Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

COMPACT-Video: Islamist Erdogan – Gefahr für die Türkei?

Jürgen Elsässer im Gespräch mit Emre Ertem.

Emre Ertem arbeitet als Übersetzer und lebt in Berlin. Er hat auch meine Bücher ins Türkische übersetzt. Anfang Juni war er bei den Protesten auf dem Taksim-Platz dabei.

Herr Ertem ist auch unser Gast bei COMPACT-Live unter dem Titel „Aufstand gegen Erdogan“ am 18. Juli in Berlin (19 Uhr, Berlin-Mitte, Halong Hotel/Viethaus, Leipziger Str. 54/55).

Einsortiert unter:Uncategorized

14 Responses

  1. Erdogans Stellvertreter macht Juden für Proteste verantwortlich
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/tuerkei-erdogans-stellvertreter-macht-juden-fuer-proteste-verantwortlich-12268280.html

    Mhm, … Ich geb das dann mal auf, verstehen zu wollen, was da abgeht.

  2. Hermjo sagt:

    Bullinger, können Sie berichten, wie die Situation vor Ort sich darstellte?

    Zahid Khan in Offenbach: Sieben Festnahmen bei Anti-Islam-Kundgebung

    Die Kundgebung des sich als „Erlöser“ verstehenden Rodgauer Eigenverlags-Autors Zahid Khan („Die Verbrechen des Propheten Mohammed“, der 56-Jährige sieht im Islam das Werk Satans) zog zwar keinerlei Anhänger an, dafür jedoch bis zu 150 Gegendemonstranten. Die Polizei wusste von der geplanten, aber nicht-genehmigten Gegenkundgebung und war auf das Aufeinandertreffen zweier sich in punkto Fanatismus nicht nachstehender Seiten vorbereitet. „Uns war auch bekannt, dass Herr Khan einen besonders erbitterten Gegenspieler hat“, berichtet Einsatzleiter Georg Grebner. „Den haben wir um 13. 30 Uhr identifiziert und aus Offenbach verwiesen.“ Khan spricht über Lautsprecher, versteckte sich hinter Gittern. Die bewahrten ihn jedoch nicht davor, bespuckt und mit Münzgeld beworfen zu werden. „Seine Thesen konnte er nicht an den Mann bringen“, sagt Grebner. Die Gegner waren zu laut. Die Situation eskaliert, als der Redner mit einer Wasserflasche beworfen wird und Gegner versuchen, den Zaun zu überklettern. Da die Polizei die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, erklärt sie den Auftritt für beendet und nimmt den wegen seines Buches schon mit dem Tod bedrohten Khan aus dem Geschehen. Das bringt zwar Proteste, doch zieht die Gruppe davon, ohne dass es zu weiteren Zwischenfällen kommt. Es gab weder Verletzte noch Schäden, am Ende aber die sieben Festnahmen wegen Straftaten wie versuchter Körperverletzung, Widerstand, Beleidigung sowie des Zeigens von Nazi-Zeichen. Im November 2011 hatten Moslems in Seligenstadt gegen Zahid Khan und sein Buch „Die Verbrechen des Propheten Mohammed“ demonstriert.

  3. Mister Panopticon sagt:

    @ Dr. Bullinger:
    Nach meiner Meinung betreibt Erdogan für den Geschmack seiner „Bündnispartner“ wohl eine zu eigenständige osmanische Großmachtspolitik.
    – Mit dem Islam als „Massenmobilisierungs-Instrument“.

    Letztlich gab es von verschiedenen Seiten Spekulationen, dass z.B. viele von den „Zwischenfällen“ an der syrischen Grenze von „ausländischen Geheimdiensten“ inszeniert wurden, um die Türkei in den Konflikt zu ziehen.
    (Denke Jeder über derartige Gerüchte, was er will!)
    Die politische Realität kennt leider kein einfaches Gut-Böse Schema, wie unsereins sich das so gerne wünscht.

    Erdogan ist definitiv ein (zumindest aus unserer Perspektive) „unsympathischer“ Potentat,
    der sich auch auf Kosten der Allgemeinheit bereichert,
    und die Rechte vieler Menschen
    auf Grundlage des Islam einschränken will.
    Das heisst allerdings aber auf der anderen Seite nicht, dass er nun auch automatisch gleich williger Erfüllungsgehilfe der NWO wäre-
    so war er z.B. angeblich fleissig damit beschäftigt, sein Land vom Würgegriff des ausländischen Wucherfinanzkapitals zu befreien- und alle „pro-westlichen“ Kräfte in Presse und Militär zu beseitigen.
    (Eine Lesart! -Selbstredend ging es ihm dabei auch um Machtausbau! )
    Zudem betreibt er fleissig GoldgegenÖL-Handel mit dem (israelischen) „Todfeind“, und offiziellen regionalen Gegenspieler der Türkei, dem Iran.

    -Was liegt bei all dem dann näher,
    als geheimdienstlich die berechtigte(!) Unzufriedenheit der (z.B. am westlichen Lebensstil orientierten westtürkischen Großstadt-) Menschen organisiert gegen ihn zu kanalisieren, um dann anschließend wieder ein „willfähriges“ System zu installieren?

    – Schon der französischen Revolution, z.B. , gingen ja angeblich englische „Maßnahmen“ voraus, um den historischen Erzfeind, der die amerikanische Unabhängigkeit unterstützt hatte, zu beseitigen.
    -Und all die „Farben“- und „Frühlings“- Revolutionen der jüngsten Vergangenheit wurden ja auch wohl zu großen Teilen orchestriert.

  4. Hermjo sagt: Juli 2, 2013 um 20:51

    Bullinger, können Sie berichten, wie die Situation vor Ort sich darstellte?

    Zahid Khan in Offenbach: Sieben Festnahmen bei Anti-Islam-Kundgebung

    Das war schon so, wie in dem von Ihnen zitierten Text beschrieben. Überrascht hat mich allerdings die professionelle Aktion der Polizei. Das müssen gut geschulte, trainierte und ausgebildete Einsatzkräfte gewesen sein.

    Sonst sind die nämlich oft sehr ängstlich, permissiv, vor der Gewalt zurückweichend und deeskalierend, wenn sie friedlichen Muslimen gegenüberstehen, die sich über ihre koordinierten Allahu-Akbar-Schreie in eine primärprozeßhaft gesteuerte, aggressive Masse transformieren, die selbst die Mädchen mit einschließt und wo nur ein kleiner Anlaß genügt, um sie in einer Gewaltorgie explodieren zu lassen.

    Hier ging das aber alles ratzfatz. Die Polizei hat blitzschnell zugegriffen und die Aufpeitscher festgenommen, als die ersten Anzeichen eines bevorstehen Angriffs erkennbar wurden. Und bevor die (die ihrem Wesen nach träge) Masse überhaupt bemerkt hat, was da passiert, war alles schon wieder vorbei.

  5. me. sagt:

    *Nicht schlecht!
    Für die anderen Parteien, ausgenommen DIE LINKE gilt in dem Fall wohl, ‚wer kriecht stolpert nicht‘.

    * http://www.gruene.de/meine-kampagne/wir-fordern-schutz-fuer-edward-snowden

    Superpeinlich, die „La Grande Nation“ tief im Atlantischen Arsch, verweigert dem Bolivianischen Staatspräsidenten das Überflugrecht weil kolportiert wurde das Ed Snowdon mit an Bord sein solle.
    Bin gespannt wie UNASUR reagieren wird.

  6. rubo sagt:

    Thema Türkei ist interessant, aber die arroganten Oberschnüffler sind es wert, im Mainstream nicht untergehen zu lassen. Das betrifft schließlich die ständig beweihräucherte Freiheit bei uns und in der Welt direkt.

    @me.:
    Die Tiefe im atlantischen A…… wird von der BRD übertroffen, indem die Justizministerin schriftlichen Protest formuliert (sehr mutig!) und der Innenminister einfach bezweifelt, daß die US-Schnüffler in die deutsche Wirtschaft spionieren. Schließlich sei die USA eine Demokratie mit ordentlichen Wahlen, meint er
    und vergißt, daß von dieser Demokratie Angriffskriege ausgehen.

  7. Hermjo sagt:

    Bullinger schrieb:

    „nur ein kleiner Anlaß genügt, um sie in einer
    Gewaltorgie explodieren zu lassen.“

    Zum Glück war ein in Offenbach weltbekannter Heilpraktiker anwesend, der mit einer Klinikpackung Globuli Gewehr bei Fuß stand.

  8. Hermjo sagt: Juli 3, 2013 um 11:12

    Bullinger schrieb:

    “nur ein kleiner Anlaß genügt, um sie in einer
    Gewaltorgie explodieren zu lassen.”

    Zum Glück war ein in Offenbach weltbekannter Heilpraktiker anwesend, der mit einer Klinikpackung Globuli Gewehr bei Fuß stand.

    Oh, vielen Dank, Herr Schmiedebach,

    man tut, was man kann.🙂 Aber hier war’s doch eher das gute Timing und das dann auch entschlossene und schnelle Handeln der Polizei, das verhindert hat, daß es dazu gekommen ist.

  9. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „ILLUMINATI“

    Schaut‘ mal bitte schnellstens ( … so lange es noch geht!), was dabei heraus kommt, wenn man „Illuminati“ rückwärts geschrieben und mit „.com“ ergänzt in den Browser eingibt, … !

    http://www.itanimulli.com

  10. Mister Panopticon sagt:

    @ Dr. Kümel: Wir wissen natürlich nicht, wie das Verlinken funktioniert, und wer der „wirkliche“ Provider Ihrer Webadresse ist. Ansonsten: Süß!😉

  11. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Erdogan, Zivilprotest und die „jüdische Lobby“.

    Reuter:
    http://www.denken-macht-frei.info/turkische-juden-besorgt-wegen-aussagen-eines-politikers-uber-verbindungen-zwischen-der-diaspora-und-den-gezi-protesten/

    Erdogan, und andere Offizielle, darunter ein Vizepremier verbanden die “Jüdische Diaspora” und die „Zinslobby“ mit den jüngsten Unruhen gegen die Regierung.
    Jüdische Weltverbände und die jüdische Gemeinde der Türkei protestieren. Der jüdische Weltkongress erklärte sein Entsetzen und stellen dergelichen in Abrede.
    Die türkischen Politiker dementieren.

    Früher in diesem Jahr bezeichnete Erdogan den Zionismus als “ein Verbrechen an der Menschheit”, was den Widerspruch von US-Staatsekretär John Kerry hervorrief.

    Erdogans Stellung zum Zionismus, zu Israel und zu den Weltverbänden schwankte jedoch in der Vergangenheit. Es gab durchaus Zeiten der „Verbrüderung“.

  12. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Panoptikon: „Süß“?

    Ich verstehe nur Bahnhof.
    Gibt es denn eine einfache Erklärung für das Phänomen?

    Pardon.

    Ich zähle nicht zur Gilde der jugendlichen Überflieger in Sachen Rechner.

  13. Jan sagt:

    Erdogan ist mein Feind, aber in dieser Sache hat er meine volle Unterstützung. Die Sache ist hochgefährlich für Deutschland im gegenwärtigen Zustand. Wenn die Demonstranten den Kampf gewinnen, hat werden wir sehr große Herausforderungen zu bewältigen haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2013
M D M D F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: