Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Video-Weihnachtsansprache des COMPACT-Chefredakteurs

1224weihnachtenChristkind im Multikulti-Land. Hier geht’s zum Video-Clip.

Und wenn Sie sich selbst oder anderen zu Weihnachten eine Freude machen wollen: Das COMPACT-Abo verbindet… Wir wollten 500 neue Abos bis Weihnachten, 398 sind geschafft – helfen Sie uns, die letzten 102 auch noch zu bekommen, damit machen Sie der COMPACT-Redaktion das größte Weihnachtsgeschenk…. Danke!!!

Einsortiert unter:Uncategorized

25 Responses

  1. Eigentlich muessten noch zwei Bestellungen unterwegs sein…Hat Kai sie nicht bearbeitet?

  2. juergenelsaesser sagt:

    Hrald Schmidt: Doch, bestimmt, aber vielleicht gibt es einen Stauwegen zuviel Bestellungen….

  3. Jakobiner sagt:

    Also wir feiern Weihnachten noch in familia (obwohl ich selbst Atheist bin) und manchmal laden wir auch noch Leute ein, waren auch schon einmal Muslime dabei, denen das gut gefiel. Aber wir wären jetzt nie auf die Idee gekommen, eine Leitkultur zu repräsentieren oder irgendwelchem US-Globalismus zu trotzen.Leitkultur-das klingt doch sehr missionarisch und ein wenig „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“.

  4. Rudolf Steinmetz sagt:

    Gratulation Jürgen. Kein Kardinal hätte sich das getraut. Die hiesigen, offiziellen Muslime sind dumm genug, um auf diesen blöden Trick der Scheinpräferenz herein zu fallen. Tatsächlich verhält es sich vollkommen anders. 1966 erwischte ich Joseph Weizenbaum in Flagranti. Er hielt einen Vortrag in der TU München, und ich fragte ihn nach der Akzeptanz des Weltbildes von Frank Tipler (die Physik der Unsterblichkeit, Moderne Kosmologie, Gott und die Auferstehung der Toten, New York 1994, München 1994: Kolonisierung des Weltalls mit selektiv gezüchteten Menschen, die auf ein digitales Bitmuster komprimiert werden). Joseph sagte, er persönlich glaube nicht daran, aber es dies sei in allen US.Universitäten (inclusive der jesuitischen bzw. katholischen!) akzeptierter Lehrstoff. Die wichtigsten Impulse dafür kamen von Marvin Minsky, und der war: extrem körperfeindlich, hatte einen extrem Hass auf seine Mutter, weil sie unperfektes Leben in die Welt brachte (Marvin war behindert), er hatte eine extreme Angst vor dem Tod und er verkörperte einen extrem Machtanspruch. Minskys Kommentar laut Weizenbaum anlässlich einer Pressekonferenz in München 1992 zur Tagung im Gasteig „Neue Lernwelten“, was er prioritär tun würde, hätte er alle Macht der Welt: „Die Religion abschaffen.“ Mein urplötzlich an „Elektrovergiftung“ verstorbener Freund Professor Erich Häuser, ehemals Präsident des Deutschen Patentamtes in München, weltweit geachtet, nur nicht in Deutschland, sagte mir währendem wir in seinem Büro eine Flache Riesling umbrachten: „Wenn mich jemand fragen würde, wie könnte ich Deutschland auf kürzestem Wege ruinieren, dann würde ich ihm sagen: nichts anderes, als was ohnehin geschieht.“

  5. Rudolf Steinmetz sagt:

    Gratulation Jürgen. Kein Kardinal hätte sich das getraut. Die hiesigen, offiziellen Muslime sind dumm genug, um auf diesen blöden Trick der Scheinpräferenz herein zu fallen. Tatsächlich verhält es sich vollkommen anders. 1966…. Das muss 1996 heissen, das war ein Dibb-Fehler!

  6. Nagelprobe sagt:

    Leute, eure Gehirne faulen ab. Zuviel Internet und zuviel Blogs sind der Tod für Gehirn, Lebensglück und Demokratie. herr elsässer, schalten Sie die Kommentarfunktion ab. Sie machen sich vor, mit diesem Blog effektiv Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Die Leute sind aber weniger im Netz zu finden.

    ich hab mich entschieden: das wars! nieder mit der internetsucht! wir googeln uns alle blöde, sind keineswegs besser als BILD-Leser!

    Handystrahlung ist der kommende Holocaust. Schaut euch an, wieviele mitt-fünfgizer an krebs sterben. das ist nicht mehr normal!

  7. Jakobiner sagt:

    PS: Kann mir mal ein Mensch erklären, was Rudolf Steinmetz jetzt eigentlich sagen wollte? „Scheinpräferenz“-um was geht es eigentlich?Bleibt mir ein völliges Rätsel und so ein Insider-Kommentar. Und den Professor Häuser habe ich auch noch kennengelernt–er hatte da das Patentrecht nach China exportieren wollen und bewunderte die Chinesen um ihre gute Verwaltung, die ein Milliardenvolk zusammenhalte. Aber was will uns Rudolf Steinmetz jetzt damit sagen?.Und was hat das mit dem Weihnachtskommetar von J. E. zu tun ausser Oswald Spenglerschen Niedergangsvisionen des christlichen Abedndlandes?

  8. Jakobiner sagt:

    Zu Rudolf Steinmetz:
    „Mein urplötzlich an „Elektrovergiftung“ verstorbener Freund Professor Erich Häuser,“–also er wurde wohl vergiftet–klingt arg nach Verschwörungstheorie!Zumal von wem? Der NWO, dem Mossad, der CIA oder den Multis?

  9. johann sagt:

    Bei Halloween handelt es sich (zumindest für den bairischen Raum) um einen klassischen „Re-Import“.
    Bis ins 19. JH war es an Allerseelen/Allerheiligen üblich, das arme Leute an die Häuser der Reichen klopften und Essen durchaus auch mit Nachdruck verlangten (Mehl, Brot etc.) Also es hatte schon auch eine soziale Komponente.
    Der heutige Re-import ist Kommerz pur und befriedigt die Gelüste der Deutschen nach einem zweiten Fasching bzw. Karneval im Jahr.

    Ansonsten haben wir doch schon eine Ersatzreligion: Das goldene Kalb und für etwas Moral gibt’s Die Politische Korrektheit als Beilage. Wer darüberhinaus noch auf Sinnsuche aus ist, dem bieten sich Esoterikmessen oder Internetangebote zur geistigen Erbauung, sozusagen im Konsumschnellverfahren an (natürlich für Geld, womit wir wieder beim Goldenen Kalb wären)

    Mein Kind lernt sowohl die christliche Weihnachtsgeschichte wie auch die hier ortsüblichen heidnischen Bräuche (Wilde Jagd etc.) kennen

    Frohe Weihnachten!

  10. Brigitte sagt:

    “am deutschen wesen soll die welt genesen“

    nein, an meinem wesen. manchmal wuenschte ich mir, dass alle andren so sind wie ich. das waere viel einfacher.

  11. An Weihnachten feiern wir Christen die Geburt Christi. Es ist aber viel, viel mehr als nur das Erinnern, Gedenken und Danken.

    Es ist das Symbol für die Geburt Gottes in der menschlichen Seele.

    Und genau das kann sich jederzeit, überall, hier und jetzt vollziehen.

    Wenn es sich aber nicht vollzieht, dann ist auch die Geburt des Christus ohne Bedeutung für uns. Dann macht es auch keinen Unterschied, ob wir dies Fest noch feiern oder nicht.

  12. Rudolf Steinmetz sagt:

    zum @Jakobiner: „Elektrovergiftung“ ist jene un-heimliche Todesursache, an der so viele Systemdissidenten ur-plötzlich aus dem Leben scheiden, siehe: http://www.galerie-arbeiterfotografie.de/politische-morde/index-2008-10-11-joerg-haider.html Der Name dieser Metapher kommt daher, weil alle solch ungeklärten Todesfälle (ich denke immer an Alfred Herrhausen, Karl Heinz Beckurts und an Siegfried Buback) irgendwie im energetischen Rockefeller-Komplex wurzeln: capito?
    Wer mehr über die „Elektrovergiftung“ wissen möchte, der lese hier nach: The Rockefeller File, deutsch: Die Rockefeller-Papiere von Gary Allen, Wiesbaden 1976; Vorwort Lawrence P. McDonald, Mitglied des US-Kongresses: er wurde dafür 1983 in einem Jumbo-Jet (Flug KAL 007) über der Insel Sachalin vor Japan zusammen mit 270 Menschen an Bord von einer sowjetischen Rakete abgeschossen, höchst vermutlich weil er diese Machenschaften öffentlich anprangern wollte. Was Professor Erich Häußer betrifft: http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Häußer
    er hatte als einer der wenigen Menschen überhaupt begriffen, welches Spiel seit 1912 gepfiffen wird:
    das Herz von Europa (das ist Deutschland, wie ein Blick auf die Karte zeigt) zu lähmen, und (das ist ebenso wichtig @Jakobiner!) Europas Wurzeln zu kappen, und die sind in diesem wichtigen Buch beschrieben: Hugo Fischer, Die Geburt der westlichen Zivilisation aus dem Geist des romanischen Mönchtums, München 1969.
    Notabene: Die Samurei (das waren die japanischen Ritter, @jakobiner!) durften sich weder mit Geld (vulgo Euro) noch mit Zahlen (vulgo Quantitäten) beschäftigen, um ihr Herz rein zu erhalten.

  13. jetzt laufen zwei Blogs nebeneinander, das wird langsam unübersichtlich. Da möchte ich mich doch dem Kommentator „Thomas“ anschließen, der auf dem Blog des Compactmagazins kommentierte wie folgt:

    (…)Erklären Sie zu Weihnachten lieber ihrem vom Christentum-Bashing geprägten Umfeld die Bedeutung von christlichen Werten wie Nächstenliebe, Gewissen, der Einzigartigkeit des Lebens und Vergebung für gesellschaftliches Zusammenleben. Und wie diese Prinzipien durch von der politischen Klasse und einer gleichgeschaltete (Alternativ-)Medienlandschaft propagiertem Karma-, Reinkarnations-, Erleuchtungs- und Wurzelrassengeschwurbel in bester Tradition (SS Ahnenerbe etc.) aufgeweicht werden.“

    besser kann man es eigentlich nicht sagen. Ich habe zwar schon verstanden, dass hier mehr das nationale Lager angesprochen wird, weniger das religiöse, und einigem stimme ich ja durchaus zu. Warum soll man z.B. Weihnachten und Chanukka mischen? Lächerlich, aber auf sowas kann man auch nur in Berlin kommen. Zur vermeintlichen „Scheinpräferenz“ von Muslimen hier:

    Einer muslimischen Frau, die aus religiösen Gründen ihren Hijab trägt (islamische bedeckende Kleidung, die mehr umfasst als nur Kopftuch) hilft es sicherlich bei der Arbeitssuche ungemein weiter, wenn im Kalender der Fastenmonat vermerkt wird. *ironie aus*

    Also reine Kosmetik, die ALLE Kulturen und Religionen letztendlich nur nivellieren und abschaffen will.

    Denken wir doch lieber auch an die, die es nicht so gut haben wie wir, und nicht nur zur Weihnachtszeit.

  14. Vöhöllig losgelöhöst sagt:

    Völlig abgefeimt. Es ist absolut respektwürdig, wenn jemand glaubt und (an Weihnachten oder sonstwann) in die Kirche zu gehen möchte, auch wenn ich es nicht tue. Nicht respektwürdig ist es dagegen, an die grosse Glocke zu hängen. Je lauter die Posaune, desto geringer die ehrliche Überzeugung.

  15. Gantenbein sagt:

    Vorweihnachtszeit in Jerusalem: Vandalismus gegen christliche Stätten.

    http://religion.orf.at/stories/2562939/

  16. rubo sagt:

    Ich kann an Herrn Elsässers Video inhaltlich nur die realistische Darstellung unserer Wirklichkeit erkennen.
    Danke, daß Sie es nochmal wie in Heft 12 persönlich gesagt haben.

  17. Auf dem Lande laufen Advent und Weihnachten noch recht beschaulich ab.
    In jeder Schulklasse steht ein Adventkranz -Ehrensache und manchmal singen Lehrer und Schüler Adventlieder, alle sind es zufrieden, weil weniger Unterricht.
    In den Betrieben gibt es eine Weihnachtsfeier-weniger beschaulich, aber lustig.
    So halten wir es in weiten Teilen Österreichs und daran wird sich auch nichts ändern-warum denn auch ?

    PS:Weihnachten ist das Fest der Wintersonnenwende,da ist das Feuer im Hause (gebändigt als Christbaum)
    Bei der Sommersonnerwende im Juni ist das Feuer draußen,da springen wir dann drüber.

  18. IronCandy sagt:

    @Nagelprobe

    Ihre Videos waren recht interessant aber ich muss zugeben hier wird ganz klar übertrieben was die Gefahr digitaler Medien angeht… es werde eine Verhaltensstörung antrainiert… sry aber wer definiert was dass sein soll? Google-ergebnisse werden weniger verinnerlicht… ja logisch wer am Tag 10-20 mal googelt der will und kann nicht jede Suche inkl. aller Seiten und Querverweise behalten.

    Der Mensch und vorallem sein Gehirn sind wirtschaftlich agierende System die alles was nur Kosten verursacht outsourced… dass ist der Sinn eines Navis, eines Faustkeils, eines Panzers und eines Telefons… natürlich ist da immer Ambivalenz und potenzielle Korruption des Medium/Gegenstands möglich und ja da gibts Gefahren aber deswegen diese zu verteufeln ist absurd… Kindern nicht im Internet recherchieren zu lassen und veraltete Bücher lesen zu lassen weil es böse sein könnte ist noch reaktionärer als die meisten Kreationisten es sich vorstellen könnten.

    Wer sich mit Evolution beschäftigt wird feststellen dass die dynamisten und anpassungsfähigsten Systeme überleben… nicht Größe oder Stärke oder Geschwindigkeit sondern Dynamik und dass Gehirn ist die extremste Ausprägung dessen ,weil ein Gehirn dafür sorgt dass innerhalb eines Lebens dramatische Veränderungen des Verhaltens möglich sind und komplexe Veränderungen unseres Betriebssystems zudem mittels Kommunikation auch kollektive weiterverbreitet werden können, die Evolution des Menschen findet praktisch nicht mehr physisch sondern psychisch statt. Der Mensch passt seinen Lebensraum ständig an und in Folge dessen sich an den Lebensraum… da sind Krisen vorprogrammiert aber es gibt keine Anzeichen dafür dass das den Fortschritt des Menschen im geringsten aufhalten wird. „Digitale Demenz“ ist lediglich eine dreisten Verunglimpfung vieler Menschen anhand von willkürlichen Definitionen dessen was der medizinische Mainstream als normal versteht.

    bzgl. der Bildzeitung: Der Trick der Zeitung ist schlicht Spam von unnützen und suggestiven Aussagen. Man versucht Dinge zu verbinden die nichts miteinander zu tun haben um so über Dauer dein Hirn im Sinne von teile und herrsche in eine Art Informations-Atoll zu verwandeln wo du immer nur nach Gefühl entscheiden kannst. Im Internet kannst du fragen… da besteht die Chance Lücken zu füllen und auch wenn ein Großteil nur Müll ist so trainiert diese Erfahrung den Nutzer dochdurchaus Quellen besser und öfter zu hinterfragen als in anderen Quellen… Wer im Internet was äußert der muss schnell mit Kritik rechnen wenn er keine Belegen/Links hat… wenn so etwas in nem Buch geäußert wird oder einem anderen Massenmedium wird seltner darüber diskutiert denn man akzeptiert hier schlicht die Meinung des „Experten“. Letztlich ist auch schlicht die Zeitspanne zum Erforschen der ambivalenten Veränderungen des menschlichen Hirns unter der Belastung des Browser und zahlreicher Medienstreams zu kurz(wie lange gibts Google Chrome jetzt? Genau seite 2008 gerademal 4 mickrige Jahre und mit diesem Browser hat sich das Angebot von Browsergames in vollkommen neue Dimensionen entwickelt).

  19. zizekk sagt:

    Die Opposition:

  20. Wenn alle Nichtchristen Weihnachten feiern würden, könnten aber einige Christen im Schichtdienst Weihnachten nicht mit ihren Familien feiern, sondern müssten arbeiten. Und zwar, weil es dann niemanden mehr gibt, der Weihnachten und Ostern ihre Schicht übernimmt, wie es jetzt vielfach der Fall ist….nur mal so als Gedanke.

  21. @H. Dietze: „Das ist aber wahrscheinlich nicht möglich, da Gott ohnehin keinen Schutz vor dem Gesetz eines Säkularen Staates genießt.“

    Leider…aber man muss ja auch zugeben, dass die meisten europäischen Christen das offenbar so wollen und stolz darauf sind, sich von den „hinterwäldlerischen“ Gesetzen der Kirche „befreit“ zu haben. Jetzt läuft ein Jesus verhöhnender Film im Kino. Proteste gibt es zwar, aber die findet man nur, wenn man gezielt danach sucht. In den Massenmedien wird so etwas nie thematisiert.
    http://cxflyer.com/petition-gegen-die-zdf-sendung_goetter-wie-wir

    Ausdrücke wie „abendländische Religion“ sind natürlich albern, das Christentum entstand in Palästina.

  22. Eben, auch Damaskus liegt nicht im Abendland, und Jesus (Friede mit ihm) wurde in Bait Lahm (arab: „Haus des Fleisches“) geboren. Wenn mich meine geographischen Kenntnisse jetzt nicht völlig im Stich gelassen haben, liegt das im besetzten Palästina.

  23. Anonymous sagt:

    Niemand weiß, wo Jesus geboren wurde!

  24. Ich bin gerade in der Türkei in einem Hotel. ‚In der Lobby steht ein riesiger Weihnachtsbaum.
    Keiner beschwert sich, dass das eine Gefahr für die Islamische Leit-, National oder was ich was für Kultur wäre.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2012
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: