Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Der deutsche Staat – keine GmbH, sondern eine Bäckerei

Jürgen Elsässer bei Alexander Beneschs Recentr.TV

Und das ist auch interessant: KenFM im Interview mit Professor Schachtschneider, ebenfalls zur Souveränitätskonferenz von COMPACT

Bei Alexander Benesch stellte ich Konzept und Intention der COMPACT-Souveränitätskonferenz vor. Außerdem ging es um Sex, Lügen und die CIA – die Petraeus-Affäre. In der letzten Viertelstunde ergab sich eine interessante Kontroverse mit einem Zuhörer, der den deutschen Staat als reine Fiktion bezeichnete, quasi als BRD GmbH. Ich antwortete mit dem Bäckerei-Vergleich…

Achtung: Der Vorverkauf zur Souveränitätskonferenz mit Schachtschneider, Scholl-Latour, Jebsen, Elsässer u.v.a. endet in vier Tagen!! Buchen Sie jetzt Ihr Ticket im vergünstigten Vorverkauf – oder sparen Sie noch mehr Geld, indem Sie mit Freunden kommen und ein Fünferticket bestellen. (Der Vorverkauf endet am 22. November, 12 Uhr.)

Einsortiert unter:Uncategorized

31 Responses

  1. Avicenna1968 sagt:

    Die BRD ist weder ein deutscher Staat noch überhaupt einer.

  2. Oswald Spengler sagt:

    Ich weiß nicht ob die Libertären mit ihrer einseitigen Ablehnung Obamas dafür anfällig sind aber Herr David Petraeus ist ganz bestimmt kein Opfer von Neokonservativen auch wenn Reihenweise Coverstories dafür von Leuten wie Steve Pieczenik oder Col Schaffer für die Infowargemeinde geleakt werden.
    Und Obama war ganz bestimmt nicht in Benghazi verwickelt.Vielmehr gehört Petraeus zu einem Netzwerk von Putsch Generälen wie General Allan, Rear Admiral Charles M. Gaouette,Brigadier General Jeffery A. Sinclair,US Navy Commander Joseph E. Darlak,General Carter Ham Africom,General Kipp Ward-US-Admiral James Stavridis ,und gerade werden die Streitkräfte von diesen Offizieren gereinigt in der Nacht der langen Messer.Auf dieses Netzwerk gehen einige Vorfälle zurück z.bsp die Rouge B-52,den von Mutallab versuchten Terroranschlag,diverse Provokationen mit dem Iran wie der Angriff auf den saudischen Botschafter(MEK CIA Intel Assets)Benhazi Attentat-Qumu-Ansar al Scharia-Sennussi Bruderschaft(CIA-GB Intel Assets).Die Bewachung in Benghazi war eine private Sicherheitsfirma aus GB.
    Die beiden Mata Haris waren der Vorwand um die beiden Generäle zu schassen und kommen beide selbst aus dem Geheimdienstmileu-Paula Broadwell hat Top Secret Clearance-spricht Arabisch und dient im Armeegeheimdienst -Jill Kelley geborene Khawam(Maronitin)hat Nähe zum Centcom in Tampa Florida und vielleicht auch Said Hariri.Peaches Petraeus selbst wurde von den Necons womöglich als eine Art Retter auf weißem Schimmel eingeplant(Bonapartismus).Er selbst hat sich immer hervoragend an die Medien verkauft.Wenn man seine Erfolge von Nahem betrachtet bleibt davon nicht mehr übrig.Er ist tief verstrickt mit dem Counter Gang War im Irak wo Negroponte seine Salavador Option ausführte um einen Krieg zwischen Schiiten und Sunniten zu starten als man konventionell nicht mehr weiterkam.Seine Verbindung zu Israel führte er über Max Boot.http://en.wikipedia.org/wiki/Max_Boot.Sein Netzwerk ist eine Art OAS , eine Camarilla.
    Spätestens seit Mutallab im Dezember 2012 wußte die Obama-Zbigi Fraktion von der Existenz dieser Gruppe von Putsch Generälen und Mormon Mafia(Brent Scowcroft), die immer versuchten Barry als Weichling im Kampf gegen den Terror dazustellen.Patrick Kennedy sprach damals von einer Behörde auf deren Anweisung Mutallab das Flugzeug besteigen konnte obwohl man sein Visum entzog.Diese Behörde ist bis heute unbenannt aber es steht zu vermuten dass es „The other agency“ war ,also die CIA.
    Ein Teil dieses Netzwerkes sind die Zionisten mit Bibi an der Spitze.Ein typischer Neocon va banque Spieler der alles auf Romney und seine Militär/CIA/Mormonen Putsch Fraktion gesetzt hat und jetzt besonders unter den anderen Führungskräften in Israel ohne Gesicht darsteht.Durch sein arrogantes Verhalten hat er die USA als die Schutzmacht Israel verägert und entfremdet.Zugleich ist die israelische Wirtschaft aufgrund der Inkompetenz Bibis und der typischen neoliberalen Ignoranz in schwierigem Fahrwasser.Nicht zu vergessen die Demonstrationen all der normalen Israelis die eine Abkehr von der primitiven selbstzerstörerischen Wirtschaftspolitik forderten im Sommer 2012 und trotzall seiner Kriegsrhetorik hat er sich immer noch nicht an eine große Auseinandersetzung getraut was wahrscheinlich an seinem megalomanischen Selbstbild zehrt.Und als desperater Neocon kennt er nur einen Trick um sich da wieder herauszuwinden: Krieg.Er fängt einen Krieg an indem er den eigentlich moderaten Realo Dschabari ,Chef der Quassam Brigaden ermorden läßt – ohne Grund und vorallem ohne Aussicht auf Sieg.

  3. H. Schramm sagt:

    Natürlich ist Deutschland ein Staat. Auch wenn die Freiheit und Demokratie mit Füßen getreten wird und die UNO-Feindstaatklausel noch immer besteht. Souveränität Deutschlands von Prof. Schachtschneider lesen!

  4. Chris sagt:

    Jill Kelley ist maronitische Christin.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Jill_Kelley

  5. kds sagt:

    Abzüglich der ausufernden Rede-/Frage-Schwalle des Herrn Benesch, ein interessantes Interview, Danke!

  6. Ufufu sagt:

    lest euch mal folgende Rede von Manfred Kleine-Hartlage durch. Sie ist wirklich sehr gut. Wie man es von ihm übrigens immer gewohnt ist.

    http://korrektheiten.com/2012/11/18/manfred-kleine-hartlage-zum-volkstrauertag-2012/

  7. kds sagt:

    @H.Schramm: Ja, Deutschland im Sinne von „Das Deutsche Reich“ ist sicherlich ein Staat, aber ganz bestimmt nicht Deutschland im Sinne von „BRD“, der Alliierten Wirtschaftsverwaltung auf dem Staatsgebiet des Deutschen Reichs. Sonst wäre ja die BRD gewissermassen ein Staat im Staate.

  8. Zitat aus dem Link von Ufufu November 18, 2012 um 22:00

    http://korrektheiten.com/2012/11/18/manfred-kleine-hartlage-zum-volkstrauertag-2012/

    Sind der Feind junge Migranten, die ihren Privat-Dschihad gegen ein Volk führen, dass von ihnen verachtet wird, weil es seine Kinder zur Friedfertigkeit erzieht? Ich würde sagen: Das sind höchstens Hilfstruppen, wie übrigens auch die Antifa, die Autonomen, die Antideutschen, die mit Steuergeldern gepamperten Kämpfer gegen Rechts und all die kleinen linken IM-Typen, die nur zu gerne dem Schwein im Menschen und seiner Freude an der Selbstgerechtigkeit, der Denunziation, dem Mobbing und der Menschenjagd freien Lauf lassen, solche Hilfstruppen sind.

    Sitzt der Feind vielleicht bei den Muslimbrüdern, oder in der türkischen Regierung, oder bei Milli Görüs? Ich würde sagen: Dort sitzen höchstens – aber immerhin! – die Stäbe der Hilfstruppen.

    Nein, der Feind, der den Krieg gegen das Volk führt, sitzt hier: in diesem Gebäude [dem Reichstag], das eben diesem Volk gewidmet ist. Und nicht nur dort: Er sitzt nicht nur auf Regierungssesseln und Parlamentssitzen, er sitzt auch in den Chefredaktionen, auf Lehrstühlen, in den Zentralen von Banken und Großkonzernen, in der EU-Bürokratie, in den Vorständen milliardenschwerer Propagandastiftungen und den Luxusvillen ihrer Finanziers. Er sitzt in Berlin, in Brüssel, in New York, in Washington – er sitzt dort, wo die gesellschaftliche Macht sich zusammenballt, die sichtbare wie die unsichtbare.

    Und man sieht nur die im Lichte… Entscheidend sind aber die Unsichtbaren, weil abgeschatteten. Die Schatten, die so mit ihrem dunklen Hintergrund verschmelzen, daß man ihre Gestalt bestenfalls gerade noch und höchst fallibel erahnen kann. Erkennen kann man sie nicht. Noch nicht.

    Ich denke, sie werden sich erst dann zeigen, wenn ihr Plan umgesetzt sein wird und die normative Kraft des Faktischen längst schon eine neue Normalität als unser aller Wirklichkeit geschaffen hat.

    Und diese neue Normalität wird wohl eine Art von Schöner Neuer Welt sein müssen.

  9. Gerswind sagt:

    Reblogged this on Gerswind und kommentierte:
    Add your thoughts here… (optional)

  10. Ufufu sagt:

    Joachim Bullinger:

    entscheidend sind nicht die unsichtbaren. Im Gegenteil: entscheidend sind die greifbaren.

    soviel über das Thema „Mut zu praktischen Überlegungen.“

  11. rubo sagt:

    Kleine-Hartlage sagt überzeugende Worte, konnte er seine Rede vor dem Reichstag ungehindert halten? Das glaube ich nicht.

  12. Ufufu sagt:

    Kleine-Hartlage schrieb, daß demnächst die video-aufnahmen zu der veranstaltungen im netz zu finden sein werden, d.h. unter anderem auf http://www.korrektheiten.com

    Unter korrektheiten.com/blogroll/ hat sich vor ein paar Monaten ein Rainer Langhans geäussert. Das hätte er wohl besser nicht tun sollen.

  13. Ufufu sagt: November 19, 2012 um 09:44

    entscheidend sind nicht die unsichtbaren. Im Gegenteil: entscheidend sind die greifbaren.

    soviel über das Thema “Mut zu praktischen Überlegungen.”

    Die greifbaren, die jederzeit leicht ersetzt werden können? Soviel über das Thema “Erst denken, dann handeln.”

    Die greifbaren sind auch nur arme Schweine. Man müßte die Schweinezüchter stoppen, um die Produktion von Schweinen zu verhindern. Die sind aber unbekannt, weil unsichtbar.

  14. Ufufu sagt:

    bei der recherche über Rainer Langhans treten sehr unerwartete Ergebnisse zutage:

    das portal „linksunten.indymedia.org“ bezeichnet den Alt-68er Langhans als Hitler-Fan und als Braun-Esoteriker.

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/63068

    wenn das war sein sollte – und ich gehe mal davon aus, dass die ARD den Langhans korrekt zitiert -, handelt es sich lediglich um einen weiteren beleg dafür, daß 68er-Ideologie und Faschismus Hand in Hand gehen.

  15. Ufufu sagt:

    linksunten.indymedia leistet auch nützliche dienste. sie dokumentieren in stasi-manier alles sehr genau. vor allem sich selbst.😉

  16. Ufufu sagt:

    bzw. dafür, dass nationalsozialismus und sozialismus im grunde dasselbe sind. auch wenn einige marxisten sich dessen nicht bewusst sind.

  17. Gantenbein sagt:

    @ kds
    „Ja, Deutschland im Sinne von “Das Deutsche Reich” ist sicherlich ein Staat, aber ganz bestimmt nicht Deutschland im Sinne von “BRD”, der Alliierten Wirtschaftsverwaltung auf dem Staatsgebiet des Deutschen Reichs …“

    In unserer spezialisierten Gesellschaft vertrauen wir in fast jedem Lebensbereich auf die Expertise von Fachleuten: Wir gehen zum Arzt, wenn wir krank sind; wenn das Auto defekt ist, suchen wir eine Werkstatt auf. Wir nehmen den Rat von Vermögens-, Ernährungs-, Typen- und Lebensberaten in Anspruch. Warum ist das auf dem Gebiet des (Staats-)Rechts anders?

    Sie können die Zustände in diesem Land beklagen und Abhilfe einfordern, ohne zur Frage Stellung zu nehmen, ob die BRD ein Staat ist. Um einen Vergleich zu versuchen: Ich kann als medizinischer Laie Halsschmerzen beklagen und Heilung erwünschen, ohne selbst Morbus Crohn zu diagnostizieren. Tue ich es doch, setze ich mich dem Verdacht der Scharlatanerie aus und diskreditiere u.U. auch mein Anliegen.

  18. Ufufu sagt:

    joachim bullinger: „Die greifbaren, die jederzeit leicht ersetzt werden können? Soviel über das Thema “Erst denken, dann handeln.”

    das mit ersetzen haben Sie impliziert. von mir war diesbezüglich keine Rede. Soviel zum Thema Denken.

  19. Der geplant Einsatz der deutschen Patriot Raketen an der türkisch-syrischen Grenze passt ebenfalls genau in diesen Kontext.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/11/19/germans-to-the-front/

  20. Avicenna1968 sagt:

    Der Kleine-Hartlage ist einer der besten Köpfe hierzulande
    Sein einziger Fehler ist seine Pro-Itsy-Bitsy-Rhetorik; und dies umso mehr, als seine pro-israelische Haltung mir nicht ganz aufrichtig zu sein scheint.

    Natürlich gibt es moralisch achtbare sowie pragmatisch überzeugende Gründe dafür, eine Auflösung des Staates Israel NICHT zu wollen. Als ob Gedeih oder Verderb dieses Staates von unserem Wollen abhinge – purer Gesinnungsnarzissmus. Mir würde es reichen, der Israeli hielte seine Schicklgruber-(„shekel-grubber“)-Finger aus fremden Angelegenheiten heraus und hörte auf, uns über dubiose Kanaäle die kriminellen Elemente aus den palästinensischen Flüchtlingslagern ins Land zu schleusen. Das war nämlich die Kundschaft, mit der die Richterin Heisig vornehmlich zu tun hatte: palästinensische Heroin-Dealer. Und wer jetzt annimmt, palästinensische Kriminelle wären ihrerseits „skillful“ genug, um eine Richterin zu entführen und sie derart aufzuhängen, daß es wie Suizid aussieht; einen solchen Menschen nenne ich naiv.

  21. Avicenna1968 sagt:

    Nachtrag:

    …zumal es sich bei diesen Kriminellen um Kriegswaisen handelt; um Jugendliche, von denen etliche nicht einmal strafmündig sind. Im Grunde arme Teufel – das menschliche Treibgut des Nahostkonfliktes eben.

  22. Ufufu sagt:

    @Avicenna1968:

    wer soll denn in deutschland ähnlich politisch intelligent wie kleine-hartlage sein? mir ist nur eine einzige, weitere person bekannt.

  23. juergenelsaesser sagt:

    Ufufu: Wenn Sie den Typ so toll finden – warum schwallen Sie dann hier rum? Gehen Sie doch auf seinen blog! Und tschüs!

  24. Claudia Roth sagt:

    elsässer: „Ufufu: Wenn Sie den Typ so toll finden – warum schwallen Sie dann hier rum? Gehen Sie doch auf seinen blog! Und tschüs!“

    Prof. Dr. Tilman Nagel zum Beispiel. Oder seine 4.000 Twitter-Folger.

  25. Oswald Spengler sagt:

    David Ignatius ist außer sich.Er hat Angst das geheime Netzwerk könnte zu weit aufgedeckt werden.
    http://www2.ljworld.com/news/2012/nov/19/opinion-recipe-modern-witch-hunt/
    Im Kopp Verlag stößt auf genauso abstruse Geschichte wie bei Benesch.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/die-petraeus-affaere-war-keine-ueberraschung.html
    So so …al-Queida hat also das Kommunikationsnetzwerk von Petreus infiltriert um an Informationen zu gelangen mögliche Gefangene in Benghazi zu befreien.
    Was für ein Unsinn.Diese Säuberung bietet die Gelegenheit für alle die über Medienmacht verfügen in die Tiefen der Schattenregierung einzudringen.
    Diese ist eine der seltenen Momente wenn Dinge enthüllt werden die im Verborgenen schlummern.Weiter bohren ist die Devise.

  26. Erich H. sagt:

    eine konferenz ist ja schön und gut aber wie eine kontinuierliche arbeit hinkriegen? gibt es dazu überlegungen?

  27. juergenelsaesser sagt:

    Erich H: COMPACT jeden Monat – das ist kontinuierliche Arbeit.

  28. Frontal 21 Zuschauer sagt:

    Hallo Herr Elsässer haben Sie heute Frontal 21 gesehen. Behörden geben auf die Frage nach der Souveränität Deutschlands nur ausweichende Antworten

  29. Zeit-Fragen > 2012 > Nr.49 vom 19.11.2012 > Der faschistische Aufbau …

    Der faschistische Aufbau …

    Wo gibt es noch so eine Regelung: Alle Angestellten des ESM haben absolute gerichtliche Immunität: Niemand kann den ESM oder seine Mitarbeiter verklagen. Andererseits kann der ESM jeden verklagen und hat unglaubliche Rechte: Er kann zu jedem Zeitpunkt von allen unterzeichnenden Mitgliedsstaaten so viel Geld einfordern, wie er will. Und das alles ohne Begründung. Ohne jede Widerspruchsmöglichkeit müssen die Mitglieder innerhalb von sieben Tagen diesen Forderungen nachkommen. Kann ein Staat nicht zahlen (Griechenland, Irland, Portugal, Spanien, Italien, Slowenien, Zypern), so übernehmen automatisch die anderen Mitgliedsstaaten die Zahlschuld und müssen diese ihrerseits innerhalb von sieben Tagen begleichen. Geplant ist, dass die Bürger der Mitgliedsstaaten praktisch mit ihrem Privatvermögen für die Schulden des eigenen Staates haften. Der ESM ist die Machtübernahme durch die internationale Hochfinanz mit Zustimmung unserer Volksvertreter.
    Nach bisher vorliegenden Informationen wurde der ESM-Vertragsentwurf von der US-Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer erstellt. Dieses anglo-amerikanische Vertragswerk ist weit entfernt von jeder europäischen Rechtskultur. Der Originalvertrag wurde in englischer Fassung erstellt und dann ins Deutsche übersetzt. Die Immunitätsregeln des ESM-Vertrages wurden der Einfachheit halber aus den BIZ-Satzungen (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Basel, Rothschild) bzw. von der ­US-ESF-Satzung (Exchange Stabilization Fund) abgeschrieben. Allein das deutsche Bundesministerium für Finanzen hat 1900 Mitarbeiter und hätte ohne weiteres den ESM-Vertrag nach deutsch-römischem Recht im eigenen Haus entwerfen können. Aber was machte Schäuble? Er beauftragte mit der Vertragserstellung eine US-amerikanische Anwaltskanzlei mit direktem Draht zu den Grossgläubigern Europas und Goldman Sachs.
    Auch Bundeskanzlerin Merkel verfolgt das Ziel, die Haushaltssouveränität der Bundesrepublik Deutschland an die Fiskalbehörde Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM) zu übertragen. Alle Staaten, die dies tun, beschliessen durch das Ende der Haushaltssouveränität auch ein Ende des freiheitlich demokratischen Rechtsstaats. Auch Frau Merkel bricht damit eindeutig ihren Amtseid. Die geplante «Fiskalunion» trägt die Zeichen einer Diktatur. Obwohl auch in Deutschland die «Staatsgewalt vom Volke ausgeht» (Art. 20 GG), dürfen auch hier die Bürger nicht über die Übernahme der Schulden korrupter Fremdstaaten abstimmen. Es entsteht zunehmend der Eindruck, dass auch Frau Merkel von der Finanzindustrie zu solchen Entscheidungen gedrängt wird.
    Der österreichische Vertreter im ESM wird der ehemalige Pressesprecher von Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP) Harald Waiglein. Er war früher Journalist beim ORF und der «Wiener Zeitung», ist kein ausgewiesener Fachmann, war nach seinem Aufstieg in der ÖVP zuletzt Sektionschef der Sektion III «Wirtschaftspolitik und Finanzmärkte» im Finanzministerium in Wien und hat auf europäischer und internationaler Ebene lediglich Erfahrungen als Pressesprecher und Journalist. Als ESM-Direktoriumsmitglied ist Harald Waiglein immun, muss keine Einkommenssteuer zahlen und entscheidet mit seinen Kollegen über ein Vermögen von vorerst 700 Mia. Euro.
    Bei einem sich abzeichnenden Euro-Kollaps müsse Deutschland bis zu 771 Mia. Euro zahlen, hat das ifo-Institut errechnet. Bei einem Staatshaushalt von 306 Mia. Euro ein Betrag, «der zusammenzucken lässt». Kommen auch noch Bailouts für Spanien und Italien dazu, erhöht sich die Summe für Deutschland auf bis zu 2,8 Billionen Euro (Bailout = Schuldenübernahme und Tilgung durch Dritte). Keine Frage, Deutschland würde spätestens unter dieser Zahllast zusammenbrechen. In diesem Zusammenhang brachten die Zeitungen «Bild» und «Süddeutsche Zeitung» einen «Aufruf» des ehemaligen britischen Premierministers Tony Blair, der die ultimative Forderung an Deutschland richtete, gefälligst den Euro zu retten. Auch die USA erwarten von Deutschland die Euro-Rettung, auch wenn dies für Berlin existenzbedrohend ist. Das erklärte US-Finanzminister Geithner anlässlich seines Blitzbesuchs bei Finanzminister Schäuble in dessen Urlaubsdomizil auf Sylt und deutete an, dass die USA Deutschland einen Euro-Austritt nicht erlauben. Denn eine Rückkehr zur DM würde bereits kurzfristig eine Währung schaffen, die sich wieder als stärkste Währung der Welt etablieren würde – und das ist keinesfalls die Absicht der Alliierten und der Finanzindustrie. Die Beseitigung der DM war ein wichtiger Grund bei der Einführung des Euro.
    Angela Merkel hat in den USA die Freiheitsmedaille erhalten, weil sie folgsam an der Umsetzung der Nachkriegsziele der USA für Deutschland mitarbeitet, nämlich den 1945 auf der Konferenz von Potsdam für Deutschland beschlossenen sogenannten 5D: Demilitarisierung, Denazifizierung, Dezentralisierung, Demokratisierung und Demontage. Um das leichter umsetzen zu können, hat Deutschland bis heute keinen Friedensvertrag, und es gilt für Deutschland nach wie vor nur ein Waffenstillstandsvertrag und die Feindstaatenklausel der Uno. So ist die Deutsche Bundeswehr der Nato unterstellt, und Deutschland ist weiterhin von 68 000 US-Soldaten und 30 000 britischen Soldaten besetzt. Berlin zahlt die Besatzungskosten und den Besatzern laufend neue Einrichtungen, Wohnhäuser, Krankenhäuser, Flughäfen und Truppenübungsplätze. Die Besatzungsmächte und ihre Geheimdienste dürfen in Deutschland schalten und walten, wie sie wollen, sie unterliegen nicht der deutschen Gerichtsbarkeit und ihre Kasernen und Einrichtungen sind extraterritoriales Gebiet. So wird beispielsweise in Landstuhl für 900 Mio. Euro ein neues US-Krankenhaus errichtet, wovon Deutschland 600 Mio. Euro zahlt. •

    Quelle: Inter-Info vom Oktober 2012

  30. @ brucewaynegohtam35@yahoo.de November 23, 2012 um 20:38

    Zeit-Fragen > 2012 > Nr.49 vom 19.11.2012 > Der faschistische Aufbau …

    Der faschistische Aufbau …
    Johannes beschreibt die Hure Babylon so, dass eine Deutung auf die EU möglich ist. Aber der Reichtum und die Pracht der Hure sind fallibel. Von heute auf morgen, ja vielleicht sogar in nur einer Stunde (Offb 18,17-19) wird sie in Armut, Elend, Nacktheit und Einsamkeit gestürzt werden. Darüber werden sich alle, die unter der Herrschaft der Hure leiden, vor allen anderen aber die Christen, freuen und laut jubeln.

  31. Muslim from Germany MFG sagt:

    @ brucewaynegohtam35@yahoo.de

    du hast was vergessen „TARGET2“

    August 2012, bekannter REALverlust der bundesbank aufgerundet:

    -751€ Milliarden………………..dann mal fröhliche weihnachten!
    ist unsere kohle die hier flöten geht…….und die euro-uhr tickt weiter.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2012
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
%d Bloggern gefällt das: