Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

„Wir werden von Hirntoten regiert“ – COMPACT-Editorial der August-Ausgabe

EndCoverJürgen Elsässer, Berlin – Hauptstadt der Feigheit (COMPACT 8/2013)

Die neue COMPACT-Ausgabe – seit gestern bundesweit am guten Kiosk – hat es in sich: 25 Seiten zu den Erkenntnissen aus der NSA-Affäre für die “US-Kolonie Deutschland”, mit Beiträgen u.a. von Ken Jebsen („Edward Snowden – Man of the Year“), ehem. Staatssekretär Willy Wimmer („Feindstaat Deutschland“), Professor Josef Foschepoth (Interview, „Die alliierte Schattenregierung“) und dem Editorial von Jürgen Elsässer. Hier Auszüge aus dem Editorial:

Berlin, Hauptstadt der Feigheit
Von Jürgen Elsässer (Editorial COMPACT 8/2013)

Danke, Edward Snowden! Ihre Enthüllungen zeigen allen Völkern, dass die USA eine Kolonial-Diktatur errichtet haben. Was im Neusprech der Herrenmenschen als „freie Welt“ bezeichnet wird, ist  das globale Zuchthaus der Yankees. Wir, die Insassen, werden vollgestopft von Würgerking und gehirngewaschen von Hollywood. Die Zensoren des Imperiums beherrschen unsere Medien. Google, Facebook und Apple kontrollieren unsere geheimsten Gedanken. Wann immer die elektronischen Spürhunde ein verdächtiges Wort aufschnappen, übermitteln sie die Signale an die Lenkzentrale der Drohnen-Killer. Derzeit stehen erst die Schurken in der Dritten Welt auf der Abschussliste, Kollateralschäden einkalkuliert. Künftig werden die fliegenden Mordroboter auch auf renitente Eingeborene hierzulande Jagd machen.  Oder wozu, glauben Sie, sollen wir den EuroHawk einführen?
Die neue NS-Diktatur ist die NSA-Diktatur. Wehret den Anfängen? Selten so gelacht! Der Krieg der  angelsächsischen Raubtierkapitalisten gegen Kontinentaleuropa hat schon vor hundert Jahren begonnen! Mit der Gründung der amerikanischen Notenbank Federal Reserve durch die mächtigsten privaten Finanzhaie entstand ein Papiergeld-Moloch, der sich nur durch beständige Vertilgung stofflicher Werte am Leben erhält. Ein Land, das diese Werte nicht freiwillig ausliefert, wird mit Krieg überzogen. Mit den Daten, die die NSA gesammelt hat, spionieren die Bosse der Wallstreet heute unsere Industrie aus – und morgen programmieren sie damit die Zielerfassung ihrer Raptoren.  Die ganze Welt ist ein Jurrasic Park für diese seelenlosen Monster, und unsere virtuellen Fußabdrücke sind wie Blutspuren, denen sie nachschnüffeln. Wer riecht in diesen Tagen nicht den fauligen Atem der Bestien, die hinter Snowden her sind? Wer kann gelassen bleiben, wenn sie die Maschine eines demokratisch gewählten Präsidenten wie Evo Morales zur Landung zwingen? Wer jetzt keine antiamerikanischen Reflexe verspürt, ist hirntot.
Solche Hirntoten regieren Deutschland. Snowdens Enthüllungen waren schon in aller Munde, als Barack Obama in Berlin erwartet wurde. Was hätte eine deutsche Regierung mit Rückgrat gemacht? Den Besuch abgesagt! Mindestens aber den Botschafter einbestellt und ein halbes Dutzend Spione aus dem Land geworfen. Was ist wirklich passiert? Joachim Gauck flennte beim Abspielen der US-Hymne. Angela Merkel entschuldigte sich, das Internet sei „Neuland“ für sie. Guido Westerwelle bescheinigte der Vereinigten Stasi, ein „Rechtsstaat“ zu sein.  Hans-Peter Friedrich warnte vor „Antiamerikanismus“. Als bekannt wurde, dass der Große Bruder auch die EU-Institutionen und selbst das Kanzleramt ausspioniert, leckten sich die Quislinge noch tiefer in seinen Enddarm: Selbstverständlich müsse das Transatlantische Freihandelsabkommen jetzt zügig umgesetzt werden. Damit Washington gleich direkt unsere Steuern kassieren kann, unsere Patente frei Haus bekommt, uns Monsanto-Dreck auf die Äcker schütten darf? Es wird einem speiübel von diesem Schleim, vor diesem Gekrieche.

(…)

Steinmeier lügt, alle lügen, alle kuschen. Berlin ist die Hauptstadt der Feigheit. Der einzige Mann in der Bundesregierung ist eine Frau: Sabine Leutheusser-Schnarrenberg fühlte sich, wie alle wachen Bürger,  in einem „Alptraum à la Hollywood“. Tatsächlich: World War Z ist längst am Laufen, und die Zombies sitzen in Washington, Langley und Fort Mead!

(…)
Vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 8/2013.

Hier gibt es das komplette Inhaltsverzeichnis von COMPACT 8/2013 mit Bestellmöglichkeit, hier geht es zum Aboformular.

Einsortiert unter:Uncategorized

82 Responses

  1. rubo sagt:

    Ich finde es richtig, Frau Leuthäusser-Schnarrenberg als einsamen Leuchtturm in der BRD-Demokratie zu loben. Aber bevor sie öffentlich ernst machen könnte, wird sie zurück gepfiffen von ihrer Parteiführung!
    Das ist wie jüngst in der SPD mit dem Vorsitzenden, der nach ehrlicher impulsiver Aussage wie in Israel zu Aparthaid oder bei Snowden sich nachträglich korrigieren mußte. Es gibt sicher sehr wenige Menschen, die ihr Gewissen über ihren Geldbeutel stellen – menschlich verständlich.

  2. Mar Tin sagt:

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat während ihrer Abwesenheit von der politischen Bühne enge Kontakte mit US-Herstellern von elektronischen Fußfesseln geknüpft und bereitet deren Einführung in der EU den Weg. World War Z ist meines Erachtens der lausigste Film in der Laufbahn von Brad Pit(t) und dennoch sprechen selbst erklärte Verächter der Hollywood Filmindustrie drüber. Wie konsequent ist das?

    „Am Anfang steht (natürlich im Idealfall) der Kapitalismus innerhalb der Beschränkungen des Nationalstaates, die auch den internationalen Handel begleiten (den Warenverkehr zwischen souveränen Nationalstaaten); darauf folgt das Verhältnis des Kolonialismus, bei dem das kolonisierende Land das zu kolonisierende Land unterwirft und (ökonomisch, politisch, kulturell) ausbeutet; der letzte Punkt in diesem Prozeß ist dann das Paradox der Kolonisierung, wobei es nur noch Kolonien und keine kolonisierenden Länder mehr gibt – die kolonisierende Macht ist nicht länger ein Nationalstaat, sondern die globale Firma. Über kurz oder lang werden wir alle nicht nur Banana Republic-Shirts tragen, sondern auch in Bananenrepubliken leben.“

    aus Slavoj Zizek ‚Ein Plädoyer für die Intoleranz‘, erschienen 1998

    Seelenlos ist dieser regierende Moloch allemal, doch auch eine recht kleine Minderheit. Sie hat noch einen etwas größeren Kreis derer unter sich, die ihm in privilegierter Stellung dienen: Winkeladvokaten, die vor Experten-Kommissionen sprechen, zum Teil Senatoren sind und Unrecht in Gesetze gießen (helfen).
    Schaut euch Detroit dieser Tage an und haltet Zizeks Worte im Hinterkopf. Das, was das Aggregat 10 tun sollte, erledigt dieser Moloch jetzt anders.

  3. derherold sagt:

    Statt nun irgendetwas mangels Kenntnis über „Winkeladvokaten“ oder Detroit zu phantasieren, sollte Sie Zizek fragen, warum die tapfere europäische Linke so schön „inkludiert“ ist.

    Ein BHL kommt nicht aus dem Nichts und mir ist in den vergangenen 15 Jahren kein Linker über den Weg gelaufen, der nicht gerne in einer Bananenrepublik leben möchte.

  4. Brain sagt:

    Ja , das große Kotzen hab ich auch !
    They pretend to reign in what they call a Parliament . But they“re just a bunch of ridiculous jesters . Cause they“re no moore but Puppets of unscrupulous Banksters ( Gangsters ) ! Every German is a Member of that Company , ( in Custody ) . As Personnel it even say“s on their Official ID ! And “ German “ is no Legal Nationality ( Blasphemy ) . No Lagality , ( Tragedy ) ! It“s Trivial , Vitual , REALITY !

  5. gerina sagt:

    Jürgen, Deine Wortwahl ist wieder einmal treffend und auf eine Art auch sehr erfrischend und mutig, nie ´runterziehend, Man erliest aus Deinen Zeilen eine echte Empörung und die Entschlossenheit, den in Deutschland beherrschenden Untertanengeist durchbrechen zu wollen.
    Danke !!
    Das Heft habe ich gestern, wie immer im Kölner Bahnhof gekauft und auch die anderen Beiträge sind überaus wertvoll und bereichernd ! Weiter so!

  6. Y.Jones sagt:

    Schnarrenberger ist doch sowas wie ministerin für datenschutz oder wie heisst ihr amt nochmal. Dann bei der fdp. Da isses selbstverständlich mal ein kritischen ton zu üben. Nur erwähnen braucht man dies nicht, herr elsässer. Schaut doch mal wagenknecht an. Die lehnt das abwerben von südeuropäern nach deutschland ab. Und dass als linkevorsitznde. Das nenn ich erwähnenswert. Zur nächsten geldwerkstatt köñnen sie ja mal schnartenberger einladen. Wetten dass die nichtmal absagt so wie sahra mit einer akzeptablen begründung

  7. Mr Mindcontrol sagt:

    Hirntot sind offenbar auch „Intellektuelle“ wie Alan Posener:

    http://starke-meinungen.de/blog/2013/07/16/edward-snowden-verrater/

    oder ganz aktuell Jan Fleischhauer:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jan-fleischhauer-kritisiert-deutsche-empoerung-ueber-nsa-skandal-a-913060.html

    Schon klar, dass die „Dienste“ so manchen Schreiberling in ihren Reihen haben, was bei diesen beiden Leuten offenbar der Fall ist, aber so plump und offensichtlich solche Propaganda zu verbreiten zeugt doch wirklich von „Hirn-Amputation“!

  8. Kant sagt:

    … mal wieder ein Orginal-JE: „Wer jetzt keine antiamerikanischen Reflexe verspürt, ist hirntot.“ Tolles Editorial – 99% -Zustimmung –

    … und mit Pispers könnte mensch ergänzen: „Mein Antiamerikanismus ist gar nicht oberflächlich“ :

  9. schnehen sagt:

    Der US-Kongress hat gestern eine Vorlage mit einer knappen Mehrheit von 12 Stimmen niedergestimmt, die vorsah, die Überwachungspraxis des NSA zu begrenzen. Sie kam aus der republikanischen Partei. Diejenigen, die dagegen gestimmt haben, kann man eindeutig als lupenreine Faschisten bezeichnen.

    Seit der False Flag 9/11 (des US-Reichstagsbrands), die von den Neocons, der zionistischen Lobby in den USA, der Bush-Familie und Mossad, zusammen mit dem CIA, dem FBI und der Spitze des Pentagon organisiert wurde (die Vorbereitungen liefen bereits Ende der siebziger Jahre an) sind entscheidende Weichenstellungen in Richtung Faschismus in den USA vorgenommen worden. Faschismus= Herrschaft der Banken und Konzerne über den Staat und Verschmelzung mit ihm + Abschaffung der bürgerlich-demokratischen Errungenschaften, sprich US-Verfassung + organisierter Staatsterrorismus wie ihn das FBI und der CIA schon lange praktizieren.

    Der orwellsche Überwachungsstaat, der jetzt offen seine hässliche Fratze zeigt, ist übrigens durch und durch anti-amerikanisch und richtet sich in erster Linie gegen die eigene Bevölkerung, die es zu disziplinieren und in Schach zu halten gilt. Es ist die Angst vor der eigenen, potenziell rebellischen Bevölkerung (die ja auch bewaffnet ist), die die herrschende Elite veranlasst hat, die US-Verfassung zu zerreißen und zu einem Fetzen Papier werden zu lassen und um die Konzern- und Bankendiktatur der Wall Street scheibchenweise einzuführen. Obama ist der Vollstrecker dieser Pläne, den man sich sehr lange schon vor seiner ersten Kandidatur 2008 auserkoren hatte. Man hat sich diesen Farbigen ausgesucht, weil er den Widerstand der Bevölkerung in den USA in der Lage ist einzudämmen. Seit Obamas Amtsantritt ist die Friedensbewegung in den USA praktisch tot.

    Dass es sich um eine terroristische Diktatur handelt, zeigt der Mord an dem 16-jährigen US-Amerikaner, dessen Vater im Jemen im September 2011 von einer Obama-Drohne getötet wurde. Es war noch vor Verabschiedung des NDAA, des National Defense Authorization Act, der die ‚rechtliche‘ Grundlage für die Drohnenpraxis lieferte, der klammheimlich zur Jahreswende 2011/2012 von Obama unterzeichnet wurde. 14 Tage später in jenem September 2011 wurde, ohne dass es diese Verfügung schon gab, der Sohn des ermordeten US-al Qaida-Sympathisanten im Jemen zusammen mit fünf seiner Freunde von einer US-Drohne vor einem Restaurant sitzend ebenfalls getroffen. Der Sprecher des Weißen Hauses rechtfertigte diesen staatsterroristischen Akt an einem minderjährigen Amerikaner damit, dass der Sohn eine ’schlechtes Vorbild‘ (gemeint der Vater) gehabt habe! Sippenhaft pur!

    Der Fall zeigt, dass des Imperium inzwischen klar seine eigene Bevölkerung ins (Drohnen)visier genommen hat. Die Überwachung durch den NSA leistet nur die Vorarbeit dazu. In Florida werden schon Drohnen von der Polizei eingesetzt.

  10. IronCandy sagt:

    Bürgerliche Waschlappen wohin man schaut… es wird sich in Deutschland nie was ändern. Erst der nächste Weltkrieg könnte diesem Schwachfug mal ein Ende setzen.

    Piraten – bürgerlich
    Grüne – bürgerich
    SPD – bürgerlich
    FDP – bürgerlich
    CDU/CSU – bürgerlich
    Linke – bürgerlich infilitiert

    Wie viele Kriege, Dummköpfe im Amt, Betrug oder Geldverbrennung brauchen wir noch?

    Wir akzeptieren im Prinzip alles was die USA sagen, nehmen Sozialchauvinismus praktisch als Teil der Gesellschaft hin und sehen direkt dabei zu wie die Monopole immer größer werden.

    Netze werden zusammengelegt, IT-Riesen verschmelzen, Energieriesen expandieren und Rüstungsmonopole sind quasi notwendig…. aja von den Bankenmonopolen wollen wir gar nicht reden denn die gibs ja gar nicht.

    Japan rüstet auf, Nato und Polen üben für ne russische Invasion, Israel erschießt wen oder was auch immer Sie wollen Verbrecher werden im Kosovo/Nordafrika/Russland/China zu Helden…

    Alles wie im Märchen und echte Bedrohungen wie Sexismus und vermeintliche Intoleranz oder zu euphorische Akzeptanz von was oder wem gegen wen oder was auch immer werden zu dem Dauerbrennerthema schlecht hin.

    Dass witzige und zugleich deprimierende an alle dem ist dass einige wenige Fragen diesen ganzen Quatsch theoretisch zum Einsturz bringen könnten… Aber auf Logik lässt sich der kleinbürgerliche Deutsche nicht ein.

    Vermutlich schafft es wirklich nur ein handfester Korruptionsskandal dieses ganze System mal vernünftig durchzuschütteln, denn alles andere lässt sich moralisch einfach abwischen.

    Aber so etwas wird es nie geben denn die BRD hat vermutlich das beste Korruptionssystem weltweit.

    Nicht nur die zahlreichen UN-Deals die wir nicht Ratifiziert haben auch die erstaunlicherweise nie mit Deutschland assozierte Mafia oder die Geheimdienstnetze…

    Einfachmal kurz überlegen wie oft habt ihr hier das Wort Mafia/Korruption in Verbindung mit Deutschen gehört?

  11. WDK sagt:

    Seit dem Imperium Romanum hat sich nichts geändert. Supermächte, die sich überdehnt haben, laufen Amok, um ihre Macht und Pfrüne mit allen Mitteln zu erhalten.
    Um dann zu kollabieren, oder durch Revolutionen hinweggefegt zu werden.
    Selten verlaufen sie so friedlich/unblutig wie die Revolution der Ostdeutschen gegen Honnecker&Co.

  12. Josh sagt:

    WIE VERBLENDET MUSS MAN EIGENTLICH SEIN????

    Wir haben in Deutschland 10 Millionen Arbeitsplätze zu wenig!

    Es kotzt mich an, daß jedem arbeienden Deutschen wie mir pro Monat 800 EUR Transferleistungen über Steuern abgenommen werden, damit die Familie von Ali in der Türkei krankenversichert ist und Mohammend in Berlin-Neukölln seine vier Ehefrauen und zwölf Kinder durchfüttern kann, arbeitende deutsche Ehepaare sich aber oft nicht mehr als ein Kind leisten können!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  13. derherold sagt:

    Lieber @Y.Jones, vielleicht muß man das erklären.
    Die gute Wagenknecht wird in der ostdeutschen Intelligenz gar nicht für voll genommen … Sie dürfen das gerne anders sehen.

    Es geht nicht um „Abwerbung von Südosteuropäern“, sondern darum, ständig neue Gründe für Masseneinwanderung vorzuzeigen. Deshalb wird auch unisono in der pluralistischen Presse von sog. „Fachkräften“ gesprochen … ohne zu spezifizieren, was damit gemeint sein soll.

    Ich will das nicht zu weit ausführen aber in einer Krise werden selten hochqualifizierte Facharbeiter, Meister oder Ingenieure arbeitslos, sondern die frisch aus Bildungseinrichtungen Kommenden und/oder mit Allzweckausbildungen Versehenen (Mediendesign, Tanztherapie, Telefonisten, Verkäuferinnen, Public Health, Sozialwissenschaften).

    Sie dürfen auch gerne betrachten, daß die „Abgeworbenen“ so fachkräftisch (meine Wortschöpfung) sind, daß sie hierzulande als Hilfsdarbeiter/Packer, als Praktikanten(!) oder nach einem „Studium“ mit Ausbildungsplätzen(!) beschäftigt werden.

    Daß Rosa da ein bißchen rotes Krokodil spielt, ist genauso authentisch, wie Gregor Gs Eintreten für „Umweltstandards in der EU“.

  14. Detlev Wulf sagt:

    Amerika resozialisieren!

    die Diagnose „hirntot“ trifft den Punkt. Der Beitrag ist vielleicht etwas polemischer, als man das von JE gewohnt ist, aber nicht unangemessen, weil ja der Widerstandsfall nach Artikel 20 (4) GG eigentlich lange schon gegeben ist. (Leider wird dort nicht definiert, in welchem Rahmen dieses „Widerstandsrecht“ denn eigentlich ausgeübt werden darf. Mit Wattebäuschchen werfen würde wohl nichts ausrichten und mit Waffengewalt gegen Regierungsmitglieder vorzugehen wäre durch Artikel 20 GG wohl sicher nicht abgedeckt. Es geht hier also darum, einen Weg zu finden, der zwar effektiv, aber dennoch legal ist.

    Ich würde eine Massenklage gegen verantwortliche Regierungsmitglieder für angemessen halten, z.B. wegen möglichen Hochverrat bzw. Vorbereitung einer hochverräterischen Unternehmung, Kriegshetze, Vorbereitung eines Angriffskrieges, Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, Bruch des Fernmeldegeheimisses, Beihilfe zum Mord in 3000 Fällen (wegen Aufrechterhaltung der 9/11-Legende) und allen Untaten gegen die Bürgerrechte, die hiermit begründet werden, Bildung einer Kriminellen Vereinigung zum Zwecke eines gigantischen Raubes an der EU-Bevölkerung im Zusammenhang mit EU und EU-Rettungsschirmen, sowie der Übertragung von Rechten, welche die Deutsche Regierung selbst nie besessen hat, an nicht gewählte EU-Vertreter usw.

    Auch wenn ich kein Verfechter der Todesstrafe bin – nach den (übrigens von den USA gesetzten) Kriterien der Nürnberger Prozesse hätte das vermutlich in vielen Fällen allemal für den Strang gereicht. Aber auch nach rechtsstaatlichen Kriterien sollte das in zahlreichen Fällen für lebenslange Haftstrafen reichen.

    Was nun die NSA und das USA Militär angeht, verhält sich die US-Administration wie ein wilder, verzogener, unausstehlicher Hund. Die brauchen so einen hier, um sie zu resozialisieren:



    (MIt dieser Vorbemerkung wirkt der Beitrag wie Realsatire🙂 ).

    Es gibt zahllose Maßnahmen, welche die deutsche Regierung bzw. die EU ergreifen könnte, um Amerika zu resozialisieren. Und die würden sich genau so auswirken, wie oben im Video.

  15. Y.Jones sagt:

    Derherold: mir ging es darum, dass ein bestimmtes szenorio bei der linken so aussergewöhnlich ist, nämlich gegen einwanderung zu sein, dass man dieses positive lichtblickchen würdigen muss mit anerkennender berichterstattung. Dass es nur um fachkräfte ging spielt keine rolle. Immigration ist der traum aller unternehmer. AG-Verbände und konzerne wegen macht sämtliche AN-Rechte zu beschneiden und löhne zu senken. Kleinunternehmer freuen sich wie konzerne natürlich über neue kundschaft . Und deshalb ist die linke unwählbar solange sie in dieser sache nicht nationaler wird. Ich hoffe dass es eine spaltung gibt. Gysis linke macht weiter minderheitenkult und wagenknechts lager gründet die linksnationaleparteideutschlands. Ja ich weiss, ist mittelfristig undenkbar!

  16. Detlev Wulf sagt:

    Es sind übrigens 3 Videos. Das in der Mitte ist der Link zum 2. Video. (Eigentlich sind es sogar 5 Teile sowie zahlreiche weitere Videos von Cesar Millan. Ich finde den Mann einfach klasse, obwohl ich gar keinen widerborstigen Hund habe. Orwells Handlanger reichen mir. Aber die Vorgehensweise zur Resozialisation ist im Prinzip die gleiche.

  17. Willi Winzig sagt:

    Es gibt in den USA ein Verfassungsinstrument, nämlich Artikel II, Abschnitt 4 der US-Verfassung, die ein Impeachment (Absetzungs-) Verfahren erlaubt, wenn sich der Präsident als unfähig im Amt erweist und oder Gefahr im Verzuge ist, bleibt er weiterhin im Amt. Leider werden aber die Institutionen Kongreß und Senat von der Wall-Street kontrolliert, so daß sich keine Mehrheiten finden, wie man bereits an der Abstimmungsniederlage gegen die NSA beaobachten konnte. Aber das wäre der einzig legale Weg, den „Kaiser Nero“ derzeit als US-Präsident verkleidet, vorzeitig aus dem Amt zu entfernen, bevor er die Welt themonuklear rösten kann.

    Obama wurde mit der Finanzkraft der Hedgefonds eines George Soros aufgebaut und gezielt gegen die eigentliche Favoritin Clinton in Stellung gebracht. Die gekauften Medien machten Clinton sogleich zur „alternden Zicke“, damit sie möglichst schnell unbeliebt wird und den Weg für Obama frei macht. Obwohl sie so viele Stimmen wie kein Kandidat zuvor auf sich vereinigen konnte und alle wichtigen Staaten gewonnen hat, wurde soviel geschoben und getrickst, das sie sich am Ende gezwungen war, am Wahlnominierungstag die Abstimmung per Akklamation anzuerkennen. Denn auch dort war die Stimmauszählung Kopf an Kopf.

    Die Wall-Street wollte auf jeden Fall eines: Mit allen Mitteln verhindern, des jemals wieder ein Clinton ins Weiße Haus einzieht. Obama war ein zuverlässiger Gewährsmann der Krone, der dafür sorgt, das die Interessen der Finanzeliten gewahrt bleiben und der Kurs von Bush ohne „Komplikationen“ fortgesetzt wird. Ob Republikaner oder Demokrat, ist völlig unwichtig geworden, sie stehen bei den selben Kreisen auf der Gehaltsliste. Das Netzwerk der NSA und weiterer Dienste dienen dazu, das System in seinem Bestand zu festigen. Die neue GESTAPO, die neue STASI heißen nun NSA.

    Die USA sind von Korruption und Rechtsbeugung zerfressen. Das ist das Werk der Agenten der Britischen Krone, zu der Obama auch beste Kontakte pflegt (man denke nur an den feierlich-herzlichen Staatsbesuch Obamas bei der USA-Hasserin Queen Elizabeth in deren Buckingham-Bau, kein wirklich patriotischer US-Präsident hätte sich das gegeben…). Kontaktbotschafter ist übrigens Tony Blair, der auch Obamas letzter Wahlkampfberater war. Obama ist der Laufbursche des britischen Finanzadels, der sich kurz vor seinem Ziel sieht, seine (noch) abtrünnige Ex-Kolonie wieder versönlich in seine Arme zu nehmen und sie dabei so zu zerdrücken, das sie wieder abhängig wird, wie vor 1776 und sich nie wieder gegen seinen Herren erhebt…

    Man kann auf die USA schimpfen, sollte aber nicht vergessen, das hinter allem Ungemach das neu auferstandene British Empire steht, welches diesmal eine globale Finanzmacht ist, und damit alle Staaten noch weit mehr in Schach halten kann, als mit einer Kriegsflotte. Für diese Aufgabe sind die in Abhängigkeit gebrachten USA zuständig. Der Finanzadel denkt, der Ami lenkt. Auch als „Amerikanisch-Britische Sonderbeziehung“ bekannt.

    Bei den Neocons der Bush-Ära war/ist man übrigens voll überzeugt, das das Römische Imperium ein ideales Vorbild für die USA ist, daran richtet sich logischer Weise auch deren Politik aus.

  18. Detlev Wulf sagt:

    Daß zahlreiche Politikern wohl mutmaßlich „nicht mehr alle beisammen haben“, ist ja kaum zu bestreiten. Die wissenschaftlich korrektere Bezeichnung wäre übrigens „partiell hirntot“. Die Hirnforschung spricht von „functional holes“, wenn Teile des Gehirns – beispielsweise durch Mißbrauch von Drogen oder Alkohol -ausgefallen sind.

    Das sieht dann nämlich SO aus:

    Das betrifft oft jene Teile des Gehirns, die z.B. für Mitgefühl etc. verantwortlich sind. Um alle Gehirnbereiche zu entwickeln und zu möglichst kohärenter Funktion zu bringen sei die Transzendentale Meditation nach Maharishi Mahesh Yogi empfohlen.

  19. schnehen sagt:

    Ich halte nichts von Diagnosen wie ‚hirntot‘ usw. Diese Leute sind keineswegs hirntot, sondern sehen einfach nur ihre eigenen Interessen, die eng mit denen der US-Elite verbunden sind. Sie wissen ganz genau, dass wenn sie sich jetzt mit Kritik in die Öffentlichkeit wagen würden, dies das Ende ihrer Karriere bedeuten könnte. Und da geht man besonders in einem Wahljahr kein Risiko ein.

    Was hier fehlt ist eine Analyse der engen Beziehungen zwischen der deutschen Politikerelite und den Kaderschmieden in den USA. Wir wissen doch, wie sie es mit Merkel gemacht haben: Jahrelang stand ein Jeffrey Gedmin (kam aus dem zionistischen American Enterprise Institute, dem wichtigsten Think Tank der USA) hinter ihr und hat aufgepasst, dass sie alles richtig gemacht hat. Es gibt viele, die in der Atlantikbrücke sind und dort engen Kontakt zur US-Elite pflegen. Dann gibt es das Aspen-Institut – kurz eine Fülle von transatlantischen Einrichtungen, die gewährleisten, dass die deutsche Politikerkaste nicht querschießt. Wenn Politiker in einem solchen Fall ihren Mund halten, sammeln sie Punkte für ihre weitere Karriere und werden medial zuvorkommend behandelt.

    Dass die Linke inzwischen genauso eingebunden und ‚embedded‘ ist wie brave Journalisten, darf angenommen werden. Es zeigt den moralischen Verfall dieser Partei.

    Wer jetzt seinen Mund aufmacht, kann damit rechnen bald von den Medien einen Skandal an den Hals zu bekommen. Man lässt ein wenig Zeit verstreichen, und plötzlich gibt es einen neuen Fall Brüderle, nur diesmal vielleicht für eine Frau.

    Dieses System der engen Verflechtungen muss im Detail offengelegt werden, um zu verstehen, weshalb unsere Politiker so handeln wie sie handeln und dieses System gilt es zu entlarven und an den Pranger zu stellen. Rundumschläge und Hirntot-Diagnosen helfen nicht weiter.

    Lesetipp:

    Thierry Meyssan, voltairenet.org, über die Karriere von Frau Merkel, 2007. Sehr lesenswert.

  20. ue sagt:

    Die August-Ausgabe von Compact ist gut.
    Sie trifft die Stimmung dieser Tage. Wirklich gelungen.

    Der Verriss des EKD-Papiers fällt milde aus, Kategorie „kritische Würdigung“ innerhalb protestantischer Denkmuster. Faktisch steht mit dem EKD-Papier für Katholiken und Orthodoxe die Aufforderung im Raum, die Ökumene aufzukündigen. Das genau ist die Voraussetzung dafür, dass unser Land sich auf seine kulturellen Grundlagen zurückbesinnen kann. Ohne Aufkündigung der political correctness — und das ist im kulturell-religiösen Bereich die Ökumene – gibt es keine eigene Perspektive und Identität für unser Land.
    Das Konzept Reformation – nationale Staatskirche und Ethikkonsens – ist an das Ende seiner Geschichte angelangt, weil es für die Zeit der Globalisierung keine oder inadäquate Lösungsmuster bietet. Das EKD-Papier ist die Selbstabschaffung unserer Kultur, indem sie die Familie zerstört, um so die Weitergabe von Tradition, Lebensmustern und Bildungsethos durch die Generationen auszuhebeln. Nicht die NSA ist gefährlich, wohl aber die EKD.

  21. JVG sagt:

    Gibt es einen Bundestagsabgeordneten der sich so strikt wie Rand Paul dafür einsetzen würde, daß Deutsche nicht von Drohnen einfach so beim Kaffee eliminiert werden?

    Der gesamte Filibuster:

  22. JVG sagt:

    Und dann habe ich noch ein ganz heißes Teil, mit dem man unbedingt „unsere“ Politiker konfrontieren sollte, insbesondere auch die Linken.

    Und die Hirntoten werden von diesen Psychopathen am Nasenring durch die Manege gezogen.

  23. Loewe sagt:

    Was John Kornblum am 19.7. in der WELT schrieb, sollte nicht untergehen:
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article118169594/Wann-werden-die-Deutschen-endlich-erwachsen.html
    Wirklich eine Frechheit.
    Wir sollten ihn fragen, warum dann die USA 9/11 nicht verhindern konnten? Immer dann, wenn Anschläge ihnen nutzen, fallen alle Sicherheitssysteme gleichzeitig aus. Glauben sie eigentlich, die ganze Welt ist blöd?

  24. Loewe sagt:

    Das amerikansiche Justizministerium verspricht Russland, dass Snowden weder gefoltert würde noch ihm die Todesstrafe drohe. Wie kann das sein? Ist Justiz in USA nicht föderal? Könnten die Geschworenen nicht zum Urteil der Todesstrafe kommen oder würde er gar keinen rechtsstaatlichen Prozess bekommen? Wer könnte in diesem Fall kontrollieren, ob er nicht gefoltert würde? Lebenslang in US-Gefängnissen ist mehr als Folter und Todesstrafe. Das wäre jeden Tag Folter und Todesstrafe. Deshalb sind sie ja auch so besonders perfide, zum Tode verurteilte oft noch Jahrzehnte zu quälen.

    Ich sah kürzlich einen Beitrag, dass sie in Hochsicherheitsgefängnissen in der Männerabteilung bewußt Frauen als Wärterinnen einsetzen, die diesen Job machen, weil sie gute Versicherung bekommen. Das kann jede werden, die sich einer 6-monatigen Schulung unterzieht und abgebrüht genug ist, – vielleicht auch aus Not – so eine beschissenen, auf Demütigung ausgerichteten Job zu machen. Auch für Guantánnamo haben sich reichlich Amerikaner gerunden, die Lust daran haben, Sadisten zu sein.

  25. hotteki sagt:

    @rubo
    Man muss schon tief drin stecken, in dem egoistischen, kapitalistischem Sumpf um den Geldbeutel über das Gewissen zu stellen. Das ist alles andere, als menschlich verständlich.
    Allenfalls für gehirnmanipulierte, UNmenschliche Befehlsempfänger.
    Wenn wir aus Snowden einen Verräter machen, haben sie uns da, wo sie uns hin haben wollen, nämlich das Krieg gleich Friede ist, Demokratie gleich Diktatur, die Worte ihren Sinn verlieren.

  26. hotteki sagt:

    @schnehen
    sie schreiben:
    „Ich halte nichts von Diagnosen wie ‘hirntot’ usw. Diese Leute sind keineswegs hirntot, sondern sehen einfach nur ihre eigenen Interessen, die eng mit denen der US-Elite verbunden sind. Sie wissen ganz genau, dass wenn sie sich jetzt mit Kritik in die Öffentlichkeit wagen würden, dies das Ende ihrer Karriere bedeuten könnte. Und da geht man besonders in einem Wahljahr kein Risiko ein.“

    Sie sehen „nur“ ihre eigenen Interessen, gehen „kein Risiko“ ein. Letztendlich gehen diese korrupten Arschlöcher über Leichen, die Snowden verhindern will. Wir hängen doch ethisch schon unter der Grasnarbe, weil wir nicht mehr zur Empathie fähig sind. Die verblutenden Kinder sind ja weit weg und nicht vor unserer Haustür. Wenn wir nicht bereit sind, ein Stück Egoismus gegen Altruismus einzutauschen, rein materiell, nicht bereit sind auf die Öleroberungskriege zu verzichten, werden diese Vollidioten, die jetzt die Welt regieren, auch uns völlig zu geistigen und körperlichen Sklaven degradieren, sofern sie uns Leben lassen. Und das wäre dann ja auch folgerichtig, denn wir haben ihr Handeln ja akzeptiert und „Verständnis“ gezeigt.

  27. Michael sagt:

    @JVG

    Barbara Lerner Spectre: „Ich denke, es gibt ein Wiederemporkommen des Antisemitismus, weil Europa an diesem Punkt in der Zeit noch nicht gelernt hat, multikulturell zu sein, Und ich denke, wir werden teilhaben an den Geburtswehen dieser Transformation, die stattfinden muß. Europa wird nicht als die monolithischen Gesellschaften bleiben, die sie einmal waren im letzten Jahrhundert. Juden werden im Zentrum des Geschehens sein. Es ist eine ungeheure Transformation, die Europa machen muß. Sie gehen jetzt in den multikulturellen Zustand über und man wird es den Juden übelnehmen wegen unserer führenden Rolle. Aber ohne diese führende Rolle und ohne diese Transformation wird Europa nicht überleben.“

  28. JVG sagt:

    @Loewe – wenn Deutschland erwachsen wird, schicken wir solche ekelhaften Typen wie Kornblum erstmal nach Hause. Immer wenn ich von dem was lese oder höre: Arroganz pur. Der hält sich wohl für auserwählt.

  29. 006 sagt:

    In naher Zukunft ….

    http://www.eisenblatt.net/?p=17881

    …. aber leider in einer weit, weit entfernten Galaxis …

  30. Danke, Jürgen Elsässer für diesen scharfen, aber total richtigen Beitrag. Die Dinge müssen offen benannt werden, die Völker dieser Welt müssen sich gegen jede Unterdrückung und Manipulation verteidigen.

  31. Mar Tin sagt:

    derherold: Ein Blick auf die Lister der bei ‚Starke Meinung‘ schreibenden Autoren sagt schon alles. Die und deren Helfershelfer schreiben auch die Wikipedia so, wie es ihnen beliebt. Diesen etwas größeren Kreis derer, die dem Moloch in privilegierter Stellung dienen, hats hier auch, alles ableger deerselben Bande. Was weist du von den USA? Weist du, daß mit absolut an den Haaren herbei gezogenen Argumenten für größere Gruppen, insbesondere Arme und Gringverdiener, die Anrufung der Gerichte verboten werden soll? In der Washington Post heißt öfter, weil es Fälle gab, wo Fanclubs eines Musikers etc., verklagt wurden, weil jemand keine Geburtstagsgrußkarte erhalten hat, müsse die Inanspruchnahme der Gerichte generell einem größeren Personenkreis untersagt werden, statt daß man einfach geistig Minderbemittelten dasselbe versagt.
    Y.Jones: Sie mal nach unter welchen Bedingungen 1-2 bei der Linken gegen Einwanderung sind! Die Wahlen zum Bundestag stehen vor der Tür. Das ist wie die Walversprechen von Käptn Blaubär. Ein Versprechen, daß man einem Wal gegeben hat, muß man nicht einhalten. Hilary Clinton ist genau so ein zuverlässiges Werkzeug für die Hochfinanz wie Obama auch. Egal, ob bei ihrem Wahlantritt ein bißchen getrickst wurde oder nicht. Was sie als Außenministerin so von sich gibt, Drohungen gegen Iran und Syrien etwa, sagt alles.

  32. Mar Tin sagt:

    006: Auf eisenblatt stehen oft so komische, gewagte Sachen bis hin zu quasi öffentlich ausgetragenen Privatfeden, daß ich mich schämen würde, darauf zu verweisen.😉 Diejenigen, die von den Schlapphüten als V-Männer und -Frauen eingesetzt werden, sind oftmals psychisch labil, Opfer von Psychopharmaka, daß man auch wenig Licht in dunkle Kapitel bringt, wenn man einen R.K. allein zu Vorwürfen gegen sich sprechen läßt, ohne zwecks Abgleich Akteneinsicht zu bekommen. http://www.youtube.com/watch?v=Fa4nuM-tFHo Gute Unterhaltung. Lehnt euch entspannt zurück.

  33. schnehen sagt:

    @hotteki

    Sie schreiben von Vollidioten, die uns alle versklaven wollen.

    Wenn es Vollidioten wären, wären sie dazu nicht in der Lage. Mit Vollidioten hat man leichtes Spiel, aber leider sind es Leute, die systematisch und unter Nutzung wissenschaftlicher Erkenntnisse (z. B. die der Massenpsychologie) die Menschen geistig verklaven. Die Methoden müssen analysiert werden. Mit Wut im Bauch kann man das System nicht durchschauen. Man muss den Kopf benutzen, und das haben uns die Meinungsmacher gründlich abgewöhnt.

    Jeffrey Grupp analysiert in ‚The Telescreen, An Empirical And Philosophical Study of the Destruction of Consciousness in America‘, 2009) einige Methoden der Massenmanipulation.

    Hier einige seiner Ergebnisse, die ich durch meine eigenen Gedanken ergänzt habe:

    1. Unterschlagung von wichtigen Details bei der Vermittlung von sog. Informationen. Das Abgewöhnen von Nachfragen und Hinterfragen.

    2. Nutzung von sog. Prominenten, von Menschen mit ‚Autorität‘ und TV-Persönlichkeiten, von Unterhaltungs-Shows…, um verzerrte und falsche Sichtweisen locker und unterhaltsam zu vermitteln und ins Unterbewusstsein einsickern zu lassen.

    3. Verzerrung der Realität und Schaffung einer TV-oder virtuellen Realität, einer künstlichen Wirklichkeit, die man für die eigentliche Realität halten soll.

    4. Vermittlung völlig nebensächlicher ’stories‘, um abzulenken (‚mass distraction‘).

    5. Heranziehung sog. Experten, denen die Menschen vertrauen sollen, um Unwahrheiten glaubhaft und ‚wissenschaftlich untermauert‘ zu verbreiten.

    6. Etikettierungen und Nutzung von Stereotypen, um eine rationale Diskussionen zu vermeiden; Runtermachen und Beschimpfen von Skeptikern, die nicht gleich alles glauben (‚Verschwörungstheoretiker‘).

    7. Gezielte Weglassung, also Nichtinformation.

    8. Reizüberflutung mit immer neuen Eindrücken, um das Gehirn abzuschalten und nicht zur Ruhe kommen zu lassen; keine Zeit zur Verarbeitung von Informationen lassen.

    9. Permanente Wiederholung von Lügen, wobei man darauf spekuliert, dass ganz große Lügen am ehesten geglaubt werden, weil der Mensch dazu neigt, oft im Kleinen zu lügen, nicht aber im Großen.

    10. Massenhypnose. Lenken der Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Punkt und Desensibilisierung für Verbrechen an Menschen, die nicht zu unserem Kulturkreis gehören; Rassismus; usw.

    Die Menschen werden seit Jahrzehnten durch die Mainstreammedien einer gewollten, gezielten, bewusst herbeigeführten Gehirnwäsche ausgesetzt. Wir alle sind davon betroffen.

    ‚Hirntot‘ sind nicht nur unsere Politiker allein, sondern die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung. Niemand ist ganz frei davon, auch ich nicht, auch Sie nicht. Niemand soll sich einbilden, dass er alle Methoden der Massenmanipulation durchschaut und völlig frei ist. An seiner eigenen Freiheit muss man hart arbeiten. Tut man dies nicht, bleibt man Sklave.

    Das Entscheidende: Den Fernseher ausrangieren, die psychische Abhängigkeit davon und von den anderen Mainstreammedien beenden. Das sagt sich so leicht, weil die meisten völlig süchtig auf die Sendungen sind, ist aber ein Muss, um den Kopf frei zu bekommen. Entscheidend ist die Wiedergewinnung des eigenen Selbst, echter Emotionen, echter Erkenntnisse, Erlebnisse, sich Zeit für die Familie, für sich selbst, für die Natur, für Lesestoff nehmen, lernen, rational und nüchtern zu denken und überlegt und entschlossen zu handeln.

    Mir ist bewusst, dass wenn ich dies schreibe, dies nicht besonders gut ankommt bei vielen, weil es einfacher ist, Wut rauszulassen und zu schimpfen, womit man sofort Zustimmung erzielen kann.

    Dennoch gehe ich ganz bewusst diesen Weg.

  34. nowa24 sagt:

    Danke für die Bestätigung einiger selbst bereits so oder ähnlich erkannter Dinge, auch wenn mir nicht wirklich gefällt, einiges bestätigt zu sehen. Viel lieber hätte ich mich geirrt…

    Zu Hollywood muss man jedoch anmerken, dass es in vielen Filmprojekten durchaus versteckte Warnungen gibt, die dem aufmerksamen Zuschauer dann nicht verborgen bleiben, wenn er sich selbst bereits in jener Richtung umgeschaut hat. Wie „seinerzeit“ in der DDR-Kunst versteckte Andeutungen üblich waren, gibt es auch in den USA durchaus wache Geister, die Dinge sehen und erkennen können. Das macht Mut!

  35. Wahr-Sager sagt:

    @Kant:

    Wieder mal ein klasse Auftritt von Volker Pispers. Der Mann ist ein echt guter Kabarettist!

  36. “Wir werden von Hirntoten regiert”
    Wir werden von Demagogen, Zwangsneurotikern und Soziopathen regiert. Und wir lassen es zu, akzeptieren und begrüßen es sogar, weil wir es (unbewußt) als rechtmäßige Strafe für die uns zugewiesene Schuld ansehen, die wir verinnerlicht haben.

    Hier gilt es anzusetzen. Indem wir nämlich diese Schuld beiseite stellen, wenn wir sie schon nicht zurückweisen können oder wollen.

    Wenn wir aber versuchen, sie hinter uns zu bringen, wird sie uns von hinten verfolgen. Das ist die psychologische Infamie und Perfidie der BRD-Geschichtspolitik, die uns aufgezwungen wurde.

    Was wir aber nicht mehr als wahr nehmen können, weil wir durch stete Wiederholung und allgegenwärtige Indoktrination meinen, daß es unsere eigenen Gedanken wären, die man uns zu denken zwingt.

    Es sind aber fremde Gedanken und sie sind falsch – In jeder Hinsicht.

  37. JVG sagt:

    @Michael, danke für die Übersetzung des esrten von mir geposteten Videos ins Deutsche, kann natürlich nicht jeder Englisch verstehen.

    @JE – durch das Löschen dieses Videos (weil es ja jetzt bei Michael übersetzt steht) ist allerdings meine Aussage mit den beiden Seiten der Medaille verändert. Schade.

  38. JVG sagt:

    @schnehen 13:36 – 100 % Zustimmung! Und leider ist es noch viel schlimmer. Die digitales TV „genießen“ sind verloren. Und sicher stehen W-Lan, Mobiltelefone, diverse andere Wellen in nichts nach. Auch die geplanten (und in Schweden schon normalen) SmartMeters werden ihren Teil beitragen.

    Text geht ein bisschen schnell, empfehle Pause-Taste für´s Lesen. Auch wieder in Englisch.

  39. hotteki sagt:

    @schnehen
    Ich schätze ja Ihre überlegten Kommentare,
    Sie hatten mir nur in diesem, von mir kritisierten Kommentar zu viel Verständnis für die US-Elite „Gläubigen“ gezeigt.
    Gerade zur Zeit, kurz vor dem Finanzcrash, (sie werden ihn nicht ewig hinauszögern können), ist es wichtig, klare Kante
    zu zeigen.
    Das mit den „Vollidioten“ sollte nur deutlich machen, dass man
    alles erklären kann, (ich „leide“ auch darunter), dass aber Sozio- oder Psychopathen aufgrund ihrer Empathieunfähigkeit nicht unser Maßstab sein können oder sein sollten. Emotionsloses, egozentrisches Denken ist mitfühlendem, eben deshalb auch zornigem, manchmal auch wütigem Denken, immer überlegen. Deshalb: Nur rationales Denken ist hier nicht angemessen, da können wir nur verlieren.
    Ich habe auch „Psychologie der Massen“ von Gustave Le Bon gelesen. Ken FM macht, wie auch Jasinna, viel zu dem Thema.

    Ich bin nicht in Gefahr, aus Wut meinen Kopf zu verlieren. Wie gesagt, eher in Gefahr, immer alles menschliche Verhalten „zu verstehen“, (als empathischer Versuch), Nachsicht zu üben. Bei den Opfern dieses Systems werde ich das auch weiter tun, bei den „Zinsempfängern“ bin ich nicht mehr bereit dazu. (Denn sie wissen, was sie tun).
    Andreas Popp sieht die Milliardäre auch im „Gefängnis“, hinter Mauern und Stacheldraht, ähnlich wie die Slumbewohner in Sao Paulo, auf der anderen Straßenseite.
    Ich sehe das nicht so. Sollte es da keine qualitativen Unterschiede geben, könnten sie ihre Wohnverhältnisse ja mal tauschen, wer würde das wohl nicht tun?
    Als ich jung war, habe ich auch gedacht: „Wer glaubt denn dieser Werbung, wie doof muss man sein…“, bis man entdeckt, dass man selber auch nicht frei davon ist. Dass ist, glaube ich, eine Erkenntnis die mit den Jahren deutlicher wird.
    Das mit dem „Fernseher rausschmeißen“ habe ich schon oft gehört. Kurze Zeit später hat der Vortragende dann oft eine Fernsehsendung als Beispiel oder Ergänzung angeführt.
    Ich kann das Ding schon deshalb nicht ‚rausschmeißen, weil ich mir die Fußball-Bundesliga angucken muss. Oder will.
    Halte das auch für übertrieben, wenn man das gesehene einordnen kann.
    Sie schreiben:

    „Mir ist bewusst, dass wenn ich dies schreibe, dies nicht besonders gut ankommt bei vielen, weil es einfacher ist, Wut rauszulassen und zu schimpfen, womit man sofort Zustimmung erzielen kann.

    Dennoch gehe ich ganz bewusst diesen Weg.“

    Ohne Emotionen ist der Umschwung (Revolution?) nicht zu schaffen, er, bzw. sie, darf nur nicht Kopflos sein.
    (Also ohne Guillotine (Fallbeil))
    LG
    hotteki

  40. hotteki sagt:

    @J.Bullinger
    „In jeder Hinsicht“, sind diese Gedanken nicht falsch. Es gab die braune Zeit. Dass die jahrzehntelangen internationalen Schuldzuweisungen, bis zum heutigen Tag nicht angemessen sind, der Begriff „Antisemit“ als psychologische Waffe genutzt wird, ist natürlich völlig übertrieben, ist aufzuzeigen und zu verurteilen.
    Das richtig einzuordnen, ist allgemein für die große Masse, umfassend allerdings nicht möglich. Wie sagte noch Napoleon: „Der Deutsche ist der beste Untertan der Welt.“ Herzlichen Glückwunsch!
    Der Holocaust, als Begriff!!! und verstärkte Schuldzuweisung, ist eine Hollywood-Erfindung, welche uns die Grenzen für jeden, wie auch immer gearteten Machtanspruch, zB. Souveränität, aufzeigen sollte.
    Ich vermute, kein Land der Welt hätte sich eine Lohnpolitik, wie die von Schröder, mit der Ausbreitung der Leiharbeiter und des Niedriglohnsektors gefallen lassen.
    Durch Exportüberschüsse, welche die Importdefizit-Länder wie Griechenland nie zurückzahlen können und werden, sind die Produktivkräfte in Deutschland richtig verarscht worden.
    Sie bezahlen über Steuern und Niedriglöhne die Exportüberschüsse der internationalen, in Deutschland ansässigen Konzerne. Hätte man ihnen anständige Löhne gezahlt, hätten sie viele exportierten Güter, (wenn auch nicht die verschenkten U-Boote an Israel), selber kaufen können.
    Aber ich schweife ab.
    Für die Nachgeborenen ist eine Schuldzuweisung, von wem auch immer, nicht hinnehmbar. Sippenhaft darf es nicht geben.
    Selbstbewusstes, autarkes Denken erwächst in der Regel aus dem Widerstand gegen nicht akzeptierte Willkürherrschaft. Was aber, wenn das deutsche Volk mit ihrer Schuld schlafen geht? Wie gestern und heute? Dann, gute Nacht!

  41. hotteki sagt:

    @Wahr-Sager
    „Wieder mal ein klasse Auftritt von Volker Pispers. Der Mann ist ein echt guter Kabarettist!“

    Ist er, keine Frage. Doch seine Grenze liegt, wie bei vielen anderen Kabarettisten auch, bei 9/11.
    Da hört der Humor auf.
    Warum eigentlich?
    Dass das Gebäude Nr.7, 175 Meter hoch, 47 Stockwerke, durch zwei Feuer, im 20. und 42 Stock eingestürzt ist, gleichmäßig in 7 Sekunden, ist doch ein Knaller?!!?
    Warum traut sich das keiner??
    Weil es mit einem Auftrittsverbot im TV einher geht?
    Warum lassen wir das zu?

  42. schnehen sagt:

    @JVG

    Sie nutzen alle technischen Möglichkeiten, um die Kontrolle über die Menschen, die sie zutiefst fürchten, noch perfekter zu gestalten. Sie wollen uns wie Roboter steuern, fernsteuern können, und sie entwickeln diese Möglichkeiten gezielt und beharrlich weiter. Der Grund: Ihre Angst und ihre Verunsicherung. Angst vor Aufständen gegen die Bankster und ihren Terrorstaat, der ihnen dient, den sie sich vollständig, auch bei uns übrigens, hörig gemacht haben. Merkel & Co. ist ihnen vollständig hörig. Daran kann es keinen Zweifel geben. Sie ist eine bloße Marionette, eine Puppe der Rockefeller, der Kissinger, von Brzezinski und der FED-Banken und ihrer Geheimdienste, die inzwischen einen Staat im Staate darstellen.

    Auch das Großereignis 9/11 war ein Instrument für Mind Control. Es war eine Aktion der psychologischen Kriegführung. Wenn man bedenkt, dass selbst große Geister wie Noam Chomsky, der über hundert Bücher geschrieben hat, noch immer nicht durchschaut haben oder nicht durchschauen wollen, dass es ein selbstinszeniertes Ereignis zur Führung von endlosen Kriegen und zur Einführung des faschistischen Sicherheitsstaates war, wird einem klar, wie effektiv die Mittel von Mind Control durch solche selbst produzierten Schockereignisse sind. Die Menschen werden traumatisiert, infantilisiert und begeben sich in diesem Zustand der Hilflosigkeit und Desorientierung an die Seite und unter den Schutz von Big Brother, der großen Vaterfigur, ganz egal wie intelligent sie sind. Die psychische Traumatisierung schaltet das Denken, aber auch das Bestreben aus, einer Sache selbstständig und rational auf den Grund zu gehen.

    Dass am Wochenende in fast vierzig Städten Menschen gegen Prism, für Snowden und damit auch gegen Mind Control demonstriert haben, ist ein hoffnungsvolles Zeichen. Es zeigt, dass wir Deutschen doch noch nicht vollständig kontrollierbar und formbar sind, dass da noch Widerstandskräfte vorhanden sind. Hierauf gilt es aufzubauen.

    Danke für das Video. Da viele es nicht verstehen werden, habe ich eine Bitte: Kannst du mal in deinen eigenen Worten das Wichtigste hier zusammenfassen? Ich bin allerdings ein bisschen skeptisch.

    Dir ein schönes Wochenende!

  43. JVG sagt: Juli 27, 2013 um 23:04

    @schnehen 13:36 – 100 % Zustimmung! Und leider ist es noch viel schlimmer. Die digitales TV “genießen” sind verloren.

    Die anderen auch. Aber – und das haben die Spin-Doctoren nicht auf der Rechung – wir können lernen, zwischen eigenen und fremden Gedanken zu unterscheiden.

    Wenn wir es gelernt haben, können wir die fremden Gedanken zurückweisen. Sie vergehen dann wieder, wenn sie nicht reproduziert werden.

    Solange wie wir das aber noch nicht können, ist es schwieriger. Denn, wenn wir versehentlich eigene Gedanken zurückweisen, werden wir krank, sehr krank sogar.

    Wir können aber auch als Schüler bestimmen, welche Gedanken wir denken. Wir können den fremden Gedanken hereinlassen und wertfrei beobachten, ohne ihn zu bewegen. Dann verliert er sehr schnell seine Kraft. Denn er hat keine eigene, er lebt bei uns nur von der Energie, die wir ihm zuführen. So ähnlich wie ein Haustier: Wenn wir es nicht füttern, muß es verhungern, weil es keine Nahrung erhält.

    Mit anderen Metaphern: Das Gehirn ist nur ein Werkzeug des Geistes. Und wir müssen anderen unser Werkzeug nicht überlassen, wenn wir das nicht wollen. Nichts und niemand kann uns dazu zwingen.

  44. Ähh, noch was: Das ist die zentrale Aufgabe, vor der wir stehen, im Weltprozeß, heute. Das ist der entscheidende Punkt, wo wir uns bewähren oder scheitern.

    Wir sind dazu aufgerufen, unserer Möglichkeit nach. Denn nirgendwo sonst kann die Induktion mit fremden Gedanken so leicht erkannt werden, wie bei den Deutschen.

  45. Es gibt ein Licht in uns, das mit den Augen dieser Welt nicht gesehen werden kann, weil es nicht von dieser Welt ist.

    Und doch können wir es in der Welt sehen, weil es hier durch den Deutschen Geist repräsentiert ist.

    Wenn wir also unser kleines Licht leuchten lassen wollen, in dieser dunklen Welt, dann heißt das für uns, den Deutschen Geist der Hingabe, Liebe und Verehrung würdig zu vertreten und vor Mißbrauch zu schützen.

    Und wenn wir das tun, werden wir solche Spinner, daß unser Spin von den Doctores dieser Welt nicht mehr beinflußt werden kann. Denn wir sind dann zu Hause angekommen und haben das Hausrecht auf unserere Seite.

  46. me. sagt:

    „Hirntot“ sind (besonders die US-Amerikanischen Politiker) nicht.
    Aber mit einem bewußt einseitig ausgebildet Hirn, ausgebildet zu ihrem eigenen Vorteils und Karriere willen, zu einem reinen Organ der Nützlichkeit. Sowas wie ein Hammer oder ein Brecheisen oder ein Dosenöffner.

    Alles was sie (bis auf wenige Aussnahmen) dem Volk in der Causa Snowdon wieder zu verstehen geben ist:
    We’re the government – and you’re not!

  47. mark2323 sagt:

    Hat dies auf mark2323 rebloggt und kommentierte:
    Die Gründe, warum „STOP WATCHING US“ gestern so wichtig war.

    Treffender Beitrag von J. Elsässer/Compact mal wieder.

  48. hotteki sagt: Juli 28, 2013 um 01:40

    Der Holocaust, als Begriff!!! und verstärkte Schuldzuweisung, ist eine Hollywood-Erfindung, …

    Nein, es ist ein alttestamentarischer Begriff und ich kann das beweisen:

    Vulgata, Genesis 22

    1 Quae postquam gesta sunt, tentavit Deus Abraham et dixit ad eum: “Abraham”. Ille respondit: “Adsum”.
    2 Ait: “Tolle filium tuum unigenitum, quem diligis, Isaac et vade in terram Moria; atque offer eum ibi in holocaustum super unum montium, quem monstravero tibi”.

    Jahwe versuchte Abraham und befahl ihm, den Isaac [= das Volk Israel] im Holocaust zu opfern.

    Später, als Jahwe bemerkte, daß Abraham tatsächlich gewillt war, den Befehl zu befolgen, hob er ihn auf und schickte ihm den Aries, der dann an Stelle des Isaac geopfert wurde.

    Auch das steht wörtlich und ohne jeden Zweifel so in der Genesis. Ich bin nur zu faul zum Abschreiben.

    Man muß halt ein wenig Latein können. Denn hier hat Luther Schiß vor der eigenen Courage bekommen und die brisanten Stellen in der deutschen Übersetzung geglättet und entschärft.

  49. schnehen sagt: Juli 28, 2013 um 06:47

    … Merkel & Co. ist ihnen vollständig hörig. Daran kann es keinen Zweifel geben. Sie ist eine bloße Marionette, eine Puppe der Rockefeller, der Kissinger, von Brzezinski und der FED-Banken und ihrer Geheimdienste, die inzwischen einen Staat im Staate darstellen.

  50. Stepher sagt:

    IronCandy sagt: Juli 26, 2013 um 14:18 Bürgerliche Waschlappen wohin man schaut…

    …wenn wir arbeitenden und steuerzahlenden Bürger tatsächlich Waschlappen wären, hättet ihr besch…eidenen Alternativen nichts zum leben. Wie komme ich dazu, mich von dir auf eine Stufe mit den erbärmlichsten Arbeitsscheuen setzen zu lassen. Seit 44 Jahren halte ich meine Knochen hin, werde von den Schmarotzern um meine Rente beschissen; um mir am Ende noch so was sagen zu lassen müssen. Was kommt noch?
    In ein paar Jahren werden derart viele Studierte diese Gesellschaft prägen, daß kaum noch einer in der Lage ist, den Stein, das Eisen oder den Boden zu bearbeiten, will sagen: Es ist keiner mehr in der Lage einen Nagel in die Wand zu schlagen. In spätestens 5 Jahren (so wird uns auf jeder Fahrerschulung erklärt) gibt es keinen Transport mehr, weil es keine LKW- Fahrer mehr gibt. Dann werden Leute wie du, an uns „Waschlappen“ zurückdenken.
    Gruß Stepher

  51. Hingeschaut 5% Club sagt:

    Naja,das mit den Hirntoten in der Regierung ist sauber erkannt,Kompliment dafür.
    Echt guter Beitrag,leider beleuchtet er einen nicht unwesentlichen Umstand recht wenig.

    Zu hirntoten Dauer-Regierungen am Stück,bedarf es eine nicht ganz unerhebliche Zahl von volltoten Wahltrotteln.

    Nur leider muss man auch dazu sagen das diese Hirntoten in der Regierung noch von zahlenmässig überagenden bereits hirnverwesten bundesrepublikansichen I-Phone-Zombies übertroffen werden.
    Nich zu verwechseln mit den Zombies infolge von Woodoo-Ritualen,diese Zustände sind nicht freiwilliger Natur.

    Was in dieser,wie in allen BRD-regierungen Hirntot ist,ist in der breiten Masse der BRD-Realität zumindest mindestens stehenden Fusses,bereits vollends verfault.
    In der Mehrzahl demnach eine wandelnde verweste schwabelige Masse die nur noch von Markenklamotten in Form gehalten,und mittels edelsten Parfüms und Kosmetika in Sachen eigenen Fäulnisgeruch übertüncht wird.

    Eigentlich ist es mehr als verwunderlich das offenkundig mancher Bunzel angesichts des eigenen fortgeschrittenen Verwesungstadiums,überhaupt noch in der Lage ist,den Regierenden einen Hirntot attestieren zu können bzw. zu wollen.

    Wer hier im Blog z.B. nur einen oder zwei Beiträge zuvor eben noch die Piraten-partei,als echte Alternative erkennen wollte,dem muss angesichts der neuerlichen Äusserungen,des Ober-Piraten Christian Thiessen,anscheinend die eigene verweste Hirmasse längst als braune Souce am Arsch runter gelaufen sein.

    Man stelle sich einmal vor,wie vollends tot und nicht nur hirntot man sein muss,wenn man eine Partei als echte Alternative ansehen will,deren Vordenker in aller Öffentlichkeit die zukünftige Enteignung des deutschen Volkes,wenn auch vorerst NUR in der Person des Haus und Wohnungsbesitzers fordert und propagiert.

    Diese Piraten wollen unter dem Deckmantel der jugendlichen Frische und offenen Internetmentalität,exakt die selben alten Ziele der fremdinstallierten Blockpartein vervollständigen.

    Geht es nach den Piraten deren Hirn bereits im Trockendock liegen muss,und das schon seit längeren,so sollen Deutsche Haus und Wohnungseigentümer zukünftig dazu gezwungen werden,ihr Eigentum Asylanten und anderweitigen fremdländischen Zuzüglern zur Verfügung zu stellen.
    Wer sich etwa weigert sein Ferienhaus auf Sylt dem nigerianischen Asylsuchenden,der sich dort wegen der Nähe zur Schickimickiszene,einen besseren Kokain-Absatz erhofft,zu überlassen,der soll nach Meinung der Piraten künftig unbürokratisch enteignet werden.

    Auf die die empörten und aufgebrachten Stimmen in so mancher Kommentarspalte,wonach dortige Hausbesitzer angekündigt haben eher ihre Wohnungen und oder Haus einzureissen als es gezwungenermassen anderen,dazu noch solchen Elementen zu überlassen,fand der Pirat eine ganz einfache und pragmatische Lösung dieses Problems.

    So es nach ihm und anderen Brüdern imTrockendock-geiste ginge,würde jeder zukünftig Enteignete der sein Eigentum mutwillig unbewohnbar macht,an anderer Stelle zu enteigenen sein,so z.B. in Sachen Bankguthaben und anderweitigen Vermögenswerten.

    Es versteht sich von selbst das besagte Objekte den Bedürfnissen der Asylanten oder was auch immer,angepasst werden müssen,ob die Kosten für die Apassungen vom einstigen Eigner getragen werden müssen darüber wollte man sich noch nicht auslassen,ist in der Konsequenz aber anzunehmen.
    Denn unter dem Strich ist es ja die Schuld des Hauseigentümers,das er nicht so gebaut hat,das sein Haus auch für eine zehnköpfige Familie aus dem Kosovo passt,oder in egal welcher Hinsicht egal welchen Bedürfnissen der neuen Nutzer nicht gerecht wird.

    Angesichts der anstehenden Sylter Neubürger und der ohnehin akkuten Wohnungsknappheit in der beschaulichen Inselwelt,lassen sich sogar schon die namhaften Blockflöten der Blockpartein zu solchen Ideen bzw. Äusserungen hinreissen.
    Ob allerdings die ohnehin nur an Wochenenden genutzten Bonzenbuden ihrer Parteifreude ebenfalls solchen Nutzertransfers zur Verfügung gestellt werden sollen,oder ob es mal wieder wie üblich nur die kleinen Leute treffen soll,darüber schweigt man sich aus.

    Nach Piratenmeinung ist es angesichts der allwährenden und ewigen deutschen Schuld durchaus angemessen das für solche Zwecke bundesweit selbst die im Eigentum wohnenden Hausbesitzer ihre Hütten zu räumen hätten,auf das sie dann zwar ein Haus aber dennoch kein Obdach mehr hätten,was aber angesichts der ewigen deutschen Schuld fast entschuldbar ist,wenn man dazu noch betrachtet das nun solch nette Elemente die aus welchen Gründen auch immer,wohl wegen der Spitzen-Sozialleistungen eingereist sind,ein feines sauberes Heim vorfinden.

    Na,sind wir uns einig,solche Ideen haben die hirntoten Blogpartein schon lange in der eigenen Schublade,da braucht es nicht schnöselige Piraten für,nur haben die Blockflöten nicht mehr die jugendliche Frische als das man ihnen diese ideen mal eben so durchgehen lassen würde.
    Desweiteren fehlt es den Hirntoten,angesichts der bundesrepublikanischen Politverdrossenheit an vollverwesten I-Phone-Zombies jüngeren Verwesungsdatums,da kommen die jugendlich wirkenden Piraten mit ihren meist jüngeren I-Phone-Zombies im Gefolge gerade richtig.

    Na ehrlich da sind mir angesichts der vollverwesten I-pad und I-Phone Zobies mit eingeredeten Piratenalternativvorstellungen,die Hirntoten der Blockflöten doch noch lieber,zumal neuere Forschungen belegen das Hirntot noch nicht gleich tot bedeutet.
    Wer allerdings an die Piraten glaubt der ist mehr als nur hirntot,der wechselt verwesungstechnisch schon den Agregatzustand hin zu verflüssigen

  52. 006 sagt:

    … fand der Pirat eine ganz einfache und pragmatische Lösung dieses Problems.

    So es nach ihm und anderen Brüdern imTrockendock-geiste ginge,würde jeder zukünftig Enteignete der sein Eigentum mutwillig unbewohnbar macht,an anderer Stelle zu enteigenen sein,so z.B. in Sachen Bankguthaben und anderweitigen Vermögenswerten.

    Wenn ich mir so die mentale und emotionale Verfaßtheit des ‚gemeinen BRDlers‘ überlege … scheint mir das beworbene Modell ein sicherer Tipp, um die 5%-Hürde zu überspringen. Sozusagen ein ‚Sesam-öffne-dich‘ unserer Zeit. Aber nur kein Neid … da kommt sicher ’noch besseres’…😆

  53. 006 sagt:

    Mar Tin

    006: Auf eisenblatt stehen oft so komische, gewagte Sachen bis hin zu quasi öffentlich ausgetragenen Privatfeden, daß ich mich schämen würde, darauf zu verweisen.

    Ich bin seit 55 Jahren BRDler (und seit mindestens 25 Jahren sage ich mittlerweile: Leider!) … da verliert man irgendwann sein Schamgefühl. Zwangsläufig.

    Ach, und was die ‚komischen, gewagten Sachen‘ betrifft, die da bei eisenblatt so rumstehen … – Sie lesen es doch selber!😆

  54. Yilmaz sagt:

    endlich mal Klartext in einem Editorial, das einzige seiner Art in der Presselandschaft. Da kann sich ja mal ein schleimiger Tagesthemen oder Heute Journal Kommentator ein Stückchen von abschneiden.

  55. Eveline sagt:

    Hingeschaut 5% Club sagt:
    Juli 28, 2013 um 19:03

    ….Was in dieser,wie in allen BRD-regierungen Hirntot ist,ist in der breiten Masse der BRD-Realität zumindest mindestens stehenden Fusses,bereits vollends verfault.
    I

    möchte bitte nur mal anmerken, dass ich nicht hirnverfault bin.
    😜

    Und ich sehe es auch nicht bei uns Deutschen.
    Was ich wahrnehme, ist eine große Unwissenheit über unser geistiges Bewusstseinsfeld.

    Die Macht des Volkes, die wahre Macht liegt im Herzen, in einem offenen Herzen, jedes einzelnen Menschen.
    Und nicht bei einem Volksvertreter liegt unsere Macht.

    Auch Armut verdirbt den Charakter, nicht nur geklauter Reichtum.
    Und so schiessen die „Armen“ mit spitzen Pfeilen ständig und pausenlos gegen das Geld.
    Das Geld ist auch ein Geistiges Wesen – jeder Hund so beschimpft, würde schnell tot umfallen.
    Geistige Wesen können nicht tot umfallen, aber ihre Schwingungsfrequenz sinkt rapide – ……

    Was speisen diese Menschen pausenlos ins Geistige Netz ein?
    Kein DANKE, keine Liebe, dafür millionenfache tägliche dunkelste Verwünschungen, Wiederholungen – so schaffen sie – unbewusst – pausenlos ständig neue dunkle Realitäten, die die paar Regierungshanseln in den höchsten Ebenen nie – nie nie schaffen könnten.

  56. Armin sagt:

    MAN OF THE YEAR – ist echt traurig, daß jetzt auch noch Elsässer auf die Englisch-Falle reinfällt.

  57. angelopetersen sagt:

    obwohl ich diesen link hier schon mal an anderer stelle gebracht habe (wegen der Urheberschaft des Tiefenpolitik-Begriffs)

    http://www.hintergrund.de/20080908244/politik/welt/ueber-hegel-geheimdienste-und-drogenhandel.html

    Ein ausführliches Interview von 2008 mit Peter Dale Scott, in dem es eingangs über Hegels geistesgeschichtliche Abwesenheit im akademischen Betrieb der Briten in den 50ern heisst:
    „Ich vermutete bereits damals, dass diese Ablehnung ein spätes Resultat der Gegnerschaft gegen Deutschland im Zweiten Weltkrieg war. Man hatte den Briten beigebracht, dass jeglicher Fortschritt in der Freiheit zunächst die Ablehnung metaphysischen Denkens erfordere.
    Also das weckte mein Interesse an Hegel und am deutschen Idealismus. Und so entstand der Plan, eine Doktorarbeit über Hegel zu schreiben.“

    nanu?
    die metaphysik.

    das geistige schauen. der vertikale prospekt. die dritte gestalt.

    nachdem ihnen mit den nazis gründlich das oberstübchen durchgepustet wurde, haben die deutschen erstmal den geist aufgegeben.
    wie eine kerzenflamme wurde er ausgeblasen.

    wenn man ihn liesse, würde er sich vielleicht neu einfinden.
    (wie es sich für einen geist gehört : buh !)

    vielleicht passend (wegen des „buh“s):
    http://tinyurl.com/36qacej
    Tex Avery: „Slap Happy Lion – ein brutaler, extrem alberner US-cartoon von 1947 – sehr lustig!

  58. angelopetersen sagt:

    Peter Dale Scott: Ich denke jedenfalls, dass die angloamerikanische Kultur und die analytische Philosophie von der Sie sprechen, sich selbst stark begrenzt hat durch ihren Widerwillen, die geistigen Strömungen aufzugreifen, die aus dem Deutschen Idealismus hervorgegangen sind. Damit meine ich zunächst den Deutschen Idealismus selbst, dann aber natürlich auch die deutsche und französische Philosophie des 20. Jahrhunderts. Indem die französische Philosophie in Amerika nun verstärkt rezipiert wird, kommt Hegel – über den man zu meiner Zeit nicht einmal eine Doktorarbeit schreiben durfte – nun durch die Hintertür wieder herein. Und auf diese Weise wird allmählich der tiefe Verlust spürbar, den die unvollständige Rezeption des Deutschen Idealismus in der amerikanischen Philosophie hervorgerufen hat.

  59. angelopetersen sagt:

    schnehen schrieb: Sie (Merkel) ist eine bloße Marionette, eine Puppe …
    bullinger: eine drohne.

    ja! bei der merkel habe ich subjektiv, ich denke aus einem natürlichen naiven bedürfnis nach abgleich und plausibilität heraus, immer wieder diese vorstellung, sie sei tatsächlich eine in’dividuell fremdbestimmte, ferngesteuerte person- also wirklich ein subjekt, das sich im nachhinein an den ganzen zirkus (vor allem an seine entscheidenden momente) nur vage wird erinnern können.

    es muss an diesen entfremdeten blick, ihrem entgeisterten gesichtsausdruck , der sonoren stimme, ihrer tolpatschigen art und ihren sinnschwachen bis nichtssagenden botschaften liegen.

    merkel wirkt wie eine person, die in keiner inneren verbindung steht zu dem was sie sagt, die von sich aus gar nichts bestimmtes ist/ will/ weiss und als politische grösse nur aus den annahmen, projektionen, erwartungen und zuschreibungen anderer zu bestehen scheint.
    eine spezifische mentale abwesenheit, die es in ihrer position überhaupt nicht geben dürfte.

    so wird dieser frau eine neuartige, avantgardistische verkörperung von autorität oder macht angedichtet, vielleicht etwa dass sie agiere, wie es sich für physikdoktorinnen auf bundespolitischer ebene vielleicht ziemt – auf einer spieltheoretischen wolke sitzend, dem konzept der klassisch-männlichen machtlogik entrückt und dadurch überlegen . nichts verfängt, alle laufen ins leere.
    science fiction

    denn wenn ich dieser frau mit verstand in die augen schaue oder versuche zuzuhören, zerfällt diese Figur „mächtigste Frau der Welt“ regelmässig zu einem big-scale-PR-Schwachsinn, und sie wird zur nacktesten Kaiserin aller zeiten.
    (an der stelle wache ich dann immer auf.)

    verrückte geschichte!

  60. angelopetersen sagt:

    zum politischen hirntod :

    Jauchs „ist Merkel noch zu schlagen?“
    – eine suggestive vollklatsche zum mitdämmern

    das ehemalige dings:
    http://tinyurl.com/pa9qs33

    „Tippen Sie, auf wie viel Prozent Union, SPD, Grüne, FDP, Linke, Piraten und die Alternative für Deutschland (AfD) kommen. Dabei sollten Sie nicht Ihr Wunschergebnis angeben, sondern den Wahlausgang, den Sie persönlich für wahrscheinlich halten.“

    „Um bei unserem Experiment mitzumachen, müssen Sie sich mit Namen und gültiger E-Mail-Adresse bei Mein SPIEGEL anmelden. Die Registrierung ist notwendig, um Ihren Tipp eindeutig zuordnen zu können. Im Gegenzug locken Gewinne im Wert von mehreren tausend Euro. Je näher Sie am offiziellen Wahlergebnis liegen, desto besser sind Ihre Gewinnchancen. Der erste Preis: eine Luxusreise für zwei nach Bali!“

    nee klar. 2017 – zombies vs. roboter

  61. Mar Tin sagt:

    Wahr-Sager, Kant: Mehr oder weniger gewollt unterstützt ihr Schnehens Analyse: Volker Pispers wiederholt gern, Philipp Röslers Doktorarbeit sei so dünn, daß gar kein Plagiat in ihr Platz hätte. Weil Pispers ein beliebter Untr ist, kauft man ihm das auch zwischen lauter Lachern ab. http://www.mmnews.de/index.php/politik/11989-roesler-dr-auch-erschwindelt. Joachim Bullinger: Vielen Dank für den Hinweis auf die Vulgata!

  62. IronCandy sagt:

    @Stepher

    „…wenn wir arbeitenden und steuerzahlenden Bürger tatsächlich Waschlappen wären, “

    Ich beziehe mich auf die bürgerliche Ideologie nicht auf die jenigen die sich als Bürger betrachten.

    Ich bin selber ein Bürger, allerdings vertrete ich nicht deren Ideologie. Ich kann mir eine Welt mit sehr viel weniger Rechten auf bestimmtes Privateigentum vorstellen und dass es ihnen als Steuerzahlen offenbar mies geht liegt nicht zuletzt an der bürgerlichen Vorstellung man müsse den Staat wieder zum Nachtwächter degradieren und Sozialleistungen kürzen.

  63. Stepher sagt:

    IronCandy sagt: 30. Juli 2013 um 15:13
    >>Ich beziehe mich auf die bürgerliche Ideologie nicht auf diejenigen die sich als Bürger betrachten…<>Ich bin selber Bürger allerdings vertrete ich nicht deren Ideologie…<>Ich kann mir eine Welt mit sehr viel weniger Rechten auf bestimmtes Privateigentum vorstellen…<>dass es ihnen als Steuerzahlen offenbar mies geht liegt nicht zuletzt an der bürgerlichen Vorstellung man müsse den Staat wieder zum Nachtwächter degradieren<<

    Mir geht es wahrlich nicht schlecht, denn ich kann von meiner Arbeit gut leben. Was mich als Steuerzahler stört ist der Mißbrauch meiner Abgaben für ausländerfeindliche Kriege und Unterstützung korrupter Banken und Regierungen. Dieser rot/grüne Gender-Staat will mich Bürger zum Nachtwächter degradieren, da liegt das Problem.
    Doch ich habe vorgesorgt Herr EisenZucker:
    Wie schon früher erwähnt habe ich nebenbei ein kleines Goldstück, eine Mini- Landwirtschaft die heuer beginnt das zu halten was ich mir von ihr versprach:
    EIGENVERSORGUNG
    Dazu gehört natürlich viel bürgerliches Engagement, sprich Fleiß. Das ist meine bürgerliche Ideologie oder besser mein Ideal: Arbeite und bete!
    Gruß Stepher

  64. Eveline sagt:

    @angelo

    ….ja! bei der merkel habe ich subjektiv, ich denke aus einem natürlichen naiven bedürfnis nach abgleich und plausibilität heraus, immer wieder diese vorstellung, sie sei tatsächlich eine in’dividuell fremdbestimmte, ferngesteuerte person- also wirklich ein subjekt, das sich im nachhinein an den ganzen zirkus (vor allem an seine entscheidenden momente) nur vage wird erinnern können.

    Ja Frau Merkel, sie ist eine der vielen Kriegskanzler, wir sie haben immer noch Krieg, Gegner sind wir Deutschen ( Krieg gegen unser inneres Kind) selber, hat uns auch mal wieder keiner gesagt. Und es ist ein totaler Krieg –
    Dann passt ihr Bild wieder, immerhin Europa liegt finanztechnisch am Boden, Amerika auch, trotz FED und Co.

    Das Genie des Deutschen Volkes ist nicht zu bezwingen.
    Alle Gesetze des Marktes lassen sich auch nicht aushebeln, da wir noch auf der Erde leben und sichtbare Produkte benötigen, zB einen Stuhl. Ich kann mir zwar einen Stuhl vorstellen, aber die meisten Menschen fallen einfach auf ihren Allerwertesten, diesen ausgedachten Stuhl zum Sitzen zu benutzen.
    Somit geht der Sieg an uns.

    Nicht Frau Merkel ist fremdgesteuert – wobei ich ihr nicht unterstelle, dies bewusst gewusst zu haben, sondern wir, das Volk.
    Wir sind juristisch nur Personen und keine Menschen.

    Jetzt frisch auf Bewusst TV unterhalten sich zwei Juristen mit Jo.
    Einen Weg aus dieser Misere wäre und es ist schon geschehen, einen Verein zu gründen , den jeder unterschriftsmäßig Beitreten kann, einziger Auftrag, Ziel: Deutschland einen Friedensvertrag zu geben. Verhandlungspartner nur die Alliierten.
    1 Millionen Unterschriften- dürften von den Besatzungsmächten nicht ignoriert werden….
    es müsste möglich sein.

    Für Eilige die letzten 20 min .

  65. Stepher sagt:

    Eveline sagt: 31. Juli 2013 um 08:29
    …toller Beitrag, Eveline und mal einer der wenigen die zum Handeln anregen statt nur zu reden. Doch ich glaube kaum, daß sich jemand bewegen wird. Ein französischer Kollege hat mir mal gesagt, daß wir europäischen Fahrer mal eine Woche lang pausieren sollten. „Dann wirst du Europa völlig verändert finden, doch mit euch Deutschen wird man da nicht rechnen können.“
    Der hat recht. Sehen wir was die kämpfenden Ärzte, Lok-Führer, Piloten usw. schon erreicht haben – und wir?
    Ich habe in France erlebt wie die Chauffeurs für ganz Frankreich die Pläne Sarkozys zur (schlechten) Renten- Deform vereitelten.
    Habe das Thema auch hier schon angesprochen – Null Resonanz.
    Reden ist Silber und Handeln?
    Habe neulich in einer Erhebung gelesen daß für das was die Menschen brauchen, nur noch 27% arbeiten.
    Was wir brauchen ist eine Lobby – rechts der deutschen Mitte.
    Bis sich mal die Menschen aufraffen was zu verändern ist ein alter Mann wieder jung geworden.
    Marx: „Die Philosophen haben die Welt zu erklären versucht, doch es kommt darauf an sie zu verändern.“
    Meine Unterschrift, Eveline, ist vorab zugesagt,
    Gruß Stepher

  66. Eveline sagt:

    @Stepher sagt:
    bewegen wird. Ein französischer Kollege hat mir mal gesagt, daß wir europäischen Fahrer mal eine Woche lang pausieren sollten. “Dann wirst du Europa völlig verändert finden, doch mit euch Deutschen wird man da nicht rechnen können.”

    Alexander Wagandt – auch Bewusst Tv – Tagesenergien 41, spricht hier zum Ende —- von einer Revolution der Ruhe.

    Andere sprechen von der Bewusstseinsrevolution.

    Ich finde den Begriff von Alexander griffiger, denn genau das wird ja pausenlos bemüht, seitens der NWO, uns in Unruhe zu halten. Anderseits können sie auch nicht mehr anders, das schlechte Gewissen poltert.

    Und in Deutschland geht es darum – siehe Flagge – ins Goldene, ins Bewusstsein zu kommen, ins SEIN.

    Wir tragen in uns das Herz Deutschlands – als ein Update, in unseren Zellen.
    Steht so meines Wissens auch im Reinkarnationsvertrag 😉 , das Kleingedruckte….. Schutzengel fragen, die sind zur Zeit sehr gesprächig.

    So geschichtskundig bin ich nicht, erinnere mich aber, das in Deutschland Revolutionen nie etwas gebracht haben, außer Menschenverluste und Landverluste und Besatzungsmächte, die uns nicht in Ruhe lassen können und uns ihr Update – in Sprache und Mentalität aufdrücken wollen.

    Gestern saß ich mit Freundinnen zusammen und urplötzlich sagte eine, „also wenn die wieder kommen, und wir sollen Geldumtauschen oder was auch immer, mit mir nicht mehr. Das ist wieder ein weiterer Abstieg, ich mache da nicht mehr mit.“
    Kann auch sicher nur ein DDR ler verstehen, aber der Anschluss an die BRD, ist für die weibliche Seele noch einmal ein tiefer Abstieg gewesen.

    Meiner Sicht, warum die Deutsche schwierig zum Kämpfen zu bewegen sind. Ein Herz kämpft nicht.

  67. JVG sagt:

    Weil hier gerade von Alexander Wagandt die Rede ist, hier das aktuelle Video. Diese Tagesenergien kann ich jedem empfehlen mal anzuschauen, auch die Art, wie Alexander Hintergründe beleuchtet. Ich sehe jede…;-)

  68. Stepher sagt:

    Eveline sagt: 1. August 2013 um 09:07//Alexander Wagandt…
    …tja Eveline, zum aktiven Kämpfen ist es zu spät. Wir haben den rot/grünen 68er Kanaillen zu lange das Ruder überlassen und sind nun von einem SpinnenNetz an Gesetzen und Regularien durch geregelt. Ich sprach ja auch vom Pausieren der aktiven Arbeitsbienen. Wenn erstmal die Versorgung im Bienenstock eng wird, na, was machen dann die Bienen mit den Drohnen?
    Gruß Stepher

  69. Stepher sagt:

    Eveline sagt: 1. August 2013 um 09:07//Ich finde den Begriff von Alexander griffiger, denn genau das wird ja pausenlos bemüht, seitens der NWO, uns in Unruhe zu halten.

    Leider Eveline sind mir Leute wie dieser Wagandt suspekt, sie erinnern mich an Sektenführer. Ich bin Christ und halte es deshalb lieber mit dem Wort Jesu.

    Doch in einem hat der Wagandt Recht:
    >>Wege zur Bewusstwerdung
    In Zeiten wachsender Verwirrung (Ver-wicklung) ist ganzheitliche Entwicklung gefragt
    Entwicklung am Anfang des Knotens. Befreie Dich von Allem, was nicht wirklich zu Dir gehört.<<

    Leute wie der gehören zu Allem dazu, was ich nicht wirklich brauche. Ja der sucht wohl Verwirrte. Vielleicht hat der 'nen Friseur der ihm zustimmt. Vorsicht vor schwatzenden Scharlatanen!
    Gruß Stepher

  70. JVG sagt:

    @stepher – ich empfinde Alexander Wagandt in einigen Dingen als (m)einen Lehrer und denke nicht, daß er Verwirrte sucht. Und Schwatzen ist das auch auch nicht, da ist unglaublich viel Wissen dahinter, und Menschlichkeit, und Ehrlichkeit.

    Wenn ich ihn mit dem Christen Gauck vergleiche, oder mit manch anderem Christen (z.B. aus den so angestrichenen Parteien), drücke ich eher letztere in den Skat.

    Und natürlich kenne ich auch viele aufrechte Christen, aufrechte Atheisten, die sich alle anders an die Wahrheit oder an ihre Wahrheit heranlernen.

    Also etwas weniger Überheblichkeit wäre m.E. angebracht.

  71. Eveline sagt:

    @Stepher

    Die Wahrheit ist in uns….ich mache mir nicht soviel Sorgen.

    Was machen die Bienen mit den Drohnen?
    Die fleissigen Arbeiterbienen werfen die Drohnen aus dem Stock.

  72. Eveline sagt:

    http://mirabaisgirivalam.blog.de/2013/05/20/immer-verrueckter-monsanto-nestle-besitzen-patente-muttermilch-16034717/

    Wir werden von Hirntoten regiert? Vom Wahnsinn.
    Monsanto besitzt jetzt die Patente über unsere
    Muttermilch. 💰
    Was sagt der Christ Gauck und die Pastorentochter Merkel dazu?

    Lachen bis der Arzt kommt…..lasst uns tanzen, tanzen, die Toten und die Büffel kommen wieder…sang der alte Hawandschita…. das hat mich nie geschüttelt – hilft wohl nur noch Dionysos 🎭

  73. angelopetersen sagt:

    eveline: danke für Ihre antwort.

    meine darstellung erzählt natürlich weniger von merkel, als von meiner subjektiven wahrnehmung, und sowas gehört hier vielleicht gar nicht wirklich her.

    so wirklich wissen, was sie tut, wird die merkel aber auch ihrer meinung nach nicht, oder?

    ich traue „kanzlerin merkel“ nicht. ich glaube auch nicht den 70% für merkel, nicht den aktuellen 42 % für die CDU. entweder sind diese zahlen manipuliert oder die hirne der befragten. oder beides. es kann nicht stimmen ! nach 8 jahren die demokratie ganz offensichtlich desavouierendem verhalten als bundeskanzlerin, dem reihenweisen wegklappen der minister und bundespräsidenten, wie eine reihe fauler zähne und einer endlosen reihe graviernder und entlarvender verfehlungen.

    heute meldet die welt:
    „nie war eine regierung so beliebt wie diese“
    das ist ein anschlag auf nicht nur meinen verstand. das ist eine beleidigung nicht nur meiner intelligenz.
    aber weit her kann es mit dem genie des deutschen volkes aktuell nicht sein.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118610010/Nie-war-eine-Regierung-so-beliebt-wie-diese.html#disqus_thread

    auch die kommentierenden welt-online-leser zeigen ihrer zeitung wütend den vogel. es besteht resthoffnung. aber dass soetwas überhaupt möglich ist fördert bei jedem fühlenden und denkenden menschen entfremdung und paranoide tendenzen

    danke für ihren hinweis auf diesen verein zur herbeiführung eines friedensvertrages. das klingt sehr interessant, das werde ich gleich mal suchen!

  74. Eveline sagt:

    @ Hallo angelo

    Über Frau Merkel, bleibt immer etwas im Raum, „was sich nicht greifen und fassen lässt“ zurück.

    Das Lügengebilde BRD wird sie, wie wir alle im Osten, so nach und nach geschluckt haben müssen, sicher etwas eher als unsereiner, denn das hat sie definitiv nicht wissen können. Und das ist ein Schlag gewesen……kann ich bestätigen.
    Zumal wir kurz zuvor schon einmal freiwillig einen Staat aufgegeben haben, um einen noch schlimmeren zu bekommen.

    Ich habe ältere Fotos und Bilder von ihr in Erinnerung, die tief ihre Verzweiflung zum Ausdruck gebracht haben.

    Auch das immer ihre Minister verlustig gehen….ist wohl auch der Personal und Zeitqualität geschuldet, aktuell ist ja Herr Lammert Mode.

    Die Umfragewerte ? Stimmen auch nicht mit meiner gefühlten Wahrnehmung zusammen.
    Die Umfragegenies, sie trauen sich nur noch nicht 90 % zu schreiben, aber schon bald…… 😃

  75. angelopetersen sagt:

    gut, den korrektheitsfuror bei den doktorarbeiten würde es ohne internet und volltextsuche nicht geben, das stimmt natürlich. wahrscheinlich hat sich gesamtverteilt an der akademisschen redlichkeit in den jahren nur wenig geändert. nur die mittel der überprüfung sind um ein vielfaches effizienter , präziserer und so auch unerbittlicher.

    dazu fällt mir wieder ein: transparenz und kontrolle sind rein technisch gesehen absolut dasselbe.

    bei wulff hat die bildzeitung kräftig nachgeholfen, und er selbst den rest dazugetan. die problematik war aber eine ganz andere . köhlers abtritt hatte auch eher tiefenpolitischen hintergrund.

    dass merkel noch an der spitze ist, hat sicher zutiefst „mediale“ gründe. vielleicht sind die medien und die jahrlange betont unkritische merkel-berichterstattung dabei nur die anschauliche, geläufige erklärung.

  76. Eveline sagt:

    angelo
    Vielleicht wollen die Wölfe keine Wölfe mehr sein, sondern lieber Schafe, natürlich ganz unbewusst.
    Schicksal hilft gerne nach.
    Aktuell: auch der Westen hat ganz wissenschaftlich seine Sportler bedopt oder gedopt! Nein, wer hätte dies gedacht.

  77. Haben wir Hirntote oder schlicht Statthalter fremder Mächte, wie wir sie in den letzten 2000 Jahren immer wieder hatten?

    Müssen wir nicht langsam die Systemfrage stellen?

    „Das politische System hat keine Fehler – sondern ist der Fehler!“

    Mehr Details findest Du hier:„Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker.“

    http://www.gsm-grunwald.de/Inhalt.pdf

  78. angelopetersen sagt: 3. August 2013 um 08:20

    … dass merkel noch an der spitze ist, hat sicher zutiefst “mediale” gründe.

    Ja. Sie ist ein Medium. Aber es ist nicht unsere Mitte, die sie uns vermittelt. Das kann man sehr schön und klar daran ablesen, daß sie unsere Mitte stets verleugnet und bekämpft. Und randständige Phänomene als eine „Neue Mitte“ (Schröder) behauptet, fördert und zentralisiert.

    Dabei behauptet sie, christlich und konservativ zu sein und die Mitte zu fördern!

    Was ist das? Chuzpe, Wahn oder schlicht Betrug? Oder was ist es sonst?

  79. Nachtrag: Wir sind nicht mehr Deutschland. Wir sind auch nicht mehr Papst.

    Aber wir sind alle Rassisten und Antisemiten, zumindest intolerant.

    Wenn, ja wenn wir minderwertige Bio-Deutsche sind. Für Plus-Deutsche gilt das natürlich nicht.

    So tönt zumindest die ausgeleierte Leier des Ferkels. Zum Bleistift in einem Schulungsheft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Für Kinder!

    Für Kinder! Schöne Neue Welt…

  80. Äh… ich hab den Link vergessen. Und der SW-Zensor nimmt ihn nicht.

    Ich beziehe mich auf:

    Rassistischer Antirassismus für den Unterricht

    Ein Aufklärungsheft über Rassismus verschweigt den muslimischen Rassismus und Antisemitismus. Böse sind nur die Europäer. Gefördert wurde das Machwerk vom Ministerium für Arbeit und Soziales. Von Alan Posener

    Die Welt vom 31.07.13

  81. angelopetersen sagt:

    was ist der SW-Zensor ?
    versuchen Sie es mal mit tinyurl.com
    einfach ihren link dort ins eingabefeld kopieren und auf den knopf drücken.den anonymisierten kurzlink müssten Sie hier wiederum reinkopieren können.

    das ist öfter mal ratsam- dann weiss wenigstens die verlinkte seite nicht, woher man kommt.

  82. Sehr deutlich formuliert. Man bedenke noch die Existenz von Mikrowellen-Mind Control und Psychiatrisierungen zur dargestellten Situation, welche die Raptoren in westlichen Ländern ersetzen und erkennt: wir leben bereits in der totalitären neuen Weltordnung. Sie ist bereits fertiggestellt, es folgen jetzt nur noch Feinoptimierungen und eine kontinuierliche Ausweitung des Kontrollbereichs. Ich wette in den nächsten Jahren werden wir gehäuft „Skandal“-Veröffentlichungen zu dieser Kontrollstruktur erleben, da jetzt mit der Wahrheit problemlos herausgerückt werden kann. Denn der Westen ist bereits vollkommen versklavt und unter Kontrolle!

    Das wird ja immer besser^^ – Snowden ist nur ein „geschickter“ Marketingstreich zur informationstechnologischen Machtdemonstrierung!

    Der Artikel hängt! Die Hirntoden sind nicht die sondern das Volk, das die auch noch wählt! Deshalb brauchen sie auch keine Raptoren für uns.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2013
M D M D F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: