Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

NSA: Piraten auf dem „internationalen“ Holzweg

snowdenGegen die NSA-Dikatur brauchen wir die Verteidigung der nationalen Souveränität. Von Jürgen Elsässer, Chefredakteur von COMPACT-Magazin

Die NSA-Diktatur als neue NS-Diktatur, die USA als Herrscher über ein globales Zuchthaus – wer wollte nicht dagegen sein? Der Protest ist für deutsche Verhältnisse recht stark, am kommenden Samstag wird in vielen Städten demonstriert, und das ist auch gut so!

Was da aber sich als „Widerstand“ artikuliert, ist oft unbeholfen, manchmal sogar bewusst vom Kern der Sache ablenkend. Es wird so getan, als gehe es nur darum, die „Bürgerrechte“ gegen den „Überwachungsstaat“ zu verteidigen. Völlig ausgeblendet wird die Dimension, dass es um einen Angriff der USA (und ihrer Anhängsel wie Großbritannien) gegen die übrigen Nationalstaaten geht – in Europa vor allem um einen Angriff auf Deutschland. Verteidigt werden müssen also nicht nur die individuellen Freiheitsrechte, sondern es muss auch die Souveränität der Nationalstaaten – bei uns: die Souveränität Deutschlands – verteidigt oder wiederhergestellt werden.

Dass der BND an Big Brother beteiligt ist, heißt nicht, dass „Deutschland“ ebenso wie „Amerika“ in diesem Großen Spiel Täter ist. Deutschland ist Objekt, nicht Subjekt dieser digitalen Diktatur – und der BND handelt als Weisungsempfänger einer fremden Macht und betreibt Hochverrat gegenüber dem eigenen Staat.

Wer diese Dimension nicht erkennt, kommt zu Forderungen wie den folgenden der Piratenpartei:

Wir sind bestürzt und entsetzt über das noch nie da gewesene Ausmaß der Überwachung von Internetbenutzerinnen und -benutzern weltweit durch PRISM und ähnliche Programme. Derartige Überwachungsmöglichkeiten, die auf jede verfügbare Information zugreifen, bedeuten eine echte Gefahr für das Menschenrecht auf freie Rede und das auf Privatsphäre und damit für die Grundfesten unserer Demokratien, vor allem, wenn sie ohne Transparenz und Nachvollziehbarkeit für die Wähler implementiert und exekutiert werden. Wir spenden dem Whistleblower Edward Snowden Beifall für das, was er getan hat. (…) Wir fordern daher:
1. Politisches Asyl und Schutz für Whistleblower
2. Alle Fakten offenlegen
3. Europäischen Datenschutz stärken
4. Internationales Abkommen zur Freiheit des Internets
5. Software zum Schutz der Privatsphäre fördern
6. Ein europäisches PRISM verhindern
…”

Das ist so rührend naiv wie die Forderungen im Zuge der Finanz- und Geldkrise, jetzt müssten „internationale Abkommen“ zur Zügelung der Banken oder der Hedgefonds gemacht werden. Dazu wird es nie kommen, denn die USA und Großbritannien blockieren alle diese Verhandlungen! Stattdessen muss der Nationalstaat aktiv werden, gegen Finanzgangster ebenso wie gegen die angloamerikanische Big Brother-Diktatur. Um mit dem einfachsten zu beginnen:

1. Deutschland muss EINSEITIG aus den Verhandlungen über ein transatlantisches Freihandelsabkommen aussteigen.

2. Deutschland muss EINSEITIG alle Verträge zur Zusammenarbeit mit den US-Diensten kündigen, die im Rahmen des NATO-Truppenstatus‘ oder der alliierten Vorbehaltsrechte noch vorhanden sind – und die formal seit 1990 bestehende deutsche Souveränität unterminieren.

3. Deutschland entzieht EINSEITIG den USA die Bauerlaubnis für weitere NSA- und Geheimdiensteinrichtungen wie in Darmstadt und kappt die Zusammenarbeit BND/NSA in Bad Aibling und anderen Stützpunkten.

4. Deutschland fordert von den USA eine völkerrechtlich verbindliche Zusicherung, deutsche Staatsbürger und Staatsorgane nicht mehr im Rahmen von Prism und anderen Programmen auszuspionieren, ansonsten folgen weitere EINSEITIGE Gegenmaßnahmen, etwa, was die Stützpunkte der US-Army auf deutschem Boden angeht.

Das sind bewusst minimal und verständlich gehaltene Punkte, um eine möglichst breite Sammlung deutscher „Souveränisten“ zu ermöglichen.

COMPACT, das „Magazin für Souveränität“, hat in der Ausgabe 8/2013 (am Kiosk ab kommenden Donnerstag) dem Thema einen Schwerpunkt gewidmet. Auf 25 Seiten kann man folgende Artikel zu Snowden/NSA lesen:

  • EDITORIAL Berlin, Hauptstadt der Feigheit.
    Von Jürgen Elsässer
  • Man of the Year: Edward Snowden.
    Von Ken Jebsen
  • Die NSA weiß alles über Dich.
    O-Ton Edward Snowden
  • Feindstaat Deutschland.
    Von Willy Wimmer
  • NSA: Angriffsziel Deutschland
    Kartenübersicht
  • Die alliierte Schattenregierung. Zur fehlenden Souveränität Deutschlands.
    Interview mit Professor Josef Foschepoth
  • Der Alien-Staat. Die USA in den Fußstapfen Carl Schmitts.
    Von Dirk Pohlmann
  • Allein gegen die Matrix. Big Brother in Hollywood-Filmen.
    Von Harald Harzheim

COMPACT 8/2013 kann man hier bestellen oder – am besten für uns UND für den Leser – hier abonnieren.

Einsortiert unter:Uncategorized

69 Responses

  1. Tom Orden sagt:

    Das Problem mit den Piraten ist, das sie für „Mehr Europa“ (besser bekannt als: „Mehr EU-Diktatur“) sind!
    Es steht sogar in deren Grundsatzprogramm das sie Europa „vereinigen“ wollen!
    Die Piraten sind bedauerlicherweise genauso eine Scheinopposition wie Grüne und SPD!
    Die wollen genauso die Nationalstaaten und Völker abschaffen wie alle anderen Handlanger der EU-Diktatur!
    Leider bin auch ich am Anfang auf die Piraten reingefalen, doch nun weiß ich es besser und weiß das diese Leute leider nur eine Scheinopposition sind!
    Auch wenn sich der ein oder andere Pirat bürgerlich gibt; man kann diesen Politgaunern nicht trauen!
    In dem Artikel steht: „Berlin, Hauptstadt der Feigheit.“
    Nun auf unsere in Berlin regierenden Politiker trifft das definitiv zu!
    Auf viele Bürger jedoch Gott sei Dank weniger!

  2. Das „vor allem“ in der Forderung der Piratenpartei klingt wie eine wabbelige Einschränkung, aus lauem Munde gemurmelt. Ganz richtig Jürgen, die Forderung muß klar und ulimativ sein. Souverän ist, wer dort konsequent ist, wo’s ans Eingemachte, an die Ideale geht. Unsere Grundrechte sind nicht nur Verteidigungsrechte gegen unseren eigenen Staat, sondern gegen Ordnungen allerorten. Doch nach außen ist der Deutsche Staat (= unsere eigene Ordnung) unser gemeinschaftliches Abwehrorgan (Die Rechtsform ist mir übrigens völlig Schnuppe, die Damen und Herren Separatisten).
    Wenngleich innerhalb der EU, Deutschland seit je her wegen seiner Beharrlichkeit in Datenschutzfragen belächelt und hin und wieder von der EUkratur abgestraft wird: Im Verhältnis zu den USA (aber auch insbesondere Fernost) sind die Völker Europas jedoch wichtige und verständige Verbündete in der Abwehr dieser – zunehmend heftigen – Schläge gegen die Freiheit. Wenn wir auch das „Panier der neuen Zeit erfassen“ und vorangehen (müssen) – zur Not gibt’s dann halt mal wieder einen auf die Mütze wie im letzten dreißigjährigen Krieg… – dann aber gemeinsam mit unseren Nachbarvölkern – eben der europäischen Schicksalsgemeinschaft.
    Die Exekutivbehörden in Deutschland sind fürderhin von den Bürgern jedoch unbedingt differenziert zu betrachten. Regierung und Systemschutz sind sicher als Gegner der inneren und äußeren Souveränität Deutschland zu identifizieren und zu bekämpfen. Sie dienen fremden Mächten.

  3. Lattentreffer sagt:

    Sehr geehrter Herr Elsässer,

    mit Verlaub, ich halte sie für einen geistigen Brandstifter. Ich traue ihnen nicht weiter, als ich sie werfen kann. Ich habe keine Ahnung welche persönliche Agenda sie verfolgen. Es interessiert mich auch nicht wirklich.

    Dennoch muss ich hier sagen, dass die Piraten – obwohl sie gerade versuchten dieselben lächerlich zu machen – die einzig nennenswerte Alternative zur aktuellen Politiklandschaft darstellen.

    Man muss die Piraten auch nicht wegen ihrer Euro-, Finanz, Gesundheits- und Verteidigungsexpertise wählen. Aber die Piraten sind die einzige Partei, die in Sachen Grundrechte, Bürgerrechte, Datenschutz glaubhafte Experten stellen. Und darauf kommt es an. Kernkompetenzen. Und diese haben sie.

    Mfg.

    Lattenreffer

  4. Inhaltlich einwandfrei, nur eine Korrektur; Hochverrat ist Verrat an der Regierung (siehe 20.Juli), alles andere und hier treffend, ist Landesverrat, denn die Regierung verrät der BND (leider) nicht….

  5. JVG sagt:

    @Lattentreffer – da haben Sie aber voll die Latte getroffen…

    Selbstverständlich gibt es andere Alternativen. Z.B. die NEUE MITTE

  6. Leser123 sagt:

    Sie haben völlig Recht mit den o.g. 4 Punkten. Sie folgen damit einfach der Logik.
    Machen Sie doch mal eine größere Recherche dazu, wie dem Volk die Logik immer weiter aus dem Gehirn gewaschen wird und somit unlogische Entscheidungen tatsächlich alternativ-los werden.
    @ Lattentreffer
    Ich kann hier keine geistige Brandstiftung erkennen. Ebenso kann man ganz objektiv behaupten, dass die Piraten eben keine Alternative zur bestehenden Politik sind, weil sie sich sowohl nach links, als auch nach rechts ganz brav politisch korrekt verhalten. Darin kann ich keinen Zauber und keine Alternative erkennen.

  7. Außer natürlich man wünscht als Bürger eine Partei zu wählen, die von den Piraten als „böse“ angesehen wird, oder man wünscht als Bürger, mit Büchern, in die man viel Arbeit gesteckt hat, auch ein paar Euro zu verdienen. Dann endet natürlich das Bürgerrecht.

  8. etojaprivet sagt:

    Sind die Piratenpartei nicht eine Art von den deutschen „Pussy Riot“, oder Facebook und ähnliches, künstlich geschaffen und gekauft/ verkauft (mit Fleich und Seele, wegen des Geldmangel) um die Wählrestimmen von der Linken abzuwenden??? Die Kinke ist die einzige Partei Deutschland die noch was taugt.

  9. Mit Verlaub, Herr Lattentreffer: Das nehme ich Ihnen nicht ab. Wer eine politische Partei scharf kritisiert ist ein ‚geistiger Brandstifter‘? Sie trauen demjenigen nicht weiter, als Sie werfen können?
    Ich finde nicht, daß Jürgen Elsässer die Piratenpartei lächerlich macht. Das wäre auch redundant. Denn das können die Piraten als Ganzes sicherlich deutlich effektiver. Noch besser, sie verbrennen(!) genau die ‚glaubhaften Experten‘, von denen Sie schreiben. Deren Idealismus, Einsatzfreude, Gestaltungswillen. Der Flurschaden, den dieses alberne Strohfeuer unter den systemkritischen Gruppen und Individuen angerichtet hat – und anrichtet – ist kaum zu bemessen. Der Rest ist Strohtod, ein lodernder Brand wird’s nimmermehr.

  10. Mr Mindcontrol sagt:

    Auch wenn in erster Linie in Europa gegen D. spioniert wird: Das „Internet“ ist nun mal international, das sagt schon der Name, will man dort die Spionage richtig eindämmen geht das nur über internationale Zusammenarbeit und Abkommen.

    Natürlich sollte D auf nationale Ebene alles machen was es kann, aber das reicht nicht, auch ohne NSA-Zentren auf deutschen Boden kann diese viel deutsch Kommunikation abgreifen eben weil diese viel über US-Firmen und andere Länder läuft.

  11. Mr Mindcontrol sagt:

    Ich muss mich korrigieren Das Internet ist gar nicht so international, fast alle Root-Server stehen auf US-Boden, also sollte auch darauf hingearbeitet werden, dass diese international verteilt werden, damit die USA nicht einfach „den Stecker ziehen können“.
    Andere Parteien als die Piraten sollten sich auch mal der Netzpolitik annehmen und auch den Glasfaser-Boykott (anders kann ich das nicht mehr sehen offen verhindern Lobbys diesen Ausbau) beenden damit D. den international verlorenen Anschluss wieder aufholen kann.

  12. juergenelsaesser sagt:

    JVG: Die Neue Mitte ist nicht bei der BT-Wahl dabei…

  13. Willi Winzig sagt:

    Wir laufen in eine Staatskrise hinein. Die wird durchschlagen, wenn von den unwählbaren Bundestagsparteien tatsächlich keine mehr eine Mehrheit bekommt und auch keine Koalitionen mehr durchsetzbar sind. Es wird dann zoffen, auch in Europa wie in Deutschland brauchen wir „Tahirplätze“ und „Taksimplätze“ wo Bürger ultimativ und unmißverständlich ihre vom Grundgesetz zugestandenen Grundrechte einfordern. „Wir sind das Vok. Wir sind es immer noch.“

    Den Amis das Leben hier ein wenig madig machen reicht nicht. Das EU-Imperium muß aufgebrochen werden, wo sonst, wenn nicht von Deutschland aus?

    + Maastricht- und Lissabonverträge gehören wegen „Sittenwidrigkeit“ und „Unvereinbarkeit mit dem Grundgesetz“ aufgelöst und gekündigt.

    + Die Rückkehr zur DM, volle Währungshoheit, einhergehend mit dem Trennbankensystem von 1933 (USA) wie es Roosevelt durchgesetzt hatte.

    + Austritt aus und Auflösung der NATO, für die es seit 1992 keine Legitimation mehr gibg.

    + Abzug fast aller Bundeswehrtruppen aus dem Ausland, nicht irgendwann, sondern noch in diesem Jahr.

    + Abzug aller Truppen der Allierten „Siegermächte“ aus Deutschland, insbesondere die Briten und die US-Truppen. Die einzigen, die Deutschland respektieren, sind die Russen, die haben ihre Truppen schon längst abgezogen.

    + Hoheitlich kontrollierte Schnittstellen in den Internetknoten,

    + Kontrolle der Finanzströme, vorübergehende Einschränkung der Konvertierbarkeit der DM verhindert Spekulationen mit der Währung.

    Das wäre ein Anfang zur Wiedererlangung der Souveränität und ein Grund aus British-Imperialer Sicht gegen Deutschland wieder ein Krieg anzufangen. Denn gegen Deutschland führten die Briten den 1. Weltkrieg, weil Deutschland Souveränität anstrebte und sich aus dem Zwangskorsett des British-Empire zu lösen begann. Ganz Kontinentaleuropa sollte aber mitziehen und den Kampf gegen das Empire und seinem Finanzadel aufnehmen, damit es ein für alle mal zerschlagen wird. Dann kann man sich auf eine Entwicklung des Eurasischen Kontinents konzentrieren. Wollen die USA dabei sein, werden sie sich auf ihren alten Werte, die aus ihrem damaligen Revolutionkampf geboren wurden, rückbesinnen müssen und die Britischen Agenten über den Teich nach London heim schicken.

    Wenn schon denn schon, mit „rumeiern“ kommen wir nicht weit, nur das Empire, denn die klotzen…die Zeit wird knapp.

    Piraten, AfD, Linke, wie sie sich alle nennen mögen. Sie sind bereits gescheitert. „Parlamentarisch“ ist die Krise nicht mehr lösbar, zu festgerostet die Strukturen, so fest, bis zu allgeimeinen Handlungsunfähigkeit. Architekt dieses unseligen Konstruktes ist das Empire. Hört sich jetzt „rechts“ an, meine es aber nicht so, sondern nur das man „Demokratie“ im engeren Sinn neu definieren muß. Mit dem bisherigen System saufen wir sang und klanglos ab.

    nix für Ungut

  14. rubo sagt:

    Die 4 Punkte sind nötig, um die BRD souverän zu machen, natürlich wünschenswert!!
    Aber die Realität der militärischen brutalen US-Stärke wird das schon im Ansatz mit Hilfe unserer Obervasallen ersticken.
    Vieles der 4 Punkte hat die Neue Mitte im Programm, warum ist sie bei der Wahl nicht dabei J.E.? Schade!

  15. anglopeseten sagt:

    hallo allerseits,

    gleich mal ein paar bloëde fragen:

    souveränität verteidigen? wessen souveränität ist denn da gemeint ?
    greift „hochverrat“ überhaupt, wenn deutsche souveränität nicht existiert ?

    hinter all der massenhaften subjektiven empörung schrammt das ganze szenario doch seit wochen an eben dieser souveränitätsfrage entlang .

    also, nationale hoheitsrechte oder nur „halluzinationale“ ?
    ist das ein weisser elefant im wohnzimmer? oder hab ich was verpasst?

    dass derweil die hauptzuständige erstmal schön in den urlaub fährt, grenzt gefühlt schon wieder an vollverarschung.

    eveline, vielleicht könnten Sie an der ostseeküste mal die merkel einfangen und zurückschicken?
    ich übernehme auch das porto. stretchfolie und styropor-knautschflocken nicht vergessen!

    (achtung: als bundesdiffusionswolke befindet sie sich womöglich in einem gasförmigen zustand)

  16. Gegen die NSA-Dikatur brauchen wir die Verteidigung der nationalen Souveränität

    Ja, schon klar. Nur wär’s halt schöner und auch viel besser für uns, wenn wir da auch etwas hätten, das man verteidigen könnte.

    So verteidigen wir bestenfalls… Na, was denn? Eine Neusprech-Blase vielleicht? Oder Potemkinsche Dörfer? Oder noch was ganz anderes?

  17. anglopeseten sagt:

    wie jetzte – die neue mitte ist nicht dabei ?
    da gabs doch dieses video, wo der hörstel vorm bundeswahlausschuss …? hier :

    http://tinyurl.com/mnajl6b

    (ach: videopost von JVG höchstselbst. na dann.. :- )

    @etojaprivet
    Sind die Piratenpartei nicht eine Art von den deutschen “Pussy Riot”, oder Facebook und ähnliches, künstlich geschaffen und gekauft/ verkauft (mit Fleich und Seele, wegen des Geldmangel) um die Wählrestimmen von der Linken abzuwenden??? Die Kinke ist die einzige Partei Deutschland die noch was taugt.

    soetwas denk ich auch dauernd. „fatal sympathy“ so ungefähr

    Kinkel war allerdings FDP (witz), doch als ehemaliger BND-chef weiss er vielleicht irgendetwas..!

  18. Werter Jürgen Elsäasser,
    wir sind weder ein souveräner Nationalstaat,noch haben wir eine Identität,denn,das sollten Sie wissen,wir haben keine Verfassung,damit keine Identität,wir haben keinen Friedensvertrag (mit mindestens 52 Staaten nicht),werden in der UN immer noch als Feindstaat gehandelt.Der Sieger schreibt die Geschichte,er hat sie geschrieben und macht so weiter,zum Nachteil des deutschen Volkes.Wenn Aufklärung,dann sollten Sie für ein Bündnis aller kleinen Parteien werben,die an der Bundestagswahl teilnehmen.Denn nur gemeinsam sind wir stark.Nur so könnten wir den so genannten „Volksparteien“ begegnen.Denn erst,wenn wir uns über eine verfassungsgebende Versammlung befreien,können wir in der dann folgenden Zeit auf eine weitere nationale Befreiung hinarbeiten ( Erklärung zur Neutralität nach dem Schweizer Vorbild,Austritt aus der NATO,Einstellung aller Kriegshandlungen der Deutschen Seite…)Das zum Beispiel hat die AfD nicht einmal angedacht,somit geht sie keinen Schritt vorwärts,wird nicht in der Lage sein,unser deutsches Vaterland wieder auf die Füße zu stellen.

  19. schnehen sagt:

    Deutschland – was ist das?

    Zu Deutschland gehören auch die deutschen Großkonzerne und Großbanken und die deutschen Geheimdienste, allen voran der BND, der nicht nur den US-Eliten dient, sondern auch den deutschen.

    Insofern ist Deutschland oder dieser Teil Deutschlands, Mittäter und Subjekt, nicht nur Objekt, genauso wie die Deutsche Bank an 9/11 über seine Zweigstelle in den USA beteiligt war, ist heute der BND an den Verbrechen der anglo-amerikanischen-zionistischen Elite beteiligt.

    Es gibt nicht ‚Deutschland‘ an sich – es gibt aber die deutsche Bevölkerung, die arbeitende, lernende, schaffende, aber auch arbeitslose Bevölkerung, den deutschen Mittelstand, der immer stärker von der deutschen Hochfinanz gerupft wird, die deutsche Intelligenz etc. auf der einen Seite und die deutschen Finanzeliten auf der anderen, die eng mit den anglo-amerikanischen zusammenarbeiten. Wenn wir Deutschland sagen, müssen wir klar sagen, welches Deutschland wir meinen.

    Das sollte man bei einer Souveränitätdiskussion nicht vergessen. Es geht bei der Souveränität vor allem darum, dass sich das deutsche Volk emanzipiert, nicht nur von den angloamerikanischen, zionistischen Eliten, sondern auch von seinen eigenen.

    Um die deutsche Souveränität streiten, heißt, auch gegen die deutschen Eliten, die kein Vaterland, sondern nur den Megaprofit und ihre Geldgier kennen, zu streiten. Den Klassengegensatz im eigenen Land zu ignorieren, dient im Endeffekt nur der Deutschen Bank, der Commerzbank, Siemens und wie sie alle heißen.

    Der BND ist Teil eines deutschen, aber auch internationalen Machtgeflechts. Er dient der herrschenden Klasse in unserem Land, er dient aber genauso den internationalen Eliten. Beides ist kein Widerspruch, denn die internationale Großbourgeoisie übt Klassensolidarität im Unterschied zur deutschen Arbeiterklasse.

    Die angeschlagene deutsche Großbourgeoisie begab sich nach dem Krieg, ihre Lehren aus dem gescheiterten faschistischen Experiment und dem verlorenen Krieg gegen die Sowjetunion ziehend, in den Schoß der US-Eliten, um wieder auf die Beine zu kommen. Konrad Adenauer war ihr Gewährsmann, der dieses Bündnis mit schuf. Im Zuge dieses neuen Bündnisses wurde auch der BND geschaffen.

    Also: Sagen wir klar, was unter Deutschland zu verstehen ist , aber vor allem welches Deutschland gemeint ist!

    Und: Der BND überwacht nicht das Deutschland der Konzerne, er überwacht das Deutschland der einfachen Menschen, die potenziellen Rebellen. Das ist seine Aufgabe, wie es die Aufgabe des NSA ist, die einfache US-Bevölkerung zu überwachen und nicht die Wall Street.

  20. Schnipp sagt:

    Ich möchte nur eines zu bedenken geben, sogar die „lächerlichen“ Forderungen, die von den Piraten kommen, werden in keinsterweise durchgesetzt weil die große Masse desinteressiert und desinformiert sind…

  21. alberich sagt:

    Hat dies auf alberichswahrheiten rebloggt und kommentierte:
    Hallo, schön, dass man wieder etwas von Ihnen hört

  22. rubo sagt:

    So sieht die USamerikanische Doppelmoral aus:
    „Laut dem amtierenden Chef des Überstellungsamtes der russischen Generalstaatsanwaltschaft, Sergej Gorlenko, haben die US-Behörden es systematisch abgelehnt, strafrechtlich zu belangende Personen, darunter auch Schwerverbrecher, an Russland auszuliefern.

    Wie Gorlenko am Montag in Moskau mitteilte, haben die USA im zurückliegenden Jahrzehnt die Auslieferung von 20 Personen verweigert. Es handle sich dabei um Mörder, Räuber und korrumpierte Personen.

    Laut Gorlenko begründen die US-Behörden ihre Verweigerungspraxis mit dem Fehlen eines bilateralen Auslieferungsvertrages. „Dabei lehnen es die USA selbst ab, ein solches Abkommen zu schließen“, so der Beamte.

    Wie der amtliche Sprecher des russischen Innenministeriums, Andrej Piliptschuk, zuvor mitgeteilt hatte, ignorieren die USA zielbewusst die Anfragen Russlands auf die Überstellung des Bandenführers Iljas Achmadow und des besonders gefährlichen Verbrechers Tamas Nalbandow.

    Die beiden stehen laut Piliptschuk seit mehr als zehn Jahren auf der Fahndungsliste und leben dabei frei in den USA.“

    Aber rotzfrech wird die Auslieferung Snowdens gefordert.

  23. juergenelsaesser sagt:

    anglopetersen: nm ist – siehe das Video – als PARTEI zugelassen, aber nicht als PARTEI ZUR WAHL zugelassen.

  24. Ja genau – die Forderungen der einen sind nicht eindeutig naiver als die des Kommentators. Flickschusterei am (nochdazu gar nicht vorhandenem) Lumpen. Journalisten sollen keine Politiker werden wollen;

  25. lothar harold schulte sagt:

    apropos, bitte rückantwort über elsääser blog, da e-mails an mich radiert werden, so daß ich dadurch nichts wichtige erfahre. mit freundlichen grüßen lothar harold schulte.

  26. Es ist tatsächlich die Frage der Souveränität Deutschlands. Wenn wir noch Besatzungsland sind, dann hat auch unsere Regierung tatsächlich nichts zu melden. Elsässer weiß das, jeder Teilnehmer unseres niederbayerischen Gesprächskreises, eigentlich jeder deutsche Stammtischbruder. Dennoch gaukeln uns Medien und Politiker der Blockparteien vor, wir seien in unseren Entscheidungen frei. Man stelle sich vor, wir Deutschen würden tatsächlich Snowden Asyl gewähren, was dann los wäre. Schnell würde man uns die Wirklichkeit mittels Erpressungen und Drohungen vermitteln, wie es jetzt gegenüber Venezuela geschieht.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/07/20/nochmals-snowden-welche-sanktionen-wurden-deutschland-drohen-wenn-unser-land-die-forderung-trittin-umgesetzt-hatte/

  27. JVG sagt:

    JE ist noch halb im Urlaub;-)

    http://tinyurl.com/lz9r6fg – letzte Position

  28. juergenelsaesser sagt:

    JVG: Sie müssen auch das Kleingedruckte lesen:
    „Diese vom Bundeswahlausschuss für die Bundestagswahl 2013 anerkannten Parteien müssen für ihre Wahlvorschläge Unterstützungsunterschriften sammeln. Für einen Kreiswahlvorschlag sind die Unterschriften von mindestens 200 Wahlberechtigten des jeweiligen Wahlkreises und für einen Landeslistenvorschlag die Unterschriften von mindestens 1 vom Tausend der Wahlberechtigten des jeweiligen Landes bei der letzten Bundestagswahl, jedoch von höchstens 2 000 Wahlberechtigten, erforderlich.“
    Die meisten der aufgeführten Parteien, darunter auch NM, haben die notwendgen Unterstützungsunterschriften NICHT zusammenbekommen.

  29. Eveline sagt:

    Auf diese genialen deutschen Politiker, auf diese Gattung kann ich gut verzichten.
    Diese Sorte Mensch hat die „Teile und Herrsche Tinktur“ gefressen, bis in die tiefste Zellstruktur hinein ….also für einen Neuanfang völlig unbrauchbar.

    Die 4 Forderungen sind nicht naiv, sondern menschlich.

    Auch das hochbesungene Grundgesetz ist nicht aus dem Volk gekommen, sondern für das Volk gemacht worden…..von Politikern versteht sich.

  30. Sam sagt:

    @ tom

    Das siehst du falsch, Piraten sind zwar für ein vereintes Europa aber gegen eine EU Diktatur.

    Als für Europa aber nicht so wie es Momentan ist, sondern mit echter Demokratie!

    Die EU wie sie momentan besteht, basiert auf dem „demokratien“ wie sie in den Mitgliedstaaten praktiziert wird. Das leben Piraten sowohl in den Staaten als auch in der EU ab.

  31. anglopeseten sagt:

    @juergenelsaesser:

    … mann das darf nicht wahr sein. zu viel zeit vertrödelt !

  32. Mister Panopticon sagt:

    @ rundertischgf:
    „Es ist tatsächlich die Frage der Souveränität Deutschlands. Wenn wir noch Besatzungsland sind, dann hat auch unsere Regierung tatsächlich nichts zu melden. “

    Sie haben natürlich Recht. Man kann es auch umdrehen: Wenn wir tatsächlich souverän wären, was macht dann die gesamte US-Amerikanische Geheimdienstlogistik bei uns ? Denächst wird ein weiteres großes Überwachungszentrum in Wiesbaden eingeweiht. – Welcher souveräne Staat ließe sich so gerne und bereitwillig von seinen „Freunden“ in diesem Umfang ausspionieren ? Und hilft dabei sogar selber noch in großem Stil mit ?

  33. schnehen sagt: Juli 22, 2013 um 17:20

    Deutschland – was ist das?
    Ein Gedanke Gottes. Den wir mit ihm denken können. Wenn wir den Gedanken aber ohne Gott denken, erhalten wir eine Bunte Republik in Deutschland – mit einer bunten Bevölkerung aus vielen farbigen Völkern, denen allen (!) ein höherer Stellenwert zugeschrieben wird, als dem Deutschen.

    Hier müßte imho also zunächst eine humane und humanitäre Gleichberechtigung hergestellt werden. Es gibt auch das Deutsche Volk in der BRD. Und auch die Deutschen sind Menschen und haben unveräußerliche Rechte, zumindest theoretisch. Praktisch halt nicht so sehr: Der Deutsche ist ethisch und moralisch abgewertet worden und muß seinen verloren gegangenen Selbstwert erst wieder herstellen. Das ist imho zentral. Alles andere ist nur peripher, randständig, jenseits der 2. Standardabweichung der Normalverteilung.

    Entweder, es gelingt uns die Fragmentierung wieder aufzuheben, indem wir uns als schuldlose Fraktale des Einen, Großen und Ganzen verstehen oder wir müssen in Sünde zerstückelt bleiben und lernen, mit der diabolischen Spaltung unseres Geistes zu leben, sie auszuhalten und damit zurecht zu kommen. Das geht, aber es geht nicht gut. Und uns geht es auch nicht gut damit. Und der Welt auch nicht. Die uns da den Spiegel vorhält.

    Zu Deutschland gehören auch die deutschen Großkonzerne und Großbanken …

    Kennen Sie welche? Ich meine Großkonzerne und Großbanken, die deutsch sind, deutsch geführt werden und den Deutschen gehören?

    … und die deutschen Geheimdienste, allen voran der BND, der nicht nur den US-Eliten dient, sondern auch den deutschen.

    Eben weil er nicht deutsch ist, sondern in einer Matrix-Unterstellung sowohl der CIA als auch dem Mossad dient.

  34. Jakobiner sagt:

    DER Skandal ist ja vielschichtig. Abgehört wird nicht nur Otto-Normal, sondern eben auch deutsche Regierungsinstitutionen samt Bundeskanzleramt, EU-Behörden, G-20, europäische Firmen,etc.
    Letztere müsste man doch mit abhörsicheren Kommunikationsssystemen ausstatten können.
    Eine dritte Ebene des Skandals ist: Die Zusammenarbeit deutscher und anglosächsischer Dienste.
    Die Zusammenarbeit des BND mit den amerikanischen und britischen Diensten hat möglicherweise zu einer tendenziellen Abhängigkeit geführt, die wohl nun mühseelig entflochten werden muss.Das kann man wohl am besten, indem man die einheimischen Kapazitäten ausbaut, um die entstandene oder entstehenden Abhängigkeit des BND von den Anglosachsen infolge von Outsourcing und Budget- und Kompetenzrestriktionen auf ein Minimum zu reduzieren.Zuvor muss aber wohl erstmal so etwas wie eine Schadensanalyse vorgenommen werden.
    Eine Budget- und Kompetenzerweiterung für BND und Bundeszentrum für Informationssicherheit dürfte sich jedoch nicht so einfach realisieren lassen.SPD; Grüne, FDP und Linkspartei dürften den PRISM-skandal eher dazu nutzen sowohl NSA wie auch BND restriktiver zu behandlen.Das neue BND-programm soll ein Budget von 100 Millionen Euro erhalten und wird jetzt schon mit PRISM verglichen, obwohl das absurd ist, wenn man sich die Größenordnungen und Kompetenzen dazu ansieht.Interessant finde ich aber, dass der bisher schärste Kritiker des BND Schmitt-Ehnboom in neuester Zeit umgeschwenkt ist: Während er den BND früher noch als allmächtigen Big Brother, der weltweit agiere portraitierte, so kritisiert er neuerdings die Bedeutungslosigkeit des BNDS; die geringe Bedeutung im Nahen Osten, die geringe Personalaustattung,etc. Nun muss man sagen, dass er ja heftig an dieser Entwicklung selbst beteiligt war, die er jetzt bejammert.Aber es ist interessant, dass einer der schärfsten BND-Kritiker inzwischen selbst die relative Machtlosigkeit und Bedeutungslosigkeit des BND bejammert. Selbst diesen Leuten scheint inzwischen zu dämmern, dass die restriktive Behandlung des BNDs nur zu einem Machtzuwachs ausländischer Dienste führt.

  35. Eveline sagt:

    @angelo

    Hallo angelo, Frau Merkel ? Zurücksenden? Wo gehört sie hin?
    Ich tippe mal nach Israel.

    Demokratie, Politik, Politikerkaste, Wahlen sind wohl alles eine Erfindung der NWO.

    Aber Volksabstimmungen sind etwas für uns.

  36. Eveline sagt:

    Willi Winzig sagt:
    Juli 22, 2013 um 13:58

    Das wäre ein Anfang zur Wiedererlangung der Souveränität und ein Grund aus British-Imperialer Sicht gegen Deutschland wieder ein Krieg anzufangen. Denn gegen Deutschland führten die Briten den 1. Weltkrieg, weil Deutschland Souveränität anstrebte und sich aus dem Zwangskorsett des British-Empire zu lösen begann. Ganz Kontinentaleuropa sollte aber mitziehen und den Kampf gegen das Empire und seinem Finanzadel

    Sie – Wir führen einen Krieg – seit 1871 – „der Sterne „- mitten in und durch Deutschland.
    Dieser Krieg fordert von uns eins – unumstösslich – eine Antwort der Frage – Wer bin ich?

    Der Riss des Wahnsinns geht durch Familien, durch Städte,
    durch Gemeinden. Schnehen hat das gut dargestellt.

    Aber wie sieht unser Gegner aus?
    Warum will er uns vernichten?
    Um was geht es hier wirklich?
    Was haben wir, und sind uns dessen nicht bewusst, was die NWO Freunde nicht haben?

    Was wurde uns in den letzten 1000 Jahren alles genommen.

    Das Gold. Unser Bewusstsein.
    Unsere Heiligen Haine.
    Alles was mit Kräutern und Hexen im Zusammenhang steht, wurde ganz christlich niedergestreckt – noch heute sehr erfolgreich vom Verstand, der ja bekanntlich laut NWO Verbildung das Wichtigste ist, bekämpft.

    Es geht um unser Herz und die Magie unseres Herzens.

    Alle Einweihungsgeschichten erzählen davon, es sind letztlich immer die halbwüchsigen Kinder (die Hobbit – kleine Menschen) ob Harry Potter, Alice im Wunderland oder die Drachengeschichten, die die notwendigen magischen Zauberkräfte der Veränderung in sich tragen. Dazu benötigen sie – wir das Herz.

    Was heisst es also Souverän zu sein? Im Herzen souverän zu sein. Dazu benötige ich kein Gesetzblatt, noch eine NWO Bestätigung. Ich bin es –

    Wir brauchen keinen Krieg zu führen, gegen die englische Königin, wir brauchen nur unser Land.
    Vorsicht vor der UNO Unesco – Kulturerbe und so. Auch eine schöne englische Art, uns unser das Land zu nehmen.

    Steht Weimar nicht unter Kulturerbe?

  37. schnehen sagt:

    @Joachim Bullinger

    Natürlich gehören Großkonzerne und Großbanken nicht ‚den Deutschen‘. Das habe ich auch nicht behauptet, genauso wenig wie die Wall Street ‚den Amerikanern‘ gehört. Aber sie gehören bestimmten Deutschen, die allerdings nicht zum deutschen Volk zu zählen sind.

    Diese Konzerne werden von Deutschen, die eine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, geführt, haben ihre Firmen-Hauptsitze in unserem Land, auch wenn sie ihr Kapital in der ganzen Welt anlegen. Das ist das Entscheidende. Zu leugnen, dass es sich um deutsche Konzerne handelt, ist absurd. Dann müsste man auch leugnen, dass Fritz Thyssen, der die Nazis finanzierte – allerdings tat er dies zusammen mit Harriman-Brown-Brothers und einem Prescott Bush (Großvater von George W. Bush) – kein Deutscher war und die Nazis keine Deutschen, weil sie indirekt von US-Financiers mit finanziert wurden.

    Die internationale Verflechtung des großen Geldes und der großen Konzerne führt nicht dazu, dass diese von staatsbürgerschaftlosen Zombies geführt werden, die alle von Big Brother in Washington kontrolliert werden.

    Diese Theorie führt dazu, dass die Verantwortlichkeit der deutschen Elite für das Mitführen von Kriegen oder die Beteiligung an einer Totalüberwachung der Bevölkerung wie jetzt eliminiert wird.

    Es war der BND, der 2003 den amerikanischen Militärs die Zielkoordinaten für die Bombardierung Bagdads lieferte, obwohl Deutschland angeblich nicht am Krieg beteiligt war. Offiziell nicht, aber inoffiziell doch. Und diese hinterhältige Tour darf nicht Anlass sein für uns zu denken, dass die deutsche Elite nicht mit von der Partie ist. Sie ist es. Sie versteckt sich sehr geschickt hinter dem breiten Rücken des US-Imperialismus.

  38. Eveline sagt:

    @ Joachim Bullinger sagt:
    … und die deutschen Geheimdienste, allen voran der BND, der nicht nur den US-Eliten dient, sondern auch den deutschen.

    Eben weil er nicht deutsch ist, sondern in einer Matrix-Unterstellung sowohl der CIA als auch dem Mossad dient.

    Ja, das ist gut, was sSie gerat geschrieben haben. Bringt mich auf den Gedanken der Werbung.

    Zahlenmäßig unterliegen wir, Pflanzen , Tiere der Matrix der Fibonacci SPIRALE.

    1+1=2
    2+1=3
    3+2=5 u.s.f

    Ein fließendes Hologramm, je tiefer ich schaue, es erfolgt immer das gleiche Muster. Im Netz sind gute Darstellungen.
    Darunter gefriert jetzt die „Werbung“ kranke Hologramme, den Menschen Fremdes.

    Oberflächig sehe ich zum Beispiel, ein Mann, ein Pferd, eine schöne Frau, kippt sich ein alkoholischen Getränk ein.

    Dadrunter wird eine Bild, eine kranke Zerstückelung von Hologramm unterlegt, was wir mit den äußeren Augen nicht sehen können, unser Unterbewusstsein schon.
    Und hier wirkt es. Böse Sexphantasien z.B
    Es reicht Wasser so zu besprechen, einfrieren der Hologramme und unterlegen.

    Und so stehen viele Menschen ratlos vor ihren gewählten Abgeordneten, die ihre Sprache sprechen, bis in die Gesten hinein und doch dem Verrat dienen.
    Sie, die sind sozusagen Matrixuntergelegte und wissen es womöglich nicht einmal.

  39. Megalandor sagt:

    Also die 4 Punkte treffen es doch genau. Allerdings wird jede EINSEITIGE Aktion entsprechende Gegenreaktionen hervorrufen – ich habe die Kommentare nicht alle gelesen….
    Sicher muss man hier etwas tiefer schürfen, um die Mächte abzuschütteln.
    Ein passendes Gedicht von FRIEDRICH SCHILLER (wörtlich zu verstehen):
    hier der link:
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0CD0QFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.normannia-winterberg.de%2Fmediapool%2F56%2F565510%2Fdata%2FSchiller_-deutsche_Groesse.pdf&ei=PTbuUZ38EpDHsga5kYCIAQ&usg=AFQjCNEwoHKNw4sUuCvDj8Q4dVpl0jenzg&bvm=bv.49641647,d.Yms&cad=rja

  40. Megalandor sagt:

    @eveline:

    absolut richtig. Probieren Sie mal ein Gedankenexperiment:
    Ersetzen sie „HERZ“ durch „GEIST“ (nicht Hirn)
    lg

  41. Hallo Herr Elsässer,

    schöner Artikel. Mich würde allerdings brennend Ihre persönliche Meinung interessieren, was Sie glauben passieren würde wenn Deutschland die vier Punkte genauso, umsetzen würde.

    Ich habe da einen ziemlichen Zwiespalt in mir. Einerseits, würde ich mir nichts mehr wünschen das es genauso geschehen würde, andererseits wäre es eine schreckliche Vorstellung. Warum ? Ich glaube wir müssen uns nicht darüber streiten das Anglo-Amerika diese Schritte niemals zulassen würde und falls wir uns endlich selbst befreien, befürchte ich würde es kein Jahr dauern, bis Amerikanisches Militär (in welcher Form auch immer) in Deutschland tätig würde.

    Machen wir uns nichts vor, der US Dollar ist ja auch schon lange nicht mehr mit Gold gedeckt, sondern beruht lediglich auf militärischer Androhung von Gewalt.

    Also wie stellen Sie sich das vor, Herr Elsässer ? Wie können wir wieder vollständig Souverän sein ohne die militärischen Folgen der Besatzer zu riskieren ?

  42. Sehr interessante Kommentare,die tief schürfen…und da ist der Otto-Normalverbraucher überfordert.Denn wenige befassen sich mit dem Thema.
    @rundertischdgf,@Eveline…natürlich geht es um unsere Souveränität,Identität,wie ich weiter oben schrieb.Interessant ist die Frage,was haben wir(die Deutschen),sind uns dessen nicht bewußt,was die NWO-Freunde NICHT haben?
    Ich gehöre einer noch kleinen Partei an,der DNV,die genau diese Ziele verwirklichen würden wollen.Uns mangelt es auch an Menschen,die es so sehen,wie die meisten es hier schreiben.Mit finanziellen Mitteln,wie sie die AfD haben muß(woher auch immer),sind wir auch nicht gesegnet,werden „angegriffen,“unsere DNV-Seiten sind gekappt worden,der BWL hat uns nicht zugelassen (angeblich wegen Formfehler),hier läuft aber eine Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht….aber wir haben einen großen Willen und langen Atem.Diese Ziele verfolgen auch andere Gruppierungen…nur zu einem Bündnis ist es deshalb noch lange nicht gekommen.
    http://www.deutsche-nationalversammlung.de

  43. rubo sagt:

    @Schnehen:
    Sie haben zwar Recht, wenn auch zu revoluzzerisch, aber sagen Sie mal was zu einer Realisierungsmöglichkeit, ohne daß die Befürchtung von Lieu Tenant Andreas eintritt.

  44. Jakobiner sagt:

    Zu Megalandor sagt:
    Juli 23, 2013 um 08:59

    Also die 4 Punkte treffen es doch genau. Allerdings wird jede EINSEITIGE Aktion entsprechende Gegenreaktionen hervorrufen“

    Richtig, das dürfte eine Milchmädchenrechnung seitens Elsässer sein zu glauben, die USA würden auf einseitige deutsche Sanktionen nicht ihrerseits reagieren.Es wäre einmal zu erörtern, was die Gegenreaktionen sein könnten: Isolierung Deutschlands in der EU, IWF, Weltbank, NATO, Wirtschaftssanktionen,etc.?! Aber vielleicht zielt er ja auch eine bewußte Zerrüttung der transatlantischen Beziehungen ab.Dann bliebe wohl nur die nähere Anlehnung an die sonst so gelobten lupenreinen und souveränen Musterdemokratien Russland und China, die ja keine Internetspionage betreiben….Wie heißt eigentlich Prism auf rußsich oder chinesisch?

  45. Hingeschaut 5% Club sagt:

    Vollkommen richtig es geht um die Souveranität der einzelnen Staaten,…genau hier liegt der Hund begraben.

    Ich habe mich vom ersten Tag an gefragt,was die plötzliche nahezu tölpehafte Veröffentlichung der NSA-schweinerein sollte,was sollte sie verdecken,für was sollte sie als Blendgranate dienen?
    Nach einigem abwegen bin ich zu gänzlich anderen Schlüssen gekommen.

    Mal ehrlich,ein Top-IT-Spezialist,der es nicht schaft diese hochbrisanten vorallem mit der Todestrafe bedrohten Veröffentlichungen anonym,ohne die drohende Entdeckung seiner Person zu riskieren,zu veröffentlichen???????

    Man wollte gar nichts anderes verdecken,zumindest nichts anderes wie die eigene Absicht alles selbst scheibchenweise zu veröffentlichen.
    Wir können es drehen wie wir es wollen,und dennoch kommen wir trotz aller Anfeindungen nicht umhin,als Deutschland und vorallem das deutsche Volk als Schlüssel-Nation anzuerkennen.
    Das dem so ist,kann schon anhand der enormen Anstrengungen in Bezug auf die allumfassende und nahezu ganzheitliche UMerziehung dieses unseres Volkes aufgezeigt werden.
    Man hätte uns nicht so viel niederträchtiger Energie und hinterhältiger Aufmerksamkeit zuteil werden lassen,wenn wir eine Nation wie jede andere wären.

    Das mir jetzt bloss keiner mit der blöden Nummer vom deutschen Kriegstreiber oder der Holo-keule um die Ecke kommt,das sollte wohl längst ausgelutscht genug sein,als das es als Umerziehungsargument nicht mehr die geringste Zugkraft aufweisen kann.

    Deutschland ist nicht nur der Motor ganz Europas,sondern nahezu der Nabel der Welt,das war er auch schon immer,daher machte man sich auch über so viele Jahrhunderte die Mühe,uns von dieser Erkenntnis fernzuhalten und uns klein zu halten.

    Seit einiger Zeit häufen sich die angeblichenZufälle,und das wo wir wissen,das es im Geheimdienstwesen und in der Internationalen Politik keine zufälligen Begebenheiten gibt.
    Was somit vollumfänglich auf die Politik in unserem Land zutrifft,denn bei der handelt es sich immer um internationale Politik,die von internationalen Politikern bestimmt und von internationalen Interessen geleitet wird.
    „Deutsche“ Innenpolitik stellt sich bei ehrlicher und etwas genauerer Betrachtung immer als internationale Politik heraus,wer das in Abrede stellt,der spinnt oder ist schlicht blind und taub.

    Nehmen wir nur mal den „Zufall“ und die Gelegenheit,bei der der gumminbereifte Schwarzgeldkofferverlierer Schäuble,sich in Anwesenheit seiner Banksterfreunde,die in Sachen Geld verlieren und verlegen ihrem bereiften Vorbild in nichts nachstehen,über die Realitäten in Sachen deutsche Souveränität ausgelassen hat.

    O-Ton Schäuble:Seit der Kapitulation 1945 waren wir bis zum heutigen Tag nicht einen Tag unabhängig und selbstständig,nicht einen Tag souverän.
    So seine Einleitung zum Thema anstehende Aufgabe der deutschen Haushaltshoheit und Abtretung dieser an die EU-Kommissare.
    Nach seiner Argumentationskette,hatten wir auch im Finanzbereich nie eine tatsächliche Hoheit,wir konnten nie frei über unser Geld verfügen und über dessen Einsatz bestimmen,denn das taten immer Aussenstehende für uns.
    Wir durften bestenfalls die Peanuts sprich die Krümel der Torte des deutschen Steueraufkommens verwalten und verteilen.

    Nach seiner Denke stellt es kein Problem da,wenn man auf bzw. ab gibt was man eh zuvor nie inne hatte.
    Sprich eine Haushaltshoheit die man nie besessen hat,kann man auch nicht verlieren,und demnach auch nicht vermissen,wenn es der breiten Masse in all den Jahrzehnten nicht aufgefallen ist,das wir die Hoheit nie hatten.
    Der Masse ist es nie aufgefallen,demnach hat es sie auch nie interessiert und oder gestört,niemanden hat es gestört und viel wichtiger niemanden hat es angeblich geschadet,denn es ging uns in den vergangenen Jahrzehnten ja gut.
    Das es uns mit einer Selbstbestimmung hätte noch viel besser gehen können,vorallem aber zukünftige Generationen eine bessere Ausgangsposition vorgefunden hätten,das wird bei solchen Argumentationen gerne unterschlagen.

    Zurück zum Punkt,laut dem gummibereiften Zufall,können wir also beruhigt abtreten was wir nur theoretischer Natur,aber in der realen Praxis nie bessen haben,ohne das es uns geschadet hätte,das versteht sich von selbst.

    Nun kommt über den,ich nenne ihn mal tollpatschigen Geheimdienstleiharbeiter und US-Trillerpfeifenbläser,ans Tageslicht,das nicht nur die NSA sondern auch der BND und der VS am selben Spitzel-Spiel beteiligt waren.
    Ganz am Rande und scheibchenweise bekommt der Bunzel in kleinsten Dosen aufgezeigt,das bundesdeutsche Behörden in Wahrheit nichts anderes als US-Ableger sind.

    Nach und nach zeigt man dem Bunzel in harmlos erscheinenden Dosierungen auf,das er nie auch nur einen Tag in einem souveränen Staat gelebt hat,das er seit 1945 permanent unter der Fuchtel des grossen Bruders stand,was ihm zum einen nicht augefallen zu sein scheint,und wie bei der Finanzhoheit,hat es auch in der Gesamtlage niemden gestört oder geschadet,denn der grosse Bruder hat ja zugelassen das es uns gut geht.
    Das er gleichzeitig damit verhindert hat,das es uns noch viel besser hätte gehen können,wie das es nachfolgenden Generationen hätte besser gehen können,das unterschlägt man auch hier.

    Zug um Zug wird man dem verblödeten Bunzel,der bisher alles andere als tumbes Verschwörungstheoretikertum abgetan hat,ganz gepflegt aufzeigen,das er in all den Jahrzehnten nichts anderes als ein fremdbestimmter rechtloser Sklave war,was aber nicht weiter schlimm ist,denn so auch hier die zukünftige Argumentation,die Leute waren ja zufrieden,neimanden hat es geschadet niemanden hat es gestört niemand hat es bemerkt.
    Rund um,es war doch bisher alles in bester Ordnung,oder etwa nicht?

    Scheibchen für Scheibchen wird man dem Bunzel,dem nie etwas aufgefallen ist,dem nie etwas gestört hat,und dem vorallem angeblich nie etwas geschadet hat,aufgezeigt das er in Wahrheit in gar keinen deutschen Staat gelebt hat,er bestenfalls theoretisch in der Matrix BRD gelebt hat,die aber nie den karrakter eines souveränen Nationalstaates hatte.
    Was man in all den Jahren nicht hatte anscheinend auch nie vermisst hat,kann man auch nicht verlieren bzw. aufgeben oder gar auflösen.

    Zum richtigen Zeitpunkt wird man dem Vorreiter oder Schlüsselvolk in Europa und der Welt,schlicht anhand von Fakten eröffnen,das er nie eine deutsche Staatsagehörigkeit besessen hat,man wird es ihm anhand seines roten EU-passes aufzeigen,das er neben den meisten anderen Europäern schon seit langer Zeit als Nationalstaatenloser angesehen und behandelt wird,…natürlich,und wie sollte es auch anders sein,ohne das einem aufgefallen wäre,ohne das sich jemand daran gestört hätte und viel wichtiger ohne das es auch nur einem geschadet hätte.

    Es geht um Deutschlands ewige Vorreiterolle und umgekehrte Schlüsselstellung,denn nach der soll unsere Heimat als erste von der Landkarte und nicht nur von da verschwinden.
    Wir sollen als Vorreiter als Nation Volk und Nationalstaat aufgelöst werden und die anderen werden uns anhand unseres Beispiels folgen.

    Das alles ist nur ein Baustein in einer endlosen Reihe,in der man dem Bunzel aufzeigt das er nie eine Haushaltshoheit,nie eine Amtshoheit nicht mal eine militärische Hoheit inne hatte,denn die Bundeswehr ist ja von anbeginn als Ableger der Nato nie eine Armee unter deutschem Kommando oder Hoheit gewesen.

    Nach und nach wird man dem Bunzel anhand der altbekannten Belege beweisen,das er nichts zu verlieren hat,weil es ihn eigentlich als Deutschen in einem Deutschland schon lange nicht mehr gegeben hat.
    Nur dumme ewig gestrige Patrioten haben sich dagegen gestellt,aber das sind ja ohnehin wie man heute weiss alles rechtsradikale Nazis,tumb rückständig und ewig gestrig,leben diese in einer Vergangenheit die es in der Realität schon seit 1945 nicht mehr gegeben hat.

    Was soll ich sagen,der verblödete selbstgefällige Bunzel nimmt auch seine Auflösung und nationale Auslöschung hin,denn anhand der Verträge und Absprachen wie Abkommen die die bRD-Politiker im Namen der Bunzels getroffen haben,kann man ihm die Matrix BRD belegen,so wie man ihm anhand seines Wahverhaltens seine Zustimmung belegen kann.

    Es war doch alles im Sinne des Bunzels wird man sagen,hätte es die Mehrheit nicht so gewollt,so hätte sie anders votiert,und sich z.B. gegen die EU-Politik gestellt.

    Ist Deutschland erstmal ganz offiziel gefallen weil in der EU spurlos aufgegangen,so folgen die anderen Staaten,einer nach dem anderen,mehr oder minder freiwillig.
    Am Ende steht die grosse Vereinigung der Wirtschaftsräume die natürlich dann wie der ehemalige Wirtschaftsraum EU ein eigenes Parlament wie eigene Kommissare und Befugnisse braucht.

    Auf auf in die EINEWELTREGIERUNG mit jedem Stoss in die berühmte moderne Trillerpfeife,gehst es einen Schritt tiefer in unser Verderben,weil die Masse nicht daran interessiert ist,oder schlicht zu verblödet ist,als das sie begreifen könnten um was es im Hintergrund geht.

    So meine Gedanken zu den sich häufenden Zufällen vor dem Hintergrund des sich verstärkenden Unterdrückungskrampfes gegen Rechts.

  46. Eveline sagt:

    @Michael Schmidt sagt:
    Juli 23, 2013 um 10:03

    @rundertischdgf,@Eveline…natürlich geht es um unsere Souveränität,Identität,wie ich weiter oben schrieb.Interessant ist die Frage,was haben wir(die Deutschen),sind uns dessen nicht bewußt,was die NWO-Freunde NICHT haben?

    Die Antwort gibt @Megalandor, SCHILLERS Gedicht, besser ist es kaum zu beschreiben.

    Herz durch Geist – Bewusstsein zu ersetzen?
    Bewusstsein über sich zu erlangen ist das Höchste.
    Spirituelles Bewusstsein
    Herz Bewusstsein und
    Sexuelles Bewusstsein.

    Hier noch ein „schöner“ Link, nichts für den Verstand…..(Prost) aber er hat was und erklärt, warum auf Helgoland soviel Bomben gefallen sind, wie während des 2. Weltkrieges auf Deutschland insgesamt.

  47. Wahr-Sager sagt:

    @Lattentreffer:

    Eine köstliche Satire!😀

    Irgendjemand bezeichnete die Piratenpartei mal treffend als „Linke mit Laptop“.

    Diese Banausen sind Teil des etablierten Systems und definieren „Meinungsfreiheit“ so, wie man es auch von den bekannten BRD-Vasallen gewohnt ist.

    Und wer sich am verlogenen Kampf gägän rächts beteiligt, hat m. A. nach jeglichen Anspruch auf Seriosität verloren.

  48. Geschichts-Checker sagt:

    Margaret Thatcher sagte 2001 auf einem Parteitag der
    Konservativen in England:

    „…nach meiner Auffassung befindet sich England seit 1871 mit Deutschland im Kriegszustand.“

    Siehe:

    http://www.initiative.cc/Artikel/2008_03_04%20deutschland.pdf

    Demnach ging der zweite Weltkrieg in Wirklichkeit nie zu Ende sondern wird bis heute weiter geführt!

    Lediglich die Waffen wurden ausgetauscht und die Kampfhandlungen in erster Linie auf eine Ebene der psychologischen Kriegsführung transportiert, zb durch:

    – Propaganda
    – Greuel-Propaganda in Bezug auf die Geschichte des deutschen Volkes
    – Zuschreibung einer kollektiven Kriegsschuld
    – Finanzielle Schwächung und systematische Ausplünderung
    – Ausländische Kontrolle der deutschen Wirtschaft
    – Versteckte Reparationszahlungen
    – Systematsche Zerstörung der deutschen Idendität
    – Systematische Zerstörung traditioneller gesellschaftlicher Werte
    – Systematische Zerstörung der Familie als stabile Keimzelle der Gesellschaft
    – Systematische Zerstörung religiöser Werte und des religiösen Glaubens aus denen persönliche Orientierung und Kraft gezogen werden könnte
    – Das Prinzip von Teile und Herrsche
    – Gezielte Umschreibung der Geschichte und deren Vermittlung in den öffentlichen Schulen
    – Systematische Indoktrination der Jugend
    – Absenkung der Effektivität von öffentlichen Bildungseinrichtungen
    – Ablenkung der Jugend durch Spaßprogramme und Konsumorientierung
    – Einschränkung der Meinungsfreiheit
    – Kontrolle der Massen-Medien
    – Desinformation
    – Desorientierung
    – Bindung von Lebenszeit und Unterdrückung von Potenzialen über früh antrainierten Medienkonsum mit sinnlosen Inhalten (Unterschichtenfernsehen)
    – Simulation eines Rechtstaates durch ein Schein-Parlament und einer Schein-Justiz
    – Systematische Diskreditierung kritischer Stimmen in Bezug auf diese Situation ( = Verschwörungsspinner / Nazis)
    – Unterdrückung einer durch das Volk legitimierten Verfassung
    – Vortäuschung einer deutschen Staatsangehörigkeit
    – Erzeugung und Aufrechterhaltung von breit angelegten Ängsten und Verunsicherungen (Arbeitslosigkeit, Sozialer Abstieg, Krankheit)
    usw.

  49. Jakobiner sagt:

    Dieses Gefasel, dass Putin die russiche Souveränität und sonst keiner hüten würde, ist doch weltfremd.Momenatn wird von Putin das größte Privatisierungsprogramm der russischen Geschichte vorbereitet, noch krasser als das 500-Tage-Programm von Sachs unter Jelzin.Wer´s nicht glauben wioll, lese die russische Nachrichtenagentur RIA/Novosti:
    Russland rechnet für nächste Jahre mit Einnahmen aus Privatisierung in Billionen-Höhe

    „Russland rechnet für nächste Jahre mit Einnahmen aus Privatisierung in Billionen-Höhe

    © RIA Novosti. Alexej Kudenko

    16:58 25/10/2012
    MOSKAU, 25. Oktober (RIA Novosti)

    Nach einer Hochrechnung des russischen Wirtschaftsministeriums kann Russland bis zum Jahr 2016 etwa 3,128 Billionen Rubel (1 Euro= 40,50 Rubel) durch die Privatisierung von staatlichem Eigentum einnehmen.

    Wie aus den Materialien des Ministeriums, die für die heutige Regierungssitzung zusammengestellt wurden, hervorgeht, befinden sich im Prozess des Verkaufs Eigentumswerte im Wert von 65 Milliarden Rubel, im Vorbereitungsstadium Eigentumswerte im Wert von rund 2,6 Billionen Rubel und im Stadium der Erörterung Aktiva im Wert von 465 Milliarden Rubel.“
    http://www.de.ria.ru/business/20121025/264807796.html

  50. Jakobiner sagt:

    Zu Hingeschaut:
    „Deutschland ist nicht nur der Motor ganz Europas,sondern nahezu der Nabel der Welt,das war er auch schon immer,daher machte man sich auch über so viele Jahrhunderte die Mühe,uns von dieser Erkenntnis fernzuhalten und uns klein zu halten.“

    Diese Selbstüberschätzung ist illusorisch und gefährlich. Henry Kissinger hat es mal richtig gesagt: „Deutschland ist zu groß, um eine Kleinmacht zu sein, aber zu klein, um eine Weltmacht zu sein“. Und jedes Mal, wenn Deutschland sich als Nabel der Welt betrachtete und „Weltpolitik“ spielen wollte, wurde es schrecklich dafür bestraft. Warum also nochmals diesen Wahnsinn?

    Zu Lieu Tenant Andreas:

    „Ich glaube wir müssen uns nicht darüber streiten das Anglo-Amerika diese Schritte niemals zulassen würde und falls wir uns endlich selbst befreien, befürchte ich würde es kein Jahr dauern, bis Amerikanisches Militär (in welcher Form auch immer) in Deutschland tätig würde.

    Machen wir uns nichts vor, der US Dollar ist ja auch schon lange nicht mehr mit Gold gedeckt, sondern beruht lediglich auf militärischer Androhung von Gewalt.

    Also wie stellen Sie sich das vor, Herr Elsässer ? Wie können wir wieder vollständig Souverän sein ohne die militärischen Folgen der Besatzer zu riskieren ?“

    Eben, völlig richtig bemerkt. Die neu ausgrerufene „Weltpolitik“ seitens Elsässers im Bündnis mit China und Russland würde uns nur zu einem neuen Weltkrieg bringen.

  51. IronCandy sagt:

    Das Kleinbürgertum rebelliert gegen den Mangel an Respekt dem ihm der Staat zukommen lässt.

    Zeitarbeit, Leiharbeit, Altersarmut, Sozialchauvinismus, die Privatisierung von Grund und Boden, Teilprivatisierung von Gefängnissen, Austeritätspolitik, Bankenrettung… das sind Dinge die uns umtreiben sollten.

    Es ist wirklich wie zur Zeit kurz vor dem Machtantritt der Nazis: Die Leute werden radikaler und mobiler aber man weigert sich alte falsche Vorstellungen abzulegen, will aber etwas tun, man will das Gefühl haben etwas zu verbessern also wird jede Nachricht in den Medien verzweifelt ausgeschlachtet und jeder vermeintliche Wohltäter zu Jesus erklärt.

    Ich hab ehrlich gesagt noch nie soviele Fanboys gesehen wie bei Snowden. Viele werden teilweise sofort aggressiv wenn man sein Heldentum anzweifelt.

    Die Piraten sind wie ich finde nen super Beispiel für diese Ansicht und vorallem wie dieser Trend angefangen hat.
    Man will dass alles beim alten bleibt aber halt noch Netzneutralität und mehr Komfort für den bürgerlichen Teenie(der sich uncool weil durch den Staat belästigt fühlt).

    Es ist wirklich etwas shizophren: Lenin hat in seinem Buch „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“ beschrieben wie in Großbritanien die Arbeiter teilweise „verbürgerlichten“.

    Wir leben heute in Deutschland in genau so einer Gesellschaft: Die Arbeiter denken Sie seien Teil des Bürgertums und hätten deshalb auch dessen Interessen.

  52. IronCandy sagt:

    Oh ähm sry… @Topic:
    Nettes Video! Macht weiter so und der Weltrevolution steht nix mehr im Weg!

  53. @Geschichts-Checker,ich möchte ihnen danken für ihren Beitrag.Der Anhang ist sehr aufschlußreich,Manches habe ich schon gelesen,anderes dazu gelernt…es ist wahrlich ein „Krieg der viele Väter hatte,“der auch heute noch andauert,die heutige deutsche Politik der so genannten „Volksparteien“sich weiterhin den bekannten Mächten andient

  54. IronCandy sagt:

    Ups sieht so aus als hätte ich versehentlich meine Kommentare im flaschen Thread plaziert. Es war eigentlich für „Piraten lassen Dronen fliegen“ gedacht.

  55. schnehen sagt:

    @Rubo

    Was ist an meinem Beitrag ‚revoluzzerisch‘?

    Ist die Erwähnung der Tatsache, dass wir in Deutschland eine herrschende Klasse haben, die sich immer dreister auf Kosten der Allgemeinheit bereichert (sehen Sie sich die Einkommensschere an!), ‚revoluzzerisch‘? Allerdings haben Sie insoweit Recht, dass heute die Erwähnung einer einfachen Tatsache, aber besonders das Aufzeigen einer simplen Wahrheit, schon fast eine revolutionäre Tat ist.

    Wie können wir unsere Souveränität zurückgewinnen, ohne dass die Nato oder US-Truppen eingreifen würden? War das Ihre Frage?

    Sie brauchen sich nur die Beispiele von Ländern anzusehen, die in den letzten Jahren ihre Souveränität zurückgewonnen haben, um zu erfahren, wie die USA darauf reagieren würden.

    Beispiel:

    Venezuela:

    Chavez und seine sozialistische Bewegung kamen durch freie und faire Wahlen an die Macht, bzw. durften sich die Macht mit den multinationalen Konzernen und der Großbourgeoisie teilen.

    Er hat dann diese Macht, diese Volksmacht, dazu genutzt, schrittweise die venezolanische Souveränität über die eigenen Ressourcen, Medien, Institutionen usw. auszubauen. Er tat dies unter ständiger Mobilisierung breitester Volksmasssen. Er gewann eine Wahl nach der anderen, und verschaffte sich ständig das Mandat des Volkes den nächsten Schritt zu tun. Das ist der Weg. Das ist der Schlüssel zum Erfolg.

    Wie haben die USA darauf reagiert? In alter, für sie typischen Manier, indem sie die Reaktion finanziell und medial unterstützten, indem sie sich von außen, über das Nachbarland Kolumbien einmischten, künstlich Spannungen zwischen den befreundeten Ländern schufen, und 2002 unternahmen sie sogar einen Putschversuch. Chavez wurde gekidnappt und nach zwei Tagen wieder befreit. In Chile lief Anfang der siebziger Jahre der gleiche Film ab. All diese Hebel, die sie bei unzähligen Gelegenheiten ins Spiel gebracht haben bis hin zu Farbenrevolutionen und der Finanzierung von Streiks zur Destabilierung der innenpolitischen Lage würden sie wieder ins Spiel bringen, um ein freies Deutschland in die Knie zu zwingen.

    So würden sie auch bei uns handeln, wenn wir uns erdreisten würden, unsere Souveränität einzufordern. Und hier hätten sie noch viel bessere Karten: Der CIA ist direkt vor Ort. Ihm zur Seite steht der deutsche CIA, der BND. Mossad spielt auch mit. Dann sind da die US-Stützpunkte, die US-Truppen und die Briten nicht zu vergessen und ihre Geheimdienste. All diese Hebel, aber besonders ihre schier unerschöpflichen finanziellen Möglichkeiten zur Korrumpierung von Politikern und zur Verdummung der Massen über ihre Medien würden sie ins Spiel bringen.

    Das erste, was eine wirklich freie, souveräne deutsche Regierung tun müsste, wäre, den Abzug aller angloamerikanischen Truppen und den Austritt aus der militärischen Organisation der Nato zu verhandeln, wie es De Gaulle in Frankreich Anfang der sechziger Jahre tat. Das Ergebnis: etwa dreißig Anschläge auf sein Leben. Dem CIA, aber auch dem Mossad, müsste jede Betätigungsmöglichkeit in unserem Land genommen werden.

    An diesen Fragen hängt alles. Wer diese Fragen ignoriert, macht die Augen zu vor den Machtfragen, die sich stellen, wenn eine Volk oder eine Nation unabhängig werden will.

  56. Michael sagt:

    @Geschichts-Checker

    Auch zum Thema „Psychologischen Strategieplan für Deutschland“ – Deckname lautete „Pocketbook“. U.a. die führenden Vertreter der gegenwärtigen Koalition sind alle 68er, deren geistige Väter (Umerziehung) die „Frankfurter Schule“ bilden.

  57. Stepher sagt:

    Jakobiner sagt:
    Juli 23, 2013 um 16:04 Dieses Gefasel, dass Putin die russiche Souveränität…

    Jacobiner, RIANoWOSTI ist Putins erklärter Gegner und deshalb sehr befangen in seinem objektiven Wahrheitsgehalt.
    Doch zum Thema Geheimdienste:
    Seit Jahren schleppe ich ein Dokument mit mir herum das sich PERSONAL- Ausweis nennt. Nicht Personen- Ausweis, sondern PERSONAL.
    Wessen Personal bin ich eigentlich?
    Als 1989 die Wiedervereinigung stattfand wurden vorher die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Demokratische Republik offiziell aufgelöst. Es fand eine Zusammenführung der Deutschen aus Ost und West statt, doch ich erinnere mich nicht, daß danach eine gesamt- deutsche Staatsgründung geschah, sondern es wurde lediglich der alte Name des westdeutschen Teils übernommen.
    Auf meinem PERSONALAUSWEIS sehe ich strunzdumme Symbole, ist das der Dienstherr dessen PERSONAL ich sein soll.
    Wenn wir es wollten könnten wir von hier aus einen neuen Staat gründen als APO oder so oder reden oder schlafen gehen? Morgen ists genau so, gut dann fangen wir wieder von vorn an zu reden.
    (war eine kleine Satire zum Nachdenken)

    Das finde ich lustig:
    UND EINE STIMME SPRACH ZU MIR AUS DEM CHAOS :
    „LÄCHLE UND SEI FROH, DENN ES KÖNNTE ALLES VIEL SCHLIMMER KOMMEN!“
    DA LÄCHELTE ICH UND WAR FROH; UND ES KAM TATSÄCHLICH ALLES VIEL SCHLIMMER!?
    Bin ich ein Pessimist?
    Gruß Stepher

  58. Stepher sagt:

    Jakobiner sagt:
    Juli 23, 2013 um 16:50

    Zu Hingeschaut:
    “Deutschland ist nicht nur der Motor ganz Europas,sondern nahezu der
    Henry Kissinger hat es mal richtig…

    Jakobiner, Kissinger ist einer der größten Kriegsverbrecher der jemals mit dem „Friedens“- Nobelpreis behängt wurde:
    Vietnam- Krieg, Son My, alles schon vergessen; oder damals noch nicht sauf der Welt?
    Als führender Bilderberger zieht der alte Brandstifter heut noch die Fäden des Kriegsgeschehens.

    Und
    In Deutschland wurde der Otto- Diesel und Elektro (Siemens)- Motor erfunden.
    Entgegengesetzt der Aussage von Obama wurde das Auto in Deutschland erfunden. Kennst du Konrad Zuse? Der hat den Computer erfunden.
    Jacobiner du leidest an Unterschätzung. Die gesamte Weltwirtschaft gäbe es nicht in dieser Form ohne die bahnbrechenden Erfindungen aus Deutschland.
    Haben die Jakobiner die Guillotine erfunden um politische Gegner auszuschalten? Oder nur das Nachdenken?

  59. Hingeschaut 5% Club sagt:

    @Jakobiner

    Mal ehlich das sie ausgerechnet mit dem grössten Lump der neueren Weltgeschichte und dessen Zitate aufwarten,ist ja eine Sache,das sie aber dazu noch die Geshichte Deutschlands in der Knoppschen Fassung verbreiten wollen,ist schon fast tolldreist.

    Deutschland hat sich nie als Nabel der Welt gesehen oder sich als solches aufgefasst,denn in beiden Fällen,sowohl unter dem letzten Kaiser als unter dem letzten Führer,drehte sich die Politik Deutschlands einzig um sich selbst und seinen Erhalt.
    Weder der Kaiser noch der Führer strebten eine Weltpolitik unter deutscher Führung an,es ging in beiden Fällen nachweislich ausschliesslich um die politische Gestalltung Deutschlands,nie hat sich ein damaliger deutscher Führer angemasst sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder und Völker einzumischen,ganz im Gegensatz zu den BRD-Politclowns die angesichts ihrer politischen Nichtigkeit keine Gelegenheit auslassen um sich in anderer Staaten Angelegenheiten einzumischen.

    Weder der deutsche Kaiser noch der Führer sah Deutschland als Nabel der Welt sondern allenfalls als Nabel des deutschen Volkes,und genau da liegt nämlich der Hund begraben,nicht das Deutschland sich mit der Welt beschäftigt ist das Problem für Leute des Schlages ihres bevorzugten Zitatspenders,sondern das Deutschland sich wieder ausschliesslich mit sich selbst beschäftigen könnte.
    Sich also ausschliesslich um seine ureigensten inneren Angelegenheiten kümmert,anstelle wie heute Mode seine Energie vorgeblich überall in der Weltgeschichte zu verpulvern.
    Nicht das sich der Deutsche bzw. seine Heimat als Nabel der Welt sieht,sondern das er sich als sein eigener Nabel erkennen könnte,das befürchtet man,denn dann wächst der Deutsche wieder an sich und über sich selbst hinaus,und das ganz ohne parasitäre Aktivitäten nach anglo-amerikanischen Vorbild zulasten anderer Völker,nur um eine Wachstumsblase nach der anderen,von nur all zu kurzer Dauer hinzulegen,deren künstliches Wachstum alle naselang mit neuerlichen Raubzügen aufrechterhalten werden muss.
    Glauben sie ernsthaft das unsere Feinde ein drittes mal zu einem offenen Vernichtungskrieg gegen uns aufrufen könnten,und das in der aufgeklärten Zeit von heute?

    Nein,das war unseren Feinden schon nach Beendigung der letzten Kampfhandlung klar,das es keine nuerliche Gelegenheit geben würde,um mit den alten Lügen ein drittes mal zu starten.
    Darum haben sie ja auch ihre Taktik geändert und überlassen den entgültigen Vernichtungskampf uns selbst bzw. schäbigen Elementen aus aus unserer Mitte,rotten die doch alles Deutsche viel vollkommener aus,wie es unsere Feinde gegen unseren erklärten Willen jemals vermocht haben.
    Schäbige Elemente im Einklang mit unzähligen Herlferlein aus der Mitte unseres Volkes,die vorgekaute Lügen und Schäbigkeiten ohne Not weiter verbreiten,und das ohne unterlass,alles nur weil sie von der Obrigkeit dafür gekopfstreichelt werden.

  60. @Gesichts-Checker,ich danke wiederholt.Natürlich ist mir,uns vieles bekannt,genau deshalb haben wir unsere Partei DNV gegründet,weil wir den festen Willen haben,Deutschland wieder auf die Füße zu stellen.Donnerstag haben wir die Nachricht vom Bundesverfassungsgericht erhalten…WIR SIND ZUGELASSEN!!!Der erste 1. größere Angriff auf uns,ist durch unseren Willen abgewährt.Nun müssen wir unsere Seiten wieder in das Netz bekommen,dann währe der zweite 2.Angriff vom Tisch.Wir sind uns aber bewußt,es wird noch einiges folgen.Schon hieran sieht man,wie die „Gutmenschen“ ticken.

  61. @schnehen,sehr gut dargestellt.Und trotzdem dürfen wir nicht verzagen,um unsere Souveränität,unsere Identität einzufordern.Es wird nicht einfach,habe das schon auf einem Kommentar von Gesichts-Checker,geschrieben.Die DNV wurde wegen Formfehler nicht zur Wahl zugelassen.Haben sofort eine Klage zum Bundesverfassungsgericht eingereicht,gestern kam das Urteil…WIR SIND ZUGELASSEN!!!Unsere zerstörten Seiten hoffen wir ebenfalls wieder hinzubekommen,dann sind die zwei Angriffe abgewehrt.Es werden sicher noch weitere folgen,denn wir sind,neben anderen Parteien unbequem,weil wir uns wagen,dem deutschen Volk seine Souveränität…,seine Identität zu erkämpfen.Wir richten unser Augenmerk nicht bloß wie andere kleinere Parteien auf die Zuwanderung,oder auf den Euro,sondern wollen das ganze Paket schnüren,die Punkte mit einbezogen.Raus aus der zerstörerischen EU,aus der NATO,Schluß mit den Kriegseinsätzen… und das für und mit dem Volk über eine Nationalversammlung.

  62. Radi sagt:

    die Piraten sind auch schon deshalb eine lupenreine erwünschte Systempartei weil sie mit ihrer triebhaften und maximal-egoistischen Einstellung genau das formulieren (Gender-Ziele und Internationalismus), was die normalen gleichgeschalteten Blockparteien sich noch nicht zu sagen trauen.
    Die Gesellschaft ist wie ein Supertanker, bei dem man eben sehr lange das Steuer in Richtung Weltdiktatur halten muss um dann z.B. mit Hilfe der Piraten diesen Kurs als Heilsweg darstellen zu können. Und das wie üblich mit den Begriffen Freiheit, Toleranz und Antidiskriminierung getarnt. Es dauert eben Jahrzehnte um auch dem letzen vernünftig denkenden arglosen Menschen das Gehirn zu waschen.

    @Lattentreffer

    Ich halte Ihre Aussagen für ehrlich und authentisch, denn das sozialistische scheindemokratische System braucht sie als „authentische Opposition“ um Vielfalt vorzutäuschen. Schauen Sie sich doch mal nach V-Leuten bei Ihnen um. Aber ich vermute das geht bei Ihrem „Politischen Sauna-Club mit Dauer-Lan-Party“ auch ganz ohne V-Leute. Man braucht nur die Triebe anzustacheln – und schon lauft Ihr auf der richtigen Spur – denn genau so läuft die Manipulation schon seit Jahrzehnten. In diese manipulierte Welt sind die unfreiwillig hineingewachsen und wiederkäuen nun als Piratenpartei das, was Jahrzehntelang in Ihnen eingeimpft wurde und von den Systemparteien erwünscht ist.

    Lieber Lattentreffer, harte Worte von mir, aber Ihr guter Wille wird leider maßlos missbraucht! Bitte weiten Sie Ihren Blick und stellen Sie Ihr kulturelles Fundament (Sand) in Frage!

    Ich bete für Sie

    Radi

  63. Jakobiner sagt:

    „In Deutschland wurde der Otto- Diesel und Elektro (Siemens)- Motor erfunden.
    Entgegengesetzt der Aussage von Obama wurde das Auto in Deutschland erfunden. Kennst du Konrad Zuse? Der hat den Computer erfunden.
    Jacobiner du leidest an Unterschätzung.“

    Das sind alles olle Kamellen aus den letzten beiden Jahrhunderten. Heute stammen die meisten Erfindungen vor allem aus den USA. Akzeptiert endlich ein mal, dass Deutschland nur eine Mittelmacht ist–nicht weniger und nicht mehr.Und dass sich Hitler und Wilhelm 2 nur mit Deutschland beschäftigt habensollen, ist ja auch ein Märchen.Wilhelm wollte einen „Platz and der Sonne“ und nannte es „Weltpolitik“–er wollte das British Empire verdrängen und führende Weltmacht werden mittels einer Krieges. Ebenso Hitler mit seinem Lebensraum im Osten und seiner Weltkriegsallianz mit Japan. Das war alles andere als die Saturierungspoöitik Bismarcks mehr, sondern barbarischer Eroberungsdrang!!!

  64. juergenelsaesser sagt:

    Jakobiner: Kaum nach Platzverweis wieder hier im Spiel zugelassen, plustert sich Jakobiner schon wieder mordsmäßig auf. – Wenn die Amis so super erfinder sind, warum sind dann Ihre Waren aufm Weltmarkt nicht konkurrenzfähig – siehe handelsdefizit…

  65. Geschichts-Checker sagt:

    @ Jakobiner:
    Es gibt schon noch einige fortschrittliche Errungenschaften mehr als die paar „ollen“ Kamellen die deutschem Erfindergeist entsprungen sind.
    Hier mal die Auflistung einer kleinen Auswahl – so als Beispiel:

    http://www.welt.de/wirtschaft/karriere/leadership/article12202607/50-Erfindungen-die-die-Welt-veraenderten.html

    Insbesondere auf dem Gebiet der Flugzeug und Raketentechnik wurde enormes erreicht.
    Allein die Entwicklung des Stahlentriebwerks stellte einen regelrechten Quantensprung im Flugzeugbau dar und seit Wernher von Braun gab es keine wirklich nennswerten Innovationen mehr auf dem Gebiet der Raketentechnik. Die Technik wurde seitdem lediglich verfeinert und die Schubleistung erhöht. Das Grundprinzip ist jedoch nach wie vor noch immer das das gleiche wie bei der V2. Und die Nasa hat ja bekanntermaßen seit der Entwicklung des Space Shuttles – das schon einige Zeit her ist und mittlerweile eingestellt worden ist – nichts neues mehr auf die Reihe gebracht.

    Ist ihnen bekannt, dass zig tausende „amerikanische Erfindungen“ auf Patenten beruhen die nach dem WK2 aus Deutschland „mitgenommen“ worden sind?

    Deutschland war vor dem WK1 auf mehreren Gebieten weltweit führend und insgesamt in seiner technischen Entwicklung der restlichen Welt um mindestens 10-20 Jahre voraus was sich in einem entsprechend hohen wirtschaftlichen Erfolg nieder schlug.
    Der Industriestandort Ruhrgebiet stand in seiner Leistungskapazität weltweit auf dem zweiten Platz.

    Und genau diese Umstände waren zu einem nicht unerheblichen Teil Grund für die Entstehung von Angst, Neid, Intrigen und Kriegsplänen im Ausland – insbesondere in Großbritannien weil man dort um die Vormachtstellung des Empires fürchtete.

    Als man schliesslich plante eine Bahntrasse von Berlin nach Bagdad zu bauen um sich vom Seeweg weitgend unabhängig zu machen war das Mass für Grossbritannien voll und man ah sich zum Handeln gezwungen. Und um sich als Weltmacht zu behaupten und die eigene Wirtschaft zu schützen gab es für Grossbritannien seit je her nur eine Lösung: Krieg!

    Diesbezüglich unter anderem auch sehr aufschlussreich der Film „Die Brandmauer – Verteidigung des Nationalstaates“:

    http://www.bueso.de/film/brandmauer

  66. Geschichts-Checker sagt:

    @ Michael Schmidt:

    Danke für die Rückmeldung und Gratulation zur Zulassung ihrer Partei!
    Ich bezweifele offen gestanden allerdings dass man auf dem politischen Weg über eine Partei an der Situation etwas grundlegend ändern kann aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

    @ schnehen Juli 24, 2013 um 18:33:

    Ich fürchte sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen.
    In diesem Fall müsste man in Deutschland noch nicht einmal militärische Präsenz als Druck- oder Kontrollmittel einfliegen sondern lediglich bei den diversen Militärstützpunkten innerhalb des Bundesgebietes die Tore öffnen.

    @ Michael Juli 24, 2013 um 19:42:

    Doppelplus-Dank für den Link!
    Zur Frankfurter Schule auch sehr erhellend:

    Der letzte Mitarbeiter von Jacques Bainville, Carles Maurras am 31.8.1939 in der „Action Francaise“:

    „Die Ursache des Krieges heißt: Die deutsche Einheit ist der Feind. Wenn man die deutsche Einheit zerbricht, erreicht man das Wesentliche, und der ganze Rest, Gleichgewicht, Vlökerrecht, Sicherung der Grenzen, kommt dann von selbst. Was man 1919 hätte tun müssen, was man übermorgen tun muß, das ist, nicht nur das Deutschtum nach außen hin aufzulösen, sondern es im Innern zerspalten, zerbrechen, aufteilen, die Verschiedenheiten der Religion, des Geistes benutzen, unterstützen und begünstigen, durch Ungleichheit der Behandlung; schließlich diesem zerstückelten Deutschland gegenüber ständig Interventionsmöglichkeiten offen halten, d.h. das Rheinland auf ewig besetzen“

    Aus: Symanek, W.: Deutschland muss vernichtet werden. Band 2, 1997

    Um diese Ziele zu erreichen hat die Frankfurter Schule einen wesentlichen Beitrag geleistet und das offensichtlich mit durchschlagendem Erfolg!
    Man sehe sich nur an wie linke Studenten heutzutage an Universitäten unliebsame Referenten zum Schweigen bringen!

    Weitere Literatur die ich sehr empfehlen kann:

    Schrenck-Notzing, C.v.: Charakterwäsche. Die Re-education der Deutschen und ihre bleibenden Auswirkungen, 2005

    Nawratil, H.: Der Kult mit der Schuld. Geschichte im Unterbewusstsein, 2008

    Brock, R.L. (Hg.): Freispruch für Deutschland. Ausländische Historiker und Publizisten widerlegen antideutsche Geschichtslügen, 2008

  67. Hingeschaut 5% Club sagt:

    @Jakobiner

    Heute kommen die meisten Erfindungen aus den USA,die kommen nicht erst heute aus den USA,sondern schon seit 1945,basierend auf 460000 geraubten deutschen Patenten Farbmustern etc…..
    Sie sind ja drollig,dann schauen sie sich doch bitte mal die Namen der amerikanischen Erfinder an,mehrheitlich sind es Deutsche,Inder,japaner und und und,was wollen sie uns eigentlich erzählen?

    Die sogenannten Amerikaner also diejenigen die schon seit Generationen in den USA leben,und zumteil schon seit der Unabhängigkeit dort rumoxidieren,gehören zu den ungebildeten Trampeln überhaupt.
    Der klassische Amerikaner ist ein trücher dummer Knecht,der usser seiner Grossspurigkeit nichts aufzuweisen hat.
    Tatsächlich ist es zu belegen,das alle nennenwerten Erfindungen etc. von jeweils erst kürzlich eingewanderten Neubürgern erbracht wurden.
    Das er ein dummer trücher vorallem aber kulturloser Knecht ist,leuchtet selbst dem grössten amerikanischen Trottel ein,daher übertüncht er seinen diesbezüglichen Minderwertigkeitskomplex ja auch mit einem solch überzogenen Patriotismus.Keine Kultur und keine Tradition aber schon für einen vollen Aschenbecher eine Millitärparade abhalten.
    Warum feiert sich der Ami denn permanent und bei jeder sich bietenden Gelegenheit,mit all seinen Fähnchen und Mickymaus Uniformen in den Spielmannszügen?
    Weil er sonst nichts hat und nichts vorweisen kann,er schmückt sich mit fremden Federn wo es nur geht,und verkauft fremde Leistungen als die eigenen.
    Bis auf eine gewaltige Umweltzerstörung und Plünderung fremder Recourcen hat er nichts zustande gebracht.

    Überhaupt ist diese andauernde Amerikahörigkeit mehr als lächerlich,denn selbst die militärische Macht der USA basiert heute einzig und allein auf den grünen Papierchips,ist der Dollar erstmal entgültig geplatzt,werden sich nicht einmal mehr unterpriviligierte Weisse oder arme Schwarze,für eine Handvoll wertloser Papierfetzen den amerikanischen Arsch wegschiessen lassen.
    Amerika zerrt von einem längst vergangenen Ruf,heute behaupten sie sich nur noch dadurch das sie grenzenlos unterlegene Gegner angreifen,und nicht einmal das bekommen sie allein geregelt.
    Laut den Analysten des US-Millitärs ist die USA technologisch am Ende angekommen,denn tatsächlich ist die Truppe schon mit den heutigen Waffengenerationen in Wartung und Bedienung überfordert.
    Die USA wird Waffentechnisch wieder Rückschritte begehen müssen,denn derzeit werden moderne Waffensysteme im Masseneinsatz nach Weltkriegsmanier eingesetzt,dafür sind sie aber zu teuer.
    Laut eigenen Angaben dieser Analysten werden unnötig viele intelligente Waffen gleichzeitig eingesetzt,um den erwünschten Effekt zu erzielen,alles nur weil die Bedienungen dieser Waffensysteme das volle Potenzial dieser Waffen nicht nutzen können,so werden teure Raketen im Masseneinsatz verwendet,weil man nicht in der Lage ist die zielsichere Technik vollends auszunutzen.

    Mit wachsenden Anteil an Schwarzen ist das geistige Niveau in der US-Armee in allen Waffengattungen ins Bodenlose gesunken,so die Aussage der eigenen Fachleute.
    Da der Schwarze den Weissen aber physisch immer mehr den Rang abläuft,triumphiert er auch bei den Einstellungstests,die mehr körperlicher als geistiger Natur sind.
    Der geistig überlegene Weisse bleibt dank seiner zunehmend mehr mangelden Fitness schlicht auf der Strecke,nun rächt sich das alte US-System,wonach nur harte und starke aber keinesfalls überdurchschnittlich intelligente Soldaten gefragt waren.
    Die amerikanische Kriegsführung im 2. WK,wäre mit einem Soldaten der nur annähernd das deutsche Niveau gehabt hätte so nicht möglich gewesen weder in Europa noch gegen die Japaner,bei den verblödeten Tölpeln und Landeiern aber,die man da über den Teich geschickt hatte,brauchte man kaum befürchten das die sich um Kriegsrecht und internationale Gesetze scheren.

    USA stand nicht zuletzt für Uhren stehlende Ansammlung.

  68. JVG sagt:

    Die NEUE MITTE startet leider nur in Potsdam mit Christoph Hörstel. Aber einer, der im Bundestag die Wunde in die Finger legen wird, sollte doch gewählt werden. Also für alle die dort im Wahlkreis 61 wohnen, oder jemanden kennen, der dort wohnt:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2013
M D M D F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: