Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Snowden in die Freiheit, Obama in den Knast!

us imperialismus004Wann gibt es endlich die erste Demonstration für Snowden, gegen die USA-Diktatur, für unsere Souveränität?

Die neue NS-Diktatur ist die NSA-Diktatur. Warum reden alle über den Faschismus des NSU und keiner über den Faschismus der NSA? „World War Z“ ist längst am Laufen, und die Zombies sitzen in Washington, Langley und Fort Mead!

Die jüngsten Ereignisse zeigen auch für den Gutmütigsten, dass Deutschland ein besetztes Land ist. Wir werden von Quislingen regiert, die nach der Pfeife der Besatzer tanzen! Warum bekommt Snowden kein Asyl? Weil, so Bundesinnenminister Friedrich, die USA „ein Rechtsstaat“ ist. Willst Du uns verarschen, Friedrich? Anhand der Prism-Dokumente hat sich gezeigt, dass die USA millionenfach Recht brechen, jeden Tag! Die Überwachung durch Big Brother hat in den USA keine Rechtsgrundlage und bricht Völkerrecht! Der Yankee spuckt uns ins Gesicht, und Du sagst: „Danke, Rechtsstaat“? Das ist keine Kapitulation, das ist Kollaboration mit dem Feind! Dein Name ist vorgemerkt, Bürscherl! Irgendwann wird es wieder einen Rechtsstaat und ein Völkerrecht geben, und dann wirst Du Dich verantworten müssen! Ebenso Gauck, der – die Prism-Affäre war schon bekannt! – beim Staatsbesuch von Obama das Wasser nicht halten konnte und gerührt herumflennte, als die US-Hymne gespielt wurde. Tränen – wofür? Weil sie Dich gekauft haben? Weil sie Dich ins Amt gebracht haben? Ekelhaft. Mir wird speiübel bei diesem Schleim.

Unglaublich auch die Begründung, die Bundesrepublik könne nur „jemanden aufnehmen, der politisch verfolgt ist, nicht jemanden, der wegen Straftaten gesucht wird“ (CDU-MdB Bosbach). Jeder Kriminelle bekommt hierzulande Asyl, derzeit werden Terroristen aus Syrien in Bundeswehrkrankenhäusern gesund gepflegt – aber wenn jemand mal echt politisch verfolgt ist, muss er draußen bleiben? Nur weil Uncle Sam das so will? Das ist erbärmlich!

Nun wurde Morales‘ Flugzeug beim Rücklug aus Moskau gestoppt, Frankreich, Spanien und Italien verweigerten die Überflugrechte, Morales sitzt jetzt in Wien erstmal fest. Das zeigt: Es geht nicht nur um „elektronische“ Vorherrschaft – die USA brechen auch die Freiheit des Luftverkehrs. Dieses Imperium hört nicht nur ab, es nutzt die Spionageerkenntnisse auch zu Einschüchterung, Terror und Krieg! Welches europäische Land hat das Rückgrat, die Maschine von Morales mit eigenen Kampfjets sicher nach Bolivien zu eskortieren?

Was nötig ist: Jetzt eine Demonstration für Snowden, für unsere Souveränität, gegen den NSA-Faschismus. Wahrheitskrieger, wo seid Ihr? Piratenpartei – wann, wenn nicht jetzt? LINKE – pennt Ihr? AfD – kein Anschluss unter dieser Nummer?

COMPACT-Magazin wird jede Demonstration unterstützen. COMPACT ist die Kampfansage an das Imperiums, für die Souveränität Deutschlands, gegen die Besatzer.

COMPACT – Mut zur Wahrheit! COMPACT – Jetzt abonnieren!

Einsortiert unter:Uncategorized

180 Responses

  1. gast sagt:

    Danke Herr Elsässer für Ihre offenen Worte !

  2. fritzletsch sagt:

    Demonstration ist nur EIN Mittel, Aufmerksamkeit und Auseinandersetzung zu erzeugen, dafür ist es noch längst nicht so weit. Das Begreifen der Verhältnisse braucht erst mal ein paar neue Versionen, denn die Ungeheuerlichkeit der Überwachung ist ja zu Teilen schon bekannt gewesen:

    Wir sind hier in einem freiheitlichen Spielplatz innerhalb der NATO, die die weltweiten Kriege auch der USA führt, von Ramstein aus werden Mörder-Drohnen in Pakistan gesteuert, der Terror ist ein Staats-System, das durch die neuen Möglichkeiten der Daten-Offenlegung angegriffen werden kann.

    Diese Fähigkeiten anzuwenden und sich durch ein Netzwerk von aufgeklärten Menschen zu schützen, halte ich für die ersten Grundlagen. Dann können Initiativen und Parteien die öffentlichen Reaktionen organisieren, von denen ich mir aber nicht so viel erwarte:
    Unsere Demokratie ist durch geschwätzige und begrenzte Billig-Medien aller Art zu dumm gemacht worden.

  3. alfatanker sagt:

    Dr. Fridrich Hláva- Herr Jürgen Elsässer dreimal Bravo- Deutschland muss frei werden- und Ihre eigene Verbündete haben- wie Russland ,Kina, Indien usw. der angelsäxischen Welt muss man einmal zeigen wo es lang geht…..

  4. saito sagt:

    Mutig Herr Elsässer!
    Sie haben in allem ja so recht.Europa zeigt sich als Vasallengebiet der USA. Vermutet hatten wir es ja schon lange, aber jetzt ist es unübersehbar und offen erkennbar für jeden.

    mit freundlichen Grüßen

  5. Wir haben einen Anschluß – aber niemand weiß derzeit richtig, wer rangehen und beantworten soll. Es gibt viele Meinungen und nur eine Minderheit dürfte das sowjet…amerikanische Vorgehen begrüßen. Daher nur eine Antwort als Privatperson:

    Innerhalb der (eigentlich bürgerlich-westlich orientierten) AfD wird durchaus über die Positionierung zum „Lehensherren“ diskutiert – die kulturellen Bruchlinien dabei verlaufen zwischen (konvertierten) Etablierten und freien Bürgerrechtlern verlaufen.

    Im weiteren Sinne, das betrifft nicht nur die AfD, sondern die gesamte bürgerliche Flanke der Freiheitsbewegung, wird ganz elementar die Frage berührt, ob und inwiefern wir ein westliches Land sein können, angesichts der Zumutungen, die die USA uns allen bereiten und die auch Bürgerliche nicht mehr mittragen KÖNNEN. Die USA gehen den sowjetischen Weg, in allen struktur- und geopolitischen Belangen. Zum Schaden von Ausl und Inland, von Weltwirtschaft und Natur. Nun gut – aber alsbald stellt sich die Frage, WIE WIR DA RAUSKOMMEN. Ein unabhängiges, freies Deutschland – wohin sollte es sich stellen, zumal angesichts einer tollwütigen und rachsüchtigen High-Tech-Despotie ? Ins mucksmäuschenstille Nordeuropa, in ein neues Mitteleuropa (mit Polen, Tschechen, Ungarn, Kroaten und Litauern), als Teil einer eurasischen Gemeinschaft ? Ich meine dennoch, daß wir eine westliche Kultur sind und bleiben – nur ist das Wissen um die spezifischen Eigenarten UNSERES Teilerbes des Westen verlorengegangen, daher auch keine kulturell belastbaren Alternativentwürfe für einen deutschen/nordeuropäischen Verbleib innherhalb(!) einer losen westlichen Gemeinschaft, ohne Ankettung an Fremdmächte wie den USA/GB oder Frankreich.Ich meine jedoch, wir bilden einen eigenen Teil – und jenseits aller Bindung an die Westmächte sind wir ebenso Teil der westlichen „Familie“ – auch in der Scheidung. Aber auf die wird es nun auch zulaufen – ansonsten schmeißen wir uns jedem Schrank an Zuhälter an den Hals, wenn er uns nur aus dieser „Lebenspartnerschaft“ endlich rausholt. Und das sollte unser Stolz nicht zulassen.

  6. Anonymous sagt:

    Wann gibt es die ersten Demonstrationen, fragst du?

    http://www.alex11.org/2013/07/stopwatchingus-und-idp13-auf-die-strase-gegen-onlineuberwachung/

    Jeder kann mitmachen..aber dass das klar ist: DO NOT FUCK WITH US!

  7. Anonymous sagt:

  8. alfatanker sagt:

    An manfred Strossner- Dr. Fridrich Hlavas antwortet- USA gehen nicht der sowejetischen Weg- es ist ein reines UNSINN- ich weiss nicht woher Sie dies haben sehr geehrter Herr Strossner. USA gehen den angelsäxischen Weltherrschaftsweg- Und wer hat Deutschland niedergemacht nach dem Krieg;; USA und die Briten- die Franzosen haben sich daraus herausgezogen. Stalin hatte sich für Deutschland gegen den Morgenthau Plan eingestzt- wissen Sie es noch? Morgenthau aus USA wollte die Deutschen als Volk VERNICHTEN- auszurotten mmit „SOFT POWER“-HOFFENTLI(CH ERINNERN sIE SICH NOCH::::…

  9. schnehen sagt:

    Snowden ist ein Held!

    Er hat sein Leben aufs Spiel gesetzt, um uns das Ausmaß des Orwellismus, den wir inzwischen erreicht haben, bewusst zu machen. Dafür sollte auch die deutsche Regierung ihm danken, die genauso wie die EU von hinten bis vorne von den US-Geheimdiensten ausspioniert wird. Stattdessen kollaboriert sie und wagt kaum ihren Mund aufzumachen und verweigert Snowden Asyl. Würde er an die USA ausgeliefert werden, würde ihn das gleiche Schicksal und Schlimmeres erwarten wie der Whistleblowerin Susan Lindauer (‚Extreme Prejudice‘ – ihre Erinnerungen), die den legalen Weg damals in den USA ging und dafür mehrere Jahre festgehalten wurde, zuletzt in einem Militärgefängnis, wo sie ein Jahr lang zubrachte. Ihr wurde jahrelang der Grund verschwiegen, weshalb man sie überhaupt festhielt. Es gab keine Anklage! Frau Lindauer hatte für den CIA gearbeitet und sich für eine Verständigung mit dem Irak eingesetzt, um einen Überfall auf das Land 2003 zu verhindern. Die Folge: Entlassung und Verfolgung aufgrund des Patriot Act. Deshalb hat sich Snowden abgesetzt, um diesem Schicksal oder dem von Bradley Manning zu entgehen. Obama hat inzwischen acht Verfahren gegen Whistleblower angestrengt, mehr als George W. Bush. Ein trauriger Rekord in der Geschichte der USA.

    In Utah soll übrigens bis September das größte Datensammlungszentrum entstehen. Kosten: zwei Milliarden US-Dollar. Und:

    Der Nachrichtendienst ‚Intelligence Advanced Research Projects Activity‘ (IARPA), das Forschungszentrum der US-Geheimdienste, ist dabei, ein Software-Programm zu erstellen, das den Namen ‚Catalyst‘ trägt, um die riesigen Datenmengen auszuwerten, die man in Utah abspeichern will. Ziel:

    In der Lage zu sein, für jeden Erdenbürger eine Biografie zu erstellen, zusammen mit einer Einschätzung seines künftigen Verhaltens bzw. Fehlverhaltens – allem Anschein nach, um in Zukunft Aufstände, Protestbewegungen und revolutionäre Bewegungen schon im Ansatz erkennen und dagegen geeignete Strategien entwickeln zu können, damit man nicht mehr überrascht werden und rechtzeitig eine Bewegung im Keim ersticken oder in genehme Bahnen lenken kann.
    (Quelle: ‚Censored 2013‘, Mickey Huff & Andy Lee Roth)

    Was Snowden aufgedeckt hat, ist also kein Zeichen von irrationalem Überwachungswahn. Man ist sehr rational! Es sind präventive Maßnahmen für den Fall großer sozialer Unruhen, die die Eliten in den USA und ihre Think Tanks heraufziehen sehen. Dafür werden schon heute in den USA FEMA-Lager (also Konzentrationslager-ähnliche Camps) eingerichtet, in die man wie bei uns nach 1933 in Oranienburg oder Dachau, dann massenhaft Protestierende, Aktivisten und alle die im Verdacht stehen, dem Überwachungs- und Sicherheitsstaat der Wall Street-Banken kritisch gegenüberzustehen, einsperren kann. Jeder Widerstand gegen das US-Imperium soll im Keim erstickt werden. Was heute an Faschismus in den USA ausgeheckt und umgesetzt wird, kann morgen zu uns kommen.

  10. Haltet_den_Dieb sagt:

    Das Problem mit der deutschen Souveränität ist vielschichtig.

    Die Sieger haben die Geschichtsbücher neu geschrieben, der normale Deutsche weiß nicht, wie es in Wirklichkeit abgelaufen ist.
    Wer es herausfindet, wird als „rechtsradikal“, „reaktionär“ oder verrückt diffamiert.
    Wer bewiesene Zahlen zu gewissen Ereignissen nennt, kommt dafür ins Gefängnis.

    An der Macht sind in Deutschland nur Kollaborateure, willige Vollstrecker und Diener der USA.
    Eine Demokratie gibt es nicht, das Konstrukt „Grundgesetz“, welches zur Verwaltung des besetzten Gebietes geschrieben wurde, wird als „Verfassung“ ausgegeben, sämtliche „Verfassungsrechtler“ und „Staatsrechtler“ in Deutschland plappern diese Lüge nach, klar doch, denn sie wollen Mercedes fahren, ein Haus besitzen und ein schönes hohes Einkommen haben.

    Selbst wenn man zur Not das Grundgesetz als „Verfassung“ hochhalten will, bricht das Lügenkonstrukt der Verfassungsrechtler sofort in sich zusammen, weil alleine schon die Wahlen der Abgeordneten des Bundestages gegen das Grundgesetz verstossen und damit null und nichtig sind.
    (das GG schreibt die direkte Wahl der Abgeordneten vor, die Parteienschleimer haben jedoch ein Gesetz beschlossen, welches zusätzlich zur Direktwahl eine Zweitstimme für Listen erlaubt.
    Das Bundesverfassungsgericht hat nicht geschnallt, daß dieses Wahlgesetz gegen das GG verstösst und es durchgewunken. Diese Verfassungsrichter, die vom politischen Parteienklüngel in ihre hochbezahlten Posten gehievt werden, kollaborieren mit ihren Gönnern, wo sie nur können.

    Das Volk ist von der Macht zuverlässig ausgeschlossen.
    Nur wer genügend Ellenbogen und Skrupellosigkeit besitzt, geht in eine der etablierten Systemparteien und boxt sich dort nach oben. Er muss dabei ganz genau darauf achten, den Willen von höheren Leuten zu befolgen, sonst wird er von der Partei rausgemobbt.

    Wir haben eine Justiz-und Parteiendiktatur, darüber hat Professor von Arnim gute Bücher geschrieben. Die politische Kaste hat sich den Staat zur Beute genommen, das Volk hat dabei nur eine Funktion: sie darf diesen Betrug, diese Diktatur, diese eklige Show bezahlen.
    Dafür erfinden die Politdarsteller immer neue Steuern, während sie das Betrugsgeldsystem verteidigen und teilweise über Bestechung den Willen der Lobbyisten umsetzen.

    Diese ganze korrupte „Führung“ inklusive der Oppositions-Darsteller schieben sich alle 4 Jahre die Futtertröge zu.
    Es gibt zwar auch in der Opposition fette Diäten und allerlei gutbezahlte Pöstchen, aber an der Regierung warten eben doch die richtig fetten Stellen und Schmiergelder der Lobbyisten.

    Die Schlauen, wie der Herr Steinbrück, schlachten ihre Stellung überall aus, mal als Finanzminister in der grossen Koalition, wo er den Heuschrecken und Banken die Taschen füllt, mal in der Opposition, wo sich die Heuschrecken und Banken für seine Dienste mit Honoraren bis zu 20.000 Euro und mehr pro Vortrag bedanken.

    Wer in der Regierung war (so wie SPD und Grüne), wußte direkt von der Massenüberwachung der Geheimdienste.
    Er darf darüber nichts öffentlich sagen, deshalb haben diese Heuchler überhaupt keine Skrupel, zu behaupten, sie hätten nichts darüber gewußt.

    Sie alle wußten genau, was da vor sich geht und der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei forderte in Talkshows ganz offensiv, daß flächendeckend abgehört wird.
    Er spricht dabei nur das aus, was ohnehin passiert und Konsens unter den Systemlingen ist.

    Fürs verdummte und betrogene Volk „empören“ sich ein paar Politiker öffentlich, das ist pure Heuchelei.

    Diese ganze Clique gehört ins Gefängnis, denn sie sind allesamt kriminell.
    Sie berauben die Bürger, verweigern die Beteiligung der Bürger und sie arbeiten fremde Herren.

    Da ist nix mit Souveränität, da ist nur Kollaboration und Lüge.

  11. Gerd-Lothar sagt:

    Danke! Drückt genau aus, wie ich das empfinde!

  12. Distelherz sagt:

    Hundertprozentige Übereinstimmung, Herr Elsässer! Ich hoffe auf weitestmögliche Verbreitung dieser Worte.

  13. LIFE sagt:

    Joooo, Herr Elsässer, recht hat er anfangen müssen wir mit z.B. erst einmal die Scheckkarte zur Ident. abgeben , dann Staatsbürgerschaft Urkunde beantragen , beim Ausl. Amt bekommt man die auf diesem Weg haben die erst einmal was zu tun und merken hoffentlich , das sich das Volk rührt . Zu viele haben leider kpl. was hier bei uns los ist , Aufwachen müßten sie , aber wie ? Bis Jahrgang 80 zig geht das noch mit der Intelligenz , danach problematisch , nur wenige mit Hirn ! Zu sehr Gehirn Manipuliert , systematisch ! Kiga , Schule , Medien , ectr. Sie versuchen auf vielen Wegen uns zu Idioten zu machen , leider mit Teilerfolg . Ich pers. bin ein grosser Skeptiker _ das Positive am Skeptiker ist _ das er alles für möglich hält !!! Thomas Mann / 1920 mein Motto😉
    Lese zur Zeit Öcalans Road Map und finde so viele Gemeinsamkeiten / Wahrheiten , ich ziehe meinen Hut vor dem Mann auf Imrali !!! Respekt ! Ideen und Aktionen müssen her , Danke J.E. bleiben sie wie Sie sind🙂

  14. Wir sind nun mal der Vasallenstaat Nummer 1 der USA. Das weiß jeder, auch an den Stammtischen im oberbayrischen Spatzenhausen oder im niederbayerischen Vilstal. Aber unsere Politiker und unsere Medien gaukeln uns dennoch vor, wir Deutschen leben in einem souveränen Staat mit einer selbstbewußten Regierung. Die hängen alle mehr oder weniger an den Strippen der US Administration, auch die, die jetzt für eine billige Schlagzeile so tun, als wenn unser Staat das Recht und die Macht hätte, Snowden aufzunehmen. Da ist besonders auffällig der Möchtegern Vizekanzler Trittin. Glaubt solchen Leuten kein Wort.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/07/01/spasmacher-trittin-macht-sich-wichtig/

    Jürgen Elsässers Artikel ist wirklich starker Tobak, damit ist er ganz sicherlich im Datenspeicher der NSA. Aber auch die Leserkommentare. Da sollten wir uns nichts vormachen.

  15. Frank W sagt:

    @Haltet_den_Dieb: Gute Zusammenfassung.

    Was Snowden betrifft. Ist er ein Held? Er hat doch keine Neuigkeiten verraten. Das waren Infos, die wir alle schon lange hatten, zumindest diejenigen von uns, die mit offenen Ohren und Augen durch`s Leben gehen.
    Außerdem, warum beantragt er in der BRD Asyl? Wir sind doch von den USA gesteuert. Das müsste er eigentlich wissen.

    Letztendlich kommt es wie immer auf dasselbe raus. Solange dieses Geldsystem vorherrscht, dieselben Leute wie jetzt das sagen haben, was soll sich ändern? Wen interessieren die Demos? Die Politiker sicher nicht. Und die blinden, die meinen der NSA schütze die ganze Welt vor Terroristen, sicher auch nicht. Was soll das bringen? Ich tue gerne was, aber es sollte Sinn machen. Die nutzlosen S21 Demos muss ich leider jeden Montag miterleben.

    Für gute Ideen bin ich echt offen, Herr Elsässer.

  16. alberich sagt:

    Ich seh das ein wenig anders. Snowden ist zwar ein Whisleblower, wie Assange auch, aber was haben Sie uns wirklich „verraten“? Wer selbstständig denken kann, wusste/ahnte das doch alles schon etwa: „USA führen einen menschenverachtenden Krieg“, oder: „USA/NSA lauschen die ganze Welt ab.“ Wer behauptet sich dass nicht gedacht zu haben ist nicht wach. Gut jetzt ist es amtlich, aber zu was führt es denn? Wir sehen unsere Politiker, uns dadurch den Mut nehmend, einknicken. Das führt höchstens zu noch weniger Wahlbeteiligung bei uns in Deutschland, bei der nächsten Bundestagswahl. Womit eins klar wäre und auch immer gewesen ist: Faschisten und Mitläufer(eigentlich gezwungene durch Medienmist) jeder colleure gehen immer wählen. Das sichert Stimmen für das derzeitige Regime. Assange hat niemals auch nur ansatzweise 9/11 kritisiert! (Für mich komisch)
    Die Beiden sind Platzhalter, warscheinlich unwissend, für die Interessen der Oligarchie. Die Welt soll in Angst und Schrecken versetzt werden und dadurch in totale Lethargie verfallen, die beiden sind ja auch noch sympatisch, was die ganze Sache noch erleichtert. Der Otto-Normalbürger wird in die Hilflosigkeit manövriert, angesichts der aktuellen „Mainstreammedienberichterstattung“. Der Terrorismus! DER TERRORISMUS!!! der Terorismus ist so furchtbar gefährlich, dass selbst an meinen Stinkenden Socken geschnüffelt werden darf. Demos JA aber nicht unter dem „vorgeimpften“ Titel: Lass die armen Whissleblower frei – sie sind doch gar keine Verbrecher:“ Welche deffensive Ausgangsposition hätte man uns da wieder aufoktruiert. Das hört sich an wie wenn ein kleines Kind ünglücklich bettelt. Das ist aber so doch beabsichtigt. Richtigerweise sollten wir diesen verdammte Puzzle anklagen, das man vor uns ausgebreitet hat, was uns unterschwellig suggestiert; „Die schlechten ins Kröpfchen, die Guten ins Töpfchen, dann darfst Du mit auf den Ball des Königs (Aschenputtel-Thema). Nichts gegen Sie Herr Elsässer, aber eine andere Überschrift der Demo würde ein anderes !unerwartetes! Zeichen setzen. Wer das Geld der Welt besitzt regiert die Welt, denn er kann bezahlen was er will egal wie pervers es ist. Wer finanziert denn die NSA, Amerika wohl kaum, die sind schließlich bis über alle Maßen verschuldet. Also wer blecht ist der Gegner, nicht wer die Dinge unter seinem eigenen Namen tut.

  17. juergenelsaesser sagt:

    Alberich: Unsinn. Snowden ist ein Held, der den Gegner demaskiert hat, gerade die Geldmächte.

  18. alberich sagt:

    Jedem seine eigene Meinung, nix dagegen, danke fürs freischalten und nix für ungut. Er ist ein Held! Sie haben Recht, das wollte ich gar nicht in Frage stellen. Doch da ich persöhnlich Palästinenser kenne und auch Botschafter deutsche wie palästinensische sehe ich die Welt manchmal aus etwas anderer Sicht. Und sich diesbezüglich unmissverständlich auszudrücken, klappt bei nicht-Journalisten
    leider nicht immer. Es war auf jeden Fall nicht als persönliche Kritik gedacht, ich hoffe wenigstens das konnte ich schlüssig rüberbringen.
    Weiter so ich komm sicher auch auf die Demo, mann muss ja nicht immer bis ins letzte Detaile mit einem Sachverhalt zufrieden sein. Aber in der Diskussion ist es ja erlaubt, wie man hier sieht. Thanks

  19. juergenelsaesser sagt:

    alberich: logo! danke!

  20. Anna Anarcho sagt:

    warum sind alle so erschrocken, daß ist doch seit Jahren bekannt. http://www.zeit.de/1998/39/199839.c_krypto_.xml

    Der Artikel ist übrigens von 1998. Vor ca. 2-3 Jahren war in der Jungen Freiheit ein größerer Artikel mit der Bespitzelung Deutschlands durch seine „Verbündeten und Freunde“. Also mich überrascht dies überhaupt nicht mehr.

  21. lothar sagt:

    zuerst dank an jürgen elsässer. selbstverständlich ist snowden ein held, weil jetzt keiner hier und heute behaupten kann – habe ich nicht gewußt! deutschland muß endlich die ketten der knechtschaft zerbrechen, denn – wenn wir nicht – wer sonst? jedes volk muß sich seine freiheit erkämpfen, sonst geht gar nichts. gruß lothar.

  22. Hans Dampf sagt:

    @Jürgen Elsässer
    Wunderbar dargestellt!
    Der Kampf des Imperialismus ist doch in erster Linie ein Kampf gegen Deutschland. Schon 1897 erschien in der ‚Daily Mail‘ ein Artikel mit dem Begriff ‚Germania esse delendam‘. Unter YouTube – ‚Deutschland . . . vernichtet werden‘ suchen. Die jetzige Krise in Europa: in erster Linie gegen Deutschland als die lokal stärkste Wirtschaftsmacht gerichtet. ‚Geld‘ (oder das, was man dafür halten soll) als Waffe! Und wer von den Regierungsmarionetten sich nicht an die Regeln halten will, muss dafür büssen. Bsp. Herrhausen, Möllemann, Wulff (der hat ja noch Glück gehabt), Haider, etc. Man sollte evtl. mal im Alten Testament etwas stöbern uns sich durch den Stil nicht stören lassen. Sehr aufschlussreich. Klar ist Snowden ein Held! aber bei uns wird nur das Gegenteil davon belohnt.

  23. juergenelsaesser sagt:

    Anna Anarcho: Dieses abgeklärte „Alles nichts Neues“ – nicht nur von Ihrer Seite – sieht die Notwendigkeit nicht, JETZT Empörung zu schüren. Schluss mit diesem Nihilismus und Zynismus „Ich habs ja gewusst“ etc… Das ist UNPOLITISCH und/oder rechthaberisch!

  24. Leser123 sagt:

    Ich glaube nicht, dass Deutschland politisch nicht in der Lage wäre Snowden aufzunehmen. Es ist pure Feigheit. Den Bosbach habe ich heute bei NDR Info gehört. Er hat sich dort aber eher für die Aufnahme ausgesprochen.
    Aus meiner Sicht hat man den Menschen das logische Denken ausgetrieben. Es gibt den Logik-Trainer von PM an jedem Kiosk. Der sollte mal Pflicht werden. Ich bin der Meinung, dass das Volk zu dumm ist und sich deshalb diese Regierungen wählt.

    Welch ein Affentheater um diesen Snowden. Der Überbringer der schlechten Nachricht wird gelyncht.

    Nee, Herr Elsässer, erwarten sie keine Demo, in der das Volk zeigen würde, dass es zu logischem Denken fähig wäre.
    Das Volk in Europa ist gespalten. Die Themen sind vorgegeben und halten die Spaltung aufrecht.
    Die Logik sagt: Snowden muss aufgenommen werden, allein um ihm mit Dank zu begegnen für seinen Verdienst.
    Die Logik sagt, dass wir die Loyalität gegenüber Staaten die uns ausspionieren durchaus eine zeitlang zurückfahren können. Die Logik sagt, noch mehr Einwanderer aus kulturfernen Ländern führen zu erheblichen Spannungen im Volk. Die Logik sagt, die Rettung der Banken auf Kosten der der Bevölkerungen ist unmenschlich. Die Logik sagt, die diktatorischen Züge der EU werden wieder Kriege innerhalb Europas hervorbringen. Die Logik sagt, eine Regierung ist gewählt um ihrem Volk zu dienen. Die Logik sagt, der NSU wird um ein Vielfaches mehr Gewicht beigemessen, als es tatsächlich hat.Diese Liste lässt sich ohne Ende fortführen. Im Ergebnis finde ich mich in einer völlig unlogischen Gesellschaftsordnung wieder. Das macht krank und je weiter man in den Abgrund blickt, desto unerträglicher wird diese Unlogik.

  25. Anna Anarcho sagt:

    LIeber Jürgen, ich bin ihrer Meinung, doch was nützt uns die Empörung? Das deutsche Volk wird nicht aufstehen, höchstens die Bundesliga wird Samstag Abend nicht mehr übertragen. Tut mir leid, aber meine Resignation ist weit fortgeschritten, ich hatte immer noch gehofft, Putin gewährt Asyl. Letzte Hoffnung Kuba.

  26. Willi Winzig sagt:

    So ist’s recht. Friedrich ist ein von der Ersatzbank ausgesuchtes Mutterbübchen, welches die Kriterien erfüllt, weder „Ärger“ zu machen noch „unbequem“ zu sein. Entwickelte, eigenständige Persönlichkeiten sind in Merkels „Durchregierungskabinett“ unerwünscht. Auch Merkel selbst ist doch die Erfüllungsgehilfiin Nr. 1 in diesem Staat.

    Nicht minder der daraufhin ausgesuchte Bundespräsident Gauck. Endlich einer, der wieder richtigherum „funktioniert“. Ganz im Sinne des Establishments. Ein Vasallenpräsident und Hilfsdiener der Wall Street. Der kann Koffer voll Schmiergeld nach Lichtenstein schmuggeln, ihn wird bestimmt keiner wegen „Korruption“ wie sein Amtsvorgänger anklagen wollen, zumindest nicht die, die ihn haben wollten…

    Snowden ist ein Skandal, ein lebender. An ihm muß nun ein Exempel statuiert wrden, als Abschreckung an weitere, die gerade überlegen, es ihm gleichtun zu wollen. Er wird für vogelfrei erklärt und zur Hetzjagd freigegeben. Vielleicht läßt ihn Obama sogar auf wie üblich, persönlichen Befehl per Drohen abknallen, wunder täte mich da nichts mehr.

    Wir leben in einer Gesellschaft voll von Korruption und Barbarei. Dort ist es üblich, das die Ganoven die Guten sind und das einfache Volk die üblen und verdorbenen. Das Verrückte wird für normal erklärt und die bisher normalen sind als Verrrückt deklariert. Aber eine solche verdorbene Elitengesellschaft ist zum Untergang verurteilt, jedes Imperium, so auch diese neue British Financial Empire wird an sich selbst zugrunde gehen. Es ist nur eine Frage der Zeit.

  27. Blue sagt:

    Ich denke mal bei diesem Thema sind sowohl der Großteil aller politischen Strömungen als auch der Medien geschlossen. Es wird zumindest neutral sachlich berichtet. Es kommen auch die ersten Magazine mit Obama, der in schwarz-weiß auf dem Titelbild fast schon dämonisch wirkt.

    Derzeit hat Snowden aus meiner Sicht drei Möglichkeiten:

    1. Dauerhaft sicheren Schutz bei Russland/China suchen und deren Bedingungen akzeptieren.

    2. Ein ewiges Leben auf der Flucht führen.

    3. Sich irgendwo in der menschenverlassenen Pampa verstecken und so aus der Öffentlichkeit verschwinden, die USA kontrollieren auch nicht jeden Fleck dieser Welt.

    Option 1 wird er wählen, wenn er den USA direkt schaden und gleichzeitig deren Gegner unterstützen will. Option 2 wird er nehmen, wenn er der gesamten Weltöffentlichkeit nach wie vor Informationen zuspielen will und nicht nur den Russen/Chinesen. Option 3 wird er wählen, wenn er meint, genug offenbart zu haben und nun ein ruhiges Leben führen will.

  28. siempre sagt:

    Elsässer sie haben vollkommen recht. Als ich den Beitrag aus „Alles Schall und Rauch“ heute so mitbekam, dachte ich mir ganz spontan. Also das sind unsere „Freiheitskämpfer“, dieses windige Gesocks. Ich mag da nicht auf die USA und andere zurückschließen. Wie die wohl drauf sein müssen?

    Ich wollte gerade zum Metzger gehen, um mir ne Wurst zu kaufen. Ich konnte es nicht
    Einfach nur eklig

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/06/katholischer-prieser-von-islamisten.html#ixzz2Xn98Rgei

    Aber der Ehrlichkeit und Anständigheit halber ein guter Aufsatz, der sich lohnt zu lesen

    http://muslimessay.wordpress.com/2013/07/01/im-paralleluniversum-der-islam-hasser/

    Es wird Zeit, daß wir uns an den richtigen Maßstäben messen

    siempre

  29. Körnerpicker sagt:

    ((Ich habe Ihren Link gelöscht. Wenn Sie diese CIA-Desinfo contra Snowden loswerden wollen, müssen Sie sich schon selbst blamieren und das unter eigenem Namen schreiben. Ich habe langsam aber sicher die Nase voll!))

  30. siempre sagt:

    @rundertischdfg

    „Jürgen Elsässers Artikel ist wirklich starker Tobak, damit ist er ganz sicherlich im Datenspeicher der NSA. Aber auch die Leserkommentare. Da sollten wir uns nichts vormachen.“

    Ihr Gedanke amüsiert oder inspiriet. Ich war schon immer mal der Meinung, diese ganze Politiker und Promi-mafia an unserem Flaucher in München einen Tag nackt einzusperren und der Öffentlichkeit preiszugeben. Natürlich bei schönem Wetter und dann dürfen sie sich wieder anziehen. Das ist aber schon wirklich der einzige faschistische Gedanke, der mich überkommt. Die NSA-Administration und Kanzler-Administration eingeschlossen. Wir hätten mal endlich was zu lachen🙂 Wenn es nicht so traurig wäre🙂

  31. Wahr-Sager sagt:

    Ich möchte an dieser Stelle Jürgen Elsässer und seinem Team ein großes Lob aussprechen! Es bedarf gerade in unserer heutigen Zeit viel Rückgrat, gegen den Strom zu schwimmen und sein eigenes Ding durchzuziehen.
    Dass gewisse Themen aufgrund der herrschenden Rechtslage hierzulande nicht angesprochen werden dürfen (weswegen auch die Blog-Regeln hier gelten), ist nachvollziehbar. Aber dass hier ansonsten freie Meinungsäußerung herrscht und sowohl Linke als auch Rechte gleichberechtigt nebeneinander stehen (dürfen), finde ich klasse – wenn es auch eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Nur befinden wir uns ja in der BRD…
    Das COMPACT-Magazin empfinde ich jedenfalls als eine große Bereicherung in der sonst trüben Medienlandschaft, die nach ideologischen Richtlinien verfährt.

    Nicht nur Edward Snowden ist aufgrund seiner ECHTEN Courage ein Held, auch Herr Elsässer ist es! Schließlich hätte er ja auch die x-te Variante der ZEIT, TAZ, des SPIEGELS etc. auf den Markt bringen können – und hätte wohl weit mehr Anhänger.
    Und man muss auch nicht in jedem Punkt mit ihm einer Ansicht sein; es reicht schon, dass in wesentlichen Punkten eine Deckungsgleichheit erzielt wird.

  32. Hat dies auf VagabundenReise rebloggt und kommentierte:
    Dem habe ich nichts hinzuzufügen! =)

  33. Y.Jones sagt:

    Elsässer: Mal wieder ein klassischer populistischer elsässer-artikel, die in letzter Zeit auf diesem Blog, wie ich finde, zu rar geworden sind. Danke dafür und auch inhaltlich stimme ich zu.

    Alberich: Das es die meisten wussten und nicht überraschend kam mag richtig sein. Aber durch die Berichterstattung im Mainstream wird jetzt die sogenannte Schweigespirale( bitte googlen) durchbrochen. Das ist aus Massenpsychologischer Sicht extrem wichtig und Mindestvorraussetzung für gesellschaftliche- und ökonomische Neuausrichtung. Des witeren wird die Akzeptanz militärischer Agression von US/GB/ISR oder kurz FED in der westlichen Bevölkerung dramatisch sinken. Irankrieg sollte dank Snowden auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Also hat er der NWO Agenda erheblichen Schaden zugefügt. Und Leben im Iran zum Beispiel gerettet. Die USA hat dadurch in der Öffentlichkeit, da bin ich sicher,einen irreparablen Knacks bekommen. Die Dimension ist nicht zu vergleichen mit Assanges Kriegsbilder. Da konnte die USA die Verantwortung auf traumatisierte Soldaten schieben. Solche Ausreden sind jetzt nicht drinne und immerhin geht es um sogenannte Bündnispartner.

  34. Lena sagt:

    „Welches europäische Land hat das Rückgrat, die Maschine von Morales mit eigenen Kampfjets sicher nach Bolivien zu eskortieren?“
    —–Vielleicht das europäische Teil von RUSSLAND?—-

  35. Körnerpicker sagt:

    Herr Elsässer, ringen Sie mit dem Link von K-online? Dabei stammt es doch nicht von denen und ist nur eine Übersetzung! Aber ganz egal, ich dränge Sie nicht fremde Postings zu veröffentlichen. Mir gefällt stattdessen Ihre Meinung: „Ich war schon immer mal der Meinung, diese ganze Politiker und Promi-mafia an unserem Flaucher in München einen Tag nackt einzusperren und der Öffentlichkeit preiszugeben. Natürlich bei schönem Wetter und dann dürfen sie sich wieder anziehen.“ Hört man Ihre „ganz offiziellen“ Statments, möchte man den Gedanken Ihnen garnicht abnehmen. Aber so sind Sie wohl?

  36. @ Alfatanker

    Was Stalin mit den Deutschen tatsächlich zu welchem Zeitpunkt der Geschichte vorhatte, ist reine Spekulation. Wir können es nicht wissen, da wir „deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert“ nicht mehr vertrauen können. Das gilt für alles, was den NS sowie die Nachkriegszeit bis zur Gegenwart betrifft. Stalins Wort von den „Hitlers kommen und gehen“ ist (besonders unter den deutschen Linken) Legion, desweiteren seine verführerische Stalin-Note…..allerdings auch die Taten seiner Soldaten und deutschsprachigen Helfer gegenüber der deutschen Zivilbevölkerung und der deutschen Kulturlandschaft. SMAD-Befehle 207 – 9, SDAG-Wismut… An ihren Taten soll man sie messen – und da nehmen sich aus meiner Sicht alle Siegermächte nichts – jede hat ihren unverwechselbaren Beitrag zum heutigen Krebserkrankung Deutschlands beigetragen, keinem kann vertraut werden, von allen muß man sich distanzieren, will man gesunden. Freundschaft, gibt es für diese Länder nicht, erst recht nicht mit dem erklärten immerwährenden Feind. Zusammenarbeit – begrenzt, ja. Interessen können sich decken – zuvorderst decken sie sich in der Gegenwart mit Moskau.

    Ich finde, wir sollten mit Rußland einen rein pragmatischen Weg der Verständigung suchen, straff quid pro quo. Ihr haltet uns den Rücken frei, wir unterstützen euch in Zukunft und bitten die Nato aus Westmitteleuropa. Bei der natürlich ganz freiwilligen Heimkehr der westslawischen Brüder in euren Schoß schauen wir ganz woanders hin. Das geht uns nichts an, jenseits des Böhmerwalds findet seit 1945 Osteuropa statt. Man kann sich noch mokieren über Zustände „drüben“, jedoch bildet keine Bündnisse oder Wühlarbeit zum Schaden des anderen. Das ist ein fester Deal, keine Freundschaft. Ich will mit keinem, der mich mal versklaven wollte, Freundschaft, es wäre unredlich und unglaubwürdig.

    Jedoch wenn Rußland uns ebenso nur auf den Knien haben möchte, dann umgehender Sprung zur Adresse der künftigen Weltmacht. Die kein Interesse hat, uns Deutschen aus Stolz und Übermut ins Gesicht zu treten und zu bespucken – weil sie aus eigener Geschichte verstehen, was wir gerade durchmachen und sich den politischen Gewinn einer Knastbefreiung dieses alten Kraftpakets (in ursprünglicher Form !) für die eigene Geostrategie ausrechnen können…

    Und über eines sollte man sich imklaren sein: Die heutigen Inder und Ostasiaten betrachten uns („Weiße“) in demselben Licht wie die Europäer im späten 19. Jahrhundert die Osmanen. Der klangvolle Ruch des Barbarischen, Dreisten & Gefährlichen ist noch vorhanden, die Erinnerung an die Heimsuchung durch die „fremden Teufel“ noch im kollektiven Gedächtnis – dies jedoch inzwischen gebannt durch Lächerlichkeit und Umkehrung der Machtverhältnisse. Respekt – nirgends mehr. Mit einer Ausnahme.

    Deutschland. Sie wissen, was wir in Wahrheit erreichen wollen. Etwas vergleichbares wie sie – als einzige Europäer kapieren wir deren innere Beweggründe. Von daher verstehen wir uns wortlos. Konkurrenten bleiben wir, klar, in den Überzeugungen jedoch sind wir gleich. Die beste Grundlage für dauerhafte Vereinbarungen.

  37. anglo peseten sagt:

    jawoll ! trööt! wo ist die demo?

    @rundertisch : Jürgen Elsässers Artikel ist wirklich starker Tobak, damit ist er ganz sicherlich im Datenspeicher der NSA. Aber auch die Leserkommentare. Da sollten wir uns nichts vormachen.

    vormachen sollten wir uns nichts, genau. gerade dieser blog hier ist der reinste intelligence-selfservice, ein honigstab für gesinnungsschnüffler und sonstige milchaugen.
    .

  38. Anna Bauer sagt:

    Endlich mal wieder Worte, die einem nicht im Hals stecken bleiben, sondern das Hirn wieder ordnen. Es läuft bald über das Fass es bedarf nur noch eines Auslösers.

    Gruss Anna Bauer

  39. Körnerpicker sagt:

    „Milchaugen“ ist sehr gut! Mit Recht dürfen sie davon ausgehen, gegenwärtig und für die Zukunft „trübe zu sehen“😉 Aber so revanchistisch sie sind, möchten sie bis dahin möglichst viele „Schuldige“ und Unschuldige (Kolletaralschaden) mitnehmen, in ihr unausweichliches Schicksal. So erbärmlich dachten „die Roten“ nie!

  40. Gerswind_D184 sagt:

    #StopWatchingUs ! – Bundesweite Proteste gegen #Prism und #Tempora!

    http://www.alex11.org/2013/07/stopwatchingus-und-idp13-auf-die-strase-gegen-onlineuberwachung

  41. me. sagt:

    Y.Jones: „Die USA hat dadurch in der Öffentlichkeit, da bin ich sicher, einen irreparablen Knacks bekommen.“

    Hierzu ein, für mich korrekter, ergänzender Kommentar zu ihrer obigen Hypothese. Die Lautsprecher sollten angeschaltet sein. Der Kommentar ist kurz und bündig.

    [audio src="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/07/03/dlf_20130703_1905_07167eb3.mp3" /]

  42. Uranus sagt:

    Seitdem aufgeflogen ist, daß die ganzen „verheerenden Vogel-, Schweine- und Hühnergrippenpandemien“ raffiniert geplante Konstrukte auf der Basis Hegelscher Dialektik waren, um den Absatz von Impfstoffen zu steigern, haben die staatlich herausposaunten Warnungen der Öffentlichkeit vor erneuten Grippepandemien stark nachgelassen.

    Möge das Bekanntwerden des gigantischen und wahrscheinlich immer noch nicht vollständig klaren Ausmaßes der geheimdienstlichen Überwachung der Menschheit dazu führen, daß sich ein paar mehr Menschen als bisher ein paar mehr Gedanken als bisher um Freundschaft, Vertrauenswürdigkeit, gegenseitige Achtung und Wertschätzung machen.

    Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens müssen auf jeden Fall ab jetzt sehr viel sorgfältiger als bisher darauf achten, was sie uns aufzuschwatzen gedenken, ohne sich sofort der Lächerlichkeit preiszugeben, von wegen Überwachung, um den Terrorismus zu bekämpfen …

  43. Tja, hier zeigt sich halt einmal mehr, was das Menschenrechts-Geschwafel unserer ach so bunten, weltoffenen und gerechten Polyticker wert ist. Nämlich nicht viel…

    Fast jeder Kriminelle aus Irgendwo kann von der BRD Asyl gewährt bekommen, wenn er meint, hier wären für ihn die besseren Jagdgründe. Wenn aber jemand wirklich verfolgt wird – und noch dazu von den USA – dann kommt selbstredend kein Asyl in Frage.

    Man sollte es ab heute Besyl nennen. Weil sich die BRD damit besydelt hat und von Asyl eh schon lange keine Rede mehr sein kann, im Neusprech.

  44. chicano sagt:

    @ jürgen

    gut gebrüllt löwe!

  45. Bravo, Jürgen. Du bist doch „der Alte“ geblieben. Dieser Strolch Friedrich ist doch entweder blöde oder gekauft…
    wir müssten alle im Netz viel vorsichtiger sein, ohne natürlich feige vor dem Feind zu kriechen.Wir machen es „Pig brother“ sonst zu einfach….

  46. anglo peseten sagt:

    @manfred strossner: guter kommentar.

    in abwandlung george orwells:

    wer wie die deutschen keine kontrolle über seine vergangenheit hat, hat auch keine kontrolle über seine zukunft .

  47. Stepher sagt:

    Jürgen, alle Achtung und meine vollste Unterstützung, doch glaubst du wirklich wenn du ein populäres Marionettentheater schließen willst daß es genügt die Puppen zu vermotten? Was ist mit den Strippenziehern und der Intendanz? Bilderberger, Trilaterale, Foreign Affaires und all die deutschen, arbeitsscheuen Vaterlandsverräter (Vertrag von Lissabon) die uns um die Früchte unserer jahrzehntelangen Arbeit betrügen und uns fremden Mächten ausliefern wollen? Mit der Preisgabe unserer DM, unserer sozialen Marktwirtschaft unserer Geschichte und deren wegweisenden Erfindungen.
    Was würden die Berliner Trümmerfrauen heute sagen wenn sie Gestalten wie Wowereit kennenlernten?
    Heute werden Töne laut, die besagen, daß wir den Snowden fallen lassen sollen um den Freihhandels- Monsanto- Vertrag mit Barack Hussein Obamas verkommener US- Wirtschaft nicht zu gefährden.
    Wenn ich den Fluß zum versiegen bringen will, muß ich die Quelle(n) verrammen! Wie – das liegt auf der Hand und nicht nur weil Wahljahr ist.
    Jesus hat uns den Weg gezeigt:
    Phil 3,3 Denn die Beschnittenen sind wir, die wir im Geist Gottes dienen und uns in Christus Jesus rühmen und nicht auf irdische Vorzüge vertrauen,
    Unser Land ist jüdisch christlich; bekennen wir Farbe!
    OMNIA INSTAURARE IN CHRISTO!
    (alles erneuern in Christus)
    Gruß Stepher

  48. lothar sagt:

    kein brennpunkt oder doch? die dienlichen nachkriegskreaturen werden im voraus eilenden gehorsam nichts unternehmen außer schauspielblabla, denn sie sind alle gekauft und wollen auf die grüne weide nunmal bleiben. somit erfüllt der vasallenkönig und sein hofstaat die treuepflicht! man wird einfach zur tagesordnung übergehen und alles ist scheinbar im lot, doch der richtige funke kann ein befreiungsbrand auslösen und dann wären die schweine von heute – die schinken von morgen! sollte compact bzw. jürgen elsässer seine kampfansage an das imperium für die freiheit und souveranität deutschlands wirklich ernst meinen – dann wird der funke brennen und dann – BESATZER RAUS!!! gruß lothar!

  49. lothar sagt:

    wahr oder nicht wahr? es war im jahr 2004 im gerichtsgebäude der schwanenburg in kleve am niederrhein. dort war der photoreporter vom magazin focus ein herr a….. (name, adresse, e-mail und telefon bekannt) um aufnahmen im gericht zu machen. dieser fotoreporter wurde im gericht massiv angegriffen und die photoausrüstung wurde zerstört. obwohl richter, staatsanwälte, polizei und justizangestellte vor ort waren unternahm keiner etwas – warun? der angreifer war ein us-bürger der besonderen art. zitat vom reporter: dafür zeige ich sie an und damt kömmen sie nicht durch. der angreifer: zeig mich an du deutsches schwein, ich kann in diesem land machen und tun was ich will – mir passiert garnichts! frage: wer hatte zum schluß recht? order von ganz oben – es wird nichts darüber berichtet, sie sind schließlich unsere schutzmacht. gruß lothar!

  50. Amalek sagt:

    @ Jürgen Elsaesser

    Auf den Punkt gebracht! Meinen uneingeschränkten Respekt!
    Danke!

  51. ue sagt:

    Schön Ihre Stimme wieder zu hören.
    Der Löwe brüllt vom Zion her, heißt es beim Propheten Amos. Wenn Sie jetzt noch das familienpolitische Papier der EKD abschießen, was soll die Menschen guten Willens dann abhalten, sich um Compact zu scharen. Ein anderer Löwe steht im Innenhaus der ehemaligen Abtei in Weingarten. In der Basilika nebenan kann man ihn in ruhigen Minuten noch hören.

  52. juergenelsaesser sagt:

    ue: das familienpolitische Papier der EKD… wird in COMPACT 8/2013 abgeschossen! Auf zum Abo!

  53. Nachtigall sagt:

    Danke Hr. Elsässer für den klaren und beherzten Artikel…

    Nur eine Anmerkung… Die Zombies sitzen nicht nur in Washington, Langley und Fort Mead, sondern sie sind unter uns.!!!
    Es sind die moralisch-emotional-kulturell „abgestorbenen“ Menschen, ohne Rechts-und Unrechtsbewußtsein und frei von Empathie, die danach leben, dass sie nur überleben könnten, wenn sie sich von dem „Fleisch und Blut“ der Anderen, der moralisch-emotional-kulturell Nicht-Verflachten ernähren würden.
    Die Entmenschlichung ist im vollen Gange und jeder sollte sich davor hüten, sich nicht „infizieren“ zu lassen.

  54. Anonymous sagt:

    @ me. Juli 3, 2013 um 18:39…
    [audio src="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/07/03/dlf_20130703_1905_07167eb3.mp3" /]

    DANKE FÜR DEN LINK!

  55. T. P. sagt:

    ACHTUNG: Campact ruft schon für heute um 10:45 Uhr zu einer Demo vor dem Bundeskanzleramt auf:

    https://www.campact.de/

    Zur Forderung: Edward Snowdens Aufnahmegesuch wurde von Innen- und Außenministerium abgelehnt – jetzt muss die Kanzlerin persönlich Verantwortung übernehmen. Vor dem Kanzleramt fordern wir: Schützen Sie Edward Snowden!

    Sehen wir uns?

  56. mark2323 sagt:

    Hat dies auf mark2323 rebloggt und kommentierte:
    „Neuer Beitrag von Jürgen E. und auf dem Blog ist wie gewohnt die Debatte schon heiß angelaufen.


    Er kann es sich freilich nicht verkneifen, die NSU auch noch mit hineinzupacken, aber die aufgeworfenen Fragen sind wohl sehr berechtigt.


    „Ist … am Laufen“?

    Am sprachlichen Stil haben wir aber ein wenig gespart in der Erregung, nicht wahr?“
    http://www.politik-sind-wir.de/showthread.php/37650-Prism?p=147296&viewfull=1#post147296

  57. ue sagt:

    Ich Abo.

  58. Neukunde sagt:

    Deutliche Worte! Unbedingte Zustimmung. Die Scheinheiligkeit der Bundesregierung ist zum Kotzen. Sollen sie doch sagen, dass sie sich dem amerikanischen Oberkommando fügen.

  59. Eveline sagt:

    Vielleicht ist es auch ganz gut zu artikulieren, dass das erwachende Deutsche Volk Snowden Asyl anbietet?
    Und nichts mehr mit der brd am Hut haben möchte?

    Geldinflation, Nachrichteninflation, Nahrungsinflation, Gewichtsinflation,

    Inflation – aufblähen

    Es geht den Menschen wie den Leuten, wer soll diese ganze Informationsflut verarbeiten? Computer?
    Somit würde ich meinen, soll viel Informationen preis zu geben, wie nur möglich, sie werden Platzen und Ersticken an dieser Lichtflut und Wahrheitsfindung.

  60. T. P. sagt: Juli 4, 2013 um 00:58

    ACHTUNG: Campact ruft schon für heute um 10:45 Uhr zu einer Demo vor dem Bundeskanzleramt auf:

    … jetzt muss die Kanzlerin persönlich Verantwortung übernehmen.

    Aha. Dann würde die BRD aber zusammenbrechen, als Bunte Republik. Denn sie kann struktural gesehen nur funktionieren, weil und wenn hier Kompetenz und Verantwortung auseinanderfallen.

    Und wer das nicht glaubt, kann ja z.B. mal versuchen, den Waigel für den Euro zur Verantwortung zu ziehen oder den Kohl für die Preisgabe Ostdeutschlands oder den Joschkacka für den Serbien-Krieg oder so…

  61. Uranus sagt:

    Übrigens: Jetzt, da ein Damm gebrochen ist, der die Geheimhaltung über das wahre Außmaß der weltweiten Überwachung sicherstellen sollte, hoffe ich sehr, daß weitere Dämme brechen werden. Die Chancen dafür sind so gut wie nie.

  62. lothar sagt:

    betr.: aufstand gegen erdogan am 18.07.2013 weil das thema snowden so heiß ist und wir deutsche als freund+feindstaat durch us-dienste angegriffen werden, wäre da nicht uncle sam und die yankeebande interessanter. gruß lothar!

  63. DHM sagt:

    Immer und immer wieder: spalte und herrsche!

    Es gibt nur einen Grund, warum der Fall Edward Snowden in allen großen Massenmedien/ Mainstream-Medien (MSM) hochgekocht wird: Die parallele Internetmedienwelt darf sich nicht selbstständig perpetuieren und ein eigenes Agendasetting entwickeln. Die Massenmedien müssen wieder interessant sein für die nach Wahrheit suchenden, für die Gerechtisgkeitsliebenden. Was wäre da näher liegend, wenn sie selbst so tun als würden sie im Interesse der Sache, wichtige Themen enthüllen und damit „ihre“ Helden aufbauen, die zu unseren werden sollen.

    Die Mainstream-Medien wollen mit Enthüllungs-Themen wie Julian Assange (da hat es auch schon wunderbar geklappt, also machen sie weiter) und Edward Snowden wieder „ihre“ ! Themen in die durchdringenden Gesprächstiefen des Internets bringen, indem sie scheinbar hochbrisante Dinge ans Licht whistleblowern.

    Dieses Geschäft ist so durchsichtig blöde, daß es mir schwerfällt zu glauben, daß so viele kritische Geister von „uns“ darauf reinfallen. Wenn die Snowdensache tatsächlich eine „echt“ brisante Geschichte wäre hätte der Journalist Glenn Greenwald vom Guardian kein placet bekommen sie überhaupt zu veröffentlichen. – Und warum hat Ed. Snwoden in Hongkong ohne Not seine Identität preisgegeben? Dazu bestand keine Notwendigkeit. Its ridiculous!

    Weiterer wichtiger Nebeneffekt für die Mainstremmedien: Man läßt diesen „Helden“ wie bei Assange Dinge sagen (wie: „die offizielle 911 Geschichte stimmt“), die die Wahrheitssucher zersplittern soll. Und wie man leider mitansehen muß, sind sie ziemlich erfolgreich mit ihren Leakern. Warum sind die Menschen nur so naiv?

  64. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Manfred Strossner : „Kultur und Politik“

    Ich weiß nicht, ob „wir“ ein westliches Land sind.

    Es wäre schön, wenn die „brd“ ein deutsches Land wäre.
    Dann wäre es nicht nötig, uns bei irgendwelchen anderen einzuordnen, weder bei den „Westlichen“, noch bei den „Nordischen“, noch bei den Slawen oder Balten.

    Wir sind selber wer, Manfred Strossner !

    Nun nehmen wir einmal an, das Ziel wäre erreicht und die „brd“ könnte tun, was im GG für die „brd“ steht, nämlich, „den Nutzen des Deutschen Volkes mehren“.

    Dann hätte es Sinn, wenn Deutschland (dann ohne Gänsefüßchen!) sich politisch an Rußland orientieren könnte.
    Rußland ist ein Rohstoffland, ein aufstrebender Staat. Deutschland ist ein Industrieland, das Rohstoffe braucht, Energie. Und es gibt keine außenpolitischen Differenzen zwischen uns und Rußland. Daschitschew hat sich eindeutig über unsere fehlende Souveränität geäußert, über die Vertreibung, über Ostpreußen, darüber, daß besser die deutsche Nachkriegsregierung DÖNITZ im Amt hätte belassen werden sollen.

    Heute verfolgt Rußland eher die Interessen des Deutschen Volkes als die US-Vasallen in der „brd“-Verwaltung.

    Wenn Deutschland seine Souveränität wiedererlangte und sich politisch in Richtung Rußland positionierte, wären „wir“ denn dann ein „östliches Land“?

  65. juergenelsaesser sagt:

    DHM: Entschuldigung, SPINNEN SIE??!! Oder arbeiten Sie für die Gegenseite?? Jedenfalls verrichten Sie hier das Geschäft von Uncle Sam! Wer in der aktuellen Situation nicht mit aller Kraft die Empörung schürt, die Snowden unter Einsatz seines Lebens provoziert hat, sondern, wie Sie, die Empörer und die Empörten von oben herab abkanzelt, betreibt das Geschäft von Uncle Sam! Kein Schritt weiter auf diesem Weg! Gehen Sie in sich!

  66. Hallo Jürgen, Deine Wut ist auch meine, auch unsere Wut ! Europas Politiker sind klar in Geiselhaft der Yankees. Wir erlebten gerade eine kleine US-Manöverübung in Weltdiktatur.

    Eine kleine Fianzelite lauscht und speichert jeden Furz der europäischen Politiker. Sie filtern den Bodensatz des privaten und geheimsten europäischen Lebens nach erpressungsfähigen Gesichtspunkten aus und erreichen so – ohne einen Krieg führen zu müssen – die Unterwerfung Europas in Permanenz. Sie jonglieren Banken und Staaten in den Ruin und schwemmen mit einem iflationären Dollar-Tsunami das mühsam Ersparte der Bürger Europas aus ihren Konten.

    Die USA haben die Monroedoktrin. Europa braucht eine adäquate Europadoktrin, welche die volle Souveränität aller europäischen Staaten wieder herstellt und den amerikanischen Hegemon mit seinen üblen Praktiken rausschmeisst.

  67. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Stepher:

    Jesus, Christentum, der Gott der Dreifaltigkeit, Abendland.

    Ja, DAS gehört zu uns.

    Aber, Stepher, was hat denn das mit „jüdisch“ zu tun??

    GAR NIX, STEPHER!

    Ich verstehe schon, wer „jüdisch“ sagt, der darf sogar ein bißchen für die eigenen Interessen eintreten, vielleicht.
    Also „Leitkultur“, das geht nicht.
    „Christliche Leitkultur“, das geht auch gar nicht.
    Aber „jüdisch-christliche Leitkultur“, das kriegen wir genehmigt.

    Wie war das noch in jener christlichen Schrift:
    „Wer aber lau ist…!!“

    Ich glaube, es ist an der Zeit, deutliche Worte zu machen und auf die Beschränkungen und die Schren im Kopf zu verzichten.

  68. Blue sagt:

    @DHM: Unabhängig davon, ob die Geschichte mit Snowden stimmt oder nicht (Und ich halte diese für sehr wahr!) sind es jetzt gerade eher sie, der hier eine Spaltung betreibt.

    Es ist im Grunde relativ unwichtig, was für eine Person Snowden ist, aber es bringt die Menschen zusammen und die ersten gehen auch schon deshalb auf die Straße! Und was machen sie? Versuchen hier wieder zu zersplittern. Damit der Gegner keine Angst vor uns zu haben braucht.

  69. Dr. Gunther Kümel sagt:

    NSA: Amerikas großes Ohr

    Die National Security Agency, der aggressivste US-Nachrichtendienst, hört Freund und Feind ab

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13494509.html

    Wer wollte, konnte schon damals sehen, was unsere „amerikanischen Freunde“ so unter Partnerschaft verstehen und wie die Politik sich deren Erkenntnisse zu Nutzen machte!

  70. DHM sagt:

    Herr Elsässer, Entschuldigung, SPINEN SIE??!! Oder könnte es sein, da Sie das Spiel nicht durchschauen, daß Sie für Uncle Sam arbeiten? Dinge haben immer zwei oder noch mehr Seiten. Die Leute, die sich vom Geheimdienst losgesagt haben – oder lossagen wollten, kennt in der Bevölkerung kein Mensch, wie z. B. V. Ostrovsky, oder Richard Tomlinson (der wirklich um sein Leben kämpfen mußte).

  71. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/02/ex-agent-deutschland-hat-selbst-daten-an-die-nsa-geliefert/

    Wayne Madsen, ehemaliger NSA-Agent, sagt, die „brd“ sei zu einer Zusammenarbeit mit der NSA verpflichtet. Die Geheimdienste hätten Übereinkünfte, die viel „komplexer und weitreichender“ seien, als es der Öffentlichkeit bisher erklärt wurde.

    Madsen sagte, er wolle den Halbwahrheiten, wie sie von den europäischen Politikern verbreitet werden, etwas entgegensetzen. Die Empörung über die Abhör-Aktionen des NSA in politischen Botschaften Europas nennt er „scheinheilig“. Der Schock sei nur „vorgetäuscht“. Er könne nicht verstehen, wie die Bundeskanzlerin eine Erklärung von Obama verlange, obwohl Deutschland doch in die gleichen Beziehungen eingetreten ist“. In einem offiziellen Dokument des EU-Parlaments sei die Zusammenarbeit beim damaligen Echolon-Projekt vereinbart worden.

    Erstaunlicherweise habe sich damals – im Jahr 2001! – und seither niemand über dieses mindestens so umfassende Spionage-Programm aufgeregt.

    Diese „Beziehungen“ verpflichten Deutschland, sowie Großbritannien, Dänemark, die Niederlande, Frankreich, Spanien und Italien vertraglich dazu, Informationen über Telefonate und Emails sowie die Nutzung von Websites an den US-Geheimdienst preiszugeben. Auch der Bundesnachrichtendienst sei in diese Beziehungen verwickelt. Viele dieser Informationen seien nicht geheim oder neu, sagte Madsen. Vielmehr hätten sich die „Regierungen dazu entschieden, die Öffentlichkeit darüber im Dunkeln zu lassen“.

  72. juergenelsaesser sagt:

    DHM: Na und?? Freuen Sie sich doch, dass Snowden den Durchbruch geschafft hat, den andere nicht geschafft haben!! Sie verbreiten Defaitismus und Feindpropaganda, denken aber, Sie gehörten zur Elite der Superaufklärer! Ich habe diese elitäre Attitüde verdammt satt!

  73. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://www.seite3.ch/MainCore+CIA+Datenbank+aus+der+Hoelle+/591488/detail.html

    Was machen eigentlich die US-Geheimdienste mit ihren Abhörprotokollen? Die Antwort: Sie führen eine Liste wie die als MainCore bekannte Datenbank. MainCore listet die Namen von acht Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner, die als Bedrohung für die Regierung gelten. Im Falle einer nationalen Krisensituation könnten sie verhaftet werden, obwohl sie nur wegen Bagatellen bei MainCore gelistet sind.

    Und dann ab in die FEMA-camps, die bereits für Millionen vorbereitet sind und noch weiter ausgebaut werden.

  74. schnehen sagt:

    @DHM

    Wer sagt denn, dass niemand Victor Ostrowski, den ehemaligen Mossadagenten kennt? 1990 wurde er zu einer internationalen Berühmtheit, als Israel versuchte, seine Enthüllungen zu Mossad zu verbieten, darunter das Buch ‚By Way of Deception‘. Dieses Buch landete damals auf der Bestsellerliste der New York Times. Es schildert u.a. wie der deutsche Politiker Uwe Barschel (CDU) in Genf von Mossadagenten umgebracht wurde (sie füllten ihn in einem Hotel, nachdem sie ihm etwas ins Weinglas gegeben hatten, mit Medikamenten ab und legten ihn in eine Badewanne, wo er dann einen Herzinfarkt bekam). Der Grund: Barschel wollte die Waffengeschäfte des Mossad auf deutschem Boden verbieten. So etwas tut man nicht ungestraft. Dann hieß es in den von Israel kontrollierten deutschen Medien, er habe ‚Selbstmord begangen‘ und sich feige seiner Verantwortung entzogen. Mit dem Rückenwind einer Medienkampagne wurde dann der Israelfreund Björn Engholm (SPD) neuer Schleswig Holsteinischer Ministerpräsident.

    So kommen gewisse ‚Selbst’morde zustande.

    Was lernen wir daraus? Wir werden nicht nur von den USA, sondern auch von Israel regiert. Leider wird dies viel zu selten gesagt, weil der Deutsche ja gefälligst Israel gegenüber ein schlechtes Gewissen zu haben hat. An der globalen Schnüffelei ist der global player Israel maßgeblich beteiligt.

    P.S.:

    Warum können Sie sich nicht mit Snowden anfreunden? Geben Sie mal ein paar Einzelheiten.

  75. T. P. sagt:

    Und weiter geht’s: Die nächste Möglichkeit, sich über seinen Unmut über unsere servile Regierung auszulassen ist schon heute um 17:30 Uhr in Berlin am Brandenburger Tor:

    http://www.freebradleymanning.net/?p=5217

  76. Carlo sagt:

    Irgendwie sind die Russen ja bekannte für pragmatische Lösungen. Hier die Beste:
    Russische Ex-Agentin Chapman bietet US-Geheimdienst-Enthüller die Ehe an….

  77. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Carlo: „EHE“

    Prima Idee, ich würd ihn auch gleich heiraten!

  78. DHM sagt:

    @ Schnehen

    MMn wurde mit Assange/ Snowden eine neue Stufe installiert. Dergestalt, daß die Leute wissen sollen, daß es zwecklos ist, etwas zu verheimlichen. Das Volk soll wissen: Macht euch klar, wir wissen alles über euch. Vorlieben, Abartigkeiten, Neigungen, trübe Geschäfte, seltsame Einkäufe. Alles wird gescannt, ausgewertet, geprüft. Ihr werdet nach diesen Daten katalogisiert und bekommt wie in „Schöne Neue Welt“ (Aldous Huxley) eine Intelligenz-Stufe zugeteilt, in der ihr euer Leben zu fristen habt.

    Da Obama das seinem Volk – der weslichen Wertegemeinschaft (hihi) also – so natürlich nicht sagen konnte, brauchte man ein schönes, ehrliches, wahrhaftiges Vehikel, welches all diese ach so schlimmen Dinge ausplaudern mußte. Unser Eddy hat sich freiwillig von 1 Mio. (oder so) Mitarbeitern gemeldet. Toller Hecht.

    Ich denke, wenn Ed Snowden irgendwann (10 Jahre?) ins NSA-HQ zurückkommt, wird er mit Ehrungen nur so überhäuft.

    Kurz und gut: Snowden hat wie Assange, Dinge posaunt, die jeder wußte. Vielleicht nicht in dieser abartigen Dimension, aber jeder wußte es. So what?

  79. Hingeschaut 5% Club sagt:

    Schneemann hin und Schneemann her,hier riechts als würden einige nur ihre Nase im Schnee stecken haben.
    Zu erst muss man sich mal wieder fragen ob hinter der derzeitigen PR-Aktion nicht noch ein viel grösserer Misthaufen steht den man hinter dem kleinen aufgezeigten zu verstecken sucht.

    Aber am witzigsten ist die gespielte Empörung der BRD-Politknechte.
    Die tun so erstaunt als wäre es etwas Neues das unser lieber Freund und grosser Bruder uns bespitzelt.
    Dabei ist es doch seit Jahr und Tag bekannt,das es genau so läuft,und nicht anders.
    ich sage nur Echolon,die lustigen überdimensionalen Golfbälle die unser grosser Bruder in seinen erweiterten Bundestaat auch BRd genannt,gebaut hat.
    Damit hat man während dem Kalten Krieg die Länder hinter dem eisernen Vorhang abgehört besonders die DDR,so die offizielle Aussage der USA.
    Witzig nur das es in der DDR wie im ganzen Osten kaum Telefonanschlüsse gegeben,die man hätte mit einem soclhen Aufwand abhören können.
    Nach dem Zusamenbruch des Osten hat man die Dinger nicht etwa stillgelegt,sondern ganz normal weiter gemacht.
    Da war es nur eine Frage der Zeit das sich mal,ein findiger Journalist die Frage gestellt hat welchen zweck Echolon noch erfüllen könnte.

    Mit der aufgekommenen Frage stiess man auch bald auf Antworten,Antworten die man sogar den nun vereinigten BRD-Behörden vorgelegt hatte,die davon aber zum einen nichts wissen wollten und zum anderen auch nichts daran ändern wollten.
    Schon mittels Echolon wurde nicht nur in deutschland aber hauptsächlich hier jedes Telefongespräch mittels Stichwortverzeichnisses überwacht.
    Jedes Fetnetz wie jedes Mobilfunkgespräch,jede SMS wie jedes Fax,und ganz nebenbei,neben der Stichwortabtastung hat man sich auch ganz gezielt aus Industriespionage verlegt.

    Schon in den 90ern war es den BRDregierungen bekannt das so der deutschen Wirtschaft wie Industrie Milliardenschäden verursacht wurde.
    Eines der in den Medien vorgestellten betroffenen Unternehmen,war das führende deutsche Unternehmen in Winkraftanlagenbau und Entwicklung.
    Diesem Unternehmen hat man via Echolon die Baupläne für seine Anlagen geklaut,und nicht nur das man hat musste von Investoren Ausschreibungen und und und.
    Diesem Unternehmen hat man wie gesagt die Baupläne seiner modernsten Anlagen geklaut,sie in den USA einem US-Unternehmen zugeschanzt,das diese Anlagen auf den I-punkt Kopierte und zeitgleich in den USA schützen liess.
    Dem deutschen Unternehmen hat man nun untersagt,seine Anlagen in den USA zu verkaufen,aufzubauen oder zu betreiben.Nicht einmal mit Machfolgemodellen oder auch nur Ersatzteilen darf dieses Unternehmen an den US-Markt.
    Das US-Unternehmen erlangte indess mit der deutschen Spitzentechnologie die Spitzen sprich Monopolstellung auf dem US wie gesamten Nordamerikanischen Markt.

    Keine deutschen Anlagen auf dem US-Markt,und die deutsche Regierung reagierte nicht,nichtmal als man ihr die Beweise schwarz auf weiss unter die Nase gerieben hatte.
    Das war nur eines von vielen Beispielen und nur eines von vielen deutschen in der Hauptsache Mittelständischer Unternehmen.

    So pervers die gespielte politische Überraschung auch ist,die der medien und die der deutschen Journalisten ist noch viel perverser,und nur ein erneuter Beweis für das Kurzeitgedächtnis der BRD-Medien.

    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich meine es war das TV-Format Panorama das 1996-97 mit dem Aufreger ganz gross zur besten TV-Zeit aufgemacht hat.
    Und da will mir heute ein Medien-Mensch wie ein Politiker sagen,das man überascht ist das nun auch die neuen Online.Medien überwacht werden,wer könnte denn auch nur ernsthaft gedacht haben das eine E-mail nicht ausspioniert wird wenn es doch schon mit jedem Fax gemacht wurde,was im analogen Zeitalter sogar noch technisch viel aufwändiger war.
    BRD-Propaganda-Medien wie Politik müssen einen echt für blöde halten.

    Vorallem das blöde Gewäsch mit der Terrorgefahr,geht die USA etwa davon aus das in den EU-Komissionen Terroristen sitzen in den BRD und EU-behörden terroristische Anschläge gplant werden?
    Nein es geht z.B. um den neuen grossen Deal gemeinsame Freihandelszone,man wollte wissen ob es sich für einen selbst lohnt oder nicht ob es für die USA ein Vorteil ist oder etwa für die EU,dann wäre es nämlich schnell Essig damit.
    Darum wie sich die EU verhält,ob sie der US-schuldenmach-Forderung zur Förderung der US-wirtschaft nachkommen wird oder nicht,und wenn nicht wo man den Hebel ansetzen müsste,wen man erpressen bestechen oder kaufen muss.
    Es geht nicht im geringsten um das Gespenst Terrorismus,sondern darum dem eigenen Finanzmarkt und Banken einen Vorteil durch zeitlichen Vorsprung zu verschaffen,und lauter solcher Spässe.

    Die Blöden unter den Blöden jubeln den Friedensnobelpreis befleckten schwerstpigmentierten Quoten-N…. Obambimsel immer noch als den grössten Menschfreund zu.
    Busch Junior war ein Klein-Krimineller gegen den Demokratie-Massenmörder Osambama

  80. juergenelsaesser sagt:

    DHM: Sie erzählen immer noch den selben Quatsch wie vorher! Das ist CIA-Desinfo!! Assange sitzt seit einem Jahr in einem abgedunkelten Zimmer in einer Londoner Botschaft, Snowden blüht das selbe! Aber sie behaupten frech, das seien alles gekaufte Leute! Sie, der fröhlich in der Gegend rumspaziert und lustig herumbloggt, beschuldigen Leute, die ihr Leben riskieren. Das ist eine so bodenlose Frechheit, dass ich mir echt überlege, die Blogregeln zu verschärfen, um solche CIA-Propagandisten zu blocken.Genug ist genug!

  81. Eveline sagt:

    DHM sagt:
    Juli 4, 2013 um 15:04
    @ Schnehen

    MMn wurde mit Assange/ Snowden eine neue Stufe installiert. Dergestalt, daß die Leute wissen sollen, daß es zwecklos ist, etwas zu verheimlichen. Das Volk soll wissen: Macht euch klar, wir wissen alles über euch. Vorlieben, Abartigkeiten, Neigungen, trübe Geschäfte, seltsame Einkäufe. Alles wird gescannt, ausgewertet, geprüft. Ihr werdet nach diesen Daten katalogisiert und bekommt wie in “Schöne Neue Welt” (Aldous Huxley) eine Intelligenz-Stufe zugeteilt, in der ihr euer Leben zu fristen habt.

    Nein, davon spinnen sie, Ideologen spinnen sich immer eine Naht zusammen – und schaffen- haben sie erst einen Staat geklaut -Totalitarismus.
    Ideologien sind erdachte, ersponnende eingebildete Vorstellung von Frau Welt.
    Ideologen lenken nicht die Welt, es sind Rollerfahrer die sich einbilden ein Flugzeug zu steuern.
    Sie haben nur eine Vorstellung von der Welt, wie der Name es sagt , eine
    VOR STELLUNG.
    „Des Kaisers neuen Kleider“ halt, wenn der Vorhang fällt.

    Und alle Flugzeugfahrer sollen sich jetzt wie Rollerfahrer benehmen, weil…..der Kaiser nicht will, das jemand sieht, das er keine Kleider anhat.

    Keine Vernunft kann die Ideologien aufhalten kann.
    Nur EINSICHT kann helfen.

    Heute fragen schon Kinder, meinst du die NWO CO2 Erklärung? Willst du die hören? Eine Vorstellung halt.

  82. Haltet_den_Dieb sagt:

    Zitat @DHM
    Kurz und gut: Snowden hat wie Assange, Dinge posaunt, die jeder wußte. Vielleicht nicht in dieser abartigen Dimension, aber jeder wußte es. So what?
    Zitat Ende

    An diesem Desinfo-Satz ist vieles grundsätzlich falsch.
    Fangen wir mal an:

    1. Es stimmt absolut nicht, daß es „jeder wußte“.
    Sie sprechen vermutlich nicht mit normalen Menschen, ich schon. Diese wissen gar nichts über die Hintergründe von Politik, Geldsystem, Geheimdienstaktivitäten usw.

    Die grosse Mehrheit weiß absolut gar nichts über das, worüber mutige Journalisten wie Jürgen Elsässer schreiben.

    Wenn ich solche Alltagsmenschen – dazu gehören auch Studenten und Absolventen von Unis, genauso wie Arbeiter – auf diese Dinge anspreche, schütteln sie nur ungläubig mit dem Kopf.
    Eine kleine Minderheit sagt:“ Ja, die Politiker sind alle Betrüger, aber was will man machen“.
    Ansonsten kämpfen diese Menschen ihren täglichen Kampf. Malochen gehen für immer weniger Lohn, Stress, am Abend noch schnell RTL oder Fussball schauen und irgendwie durchkommen mit den ganzen Kosten für Miete und Auto.
    Das war es dann.
    Da ist kein Interesse und keine Kraft für das Lesen von Internet-Blogs oder Compact ( „Was ist das ? Ein neuer Klebstoff oder eine Nudel-Fertigmischung ? “ ).

    2. Selbst ein Artikel im Spiegel im Jahr 1989, auf den Bezug genommen wurde, bewirkt nicht mehr als ein Wassertropfen auf einen heissen Stein.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13494509.html

    Das normale Volk liest den Spiegel nicht (oft zum Glück) und die paar „Intellektuellen“, welche ihn lesen, bewirken nichts in der Gesellschaft, sonst hätte es nach dem Erscheinen dieses Artikels 1989 eine Revolution in Deutschland geben müssen.

    Die gab es aber nicht, ganz im Gegenteil, seit dem Mauerfall verweigern die Systemparteien die Volksabstimmung über eine neue Verfassung.
    Die Justiz-und Parteiendiktatur BRD macht weiter wie gehabt, der Bürger bleibt außen vor, er hat nichts zu melden.

    3. Auch wenn die Massen über die Bild-Zeitung und das Fernsehen etwas über Mißstände oder Verbrechen wie das Abhören erfahren, bewirkt das ebenfalls nichts, wenn es nicht täglich und stündlich über Monate oder Jahre hin wiederholt wird,
    denn das Gedächtnis der Massen ist wie ein Sieb.

    Nur steter Tropfen höhlt den Stein.
    Von wegen „So what“ .
    Mit solchen Sätzen verhöhnen Sie die Opfer der Verbrechen und vor allem die Whistleblower, welche ihr Leben riskieren für die Wahrheit.

    4. Whistleblower wie Snowden bewirken, daß wir nicht mehr als „Verschwörungstheoretiker“ oder „Paranoide Deppen“ diffamiert werden können.
    Genau das wurde mit allen gemacht, welche die Wahrheit über das Abhören vor den Enthüllungen von Snowden aussprachen.

    Die Wahrheit bekommt durch Whistleblower einen höheren Stellenwert. Das gelingt jedoch nur, wenn der Whistleblower belastbare Dokumente vorlegt.
    Die grundsätzlich lügenden Regierungen stehen dann in der Ecke, weil sie bei jeder Gelegenheit alles dementieren und behaupten, es würde sich um Fälschungen handeln.

    Deshalb ärgern sich die ertappten Verbrecher auch so sehr über Helden wie Snowden. Ihre Standard-Lügen-Dementi-Show zieht nicht, da unwiderlegbare Beweise vorliegen.

    Beim NSU Prozess hat man gesehen, wie die staatlichen Lügner mit unwiderlegbaren Beweisen umgehen: da laufen die Aktenschredder heiss, dass es fast brennt in den dunklen Geheimdienstzellen.

  83. DHM sagt:

    J. E. Assange sitzt seit einem Jahr in einem abgedunkelten Zimmer in einer Londoner Botschaft,

    Ach ja? Woher wissen Sie das? Deswegen durfte er wohl auch gerade über sämtliche Medien im O-Ton (Tondokument) verkünden, daß es seinem Freund E. S. gut gehe. Man man man, Ihnen ist echt nicht mehr zu helfen …

  84. Y.Jones sagt:

    Bei Assange bin ich mir nicht sicher ob er nicht gekauft ist. Sein ganzes Konzept ist höchst anfällig für Korruption, Erpressung etc. Er sammelt brisante Infos und behält sie für sich und entscheidet dann welcher Skandal wann und wie veröffentlicht wird. Das kann auf Dauer nicht funktionieren. Und Assange muss infos zu 9/11 bekommen haben. Wer bei 9/11 eine Verschwörung dementiert, trotz intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema, der ist nicht unabhängig. Insofern muss es im Fall Wikilleaks so sein wie DHM sagt.Nämlich den Mainstream wieder interessant zu machen und die alternativen Medien zu schwächen durch Informationsvorsprung der MSM. Jetzt das große ABER : Was ist so schlimm daran dass der MS die alternativen Medien mit Wahrheiten bekämpft. Gäbe es keine alternativen Medien, dann auch kein Snowden und Assange. Selbst wenn DHM recht hat mit seine ziemlich vagen Theorie, dann ist es trotzdem ein Sieg der alternativen Medien, die nämlich den Mainstream zu solchen unangenehmen Aktionen getrieben haben. Im Fall Snowden denke ich aber nicht, dass es eine Verschwörung ist. Ersten beschäftigt die CIA/NSA 800000 Menschen. Dass sind nicht alles NWO Verschwörer sondern zum Teil auch vernünftige Leute. Da wird es immer mal welche geben die die unangenehme Wahrheiten verbreiten. Heute im digitalen Zeitalter ist diese Verbreitung einfacher geworden. Und die CIA kann ihn auch nicht liquidieren ohne erneut negative Schlagzeilen zu machen.

  85. schnehen sagt:

    @DHM

    Ihre Spekulationen erinnern mich an jene, die man 2010 in Richtung Julian Assange auf bestimmten Blogs verbreitete, um ihn zu diskreditieren. Auch damals hieß es von verschiedenen Leuten, dass Assange ein CIA-Agent sein müsse. Ein Argument war, dass er ja wenig Material gegen Israel veröffentlicht habe. Also vielleicht arbeite er ja auch für Mossad.

    Ich habe mich dann auf die Seite von Wikileaks begeben, um das nachzuprüfen, und es stellte sich heraus, dass er erst etwa 1% dessen, was er an Dokumenten besaß, veröffentlicht hatte und dass sich darunter auch Entlarvendes über Netanyahus Regierung befand, z. B. Protokolle über geheime Gespräche zwischen Israelis und hochrangigen ägyptischen Militärs.

    Inzwischen haben sich all diese Spekulationen wie Seifenblasen in Luft aufgelöst. Assanges Verhalten hat bewiesen, dass er kein solcher Doppelagent ist und auch Snowdens Verhalten beweist dies. Das Wahrheitskriterium ist immer die Praxis: Wie sich jemand in der politischen Praxis verhält, ob er zu seinen Ansichten steht und ein hohes persönliches Risiko einzugehen bereit ist, um sie umzusetzen oder ob er nur ein Schwätzer ist, der sich gleich wieder verdrückt.

    Snowden ist inzwischen übrigens längst nicht mehr der einzige Whistleblower. Auf Russia Today erlebte ich neulich auch Thomas Drake (ehemaliger NSA-Mitarbeiter), der dort von Abby Martin (‚Breaking the Set‘) interviewt wurde, aber auch das ehemalige CIA-Asset Susan Lindauer.

    Alle Anstrengungen seitens der US-Regierung sind heute darauf gerichtet, diesen mutigen Leuten, die ich als DIE Helden unserer Zeit bezeichnen würde, mit allen Raffinessen ihre Glaubwürdigkeit zu nehmen. Sie scheinen auf diese Methoden hereingefallen zu sein.

  86. juergenelsaesser sagt:

    DHM: So, jetzt ist finito. Jemand der behauptet, Assange sei nicht in der ecuadoranischen Botschaft in London eingeschnürt, und der ihm auch noch übel anrechnet, dass er – übrigens mit Hilfe von Russia Today – ein paar O-Töne rausbringen kann, der hat nicht mehr alle Latten im Zaun. DHM – Sie sind zwei Wochen gesperrt. Gehen Sie in sich, gehen Sie an die frische Luft. Wenn Sie wieder bei Sinnen sind, dürfen Sie wieder kommen.

  87. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Was ist eigentlich los?

    „Na ja, Daten abgegriffen, macht ja nix, ich habe ja nix zu verbergen, und mich betrifft das alles sowieso nicht.“

    Ein Mitarbeiter von Assange, ein offensichtlich gescheiter Mensch mit richtigem Durchblick, gibt ein aufschlußreiches Interview: WEM NÜTZT, WAS UNS GESCHIEHT?

  88. Kant sagt:

    @ schnehen – mich würde interessieren, was Assange zu 9/11 gesagt hat.

  89. juergenelsaesser sagt:

    Kant: Was soll diese Frage? Leute können zu 9/11 blind sein und trotzdem an anderen Punkten Großes leisten. Er riskiert sein Leben für die Wahrheit, das macht ihn zum Helden! Dieser SEKTIERISCHE QUATSCH, ihn über irtendwelche Stöckchen springen zu lassen, anstatt ihn so zu nehmen, wie er ist – und ihm dankbar zu sein!

  90. Das Schlimmste ist, dass alle belauschten, ausspionierten Staaten und Nichtregierungsorganisationen vom Typus „Bruderbesatzer ist unser Freund „, sich über die Spionage, welche nicht nur die Privatsphäre, sondern auch die Wirtschaft betrifft, echauffieren, entrüsten
    und so tun, als hätten sie es nicht gewusst. Dabei haben sie sich selbst deren Ergebnisse bedient um den angeblichen Terror zu besiegen.Ich glaube ihnen diese vermeintliche Unwissenheit nicht.
    Gehts jetzt aber ans Eingemachte, wird in wieder heuchlerischer Manier posaunt, dass Snowden nicht aufgenommen werden könne und dabei fallen die unterschiedlichsten Ausreden, von wegen, Asylantrag muss im Land direkt gestellt werden, es handelt sich nicht um eine Menschenrechtsverletzung, wenn Snowden nicht aufgenommen wird, weil sein Heimatstaat ja ein Rechtsstaat ist. Welcher, hat die USA ja bewiesen. Natürlich handelt es sich um eine Menschenrechtsverletzung, ihn nicht aufzunehmen, denn ihn erwartet eine Anklage wegen Hochverrat und Spionage. Was das in den USA bedeutet, ist allen klar.
    Dieser Mann hat seine Heimat aufgegeben, um Wahrheiten und Fakten zu nennen, die völkerrechtlich nicht tragbar sind,
    er hat uns wissen lassen, welchem „Rechtsstaat“ er bislang diente.
    Welch feige Regierungen wir da nun kennlernen mussten, die sogar den Luftraum sperren, verschlägt einem die Sprache.
    Tiefer können Enddarmbewohner nicht rutschen.
    Snowden ist ein Held, ihm gebührt der Friedensnobelpreis, der an den Falschen mit Vorschusslorbeeren vergeben wurde.
    Kann das Aufdecken eines Verbrechens ein Verbrechen sein?
    Kann das Aufdecken der Wahrheit strafbar sein?
    Snowden hat in jedem Land Asyl zu bekommen und wenn alle Länder, die es betraf, mal einig wären, müsste niemand
    Repressalien befürchten. Wieviel souveräne Länder gibts eigentlich noch auf unserem Globus?

  91. Paul Singles UK sagt:

    My american friends report of a lot of stress and nervousness in the services. Seems the beginning of a montain slide. I have switched since 1 week my way of communicating with them. They felt insecure even when we used sophisticated cryptographics. The more recent exchanges follow old fashioned ways which cannot be invaded.
    Mursi’s fall has to do with this nervousness. And the fact that new gains by government forces in Syria don’t get to any headlines.
    With their latin american „friends“ US authorities have changed language: from „indicating“ that…to plain menacing and blackmailing. That’s why even Ecuador got soft on Snowden. This man who certainly had not been aware what he had been up to in the beginning of his disclosures, now is in danger. YES, HE IS A HERO. But maybe a tragic one.
    Because even the Russians do not dare to protect him. Why? Don’t forget Sotchi next year. Lots of chances to create „riots“ and „incidents“, all figured in Langley. There they know how to buy bad guys. Or „pussies“..Sorry for this.

  92. schnehen sagt:

    @Kant

    Und jetzt kann ich Ihnen gegenüber sagen: Aber wie können Sie Gysi, den Totengräber der DDR, nicht durchschaut haben!!? Sind Sie ein Agent? Das ist doch albern.

    Ein solcher Mann, der was 9/11 angeht, völlig blind ist, ist z. B. George Galloway (‚Viva Palästina‘), den ich sehr verehre. Sie kennen ihn sicherlich. Er hat sich immer wieder für die Palästinenser und für die Unterdrückten in seinem eigenen Land, Großbritannien, eingesetzt, meint aber immer noch, dass 9/11 von den 19 muslimischen Hijackern organisiert wurde und ist davon nicht abzubringen. Auch der große Chomsky war langer Zeit dieser Ansicht oder ist es noch. Ist Noam Chomsky ein CIA-Agent?

    Auch ich war jahrelang völlig naiv und blind und es dauerte Jahre, bis ich einigermaßen gut informiert war und dann meine Meinung geändert habe. War ich in der Zeit meiner Blindheit ein CIA-Agent? Ich weiß nicht, Kant, wie es Ihnen ergangen ist, ob sie gleich am 12. September wussten, dass 9/11 ein ‚Inside Job‘ war?

  93. Kant sagt:

    JE : … meine Frage ging an schnehen ! Außerdem: 9/11 ist kein Stöckchen, sondern ein ganz entscheidender, wenn nicht DER entscheidende Wahrheitsstein für die Person Assange und alles was ihn betrifft !

  94. juergenelsaesser sagt:

    Kant: Unsinn! Putin hat auch nichts zu 9/11 gesagt.

  95. Körnerpicker sagt:

    Herr Elsässer, manchmal sollten Sie selbst auch einmal „durchatmen“, bevor Sie Abmahnungen schreiben! Zwar haben Sie aus den Anfängen Ihres Blogs gelernt und reagieren längst nicht mehr so cholerisch. Aber so, wie Sie sich (gern) geben, stehen Sie nicht in Diskussionsbereitschaft. Sie werfen oft auch den Ball härter zurück, als er bei Ihnen angekommen ist. Mal haben Sie Grund dazu, desöfteren nicht! Gut. Sie machen hier die Regeln. Ist ja auch nicht immer leicht und wer lässt sich schon gern „anpinkeln“? Sie, als (Rot)-weintrinkender Raucher sollten etwas mehr aushalten, wenn es nicht ganz und gar kriminell-oder faschistisch wird. Diesen Gedanken leben Sie doch, oder irre ich jetzt?

  96. schnehen sagt:

    @Kant

    Haben Sie die Interview-Reihe gesehen, die Julian Assange vor einem Jahr – kurz vor seiner Flucht in die equadorianische Botschaft-auf Russia Today gab, mitverfolgt?

    Assange interviewte Leute wie:

    Noam Chomsky und Tariq Ali, zwei hervorragende linke Intellektuelle;
    Rafael Correa, equadorianischer Präsident;
    Ali Ibrahim, malayischer Oppositionsführer, der Jahre im Gefängnis zubrachte;
    Aktivisten der Occupy Wall Street-Bewegung;
    Aktivisten für ein freies Internet;
    einen ehemaligen Guantánamo-Häftling…

    Assange stellte ihnen sehr gute Fragen und entwickelte ein Gespräch darüber, wie man heute Widerstand organisieren kann, wie man Kraft gewinnen kann angesichts eines fast übermächtigen Gegners und dergleichen mehr.

    Außerdem zeigte er immer wieder seinen unnachahmlichen Humor. Bei dem Interview von Rafael Correa scheint er auf die Idee gekommen zu sein, bei ihm Zuflucht zu suchen.

    Sehen Sie sich mal diese Interview-Reihe an und Sie werden Ihre Zweifel überwinden!

    Grüße

  97. Y.Jones sagt:

    J.E/Kant/schnehen: Putin ist Staatschef, da erwartet niemand seine persönliche Meinung zu 9/11. Er kann gegenüber der Weltmacht niemals behaupten, dass wäre false flag gewesen. Damit geht er das Risiko eines Krieges ein. Von Snowden erwarte ich dazu auch kein Statement. Aber bei Assange der sicher auch belastbares Material zu 9/11 bekommen hat, erwarte ich ein Statement zu diesem historischen Ereignis. Ein ausführliches Statement warum angeblich 9/11 aus seiner Sicht exakt der offiziellen Version entspricht. Wenn man seine KOhle damit verdient Missstände und Verschwörungen aufzudecken, dann kommt man an 9/11 nicht vorbei. Wenn jemand wie Assange Angst hat, da weltweit bekannte Person, für viele ein Idol, über 9/11 auszupacken, kann ich dass nachvollziehen. Nur dann muss man sich eingestehen dass man psychisch zu schwach für diesen Job ist und den Laden dicht machen bzw. sich aus dem operativen Geschäft verabschieden muss. Fazit: ASSANGE IST NICHT UNABHÄNGIG. WAS WILL ROCKEFELLER??? EINE WELT!! AUFLÖSUNG VON NATIONALSTAATEN, DIE DURCH KONZERNE UND BANKEN ERSETZT WERDEN. WAS MACHT ASSANGE??? SÄMTLICHE NATIONALSTAATEN WERDEN BEKÄMPFT UND MISSSTÄNDE AUFGEZEIGT. WAS MACHT ASSANGE NICHT??? BANKEN/ FED / MULTINATIONALE KONZERNE ANGREIFEN!!! Könnte auch nur zufall sein…

  98. Stepher sagt:

    Dr. Gunther Kümel sagt:
    Juli 4, 2013 um 10:01
    @ Stepher:
    Jesus, Christentum, der Gott der Dreifaltigkeit, Abendland.
    Ja, DAS gehört zu uns.
    Aber, Stepher, was hat denn das mit “jüdisch” zu tun??
    GAR NIX, STEPHER!

    Mt 5,17 Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen.

    Das Dr. Gunther Kümel ist der Fixpunkt und nicht die Leit- „Kultur“. Für mich ist das Evangelium maßgebend und keine diabolische (entzweiende) „Kultur“.
    Marie v. Ebner – Eschenbach:
    „Wer nichts weiß, muß alles glauben!“
    Bei mir ist es umgekehrt, weil ich weiß, glaube ich.
    Eine Schere im Kopf hätte ich, wenn ich einen Spagat zwischen meinem christliche Glauben und der Hure Kultur machen müßte. Denn Kultur ist nur ein weltlich- billiger Ersatz für den wahren Glauben an das Wort unseres liebenden Gottes.
    Das alte Testament weist immer wieder auf das große Erlösungswerk unseres Schöpfers hin.
    Auch die Botschaften gleichen sich:
    Dan 7,19 Dann wollte ich noch Genaueres über das vierte Tier erfahren, das Tier, das anders war als alle anderen, ganz furchtbar anzusehen, mit Zähnen aus Eisen und mit Klauen aus Bronze, das alles fraß und zermalmte, und was übrig blieb, mit den Füßen zertrat.
    Dan 7,23 Der (Engel) antwortete mir: Das vierte Tier bedeutet: Ein viertes Reich wird sich auf der Erde erheben, ganz anders als alle anderen Reiche. Es wird die ganze Erde verschlingen, sie zertreten und zermalmen.
    Und hier zum Vergleich:
    Offenbarung 13,1 Und ich sah: Ein Tier stieg aus dem Meer, mit zehn Hörnern und sieben Köpfen.
    Beide Seher waren Juden, sowohl Johannes als auch Daniel. Einen Hinweis auf die Entsprechung:
    Das Tier hatte zehn Hörner, gerichtet gegen wen? Zehn Gebote hat das alte Testament, Jesus faßte sie in Seinem Liebes- Doppelgebot zusammen und erfüllte damit die alte Schrift der Mosaischen Gebote.
    Sollten sie näheren Aufschluß über das Tier wollen lesen sie Marx‘ „das Kapital“. Dies nur …
    Vielleicht Dr. Kümel, werden sie mir entgegenhalten, daß die Juden heut fast nur die Tora (4 Bücher Mose) zugrunde legen. In Ordnung. auch hier das kreierende Wort unseres Herrn Jahwe:
    1.Mose (Genesis),1 Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.
    Und die Bestätigung Seiner Erfüllung da Er als Bruder zu uns kam und nach Seiner Auffahrt dem Johannes diktierte:
    Johannes1,1 1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.1
    2 Im Anfang war es bei Gott.
    3 Alles ist durch das Wort geworden und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.2
    4 In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen.
    5 Und das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst.
    Sein Erfüllungsversprechen?!
    Sehen sie weiter Jonas war drei Tage im Bauch des Wales in der Dunkelheit, wie lange lag der Herr im Grabe.

    Gut Herr Dr. Kümel, kann es sein, daß sie mir da etwas unterstellen, weil es vielleicht ihr eigenes Credo ist wenn sie sagen;
    „Aber “jüdisch-christliche Leitkultur”, das kriegen wir genehmigt.“
    Wer bitte schön soll mir was genehmigen, sie sprechen von „wir“, wen meinen sie?
    Ich stehe fest auf beiden Füßen und habe keine Furcht davor, wenn morgen dieses verkommene politische System in sich zusammenbräche. Und ich gestehe, daß mir dabei solche standhaften Menschen wie z. B Gustl Mollath viel Kraft geben.
    Und hoffe, sie sehen mich hier nicht als „Bekehrer“, sondern ich sage nur frei heraus einen Teil meiner Gedanken – meines Glaubens.
    Also, daß mit der Leitkultur lehne ich ab. Doch es kann wohl nicht sein, daß in unser Land immer mehr Menschen kommen, unser christliches Bekenntnis verdrängen (mit Hilfe willfähriger Politiker) und das Evangelium des Herrn in Misch- Masch- Kultur untergeht, wie derzeit.
    Woher sollen die Menschen dann ihre Kraft schöpfen?
    Ich freue mich auf einen weiteren Gedankenaustausch mit ihnen, denn in ihren Statements sehe ich immer wieder Berührungspunkte.
    Gruß Stepher

  99. juergenelsaesser sagt:

    Körnerpicker: Schon recht. Aber die Zeiten werden härter, da stelle ich auch höhere Anforderungen. Mir geht es nicht drum, politisch-inhaltlich zu zensieren – aber die HALTUNG einiger Leute macht mich wahnsinnig.

  100. Ritter der Kokusnuss sagt:

    Gut so, warum nicht gleich auch so über Merkel titeln?

  101. Ritter der Kokusnuss sagt:

    Asyl für Snowden in Deutschland? Das ist keine gute Idee. In Russland oder China kann er viel besser untertauchen. Vor allem brauchen wir der sch**** Merkel keine Plattform für Barmherzigkeit liefern.

  102. Stepher sagt:

    juergenelsaesser sagt:
    Juli 4, 2013 um 21:39
    aber die HALTUNG einiger Leute macht mich wahnsinnig.

    Also Jürgen, verschleiß dich nicht. Menschen wie du werden jetzt gebraucht. Grad hast du meinen Kommentar freigeschaltet. Wann hast du heut früh begonnen? Als ich noch in Irland war habe ich mal einen tollen Spruch kennengelernt:
    „Ich wünsche dir daß du so alt wirst wie du es willst,
    und das du es willst, wenn du es wirst!“
    Wünsch dir was,
    Stepher

  103. jarodg sagt:

    Weltklasse Artikel J. Elsässer! 1 mit *

  104. Mister Panopticon sagt:

    @ Stepher: Es handelt sich um ein unendlich schwieriges Verhältnis zwischen NT und AT, das natürlich gerne ideologisch benutzt wird. Fakt ist, dass das NT in vielerlei Hinsicht ein vollständig anderes Verhalten fordert, als das AT; – die Aufrechnung des „Auge um Auge“ wird beispielsweise komplett verworfen.
    Das Judentum wartet auf den Messias, uns hingegen ist Gott als Mensch erschienen und am Kreuz für uns gestorben.
    De facto trennt, neben dem durchaus Verbindenden, diese beiden Bücher dennoch ein Abgrund-
    in Form des Kreuzes und der Auferstehung.
    Man sagt gemeinhin z.B., die Juden wären (philosophisch betrachtet) Materialisten, die Christen Idealisten.

    „Jüdisch-Christlich“ sind eigentlich tatsächlich (nur) die (angelsächsischen) Anglikalen, Puritaner, und Calvinisten.
    Diese haben einen starken Schwerpunkt auf der Interpretation des AT. Darum verwerfen die Radikalen dieser Sekten letztlich auch den originären Erlösungscharakter(!) Christi, und „warten auf den Messias“.
    (Hierzu gehören entsprechend auch die verschiedenen „christlichen“ Weltuntergangssekten.)

    Ökonomisch entspricht dem gerade „der Geist des Kapitalismus“ : Jeder sorgt sich, fleißig und sparsam, auf Erden um sein (schlecht-protestantisch) persönliches(!) (Seelen-) Heil, um zu „den Auserwählten“ zu gehören.
    Ich sage nicht, dass das originär „jüdisch“ wäre ( das Judentum legt nämlich jedenfalls extremen Wert auf Gemeinschaft), – christlich ist es aber eben meines Erachtens definitiv nun auch nicht. (Wofür man eine beliebige Seite des NT aufschlagen kann…)

    Das Drama liegt vielleicht eben gerade darin, dass es Christen gibt, die das Judentum versuchen zu „imitieren“ , was häufig genug zu einer eigentümlichen Form von Bigotterie und Hybris führt… – man kann Jude sein oder Christ, aber wegen der massiven unaufhebbaren immanenten Widersprüchlichkeit eigentlich niemals beides zugleich.

  105. Mister Panopticon sagt:

    Übrigens:

    Es gibt 2 Möglichkeiten, Snowden zu betrachten.
    Die eine zielt auf seinen Background, und seine persönlichen Motivationen. Hier ist jeglicher Verschwörungstheorie und jeglichem Standpunkt Tür und Tor geöffnet. Vielleicht, ja vielleicht, wurde er direkt von der NSA in die Welt hinaus geschickt, um zu tun, was er tut- aus welchen überaus raffinierten Gründen auch immer. Vielleicht ist er ein gnadenloser Narziss, der sich nur in seiner Großmannssucht sonnt.

    Die andere Perspektive ist auf ihn aber die als Überbringer des Überraschend- Offensichtlichen: „Wir wussten“ „schon immer“ über die dunkle Wahrheit unseres Systems. Es war uns aber offensichtlich zumindest in seiner Gänze nie bewusst! Orwell war ein dunkles, wenn auch gegenwartsbezogenes Märchen- eine Drohung, die immer an der Wand stand, aber „als solche“ nie Wirklichkeit werden konnte.

    Jetzt stellt sich aber heraus: Wir befinden uns mittendrin, und die Totale ist gigantischer als wir uns es je ausmalen wollten. Der gesamte Westen hat von einem Tag auf den anderen auch den letzten Fetzen vermuteter Unschuld eingebüßt, und die gesamte eingebildete Freiheit beruht lediglich auf dem Frieden, der durch mangelnden Widerstand dank relativem Wohlstand existiert.

    Dabei ist das ganze Spiel auf der ganz großen Erpressung gegenüber der Menschheit aufgebaut. Die leiseste Andeutung von Widerstand, das geringste Abweichen von der jeweilig verordneten oder befohlenen Norm, das leiseste Sich-Regen von autonomer Demokratie wird im sanften Falle mit einem Philip K. Dick – Dasein ( der zeitlebens vollständig überwacht und zugewanzt wurde) bedacht, in „schwereren“ Fällen mit Zerstörung der Existenz(grundlagen), z.B. durch Rufmord, oder direktem Transport in ein exterritoriales Konzentrationslager, inklusive Folter und Mord.

    Unser gesamtes Gesellschaftsmodell hat seinen Involutionsprozeß beinahe vollständig durchschritten, es existiert praktisch lediglich die Macht und die Willkür der hinter verschlossenen Türen Herrschenden- für die atomisierte ohnmächtige Masse gibt es als Bewusstseinsfläche die Bühne des Tittytainments.

    Jegliche politische Aktivität ist entweder ausreichend unbedeutend, oder wird direkt gesteuert, oder wird im Keim zerstört und nivelliert. Jeder, der seine Stimme erhebt, wird gejagt oder verselbstmordet, oder landet in der Psychiatrie.

    Auch, wenn Snowden „im Kern“ eigentlich rein gar nichts Neues sagt, und auch alles Mögliche sein mag: Er zeigt durch seine nackte Existenz auf die Realität unseres gesamten „Freiheitlich-Demokratischen“, menschenrecht-säuselnden globalen Systems!
    Und das wesentlich effizienter als etwa der „Unabomber“ Kaczynski, der vor 20 Jahren Menschen, übrigens aus sehr änlichen Beweggründen, in die Luft jagte…
    (Zitat: „Wir können alles tun, was wir wollen, solange
    es UNWICHTIG ist. In allen WICHTIGEN Bereichen wird das System jedoch in zunehmendem Maße unser Verhalten bestimmen. “ )

  106. lothar sagt:

    ganz wichtige information für die vergesslichkeit! besimmt haben sie mal etwas vergessen – überhaupt nicht bschlimm! NSA-HOTSERVICE löst ihr kleines problem geheimdienstschnell! ob mann, frau, kind, auto. kontonummer, pinzahl, handynummer überhaupt sind wir für alles da! nochmals dank für ihr vertrauen und wir garantieren: in zukunft sind wir noch besser und schneller für sie da – ihre geliebte NSA – da weis man,was man hat! gruß lothar

  107. Haltet_den_Dieb sagt:

    „Wer nichts zu verbergen hat, braucht sich auch keine Sorgen zu machen“.

    Das ist die Leitparole von Tyrannen.
    Aber leider gibt es Millionen oder sogar Milliarden von Menschen, welche diese Propaganda-Lüge nachplappern und damit unter Beweis stellen, daß sie noch nicht zu selbständigem Denken fähig oder dazu willens sind.

    Falls unter den Lesern dieses Blogs Menschen dieser Geisteshaltung sein sollten – was eher unwahrscheinlich sein sollte – helfen nur realitätsnahe Beispiele, um ihnen ihren gewaltigen Irrtum erklären zu können.

    Hier ist solch ein Beispiel:

    Stellen Sie sich vor, sie hätten in Russland gelebt, als Stalin an der Macht war.
    Ich erzähle Ihnen nun eine Begebenheit, die tatsächlich passierte. Das weiss ich direkt von meiner Frau, die Russin ist.
    Ein guter Freund von ihr wurde in der Zeit von Stalin geboren.

    Seine Mutter war mit ihm schwanger und studierte mit ihrem Mann zusammen in Odessa.
    Eines Tages ging sein Vater etwas früher als seine Mutter aus den Universität und als seine Mutter zu Hause ankam, war der Vater nicht da. Er blieb verschwunden, niemand wußte etwas über ihn.

    Seine Mutter brachte ihn zur Welt und als er 6 Jahre alt war, stand ein alter Mann an der Tür, den seine Mutter als ihren Ehemann erkannte.
    Dieser „alte“ Mann war damals 28 Jahre alt, er wurde damals am Tag seines Verschwindens von 3 Männern in Zivil in der Nähe der Universität zum Mitgehen gezwungen.
    Ihm wurde vorgeworfen, ein „Feind des Volkes“ zu sein, angeblich sei er Mitglied in einer „antikommunistischen Vereinigung“ und er würde „antikommunistische Propaganda“ machen.
    Dabei hatte sich sein Vater nie für Politik interessiert, er war ein 22-jähriger Student und war in keiner Vereinigung.
    Er widersprach seinen Anklägern, da wurden sie wütend.
    Er wurde zu 10 Jahren Zwangsarbeit verurteilt, ohne Erlaubnis für Briefwechsel und kam in einen Gulag in Sibirien.

    Nach 6 Jahren wurde er entlassen, weil er körperlich völlig am Ende war, die Zähne ausgefallen, voller Gebrechen. Das Arbeiter-und Bauernparadies konnte ihn nicht mehr gebrauchen. Viele seiner Mithäftlinge waren genauso unschuldig wie er, der Staat brauchte halt billige Sklaven, das war der Grund für deren „Verurteilung“.

    Sein Vater starb kurze Zeit nach seiner Entlassung aus dem Gulag. Sein Körper und seine Psyche waren zu sehr zerstört durch Schläge, Mangelernährung und die mörderische Arbeit und Hoffnungslosigkeit im Gulag.

    Nun stellen Sie sich vor, dieser Staat hätte alle Untertanen überwacht, alle Ihre persönlichen Briefe gelesen und alle Ihre Telefonate abgehört.

    Sind Sie dann immer noch so sicher, daß „wer nichts zu verbergen hat, sich auch keine Sorgen über das Abhören machen muss“ ?

    Verstehen Sie nun, um was es im Kern geht, wenn logisch und vernünftig denkende Menschen jegliches Abhören und Speichern von persönlichen Gesprächen und Briefen ablehnen ?

    Und bitte fallen Sie nicht auf die Lügenparolen unserer Politiker herein, die behaupten, daß sie ohne flächendeckendes Abhören die bösen Kriminellen nicht fangen könnten, denn es stimmt nicht.

    Wenn Drogenhändler oder Menschenhändler oder Mörder überwacht werden, hat niemand von uns etwas dagegen.
    Aber bitte schön: da muß ein realer Verdacht sein, da müssen ausreichend Indizien sein und das muß unter strengen Auflagen geschehen.

    Unsere Lügenpolitiker wollen uns einreden, daß sie ja „Demokraten“ sind und für einen ehrlichen und verläßlichen „Rechtsstaat“ einstehen und wir uns deshalb keine Sorgen machen müßten, wenn sie unsere Telefonate abhören und unsere Briefe lesen, denn sie sind ja die „Guten“.

    Das ist nachweislich falsch. Sie sind nicht die „Guten“.
    Auch bei uns gibt es Willkür, es werden unliebsame Menschen von Richtern in die Psychiatrie gesteckt, es werden Kritiker des Systems ausgeschaltet, es werden Straftaten von Beamten (Staatsschutz, Verfassungsschutz, Polizei) verübt.

    Das Abhören der NSA wird nachweislich zur Wirtschaftsspionage benutzt, die Amis klauen auf der ganzen Welt Geschäftsgeheimnisse und verwerten diese, um Konkurrenten auszuschalten und Milliarden zu verdienen.

    Nun ist aufgrund der mutigen Aktion von Snowden bekanntgeworden, daß auch Frankreich dasselbe wie die NSA macht, mit eigener Software und Hardware.
    England ebenso und Italien und … und …. und ….
    alle machen es, auch Deutschland.

    Die abgehörten Informationen werden eben nicht nur zur Terrorabwehr verwendet, sondern zur Erpressung, zum Stehlen von Betriebsgeheimnissen und Erfindungen, zur Bekämpfung politischer Gegner und zur brutalen Unterdrückung Andersdenkender, welche den Regierenden gefährlich werden könnten.

    Die abgehörten Informationen werden nachweislich dazu verwendet, Listen zu erstellen, welche für bestimmte Situationen dann benutzt werden.
    Bei Gladio (NATO-Geheimarmee) gab es Listen, auf denen Personen standen, welche als erstes ermordet werden sollten, wenn die Russen Europa überrannt hätten.
    Verstehen Sie ?

    Es werden täglich Todeslisten auf der Basis der abhörten Informationen erstellt, in den USA gibt es „No Fly“ Listen, wer darauf steht, bekommt keine Begründung, er wird am Flugplatz einfach nicht ins Flugzeug gelassen.

    Niemand weiß so genau, wer diese Listen nach welchen Kriterien erstellt – und jene, die es wissen, sind mit Gefängnisstrafen und Verlust ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht, wenn sie es wagen sollten, ihr Wissen zu veröffentlichen.

    In Hamburg hat eine mutige Sachbearbeiterin im JobCenter einen Blog im Internet, in welchem sie die rechtswidrigen Umstände dort veröffentlicht. Sie sorgt sich um die Menschen und möchte, daß sie anständig und rechtskonform behandelt werden. Das ist ein Problem, klar, denn die ganze Hartz-4 Gesetzgebung ist verfassungswidrig.
    Wer Rot-Grün wählt, ist dafür verantwortlich, wie kann es sein, daß überhaupt noch jemand diese verfassungsfeindlichen und menschenfeindlichen Parteien wählt ?
    Diese Sachbearbeiterin wurde gekündigt, ihr Telefon knackt so komisch und die Verbindung ist immer wieder plötzlich beendet. Ihre e-mails funktionieren nicht mehr richtig, das ganze Internet spinnt irgendwie, sie wird also regelrecht attackiert, von wem wohl ? Was denken Sie ?
    Und das alles nur, weil sie möchte, daß das Grundgesetz und die Menschenrechte in Hamburg auf dem JobCenter eingehalten werden.

    Wir leben in einem Zustand der Tyrannei, der wohl noch nie so umfassend war in der Geschichte der Menschheit wie heute.

    Wir bräuchten einen Reset.
    Dazu wäre es nötig, alle Regierungen, alle Abgeordneten der verlogenen Parlamente, alle Geheimdienst-Kriminellen, alle kriminellen Polizisten und sonstigen Hehler der Tyrannei hinter Gitter zu stecken und endlich eine direkte Demokratie zu errichten.
    Eine direkte Demokratie setzt eine ehrliche und vollständige Information der Bürger voraus, folglich müssen die Massenmedien demokratisiert werden. Der Bürger muß alle Meinungen hören dürfen, im Fernsehen sollen alle ihre Meinung frei äußern dürfen, gleichwertig.
    Und so weiter.
    Ein neues Geldsystem muß her, das Betrugssystem, das wir jetzt haben, muß weg. Das ist nicht einfach, denn für die Installation dieses Betrugssystemes wurden viele Kriege geführt, dafür wurden Millionen von Menschen geopfert.
    Diejenigen, welche von diesem Betrugssystem profitieren, werden es wohl kaum freiwillig aufgeben.

    Es gibt viel zu tun.

    Menschen wie Snowden und Jürgen Elsässer stellen sich gegen diese Tyrannei.
    Es ist gar nicht mit Worten auszudrücken, wieviel Dank die Menschheit solchen mutigen Menschen schuldet.

  108. techniker sagt:

    @NS-Diktatur ist die NSA-Diktatur. Warum reden alle über den Faschismus des NSU… usw
    Der Artikel wurde bestimmt von einem Ossi geschrieben… was Faschismus ist , haben doch einige bis heute net kapiert.
    Dennoch teile ich den Frust, wie man in Europa und ganz besonders in Deutschland mit E.Snowden umgeht.

  109. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ schnehen: „9/11“

    Ihre Argumentation ist richtig.
    Viele gute Leute haben den Amis anfangs geglaubt. Es war ja auch ganz unglaublich, daß da ein Staat seine eigenen Bürger abschlachtet und erzählt, andere seien es gewesen.

    Allerdings mußten Leute stutzig werden, die von Pearl Harbor wußten, vom Tonking-Zwischenfall, von der Lusitania, von den Rheinwiesenlagern, vom US-Befehl im WKII, als die USA noch „neutral“ waren: „Shoot on sight!“

    Es gibt einen Autor, Mansur Khan, der alle kriegsauslösenden Aktionen unter falscher Flagge der USA aufgelistet hat. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus.

    Als mich am 11.9. ein Freund angerufen hat (er weiß, daß ich kein FS habe) und mir von den WTC-Türmen erzählte, erinnerte ich mich an das Präzisionsattentat, das der RAF angelastet worden war, das mit dem Kinderwagen.
    Mir war auch bei 9/11 sofort klar, daß nur einer der Dienste eine derartige Präzisions-Großoperation durchgeführt haben konnte. Welcher es war, das wissen wir bis heute nicht mit Sicherheit.

  110. schnehen sagt:

    @Mister Panopticon

    Es gibt nur eine Möglichkeit, Snowden zu betrachten: Snowden ist jemand, der im NSA gearbeitet und miterlebt hat, was dort geschieht und dann seine Konsequenzen gezogen hat, weil er die Schweinereien nicht mehr mittragen wollte. Punkt.

    Alles andere sind Spekulationen, die jeder Grundlage entbehren und die nur Verwirrung stiften.

    Der Hintergrund dieser Datensammelwut und Abhörpraxis seitens des USraelischen Imperialismus:

    Er befindet sich in der Defensive. Überall geht sein Einfluss zurück, wirtschaftlich, kulturell, ideologisch, politisch, diplomatisch usw. Um diesen Verfallsprozess einer Weltmacht aufzuhalten, meinen seine Verfechter in den Machtzentralen der USA, die von den Großbanken und Großkonzernen, der Wall Street, aber auch von steinreichen jüdisch-zionistischen Familien und Medienimperien gesteuert werden, dass man die weltweite Kontrolle und das Projekt New World Order (der Begriff stammt übrigens von George Herbert Walker Bush, US-Präsident von 1988-92) nur noch dadurch aufrechterhalten kann, dass man die (noch) technische und militärische Überlegenheit der USA voll und ganz ausspielt, um verlorenes Territorium auf den anderen Gebieten wieder gutzumachen.

    Parallel zu dem Überwachungsprojekt läuft übrigens noch ein anderes: das, den freien Austausch von Informationen zu unterbinden, indem man einen Krieg gegen die Informationsfreiheit führt. Press TV, einer der wenigen unabhängigen Sender neben Russia Today oder Telesur wird aus den Verteilern wie Intelsat oder Eutelsat verbannt. Die EU, der Lapdog der USA und Israels, macht brav mit.

    Es geht also um die Kontrolle der Gehirne.

    Aber dieses Strategie kann nicht aufgehen. Sie hat entscheidende Nachteile:

    1. Sie entlarvt die Demokratie- und Freiheitsapostel als perfide Heuchler und macht ihre jahrzehntelangen Bemühungen zunichte, ideologisch und kulturell eine führende Rolle in der Welt zu spielen. Die Folge:

    2. Sie isoliert den US-Imperialismus zusehends, denn das Projekt ‚Prism‘ ist wenig geeignet die ‚Hearts & Minds‘ zu gewinnen, im Gegenteil: immer mehr Menschen wenden sich voller Abscheu von den USA und ihrem ‚mad dog‘ Israel ab. Die Massenbasis dieses Imperiums bröckelt immer mehr. Die Menschen laufen ihnen davon. Das kann man durch MK Ultra (Mind Control) nicht aufhalten.

    3. Vielen Menschen kann man Angst machen, aber noch mehr Menschen werden sich auflehnen und ihre eigene Freiheit und Würde verteidigen; vielen wird klarer, wer ihr eigentlicher Feind ist, dass es nicht irgendwelche Ausländer, Türken, Einwanderer oder Muslime sind, sondern dass es der US-Imperialismus ist, der uns alle in unserer Freiheit bedroht.

    4. ‚Prism‘ wird dazu beitragen, dass antiimperialistische Volksbewegungen in Zukunft noch mehr Zulauf bekommen.

    Die Saat, die ‚Prism‘ gesät hat, wird eines Tages in Form eines millionenfachen Widerstands gegen die herrschenden Eliten aufgehen.

  111. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Stepher: „Christentum“

    Ich nehme eine deutlich andere Position gegenüber dem Christentum ein als Sie. Weniger paulinisch vielleicht.
    Für mich ist die Christenlehre das, was Jesus verkündet hat, Punkt.

    Das Alte Testament ist VOR-christlich.
    Es hat für das Christentum ausschließlich dort Relevanz, wo Jesus Zitate daraus in seine Lehre einbindet. Etwa die 10 Gebote. Man kann (mit Jesus) annehmen, daß im AT Prophezeiungen über das Kommen des Christus enthalten seien. Aber deshalb ist das Christentum dennoch nichts anderes als das, was Jesus verkündet hat. Wäre es anders, dann wäre das Christentum nichts anderes als eine Sekte des Judaismus.

    Die wesentliche Neuerung der Lehre Jesu gegenüber dem AT ist die fundamental gewandelte Gottesvorstellung.
    Während Jahwe des AT geistfeindlich ist, dem Menschen bei strengsten strafen die (Frucht der) Erkenntnis verbietet, und sich dadurch zum fernen, jenseitigen Gott erklärt, ist der Gott der Dreifaltigkeit das Geistige selbst. Und Jesus billigt dem Menschen (Ecce homo!) den Geist zu und macht damit Schluß mit der Fabel des Judaismus von der „Erbsünde“.

    Das Christentum als Schia des Judaismus zu betrachten, ist die Politik des Zionismus, um die Christen als Hilfstruppen für den Kampf um die Interessen des Judentums (Zionismus) zu gewinnen. Denken Sie an die Forderung, Thüringen als „Medinat Weimar den Israelis zur Besiedlung zu überlassen.
    Keiner sagt, was denn dann mit den Thüringern geschehen soll.
    Vermutlich ist eine Art palästinensischer Endlösung für sie bereit.

    Unsere politischen Bestrebungen müssen sich auf Eigenwert, Behauptung und Unabhängigkeit richten.

  112. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Stepher: Zionismus

    Ahmadinedschad über Antisemitismus und Zionismus:

  113. Dr. Gunther Kümel sagt: Juli 5, 2013 um 11:29

    @ Stepher: “Christentum”

    Ich nehme eine deutlich andere Position gegenüber dem Christentum ein als Sie. Weniger paulinisch vielleicht.
    Für mich ist die Christenlehre das, was Jesus verkündet hat, Punkt.

    Und lieber Stepher, bedenke doch bitte auch einmal, wie der Christus zu uns gekommen ist, um uns zu befreien und von wem er uns befreien will.

    Er ist nämlich als ein kleines, wehrloses Kind zu uns Menschen gekommen, das unseres Schutzes bedarf, wenn es von seinem (und unserem) Vater zu uns spricht, der reine Liebe ist.

    Nur weil wir es nicht geschützt haben, konnte es gekreuzigt werden und wird weiter so lange verfolgt und gekreuzigt werden, bis wir es endlich zu schützen lernen.

    Und der schreckliche Gott, der es (und uns) so grausam und unerbittlich verfolgt, und von dem es uns befreit, das ist der zornige, hassende, strafende und eifernde Vulkangott des Alten Testaments. Den der 2. Moses eingeführt hat, weil er die Lehre des Aton – wie sie von Moses I verkündet worden war – kaum kannte.

    Das ist übrigens nur zum 1. Teil auf meinem Mist gewachsen. Der 2. Teil meines Textes ist das Ergebnis einer Psychoanalyse die noch vom Meister selbst (Pappa Freud) durchgeführt worden ist. Der als Jude Bedenken hatte, das seinen Glaubensgeschwistern antun zu müssen. Aber er hat es doch getan, weil er der Wahrheit verpflichtet war. Wenn er auch oft geirrt hat, sein Ziel war stets die Wahrheit.

  114. Ritter der Kokusnuss sagt:

    kann jemand diese sendung

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1936890/Lizenz-zum-Abhoeren?setTime=65.726#/beitrag/video/1936890/Lizenz-zum-Abhoeren

    anschauen und hier bericht erstatten? Darin soll ein professor erwähnt haben, daß die bundesregierung seit Jahren Auskunft darüber verweigert, ob deutschland souverän sei oder nicht.

  115. Ich scheisse auf Amerika sagt:

    Die jetztige Regierung sollte man stürzen eine putsch veranlassen. Die Partnerschaft (die angebliche) mit amerika beenden. Einfach auf Amerika scheissen. Was loss sollen die kommen in einer Kriegsfrage kann auch Russland und China und europa gut gegen Amerika angehen. Wenn einer meinte er ist der grösste braucht er einfach mal eine in die Fresse.

  116. Yilmaz sagt:

    also ich sehe das genauso wie „DHM“, in Hong Kong tummeln sich genug MI6 Killer Agenten, mit den verfügbaren techn. Überwachungsapparaten hätte man Snowden alsbald geortet und hingerichtet bevor der überhaupt einen Pieps an die Medien gemeldet hätte, man sehe sich zB einmal den Tod von Jörg Haider an, der wurde polit. immer stärker und schwups ein Autounfall.
    Assange und Snowden sind limited hangouts des Systems, kein einziger echter Aufklärer wurde je in den Medien so weit hochgebauscht wie diese beiden Pseudos… wir wissen doch daß Spiegel, DPA, AP, Reuters allesamt mit Geheimdienstlern durchsetzt sind, so und jetzt gerade die pusten alles munter fröhlich unters Volk, sägen sozusagen an ihrem eigenen Ast… wers glaubt wird selig, eine Krähe kratzt einer anderen Krähe nicht die Augen aus…
    An Snowden und Assange ist soviel Wahrheit hinsichtlich ihrer Person als wie bei dem Absturz der Polnischen Staatsmaschine in Smolensk, die soll ja auch einfach so wegen Nebel abgestürzt sein,… ich kanns kaum fassen.
    Und Assange ist für mich die größte Verarsche, predigt das die offizielle Version von 9/11 stimmt, alles klar Julian, kannst das deinem Onkel in Langley erzählen du Arschloch!

  117. Mr Mindcontrol sagt:

    Dass die NSA möglicher Weise bewusst ihre Macht übertreibt, zur Einschüchterung sollte man zumindest im Bereich des Möglichen ansiedeln, wo früher einfach behauptet wurde die NSA existiere gar nicht und sei eine blosse VT. Man lese einmal diesen Artikel hier und rechne sich die Kosten, Fläche Budget und Engergiebedarf aus:

    http://www.speicherguide.de/news/us-spionagezentrum-plant-ein-yottabyte-an-speicher-15356.aspx

    Selbst mit 35 TB-Tapes sollten da maximal ein tausenstel drin sein auf knapp 100.000 m². Für jeden Menschen auf der Erde ca. 140 TB (auch für eher uninteressante Hungerkinder in Afrika) wären völlig überzogen da die ganze Menschheit in 100 Jahren nicht so viel Daten produziert.
    Entweder das ist eine Ente oder die NSA hat jetzt schon futuristischen oder gar ausserirdischen (zwecks Speicherung auch von Daten diverser ausserirdischer Völker) Nanospeicher mit min. der 1000-fachen Speicherdichte von heutigen Produkten.
    Selbst bei einen Tausendstel könnten die den größten Teil der Kommunikation des Planeten komprimiert für viele Jahre speichern, was völlig ausreichen dürfte.

  118. juergenelsaesser sagt:

    Yilmaz: Auch Du, mein Sohn Brutus… Eine Schande!

  119. Hingeschaut 5% Club sagt:

    Den Trillerpfeifenmann aus den VSA hin oder her,seine Motivation kann uns egal sein,ob er nun aus eigenen Stücken oder als NSA-Blendgranate unterwegs ist,spielt für uns doch faktisch keine Rolle.

    Was für uns eine Rolle spielt ist z.B. die Tatsache das ausgerechnet der am meisten betroffene Bunzelblödelbürger sich am wenigsten aufregt.
    Mal ehrlich der breiten Masse geht es doch am Arsch vorbei,warum sollen die sich auch entrüstet zeigen und auch noch dagegen auf die Strasse gehen,es reicht doch das sich unsere Merkel für sie stellvertretend gespielt entrüstet zeigt.

    Zumindest erklärt sie über ihre Medienfreunde,das sie sehr entrüstet ist,und sie umgehen von Obambimsel eine totale Aufklärung fordert.

    Das ist das einzige was ich all den Politschauspielern abnehme,die wollen sich genauesten aufklären lassen von Obambimsel,aber nicht etwa darüber wo überall die Wanzen stecken sondern darüber was es für Ergebnisse gibt.

    Die Reaktion innerhalb der Bunzelgesellschaft,ist der Beleg wie sehr sie sich schon in ihrer US-Sklavenrolle eingelebt haben,über Tatsachen die unsere Väter noch gestört hätten,heben die nicht mal mehr den Sklavenkopf,um genauer hinzuhören.
    Hier könnte man eine Geheimdienstfeuerwerk nach dem anderen abbrennen,die Masse interessiert es erst wenn einer der NSA-Spitzel ihnen im eigenen Kühlschrank durch die Kräuterbutter fürs tägliche Grillgut getrampelt ist.
    Oder schlimmer noch sich wärend seiner Überwachungsarbeit an den privaten Billig-Biervorräten vergangen hätte.

    Dann und nur dann,wenn das auch zeitgleich viele andere so getroffen hat,ich meine natürlich die zertrampelte Kräuterbutter und nicht etwa die Tatsache das ein fremder Spitze selbt im eigenen Kühlschrank hockt,und eventuell auch noch das eine oder andere Bier abhanden kam….dann geht der Wut-grillweltmeister vieleicht auf die Strasse.

    Aber nicht um seine Rechte in bezug auf Datenschutz und Privatleben einzufordern,,nein einzig um die Festellung das es sich nicht gehört durch fremde hausgemachte kräuterbutter zu latschen.

    Ganz ehrlich,dieses Volk ist einfach zu verblödet da ist schon fast Hopfen und Malz verloren,die brauchen nach dem Merkelsystem schon eine deutsche Diktatur die sie auf der richtigen Bahn hält,weil sie mit einer neugewonnenen Freiheit nichts anzufangen wüssten,ausser sich diese wieder gegenseitig zu nehmen oder madig zu machen.
    Die Masse der Blödmänner und Frauen würden in die freie Überwachungs-USA ausreisen,weil man da ja frei ist,wie man gelernt hat…..hihihi das ist schon fast so peinlich mit den Bunzels das man sich seiner Nationalität schon fast schämen muss.

  120. Yilmaz sagt:

    @ juergenelsaesser sagt: Juli 5, 2013 um 14:04

    ich wusste, daß the Imperator will not be amused sein über meine Worte, aber Sohn bleibt Sohn…

  121. Kant sagt:

    JE/schnehen/YJones:

    Da stell ich eine für mich wichtige Frage und werde von JE ziemlich heftig angeblafft. Na gut, denk ich, vielbeschäftiger Mann, bei ihm liegen die Nerven blank, warum auch immer!
    Andererseits hat JE eine Konferenz zu 9/11 veranstaltet – ich war zugegen – auf dem sich die Referenten und das Publikum weitgehend einig waren, dass die bushistische Verschwörungstheorie – 19 Mann mit Teppichmesser, die aus ToraBora mit dem Satellitentelefon dirigiert werden – ins Reich der Märchen gehört.
    Ob es dann die Let-it-happen- oder die Make-it-happen-Theorie ist, das ist eine offene Frage.
    Dass JE meine Frage nach Assanges Stellung zu 9/11 als „Sektiererischer Quatsch“ abtut, ist auch deshalb sehr ’strange‘ !

    Lieber schnehen:
    Wenn ein Mann wie Assange zu 9/11 sagt, dass die bushist. VT stimme, dann ist er in der Tat ein Mann des Imperiums.
    Er hat dann nur diverse US-Verbrechen aufgedeckt, um das viel grundlegendere – 9/11,als Legitimation für den weltweiten Antiterrorkrieg – zu verdecken … und er soll damit auch die Wahrheitsbewegung desavouiren.

    Wenn Assange zu 9/11 sich so äußert, weil er ANGST vor der Rache des Imperiums hat, dann hätte er NIEMALS auf solche Weise dieses weltöffentlich angreifen dürfen ! Denn wer das Imperium angreift und eine bestimmte Wichtigkeit erreicht hat, der wird – dutzende Beispiele zeigen das – zum Schweigen gebracht oder ermordet.

    Ein wirklich mutiger Mann ist dagegen Ahmedineschad, der vor der UN-Versammlung den US-Imperialismus bzgl. 9/11 in Frageform attackiert hat. Die Reaktion der westlichen Wertegemeinschaft ( Mord, Raub und Totschlag, früher christlich verbrämt, heute demokratisch) war entprechend!
    ( JE hat Achmedineschad besucht – ich fand das sehr gut !)

    Ergo: Terrorismus und Antisemitismus sind die beiden nach wie vor wirksamsten Totschlagargumente der westlichen Wertegemeinschaft/ des Mainstreams.

    Beides wird von den USA und Israel permanent als ihre wichtigste Kriegslegitimation
    SELBST produziert.

    Nochmal zu Assange:
    Große Zweifel an ihm –
    zu Snowden:
    Zweifel und leichte Skepsis … obwohl es jetzt ganz offiziell ist, dass und wie und warum der US-Sicherheitskomplex alles abgreift. (Jetzt kann keiner mehr sagen, dass …)

    zu Bradley Manning:
    … keine Zweifel: er ist und bleibt mein ‚Hero‘,
    (auch wenn jedes Land sich glücklich schätzen darf , das keiner Helden bedarf (B.B.))

  122. juergenelsaesser sagt:

    Kant: 9/11 ist wichtig und bleibt wichtig. Aber es ist nicht der Lackmus-Test, derdarüber entscheidet, ob einer gut oder böse, ehrlich oder gesteuert ist.

  123. Wolfgang Eggert sagt:

    asyl ist ein hohler, ferner, nichtmehrgelebter begriff geworden, seitdem wirtschaftsmultis und politiker darüber entscheiden, wen sie (und oft nur sie) gerade wollen und brauchen. snowden ist einer der wenigen verfolgten, auf den nahezu alle grundlagen für eine schutzerfordernis zutreffen. er ist einer der wenigen, die viele unter denen, die sich für eine bessere welt einsetzen, selbst in den eigenen vier wänden aufnehmen würden. und gerade ihm wird das zufluchtsrecht verweigert. ausgerechnet hierzulande, wo unsere führung nach einschlägigen historischen erfahrungen bei widerständlern gegen bespitzelung und gleichschaltung und daraus erwachsender politischer verfolgung nebst todesstrafenbedrohung sensibler als andere sein sollte. die realpolitik dahinter ist nachvollziehbar, die konsequenz geht aber in diesem speziellen fall über das ertragbare maß hinaus. es ist befreiend zu verfolgen, wie die national/sozialrevolutionären länder südamerikas jetzt persönlichkeit zeigen, obwohl sie eigentlich mehr als „unsereins“ auf die usa angewiesen wären.

  124. schnehen sagt:

    Lieber Kant:

    Ist dann auch George Galloway von der britischen Respect-Partei (ehemaliger Labour-Abgeordneter, der wegen seines Neins zum Irak-Krieg aus der Labour-Partei ausgeschlossen wurde; gründete ‚Viva Palästina‘ und organisierte vier Fahrzeugkonvois, um den Menschen in Gaza zu helfen, mit Rollstühlen, Schulbüchern, Medikamenten…), der ebenfalls die Kurve zu 9/11 noch nicht gekriegt hat, ein ‚Teil des Imperiums‘, weil er Ihren Lackmus-Test nicht bestanden hat?

    Sie sollten meiner Meinung nach andere Kriterien anlegen an einen ehrlichen Politiker: Der entscheidende Test ist, was er tut, denn das, was der Mensch tut, ist Ausdruck seiner Überzeugung, ob er sich für andere einsetzt oder ob er nur seine eigenen Karriereziele verfolgt.

    Was allerdings unbedingt nötig ist, besteht darin, dass wir mehr über 9/11 aufklären müssen, damit das Thema nicht in Vergessenheit gerät und damit sich die herrschende Verschwörungstheorie nicht noch stärker in den Köpfen (auch bei Leuten, die auf unserer Seite stehen) festsetzt.

    Lieber Yilmaz:

    Sie hatten mir das Du angeboten. Ich nehme es an. Also:

    Denk‘ noch mal drüber nach, was du da zu Snowden geschrieben hast. Man muss immer bereit sein, seine Meinung zu überprüfen. Mir sind auch schon so viele Klopper unterlaufen, und manchmal war es mir regelrecht peinlich, wenn ich mich wieder geirrt hatte, weil ich wieder mal zu voreilig war. Ich halte deine Meinung für falsch. Die Gründe habe ich schon anderswo angeführt und möchte mich da nicht wiederholen.

    An beide herzliche Grüße!

  125. Haltet_den_Dieb sagt:

    Es gibt eine Menge Mindfucker in der Wahrheitsbewegung, das ist sicher.

    Es wimmelt von Verdächtigungen, Spekulationen, Schlussfolgerungen und Thesen.

    Das kann auch nicht anders sein, es ist erwiesen, daß diverse Geheimdienste, darunter auch der Mossad, Leute dafür bezahlen, in Foren, auf Blogs und vor allem in politischen Parteien als Agents Provocateurs zu handeln.

    Von diesen Leuten werden gezielt Latrinenparolen verbreitet, üble Gerüchte gestreut, Diskussionen verwässert, Meinungsführer gemobbt, bis diese entnervt aufgeben usw.

    Für solche rhetorische Terror-und Zersetzungsarbeit gibt es Ausbildungen, es gibt ausführliche Anleitungen dazu, wie man einen Teilnehmer zuschüttet, der unerwünschte Wahrheiten schreibt und wie man am Ende ein Forum selbst übernimmt
    und dort alles steuert.

    Also, Jürgen Elsässer, es kann gar nicht anders sein, als dass auch hier solche niederen Charaktere schreiben, denn es ist nunmal Fakt, daß Sie mit Compact ein Dorn im Augapfel der schlimmsten Verbrecher auf dieser Erde sind.

    Eine Glühlampe zieht die Motten magnetisch an, genauso zieht ein wahrheitsliebender Mensch wie Sie die Lügner, Betrüger und Mörder magisch an, weil sie deren Geschäfte stören oder stören könnten. Für diese finsteren Gesellen heißt die Devise: Wehret den Anfängen.

    Ich habe es vor Jahren bei der damals neuen Partei IPD (Interim Partei Deutschland) erlebt, dessen Vorsitzender keine Angst vor den Herren der Welt hatte.

    Er klärte die Menschen über die Justizwillkür und die Parteiendiktatur in der BRD auf, er klärte über die nicht vorhandene Souveränität auf und sein Ziel war eine Verfassung, über welche das Volk abstimmen sollte.
    Er strebte einen verlässlichen Rechtsstaat an, im Gegensatz zum heutigen Unrechtsstaat, wo Kritiker und sonstige unliebsame Personen von kriminellen Richtern zwangspsychiatrisiert werden.

    Was war die Reaktion des Staates auf diese Provokation eines echten Demokraten, der die Bürger in Richtung Freiheit und Selbstbestimmung führen wollte ?

    Ich fasse mich kurz:

    1. Die neue Partei wurde als „rechtsradikal“ verunglimpft und diffamiert. ( J.E. , diese erste Stufe wurde ja schon gegen Sie gezündet )

    2. Antifa-Aktivisten verteilten Nazi-Flugblätter bei einer Veranstaltung der Partei, riefen die Polizei, welche die Versammlung mit Gewalt auflöste und am nächsten Tag stand in den Lokalzeitungen: „neue Nazipartei ….bla bla bla“ alles gelogen.

    3. Antifa-Aktivisten schmissen Molotow-Cocktails auf das Privatgelände, wo die Parteizentrale untergebracht war.
    Das Gartenhäuschen wurde angezündet. Es gab auch Morddrohungen.

    4. Es gab 6 mir bekannte Mordanschläge auf den Vorsitzenden, das ist durch eine enge Freundin bezeugt, die im Auto sass, als diese Leute (Verfassungsschutzleute oder Agenten von ausländischen Geheimdiensten – wir wissen es nicht) auf der Autobahn versuchten, das Auto des Vorsitzenden von der Fahrbahn zu drängen.

    Nun kann man spekulieren, ob es nur als Angstmache gedacht war oder ob es der Intuition des Vorsitzenden zu verdanken war, daß er die Angriffe im Voraus ahnte und entsprechend reagieren konnte, jedenfalls hatte er meiner Freundin bereits bei der Abfahrt die Autos der Schlapphüte gezeigt … und tatsächlich, diese Autos verfolgten sie stundenlang auf der Autobahn, bis die Gelegenheit günstig war und sie den Angriff starteten.

    5. Der zweitwichtigste Mann in der Partei wurde dann in Bayern ohne Grund verhaftet und – ich weiss es nicht mehr exakt – etwa 3 bis 4 Wochen in Untersuchungshaft gehalten.
    Danach war er wie verwandelt.
    Er startete übelste Verleumdungskampagnen gegen den Vorsitzenden, er klaute und unterschlug zusammen mit dem Kassenführer Geld aus der Parteikasse, er veruntreute Parteibesitz und so weiter.
    Es war klar, daß dieser Mann vom Verfassungsschutz in der U-Haft umgedreht worden ist.
    Er war dann maßgeblich für die Spaltung und letztendlich die Zerschlagung der IPD verantwortlich.

    Der Vorsitzende hatte sich zu sehr angestrengt, viele Nächte durchgearbeitet über viele Monate hinweg. Der viele Stress und die brutalen Verleumdungen und Angriffe waren am Ende auch für ihn zuviel. Er bekam Krebs und sogar, als er schon Blut hustete, arbeitete er nachts weiter, anstatt sich zu schonen. So starb er am Krebs.
    Er war menschlich schwierig, hatte viele Fehler, aber trotzdem war er ein Held, der sich nicht kaufen und auch nicht einschüchtern liess, sondern bis zum Schluss für die Wahrheit kämpfte.

    So geht die BRD mit Menschen um, die politisch aktiv und ihrem kriminellen System gefährlich werden können.
    Sie werden mit den übelsten Mitteln bekämpft und wenn ich einem der Michels diese Fakten erzähle, wird gleich vermutet, daß ich vielleicht auch „ein Nazi“ sein könnte, außerdem können sich die Michels überhaupt nicht vorstellen, daß unsere heilige „Demokratie“ so etwas überhaupt machen könnte. „Das gibt es doch nicht, so etwas kann doch niemals in der BRD passieren“.
    Der Michel hat keine Ahnung, was los ist in seinem Land, er wurde über Jahrzehnte gezielt desinformiert und ja, gezielt verblödet.

    ich habe auch miterlebt, wie solche ehrlichen und leidenschaftlichen Kämpfer für die Freiheit ins Gefängnis gesteckt wurden, dabei zerbrachen ihre Familien.

    Wer sich ein bißchen auskennt, weiß, daß die NPD nichts anderes ist und tut: sie ist eine Schöpfung der Geheimdienste nach dem Krieg und seitdem wird die NPD als politische Allzweckwaffe gegen Systemkritiker und denkende Menschen benutzt.

    Zurück zu Snowden und Assange:
    Egal, ob sie nun falsche Fuffziger oder ehrliche Menschen sind, sie haben etwas Gutes bewirkt und das zählt für mich mehr als die Spekulationen über ihre Motive.

  126. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Haltet ihn!

    Ich widerspreche Ihnen in keinem Punkt.
    Bloß die Gründung der NPD verlief nicht ganz so, wie Sie glauben.

    Zu Beginn war diese Partei eine bürgerlich heimattreue Gruppierung, was ja nicht ausschließt, daß schon von Beginn an Maulwürfe anwesend waren.

    Die Partei hatte einen erstaunlichen Erfolg. Sie trieb die anderen Parteien vor sich her.
    Als Reaktion wurden die „staatstragenden Parteien“ nun plötzlich auch von der Heimatliebe gepackt. Willy Brandt (ausgerechnet!) führte den Wahlkampf bei der Bundestagswahl mit gigantischen Fahnengestellen (Schwarz Rot Gold!) und dem Wahlspruch: „Deutsche! Ihr könnt wieder stolz sein auf euer Land! Wählt Willi Brandt!“

    In einem bayrischen Städtchen errang die Partei 56% der Stimmen, in Würzburg 15%!!

    Sollten Dienste an der Gründung beteiligt gewesen sein, dann muß ihnen die Sache unheimlich geworden sein. Fortan (und schon vor der „Wahl“) konnte die Partei keine Versammlung abhalten, keinen Parteitag. Es wurden in vielen Bussen „gesellschaftliche Kräfte“ herangekarrt, die Krawall machten, den Zugang blockierten, Teilnehmer attackierten, mit Transparenten aufmarschierten, anzündeten, zerstörten.

    Nun blieben die Bürgerlichen zu Hause, die Handwerker, Rechtsanwälte, Geschäftsinhaber. Übrig blieben die „Ordner“.
    Und damit war die Partei mutiert zur Krawallpartei.

    Spitzen der Partei warfen sich gegenseitig vor, Agenten zu sein, ich weiß heute noch nicht, ob Thadden oder Thielen der Agent war.

    Von da an ging’s bergab.

  127. Kant sagt:

    schnehen: … kannte Galloway bisher nicht und habe nun den wiki gelesen … und der erste Eindruck is in Ordnung, wobei dort nichts zu 9/11 gesagt wird.

    Für mich ist einfach – nach viel Literatur – einfach sonnenklar, dass es eine Geheimdienst-operation war – alles andere passt nicht zusammen. —
    Ein Schlüsselerlebnis war für mich eine Panorama-Sendung mit der bis dato m.E. sehr toughen Anja Reschke. In diesem Bericht hat sie die VT-Leute Andreas von Bülow und Gerhard Wiesnewski genannt und interviewt und dann Horst Mahler – d.h. über die zwei die braune Soße und damit war für sie der Fall klar: alles Spinner ! Für mich war der Fall ab da ebenfalls klar: Die toughe Anja ist auch nur eine kleine Mediennutte … und aus ihrem sonst so flinken Mundwerk kam nur diese gequirlte Scheiße, dass nicht sein kann, was nicht sein darf: dass die lieben US-Amerikaner schlimmste Verbrechen auch an Landsleuten begehen, wenn es denn ihren Interessen dienlich ist.

    (Dass die US-Amerikaner reihenweise Völkermord und Kriegsverbrechen begangen haben und fortgesetzt begehen, das wird hierzulande zwar auch unter den Teppich gekehrt, aber – irgendwie – es gibt ja Beweise – weiß man’s doch.
    Aber dass sie 9/11 selbst gemacht haben ? NEEEIIIINNNN ! NIIIEEMALS
    So schlimm sind doch nicht …., )

    Ich bleibe dabei:
    Assange desavouiert die Wahrheitsbewegung, wenn er die bushistische Scheiße durch sein Zustimmung adelt.

  128. Wahr-Sager sagt:

    @Haltet_den_Dieb:

    Als ich Ihren sehr interessanten und auch nachdenklich machenden Kommentar las, musste ich an einer Stelle sofort an das Buch „Die Antwort“ des Juden Gerard Menuhin denken, in dessen 2. Auflage von 2007 noch Werbung für die National-Zeitung gemacht wurde. Das ist insofern interessant, weil sowohl der Autor als auch sein Vater und Großvater nie ein Geheimnis daraus machten, Deutschland zugeneigt zu sein und für die Palästinenser einzutreten.
    Unser Hauptproblem ist ganz klar der Zionismus, der die Tagespolitik der BRD bestimmt. Solange dieses Thema nicht zur Sprache kommt, solange Juden per se als Opfer Numero Uno gelten und dargestellt werden, weil sie sich hinter dem „Antisemitismus“ und dem „*piep*“ verstecken können, solange wird es niemals Freiheit, nie ein souveränes Deutschland geben. Dies wird in dem Buch auch deutlich.

    Nun also erst mal jenes Zitat von Ihnen, auf das ich dann mit einem Zitat aus dem Buch „Die Antwort“ antworte:

    „Der Vorsitzende hatte sich zu sehr angestrengt, viele Nächte durchgearbeitet über viele Monate hinweg. Der viele Stress und die brutalen Verleumdungen und Angriffe waren am Ende auch für ihn zuviel. Er bekam Krebs und sogar, als er schon Blut hustete, arbeitete er nachts weiter, anstatt sich zu schonen. So starb er am Krebs.
    Er war menschlich schwierig, hatte viele Fehler, aber trotzdem war er ein Held, der sich nicht kaufen und auch nicht einschüchtern liess, sondern bis zum Schluss für die Wahrheit kämpfte.“

    Zitat aus „Die Antwort“ (S. 109):

    „‚Er wurde von seinen eigenen Leuten umgebracht‘

    Die Bücher meines Großvaters wurden in den USA einem breit angelegten Boykott unterworfen, der Rezensenten, Buchhandlungen, Bibliotheken erfasste. Die Sabotage wirkte auch noch nach seinem Tode. Um überhaupt einen Verleger zu finden, musste man beispielsweise für Moshe Menuhins Autobiographie ‚The Menuhing Saga‘ nach England ausweichen. Die Memoiren erschienen 1984 bei Sidgwick & Jackson, London.
    Überhaupt gab es vielfältige Versuche, Moshe Menuhin einzuschüchtern und mundtot zu machen. Zu den zweifellos perfidesten Drohungen gehörte, man werde seinem Sohn Yehudi die Hände zerschmettern, so dass er nie wieder Geige spielen könne. Auch massive Morddrohungen waren nicht selten. Gleichwohl wollte mein Großvater von Polizeischutz oder privat angeheuerten ‚Gorillas‘ für sich nichts wissen.
    Meine Großmutter Marutha war – wie sie auch gegenüber einem Biographen meines Vaters, Tony Palmer, äußerte – bis zu ihrem Tode (sie starb im November 1996 im Alter von einhundert Jahren in Los Gatos) fest davon überzeugt, dass
    ‚jüdische Kreise, die ihn hassten, weil er ihnen die Wahrheit gesagt hatte‘, ein Mordkomplott gegen meinen Großvater Moshe geschmiedet hätten und für dessen längeres Siechtum (ärztliche Diagnose: Krebs) und seinen Tod letztlich verantwortlich gewesen seien. Allen Einwänden zuwider beharrte sie darauf:
    ‚Es stimmt trotzdem. Er wurde von seinen eigenen Leuten umgebracht.'“

  129. lothar sagt:

    betr.: assange und snowden wenn,wäre und aber – alles nur gelapper! kann sein – muß aber nicht´ und es ist auch egal – nur der erfolg zählt, alles andere ist unwichtig und hat sich – zu unterstellen. befehl und gehorsam zdv 3/11, so einfach ist es! nur wenige haben wirklich noch die eier und einer dieser männer ist für mich als herausgeber j.e.. übrigens: mein name ist lothar harold schulte, ehemals kommandoführer werwolf nordland, im bückebürger werwolf prozeß zu 11,5 jahren verurteilt und wegen meiner angegeblichen gefährichkeit isolationshaft im hochsicherheitstrakt celle. nach meiner gefangenschaft – man wird es nicht glauben – ausbildung beim ok köln und im in- und ausland tätig. was meint ihr, was ich alles erlebt habe, was so abgefahren ist und nie wird darüber berichtet wird. keiner von euch kennt den arminius befehl und die drei stufen. ihr habt nur vermutungen, ich habe die beweise. gruß lothar!

  130. Wahr-Sager sagt:

    @lothar:

    Ganz im Ernst: Schreiben Sie ein Buch! Auch wenn Sie damit (vermutlich) keinen Bestseller landen werden, so können Sie sich alles von der Seele schreiben, und es wird dafür wohl auch auf Blogs Werbung gemacht.

    Karl-Heinz Hoffmann hat zum „NSU“ ein Buch („Das NSU Trio“) herausgebracht, das weit interessanter und informativer ist als diese ganzen müllreifen Propagandabücher der modernen Hexenjäger.

  131. lothar sagt:

    wahr sager, wie dick soll mein buch werden? als ich jürgen möllemann meine unterlagen zugesendet habe, war klar, wenn diese aktionen stimmen, dann knallst – aber so, daß der stahlhelm wegfliegt! warum hat wohl der damaliger bundeskanzler für j.m. halbmast befohlen, obwohl j.m. nur einfacher abgeo. im reichstag war. schröder war nicht ohne und die amis wußten, er wollte für deutschland einen sonderweg! diese ganze nsu scheiße ist doch nur kalter kaffee, da ich damals beim gba also generalbundesanwalt acht stunden als anzeigererstatter in karlsruhe gegen fremde dienste ausgesagt habe. was meint ihr, was da los war! ich habe die namen und die direkten tel.-nr. der damaligen staatsanwälte -. aus der nummer kommen die nicht raus. wer sollte für sog. befreundete dienste die zwei uwes ausbilden? als thomas van zütphen – korrespondent vom focus diese sache in der größe erkannte und auch bringen wollte, da teilten mir meine sog. freunde mit: nazischwein, jetzt zeigen wir dir, wie man es richtig macht. am nächsten tag unter der dusche schlaganfall und thomas aus dem spiel! so geht das. ich selber darf deutschland nicht verlassen und melde mich über jahre jeden donnerstag bei der polizei. mein scheißpech, ich habe einfach zuviel erfahren und das was sie uns erzählen ist nur eine riesige lüge gegen das deutsche volk. gruß lothar.

  132. lothar sagt:

    wahr sager, lies einfach den anschlag von mir. ist zwar nur ein kleiner teilausriß – knallt trotzdem! gruß lothar.

  133. Claudia sagt:

    @Wahr-Sager
    „Unser Hauptproblem ist ganz klar der Zionismus, der die Tagespolitik der BRD bestimmt. Solange dieses Thema nicht zur Sprache kommt, solange Juden per se als Opfer Numero Uno gelten und dargestellt werden, weil sie sich hinter dem “Antisemitismus” und dem “*piep*” verstecken können, solange wird es niemals Freiheit, nie ein souveränes Deutschland geben“

    Absolut richtig. Mit einer bestimmten geschichtlichen Darstellung steht und fällt alles.

  134. Yilmaz sagt:

    @ Kant sagt: Juli 5, 2013 um 14:25
    genau, sehr gut zusammengefasst.

    @ schnehen sagt: Juli 5, 2013 um 15:53
    bei Assange rudern wir beide in verschiedenen Booten, der Typ und dieser ganze Hype in allen TV Kanälen machen ihn doch sehr verdächtig…. dazu seine Einstellung zu 9/11.
    Das gleiche Programm läuft jetzt bei Snowden rauf und runter, glaub mir mein Freund, die Medien sind das Sprachrohr und das Geld der Machthebel des Imperiums, glaubst Du wirklich „die“ werden ihre eigenen Instrumente dafür verwenden um die Waffe gegen sich selbst zu richten!? Ich glaube nicht…

    Dieses ganze Enthüllungsgefasel läuft doch nur ab um die Masse davon zu überzeugen daß wir in einer (Pseudo-) Freiheit leben und geheime Dinge auch an die Oberfläche gespült werden können, eigentlich sollen wir alle so denken daß es keine „Diktatur“ gäbe… eigentlich hatte Kollege Kant hier alles sehr schön beschrieben!

    Sollte ich mich täuschen so würde ich mich wirklich sehr darüber freuen. Herzliche Grüße!

  135. lothar sagt:

    claudia, die juden sind selbst opfer von zion. ich weiß, ist sehr schwer zu glauben, aber sehr viele leiden darunter – nur die medien halten sich an zion – so einfach ist es. gruß lothar.

  136. anglo peseten sagt:

    @Wahr-Sager, @Claudia

    /neulich nebenan schon zum besten gegeben (gefällt mir so):

    „wer keine kontrolle über seine vergangenheit hat, hat auch keine kontrolle über seine zukunft.“

    gilt auch auf psychologischer, biographischer ebene, kann jeder an sich selber feststellen, so er denn will.

    geniesst es – denn bald macht das die nsa für euch. ihr wisst in den usa wird service gross geschrieben

    (orwell: „wer die vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die zukunft.“)

    vor dem Hintergrund der NSA-Technologie ist „nichts zu verbergen haben“ „nicht nur nicht richtig, es ist nicht einmal falsch!“ (W.Pauli)

  137. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Wahrsager,
    danke für den Hinweis auf Menuhin.
    Es zeigt mir, daß es unendlich großes Leiden, Unrecht und Lügen auf dieser Welt gibt … seit Jahrtausenden oder noch länger und jeden Tag wieder.

    Ich hatte bezüglich der Interim Partei Deutschland noch ein wichtiges Detail vergessen:

    Der Vorsitzende fuhr in der ganzen BRD umher, um in Gasthöfen, Hotels und sonstigen Veranstaltungsräumen Vorträge zu halten. Die Partei wuchs sehr schnell, denn er sagte die Wahrheit und die Menschen spürten es.

    Da die IPD also eine reale Gefahr für die Systemparteien wurde, die von Lügen, Täuschen und Vertuschen ihrer kriminellen Taten leben, gab es sehr schnell eindeutige Anrufe bei Hoteliers und Gastronomen, in deren Räumlichkeiten Vorträge angekündigt waren.

    „Ihr Hotel wird angezündet, es wird in jeder lokalen Zeitung stehen, daß Sie einer rechtsradikalen Neonazi-Partei ihre Räumlichkeiten für Vorträge vermieten. Sie werden plattgemacht, wenn Sie nicht umgehend die Veranstaltungen der IPD stornieren.“
    Und wiederum , wenn der Hotelier oder Gastronom hart blieb, gab es Morddrohungen gegen ihn und seine Familie.

    So agiert die „freiheitlichste Demokratie“, die es je auf deutschem Boden gab, wenn jemand die Wahrheit sagt und die Verbrecherbande im Reichstag und Bundeskanzleramt zur Verantwortung ziehen will.

    Ich habe erkannt, daß praktisch alle Regierungen dieser Welt nichts anderes als kriminelle Organisationen sind, direkt vergleichbar mit der organisierten Kriminalität, der sogenannten Mafia.

    Deshalb brauchen wir eine ganz andere Form der gesellschaftlichen Organisation. Mir schwebt eine direkte Demokratie nach dem Muster der Schweiz vor, wobei klar sein muß, daß es auch in der Schweiz diesen gewaltigen Druck zu einer Zentralregierung gibt und unermüdlich daran gearbeitet wird, den Schweizern ihre Macht zu stehlen, damit ein kleiner Klüngel in Hinterzimmern alles entscheidet und das Volk nichts mehr zu melden hat.
    Zentralisation ist immer mit maximaler Korruption verbunden.

    Die Hauptrolle spielen wie immer die Massenmedien. Wer diese kontrolliert, kontrolliert die Gehirne der Menschen.
    Deshalb ist eine ganz neue Medien-Infrastruktur notwendig, der Bürger muß alle Meinungen hören und sehen.

    Ich habe nichts dagegen, wenn Lügner die offizielle Lügentheorie der Regierung im Fernsehen präsentieren, aber dann müssen die Kritiker und investigativen Leute genauso viel Sendezeit bekommen, anstatt wie heute totgeschwiegen oder lächerlich gemacht zu werden.

    Was soll die Klassifizierung von Dokumenten ?
    Für die Regierung muß gelten, was sie von den Untertanen fordert „wer nichts zu verbergen hat, braucht sich doch keine Sorgen zu machen“.
    Ich möchte auf Anfrage jedes Gespräch der Bundeskanzlerin mit ihren Beratern zur Verfügung gestellt bekommen, damit ich nachprüfen kann, ob sie unser Land an fremde Machthaber verrät.

    Dazu fällt mir ein Buchtitel von David Korn ein :
    „Wem dient Merkel wirklich ? “
    Darin beleuchtet der Autor, wer Frau Merkel an die Macht gebracht hat, auf wen sie hört und wem sie dient.
    Soviel sei gesagt: sie dient nicht dem deutschen Volk, sondern fremden Mächten.

    Ich möchte jedes Geheimgespräch von Kissinger und Obama und den Geheimdienstchefs auf Anfrage als Video-Datei oder Audio-Datei und als Manuskript zur Verfügung gestellt bekommen.
    Diese feinen Herren brauchen sich keinerlei Sorgen zu machen, wenn sie nichts vor mir zu verbergen haben.

    Nichts fürchten Verbrecher mehr als die Wahrheit.

    @lothar
    mich würde alles interessieren, was Sie erlebt haben und wissen. Ich weiß nicht einmal, was „ok Köln“ ist, da muß man wohl Insider sein, um solche Abkürzungen korrekt interpretieren zu können.
    Oder Sie schreiben es so, daß es auch Laien verstehen, das wäre hilfreich.

  138. Wahr-Sager sagt:

    @lothar:

    „der angreifer war ein us-bürger der besonderen art. zitat vom reporter: dafür zeige ich sie an und damt kömmen sie nicht durch. der angreifer: zeig mich an du deutsches schwein, ich kann in diesem land machen und tun was ich will – mir passiert garnichts! frage: wer hatte zum schluß recht? order von ganz oben – es wird nichts darüber berichtet, sie sind schließlich unsere schutzmacht. gruß lothar!“

    Ich finde diese Passage sehr interessant. Fast jeder hier kann sich denken, was mit „der besonderen Art“ gemeint ist, ohne es auszusprechen.
    Ich selbst habe zwar zum Glück bis jetzt noch nie persönlichen Kontakt mit „dieser besonderen Art“ gehabt, aber mir reichen schon die vulgären und hasserfüllten Äußerungen dieser Individuen im virtuellen Netz, die genau wissen, dass sie so weit gehen können, wie sie gehen. Es sind Verbrecher, geistige Brandstifter. Ich habe etliche von ihnen kennengelernt.

    Eben habe ich deinen Namen in Google eingegeben und bin auf einen SPIEGEL-Artikel aus den 70er Jahren gestoßen. Das fand ich weniger interessant, weil der SPIEGEL ja bekanntermaßen ein Propagandaorgan Usraels ist. Umso interessanter fand ich diese Seite, auf der du auch erwähnt wirst: http://dieoesterreicher.wordpress.com/2013/03/04/zionistische-scharaden/
    Und nicht nur deswegen ist der Artikel „heiß“. Um für die Leser hier mal einen Appetizer zu bringen: Es geht darin u. a. um ein angeblich geplantes Attentat auf Michel Friedman und um einen Juden, der als Mossad-Agent in der NPD tätig war…

    Leider ist dein dort erwähnter Text auf den verlinkten Seiten nicht zu finden.

    Meintest du mit dem „Anschlag“ eigentlich die eben erwähnte Seite?

    Wenn du viel zu erzählen hast, dann ist es doch irrelevant, wie dick das Buch wird. Oder meinst du, deswegen würde es nicht gelesen? Gerade dann – bei so einer Fülle an Informationen – steigt doch die Neugier.
    Kennst du den „Großen Wendig“? Das ist ein aktuell fünfbändiges Nachschlagewerk, das zur Aufklärung über antideutsche Mythen und Geschichtsfälschungen dient und das Standardwerk des deutschen Geschichtsrevisionismus darstellt. Es sind mittlerweile über 3.600 Seiten!

    Dein Problem wird eher sein, eine Struktur in deine Texte hereinzubringen, aber wofür gibt es Lektoren?

  139. lothar sagt: Juli 5, 2013 um 21:51

    claudia, die juden sind selbst opfer von zion. ich weiß, ist sehr schwer zu glauben, aber sehr viele leiden darunter – nur die medien halten sich an zion – so einfach ist es. gruß lothar.

    Zion ist gleichsam die Geißel der Juden. How come? Die Zionisten mußten und müssen weltweit Verfolgungsdruck aufbauen, um qualifizierte Juden zur MIgration nach Israel zu bewegen.

    So einfach ist das auch meiner unmaßgeblichen Meinung nach – Wie überall, so auch hier.

  140. Uranus sagt:

    Zugegeben, zunächst hatte ich auch wie einige hier den Gedanken, daß das Gedöns um Snowden eine gezielte Desinformationskampagne des Medienkartells sein könnte. Bei näherem Hinschauen scheint mir dieser Gedanke aber dann doch völlig abwegig.

    1. Das Thema „Umfang und Ausmaß geheimdienstlicher Aktivitäten“ ist viel zu heiß, um es zu einer gezielten Desinformationskampagne gegen weite Teile der Bevölkerung zu verwenden. Die meisten Menschen sind mit sehr viel weniger zufriedenzustellen und zu beschäftigen.

    2. Mit diesem medialen Halbgedöns, mit dem das Medienkartell sich derzeit an der Berichterstattung über den Snowdenschen „Geheimnisverrat“ beteiligt, wird ja nur versucht, ein paar Eimer Wasser in das Becken der Geheimhaltung zurückzuschütten, das inzwischen aus dem gebrochenen Damm herausgelaufen ist und schon einen ganz ordentlichen See außerhalb des Beckens gebildet hat.

    Angenommen, das Medienkartell hätte sich so verhalten, wie das einige hier bei einem „echten Geheimnisverrat“ scheinbar erwarten, nämlich völliges Totschweigen der Informationen Snowdens. Ich gehe davon aus, daß Snowden sich vor seiner Flucht ein paar Gedanken um seine Veröffentlichungsstrategie gemacht hat. Ich an seiner Stelle hätte mir jedenfalls etwas überlegt für den Fall des Totschweigens seitens des Medienkartells. Im Zeitalter von Internet und Smartphone sowie altbewährter Dinge wie persönliche Kontakte, Bankschließfächer und Waldboden wäre mir auch sicher etwas eingefallen. Somit dürfte klar sein: Heutzutage ist es auch einem Medienkartell nicht möglich, brisante Informationen von Nichtmitgliedern des Kartells einfach totzuschweigen.

    Um den Schaden trotzdem zu begrenzen, bleibt dem Medienkartell doch gar nichts anderes übrig, als ein bißchen mitzuschreien und so zu tun, als habe man nichts gewußt.

  141. lothar sagt:

    für dieb und wahrsager was ist ok? ok ist die abkürzung für organisierte kriminalität. also eine kleine elitäre einheit innerhalb bzw. außerhalb der polizei. diese einheit arbeitet im verborgenen und ermittelt auch gegen eigene leute. das heißt: polizei, zoll, bw, justiz, politiker, kriminelle und fremde dienste, wobei amis, engländer und die freunde der ewigen moral nicht betroffen sind. alles andere ist im fadenkreuz. die gründe warum gerade ich als rädelsführer einer werwolfeinheit der nach 129a verurteilt und dann vom ok rekrutiert wurde ist vielschichtig. meine zusage für eine zusammenarbeit die über jahre durchgeführt wurde war für mich die möglichkeit zu erfahren, lernen und zu verwerten, was hinter der milchglasscheibe abgeht.

  142. lothar sagt:

    DIE MONATLICHEN GELDER MEINER ARBEIT WURDEN DER HUNDE-; PFERDESTAFFEL ODER DEM WEISSEN RING GESPENDET; DA ICH VOM SYSTEM NICHT BEZAHLT WERDEN WOLLTE: FERNER BESTAND ICH DARAUF; NICHT FÜR POLITISCHE ZWECKE EINGESETZT BZW: MISSBRAUCHT ZU WERDEN UND ÜBER ALLES WAS GEGEN MICH LÄUFT SOWEIT WIE MÖGLICH MITZUTEILEN: ALS NORMALBÜRGER KANN MAN SICH NICHT VORSTELLEN; WIE TIEF DIE SCHEISSE IST UND GLAUBT MIR – DIE FEINDLICHEN KRÄFTE DIE FÜR DIE FREMDEN ARBEITEN UND ALS VASALLEN DIENEN HABEN ANGST; SO DASS DIE GEGENSEITE AHNT ABER NICHTS UNTERNEHMEN KANN; DA ALLES SCHEINBAR SEINEN RECHTEN WEG GEHT: KLARTEXT: WIR VERARSCHEN DIE – OHNE AUFZUFLIEGEN: GANZ SO BLÖD SIND WIR DEUTSCHE NICHT – WIR HABEN GELERNT!!! OHNE DIESE FREUNDE – WÄRE ICH ALS KLEINES LICHT AUCH NICHT MEHR DA: GRUSS LOTHAR

  143. Michael sagt:

    Gefundenes: Freiburger Historiker Josef Foschepoth zu Aussagen der Regierung der BRD – sie habe von der Überwachung durch die Geheimdienst-Programme der Amerikaner und Briten nichts gewusst. Foschepoth erinnere an die Kontinuität der alliierten Sonderrechte hierzulande. Die Geschichte der BRD sei voll von Abhör- und Geheimdienst-Skandalen. Das G-10-Gesetz von 1968, das die Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses bis heute regelt, sei aus seiner Sicht „der größte Sündenfall des Rechtsstaates“. Damit sei das alliierte Recht in deutsche Gesetze überführt worden, um „im Grunde alle Dinge sicherzustellen, die die Alliierten wollten“. Die BRD habe selbst zwischen 1949 und 1989 Millionen von Postsendungen und Telefonaten abgehört. Dabei sei jahrzehntelang auch gegen das „Grundgesetz“ verstoßen worden.

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/1935373/

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/langenacht/1916199/

  144. Claudia sagt:

    @Lothar
    „claudia, die juden sind selbst opfer von zion. ich weiß, ist sehr schwer zu glauben“

    Nö, ist es überhaupt nicht. Ich unterscheide schon Zionismus und Judentum, auch wenn es für manche hier schwer zu glauben ist.🙂

  145. Claudia sagt:

    @Wahr-Sager
    Wenn Lothar tatsächlich Insiderwissen hat, wird er niemals ein Buch schreiben, denn das würde sein Todesurteil bedeuten.

  146. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Claudia: „piep“

    Es ist nicht so einfach.
    Die Antwort auf die Frage: „Wem nützt, was uns geschieht?“ ist mehrgliedrig, geradezu vielfältig.

    Die Antwort „Zionismus“ ist sicher richtig, aber nicht vollständig.
    Es gibt auch US-Machtinteressen, GB-Machtinteressen, F-Machtinteressen. Ist die EU ein Eigengewicht oder Instrument von irgend einer Kraft?

    Die USA sind ja AUCH nicht souverän. Die übrigen europäischen Völker sollen ja AUCH ausgelöscht werden.
    Wer steht hinter dem Zionismus, hinter den USA?

    EINE „SCHATTENMACHT“ ??

    Ist es „einfach“ die internationale Finanzoligarchie?
    Rothschild, Rockefeller, Soros? Sind es die FED-Eigner?
    Immerhin gehören der FED jetzt weitgehend die verbliebenen Assets der USA, und der Draghi-Bank diejenigen der „brd“.

    Sicher, wenn die Archive Rußlands und die Archive der US-Geheimniskrämer ernstzunehmenden Historikern offenstünden, sodaß… geforscht werden könnte, wie Ahmadinedschad vorschlägt, dann täte es rappeln. Aber, das wissen die Schatten auch, und deshalb gerät der Bloodstone-Bericht etwa nicht an die Öffentlichkeit.

  147. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Lothar: „Juden und NWO“

    Ganz richtig!

    Diejenigen, die heute die NWO oder den Zionismus unterstützen, meinen, wenn erst die „Welttyrannei“ errichtet ist, werden sie „speisen wie die Effendis“.

    Die werden sich noch umgucken!

    Wenn erst die Oligarchie der „Schatten“ die Welt vollends in ihren Fängen hat, dann wird auf keinen Rücksicht genommen, dann „kennen die keinen Verwandten“. Nur weil einer aus einer jüdischen Familie stammt, werden ihm im NWO-System keine Privilegien eingeräumt!

    Schon jetzt gibt es Massenproteste in jenem Land, das pro Kopf der Bevölkerung die meisten Millionäre aufweist. Massenproteste in Israel wegen Volksarmut. Massenproteste, weil sich auch dort der einfache Arbeiter die Brötchen zum Frühstück und die Miete nicht mehr leisten kann!

  148. Haltet_den_Dieb sagt:

    @lothar,
    danke für Erklärung von OK.
    Habe mit grossem Interesse eine Krimiserie im Fernsehen angeschaut, die „Sondereinheit Göteborg“ oder so ähnlich hiess.
    Die bekämpften wie Sie die organisierte Kriminalität (Mafia usw.), allerdings keine Geheimdienste.

    Ich gehe mal davon aus, daß Sie hier die Wahrheit schreiben und lese auch ein bißchen zwischen den Zeilen. Sie bestätigen meine schlimmsten Ahnungen und das Wissen, das ich bereits habe.

    Staaten sind kriminelle Organisationen.
    Innerhalb dieser Mörderbanden gibt es wiederum Machtkämpfe, darin nehmen auch allerhand ausländische Dienste teil.

    Da wird gemordet, erpresst, Desinfo verbreitet, spioniert, diffamiert, provoziert und manipuliert, was das Zeug hält.

    In einem Pseudo-Staat wie der BRD ist es noch um eine Stufe schlimmer, weil den Untertanen permanent vorgegaukelt wird, daß sie in einer „Demokratie“ leben und dass die BRD angeblich ein „souveräner“ Staat sei.
    Denn hier haben die Geheimdienste und sonstigen Akteure der Siegermächte wohl Sonderrechte, von denen wiederum die Untertanen nichts erfahren dürfen.

    Will damit sagen: das ganze Gesindel, das sich Politiker nennt und seit Kriegsende an der Macht ist, lügt, was das Zeug hält und dient fremden Mächten.

    Trotz dieser ganzen Täuscherei und Manipulation, trotz der Kriminellen, welche sich „Bundeskanzler“ oder „Aussenminister“ oder sonstwas nennen, gibt es auch gute Leute, welche beispielsweise innerhalb des Filzes gegen einzelne Kriminelle ermitteln und vielleicht sogar etwas bewirken.

    So haben wir also eine bunte Mischung aus übelsten Verbrechern und guten Staatsdienern, wobei die oberste Führung den fremden Mächten unbedingten Gehorsam schuldet und sofort abgelöst wird, wenn sie nicht spurt.

    Eines ist leider sicher:
    Wir leben nicht in einem Rechtsstaat, wir leben nicht in einer echten Demokratie, wir leben nicht in einem souveränen Land, die vierte Gewalt ist gleichgeschaltet (bis auf Compact und ein paar wenige andere Medien) und wird zur Manipulation und Täuschung der Untertanen benutzt.

    Prost Mahlzeit.

    Ich habe einen Traum, lothar.
    Hier ist er in Auszügen:

    Dass eines Tages alle erfahren, was Sie erlebt und gelernt haben.

    Dass eines Tages alle erfahren, was Frau Merkel und all ihre Vorgänger wirklich getrieben haben und in wessen Auftrag sie jeweils handelten.

    Dass eines Tages alle erfahren, wer die 10 Menschen ermordet hat und warum, deren Tod nun in einem Lügenprozess der Frau Tschäpe und deren beiden ermordeten Uwe´s angehängt wird, um die wahren Hintermänner und Täter zu decken.

    Und dass eines Tages alle Menschen in Wahrheit und Liebe zusammen leben und das Böse von der Erde verschwunden ist.

    Vielleicht wird es noch Millionen von Jahren dauern, bis es eintrifft, vielleicht wird es auch niemals eintreffen, weil die Erde ein Gefängnisplanet ist, in welchen die Sünder zwangsinkarniert werden und das immer wieder, bis sie durch eigene Anstrengung und göttliche Hilfe die Vollkommenheit erreichen, von welcher Jesus predigte und über die alle erleuchteten Meister in allen Zeiten überall auf der Welt lehrten.
    Erst dann werden sie nicht mehr zwangsinkarniert und entwickeln sich in anderen Ebenen weiter.
    Aus dieser Perspektive liegt sogar die katholische Kirche mit der „Erbsünde“ richtig, wobei die Erbsünde einfach die Sünden sind, welche die Seele in ihren vorherigen Inkarnationen begangen hat und diese entscheiden darüber, in welcher Familie und in welchen Umständen die Seele inkarnieren muss.
    Der einzige Sinn des Lebens besteht darin, sich von Unreinheit und Falschheit zu reinigen und „vollkommen zu werden, wie unser Vater im Himmel vollkommen ist“.
    Alles andere ist Zeitverschwendung und führt zur nächsten Inkarnation.

    Ich denke, daß dies die Essenz aller Dinge ist.
    Dazu gehört auch der Satz „an ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen“.

  149. lothar sagt:

    haltet den dieb ich glaube sie haben ein schweres leben, doch ihre seele hat so etwas wie engelmagie, deshalb antworte ich ihnen gerne. natürlich bin ich kein schriftsteller – aber j.e. hat meine adresse sowie meine handynummer und glauben sie mir, j.e. wird zum richtigen zeitpunkt die bombe platzen lassen und dann hoffe ich, sie auch mal persönlich zu treffen. gruß lothar

  150. Haltet_den_Dieb sagt: Juli 6, 2013 um 11:49

    Und dass eines Tages alle Menschen in Wahrheit und Liebe zusammen leben und das Böse von der Erde verschwunden ist.

    Vielleicht wird es noch Millionen von Jahren dauern, bis es eintrifft, …

    Es ist schon längst eingetroffen. Wir schauen uns nur noch einmal an, wie es dazu gekommen ist.

    Deshalb ist hier alles noch so imperfekt: Es ist das Imperfekt, das wir betrachten, die Vergangenheit.

    Und deshalb tun wir uns hier – in diesem Lehr-Film oder -Traum – so schwer damit, das jetzt (die perfekte Gegenwart Gottes) zu erreichen. Das geht halt nicht, in der imperfekten Vergangenheit. Sonst wäre sie ja gar nicht imperfekt.🙂

    Hat jemand astrologische Kenntnisse? Was ist die Zeitqualität? Ich meine, sie neigt sich ihrem Ende zu. Dann wäre der Film bald aus und wir gehen wieder nach Hause.

  151. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Joachim Bullinger,
    in meiner Fantasie kann ich mir Parallel-Universen vorstellen, ich kann mir auch vorstellen, ein Affe zu sein oder ein König, deshalb habe ich kein Problem, Ihre These, daß wir gerade die Vergangenheit durchleben und alles schon erlöst ist, als Fantasie zu akzeptieren und mich hineinzufühlen.
    Die Realität jedoch sieht anders aus, da ist nichts erlöst und die These, daß wir in einem Traum die Vergangenheit durchleben, hilft nicht wirklich weiter, außer daß sie vielleicht schöne Gefühle erzeugt, genauso wie Drogen dafür benutzt werden,
    schöne Gefühle zu erzeugen, um der bitteren Realität für eine kurze Zeit zu entfliehen.

    Will damit sagen, daß solche Thesen vermutlich Fluchtkonzepte sind wie Drogen und Süchte und Leidenschaften, die aber leider nicht tragfähig, sondern vielmehr destruktiv sind.

    Vielleicht haben Sie aber einen praktischen Nutzen für solche Gedankenspielereien entdeckt, der Ihnen hilft, den Alltag besser zu bewältigen ?
    Das wäre schön, denn leider habe ich viele Menschen getroffen, die an solche Konstrukte glaubten und mit strahlenden Augen, wie euphorisiert und voller Glücksgefühle durch die Welt gingen und sogar „Wunder“ erlebten, doch
    dann kam immer der blöde Absturz in Depressionen oder Unglücke und der harte Aufprall auf dem Boden der Realität.

    @lothar, danke für Ihre Antwort.
    Sie schätzen mich richtig ein und vielleicht gelingt der Kontakt, es würde mich sehr freuen. Ich werde mal schauen, wie ich J.E. persönlich erreichen kann.

  152. Eveline sagt:

    @ Joachim Bullinger

    Astrologische Kenntnisse? Der Maya Kalender ist genau, 21.12.2012 Ende des Zeitalters der Trennung und Spaltung.

    Beginn in 20 Jahren ( keine Millionenjahre) des Goldenen Zeitalters.

    Dazwischen liegen die Jahre des inneren Aufräumens, der Geduld, der neuen Schulungen, des sich Bewusstwerdens und vieler vieler auch guter Überraschungen.

    Aber

    In der Zeitschrift Astrologie Heute Aktuell ist Snowdens Horoskop abgebildet.

    Er ist erst am 21.06.2013 30 Jahre alt geworden.

  153. Michael sagt:

    Nachtrag: Josef Foschepoth Abhörpraxis in der BRD

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/2167594/

  154. juergenelsaesser sagt:

    Michael: interview mit Foschepoth in der nächsten COMPACT!!

  155. Michael sagt:

    Filmbeitrag, doch alles bekannt, wie imperiale Geld-Agenten Nachkriegsdeutschland steuerten.

    @juergenelsaesser

    Danke!

  156. Haltet_den_Dieb sagt: Juli 6, 2013 um 16:04

    @Joachim Bullinger,

    Vielleicht haben Sie aber einen praktischen Nutzen für solche Gedankenspielereien entdeckt, der Ihnen hilft, den Alltag besser zu bewältigen ?

    Ja. Ich habe entdeckt, daß der psychische Abwehrmechanismus der Verleugnung sich nicht immer negativ auswirkt, sondern mit gutem Erfolg gegen die Unwahrheit eingesetzt werden kann, die ihrerseits durch Verleugnung entsteht.

    Es ist dann eine doppelte Verleugnung und funkioniert struktural so, wie eine doppelte Negation – nämlich als Affirmation.

    Und aller Haß, alle Not, alles Leid, alles Opfer, alle Krankheit und letztlich der Tod sind struktural gesehen eine Verleugnung der Wahrheit Gottes, der reine Liebe ist.

    Ich kann und darf sie daher verleugnen und davon absehen, was sie aus dem Fokus meiner Aufmerksamkeit nimmt und ihnen damit ihre negative Energie und Wirksamkeit entzieht.

    Ich habe in meiner Praxis keinen (nicht einen einzigen!) Fall erlebt, wo dieser positive Effekt nicht eingetreten wäre, wenn diese spezifische Verleugnung der „Realität“ gelingt.

    Deshalb versuche ich, meine Klienten dazu zu bewegen, von ihrem und der Welt Negativen abzusehen und sich (ihr Ich) auf das Positive zu fokussieren.

    So funktioniert das Bullinger-Focusing und so kann aus dem Albtraum dieser Welt doch noch ein schöner Traum werden.

  157. Nachtrag: Der Geist an sich ist abstrakt. Aber der menschliche Geist hat sich selbst die Konkretion gelehrt und sich (sein Ich) in seine Konkretionen verloren, weshalb wir uns in einer phantasmatisch zerteilten und zerteilenden Welt bewegen.

    Das ist – nach meiner unmaßgeblichen Meinung – die zentrale Geisteskrankheit des Menschen.

    Und die Heilung dieser Krankheit kann dann nur dadurch erfolgen, daß wir von den falschen (weil zerteilten) Konkretionen wieder abstrahieren – also davon absehen.

    Das ist – in aller Kürze und hoffentlich auch Klarheit – der philosophische Hintergrund meiner Therapie.

  158. Haltet_den_Dieb sagt: Juli 6, 2013 um 16:04

    Die Realität jedoch sieht anders aus, da ist nichts erlöst und die These, daß wir in einem Traum die Vergangenheit durchleben, hilft nicht wirklich weiter, außer daß sie vielleicht schöne Gefühle erzeugt, genauso wie Drogen dafür benutzt werden, schöne Gefühle zu erzeugen, um der bitteren Realität für eine kurze Zeit zu entfliehen.

    Dazu wollte ich noch sagen: Wenn es Ihnen gelingt, auf eine unschädliche Art „der bitteren Realität für eine kurze Zeit zu entfliehen“, können Sie in dieser kurzen Zeit so viel Kraft tanken, daß sie die bittere Realität wieder eine Weile lang aushalten können, ohne daran zu zerbrechen.

  159. Eveline sagt:

    Filmbeitrag von Michael

    Obwohl schon tausendfach gehört, wird es für mich heute nachvollziehbar, warum mir viele westdeutsche Gleichaltrige sehr „fremd“ bleiben. Auch hier auf diesem Blog.
    Das ist das unbewusst abgekupferte nachgelebte US Herrenmenschen – Gen – .

    Nach der Wende in Reinkultur zu erleben gewesen, nur heute
    erleben sie es selber, wie diese Spaltung, sie selber zerstört.

    z.B “ Halt den Dieb“ sagt:
    außer daß sie vielleicht schöne Gefühle erzeugt, genauso wie Drogen dafür benutzt werden,
    schöne Gefühle zu erzeugen, um der bitteren Realität für eine kurze Zeit zu entfliehen.

    Drogen und schöne Gefühle werden in einen Topf geschmissen und zusammen negativ bewertet.
    Das ist Propaganda pur – um Risse und Spaltungen in die Gefühls – Emotional Aura zu reißen. So einfach geht es.

  160. lothar sagt:

    formdrogen sind teufelsmacht! mitte der achtziger jahre hatten wir in köln ein riesenbroblem mit der nase (mama, der mann mit dem koks – nicht schwarz – ist da). als geschäftsmann der in den nasenkreisen verkehrte (lernte da auch die ehemalige frau babs von boris becker kennen, die als kellnerin im china club ihren dienst versah). dieser laden war bekannt und nicht nur hübsche frauen gingen ein und aus, sondern auch der ach so geliebter nasenpulver. war für die meisten der seligmacher. in dieser schickeria lernte ich einen kurdischen geschäftsmann kennen, der obwohl nicht schön – beim weiblichen geschlecht der hammer war! mehrmals kaufte ich beim ihm nasenmunition und die mengen wurden größer ,um sein vertrauen zu gewinnen. nach sechs monaten biß der kurdenfisch an und fragte: steiner (war mein tarnname) willst du nicht mehr kaufen? aber klar! so fuhren wir eines tages in die niederlande um den geschäftskontakt herzustellen. beim ersten treffen ging es schwerpunktmäßig um schwarzgeld und das thema der geldwäsche

  161. Ritter der Kokusnuss sagt:

    @ Haltet den Dieb:

    das sind sehr wichtige Informationen. Es ist DOCH möglich, die Öffentlichkeit über die Linken aufzuklären. Allerdings auf andere Weise, wie es bislang seit Bestehen der BRD getan wurde. Bitte geben Sie mir die Möglichkeit, alles, was Sie über die terroristischen, kriminellen Aktivitäten der Antifa wissen, zu erfahren. Ich wäre sogar bereit für ein Persönliches Treffen. Ich würde (fast) alles dafür tun.

  162. Haltet_den_Dieb sagt:

    Eveline,
    kann es sein, daß Sie meine Aussagen völlig mißverstehen ?
    Ich habe nirgendwo Drogen und Gefühle in einen Topf geschmissen und wenn Sie Ihre falsche Schlussfolgerung dann als meine Propaganda bezeichnen, liegen Sie daneben.

    Um das Mißverständnis zu beseitigen:

    Drogen sind schädlich, die Begründung dafür ist zu komplex und reicht vom Materiellen bis ins Spirituelle, dafür braucht es viele Seiten Text, dafür ist ein Kommentar auf einem Blog nicht geeignet.

    Schöne Gefühle sind einfach schöne Gefühle.

    Sie können einen Menschen in den Tod treiben, in die völlige Selbstzerstörung – sie können bei den richtigen Bedingungen einen Menschen erfolgreich und glücklich machen.

    Es hängt vom Kontext ab, von den Bedingungen, welche den schönen Gefühlen zugrundeliegen.

    Sich durch Drogen schöne Gefühle zu verschaffen, führt fast nie zu dem gewünschten Erfolg, sondern fast immer in den Tod und davor die Versklavung durch Süchte mit all ihren Erscheinungsformen.

  163. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Bullinger. „…der menschliche Geist hat sich selbst die Konkretion gelehrt und sich (sein Ich) in seine Konkretionen verloren“.

    Das habe ich leider nicht ganz verstanden.
    „Der Mensch ist der existierende Begriff“. Also ist er selbst die Konkretion des Geistes.

    Ist Verstand-Vernunft gemeint?

  164. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Joachim Bullinger,
    Sie schreiben:
    „Und aller Haß, alle Not, alles Leid, alles Opfer, alle Krankheit und letztlich der Tod sind struktural gesehen eine Verleugnung der Wahrheit Gottes, der reine Liebe ist.“

    Es gibt viele Wege nach Rom und Ihr Satz erinnert mich an den russischen Geistheiler Lazarev, dessen Karma-Diagnostik auch ins Deutsche übersetzt wurde.

    Lazarev war am Anfang wie wild darauf, die Menschen zu heilen und bildete sich in diversen Heilmethoden weiter, um effektiver sein zu können. Natürlich landete er bei der Bio-Energetik und anderen feinstofflichen Therapien und war sehr erfolgreich damit.
    Er heilte viele schwere Krankheiten, doch er fand heraus, daß die Geheilten komischerweise andere schwere Krankheiten oder Unglücksfälle oder andere Arten von Unheil in ihrem Leben erfuhren und es dämmerte ihm, daß die meisten Therapeuten nur die Symptome beseitigen, sich aber nicht um die Wurzel der Krankheiten kümmern und deshalb den Menschen nicht wirklich helfen.

    Seine Forschungen brachten ihn zur Erkenntnis, daß alle Krankheiten, alles Elend und Leiden dieselbe Wurzel haben:
    Der Mensch verstösst gegen die höchsten Gesetze des Universums, wobei das höchste Gesetz über allen anderen die Liebe ist.

    Wer seinen Mitmenschen beleidigt, belügt, verletzt, verachtet oder ermordet, verstößt gegen die Liebe.
    Wer sich selbst verachtet, verstößt ebenfalls gegen die Liebe.

    Offensichtlich gibt es einen Mechanismus, der im Universum eingebaut ist. Dieser Mechanismus bestraft alle, welche die Gesetze verletzen und diese Strafen werden als Krankheiten, als Unglück und Leiden erfahren.

    Wenn das stimmt, ist es nicht damit getan, sich selbst einzureden, daß man glücklich, geliebt und wertvoll ist, sondern man muß sein Leben grundsätzlich ändern.
    Der Dieb muß aufhören mit dem Stehlen und das Diebesgut zurückerstatten. Der Lügner muß aufhören mit dem Lügen und den Schaden wiedergutmachen, den er angerichtet hat.
    Der Mörder muß aufhören mit dem Morden und Wiedergutmachung üben, soweit es möglich ist.

    Wer sich selbst nicht liebt, muß seinen Selbsthass aufgeben und mit Selbstliebe ersetzen. Das findet nicht nur in der Fantasie statt, sondern immer parallel dazu in Handlungen.

    Ich denke, daß Sie diesbezüglich zustimmen werden.
    Ihre Webseite gefällt mir.

  165. lothar sagt:

    verdammt, der rest wurde radiert. ich versuche es jetzt ganz kurz. die operation wurde abgebrochen. anweisung landesregierung nrw da ppk, politik und fremde dienste mitspielen.die ganze geschichte hat buchstärke. gruß lothar

  166. Dr. Gunther Kümel sagt: Juli 7, 2013 um 10:57

    @ Bullinger. “…der menschliche Geist hat sich selbst die Konkretion gelehrt und sich (sein Ich) in seine Konkretionen verloren”.

    Das habe ich leider nicht ganz verstanden.
    “Der Mensch ist der existierende Begriff”. Also ist er selbst die Konkretion des Geistes.

    Ist Verstand-Vernunft gemeint?

    Nein. Ich meine, daß die Welt strukturierende Gesetzlichkeit der Zerteilung in der Materie nur das Produkt eines zerteilten (oder schizoiden) Mentals sein kann, das sich in das materielle Dasein vertieft hat, denn dieses hat kein eigenes Selbst-Sein.

    Es ist kein ursprüngliches Phänomen, sondern eine von Lebenskraft geschaffene Form. Und indem sich das Mental in die formalen Ausdifferenzierungen seiner Selbst vertieft hat, hat es sich darin verloren und ist darin gefangen.

  167. Haltet_den_Dieb sagt: Juli 7, 2013 um 11:16

    @Joachim Bullinger

    Wer sich selbst nicht liebt, muß seinen Selbsthass aufgeben und mit Selbstliebe ersetzen. Das findet nicht nur in der Fantasie statt, sondern immer parallel dazu in Handlungen.

    Ich denke, daß Sie diesbezüglich zustimmen werden.

    Ja, fein, freu🙂

  168. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Ritter der Kokosnuss,
    hier ist eine neue email-Adresse von mir, darüber können Sie mit mir Kontakt aufnehmen.
    haltetdendieb@Safe-mail.net

  169. Ritter der Kokusnuss sagt:

  170. Elmüt Col sagt:

    Wichtig !

    Zitat:

    „Behind the scenes of the massive NSA surveillance scandal are a host of Israeli companies that have almost certainly taken part in the program as suppliers of technology… The concern is but that the Israeli manufacturers themselves have the ability to spy from afar.“

    http://www.councilforthenationalinterest.org/news/the-cost-of-israel-to-the-us/item/2828-israeli-companies-connection-to-nsa-spying-on-us-citizens

  171. Ritter der Kokusnuss sagt:

    @Lothar:

    ich suche Detailinformationen, Zeugenaussagen und Dokumente, um eine stichhaltige Dokumentation über die kriminelle Arbeit der Antifa-Mafia zu erstellen. Kannst Du mir bitte weiterhelfen?

    Jeder Bundesbürger muss von dem kriminellen Kartell aus Parteien, VS, Wirtschaft, Presse, Kirche und Antifa erfahren.

  172. VoGra sagt:

    Alles das, was jetzt über die NSA-Bespitzelung herauskommt, sind Gründe, das Freihandelsabkommen mit den USA abzulehnen.

  173. Anonymous sagt:

    @Haltet den Dieb:

    Wir leben nicht in einem Rechtsstaat, wir leben nicht in einer echten Demokratie, wir leben nicht in einem souveränen Land, die vierte Gewalt ist gleichgeschaltet (bis auf Compact und ein paar wenige andere Medien) und wird zur Manipulation und Täuschung der Untertanen benutzt.

    Ein Grund mehr, für ein souveränes Deutschland einzutreten, die Abtretung von immer weiteren staatlichen Souveränitätsrechten an eine demokratisch nicht legitimierte EU-Bürokratie zu verhindern und sich die meisten Rechte, die schon an diese übergeben wurden, zurückzuholen. Europa muß ein Bund von freien, souveränen Staaten werden, und mit frei ist nicht nur die Freiheit von einem supranationalen Zwangsstaat, sondern auch die Freiheit von auswärtigen Mächten gemeint, die sich hier aufführen wie ein Hegemon. Die AfD tritt für genau diese Ziele ein.

    Ich habe einen Traum, lothar.
    Hier ist er in Auszügen:

    Dass eines Tages alle erfahren, was Sie erlebt und gelernt haben.

    Dass eines Tages alle erfahren, was Frau Merkel und all ihre Vorgänger wirklich getrieben haben und in wessen Auftrag sie jeweils handelten.

    Dass eines Tages alle erfahren, wer die 10 Menschen ermordet hat und warum, deren Tod nun in einem Lügenprozess der Frau Tschäpe und deren beiden ermordeten Uwe´s angehängt wird, um die wahren Hintermänner und Täter zu decken.

    Das alles ist im Grund mehr oder weniger bekannt, wenigstens in Ansätzen. Der einzige Grund dafür, daß das noch nicht zu heftigen politischen Veränderungen geführt hat, ist eine resignierte, von den staatlichen Gleichstrommedien verdummte und von solchen Dingen übermüdete Öffentlichkeit, der seit Jahr und Tag eingeredet wird, sie könnten an diesen Dingen ohnehin nichts ändern, und die Kartellparteien seien alternativlos und unvermeidlich. Das ändert sich Stück für Stück, und zwar jeden Tag mehr.

    Und dass eines Tages alle Menschen in Wahrheit und Liebe zusammen leben und das Böse von der Erde verschwunden ist.

    Oh bitte: Das Paradies auf Erden gab es nie und wird es niemals geben. Mir würde es reichen, wenn dieser Schleier an Desinformation und geistiger Unabhängigkeit gelüftet werden und Deutschland endlich erwachsen werden würde. Erwachsen bedeutet mündig und souverän.

  174. Armin sagt:

    so bringt man Volksmusik wieder in die Herzen der Deutschen :-)))

  175. siempre sagt:

    @ Armin
    spontane bayerische Musik
    Morgens 9.30 in Tansania hätte ja auch was für sich. Netter Einfall🙂 Da muß ich noch nicht mal Deutsch sein und geht an das Herz

  176. siempre sagt:

    Bei all den sehr guten Kommentaren, obwohl ich nicht verstehe, was diese Leute singen und tanzen. Sie konnten vielleicht fröhlich und ungewzungen sein? Warum gehen Weisse nach Afrika? Weil ihnen etwas fehlt oder muß man ständig besoffen sein. Eine afrikanische Oper hat man davon jemals gehört oder gesehen, nur weil man die Texte oder Inhalte gar nicht versteht. Afrika verbindet der Westeuropäer immer mit Armut und ganz egal was wir von Afrika gar Arabien wissen, so richtig werden wir Weisse (also Weisheit inbegriffen) die Afrikaner nicht verstehen. Sie haben uns afrikanische Trommel Künste nicht aufgezwungen und noch nicht mal Flugzeuge erfunden. Ein Afrikaner würde sich denken, wozu die Anstrengung. Zu Fuß komme ich überall hin, so eng kann die Welt gar nicht sein?

  177. Michael sagt:

    Empfehlung: conrebbi zur Globalisierung „Die Gemeinde contra NWO“

  178. schnehen sagt:

    Wer etwas Konkretes für Snowden und seinen Kampf tun möchte, der unser aller Kampf ist, gehe auf die Seite von RootsAction (rootsaction.org.). Dort kann man sich an einer Unterschriftenaktion unter dem Motto:

    Tell Obama. Hands off Snowden!

    beteiligen.

  179. schnehen sagt:

    Nicht nur Obama sollte in den Knast. Darunter sollten sich auch Deutsche befinden, Deutsche aus dem BND und der Regierung.

    Der Spiegel veröffentlicht einen Bericht über die enge Zusammenarbeit zwischen dem BND, dem ‚Verfassungs’schutz und der NSA.

    Beide Organisationen hätten das NSA-Programm XKeyScore mitbenutzt. Dieses Programm sammelt systematisch Daten aus abgehörten Telefongesprächen und aus Internet-Suchmaschinen. Gerhard Schindler (BND-Chef) sei sehr erpicht darauf gewesen, die ohnehin schon bestehende Zusammenarbeit weiter auszubauen, um die Möglichkeiten für den Datenaustausch zu verbessern. Ende April wurde eine 12-köpfige BND-Delegation von der NSA eingeladen, um dort Experten für den Datenerwerb zu kontaktieren, und in Afghanistan sei der BND der eifrigster Zulieferer für die US-Nachrichtendienste.

    Im Januar habe der NSA mitgeteilt, dass der BND versucht habe, die deutsche Regierung davon zu überzeugen, dass die Gesetze für den Schutz der Privatsphäre großzügig im Sinne der Datenerforschung bzw. -ausforschung ausgelegt werden müssten.

    Und Merkel will nichts gewusst und alles nur aus den Medien gefahren haben??? Wer war es denn, den oder die der BND kontaktiert hat? Läuft alles an Merkel vorbei? Kriegt sie nichts mehr mit, was um sie herum passiert? Gibt es in Berlin eine Schattenregierung?

    (Angaben nach Press TV, 22. 07.)

  180. Haltet_den_Dieb sagt:

    Regierungen sind praktisch immer kriminelle Organisationen.
    Sie lügen, betrügen, täuschen, morden und dementieren alles.

    Der „Terrorismus“, den Regierungen angeblich bekämpfen, ist von ihnen erschaffen, von ihnen geplant und organisiert.
    Man kann sagen, daß 99 % aller Anschläge weltweit unter Mitwirkung von Geheimdiensten erfolgen.

    Und um diesen selbst geschaffenen Staatsterrorismus zu „bekämpfen“, hören sie alle Telefonate ab, lesen alle e-mails und alle skype-Chats und Gespräche.
    Natürlich geht es überhaupt nicht um die Bekämpfung von Terrorismus, sondern um die totale Überwachung und Kontrolle der Untertanen.

    Es geht um das Aufspüren von Kritikern der kriminellen Organisationen, um das Aushorchen politischer Gegner, um Material für Erpressung und Nötigung, um das Stehlen von Betriebsgeheimnissen.
    Es geht darum, daß sich die kriminellen Organisationen (= Regierungen) Vorteile gegenüber anderen Ländern verschaffen.

    Wenn eine Regierung, so wie in der BRD, zusammen mit einem feindlichen Geheimdienst gegen die eigenen Bürger und gegen die eigenen Gesetze bei diesen Verbrechen mitmacht, handelt es sich um Hochverräter.
    Das ist Merkel in Wirklichkeit und ihre gespielte Ahnungslosigkeit ist reine Lüge.

    Zwischen Staaten (= kriminelle Organisationen) gibt es keine Freundschaft, da gibt es nur Interessen.
    Dieses dauernde Gefasel von „unseren besten Freunden“ ist unerträglich.
    Tiefer im Allerwertesten der US-Imperialisten steckt niemand als unsere hörigen Politdarsteller.

    Doch ein Teil der Deutschen wird dieses Verbrecherpack wieder wählen, ich rechne mit einer Grossen Koalition, welche dann die Ausplünderung Deutschlands vollendet, denn nach der Wahl kommen Schuldenschnitte für Griechenland und andere Pleitestaaten und in der Folge wird es tiefe soziale Einschnitte in Deutschland geben, Massenarbeitslosigkeit und Verarmung wie in den Süd-Staaten.
    Für solche Zwangs-Verarmungs-Maßnahmen braucht das Pack die Große Koalition.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2013
M D M D F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: