Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Satanismus in Hollywood

Tila Tequila – die Warnung einer Insiderin vor Lady Gaga und anderen

In der aktuellen COMPACT-Ausgabe 2/2013 beschäftigen wir uns mit okkulten Machenschaften in der Hollywood-Welt. Dazu passt das aktuelle Video von Lady Gaga für ein Parfüm. Erschreckend… Unten folgt ein Auszug aus dem COMPACT-Artikel. Hier geht es zum kompletten Inhaltsverzeichnis der Ausgabe und zur Bestellmöglichkeit.

Satanismus in Hollywood (aus: COMPACT-Magazin 2/2013)

Tina Tequila hat die übliche Drogen-Karriere eines Teenie-Stars durchlaufen und wäre fast daran gestorben. Heute macht sie Front gegen Okkultismus und mörderische Rituale in der Pop-Elite. Ihre Fan-Gemeinde reagiert differenziert.

Von Richard Seemann

(gekürzt)

1981 wurde in Texas ein Mädchen namens Thien Nguyen geboren. Der Name ist typisch vietnamesisch. Weniger typisch verlief allerdings ihr Leben. Sie schloss sich bereits in früher Jugend einer Straßengang an – mit allem, was wohl dazugehört. Ihre Alkoholexzesse bescherten ihr nach eigener Aussage im Alter von 13 Jahren den Namen, unter dem sie später bekannt wurde: Tila Tequila. 2001 zog sie nach Kalifornien. Der dortigen Gemeinde sind einige der bekanntesten viet-namesischen Unterhaltungskünstler zuzurechnen, etwa die Sängerinnen Khanh Ly und Nhu Quynh. Auch Thien zog es in die Unterhaltungsindustrie, zunächst war sie vor allem als Model tätig. Die Sehnsucht nach Erfolg um jeden Preis führte sie auf die Seiten von Playboy, Penthouse und ähnlichen Magazinen. Im Jahre 2007 schaffte sie es sogar, zum Star einer überaus trashigen wie geschmacklosen MTV-Reality-Show namens „A shot at love“ abzusinken, welche Eva Herman mit einigem Recht „fatal an die große Hure“ Babylon erinnerte, und brachte mit Bekenntnissen zur Bisexualität konservative Christen gegen sich auf.

Im gleichen Zeitraum begann sie, sich professionell als Musikerin zu betätigen. Der Stil lag irgendwo zwischen Pop, Electro und Soul. Wenig originell und, gemessen an ihrem Bekanntheitsgrad, von mäßigem Erfolg. Diese Jahre lassen kaum Positives erahnen, der Streit um die 2011 erfolgte Veröffentlichung eines nach Ansicht der Protagonistin nur für private Zwecke bestimmten Schmuddelvideos wohl früherer Entstehungszeit ist bezeichnend.

Im März 2012 kam es zu einem einschneidenden Erlebnis, als ein Gehirn-Aneurysma Thien dem Tode nahebrachte. Die in den Medien verbreitete Version lautete „Selbstmordversuch mittels Pillen“. Sie selbst allerdings sprach davon, die „Illuminaten“ hätten versucht, sie zu ermorden…

Dieser Aspekt war es, der den Verfasser überhaupt auf die ihm aufgrund ihres vorherigen Tuns sonst wenig interessant erschienene Persönlichkeit aufmerksam machte. Tatsächlich lassen sich Aussagen Thiens über heikle Themen wie die Hintergründe des 11. September 2001 und satanisch-okkulte Machenschaften in der Unterhaltungsindustrie zumindest bis Anfang 2010 zurückverfolgen. Bekannt sind diese Fragen ja nicht zuletzt durch unabhängige Publikationen und Netzseiten. Besonders vigilantcitizen.com kann mit sehr vielen Fakten die dunkle Symbolik etwa in Musikvideos von Madonna, Lady Gaga und ähnlichen Gestalten nachweisen – obwohl die Interpretation im Detail manchmal etwas gewagt ist.

Von Bewusstseinskontrolle ist da die Rede, von satanischen Ritualen in Hollywood und von Morden, die als Drogentod oder Selbstmord getarnt werden. Bekannte Persönlichkeiten der Popkultur sollen Opfer dieser Machenschaften geworden sein, und tatsächlich haben Künstler wie John Lennon, Michael Jackson oder der Rapper Tupac Shakur kurz vor ihrem Ableben auf obskure Machteliten hingewiesen. Bekannt ist der (allerdings bereits 1968 getätigte) Ausspruch John Lennons: „Wir werden alle von Verrückten regiert, die verrückte Ziele verfolgen, zu einem verrückten Ende hin, aber es ist einfach, mich als verrückt zu bezeichnen, weil ich dies behaupte… Das ist das Verrückte daran.“ Man muss derartige Aussagen nicht überbewerten, aber ganz falsch lag er vielleicht nicht, wenn man sich mit den messianischen Endzeithoffnungen einflussreicher religiöser Gruppen beschäftigt.

In das gleiche Horn wie vigilantcitizen.com stößt jetzt auch Tila Tequila. So schrieb sie: „Alle Videos von Lady Gaga, auch das neue Video von Beyonce, und XTINA, Miley Cyrus. Sie sind alle plötzlich sehr dunkel und satanisch! Es sind Tonnen von versteckten Botschaften im Video, und Symbole, die beweisen, dass sie Satan anbeten. Bitte versteht das nicht als Scherz. Es ist keiner, und es ist ernst.“ Das Bemerkenswerte daran ist, dass sie ja selbst lange Zeit eine von vielen Marionetten der Unterhaltungsindustrie war. Eine, die es wissen muss?

Die Reaktionen in der „Truther“-Szene, also bei den sogenannten Wahrheits-Kriegern des Internets, gehen auseinander. Neben den unvermeidlichen überloyalen Fans und üblichen Schmähkritiken gibt es allerlei Zwischentöne, vorsichtige Solidarität wie auch bedenkenswerte Einwände.

(Weiterlesen in der Printausgabe COMPACT 2/2013).

Einsortiert unter:Uncategorized

293 Responses

  1. Benjamin sagt:

    ich empfehle dazu auch die videoreihe „pop okkultur“ der „theavantguards“ (auf youtube aber nur KOMPLETT zu finden über den begriff „illuminaten musikindustrie“ des users „saladinderkurden“ da dieses reihe aufgrund einer „fehlerkorrektur“ von den machern selbst gelöscht wurde)
    nicht dass DAS jetzt DIE „wahrheit“ sei, aber ziemlich nah dran, so denke ich

    da zieht’s einem die schuhe aus!

  2. Benjamin sagt:

    hmm.. laut wikipedia wurde sie in singapur geboren.

    auch zu diesem örtchen habe ich meine theorien, als ehemaligen drogenumschlagsplatz der ostindienkompanie um china zu besiegen; von der dort regierenden „people’s action party“ (dessen symbol verdächtig an die „british union of fascists“ des oswald mosley erinnert) bis hin zur dortigen gesellschaftsordnung und und und… alles stinkt dort gewaltig nach „nwo“…

    man beachte übrigens auch die geografische lage singapurs mit alten holzschnitten aus thomas morus‘ „utopia“…

    deren utopia
    unser dystopia

  3. Anonymous sagt:

    die erklärung, dass manche hollywood-stars einfach ihren erfolg nicht verkraften können oder dass sie aus langeweile und geldüberfluss unvorsichtig drogen konsumieren, ist m.M. nach unzureichend. Da gibt es schlichtweg zuviele Stars, die umgekommen sind. Für mich ist zumindest die Musikindustrie eine Sekte mit Querverbindungen zur Katholischen Kirche, aber auch zu ganz anderen NGOs.

  4. Monika H. sagt:

    > Heute macht sie Front gegen Okkultismus

    Bitte nicht pauschalisieren! Occultus: ‚verborgen‘, ‚verdeckt‘, ‚geheim‘ – es bedeutet verborgenes Wissen (in uns) und ist weder gut noch schlecht. Wie jemand dieses Wissen dann verwendet, ist eine individuelle Angelegenheit.

  5. Pyscho sagt:

    Der Satanismus in der Untenhalten-Industrie und der Politik lässt sich über Aleister Crowley, britische Hellfire-Clubs, Jack the Ripper, okkulte Nazis, okkulte Freimaurer… ohne weiteres über den geisteskranken Sabbatai Zwi, Jakob Frank bis auf satanische Bibelgeschichten nachvollziehen.

    Der falsche Messias – Sabbatai Zwi schürte Endzeithoffnung
    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gesundheit/der-falsche-messias-sabbatai-zwi-schuerte-endzeithoffnung/101718.html

    Der Lauf der Welt wird durch die 3 großen Weltreligionen bestimmt. Leider hat die Masse NULL Vorstellung von den Glaubensinhalten der 3 großen Weltreligionen und ihren Abspaltungen (Sekten).

    Interessante Artikel zum Thema Satanismus gibt es immer wieder von Prof. der englischen Literatur, Hernry Makow, der sich als Sohn von jüdischen Holocaustüberlebenden verständlicherweise nicht nur mit den Hintergründen der „satanisch-okkulten“ Nazis auseinander setzt.
    http://www.henrymakow.com/archives.html

  6. Anonymous sagt:

    gaucks alte will nicht heiraten. vielleicht liegt das an dem bösen brief, den ich ihrem joachim geschrieben habe: er ist warscheinlich ausgerastet, weil ich ihn als volksfeind bezeichnet habe.

  7. Pyscho sagt:

    „Black Sabbath“ sagt schon alles1
    hier besingt Ozzy Osbourne „Mr. Crowley“ im ZDF Festival 1983 (Bark At The Moon Tour)

    Ohne den Satanisten Aleister Crowley würde es den gesamten okkult-satanischen Rock nicht geben.

    Leider sind die Leute in D, obwohl sie alle in der Schule Englisch lernen, zu doof die einfachtsen englischen Texte zu verstehen.

    haha
    KISS = Kings In Satanic Service

    Jimmy Page von Led Zepplin (ein Symbol für den gefallenen Engel Satan) hat übrigns damals das Haus von Aleister Crowley am Loch Ness gekauft und da, inspiriert durch den Satanischen Geist von Aleister Crowley seine Welterfolge komponiert..

    hahahah

    Doofe werden nie verstehen das z.B auf Platten-Covern von Led Zepplin „Menschenofer-Rituale“ abgebildet sind.. und um was es in den Songs tatsächlich geht.. Stairway to heaven oder Highway to Hell??

    Und was dass alles mir Bibelgeschichten zu tun hat?

    Die Masse der Menschen ist unbeschreiblich BLÖDE!

  8. Mar Tin sagt:

    Hey toll, es werden successive immer mehr Themen aus den Hörspielen von Jan Gaspard nun auch im Heft verarbeitet. Doch ist die Quellenlage nicht etwas dünn? Facebook hat über 900 Millionen Mitglieder, der wachsame Bürger lediglich 42.000 Aufrufe. Doch wann immer das Thema aufgegriffen wird, beruft man sich auf diesen jungen, konfessionslosen Christen aus God’s own country, der vorgeblich all das allein zusammen trägt und ein glückliches Familienleben führt. Schon mit dem gewählten Namen Vigilant = Wächter gibt sich der Autor in Comic-Nähe, abgehalfterte Superhelden, die Selbstjstiz üben. http://de.wikipedia.org/wiki/Watchmen Dieser Satz geällt mir ganz gut: „gemeinsam kommen sie der tatsächlichen Verschwörung auf die Spur, ohne diese jedoch noch verhindern zu können: Um die Menschheit wieder zusammenzuschweißen…“
    Ist 2Pac nicht aus ganz anderen, handfesten Gründen gestorben worden, weil er bei einer Preisverleihung seine Musikerkollegen aufrief, ihre Verträge mit Fa. X zu kündigen und bei einem neuen Plattenlabvel anzuheuern? Aber nein! Die bösen Illuminaten haben uns ja auch Witney Houston genommen, bevor sie ihr ein stark behindertes Kind untergejubelt haben. Ach! Wie vermisse ich jene Sirenenstimme, die sang: „And I will always Loooove U!“ Wer Kinder hat, die sowas hören, sollte sie schon mal fragen, was genau sie daran so toll finden, doch allgemein ist das, wie wenn Bild über Besuche von Aliens schreibt. In meinem Freundeskreis spricht keiner über welche von den aufgezählten Stars und Sternchen. Sie werden nicht wahrgenommen.

  9. chicano sagt:

    bin zwiespältig, was den artikel betrifft.

    man sollte das anders aufbereiten. die beispiele erscheinen mir wie köder, damit man sich an dem thema abarbeitet, um sich dabei nicht mehr dabei zu erkaufen als belächelt zu werden und jeden unbedarften von dem thema abzuschrecken.

    so als würde man schreiben, dass ufos 911 verzapft haben, um alle davon zu überzeugen, dass alle 911-skeptiker einen an der waffel haben. dies ist die flanke, an der man alle sogenannten verschwörungstheorien versenken kann wie bleierne enten.

    ich hätte da vielleicht einen guten interview-partner für dich, jürgen. einen, der dir das kleine einmaleins des „spiels von kräften“ erläutern könnte, in einem mehr globalen sinn.

  10. chicano sagt:

    aber bitte nicht falsch verstehen, ich finde es grundsätzlich gut, dass du das thema anpackst😉

  11. Mar Tin sagt:

    Nachtrag:
    Der wachsame Bürger (vigilantcitizen) bezieht sich in der Selbstdarstellung auf einen Satz des bürgerlichen chinesischen Philosophen Confucius, der sich auf die Bedeutung von Symbolen bezieht, sie, gleich dem vor mehr als 100 Jahren in Zentraleuropa als Gegenströmung zum Naturalismus aufgekommen Symbolismus, extrem be- wenn nicht überbewertet. Es handelt sich um eine Strömung, die es auch schon hinsichtlich der Analyse von Bildern und anderen Kunstgegenständen gab, die dem dualistischen Prinzip, nicht verwechseln mit dem Dualen System, folgt. Überall wird etwas hinein gedeutet und so verliert die Darstellung des Ganzen an sich immer mehr seine Bedeutung. Vorsicht Holzweg. Immer nur ein vollständiges Pärchen erlaubt uns den vollständigen Blick auf das Phänomen, etwa bei einer Münze. Der Zahlenwert sagt nur die Hälfte. Wenn auf der anderen Seite steht: Rubel oder Mark der DDR, nehmt irgendwas, was euch gefällt, ist der Zahlenwert nebensächlich. Wie wichtig saubere Quellenrecherche ist, merkt man bei Themen wie Irak, Jugoslawien, Syrien etc. nur allzu deutlich. Bemüht euch mal, etwas über die Autoren auch der langen Videoreihe herauszufinden, sonst bezieht ihr noch in einem Konflikt Stellung, dessen Akteure ihr kaum kennt.

  12. juergenelsaesser sagt:

    chicano: interviewpartner? her damit! danke

  13. chicano sagt:

    ok, ich versuche das einzutüten und melde mich dann…..

  14. Wahr-Sager sagt:

    @Pyscho:

    „KISS = Kings In Satanic Service“

    Man achte auch auf die Form der Buchstaben „SS“.
    Gene Simmons sagte dazu später: „Wir waren keine Nazis. Das hatte nichts mit der SS zu tun. Ich bin schließlich Jude.“

    Soso. Das hält die Medien trotzdem nicht davon ab, Juden (nicht Zionisten!) als „Nazis“ zu verunglimpfen – so wie Gerard Menuhin.

    Und zum Video von Lady Gaga: Ätzend.
    Im Video „Die Young“ von Ke$ha wimmelt es auch von okkulter Symbolik.

  15. meckpomm sagt:

    Ich hoffe, dass es sich langsam herumspricht: die „Religion“ der Neuen Weltordnungsfanatiker ist Satanismus – meistens kommt er in verdeckter Form daher (New Age, Golden Age, Zeitalter des Bewußtseinssprungs etc. blabla), aber in der Musik- und Filmindustrie ganz offensichtlich.
    Die Vigilant Citizen Seite berichtet gut und treffend – kein Wunder, denn sie wird von Eingeweihten betrieben.

    @Monika H.
    Doch, Okkultismus ist zu pauschalisieren: er ist niemals relativ, sondern immer negativ und daher schon in der Bibel (und Thora) strengstens verboten.

  16. Jakobiner sagt:

    O weh,
    dieser angebliche Satanismus in der US-Musik- und Medienindustrie ist ja bisher immer eine Kampagne christlicher Fanatiker in den USA gewesen. An diesen Schwachsinn glaub´ich keine Sekunde!!!

  17. Meier sagt:

    Auch ich freue mich wie chicano, daß sich compact dieses Themas annimmt. Ich bin aber wie er auch skeptisch, was die Art der Annäherung angeht. Immerhin ist der von Richard Seemanns angeschlagene Ton schon mal richtig: „… obwohl die Interpretation im Detail manchmal etwas gewagt ist…. Aussagen nicht überbewerten…“
    JEs kriminalistische und nur auf Fakten zielende Herangehensweise ist hier ganz besonders gefragt.
    Die Sache ist viel zu ernst und wichtig, als daß sie Spinnern überlassen werden darf. (Und einfach ein Video von Lady Gaga zu zeigen, geht leider in die falsche Richtung los – aber dafür gibt es ja dieses Laboratorium hier…) Pyscho weiß ja nicht mal, daß „Highway to Hell“ von AC/DC ist und nicht von Led Zepplin. Auch daß Black Sabbath irgendwas mit Kriminellem zu tun hat, ist Unsinn. Natürlich tummeln sich im Showbiz auch Kriminelle (Gary Glitter z.B. ist wohl tatsächlich des Kindesmißbrauchs überführt), was aber gar nicht geht, ist von Symbolen und Songtexten auf Kriminelles rückzuschließen. Immer schön bei den Taten bleiben.
    Daß aber unglaubliche Verbrechen geschehen – was sicher weit über das Showbiz hinausgeht und viel mehr die Nomenklatura betrifft -, das ist klar. Hut ab, daß sich compact damit befassen will!
    Ich denke, eine seriöse Journalistin in diesem Zusammenhang ist Liz Wieskerstrauch (http://www.wieskerstrauch.com/); sie hat schon gute Arbeit auf diesem Gebiet geleistet.
    Etwas off topic: Was auch immer hinter dem Mord an John Lennon steckt – Lennons privat sehr rabiat geäußert Meinung über eine bestimmte messianische Sekte ist jedenfalls wenig bekannt – in seriösen Biographien, auch in einer Nummer des englischen Rolling Stones kann man auch darüber lesen, sonst aber wird das tunlichst gedeckelt: Lennon ist eine zu große Ikone.

  18. Paul Singles UK sagt:

    I am not amused. Even if the issue is discussed among highbrow hollywoodians it does not contribute to the understanding why a new colonial war is raging in Africa, why desperate though not really religious muslims attack or menace various places and persons, why growing numbers of US-drones (and, terribly enough, soon NATO-drones, also german ones), piloted by cool military men send their deadly loads to „declared“ targets and civilians alike. I confess to be deeply irritated.

  19. Meier sagt:

    Nachtrag:

    – Liz Wieskerstrauch: Höllenleben – Ritueller Missbrauch

    – Dutroux und die toten Zeugen Die dunklen Rituale der Satanisten

  20. kossuth sagt:

    kann mich leider nur schwer dazu hinreißen lassen dem fräulein gaga ambitionen in die Richtung zuzuerkennen die sich als das Anbeten von Satan bezeichnen ließen. Wenn ich jetzt sage, dass ich da sehr viel eher Dekadenz sehe dann meine ich das nicht in dem Sinne von Langeweile. Dass man diese Form von pervertiert ästhetischer Machtdarstellung Satanismus nennt ist ja sehr viel eher ein christliches Erbe und hat damit eigentlich sehr viel weniger damit zu tun den Satan anzubeten. Nicht dass jetzt jeder Artikel der sich damit beschäftigt wissenschaftlich den Satanismus aufarbeiten müsste aber ich würds doch zumindest erwähnen. Schließlich gibts ja sogar theologische Auseinandersetzungen damit die genau in diese Richtung gehen und damit im Bezug auf Lady Gaga sehr viel mehr relevanz von sich behaupten können als dieser aktuelle Ariktel.

  21. Mar Tin sagt:

    Wenn ihr schon nach einer Verschwörung im Music business sucht, findet ihr da eher was: http://www.killuglyradio.com/2008/05/24/the-big-laurel-canyon-conspiracy/ Das ist wenigstens z. T. belegbar, wie die Gründung von Grateful Dead und der so genannte acid test. Sehr aufschlußreich ist auch ein Vergleich der Kommentare von Monika H. und Meckpomm. Die Frage an Meckpomm ist doch: Wes Diener möchtest du sein? Wenn du mir antwortest, denk vorher gut drüber nach, was du schreibst. Danke Das soll keine Drohung sein, sondern nur die Bitte um ernsthafte Auseinandersetzung.

  22. Monika H. sagt:

    @meckpomm

    >Doch, Okkultismus ist zu pauschalisieren: er ist niemals relativ,

    Alles ist relativ.

    >sondern immer negativ und daher schon in der Bibel (und Thora) strengstens verboten.

    „Den Geist dämpfet nicht, die Weissagung verachtet nicht; prüfet aber alles, und das Gute behaltet .“(1 Thess 5, 21)

  23. Benjamin sagt:

    @Jakobiner:
    nun oben habe ich „theavantguards“ empfohlen, seines zeichens atheist …oder agnostiker… dass „saladinderkurden“ sich dieser videos bedient, obwohl islamist ist für mich rätselhaft, aber auch wurscht.

    und selbst wenn die christenfundis (die ich auch nicht mag) das so ähnlich sehen… na und?
    im meinungsbildungsprozess gibt es keine klaren linien und man muss sich unter umständen mit dingen und in ecken beschäftigen die nach desinfo nur so stinken!

    man muss es schon begründen, wenn man zu thema x oder theorie y so in abwehrhaltung geht.

  24. Es sind Tonnen von versteckten Botschaften im Video, …

    Sie müssen – aus Gründen, die ich nicht kenne – sich zu erkennen geben und sagen und zeigen, was sie sind und was sie tun.

  25. Wahr-Sager sagt:

    Die relevante Frage ist doch: Wo fängt der Satanismus an, wo hört er auf?

  26. Neukunde sagt:

    Ein wichtiges Thema.

    Der Auftritt Madonnas beim Superbowl ist gelinde gesagt, verstörend. Und sage niemand, das Video hätte niemand gesehen.

    Auf die Nähe Hollywoods zum Machtzentrum der NWO hat Gerhard Wisnewski bereits hingewiesen. Der Film „Pearl Harbor“ wurde unmittelbar vor 9-11 auf einem Flugzeugträger uraufgeführt.

  27. chicano sagt:

    der schreiber meckpom trifft durchaus den nagel auf den kopf, wenn er schreibt, dass:

    „Satanismus – meistens kommt er in verdeckter Form daher (New Age, Golden Age, Zeitalter des Bewußtseinssprungs etc. blabla)“

    man muss schon an die wiege der esoterik heutiger zeit gehen und sich den ursprung so gut wie aller esoterischen heils- und seeligkeits-philiosophien zu gemüte führen, um zu sehen, das dies den tatsachen entspricht.
    .
    denn fast alle dieser strömungen, die wir heute kennen und die inzwischen so etwas wie eine welt-religion unter nur scheinbar verschiedenen vorzeichen geworden ist, stammen alle aus einem einzigen aber sehrr fruchtbaren schoß: balvatskys theosophischer gesellschaft.

    selbst die antroposophische gesellschaft steiners ist sozusagen ein direkter ableger dieser kreise. steiner stieg erst aus, als die teosophische gesellschaft den indischen jungen krishnamurti zum neunen weltlehrer ausrufen wollte. krishnamurti dürfte heute velen bekannt sein, galt er bis zu seinem ableben vor ein paar jahren als einer der obergurus der esoterischen scene schlechthin.

    wenn man jetzt aber etwas tiefer blickt, bzw. einige bücher aufschlägt, die von der teosophischen gesellschaft selbst herausgegeben wurden, erkennt man auch leicht den zusammenhang zum satanismus, denn satan wird dort unumwunden als der wahre gott angesehen. konsequenter weise nannte die tg ihren ersten verlag auch lucifers trust, den sie aber nach besorgten blicken vieler menschen schließlich in lucis trust umbenannten. lucis trust ist heute weltweit eine der führenden organisationen, wenn es darum geht dieses esoterische gedankengut an den mann zu bringen bzw. an bestimmte organisationen wie die uno.

    was all diesen kreisen, zirkeln und wegen gemeinsam ist, ist das alte luciferische prinzip, dass nicht gott, sondern der mensch selbst das maß aller dinge ist. und da nichts über ihm steht, entscheidet er, was richtig und falsch ist, böse und gut ist, was natürlich oder widernatürlich ist…..oder er verpackt dies einfach in formeln wie

    „alles ist relativ“ (zwinker @ monika)

    „alles ist relativ.“ entspricht exakt einer der kernaussagen der esoterischen gruppen. das die aussage selbst eine verabsolutierung in sich ist, sich also selbst lüge straft bzw. relativiert (sic), scheint dabei niemanden zu stören.. im gegenteil, der satz ist schon zu einer art standartanwort des heutigen menschen geworden, entbindet er ihn doch immerhin oftmals echte stellung zu beziehen.

    und für die strippenzieher, die sich als die priviligierte ansehen, die den wahren geist und gott angenommen haben, die das rückgrat haben, dieses „wissen“ umzusetzen, funktioniert er „wunderbar“, wenn es z.b. darum geht aber auch alles auf der welt zu rechtfertigen, auch millionenfachen mord.
    erst die ansicht des einzelnen schafft hier wahrheit, gut und böse, alles ist relativ, so als könnte das böse auch gut und richtig sein, nehme man nur den „richtigen“ blickwinkel ein. es ist eine verkehrung der wahrheit und eine orwellsche höchstleistung, vielleicht das meisterstück schlechthin und es liest sich auch noch toll.

    wer etwas länger darüber nachdenkt, kommt aber zu anderen ergebnissen. er könnte sich auch erinnert fühlen an verschiedene „experimente“ einen neuen menschen zu schaffen, von a. hitler, über denn kommunismus bis hin zum heutigen umbau der menschlichen gesellschaft und des menschen selbst.

    na ja…..schönen sonntag noch

  28. Monika H. sagt:

    @PSycho

    >Ohne den Satanisten Aleister Crowley

    Crowley war kein Satanist! Die Hollywood-People übernehmen etwas, das jemand aus Crowleys Lehre gemacht hat und für eigene Interessen nutzt. Sie berufen sich auf Crowley, das stimmt, aber es ist nicht seine Lehre. Das sollte man berücksichtigen.

    Er selbst spricht immer vom wahren(!), also vom göttlichen Willen, den es zuerst einmal zu entdecken gilt, und aus dem immer nur Liebe entstehen kann.

    „Tu was Du willst, soll das ganze des Gesetzes sein. Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen.“

    Crowley – das muss der Fairness halber einmal erwähnt werden – ist am Hollywood-Satanismus ebenso wenig schuld, wie Blavatsky für den 2. Weltkrieg.

  29. kossuth sagt: Februar 3, 2013 um 18:20

    Dass man diese Form von pervertiert ästhetischer Machtdarstellung Satanismus nennt ist ja …

    … im Sinne von Neusprech ganz falsch oder zumindest ungeschickt. Man sollte es besser „Lebensfreude“, „Freiheit“, „Herzlichkeit“, „Freundlichkeit“ oder „Liebe“ nennen.

    Das wäre imho mehr im Sinne des Erfinders.

  30. Dave sagt:

    Letztlich ist es wohl der Verlust an Spiritualität, oder genauer formuliert, die Aufgabe des Bildes vom Menschen als ein Wesen, das nicht ganz von dieser Welt ist, was zur Ent-Ächtung der Gewalt geführt hat. Streitgespräche über das Wie und Was des Menschen sind selten geworden. Unverständlicherweise, denn unsere Zeit steckt voller Beispiele, wo hochfliegende Pläne, von der Verwirklichung weltverbessernder Utopien bis zu Bindungen zwischen Menschen, gescheitert sind und noch immer scheitern, weil das Bild, das man sich vom Menschen gemacht hat, nicht stimmt.

    Betrachtet man den Wandel des Menschenbildes in unserem Kulturkreis seit Anfang des 17. Jahrhunderts, drängt sich einem die Vermutung auf, dass es nicht so sehr das Studium des Menschen war, was den Wandel bewirkte, sondern technische Dinge. Erst gab es – damals in Paris – von Menschen gefertigte Machinen, ehe ein französischer Philosoph den Satz vom Menschen als Maschine prägte. Als im Verlauf der Jahrhunderte die Welt der Technik immer unüberschaubarer wurde, sah sich der Mensch nicht mehr als Maschine, sondern als ein Rädchen im großen Weltgetriebe. Wieder etwas später, als es weniger darauf ankam, was die Menschen dachten und fühlten, sondern was sie produzierten, galt der Satz vom Menschen als Produkt.

    Seit Siegmund Freud, der in der Hoch-Zeit der Dampfmaschine aufwuchs, haben wir das fatale Bild vom Menschen als ein Wesen, das nach dem Prinzip eines Dampfkessels funktioniert; und davon ausgehend, komme es nun darauf an, das an ihm vermutete Sicherheitsventil zu finden und funktionsfähig zu erhalten. Im Jahre 1866 – Freud wurde 1856 geboren – bildete sich in Mannheim der erste Technische-Überwachungsverein. Diese private Vereinigung, die sich „Dampfkessel-Revisions-Verein“ nannte, wollte durch regelmäßige Inspektionen dem häufigen Explodieren von Dampfkesseln entgegenwirken. Als dann Freud nach einer Erklärung des Menschen suchte, war er, ähnlich wie jener französische Philosoph, der uns das Bild vom Menschen als Maschine hinterließ, von der Technik seiner Zeit beeinflusst: das Unbewusste – irgendwo im Inneren des Menschen angesiedelt – scheint er sich als Behältnis vorgestellt zu haben, in dem sich unterdrücktes Triebverlangen – nach Lustbefriedigung, Rache, Macht usw. – wie das Wasser in einem beheizten Kessel bis zum Siedepunkt erhitzt und schließlich gewaltsam einen Ausweg bahnt.

    Handelte es sich bei Freuds Bild vom Menschen lediglich um eine Arbeitshypothese für Psychoanalytiker, bliebe der Schaden erträglich, doch, wie es so geht mit griffigen Deutungen, hat sich in der Nachfolge von Freud dieses Bild vom Menschen als ein Wesen, das nach dem Prinzip eines Dampfkessels funktioniert, verselbstständigt. Heute akzeptiert so ziemlich jeder, auch der, der über Psychologie sonst nichts weiß, unbesehen die Theorie, dass der Mensch, der als ein soziales Wesen nun einmal mit Zwängen zu leben bereit sein muß, hin und wieder zu „entladen“ habe, nicht langsam und sanft wie eine Batterie, sondern gewalttätig wie ein Dampfkessel. Wäre die Solarzelle vor der Dampfmaschine erfunden worden, hätten wir heute mit großer Wahrscheinlichkeit ein anderes, sanfteres Menschenbild.

    Die bereitwillige Übernahme der Freudschen These „Verdrängung-folgt-Entladung“ ist verständlich, liefert sie doch eine willkommene Rechtfertigungsstrategie. So, wie beim explodierenden Dampfkessel die Schuld beim Konstrukteur, Hersteller oder Heizer zu suchen sei, habe die Gesellschaft meine Gewalttat als eine natürliche Folge aufgezwungener Verdrängungen zu tolerieren. Und so deuten sogar kluge und angesehene Wissenschaftler randalierendes Verhalten auf Sportplätzen nicht als dummdreistes Imponiergehabe, sondern als Entladungen aufgestauter Frustrationen.

    (Keine Gewalt gegen Mensch, Tier und Umwelt, Kurt Tietze. „Es genügt nicht, die Gewalt zu erklären – wir müssen sie ächten, S 100 – 102)

  31. Dave sagt:

    Der Text den ich hier einfügt habe, behandelt eigentlich das Thema Ächtung von Gewalt. Der Autor beschreibt die Bedingungen für Rechtfertigung von Gewalt in unserer Gesellschaft, erläutert welches Menschenbild dem zugrunde liegt, und welche kulturellen Gründe dafür mitverantwortlich sind. Ich finde das in Bezug auf dieses Thema daher interessant, weil hier ganz gut dargestellt wird, welche Faktoren zu dem Menschenbild beigetragen haben, das heute allgemein gilt, und das es sich mehr oder weniger selbstständig so vollzogen hat.

    Ich habe gestern auch das Video 2045 von chicano gesehen, und es hat mich auch sehr erschrocken. Auch wenn das folgende nur entfernt mit Satanismus in Hollywood zutun hat, passt es dennoch gut zu den Themen die damit hier in Verbindung gebracht werden. Nämlich die Frage nach unserem Menschenbild, und was das in Anbetracht der fortschreitenden technischen und naturwissenschaftlichen Entwicklungen für uns bedeutet, denn die Weichen für die mit dem Menschenbild verbundenen langfristigen Entwicklung für die Gesellschaft werden hier und jetzt gestellt.

    Eine gewsisse „Gottlosigkeit“ die sich breit gemacht hat, kann Konsequenzen nach sich ziehen, die selbst viele Nichtgläubige Menschen so niemals unterstützen würden, doch sie machen sich oft keinen Eindruck von der Tragweite bestimmter gesellschaftlicher Bedingungen. Mein Problem damit ist, dass ich denke eine „gottlose“ Gesellschaft, im Sinne einer Gesellschaft die auf reiner Rationalität, Empirismus und Evidenz aufbaut, Gefahr läuft, das ihre ethischen Grundlagen unterminiert werden, ihre Stellungen aufgrund mangelnder empirischer Nachweise für Ethik, nach und nach genommen werden.

    Ich habe eine Zeit mal öfter mit atheistischen Humanisten diskutiert, diese z.t. sehr Frechen, die einem immer eine Psychose, einen imaginären Freund unterstellen, wenn man sagt man ist Gläubig, weil man ihnen keine empirischen Beweise liefern kann. Allerdings hatte ich den Eindruck, die Erwartungen die sie als Atheisten an Gläubige stellen, nämlich eine Evidenz des Glaubens bieten zu müssen, selbst nicht wirklich erfüllen können, wenn man ihren humanistischen Motiven auf den Zahn füllt. Konkret nach Beweisen und wissenschaftlicher Legitimation von Menschenrechten, Menschenwürde dem was sie sich unter Gerechtigkeit vorstellen, uvm. gefragt, kommen meistens biologisch-darwinistische und soziokulturelle Denkgebäude, die weder besonders plausibel begründet werden, noch wissenschaftlich bewiesen sind.

    Man bemerkt sehr schnell, das auch der Humanismus im grundegenommen wie eine Religion funktioniert, also, das bei den Verfechtern dieser, an erster Stelle ein seelischer Prozess, ein inneres Gerechtigkeitsgefühl steht, an das sie sich binden, und welches sie dann im nachhinein versuchen anthropologisch und sozialwissenschaftlich zu untermauern. Nicht aber umgekerht, das also an erster Stelle die wissenschaftliche Analyse steht, und daraus ein ethisches Denkgebaüde abgeleitet wird.

    Und das sehe ich als Problem, es ist verdammt schwer, ethische Grundlagen empirisch zu untermauern und sie gegen skruppellose Geldmacherei, amoralische Wissenschaftler und Forschung in Stellung zu bringen. Daher kann es durchaus dazu führen, das für uns vollkommen unmoralische und Sittenwidrige Normen eines Tages selbstverständlich sind, wenn unsere Gesellschaft eines Tages rein an der empirischen Belegbarkeit orientiert sein sollte, und die Normen sich nur langsam genug wandeln. Ich denke manchmal diese Atheisten, die immer so überzeugt davon sind, das ein Mensch nichts als Richtig gelten lassen sollte, wenn es nicht ausrechend beweisen wurde, sind sich über dieses Problem vor allem dann selbst garnicht bewusst, wenn sie sich nicht ernstahft mit Fragen der Bioethik beschäftigt haben, und damit welche Möglichkeiten durch Genforschung, Präimplantationsdiagnostik, Nanotechnologie, Robotik und Kybernetik z.b. sich in Zukunft eröffnen werden.

  32. Mar Tin sagt:

    Fast schon nebenbei: wenn wir hier über Satanismus reden, will dann keiner von euch klären, wer oder was Satan ist? Bei jedem anderen Thema analysieren wir die Akteure und ihre Motive, Hintergründe. Und da nicht? Ereth si on ytic fo dog

  33. Yilmaz sagt:

    der Artikel gefällt mir, zeigt er doch wie offen dieses Menschenverachtende, den menschl. Geist zerstörende Ideologie auf die Jugend zB durch diese „Lady Gaga“ einprescht.

    Das hat alles Strategie, auch die moderne Kunst (keine Ordnung, einfache Farbklekse ohne jegliche Bedeutung usw.), Hard Rock und subtiler Pop alá Lady Gaga & auch Madonna dienen dazu die Menschheit zu verrohen und ist daher sehr wichtig hier darauf hinzuweisen und aufzuklären – eigentlich arbeitet man damit gegen die Liebe – …

    Einige behaupten daß Rom der Sitz des Antichristen ist, weil:
    -ROMA- das rückwärtsgelesene Wort von – AMOR (Liebe)- ist, also das Gegenteil von Liebe…

  34. Heinerle sagt:

    @Dave:
    > Der Text den ich hier einfügt habe, behandelt eigentlich
    > das Thema Ächtung von Gewalt.
    Da werden Sie beim Webmaster aber auf taube Ohren stoßen. Er ist ausdrücklich FÜR den Einsatz iranischer Kreissägen, wenn es darum geht, an Dieben Exempel zu statuieren. Neulich hat ein armer Teufel 3 seiner Finger verloren. Bild.de berichtete darüber. Hier dagegen wird sowas wohlweislich totgeschwiegen. Das Weltbild der Elsässer-Fanboys and -girls könnte sonst erschüttert werden.

  35. Mar Tin sagt: Februar 3, 2013 um 20:52

    Ereth si on ytic fo dog

    nmad eth eman fo dog
    ahis zyxur il ahis zyxur il

  36. Armstrong sagt:

    @ Monika H.
    Crowley war kein Satanist!?? Natürlich nicht!
    Er nur Bücher über Menschenopfer in Theorie und Praxis geschrieben weil er gläubiger Moslem wie Obama war!

    Die „Gegenkultur“ der 1960-1970er hatte natürlich auch nicht mit einer Gegenkultur gegen die „christlich-abendländische“ Kultur zu tun um die Stones haben „Paint it black“ auch nur gesungen weil sie gläubige „Christen“ waren… hahah

    Stairway to Heaven oder Highway to Hell?

    Adorno hat mit der gesamten Nummer natürlich ebenfalls nichts zu tun… wer´s glaubt wird selig..

    hahah

  37. Armstrong sagt:

    Nicht für Realitätsverweigerer -nur für sehr starke Nerven!
    The Dutroux case and X-Dossier victim-witnesses
    https://wikispooks.com/ISGP/dutroux/Belgian_X_dossiers_victims_and_witnesses.htm

  38. Piratenbraut sagt:

    Satanismus gibt es überall: in der Musikbranche. Da gibt es z.B. das bekannte Interview mit Bob Dylan, in dem er sagt, wer sein Herr ist (siehe diesen link: http://www.illuminati-news.com/art-and-mc/field-of-art.htm), in Hollywood (Warner Brothers gilt als hochsatanistisch) und sogar Bollywood (Illuminati films (Saif Ali Khan), Ra One (mit Shah Rukh Khan: In dem Film heißt die Lieblingscomputerspielfigur des Sohnes „Lucifer“, der Superheld heißt „Ra One (Rawan- der Teufel“).Man kann den Satanismus durch Handzeichen erkennen (verdecktes Auge, 666 Handzeichen, Mano Cornuto (gehörnte Hand), Pyramide (Handzeichen nach oben- oder wie bei einer bekannten Politikerin nach unten). Alle Popstars machen irgendwann irgendeins der Handzeichen.
    Hollywood: Warner Brothers soll für bestimmte Projekte immer Blutopfer bringen. Das bedeutet, bevor ein Filmprojekt ins Kino kommt, muss erst einmal ein satanisches Ritual durchgeführt werden. Dann wird jemand geopfert, damit der Film ein Erfolg wird. Z.B. in Dark Knight (Heath Ledger stirbt), The Dark Knight rises (Massaker im Kino: Zufall?).
    http://hollywoodilluminati.com/2012/07/20/the-evil-of-warner-bros-studio-hollywood-demonology-101-rihannas-rain-man-sage-stallone/

    Walt Disney ist dafür bekannt, dass es kleine Kinder als Stars aufbaut und dann die Mädchen “bitchisiert” (zuerst sind es liebe kleine Mädchen- danach Schlampen). Das alles wird mit MK-Ultra-Programming gemacht. Wenn die jungen Leute dann aus ihrer Trance erwachen, dann benehmen sie sich daneben (weil sie sich an den sexuellen Missbrauch und andere brutale Techniken erinnern). Dann werden sie zum „Entzug“ geschickt, „weil ihnen der Erfolg zu Kopf gestiegen ist“ (siehe Britney Spears, die an multiple Persönlichkeiten leidet. Andere bekannte Kinder sind Lindsey Lohan, die auch nicht gerade ein ausgeglichenes Leben führt.

    „Nelly“ aus „Unsere kleine Farm“ hat sogar ein Buch über den Kindesmissbrauch in Hollywood geschrieben, in dem sie über ihre eigenen Erfahrungen erzählt.

    http://www.foxnews.com/entertainment/2011/12/05/recent-charges-sexual-abuse-children-in-hollywood-just-tip-iceberg-experts-say/

    Auch Bollywood ist nicht frei von Satanisten. Leider kann man auch bei allen bekannten Stars die oben erwähnten Handzeichen in den Filmen und Tanznummern sehen. Ferner sind die Themen satanistisch/ NWO/ Illuminati. Die Tanzszenen werden immer vulgärer, die Inhalte immer dunkler. Informiert euch einfach über die Illuminati in Bollywood.
    http://bollywood-illuminati.weebly.com/.

    Ob man an Gott oder Satan glaubt, ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass diese Menschen Satan huldigen, Kinder missbrauchen, Menschen opfern und andere merkwürdige Dinge tun, um- wie sie glauben- Macht zu erlangen. Wer wie viel darin verwickelt ist, wissen nur die Leute selbst. Manche kopieren nur die Handzeichen, um dazu zu gehören. Andere machen bewusst schlimmere Sachen.

  39. Armstrong sagt:

    Jersey, Dutroux and cover-ups
    http://aangirfan.blogspot.de/2008/03/jersey-dutroux-and-cover-ups.html
    http://aangirfan.blogspot.de/2006/02/marc-dutroux.html

    In die Sache Dutroux war die STASI involviert..
    Wer sind „unsere“ Bundespolitiker?

    Ich wurde übrigens wegen einem Video, in dem ein Berliner Underground-Rapper singt „schneid dein Kopf ab“, dass ich auf youtube hochgeladen habe, wegen „Aufruf zum Mord und „Volksverhetzung“ von einer bekannten Stasi-Agentin angezeigt.

    Nach meinen Hinweisen auf die Verstrickung der Stasi in die Sache Dutroux habe sie es vorgezogen die Anzeige zurückzuziehen!

    Die Sache wär eine Compakt-Story wert!
    Denn zum Ausgleich haben Sie mir die Wohnung unter Vorwand gekündigt!!

  40. Psycho sagt:

    @ Dave
    wenn man sagt man ist Gläubig, weil man ihnen keine empirischen Beweise liefern kann…

    ask youtube:
    Quantenphysik, Bewusstsein, Unbewusstsein und Realität – Dr. rer. nat. Ulrich Warnke

    oder Prof. Dürr… oder Nassim Haramein…

  41. Monika H. sagt:

    @chicano

    >“alles ist relativ.” … das die aussage selbst eine verabsolutierung in sich ist, sich also selbst lüge straft bzw. relativiert (sic), scheint dabei niemanden zu stören..

    Der Satz straft sich selbst keiner Lüge, sondern er ist ein Paradoxon.

  42. Mar Tin sagt: Februar 3, 2013 um 20:52

    Fast schon nebenbei: wenn wir hier über Satanismus reden, will dann keiner von euch klären, wer oder was Satan ist?

    Sag ich’s? Sag ich’s nicht? Sag ich’s? Sag ich’s nicht? OK, ich sag’s:

    Satan ist El Schaddain, der Scheitan, von Arabisch الشيطان, aš-Šaiṭān

  43. chicano sagt:

    @ mar tin

    kommt drauf an, wen du fragst….

    für madame blavatsky ist satan dies:

    „Es ist Satan, welcher der Gott ist unseres Planeten und der Einzige Gott, und dies ist ohne irgend welche metaphorische Anspielung auf ihre Schlechtigkeit und Verkommenheit. Denn er ist eins mit dem Logos.“

    „In diesem Falle ist es nur natürlich den Satan, die Schlange der Genesis, als den wirklichen Schöpfer und Wohlthäter, den Vater der geistigen Menschheit zu betrachten.“

    „Um die Sache ein für allemal klar zu machen: das, was die Priesterschaft einer jeden dogmatischen Religion, vorzugsweise der christlichen, als Satan, den Feind Gottes bezeichnet, ist in Wirklichkeit der höchste göttliche Geist“

    „Satan ist der Gott unseres Planeten, und der einzige Gott“

    aus dem buch „geheimlehre“

    oder frag den hochgrad-freimaurer albert pike:

    „Folgendes müssen wir der Menge sagen: ‚Wir verehren Gott, aber unser Gott wird ohne Aberglauben angebetet‘. Aber euch, sagen wir, was ihr den Brüdern der 32., 31. und 30. Gradewiederholen sollt: Die Maurer-Religion sollte von uns allen, die wir Eingeweihte der höhsten Grade sind, in der Reinheit der luziferischen Doktrin erhalten werden. Ja, Luzifer ist Gott!“

    morals & dogma

    das folgende ist nicht verbürgt, soll aber aus einem brief pikes stammen. ob es so ist oder nicht, interessant ist der inhalt alle male, denn er stammt aus dem jahre 1871 und beschreibt angeblich die situation nach dem dritten weltkrieg

    „Wir werden die Nihilisten und die Atheisten entfesseln und einen gewaltigen sozialen Umsturz verursachen, der in all seinem Schrecken den Völkern die Auswirkungen des absoluten Atheismus verdeutlichen wird, den Ursprung der Barbarei und der blutigsten Aufstände. Dann werden die Bürger überall, gegen eine Minderheit von Revolutionären zur Verteidigung gezwungen, diese Zerstörer der Zivilisation vernichten. Und die Massen, vom Christentum enttäuscht, richtungslos, nach einem neuen Ideal langend, doch ohne zu wissen, wohin sie ihr Verlangen nach einem Glauben richten sollen, werden durch die Herabkunft der reinen Lehre Luzifers endlich das wahre Licht empfangen…“

    ob an all dem irgend etwas zu ändern ist, wer weiß aber man kann nur allen menschen raten sich noch einmal intensiv mit dem christentum auseinanderzusetzen, ohne vorurteil und halbwissen aus dritter hand. sozusagen als feldstudie und ganz praktisch, um dabei eigene erfahrungen zu machen. dann kann man evtl. auch diiese ungeheuerlichen und bizarren gedanken besser einordnen und wenn nicht, wird man immerhin wissen, wo wirklich licht auf dem pfad liegt und wo nur das geliehene und verkehrte bzw. der kalte widerschein des lichtes zur hybris (ver)führt…..

  44. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    satanist ist, wer begriffe, wie „politisch rechts“ und „politisch links“ erfindet, um zwietracht zu sähen. genau diese begriffserfinder müssen bekämpft werden, denn sie sind quell allen übels.

  45. schnehen sagt:

    Die Diskussion – und da muss ich Paul Singles Recht geben – trägt nichts zum Verständnis des Neokolonialismus der USA, ihres Neoimperialismus, der Rekolonisierung Afrikas oder Syriens bei, ist für das Verständnis des zionistischen Machtgefüges in den USA und anderswo völlig belanglos.

    Anders wäre es, wenn man sich mit dem zionistischen Einfluss über Hollywood im Detail beschäftigen würde, darüber, wem Hollywood gehört, wer die Macher, die Finanziers sind, was ihre Agenda ist, und wie sie dieses Propaganda-Instrument für politische und sogar militärische Zwecke nutzen und dazu, die Menschen abzulenken von ihren existenziellen Problemen, um den Zorn abzulenken von den eigentlichen Verursachern der Probleme, vor denen die amerikanische Gesellschaft heute steht und um die Menschen, besonders die jungen, zu verblöden und zu verrohen, und dazu zu erziehen, mit immer mehr Waffen übereinander herzufallen, statt über das organisierte Verbrechen, die Finanzoligarchen und Bankster, über die Wall Street und den Militär-Industriellen Komplex herzufallen.

    Die Diskussion ist wie die Sexismus-Diskussion ein reines Ablenkungsmanöver, und es ist bedauernswert, dass Compact nichts Besseres einfällt, als auf dieser populistischen Welle mitzuschwimmen, wahrscheinlich, um die Auflage zu steigern. Was soll dabei herauskommen? Wo soll der Erkenntnisgewinn stecken? Wo genau?

    Worauf es ankommt, ist aufzuklären, mehr politisches Bewusstsein, mehr Klarheit zu schaffen, mehr Engagement zu erreichen, aber auch darauf, echte alternative, humanistische Kunst und Kultur durch gute Beispiele zu popularisieren. Hier ist der Populismus ausnahmsweise mal angesagt.

    Wie man so etwas macht – und daran sollte sich Compact ein Beispiel nehmen – wurde neulich in der Sendung ‚Breaking the Set‘ mit der hervorragenden Moderatoren, der Antiimperialistin Abby Martin auf ‚Russia Today‘ demonstriert:

    Es wurden zwei junge amerikanische Künstler interviewt, die mit ihrer darstellenden Kunst, ihren ‚Murals‘, versuchen, etwas zu einer politischen Bewusstseinsbildung unter Jugendlichen beizutragen. In dieser Richtung sollte sich das Magazin mal genauer umsehen, statt auf Sexismus und Satanismus fixiert zu bleiben.

  46. juergenelsaesser sagt:

    Schnehen: COMPACT schwimmt nicht auf der populistischen Welle, sondern schwimmt GEGEN sie. Die Sexismus-Diskussion (und ähnliches) ist nicht, wie Sie meinen, ein Ablenkungsmanöver, sondern ist eine Gehirnwäsche, die die psychische Basis der Menschen kaputtmachen soll. Solche Kampagnen sind zwar nicht politisch, da haben Sie Recht, aber deswegen nicht weniger gefährlich: Indem sie den menschlichen Charakter deformieren, machen sie den Menschen wehrlos gegen jede Form der Propaganda. Deswegen müssen wir alle – und nicht nur COMPACT – diesen Kampagnen entgegentreten.

  47. chicano sagt:

    @ monika

    „Der Satz straft sich selbst keiner Lüge, sondern er ist ein Paradoxon.“

    schon klar, sicher aber auch nurn relativ paradox, oder? und das relative paradox darin ist auch nur relativ, relativ paradox….:)

    mit anderen worten: ist doch alles scheissegal, zumindest relativ scheissegal🙂

  48. chicano sagt:

    @monika

    ist es auch nur relativ böse, schlecht, übel, falsch, kleine kinder zu quälen?

    ist es nur relativ schlecht, relativ falsch gewesen millionen menschen in konzentrationslagern verrecken zu lassen? immerhin war es im dritten reich, relativ zu dem dort geltenden recht nicht falsch.

    zwei und zwei äpfel sind sicher auch nur relativ 4 äpfel, können auber relativ 7 äpfel sein, gelle?

    ich mag jetzt nicht auf alles eingehen,, das zu dieserm „paradox“ noch zu sagen wäre, auf moralischer ebene, mathematisch-logischer ebene etc…… obiges sollte dem gesunden menschenverstand genügen, um zu erkennen, das es nicht lebenstaugliich ist.

    es sei denn man kann eben besten wissens und gewissens von sich geben, das kinder vergewaltigen nur relativ falsch ist…….denn das wäre eine moralische anschauung und da alles relativ ist, ist auch jede moralische wahrheit relativ, womit wir wieder mitten drin wären im satanismus, der ebenfalls behauptet, das es eine wahrheit nicht gibt, also auch keine moralische…..

    der mensch entscheidet jeweils, was richtig und falsch ist und ohne den menschen, der eine richtschnur schafft, existiert keine richtschnur = der mensch ist gott und schafft ordnung aus dem chaos, denn ohne die durch den menschen geschaffene ordnung, exisitert keine.

    herzlich willkommen im club der iluminaten-satanisten-luciferaner-ich-bin-gott-freunde und co

  49. Mr Mindcontrol sagt:

    Also der Begriff „Okkultismus“ ist wohl wirklich negativ belegt. Ich persönlich bin eher Anhänger von Mystik. Was ist daran böse an sogenannte „esotherische“ Dinge zu glauben, sei es die Existenz der Seele an sich, morphogenetische Felder etc. Die ganze moderne Quantentheorie ist recht esotherisch mit ihren vielen Dimensionen. Warum ist es böse an die Wirkung von Homöopathie zu glauben (in Hochpotenzen gibt es statistisch keine einziges Molekül des Wirkstoffes mehr). Natürlich gibt es sehr viele Gefahren. Dass die Beschäftigung in Bibel (übrigens ein Buch das Völkermorde verherrlicht) Thora verboten liegt auf der Hand Ist es doch Konkurrenz!
    An Verbote halten sich nur anständige Leute, klar ist, dass bei Verboten nur finstere Leute etwas mit diesen Kräften anfangen.
    Hypnose z.B. ist sehr gut therapeutisch zu verwenden wenn man diese aber aus ethischen Gründen verbietet wird Sie trotzdem missbraucht von den Machteliten zu „Mind-Control“!
    Wer sagt denn nicht, dass an der einen oder anderen Geheimlehre nicht etwas dran sein könnte, sollten wir diese möglicherweise sehr wirksamen Kräfte (auch sogenannte „freie Energie“) den Leuten überlassen denen wir die Macht nicht gönnen?

  50. Hüter des schlechten Geschmacks sagt: Februar 3, 2013 um 22:47

    satanist ist, wer begriffe, wie “politisch rechts” und “politisch links” erfindet, um zwietracht zu sähen.

    Kleine Beckmesserei: Das ist zwar richtig aber eher diabolisch als satanisch. Wenn man das eine Symbol in seine dialektischen Gegenpole zerteilt und jedem eine unabhänige Existenz zuschreibt, ohne die wechselseitige Bezogenheit zu berücksichtigen, dann bewegen wir uns jojo-artig wie ein Diabolo in diesem Spannungsfeld stets von dem einen zum anderen Pol, ohne das Feld je verlassen oder übersteigen zu können. Die diabolische Teilung hält uns dann darin gefangen.

  51. chicano sagt: Februar 3, 2013 um 22:34

    @ mar tin

    kommt drauf an, wen du fragst….

    für madame blavatsky ist satan dies:

    „Es ist Satan, welcher der Gott ist unseres Planeten und der Einzige Gott, und dies ist ohne irgend welche metaphorische Anspielung auf ihre Schlechtigkeit und Verkommenheit. Denn er ist eins mit dem Logos.“

    „In diesem Falle ist es nur natürlich den Satan, die Schlange der Genesis, als den wirklichen Schöpfer und Wohlthäter, den Vater der geistigen Menschheit zu betrachten.“

    Mhm, ja, äh… wie kann ich das sagen, ohne dem Mißverständnis Tür und Tor zu öffnen? Die Schlange hat Recht behalten! Adam und Eva mußten nicht sterben. Und Jahwe ist in einen Erklärungsnotstand geraten. Aus dem er sich dann rabulistisch und plump sophistsich wieder herauszuschleichen versuchte: „Ääh, ja, wißt ihr, ich habe das gar nicht so gemeint, daß ihr dann sterben müßt. Ich wollte sagen: Wenn ihr Erkenntnis erlangt, werdet ihr auch erkennen (!), daß ihr irgendwann sterben mußt.“ Daß der Tod aber nur die Geburt in die geistige Welt ist, hat er ihnen verschwiegen. Das ist nach wie vor Geheimwissen. Zwischenzeitlich aber ein eher offenes Geheimnis.

  52. Monika H. sagt: Februar 3, 2013 um 22:28

    @chicano

    >“alles ist relativ.” … das die aussage selbst eine verabsolutierung in sich ist, sich also selbst lüge straft bzw. relativiert (sic), scheint dabei niemanden zu stören..

    Der Satz straft sich selbst keiner Lüge, sondern er ist ein Paradoxon.

    Alles Relative braucht einen absoluten Bezugspunkt, zu dem es in Relation steht. Sonst könnte es nicht relativ sein. Dieser Bezugspunkt ist Gott. Gott ist die eine absolute Größe. Deshalb ist ja auch eine Verabsolutierung des Holocaust so gotteslästerlich, zum Beispiel – als clear case.

  53. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Monika

    Jetzt brauchen wir nur noch erfahren, was mary aller Klassen zu dem Thema weitergibt, um zu sehen, was die andere Seite uns glauben machen lassen will.

  54. Hans mein Igel sagt:

    Bemühen wir einmal den guten Goethe zum Thema Satanismus: D = Demokrat, M = Mephisto, S = Satan

    D: „Und bin ich auch von Haus aus Demokrat / So küss ich dir, Tyrann, doch voll Dankbarkeit die Klauen.

    M: Die Klauen ist für einmal / Du wirst dich weiter noch entschliessen müssen.

    D: Was fordert denn das Ritual?

    M: Den hintern Teil des Herrn zu küssen.

    D: Darüber bin ich unverworrn, / Ich küsse hinten oder vorn. (Liefert den gewünschten Arschkuss ab)

    S: Vasall, du bist erprobt. Hiermit beleihe ich dich mit Millionen Seelen. / Denn wer des Teufels Arsch so gut wie du gelobt, / Dem soll es nie an Schmeichephrasen fehlen.“

    (Geothe, Faust Paralipomena, z.B. bei Albrecht Schöne: Götterzeichen, Liebeszauber, Satanskult)

  55. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Paul Singles

    Reden wir deutsch miteinander.

    Die Ablenkung von dem, was wirklich und tatsächlich, aktuell, in der Welt geschieht, ist GEWOLLT. Allerdings nicht von dem Magazin COMPACT, das aufdeckt und Antworten auf die Frage sucht: „WEM NÜTZT, WAS UNS GESCHIEHT?“

    Diese Verschleierung geht durchaus nicht von JÜRGEN ELSÄSSER aus. Im Gegenteil, er deckt sie auf!

    Satanismus und dergleichen Schwachsinn ist ja nicht etwa ein Thema der wirklichen Welt, dies alles ist eines der Instrumente, mit denen wir niedergehalten werden sollen.

    „Brot und Spiele“. Da das Brot knapp wird, müssen die Spiele entsprechend eindrücklich sein. Und Hollywood kann’s!
    Wurde doch schon der US-Propagandafilm, der 1945 allen Deutschen eingebleut wurde, und zeigte, wie böse doch die Deutschen sind, von niemandem andern gedreht als von Hitchcock.

    Viele Elemente der „modernen Kunst“ wurden nachweislich von den US-Diensten lanciert. Ich würde mich doch sehr wundern, wenn die Themen „Satanismus“, Okkultismus“, Menschenopfer“ (immer mit einer starken Prise Sex) nicht von denselben Autoren aufgespielt würden, und mit denselben Absichten.

    JE sagt ja nicht, daß diese Themen reale Fakten betreffen würden. Er zeigt, daß es die Themen gibt. Und nun kann jeder darüber nachdenken, woher und wozu.

  56. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Dave: Humanismus

    Der Begriff wird (wie „Demokratie“, „Freiheit“, „Sicherheit“, u.v.a.) mißbraucht, verdreht, umgedeutet. Da sollte aber keiner mitmachen!

    „Humanismus“, das ist der Versuch, herauszufinden, was der Mensch seinem Wesen nach ist, und was er soll, um seinen selbstgesetzten Sinn zu erfüllen: „sapere aude!“

  57. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Schnehen

    Das Mißverständnis darüber, wer vom tatsächlichen Weltgeschehen ablenkt und wer das Verschleiern aufdeckt, habe ich in dem Text an Singles dargelegt.

    Nun gut:

    LIBYEN: NATO, UNO, AFRICOM, Banditen und Widerstand

    http://www.voltairenet.org/article173799.html

    http://www.voltairenet.org/article176384.html

    http://www.voltairenet.org/article177367.html

    http://www.voltairenet.org/article174035.html

    MALI und LIBYEN:

    http://www.voltairenet.org/article177192.html

    http://www.voltairenet.org/article177368.html

  58. Mar Tin sagt:

    Ganz weit oben wies jemand auf die unter den Anhängern der Weltreligionen en detail kaum bekannten Schriften hin. Gutes Stichwort: „41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben „einen“ Vater: Gott.
    42 Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt.
    43 Warum versteht ihr denn meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!
    44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.
    45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.“ Joh. 8,41-45

  59. Yilmaz sagt:

    @ juergenelsaesser sagt: Februar 3, 2013 um 23:59
    „Schnehen: COMPACT schwimmt nicht auf der populistischen Welle, sondern schwimmt GEGEN sie. Die Sexismus-Diskussion (und ähnliches) ist nicht, wie Sie meinen, ein Ablenkungsmanöver, sondern ist eine Gehirnwäsche, die die psychische Basis der Menschen kaputtmachen soll. Solche Kampagnen sind zwar nicht politisch, da haben Sie Recht, aber deswegen nicht weniger gefährlich: Indem sie den menschlichen Charakter deformieren, machen sie den Menschen wehrlos gegen jede Form der Propaganda. Deswegen müssen wir alle – und nicht nur COMPACT – diesen Kampagnen entgegentreten.“

    Exakt, volle Zustimmung!!!

  60. QueerMom sagt:

    nach lesen des artikels und einiger posts dazu bin ich alarmiert. wenn das anbeten des teufels so weitverbreitet und gefährlich ist, sollte es verboten werden! und das uralte, in vergessenheit geratene wissen muß unbedingt erinnert und in die „moderne“ schulwissenschaft eingearbeitet werden!

  61. Mr Mindcontrol sagt:

    @ Bullinger:

    Also, nach der Relativitätstheorie ist die Lichtgeschwindigkeit der absolute Bezugspunkt, die kann man im Gegensatz zu „Gott“ auch messen.

    Ein Problem das religiöse Total-Okkultimus-Bekämpfer haben ist, dass Religion per Definition okkult ist. Einen Gott kann man nicht empirisch messen. Während okkulte Geister-Beschwörer mit Ritulalen Geister beschwören beten Christen, Juden und Moslems zu einen „heiligem Geist“, namens Gott, ebenfalls um ihn zu beschwören.
    Jahwe hat nur gesagt dass die Leute keine Götter neben ihm haben dürfen, womit alle Esoterik, aller Okkultismus neben dieser Religion des Teufels ist, dass Sie selber eine okkulten Lehre anhängen merken diese Leuten dann nicht!
    Dieser Hollywood-Okkultismus ist m.E. genau diese Okkultismus aus der Jahwe-Lehre, weil nach diesem dieser Okkultimus böse ist, eignet er sich als Machtinstrument um die Gesellschaften zu zersetzen, gleichzeitig bekommt so eine Religion ihr Feindbild um ihre Schäfchen zusammenzuhalten, genau wie der Zionismus den Antisemistmus braucht.
    Übrigens wird ja Atheismus/Nihilismus genau von diesen Gruppen gefördert. Jene Leute sollen gerade NICHT okkult denken.
    Mal Wikipedia zum Thema „Okkultimus“:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Okkultismus

    Interessant ist, dass früher auch Magnetismus als Okkultismus gesehen wurde:

    “ Im Rahmen der aristotelischen Naturphilosophie unterschied man damals wahrnehmbare Qualitäten der Dinge wie Farbe oder Geschmack von nicht wahrnehmbaren okkulten Qualitäten wie dem Magnetismus, den Einflüssen der Sterne (im Sinne der Astrologie) und den Heilkräften verschiedener Substanzen, die nur indirekt über ihre Effekte erfahrbar sind.“

    Würde unsere Wissenschaft am Positivismus festhalten würde wir das hier gerade nicht am PC schreiben können, auch Fernsehen wäre nie erfunden worden, denn das basiert alles auf ekektromagnetischen Wellen. Im Gegensatz zur Vorstellung von vielen nicht Sachkundigen hat noch kein Physiker herausgefunden was eine elektromagnetische Welle ist. Wie auch, brachen Wellen normalerweise ein Trägermedium, durch den leeren Raum kann sowas nach positivistischer Vorstellung gar nicht gehen, tun Sie aber doch. Obwohl keiner weiss wie diese Wellen wirklich funktionieren, wurden Sie nutzbar gemacht, man kann Wellenlänge, Intensität und Polarisation messen, nicht aber wie diese Welle wirklich funktioniert, das ist „Okkult“!

  62. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    @ J. Bullinger: Diabolik ist ein Werkzeug des Satanismus und daher letztendlich satanistisch. Diese Verständnisweise setze ich voraus. Aber theoretischer Quark ist Müll. Also klare Beispiele für Diabolik, bzw. Satanismus:

    1, Verallgemeinerungen, wie
    – Juden wollen die Weltherrschaft
    – Nationalisten wollen Juden und Muslime töten
    – Nationalisten wollen andere Länder überfallen
    – Nationalisten wollen die Weltherrschaft
    – Elsässer ist ein kommunistischer Agent
    – die Bibel lügt
    – der Papst ist Satan
    – Kapitalismus führt zu Ausbeutung
    – Deutscher Michel
    – das Volk ist dumm
    – die Menschen sind egoistisch

    2. Diabolische Begriffserfindungen, wie
    – rechts, links
    – rechtsextrem, linksextrem
    – rechtsradikal, linksradikal
    – kommunistisch, sozialistisch
    – Gleichheit
    – Klimawandel

    Summe: Alles, was sich nicht aus der Natur ergibt, bzw. als reale Handlung mit einem usprünglichen Begriff definiert wird.

    3. Verdrehen oder extremisieren von Begriffen, wie
    – liberal,
    – Respekt
    – Freiheit
    – tollerant
    – Sicherheit
    – Gleichberechtigung
    – internationale Solidarität

    4. Lügen, bzw. Desinformation:
    – Menschengemachte Klimaerwärmung

  63. Mr Mindcontrol sagt: Februar 4, 2013 um 11:44

    @ Bullinger:

    Obwohl keiner weiss wie diese Wellen wirklich funktionieren, wurden Sie nutzbar gemacht, man kann Wellenlänge, Intensität und Polarisation messen, nicht aber wie diese Welle wirklich funktioniert, das ist “Okkult”!

    Wir drücken eine Delle in das Nichts und in Paris klingelt ein Telefon. Man kann es berechnen aber es versteht keiner mehr. Das ist das Problem.

    Übrigens: Also, nach der Relativitätstheorie ist die Lichtgeschwindigkeit der absolute Bezugspunkt, …

    Was ’n Pech aber auch, daß die z.B. Quanten sich nicht daran halten und über das ganze Universum hinweg in Nullzeit miteinander kommunizieren.

    Und wg. „messen“: Haben Sie schon einmal versucht, einen Punkt zu messen? Geht nicht, weil er keine Ausdehnung hat. Also gibt es keine Punkte, wa?

  64. Hüter des schlechten Geschmacks sagt: Februar 4, 2013 um 12:13

    @ J. Bullinger: Diabolik ist ein Werkzeug des Satanismus und daher letztendlich satanistisch. Diese Verständnisweise setze ich voraus. Aber theoretischer Quark ist Müll. Also klare Beispiele für Diabolik, bzw. Satanismus:

    Immer hübsch langsam, mit den jungen Pferden: Diabolik ist die in ihre polaren Gegensätze zerteilte und verdinglichte Symbolik. Das macht z.B. unser Verstand, ohne daß er deswegen notwendig satanisch sein müßte. Satanisch ist die Lehre des El Schaddain, des gefallenen Großengels, der die Menschen von ihrem (Rück-) Weg zu Gott wieder abweichen läßt. Das ist eine ganz andere Kategorie.

    Und das sollte man nicht durcheinander würfeln. Sie wissen schon: Äpfel und Birnen und so…

  65. Äh… Da war ich jetzt vielleicht zu voraussetzungsvoll: Der in Rede stehende El wird häufig auch „Jahwe“ genannt und ist unter diesem Namen wohl bekannter.

  66. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Schnehen

    Und was das Thema „Terrorismus“ betrifft…:

  67. Eveline Kmietzyk sagt:

    Magie ist Magie, es gibt keine schwarze Magie und keine weisse Magie, es gibt nur Magie. Magie ist Macht. Wertneutral.
    Macht ––––––– Ohnmacht.

    Zu Reisen in die Tiefe des Unterbewusstseins, heisst, seinen Bootsführerschein nach Avalon oder Atlantis zu machen und die Tore der Macht und Ohnmacht zu durchreisen.
    Ist schon eine gute Zeit her, auch ich habe Jahre benötigt diese Verstrickungen in mir zu heilen, anzunehmen. Das ist Schwerstarbeit.
    Aus meiner Sicht und Erfahrung sind gerade in den Heilberufen große magische Verwicklungen vorhanden.
    Somit werden – natürlich unbewusst – sind gerade Patienten in der Psychiatrie, den kollektiven Verstrickungen führungslos ausgesetzt.

    Natürlich rüttelt auch Lady Gaga auf.

  68. Eveline Kmietzyk sagt:

    Und Hollywood ist schön weit weg.

  69. Mr Mindcontrol sagt:

    Bullinger: Ich habe niemals behauptet, dass etwas was man nicht messen kann auf keinen Fall existiert. Nur ist es bei Religionen so, dass jede ihre eigene Götter hat.
    Wegen der angeblich überlichtschnellen Teilchen: Diese Aussage wurde von CERN längst wieder revidiert.
    Man braucht auch für direkte Kommunikation keine Überleichtgeschwindigkeit wie es z.B. bei der Quantenverschränkung passiert. Es gibt die Theorie, dass es mehr als 4 Dimensionen gibt, über diese kann alles miteinander verbunden sein, da braucht es keine langen Wege!

  70. chicano sagt:

    @ bulli

    „Mhm, ja, äh… wie kann ich das sagen, ohne dem Mißverständnis Tür und Tor zu öffnen?“

    gar nicht, denn du unterliegst dem alten missverständnis, da du denkst, das wäre auf psychologisch-symbolisch-archetypischer ebene zu erklären und zu deuten. ist es aber nicht.oder nur unter dem preis sich nichttragende flügel zu basteln. in diesem sinne gehst du ähnlich vor wie der okkultist und zauberlehrling, berauscht von der wirksamkeit erster schritte, nur eben mit anderen mitteln und formeln.

    vielleicht wirst du die hürde nicht nehmen, denn wie schwer fällt es dem menschen sich zu verabschieden von dem gedanken und liebgewonnenen gefühl, sozusagen mit der weisheit der schlange, auch nur sein eigenes dasein enträtseln zu können. zumal sie ja auch sehr weit führt. aber eben nicht weit genug, sondern eben nur bis ins tiefste dickicht des dschungels……und dort verlässt sie einen.

    wenn man sich ganz auf jesu worte einlässt, kommt es vor, das der schleier gelüftet wird. denn sie führen auf dem pfad, auf dem man getragen wird über klippen, die der mensch allein nicht überwinden kann. dies ist ja grad die hybris und die folge ist der zustand der welt….das der mensch es allein vollbringen könnte, wo er doch ein geschöpf ist, geschaffen eben und nicht aus sich selbst bestehend.

    alles andere, von okkultismus, über sämtliche geheimlehren, ist nicht mehr als eitler tand und spielzeug des zauberlehrlings, der glaubt sich selbst und die natur beherrschen zu lernen, doch „die natur“ zieht in nur stück für stück in ihren schlund, bis es zu spät ist………ihren scheinbare macht, die verleiht, ist in wahrheit nur wachsende ohnmacht und sklaverei.

    der mensch, der der natur alle geheimnisse entreissen will, um sie zu beherrschen, wird, wenn er endlich „alles durchschaut“ erkennen, das er nichts mehr sieht.

    denn der sinn des durchschauens bleibt für den menschen auf alle zeit….zu staunen, bulli.

    ein fenster hat nur dadurch sinn, das man beim durchschauen desselben z.b. auf einen garten sieht. würde man auch den garten duchschauen, welchen sinn hätte noch fenster und garten? wir sind gar nicht geschaffen dafür alles zu durchschauen, sondern teilzuhaben am großen werk der liebe. ganz unverdient gar, einfach, weil es seine bestimmung ist von anfang an…..wenn er es annehmen will.

    wir sind für gott erschaffen worden, um glück zu finden, und wir können unserer bestimmung zwar entgehen aber nicht glücklich enden dabei. denn nur in gott können wir glück und frieden finden.

    die geschichten, auch die mit dem baum der erkenntnis und der schlange, sie sind nicht so zu deuten, wie du es tust. adam und eva starben sehr wohl. und wirkliche erkenntnis fanden sie auch nicht, ganz im gegenteil, sie glaubten nur nun ur-teilen zu können, wo doch nur einem urteilen zusteht. sie glaubten der schlange, die weisheit versprach und verlassenheit brachte. in sofern brach
    te die schlange gar weisheit, machte sie doch deutlich, wie verloren das geschöpf ist, wenn es sich von gottes vorgezeichnetem weg abwendet. doch der freie wille macht es möglich, auch in ewigkeit.

    nun geht es darum zurückzukehren. und wie sagte jesus?
    „niemand kommt zum vater, denn durch mich.“ und er sagte auch, wie das zu tun sei.

    du wirst es wohl wieder jungianisch betrachten oder in gnostisch-okkulter symbolik oder ähnliches. doch ich wünsche dir, dass du noch die kraft findest, einmal außerhalb der alten geleise einem gänzlich anderen blickwinkel die bahn zu brechen, alter junge….denn dein leben ist ja bereits nach dem wahren gesetz ausgerichtet. das liest man aus fast jeder deiner zeilen.

    leider klingt dies alles abgehoben, und krichliche terminologien schrecken heute mehr ab, als der teufel selbst. ja satan selbst, wird als der weisheitsbringer und wohltäter betrachtet. insofern hat er ganze arbeiit geleistet und da macht es wirklich keinen unterschied, ob es satan überhaupt gibt oder ob er nur eine symbolische beschreibung der hybris des egos ist, das denkt…..ich kann es allein.

    wie gesagt, es klingt abgehoben und crazy…..andere worte habe ich aber nicht und werde nun auch nicht mehr weiter den verkehr aufhalten hier. jürgen wird es sicher wieder, was wir hier betreiben, als übelsten auswuchs scholastischen pingpongs ansehen und genervt sein davon. vielleicht eröffnete er auch nur diesen thread, damit leute wie wir unser pulver endlich verballern und dann alles wieder zur tagesordnung übergehen kann. zuzutrauen wäre es dem alten kämpfer und schlitzohr😉

    abschließend, es geht eben nur jenseits der worte, durch leben gewisser worte, mit haut und haar…..glaube oder mystik. alle anderen wege führen ins herz der natur die alles verschlingt.

    doch die tür ist offen, jesus ist die tür. so unglaublich das auch klingen mag. so unglaublich das auch klingen mag…..

  71. johann sagt:

    Die meisten bekannten wirklichen Satanisten der letzten Jahrzehnte sind heute in völkischen & rechtsextremen Kreisen unterwegs. Ob das jetzt der Kirchenbrandstifter & Mörder aus Norwegen Varg Vikernes ist oder der Satansmörder von Sondershausen, Möbius. Nicht umsonst beschreibt auch ein Opfer in den geposteten Dokus über die Ritualmorde den Kultplatz eindeutig als den Saal mit der Schwarzen Sonne in der Wewelsburg. Boyd Rice, Sprecher der Church of Satan und selbsternanter Okkultfaschist ist immer noch im Geschäft und hat gerade ein neues Album veröffentlicht.

    Der hier thematisierte Popkultur „Satanismus“ von Hollywood dagegen ist ein schlechter Witz, die angeblichen Satanisten von früher, sind heutzutage meist wiedergeborene Christen und unterstützen die Republikaner wie z.B. Alice Cooper oder der heutige Misfits Sänger. Hier geht’s um Verkaufszahlen, und Satan verkauft sich ebenso gut in den USA wie der boomende Christian Rock Markt. Alles systemstabilisierend versteht sich, Rebellion an der Oberfläche mit ein bisschen böser Symbolik. DAS ist Sinn und Zweck der ganzen Angelegenheit.

  72. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Bullinger

    In der Bibel der Hebräer steht durchaus nicht, es sei „Satan“ gewesen, der die Menschen gedrängt habe, von der „Frucht der Erkenntnis“ zu genießen. Es sei „Luzifer“ gewesen, übersetzt „der Lichtbringer“. Diese Wendung spätestens kennzeichnet diesen Mythos als eklektizistisch aus archaischen Quellen übernommen. Denn von einem „Lichtbringer“ war in den übrigen Schriften keine Rede.

    Der Mythos hat aber ein Pendant in anderen Mythologien, etwa in der griechisch römischen (Prometheus) oder der nordischen (Loki). Es gibt auch noch andere Kulte, in denen der Gott des Feuers, des Lichts, den Menschen „die Flamme“ bringt, das Licht, die Erkenntnis. Im Alten Testament wird man ihn nur als Fremdkörper ansehen müssen, als irgendwie außerweltliche Gewalt.

    Die Jesidi sind (wenn ich es recht weiß) deshalb „Feuer“-anbeter und Teufelsanbeter, weil sie den Geist, der Flamme und Erkenntnis brachte, eher als göttlich ansehen denn als satanisch.

  73. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Mindcontrol: „Gott“, „Götter“

    Jede Religion hat einen fundamenta anderen Begriff davon, was das denn überhaupt sein soll, „Gott“.

    Man kann keine gültige Aussage über „Gott“ machen, ohne vorher klar festzulegen, was der Begriff meint. Auch nicht eine Aussage der Art: „Es gibt ihn! Es gibt ihn nicht!“

    Jesus gibt eine Definition.

  74. Frank Hofmann sagt:

    Interview Michael Vogt mit Wolfgang Eckert.
    Darin wird auch das Thema in anderer Form und Zusammenhang angesprochen. Nämlich als willkommenes Werkzeug für Beschäftigung der Massen mit Randthemen.
    Andererseits wird eine andere Form des Missbrauchs (Kinderpornografie) dabei geschickt überdeckt.
    Wer Gespür hat wird an tausenden Beispielen danach die Vereifizierung erkennen.
    Buch: „Erst Manhatten, dann Berlin“

    Begrifflichkeitserklärung „Satan“: http://de.wikipedia.org/wiki/Satan

  75. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

  76. Monika H. sagt:

    @chicano

    >zwei und zwei äpfel sind sicher auch nur relativ 4 äpfel, können auber relativ 7 äpfel sein, gelle?

    Sind vier Äpfel 1+3 oder 2+2 oder 3+1 oder 0+4 oder 8/2 Äpfel?
    Ist der Apfel für Sie derselbe, der er für mich ist? Wenn Sie sagen, er ist süß, ist er das für mich auch? Was ist ein Apfel überhaupt?

    Der Apfel ist genauso relativ wie Geld. Beide haben für Sie eine andere Bedeutung als für mich.

    Was unterscheidet aber den Apfel vom Geld?

    Auf der oberflächlichen Ebene seine Struktur, Farbe, Geschmack, Funktion… Auf einer anderen Ebene (im Absoluten) sind dasselbe, dieselbe Natur. Sie sind also gleichzeitig(!) relativ und absolut und damit wiederum relativ. Erst im Unaussprechlichen gibt es weder das eine, noch das andere.

    Der wirkliche Apfel

    Ein Mann der Feder, berühmt und bekannt als strenger Realist,
    beschloß, einen einfachen Gegenstand
    zu beschreiben, so wie er ist:
    Einen Apfel zum Beispiel, zwei Groschen wert,
    mit allem, was dazu gehört.

    Er beschrieb die Form, die Farbe, den Duft,
    den Geschmack, das Gehäuse, den Stiel,
    den Zweig, den Baum, die Landschaft, die Luft,
    das Gesetz, nach dem er vom Baume fiel…

    Doch das war nicht der wirkliche Apfel, nicht wahr?
    Denn zu diesem gehörte das Wetter, das Jahr,
    die Sonne, der Mond und die Sterne…

    Ein paar tausend Seiten beschrieb er zwar,
    doch das Ende lag weit in der Ferne;
    denn schließlich gehörte er selber dazu,
    der all dies beschrieb, und der Markt und das Geld
    und Adam und Eva und ich und du
    und Gott und die ganze Welt…

    Und endlich erkannte der Federmann,
    daß man nie einen Apfel beschreiben kann.
    Von da an ließ er es bleiben,
    die Wirklichkeit zu beschreiben.
    Er begnügte sich indessen
    damit, den Apfel zu essen.
    ( Michael Ende )

  77. juergenelsaesser sagt:

    Minika H: „Der Apfel ist genauso relativ wie Geld.“ Das ist nun wirklich postmoderner Unsinn, ma chère. Geld ist Ausdruck einer gesellschaftlichen Übereinkunft, die nur funktioniert, solange alle daran glauben. Ein Apfel hingegen ist eine stoffliche Realität. Den Apfel gibt es, ganz unabhängig davon, ob irgendjemand daran glaubt; beim Geld hingegen ist der Glaube das Entscheidende.

  78. Monika H. sagt:

    @JE

    >Ein Apfel hingegen ist eine stoffliche Realität.

    Ein Geldschein nicht?

  79. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Minika ist genau der richtige Ausdruck. Danke, Hr. Elsässer!

  80. Rorschach sagt:

    Es ist bei genauerem Hinsehen schon auffällig, wo und in welcher Häufigkeit ganz bestimmte Symbole auftauchen, von Hollywood, incl Walt Disney, über Musikindustrie bis hin zur Architektur.

    Warum ausgerechnet diese Symbole?
    Was haben diese Inhalte in Medien zu suchen, die von Kindern gesehen werden?
    Kann es sich bei diesem Ausmaß wirklich noch um Zufall handeln?
    Oder eine „künstlerische Modeerscheinung“?
    Oder steckt da sehr wohl System dahinter?

    Auf youtube gibt es dazu einiges interessantes zu entdecken, wo sich der ein oder andere sehr viel Arbeit gemacht hat, um die relevanten Filmschnippsel zusammen zu stellen.

    Illuminati Symbolism in movies:

    Simbolos illuminati:

    Walt Disney erklärt Kindern das Geheimnis des Pentagramms:

    Okkulte Cartoon & Hollywood Industrie Illuminaten Zeichentrick:

    Unheimliche Orte – secret symbols:

    Ebenfalls sehr interessant, eine Betrachtung aus muslimischer Sicht:

    The Arrivals / Die Ankünfte

    Sehr lohnenswert !

  81. chicano sagt:

    @ monika

    sie sind mir die antwort „schuldig“ geblieben, ob sich auch ein geschändetes, vergewaltigtes kind relativieren lässt, es also auch einen moralischen relativismus gibt…siehe auch das beispiel „mord im dritten reich“?

    vielleicht könnte solch ein kind ja auch, ihrer meinung nach zu recht, ganz anders wahrgenommen werden……es ist dann eben z.b. auch legititmes spielzeug eines perversen geistes und diese wahrnehmuung ist dann ebenso legitim, eine gleichberechtigte wahrnehmung unter unzähligen anderen realtiven „wahrheiten“, da alles eben nur eine frage willkürlicher definition und anschauung, in einer welt „absoluter relativität“ ist?

    „Der Apfel ist genauso relativ wie Geld“

    was für ein lebensferner unsinn…..das ganze.

  82. juergenelsaesser sagt:

    Monika H: Ein Geldschein ist nur ein Stück Papier. Zum „Geld“ – also Zahlungsmittel – wird er nur durch gesellschaftliche Übereinkunft.

  83. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

  84. Monika H. sagt:

    @JE

    Mein Gott, dann stellen Sie halt dem Apfel statt dem Geld eine Flasche Wein gegenüber. Die hat für Sie eine andere Bedeutung als für mich, oder?

  85. juergenelsaesser sagt:

    Monika H: Die Weinflasche nebst Inhalt ist stofflich wie der Apfel, das Geld ist es nicht. Ich verstehe nicht, warum Sie das nicht verstehen.

  86. Monika H. sagt:

    @JE

    >Ein Geldschein ist nur ein Stück Papier. Zum “Geld” – also Zahlungsmittel – wird er nur durch gesellschaftliche Übereinkunft.

    Ja, da sehen Sie mal – für mich hat Geld noch eine andere Bedeutung als für Sie, nämlich Energie. Also ist Geld für Sie nicht dasselbe wie für mich.

    Und derselbe „stoffliche“(!) 50 EUR-Schein in „gesellschaftlicher Übereinkunft“ ist für den Bettler viel, für Bill Gates nicht.

    Ich frag mich auch, warum Sie das nicht verstehen *g

  87. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    es gibt auch Menschen, die Realitäten, wie Nationen, Völker und Familien dekonstruieren wollen, indem sie sagen, das seien Dinge, die sich die Menschen bloß vorstellen. Das ganze nennen sie dann Wissenschaft und lassen sich dafür auch noch bezahlen und feiern. Tatsächlich sind es bezahlte Ideologen. Wissenschaft wird zu Ideologie gemacht. Daher bezeichnet Andreas Popp Universitäten auch als Indoktrinationsanstalten.

  88. schnehen sagt:

    @JE

    Einverstanden:

    Mit Satanismus soll die menschliche Psyche kaputtgemacht werden, damit man keinen Widerstand mehr leisten kann. Man will den ganzen Menschen, nicht nur sein Gehirn, im Griff haben. Das sehe ich durchaus auch so.

    Aber all dies wissen wir seit langem.

    Darauf ständig abzufahren oder auf andere Spielchen wie Sexismus ständig einzugehen und sie aufzukochen, ist verschwendete Zeit. Worauf es ankommt, ist, Alternativen aufzuzeigen.

    Ohne dass man diese Alternativen aufzeigt, können junge Menschen keine neue Orientierung bekommen. Man muss ihnen NEUE Wege aufzeigen und darf sie nicht nur warnen vor Kulturschrott und Gehirnwäsche, also vor Hollywood.

    Weil diese neuen Wege in den Medienhuren nicht aufgezeigt werden, müssen wir sie aufzeigen, muss Ihr Magazin sie aufzeigen.

    Was sind das für neue Wege?

    1. Die humanistische Kultur wiederbeleben. Das Gute, das Menschliche, bewahren helfen. Wie wär’s mit Kästner?

    2. Arbeiterkultur und fortschrittliche (nicht die rückschrittliche!) nationale Kultur pflegen. Wie wär’s mit Brecht?

    3. Das Gute, das die DDR hervorgebracht hat, nicht ignorieren und als ‚überholt‘ wegschieben, sondern reaktivieren und sogar popularisieren. Und diese DDR hat einiges an Gutem und Positivem hervorgebracht, aber ich habe in Compact bzw. auf diesem Blog noch nie etwas über das gute Bildungssystem der DDR gelesen, stattdessen jedoch etwas über die angeblichen ‚Vorzüge‘ des dreigliedrigen Schulsystems.

    4. Die Kreativität junger, politisch bewusster Künstler fördern, ihre Ideen aufgreifen, ihnen eine Plattform bieten, sie zu Wort kommen lassen, sie interviewen. Wie glücklich wären sie darüber!

    5. Sich eng mit Bewegungen verbinden und ihre Impulse aufnehmen und verbreiten.

    6. Die Geschichte sinnvoll aufarbeiten, aufzeigen, wie man erfolgreich kämpfen und siegen kann, wie Menschen in einer konkreten Situation erfolgreich gekämpft und sich durchgesetzt haben.

    7. Die Familie stärken, die Sportvereine, die Nation stärken, den Zusammenhalt, die Solidarität stärken. Zur Nation gehören aber nicht die Eliten. Klarer Trennungsstrich! Springer ist nicht dabei, gehört nicht zur Nation, sondern zu Israel.

    8. Positiv und konstruktiv denken, nicht nur negativ und destruktiv.

    9. Nicht ständig reagieren auf das, was die Medienhuren bringen, sondern agieren, neue Ideen propagieren und experimentieren; nicht hinterherlaufen, sondern vorangehen!

    10. …

    Ich grüße Sie!

  89. Monika H. sagt:

    @chicano

    >sie sind mir die antwort “schuldig” geblieben,

    „Schulde“ ich Ihnen etwas? Das ist mir neu – ich bin unschuldig.

    Gibt es „eine gesellschaftliche Übereinkunft“, dass ich antworten muss und wenn ja, in welchem Zeitrahmen?

    Abgesehen davon, hatte ich doch bitte gerade erst den einen Beitrag abgeschickt und mich – mit Verlaub – noch mit Herrn Elsässer unterhalten. Was sind Sie denn so hibbelig?

  90. juergenelsaesser sagt:

    Monika H: Die „Energie“, die Sie mit „Geld“ assoziieren oder gleichsetzen, ist auch nur eine Resultante gesellschaftlicher Übereinkunft. Beweis: Aus einem Schein 50 Reichsmark oder 50 Ostmark können Sie nämlich auch keine Energie (mehr) ziehen. Oder?

  91. chicano sagt:

    zum thema des threads….

    die hollywood-„spielchen“ usw. da ist schon was dran.
    es geht aber viel mehr um organisationen wie „lucis trust“ (ehemals „lucifers trust“ damals mit sitz im un-hauptgebäude) mit ihrer „goodwill foundation“ und auf dem eso-markt führende personen, wie barbara marx hubbard, die aufs engste mit der uno verknüpft sind und die mit macht eine weltregierung und weltreligion anstreben. jeder kann das recherchieren, der sich die mühe macht. diese gruppen und personen sind höchst einflussreich und werden unter anderem von namen gesponsort, die hier fast täglich auftauchen……

    den geist dieser leute kann man an vielen zitaten erkennen. z.b. eines, das barbara marx hubbard In ihrem Werk: The Book of Co-Creation“ schreibt:

    IInnerhalb des gesamten Spektrums der menschlichen Persönlichkeiten ist ein Viertel dazu erwählt, zu transzendieren, während ein anderes Viertel aus destruktivem und defizitärem Samen besteht. In der Vergangenheit war es diesem letzten Viertel erlaubt, eines natürlichen Todes zu sterben. Nun aber, wo wir uns dem Quantensprung der Menschheit vom menschlichen Geschöpf hin zu dem miterschaffenden Menschen, also zu dem Menschen als
    einem Erben göttlicher Macht, nähern, muss das destruktive Viertel der Menschheit aus der Gesellschaft entfernt werden. Glücklicherweise sind nicht Sie, lieber Leser, für diese Aktion
    verantwortlich, sondern wir . Wir sind verantwortlich für Gottes Prozess der Selektion auf dem Planeten Erde. Er selektiert, wir zerstören. Wir sind die Reiter des fahlen Pferdes, des Todes!“

    in ihrem buch „Happy Birth Day Planet Earth“ kündigt sie an, dass „Elemente“, die „das Trugbild der Trennung aufrechterhalten … wie der Cro-Magnon und Neandertaler erlöschen“ werden.

    robert muller schreibt in „2000 Ideas And Dreams For A Better World“, dass personen, „die einen Entgegengesetzten Glauben“ zu denjenigen haben, die in der „folgenden Phase der Evolution“ bevorzugt werden, verschwinden werden.“

    in seinem buch „My Testament to the UN: A Contribution to the 50th Anniversary of the United Nations“, droht er:

    „Gegner der Vereinten Nationen und andere „antievolutionäre, blinde, sich selbst dienende Menschen“ werden ihre Seelen „in einem speziellen Teil des Universums welches für bremsende Kräfte, Fehler der Evolution und dem Aufstieg der Menschheit gedacht ist, abstellen lassen.“

    ein letztes beispiel soll genügen dafür, das jeder merkt, das hier etwas im busch ist, woran man vielleicht im traum nicht denken würde:

    neale donald walsch, ein gigant auf dem eso-welt-markt schreibt in seinem buch „Conversations with God: an uncommon dialogue“, dass „Hitler in den Himmel,“ kam. „Hitler fügte niemanden Schaden zu“. „…die Fehler, die Hitler machte fügten, denjenigen deren Todesfälle er verursachte, keinen Schaden oder Leid zu“.
    hitler hat nach walschs meinung den millionen opfern sogar einen gefallen mit ihrer ermordung getan:

    „Jene Seelen wurden von ihrer irdischen Leibeigenschaft wie Schmetterlinge aus dem Kokon befreit. … Wenn Sie die völlige Vollkommenheit in allem sehen – nicht nur in jenen Dingen, denen Sie zustimmen sondern (und vor allem) in jenen Dingen, mit denen Sie nicht übereinstimmen — werden Sie Überlegenheit erlangen.“

    bezeichnend auch, wie viel Zustimmung diese gedanken erhalten. oprah winfrey gab z.b. an, dass „Conversations with God: an uncommon dialogue“ ihr „Lieblingsbuch“ und Walsch einer der zehn „denkwürdigsten Denker“ ist, den sie jemals kennen gelernt hat.

    und frau hubbard bekam unter anderem für die oben bereits ankündigungen am 11. September 2005 in Washington D.C den „Peace Builders Award“ verliehen.

    nochmals, das sind über alle maßen einfussreiche leute und diese sind mit noch weitaus einflussreicheren leuten und gruppen verbanddelt. sie sind überzeugt das richtige zu tun und sie sprechen eine deutliche sprache.

    es ist nicht allzu weit hergeholt, die uno slebst als eine art religion aufzufassen

    http://www.aquaac.org/un/medmtgs.html

    http://www.aquaac.org/un/medroom.html

    ob das alles böse ist oder ob es gar notwendig ist, die menschheit zu zwingen zusammenzukommen, um hunger abzuschaffen, gerechtigkeit für alle einzuführen, das muss jeder mit sich abmachen. ob dies die guten sind und andere nur die ewig gestrigen, die dden fortschritt und die vergottung des menschen nur aufhalten, auch das muss jeder selbst entscheiden. aber das hier kräfte jmit klaren zielsetzungen am werk sind, daran wird schwerlich zu zweifeln sein.

    und wenn das alles nichts mit politik zu hat, dann weiß ich auch nicht.

  92. Eveline Kmietzyk sagt:

    Der Apfel entsteht und wächst ohne uns.

    Geld ist eine menschliche Übereinkunft, kein Naturgesetz.
    Somit die Regeln der Wirtschaft auch durch uns wieder geändert werden können.

    Monika H: Vielleicht hilft es.

  93. Dave sagt:

    @ Heinerle: „Da werden Sie beim Webmaster aber auf taube Ohren stoßen. Er ist ausdrücklich FÜR den Einsatz iranischer Kreissägen, wenn es darum geht, an Dieben Exempel zu statuieren. Neulich hat ein armer Teufel 3 seiner Finger verloren. Bild.de berichtete darüber. Hier dagegen wird sowas wohlweislich totgeschwiegen. Das Weltbild der Elsässer-Fanboys and -girls könnte sonst erschüttert werden.“

    Ich glaube sie haben da etwas deutlich missverstanden. Dieses Kapital spricht sich für die Ächtung von Gewalt aus, nicht für die Rechtfertigung. Also widerspricht es dieser „zweck heiligt die Mittel – Friedenspolitik“, die von USA und Europa betrieben wird, und redet ihr nicht das Wort redet.

    Mir ist bisher entgangen, das auf diesem Blog Körper- und Todesstrafe gutgeheißen werden, es geht um die Ablehnung einer Intervention, die ja schon seit geraumer Zeit zur Debatte gemacht wird. Denn diese Zustände im Iran rechtfertigen noch keinen Kriegseinsatz, schließlich würden bei einem 10 jährigen Einsatz gegen den Iran beispielsweise, sicherlich mehr Menschen Körperteile verlieren und sterben, als in 100 Jahren durch Körper- und Todesstrafe durch den Staat.

    Ausserdem, wenn aus den Reihen der Christdemkraten die Aussage getätigt wird, das Saudi Arabien unser Freund ist, dann rückt auch das einen Besuch von J.E im Iran schon wieder in ein ganz anderes Licht.

  94. Dave sagt:

    @ Psycho: „Quantenphysik, Bewusstsein, Unbewusstsein und Realität – Dr. rer. nat. Ulrich Warnke“

    Ich hab mir das mal angeguckt, war sehr interesant. Bei der Quantenphilosophie scheint Physik und Metaphysik ja fliessend ineinander überzugehen, was aufjedenfall eine Lanze für letzere bricht. Allerdings finde ich da auch noch keine wissenschaftliche Legitimation für Ethik.

    Es spricht nichts dagegen, wenn der Versuch gemacht wird, religiöse oder ethische Fragen naturwissnschaftlich zu untermauern. Es sollte nur nicht notwendig werden, das halte ich für gefährlich. Weshalb ich das angesprochen hatte, liegt daran, das einer dieser Atheisten ein streng physikalisches Weltbild hatte, und jegliche Metaphysik, also auch die Philisophie und andere geisteswissenschaften generell ablehnte, da er sie für nicht beweisbar hielt.

    Nur ist es nun mal so, das die ethischen Denkbäude, die sich über Jahrhunderte entwickelt haben und teilweise auch unser Rechtssystem beeinflusst haben, im wesentlcihen metaphysische Begriffe verwenden, auf Metaphysik aufgebaut sind, so auch der Humanismus. Fällt die Legitimation der Metaphysik also weg, fällt damit auch die Grundlage auf die die Ethik gebaut wurde.

    Für die Neurobiologie z.b. wird unser Denken und Fühlen rein physikalisch bestimmt, sie kann erklären welche Prozesse dabei ablaufen, aber es ist nicht Gegenstand der Betrachtung was diese Prozesse in ihrer Wirklichkeit für das Individuum bedeuten, die innere Welt eines Lebewesens ist der Neurobiologie fremd.

    Es lässt sich beschreiben was passiert wenn ein schmerzhafter Reiz entsteht, aber nicht wie sich der Schmerz für den Menschen anfühlt. Sie kann auch aufzeigen, welche Bedingungen dem Mitgefühl zugrundeliegen, kann uns aber nicht sagen, ob und wann bzw. inwiefern Mitgefühl überhaupt richtig ist.

    Nun kann man sagen, dieses Mitgefüh ist für das Überleben einer Gesellschaft notwendig, denn der Mensch ist ein soziales Wesen. Schwieriger wird es aber, wenn man so erklären soll, weshalb wir Mitgefühl mit ganz anderen Völkern an ganz anderen Orten haben sollte, also wieso wir ein universelles Mitgefühl haben sollten. Denn das ist für das Überleben unseres Volkes nun mal nicht mehr notwendig, und das Mitgefühl damit ist auch nicht zwingend durch das Gehirn vorgegeben, sondern es lässt sich auch umgehen oder erkalten. Die antworten darauf was richtig oder falsch ist, was gerecht oder ungerecht ist, lässt sich jedenfalls von rein naturwissenschaftlichen Erkenntnissen nur sehr gering ableiten.

    Auch die Quantephilosophie scheint noch keine Antworten darauf zu geben, was Ethik ist, und warum sie sein soll.

  95. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    schnehen: Wenn sie positiv denken wollen, müssen sie erst sauberes Denken lernen.

  96. Dave sagt:

    @ Dr. Kümel: “Humanismus”, das ist der Versuch, herauszufinden, was der Mensch seinem Wesen nach ist, und was er soll, um seinen selbstgesetzten Sinn zu erfüllen: “sapere aude!”

    Ja ich will auch den Humanismus garnicht schlechtreden, ganz im gegenteil bin ich ja froh, wenn Atheisten sich zu ethischen Denkgebäuden bekennen. Ohne diese könnte der Atheismus sehr leicht eine „Richtig ist was geht“ Einstellung begünstigen.

  97. Dave sagt:

    Zum Satanismus:

    Ich finde der „philosophishe“ Satanismus ist durchaus interessant, und man sollte das nicht alles „verteufeln“. Wie hätten Hiob und Jesus z.b. von ihren Glauben und Stärken zeugnis ablegen können, wenn der Satan sie nicht geprüft hätte? Der Mensch kann die Umwelt nur in polaritäten begreifen, ohne diese sind wir garnicht fähig unsere Umwelt zu ordnen.

    Auch das „dunkle“ muss nicht grundsätzlich mit niederen Motiven gleichgesetzt werden, es ist teil unseres Dasein. Lebensfeindlichkeit des Winters, tiefe der Nacht, enge einer Höhle. Diese dunklen Dinge sind nicht von Natur aus Böse, sie sind ein notwendiger teil des Seins.
    Reiss mich an deinen Rand Abgrund – doch wirre mich nicht! Schrieb Stefan George.

    Zu den Jesiden, das ist sehr interessant. Jesiden glauben nicht, das es einen Teufel gibt und man darf auch nicht vom Teufel reden. Ich hatte mal eine jesidische Arbeitskollegin, die sagte immer „Punkt Punkt Punkt“, wenn sie Teufel meinte. Das kommt daher, weil der oberste Engel der Jesidin, der Taus i Melek, der recht analog zum gefallenen Engel in der christlichen Mythologie ist, in ihrem Mythos seinem willen sich selbst zum Gott zu erheben, bereut hat und vergebung fand. Darauf hat Gott ihn Wächter über die Erde gemacht und ihn dann mit einem wunderschönen Kleid belohnt, dem Kleid eines Pfauen. Dieser Mythos verdeutlicht für Jesiden die Einzigartigekeit Gottes.

    Im gegensatz dazu gibt es noch den strengen Dualismus unter gnostischen Gruppen, den Katharer damals z.b. Für sie war die ganze Welt vom Demiurgen geschaffen, alle Materie, alles Fleisch sei Teuflisch, nur das geistige sei göttlich.

    Auch im Existenzialismus hat der Satanismus seine spuren hinterlassen. Wie sagte Satre „Die Hölle, das sind die anderen“. Mir scheint dabei, das ein Gegestand „Satan“ lediglich von verschiedenen Seiten betrachtet werden, ein Stück „wahrheit“ schimmert für mich bei verschiedenen Sichtweisen zum Thema Satan durch.

    Allerdings will ich die „okkulten“ Motive der Medien auch nicht verharmlosen. Sei es wie Jürgen sagte, das demformieren des menschlichen Charakters, sei es die Propaganda, sei es das bedienen der Triebnatur um den Menschen in eine Konsumsucht zu verführen. Daher ist die Frage wichtiger, welche „okkulten“ Botschaften werden konkret vermittelt, welche Motive stecken dahinter, und nicht die Frage ob Botschaften vermittelt werden, denn das sagt noch nicht viel aus.

  98. schnehen sagt:

    @Hüter des schlechten Geschmacks

    Ja, Herr Oberlehrer!

  99. Monika H. sagt:

    @JE

    >Monika H: Die “Energie”, die Sie mit “Geld” assoziieren oder gleichsetzen, ist auch nur eine Resultante gesellschaftlicher Übereinkunft. Beweis: Aus einem Schein 50 Reichsmark oder 50 Ostmark können Sie nämlich auch keine Energie (mehr) ziehen. Oder?

    Ich „ziehe“ keine Energie aus Geld, sondern Geld ist Energie, und 50 Reichsmark sind bitte kein Geld, da sie weder eine Zahlungs-, noch Tauschfunktion, noch einen Wert besitzen.

    Da leben wir schon wieder einen Unterschied trotz „gesellschaftlicher Übereinkunft“.

  100. chicano sagt:

    @ h. d. s. g.

    „es gibt auch Menschen, die Realitäten, wie Nationen, Völker und Familien dekonstruieren wollen, indem sie sagen, das seien Dinge, die sich die Menschen bloß vorstellen.“

    aber ja, rasse, nation, volk, familie, geschlecht, alles eine suppe, da alles konstruktionen des menschlichen geistes. äpfel, steine, mord und nächstenliebe…alles relativ und eigentlich auch eine suppe, da beliebigg austauschbar. nicht mehr an den früchten wird gemessen, sondern allein am machbaren.

    das nennt man new age oder new world order oder eben…..verodneter wahnsinn und verfall. aber nach dem verfall, da kommt was gaaanz tolles, so heißt es. die wahre befreiung des menschlichen potentials sozusagen.

    aber zum glück, es gibt sie ja noch, die guten alten hüter des schlechten geschmacks😉

  101. chicano sagt:

    @ dave

    „Auch die Quantephilosophie scheint noch keine Antworten darauf zu geben, was Ethik ist, und warum sie sein soll.“

    weil es in der neuen wissenschfts-gesinnungs-diktatur auch keine werte mehr existeiren, außer die jenigen, die der mensch selbst aufstellt.

    ich mag ihnen und allen hier wirklch von ganzem herzen ein büchlein empfehlen, auch dich würde es bereichern jürgen. es ist gänzlich unbelastet von religiösen vorzeichen einer bestimmten richtung. es beleuchtet aber wie kein zweites genau diese frage: gibt es einen wert, der unabhängig vom menschlichen geist besteht oder eben, ist tatsächlich alles relativ?

    „die abschaffung des menschen“ von c. s. lewis
    man sollte es wirklich gelesen haben und es für ein paar euro zu bestellen……

  102. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    zumindest ist Minika H. ein tolles Anschauungsbeispiel dafür, wie der ideologisierte, neue Mensch so denkt und mit welchen Memen sein Weltbild infektiert wurde.

  103. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    infiziert

  104. Mr Mindcontrol sagt:

    @ Johann: Welche „völkischen“ Kräfte ausser vielleicht der KuKUxIKlan waren satanistisch? Ja, okkult sind dort viele, auch „freier Energie“ ist ein Thema von Rechtsesoterikern, hat was mit der „Schwarzen Sonne“ zu tun, aber satanistisch?
    Die MI/FI ist von Freimaurerei und Illuminaten nur so durchogen, da gibt es einen Doku-Film über die „okkulte“ (ich lehnen nicht jeden Okkulten Gesanken ab, lese selber gerne Bücher von Fosar-Bludorf, Rupert Sheldrake etc.) Musikindustrie, einfach mal googlen. Freimauerische/Illuminstische Symbole sind oft ganz offen wie hier:

    Video ist leider in Deutschland gesperrt wegen der GEMA, für Leute die wissen wie man die Sperre mit einen Proxy (@ Admin, das ist völlig legal laut sämtlicher PC-Magazine) umgeht und für Leute die von außerhalb Deutschland zugreifen hier man der Link:

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0CEAQtwIwAg&url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DxYCV2zybQoI&ei=YPEPUdiUDoOCtAaZqICQBQ&usg=AFQjCNHr6jTgV111hMXOtfQ_TXIL3lSknQ&bvm=bv.41867550,d.Yms&cad=rja

  105. Jakobiner sagt:

    Immer derselbe Schwachsinn: Hinter jedem verrückten Attentäter der Weltgemeinschaft oder Selbstmord, der dann in Wahrheit wieder ein Mord der NWO gewesen sein soll steckt eine hidden agenda der NWO und die ist abgrund böse und alle sind zudem auch noch Satanisten. Diesen Dreck will ich gar nicht mehr kommentieren, da seine Vertreter eine Gruppe hochparanoider, unpolitischer Mneshcnen sind, die eher in eine psycahtrische Klinik eigeliefert werden sollten. Ich würde auch COMPACT empfeheln, sich mal eindeutig von diesen Verschwörungstheoretikern zu trennen und ein seriöses Magazin zu werden, dass die Scholl-Latours und Carsten Voigts dieser Welt zu inhaltlichen Gespärch einlädt und Plattform eines seriösen Disputs wird!!!

  106. Neukunde sagt:

    @Yilmaz
    Sehr interessant!

    „Rom“ heißt auf Griechisch „Macht“.

  107. Jakobiner sagt:

    COMPACT könnte ein viel interessanteres Magazin sein, wenn es Vertreter der multipolaren Welt interviewt oder in einen Diskurs einbettet.Sei es jetzt Falin, sei es jetzt Scholl-Latour, sei es jetzt Voigt, sei es jetzt Emmaunell Todd (USA- Ein Nachruf und Plädoder für eine euraische Achse, vor allem deutsch-französisch-rusisch), sei es Alexander Dugin (Eurasier Ruslands), sei es jetzt Professor Guo Rongxing, der für eine Lösung der sinojapanisch-amerikanischen Spannungen um die Senkakuinseln eintritt und sogar eine Asiatische Union befürwortet, sei es Interviews oder Gespäche mit den jeweiligen deutsch-andersländischen Freundschaftsgesellschaften, sei es nun Kritiker der Linken, der Grünen, der SPD oder aber eben der CDU (Willy Wimmer) oder CSU (Gauweiler)—sehr viel ist denkbar. Aber warum konzentriert sich COMPACT auf diesen kleinen Leserkreis von Verschörungstheoretikern, die nur NWO-One World rülpsen, nichts differenzieren wollen und in allem Satanisten sehen–womöglich noch Kräfte des Okkulten?

  108. juergenelsaesser sagt:

    Jakobiner: der Focus, den Sie COMPACT unterstellen, existiert nur in Ihrer Phantasie – das zeigt, dass Sie COMPACT gar nicht lesen. Seit über zwei Jahren gibt es COMPACT – das war der erste Beitrag über Satanismus.

  109. juergenelsaesser sagt:

    Monika H: Jessas! Wenn das weibliche Logik ist, ist es doch besser, wenn wir bei der männlichen bleiben.

  110. Monika H. sagt:

    @chicano

    >für madame blavatsky ist satan dies:….

    Sie zitieren hier irgendwas wild aus dem Netz kopiert mit Satan und implizieren damit, dass Blavatsky den bösen Satan meint, den Sie meinen.

    Sie stülpen Ihren(!), also chicano´s Satan, Blavatsky einfach über und sagen: Blavatsky glaubt an meinen Satan. Die Böse!

    Daneben erwähnen Sie nicht, dass Blavatsky hier teils selbst zitiert! Sie stellt verschiedene Religionen und Lehren gegenüber.

    Die primäre Streitfrage ist eine rein physikalische:
    Entsteht das Licht aus dem Dunkel, oder das Dunkel aus dem Licht. Und die ist absolut legitim.

    An diesem Punkt, wo diese Frage entsteht (das Unaussprechliche, der Ursprung), gibt es aber gar kein gut und böse mehr! Nur Sie, chicano, setzen Dunkel per se mit Böse gleich.

    Auszug Geheimlehren I:

    „Nach den Rosenkreuzerischen Lehrsätzen, …, sind „Licht und Dunkelheit an sich identisch, und nur im menschlichen Gemüte teilbar“, und nach Robert Fludd „nahm Dunkelheit Beleuchtung an, um sich sichtbar zu machen“.

    Nach den Lehren des östlichen Occultismus ist Dunkelheit die Grundlage und Wurzel des Lichtes, ohne welche das letztere sich niemals hätte offenbaren können, ja nicht einmal existieren. Licht ist Stoff und Dunkelheit reiner Geist. Dunkelheit in ihrer innewohnenden, metaphysischen Grundlage ist subjektives und absolutes Licht; während letzteres in all seinem scheinbaren Glanz und Pracht bloße eine Menge von Schatten ist, da es niemals ewig sein kann und bloß eine Illusion oder Mâyâ ist.

    Selbst in der geistverwirrenden und wissenschaftermüdenden Genesis wird Licht aus der Dunkelheit geschaffen – „und Finsternis war über dem Angesicht der Tiefe“ – und nicht umgekehrt. „In ihr (in der Dunkelheit) war Leben; und das Leben war das Licht der Menschen“12). Ein Tag mag kommen, an dem die
    Augen der Menschen geöffnet sein mögen; und dann mögen sie besser als jetzt den Vers im Evangelium Johannis verstehen, welcher sagt: „“und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis begreift es nicht“. Sie werden
    sehen, daß das Wort „Finsternis“ sich nicht auf das geistige Sehen des Menschen bezieht, sondern thatsächlich auf Finsternis, auf das Absolute, daß das vergängliche Licht nicht begreift (nicht erkennen kann), wie transcendent es
    auch für menschliche Augen sein mag.“

  111. chicano sagt:

    du verstehst es einfach nicht, jürgen.

    logik ist doch ebenso relativ, wie männliche oder weibliche attribute und geschlechtsmerkmale es sind. du bist einfach nicht zu starr und unbeweglich, nicht im flow, alter!

  112. chicano sagt:

    bla bli blu minus einem „nicht“. oh mann…..

  113. Dave sagt:

    @ chicano: „weil es in der neuen wissenschfts-gesinnungs-diktatur auch keine werte mehr existeiren, außer die jenigen, die der mensch selbst aufstellt.“

    Die Hinwendung zum Materialismus und Positivismus ist garnicht mehr so neu. Allerdings formulieren diese keine menschgemachten Werte, sondern messbare Werte. Wobei die metaphysischen Erkenntnisse, welche physikalisch nicht messbar sind, zu einer Weltanschaung degradiert werden, was dann meiner Meinung nach in dessen folge einen Werterelativismus begünstigt.

    Allerdings bin ich da auch garnicht auf der höhe der Zeit, und weiß nicht wie sich diese Debatte mitlerweile entwickelt hat, da ich bisher mehr klassische, und kaum jüngere Literatur dazu gelesen habe. Neben der Quantenphilosophie gibt es ja auch eine Quantentheologie, Neurophilosophie und Neurotheologie und andere neue Denkrichtung, die mit der Zeit gehen.

  114. juergenelsaesser sagt:

    chicano: gut erkannt! aber ich bin eben „old school“ – und das ist auch gut so! nein, an diesem punkt, das hat gar nichts mit politik zu tun, gebe ich nicht nach. kein fußbreit der postmoderne!

  115. johann sagt:

    @ mindcontrol
    Alles was ich geschrieben habe über die Verbindung von Rechtsradikalismus, Satanismus & völkischem Denken, hat Hand und Fuß. Das heisst nicht das jeder Satanist jetzt unbedingt rechtsradikal sein muss und auch nicht das Rechtsradikale Satanisten sein müssen, Nein.
    Als erstes vllt. die 3 Namen, die ich genannt habe, in Wikipedia eingeben und durchlesen. Du kannst auch auf deren Internet Seiten gehen, um die volle Propaganda zu bekommen. Ist aber nicht alles BRD-konform.
    So. Anbei vllt. noch ein Link zu einem interessanten Gespräch:
    Boyd Rice (bekannter Satanist) trifft auf Tom Metzger (White Aryan Resistance) , zentraler Ideengeber der NSU, brachte als erster die „Lone Wolf“ Vorgehensweise (schon in den Achtzigern) in Umlauf.

  116. Monika H. sagt:

    @JE

    Können Sie mir bitte sagen, was das mit männlich und weiblich zu tun hat, wenn Sie nicht wissen, was Geld ist?

  117. chicano sagt:

    „An diesem Punkt, wo diese Frage entsteht (das Unaussprechliche, der Ursprung), gibt es aber gar kein gut und böse mehr! Nur Sie, chicano, setzen Dunkel per se mit Böse gleich.“

    nö. wenn ich nachte schlafen gehe, bin ich froh wenns dunkel ist😉 es geht hier nicht um abstraktionen und gedankenspiele, sondern um lebenwirklichkeit und darum, wohin diese thesen führen.

    ich setzte kindesmissbrauch mit dem bösen gleich und vergasung von juden auch und noch einiges anderes……aber für sie ist das ja alles relativ..denn sie zitieren die okkultisten ganz recht und bestätigen damit ohne zu wollen, was ich oben schrieb, neben den von mir gebrachten zitaten zur untermauerung:

    “Nach den Rosenkreuzerischen Lehrsätzen, …, sind “Licht und Dunkelheit an sich identisch, und nur im menschlichen Gemüte teilbar”.

    und darum können die erlauchten, erleuchteten, die die kinderwahrheit von gut und böse hinter sich gelassen haben…auch tun was sie wollen. und damit stehen sie gar im einklang mit der großen, unpersönlichen macht, dem ursprung aller dinge.

    gott sei dank ist dies nur wahr in den gemütern, die daran glauben…..und diese sollten wahrlich nicht die macht auf erden besitzen.

  118. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    in der tat ist der film „die 120 tage von sodom“ erstklassiges und lehrreiches anschauungsmaterial, in welchen zustand derzeit unser volk stückchen für stückchen transformiert wird.

    zitat: „überall, wo die menschen eine masse sind und wo keine unterschiede mehr bestehen, wird niemals glück existieren.“

  119. chicano sagt:

    jürgen

    „gut erkannt! aber ich bin eben “old school” – und das ist auch gut so! nein, an diesem punkt, das hat gar nichts mit politik zu tun, gebe ich nicht nach. kein fußbreit der postmoderne!“

    wer hätte das gedacht, dass man eines tages solches zu verteidigen hätte! orwell und co……..sie erscheinen lichtjahre überholt und veraltet.

  120. chicano sagt:

    p.s.

    „und dann mögen sie besser als jetzt den Vers im Evangelium Johannis verstehen, welcher sagt: “”und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis begreift es nicht”.

    dazu würde eher pasen, dass es eine stimme im herzen gibt, die einem genau sagt, was gut und richtig, böse und falsch ist……diese stimme ist hier symbolisisch das licht, dass in die finsternis der alles ist relativ-„lehre“ des verirrten verstandes scheint. der irrlehre, das ein sonnenuntergang ebenso ästhetisch und erhebend ist, wie der anblick eines gefolterten kriegsgefangenen oder verhungerndn babys und das das alles nur im auge noch unentwickelten auge des betrachters differenziert erscheint.

    aber ja, so groß wie die finsternis auf erden geworden ist, scheint die dunkelheit wirklich nichts zu begreifen und sich ihr eigenes dunkles grab zu schaufeln.

  121. juergenelsaesser sagt:

    Monika H: Kennen Sie den? Patient beim Rorschach-Test schreit den Doktor an: „Wissen Sie überhaupt, welche schweinische Bildchen Sie mir da vorlegen! Unerhört!“ Da kann der Doktr gar nichts mehr drauf sagen. Er macht sich eine Notiz in sein Büchlein, das war’s.

  122. chicano sagt:

    @ h. d. s. g.

    „zitat: “überall, wo die menschen eine masse sind und wo keine unterschiede mehr bestehen, wird niemals glück existieren.”

    glück ist aber relativ! nichts begriffen!
    sie kleben noch an sentimentalen begriffen, wie glück und sicher auch liebe und frieden.
    sie haben demnach noch immer nicht verstanden, dass dies der glaube, der ewig schwachen ist!

    glück ist die abwesenheit eines gewissens!
    liebe ist die letzte illusion, denn zur liebe gehören immer zwei!
    friede gibt es nur, wo es keine, aber auch nicht die allerkleinsten unterschiede mehr gibt!

    daher werden wir alles gleich machen (und beherrschen, rechtmäßig beherrschen, denn wir haben uns der harten letzten wahrheit gestellt, dass alles relativ ist und alles was funktioniert, ist auch legitim, sonst würd es nicht funktionieren)!

    ….sarkasmus off….

  123. chicano sagt:

    im großen und ganzen ist dies die ideologie der neuen weltreligion und das ganz unabhängig davon, ob die sich jetzt satanisten oder teletubis nennen. dies ist der geist, der sie umtreibt, und der in den höchsten regionen der freimaurerei wahrheit darstellt.

    wir müssen und hier nicht an begriffen wie satanismus festbeissen, vielleicht sollten wir dies sogar nicht einmal. zu abschreckend und irreführend.

    sondern sachlich die philosophie einer selbsternannten elite aufzeigen, die, wenn man sie erstmal verstanden hat, viele vorgänge auf der erde erklären, die sonst unerklärkich bleiben.müssen, denn so übel kann ein mensch eigentlich nicht mal denken.

  124. Wasert sagt:

    Ich begrüße sehr, daß dieses Thema Eingang in das Compact-Magazin findet.
    Satanistische Eliten und ferner die diesbezüglichen Kindstötungen und -mißhandlungen haben einen solche Explosivität, um auch noch massig gesättigte Mittelschichtler ‚abzuholen‘.
    Der Fall Manuel Schadwald und die Stasi-Akte Dutroux‘ zeigen, daß der satanistische Horror vor der Haustüre lauert.

    Könnte im Falle einer bevorstehenden Haftentlassung Dutroux‘ vielleicht ein Thema werden…?

    Aber ich weiß ja, tausende Leserwünsche…

  125. me. sagt:

    Satan steht für mich nicht zur Debatte,
    ich glaub an Engel..

  126. Frank Hofmann sagt:

    Belgischer Abgeordneter über Marc Dutroux;
    Laurent Louis, Parlamentsausschluss per feiger Hinrichtung

    Ein SKANDAL! Es fehlen einem die Worte.
    Ich wünschte Compact würde ein interview mit dem mann machen. Er spricht nur Französisch, ich habs versucht mit Englisch und bin gescheitert. Aber ein netter Bursche mit eigener Partei, ist aus dem Estabishement ausgeschert. Jetzt wird er fertig gemacht.
    Übrigens hat auch eine bedeutende Rede zur EU Diktatur gehalten!Kontakt: http://laurent-louis.be/

  127. juergenelsaesser sagt:

    Frank Hofmann: Hab den guten Mann schon angeschrieben!

  128. Frank Hofmann sagt:

    Morgen geh ich bei Interviewzusage das erste Heft kaufen!

  129. juergenelsaesser sagt:

    Frank Hofmann: Da können Sie schon loslaufen, denn ich hab ja schon meinen Teil getan – er muss nur noch antworten, das ist nicht in meiner Macht. Wir überlegen auch, ihn zur nächsten Souveränitätskonferenz einzuladen.

  130. Eveline Kmietzyk sagt:

    Ich habe auch einen guten Witz
    HAWIK Test 9 jähriges Mädchen,
    Frage: Warum hat man eine Tageszeitung?
    Antwort: Für die Kartoffelschalen…

  131. Monika H. sagt:

    @chicano

    Bei Ihnen ist alles, wo nicht Jesus drin ist der böse Satan. Alles falsche Lehren, nur Sie wissen um die einzige absolute Wahrheit, weil es das Relative ja gar nicht gibt.

    Jede Lehre kann mißbraucht werden, das Christentum genauso – lesen Sie mal die Bedeutung von Halleluja nach, das im Evangelium und den Psalmen und Liedern gelehrt wird: Preiset den Jahwe! Die Christen besingen den Jahwe …. so ein Satansgesindel aber auch!

    Als ich vor einigen Monaten Lao Tse zitierte, war es pure NWO Propaganda. Vor ein paar Tagen zitieren Sie Lao Tse wie der Weise aus dem Morgenland. Was nu?

    Zeigen Sie mir etwas von Krishnamurti, das auch nur annähernd in eine „schädliche“ Richtung geht. Es ist eine östliche Philosophie über das Wesen des Geistes – eine andere Lehre als Ihre, na und? Sind Sie so intolerant oder einfach nur besessen?

  132. Wahr-Sager sagt:

    @Frank Hofmann:

    „Ich wünschte Compact würde ein interview mit dem mann machen.“

    Ja, auf jeden Fall! Damit wird das COMPACT-Magazin nur aufgewertet.

  133. Neukunde sagt:

    Satan/Chronos steht für Saturn (Himmelszeichen). Ihm ist der Samstag (Saturday) gewidmet.

    „der teufel will seinen diener reich machen, fordert aber, dass er gott und Marien entsage. “
    Fundstelle in Jakob Grimms „Deutsche Mythologie“.

  134. homunculix sagt:

    Wer die historische Entwicklung des Satanismus, der sich über die dialektische Verdrehung „jüdisch-christlicher Werte“, wie z.B. den 10 Geboten, in ihr 100% Gegenteil definiert (vgl. Nitzsche und die „Umwertung ALLER Werte, Christ -> Anti-Christ! Schwache haben dem Starken zu dienen, der Starke hat NULL Rücksicht auf die Schachen zu nehmen und anderer Übermenschenwahn..) interessiert sollte sich unbedingt die Interviews und Bücher von Dr Marvin Rabbi Antelmann reintun.

    Rabbi Marvin Antelman on Israel National Radio
    The satanic cult that rules the world

    Rabbi Marvin Antelman erwähnt den „Old Men on the Mountain“.

    Eben mit der Geschichte des gleichen „Alten vom Berge“ beginnt das erste Buch von Dr. Hans Ulrich Gresch in dem dieser nicht nur „geheime und okkulte“ brutale antike Methoden der Gehirnwäsche, z.b. zur Konditionierung von Selbstmordattentätern (Assassinen.. ) beschreibt.

    Wer verstanden hat kennt die wahren Ursprünge von „Himmel & Hölle“, von „Jungfrauen im Paradies.. usw..

    Leider fällt mir der Titel des ersten Buches von Dr. Hans Ulrich Gresch (Psychologe) nicht mehr ein.
    Das Buch ist das ERSTE Grundlagenwerk zum Thema in Deutschland.

    Ach, jetzt fällt es mir ein.
    google: Unsichtbare Ketten MK-Ultra Mind Control Psychologie.pdf

    Das Manuskript zum Buch ab es vor Jahren kostenlos über das Netz. Seit das Buch im Handel ist hat der Verlag die Rechte und die kostenlose Verteilung des Manuskript untersagt.

    Hier im Blog von Dr. Hans Ulrich Gresch gibt es 2 neue Bücher, allerdings keine Sachbücher sondern Romane. zum kostenlosen Download
    http://pflasterritzenflora.blogspot.de/p/zwei-kostenlose-romane-zur.html

  135. titoslavija sagt:

    das ist abartig, ekelhaft, wenn es sich lohnt gegen etwas anzukämpfen, dann das, was das böse verherrlicht.

  136. chicano sagt:

    @ monika

    wenn sie sauer sind darüber, dass ich eine „alles ist relativ-haltung“ oder eine in meinen augen falsch verstandene „alles ist eins-lehre“ nicht teile, sondern gefährlich finde, dann kann ich das nicht ändern. da bin ich mir auch mit bulli nicht einig und dennoch werfen wir uns gegenseitig nicht vor besessen zu sein. auf dem holzweg vielleicht. und doch wünscht jeder dem anderen nur das beste. hoffe ich zumindest, bulli🙂

    sie sind auch nicht auf meine fragen zu ihrem absoluten relativitätsanspruch und beispiele dazu eingegangen, statt dessen reden sie von intoleranz und besessenheit. zeigen sich dabei aber selbst intolerant, denn wie sie, schreibe ich nur, was ich denke, weiß und glaube.

    außerdem, was heißt schon besessen und intolerant, ist doch alles relativ für sie? na, kommen sie, erst alles nivilieren, mir erzählen es gäbe gar nichts falsches und richtiges und dann mich intolerant nennen. sie sind mir vielleicht eine!😉

    wenn sie es intolerant finden, dass ich überhaupt nicht relativ finde, sondern definitiv und absolut falsch und böse, was ich ihnen an beispielen aufgezählt habe, dann bin ich wahrlich intolerant. und wenn sie es besessenheit nennen, eine klare linie zwschen richtig und falsch zu ziehen, dann bin ich wohl besessen.

    über krishnarmurti habe ich mir kein urteil hier erlaubt, auch wenn ich persönlich eines habe wenn sie sie wisssen wollen, bitte: für mich vertritt er eine art neo-advaita, nur nicht bis zur letzten konsequenz durchgezogen, das heißt, er billigt den erscheinungen der welt noch einen hauch existenz zu, im gegensatz zum blanken neo-dvaita, das alle existenz verneint und das aufgehen in der One-ness propagiert. gut und böse gibt es nicht, nur gott und das bist du. so in etwa. korrigieren sie mich, wenn ich etwas durcheinander gebracht habe.

    ich habe ihn, krishnarmurti, nur genannt im zusammenhang mit der teosophischen gesellschaft und das diese ihn zum messias und weltlehrer ausrufen lassen wollten, worauf steiner sich verabschiedete und seine antroposophie gründete. das er, j. k. einer der absoluten obergurus der letzten jahrzehnte war, das erwähnte ich auch noch.

    sie müssen schon entschuldigen aber dieses thema ist sozusagen eines, mit dm ich sehr, sehr lange auseinander gesetzt habe und eine ganze zeit lang, hätte die meine und ihre ansichten kaum auseinanderhalten können. aber das steht auf einem andern blatt.

    und das ich nur das christentum gelten lasse, ist nicht wahr.
    laotse mag ich sehr, auch wenn ich die welt anders sehe als er. er war jedoch moralisch so hoch über den meisten menschen, das seine lehre sozusagen „entshärft“ war. er „lehrte“ zwar eine art pantheistischen monismus, wäre aber nie auf die idee gekommen, eine niedere gesinnung und tat zu relativieren. und es ist auch gut möglich, dass ich eine aussage von laotse selbst für richtig halte und eine andere für irrig.

    auch halte ich zum beispiel den bakhti-vedanta für einen authentischen weg. der ist nun ziemlich weit weg von jesus.
    auch andere strömungen haben meine sympathie z.b. kabirs linie oder eben die von nanak, beide vertreter einer indischen schule. allerdings, und das gebe ich unumwunden zu, ist bei all diesen strömungen die moralische richtschnur klar und die einheit aller dinge im universum, wird nicht damit verwechselt, dass alles einerlei oder gar das der mensch den dingen den wirklichen sinn erst gibt und sich auf gottes stuhl breitmachen möchte oder gar könnte.

    jeder kann und soll glauben, was er oder sie möchte……allerdings, wenn jemand etwas propagiert, das ich für eben gefährlich halte, dann muss ich auch dazu stellung nehmen dürfen, ohne als intolerant gescholten zu werdn. zumindest wäre das nett. man kann mich ja gern überzeugen, z.b. indem man auf meine frage eingeht.

    mir geht es um reflektion, daher habe ich ihnen fragen gestellt. warum sie auf diese einerseits nicht eingehen, anderseits aber immer wieder bekräftigen, was zu meinen fragen geführt hat, das wissen nur sie.

    ich bin ihnen nicht feindlich gesinnt…..ganz im gegenteil und das ist nicht gelogen.

  137. chicano sagt:

    @ neukunde

    „“der teufel will seinen diener reich machen, fordert aber, dass er gott und Marien entsage. ”
    Fundstelle in Jakob Grimms “Deutsche Mythologie”.“

    es steckt eben viel weisheit in den alten volksmärchen, für die kleinen, wie auch für die großen kinder.
    dem verirrten bringen sie moralische richtschnur, etwas, das wie kaum ein zweites dieser, heutigen zeit fehlt.

  138. homunculix sagt:

    Das Lady-Gaga-Video gibt die perversen Schwarze-Madonna-Phantasien des Sabbatianer-Satanisten „Jakob Frank“, nach dem der „Frankistenhof in Offenbach“ benannt ist, wieder.

  139. chicano sagt:

    p.s. monika

    ich behaupte auch nicht das jeder monist, logenbruder, theosoph oder esoteriker böse oder auf dem falschen weg ist. auch diese weltbilder enthalten viel weisheit und können als stufen dienen. verabsolutiert aber können sie fast zwangsläufig nur zum übel führen.

    wir alle müssen für uns selber entscheiden was gut für uns ist. ich meine aber das die ablehnung einer natürlichen und zeitlosen richtschnur der Ethik existiert, die stufenleiter eben in richtung abwärts führen lässt. diese goldene richtschnur, kann der mensch nicht folgenlos einfach neu definieren oder selbst einfach neu „kreieren“. auch wenn die meisten von mir genannten personen es mit ihrem „alles ist relativ“ oder „gut und böse existieren nicht außerhalb des menschlichen verstandes“ so gerne mochten.

    und um auf jesus zurückzukommen, er zeigte uns auf, wie wir das dilemma lösen können, ohne intolerant und besessen zu werden: „hasse die sünde aber nichtt den sünder“.

    man kann also gut unterscheiden, ohne einen menschen zu hassen oder zu verachten😉

    gute nacht

  140. Mr Mindcontrol sagt:

    @ Johann: Die NSU ist tatsächlich Produkt der Geheimdienste.
    Ansonsten habe ich schon vor 10 Jahren diverse rechtsradikale , „völkische“ und revisionistische Webseiten (auch illegale) gelesen, da habe ich nirgendwo Propaganda für Satanismus gelesen, im Gegenteil, die „Synagoge Satans“ war dort ständig negatives Thema.
    Hollywood wird übrigens kaum von Christen geführt, das sind meist Juden und Scientologen.
    Es mag sein, dass wie im Falle NSU natürlich auch Illuminaten-Satanisten rechtextreme Vereine anführen im Zuge der Teile und Herrsche-Strategie. Diese führen aber auch linksextreme und islamistische Gruppen an.

    @ Jakobiner :

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fr..e halten.
    Sicher steht nicht hinter jedem Mord und Selbstmord die NWO oder die Freimauer-Illuminaten, aber deren Einfluss auf die Medien-Industrie ist nicht zu übersehen. Ich denke mal, dass viele Volkverdummungs-Sendungen nicht von ungefähr kommen auch nicht unbedingt was mit freiem Markt zu tun haben. Big-Brother wurde anno 2000 sicher auch rausgebracht als Psy-Op, also um die Leute langsam an die Überwachungsgesellschaft zu gewöhnen.
    Übringens ist selbst auf dem 1-Dollar-Schein das Siegel der Illuminaten!

  141. Das Thema ist schwierig. Insbesondere wegen der diabolischen (!) Begriffsabschattung und -verdunklung, die damit einhergeht. Das kann man – einmal mehr – auch hier an diesem Tröt ablesen: Sobald auch nur ansatzweise eine Aufhellung eintreten könnte, stellen sich dem eindringenden Licht sofort schier unüberwindliche Hindernisse entgegen und man kann nichts mehr sehen, weil es zu dunkel wird.

    Aber es gibt eine andere Art zu sehen. Und dazu möchte ich Euch alle einladen, hier und jetzt, an dieser Stelle. Es ist gar nicht so schwer aber nicht ganz voraussetzungslos. Man muß es nur wirklich wollen. Der Wunsch allein genügt nicht.

    Dieser Wille läßt sich aber herstellen. Man kann sich immer wieder, wieder und wieder in ständigen Wiederholungen sagen: Ich will sehen. Und wenn das dann auch nur ein einziges Mal stimmt, ist die Affirmation nachträglich wahr geworden und es öffent sich eine Schau der Dinge, die jenseits unserer gewöhnlichen Anschauung liegt. In dieser Schau sieht man dann Dinge, die man sonst nicht sehen kann, weil sie nur dort von unserem eigenen Licht erhellt und angestrahlt werden. In unserer gewöhnlichen Ansicht, sehen wir aber nur die Dinge, die unseren Vorstellungen entsprichen, weil hier nichts anderes sichtbar vor uns stehen kann.

    Die Welt ist Wille und Vorstellung. Über den Willen können wir die Vorstellung aber übersteigen und zu einer Schau der Dinge gelangen, die unsere Anschauungen potenziert und sachhaltig werden läßt.

  142. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Joachim Bullinger:
    nehmen Sie gelegentlich Substanzen zur Bewusstseinserweiterung? Werden Sie doch bitte mal konkret. Mit diesem Gerinsel von Elfenbein-Rhetorik können viele andere und auch ich wenig anfangen.

  143. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Elfenbeinturm-Rhetorik

  144. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Hey, hier mal eine super Sache:

    alte Flugzeuge werden ausgeschlachtet und aus den Materialien neue gebaut.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article113371510/Recycling-Privatjet-zum-Schnaeppchenpreis.html

  145. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    den Bundestag kann man als Irrenanstalt ebenfalls recyclen. Dann muss man ihn nicht abreißen oder bombardieren. Und für die Unheilbaren gibts eine internationale Endlagerstätte in Sibirien.

  146. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    »Propaganda-Blitz«: EU will in Internet-Foren für Euro Stimmung machen

    Die EU will sich im Vorfeld der Wahlen zum Europaparlament massiv in die Diskussionen im Internet einmischen. PR-Agenturen und EU-Beamte sollen in euro-skeptische Foren gehen, um dort jeden anti-europäischen Mythos im Keim zu ersticken. Die Aktion kostet zwei Millionen Euro aus Steuermitteln und wird von Kritikern als schlicht lächerlich bezeichnet.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/04/propaganda-blitz-eu-will-in-internet-foren-fuer-euro-stimmung-machen/

  147. lunaria sagt:

    Was sehen wir in dem Video:
    Es wird geschossen, jemand stirbt (evtl. die Konkurrentin), die schwarze Flüssigkeit steht für Blut, Männer werden gedemütigt und benutzt,für was auch immer. Die Frau ist Anführerin einer Organisation, die mit teils militärischen und teils mit gefängnisartigen Routinen strukturiert ist,…

    Die Ästhetik ist abstoßend. Dieses Video als Werbefilm für Parfüm zu verstehen wäre absurd. Nein. Es ist eher eine Botschaft an Gleichgesinnte in der Branche, bzw. eine Botschaft an einen Personenkreis, dem diese Dame verpflichtet ist. Warum und zu welchem Zweck? Darüber können wir nur spekulieren. Es ist aber wichtig, auf diese Perversionen hinzuweisen.

  148. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Zitat aus einem SED-Papier: „Wenn Du Hitler gefolgt bist, um Deutschland zu dienen, so bist Du unser Mann.”“

  149. Frank Hofmann sagt:

    Offener Satanismus beim Superbowl? Mercedes Benz Werbevideo ist wirklich Symbolisch. Achten Sie einmal ganz am Anfang auf den Fingerringschmuck des „dämonischen“ Verkäufers und wie urplötzlich sich Erfolg beim Kunden einstellt (nee nicht wegen dem Auto, nein, nein – man muss ein spezieller Maurer werden, dann rollt sich der rote Teppich aus!!!!) http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=oPNr0_6MnDo#!

  150. Frieden01 sagt:

    Die Hinweise in den Kommentaren von @ Armstrong und @ Hüter des schlechten Geschmackes sind ausgesprochen wichtig.
    Dutroux als Händler in einem satanischen Geschäft! Das ist gelebter Satanismus. Und dieser ist allgegenwärtig!

    Die ach so edlen Herren und Damen der „Oberen“ Gesellschaft nehmen sich was sie wollen und verstecken ihren kranken Geist hinter einer blutigen, menschenverachtenden und esoterisch angehauchten Pseudoreligion. Sie leben ihre kranken Fantasien aus und werden nicht zur Rechenschaft gezogen.

    Und die, welche diese Machenschaften aufdecken wollen, werden als psychisch krank hingestellt. Und wir dulden das?

    http://www.politaia.org/wichtiges/abgeordneter-laurent-louis-stellt-die-verbrechen-der-padophilen-eliten-blos/

  151. Frieden01 sagt:

    Ich habe gerade festgestellt, dass auch Frank Hofmann einen ausgesprochen tollen Hinweis auf Louis Laurent gemacht hat und Jürgen Elsässer dies gebührend berücksichtigt:

    Zitat von J.E.: „Frank Hofmann: Da können Sie schon loslaufen, denn ich hab ja schon meinen Teil getan – er muss nur noch antworten, das ist nicht in meiner Macht. Wir überlegen auch, ihn zur nächsten Souveränitätskonferenz einzuladen.“

    Wow! Danke dafür!!

    Ich bin begeistert und hoffe, dass dieser Sumpf aufgedeckt wird (auch in Deutschland).

  152. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Lunaria:
    es gibt sehr viel Schauspieler und Musiker, die sehr offen andeuteten, daß sie einen Handel eingegangen seien und ihre Schauspielerei/Musik die Einlösung ihres Versprechens gegenüber einer Art Großadmiral sei. Britney Spears, Leonardo Di Caprio, ich glaube auch Johnny Depp, aber auch viele andere sagten in Interviews vor laufender Kamera auch ganz offen, daß sie von Dämonen besessen seien, andere gaben an, ihre Seele an Luzifer verkauft zu haben.

    Es gibt ja eine Kurze Sequenz von Bill Clinton, in der er auf einem Stuhl sitzt und gerade für einen öffentlichen Auftritt geschminkt wird. Er wirkt darin nicht wie ein wacher Mensch, sondern eher wie ein Halbtoter, oder zumindest so, als wäre er halb wach, halb im Schlaf. Wenn er für einen Auftritt geschminkt wird, kann sein Geisteszustand aber nicht mit massiver Müdigkeit erklärt werden.

    Hypnose wäre eine Erklärung, ebenso MK Ultra. Erich Ludendorff spricht in einem Buch über die Freimaurerei auch davon, daß Politiker und Geistliche von einem geistlichen Führer hypnotisiert und zu menschenfeindlichen Taten bewogen würden.

    Es soll auch eine tradiierte Lehre vom Satanisten Albert Pike zu einem Pastor namens Dr. Vaugh von der Immanuel Baptist Church in Arkansas, und von dem zu Bill Clinton geben.
    Besser dokumentiert ist die direkte Verwandtschaft des Bush-Clans mit dem Satanisten Aleister Crowley, der auch schwarzmagischer Berater von Churchill gewesen sein soll.

    Ebenso war der ehem. Bundespräsident Richard von Weizsäcker Schüler in Odenwald unter einem Pädophilen Lehrer. Wenn man gräbt, dann findet man bei Politikern in sehr auffällig vielen Fällen min. zwei Parallelen:

    – fast alle Kanzler oder Präsidenten wurden von kirchlichen Geistlichen erzogen
    – bei sehr vielen davon gibt es Hinweise auf gewaltsamen Missbrauch in ihrer Kindheit

    Auch Dutroux gab an, in seiner Kindheit von seinem Vater missbraucht worden zu sein. Seine Frau sagte, daß sie sich vollkommen aufgegeben habe und ihn für sich denken lassen habe; nicht zuletzt aus Angst, da er sie geschlagen haben soll, wenn sie einmal nicht seinen Willen erfüllte. Dasselbe Verhalten finden wir ja auch unter Bundespolitikern im Verhältnis zu ihren Parteiführern.

  153. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Nachtrag: in dem Video weist Clinton für meine Begriffe exakt dieselbe Mimik auf, wie Breivik nach seinem Attentat, als er in einem Fahrzeug der Polizei saß und aus dem Fenster sah. Es wirkte wie eine Art grinsen. Auch Breivik wurde von seinem Vater missbraucht.

  154. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

  155. rubo sagt:

    Wenn man die Wichtigkeit eines Themas an der Zahl der Beiträge mißt (145 in 3 Tagen), dann wäre dieses das Wichtigste.
    Ich sehe das anders und halte es eher mit @Schnehens Meinung.
    Satanisten, Illuminaten, Esotheriker – wie man hier sieht, alles erfolgreich auszubeutende theoretische Themen, die natürlich bewußt von den NWO-Kriegern zur Ablenkung angewendet werden, ihr Erfolg spiegelt die heiße Diskussion hier wider.

    Zu dieser Gruppe zähle ich auch die Scientologen, deren menschenfeindliche Tätigkeit nicht nur theoretische Diskussionen befördert, sondern menschliche Opfer produziert, sollten hier erst recht diskutiert werden. Ich kenne einen Fall aus der Familie einer Bekannten, deren Sohn vor vielen Jahren alle Bindungen zu ihr bis nach ihrem Tode abgebrochen hat. Deutsche Antisekten-Bevollmächtigte führten vor Jahren offiziell einen Kampf zum Verbot dieser Sekte, bis die USA ihre Meinung von Freiheit dazu äußerte und die deutsche Aktivitäten abrupt verstummten. Auch ein Beitrag zur BRD-Souveränität?

  156. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

  157. Monika H. sagt:

    @chicano

    >s geht hier nicht um abstraktionen und gedankenspiele, sondern um lebenwirklichkeit und darum, wohin diese thesen führen.

    Na, dann schauen Sie doch einmal das Jetzt an, wohin uns die Thesen des Christentums geführt haben. In Krieg und Elend seit Jahrhunderten, zu Schafen und Sklaven sind wir geworden, zu unmündigen Bürgern ob ihres Machthungers. Da braucht es keine Blavatsky dazu, der Sie gerne das Böse anhängen möchten. Bleiben Sie mal am Boden mit Ihrer Fantasie.

    >ich setzte kindesmissbrauch mit dem bösen gleich

    Da sind Sie ja mit dem Bösen bei der Kirche bestens aufgehoben, die sich einen Dreck drum schert, ob unzählige Kinder innerhalb der Kirche mißbraucht werden. „Das Böse“ findet sich dort wie da. Kindesmißbrauch geht bis weit in die Geschichte zurück – das Thema auf irgendeine bestimmte Lehre zurück zuführen ist mehr als kurzsichtig.

    >und vergasung von juden auch und noch einiges anderes……aber für sie ist das ja alles relativ..denn sie zitieren die okkultisten ganz recht

    Mit Hitler hat sich der Vatikan seine Macht gesichert und sofern Sie es noch nicht registriert haben: In den Orden des Vatikan und deren Ablegern sitzen die größten Okkultisten der Welt überhaupt!

    >“Nach den Rosenkreuzerischen Lehrsätzen, …, sind “Licht und Dunkelheit an sich identisch, und nur im menschlichen Gemüte teilbar”.
    >und darum können die erlauchten, erleuchteten, die die kinderwahrheit von gut und böse hinter sich gelassen haben…auch tun was sie wollen.

    Was Sie daraus wieder ableiten ist völlig an den Haaren herbei gezogen, nur weil es so schön in Ihre „absolute“ Wahrheit passt.

    Das was Sie da betreiben könnte ich mit dem Christentum ebenso – jedes kleinste Elend auf der Welt lässt sich auf diese Weise genauso mit dem Christentum begründen.

    >..und diese sollten wahrlich nicht die macht auf erden besitzen.

    Die, die Macht auf Erden besitzen und zwar seit Jahrhunderten, sind nicht die Leser von Blavatsky, sondern die verdeckt kräkelnden Arme des Vatikan.

    Dass das Christentum vom Satan lebt, seine Macht daraus nährt und in schürt, ist Ihnen offensichtlich noch nicht aufgefallen.

  158. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    rumbo:
    sie haben absolut recht. Das ganze Theoretisieren über NWO und die Truther-Szene spielen der NWO – ob nun gewollt oder ungewollt spielt dabei keine Rolle – direkt in die Hände. Wir sind nur ein alternativer Ableger der Gurken, die sich vom TV ablenken lassen und auf die wir so sehr arrogant herabsehen.

    Ein Magazin, das sich nicht konsequent zu sagen wir 3/4 auf politischen Aktivismus konzentriert, spielt der NWO in die Hände, weil es ansonsten paralysiert, hypnotisiert und blockiert. Das restliche 1/4 darf noch der weiteren Aufklärung dienen.

  159. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    ich meine da soll es doch auch so ein publizistisches Zentralorgan der 68er gegeben haben, das die ganze Szene über viele einzelne Aktionen in Deutschland informiert hat. Sowas wäre in Deutschland ein Antreiber, weil es ein gemeinsames Bewusstsein schafft. Somit hat man gleich ein Schwert gegen das kollektive Bewusstsein, die Deutschen seien alle Michels und wir daher hoffnungslos verloren. Hey, Du bist nicht alleine, dort, dort und dort sind andere, junge Leute, die Öffentlichkeitsarbeit betreiben etc. Dann bilden sich offene Gruppen und verdeckte Gruppen. Und das Magazin sammelt Infos über alle offenen Formen des Aktivismus in verschiedensten Ländern der Erde und bietet daher gutes Material, um neue, kreative Formen des Aktivismus zu erfinden. Das ist der Stoff, der ziehen würde. Es gibt doch mehrere zehntausend Personen allein in Deutschland, die darauf abfahren würden. infokrieg etc. wären dann alle überflüssig. Die Kehrseite wäre, daß man ja auch der Gegenseite diese Informationen gebündelt zugänglich machen würde. Aber wenn man es richtig anstellt, dann ist dieser Nachteil auch weitgehend zu umgehen.

  160. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    und vor allem böte es eine Plattform, um sich zu vernetzen, bzw. zu verbündeln und zu verbünden.

  161. chicano sagt:

    alter schwede……

  162. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Hüter: „Politischer Aktivismus“

    Gut.
    Was verstehen Sie darunter?
    Öffentliche Reden, eine Wahlplattform, Flugzettel, Aufkleber, Demonstrationen? Alles sowas kann eine ZEITSCHRIFT eigentlich nicht leisten. ABER COMPACT TUT ES DOCH!!

    Die Konferenzen und Zusammenkünfte sind politisches Aktivsein pur.

    Vielleicht lassen sich die Teilnehmer der Netzdiskussion hier „ablenken“, indem sie zum Satanismus Stellung nehmen, anstatt zum eigentlichen Thema: Ob und wie all dieser Mumpitz von den Machthabern als Instrument eingesetzt werden.

    Thema ist nicht: „Der Satanismus“
    Thema (auch hier) ist: Die NWO.

  163. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    der Stronach könnte Kapital dafür geben. Ich sehe genügend Stoff für ein Magazin mit 50 Seiten pro Monat. Es gäbe noch weitere Geldgeber, die meisten halten sich bedeckt, haben aber so viel Kohle, daß sie nicht wissen, wohin sie es verpulvern sollen. Ron Paul hat Kohle oder zumindest eine Volkslobby, dann gibts doch diesen italienischen Generalstaatsanwalt (wer spielt Dometscher?), dann gibts den Kabaretisten mit dem Lederhandschuh, der ist z.B. auch Multimillionär, oder den Karl Mey, der würde auch Geld geben, auch Alex Johnes könnte mit seinem Bekanntheitsgrad ohne weiteres ein paar Millönchen einsammeln. Ich glaube, wir nutzen nichtmal 1 % unseres Potentials.

  164. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    Auch Xavier Naidoo würde Geld geben

  165. Monika H. sagt:

    @Armstrong

    >Crowley war kein Satanist!?? Natürlich nicht!

    Ja, Crowley war kein Satanist, weil er nicht an die Existenz des Satans geglaubt hat.

    Genauso wie er im Netz völlig ungeprüft immer nur mit „Tu was Du willst, soll das ganze des Gesetzes sein.“ zitiert wird, und der wichtige zweite Satz: „Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen.” komischerweise immer unter den Tisch fällt, ist es auch mit den „Menschenopfern“.

    Das Zitat, das von Crowley im Internet zu tausenden ungeprüft und nur zur Hälfte(!) kursiert ist dieses:

    „Menschenopfer“

    „Für das höchste geistige Arbeiten muss man dieses Opfer entsprechend wählen, das die größte und reinste Kraft enthält. Ein männliches Kind der vollkommenen Unschuld und hohen Intelligenz ist das befriedigendste und passende Opfer.“

    Die Fußnote erwähnt ebenfalls komischerweise wieder keiner, denn da schreibt er:

    In den Magischen Aufzeichnungen des Frater Perdurabo (Anm.: ein Alias von Crowley) steht, dass er diese Art von Opfer zwischen 1912 und 1928 ungefähr 150 mal jährlich erbrachte. Es ist das geheiligte Opfer seiner eigenen Spiritualität. Und die Intelligenz und Unschuld dieses männlichen Kindes sind das perfekte Verständnis des Magiers – seines eigenen Ziels in Absichtslosigkeit. Und männlich muss er sein, denn was er opfert ist nicht das materielle Blut, sondern seine kreative Kraft.“

    Es handelt sich also nur um Sperma(!!!) – es ist eine Provokation gegen das von Crowley verhasste dogmatische Christentum, in dem Verhütung bereits mit Abtreibung und Tötung gleichgesetzt wird.

    Crowley´s Steckenpferd waren ua. Worte, Wortspiele, Zahlen und die Sexualmagie.

    Sexualität ist heilig, sie ist Magie und Spiritualität – Sperma (=männlich) ist das „geheiligte Opfer seiner eigenen Spiritualität“.

    Die „vollkommene Unschuld“ bezieht sich ebenfalls auf das Christentum, denn sobald ein Kind gezeugt ist, ist es raus aus dem Paradies und damit schuldig. Unschuldig kann es immer nur davor sein.

    Blutopfer werden nicht für das Blut gebracht, sondern wegen der Energie, die in einem Todeskampf entsteht.

    Crowley wusste aber, dass keine Energie auf der Welt so rein, von „höchster (=göttlicher) Intelligenz“, und „kraftvoll“ ist, wie die sexuelle, vor allem die, die während eines Orgasmus entsteht.

    Er war ein Provokateur sondergleichen, das Enfant terrible der damaligen Zeit, bisexuell, frei von Konventionen, was er bei jeder Gelegenheit der Öffentlichkeit unter die Nase rieb und was ihm damals schon die Klatschspalten sicherte. Das lässt sich natürlich bis heute „gut verkaufen“, aber das was in Hollywood mit Satanismus und Opfern vor sich geht, findet bei Crowley absolut keinen Halt.

  166. juergenelsaesser sagt:

    Hüter: Verstehe Sie nicht… Es gibt ein Magazin, das heißt COMPACT, was passt Ihnen daran nicht? Was soll der Quatsch, noch eines zu machen? Und Ihre Ideen über Sponsoren in Ehren, aber: Wir bleiben lieber unabhängig und finanzieren uns sauber durch Abos und Verkäufe. Im übrigen: COMPACT hat im letzten Jahr Auflage und Absatz um 100 Prozent gesteigert.

  167. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    es ist doch so: mir gehts keineswegs um Wahlergebnisse oder eine Partei-Strategie. Es geht um etwas ganz anderes:

    Wenn man die Stimmen bei den Bundestagswahlen 2009 und auch der vorhergehenden Jahre die für wirklich oppositionelle Parteien abgegeben wurden, zusammenzählt, kommt man auf weniger als 5 %. Aber auch die Mär, dass alle Nichtwähler gegen das System seien, halte ich für einen Kurzschluss, denn wir haben z.B. 10 % Analphabeten und dann die ganzen nix-verstehn-deutsch-Menschen und die ganzen Dschungelcamp-Konsumenten, die garnichts blicken. Die machen doch locker mal 50 % der Nichtwähler aus.

    Worauf ich hinaus will:

    – wir müssen massive Kommunikationsguerillia betreiben.
    – wir müssen lauter und größer sein, als die ganzen TV-Sender und Hauptstrom-Zeitungen zusammen
    – wir selber müssen uns zu kooperierenden Leitmedien entwicklen
    – das schaffen wir z.B. mit großflächigen Graffittis, mit Stempeln auf Häuser-Fassaden (provokative Sätze, dazu Domain-Angaben zu alternativen Zeitschriften und Internetseiten, wie Compact, sezession.de, korrektheiten.com, etc.
    – das schaffen wir mit messerscharfer Analytik, die die Propaganda sprengt und in 1000 Fetzen zerreißt
    – das schaffen wir, indem wir die waren Ursachen aufzeigen, nämlich
    – dass die Industrie nach Deutschland zurück geholt werden, bzw. reaktiviert werden muss
    – daß die Steuern jedes Jahr um locker 3 % gesenkt, bzw. in 3 Jahren um 9 oder mehr % gesenkt werden können
    – wer die wahren Faschisten sind
    – wer ihre Helfershelfer sind (z.B. die Antifa)
    – dass der Kampf gegen „rechts“ ein Kampf gegen das Eigene ist
    – dass wir keine EU brauchen
    – dass wir keinen Bundestag brauchen
    – dass wir keine Landtage brauchen
    – sondern dass wir lediglich Volksvertreter und Wahlprüfungen brauchen
    – daß wir keinen Euro brauchen
    – dass mehr Europa dadurch erreicht wird, Parlamente abzuschaffen
    – daß wir keine Windräder, sondern Bildung, Forschung und Ideen brauchen

    Dann haben wir ein Zustand eines geeigneten Volksbewusstseins. Und dann kommt der Knall, der Bundestag wird in weniger als 12 Monaten abgeschafft durch Volkssouveränität ersetzt.

  168. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    es ist doch so, daß wir in Deutschland ganz locker etwa 100.000 Erwachsene haben, die ganz genau wissen, was läuft und eine relativ nahe Vorstellung davon haben, was das Land braucht.

    Aber wieviele Menschen machen wirklich Kommunikationsguerillia? Seht euch den Stürzenberger an. Der geht mit seinen Kollegen seit über 12 Monaten jeden Freitag und Samstag auf die Straße und spricht ins Megafon und sammelt Unterschriften für ein Volksbegeren. Zwar sind seine Aussagen nicht perfekt geschliffen, denn sie sind mehr Anti und wenig positiv, bzw. für etwas. Aber stellt euch vor, daß von diesen 100.000 30.000 Aktivisten jedes zweite Wochenende für zwei Stunden Kommunikationsguerillia betreiben, dann kommen auf jede Stadt und Dorf im Ø etwas mehr als 3 Aktivisten, in den Dörfern seltener, in den Städten mehr und öfter. Weil die Argumentation so schaf und so bestechend ist und weil hier wirkliche Perspektiven aufgezeigt werden und weil Menschen gerne bei etwas mitmachen, kommen nochmal sagen wir 10.000 Aktivisten dazu. Bald ist die Bewegung so stark und so mitreißend, daß noch mehr mitmachen und daß jedes Wochenende Kommunikationsquerrilia gemacht wird und dann sind wir wirklich größer, lauter als die Hauptstrom-Medien. Und vor allem bestechend.

    Es ist wirklich so und ich hab mir das alles sehr genau überlegt: diese Kommunikationsquerillia ist wirklich der nächste Schritt. Alles danach ist ziemlich leicht zu bewerksteligen, im vergleich zum Aufwand der Kommunikationsguerillia nur noch Makulatur.

  169. juergenelsaesser sagt:

    Hüter: Ihre Ratschläge in Ehren, aber wir haben ein erfolgreiches Projekt mit COMPACT – und Sie haben nur eine Vision, aber keinerlei Plan.

  170. Frank Hofmann sagt:

    Compact hat schon eine gewisse Bekanntheit erlangt. Es gibt pro und contra Kioskhändler musste ich heute erleben.
    Am örtlichen Großstadtbahnhof liegt das Heft neben den internationalen Politikmagazinen, in der Innenstadt ist es laut Kioskbetreiberin auf dem „braunen“ Index. Dabei sind die Inhalte ggü. dem ganzen Schmuddelkram der MSM den die Betreiberin sonst so verhökert echte Bildung!

  171. juergenelsaesser sagt:

    Hüter: Sapperlott! Sie haben’s drauf! Auf so einen haben wir gewartet!

  172. juergenelsaesser sagt:

    Frank Hofmann: Bitte schicken Sie mir Namen und Adresse dieser „Kioskbetreiberin“, wir werden das mit der Dame gleich klären: elsaesser@compact-magazin.com

  173. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    weder ein Aktivisten-Magazin noch Kommunikationsguerillia greifen Ihr Magazin an. Im Gegenteil. Das Magazin belebt das Geschäft. So, wie H&M stehts in der Nähe von ZARA zu finden ist. Und Guerillia-Aktivisten befeuern es noch zusätzlich.

  174. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Monika H.

    °Crowley wusste aber, dass keine Energie auf der Welt so rein, von “höchster (=göttlicher) Intelligenz”, und “kraftvoll” ist, wie die sexuelle, vor allem die, die während eines Orgasmus entsteht.°

    Das das Höchste über den sexuellen Akt zu erreichen ist, so rein, so klar, zu hoch schwingen zerspringen die „Gläser“ für uns Menschen bis heute – allein schon verschlossen durch die gängige Rammelei.

    Hilfe naht hier aus der Geistigen Welt. Nebenbei.

    „Bretter, die die Welt bedeuten“ zeigt ein Programm, wo Hilfe und Aufklärung not wäre, gleichzeitig aber auch nicht angenommen werden kann.
    Crowley könnte dieses Kreuz gut nachvollziehen.

  175. Dave sagt:

    Monika H: Ich hab mich früher auch mit dem ordo templi orientis, communitas saturni, crowley, gregorius, eschner, diesen Kreisen beschäftigt. Das sind für mich absolute Scharlatane, Geldmacherei. Mit ihrem Esoterik-Synkretismus versuchen sie eine möglichst breite Massen anzusprechen. Möcht wohl mal wissen wieviele labile Menschen dank dieser Kurpfuscher und ihrem „magischen“ Zirkus schon mit ner Psychose in einer Anstalt gelandet.

  176. Monika H. sagt:

    @Dave

    Es geht weder um den Tempel, noch um die Lehre, sondern einzig darum aufzuzeigen, dass wir auf falsche Fährten geführt werden.

    Denn Crowley´s angebliche Menschenopfer muss ja so jemand in die Welt gesetzt haben, natürlich wissend, dass die Internetgemeinde dies ungeprüft in Umlauf bringt.

    Warum?

  177. Weinert sagt:

    Die Satanisten-Theorie kann ich nicht nachvollziehen, viele Werbeleute orientieren sich einfach an anderen Werbekonzernen und Machen Werbung nicht für die breite Masse sondern um die Potenz des Auftraggeber(Konzern) darzustellen. Siehe das Buch von Frederic Beigbeder, „39,90“

    Ich halte Hüter des … für einen Provokateur, er übertreibt, spinnt maßlos und macht Sie dadurch lächerlich, Herr Elsässer.
    Dieses Clinton-Video vorm Spiegel,-wenn er es denn wirklich ist-so würde ich meinen- er ist einfach übermüdet. Die Gedanken von Joachim Bullinger finde ich noch am spannendsten.

  178. Hüter des schlechten Geschmacks sagt: Februar 5, 2013 um 10:20

    Joachim Bullinger:
    nehmen Sie gelegentlich Substanzen zur Bewusstseinserweiterung?

    Nein. So etwas gibt es auch nicht. Das ist nur Illusion.

    Werden Sie doch bitte mal konkret.
    Bin und war ich.

    Mit diesem Gerinsel von Elfenbein-Rhetorik können viele andere und auch ich wenig anfangen.
    Müssen Sie auch nicht. Tun oder lassen Sie das, was für Sie richtig ist.

  179. Monika H. sagt:

    @Eveline Kmietzyk

    >Das das Höchste über den sexuellen Akt zu erreichen ist, so rein, so klar, zu hoch schwingen zerspringen die “Gläser” für uns Menschen bis heute – allein schon verschlossen durch die gängige Rammelei.

    Es wird Zeit, dass dieses Wissen ans Licht kommt und die Sexualität wieder zu dem wird, was sie sein soll – ein göttliches Fest!

  180. Dave sagt:

    @ Monika: „Denn Crowley´s angebliche Menschenopfer muss ja so jemand in die Welt gesetzt haben, natürlich wissend, dass die Internetgemeinde dies ungeprüft in Umlauf bringt.“

    Keine Ahnung, kann viele Gründe haben. Kommt drauf an wer es verbreitet. Für die Evangelikalen ist das natürlich genauso ein gefundenes Fressen, wie für irgendwelche Buolevard Blätter, nur aus veshiedenen Gründen halt.

    Andersrum werden aber auch andere Gemeinschaften, religiöse, poliische usw. mit Lügen überzogen. Das ist halt eine sehr einfache Methoden Gegner in die Ecke zu drängen.

    Heute z.b. in Nachrichten gings um Nazis im Netz, und dann fürn die Geert Wilders und H.C. Strache an. Ich will die beiden sicher nicht in Schutz nehmen, aber Nazis? Also bitte, damit verklärt den Begriff total.

  181. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    schaut euch das mal an: bei den bundestagswahlen wählen 70 % der wahlberechtigten zwar keine Parteien, dafür wählen sie aber das System. Das bedeutet, das gut 80 % der wahlberechtigten rein garnichts verstanden haben, weil unter den 30 % Nichtwählern zum großten teil politisch desinteressierte sind.

    das ist eine groteske tatsache.

    es verbleibt ein wählerpotential von 20 %, das aber nicht zusammengeführt werden kann, weil die menschen diabolisch aufgrund zigfacher Vorurteile in unterschiedlichste Lager zerklüftet sind. Das fängt ja schon bei solchen Kleinigkeiten an, die hier in diesem Kommentarstrang dokumentiert sind. Also bei den fälschlichen Grundannahmen, die zum Beispiel ein Dr. Daniel Krause (Antifa-Aktivist und Sprecher auf einer Anti-Islam-Demo) hat. Es kommen noch weitere Dinge hinzu: Als die Republikaner in BW ähnlich groß wie heute die Freien Wähler in Bayern waren, wurden sie von den Behörden politisch verfolgt und die Partei zerviel zu einer Kleinpartei. Beamten wurde z.B. gedroht, sie sollen aus der Partei aussteigen, Das Fernsehen sendete tagtäglich die neuesten Wasserstandsmeldungen zum angeblichen Wideraufstieg einer neuen NSDAP.

    Das bedeutet, daß eine Partei keine schlagkräftige Mehrheit im Volk erreichen kann.

    Daher verbleibt nur Kommunikations-Guerillia mit dem Ziel, grundlegende Erkenntnisse zu vermitteln, die ein Volksbewusstsein schaffen und das System als solches Demokratie zu ersetzen als notwendig erkennen lassen. Denn das, was wir haben, ist keine Demokratie, sondern eine Krankheit.

    Dieser Schluss, daß Parteien durch Demokratie ersetzt werden müssen, ist im Volk überraschenderweise aber dann mehrheitsfähig, wenn ein adäquates System präsentiert wird, welches die entstehende Lücke füllen kann, bzw. notwendigerweise füllen muss.

    Wir kommen mit ängstlichem und Ego-Klein-Klein nicht weiter, denn selbst wenn z.B. ein Magazin wie Compact 100.000 abbonenten hätte, würde dies nichts am Einfluss der hauptstrom-Medien ändern, weil Neu-Abbonenten meistens schon genügend Vorkenntnise besitzen und derartige Magazine zumindest im Verhältnis zu der Größe der Summe aller Hauptstrom-Medien weiterhin ein Nieschendasein fristen werden. Einfach, weil man in seiner Ecke bleibt, in die man durch die Hauptstrom-Propaganda gedrängt wird. Würde die potentielle Leserschaft steigen, dann müsste dies auch in einer deutlich sinkenden Wahlbeteiligung oder in einer massiven Stärkung von oppositionellen Parteien zu erkennen sein. Nichts aber ist ferner als dies. Die Wahlbeteiligung sinkt auch langsam, als dass ein Meinungsumschwung von sich aus in absehbarer Zeit zu erwarten wäre. Die Nationalzeitung hatte auch schon über 100.000 Abbonenten. Aber verändert hat sich rein garnicht, ganz im Gegenteil: SPD und CDU waren damals sogar noch stärker, als sie es heute sind. Es wächst auch nicht sonderlich viel Leser-Nachwuchs zu, weil die Schüler heute stärker indoktriniert und vor allem beschäftigt werden, als jemals zuvor. Mehr Bildung bedeutet heute mehr Indoktrination. Das ist der Grund, weshalb das Hochschulstudium ein Massenphänomen geworden ist.

    Zum anderen kommt noch ein weiterer Faktor hinzu: Von den Alternativen wird das Zeitungssterben ja allein darauf zurückgeführt, daß die Zeitungen einfach keine Qualität mehr haben. Das ist aber nur ein Grund. Der andere ist, daß die Menschen oftmals auch kein Geld mehr haben, um sich eine Zeitung zu kaufen.

    Deshalb ist massive Kommunikations-Guerillia nicht allein für das Ziel, demokratische und rechtsstaaliche Verhältnisse zu schaffen, nicht nur notwendig, sondern ganz nebenbei für alternative Zeitungen auch noch willkommen.

  182. Weinert sagt:

    Hier mal eine Todes-Liste:

    Janis Joplin
    Jim Morrison
    Jimi Hendrix
    Bob Marley
    (für alle vier war die Todesursache angeblich Drogen, sie waren humanistisch in ihren Ansichten und sehr populär)
    John Lennon (Friedensbewegter, Humanist,…)

    Deutsche Kultmusiker:
    Dan Reed (bereits in der DDR mutmaßlich Mord)
    Gerhard Gundermann (1998, mit 42, vierzehn Tage vor seinem Tod noch aufgetreten)
    Tamara Danz (Silly, mitte der Neunziger, an Krebs)
    Andre Greiner-Pohl (Freygang,2008, war mitte 50)

    Literaten:
    Uwe johnson, Todesumstände ungeklärt
    Ingeborg Bachmann, angeblich verbrannt durch Zigarrette und Medikamenteneinfluss,

    Generalstaatsanwalt Fritz Bauer, Todesumstände ungeklärt

    Politiker:
    Gerd Bastian
    Petra Kelly (vermutlich kein Selbstmord)

    Haider
    Möllemann
    Herrhausen
    Rohwedder

    Umstritten der FlugzeugAbsturz von
    Kaczynski und des gesamten Generalstabs,Ende Mai 2010,zwei Tage später wurde das Europa-weite mehrwöchige Flugverbot -wegen dem isl. Vulkan- verhängt,

    Die merkwürdige Erkrankung von Chavez, und seine Stellungnahmen dazu, als Denkhilfe.

  183. Weinert sagt:

    „Über die konkrete Wirklichkeit der BRD…. Was ist nun dieser Boden diese Basis…dies kann nur die Masse der Arbeiter und Bauern sein. Die Spionage gehört dem Volke, sie muss ihre tiefsten Wurzeln in den breiten, schaffenden Massen haben, sie muss von diesen verstanden und geliebt werden“

    Aus: „In der Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod“, Film von Alexander Kluge, Edgar Reitz ,1974

  184. Hüter des schlechten Geschmacks sagt:

    ((Schluss mit der Debatte, Hüter! Wenden Sie sich anderen Themen zu, Sie nerven. – der Hausmeister))

  185. Monika H. sagt: Februar 5, 2013 um 16:02

    @Eveline Kmietzyk

    >Das das Höchste über den sexuellen Akt zu erreichen ist, so rein, so klar, zu hoch schwingen zerspringen die “Gläser” für uns Menschen bis heute – allein schon verschlossen durch die gängige Rammelei.

    Es wird Zeit, dass dieses Wissen ans Licht kommt und die Sexualität wieder zu dem wird, was sie sein soll – ein göttliches Fest!
    Ein göttliches Fest der Zeugung neuen Lebens. Ohne diesen göttlichen Inhalt muß sie satanisch entleert bleiben. Und man braucht dann immer mehr und noch mehr davon, um – von vorneherein vergeblich – die Leere zu füllen.

  186. Crazy One sagt:

  187. Eigentlich wollte ihc mich an dieser Satanismus-Debatte nicht beteiligen, schon das Video hab ich nicht verstanden, was das nun soll, aber ich bin hierüber gestolpert:

    „Ein göttliches Fest der Zeugung neuen Lebens. Ohne diesen göttlichen Inhalt muß sie satanisch entleert bleiben. “

    das heißt, wenn das Paar nicht mehr zeugungsfähig ist, muss es abstinent leben? Ich hoffe, das habe ich missverstanden!

    Jemand sprach diese Pyramide auf dem Dollar-Schein an. Vielleicht auch noch interessant im Zusammenhang mit der Symbolik ,die uns so täglich umgibt, und die wir nicht mehr merken.
    Manches an der Serie erscheint mir arg abstrus, anderes bedenkenswert.

    http://www.wakeupproject.de/index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=11&Itemid=124

  188. Fatima Özoguz sagt: Februar 5, 2013 um 19:15

    “Ein göttliches Fest der Zeugung neuen Lebens. Ohne diesen göttlichen Inhalt muß sie satanisch entleert bleiben. ”

    das heißt, wenn das Paar nicht mehr zeugungsfähig ist, muss es abstinent leben? Ich hoffe, das habe ich missverstanden!

    Müssen muß keiner, außer auf’s Klo. Sexualität dient halt der Reproduktion, das ist ihr Inhalt. Ich habe mir das nicht ausgedacht und kann da auch nichts für. Es ist halt so.

    Und wenn man etwas seinem Inhalt entfremdet, bleibt nur noch die leere Form zurück. Und das ist höchst unbefriedigend. Weshalb man dann gleichsam zwanghaft nach Befriedigung suchen muß. Sie aber dort, wo man sucht, nicht finden kann…

  189. Ich möchte doch noch etwas zum Thema „Satanismus in Hollywood“ sagen: Die Saat des Pharisäers Saulus ist aufgegangen und die „christlichen“ Kirchen zwingen ihre Gläubigen, die schrecklichste aller schrecklichen Gottheiten – nämlich Jahwe – anzubeten. Hollywood greift das imho nur auf, weil man damit Kohle machen kann. Die dabei entstehende Satanisierung der Menschen ist gleichsam nur ein Kollateralschaden.

    Aber es gibt Hoffnung. Jahwe ist zwar nicht der hellste und es mangelt ihm an Ethik und Empathie aber er ist doch zur Einsicht und Reue fähig:

    „Und es gereute Jehova des Übels, wovon er geredet hatte, daß er es seinem Volke tun werde.“ Exodus 32,14 (Elberfelder 1905)

  190. Eveline Kmietzyk sagt:

    @ Fatima

    Pyramide auf dem Dollarschein:

    Programm: 90 % der Menschen ohne Licht, ohne Bewusstsein, viel Dunkelheit

    10 % Wissen Bescheid,

    Das Ursymbol dieser Pyramide ist das Auge der Göttin, es ist sehr sehr alt.
    Ihre Pyramide hat keinen Bruch, 33 Strahlen leuchten die gesamte Pyramide aus.

  191. lunaria sagt:

    Was sind das für Frauen, die von einem solchen Werbefilm zum Kauf des darin angepriesen Parfüms verleitet werden? Gibt es die überhaupt? Vielleicht hat dieses Gaga Video gar nichts mit Parfüm zu tun?

  192. Monika H. sagt:

    @chicano

    Wenn Sie gegen Alles-in-Eins sind (das übrigens auch Jesus lehrte), warum werfen Sie dann alles in einen Topf? Dort rein passt alles, was nicht in ihr Weltbild gehört und wird, wie Sie es nennen, „gefährlich“.

    Ich meine, es gibt wirklich wesentlich Gefährlicheres auf der Welt, als sich ein umfangreiches Bild zu verschaffen und zu lernen, dass es immer mehrere Perspektiven gibt, aus der man die Welt betrachten kann. Dogmatisiert sind wir genug.

    Weiter – ich sag´s mal frei raus wie´s ist – finde ich es nicht so toll, wenn Sie bei jeder kleinsten Gelegenheit die unschuldigen Kinder aus dem Ärmel ziehen. Dort, wo Kinder speziell ein Thema sind ok, aber bei einer Diskussion um ein rein geistiges Verständnis von absolut und relativ, ist es nicht nötig damit zu hantieren – das wird den Kindern nicht gerecht. Man kann so etwas auch auf neutraler Ebene diskutieren und ich würde mich wirklich freuen, wenn Sie dies zumindest in Gesprächen mit mir in Zukunft berücksichtigen könnten.

    Absolut/Relativ

    Sie werfen auch hier einiges zusammen und setzen immer relativ mit bewerten gleich. Relativ bedeutet in erster Linie nichts als: es gibt mehr als nur eine Perspektive.

    Nehmen Sie einen kleinen Autounfall mit Blechschaden und 10 Zeugen, wird jeder etwas anderes aussagen, weil jeder seine eigene Wahrnehmung (Wahrheit) hat. Jeder kennt nur einen Teil der Wahrheit, damit ist sie relativ. Das Absolute (Bewusstsein) hingegen nimmt alle diese 10 Wahrnehmungen gleichzeitig wahr, plus die Wahrnehmung der Katze, die das beobachtet hat, plus der Wahrnehmung des Vogels, der drüberflog, plus der Wahrnehmung der Ratte im Kanal darunter… alles was insgesamt bewusst und unbewusst wahrgenommen wurde ergibt die absolute Wahrheit. Es ist also nicht ganz so, dass es eine absolute Wahrheit gibt, die wir wahrnehmen könnten (wenn wir könnten), sondern die absolute Wahrheit ergibt sich auch erst aus allem Wahrgenommenen.

    Wissen wir nun von den Quanten, dass auch Mauergestein, Bäume, Asphalt, Glas, Wasser … reines Bewusstsein sind und damit wahrnehmen, wenn auch anders als wir, und diese Szene nur der Bruchteil einer Sekunde an einem winzigen Punkt der Erde ist, dann kann man sich vorstellen wie absolut gigantisch die absolute Wahrheit ist. Und Sie selbst nehmen immer nur einen Bruchteil davon WAHR.

    Es ist zugegeben eine vereinfachte Darstellung, aber vielleicht hilft Sie Ihnen trotzdem zu einer neue Perspektive von „relativ“.

    „Relativ“ wertet also überhaupt nicht. Aber ist mir die Relativität bewusst, kann ich mich dafür entscheiden, auch eine andere oder mehrere Perspektiven einzunehmen. Und auch diese Entscheidung zwingt mich nicht zu werten!

    >über krishnarmurti habe ich mir kein urteil hier erlaubt, ….
    ich habe ihn, krishnarmurti, nur genannt im zusammenhang mit der teosophischen gesellschaft

    ….die ja wiederum Schuld ist am Satanismus. So war es dargestellt. Also ganz sauber ist er bei Ihnen nicht rausgekommen, der Jiddu. Daneben hat er selbst die TG verlassen und immer betont, dass man nichts -auch ihm nicht – glauben soll, ohne es zu prüfen.

    Über die einzelnen Lehren wäre es bestimmt interessant im Detail zu diskutieren, aber ich denke, das sprengt hier jeglichen Rahmen.

    > Laotse …..wäre aber nie auf die idee gekommen, eine niedere gesinnung und tat zu relativieren.

    Die Dinge relativ zu betrachten heißt doch nicht, sie zu relativieren!

    Eine meiner Lieblings-Lehren ist das WuWei. Es ist das absichtslose Handeln (das ich übe und übe und übe, und mich gar nie gegenüber Ihnen getraut habe zu erwähnen, weil sie es mir gleich wieder als tatenloses Zusehen an den Kopf geworfen hätten) genauso wie das wertfreie Betrachten. Es geht aus dem Tao hervor! Wenn Sie nun sagen, Laotse relativiert nicht, dann … ich auch nicht!

    >jeder kann und soll glauben, was er oder sie möchte……allerdings, wenn jemand etwas propagiert, das ich für eben gefährlich halte, dann muss ich auch dazu stellung nehmen dürfen, ohne als intolerant gescholten zu werdn. zumindest wäre das nett. man kann mich ja gern überzeugen, z.b. indem man auf meine frage eingeht.

    Naja, Fragen stellen Sie ja nicht *g, sondern werfen mit großem Schwung das Netz pauschal über alles drüber, um den Satan einzufangen, weil ja scheinbar die Gefahr überall lauert, und imho streuen Sie da Angst, was wiederum geradewegs die negativen Energien anzieht. Dabei kommt mir auch die Frage, ob Sie nicht in Gott vertrauen, dass der schon sehr gut weiß, wie er uns zu führen hat?

    Vielleicht könnten Sie einmal versuchen es so darzustellen, dass sie klar herausheben und prägnant in ein oder zwei Absätzen erklären, worin Sie speziell eine Gefahr sehen – also die Quintessenz(!) herausholen, ohne eine bestimmte Lehre zu verdammen. Damit könnte man auch besser verstehen, worum es Ihnen eigentlich geht und die Diskussionen könnten gezielter und damit fruchtbarer verlaufen.

    Und jetzt habe ich den Überblick verloren, ob ich Ihnen nun auf alles geantwortet habe, und muss erstmal noch nachlesen, ob etwas fehlt. Bis später!

  193. Mar Tin sagt:

    @ chicano:
    Theosophie hat mich bisher nie so interessiert. Bis zu deinem Zitat aus dem Buche Geheimlehre hier, weiter oben. Kannst du mir genauere Angaben machen darüber, wo genau es in dem Buch steht? Ich fand nämlich heraus, es hat 4 Teile, kostet € 89 ohne Porto. Es muß also reichlich dick sein, und da hilft mir eine präzise Angabe hins. Seite Kapitel sehr weiter. Danke im voraus.

  194. Monika H. sagt:

    @Dr. Bullinger

    >Sexualität dient halt der Reproduktion, das ist ihr Inhalt. Ich habe mir das nicht ausgedacht und kann da auch nichts für. Es ist halt so.

    Mit Verlaub – das stimmt nicht! Es ist nur unsere bisherige Wahrnehmung davon.

    Denn die Natur ist sowas von perfekt!!! Es gibt den nach außen gerichteten Orgasmus (den „üblichen“ zum Kinderkriegen) und den nach innen gerichteten, namentlich den kosmischen (das oa. göttliche Fest im Garten Eden).

  195. Monika H. sagt:

    @Dutroux

    Ich bin irgendwie irritiert – die Rede von Laurent Louis ist über ein halbes Jahr alt! Was ist seit dem geschehen? Ich kann kein Französisch, um dazu etwas zu finden.

    Bei Dutroux frage ich mich schon die ganzen Jahre über, ob und was dem wohl versprochen wurde, dass der so schweigt bei einem Urteil von lebenslänglich. Immer habe ich still gehofft, er packt irgendwann einmal aus. Nun schwindet meine Hoffnung: vor ein paar Tagen stand in den News, er beantragt vorzeitige Entlassung. Seine Frau wurde ja schon mehr oder weniger begnadigt.

    Die eine Hoffnung schwindet dahin, die andere steigt auf mit Herrn Louis, endlich einer, der sich traut etwas zu sagen. Danke, Herr Louis – Gott schütze Sie!

  196. Frank Hofmann sagt:

    Damit Alle Parteien richtig diskutieren können über Mysterien, Symbolismus, Gedankenspiele und Illuminatismus etc. pp. ein Interview

  197. Monika H. sagt:

    @Dr. Bullinger

    >Hollywood greift das imho nur auf, weil man damit Kohle machen kann. Die dabei entstehende Satanisierung der Menschen ist gleichsam nur ein Kollateralschaden.

    Hm, das meine ich nicht. Hollywood ist ein riesiges Medium und dient der Bewusstseinsbildung der Menschen. Ich habe am Wochenende „Die drei Tage des Condor“ geguckt, das ist ein Film aus dem Jahr 1975 mit Robert Redford, und während des Dahinschwärmens fällt mir ein typisches Hollywood-Handzeichen bei ihm auf und ab dann war ich wacher beim Gucken – kam doch prompt noch ein Projekt Namens Lucifer ins Spiel.

    Condor stellt sich für mich symbolisch auf jeden Fall für Südamerika dar, entsprechend dem Adler = Hermes = Götterbote. Der Film hat also eine Botschaft, zum Schluss kam dann auch das Thema Öl und Venezuela ans Licht. Ich werde ihn noch einmal bewusst ansehen.

    Auf jeden Fall war der Lucifer schon 1975 ein Thema.

  198. chicano sagt:

    „Dass das Christentum vom Satan lebt, seine Macht daraus nährt und in schürt, ist Ihnen offensichtlich noch nicht aufgefallen.“

    was für ein unsinn……ich wiederhole mich gern.

    maßstab für das christentum ist nun mal jesu bergpredigt und alles was sich christ nennt, wird sich daran messen lassen müssen. ob ihnen das nun passt oder nicht.

    maßstab für den von ihnen propagierten monismus, ist, dass alles relativ ist, gut und böse nur ideen sein, die jenseits des menschlichen verstandes keine realität haben.

    wir müssen auch nicht das christentum bemühen. die mehr als 3000 jahre alte bhagavad gita z.b. beschreibt ebenso einen „weltethos“ eine natürliche und zeitlose skala der ethik.

    ganz abders die gefährliche „ethik “ des monismus der heutigen eliten (blavatsky, lucifer trust, gebetsraum im uno-gebäude), die aussagt, dass das gute, genau so wie das schlechte, eine illusion in der materiellen dualität ist und somit als gleichwertig betrachtet werden kann.

    daher plustern sie sich doch nicht auf, wegen der kindesmisshandlungs-frage, beantworteten sie sich doch einfach. wie steht mit der realtivität von ethik? für den kinderschänder ist es doch relativ gut, denn er hat ja lust und freude. für den nazi war das morden doch relativ gut, denn die juden waren untermenschen in seinen augen. ist alles relativ oder nicht? wenn ja, dann sind die antworten auf meine fragen doch wohl eindeutig, oder?

    apropos nazionalsozialismus……

    aus diesem schoß der theosophie kroch z.b. auch der sozialdarwinist ernst haeckel , der 1906 den „deutschen monistenbund“ auf die beine gestellt und dafür gesorgt hat, das seine weltanschauung möglichst weite verbreitung fanden. 1862 wurde haeckel professor der zoologie in jena. als mitglied der gesellschaft für rassenhygiene plädierte er z.b.. für die ausmerzung behinderter kinder.

    er hatte eine sicher „eine relativ richtige“ erklärung für sein tun.

    es geht hier um ein prinzip, das sie als weisheit letzter schluss darstellen. warum sich dann den konsequenzen einer solchen, bis zum bitteren ende, zu ende gedachten philosophie verschließen? warum halt machen, bei blümchen, sexualmagie und laotse?

  199. chicano sagt:

    mar tin

    welches der zitte meinst du genau? du kannst sie auch alle googlen…..

  200. meckpomm sagt:

    @Monika H.
    Sie tun mir leid. Mit jedem Kommentar rechtfertigen Sie die esoterischen Irrlehren (der Relativität von Schwarz/ Weiß, Yin/Yang etc.) und machen sogar vor belegbaren Aussagen bekennender Satanisten nicht Halt (Blavatsky, Crowley). Ihre aus dem Zusammenhang gerissenen Bibelzitate helfen da auch nichts. Der Heilige Geist läßt nur den Gläubigen erkennen, worum es geht – Sie tappen leider im Dunkeln.
    Haben Sie mal mit ehemaligen Satanisten gesprochen? Ich schon. Ich weiß, worum es geht. Die täglichen Kämpfe bekehrter ehemaliger Satanisten sind keine Ponyfarm. Die Kräfte = esot. „Energien“ welche hier wirken (und die Sie relativieren und damit verharmlosen) sind immens.

  201. Eveline Kmietzyk sagt:

    Ich kann am Horizont meine Argumente stilisieren oder eine vertikale Achse benutzen.
    Horizontal : und weil, und weil, und weil und darum und der hat Schuld und weil, wenn der nicht gelebt hätte…..Schuld, Schuld,
    mach das weg,

    Vertikal: in die Tiefe oder Höhe gehen, hier gibt es auch noch Etagen, die Orientierung geben könnten.
    Es spricht sich ansonsten schnell vorbei, zumal eine große emotionale Ladung dieses Thema birgt.

  202. Monika H. sagt: Februar 5, 2013 um 20:57

    @Dr. Bullinger

    >Sexualität dient halt der Reproduktion, das ist ihr Inhalt. Ich habe mir das nicht ausgedacht und kann da auch nichts für. Es ist halt so.

    Mit Verlaub – das stimmt nicht! Es ist nur unsere bisherige Wahrnehmung davon.

    Denn die Natur ist sowas von perfekt!!! Es gibt den nach außen gerichteten Orgasmus (den “üblichen” zum Kinderkriegen) und den nach innen gerichteten, namentlich den kosmischen (das oa. göttliche Fest im Garten Eden).

    Jesses Moni, das ist Tantra. Das ist was für fernöstliche Religionsvirtuosen und Asketen. Mein Mentor in Karlsruhe war der Heinz Kappes. Das war ein ev. Pfarrer der als MIssionar die Inder missionieren sollte. Aber die haben dann ihn missioniert. Nicht einmal der hat das hingekriegt, einen Orgasums ohne Ejakulation zu haben. Also wir mitteleuropäischen Männer sind da überfordert.

  203. Mar Tin sagt:

    Chicano: dieses meinte ich:
    „„Es ist Satan, welcher der Gott ist unseres Planeten und der Einzige Gott, und dies ist ohne irgend welche metaphorische Anspielung auf ihre Schlechtigkeit und Verkommenheit. Denn er ist eins mit dem Logos.“

    „In diesem Falle ist es nur natürlich den Satan, die Schlange der Genesis, als den wirklichen Schöpfer und Wohlthäter, den Vater der geistigen Menschheit zu betrachten.“

    „Um die Sache ein für allemal klar zu machen: das, was die Priesterschaft einer jeden dogmatischen Religion, vorzugsweise der christlichen, als Satan, den Feind Gottes bezeichnet, ist in Wirklichkeit der höchste göttliche Geist“

    “Satan ist der Gott unseres Planeten, und der einzige Gott”

    aus dem buch “geheimlehre” Kannst du da Seitenangeben machen? Danke im voraus.

  204. Mar Tin zitiert am Februar 6, 2013 um 09:15:

    „In diesem Falle ist es nur natürlich den Satan, die Schlange der Genesis, als den wirklichen Schöpfer und Wohlthäter, den Vater der geistigen Menschheit zu betrachten.“

    Ich sage es noch einmal: Die Schlange der Genesis hat Recht behalten. Und Jahwe ist nur noch mit Rabulistik und Sophisterei aus der Nummer wieder rausgekommen. Das ist der Fall. (Mehrdeutig)

    Und jetzt seht euch einmal das Symbol der Heilkunst an. Es ist die Schlange!

    Symballein = zusammenwerfen, diaballein = auseinanderwerfen

    Die symbolische Schlange windet sich um das zerteilende Schwert und macht das wieder heil und ganz, was das Schwert diabolisch zerstückelt hat.

  205. Monika H. sagt:

    @meckpomm

    >Mit jedem Kommentar rechtfertigen Sie die esoterischen Irrlehren (der Relativität von Schwarz/ Weiß, Yin/Yang etc.)

    Jetzt ist sogar Ying-Yang schon eine gefährliche Irrlehre

    > und machen sogar vor belegbaren Aussagen bekennender Satanisten nicht Halt

    Bei mir sind es aus dem Zusammenhang gerissene Bibelzitate, und Sie „belegen“ mit aus dem Zusammenhang gerissenen Crowley-Zitaten?

    1. Die „belegbare“ Aussage von Crowley habe ich widerlegt, in dem ich sie „belegbar“ in ihrem richtigen Zusammenhang gepostet habe. Was genau ist also jetzt belegbar? Dass er Sex hatte.

    2. Zeigen Sie mir ein Zitat von Crowley, wo er sich „bekennender Satanist“ zu erkennen gibt – jemand, der nicht an den Satan glaubt, kann kein Satanist sein.

    3. Ging es hier explizit um den Vorwurf der Menschenopfer und an keiner Stelle wurde jemandem empfohlen, Dämonen zu beschwören oder magische Rituale auszuführen.

    Ein Buch zu lesen, den Inhalt zu verstehen und sich einer satanischen Gruppe anzuschließen sind drei verschiedene Dinge. Jedenfalls für mich.

  206. @ Evtl. mitlesende Satanisten

    Ihr glaubt, daß ihr die Seele des unschuldigen Tieres oder Kindes zu eurem Herrn (dem Teufel) schickt, wenn ihr es rituell mißbraucht oder sogar tötet.

    Das ist falsch. Es ist eure eigene Seele, die ihr opfert!

    Es gibt zwar keine ewige Verdammnis, aber das ist schlimm genug. Wenn auch der Heilige Geist selbst euch Vergebung anbietet. Wenn, ja wenn ihr selbst lernen wollt, zu trösten und zu verzeihen.

    Wollt ihr das? Oder lieber doch nicht. Dann müßt ihr halt dort bleiben, wo ihr seid. Man kann sich’s ja recht gemütlich einrichten, in seinem Elend.

  207. Monika H. sagt:

    @Dr. Bullinger

    > Nicht einmal der hat das hingekriegt, einen Orgasums ohne Ejakulation zu haben. Also wir mitteleuropäischen Männer sind da überfordert.

    Gott sei Dank nicht alle.

    >Die symbolische Schlange windet sich um das zerteilende Schwert und macht das wieder heil und ganz, was das Schwert diabolisch zerstückelt hat.

    Sehen Sie dazu auch mal die Schlange der Kundalini, die beim Tantra erweckt wird und sich um die Wirbelsäule wie am Äskulapstab herumschlängelt. Auch damit werden wir wieder heil!

    http://tinyurl.com/5tpfsz

    Sie schläft im Wurzelchakra (Erde) bis wir sie erwecken und schlängelt sich hinauf zum Kronenchakra (Himmel) – es ist die Verbindung zwischen Himmel und Erde, die uns wieder ganz macht.

    Dies ist übrigens gar nicht so östlich, sondern findet sich schon im alten Ägypten – gut zu sehen bei denen Pharaonen, denen oben am Kopf die Schlange sitzt.

  208. Monika H. sagt:

    PS: Vergleichbar auch mit dem Baum im Paradies, an dem sich die Schlange schlängelt

    Wurzelchakra – Baumwurzel
    Kronenchakra – Baumkrone

    Der Stamm ist die Wirbelsäule

  209. Dave sagt:

    @ Monika: Nunja, ich finde diese hedonistische Sicht eher eine Ausrede, um nicht der Tatsache ins Auge sehen zu müssen,. das wir Menschen einfach völlg ausser Kontrolle sind, wenn die Triebnatur uns überwätigt, wie bei einem Junkie der seinen nächsten Schuß braucht. Naja, befriedigend für den Moment ist es zweifellos, aber besonders würdevoll und erhebend find ich das wirklich. Aber jedem das seine.

    Wie sagte E.M. so passend in „die verfehlte Schöpfung“.

    Die Welt ist nicht in Freude erschaffen worden. Doch zeugt man mit Genuss. Gewiß, aber der Genuß ist nicht die Freude, er ist deren Trugbild. Seine Funktion ist, zu mogeln, uns vergessen zu lassen, dass die Schöpfung bis in jede Einzelheit das Siegel jener ursprünglichen Trauer trägt, aus der sie entspringt. Die Lust ist wesentlich Betrug und erlaubt uns, zu leisten, was wir theoretisch ablehnen, verdammen. Ohne ihre Hilfe würde die Enthaltsamkeit Terrain gewinnen und selbst die Ratten verführen. In der Wollust aber begreifen wir, wie illusorisch der Genuß ist. Durch sie erreichen wir seinen Gipfel, seine äussere Intensität, und hier, am Höhepunkt seines Erfolges, öffnet er sich plötzlich auf seine Unwirklichkeit, stürzt ins eigene Nichts. Die Wollust ist die Katastrophe des Genusses.

    Man kann nicht zugestehen,, dass ein Gott, ja, nicht einmal ein Mensch aus einer Turnübung entspringt, die von einem Grunzen gekrönt wird.

  210. chicano sagt:

    @ mar tin

    in der von die benutzten reihenfolge, alles blavatskys geheimlehre, band II, s. 401, s. 417, s. 660 und s. 234

  211. Dave sagt: Februar 6, 2013 um 13:05

    @ Monika: .. dass die Schöpfung bis in jede Einzelheit das Siegel jener ursprünglichen Trauer trägt, aus der sie entspringt.

    Und was ist die Strukturale Gesetzlichkeit dieser Trauer? Es ist die Phantasie, von Gott getrennt zu sein und sich – durch die Schöpfung aus dem Nichts – in Sünde immer weiter von Gott abzusondern.

    Aber das ist nur Phantasie! Ein Art von Albtraum. Nichts und niemand kann sich von Gott absondern.

    Unser Geist ist ungeteilter Teil des Heiligen Geistes Gottes, der das Eine und Ganze ist. Die phänomenologisch zu beobachtende Zerstückelung und Reduktion im Imperfekt ist nicht wahr. Es ist bloße Vorstellung, die uns dieses Bild so vorstellt, daß wir nichts anderes mehr sehen können.

    Was können wir über das Imperfekt sagen? Das es Vergangenheit ist. Und was können wir über die Vergangenheit sagen? Daß sie schon vergangen ist. Daß sie in der Gegenwart Gottes keine Bedeutung mehr hat.

    Wir leben also im Imperfekt und das ist vollkommen bedeutungslos. Es ist so ähnlich, wie einen Film anzusehen, der schon längst abgedreht ist und Gegenwart im Jetzt nur vorzutäuschen vermag.

    Das ist die zentrale Illusion!

  212. Dave sagt:

    @ Joachim Bullinger: „Aber das ist nur Phantasie! Ein Art von Albtraum. Nichts und niemand kann sich von Gott absondern.“

    Legen sie´s nicht auf die Goldwaage. Ich mache mir sicherlich nicht alle Ansichten von Cioran zu eigen, aber ich finde den einfach Klasse. Gerade deshalb weil er immer die Finger in die Wunde legt, provoziert, streitet, alles hinterfragt und mit Steinen auf einen wirft, das man manchmal denkt, du blödes A……, willst du mir nur meine kleine heile Welt madig reden.

    Aber ist nicht unbedingt Jedermanns Sache, denn sowohl Hedonisten als auch Christen, eigentlich Jeder der auch nur irgendnwas gutes im Leben sieht, bekommt sein Fett weg.

  213. chicano sagt:

    und nun ein paar worte zu crowley, der mann, der sich selbst zwei mal selbst als gott weihte….gott schenke ihm frieden:

    ein tagebucheintrag crowleys zeigt das das das glück eben nicht in lust und sinnenrausch zu finden ist, ganz einfach weil dieser weg zu unersättlichkeit führt, wenn er als der weg zum glück gegangen wird. die reize müssen immer stärker werden, um noch „beseeligende“ wirkung entfalten zu können. das ist von harten drogen bekannt, wie z.b. heroin, das irgendwann nur noch die schmerzen des entzuges nimmt aber keinen rauscch mehr schenkt. es ist eine düstere sackgasse in richtung verfall und tod.

    er schrieb „Ich will Blasphemie, Mord, Vergewaltigung, Revolution, irgendetwas. Egal, ob gut oder schlecht, nur stark“. man könnte sagen, das war das motto seines lebens.
    wohin sein weg führte sieht man nicht nur an ihm deutlich, jedenfalls nicht zur selbst-vergottung. seine letzte zeit lebte er einsam und heroinabhängig in einer Pension in Hastings.

    was die menschen an seiner seite angeht, hinterließ er eine spur aus verwüstung, irrsin und tod. seine erste frau wurde alkoholikerin und irgendwann mit schwerer demenz in eine psychiartrie eingewiesen. seine zweite frau lebte ihre gesamten letzten 30 jahre in der psychiatrie. seine dritte frau trank sich tot und eine seiner letzten frauen beging selbstmord. um seine kinder scherte er sich nicht oder sie starben früh, wie seine erste tochter lilith.

    man kann nur mitgefühl mit ihm und seinen anhängern haben, obwohl crowley selbst das mitgefühl über alles hasste, ebenso wie alles, was mit dem christentum zu tun hatte. er empfahl zuj beispiel frösche zu kreuzigen, sie christus zu taufeb und diese zu verspeisen. er rühmte den bolschewismus,, weil dieser am besten geeignet schien das christentum auszurotten.

    seine letzten worte sollen gewesen sein: „ich bin überrascht.“

    ich belasse es dabei, es gäbe noch viel mehr dazu zu schreiben aber mir geht es nicht um diffamierung und zur einschätzung der wirksamkeit „seiner magie“ soll es genügen.

    aber einige auszüge aus dem „buch des gesetzes“ werde ich gleich noch anfügen.

    bei der ganzen disskussion muss man folgendes bitte verstehen:

    ES GEHT NICHT DARUM EINEN PERSONIFIZIERTEN SATAN ZU HULDIGEN, SONDERN ALLEIN SICH SELBST. SO WIE LUZIFER GOTT NICHT ANERKANNTE UND SELBST GOTT SEIN WOLLTE.

    SATANISMUS BEDEUTET VOR ALLEM DIES: ALLE ETHIK UND MORAL KÖNNEN DEN NICHT MEHR BINDENUND DIESE IST: ES GIBT KEINE! JEDER GIBT SELBST ALLEM DEN SINN UND FOLGT DABEI EBEN SEINEM EIGENEN WILLEN; TRIEBEN UND WÜNSCHEN.

    JEDER KANN UND SOLL TUN WAS ER WILL UND DAS IST DAS GESETZ. GUT UND BÖSE ABER SIND ILLUSIONEN FÜR DIE SCHWACHEN. ES GIBT KEINE GÖTTER AUßER DENEN; DIE DIESES GESETZ VERSTANDEN HABEN UND DIE KRAFT HABEN DANACH ZU LEBEN. DIESE SIND DANN DIE EINZIGEN GÖTTER.

    D A S ist satanismus und spielt überhaupt KEINE ROLLE ob es den personifizierten saten gibt, es reicht das es menschen in einflussreichen positionen gibt, DIE DIESEN GLAUBEN LEBEN………

    jede diskussion über satanismus, die einen anderen erklärungsansatz verfolgt, führt hier in die irre.

    fragt ihr euch nicht oft, wie jemand so skrupellos sein kann, wie die eliten, die krieg und terror in alle winkel der erde bringen? wie können sie dies rechtfertigen? nun, mit dem gesetz der satanisten eben. sie sind selbst gott geworden, so meinen sie und die schwachen, dummen, die dieses nicht verstehen, sind die sklaven. jegliches mitleid mit ihnen ist unnütz, ja schwachsinn, denn es geht nur darum alles auszuleben, was man eben will.

    an den früchten werdet ihr sie erkennen, sagte jesus.

  214. chicano sagt:

    ein zizat von gardener bringt in kürze auf den punkt, was nicht nur für crowley gilt: „Sein Ruf war der eines Mannes, der Satan anbetete, aber es ist wohl präziser zu sagen, daß er niemanden anbetete außer sich selbst.“

    satanismus ist die anbetung und erhöhung des eigenen ego, der eigenen triebe, des eigenwillens gegen gottes willen…….
    siehe lucifers vita😉

    nicht irre führen lassen von angeblichen ritualen und dergleichen, das sind spielchen für die unteren ränge. es geht um herrschaft und macht um dann alles ausleben zu können, was man auch immer will…..ohne die störende ethik.

  215. chicano sagt:

    @ bullinger

    „Aber das ist nur Phantasie! Ein Art von Albtraum. Nichts und niemand kann sich von Gott absondern. “

    das sagst du, weil es so gut klingt aber du vergisst das ent-scheidende: gott schenkte dem menschen einen freien willen und die macht sich abzusondern. das ist die freiheit des menschen, geschenkt aus liebe, denn ohne die vollkommene freiheit, auch die sich absondern zu können, wäre freie liebe nicht möglich.

    dein irrtum ist gewaltig, bulli.

    der mensch kann und er hat….sich abgesondert. die zustände der welt sind das resultat. die hilflosigkeit des menschen, auch nur sich selbst zu beherrschen….ist die folge.

    das leugnen jeder schuld aber, das auch du als heillehre vertritts, ist der erbärmlichste dieser irrtümer und er zementiert das verlorensein in der hölle „menschlicher göttlichkeit“. denn ohne gefühl der schuld, keine reue und ohne reue, keine vergebung…..und nicht die vergebung sich selbst gegenüber.

    hier endet der nutzen der psychoanalyse und hier beginnt ihr fogenschwerer irrtum, alter junge.

  216. chicano sagt:

    hier noch ein paar zitate aus crowleys „buch des gesetzes“…..dann werd ich dem mann keine weitere zeile mehr widmen:

    aus kapitel I

    (den füge ich für monika ein……“liebe unter willen“, doch was ist liebe und wessen wille, monika?)

    57. Rufet mich an unter meinen Sternen! Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen. Auch sollen die Narren die Liebe nicht verwechseln; denn es gibt Liebe und Liebe. Es gibt die Taube, und es gibt die Schlange. Wählet gut!

    61. Aber mich zu lieben ist besser als alle Dinge: wenn du sodann unter den Nacht-Sternen in der Wüste meinen Weihrauch vor mir verbrennst, mich dabei mit reinem Herzen anrufst, und das Schlangenfeuer darin, sollst du ein Weilchen an meinem Busen ruhen. Für einen Kuss wirst du dann alles geben wollen; aber wer auch nur ein Körnchen vom Staube gibt, wird in jener Stunde alles verlieren. Güter sollt ihr euch zusammentragen und vielerlei Frauen und Gewürze; prachtvolle Juwelen sollt ihr tragen; die Völker der Erde sollt ihr an Pracht und Stolz übertreffen; aber immer in der Liebe zu mir, und auf diese Weise sollt ihr zu meiner Freude gelangen. Wohl weise ich euch an, in einer einteiligen Robe vor mich zu treten, und bedeckt mit einem prächtigen Kopfschmuck. Ich liebe euch! Ich sehne mich nach euch! Bleich oder purpurn, verschleiert oder lustvoll, ich, die ich alle Wonne und Purpur bin, und Trunkenheit des innersten Sinnes, begehre euch. Legt an die Schwingen, und erweckt die eingerollte Herrlichkeit in euch: kommt zu mir!

    aus kapitel II.

    21. Nichts haben wir gemein mit den Ausgestoßenen und den Jämmerlichen: Sollen sie in ihrem Elend sterben. Denn sie fühlen nicht. Mitleid ist das Laster der Könige: tretet nieder die Jämmerlichen und die Schwachen: dies ist das Gesetz der Starken: dies ist unser Gesetz und die Freude der Welt: denke nicht nach, o König, über diese Lüge: Daß Du Sterben Mußt: wahrlich, nicht sterben wirst du, sondern leben. Also muß es verstanden sein: Wenn der Leib des Königs vergeht, wird er in reiner Ekstase in alle Ewigkeit bestehen. Nuit! Hadit! Ra-Hoor-Khuit! Die Sonne, Stärke und Sicht, Licht: diese sind für die Diener des Sterns und der Schlange.

    22. Ich bin die Schlange, die Wissen und Entzücken und strahlende Pracht schenkt und die Herzen der Menschen mit Trunkenheit schürt. Um mich zu verehren nehmet Wein und seltene Drogen, davon ich meinem Propheten berichten will, und seid berauscht davon! Sie werden euch in keinster Weise schaden. Sie ist eine Lüge, diese Torheit wider das Selbst. Die Zurschaustellung von Unschuld ist eine Lüge. Sei stark, o Mensch! begehre, genieße alle Dinge der Sinne und Wonne; fürchte nicht, daß irgendein Gott dich deshalb verleugne.

    23. Ich bin allein; es gibt keinen Gott, wo ich bin.

    24. Siehe! diese sind tiefe Mysterien; denn es gibt auch diejenigen unter meinen Freunden, welche wohl Einsiedler sind. Aber glaubet nicht, ihr fändet sie im Walde oder auf dem Berge; sondern in den Betten von Purpur, zärtlich verwöhnt von wundervollen Frauenbiestern mit langen Gliedern, und Feuer und Licht in ihren Augen, und Massen flammenden Haars um sie herum: dort werdet ihr sie finden. Ihr findet sie vor als Richtmaß, unter siegreichen Armeen, bei all der Freude; und in ihnen wird es da eine Freude geben millionenfach stärker als diese.

    Gebt acht, daß nicht einer den anderen zwinge, König gegen König! Liebt euch mit brennenden Herzen; über die niederen Menschen stampft hinweg im wilden Gelüst eures Stolzes, am Tage eures Zorns.

    25. Ihr seid gegen das Volk, o meine Auserwählten!

    48. Bemitleide nicht die Gefallenen! Ich habe sie nie gekannt. Ich bin nicht für sie. Ich tröste nicht: Ich hasse den Getrösteten und den Tröster.

    49. Ich bin einzigartig und Eroberer. Ich gehöre nicht zu den Sklaven, die vergehen. Sollen sie verdammt und tot sein! Amen.

    aus kapitel III

    3. Nun muß zuerst verstanden sein, daß ich ein Gott des Krieges und der Rache bin. Hart werde ich mit ihnen verfahren.

    4. Wählet euch eine Insel!

    5. Befestigt sie!

    6. Düngt sie ringsum mit Kriegsgerät!

    7. Eine Kriegsmaschine will ich euch geben.

    8. Damit werdet ihr die Völker schlagen; und niemand soll vor euch bestehen.

    17. Fürchtet überhaupt nicht; fürchtet weder Menschen, noch Schicksale, noch Götter, noch sonst irgendetwas. Geld fürchtet nicht, auch nicht das Gelächter des törichten Volks, noch irgendeine andere Macht im Himmel oder auf Erden oder unter der Erde. Nu ist eure Zuflucht wie Hadit euer Licht ist; und ich bin die Stärke, Kraft, Macht eurer Arme.

    18. Erbarmen laßt beiseite: verdammt die, die Mitleid haben! Tötet und foltert; verschont nicht; kommt über sie!

    23. Als Duftstoff mische Mehl und Honig und dickflüssigen Bodensatz roten Weins: dann das Öl des Abramelin und Olivenöl, hernach mach es weich und glätte es mit vollem frischem Blut.

    24. Das beste Blut ist das des Mondes, monatlich: dann das frische Blut eines Kindes, oder Tropfen vom Meßopfer des Himmels; dann das von Feinden; danndas des Priesters oder der Anbeter; schließlich das irgendeines Tieres, gleich von welchem.

    25. Dies erhitze: daraus mache Kuchen und iß sie für mich. Dies hat noch einen anderen Nutzen; es soll vor mich hingelegt und durch die Düfte eures Gebetes gestärkt aufbewahrt werden: es soll gleichsam voller Käfer werden und kriechenden Dingen, mir heilig.

    26. Diese töte, dabei deine Feinde nennend; und sie werden vor dir fallen.

    27. Auch werden sie in euch Lust und die Kraft der Lust erwecken, so ihr davon esst.

    42. Die Prüfungen sollst du selbst überwachen, ausgenommen nur die blinden. Weise niemanden zurück, doch wirst du die Verräter erkennen und vernichten. Ich
    bin Ra-Hoor-Khuit; und ich habe die Macht, meinen Diener zu beschützen.

    Erfolg ist dein Beweis: kämpfe nicht mit Worten: bekehre nicht: rede nicht zuviel!

    Jene, die versuchen dir eine Falle zu stellen, dich zu stürzen, sie greife ohne Erbarmen oder Mitleid an; und vernichte sie vollkommen. Flink wie eine getretene
    Schlange winde dich und schlag zu! Sei du tödlicher noch als sie! Ihre Seelen zerre hinab in furchtbare Pein: lach ob ihrer Furcht: spei auf sie!

    43. Die Scharlachrote Frau soll sich hüten! Wenn Mitleid und Bedauern und Sanftmut ihr Herz befallen; wenn sie mein Werk verlät, um mit alter Süe zu spielen: dann wird meine Rache offenbar. Ich werde mir ihr Kind erschlagen: ic werde ihr Herz entfremden: ich werde sie ausstoßen von den Menschen: als eine verdorrende und verachtete Hure soll sie durch dunkle feuchte Straßen kriechen und Kälte und Hungers sterben.

    44. Gleichwohl laß sie sich in Stolz erheben! Laß sie mir auf meinem Weg folgen! Laß sie das Werk der Verruchtheit wirken!

    Laß sie ihr Herz töten!

    Laß sie laut und ehebrecherisch sein! Laß sie sich mit Juwelen überhäufen, und reichen Gewändern, und laß sie schamlos sein vor allen Menschen!

    51. Mit meinem Falkenkopf picke ich nach den Augen von Jesus, wie er da am Kreuze hängt.

    52. Meine Schwingen schlage ich in das Gesicht Mohammeds und blende ihn.

    53. Mit meinen Klauen reiß ich das Fleisch des Inders und des Buddhisten, Mongolen und Din.

    54. Bahlasti! Ompehda! Ich speie auf eure jämmerlichen Glaubensbekenntnisse.

    55. Die unberührte Maria werde auf den Rädern zerrissen, um ihretwillen seien alle keuschen Frauen unter euch sämtlich verachtet!

    56. Auch um der Schönheit und der Liebe willen!

    57. Verachtet auch alle Feiglinge; Berufssöldner, die nicht zu kämpfen wagen, sondern spielen: alle Narren verachtet!

    58. Doch die Kühnen und die Stolzen, die Königlichen und die Erhabenen: ihr seid Brüder!

    59. Als Brüder kämpft!

    60. Es gibt kein Gesetz außer Tu was du willst.

    alter schwede sag ich nur………………genug.

  217. chicano sagt:

    wenn das nicht der geist der NWO ist…..was dann???

  218. Eveline Kmietzyk sagt:

    Joachim Bullinger sagt:
    Februar 2, 2013 um 15:17
    Eveline Kmietzyk sagt:Februar 2, 2013 um 09:04

    @Joachim Bullinger

    Der Erzengel Michael tönt durch uns, den vielen Deutschen Michels. Aber wieso ist die Geistige Welt so schwach in der physischen Welt?

    Weil die Geistige Welt eine andere Art und Weise der Wahrnehmung benötigt, um wirklich werden zu können – hier, diesseits. Nämlich eine Wahrnehmung, bei der wir bewußt die Verantwortung dafür übernehmnen, wie wir die Welt sehen und was wir darin zu sein glauben, womit wir identifiziert sind.

    und Georgia Guidestones,
    Ihre Antwort war, dies gelte nicht den Deutschen.

    Weltbilderschütterung, die richtige Entzifferung der
    Hieroglyphenschriften von
    Erhard Landmann

    Nur ein paar Kostproben:

    Maya Quiche ahd heutiges Deutsch

    h- mizo, miz mitz Mietze
    cilich cilihha, cirihha Kirche
    botaal zalon betaal (Platt)
    yatan gatan, Gatte
    zabactah zabattac Sabbattag
    sibtah sibanti tac 7. Tag der Woche
    uuohtag uuohstab, buohstap Buchstabe

    Das Buch ist berauschen.

    Sind wir alle Menschen ein Deutsches Urvolk? Wie sehen Sie das?

    Georgia Guidestones ist dann -wie 98 % alles auch – Trick 7 auf Bahnsteig 8?

  219. Eveline Kmietzyk sagt:

    @chicano
    „fragt ihr euch nicht oft, wie jemand so skrupellos sein kann, wie die eliten, die krieg und terror in alle winkel der erde bringen? wie können sie dies rechtfertigen? nun, mit dem gesetz der satanisten eben. sie sind selbst gott geworden, so meinen sie und die schwachen, dummen, die dieses nicht verstehen, sind die sklaven. jegliches mitleid mit ihnen ist unnütz, ja schwachsinn, denn es geht nur darum alles auszuleben, was man eben will.

    an den früchten werdet ihr sie erkennen, sagte jesus.“

    Sie bilden sich ein, die Lehre, wie immer sie auch heissen mag, übernimmt die Verantwortung für ihr handeln.
    Sie dienen einer Lehre und gehorchen, so wie früher Mutti und Papi.
    „Kinder an die Macht“ — Sie sind schon lange da. Nicht nur in den Sekten.
    Der Wahnsinn ist aber unsere Kinderwelt. Verantwortung ist das Zauberwort. Erwach s en.
    Lassen Sie sich von Crowley etwa jagen?

  220. chicano sagt:

    @ eveline

    keine ahnung wovon sie schreiben. interessiert mich aber ehrlich gesagt auch nicht…….

  221. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Bullinger, @Mar Tin
    Die symbolische Schlange windet sich um das zerteilende Schwert und macht das wieder heil und ganz, was das Schwert diabolisch zerstückelt hat.

    So ist es. Mehr braucht es nicht und ist doch so schwer zu verstehen.

    Ein eigenes Erlebnis aus meiner Kindheit.

    4. Klasse, Sturm , Hagel, Regen , Schnee und der Schulbus kommt. Riesengeschrei, eine Schulfreundin sei so gestürzt…
    und sie kommt in den Klassenraum – ein Riesenhorn auf der Stirn.
    Ohhhhhhh, die Lehrerin: „Wo bist du raufgefallen?“
    „Auf eine Stange?“
    „Welches Material?“
    „Eisen.“
    Sie rannte in die Küche und kam mit einem großen Messer wieder (Eisen) und drückte das Messer gegen die Beule.
    Wir waren sehr beeindruckt.
    Aber Frl. Rosa warum denn das?
    Sie wird nicht gesagt haben- Spirit Eisen heilt die Wunde des Eisens- , ich kann mich auch an ihre Antwort nicht mehr erinnern…..aber so ist es mir geblieben.

    Was heilt Satanismus?

  222. chicano sagt:

    zurück zum start es threads…

    das lehren sie der jugend:

    satanismus = nimm was du kriegen kannst, tritt über alle hinweg und hol dir den preis.

    ethik und mitgefühl = schwäche

    schuld jeglicher art = illusion, wie könnte gott schuldig sein? was er will ist gesetz und gut.

    werte und tugend = behinderungen für den starken

    ego = gott (einen anderen gott gibt es nicht=

    der erfolgreichste = der größte aller götter

    der arme, hungernde, verletzte = ein looser und abschaum

    kurzum: tu was du willst aber lass dich nicht erwischen und wenn doch, dann verrecke, andere wollen auch noch an den spieltisch……..

    vielleicht möchten die meisten menschen davon nichts wissen, weil es gar nicht so einfach ist, NICHT auf die eine oder andere art und weise mitzuspielen😉

  223. Heinrich Heidmann sagt:

    Eigentlich wollte ich ja nichts beitragen, obwohl ich diese Diskussion ziemlich interessant und teils lehrreich, teils erheiternd, teils ärgerlich fand.

    Aber jetzt kann ich doch nicht anders.

    Liebe Monika H.,

    Sexualität ist nicht magisch und von ihr ausgelöste kurzfristige Extasezustände führen weder zu höherem Bewußtsein noch zu Erkenntnis. Ihre faden Repliken speziell zu Chicanos kenntnisreichen Beiträgen mögen Beweis für diese Behauptung sein. Sexuelle Erregung ist ein lediglich vorübergehendes Phänomen, das auf der körperlichen Ebene stattfindet und nicht darüber hinaus ins Transzendente greift. Man verschwurbele niemals Physisches mit Metaphysischem – großer Fehler.

    Die körperliche Ebene kann uns durch sich selbst nichts über die geistige Dimension lehren, sie bleibt stets dem Körperlichen verhaftet. Andere Annahmen sind Illusion oder vielleicht noch weniger, nämlich schlichtes Wunschdenken oder gar naive Schwärmerei. Speziell in Bezug auf die mystische Überhöhung von Sexualität neige ich zu letzterer Diagnose.

    Daher sind übrigens auch alle anderen Versuche, über physische Zustandsveränderungen (z.B. Drogen körpereigener oder von außen zugeführter Art) zu höherer Erkenntnis zu gelangen, zum Scheitern verurteilt. Sie verwirren den Geist und täuschen ihn. Das mag ja mitunter durchaus genußvoll sein und rede auch nicht der Askese das Wort, aber unterliegen Sie nicht dem Irrtum, Ihre hedonistischen Anwandlungen mit falschem Mystizismus zu verbrämen. Das ist unangemessen.

  224. lunaria sagt:

    Zufällig gefunden, lag im Bioladen
    kostenlos, hat was. Wir alle brauchen Heilung, …

    http://www.sein.de/archiv/2013/februar-2013/nationenseele.html

    http://www.sein.de/archiv/2013/februar-2013/vergiftete-wurzeln.html

  225. Eveline Kmietzyk sagt: Februar 6, 2013 um 16:22

    @Joachim Bullinger

    Sind wir alle Menschen ein Deutsches Urvolk? Wie sehen Sie das?

    Weiß nicht. Aber ich glaube zu wissen, daß es eine Universalgrammatik gibt. Und ich bin versucht zu meinen, daß Chomsky sehr nahe dran war.

    Jedenfalls enthält Sprache Wissen. Und dieses Wissen ist jedem muttersprachlichen Sprecher der Möglichkeit nach zugänglich. Denn wir beherrschen die Grammatik bewußtlos, ohne sie zu kennen. Und ohne sie explizieren zu können.

    Selbst Chomsky nicht. Oder etwas hat ihn daran gehindert… ?

  226. Avicenna1968 sagt:

    Wie kommt IHR denn jetzt drauf ? WEIA !😮

  227. @chicano: Auf den Punkt gebracht. Dafür braucht es gar keine obskuren Rituale wie Hühner auf dem Friedhof zu opfern und Ähnliches.

    „vielleicht möchten die meisten menschen davon nichts wissen, weil es gar nicht so einfach ist, NICHT auf die eine oder andere art und weise mitzuspielen“

    ganz genau.

  228. chicano sagt: Februar 6, 2013 um 18:06

    zurück zum start es threads…
    … [Die Satanisten lehren:]
    schuld jeglicher art = illusion, wie könnte gott schuldig sein? was er will ist gesetz und gut.

    Langsam, Chico, langsam… Gott kennt diese Welt nicht. Ich zitiere mich mal selbst:

    Im Anfang war das Wort Gottes, und Gott war das Wort.
    Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist das Nichts gemacht, das auch gemacht ist.

    Aber nicht von Gott, sondern von uns sprachmächtigen Menschen. Wir haben das nichtige Nichts gemacht und daraus die Welt! Wir sind auf die Idee der nichtenden Verneinung gekommen! Aber wir werden sie wieder überwinden und haben sie schon überwunden, in der wirklichen Gegenwart Gottes. Sie ist nur noch in der imperfekten Traumwelt unseres Traumas vorhanden. In dem wir uns als von Gott abgesondert erleben und erfahren. Aber die Heilung ist schon auf dem Weg und schon vollzogen worden, vor rund 2.000 Jahren.

    We shall overcome! Das ist also gewiß. Denn das ist die „reale Dialektik“ der schon vergangenen Sachen und Objekte für uns, wenn wir sie sachlich betrachten und objektiv hermeneutisch in sachhaltige Begriffe fassen, mit denen wir sie dann als virtuelle Gegenstände einer Art von interaktivem Traum, Film oder Spiel begreifen können.
    http://drbullinger.de/7.html

    Gott kennt unsere Wahnwelten nicht. Er sieht uns nur wie ein Vater sein Kind, das sich in Fieberträumen ängstigt, ohne den Inhalt des Traumes erfahren zu können. Er will uns aber helfen, sanft und liebevoll daraus zu erwachen. Deshalb hat er uns den Christus geschickt, in den Traum. Und der seinen Heiligen Geist, der jetzt beide Welten kennt, als Vermittler.

    Der Heilige Geist kennt die Wirklichkeit Gottes (das ist die eine Welt) und die Wahnwelten, in denen wir leben. Deshalb kann hier nur der Heilige Geist vermitteln. Und unser Geist ist ein ungeteilter Teil dieses ganzen, einen, heiligen und heilenden Geistes.

    Ist das nicht wunderbar?🙂

    So laßt uns Gott mit Freuden danken, ihn anbeten und seine Güte und Barmherzigkeit rühmen.

  229. chicano sagt:

    @ bulli

    ich wiederhole mich, wie du😉

    es wird dich nicht weiter bringen begriffe wie gott, schuld etc. tiefenpsychologisch umzudeuten. nenne es doch beim namen. für dich bedeutet gott nichts anderes als der archetypus des „selbst“.

    sünde, schuld u.ä. wird von dir letztlich nur als angst beschrieben, nicht als trennung von gott, aus der eigenverantwortlichkeit des Menschen heraus.

    du bist in der tiefenpsychologischen sichtweise gefangen. die ganze sicht ist letztlich pantheistisch und genau betrachtet atheistisch.

    gott bedeutet für dich: die unbewusste natur des menschen.

    ist ja ok, jeder was er eben glaubt, aber man kann es auch beim namen nennen, ohne atheismus mit theologischen begriffen zu schmücken……und damit dann allerdings, so muss ich leider sagen, irre zu führen.

    korrigier mich, wenn ich mich irre😉

  230. chicano sagt: Februar 6, 2013 um 20:33

    @ bulli

    ich wiederhole mich, wie du😉

    OK, dann überbieten wir uns jetzt halt mal mit Wiederholungen.😉 Ich lege nochmals mein Gottesverständnis offen:

    Der Mensch existiert hier auf der Erde als Mensch unter der Bedingung seiner Mentalität und deren Form von Leben und Körper. Gott wäre hier nicht möglich, wenn wir dieses bewußte Sein verlassen müßten um Sein, Bewußtsein und Glück erlangen zu können. Es muß also ein Vermittlungsglied zwischen Existenz und Transzendenz geben. Dieses ist das genuine Mental. Es ist genuin, weil es in der fundamentalen, ursprachlichen Wahrheit der Einheit der Dinge ist und handelt, und nicht, wie unser davon abgeleitetes Mental, in dem manifest-sprachlich konstituierten, fiktiven Möglichkeitsraum der phänomenalen Zerteilungen (oder dem projezierten, interaktiven Welt-Movie-Cyberspace).
    Seine Existenz ist logisch notwendig, denn Welt ist im Gegensatz zu dem an sich raumzeitlosen Absoluten eine relationale Ausdehnung in Raum und Zeit. Die Relationen und Möglichkeiten sind dabei einer Strukturgesetzlichkeit unterworfen, die wir als Kausalität bezeichnen. Diese Kausalität ist göttliches Gesetz. Das Wesen dieses Gesetzes ist die Selbst-Entfaltung der Wahrheit der Sache, die ihr als Idee immanent ist. Es ist prädestinierte Ent-Wicklung in einem bewußt selegierten Raum möglicher Alternanten.
    Die entfaltende Kraft des bewußten Willens kann dabei nicht mental sein, denn das humane Mental kennt das Gesetz nicht und ist eines seiner Resultate. Es bewegt sich innerhalb der Phänomene und nicht in ihrer konstitutiven Struktur. Das menschliche Mental beobachtet die Ergebnisse der Entfaltung als getrennte Dinge und müht sich vergeblich zu ihrem Ursprung vorzudringen. Es verfügt nur sehr mangelhaft über einen kleinen Teil der Vielfalt, nicht aber über das Wissen der Einheit der Dinge, das notwendig ist, um aus ihr deren Vielfalt zu gestalten. Deshalb muß es ein dem (uns bekannten) Mental überlegenes Prinzip geben, das die Bedingungen erfüllt, denen das Mental nicht genügen kann. Dieses ist die reine Macht des Seins in ihrer doppelten Sinndimension von Kraft und Bewußtsein.

    Wissen und Wille (!) müssen daher die Form sein, welche diese Dimension in ihrer Projektion auf und in Raum und Zeit annimmt um eine spannungsvolle Welt selbstrelationaler Reziprozität zu erzeugen.

    Genuine Mentalität ist dann etwas, das nach außen in ein determinierendes Selbst-Wissen hinaustritt, seine Wahrheit selbst wahrnimmt, selegiert und die Selektion in einer raumzeitlichen Ausdehnung seiner selbst realisieren will. Das, was in seinem eigenen Wesen enthalten ist, nimmt dabei die Form der Real-Idee an. Und weil das Selbst-Wissen zugleich Selbst-Kraft ist, erfüllt und verwirklicht sich die Real-Idee in Raum und Zeit. Das Wesen, das auf diese Art und Weise weiß, will und wirkt nennen wir Gott.

    Solcher Gott ist allgegenwärtig, denn alle Formen sind gültige Ausdrucksgestaltungen seines bewußten Wesens. Er ist allwissend, denn alle Dinge existieren in seinem bewußten Wesen, sind durch es geformt und ihm unverlierbar eigen. Und er ist allmächtig, denn sein Eigentum ist zugleich von ihm besessen. Sein Wille und sein Wissen können nicht wie beim Menschen einander entgegenstehen, denn sie sind eine einzige Bewegung seines Wesens. Nichts kann ihr wider-stehen, denn es gibt kein Bewußtsein und keine Kraft, die außerhalb wäre. Alle Energien und Wissensgestalten sind nur ein Kompositions-Spiel seines wissenden Willens.

  231. Äh, was vergessen: Wir Menschen leben aber hier, diesseits des Wahns nicht in dieser Wirklichkeit Gottes, wie ich sie oben beschrieben habe, sondern in eben diesen Wahnwelten, welche uns die Entdeckung der Negation als das Nichts eröffnet hat.

    Aus diesem an sich nichtigen Nichts erschaffen wir phantasmatisch unsere Trugbilder für uns, stellen sie durch unsere Vorstellung vor uns und können daher nichts anderes mehr sehen.

  232. chicano sagt:

    das ganze noch einmal bitte…..in meiner (symbol)sprache, wenns recht ist ::)

  233. chicano sagt: Februar 6, 2013 um 23:27

    das ganze noch einmal bitte…..in meiner (symbol)sprache, wenns recht ist ::)

    Das wird zu lang, für diesen Blog. Außerdem hat es mich etwa 30 Jahre Arbeit gekostet, zu diesen Ausformulierungen zu gelangen. Wenn Du willst, kannst Du die Objektiv Hermeutische Erschließung, Herleitung und Formulierung aber nachlesen. Und zwar in meinem Buch:

    Joachim Fritz (2002): „Sinn und Bedeutung der Möglichkeit und Wirklichkeit von Lebenspraxis und Bewußtsein
    oder
    Ein Mythos der (fast) reinen Vernunft“, BoD [hab keinen Verlag gedunden😦 ]
    ISBN 3-8311-3107-4

    Eine radikal abschichtende Offenlegung (Prescision)

    Zugleich in der differenzierenden Dimension der Bewegung des Gedankens vom Sein zur Substanz: Eine strukturale Analyse der physiosozialen Psyche
    Und in der parallel gegenläufigen Integration von der Substanz zum Sein:
    Ein Versuch zur Erklärung von Gott, Mensch und Welt

    Joachim Fritz ist ein Pseudonym. Fritz ist mein 2. Vorname.

  234. Nachtrag: Inhaltsverzeichnis

    Vorwort …………………………………… 4
    1. Intentionalität …………………………………… 6
    2. Materialer Geist und geistige Materie …………………….. 12
    3. Entsagung …………………………………… 15
    4. Wirklichkeit …………………………………… 17
    5. Einzelheit …………………………………… 25
    6. Mensch und Welt …………………………………… 30
    7. Ich und die Gegensätze …………………………………… 37
    8. Methodologie …………………………………… 44
    9. Sein und Seiendes …………………………………… 52
    10. Bewegung …………………………………… 61
    11. Glück …………………………………… 68
    12. Kraft …………………………………… 76
    13. Kreativität …………………………………… 84
    14. Wahrheit …………………………………… 94
    15. Gott ………………………………….. 100
    16. Seele ………………………………….. 105
    17. Mentalität ………………………………….. 110
    18. Leben ………………………………….. 123
    19. Tod ………………………………….. 127
    20. Die Individuierung des Dividuums …………………….. 133
    21. Lebenspraxis ………………………………….. 135
    22. Eine Dialektik der Seele ………………………………….. 153
    23. Materie zum Zweiten ………………………………….. 167
    24. Die Transformation von Substanz …………………………. 187
    25. Die Heptade (oder die Drittheit der Triade) ……………. 194
    26. Mentalität zum Zweiten ………………………………….. 204

    Bitte um Rückmeldung ………………………………….. 212
    Nachwort ………………………………….. 213

  235. Übrigens gibt es das Allsehende Auge Gottes auch hier in Offenbach. Die hiesige MAGIsche STRATosphäre ist damit ausgestattet und hat in Nullzeit etwas enorm Wichtiges erkannt. Die OP titelt heute dazu: „Zuwanderer: Hilferuf aus Offenbach“.

  236. Eveline Kmietzyk sagt:

    Gott gib mir die Kraft und erinnere mich immer wieder,
    dass es in mir eine Gleichzeitigkeit deines Seins gibt.

  237. Monika H. sagt:

    @Herr Heidemann

    >Die körperliche Ebene kann uns durch sich selbst nichts über die geistige Dimension lehren, sie bleibt stets dem Körperlichen verhaftet.

    Was ist denn das Körperliche?

    Person = per (lat. durch), sono (lat. er/tönen) – Der Körper ist der Ton Gottes (Am Anfang war das Wort). Als Ton wird auch Lehm bezeichnet und so heisst es auch: aus Lehm wurden wir erschaffen. Aus Tönen wird Materie.

    Ein Ton ist immer eine Schwingung, eine Frequenz – die Materie ebenso, nur schwingt sie dann wesentlich niedriger (=langsamer) und zwar so langsam, dass wir sie als irrtümlich fest annehmen (Lehm). Es ist aber dieselbe Energie – nur eine andere Frequenz. Ihr Körper weiß ALL-es – sie müssen ihn nur bewusst wahr nehmen (BeWUSSTE WAHRnehmung = Wissen um Wahrheit)

    Diese WAHRnehmung des Körpers erfolgt anfangs durch den Geist (=Spirit) und findet nicht im Kopf statt – bitte prüfen Sie das. Sie wird nur hinauf ins Gehirn gesendet zur Übersetzung des Verstandes in Worte und das ist die Unterbrechung des göttlichen Erlebens. Bleiben Sie in der bewussten Wahrnehmung, bleiben Sie in der Einheit und damit erhöhen Sie Ihre Schwingung. Je öfter Sie das tun, umso näher kommen Sie Gott, denn:

    Spirituelles Wachstum geht IMMER(!) einher mit der Erhöhung der eigenen körperlichen Frequenz, geradezu geht es ja genau darum, die Materie aus der niedrigen Schwingung zu befreien und mit ihr auch den Geist, der sie durchdringt. Daher ist Nahrung ein wesentlicher Anteil des spirituellen Wachstums – mit täglich 5 Burgern im Bauch bleiben Sie niedrig schwingend. Mit vegetarischer oder noch besser Roh-Kost erhöhen Sie Ihre Schwingung. So ist Völlerei auch eine Todsünde und Yogis leben asketisch.

    Ihr Körper ist der Schlüssel zu einem höheren Bewusstsein (=höherem Wissen)!

    >Sexualität ist nicht magisch

    Wie können Sie sagen, Sexualität ist keine Magie, wenn nur dadurch das größte Wunder überhaupt entstehen kann – neues Leben, welch besseren bildlichen Ausdruck könnte man dafür finden!

    Sexualität ist unsere göttliche Schöpferkraft, die Kraft Gottes in uns.

    >Andere Annahmen sind Illusion oder vielleicht noch weniger, nämlich schlichtes Wunschdenken oder gar naive Schwärmerei. Speziell in Bezug auf die mystische Überhöhung von Sexualität neige ich zu letzterer Diagnose.

    Danke für Ihre Ferndiagnose, Doktortitel bekommen Sie dafür aber keinen, da Sie ihre theoretische Annahme über mein praktisches Erleben dozieren.

    Mit freundlichen Grüßen

  238. Gantenbein sagt:

    „Wahrheit kommt mit wenigen Worten aus“ – Laotse

  239. Heinrich Heidmann sagt:

    Monika H.,

    was Sie schreiben, klingt wie aus dem 99-Cent-Wühltisch der nächstbesten Eso-Klitsche abgekupfert. Schreiben Sie aus eigener Erfahrung oder ist das nur angelesen? Naja, mal Schritt für Schritt:

    Person = per (lat. durch), sono (lat. er/tönen) – Der Körper ist der Ton Gottes (Am Anfang war das Wort). Als Ton wird auch Lehm bezeichnet und so heisst es auch: aus Lehm wurden wir erschaffen. Aus Tönen wird Materie.

    Vielleicht sollten Sie die Etymologie den Fachleuten überlassen. Wären diese Sätze ein Gedicht, so würde man wohl sagen, reim Dich oder ich fress Dich. Ein schiefes Bild, aber es gefällt mir.

    Wie kommen Sie zu dem Schluß, daß „Person“ und „Körper“ deckungsgleiche Termini seien, aus denen man solche abenteuerlichen Ableitungen folgern kann? Aber sprachwissenschaftlich unhaltbare Begriffsdeutungen sind ja ein beliebtes Stilmittel in der Esoszene.

    Ihr Körper weiß ALL-es – sie müssen ihn nur bewusst wahr nehmen (BeWUSSTE WAHRnehmung = Wissen um Wahrheit)

    Da geht’s munter weiter in diesem Schema. Mein Körper weiß gar nichts, er ist nur ein Körper. Bloße Materie. Rein materiell unterscheidet sich mein Körper eine Sekunde nach dem Tod nicht von jenem eine Sekunde vorher. Die Behauptung, mit Ihrer Körpererforschung „Wissen um die Wahrheit“ zu erlangen, beweist nur, daß sie sich de facto auf dem Holzweg befinden. Sie brüsten sich überhaupt gern mit dem, was Sie zu wissen glauben, nicht wahr?

    Bleiben Sie in der bewussten Wahrnehmung, bleiben Sie in der Einheit und damit erhöhen Sie Ihre Schwingung. Je öfter Sie das tun, umso näher kommen Sie Gott (…)

    Ich kenne New-Age-Lyrik lange ung gut, aber wenn ich so etwas lese, überkommt’s mich immer noch eiskalt. Das ist hohlgedrechselte Ego-Mystik in Reinkultur.

    Ihr Körper ist der Schlüssel zu einem höheren Bewusstsein (=höherem Wissen)!

    Nein, der Körper ist das zentrale Hindernis zur Erlangung dieses Bewußtseins, weil wir, solange wir auf Erden wandeln, überhaupt kein höheres Bewußtsein erreichen können. Wir können nur bessere Menschen werden. Versuchen Sie es doch einfach mal zur Abwechslung damit.

    Aber ich will Sie ja gar nicht missionieren. Behalten Sie ruhig Ihren Glauben. Für mich ist das jedoch nichts weiter als schlichtestes New-Age-Geschwurbel. Dazu paßt Ihr Relativierungszwang ja auch sehr gut. Zeitgeist in spiritueller Pose.

  240. Monika H. sagt:

    @Heinrich Heidmann

    >Mein Körper weiß gar nichts

    Dem Wissen geht das Wollen voraus …

  241. Heinrich Heidmann sagt:

    Monika H.,

    tut mir leid, wenn ich unhöflich wirke, aber… das ist nur noch eine weitere abgedroschene Phrase. Wir sollten es hier gut sein lassen.

  242. @ Heinrich Heidmann
    @ Monika H.

    Es gibt eine unbewußte Wissensinstanz in uns, die sich (auch) unseres Körpers bedient, um sich mitzuteilen. Deshalb kann der Eindruck entstehen, daß der Körper selbst eine Art von Wissen hätte, wenn wir z.B. bei einem Projekt „Bauchschmerzen“ bekommen oder ähnliches.

  243. Alfanzius sagt:

    Das Video von Lady GaGa zeigt die Wirkung von Frauen-Parfüm auf Männer – aus der ‚Left Hand Path‘-Sicht.
    Ist eigentlich ehrlich und ungeschminkt.
    Frage wäre jetzt, wonach es wirklich riecht: Vaginalsekrete, Männerschweiß, Schwefel, Juden oder Auschwitz.
    Jeder riecht und sieht, was er will.
    Beste Frage bisher: Welche Frau kauft sich sowas?

  244. Heinrich Heidmann sagt:

    Joachim Bullinger,

    das kann würde ich so in aller Knappheit akzeptieren.

  245. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Monika H.

    „Der Mensch – ein multidimensionales Wesen “ Vortrag von Armin Risi


    Inhalt : Materialisieren – Dematerialisieren
    Vergessenes Wissen: ohne Geburt – auf die Erde kommen.

    Dabei fallen mir auch die Jungfrauen Geburten ein.
    Alte Frauenärzte berichten – nicht öffentlich – sie haben mal immer wieder junge Mädchen in der Praxis gehabt , die Stein und Bein schwören, mit keinem Mann geschlafen zu haben und die Ärzte auch nur bestätigen können, das Jungfernhäutchen ist intakt.

  246. chicano sagt:

    @ bulli

    von freund zu freund….

    ich habe einen riesen respekt vor deiner gelehrtheit, mehr noch vor dem langen weg und der leidenschaftlichen suche nach erkenntnis, verstehen und sinn! 30 jahre zur formulierung deiner tiefsten gedanken. eine so tiefe, ja manchmal schmerzlich tiefe sehnsucht und liebe zur wahrheit stecken dahinter, wie man sie nicht allzu oft antrifft.

    sicher, mein weg war ein anderer aber nicht weniger steil (oft auch eher steil abgründig), leidenschaftlich und kompromisslos. daher erlaube ich mir überhaupt zu antworten.

    du schreibst auch:

    „Ein Versuch zur Erklärung von Gott, Mensch und Welt“

    ja, dein versuch einer erklärung. er spiegelt den weg wieder, wie ich ihn empfinde und oben gewürdigt habe, zumindest einen kleinen versuch und zwangsläufig ungenügenden dazu unternommen habe.

    es mag „geschwollen“ klingen, abgehoben und ich weiß, ich hole weit aus aber nur weil ich dir ein „dickes ding verkaufen“ will.

    wahr ist, es gab sicher keinen, der weniger glauben hatte als ich, mehr erz-atheist war als ich, dennoch suchte und bohrte, viele wege beschritt und einige bis zum bitteren ende. sicher, ich könnte auch und höre mich so an, von einem „erweckungsprediger“ bekehrt worden sein (nein, ich gehöre keiner sekte, gruppe oder organisierten kirche an), eine Psychose erlitten haben usw…..

    doch glaub mir, ich kenne den unterschied zwischen wachen und traum, auch den zwischen nächtlichem traum und fiebertraum, auch den zwischen realität und hallluzination (bewusstseinerweiternd drogen lehrten mich in der jugend zu wissen, was halluzigen-iinduzierte bilder sind).

    daher weiß ich, dass es auch einen weiteren zustand gibt, jenseits der genannten aber von größerer klarheit als sie in wachsten stunden erlebar sind, von mehr tiefenschärfe als jede vision und von größerer realität als sie beim betasten der eigenen hand gefühlt wird.

    nun, lange rede, kurze sinn…….mein rat, der in eine linie führt, die ganz jenseits deiner großen gelehrtheit führt und der dir mindestens so kindisch erscheinen muss, wie ich ihn seinerzeit gar vielleicht für verachtenswert kindisch gehalten hätte:

    lass einmal deine gelehrtheit beiseite, die dich so weit gebracht hat, mit der du mehr als bewiesen hast, wie sehr du suchst….und es heißt nicht umsonst: suchet und ihr werden finden, klopfet an und euch wird aufgetan.

    kurz. lass alles los, alle erklärungsversuche, so hoch-geistig sie auch sein mögen, und stürze dich mit dem vertrauen eines vogels, der sich zum ersten mal vom ast in tiefe stürzt……..in „die arme“ des p e r s o n a l e n gottes.

    was hast du zu verlieren, nach all den langen wegen?

    vielleiht der falsche ort für solche zeitlen aber ich konnte nicht anderes (im bewusstsein dessen, wie abgedroschen sich das anhört, ja fasst abergläubig, auf jeden fall kindisch, wenn man bedenkt, das ich von einem personalem gott dabei spreche, ganz bewusst und ganz konkret…….ich hätte damit fast ewig nichts anfangen können, und erwarte daher auch nicht, das irgendjemand etwas damit anfangen kann, in unserer aufgeklärten“ welt……….allein, deine treue suche währt schon so lang…..!, bulli)

    ich schweige nun und wünsche dir von herzen gottes segen annehmen zu können, nicht nur du suchst schon so lang nach ihm (vielleicht ohne es zu wissen), auch er zieht dich schon lang zu sich hin ………………

    ________________________________________

    so, nun könnte ihr mich alle für bekloppt halten. mir wirklich wurscht😉

  247. Alfanzius sagt:

    Schaut auch mal, wen sie wirklich anfaßt…

  248. Alfanzius sagt:

    Und wenn noch Fragen bestehen, aus welcher ‚Ecke‘ ich kome, gebe ich Euch folgenden Ratschlag:
    Legt Eure sekundären (von Männern er’sonne’nen) Schrift-‚offenbahrungen‘ für einen Monat in den Wald…und dann schaut mal, was die Göttin davon hält….

  249. Heinrich Heidmann sagt:

    Leg Dich doch selbst mal für einen Monat in den Wald. Deine „Göttin“ macht da sicher keinen Unterschied… vor allem wenn sie Dir eine Rotte Wildsäue auf Besuch schicken sollte.

    Übrigens ist der hiesige Wald, den Du vermutlich meinst, auch ein „von Männern er’sonne’nes“ Stück Nutz- und Kulturland…

  250. Monika H. sagt:

    @Dr. Bullinger

    >daß der Körper selbst

    Gibt es einen „Körper selbst“??

    Er ist immer mit Geist verbunden – der Körper ist materialisierter Ausdruck unseres Geistes (s.a. Physiognomie und Charakterkunde). Diese illusorische Trennung ist auch der Irrtum unserer Schulmedizin, die ihn als unabhängig betrachtet.

    Bewusstsein bedeutet nicht gleich Selbst-Bewusstsein. Vielleicht geht es aber besser mit dem Begriff Information – es gibt nichts, was keine Information beinhaltet.

    @Dave

    >Nunja, ich finde diese hedonistische Sicht eher eine Ausrede, um nicht der Tatsache ins Auge sehen zu müssen,. das wir Menschen einfach völlg ausser Kontrolle sind, wenn die Triebnatur uns überwätigt,

    Ich habe es einmal wirken lassen und geprüft. Mit hedonistisch hat das nichts zu tun, das eine schließt das andere nicht aus.

    Aber interessant ist, wenn Sie sagen, dass der „normale“ getriebene Mensch „völlig außer Kontrolle“ ist – denn es ist genau umgekehrt.

    Der permanente Anspruch auf Kontrolle ist der Grund, dass der normale O. nur so kurz ist. Beobachten Sie einmal, ob Sie in diesem Moment wirklich „völlig die Kontrolle“ abgeben können und vor allem für wie lange! Der Tantriker hingegen – der gibt die Kontrolle (das Ego) völlig ab.

    Vielleicht fällt es deshalb „den westlichen Männern“ so schwer, denn die Kontrolle abzugeben, ist eben nicht jederMANNs Sache.

  251. chicano sagt:

    @ monika

    “ es gibt nichts, was keine Information beinhaltet. “

    und wenn es auch nur krudeste desinformation satt ist😉

  252. Ich kann leider kein chinesisch und kaum russisch. Könnte mir bitte jemand sagen, ob es in dem nachstehenden Video um Falun Gong geht oder um ein Nazi-Organisation?

    (Warum??? – der Hausmeister))

  253. Dave sagt:

    @ Monika: „Aber interessant ist, wenn Sie sagen, dass der “normale” getriebene Mensch “völlig außer Kontrolle” ist – denn es ist genau umgekehrt.

    Der permanente Anspruch auf Kontrolle ist der Grund, dass der normale O. nur so kurz ist. Beobachten Sie einmal, ob Sie in diesem Moment wirklich “völlig die Kontrolle” abgeben können und vor allem für wie lange! Der Tantriker hingegen – der gibt die Kontrolle (das Ego) völlig ab.

    Vielleicht fällt es deshalb “den westlichen Männern” so schwer, denn die Kontrolle abzugeben, ist eben nicht jederMANNs Sache.“

    Ansichtssache.

    Erstmal ist ihre wetlich-östlich Männer Polarität ziemlich abwegig. In östlichen Religionen herrscht allgemein eine vergleichbare Sexualmoral zu der im Westen.

    Es gibt ausserdem ebenso viele westliche Frauen, die eine ähnliche Einstellung zur Sexualität haben, passend zu den westlichen Männern eben. Entweder sie haben eine chritsliche Sexualmoral, gehören der Straight Edge Szene an, oder messen sonstwie der Sexualität keinen besonders hohen, oder sogar garkeinen Stellenwert bei.

    Ich rede garnicht von einem permanenten Anspruch auf Kontrolle, oder darüber seine Gefühle zu unterdrücken. Sondern über Selbsbeherrschung, die Herrschafft des Geistes über das Fleisch. Wenn ihnen die Fleischeslüste so viel bedeuten, ist ja in Ordnung, aber machen sie doch nicht so einen Popanz daraus. Es fällt mir nämlich wirklich schwer, einem hechenlden Hund der mein Bein rammeln will, da irgendwas tiefgreifend spirituelles zugestehen zu können.

    Ich sehe das halt ganz anders, das tiefste Wesen der Sexualität ist die Reproduktion der Spezies, der Trieb nur das Mittel zum Zweck, die Karotte, die dem Esel vor die Nase gehalten wird, damit er sich bewegt. Sexualmoral und Selbsbeherrschung sind für mich zivilisatorische und geistige Entwicklungen. Was die Gesellschaft derzeit diesbezüglich durchmacht, eine Rückentwicklung.

  254. Joachim Bullinger sagt: Februar 8, 2013 um 14:16

    Ich kann leider kein chinesisch und kaum russisch. Könnte mir bitte jemand sagen, ob es in dem nachstehenden Video um Falun Gong geht oder um ein Nazi-Organisation?

    (Warum??? – der Hausmeister))

    Weil mich die spirituelle Dimension der dort verwendeten Symbole interessiert. Und diese in einer Beziehung zum Thema dieses Tröts stehen könnten.

  255. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Dave: „christliche Sexualmoral“

    Nun, so sehr die libertäre Auffassung von Sexualität als inhuman und ekelerregend abzulehnen ist: Die biologische Auffassung, daß die Sexualität des Menschen ausschließlich der Fortpflanzung dienen solle, erreicht auch nicht das Niveau des Humanen.

    Das Essentielle am Menschen ist seine Geistigkeit.
    Die geistige Dimension der Geschlechtsbegegnung ist die Liebe als Ausdruck einer personalen Beziehung.

  256. Eveline Kmietzyk sagt:

    @

    Symbol Rheas Mühlschaufelrad oder Falun Gong.
    Buddhas haben dieses Symbol manchmal auch auf dem Bauch.
    Die Fädchen der Nazi- Organisation drehen sich in eine andere Richtung und das sagt alles und ist der Missbrauch.
    Auch auf dem Dollarschein – die gebrochene Pyramide – ein Missbrauch des Symbols – das Auge der Großen Göttin –

    Wie kann das so wirksam sein?
    Das hat mit unserem multidimensionalen Körper zu tun.
    Warum müssen wir uns noch heute immer Nazi Filme anschauen?

  257. Dave sagt:

    @ Eveline: „Buddhas haben dieses Symbol manchmal auch auf dem Bauch.
    Die Fädchen der Nazi- Organisation drehen sich in eine andere Richtung und das sagt alles und ist der Missbrauch.“

    Das ist in Japan und China anders als in Indien z.b. Dort gilt nämlich nicht das linksgewinkelte, sonder das rechtsgewinkelte Swastika als Glückszeichen. Das sagt also garnichts aus.

  258. chicano sagt:

    wer will kann auch das herausfinden und warum die nazis so einen guten draht zu den gelbmützen des tibetischen buddhismus hatten und was deren ideologie mit dem heutigen dalai lama zu tun hat und seinerzeit mit den theosophen zu tun hatte nd noch immer zu tun hat usw…..aber anscheinend wollen die meisten nur ihren esoterischen einheitsbrei verfüttern, der widerum seine wurzeln in den zuvor genannten richtungen hat. der mag ja toll riechen und große wolllust versprechen, am ende bleibt aber nur das große erbrechen.

    na ja……..wer will, wie gesagt🙂

  259. Dave sagt:

    Zum Video selbst war mir bisher nicht viel eingefallen. Was soll es vermitteln und was hat das überhaupt mit Parfüm zutun?

    Erst eine Warung. Dann Lady Gaga als Matriachatin, eine übergroße, goldene Statue mit einem Parfümfläschchen anstatt einem Zepter o.ä. in der Hand, und gesselte Männer die untertänig sind. Dann ist das Video stellenweise martialisch und militarisch, Klänge eines Aufmarschs im Hintergrund. Dunkelheit, Sadomasochismus, Sex und Gewalt, Körpersekrete, entfesselte Triebe.

    Ich denke hier geht es um die abgründige Macht der Frau über denn Mann durch ihren Körper und ihre sexuelle Anziehungskraft, um weibliche Gewalt. Ganz salop würd ich mal sagen die Aussage dieses Videos ist: Kauf dir dat neue muffige Parfüm, und die Kerle werden dir so hilflos ausgelierfert sein, das sie dir ihre Seele verkaufen, oder so ähnlich. Dann wäre die Aussage allerdings ebenso Banal, wie die Visualisierung anspruchvoll ist.

  260. chicano sagt:

    wir fassen zusammen, weiheit der okkultisten und von der schlange betörten und schlangenbeschwörer:::::::::

    das böse ist gut. das gute ist böse. alles ist relativ und die ewig grüne mutter ist der neue feministen-gott äh, göttin. die alles verschlingende natur mit ihren doch etwas grausamen gesetzen, ist nun die richtschnur, getreu nach dem motto: die starken fressen die schwachen und crowley belehrt uns ja, was die starken von den schwachen zu halten haben….unter die stiefel mit ihnen aber mit karacho, sagt der von einigen hier hochgeschätzte „magier“ in seinem „buch der gesetze“, wo wir auch gleich wieder bei der „grünen göttin“ wären und ihrem gesetz: nur der starke überlebt.

    kein wunder das der schlund aus dem dies „weistum“ kriecht, jesus christus hasst und verfälscht und verleumdet.

    wat solls, ist ja eh alles scheissegal….äh….relativ, ja, denn:

    mensch ist gott, sonst ist gott nur neutrale oder auch unbewusste energie, wird aber durch den menschen dann erlöst, wenn der erwacht. zum erwachen aber gehört nicht viel, nur erkennen, das man schon frei ist, schuld eine illusion, reue und wiedergutmachung, ja vergebung unsinn, man muss sich nur selbst vergeben, braucht nicht die vergebung des opfers, denn opfer gibts ja nicht….nur wesen, die zur falschen zeit am richtigen ort waren usw…usw…..

    und der verkünder des new world order-gaia-göttinen-kult ist auch schon da, der erlauchte alchemist…….eia eia eijaja:)

    welch fröhlich farbenfroh gekleidetes düsterschwarz……

  261. Dave sagt:

    @ Dr. Kümel: „Die biologische Auffassung, daß die Sexualität des Menschen ausschließlich der Fortpflanzung dienen solle, erreicht auch nicht das Niveau des Humanen.“

    Ja die Sexualität im weitesten Sinne erfüllt auch noch andere zwecke, schafft ein Gefühl der Innigkeit und Geborgenheit usw. was wiederrum auch eine familiäre Bindung erst hervorbringen kann.

    Aber auch da erfüllt die Sexualität ihren Zweck, soziale Bindungen zu fördern, denke ich. Ich finde das daher nicht widernatürlich oder Inhuman, wenn Menschen die sich gegen eine Familie entscheiden, und dementsprechend fähig sind zu entsagen, als Mönche z.b. Zölibat leben. Das gibts auch im Buddhismus, Hinduismus und Jainismus u.a.

  262. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Dave
    das mit Japan und China habe ich nicht gewusst. ich werde mich auf die Suche machen.
    Sorry.
    Dort ist es ein Glückszeichen und in Europa führt es zum Wahnsinn. Da fehlt etwas. Nur was?
    Man könnte Muskelteste machen.

  263. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Dave
    Eveline Kmietzyk sagt:
    Februar 7, 2013 um 09:23

    Gott gib mir die Kraft und erinnere mich immer wieder,
    dass es in mir eine Gleichzeitigkeit deines Seins gibt.

    Das schrieb ich gestern. Gleichzeitigkeit des Seins , heisst ja Auf- und Abstieg zugleich. Glück und Unglück u.s.f.

  264. Monika H. sagt:

    @Eveline Kmietzyk

    >Dort ist es ein Glückszeichen und in Europa führt es zum Wahnsinn. Da fehlt etwas. Nur was?

    Sie brauchen nur zu sehen, wem es Glück gebracht hat.

  265. Dave sagt:

    @ Eveline: „das mit Japan und China habe ich nicht gewusst. ich werde mich auf die Suche machen.“

    Auf den Bildnissen von Ganesha kommt es so oft vor, oder auch bei Mahavira.

    „Dort ist es ein Glückszeichen und in Europa führt es zum Wahnsinn. Da fehlt etwas. Nur was?“

    Ich hab mich auch schon gefragt worauf das berught. Möglicherweise wird die gedachte Bewegung einfach nur andersherum interpretiert bzw. abgeleitet, also in Japan denkt man sich das linksgewinkelte Symbol als linksläufig, und in Indien das rechtsgewinkelte oder so.

    „Gleichzeitigkeit des Seins , heisst ja Auf- und Abstieg zugleich. Glück und Unglück u.s.f.“

    Stimmt, dieses Symbol als 3dimensionaler Gegenstand, ist auch gleichzeitig linksgewinkelt von der einen, und rechtsgewinkelt von der anderen Seite betrachtet. Damit wäre so ein 3d Schmuck o.ä. wohl dann ja Unglücks-Glücksbringer.

    Ausserdem leitet es sich auch u.a. aus verschiednen Kunststilen, aus bestimmten Gestaltungsrastern für antike Muster und sowas ab. Bei einigen Arten von Schlüsselmustern z.b. Daher würde ich das nicht so überbewerten.

    Bedonders Schlau bin ich aus Symbolen eh nie geworden. Man sagt ihnen ja nach, eine art konkrete Aura zu haben, wie auch Laute und Worte, ist mir aber nie zugänglich gewesen.

  266. Dave sagt: Februar 8, 2013 um 23:25
    Bedonders Schlau bin ich aus Symbolen eh nie geworden. Man sagt ihnen ja nach, eine art konkrete Aura zu haben, wie auch Laute und Worte, ist mir aber nie zugänglich gewesen.

    Im Symbol konkretisiert sich die die gegenläufige, integrative Bewegung zu einer vorgängigen Zerteilung. Die damit dreifach aufgehoben und genichtet, im Symbol selbst aber auf einer höheren Ebene bewahrt ist.

  267. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Dave

    –betrachtet. Damit wäre so ein 3d Schmuck o.ä. wohl dann ja Unglücks-Glücksbringer.–

    Darum Heilige Swastika, Heil von Ganz, das Teilen eines Teils, was nicht geteilt werden darf ?

    (Auch ein Atom sollte nicht gespalten werden.)

    Ein Symbol ist kein Verkehrszeichen, das Verkehrszeichen könnte man ja so oder so gestalten.

    Ich denke, es ist auch eine Frage des Bewusstseins, des Wissens, des offenen Herzens wie ein Symbol wirken kann.

  268. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Dave

    und der ABSICHT.

  269. Dave sagt:

    @ Monika:

    Irgendwie haben sie mich da wieder neugierig gemacht, welche religiöse Bedeutung das Thema Sexualität hat. Ich war nur sehr verwundert das sie Yoga und fernöstliche Religiosität auf diese Weise anführen, denn als ich mich mal vor längerer Zeit mit dem Hinduismus auseinandergesetzt habe, hatte ich eher den Eindruck er predigt vor allem Enthaltsamkeit. Daher hab ich noch mal nachgeschaut und tatsächlich handelt z.b. Bhagavati Gita sehr ausgiebig von Selbstbeherrschung, Nichtbegehren, Überwindung von Leidenschaft, Verzicht bis zur Entsagung und Askese. Wobei dieses Buch noch gar nicht ganz so radikal ist.

    Aber über „den“ Hinduismus zu reden ist ja auch kaum möglich, ist es ja wohl eine der vielfältigsten Religionen mit den meisten Strömungen auf der Welt. Daher will ich nicht bestreiten das es auch Strömungen gibt die den Geschlechtsverkehr positiv betrachten.
    Allgeime hinduistische Vorstellung ist es aber glaub ich nicht. Für Mönche gilt meist das Zölibat, vorehelicher Sex ist ein Tabu und außerehelicher Ex ist untersagt. Also ist es doch dem Christentum allgemein sehr ähnlich.

    In einem Buch „Sri Isopanisad“ von Baktivedanta Swami Prabhupada, der die ISKON gegründet hat, bin ich auch noch auf das Thema gestoßen. Vllt. Kennst du den Begriff Brahmacharya? Dieser wird in manchen Strömungen, z.b. dem Vedanta und bestimmten Yogarichtungen sehr streng ausgelegt, dort wird zwar die Sexualenergie als göttlich verstanden, aber sie soll eben nicht durch Geschlechtsverkehr verschwendet werden, das wird als schädlich betrachtet, sondern durch Enthaltsamkeit ins göttliche aufgelöst werden.

    Hab dazu noch was im Internet gefunden:

    http://www.yoga-vidya.de/Yoga–Artikel/Art-Artikel/Art_Brahmachari.html

    Auch der Jainismus ist da sehr Rigorus. Im Buch „Keine Gewalt gegen Mensch, Tier und Pflanze“ heißt es von Mahavira:
    „Zehnfach ist die sittliche Pflicht der Mönche. Sie besteht in Langmut, Armut, Redlichkeit, Demut, Schuldlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Selbstzucht, Askese, Enthaltung und Reinheit.
    Nun das vierte große Gelübte. Ich enthalte mich jedes geschlechtlichen Tuns, es betreffe himmlische, menschliche oder tierische Wesen. Ich will weder selbst zu geschlechtlichem Tun schreiten noch veranlassen, dass andere dazu schreiten, noch es gutheißen, wenn ein anderer dazu schreitet.“
    Das gilt zwar in diesen Fällen auch nur vorrangig für Mönche und Yogameister o.ä, und nicht so streng für Laien. Aber auch die Laien werden da offenbar zur Enthaltsamkeit ermuntert.

    Also das ist finde ich sogar noch um einiges „Sexualfeindlicher“ sag ich mal, als die Sexualmoral der katholischen Kirche, die ja immer als so verklemmt und Prüde dargestellt wird. Denn dort wird der Sex zwischen Mann und Frau innerhalb einer Ehe als etwas durchaus positives, gottgewolltes verstanden, man soll es halt nur nicht übertreiben.

    Katechismus der katholischen Kirche:

    „In der Ehe wird die leibliche Intimität der Gatten zum Zeichen und Unterpfand der geistigen Gemeinschaft“

    „Jene Akte also, durch die die Eheleute innigst und laute eins werden sind von sittlicher Würde; sie bringen, (…), jenes gegenseitige Übereignetsein zum Ausdruck und vertiefen es, durch das sich die Gatten gegenseitig in Freude und Dankbarkeit reich machen“

    usw. wer hätte das Gedacht…

    Nun Moni, ich will sie hier nicht bekehren oder so, keine Sorge. Schließlich bereit mir das selbst ja auch vergnügen und ich verzichte bisher auch nicht darauf. Vllt. Irgendwann mal. Mich wunderte das nur wie ich oben schon geschrieben habe, und bei der sexuellen Verwahrlosung hierzulande, reagiere ich da manchmal ein bisschen überzogen.

  270. chicano sagt:

    hallo dave

    „Irgendwie haben sie mich da wieder neugierig gemacht, welche religiöse Bedeutung das Thema Sexualität hat. Ich war nur sehr verwundert das sie Yoga und fernöstliche Religiosität auf diese Weise anführen, denn als ich mich mal vor längerer Zeit mit dem Hinduismus auseinandergesetzt habe, hatte ich eher den Eindruck er predigt vor allem Enthaltsamkeit.“

    es gibt tanrtische strömungen, sexual-magie, wenn sie so wollen, die in der vereinigung zwischen mann und frau, sozusagen in die „einheit des seins“ springen wollen. diese wege gibt es widerum in verschiedenen gewichtungen. manche sehen eher das heilen einer gestörten sexualität darin, und dann geht die stufenleiter bis in die extreme der rituellen magie.

    „Daher hab ich noch mal nachgeschaut und tatsächlich handelt z.b. Bhagavati Gita sehr ausgiebig von Selbstbeherrschung, Nichtbegehren, Überwindung von Leidenschaft, Verzicht bis zur Entsagung und Askese. Wobei dieses Buch noch gar nicht ganz so radikal ist.“

    ich denke, es wichtig einen ganz bestimmten kern hinter allen asketischen bestrebungen zu erkennen. gott hat niemals den menschen etwas verboten, in dem sinne, dass die enthaltung ein selbstzwecke wäre oder weil er auf blinden gehorsame steht. es ist eher und immer so zu verstehen, das er unser glück will und darauf hinweist, wo es nicht zu finden ist….nicht dauerhaft jedenfalls. und weil es nicht dauerhhaft „dort“ ist, führt es zu suchtähnlichem verlangen und letztlich großer ent-täuschung.
    er will nur gern, das wir die „murmeln“ fallen lassen, damit unsere häned „diamanten“ fassen können.
    nur ist der übergang zwischen vertrauendvollem entsagen und anschließender erfüllung größer als bei dem „murmel – diamant“-beispiel und der mensch will so gern sofortigen gewinn.
    askese als selbstzweck wird sogar abgelehnt, da sie nur das ego füttern würden ala „seht mal wie unrein ihr noch seid“ „ich bin aber schon so weit und erhaben“
    solche verhärteten „asketen“ haben auch dafür gesorgt, das alles so sehr mit dem stigma des „du darfst nicht“ behaftet ist bzw. das dieses so rigide und lieblos klingt.
    richtiger ist, das gott eher einem liebenden vater gleicht, der natürlich seinem kind rät, nicht den weg der „unersättlichkeit“ zu wählen, sondern der der erfüllung.
    was wie strenge verbote klingt, sind ratschläge aus tiefster liebe.

    „Aber über „den“ Hinduismus zu reden ist ja auch kaum möglich, ist es ja wohl eine der vielfältigsten Religionen mit den meisten Strömungen auf der Welt.“

    man kann schon, braucht aber gute quellen. darf ich einen (erneuten) buchtip geben? ich tus mal, es gibt wirklich einen ersten aber tiefen und sehr undogmatischen einblick.

    „indische mystik“ von Prof. S. N. Dasgupta.

    dasgupta selbst schreibt allerdings aus der sicht des wissenschaftler und gelehrten (ohne trocken und langatmig zu werden) und, was ja gut ist für ein allgemeines verständnis, ohne eine der richtungen zu bewerten, er bleibt neutral, was das werk zu einem klaren und guten standartwerk macht.

    sie sehen dort einerseits, eine art stufenleiter der wege und anderseits einen historischen abriss über die entstehung und entstehungszeiträume der verschiedenen wege….die am ende in der richtung münden, die auch in der baghavatgita als der „könisweg“ von krishna erklärt wird: die reine liebe zu gott, sprich bakthi:

    sinngemäß spricht krishna dort zu arjuna:
    „karma-yoga (gute taten um gutes karma zu bekommen) jana-yoga (durch unterscheidung und neti-neti zur erkenntnis des „brahman“, gelangen), askese und alles andere, hat schon seine berechtigung……aber wer seine ganze liebe auf mich richtet und mich als personalen gott liebt, den hole ich nach seinem ende auf der erde direkt zu mir.

    na ja…..vielleicht ist es ja interesssant für sie. mir scheints jedenfalls so zu sein😉

    etwas anders als bei crowley wird auch hier die liebe zu gott und nicht zum eigenwillen, als der direkte weg zu gott erklärt.

  271. Monika H. sagt:

    @Dave

    Schön, dass Sie zu dem Thema noch Informationen gesammelt haben und nicht stur abblocken, das spricht für Sie.

    Zum besseren Verständnis vorweg: Die sexuelle = Schöpfer-Kraft bedeutet nicht nur neues Leben in die Welt setzen zu können, sondern, dass sich Ihr Wille verwirklicht: „Ihr Wille geschehe“ – und je mehr Sie von dieser Kraft besitzen, umso besser und schneller funktioniert die Umsetzung Ihres Willens *). Spiritualität bedeutet also alles andere als blinde Hingabe an Gott, sondern sie bedeutet, neben sehr vielen anderen Annehmlichkeiten, vor allem eines: Macht!

    Denn wenn nun die Mönche verschiedener Religionen enthaltsam leben, dann entsteht dadurch in Summe ein unglaubliches Energiepotenzial (=Schöpferpotenzial), es ist ein Machtinstrument à la bonne heure: es sichert zB dem Vatikan seine, …während wie hier unten beim XXX-Porn unsere Energie verpuffen, Schafe bleiben und nach seinem Willen tanzen (der Vatikan ist ein wesentlicher Teil des Imperialismus, das führte hier aber zu weit).

    Deshalb – und nicht, um mich (Zitat) an Ihrem Bein zu rammeln (: – schreibe ich über die Wichtigkeit der Sexualität: Es ist UNSERE MACHT, würden wir nur etwas sorgsamer damit umgehen. Keiner muss gleich Tantriker werden, aber ein bewussterer Umgang mit der Sexualität würde schon sehr helfen, UNSEREN WILLEN (=eine Veränderung in der Welt) schneller zu verwirklichen.

    Es ist nämlich nicht nur der natürliche Trieb, von dem wir getrieben sind, sondern wir werden zusätzlich permanent dazu animiert (Werbung, Filme, Musik etc.), uns „nach außen zu befriedigen“ – wir verpuffen unsere kostbare Energie nach außen anstatt sie für uns selbst zu verwenden.

    Es ist genauso wie beim normalen Konsumverhalten auch: es wird im außen nach Befriedigung gesucht, und da innerer Friede so niemals eintreten kann, muss immer mehr und mehr gekauft werden, anstatt einmal im Innen zu suchen und dort zu finden, was wirklich satt macht. Tantra bringt inneren Frieden und ist daher wesentlich mehr als „reine Fleischeslust“ – es ist der Frieden in uns, nach dem wir eigentlich suchen ohne es zu wissen. Die Power, die dadurch entsteht, ist der Extra-Bonus.

    Tantra vs. Enthaltsamkeit

    Tantra wirkt deshalb stärker, weil Sie zwei Polaritäten zusammen bringen und das zu einer gewaltigen Energie führt (zwei Pole vereinigt ergibt immer das Ganze und damit etwas Neues, denn das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile). Sie ist damit noch stärker als das Zölibat durch rein „gespeicherte“ Energie.

    Warum nun das „Zölibat“ im Vordergrund steht und nicht das Tantra, zeigen die Orden selbst sehr gut, in denen überhaupt in den obere Riegen fast ausschließlich Männer zu finden sind. Beim Tantra bräuchten Sie aber Frauen dazu, die – und das ist der Haken – das Wissen um die Macht dann ebenfalls kennen würden und hier besteht der große Unterschied: Der Mann behält Wissen um Macht lieber für sich und nutzt sie für eigene Zwecke, um über andere zu HERRschen – die Frau hat in ihrer Natur diesen Anspruch nicht und würde das Wissen teilen, wie Sie ja gerade lesen *g. Deshalb hören wir nichts davon in der Schule, von den Pfarrern (die das selbst auch nicht wissen) und lesen es auch nicht im Spiegel. Das Warum ist „geheimes Wissen“.

    Die tibetisch-buddhistischen Mönche aber leben absolut nicht enthaltsam im herkömmlichen Sinne! Sie benutzen zuerst Frauen, ziehen und speichern deren Energie ab und lernen dann den Orgasmus nach innen zu leiten – quasi Tantra mit sich selbst zu machen. Die Frauen werden natürlich dann „weggeworfen“ und sind für niemanden mehr zu gebrauchen. Den Link mit dieser Beschreibung suche ich noch, der findet sich bei Trimondi http://tinyurl.com/4lu78f , – unübersichtlich, aber sehr ausführlich).

    Über das gemeine Kalachakra-Tantra, dessen Initiation einmal jährlich auch zum Teil öffentlich durchgeführt wird und mittlerweile aufgrund mittelalterlicher Praktiken sehr unter der Kritik steht, erfahren Sie dort auch, dass es um sehr hohe Machtziele geht und nicht „um ein bisserl mehr oder weniger Sex“. Dies führt uns übrigens auch wieder zum Thema Satanismus und Menschenopfer, denn die Buddhistischen Mönche schrecken auch da vor nichts zurück, wobei das bitte nichts mit dem normalen westlichen Tantra mehr zu tun hat.

    Hier noch speziell zum Thema (Tantra vs. Zölibat)
    http://tinyurl.com/ahqw2f5

    Und natürlich haben Sie Recht, ganz genau – in allen Lehren findet sich auch für den „normalen“ Menschen der Hinweis, seine Sexualität kostbar einzusetzen, und nicht zu übertreiben. Allerdings sagen uns diese Lehren (bzw. deren Verfasser) nicht warum(!) – es wird dort ja immer eher als moralisch verwerflich dargestellt anstatt uns den Nutzen aufzuzeigen.

    Bei den Hindus finden Sie allerdings auch das Kamasutra zur Transformation sexueller Energie als Hinweis.

    *) Dass man sich parallel dazu mit Willensethik, dem wahren eigenen Willen und Gedankenhygiene befassen sollte, sei hier der Ordnung halber angeführt, wobei dieses Wissen ohnehin auf dem Weg zum Höheren Selbst liegt. Bon Voyage!

  272. chicano sagt:

    @ monika

    „Die tibetisch-buddhistischen Mönche aber leben absolut nicht enthaltsam im herkömmlichen Sinne! Sie benutzen zuerst Frauen, ziehen und speichern deren Energie ab und lernen dann den Orgasmus nach innen zu leiten – quasi Tantra mit sich selbst zu machen. Die Frauen werden natürlich dann “weggeworfen” und sind für niemanden mehr zu gebrauchen. “

    womit sie in einer reihe stehen mit dem von ihnen hier hoch gehschätzten aleister crowley, und seiner sexual magic, der seine frauen allesamt als „zombis“ zurückließ. ganz getreu nadh seinem motto: tu was du willst, soll das einzige gesetz sein“.

    auch die von ihnen geschätzte theosophische gesellschaft ist auf das entgste mit dieser tradition verknüpft und wenn sie ihren link wiederfinden, dann werden sie feststellen, das sie hier exakt von der noch immer aktiven linie schreiben, der auch derzeitige dalai lama angehört.

    ich nehme sie wirklich nicht mehr ernst, in dem sinne, das man mit ihnen wirklich über diese „pfade“ diskutieren könnte monika. sie schreiben hier versatzstückchen aus allem möglichen und basteln sich den stoff ihrer träume zusammen wie es ihnen gefällt. ist ja ok. jeder wie er will und ich denke und hoffe das hier keine kinder mitlesen.
    und wenn doch, das können die wohl auch unterscheiden.

    es tut mir leid, das so schreiben zu müssen, aber sie sind nicht nur auf dem holzweg, sondern haben sich im uferlosen dickicht der das licht nachahmenden düsteren pfade der macht verlaufen. diese (ver)führen letztlich aber lediglich in die ohnmacht. nehmen sie ruhig den armen crowley als beispiel, gott möge ihm frieden und freiheit schenken.

    ich hoffe das gott ihnen helfen wird……….aber sie müssen es ihm erauben, denn ja, diese macht hat er ihnen gegeben, ihren weg allein zu wählen.

    „Zum besseren Verständnis vorweg: Die sexuelle = Schöpfer-Kraft bedeutet nicht nur neues Leben in die Welt setzen zu können, sondern, dass sich Ihr Wille verwirklicht: “Ihr Wille geschehe” – und je mehr Sie von dieser Kraft besitzen, umso besser und schneller funktioniert die Umsetzung Ihres Willens *). Spiritualität bedeutet also alles andere als blinde Hingabe an Gott, sondern sie bedeutet, neben sehr vielen anderen Annehmlichkeiten, vor allem eines: Macht!“

    ja, ja…..die macht, die macht…

    ich klinke mich jetzt aus, grippe vorbei…..wieder arbeiten ab montag. wachen sie auf und suchen sie sich hilfe, am besten bei jesus christus.

    es gibt einen sehr, sehr, sehr tiefen und wahren satz, von c. s. lewis. er sagt wirklich alles wichtige, zu all diesen themen, mit verschwindend wenig worten. er ist sozusagen die essenz der essenz und vielleicht mögen sie ihn sich auf der zunge zergehen lassen:

    „letztendlich gibt es nur zwei arten von menschen:

    die einen sind die, die eines tages zu gott sagen: „dein wille geschehe“

    die anderen sind jene, zu denen gott eines tages sagen wird: „euer wille geschehe.“

    ich wünsche ihnen wirkich sehr, das sie zu der ersten kategorie zählen werden.

    alles liebe und gute, monika

  273. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Monika

    °ein bewussterer Umgang mit der Sexualität würde schon sehr helfen, UNSEREN WILLEN (=eine Veränderung in der Welt) schneller zu verwirklichen.°

    Dieser Satz ist für mich nicht rund. Der Wille wirkt hier so herrenlos. Möchten Sie Kraft Ihres Willens die Welt verändern?

    Ich finde ja die Energie oder Kraft der Liebe – wenn sie nicht festgehalten wird – sehr viel sanfter, prickelnder und sie schiebt auch immer in die richtige Richtung,
    So geschieht fast unmerklich Heilung. Bonus: völlig anstrengungslos, es geschieht.

    Das Männer nicht ihre Energie ständig nach Außen verpuffen sollten- unbedingt- gerade in diesen wirren Zeiten ist es gut, einen „eigenen energetischen Sparvertrag“ zu haben .

    Der energetische Umgang mit uns, kämen wir mal auf die Idee, nicht nur für unsere Häuser zu schauen, wo und wohin sie, die Energie fließt. Der Schrecken wäre wohl doch noch zu groß.

  274. chicano sagt: Februar 9, 2013 um 21:26

    “letztendlich gibt es nur zwei arten von menschen:

    die einen sind die, die eines tages zu gott sagen: “dein wille geschehe”

    die anderen sind jene, zu denen gott eines tages sagen wird: “euer wille geschehe.”

    ich wünsche ihnen wirkich sehr, das sie zu der ersten kategorie zählen werden.

    alles liebe und gute, monika

    Deine Sorge – auch um mich – rührt mich immer wieder, lieber Chico. Aber Du kannst ganz unbesorgt sein. Denn letztlich werden wir (alle) erkennen, daß unser Wille und der Wille Gottes in eins fallen. Das ist nämlich der strukturale Grund dafür, daß wir zwar alles können, was wir wollen aber nicht wollen können, was wir wollen.

    Der kleine und schwache Wille des Ego ist bloße Phantasie. Er hat weder Wirklichkeit noch irgendeine sonstige Bedeutung. Es ist eine Art von Traumgestalt, ein Wahn, der als Zaunreiter waghalsig und vermessen in schier unglaublicher Hochseilartistik auf dem Borderline herumturnt, bis er herunterfällt und an der Realität zerschellt.

    Hoppe hoppe Reiter
    Wenn er fällt dann schreit er

  275. Der Irrweg des Menschen beginnt mit genau dem Moment, wo wir vor dem Spiegel stehen und uns mit dem Bild unseres Körpes identifizieren, das wir darin sehen. Wir sagen und gelauben (sic!) dann „Das bin ich“ und damit sperren wir unseren Geist in den Körper ein. Den wir zwar haben, der wir aber nicht sind.

    Und es ist nicht leicht, da wieder heraus zu kommen. Denn das Unbewußte kennt keine Negation. Wir können also lange vor dem Spiegel stehen und sagen: „Das bin ich nicht“ . Das Unbewußte überliest die Negation und empfängt: „Das bin ich“ .

    U.a. deshalb heißt es: „Du sollst Dir [deinem Ich] kein Bildnis machen“.

  276. Monika H. sagt:

    @Eveline Kmietzyk

    >Dieser Satz ist für mich nicht rund. Der Wille wirkt hier so herrenlos. Möchten Sie Kraft Ihres Willens die Welt verändern?

    Es geht auf dieser Ebene im Moment nur so, denn sonst verändern sie die anderen für uns.

    Sehen Sie einmal, welchem Willen wir entgegen stehen – welcher Masse an Energie! Da nützt im Moment keine Demonstration von hundertausend Leuten – der Apparat bewegt sich keinen Zentimeter.

    Es ist eine Veränderung wahrnehmbar, aber da braucht es noch einiges mehr. Und ein Ansatz ist einerseits, dass so viel Menschen wie möglich aufwachen, damit die auch eine Veränderung wollen, und zweitens die Energie hinter dem eigenen Willen zu stärken, anstatt sie verpuffen zu lassen.

    Auf anderen Ebenen sieht es einfacher aus, aber wer sieht die denn schon? Man muss ja einmal irgendwo beginnen.

    >Ich finde ja die Energie oder Kraft der Liebe – wenn sie nicht festgehalten wird – sehr viel sanfter, prickelnder und sie schiebt auch immer in die richtige Richtung,
    So geschieht fast unmerklich Heilung. Bonus: völlig anstrengungslos, es geschieht.

    Absolut! Und genauso anstrengungslos wirkt dann auch der Wille und er ist ebenso unmerklich. Denn Sie „wollen“ Veränderung, sonst wären Sie nicht hier. Ist womöglich dieser Wille erst durch Heilung entstanden?

  277. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Monika H.

    Absolut! Und genauso anstrengungslos wirkt dann auch der Wille und er ist ebenso unmerklich. Denn Sie “wollen” Veränderung, sonst wären Sie nicht hier. Ist womöglich dieser Wille erst durch Heilung entstanden?

    Ja, ich denke schon.
    Schaue ich auf mein eigenes Leben zurück, ja.

    Vor Jahren bin ich mehr geschupst und gestoßen worden, entweder du fährst “ in den Süden“ oder „du gehst Friedhof.“
    Es war mehr meine Not, als mein Wille.
    Im Süden (München) holte ich mir alles das wieder, was völlig verschüttet in mir dumm rumlag.

    Vor 4 Jahren „musste“ es dann Hamburg sein, der Körper
    wurde unglaublich wichtig…

    Noch vor 3 Monaten war es so stimmig, jetzt bist du durch,
    die Verbindung Körper – Seele – Geist ist wieder hergestellt, mehr gibt es nicht.

    Unser Körper ist eine Bühne.
    Heute ist mir klar, die politische Bühne ist auch nur eine Bühne.
    Wille nach Heilung, Wille nach Veränderung – so ist es wohl.

  278. Dave sagt:

    @ Monika: Das mit Dalai Lama und den Nazis wusste ich noch garnicht, ist ja echt n´ Hammer.

    Ich kann mit dieser „magischen“ Auslegung aber nicht viel anfangen. Entspricht auch nicht meine „Erfahrungen“. Bei mir ist meine eher skeptische Einstellung zur Sexualität auch nicht anerzogen oder eingetrichtert, sondern innerlich gewachsen sag mal. Vor 10-15 Jahren hab ich das alles noch ziemlich anders gesehen.

    @ Joachim und Eveline:

    „Im Symbol konkretisiert sich die die gegenläufige, integrative Bewegung zu einer vorgängigen Zerteilung. “

    Ich frag mich nur ob es nicht Irrelevant, ob es nun nach links oder rechts läuft, welche Richtung man nun auf welche Form auslegt. Es geht ja um zwei Formen oder Bewegungen ein und derselben Sache.

    Wenn es nicht egal ist, und eine Richtung z.b. definitiv und ganz konkret negativ, die andere positiv besetzt ist, dann muss sich ja eine Religion Irren, entweder die Buddhisten oder die Hindus.

    „Ein Symbol ist kein Verkehrszeichen, das Verkehrszeichen könnte man ja so oder so gestalten. “

    Ganz so egal ist das bei Verkehrszeichen auch nicht, man achtet schon auf bestimmte Farben und Formen, um die Bedeutung eines Verkehrszeichens zu unterstreichen.

    „Ich denke, es ist auch eine Frage des Bewusstseins, des Wissens, des offenen Herzens wie ein Symbol wirken kann.“

    Es ist mir einfach nicht bewusst nicht zugänglich, was Symbole bewirken oder auslösen. Das Symbole eine gewisse Wirkung haben denke ich schon.

    Allerdings ist auch da immer eine Frage, wie weit die Wirkung auf die Form selbst, und wie weit sie auf kulturelle Sehgewohnheiten und Prägung zurückzuführen ist.

    Bei diesem Symbol ist die Wirkung der Form selbst sehr Dynymisch, die Wirkung aber durch die kulturelle Prägung sehr abstoßend.

    Ich vermute es ist wie bei Worten, Farben und Musik ein wenig von beidem. Besonders auffallend ist das z.b. bei Weib und Weiblich, obwohl diesen Begriffen das gleiche Wort zugrundeliegt, fühlt sich das erste negativ an, das zweite aber positiv, wenn man es hört, weil damit ganz unterschiedliche Assoziationen verbunden sind.

    Um nochmal zum Video zu kommen.

    Bei diesem Video ist ja interessent, das es sich garnicht wie der Schaf im Wolfpelz verstecken will, sondern von Anfang an sein „gefährliches“ Wesen preisgibt.

    Warnung, das mahnt den Betrachter gleich zur Vorsicht. Wovor hier gewarnt wird? Vllt. das man sich auf eine Muschiebelagerung einstellenn muss, wenn das Parfüm aufträgt und unter Männer geht? Das wissen wohl nur die Macher.

  279. Eveline Kmietzyk sagt:

    @Dave
    „Es ist mir einfach nicht bewusst nicht zugänglich, was Symbole bewirken oder auslösen. Das Symbole eine gewisse Wirkung haben denke ich schon.“

    Ausprobieren Dave,
    ich denke, dass es z.Z für viele Menschen noch nicht irrelevant ist, ob es rechts oder links läuft.
    Zumal so viele Menschen noch mit alten Gelübten, Armutsgelübte, Schuldgelübte u.v.m. im Zellgewebe rumlaufen.

    Reiner Zufall: So schaute ich mir mit meiner Tochter gestern Bilder ihre Ururgroßeltern an.
    Reaktion auf die Brillen: Was haben sie nur für scheußliche Brillen auf?
    Wieso?
    Nazibrillen. !!!!

    http://www.energieimpulse.net/praktische-tipps/energetische-testmethoden/kinesiologischer-muskeltest/

    Austesten kann man alles, Zwiebeln, Spielzeug, Alkohol, Medikamente. Tut es mir gut? Macht es mich stark oder schwach?
    Und nicht vergessen – der Empfänger sind Sie. Mit Übung später vielleicht auch ein Symbol.

    Im „Hobbit“- Film malt Gandalf ein -Lichtzeichen- auf Bilbos Tür, nur zu lesen von den Zwergen.
    Bilbo sieht es nicht, er ist wurde „auserwählt“ und weiss von nichts. Und so kann sich der Zuschauer köstlich amüsieren, ein Vorteil des Wissens.
    Aber es bietet auch eine Vorstellung, wie Symbole in uns gemalt – uns mahlen.

  280. Monika H. sagt:

    @Dave

    Ein (altes) Symbol kann in Ihnen vergessenes Wissen wecken und spricht in einer Sprache zu Ihnen, die Sie anders und umfassender erfassen können als in nur Worten.

    Darum finde ich auch das überall zu sehende Allsehende Auge positiv. Es erinnert Sie daran, dass auch Sie ein Drittes Auge haben, das Sie öffnen können, sofern Sie bereit dazu sind.

  281. Dave sagt: Februar 10, 2013 um 16:03

    @ Monika: Das mit Dalai Lama und den Nazis wusste ich noch garnicht, ist ja echt n´ Hammer.

    Das ist das berühmte (oder berüchtigte, wie man’s nimmt) Goldene Band.

    @ Joachim und Eveline:

    “Im Symbol konkretisiert sich die die gegenläufige, integrative Bewegung zu einer vorgängigen Zerteilung. ”

    Ich frag mich nur ob es nicht Irrelevant, ob es nun nach links oder rechts läuft,…

    Das weiß ich auch nicht. Aber bei einer Schraube z.B. schließt die Bewegung in die eine Richtung, während die in die andere öffnet.

  282. chicano sagt:

    @ dave und bulli

    „Das weiß ich auch nicht. Aber bei einer Schraube z.B. schließt die Bewegung in die eine Richtung, während die in die andere öffnet.“

    nah darn, bull.
    es ist ein sehr altes sonnesymbol aber das wussten sie beiden ja sicher auch.

    eine richtung entspricht es der ausdehnung und der des werdens, die andere richtung entspricht der des zusammenziehens und vergehens.

    die nazis hatten das der zusamenziehung und des vergehens….zum glück wohl😉

  283. Monika H. sagt:

    Also wenn ich mir das Sonnensymbol von H. so ansehe, fällt mir auf, dass es rauten- und nicht quaderförmig aufgestellt ist, und damit ist der senkrechte Haken als S lesbar und quer dann der zweite für SS. Ich denke, das war der einzige Grund, warum es rechtsgedreht verwendet wurde.

  284. Heinrich Heidmann sagt:

    Monika H.,

    das „rechtsdrehende“ Hakenkreuz als Symbol der völkischen Bewegung wurde bereits vor dem Ersten Weltkrieg vereinzelt benutzt und war in den revolutionären Wirren der Nach-Versailles-Jahre beliebtes Emblem verschiedener nationalistischer Gruppierungen und Freikorps, beispielsweise der Brigade Ehrhardt. An die SS hat damals noch niemand gedacht.

    Im Übrigen bezweifle ich zutiefst, daß die „Drehrichtung“ des Swastika irgend eine tiefergehende Bedeutung für die Nationalsozialisten bzw. die Thule-Leute hatte. Auf alten Fotos und Abbildungen sieht man, daß zumindest anfangs die Ausrichtung noch gar nicht festgelegt war – beide Varianten tauchen auf.

  285. Alfanzius sagt:

    @ chicano

    Entstehen-Sein-Vergehen -> zum Neu-Entstehen…ad infinitum.

  286. Alfanzius sagt:

    @ Heinrich H. (sic!):

    „Leg Dich doch selbst mal für einen Monat in den Wald. Deine “Göttin” macht da sicher keinen Unterschied… vor allem wenn sie Dir eine Rotte Wildsäue auf Besuch schicken sollte.

    Übrigens ist der hiesige Wald, den Du vermutlich meinst, auch ein “von Männern er’sonne’nes” Stück Nutz- und Kulturland…“

    Frage:

    Was wären die eigentlichen Unterschiede zum „Leben in der ‚Zivilisation‘?“😉

  287. Alfanzius sagt:

    Und jein. Die Natur macht keinen Unterschied!

  288. Heinrich Heidmann sagt:

    Alfanzius, auch wenn ich nicht wirklich verstanden habe, worauf Deine Frage zielt:

    Ich bin ein zivilisationsfeindliches Landei, das in der neuzeitlich-esoterischen Naturverehrung nur einen Ausfluss zivilisatorischer Dekadenz und Naturentfremdung sieht. Auf die Idee, die Natur verklärend zu Romantisieren, kann eigentlich nur ein Städter kommen.

  289. Alfanzius sagt:

    Das war eine (hoffentlich) ehrliche Antwort.
    Deshalb bekommst Du eine ehrliche Antwort von mir:
    Ich bin ein okkultistisches Stadtei, das am Rande vom Wald lebt.

    Mich ‚zu verstehen‘ ist natürlich zuviel verlangt.

    Aber ich gebe natürlich einen Hinweiss:

    http://www.amazon.de/Aleister-Crowley-verborgene-Kenneth-Grant/dp/3939459321/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1360594156&sr=1-1

    darin Kapitel 10: Nu-Isis und die Strahlung von jenseits des Raumes.

    Bevor Du mich als banalen ‚Crowley‘-Jünger vor-verurteilst, mach Dich bitte über Kenneth Grant, Typhonian OTO etc. vertraut.
    …Oder laß es bleiben, wie Du willst.

  290. Monika H. sagt:

    @Herr Heidemann

    Da haben Sie recht!

    @Alfanzius, Sie Überraschung

    Danke für den Link!

  291. Lacroix Monique sagt:

    @Chicano, Sie sind so tief-nachdenkend. Danke für das Buch von C.S.Lewis, genau treffend für mich. Ihr Buch hab ich nicht gefunden, schade, haben Sie noch andere Bücher geschrieben? Gottes Segen Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2013
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  
%d Bloggern gefällt das: