Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Obama bringt uns Fiat-Money, den Währungskrebs

obama-yes-we-scanDeswegen müssen sich die Geldrebellen sammeln: auf der COMPACT-Werkstatt Geld am 22. Juni in Berlin

Obama in Berlin mit einer Menge Gift im Gepäck: Prism und Syrien-Intervention – das wird zu Recht viel diskutiert. Aber wir sollten unser Augenmerk auch auf eine weniger spektakuläre Sache richten: Die auf dem G8-Gipfel angebahnte Wirtschafts- und Zollunion zwischen EU und USA. Klar, dass das die zerstörerische Preiskonkurrenz weiter forciert. Klar, dass das die Amerikanisierung Europas weiter forciert. Klar, was der nächste Schritt ist: Wie in der EU wird der Zollunion (Maastrichter Vertrag) die Währungsunion folgen. Nicht Auflösung des maroden Euros „nach unten“ (Wiedereinführung des nationalen Geldes), sondern „nach oben“, durch eine Fusion von Euro und Dollar. Damit wir auch noch für die US-Schulden zahlen dürfen…

Zu Recht regen wir uns über ESM und EZB-Politik auf. Aber die Federal Reserve ist noch viiiel schlimmer. Eine Zahl zum Vergleich: Die EZB hat bisher – ein Bruch der europäischen Verträge – Staatsanleihen von Defizitstaaten aufgekauft, eine indirekte Staatsfinanzierung. Umfangmäßig waren das bisher drei Prozent der Staatsanleihen im Euro-Raum. Die Fed aber hat 20 Prozent der US-Staatsanleihen in ihre Bücher genommen!!

Obama wird heute in Berlin Druck ausüben, die marode Geldpolitik der EZB weiter dem noch maroderen Fed-Vorbild anzunähern. Da schließt sich die Frage an: Wann crasht der Euro? Darüber referiert der österreichische Krisenanalyst Walter K. Eichelburg morgen (Donnerstag, 20.6.) auf COMPACT-Live in Berlin (Viethaus/Halong-Hotel, Leipziger Str. 54/55, 19 Uhr).

Und am Samstag die große Zusammenkunft der Geldkritiker: Hankel, Popp, Janich, Berger, Rieger, Seymour, Elsässer diskutieren die Frage „Was kommt nach dem Euro?“ Von 9 bis 18 Uhr ebenfalls im Viethaus/Halong-Hotel, Leipziger Str. 54/55, Berlin-Mitte. Anmeldung hier.

COMPACT – Mut zur Wahrheit! COMPACT – Jetzt abonnieren!

Einsortiert unter:Uncategorized

105 Responses

  1. Enrico Weigelt, metux IT service sagt:

    Also ich wäre ja dafür, daß die EZB sukzessive alle Staatsanleihen – und zwar direkt von den den Staaten – aufkauft und dafür andere Anleihen (vorallem von Banken) abstößt und die Kreditvergabe an die Banken drastisch einschränkt. Final sollten dann nur noch Staatsanleihen gekauft und alle Kredite an Banken abgestoßen werden.

  2. Manfred sagt:

    All‘ diese Dinge passieren nicht aus heiterem Himmel, einfach so, ganz ohne Plan. Im Gegenteil: Wir brauchen nur in der Geschichte zurückgehen um zu sehen, welche Logik dem Ganzen zugrunde liegt. Und wer hinter diesem Geschehen steckt. Obama ist nur eine Marionette im großen Spiel, die nichts außer Luftblasen verkünden darf.
    Warum sind die USA zweimal in europäische Konflikte eingetreten und zwar, ohne dass sie von Deutschland auch nur im Geringsten bedroht wurden?
    Im 1. WK waren es massive finanzielle Interessen, als US-Banken den europäischen Krieg finanzierten um um ihre Investitionen fürchteten.
    Dem 2. WK war die Verabschiedung Deutschlands aus dem Dollar-Bezahlsystem vorausgegangen. Deutschland hatte auf Tauschbasis mit den meisten Handelspartnern seine Verträge abgeschlossen. Das widersprach massiv US-amerikanischen Finanzinteressen – vergleichbar dem Iran, der seine Öllieferungen nicht mehr auf Dollarbasis abwickelt und deshalb mit Sanktionen und Kriegsdrohungen überzogen wird.
    Jede Diskussion, welche diese Fakten vernachlässigt, wird niemals eine zufriedenstellende Antwort geben können.

  3. Geldrebellen? – reicht nicht !
    – Wir brauchen endlich die Idee, die die Massen ergreift
    – wir haben tasächlich „Lust auf Neues Geld“ ,
    gesund und sauber – nach dem Vorbild der Natur

    Bestelle hiermit schon eine CD, da ich leider nicht kommen
    kann.

    und

    – weiter so !

    – Eigentlich ist alles doch so einfach, wir müssen es nur alle
    wollen!

    Gruß

    Uwe E. Mertens / Basisdemokrat
    – Neues Forum – was denn sonst!

  4. rubo sagt:

    ………letztendlich Fusion von Euro und Dollar, die Schulden der sogenannten westlichen Welt werden vergesellschaftet, das entspricht dem NWO-Plan der Schatten.
    Frage wie verhindert man das? Aus einem Vasallenstaat BRD
    oder aus dem Schatten-Konstrukt EU heraus? Dazu sehe ich keine Möglichkeit. Wenn nötig, lassen die die Eu-Schutztruppe
    los.
    Und „Neue Mitte“, deren Programm vorbildlich konkret ist,
    viel besser als das der AfD, werden die einfach übergehen unabhängig von erreichbaren Stimmenanteil.

  5. Manfred sagt:

    Zu rubo:

    Die Sache ist ziemlich einfach. Entweder wir bleiben die »Vasallen«, oder die Verantwortlichen bei uns leben nicht lange, oder es wird eine Revolution angezettelt (das sehen wir in den arabischen Ländern, wie so etwas funktioniert), oder die amerikanischen Truppen hier in Deutschland machen von ihrem Recht Gebrauch, eine »Übergangsregierung« einzusetzen.
    Wir dürfen unbesorgt sein: niemand versündigt sich ungestraft gegen die Weltmacht Nr. Eins! Da helfen alle wohlfeilen Beschwörungsformeln und Klageattribute nichts. Oder, warum glauben Sie, wurde die Bundeswehr auf lächerliche 180.000 Mann reduziert? Die taugen nur noch als internationale Hilfstruppen, sind aber völlig unfähig, Deutschland gegen mögliche Angreifer zu verteidigen. Auch dahinter steckt System!

  6. Willi Winzig sagt:

    Obama – der neue Vizekönig der vereinigten amerikanischen Kolonien in Buckinghams Gnaden?

    Sollte es zu einer Zwangsvereinigung von Euro und Dollar zum sog. „Weltdollar“ kommen, dann gute Nacht. Es wird eine Währungsreform wie 1950 werden, nach der Hyperinflation, die bereits sämtliche Anlage- und Sparvermögen vernichtet haben wird. Jeder bekommt dann 50 neue Welt$ ausgezahlt und das wars. Wert hat diese Währung wohl kaum. Diese Währung wird ähnlich wie bereits heute als „Waffe“ gegen Länder verwendet, die sich dem angloamerikanischen Finanzdiktat widersetzen wollen. Afrika läßt man mit finanztechnischen Mitteln regelrecht ausbluten.

    Die Schwäche der eigentlichen Amerikaner ist die Stärke des British Empire, der wahre Urheber dieser Weltkrise. Das Empire will wieder zu alter Stärke aufsteigen, als neue Weltmacht, die über allen anderen steht. Klar, Imperien gehen auch wieder unter – aber wollen wir 100 – 200 Jahre warten?

    Diese Tendenz muß jetzt verhindert werden, bevor uns diese machtgeile Clique in ein neues, finsteres Zeitalter stürzt.

    Obama hat genug angestellt, das er ein Impeachment-Verfahren nach der US-Verfassung nicht überstehen würde. Er toppt selbst noch seinen Amtsvorgänger Bush. Guantanamo, persönlich angeordnete Drohnenmorde, Verhinderung der Lösung zur Finanzkrise, Krieg gegen Lybien unter Umgehung des Kongresses, der Botschaftsskandal von Bengasi, etc. In den USA wird auch der Ruf nach Impeachment (Absetzung) immer lauter, auch von Kongreßabgeordneten. Stärken wir diese Leute, die noch ein Verantwortungsbewustsein für ihre Nation empfinden.

    Zur Erinnerung: Richard Nixon war auch siegessicher mitten in seiner zweiten Amtszeit, als ihn seine Vergangenheit einholte…

  7. Allem bisher Geschriebenen stimme ich zu, möchte nur noch eine Anmerkung machen, die mir wichtig scheint:
    Wir alle hier wissen um die Leute hinter dem Vorhang, um die Zusammenhänge von politischen Geschehen und Interessen der Notenbanken – das ist gut so, aber wie erklären wir es denen, die immer och BLÖD-Zeitung lesen, die immer noch einem Klaus Kleber seine Märchen abkaufen? Ist es nicht viel wichtiger, die Wahrheit ans Licht der Öffentlichkeit zu zerren, als in gutgemeinten Veranstaltungen unter Insidern zu versauern? Denkt mal darüber nach, bitte.

  8. Jakobiner sagt:

    Und wie sieht die von Jürgen Elsässer als Alternative gepriesene AfD aus?

    Danke, AfD! Die pseudo-eurokritische Mogelpackung hat sich selbst entlarvt

    Selbstentlarvung in Rekordzeit! So schnell haben sich nicht einmal die Piraten als sich anbiedernde Systempartei herausgestellt. Die anfangs als Anti-Euro-Partei gestartete „Alternative für Deutschland“ (AfD), die sich zuerst für den Ausstieg aus dem Euro stark machte und davon bereits wenige Wochen später nichts mehr wissen wollte, die nun nicht mehr den Austritt Deutschlands aus der Euro-Zone fordert, sondern lediglich die kriselnden Südstaaten aus dem Euro-Raum ausschließen möchte, hat sich nun noch mehr den etablierten Parteien als potentieller Steigbügelhalter angedient.

    Der Sprecher der neuen Partei, Bernd Lucke, bot CDU und FDP, also gerade den Parteien, die die fatale Euro-Rettungspolitik auf dem Kerbholz haben, für die Zeit nach der Bundestagswahl eine Zusammenarbeit an. Lucke wörtlich: „Es sind Möglichkeiten der Zusammenarbeit denkbar in Form von Koalitionen oder in Form von Tolerierungen.“ Auch der SPD soll sich Lucke für eine Kooperation angedient haben. Alle drei Bundestagsparteien wiesen die peinlichen Anbiederungsversuche jedoch ab.

    Wolfgang Kubicki (FDP-Vorstandsmitglied) bezeichnete die Anbiederung der AfD als „Verzweiflungstat einer immer unbedeutender werdenden Gruppierung, um erneut Aufmerksamkeit zu erregen.“ Wenn man nun annimmt, daß die Kooperationsangebote der AfD an den Ausstieg aus der Euro-Zone und die Wiedereinführung der D-Mark geknüpft wären, sieht man sich getäuscht. Lucke fordert von Schwarz-Gelb lediglich, daß schärfere Kriterien für die Gewährung von ESM-Mitteln eingeführt werden sollen. Das heißt im Umkehrschluß, daß die AfD nun nicht nur von ihrer Forderung, aus dem Euro auszusteigen, abgerückt ist, sondern auch Hilfszahlungen via ESM an europäische Pleitestaaten beibehalten will. Wofür muß es diese Partei dann überhaupt geben, wenn sie an der Politik von CDU und FDP rein gar nichts ändern will?

    Da Lucke schon jetzt zu registrieren scheint, daß seine AfD von kaum jemandem ernst genommen wird und mit seichtem eurokritischen Getöse niemand hinter dem Ofen hervorgelockt werden kann, hält er es auch nicht mehr für ausgemacht, daß die AfD nach der Bundestagswahl weitermacht. So könnte der einzige Beitrag der AfD am Ende sein, daß sie CDU und FDP einige Stimmen abgräbt und so eine Große Koalition aus CDU und SPD herbeiführt, die die Euro-Rettungspolitik noch gnadenloser fortsetzen würde als die bestehende Bundesregierung. Bravo, AfD!

    Das „Handelsblatt“ bringt die inhaltliche Substanzlosigkeit der AfD auf den Punkt: „Am Anfang habe die Wiedereinführung der D-Mark gestanden, dann der Rausschmiss Italiens aus der Euro-Zone. Mittlerweile sei davon nur noch die Forderung nach einer Kontrolle der Schuldentragfähigkeit der Euroländer durch ein unabhängiges Expertengremium übrig.“

    Die AfD ist also keine Alternative für Deutschland, sondern lediglich eine Mogelpackung zur Kanalisierung des berechtigten Anti-Euro-Protests im deutschen Volk. Gut, daß die AfD schon so früh gezeigt hat, was ihr tatsächliches Ziel ist und wes Geistes Kind sie ist.

  9. Kant sagt:

    Der Unterschied zwischen EZB und FED ist sehr wichtig und wird hier nicht berücksichtigt:

    Die EZB ist eine Institution der europäischen Länder und wird auch durch diese – mehr oder weniger – kontrolliert ..

    Die FED dagegen besteht aus zwölf privatrechtlich organisierten und Aktionären gehörenden Banken, die die Geldpolitik der USA und über die Leitwährung Dollar die der ganzen Welt beeinflussen bzw. steuern und lenken.

    Wenn die EZB Anleihen von Staaten direkt aufkaufen würde und sie auf diese Weise finanzierte, dann ist das verboten
    (weil die Finanzkonzerne das nicht wollen !!!),
    aber grundsätzlich sinnvoll. Denn die EZB will und muss keine Rendite erwirtschaften und will auch nicht durch die vergebenen Kredite Länder ruinieren bzw. zu Zinsknechten degradieren – wie die gr. Privatbanken.

    Natürlich müsste eine solche EZB – eine öffentliche, von Staaten kontrollierte Bank – ihre Kredite an Bedingungen knüpfen, z.B. das Wachstum u.a.m .

    Wenn Länder dann doch nicht zurückzahlen, dann werden die Kosten nicht anderen Ländern aufgebürdet, sondern diese Kredite können und werden
    einfach auf ‚die lange Bank geschoben‘ …. die faulen Kredite fallen niemandem auf die Füße.

    Und die EZB kann unbegrenzt helfen, sie ist der ‚lender of last resort‘ und kein Spekulant, kein Soros o.a. kann die EZB angreifen.
    Diese öffentliche Bank finanziert Staaten und ermöglicht durch sehr geringe Zinsen, dass Länder produktiv werden bzw. noch produktiver werden als bisher – allein im Interesse der arbeitenden Bevölkerung und ganz im Gegensatz zur privaten, ausbeuterischen Finananzindustrie.

    Dass letztere sich dagegen mit Händen und Füßen (und Autounfällen und anderen „Unglücksfällen“) wehren, versteht sich von selbst.

    Wir brauchen eine öffentlich kontrollierte EZB !

  10. MultiStar83 sagt:

    @ Jakobiner
    Wenn das alles stimmt, was Sie zur AfD geschrieben haben, kann man diese Partei wirklich nicht mehr unterstützen! Für mich bleibt da als letzte Hoffnung eigentlich nur noch die „Neue Mitte“ von Christoph Hörstel übrig. Ken Jebsen macht da jetzt wohl auch mit, habe ich gehört. Und die „Neue Mitte“ ist definitiv „anti-Euro“, zumindest bis es eine bessere Grundlage für eine Gemeinschaftswährung in Europa gibt.

  11. Stepher sagt:

    Uwe E. Mertens sagt:
    Juni 19, 2013 um 13:14

    Geldrebellen? – reicht nicht !
    – Wir brauchen endlich die Idee, die die Massen ergreift
    – wir haben tasächlich “Lust auf Neues Geld” ,
    gesund und sauber – nach dem Vorbild der Natur

    Natürlich Uwe Mertens und ich habe schon mal dazu einen Vorschlag gemacht, der zwar in unserem Nachbarland France lange praktiziert wird, großen Erfolg hat aber hier in Deutschland ungehört verhallt, sind wir keine Kämpfer?
    Wenn ich die Erfolge der Ärzte sehe bei ihren Streiks und die der Lok- Führer, dann frage ich mich immer, warum tun wir LKW- Fahrer das nicht auch? Weil wir keine Lobby haben und jeder für sich allein in der Kabine seinen Job macht, – wir sind nicht organisiert wie in Frankreich und deshalb nicht handlungsfähig. Die Ver.Di ist ein politischer Schmuse- Verein, der in jedem A- Loch sitzt und eher spaltet als kämpft. Unsere Wut reicht schon bis Oberkante Unterlippe. Stellt euch vor wir fahren ab Montag alle nicht mehr. Die Reden der Polit- Org. würden sehr änderlich sein, denn ab Mittwoch würden auch keine PKW mehr fahren aus Spritmangel und das beschleunigt durch Hamsterkäufe.
    Wer hat mehr Vorschläge?

  12. Stepher sagt:

    Ich will noch ergänzen:
    In diesem Land dürfen wir keine Autobahn blockieren, weil das strafrechtliche Konzequenzen (Landfriedensbruch und so`n Zeugs) hat. Doch am Montag zum Arzt gehen darf ich und vielleicht ist der Arzt begeistert und…
    Ja wie gesagt auch wir könnten etwas tun, doch uns fehlt die Org.

  13. alberich2013 sagt:

    Hat dies auf alberichswahrheiten rebloggt und kommentierte:
    so isses und kein bisschen anders

  14. Stepher sagt:

    Ralf Hildebrandt sagt:
    Juni 19, 2013 um 16:00
    Ist es nicht viel wichtiger, die Wahrheit ans Licht der Öffentlichkeit zu zerren, als in gutgemeinten Veranstaltungen unter Insidern zu versauern? Denkt mal darüber nach, bitte.

    Ganz einfach, Ralf sprechen sie mit anderen Menschen darüber, vielleicht am Ende Mit Fragezeichen. Wenn Leute auf etwas aufmerksam gemacht werden und dann das Gefühl haben die Erkenntnis stammt vom eigenem „Mist“, wird die Idee transportiert, statt blockiert. In meiner Zeit als Bau- Unternehmer, war der „Buschfunk“ meine stärkste Werbung mit Mulitplikator.
    Ein kleiner Schritt kann große Ziele erreichen.

  15. Michael sagt:

    Anmerkung: Nach „Schnüffeln“ oder „Spähprogramm“ PRISM (Überwachungsprogramm) nun „Datenausforschung, Informationsgewinnung … und Sicher fühlen können“ war heute in der ARD von Merkel zu hören.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts42728.html

    Obama: „unsere schwul-lesbischen Brüdern und Schwestern“

  16. Mary J. sagt:

    @ Willi Winzig

    Weil das zufällig mal ein Thema einer Arbeit von mir war, ein Hinweis am Rande.

    Der Kongress der USA muss einem Krieg nicht zustimmen, darüber entscheidet allein die Regierung. Worüber der Kongress allerdings entscheidet, sind Sonderausgaben, die bei manchen Kriegen unumgänglich sind.

    Bei „großen“ Kriegen ist das praktisch dann tatsächlich so, dass der Kongress darüber entscheidet, ob sie geführt werden, weil ein „großer“ Krieg das Verteidigungsbudget überlastet und daher eine Sonderfinanzierung außerhalb des Haushalts erforderlich ist. Und dafür braucht man die Zustimmung des Kongresses. So war das z.B. beim Irakkrieg.

    Ist der Krieg aber so klein, dass er allein mit den Mitteln des regulären Verteidigungsbudgets finanziert werden kann, dann kann der Präsident ihn auch ohne Kongress führen. So weit ich weiß, war genau das bei Libyen der Fall.

  17. Wenn sich nur mal all die Geldrebellen wirklich einig wären, welches Geld denn nun das richtige sei. Geht es nicht am Ende bei einigen doch immer nur um ungedecktes Papiergeld in irgendeiner Form? Solange eine breite Öffentlichkeit von der Diskussion ausgeschlossen bleibt kann man jedenfalls keinen dieser verschiedenen Ansätze ausprobieren. Dass das Finanzsystem gar nicht so alternativlos ist hat sich immer noch nicht weit genug herumgesprochen…

  18. Mary J. sagt:

    @Jakobiner

    Warum geben Sie denn nicht an, wo Sie den Text zur AFD herauskopiert haben? Ist es Ihnen unangenehm?

    http://www.npd.de/html/1938/artikel/detail/3261/

  19. juergenelsaesser sagt:

    Mary J: Da haben Sie den Jakobiner aber schön erwischt!! Sonst tut er ja immer so politisch korrekt… tztztz…

    Jakobiner: Gelbe Karte!

  20. Obama bringt uns Fiat-Money, den Währungskrebs…
    …und den Kalergi-Menschen, den er ja vielleicht sogar schon selbst verkörpert oder zumindest symbolisiert.

    Revolutionäre Kunst in der Bunten Republik Dschland im 21. Jahrhundert.

    Sehr schön und gelungen, wie ich meine.

    P.S.: Bei 3,14 gibt’s Rachel fucking Haywire. Keine Revolution ohne fucking Rachels. Wo sind unsere?

  21. Willi Winzig sagt:

    @Mary J.
    Das habe ich mal anders gelesen. Der Präsident darf ohne Zustimmung den „roten Knopf“ drücken, wenn eine sofortige Reaktion auf einen Atomangriff notwendig ist, dafür wäre eine Abstimmung zu lang andauernd. Es gibt einen Kongreßabgeordneten (weiß gerade den Namen nicht) der Obama angedroht hatte, sollte er nocheinmal wie in Lybien handeln, strengt er ein Impeachmentverfahren an, er hat dafür bereits Unterstützer im Kongress gefunden. Daher ist Obama in Syrien deutlich vorsichtiger geworden, sonst wären da auch schon längst Bomben von US-Kampfflugzeugen gefallen…

    AfD
    Was die AfD angeht, es ist leider so, das es eine Frustwählerstimmenauffangpartei ist. Diese Auffangfunktion macht aus Sicht des Finanzestablishments Sinn, weil damit die Wähler politisch kaltgestellt werden und keine Partei mehr wählen können, die tatsächlich ernsthaft was angehen will. Die AfD weiß nicht so recht was sie machen will und die permanenten Rücknahmen aller Forderungen zeigen einen deutlichen „Anpaßkurs“ so das man an diese Gruppierung keine höheren Erwartungen stellen sollte, sie würden nur enttäuscht.
    Diese Partei wurde von Wirtschaftspofessoren gegründet und das waren überwiegend Leute, die die letzten 10 Jahren brav die Börsenmantras mitgebetet hatten, jetzt auf einmal die große Erleuchtung? Eine wirkliche Veränderung kommt nur von der Straße nicht aber in Form einer „Palastrevolution“. Die AfD kommt aber nicht von der Straße sondern von etablierten Institutionen.

    Die EZB ist ein Konsortium aus den nationalen Zentralbanken, die wiederum wie die FED von kommerziellen Großbanken gestellt werden. Alle dort vertretenen Personen haben in Privatbanken ihre Karriere gemacht und sind diesen immer noch eng verbunden. Eine staatliche Kontrolle wird von diesen Banken aufs Ärgste bekämpft. Eine Lösung wäre eine echte Nationalbank, eine solche Aufgabe könnte bei uns die KfW übernehmen, steht aber unterhalb der Bundesbank. Die Lösung, die als ersten wichtigen Schritt angegangen werden muß, ist das Trennbankenprinzip wie es von Franklin D. Roosevelt 1933 in den USA eingeführt wurde. Damit bekommen Investbanken keinen Zugriff mehr auf Steuer- und Anlagevermögen. Gehen sie Pleite, sind sie eben Pleite. Das Risiko tragen jene „Anleger“ aber nicht mehr die Steuerzahler und Sparer. Das hatte 65 Jahre gut funktioniert, bis Bill Clinton dazu genötigt wurde, dieses Gesetz 1998 aufzuheben. Erst danach ging es mit dem Finanzsystem richtig bergab.

    Heute gibt es Initiativen im Kongreß und Senat, dieses Gesetz wieder einzufführen. Auch im Ausland wird es diskutiert, nur in unseren gleichgeschalteten Massenmedien ist es tabuisiert.

  22. Schon am Begriff „Systemparteien“ konnte man erkennen, dass es nicht Jakobiners Eigenproduktion war, das ist normalerweise nicht sein Sprachgebrauch. Aber auch die NPD sagt auch mal was Wahres. So viel politische Inkorrektheit muss doch sein, oder?

  23. 006 sagt:

    Mary J.

    Lesen Sie eigentlich regelmäßig die NPD oder war das nur ‚ein Zufall‘?😆

  24. Radi sagt:

    @ Stepher

    es wäre inzwischen in vielen Bereichen zu überlegen wie passiver Widerstand gegen das scheindemokratische System aussehen könnte, wie Demonstrationen organisiert werden könnten, wie Provokateure ausgesondert werden könnten – Gewalt hilft immer dem System – und was überhaupt Ziel des passiven Widerstandes sein sollte. Z.B. bei einer Familiendemo, wie in Frankreich, wäre ich dann auch dabei. Vielleicht sollte das mit Kritik am Geldsystem verknüpft werden, da das Geldsystem ja der Verarmung der Familien dient.

    Die Familiendemo in Frankreich geht auf Initiative des Civitas-Institutes zurück, einer der Piusbruderschaft nahe stehende Vereinigung.

    Gottes Segen

  25. anglo peseten sagt:

    zu börek obummer:

    „für unsere schwulen und lesbischen brüder und schwestern aufzustehen bedeutet, für unsere eigene Freiheit aufzustehen.“

    diese logik als wörtliche rede der mächtigsten marionette der welt gefällt mir erstmal ganz gut, komm ich gar nicht drumrum. oder bin ich gehirngewaschen?

    wahrscheinlich ist das wieder nur so ein billiger propangastrick, die toleranzmaske der familien-, nationen- und überhaupt alleszerstörer.

    wie der papst hinter zentimeterdickem panzerglas gottvertrauen / toleranz / freiheit zu predigen zeigt, wieviel das ganze geschwätz wert ist.
    ist das der blinde fleck des us-amerikanischen imperial-narzissmus, also sind die so blöd oder ist das bewusste show ?
    wie furchtbar bedroht die freiheit und toleranz anscheinend ist ! schrecklich, die ganzen scharfschützen auf den dächern charlottenburgs!

  26. ue sagt:

    @Euro destabilisieren und die Welt von Atomwaffen befreien?

    Die Freihandelszone ist ein Versuch, den Euro zu destabilisieren.
    Aber auch Obamas Vision der atomwaffenfreien Welt ist nicht von friedlichen Eltern.
    Atomwaffen senken die Angreifbarkeit eines Landes, das ist primär für die USA ein Problem, denn in einer atomwaffenfreien Welt könnten die Amerikaner ihre überlegende Militärmacht besser ausspielen. Carl von Clausewitz nannte diese Haltung am Beispiel von Napoleon damals den „friedliebenden Eroberer“: Der Eroberer sei immer friedliebend, er wolle nur das Land und die Ressourcen. Es sei die Sache derer, die besetzt würden, Widerstand zu wollen und zu leisten. Das Bild des „friedliebenden“ Eroberers ist mehr als eine rhetorische Figur.

  27. juergenelsaesser sagt:

    006: Ham Sie schon mal was von google gehört, 006?

  28. juergenelsaesser sagt:

    Fatima: Wenn’s gegen die AfD geht, ist alles recht?

  29. anglo peseten sagt:

    Herr Elsässer , meine erste Frage vor ein paar Tagen haben Sie anscheinend verschluckt, schon ein paar Tage her.

    wie wärs mit einem Blog-Strang zur Alternative für Deutschland zur AfD , zur Neuen Mitte ?

    Im Programm der Neuen Mitte ist bald alles drin, worüber hier im Blog so geblökt wird, und es fehlen nicht mal eben die Vierfünftel politischer Themen, die nicht unmittelbar mit dem nEuro zu tun haben.

    http://www.neue-mitte.net/ bzw.
    http://insider.neue-mitte.de/

    please

  30. Wer aber meint, daß die Linke noch eine Oppositionspartei sei, der schaue sich dieses Interview bei Phönix mit Gysi zum Obamabesuch an. Genau hinhören!

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/06/20/gysi-im-interview-bei-phonix-zum-obama-besuch/

  31. Eveline sagt:

    @ angelo sagt:

    wahrscheinlich ist das wieder nur so ein billiger propangastrick, die toleranzmaske der familien-, nationen- und überhaupt alleszerstörer.

    Hallo angelo, So wie mit dem Recht auf ein Kindergartenplatz.
    Wollen sie als Mutter oder Vater ihr Kind in keine staatliche Einrichtung geben, sondern alleine aufziehen, verweigern sie, als Elter 1 und 2 ein Recht des Kindes und gehören „eingesperrt“
    Sie haben nämlich nicht das Recht, ihre Kinder alleine ohne staatliche Schulen aufzuziehen, das bilden wir uns aber ein, und so klatschen alle rolltoll.
    Den Indianern hat man die Kinder auch weggenommen, damit sie was lernen…….

    Frau Merkel sagt : Israel ist Staatsräson.
    Israel heisst Waffenlieferung, heisst Krieg. So laufen die Täuschungen….

  32. Blue sagt:

    @Joachim Bullinger: Das Video ist gut gemacht, aber an sich wohl mit einer gewissen Hysterie und Paranoia unterlegt.

    Ein Mensch kann nicht kulturlos, wertlos, identitätslos o.ä. sein, das ist Humbug.

    Ebenso wenig wie Herr Obama ein kulturloser, identitätsloser Mensch ist, egal was man erst mal von seiner Politik halten mag. Auch er liebt seine Familie. Und seine Eltern haben sich damals ja nicht aufgrund irgendeiner Politik verliebt, sondern weil sie es wollten. Zu der Zeit herrschte ja noch die bescheuerte Gesetzgebung, Schwarze und Weiße dürften sich nicht ehelichen.

  33. hotteki sagt:

    Fiat-Money ist an sich ja nichts schlechtes, entscheidend ist doch, wer es schöpft. Und das kann meiner Ansicht nach nur eine staatliche Stelle sein, etwa die vierte Gewalt, die Monetative.
    Das Krebsgeschwür liegt in der PRIVATEN Geldschöpfung und mehr noch im Zinses-Zins. Denn exponentielles Wachstum kann niemals funktionieren.
    Das Deutschland so dämlich ist, auf den Titel Exportweltmeister auch noch stolz zu sein, ihre wertvollen Waren (z.B. Autos) gegen bunte Zettel oder Bits und Bites im Computer tauscht,
    kann auch an den Machtverhältnissen liegen. Im Gegensatz zu Syrien sind wir ja schon besetzt.
    Warum eigentlich die AfD wenn es die „Neue Mitte“ gibt?
    Wenn die noch kapieren, dass man das Thema 9/11 offensiv angehen muss, (keine Angst, ich unterschätze den Widerstand nicht), werde ich sie wählen.
    Jürgen Elsässer wünsche ich viel Erfolg und mediale Beachtung mit seiner Geld Werkstatt am Wochenende in Berlin.

  34. Mister Panopticon sagt:

    @ rundertischdgf : Ich verstehe die Politik der Linken des letzten Jahres auch nicht mehr. In der Partei haben sich anscheinend klar die (konzeptlos-opportunistischen) „Realos“ gegen Lafontaine/Wagenknecht durchgesetzt – was tragisch ist.

    @ anglo peseten: Bei der NM wäre ich auch eher dabei.
    Die Programmpunkte wirkten vernünftig und radikal.
    Steht übrigens gefühlt dem Blog auch sogar näher als die AfD (meine Meinung!) . Allerdings sind die gerade erst am Aufbau. (etwas spät !)
    Hinzu kommt das riesige Problem, dass die CDU angeblich bei 40% steht, und dass immer neue Oppositionsparteien hinzukommen, die sich gegenseitig die Stimmen wegnehmen: Piraten, AfD, Linke, NM, etc. – Am Ende hat man dann die absolute Mehrheit für Merkel.😉

  35. anglo peseten sagt:

    @rundertisch

    genau hinhören ? ich schaff grade keine ausreichende stegreifanalyse- wo liegt der pudel begraben?

    immerhin hat er Obamas Besuch als Wahlkampfgeschenk an Merkel hinterfragt (& somit auch Merkels weichzahnkritik am NSA-spionagediscount wie auch an den Waffenlieferungen an die Syrischen Terroristen)

    wie sinnvoll ist es, Gysi als letztem bundespolitischen Top-Level-Akteur, der solche Dinge überhaupt noch Live im TV artikuliert formuliert, vorzuhalten, es nicht berherzt genug zu tun ?
    sollte er das Ihrer Meinung nach lieber ganz lassen?

  36. „Fatima: Wenn’s gegen die AfD geht, ist alles recht?“

    sagen wir, FAST alles. Der Laden ist mir megamäßig suspekt, ja. Was nicht gleich heißt, dass mir die NPD sympathisch ist, da wäre ich wohl der Letzte hier, dem so ein Gedanken“gut“ zusagen würde. Aber sie sind wenigstens ehrlicher als die AfD, das muss man ihnen lassen.

  37. Mary J. sagt:

    @Fatima & JE

    „Aber auch die NPD sagt auch mal was Wahres.“

    Hier ein Interview und eine Stellungnahme von Bernd Lucke dazu, ob er mit der CDU koalieren will oder nicht:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/30/afd-chef-lucke-keine-koalition-sondern-bedingungen/

  38. Kant sagt:

    @hotteki: „Fiat-Money ist an sich ja nichts Schlechtes, entscheidend ist doch, wer es schöpft. Und das kann meiner Ansicht nach nur eine staatliche Stelle sein, etwa die vierte Gewalt, die Monetative.
    Das Krebsgeschwür liegt in der PRIVATEN Geldschöpfung und mehr noch im Zinses-Zins“

    Absolute Zustimmung – möge sich diese Erkenntnis verbreiten wie der Wind und zu einem existenziell notwendigen Wandel in der Geldpolitik etc beitragen.

  39. anglo peseten sagt:

    @MisterPanopticon

    Sie sagen es . die Neue Mitte ist „radikal und vernünftig“. evtl ein schöner claim , mit eingebautem augenzwinkern.

    bis zum 22. September wird es natürlich knapp. aber: wenn ich weiss das etwas passiert, an das ich tatsächlich glauben mag, mache ich mir wegen Terminen keine Panik. auch wenn die grosspolitische lage alle kriterien dazu erfüllt. doch eine hysterische jetzt-oder-nie-mentalität ist fehl am platze.

    wirklich zu blöd dass die traditionell grössere Ausdifferenziertheit der linken Stimmen, die ja Ergebnis eines kritischeren Bewusstseins ist und davon zeugt, wieviele Leute involviert sind, sich eben damit selbst das Bein stellt.

    allein die Linke und die Piraten in den letzten Jahren haben sich bei aller Sympathie füreinander strategisch sicher keinen Gefallen getan.
    (und der peinliche personal-hickhack, so ganz auf sich allein gestellt, wäre den piraten vielleicht erspart geblieben.
    aber so sind vielleicht leute, die sich über Ihre prothesen definieren, über nebensachen, als kinder der überindividualisierten neunziger.
    mehr als in Erscheinung zu treten war den Piraten offenbar nicht zuzumuten.

    40% für die CDU ? o mann. peinlich peinlich. das klingt fast schon wieder so unglaubwürdig wie die 70 % für Merkel vor nem halben Jahr – wie kann man an die etablierte Bundespolitik noch einen ernsthaften hoffnungsvollen Gedanken verschwenden, es ist unglaublich.

  40. gerina sagt:

    @Fatima

    welches demokratische Instrument, um gesellschaftspolitisch etwas zu verändern, ist Dir eigentlich NICHT suspekt ??

    Gruß

  41. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Blue: Obongo und seine Familie

    Schön, daß Sie noch Hoffnung haben, herzerfrischend.

  42. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Die FED:

    Was bedeutet es, wenn die FED 20 % (sind es nicht viel, viel mehr?) der US-Staatsanleihen aufgekauft hat?

    Es bedeutet, daß ein Syndikat profitorientierter Privatbanken der Eigentümer von einem (zumindest!) Fünftel alles Staatsvermögens der USA ist. Diese Banken haben merkwürdig deutsch klingende Namen.

    Der Gläubiger hat Macht über den Schuldner.

  43. Mary J. sagt:

    „Es bedeutet, daß ein Syndikat profitorientierter Privatbanken der Eigentümer von einem (zumindest!) Fünftel alles Staatsvermögens der USA ist. Diese Banken haben merkwürdig deutsch klingende Namen.“

    Können Sie mir diese Banken mal nennen? Und am besten eine Quelle dazu, aber bitte nicht http://www.Antisemit.de oder sonstige ihre üblichen verdächtigen.

  44. Mr Mindcontrol sagt:

    @ Hotteki:

    Natürlich ist Fiat-Money per se Betrug. Egel wer es schöpft.
    Fiat heisst „Es werde“. Das Geld soll also in Zukunft werden. Fiat ist also Schuldgeld was in diesen Zusammenhang bedeutet, dass die Leistung die diese Kredite deckt in Zukunft von den Schuldner erbracht werden soll. Aber die Produkte die man mit dem Fiat-Money gibt es jetzt schon. Dumm nur dass die „Gegenleistung“ keine Zeitmaschine hat um den Konsum der Gegenwart mit der Arbeitsleistung der Zukunft zu decken. Was die Monitative etc. vorhat ist demnach kein Fiat-Money!

  45. Söderstrup sagt:

    @ Mary J.
    „@Jakobiner. Warum geben Sie denn nicht an, wo Sie den Text zur AFD herauskopiert haben?“

    LOL, das ist ja mal echt lustig! Mir kam das gleich irgendwie schwul vor… Danke für den Brüller, Mary J.!

  46. Söderstrup sagt:

    @nglo peseten, zu börek obummer

    Irgendwie hatte ich leise gehofft, daß unter den 4000 Jubelpersern plötzlich einer auf Bukarest 1990 macht… Ihr erinnert Euch: wo der conducător verloren und ungläubig auf seinem Balkon steht…

  47. Eveline sagt:

    Eveline sagt:
    Dein Kommentar muss noch moderiert werden.
    Juni 20, 2013 um 09:47
    @ angelo sagt:

    wahrscheinlich ist das wieder nur so ein billiger propangastrick, die toleranzmaske der familien-, nationen- und überhaupt alleszerstörer.

    Hallo angelo, So wie mit dem Recht auf ein Kindergartenplatz.
    Wollen sie als Mutter oder Vater ihr Kind in keine staatliche Einrichtung geben, sondern alleine aufziehen, verweigern sie, als Elter 1 und 2 ein Recht des Kindes und gehören “eingesperrt”
    Sie haben nämlich nicht das Recht, ihre Kinder alleine ohne staatliche Schulen aufzuziehen, das bilden wir uns aber ein, und so klatschen alle rolltoll.
    Den Indianern hat man die Kinder auch weggenommen, damit sie was lernen…….

    Frau Merkel sagt : Israel ist Staatsräson.
    Israel heisst Waffenlieferung, heisst Krieg. So laufen die Täuschungen….

    ich sende es noch einmal, ist wohl steckengeblieben.

  48. Liebe Gerina

    ich glaube einfach nicht, dass eine Partei etwas zum Wohle des gesamten Landes verändern kann, in der lauter Kapitalisten sitzen.

    Grüße

  49. Blue sagt: Juni 20, 2013 um 09:49

    @Joachim Bullinger: Das Video ist gut gemacht, aber an sich wohl mit einer gewissen Hysterie und Paranoia unterlegt.

    Ein Mensch kann nicht kulturlos, wertlos, identitätslos o.ä. sein, das ist Humbug.

    Hm, hm… Jetzt vermute ich einfach mal, daß Sie den Kalergi-Plan nicht kennen. Kann das sein?

  50. Jakobiner sagt:

    Sturm im Wasserglas–ich habe ganz einfach den Link vergessen anzugeben.Wie Fatima richtig sagt, ist der Duktus des Terxtes ja nicht der übliche vn mir.Aber Mary J. scheint sich wirkich desöfetren auf NPD-Seiten rumzutreiben.Tztztz.

  51. juergenelsaesser sagt:

    Jakobiner: Wo haben Sie diese Chuzpe gelernt? Sie, political correct-neck No. 1 auf diesem blog, schmuggeln hier etwas von der NPD ein. Als er ertappt wird, gibt er den Schwarzen Peter an die Frau weiter, die ihm auf die Schliche gekommen ist. Wie dreist ist das denn??? – Ich glaube, da verhängen wir mal ne Strafe, nicht für die Tat, sondern für die Heuchelei und Frechheit: Jakobiner hat zwei Wochen Sendeverbot

  52. Mary J. sagt:

    Da ich nun schon zum zweiten Male zu NPDlerin gemacht worden bin, möchte ich das Geheimnis mal lüften.

    Nein, ich lese nicht regelmäßig bei der NPD, ich lese sogar nie bei der NPD. Was ich aber sehr oft tue, ist Texte, Behauptungen usw zu überprüfen, vor allem dann, wenn eine Quellenangabe fehlt.

    Dass der Text nicht von Jakobiner selbst war, war offensichtlich. Zitate, Paraphrasen, indirekte Rede – so scheibt keiner einen Kommentar im Blog; das ist klassischer Nachrichtenstil.

    Um herauszufinden, wo der Text herkommt. gab ich einfach die meiner Einschätzung nach markantesten Begriffe des Artikels bei google ein: AFD + Mogelpackung.

    Dabei lieferte google mir als Ergebnis Nr. 2 den NPD-Artikel mit dem Titel in der Überschrift des Suchergebnisses.

  53. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Fatima: Partei zum Vorteil des Landes?

    Ich glaube schon, daß das „im Prinzip“ möglich wäre.
    Allerdings dürfte es sich nicht um eine Systempartei handeln.
    Alle Parteien, inklusive der NPD, geben vor, alles mögliche verändern zu wollen, natürlich immer „zum Wohle des Landes“ („zum Wohle des Volkes“ sagt schon erst gar keiner mehr).
    Es gibt sogar die „Linke“, die ganz lauten Antikapitalismus von sich gibt.

    Aber wenn’s drauf an kommt, singen sie alle das Lied des Systems.

    Das kommt daher, daß es eine bewußt falsche Annahme (Fiktion) ist, daß irgend eine Partei der Zusammenschluß von Wählern ist, die bestimmte Ziele verfolgen. Wie in der DDR die Blockparteien haben die „brd“-Parteien jede ihre Funktion, um das System zu stabilisieren und den falschen Schein von Demokratie leuchten zu lassen.

    Sollten Leute so blauäugig sein, die Fiktion für bare Münze zu nehmen, dann hat das System genügend Möglichkeiten, diese Gruppierung auflaufen zu lassen, Propaganda, Agenten, „gesellschaftliche Kräfte“, die Parteitage zusammenprügeln, behördliche Schikanen, „false flags“.

    Im übrigen ist mir nicht klar, was Sie speziell mit „Kapitalismus“ meinen. Ein Herrschaftssystem, in dem der Preis einer Ware vom Markt bestimmt wird und nicht in einem Ministerium?

  54. juergenelsaesser sagt:

    Mary J: Die Erklärung war unnötig. War völlig klar, dass Sie ohne Schuld sind.

  55. Mary J. sagt:

    Danke. Ich würde aber gerne noch etwas zweites anhängen, ohne dass es wie eine Verteidigung klingen soll:

    Selbst wenn ich oder irgendwer regelmäßig bei der NPD lesen würde, wäre damit noch nicht bewiesen, dass ich/irgendwer mit denen sympathisiert.

    Ich behaupte mal, jeder politisch interessierte Mensch beschäftigt sich in irgendeiner Form auch mit seinem politischen Gegner, beispielsweise dadurch, dass er liest, was die Gegenseite schreibt.

    Der Compact-Blog, mit seinem buntgemischen Publikum ist das beste Beispiel dafür.

  56. Blue sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    „@ Blue: Obongo und seine Familie

    Schön, daß Sie noch Hoffnung haben, herzerfrischend.“

    Optimismus, gepaart mit Tatendrang kann nie falsch sein, so lange er objektiv und bedacht bleibt. Besser als ein pessimistischer Blick in die Zukunft, der einen mehr und mehr in negative Gefühle stürzt.

  57. Blue sagt:

    „Hm, hm… Jetzt vermute ich einfach mal, daß Sie den Kalergi-Plan nicht kennen. Kann das sein?“

    Darüber wurde ja schon geredet. Aber ich halte erstens Kalergi für einen Spinner und zweitens dürfte sein Plan keinen so großen Erfolg haben.

  58. Eveline sagt:

    Geschäftsleute müssen jetzt eine Gläubiger – Identifikationsnummer , nebst Mandatsreferenz ?bei der Bundesbank beantragen, damit sie weiterhin von ihren Kunden – per Lastschrift – das Geld von deren Konto einziehen können.

    Was bedeutet das für den Geschäftsmann ?
    Ist das ein Buchungstrick von Rolli Schäuble, um seine Einnahmeseite aufzuwerten?
    Oder versteckte „Bundesschatzbriefe“ , die er weiter verkauft,
    wo dann der Geschäftsmann für haftet?

    Ohne diese Gläubigeridentifikationsnummer kann es keinen Lastgeldeinzug mehr geben, somit bleibt nur noch die Geschäftsaufgabe???

  59. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Mary verteidigt sich gegen den schlimmen Verdacht, Sympathisantin der NPD zu sein.

    „War wirklich völlig klar, daß Sie ohne Schuld sind“

    Hätte doch keiner von Ihnen geglaubt.

  60. Michael sagt:

    @Mary J.

    „Können Sie mir diese Banken mal nennen?“

    Bei Eberhard Hamer: »Der Welt-Geldbetrug« zu finden.

    1. Rothschild Bankwesen in London, Paris und Berlin
    2. Lazard Brüder Bankwesen in Paris
    3. Israel Moses Seif Bankwesen in Italien
    4. Warburg Bankwesen in Hamburg und Amsterdam
    5. Lehmann Brothers Bankwesen in Neu York
    6. Kuhn Loeb Bankwesen in Neu York
    7. Rockefellers Chase Manhattan Bankwesen in Neu York
    8. Goldmann Sachs Bankwesen in Neu York

  61. Willi Winzig sagt:

    NPD? Dazu ätze ich nur mal ganz kurz:

    Würde der Verfassungsschutz all seine Agenten und V-Leute abziehen, müßte sich die NPD wegen Mitgliedermangel auflösen…

  62. Michael sagt:

    Anmerkung: PRISM „Daten-aus-Forschung“

    „Das Internet ist für uns alle Neuland“, sagt Angela Merkel.

    bei #Neuland gefunden

  63. Karl_Murx sagt:

    @Jakobiner:

    „Danke, AfD! Die pseudo-eurokritische Mogelpackung hat sich selbst entlarvt

    Selbstentlarvung in Rekordzeit! So schnell haben sich nicht einmal die Piraten als sich anbiedernde Systempartei herausgestellt. Die anfangs als Anti-Euro-Partei gestartete „Alternative für Deutschland“ (AfD), die sich zuerst für den Ausstieg aus dem Euro stark machte …“

    Können Sie nervbatziger Systemtroll denn nicht einmal über Ihren Schatten springen und wenigstens mal für einen kleinen Moment die Realität und das wahre Leben anerkennen, so wie es sich außerhalb der geistigen Parallelwelten unserer Blockparteien und deren medialen Sprachrohre abspielt? Sie müssen ja wirklich eine schlotternde Angst vor dieser politischen Alternative namens AfD haben, daß Sie sich nicht scheuen, einen Artikel der NPD zu zitieren, der Sie mit Sicherheit nicht nahestehen.

    Aber danke dafür, daß Sie vielen Leuten innerhalb und außerhalb des Forums damit, wenn auch unbeabsichtigt, die Augen öffnen. Wenn die Medienmaschinerie und die politisch-korrekte Einheitspartei bereits zu solchen Mitteln greift, muß denen die Hütte ja lichteloh brennen. Sie liefern den besten Beweis dafür, daß die AfD sich bei den Bundestagswahlen am 22. September zu einer politischen Kraft entwickeln wird, die die üblichen Machtspielchen der Blockparteien durcheinander wirbeln wird wie keine Partei vorher.

    Die FDP werden wir dazu allerdings politisch schrotten müssen. Diese Pseudoliberalen braucht kein Mensch mehr. Am 22. September ist Stichtag dafür. Wahltag ist Zahltag.

  64. Karl_Murx sagt:

    @FÖ:

    “Fatima: Wenn’s gegen die AfD geht, ist alles recht?”

    sagen wir, FAST alles. Der Laden ist mir megamäßig suspekt, ja. Was nicht gleich heißt, dass mir die NPD sympathisch ist, da wäre ich wohl der Letzte hier, dem so ein Gedanken”gut” zusagen würde. Aber sie sind wenigstens ehrlicher als die AfD, das muss man ihnen lassen.

    Danke für Ihre Argumente pro AfD. Daß Sie und die Leute respektive die Bewegung, die hinter Ihnen stehen, mir suspekt sind, brauche ich ja wohl nicht extra zu betonen. Aber es gilt immer noch das alte Sprichwort: Wenn Dich Deine Feinde loben, hast Du etwa falsch gemacht.

  65. @angelo peseten

    „wie sinnvoll ist es, Gysi als letztem bundespolitischen Top-Level-Akteur, der solche Dinge überhaupt noch Live im TV artikuliert formuliert, vorzuhalten, es nicht berherzt genug zu tun ?
    sollte er das Ihrer Meinung nach lieber ganz lassen?“

    Was hat er schon kritisiert. Beim Thema Syrien fast nichts. Ansonsten freut er sich, daß er auch mal in der Nähe von Obama darf. Sollte der ihm die Hand schütteln, dann wird er sie nicht mehr waschen.
    Gysi: “Deutschland ist eine Mittelmacht? Für Minderheiten, wie der Ostdeutschen Merkel und dem Schwarzen Obama, ist es schwer an die Macht zu kommen? Freue mich, daß auch ich Obama ganz nah sein darf?“
    Das war nicht Opposition sondern der Opportunist, der er auch im SED Regime war! Lafontaine und Wagenknecht scheinen abgemeldet zu sein (wie es ein anderer hier am Diskurs Beteiligter vermerkte).

  66. Karl_Murx sagt:

    @Willi Winzig:

    AfD
    Was die AfD angeht, es ist leider so, das es eine Frustwählerstimmenauffangpartei ist. Diese Auffangfunktion macht aus Sicht des Finanzestablishments Sinn, weil damit die Wähler politisch kaltgestellt werden und keine Partei mehr wählen können, die tatsächlich ernsthaft was angehen will. Die AfD weiß nicht so recht was sie machen will und die permanenten Rücknahmen aller Forderungen zeigen einen deutlichen “Anpaßkurs” so das man an diese Gruppierung keine höheren Erwartungen stellen sollte, sie würden nur enttäuscht.

    Die AfD weiß im Gegensatz zu den von Ihnen in erkennbarer Absicht verbreiteten Unwahrheiten sehr wohl, was sie will. Sie hat das in ihrem Parteiprogramm, das kurz, aber prägnant gehalten ist und darum für jeden erkennbar ist, formuliert, und deren Vorsitzender Lucke hat in all seinen Interviews nie etwas anderes gesagt, als darin stand.

    https://www.alternativefuer.de/de/wahlprogramm.html

    http://www.alternativefuer-sachsen.de/

    Diese Partei wurde von Wirtschaftspofessoren gegründet und das waren überwiegend Leute, die die letzten 10 Jahren brav die Börsenmantras mitgebetet hatten, jetzt auf einmal die große Erleuchtung? Eine wirkliche Veränderung kommt nur von der Straße nicht aber in Form einer “Palastrevolution”. Die AfD kommt aber nicht von der Straße sondern von etablierten Institutionen.

    Passen Sie mal auf, Willi Winzig: Wenn Sie für Ihre geliebte NPD Wahlkampf machen wollen, dann tun Sie das in positiver Weise, indem Sieden Leuten die Vorzüge der von Ihnen präferierten politischen Kraft darlegen und deren Wahl damit schmackhaft machen. Ich habe damit nämlich, im Unterschied zu vielen hier postenden Leuten, keine Probleme und sehe die Existenz und die Aktivitäten der NPD nicht als Sakrileg, da die NPD eine legale Partei ist und sie, wieder im Unterschied zu der Auffassung vieler Leute, weder ein nationalsozialistischer Gottseibeiuns noch irgendeine Gefahr für die Demokratie in Deutschland ist (sofern man von letzterer noch sprechen kann). Ich habe nur einfach genug Gründe, diese Partei namens NPD nicht zu wählen, die ich hier und in vielen andern Foren ausführlich dargelegt habe, hauptsächlich deren systemstabilisierender Rolle bei der Diffamierung von Dingen wie dem Vertreten und dem Bestehen auf der eigenen kulturellen und nationalen Identität.

    Aber hören Sie auf, die politische Kraft zu verleumden und zu diffamieren, die tatsächlich eine reale Chance bei den BTW hat und die für jeden erkennbar die bürgerliche Mitte und den Mittelstand vertritt, weil sie aus diesen Schichten kommt. Die AfD macht im positiven Sinne Werbung für sich und vertritt sich selbst und damit die bürgerliche MItte des Landes. Wenn Sie für eine andere politische Kraft sind, dann treten Sie in genau diesem positiven Sinne für diese ein, aber hören Sie auf, die AfD mit plumpen Velreumdungen und medialen Dauerbehauptungen zu verleumden, ähnlich wie die MSM das tun. Derjenige, der so etwas macht, muß argumentativ sehr arm dran sein.

  67. hotteki sagt:

    Mr Mindcontrol sagt:
    Juni 20, 2013 um 13:15
    @ Hotteki:

    Natürlich ist Fiat-Money per se Betrug. Egel wer es schöpft.
    Fiat heisst “Es werde”. Das Geld soll also in Zukunft werden. Fiat ist also Schuldgeld was in diesen Zusammenhang bedeutet, dass die Leistung die diese Kredite deckt in Zukunft von den Schuldner erbracht werden soll. Aber die Produkte die man mit dem Fiat-Money gibt es jetzt schon. Dumm nur dass die “Gegenleistung” keine Zeitmaschine hat um den Konsum der Gegenwart mit der Arbeitsleistung der Zukunft zu decken. Was die Monitative etc. vorhat ist demnach kein Fiat-Money!

    @Mr Mindcontrol

    Nein, Fiat-Money ist nicht per se Betrug. Entscheidend ist, ob die generierte Geldmenge mit dem Wert der hergestellten Waren und Dienstleistungen übereinstimmt und ZINSLOS generiert wird. Das kann nur eine staatliche Institution gewährleisten. So wie es zur Zeit gehandhabt wird, ist es natürlich Betrug, weil unserer Leitwährung, dem Dollar, weniger als ein Zehntel an Waren und Dienstleistungen gegenübersteht.
    Der Betrug besteht allerdings auch darin, dass die Zinsen bei der „Bilanzverlängerung“ nicht mit geschöpft werden. Damit wird der Schuldner zum Betrug gezwungen, weil er das Geld für die Zinsen entweder anderen im Geldkreislauf befindlichen abjagen, oder einen neuen Kredit aufnehmen muss.
    Fiat- Money bedeutet, dass das geschöpfte Geld ungedeckt ist, mit Luft hinterlegt. In Wahrheit ist die Leitwährung aber gedeckt, würde sonst auch gar nicht funktionieren, nämlich mit Öl und Waffen. Wir können da nicht so einfach aussteigen, dass zeigen die Beispiele Libyen und Irak, die beide ihr Öl auch gegen andere Währungen verkaufen wollten. The big brohther, hinter dem großen Teich, wird uns auf unabsehbare Zeit noch die Welt erklären.

    @Eveline

    „Hallo angelo, So wie mit dem Recht auf ein Kindergartenplatz.
    Wollen sie als Mutter oder Vater ihr Kind in keine staatliche Einrichtung geben, sondern alleine aufziehen, verweigern sie, als Elter 1 und 2 ein Recht des Kindes und gehören “eingesperrt”
    Sie haben nämlich nicht das Recht, ihre Kinder alleine ohne staatliche Schulen aufzuziehen, das bilden wir uns aber ein, und so klatschen alle rolltoll.
    Den Indianern hat man die Kinder auch weggenommen, damit sie was lernen…….“

    Gut erkannt und erklärt, danke!

    @Willi Winzig
    „Würde der Verfassungsschutz all seine Agenten und V-Leute abziehen, müßte sich die NPD wegen Mitgliedermangel auflösen…“

    dem kann ich nur zustimmen.

  68. @Karl Murx: „Wenn Dich Deine Feinde loben, hast Du etwa falsch gemacht.“

    Dass Sie mal den Ayatollah Khomeini zitieren, hätten Sie wohl nicht gedacht? Mein Tag ist trotz Starkregen jedenfalls gerettet. (hab jetzt keine Lust, die Lach-Smilies zu suchen)

  69. Willi Winzig sagt:

    @Karl Murx

    Was bitte habe ich mit der NPD am Hut? Nur weil ich der AfD mißtraue bin ich für Sie automatisch ein NPDler? Sie scheinen nicht verstanden zu haben…

  70. Dr. Gunther Kümel sagt:

    SYRIEN von ISRAEL bedroht!

    Manche Drohung wird nicht explizit ausgesprochen, sie geht aus Handlungen hervor. So kann ein Nachbarstaat sichere Schlüsse aus einem großangelegten Militärmanöver ziehen.

    Aus den „durchgesickerten“ Details der Manöver Israels ist stringent zu schließen, daß Israel Syrien mit einer Invasion durch Bodentruppen bedroht:

    http://www.roitov.com/articles/blitzkrieg.htm

  71. @Willi Winzig

    „dem kann ich nur zustimmen?“

    So einfach sollten wir es uns nicht machen, das ist Mainstream im Sinn der Blockparteien und veröffentlichten Meinung!

  72. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Blue-eyed: „Optimismus, Pessimismus“

    Wie wärs statt dessen mit FAKTEN, mit wissenschaftlich nachprüfbaren Zahlen, mit Wahrheit statt mit Illusionen?!!

    Das System bietet uns genügend Nebelvorhänge, da brauchen wir Ihren angeblichen „Optimismus“ kaum.

    Wir sollen wohl stillehalten, bis wir untergegangen sind?

  73. Blue sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    Das mag soweit stimmen, nur sind die meisten Positionen, speziell die zur Einwanderungspolitik und Homosexualität, oftmals von Emotionen getragen, also unobjektiv.

    Es braucht jemanden, der neutral, kühl und sachlich von außen beobachtet und handelt. Und das sehe ich hier bisher bei niemanden, jeder hier ist entweder etwas optimistisch oder eher pessimistisch.

  74. chicano sagt:

    @ F.Ö.

    „Dass Sie mal den Ayatollah Khomeini zitieren, hätten Sie wohl nicht gedacht? Mein Tag ist trotz Starkregen jedenfalls gerettet. (hab jetzt keine Lust, die Lach-Smilies zu suchen)“

    meine güte, sie machen auch noch nen kaputten blumenkübel zum beweis für die heiligkeit ihres lieblingshelden, oder?

    das zitat ist einfach nur ein feststellung die schon seit jahrtausenden von unzähligen menschen getroffen und sicher nicht von ihrem ayatolla erfunden wurde. oder war er auch der erste, der einen apfel aß, nur weil er einen apfel aß?

    aber schön, wie leicht man ihnen apfel und tag versüßen kann. bei soviel schlichtheit, da besteht noch hoffnung…..

    @ dr. kümel

    „Wir sollen wohl stillehalten, bis wir untergegangen sind?“

    ja……

  75. anglo peseten sagt:

    @rundertisch:

    gelungen ist auch Gysis „TerroristInnen und Terroristen“ im Interview. wirklich reizend.

    die kapitalismuskritik á la lafo &wagenknecht geht bei gysi und der aktuellen Linken unter. das stimmt und finde ich auch kritikwürdig – sowohl „ethisch/philosophisch“ als auch wahlstrategisch halte ich das für unklug.
    …wenn diese beiden logischen enden zusammenkommen sollte man es wirklich nicht nicht machen. wozu sonst „die linke“?
    doch soweit hatte ich gestern gar nicht gedacht.

    mir gefiel dieses mehrmalige hindeuten darauf dass „wir“ , also die amis und der westen (hr-hm, knackpunkt) „eine neue Logik “ bräuchten.
    ich denke einfach an die massenmediale moderation solcher anliegen für alle vorm TV . ich glaube das macht Gysi sehr gut.

  76. anglo peseten sagt:

    hallo Eveline !
    ; – ) danke dass Sie mir mal wieder über die Strasse helfen !

    die indianergeschichte wusste ich nicht. /das man eingesperrt wird wenn man seine kinder nicht weggeben will, wusste ich so auch nicht. ist das wirklich so?

    _
    wie sehr doll obama uns nichts von freiheit und gerechtigkeit zu erzählen hat und es trotzdem tut, kann man etwa an der dicke des panzerglases ablesen, hinter dem er seine rede hielt.
    das ist eine solche „massenkognitive dissonanz“, sowas manifestiert sich dann quasi als panzerglas. logisch oder?

    das war nicht „gelebte deutsch-amerikanische Freundschaft“ (Westerwelle) sondern eher gelebter krieg gegen den terror zu gast bei freunden..

    das heldenhafte bewältigen von problemen der eigenen vorstellung unter verwicklung aller deppen, die nicht bei drei auf den bäumen sind.
    ist das heilbar? wer sagt es ihnen?

    dazu:“Datenstaubsauger-Obama erklärt uns armen Zurückgebliebenen das mit der Freiheit:“

    http://blog.fefe.de/?ts=af3ccd31

    daraus:
    http://www.guardian.co.uk/world/2013/jun/19/barack-obama-berlin-speech-full-text

    gruss!

  77. Karl_Murx sagt:

    @FÖ:

    dass Sie mal den Ayatollah Khomeini zitieren, hätten Sie wohl nicht gedacht?

    Glauben Sie, an dieser alten Weisheit ändert sich etwas, nur weil auch der Ayatollah Khomeini sie zitiert hat?

  78. Karl_Murx sagt:

    @Willi Winzig:

    Was bitte habe ich mit der NPD am Hut? Nur weil ich der AfD mißtraue bin ich für Sie automatisch ein NPDler? Sie scheinen nicht verstanden zu haben…

    Jedenfalls klang das genauso wie offizielle Stellungnahme der NPD zur AfD. Schlimm genug, daß sich eine Partei außerhalb der Blockparteien, die – im Unterschied zu den etablierten und althergebrachten – für die bürgerliche Mitte der Gesellschaft eintritt und vor allem eine reelle Chance hat gewählt zu werden, heutzutage den Angriffen der Einheitsparteien im Bundestag und deren medialer Sprachrohre erwehren muß. Wenn sie dazu aber noch mit dem Sperrfeuer von Berufspessimisten, Wichtigtuern und Quertreibern zu kämpfen hat, die entweder die Hoffnung auf Veränderung aufgegeben haben oder daran gar nicht mehr interessiert sind, dann wird es absurd. Sollten wir unser verbliebenes bißchen Energie und Tatkraft nicht mal auf etwas Positives wie die Etablierung einer neuen bürgerlichen Kraft in der Politik verwenden und nicht darauf, sie zu verhindern?

  79. anglo peseten sagt:

    Obama terrorisiert den US-amerikanischen Regierungsapparat mit einer internen Massgabe namens „Insider Threat Program“ .

    Even before a former U.S. intelligence contractor (gemeint ist Edward Snowden) exposed the secret collection of Americans’ phone records, the Obama administration was pressing a government-wide crackdown (Razzia) on security threats that requires federal employees to keep closer tabs on their co-workers and exhorts managers to punish those who fail to report their suspicions.

    http://www.mcclatchydc.com/2013/06/20/194513/obamas-crackdown-views-leaks-as.html

  80. Eveline sagt:

    @angelo
    die indianergeschichte wusste ich nicht. /das man eingesperrt wird wenn man seine kinder nicht weggeben will, wusste ich so auch nicht. ist das wirklich so?

    In Deutschland gilt die Schulpflicht, sie haben als Mutter oder Vater, Tante oder Onkel nicht die Möglichkeit, die Kinder der Familien alleine zu unterrichten.
    Anders Österreich oder Frankreich. Dort gibt es die Möglichkeit, das die Kinder alleine Lernen dürfen, somit sie zwar auch den offiziellen Schulstoff erlernen müssen, aber ohne Schulstress und im Zeittakt des Kindes.

    Schulpflicht heisst dann umgekehrt auch wieder, dass die Eltern entmündigt werden und Recht verlustig ging, seine eigenen Kinder selber in der Familiengemeinschaft zu be“schulen“.

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/heimunterricht-eubestaetigt-in-deutschland-herrscht-schulpflicht/6861954.html

  81. Eveline sagt:

    @Nachtrag angelo
    http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/der-teufel-steckt-im-grundgesetz-der-art-2-recht-auf-freiheit/

    Ich glaube Mister Panopticum hatte diesen Link reingesetzt.
    Ich finde den Link sehr informativ, zeigt die DENKE der NWO .

    Ans Ziel kommen wir immer nur mit Hilfe der Gegenseite.

    Einen Schönen Sonntag

  82. Mr Mindcontrol sagt:

    Nochmal @ hotteki: Sie haben meinen Einwand wohl nicht vestanden. Nehe Sie bitte den Namen wörtlich: Es werde. Ein Geld war zur Zeit durch Waren und Dienstleistungen gedeckt IST ist kein Fiat! Fiat soll in Zukunft gedeckt WERDEN!
    Wenn man den Staat machen lässt so weckt das natürlich Begehrlichkeiten der Politiker, diese werden schon darauf dringen mehr Geld zu „drucken“ als an Waren und Dienstleisungen vorhanden um Wohlfahrtsgeschenke den Wählern zu machen!

  83. deppo sagt:

    Clare Daly diese Woche im irischen Parlament

    „Obama ist ein Kriegsverbrecher und der ‚Heuchler des Jahrhunderts'“
    „Die Unterstützung der islamistischen „Rebellen“ in Syrien ist ein Skandal“

  84. mark2323 sagt:

    anglo peseten sagt:
    Juni 20, 2013 um 09:19

    @Anglo peseten

    Da bin ich ganz bei Ihnen und frage mich sowieso schon länger, warum der ehrenwerte Christoph Hörstel bei „Compact“ praktisch nicht existent ist.

    Eine Antwort für einen Abonnenten sollte darauf doch drin sein, oder @Jürgen Elsässer.

    Freundliche Grüße.

  85. anglo peseten sagt:

    Eveline: Danke für die Hinweise..
    es ist immer wieder ein bisschen wie der Moment aus dem Film „Truman Show“, als Jim Carrey hinten an den Horizont aus angemaltem Holz stösst.
    was will uns eine solche Gesetzgebung sagen? will sie wirklich Potential deckeln, Intelligenz beleidigen?

    Auf das Video zum Grundgesetz bin ich schon gespannt.
    gruss!

    ___

    mark2323: ..man wees et nich!

  86. hotteki sagt:

    @Mr Mindcontrol

    1. Jedes neu generierte Geld „inflationiert“ alle Warenwerte und Dienstleistungen.
    2. Wenn Politiker Straßen bauen oder ihre Beamten bezahlen will, müssen sie Schulden machen. Das ist wirklich „alternativlos“.
    3. Jedes neu, über Kredit geschaffene Geld ist in dem Moment, wo es als Giralgeld auf dem Konto des Schuldners ist, Geld „geworden“, weil einsetzbar.
    4. Der Fehler liegt im System begründet und nicht im Ausgabeverhalten der Politiker.
    Es gibt einen Vortrag von Franz Hörmann, der diese Zusammenhänge schön erklärt.

  87. Obama bringt uns Fiat-Money

    Einmal mehr dokumentiert sich in diesem Begriff diese seltsame Gestzlichkeit, nach der sich die Schatten in ihren Begriffen und Symbolen offenbaren müssen. Müssen ! Warum müssen Sie? Wer oder was zwingt sie dazu?

    Jedenfalls kann man Fiat-Money nicht nur in Analogie zu FIAT-Lux lesen sondern auch als „Es werde Geld“ in dem Sinne, daß es erst damit zu Geld wird, wenn sich genügend Idioten finden lassen, die dafür arbeiten.

    Wenn die sich aber finden, dann wird es (nachträglich) tatsächlich zu Geld.

    Das ist so ähnlich, wie bei manchen Alkoholikern in der AA: Sie tun so, als ob sie kapituliert hätten und bleiben trocken, damit keiner merkt, daß sie in den Meetings lügen. Irgendwann bemerken sie dann im Rückblick, daß sie tatsächlich ganz wunderbar trocken geblieben sind und übergeben sich jetzt dem Christus. Damit wird ihre vorgetäuschte Kapitulation nachträglich wahr!

    Ceterum censeo: Nur die Wahrheit ist wahr. Und sie hat kein Gegenteil. Denn wenn auch die Unwahrheit wahr wäre, wäre sie keine Wahrheit sondern eben Unwahrheit. Und das ist als contradictio in adiecto nicht möglich.

  88. schnehen sagt:

    @Deppo

    Danke für dieses Video! Clare Daley würde ich mir im deutschen Bundestag wünschen!

    Obama ist der Heuchler des Jahrhunderts.

    2008 versprach dieser auf dem Bilderbergtreffen in Virginia von Rockefeller und Kissinger & Co. gegen Hillary Clinton und von der zionistischen Lobby AIPAC in einem New Yorker Hotel für gut befundene Kandidat für das höchste Amt in den USA mehr Transparenz herzustellen, mehr Rechtsstaatlichkeit, mehr Schutz für Whistleblower, den Abzug aller Truppen aus dem Irak (was bis heute nicht vollständig geschehen ist), die Wahrung der US-Verfassung und und und, und als was hat sich dieser ‚Kandidat der Schwarzen‘, die ihn massenweise gewählt haben, nun erwiesen:

    Als jemand, der wie kein anderer US-Präsident einen Krieg gegen Whistleblower führt, der NDAA eingeführt hat, ein verfassungswidriges Gesetz, das die Habeas Corpus-Akte, die 800 Jahre alt ist, aushebelt, als jemand, der keinen einzigen Bankster vor Gericht stellen ließ, sondern ihnen noch 700 Mrd. US-Dollar hinterherschmiss, der Bradley Manning foltern ließ und ohne dass dieser verurteilt war, für schuldig befand, der das Foltergefängnis Guantánamo weiter laufen lässt, der Tausende unschuldiger Menschen (inzwischen weit über 4000, darunter zahllose Kinder) durch seine Drohnen in Pakistan, im Jemen, in Somalia und anderswo kaltblütig aufgrund einer wöchtentlich erstellten CIA-Kill-Liste umbringen lässt, darunter vier US-Bürger, der einen Krieg gegen Libyen führte, ohne den Kongress um Zustimmung zu fragen und der jetzt das größte Überwachungs- und Ausspähprogramm in der Geschichte der USA und der ganzen Welt gerechtfertigt hat, der die Halsabschneider und Organefresser der Al Nusra (= Al Qaida) direkt mit Waffen beliefern will, und der trotzdem nicht müde wird, anderen Ländern, darunter China, vorzuwerfen, mit den Menschenrechten auf Kriegsfuß zu stehen.

    Dieser Mann und sein korruptes System ist jetzt von Edward Snowden richtig mal als das entlarvt worden, was er ist: ein Heuchler mit ‚orwellschen‘ Qualitäten, der Frieden sagt und Krieg meint, der Demokratie sagt und Diktatur und Plutokratie meint, der Menschenrechte sagt und Folter meint.

    Dieser Mann, auf den so viele Hoffnungen auf eine bessere Nach-Bush-Ära gesetzt wurden, ist nicht nur ein rhetorisch geschickter Heuchler, sondern auch ein Kriegsverbrecher und Verfassungsfeind, der vor ein ordentliches Gericht gehören würde, um ihn seines Amtes zu entheben und hinter Schloss und Riegel zu bringen.

    Aber gerade einen solchen Mann brauchte die US-Elite damals: jemand, der nach außen hin sympathisch erschien und Wandel glaubwürdig versprechen konnte, der aber nach innen hin die gleiche Politik seines Vorgängers dafür umso effektiver fortzuführen in der Lage war.

  89. mark2323 sagt:

    @anglo peseten

    Na, zumindest das wissen wir seit grade schon mal.
    „Wir wollen das zweite Land sein, dass aus dem €uro austritt..“:

  90. Elmüt Col sagt:

  91. hotteki sagt:

    „Wir wollen das zweite Land sein, dass aus dem €uro austritt..”
    Eben das ist das Problem.
    Zweite Länder gibt es sicher mehrere. Es gibt nur wenige Punkte bei der Neuen Mitte, die ich nicht unterschreiben könnte. Der gehört dazu. Aber immerhin wollen sie die Geldschöpfung in die Hände einer unabhängigen Bundesbank legen, und den Zinseszins abschaffen. Illusorisch?
    Wer KEINE Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.

  92. anglo peseten sagt:

    mark2323:

    02:19 std – puh, zwei plaudertaschen bei der arbeit !

    Neue Mitte teamspeak-konferenz am 9.6.2013:

    http ://www.youtube.com/watch?v=00eCQ66iP1w

  93. schnehen sagt:

    @hotteki

    Ich habe mir das Video heute teilweise angesehen. Bin noch nicht ganz damit durch.

    Die meisten Punkte, die dieser mutige und weitblickende Mann anspricht, kann auch ich unterschreiben.

    Aber in zweierlei Beziehung habe ich Probleme:

    Hörstel sagt, es komme darauf an, die Macht der großen ‚Kartelle‘ in vier Bereichen zurückzudrängen:

    a. im Finanzwesen;
    b. in der Pharmaindustrie;
    c. im Energiesektor und
    d. in der Rüstungsindustrie.

    Das ist richtig. Aber diese vier Bereiche stehen nicht gleichberechtigt und unabhängig nebeneinander, sondern werden von der deutschen Hochfinanz, sprich der Deutschen Bank, kontrolliert, und diese Hochfinanz ist es wiederum, die heute auch unseren Staat, der ein Staat der Bürger sein sollte nach dem Grundgesetz, kontrolliert. Also muss man den Hebel bei der Hochfinanz ansetzen und die Verstaatlichung der Deutschen Bank als allererstes fordern. An der Entmachtung der Finanzoligarchen hängt alles. Es ist ein Kampf um die Macht im Staat: Soll dieser Staat ein Staat der Bürger sein oder ein Instrument der Finanzgewaltigen, die sich um das Gemeinwohl einen Dreck scheren? Und dieser Finanzklüngel wird nicht freiwillig die Macht abgeben. Nur eine echte Volksrevolution wird das bewerkstelligen können, aber keine neue Partei im Deutschen Bundestag allein. Sie kann höchstens Impulse geben, muss aber darauf hinarbeiten, ihre Forderungen in die Bevölkerung zu tragen, damit es zu einer echten großen Volksbewegung für einen tiefgreifenden demokratischen Wandel kommt.

    Zweitens erwähnt er leider einen Punkt nicht oder ich bin noch nicht zu ihm durchgedrungen. Deshalb kritisiere ich dies unter Vorbehalt:

    Es kommt ganz entscheidend darauf an, den CIA-Konzern Springer, der Anfang der 50iger Jahre vom CIA ein Startkapital von 7 Millionen Dollar erhielt, also ein Geheimdienst-Konstrukt zur Gehirnwäsche der Deutschen ist, zu enteignen und an seine Stelle öffentlich rechtliche Medien zu setzen, die von Parteienproporz unabhängig sind und von unabhängigen, gewählten Gremien, in denen alle Teile der Bevölkerung mit Ausnahme der Hochfinanz und des Großkapitals vertreten sein müssen, kontrolliert werden.

    Bei Weiterbestand der zionistisch kontrollierten Medien, die heute daran gehen, Press TV über INTELSAT abzuschalten und damit beweisen, dass sie Artikel 19 der Erklärung der Menschenrecht mit Füßen treten, ist eine demokratischer Wandel in unserer Gesellschaft nicht möglich. Bei Weiterbestand dieser korrupten Medien kann es keine ‚vierte Gewalt‘ zur Kontrolle der Exekutive geben, sondern nur Medienkonzerne, die Handlanger des Finanzkapitals und seiner Profit- und Machtinteressen sind.

    Christoph Hörstel wird das zu spüren bekommen, wenn er bei der Wahl im September von diesen Medien gemieden werden wird, die nicht das geringste Interesse an einem Wandel haben und alles tun werden, die Menschen weiter mit Desinformation und billigem Unterhaltungsschrott einzudecken. Sie werden sich dann rechtzeitig auf ihn einschießen oder ihn totschweigen, damit seine Partei nicht in den Bundestag kommt und unter fünf Prozent bleibt.

  94. hotteki sagt:

    @schnehen

    Ich kann denen von Ihnen angesprochenen Punkten nicht widersprechen, nur der Gesamtansicht. Wir wollten schon 1967 Springer enteignen, hat leider nicht geklappt. Ein wichtiger Punkt ist, ob es gelingt die Waffenträger, Polizei und Militär, wenigstens teilweise auf unsere Seite zu kriegen. Wenn die nicht einsehen, dass sie auf der falschen Seite stehen, wird gar nichts gehen. Ob wir den Hebel parlamentarisch oder außerparlamentarisch ansetzen, kann nicht die Frage sein. Beides ist notwendig. Ich habe Hörstel empfohlen, ca. 6 Wochen vor der Wahl das Thema 9/11 mit 2 bis 3 (Groß)demonstrationen, in Berlin und Frankfurt zB anzusprechen, wenn er nicht bei maximal 2% landen will.
    Könnte man alle zu 9/11 kritischen Geister zur Wahlurne kriegen, wären vielleicht knapp über 5% drin. Geschieht das nicht, werden sich die Stimmen auf Piraten, die Linke, AfD, Partei der Vernunft und NM aufteilen. Dann müssen, bis auf die Linke, vermutlich alle draußen bleiben. Natürlich kann es im Parlament nur darum gehen, die Tabuthemen gesellschaftsfähig zu machen. Die Zeit wird knapp, wir müssen sie nutzen. Wie sagte Reinhard Mey noch so schön: „Die Freiheit nutzt sich ab, wenn man sie nicht nutzt.“ Solange wir sie noch, durch die Medien sehr eingeschränkt nutzen können, sollten wir das auch tun.

  95. mark2323 sagt:

    @ anglo peseten

    Danke für die Info, aber kannte ich bereits.

    Auch das deutlich spöttische Urteil von Benesch und Lindhoff auf recentr. vorgestern gesehen?
    Die bösen Kommunisten kommen. Panik!!! -)

  96. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Obama Hampelmann!

    Wie sehr die USA durch Israel beeinflußt wird durch Kontrolle der Medien und der Telefonvetrbindungen (und der Medien weiltweit, etwa Wikipedia), das macht man sich nie richtig klar:

    Manipulation von Wikipedia in Klimafragen und in allen Fragen, die „für Israel interessant sind“, um den „zionistischen Standpunkt zu vertreten“. Zitate aus dem israelischen Fernsehen und aus israelischen Zeitschriften:

    http://www.readers-edition.de/2010/10/27/klimawandel-manipulationen-auf-wikipedia-aufgeflogen/

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/139189#.Uc0-cdiIPHs :

    First Ever: Zionist Wikipedia Editing Course
    New Zionist Wikipedia Editing course opened this week to help fight Israel’s PR battles online.

    By Hezki Ezra and Yoni Kempinski
    First Publish: 8/18/2010, 1:48 PM / Last Update: 8/19/2010, 2:19 PM

    A first-of-its-kind course opened this week in Jerusalem: „Zionist Editing for Wikipedia.“ The patriotic „Yisrael Sheli“ (My Israel) organization, which recently organized the demonstrations outside the Turkish Embassy after the flotilla incident, was motivated to open the course in order to address Israel’s public relations problems.

    The course, which was organized with the help of the Yesha Council, conducted a one-day seminar, and will continue online.

    The strategy and goal of the course is to educate and enable an ‚army‘ of editors of Wikipedia, giving them the professional skills to write and edit the online encyclopedia’s content in a manner which defends and promotes Israel’s image.

    The participants of the course were chosen from a long list of candidates, with 80 students in total slated to participate.

    Seminar workshops were led by professionals and senior Wikipedia editors, and included an overview of the Wikipedia project and practical training on web editing, writing, and values.

    Organizers said the initial seminar was a success, and there is a great demand for more meetings in the future.

    Die israelischen Bemühungen, das Medium WIKI in Dienst zu stellen, sind eigentlich nichts Besonderes. Im folgenden Video zeigt ein Abt.-leiter des Nat. Archives, daß Israel Dutzende Millionen $ aufwendet, um US-Medien zu dominieren:

    http://www.ufo-blogger.com/2010/08/israel-manipulating-us-media-us.html

    …den Tel.-verkehr zu überwachen:

  97. anglo peseten sagt:

    mark2323

    viele Zielsetzungen der Neuen Mitte sind toll und ich glaube, dass sie konsensfähig sind und ein hohes, teilweise noch schlummerndes Identifikationspotential in der Breite der Bevölkerung haben.

    die ganze wohlfeile Geplauder an sich, so wie im Gespräch mit KenFM, habe ich persönlich etwas über.

    ich hoffe sehr, dass der liebe Hörstel weiss was er tut. ich hoffe, er verhebt sich nicht.

  98. mark2323 sagt:

    @anglo peseten

    Ja, das hoffe ich auch. Das „A und O“ dürften wohl gute Mitstreiter sein. Mit Ken Jebsen, den ich für einen DER klugen Köpfe der Neuzeit halte, ist er da schon mal sehr gut aufgestellt.
    Irgendwie muss ich bei ihm (Hörstel) auch immer an den „deutschen Webster Tarpley“ denken.
    Da fällt mir grad auch ein: Was macht die PdV eigentlich seit Janichs (der „deutsche Ron Paul??🙂 ) Ausstieg so?
    Ein Jammer, dass sich die Libertären und Kommunisten (??) einfach nicht einig werden können.
    Und so dümpeln dann wohl weiterhin alle mit 1 bis 3 % der Stimmen vor sich hin.

    Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. -)

  99. mark2323 sagt:

    Hat dies auf mark2323 rebloggt und kommentierte:
    Der Artikel ist sehr lesenswert und bei den Kommentaren hat sich eine ebenso lesenswerte und engagierte Debatte entwickelt.
    Paar Beiträge auch von mir zu finden.

  100. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Was Obamobongo so alles „bringt“.

    Jetzt die NSA-Überwachung:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/30/merkel-ausspioniert-die-grosse-erpressung-hat-begonnen/

    Merkel ausspioniert: Die große Erpressung hat begonnen

    Hysterie in Berlin und Brüssel: Die Politiker Europas sind erzürnt.
    Sie wurden flächendeckend von den US-Geheimdiensten ausspioniert. Nun dämmert ihnen, dass die Überwachung vor allem für sie persönlich gedacht sein könnte. Der normale Internet-Nutzer ist nämlich nicht das Haupt-Ziel der Überwachung. Den Geheimdiensten geht es um die „großen
    Fische“. Viele zittern daher vor dem nächsten Schlag: Der Enthüllung von Fehltritten, die Spitzenpolitiker das Amt kosten könnten.

  101. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Israel-Lobby in US-Regierung

    The New Heretics
    Jeff Gates

    „The New Heretics are those few who challenge America’s faith in its „special relationship“ with an extremist enclave granted nation state recognition in 1948 by a Christian-Zionist president, Harry Truman.“

    http://criminalstate.com/tag/anti-zionist/

    Guilt By Association
    Jeff Gates

    „A stunning look at the entrenched corruption of the American politicalsystem, which has enabled a secretive „Israel First“ alliance to take control of US political life. “

    http://ihr-store.com/ihrstore/index.php?main_page=product_info&cPath=1_7&products_id=44

  102. Dr. Gunther Kümel sagt:

    OBAMA und Gauckler:

    Gestern ist im Guardian ein Artikel erschienen, der am selben Tag wieder gelöscht wurde.

    http://pastebin.com/yMGTZ1PZ#

    In dem Artikel kommt ein NSA-Mann zu Wort, der erklärt, dass die Regierungen über die Vorgänge informiert waren. Daher wahrscheinlich auch merkelwürdige Ruhe.

    GAUCK HAT KEIN VERSTÄNDNIS FÜR SNOWDEN…
    Sehr gute Kommentare zu Gauck

    http://WWW.JUNGEFREIHEIT.DE/SINGLE-NEWS-DISPLAY-MIT-KOMM.154+M59B101065BA.0.HTML

    PAUL MANNSTEIN AUS DEM AMILAND
    Montag, 01-07-13 16:36
    „Gauck berichtet von einem Gespräch mit Präsident Barak Obama, der ihm zugesichert habe, daß alles rechtstaatlich ablaufe.“
    Gewiss, Herr Bundespresident, alles ist „rechtstaatlich“ aber doch ein Verstoss gegen die US-Verfassung.

    http://www.paulcraigroberts.org/2013/06/25/a-new-beginning-without-washingtons-sanctimonious-mas

    http://deutscheseck.wordpress.com/2013/06/30/verrat-und-verrater/

  103. Dr. Gunther Kümel sagt:

    DEMOGRAPHIE:

    Nicht nur das „Schlachten“ geht los.
    Auch das Wegbrechen der „brd“-Staatsfinanzen durch die demographische Katastrophe.

    Nach Aussagen des Geschäftsführers der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland, Wolfgang Kohl,
    liegen fast jeder dritte Mann sowie zwei von drei Frauen beim
    Renteneintritt unter 700 Euro. Bereits heute sind mehr als 20.000 Rentner in Mitteldeutschland auf Grundsicherung im Alter angewiesen.

    Eine Oppositionsparte stellte hierzu eine Kleine Anfrage in Sachsen (Drs. 5/11503).

  104. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Geldfragen:

    Fiat-money und die Alternative für Deutschland, Thema eines EU-Abgeordneten:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juni 2013
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
%d Bloggern gefällt das: