Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

PIRATEN lassen Drohne gegen NSA-Stützpunkt in Darmstadt fliegen


Jetzt alle zu den bundesweiten Demonstrationen am kommenden Samstag!

Eines muss man den Piraten lassen: Sie sind DIE EINZIGE Partei, die jetzt, trotz Sommerlochs, Aktionen gegen die NSA-Überwachung zustande bringt! Das ändert nichts an meiner Kritik an ihrem theoretischen Ansatz, die ich gestern auf diesem Blog geäußert habe. Aber Hauptsache, es macht überhaupt jemand etwas, und da sind die Piraten derzeit unverzichtbar! Die Blockparteien halten eh zu den Yankees, SPD-Nahles sagte gestern in der Tagesschau explizit, die SPD werde NSA NICHT zum Wahlkampfthema machen. Das heißt: Die Sozis verlieren lieber die Wahl, als an dem Punkt in die Offensive zu gehen. Leider bisher auch ein Totalausfall beim Thema: die AfD. Angeblich bereitet die Parteispitze eine Stellungnahme vor. Leute, kommt aus dem Knick – wer zu DIESEM Thema nichts zu sagen hat, wird im Wahlkampf untergehen!

Besonders geil: Die Demos gegen den neuen NSA-Komplex in Darmstadt-Dieburg. Mobilisiert via Facebook durch einen gewissen Daniel Bangert (er lebe hoch!) kamen am letzten Wochenende 500 Menschen  zu dem sogenannten Dagger-Komplex der NSA. Eine Woche zuvor waren es 80 gewesen… Und am nächstem Samstag 5000? Da ist noch Luft nach oben! Auf dem Video sieht man die massive Präsenz von Piraten bei der Aktion. Und der Clou: Ein Pirat, ein hessischer Landtagskandidat, lässt doch tatsächlich eine Drohne steigen, die in den NSA-Komplex eindringt! Das ist allererste Sahne! Und in der Drohne ist dann auch noch eine Überwachungskamera, die den Yankee-Komplex, so gut es geht, ausspioniert… Hier ist der Clip. Also, wer solche Aktionen zustandebringt, darf auch in der Theorie etwas schwächeln, liebe Piraten. Oder, was meint das hochverehrte Publikum auf diesem Blog?

Ebenso ein Must-See-Video: Wie Merkels Wahlkampfauftritt in Augsburg massiv durch Proteste gestört wird: „Abwählen, abwählen!“ Auch hier sieht man neben Transparenten der Friedensbewegung wieder viele Piraten-T-Shirts. „Neuland“-Angela kommt ja kaum zu Wort… Das muss Anreiz zur Nachahmung sein: Warum nicht überall die Merkel-Auftritte so begleiten? Das braucht null Vorbereitung: Hingehen, Trillerpfeife mitnehmen, Sprechchöre „NSA, NSA“ – fertig ist die Laube. Wer’s besonders gut machen will, bestellt sich beim COMPACT-Verlag einen Stapel Hefte der neuen Ausgabe und vertickt sie dort – ab 10 Heften gibt’s 50 Prozent Rabatt. Mit dem Cover von COMPACT 8/2013 „Edward Snowden – Man of the Year“ ist das ein Selbstgänger…

Hier eine Übersicht zu den Anti-Prism-Demos am kommenden Samstag. Hingehen!

((Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT-Magazin, da gibt es mehr davon…))

Einsortiert unter:Uncategorized

66 Responses

  1. Junge Leute,Computererfahren,Technikerfahren,was anderen Parteien fehlt…zugegeben.Aber sonst die Piraten,wie stellen sie sich dar,heulen mit den Wölfen.

  2. Ich schließe mich Dir an Jürgen. Die Piraten zeigen, daß es in ihren Reihen weiterhin großartiges Potential gibt. Auch wenn U-Boote aus anderen Systemparteien – leider mit vielem Erfolg – die Piranten ist alberne Flügelkämpfe zu verwickeln ist da wohl ein gerüttelt Maß an Widerständigkeit vorhanden. Und darauf kommt es an. Also sollten wir DAS sehen und die Piraten, die sich im System anpasserisch verzetteln wollen links, rechts und in der Mitte liegen lassen.
    AfD: Ja, traurig. Und es liegt nicht daran, daß es eine „Altherrenpartei“ ist, wie gerne kolportiert wird. FDP-Urgestein Gerhard Baum macht es vor. Daß indessen unsere Blockparteien und ihre Steigbügelhalter Burda, Springer, Mohn, etc. die Unterseedatenkabel genauso lieben, wie ihre Atlantik-Brücke, verpflichtet und vergattert, sollte ansporn sein, gegenanzugehen.
    Jetzt braucht es einen Schachtschneider!

  3. Ein Kamera-Mann musste seine Kamera in Berlin ja schon senken, sonst würde geschossen werden?! Was glaubt ihr, was mit den Drohnen der Privatleute passiert? OK, sie lassen diese vielleicht zu, um die Lage nicht eskalieren zu lassen, das aber war es dann schon wieder!!

    Die Piraten werden im Übrigen eh keinen Stich machen. Sie sind zu stark von nebulösen Mitgliedern unterwandert und von vorn herein zum Versagen verurteilt. Leider. Trotzdem sollen wir all die Kleinen wählen und keine der Etablierten mehr ankreuzen, sie betrügen nur noch!

    Der 22. Sept. ist unser aller Schicksalsjahr. Wenn die Etablierten gewinnen, sollte uns klar sein, dass sie nur unter Lug und Betrug gewinnen konnten, was bedeutet: Jede voran gegangene Wahl war Lug und Betrug!!!!

  4. omi146 sagt:

    Die tatsächliche Situation in Deutschland !!!!

  5. Wolfgang Eggert sagt:

    richtig eingedrungen ist der ja nicht und die „musik“ ist auch fürn arsch. da gehört sowas rein, und zwar bild/tonsynchron: http://www.youtube.com/watch?v=JtyByefOvgQ seeeeeeehr schicke sache trotzdem. allein diese aktion gibt wahrscheinlich 1%punkt plus bei den nächsten wahlen und das quasi für umme. so macht man stimmung und bindet stimmen. und nicht mit langweiligen grundsatzreden.

  6. naja, wenn das der Drohneneinsatz war, nächstesmal mehr Mut und das Gelände überfliegen…ein Abgeordneter sollte sich das leisten können….

  7. JVG sagt:

    Ein kleiner passabler Hinweis von Jesse Ventura zu US-Wahlen ist sicher ebenso sinnvoll für Deutschland:

  8. JVG sagt:

    Allerdings…wenn die Menschen genauso dump wie in den USA sind, wie Mark Dice hier schön vorführt, nutzt das auch nichts.

  9. Wolfgang Eggert sagt:

    eine serie „dice-iger“ umfragen in deutschland würde wieder stimmung und stimmen bringen. auch das wieder praktisch zum nulltarif. mann, wahlkampf kann so lustig, augenöffnend, bildhaft und produktiv sein!!

  10. niek1928 sagt:

    Nicht schiessen, bitte nicht schiessen, ich bin nur ein kleiner Drohne. Guten Tag liebesglück guten Tag.

    Tsja, mehr Deutsch kommt nicht aus mijn alten Gehirn.

    Danke schön Dani Bangert.

  11. Wahr-Sager sagt:

    Ja, die Piraten machen was gegen die NSA – schön und gut und richtig. ABER: Es geht natürlich nur um die Interessen ihrer Klientel: Und das sind all jene, die mit den Etablierten schmusen.
    Würde sich die Spionage einzig gegen Rechte richten, wären die Piraten ganz vorn dabei.

  12. Wahr-Sager sagt:

    „Mobilisiert via Facebook durch einen gewissen Daniel Bangert (er lebe hoch!) kamen am letzten Wochenende 500 Menschen zu dem sogenannten Dagger-Komplex der NSA. Eine Woche zuvor waren es 80 gewesen…“

    Würde die NPD sowas machen, würde sich sofort ein Vielfaches dieser 500 Leute einfinden, der Partei Wahlkampfpropaganda vorgeworfen. Es kommt also offenbar immer darauf an, wer in der BRD als Legitimierter grünes Licht bekommt und den Mob zum Folgen animieren kann.

  13. Hingeschaut 5% Club sagt:

    Was macht man sich hier überhaupt für Gedanken,Seehofer hat es doch in aller Öffentlichkeit gesagt,“Hier bestimmen Kräfte die nicht gewählt wurden,und die Kräfte die gewählt wurden haben nichts zu bestimmen“.

    Fischer nach seinem Antrittsbesuch beim grossen Bruder,“Es ist egal welche Partei oder welche Koalition in der BRD an der Macht ist,bzw. an die Macht kommt,an der Grundsätzlichen Politik der BRD wird sich nichts ändern“

    Verheugen sagte ebenfalls in der grösstmöglichen Öffentlichkeit,“Das die EU und ihre Vorläuferorganisationen einzig zur Unterdrückung und Ausbeutung der Deutschen installiert wurde

    Obama in Ramstein,“Deutschland ist nach wie vor besetzt und daran wird sich auch nichts ändern“.

    Da die Piraten,die nebenbei keine gewachsene deutsche Partei,sonden lediglich eine weitere demokrötische Importware sind,wie z.B. unsere Blockpartein,deren Ausrichtung wie Parteiprogramm,bereits 1943 in England von Engländern wie allierten Geheimdiensten festgelegt und bestimmt wurden.
    Selbst das nahezu vorletzte Importgut NPD,ist ein Retortenkind das aus den Kellern des MI6 stammt.

    Einzig die Grünen,die aus einzelnen Bügerprotestbewegungen entstanden sind und schon beim ersten Verdacht auf eine zukünftige Parteiarbeit,angeleitet und fremdbestimmt,von den richtigen Elementen geentert wurden,und somit Systemkonform in alter gewohnter Manier ihre Arbeit aufgenommen haben,….daher ist Parteiarbeit nach BRD-Vorbild witzlos

    Das Bild ist in allen Systempartein das selbige,ob es die Grünen,oder die CDU und SPD der Nachkriegszeit sind.
    Es werden die richtigen Elemente platziert und zu Vorzeigedemokröten erklärt.Siehe Herbert Frahms alias Willy Brand,ürigens sein bolschewistischer Kampfnahme,oder Fischer und Co…..alles schäbige zersetzende Elemente die über Nacht zu lupenreinen Vorzeigedemokratten erklärt wurden.

    Die deutsche Politik wie Parteilandschaft ist mit einer Theatervorstellung zu vergleichen,die Besetzungen wie Drehbücher für die aufzuführenden Stücke bishin zu den Texten und Dialogen,werden von kräften im Hintergrund bestimmt.
    So lange das System BRD bestand hat,so lange wird sich an der Fremdbesetzung wie an den Entermassnahmen nichts ändern.
    Die Piraten wie ihre anfänglichen Erfolge sind lehrbuchhaft,von eingewiesenen und eingearbeiteten Drittbänkler-Systemkräften übernommen worden.
    Angebliche unzufriedene FDPler tummel sich dort in Massen und übernehmen aufgrund ihrer angeblichen Politikerfahrung die Posten.

    Darum ist es auch egal ob AfD,Piraten,NPD oder der Hintertupfinger Bastelkreis,ab einem gewissen Erfolg tauchen pünktlich immer die selben zersetzenden und lenkenden Elemente auf.
    Einzig eine wahre Revolution von der Strasse und die sofortige Zerschlagung des Systems BRD wird etwas ändern,wobei der erste Revolutionär der von einem Runden Tisch faselt,und an diesem eine politikerfahrene Person sehen will,umgehend als Feind und Verräter an der Befreiung am nächsten Laternenmast aufgeknüpft gehört.

    Denn es werden wieder die selben dummen Schafe sein,die notwendige angeblich Gelehrte an den runden Tischen sehen wollen,und so werden wieder die alten Anwälte,Apotheker,und Oberlehrer das Zepter übernehmen,damit ist die Revolution gestorben.

    Macht euch keine Illusionen,ein faules System kan man nicht nach den Spielregeln eben dieses faulen Systems beseitigen wollen,denn das bedeutet die langen Wege durch die System-Instanzen und bietet damit eine lange Zeit für Korrumpierungs und Erpressungsversuche,an deren Ende das altgewohnte Handeln steht.

    Nein wenn sich hier etwas ändern soll,dann müssen bestehende Partein und Organisationen verboten werden,sowie allen Protagonisten des Systems BRD wie deren Sippen ein politische Betätigung verboten werden,sonst dürfen wir uns nicht wundern wenn 14 Tage nach der Matrix BRD plötzlich wieder von Weizäcker`s oder neuerliche de Maiziere`s oder Typen und Sippen dieses Schlages nahtlos erfolgreich weiter agieren.

    Wir brauchen einen neuen DDR-Zusammenbruch,nur das dieser diesmal nicht wohl orchestriert von Geheimdiensten,brav und typisch deutsch erst nach Feierabend eingeleitet werden darf.
    Nicht brav Deutsch erst zur Arbeit und nach Schichtende revoltieren…äh demonstrieren.
    Dieses System muss schlagartig nahezu über Nacht überwälltigt und beseitigt werden,sonst verschwindet hier zu viel nach dem Vorbild des SED Parteivermögens auf nimmerwiedersehen.
    Diesmal dürfen wir uns nicht von Geheimdienstmitarbeitern durch deren Reiche führen und uns somit in die Irre führen lassen.
    Raus aus dem Gebäude,Schlüssel abnehmen einsperren und erst nach Feststellung der wahren Identität gegen Meldeauflagen entlassen.
    Diesmal wollen wir die wahren und vorallem die wichtigen und richtigen Archive sehen,und uns nicht wie im Fall der Stasi mit belanglosen Papierschnipseln für die nächsten 30 Jahre abspeisen lassen,während die alten Mächte und deren Kräfte die interessanten und erleuchtenden Unterlagen verschwinden lassen.

  14. Jakobiner sagt:

    Um mal wieder auf den Boden der Realitäten kommen: Nur 20% der Deutschen halten das PRISM-Thema für relevant und wahlwichtig.Das heißt: 80% der deutschen Michels geht das alles am Arsch vorbei. Und so werden auch nur die üblichen Verdächtigen auf die Demo kommen und die Piratenpartei trotz aller Drohnenflüge und symbolischen Demos bei ihren 3% bleiben.Und einseitige deutsche Aktionen inklusive eine Verzögerung der Freihandelszone TAFTA will auch keiner, nicht mal die Linkspartei.Da ist das Wirtschaftswachstum doch wichtiger als solche Sachen wie individuelle Freiheiten oder angebliche Souveränität.

  15. Jakobiner sagt:

    Und wo bleibt die so großartig internetaffine deutsche Jugend? Postet Belanglosigkeiten über Twitter, Facebook oder SMS.PRISM–ist das ein neuer leckererSchokoriegel?
    Eine Freundin brachte es mal auf die Formel, die wohl als einzige die heutige deutsche Jugend noch mobilisieren könnte: „Steh auf Jugend, die Alten wollen euch eure Handys wegnehmen!“. Diese Sorte Enteigungsangst wäre zielstrebiger und hätte vielleicht sogar ein sozial verträgliches Ableben der neuen Altersarmut-Alten zur Folge.

  16. Jakobiner sagt:

    Und selbst wenn die USA völlig wirtschaftlich und weltpolitisch den Bach runtergehen, so würde doch ein häßloches, evangelikales, diktatorisches Amerika bleiben,das allein durch seine Waffengewalt und schiere militärische Überlegenheit allen anderen Staaten der Welt viel größere Zugeständnisse abfordern und erpressen kann als dies Nordkroea sehr erfolgreich schon jetzt tut.Man stelle sich eben ein gigantisches Nordkorea vor und das beantwortet eigentlich alle Fragen deutscher Souveränität!

  17. Y.Jones sagt:

    Hingeschaut :

    Dein text war musik in meinen ohren. Das beschriebene szenario halte ich für alternativlos. Nur eine extrem radikale massenbewegung die in einer noch nie dagewesenen konsequenz alle parasitären und zersetzenden elemente ausmerzt hat die chance die welt positiv umzugestalten.

  18. mark2323 sagt:

    Die Idee mit den Anti-Merkel-Aktionen ist sehr gut!

  19. Y.Jones sagt: Juli 23, 2013 um 21:22

    Hingeschaut :

    Dein text war musik in meinen ohren. Das beschriebene szenario halte ich für alternativlos. Nur eine extrem radikale massenbewegung…

    Es ist eine Frage des Bewußtseins. Genauer: Des individuierten Bewußtseins.

    Und individuieren kann das Bewußtsein nur im Einzelnen. Den nur ein je konkreter Einzelner (Sie, Ich, und alle anderen) kann individuieren – Und so aus dem zerstückelten Dividuum (das die Schatten brauchen, um Masse herstellen zu können) ein anzustrebendes Individuum zu machen.

    Massenbewegungen unterliegen dem Primärprozeß. Das, was den Menschen als Menschen ausmacht, ist dort wie in einer Art von Trance oder Traum.

    Unser Weg hingegen ist der Weg zur Bewußtheit. Sobald der Deutsche seine Identität erkennt und die Stellung im Weltprozeß, die ihm daraus zukommt, genau so bald (oder spät) wird der Spuk ein Ende finden. Vorher nicht.

    P.S.: Genau deswegen wird übrigens die Identität so erbittert, perfide und infam bekämpft. Die Schatten brauchen kranke, abgeschattete Menschen. Sonst können sie nicht handeln.

  20. Nachtrag: Kein Schatten kann einen geistig gesunden Menschen in Besitz nehmen und beherrschen. Denn der Schatten muß vor seinem Licht weichen.

    This little light of mine
    I’m gonna let it shine…

  21. 2. Nachtrag: Wir können viel von der Freiheitsbewegung der Schwarzen in den JSA lernen. Unsere Versklavung hat sich halt auf der geistigen Ebene vollzogen. Die Struktur aber ist mit sich identisch. Es ist ein- und dieselbe. Stets, immer…

  22. Uranus sagt:

    Jede einzelne Aktion eines wachen Menschen, ja jeder einzelne Gedanke, jedes einzelne Gebet mit der Absicht, die Ketten des derzeitigen, ohnehin bereits im Sterben liegenden grün-braunen Sozialismus schneller zu sprengen, ist wichtig und hat seine Wirkung, auch wenn sie nicht sofort und für jeden offensichtlich ist.

  23. Welche Partei hat ganz oben in ihrem Programm die Forderung nach der deutschen Souveränität? Gut daß Jürgen Elsässer diese wichtige Frage immer wieder aufwirft.

  24. Armin sagt:

    Weil die EU einheitlich Atomenergie fordert. Die Energiewende wird abgesägt und nun werden die Grünen nicht mehr gebraucht.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/15/energie-wende-merkels-schwerste-politische-fehl-leistung/

    Die Pädophilen-Vorfälle aus den 80ern sind seit 30 Jahren bekannt. Genau, wie bei der Kirche.

    Die Medien sind üble Heuchler. Es geht immer nur um Geld und sonst nichts.

    Ich wollte hier nur einmal dokumentiert haben, daß ich mich nicht täuschen lasse.

  25. Armin sagt:

    die Piraten sind unbefangen. das ist sowohl eine stärke, als auch eine schwäche.

  26. Eveline sagt:

    Ja, wo sind die Tatanka – yotankas, wo die Helden meiner Kindheit?
    Friedenshäuptlinge, die uns Deutsche sammeln und in die Freiheit führen?

    Die alte Welt liegt im Sterben. Es lohnt kein äußerer Kampf
    mehr.

    Die Geheimdienste sind ein Symbol des alten dunklen Fischezeitalters.

    Die emotionalen Grundlagen der alten Geschäftswelt sind Geiz, Gier, Arroganz, Hinterlist, Geheimniskrämerei – bezüglich was verdient mein Kollege, GEHEIMREZEPTE, minimalste Bonusse und Rabatte, Geheimgeschäfte, Abhängigkeiten,

    Dieses schwimmt jetzt alles nach oben, das neue Zeitalter duldet diese Geheimniskrämerei nicht mehr.

    Selbst wenn dies erkannt wird, gibt es das Gewohnheitsrecht, welches unglaublich stark ist.

    Demgegenüber stehen die Kräfte des inneren Wandels, die um 1 Prozent stärker sind.😝

    Was sind die neuen Geschäftsgrundlagen der wassermännischen Zeitqualität?

    Freude – Liebe – Mitgefühl
    Transparenz – Kooperation

  27. anglopeseten sagt:

    nett waren auch die NSA TV pappkameras beim ersten mal. eine nette, liebe und unschuldige form zu protestieren.
    schade dass die luftaufnahmen im video so knapp sind.

    ich habe mich mit „der tatsache der piraten“ nur noch ungern beschäftigt, und gar nicht mehr, seit frank schirrmacher den babyboomern vorwarf, nichts zustande gebracht zu haben. also den eltern der piraten.

    da kommen keine schönen schlussfolgerungen bei mir rum. doch vielleicht sehe ich zu schwarz.
    dieses sich eitel mit den neuen computer/internetbelangen und sonst mit nichts auskennende kollektiv der nächsten generation könnte man bald mal um den aspekt eines ebenso neuen soziokulturellen unvermögens erweitern.
    eines versagens durch / mit / wegen / trotz computer, internet und firlefanz.
    natürlich ginge das über die praten hinaus.

    wenn sie einen politischen auftrag haben , dann weiss ich nicht, wie ultimativ die aufforderung noch werden soll, intelligente neue vorschläge zu machen .

    die deutschen sollten eigene hardware bauen , ihre eigenen endgeräte . mit kontrolle darüber, was darin wie verbaut wird und warum . dazu eine europäische suchmaschine .
    „alles muss man selbermachen!“

    unabhängigkeit erklären durch eine gegenrealität.
    ein eigenes technisch-mediales hoheitsgebiet schaffen

    idealerweise braucht es dazu eigene begriffe . eine eigene innere idee der technologie. eigene sprache eigene namen. es bräuchte einen eigenen channel. einen eigenen sender. einen eigenen sinn,

    folgendes hat fefe neulich geschrieben (Herr Elsässer, bevor Sie das wegkürzen, lesen Sie nochmal kurz drübber , ja? ) ein baustein für die diskussion

    http://blog.fefe.de/?ts=af13a5ca

    „[l] Wisst ihr, was Big Data ist? Nee? Big Data ist, wenn man alle Daten mit dem großen Datenstaubsauger mitnimmt. Alles, was man kriegen kann. Jeder Fitzel wird mitgeschnitten und in die Datenbank getan. Und später kann man dann ja sehen, welcher Teil davon sich als nützlich erweist. Mit anderen Worten: Das ist das, was die NSA tut. Big Data ist ein Synonym für die NSA-Methode.

    Das ist aber noch nicht so richtig bei der Bevölkerung angekommen. Big Data ist noch viel zu positiv besetzt. Es liegt an uns allen, das zu ändern.

    Als ersten Schritt müssen wir mal anfangen, Big Data Projekte als solche zu benennen. Die „LKW-Maut“ ist z.B. Big Data. Die Gesundheitskarte ist Big Data. Elena ist Big Data.

    Hier wird die NSAisierung der Bevölkerung betrieben.

    Und einen Punkt möchte ich noch machen: Lasst euch niemals so ein Projekt mit Effizienzsteigerung als Argument verkaufen. Es ist Absicht, dass unsere Regierung ineffizient ist. Das ist absichtlich tiefgehend in die DNA unseres Rechtsstaates eingearbeitet. Bei Computerprogrammen will man Effizienz, weil man die vorher testen kann, auch mit Livedaten. Eine Regierung kann man nicht testen, daher muss man dafür sorgen, dass die Dinge langsam ablaufen. So langsam, dass man im Notfall eingreifen kann, bevor jemand zu großen Schaden anrichtet.

    Und wenn man eine durch und durch kriminelle Regierung hat, die sich dieser durch Ineffizienz erzwungenen Transparenz entziehen will, bleiben ihr nur offensichtlich hintertriebene Schurkenmethoden wie einfach alle relevanten Handlungen als geheim zu erklären und Journalisten zu verfolgen, die trotzdem darüber berichten. Die Designer unseres Rechtsstaates haben nicht für möglich gehalten, dass jemals jemand so tief sinken würde. Die kannten halt die Merkel noch nicht.“

    http://blog.fefe.de/?ts=af13a5ca

  28. anglopeseten sagt:

    eveline und bullinger: +1

  29. JVG sagt:

    @anglopeseten – was Deutsches gefällig:

    Dem deutschen Entwickler haben im übrigen mehrere Jahre vor der Entwicklung von Youtube die ach so nicht mehr deutschen Banken kein Geld gegeben.

  30. JVG sagt:

    Link weiter oben hat wohl nicht geklappt.

    http://www.streamlife.biz/v_6GXBgXceC7bP

  31. Toringo sagt:

    Ehe es in Deutschland zu Unruhe kommt, muss sich noch viel ereignen. Auch wenn wesentliche Änderungen in unserem BRD-System durch Wahlen nicht erreicht werden können, werde ich trotzdem an der Wahl teilnehmen und wahrscheinlich Piraten oder AfD wählen. Schon der Symbolik wegen. Die Parteien sind nicht völlig gleich.

  32. Abgeordnete und Minister gefangen im Parlament – die ganze Nacht über hatten Demonstranten in Sofia das bulgarische Parlament blockiert. Sie fordern den Rücktritt der Regierung.
    http://www.tagesschau.de/ausland/bulgarien240.html

    Manchmal frage ich mich, ob so etwas unsere westlich gewellte Nixmerkelei ( aka Ferkel, Gollum & Co) nicht doch etwas nachdenklich machen könnte. Aber sie fühlen sich vermutlich sehr sicher, unter dem Schutz von Big Brother.

  33. schnehen sagt:

    @Joachim Bullinger

    Sie sind ein Meister allgemeiner Statements. Werden Sie doch wenigstens einmal konkret:

    1. Was konkret können wir denn von der ‚Bewegung der Schwarzen‘ in den USA lernen?

    2. Welche Bewegung meinen Sie? Die von MLutherKing jr. oder die der Black Panther eines Malcom X? Es gab nicht nur ‚die Bewegung der Schwarzen‘. Es gab diese Bewegung solange es eine Unterdrückung der Schwarzen in den USA gab, was Sie bei Howard Zinn (‚A People’s History of the US‘) nachlesen können. Sie hatte sehr verschiedene Gesichter.

    Von welcher Bewegung können wir etwas lernen, und wenn ja was genau? Ist eine Übertragung der Erfahrung, die die Schwarzen gemacht haben, aber auf unsere Verhältnisse übertragbar?

    Dann sagen Sie, dass sich ‚unsere Versklavung auf der geistigen Ebene vollzogen hat‘. Wieder ein allgemeiner, nichtssagender Satz.

    Wer hat denn diese Versklavung herbeigeführt? Und wie funktioniert denn diese geistige Versklavung konkret? Wenn Sie dazu etwas sagen können, warum tun sie es nicht, statt nur allgemein daherzureden? Sie als Psychologe könnten doch sicherlich mehr dazu sagen.

    Geistige Verklavung erfolgt über Medien, über Strategien der Massenbeeinflussung, was man schon bei Edward Bernays(Propaganda‘) nachlesen kann. Seitdem sind diese Mittel der Massenbeeinflussung in einem bisher nie gekannten Ausmaß perfektioniert worden. Chomsky hat dazu ein sehr interessantes Buch geschrieben (‚Manufacturing Consent‘), aber auch Douglas Rushkoff (‚Coercion‘).

    Wie funktioniert das genau mit der ‚geistigen Verklavung‘? Das wäre doch mal interessant zu erfahren.

    Und wie war das mit der BILD-Zeitung, deren Meinungsterror wir seit Anfang der fünfziger Jahre ausgesetzt sind? Ist Ihnen bekannt, dass der CIA Springer 7 Millionen Dollar Anfang der fünfziger Jahre als Startkapital in den A… schob, um die Meinungshoheit im Sinne eines anglo-amerikanischen Mind Control über die deutsche Bevölkerung herbeizuführen?

  34. schnehen sagt: Juli 24, 2013 um 16:33

    @Joachim Bullinger

    Sie sind ein Meister allgemeiner Statements.
    Danke

    Werden Sie doch wenigstens einmal konkret:
    Nein. Ich beschränke mich auf vage Andeutungen, opake Wortspiele, dunkles Raunen… und erfreue mich meiner Freiheit.🙂

    1. Was konkret können wir denn von der ‘Bewegung der Schwarzen’ in den USA lernen?
    Daß jede äußere Freiheit nur ein Spiegel einer inneren Freiheit sein kann. Die Befreiung vollzieht sich innen und wird dann von der Welt gespiegelt.

    Und: Es ist kaum sinnig, etwas an den äußeren Umständen verändern zu wollen, weil sie nur Wirkung sind. Man kann eine Wirkung nicht verändern, indem man sie angreift. Man muß zu ihrer Ursache gehen.

    2. Welche Bewegung meinen Sie? Die von MLutherKing jr. oder die der Black Panther eines Malcom X?

    Die von MLutherKing. Wir brauchen auch einen Martin Luther König, der uns die Erkennntisse Luthers – auch die in der BRD verbotenen – wirkungsmächtig vermittelt.

    Es gab nicht nur ‘die Bewegung der Schwarzen’. Es gab diese Bewegung solange es eine Unterdrückung der Schwarzen in den USA gab, was Sie bei Howard Zinn (‘A People’s History of the US’) nachlesen können. Sie hatte sehr verschiedene Gesichter.
    Ja, das ist immer so.

    Von welcher Bewegung können wir etwas lernen, und wenn ja was genau? Ist eine Übertragung der Erfahrung, die die Schwarzen gemacht haben, aber auf unsere Verhältnisse übertragbar?
    Ja, siehe oben.

    Dann sagen Sie, dass sich ‘unsere Versklavung auf der geistigen Ebene vollzogen hat’. Wieder ein allgemeiner, nichtssagender Satz.
    Für Sie vielleicht.

    Wer hat denn diese Versklavung herbeigeführt?
    Die Schatten.

    Und wie funktioniert denn diese geistige Versklavung konkret?
    Indem man uns dazu zwingt, fremde Gedanken zu denken.

    Wenn Sie dazu etwas sagen können, warum tun sie es nicht, statt nur allgemein daherzureden? Sie als Psychologe könnten doch sicherlich mehr dazu sagen.
    Es gibt Leute, die da sehr konkret geworden sind. So konkret, daß man nichts mehr von ihnen hört, weil man nichts mehr von ihnen hören kann.

    Geistige Verklavung erfolgt über Medien, über Strategien der Massenbeeinflussung, was man schon bei Edward Bernays(Propaganda’) nachlesen kann. Seitdem sind diese Mittel der Massenbeeinflussung in einem bisher nie gekannten Ausmaß perfektioniert worden. Chomsky hat dazu ein sehr interessantes Buch geschrieben (‘Manufacturing Consent’), aber auch Douglas Rushkoff (‘Coercion’).
    Ja, kenne ich.

    Wie funktioniert das genau mit der ‘geistigen Verklavung’? Das wäre doch mal interessant zu erfahren.

    OK: Denken Sie nicht an kleine grüne Männchen.
    Woran denken Sie jetzt?
    An kleine grüne Männchen.
    Wollten Sie das?
    Nein.
    Wer wollte das denn dann?
    Ich. (Ihr Ich, daß ich dahingehend induziert habe.)

    Und wie war das mit der BILD-Zeitung, deren Meinungsterror wir seit Anfang der fünfziger Jahre ausgesetzt sind? Ist Ihnen bekannt, dass der CIA Springer 7 Millionen Dollar Anfang der fünfziger Jahre als Startkapital in den A… schob, um die Meinungshoheit im Sinne eines anglo-amerikanischen Mind Control über die deutsche Bevölkerung herbeizuführen?

    Nein, das wußte ich nicht so genau. Aber ich glaube ihnen das sofort.

  35. anglopeseten sagt:

    @JVG
    wow, ich bin beeindruckt, genial !!
    ich sage doch – da ist so viel potential.
    wir können uns definitiv selber helfen!

  36. Übrigens hätte ich es noch besser gefunden, wenn die PIRATEN eine Ferkel-Drohne eingesetzt hätten.

    Nur so, um zu zeigen, daß auch das heuchelnde Ferkel seinem Wesen nach als Drohne erkannt ist.

    Das wäre imho die volle Drohnen-Dröhnung gewesen…😉

  37. mark2323 sagt:

    Da hier ja auch Madame Merkel erwähnt wurde, sollte bei einem „Piraten-Thema“ nicht unerwähnt bleiben, dass die neue politische Geschäftsführerin ein wirklich sehr hübsches Mädel ist.

    [img]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1c/Katharina_Nocun_01.jpg/580px-Katharina_Nocun_01.jpg[/img]

    Nachdem ja nun auch Bettina W. abdanken musste, wäre das doch mal ein Anlass, wieder ein wenig Attraktivität in den Bundestag zu schicken.
    Ja, ja. Die inneren Werte zählen, aber selbst da schneidet Madame M. ja nicht grade….-)

  38. Martin sagt:

    Hallo zusammen, die Piraten sind ja wohl unwählbar. Es handelt sich um Linksextremisten, die genauso wie die Etablierten rechts denkende Menschen verunglimpfen und sie mit den üblichen Totschlagbegriffen in Beschlag nehmen.
    Am besten lest ihr euch mal dazu auf der folgenden Seite die Antwort vom Abgeordneten Martin Delius vom 22.05. d. J. durch:
    http://www.abgeordnetenwatch.de/martin_delius-652-47003–f380622.html#q380622

    Danach wollen die Piraten den Euro weiterentwickeln und aus Europa einen Zuwanderungskontinent machen.

  39. @ schnehen
    Ich möchte Ihnen noch einen Gedanken mitgeben, den Sie vermutlich noch nicht annehmen können, der aber seine Zeit finden wird:

    Die Erlösung der Welt hängt von Ihnen ab. Und Sie brauchen niemand anderes dazu. Und auch sonst nichts Äußerliches. Sie haben alles unveräußerlich in sich (Ihrem Ich), was Sie dazu brauchen. Es ist in Ihnen und Ihr Eigentum. Sie dürfen und sollen es auch in Besitz nehmen. Es ist ein Geschenk Gottes für Sie und für die Welt.

    Keine Ironie, keine Suggestion, keine Manipulation… Es ist einfach so. Und wenn Sie das so auch anerkennen können, steigen Sie aus der Matrix aus und bewegen sich in der Realität.

    Die unverändert so ist, wie Gott sie schuf. Ohne Sünde, ohne Schuld… vollkommen perfekt. Nur die Matrix ist imperfekt. Die Realität ist es nicht. Und Sie sind es auch nicht. Auch dann nicht, wenn Sie fest daran glauben. Es ist ein falscher Glaube, dem Sie dienen, weil Sie sich auf ihn verpflichtet haben. Es ist eine Selbstverpflichtung. Aber Ihr Selbst ist seinem Wesen nach frei! Lassen Sie das auch zu. Lassen Sie es frei sein… und damit zugleich auch Ihre Welt.

  40. JVG sagt:

    @martin

    Danke für den Linktip! Normalerweise hat ja Ausbildung nichts mit Bildung zu tun. Dieser Pirat hat beides nicht. Keine berufliche Qualifikation, keine Ahnung von nichts. Aber Politik machen wollen, und viel Meinung haben, oder besser Deinungen. Viel „geimpfter“ kann man nicht sein. Nein, da können wir drauf verzichten, wahrlich.

  41. Eveline sagt:

    Der kirchliche Beichtstuhl – der Obrigkeitsstaat – die Behörde –
    die Agenturen – die Jobcenter

    Liselotte Welskopf – Henrich beschreibt in ihren Indianer Romanen aufs Vortrefflichste, wie BewusstseinsSpaltung, Geistige Versklavung, funktioniert.

    Die Dakota, als ein noch freies Volk geboren, werden von den Weißen auf Reservationen gepfercht und müssen jetzt monatlich zur Agentur laufen, um Geld zu bekommen.
    Sie werden registriert, bekommen neue Namen, denn die Indianernamen dürfen nicht aufs behördliche Papier geschrieben werden.
    Die Kinder werden ihnen genommen, die Schulpflicht ruft, eine neue Sprache Englisch muss erlernt werden.

    In Deutschland (München) in ihren Roman „Zwei Freunde“
    es sollte eigentlich „Das Büro“ heissen, kam aber in der Nachkriegs DDR nicht gut an.
    Beginn: Zeit der Reparationen, Verhandlungen mit Frankreich,
    Mittelpunkt ein Adliger, Ministerialdirigent Grevenhagen und aus dem aufstrebenden Bürgertum Assessor Wichmann.
    Nur 4 Buntstifte waren notwendig, um die innerliche Deutsche Spaltung zu manifestieren.
    Äußerst lesenswert, da auch die familiären Hintergründe sehr fein gezeichnet werden.
    Es endet : 1945, die Russen besetzen das Gräfliche Haus.
    Da holpert es ein bisschen.

    4 Buntstifte: Jeder in der Behörde hatte eine bestimmte Farbe, durfte also mit grün, rot, blau oder gelb Bemerkungen am Rande eines Entwurfes tätigen.
    Oder auch nur die Drucksachen mit entsprechender Farbe lesen.

    Und heute in Deutschland?

    Jobcenter, ein genervter Harz 4 Empfänger klopft an der Tür und sieht sich vor einem genervten Jobmitarbeiter stehen.
    Der Jobmitarbeiter fühlt sich völlig ausgelaugt, der ewigen Bettelfrede müde, und der Harz 4 weiss nicht, wie er über die Runden kommen soll, fühlt sich der Freiheit, die ja dahinter steht, noch nicht gewachsen. Im Grunde, der Jobmitarbeiter
    weiss auch nichts von Freiheit.
    Beide kennen nur die „Amerikanische Freiheit“.

    Der Traum von finanzieller Geborgenheit durch eine Behörde, ist heute zu einem Alptraum geworden.
    Das Abgeben eigener Potenzen an eine Agentur, Schulverwaltung, Finanzverwaltung, Gesundheitsverwaltung,
    (Masern sind wieder virulent) und und und ist – auf lange Sicht – zum scheitern verurteilt.

    Die freien Dakota wussten es noch und sie gaben nicht ihre eigenen seelisch – geistigen Kernkompetenzen ihren Freunden/ Feinden ab.
    Erst als sie kriegstechnisch zerschlagen worden sind, folgte die seelische Zerstückelung, durch Agenturen.

  42. JVG sagt:

    @Joachim Bullinger – sehr schön beschrieben!

    Ich kann schnehen verstehen, vieles könnte ich auch so sehen wie er. Wahrscheinlich ist er noch etwas älter als ich. Er kommt da vielleicht nicht mehr raus, zu tief eingebrannt.

  43. schnehen sagt:

    @Joachim Bullinger

    Auf die Frage, wer die ‚geistige Verklavung‘ herbeigeführt hat, antworten Sie erneut mystisch und vage: die Schatten.

    Aber wer sind diese ‚Schatten‘?

    Bringen wir etwas Licht ins Dunkel, und begnügen wir uns nicht mit allgemeinen, mystischen Andeutungen.

    Derzeit findet in Kalifornien wieder die alljährliche Partie der Haute Volée der Hochfinanz und ihres politisch-medialen Anhangs statt: Bohémien Grove ist das Stichwort. Diese rein männliche Verschwörertruppe hat etwa 2000 Mitglieder, in ihr finden Sie die Schatten, von denen Sie immer sehr vage und geheimnisvoll reden. Zu ihnen gehört z. B. die faschistische Bush-Familie, aber auch die Rockefellers, Morgans, Vertreter der Barclays Bank. Es ist eine anglophile Verschwörerbande.

    Sie wollen ähnlich wie bei den Treffen der Trilateralen Kommission oder der Bilderberg-Treffen unter sich bleiben. Sie -das sind die eigentlichen Strippenzieher, die Hochfinanz, die international gut vernetzte herrschende Klasse, die so gut wie alle entscheidenden Positionen in Politik und Wirtschaft besetzt hält.

    Webster Griffin Tarpley beschreibt den Bush-Clan und seinen Anhang, seine Verbindungen und seine Projekte in ‚George Bush – The Unauthorized Biography‘. Er zeigt darin, wie dieser Bestandteil des ‚Schattens‘ mit den Nazis zusammengearbeitet hat, die Nazis mitfinanziert hat, wie sie die Nachkriegspolitik in den USA bestimmt haben, zeigt ihre faschistoide Eugenik-Politik zur Bevölkerungsreduktion weltweit (gemeint: die farbige Bevölkerung), wie sie die UN für ihre Zwecke manipulieren, wie sie Wahlen manipulieren, wie sie die Menschen belügen und betrügen.

    Das nenne ich konkret und aufklärerisch: im Detail zu zeigen, wer die Strippen tatsächlich zieht und mit welchen Methoden gearbeitet wird. Daraus kann man wirklich etwas lernen. Und mit ähnliche Methoden arbeiten sie auch bei uns, ohne dass unsere völlig hörigen Medien und Politiker darüber ein Wort verlieren oder zu verlieren wagen.

    Die Wahrheit ist immer konkret; sie ist niemals vage, allgemein und vieldeutig.

    Was wir brauchen ist kein religiöser Mystizismus und keine frommen, salbungsvollen Sprüche. Was wir brauchen ist Aufklärung im besten Sinne des Wortes, Aufklärung im Detail.

    Also mein Literaturtipp an jene, die mehr wissen wollen und die sich nicht mit frommen Sprüchen begnügen:

    Webster G. Tarpley, ‚George Bush – The Unauthorized Biography‘.

  44. Uranus sagt:

    Lieber Herr Joachim Bullinger, von Ihren Beiträgen bin ich zunehmend mehr und immer mehr begeistert, ja sie ergreifen mich förmlich! Das muß ich jetzt doch einmal loswerden.

    Im Allgemeinen wird ja ein Autor, der Beiträge mit solchen Inhalten wie der Ihren verfaßt, sehr schnell als esoterischer Spinner abgestempelt. Doch denke ich, daß die meisten Leser und aktiven Schreiber auf diesem Blog so viel innere Erkenntnis und Größe haben, dies nicht zu tun, sondern Ihre Beträge als einen Gewinn von unschätzbarem Wert betrachten. Ich tue das jedenfalls.

    Danke!

  45. Eveline sagt:

    @schnehen sagt:

    ..Was wir brauchen ist kein religiöser Mystizismus und keine frommen, salbungsvollen Sprüche. Was wir brauchen ist Aufklärung im besten Sinne des Wortes, Aufklärung im Detail.

    Wissenschaftliche Religion gibt es nicht, sowenig es wissenschaftliche Heilkunst geben kann.
    Auch wenn der Verstand es gerne so hätte.

    Es gibt die Magie der Worte, wie einTeppich sind die klangvoll gesetzten Schwingungsfelder in der Lage, unsere Seele über Abgründe zu tragen.

    Das was Sie so salbungsvoll nennen, ist alles andere als fromm, sondern hochangebundene Kunst.

  46. Uranus sagt: Juli 25, 2013 um 10:31
    … Danke!
    Ich danke Ihnen auch. Freu🙂

  47. schnehen sagt: Juli 25, 2013 um 09:52

    @Joachim Bullinger

    Die Wahrheit ist immer konkret; sie ist niemals vage, allgemein und vieldeutig.

    Die Wahrheit ist, daß nur die Wahrheit wahr ist und kein Gegenteil hat.
    Beweis: Denn wäre auch die Lüge wahr, wäre sie nicht wahr sondern eben Lüge. Und das ist eine contradictio in adiecto. qed.

    Zugleich ist die Wahrheit vollkommen. Jede (!) Konkretion ist aber mit mindestens einem Fehler behaftet und also nicht wahr. Daraus folgt zwingend: Diese Welt der zerteilten und von einander abgegrenzten, getrennten Teile ist nicht wahr.

    Was wir brauchen ist kein religiöser Mystizismus und keine frommen, salbungsvollen Sprüche. Was wir brauchen ist Aufklärung im besten Sinne des Wortes, Aufklärung im Detail.

    Kennen Sie die Unschärferelation? Die Details haben so ihre Tücken. Und je genauer Sie hinschauen…

    Aber ich kann Sie gut verstehen, schnehen, wirklich. Weil ich aus eigener, letztlich leidvoller Erfahrung weiß, wie das ist, wenn man als Wagner famuliert, viel weiß und alles wissen möchte.

  48. Nachtrag: Der Geist ist abstrakt. Wir haben uns aber selbst die Konkretion gelehrt und damit den einen – und also heiligen – Geist [es gibt nur einen] gespalten und zerteilt. Deshalb nehmen wir die paranoid-schizoide Position ein, die uns und den Anderen das Leben zur Hölle macht.

    Heilung erfahren wir dann, wenn wir die fragmentierten Teile als Fraktale des ungeteilten Einen und Ganzen begreifen lernen.

    Wir geraten jetzt in die schwierige Dialektik des ungeteilten Teiles, die ich an anderer Stelle schon in epischer Breite ausgeführt und – wie ich hoffe – schlüssig dargelegt habe.

    Ansonsten verweise ich auf mein Buch über Lebenspraxis und Bewußtsein. Das allerdings recht schwierig zu sein scheint. Jedenfalls vermute ich das, weil es keiner lesen will.

  49. Eveline sagt:

    @Uranus

    Was spricht gegen die Esoterik?

    Sie ist genauso tief „gestürzt“, wie die Leerinhalte an den Universitäten des 21. Jahrhunderts.

    Beide haben ein gemeinsames Interesse, den Geist an sich zu binden. An was auch immer, bloss nicht an die ERKENNTNIS:

    Joachim sagt: ……Die Erlösung der Welt hängt von Ihnen ab. Und Sie brauchen niemand anderes dazu. Und auch sonst nichts Äußerliches. Sie haben alles unveräußerlich in sich (Ihrem Ich), was Sie dazu brauchen. Es ist in Ihnen und Ihr Eigentum. Sie dürfen und sollen es auch in Besitz nehmen. Es ist ein Geschenk Gottes für Sie und für die Welt…..

    Ich wünsche allen ein schönes geistvolles Wochenende. Liebe Grüße von der Ostsee

  50. anglopeseten sagt:

    Uranus
    ich pflichte Ihnen bei. ich tue das auch.

  51. schnehen sagt:

    Bullinger:

    Ich habe mich angeblich einem ‚falschen Glauben verpflichtet‘. Woher wissen Sie das? Welchen Glauben meinen Sie?

    Ich lebe in der Realität und nicht in der konstruierten Welt irgendeiner Religion oder Ersatzreligion, denn Religion oder auch Esoterik führen hinaus aus der realen Welt und nicht in sie hinein. Es ist eine Flucht aus der Realität, in eine Illusion, weil der Alltag für viele Menschen zu hart geworden ist, um ihn ohne diese Wunschvorstellungen, ohne diesen Trost noch zu ertragen. Das kann ich verstehen. Aber nicht billigen.

    Die Welt, die Realität kann man nur verändern, wenn man sich das Ziel setzt und daran geht, sie zu erkennen und nicht religiös und mystisch zu verklären. Aus einer mystischen Verklärung und durch das Vermitteln von Legenden, Mythen und Märchen können sich keine Impulse für sinnvolle Veränderungen ergeben. Religion vermittelt keine rationalen und nachprüfbaren Erkenntnisse, allerhöchstens sinnvolle Werte. Diese Werte sind allerdings etwas, das dem moralisch und geistig verunsicherten Menschen Halt geben kann, wenn wir mal vom Neuen Testament ausgehen. Aber es gibt dafür auch andere Wege, um sich einen Halt zu geben und um den Alltag zu bestehen als Weltflucht und Beten:

    Das Vertrauen in die eigenen Kräfte, auch in die eigenen moralischen Kräfte, die vom Glauben völlig unabhängig sind, denn jeder Mensch ist von Natur aus, aufgrund einer langen Entwicklungsgeschichte, mit moralischen und sozialen Instinkten, auch mit Gewissen ausgestattet. Der Mensch braucht keine Religion. Was er braucht ist Aufklärung über die Welt in der er lebt, deren Bestandteil er ist.

    Das, worauf es ankommt, ist, dass die Menschen lernen, die wahren Verhältnisse, ihre eigene Lage, besonders ihre soziale Lage zu erkennen und dann versuchen, sie kollektiv zu verändern. Wenn sie das tun, werden sie auch sich selbst ein Stück zum Positiven verändern, denn durch das Handeln, das kollektive und individuelle Handeln, verändert man sich am schnellsten. Da haben Sie Ihre Veränderung zum Besseren! Meditation und Kontemplation können dazu beitragen, sich aus den Zwängen des Alltags und der permanenten medialen Berieselung zu befreien und dazu, zu sich selbst zu finden, einen ruhenden Pol zu finden. Das sehe ich sehr positiv und praktiziere es auch selbst. Aber das allein genügt nicht: Man muss auch zur Tat schreiten. In der konkreten, sinnvollen Aktion lernen die Menschen ihre eigenen Interessen wahrzunehmen und damit auch sich selbst kennen. Sie nehmen sich als soziales Wesen wahr, gewinnen Vertrauen in die eigenen Kräfte und werden so weniger beherrschbar.

  52. juergenelsaesser sagt:

    Schnehen: Ihre Schulmeistereien gegenüber Bullinger sind auch schwer erträglich – zumindest bei der Hitze!

  53. schnehen sagt: Juli 26, 2013 um 10:15

    Bullinger:

    Ich habe mich angeblich einem ‘falschen Glauben verpflichtet’. Woher wissen Sie das? Welchen Glauben meinen Sie?

    Ich lebe in der Realität …

    Genau diesen Glauben meine ich. Sie glauben, in der Realität zu leben – Und darauf haben Sie sich verpfllichtet.

  54. schnehen sagt:

    @Elsässer

    Ich glaube Sie haben ein Problem: Sie verwechseln die Darstellung meiner Einstellung mit Schulmeisterei. Wenn Sie das nicht ertragen können, ist das ganz allein Ihr Problem.

  55. juergenelsaesser sagt: Juli 26, 2013 um 10:18

    Schnehen: Ihre Schulmeistereien gegenüber Bullinger sind auch schwer erträglich – zumindest bei der Hitze!

    Lassen Sie mal, Jürgen. Ich kann’s gut ertragen. Schnehen argumentiert redlich, legt seine Position offen und ist erkennbar um Wahrheit bemüht. Sonst würde ich auch nicht so darauf eingehen.

  56. Y.Jones sagt:

    Bullinger / schnehen : auch ich kann mit vielen von bullingers weisheiten nix anfangen. Halte vieles sogar für falsch sofern ich seine analysen korrekt übersetze. Ca. 90% ungefähr. Aber 10% habens in sich und bringen mir erkenntnisse die mir weiterhelfen. Also les ich seine texte meistens. Mit schatten meint er wohl die mafia de rothschild. Haupteigentümer der fed und durch den petrodollar der absolute weltkontrolleur. Er kann jederzeit den stecker ziehen und dann haben wir dass chaos. Er kann sich auch 1000 billionen dollar drucken aus jux wenn er will. Selbst ahmadinedschad war durch die ölexporte so abhängig dass er sich ihm nicht widersetzen kann. Oder china bringt die eigene währungshoheit wenig da rxportnation. Das gilt auch fur uns. Wenn wir wider eine eigene währung hätten und selbst auf und abwerten wird sich dass auf unsere abhängigkeit zur fed nicht oder kaum bemerbar machen. Als exportnation erst recht nicht. Das geldproblem muss global und zeitgleich sowie zügig angegangen werden.

  57. JVG sagt:

    Y.Jones – ich glaub das meint er nicht:-)

  58. Uranus sagt:

    Liebe Eveline, auch bei Ihren Beiträgen meine ich zu verspüren, daß die spirituelle Dimension an erster Stelle steht. Und das ist gut so, denn anders ist eine wirklich stimmige Lösung eines JEDEN Problems gar nicht möglich. Zeitgenossen, die das für völligen Quatsch halten und sich statt dessen lieber in die konkreten Details der „harten“ Realität versenken, sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr und drehen sich lediglich mit immer höherer Drehzahl wie die Hamster im Rad. Oder „mit Vollgas im Leerlauf“, wie einer meiner früheren Kollegen immer zu sagen pflegte.

    Letztlich geht es für jeden einzelnen Menschen darum, sich von der Bevormundung und Fremdbestimmung durch Autoritäten, soziale Machtstrukturen und sogenannte „Freunde“ zu befreien. Genau davor, nämlich daß mehr und mehr Menschen sich ihrer selbst-bewußt werden, haben die globalen Machteliten die größte Angst. Allerdings ist für das Individuum die Gefahr auch sehr groß, auf diesem Weg der Individuation abzugleiten und in einem alles zerstörenden „Ego-Zentrismus“ zu landen.

    Deswegen verkörpern Ihre Beiträge, liebe Eveline, und natürlich die Beiträge Joachim Bullingers für mich ein mit materiellen Werten nicht aufzuwiegendes Wertschöpfungspotential und sind somit eine hervorragende Ergänzung der Beiträge, die in erster Linie die Fakten der „harten“ Realität zum Inhalt haben.

  59. niek1928 sagt:

    Joachim Bullinger sagt: Juli 25, 2013 um 07:12

    „Es ist ein Geschenk Gottes für Sie und für die Welt.“

    Hoffentlich meinen sie damit der/die Gott des All, wovon wir nichts wissen?
    Dann: Ganz einverstanden. Grüss.

  60. Y.Jones sagt:

    Jvg : ich denke dass meint er doch. Schatten symbolisieren eine unsichtbare regierung. Die strippenzieher aus dem hinterhalt. Und wenn alles aber wirklich alles unter kontrolle ist, null komma null risiko besteht werden sie sich zeigen. Ein beispiel : Soziale netzwerke gab es schon vor facebook. Studivz, meinvz, myspace . Lief alles gut. Und dann konmt dass immer selbe spiel. Die schatten sehen ein geschäftsmodell dass ihnen nutzen könnte. Macht und Kontrolle können ausgebaut werden. Sie lassen einen strohmann facebook gründen. Kein schwein hätte sich um fb gekümmert. Die marktführer hatten ihre plätze sicher. Aber mit propaganda geht halt alles. Zuckerberg der liebe junge der mit rollschuhen im büro rumfährt. Zuckerberg der bescheidende bleibt im elterhaus . Zuckerberg der film. Täglich berichte im mainstream. Keiner kennt die gründer von studivz. Warum nur? ? Oder paysafecard der onlinezahldienst. Deutsches unternehmen. Eine deutsche erfindung . Dann wird ucash gegründet und wird marktführer. Paypal auch ein ideenklau von der deutschen firma click and buy. Die liste lässt sich fortsetzen. Das ist ekelerregende marktmanipulation. Nützliche ideen klauen und mit presse und geld ohne ende einfach und sicher dem ziel näher kommen. Also lange rede kurzer sinn : Die hat bullinger gemeint. Oder bullinger? Ich ahne schon dass die antwort kein simples ja oder nein wird. Wenn überhaupt.

  61. JVG sagt: Juli 26, 2013 um 14:29

    Y.Jones – ich glaub das meint er nicht:-)

    Ich meine die abgeschatteten Anteile des kollektiven Bewußtseins, die sich einzelner Menschen (oder Gruppen) bemächtigen und dann durch sie handeln.

    Diese Menschen bezeichne ich als „Schatten“, weil sie mit ihrem abgeschatteten Hintergund so verschmelzen, daß ihre Gestalt nicht mehr erkennbar ist und sie amorph wirken.

    Sie tragen Masken, die dann als „Persönlichkeit“ öffentlich geehrt und ausgezeichnet werden. Was ihnen hilft, ihre Schatten-Existenz zu verleugnen, ihr Ego zu inflationieren und sich für wichtig und bedeutend zu halten.

    So wichtig und bedeutend, daß es ihnen zukommt, „Gott“ zu spielen und die alttestamentarische Prophetie (nebst Kabbala) umzusetzen.

    Nur deshalb erfüllen sich imho diese Prophezeiungen. Wolfgang Eggert weiß mehr darüber…

  62. JVG sagt:

    Auch dieser Vortrag zu Schatten ist außerordentlich interessant:

  63. Wahr-Sager sagt:

    Zum Kommentar von Martin und der verlinkten Seite abgeordnetenwatch.de mit Martin Delius von den Piraten: Was bitte ist das denn für ein Willi? Der Typ ist froh, dass es „starke antifaschistische Kräfte in unserem Land gibt“ und ist auch mit dem Spruch „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen“ voll auf rot-grüner Linie. Und weiter: „Im besten Fall bezeichnet sich jeder Volksvertreter einer Demokratie als Antifaschist und ist stolz darauf. Ich bin es.“

    Alles klar?

  64. mark2323 sagt:

    Die ersten Videos von der Demo in Köln gestern sind online.

    Ca 700 Leute, in München und Berlin noch deutlich mehr, wie ich hörte.

    Gute Aktion!

  65. Eveline sagt:

    @Uranus

    Vielen Dank für Ihre lieben Worte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2013
M D M D F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: