende Auflage aber erreichen diese Ausgaben auch wirklich die Leser?

    (Abonnieren will ich derzeit nicht, ich war bereits zwei Jahre lang Abonnent, mal sehen, vielleicht später einmal wieder)

  16. juergenelsaesser sagt:

    e pluribus: Im Grosso sind wir überall. Der Grosso bestimmt die Lieferung der Kiosk, auch Stückzahl. Aber wenn ein Kiosk will, kann er das Heft bei „seinem“ Grossisten überall ordern.

  17. schnehen sagt:

    Uncle Sam einmal anders und nicht so wie wir ihn jetzt kennen:

    Also lehnt euch mal ganz ruhig zurück. Tief durchatmen. Entspannt eure Schultern. Ausatmen. Schließt eure Augen für einen Moment. Versetzt euch für einen kurzen Moment in die Gegenwart einer tieferen Wahrheit. Verbindet euch mit ihr, ob ihr das Gott, Frieden, Natur, Erde oder das Universum nennen wollt, ist euch überlassen…

    Stellt euch jetzt eine Zukunft vor mit Uncle Sam, den Vereinigten Staaten, als globalen Führer beim Export von Frieden, eine führende Nation in der Wissenschaft der Konfliktregulierung. Stellt euch ein neues Land vor, eines das daran geht, seine eigenen Bürger und die der ganzen Welt zu unterstützen und nicht mehr einzuschüchtern. Stellt euch die USA als ein Land vor, dass eine Meisterschaft besitzt darin, bei einem Konflikt alle Interessen zu berücksichtigen, statt die Nummer eins im Kriegführen zu sein und dabei ist, die Nummer eins bei der Förderung des Friedens zu werden.

    Im Hafen von New York wurde die alte Militärbase Governor’s Island in einen öffentlichen Park verwandelt für Kunst und Musik. Stellt euch das einfach mal auf globaler Ebene vor. Erlebt, wie sich alle US-Militärbasen und das gesamte korrupte kapitalistische Imperium in eine Infrastruktur verwandelt, die das Leben aller verbessert. Stellt euch vor, die US-Armee kehrt heim und macht eine Umschulung durch für die Ausbildung zu Profis in Sachen Gewaltlosigkeit und Dialogführung mit Empathie, Gerechtigkeitssinn und Diplomatie.

    Erlebt es. Erfühlt es.

    Jetzt haben wir einen Präsidenten, der ruhig ist, der cool ist und völlig amoralisch, der in der Lage ist, den größten Teil unseres Volkes zu verarschen und der Welt glauben zu machen, dass wir dem Frieden entgegengehen und gleichzeitig mehrere illegale Kriege führt und neue anzettelt….“

    Auf diese Weise beginnt der Friedensaktivist Sander Hicks seine Auftritte in den USA.

  18. Juli sagt:

    alternative Verleger und Journalisten: Nehmt eure Eier in die Hand und schließt euch zusammen; macht Druck auf die Kaufland-Kette etc., damit diese auch die alternativen Medien auslegen! Es kann nicht sein, daß hier zensiert wird! Eure Leser werden euch dabei unterstützen!

  19. Juli sagt:

    veraltet: Politische Korrektheit
    neu: Multikulturelle Diktatur

  20. EMBERZIA sagt:

    Wie schön! Ist alles vom Grundgesetz gedeckt, wie Frau Merkel bekräftigt „In der Bundesrepublik gilt deutsches Recht (BRD Recht)“.

    Richtig = Art 139GG.
    Die zur „Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus“ erlassenen
    Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.

  21. Paul Singles UK sagt:

    The best comment today was posted by Schnehen. Your horizon and background knowledge impress me.
    With regard to Gerhard Schroeder as chancellor of FRG: he really felt uneasy about US-pressure. But: he gave in.

    Only the Iraq war case made him step forward a bit. Well paid by the voters later. But then he let Steinmeier give the (US-)agencies whatever they demanded. Idiots they were..

  22. Wahr-Sager sagt:

    Die „Süddeutsche Zeitung“ wurde zu einem mit der SPD verbundenen Unternehmen, weil ihr Verlag Mehrheitsgesellschafter in Verlagen ist, an denen die DDVG beteiligt ist.
    Warum ich das äußere? Zitat der JF:

    „Hilal ‚halal‘ Sezgin kann es nicht lassen: Im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung diffamiert sie unter der Überschrift ‚Der schmale Grat‘ das Verlagsprogramm von Manuscriptum und dessen Verleger Thomas Hoof, den Gründer von Manufactum. Sie zeiht das Verlagsprogramm des Antifeminismus, der Schwulenfeindlichkeit, des Revisionismus sowie des Rassismus und ruft die deutschen Behörden implizit zur Strafverfolgung auf. Der Beschuldigte antwortet in einem Offenen Brief an den SZ-Feuilletonchef Thomas Steinfeld souverän auf die infame Denunziation der ‚BlockwartIn‘-Nachwuchskraft.“

    Hier ist der Brief zu lesen:
    http://ef-magazin.de/2013/08/07/4386-hilal-sezgin-blockwartin-im-selbstgestrickten-engelskleid

    Die SPD hat es mehr als verdient, mit Schlamm beworfen zu werden!

  23. Michael sagt:

    CDU oder SPD, auch die Grünen machen mit. Der „Psychologische Strategieplan für Deutschland“. Gesteuert und finanziert wurde die Kampagne von der CIA. Anfang der 1950er Jahre wird eine „Kulturoffensive“ gestartet. Ziel ist es, die deutschen Nachkriegsintellektuellen ins westliche Lager einzubinden und langfristig den Neutralitätsgedanken innerhalb der SPD zu diskreditieren. Das Geld stammt von der CIA. Der US-Geheimdienst beeinflusste die deutsche Kulturszene, unterstützte Medien, baute die Gewerkschaften auf und bezahlte Politiker. Die Besatzer kontrollierten die Medien, Axel Springer und Bertelsmann , schufen ARD und ZDF. Die amerikanischen Gewerkschaften übernehmen eine entscheidende Rolle in der Deutschlandpolitik der USA. Sie sollen die deutsche Arbeiterschaft kontrollieren. Wieder ist es die CIA, die die Aktionen lenkt. CIA-Agenten gründen ein „Internationales Komitee für Freie Gewerkschaften“, das den Aufbau freier unabhängiger Gewerkschaften in Westeuropa fördern soll. Die amerikanischen Gewerkschaftsvertreter halten engen Kontakt zu verschiedenen Verlagshäusern, sponsern Veröffentlichungen und sind u.a. bei der Finanzierung einer Großdruckerei behilflich. So kommt es, daß wichtige außenpolitische Aktivitäten der USA nicht von der amerikanischen Regierung gelenkt werden. Der Einfluss der CIA reicht bis in die Spitzen der deutschen Politik. Neben der selbstverständlichen Unterstützung konservativen Politiker wird über die Gewerkschaften auch auf die SPD-Führung Einfluss ausgeübt. Thomas Braden, der Spezialist für psychologische Kriegsführung: „Ich weiß, daß Willy Brandt Geld von der CIA erhalten hat. Und überhaupt war es so. Benötigte irgendein deutscher Politiker mit demokratischen Absichten Hilfe und Unterstützung gegen die Kommunisten, hätte ihm die CIA geholfen.“ 1996 bezeichnete Egon Bahr alle Kanzler von Konrad Adenauer bis Helmut Kohl als „IM der CIA“. Die USA unterstützen die „Umerziehung der Deutschen“, die Philosophen der „Frankfurter Schule“ (Theodor W. Adorno, Walter Benjamin, Ernst Bloch, Erich Fromm, Max Horkheimer, Leo Löwenthal, Herbert Marcuse, Friedrich Pollock), die 68er und die Grünen.

  24. Michael sagt:

    Es geht um Ausspähen? Es geht um vieles mehr – bspw. die EU.

    Die britische Zeitung Telegraph hat geschrieben, daß die europäische Bewegung der 1950er Jahre für die Bildung einer Europäischen Union von der CIA geleitet und von der Ford Foundation, Rockefeller Foundation und anderen der US-Regierung nahen Industriellenkreisen finanziert wurde. Die Aktionen der Amerikaner liefen über das American Committee for a United Europe (ACUE), welches 1948 gegründet wurde. Vorsitzender war ein Anwalt namens Donovan. Stellvertretender Vorsitzender war Allen Dulles, der spätere Direktor der CIA. Im Vorstand saß auch der erste Direktor der CIA Walter Bedell Smith und andere spätere angehörige der CIA (gegründet am 26. Juli 1947). In 1958 z.B. stellte das ACUE 53,5% der Finanzmittel. Führende Persönlichkeiten der „Europäischen Bewegung“ Retinger, Robert Schuman und der frühere belgische Ministerpräsident Paul-Henri Spaak wurden dafür von der CIA angeworben und bezahlt. Die Dokumente zeigen, daß diese Aktion als eine geheime CIA-Operation behandelt und die Rolle der USA verschleiert wurde. Der Chef der Ford Foundation war der OSS-Offizier Paul Hoffman, später in den 50-ern selbst Chef des ACUE. Die Dokumente besagen, dass das vorrangige Ziel die Bildung einer Währungsunion war (EURO).

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/1356047/Euro-federalists-financed-by-US-spy-chiefs.html

    Dulles 1947 in einer Rede: „Europe must federate or perish“ (Europa muss sich verbünden oder verschwinden).

  25. Hingeschaut 5% Club sagt:

    ((SChreiben Sie Ihren Text bitte ohne Fäkalsprache, wenn Sie wollen, dass er kommt. – Hausmeister))

  26. Hauke sagt:

    Ist schon witzig das Leute glauben Befehlsempfänger hätten etwas zu melden.Ich kann mich auch Supermann nennen bin aber noch lange keiner.Unsere Politiker bekommen Befehle die haben sie auszuführen.Und wenn sie das nicht nach Wunsch erfüllen werden diese „gewulft“oder noch christlicheres getan.Es ist eine Simulation die funktioniert weil wir daran glauben.Wir spielen das Spiel mit.Wir füttern das System durch.Wenn die Politiker innerhalb der Kabale aufsteigen wollen dann müssen sie die Regeln befolgen und eine heisst.“Halt Du sie dumm ich halt sie arm.“Und es klappt doch wunderbar.Die haben alle Dreck am Stecken,sonst hätten die es nicht nach oben geschafft.Nur Dummköpfe geben ihre Stimme ab,werfen diese in eine Urne und lassen sie dort 4 Jahre in Frieden ruhen.Ich will meine Stimme behalten und erheben wenn nötig.Es ist wie bei dem Märchen „Des Kaisers neue Kleider“.Der Kaiser ist nackt Leute,NACKT!Werdet endlich erwachsen und macht Euch bewusst das wir die Freiheit eines Embryos im Mtterleib haben,solange wir den „dunklen Mantel“ der Lüge tragen!Wir müssen für uns Verantwortung übernehmen und für unsere Nächsten,nicht erwarten das andere da draussen es gut mit uns meinen.Die wollen nur unser bestes.Also mir persönlich ist das alles zu blöd,gar schon lächerlich.Es ödet mich echt an.das ist ja wie „Täglich grüsst das Murmeltier“.Als wenn ich immer wieder den selben Film schaue und mich dann jedesmal aufrege wie schlecht er ist.Wir sind verraten und verkauft worden und jetzt schreien alle haltet den Dieb.Da hat sich keiner weniger oder mehr schmutzig gemacht.Die geben immer nur das Staffelholz weiter,von Regierung zu Regierung.
    Das sind alles Ablenkungsmanöver für den Zuschauer dieser Schmieren Komödie.Das ist „guter Bulle,böser Bulle“,mehr nicht.Wir sind Tanzbären in der Arena.Wir sollten in unserenm eigenen Interesse endlich frei werden,wir brauchen die Grussauguste nicht.
    Es gibt nur einen dem ich folge,dem ich nachplappere und dem ich gehorche.Es gibt nur einen der über mich richten kann.Es gibt nur einen der wirklich Macht über mich hat.Über alle anderen habe ich die Macht,denn es macht mir nichts aus was sie mit mir machen.Sie haben keine Macht über mich!Ich lache sie aus.Eigentlich tun sie mir auch leid, bedauernswerte Trockennasen Affen.
    Aber was soll´s,das Fundament BRD hat kein Bewährungsstahl!Wurde vergessen.Brösel,brösel.
    Ach,die Gesichter der „Zahnräder“ des Systems bitte ich im Moment des Zusammenbruchs fotografisch festzuhalten,für die Monstergallerie,Danke!

    Angst,wovor?Bei dem Vater…

    Hauke

    PS.
    Herr Präsident B.Obama.(Sehr geehrter schreibe ich nicht,ich möchte nicht lügen.)

    Ich habe das Kennwort für meine Porno Sammlung ,na ja,sagen wir mal verdaddelt.Da Ihr Geheimdienst nun bekanntermassen feuchte Finger hat und allgemein von Wichsern die Rede ist wäre es sehr anständig von Ihnen,mir mein Passwort mitzuteilen.Mir stehts schon bis zum Hals.
    Ich teile gerne mit Ihnen und verbleibe mit feuchten Chemtrail Kuss,Ihr Hauke aus der Kolonie BRD.
    (Genauere Daten sind Ihnen ja bekannt.)

  27. Wahr-Sager sagt:

    Wurde meine Antwort an Willi Winzig zensiert?

  28. Mister Panopticon sagt:

    @ Michael: Selbstredend waren die „üblichen sattsam bekannten Verdächtigen“ (Dulles/Ford/ Rockeller; – war da nicht auch was …“vorher“ ? …😛 ) in den USA massiv bei der Gründung der EU involviert. Die Frage ist nichtsdestotrotz erstmal, welche Rückschlüsse man daraus zieht.

    Die „ganz scharfe These“ wäre, dass es den Plan schon seit den 20ern gab (angeblich meinte ein IG-Farben-Mensch 1944 : „Deutschland, der Fahnenträger des Vereinten Europa“ ; – siehe auch Standard Oil), und dieser dann (mit verschiedenen Spielern, inklusive dem „Deutschen Reich“) konsequent umgesetzt wurde. Dies geht aber stark in Richtung „Große Verschwörungstheorie“ .

    Die wesentlich „weichere“ These wäre, dass sich die USA schlichtweg den geopolitischen Gegebenheiten „angepasst“ hatte- in Form des Kalten Krieges, angefangen mit der McCarthy-Ära und dem Korea-Feldzug. Dass die USA dann ein „starkes Europa“ als Bollwerk gg. die SU wollten, mit allen zur Verfühung stehenden Mitteln (inklusive natürlich massiver Propaganda), wäre verständlich; – wozu sonst hätte es auch den Marshall-Plan gegeben? Großbritannien sollte sich dann bestmöglich in diesen „Verteidigungsblock“ einfügen.

    Übrigens ist der Passus zu einem „vereintem Europa“ auch bereits in der ursprünglichen Fassung der GG-Präambel vorhanden; – dort noch verbunden mit dem Wunsch nach „nationaler und staatlicher Einheit“. Letzteres wurde 1990 gestrichen… Als Historiker müsste man untersuchen, ob die Präambel alleine dem deutschen Wunsch entsprach, oder, -wie so vieles andere auch- lediglich von den Deutschen „abgenickt“ wurde; – wie etwa die D-Mark, die von amerikanischen Wirtschaftswissenschaftlern entwickelt wurde.

    Zur Geschichte mit der deutschen Nachkriegs-Kulturszene (inkl. Gewerkschaften) : Sie zitieren einen Film der Öffentlich-Rechtlichen ? (ARD oder Phpenix?)

    Zum Ursprungs-Thema: Selbstredend hat mit dem Internet die Überwachung eine vollständig neue Dimension angenommen. Aber: Bisher haben ALLE BRD-Regierungen seit Adenauer/Gehlen geheimdienstlich „kooperiert“ . Seit den 50ern wurden (Hunderte?) Millionen Postsendungen aus der DDR (in Kooperation mit CIA/NSA) gefilzt, wovon ein großer Teil nie seinen Empfänger erreichte…- aber. immerhin hat es die SPD als Wahlkampfthema für sich entdeckt.

  29. JVG sagt:

    @me. – gute Doku!

    Wenn man vielen Leuten damals gesagt hätte: Du arbeitest (indirekt) für die CIA, hätten die einen böse angeschaut oder eine Bratpfanne verabreicht.

    Daß das so läuft, dürfte jedem logisch denkenden Menschen klar sein. Das lief so im Westen und Osten.

    Nur der Westen war besser ausgestattet. Wer Geld aus dem Nichts schaffen kann…

    Harry Thürk schrieb darüber schon 1978 in „Der Gaukler“.

  30. Juli sagt:

    wo bleibst Du Jürgen?! Trittins Schlägertrupps verprügeln deine AfD-Jungs

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118964522/AfD-braucht-Polizeischutz-im-Wahlkampf.html

  31. Armin sagt:

    Jürgen Trittin kommt nach Konstanz – haltet die Eier und Tomaten bereit!

    http://see-online.info/jurgen-trittin-kommt-am-15-august-auf-den-konstanzer-augustinerplatz/

  32. Rudi sagt:

    Nach dem 22.Sep.2013 kommt die BRD voll in den Genuss des Besatzungsrechts. Es findet kein Wahlkampf statt, keine Plakate, Wahlbenachrichtigungen werden nicht verschickt, das Bundeswahlgesetzt ist nicht aktualisiert worden => Es findet keine Bundestagswahl mehr statt.
    Die BRD hat dann keinen Kanzler, keinen Bundestag und keine Minister mehr. Es herrscht Notstand und zum Glück sind noch Besatzungsgesetze in Kraft, die das ganze Chaos und das Versagen der BRD-Verwaltung noch zum Guten wenden können.

  33. Wahr-Sager sagt:

    Warum wurde meine Antwort an Willi Winzig zensiert?

  34. @Video Künstler im Netz der CIA

    Was auf den ersten Blick auffällt: bei ~30 sec. Solschenizyn´s „versteckte Hand“ (Holy Royal Arch)

    Günter Grass:

    1. Blechtrommler – Cover:
    http://tinyurl.com/kz6b683

    – Pyramide am Kopf
    – Farben rot + blau
    – 3 Zacken Trommel mit Auge (Oberfläche Trommel)
    – 3er bei den Fingern und auf den Armen

    also ein 33 Grad FM (wie wahrscheinlich jeder Nobelpreisträger)

    anderes Cover als Tin Drum
    http://tinyurl.com/mcs6d2l

    neben mehrfach Auge oder dem FM-s/w ist bei Tin Drum sehenswert das Templerkreuz als T, das auch bei seinem „Katz und Maus“ auftaucht
    http://tinyurl.com/kz7fzus

    2. Eindeutiger als hier geht´s nimmer:
    http://tinyurl.com/lpl8rw2

    – die 6 und das Allsehende Auge

    3. Eine Lithographie von Grass:

    http://tinyurl.com/l29fpjd

    – Pyramide am Kopf
    – an der Pyramidenspitze das Wort AUG(!)-ust – also wieder das Allsehende Auge

    Grass ist also genauso wenig ein Held wie Snowfake, sonst wär er schon dahingerafft – er sitzt ja nämlich nicht „geschützt“ *hüstel* in Moskau und erhält Talkverbot von Putin, wodurch er uns nichts verraten kann, was er angeblich noch alles weiß. Sowas von doof aber auch!

    Grassens „aufsehenderregende“ Botschaft ging ebenfalls mit Pauken und Trompeten durch alle Gazetten, die sich – wir wissen – fest in zionistischer Hand befinden.

    Die Bilder in ihrer Symbolik hier grob zu beschreiben, dauerte länger als sie in Google Bilder unter dem Suchwort ‚Günter Grass‘ zu finden. Dort springt noch sehr viel mehr ins „Auge“.

    usw. usw … Fast egal, welchen bekannten Künstler man bildergoogelt – man wird immer fündig

    Ein sehr interessantes Foto sei am Rande aber noch geteilt, weil es ein „Subliminal“ vom Feinsten ist:

    http://tinyurl.com/ma28pmf

    Man achte oben auf die Beschriftung, die nicht zufällig so abgelichtet wurde:

    „Rasse – S S“

  35. hotteki sagt:

    @Willi Winzig
    Nebenbei, ich bin nur deshalb 3cm größer, weil ich meine Schuhe mit den 4cm hohen Absätzen anhabe. Bei Helmut Schmidt waren es, glaube ich, 7cm.
    So winzig sind wir doch gar nicht. (Sagte mal ein Oberst zu mir, als ich, warum weiß ich nicht mehr, auf unsere Körpergröße zu sprechen kam. Er ist geschätzte 174, ich 178cm. Alles eine Frage des Selbstvertrauens.)
    Zurück zu Schmidt. Er war bei den Bilderbergern, ist in der Atlantik-Brücke und hat vermutlich Schleyer, als erster Diener seines Staates, aus Staatsräson geopfert.
    Ein Polizist hat vergeblich mehrmals versucht, den zuständigen Diensten, den Aufenthaltsort Schleyers und der RAF- Beteiligten, also die Autobahn nahe Wohnung, zu nennen.
    Der Staat wollte die Nachricht nicht. Kann mir nur schwer vorstellen, dass das Wissen um die Wohnung bei Schmidt halt machte. In seinem Alter könnte man schon mal die Wahrheit ‚rauslassen, auch um 9/11. Leider war er, obwohl er aus sozialdemokratischen (damals) Verhältnissen kam, immer auf der falschen Seite. Könnte aber sein, dass er das nicht weiß.

  36. hotteki sagt:

    CDU gegen SPD? Unterscheiden die sich noch? Würde die SPD den Kanzler stellen, würde die CDU doch die gleichen Propagandasprüche absondern, die wir heute von der SPD „oppositionell“ ertragen müssen. Die haben doch eh alles gewusst und brauchen Snowden nicht. Wahlkrampf, völlig unerheblich.

  37. monikaclaralucia sagt: 13. August 2013 um 20:48

    @Video Künstler im Netz der CIA

    Sie müssen sich durch Bezeichner zu erkennen geben. Aus Gründen, die ich nicht kenne. Es ist wohl so, wie bei den Straftätern, die Hinweise auf sich hinterlassen.

    Ich kann mich noch gut erinnern, wie sich das hessische LKA deshalb für die Objektive Hermeneutik interessiert hat.

    Weiß aber nicht mehr, was daraus geworden ist.

  38. Armin sagt:

    Herr Elsässer, wenn Sie den Artikel über Trittin hier einstellen, kann ich ihn heute bei seiner Wahlkampf-Veranstaltung in Konstanz unter den Zuhörern vereilen. Er spricht ab 12 Uhr.

  39. Also, um das einmal ganz klar zu kriegen:

    Deutschland steht wohl nach wie vor unter Besatzungsrecht. Und die BRD ist imho die Verwaltungseinheit der Besatzer. Zunächst nur für Trizonesien. Später ist dann die 4. Besatzungszone in Gestalt der DDR hinzu getreten.

    Wobei sie ihre Gestalt verloren hat. Was’n Pech aber auch…

  40. @Dr. Bullinger

    Nur die Straftäter machen dies unbewusst, die Logenbrüder bewusst! Damit die Eingeweihten rund um die Welt erkennen können, das derjenige dazu gehört und vor allem wie das Thema dadurch zu werten ist.

    Sehen Sie einmal Solschenizyn:

    Angeblich ein Gulag-Opfer – Bildergoogle bringt zahlreiche Fotos von ihm, wo er immer wieder – auch später – nur mit einer Hand zu sehen ist. Natürlich kann er sie nicht immer so tragen wie Stalin,das würde ja sogar dem Nicht-Eingeweihten auffallen.

    Besonders die ersten sind interessant:

    http://tinyurl.com/mty7fzc

    Die Hand versteckt. Man ziehe sich entsprechend Kleidung an, betone dann noch die ohnehin bei S. hinabhängenden Mundwinkel und setze sich ein wenig gekrümmt hin.

    http://tinyurl.com/n5vnb47

    Hier gleich zweimal die versteckte Hand- einmal S. und einmal der Frontmann, der sie demonstrativ verschwinden lässt.

    Die Gefangenen-Nummer von S:
    das W sieht aus wie III, also eine 3. 3-2-3-2 … wir haben darin die 33 plus 2mal 2×3 = 66

    Das Titelcover des Time-Magazines:
    http://tinyurl.com/mkppy56

    Hier ist das 2mal 2×3 3(!)mal abgelichtet.
    Beim ersten Bild sehen Sie die III direkt unter dem „T“ = 3xT = das Triple Tau des RoyalArch.

    Zu der damaligen Zeit war nichts leichter, als ein paar Fotos zu machen und eine Story drumherum zu verkaufen.
    Und die ganze Welt hat es denen abgekauft, bis auf die Eingeweihten, die durch die Hinweise bescheid wussten. Wer hat denn jemals die Story von S. überprüft???

    Und wieder hatte man mit S. einen Helden geschaffen – das zieht einfach immer, Hollywood lebt davon und beim Menschen schwinden die Sinne. Warum eigentlich, wo doch jeder selbst ein Held ist … auf seiner Reise

  41. Nachtrag zu Joachim Bullinger am14. August 2013 um 05:58 :

    Die von ihnen verwendeten (signifikanten) Bezeichner sind oft Elemente des Symbolischen innerhalb der kollektiven Psyche.

  42. @Dr. Bullinger

    >Deutschland steht wohl nach wie vor unter Besatzungsrecht.

    Und wer sind die Besatzer? Die Deutschen! (Hannoveraner, Sachsen-Coburger, Glücksburger …)

  43. g524586 sagt:

    Gysi bei phoenix !

  44. monikaclaralucia sagt: 14. August 2013 um 18:24

    @Dr. Bullinger

    >Deutschland steht wohl nach wie vor unter Besatzungsrecht.

    Und wer sind die Besatzer? Die Deutschen! (Hannoveraner, Sachsen-Coburger, Glücksburger …)

    Mhm… Wenn die Deutschen ihr Eigentum auch besäßen, wäre das vielleicht auch eine Art von Besetzung aber niemals eine Besatzung.

    Sie könnten sich dann – im Gegenteil – als Pouvoir Constituant selbst eine Pouvoir Constitué geben. Und wären nicht mehr auf das Besatzungsrecht angewiesen.

    So ließe ich mir PC gefallen…😉

  45. hotteki sagt:

    @JB,@monicaclaralucia

    Frauen denken nun mal praktischer als Männer.
    Ich bin hier und bleibe hier. Was interessieren mich Gesetze die über 60 Jahre keine Anwendung fanden?

    Vielleicht deshalb nicht, weil der deutsche Untertan über 60 Jahre mit der ihm zugedachten Rolle zufrieden war?
    Der Exportweltmeister, der zum Dank für Maschinen, BMWs, Mercedes grün bedruckte Zettel kriegt und noch stolz darauf ist.
    Zum Glück für sie, wollen die Deutschen nicht wissen, wie tief sie in der Sch..Versklaverei stecken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2013
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: