Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Elsässer zur NSU in türkischer Tageszeitung SOL: Bu işin içinde “derin devlet” var

Elsässer: „Der ‚tiefe Staat‘ hängt in den Morden drin.“ Die linke türkische Tageszeitung SOL hat mich zum NSU-Jahrestag interviewt..

Und das Monatsjournal www.avrupagun.eu hat noch eine längere Story draus gemacht. So stelle ich mir deutsch-türkische Zusammenarbeit vor…

In COMPACT haben wir in der aktuellen Ausgabe (November) mit der Artikelserie „Die NSU-Morde – ein Geheimdiestkomplott“ begonnen. Der erste Teil trägt den Titel „Die Spur der Stasi-Waffen“. In der Dezemberausgabe wird die Serie fortgesetzt: „Das Spukhaus in Zwickau“. Bereits im August 2012 (s. Cover) hatten wir den Aufmacher: „Nazibraut war Agentin – Der NSU und Beate Z.“ COMPACT am besten abonnieren, dann verpasst man nichts…

Hier das Interview mit SOL, zuerst auf deutsch, dann auf türkisch.

1. Wie bewerten Sie die NSU-Morde nach einem Jahr?

Die Ermittlungen stehen am Anfang! Es gibt keine materiellen Beweise, dass das NSU-Trio die Morde begangen hat. Mord-Pistole und Videos wurden den Ermittlungsakten von Beate Zschäpe, einer NSU-Frau, quasi „geschenkt“ – und sie hat aller Wahrscheinlichkeit für den Geheimdienst gearbeitet. Der „tiefe Staat“ hängt in den Morden mit drin.

 

2. Inzwischen gibt es einige Bücher und viele Artikel über diesen mörderischen Prozess. Sind die Bücher und Artikel geeignet, diesen mörderischen Weg aufzuklären? Wie sehen Sie die verlegerische Arbeit in Deutschland über das Thema?

Das ist alles unseriös. Man zielt auf die Sensation, den schnellen Verkauf. Das bekannteste Buch des Spiegel-Journalisten John Goetz wurde von den Ermittlungsbehörden mit Erkenntnissen „gefüttert“. Aufklärungsarbeit sieht anders aus.

 

4. Meinen Sie, dass es in diesem Sumpf oder mörderischem Spiel auch türkische Finger gibt? Wir wissen seit den grausamen Turkestan-Brigaden der Nazi-Zeit und danach bis sogar Papst-Attentäter Mehmet Ali Agca, dass die türkischen Reaktionären (d.h. gewalttätige Nationalisten und Islamisten etc.) immer sehr gute Kontakte mit ihrem deutschen Kollegen hatten. Und heute? Wie sieht die Lage aus?

Die Verwicklung einer türkischen Geheimorganisation, deren Mitglied mit dem Decknamen „Mehmet“ einige Wochen vor dem Aufliegen der NSU die Tatpistole der deutschen Justiz angeboten hat, ist vollkommen unklar. Der türkische Staatsbürger Mevlut K., der auf der Gehaltsliste der CIA stand, war nach Erkenntnissen des US-Geheimdienstes DIA in die NSU-Schießerei verwickelt, bei der 2007 in Heilbronn die Polizistin Michele Kiesewetter getötet wurde.  Ein anderes Beispiel: Andreas Temme, ein Mitarbeiter des Inlandsgeheimdienstes (hessischer Verfassungsschutz),  ist dringend verdächtig, den NSU-Mord an einem türkischen Internetcafé-Besitzer 2006 in Kassel verübt zu haben. Zu seinem Aufgabenbereich gehörte es, von den Islamisten und evtl. türkischen Grauen Wölfen Informanten zu rekrutieren!

3. Nehmen wir an, dass Sie mit Ihren Thesen recht hätten. Was für Konsequenzen musste man oder deutsche Politik (d.h. Statt, Regierung, Opposition, politische Klasse im allgemeinen, linke Kräfte etc.) ziehen?

Das Wichtigste ist das Trockenlegen des ausländischen Gheimdienst-Sumpfes. Immer noch arbeiten NATO-Untergrundstrukturen wie die Guerilla-Terror-Gruppe Gladio in Deutschland, unterwandern rechte, linke und islamische Militenzstrukturen. Um Licht ins Dunkel zu bringen, müsste insbesondere der erwähnte Andreas Temme Objekt einer strengen polizeilichen Untersuchung werden. Aber unglaublich: Er arbeitet noch immer für den Inlandsgeheimdienst. Das nennt man Täterschutz!

Alman yazar ve gazeteci Jürgen Elsässer:
Bu işin içinde “derin devlet” var
Farklı enerjisiyle “Alman solunun yaramaz çocuğu” kabul edilen Jürgen Elsässer, Almanya’daki
NSU cinayetlerini başından beri izleyen yazar ve araştırmacılardan. Aylık
dergisi Compact’ta bu konuda üst üste araştırmalar yayımlayan Elsässer, bir yıl sonra
cinayetlerin arka planı ve gelinen noktayla ilgili sorularımızı yanıtladı.
– Ortaya çıkalı bugün tam bir yıl oldu.
NSU cinayetlerini nasıl değerlendiriyorsunuz?
Soruşturma daha yeni başladı. NSU üçlüsünün
bu cinayetleri işlediğine dair ortada
maddi kanıt yok. Cinayet silahı ve videolar
NSU’nun kadın üyesi Beate Zschäpe’ye
neredeyse “hediye edilmiş”. Beate Zschäpe
büyük bir olasılıkla gizli servis için çalışıyordu.
“Derin devlet” bu cinayetlere bulaşmış
durumda.
– NSU’ya yazılan bu
cinayet dizisiyle ilgili
art arda kitaplar, makale
ve dosyalar, hatta
haber programları
yapılıyor. Siz, cinayetlerin
aydınlanmasına
yardımcı olacağı varsayılan
bu yayınları nasıl
değerlendiriyorsunuz?
Bunların hiçbirinin herhangi
bir ciddiyeti yok.
Sansasyon ve kitapların
da hızlı satılması hedefleniyor.
Bu kitaplar
arasında şu anda en
bilineni Der Spiegel’de
çalışan gazetecilerden John Goetz’e ait ve
bu kitap soruşturmaları yürüten makamlar
tarafından birçok bilgiyle “beslenmiş” durumda.
Cinayeti aydınlatma dediğimiz iş,
bundan daha farklı bir iştir.
– Bu kanlı bataklıkta Türk parmağı
görmek komploculuk mu olur, böyle
bir şey çok mu yanlış? Nazi Almanyası
döneminde Türkistan Birlikleri vardı,
SS’leri bile barbarlıklarıyla iğrendiren,
hatta korkutan bu kasapların “paçayı
kurtardıktan sonra” Federal Almanya ile
Türkiye’deki maceraları, hatta daha sonra
da Mehmet Ali Ağcaların bu ülkedeki
ilişkileri de çok yazıldı, biliyoruz. Sonuçta
iki ülkedeki gericilikler hep bir bağlantı
içindeydi. Sizin görüşünüz nedir?
Bir Türk gizli örgütünün bu işe bulaşmışlığı
tam bir belirsizlik içeriyor. Söz konusu
örgütün “Mehmet” kod adlı bir üyesi, NSU
olayı açığa çıkmadan birkaç hafta önce
olaydaki silahı Alman yargısına vermeyi
önermişti. Ayrıca, Türk vatandaşı Mevlüt K.,
ki CIA’nin kadrolu elemanıdır, Amerikan gizli
servisi DIA’nın bilgilerine
göre, 2007’de kadın polis
Michele Kiesewetter’in
öldürüldüğü Heilbronn’daki
silahlı çatışmaya karışmıştı.
Bir başka örnek: Andrea
T., iç istihbarat (Hessen
Anayasayı Koruma Örgütü)
çalışanlarındandır
ve 2006’da Kassel’daki
internet cafenin sahibine
(Halit Yozgat) karşı bir NSU
cinayeti işlediğinden şiddetle
kuşkulanılmaktadır.
Bu şahsın da görev alanları
arasında İslamcılardan ve
muhtemelen Türk Bozkurtlarından
muhbir devşirmek
bulunmaktaydı.
– Diyelim sizin tezleriniz doğrulandı ve
haklı çıktınız. Alman siyaseti bundan
nasıl etkilenirdi? Ne yapılmalı sizce?
En önemli iş, yabancı gizli servisler bataklığını
kurutmaktır. Gerilla terör grubu
Gladio türünden NATO yeraltı yapıları hâlâ
çalışıyor ve bunlar sağcı, solcu ve İslami
militan yapılara sızıyorlar. Bu karanlığa ışık
tutmak için, yukarıda adı geçen Andreas T.
iyi bir polis soruşturmasından geçmeliydi,
öyle bir soruşturmanın konusu olmalıydı.
Ama inanılmaz bir şey: Bu adam daha hâlâ
yurtiçindeki gizli servis için görev yapıyor.
Buna faili korumak denir!
Galatasaray Üniversitesi’nde Sosyal
Bilimler Kulübü’nün davetlisi olarak
Ahmet Kuyaş hocam ile beraber katıldığımız
Fransız Devrimi’nin güncelliği
paneli vesilesiyle birbirini takip eden iki
yazı ile burada yaptığım konuşmanın
ana hatlarını sizlerle de paylaşmak
istiyorum.
Bugün Fransa’da Fransız Devrimi
güncel mi, Fransız Devrimi Fransız
toplumu için ne ifade ediyor sorularına
cevap arayacağımız bu yazılarda iki yüz
yıldan fazla süre sonunda devrim idealleri
ile Fransız toplumunun bugünkü
gerçekliği arasındaki çakışmaları ve
mesafeyi de göstermeyi hedefl iyorum.
Fransız devriminin idealleri gerçekleştirilebildi
mi sorusuna iki ayrı kişi iki
farklı cevap veriyor.
Esitliğe, özgürlüğe ve diğer ideallere
dair sorunlar hâlâ var mı Fransa’da?
Régis Debray’e bakılır ise yok! Che
Guevara ile beraber Latin Amerika
devrimcilerine destek veren Debray,
“Bugün artık Fransa’da devrim olmaz,
çünkü bizim istediğimiz her şey oldu
zaten” diyor.
Direnişe katılan eski bir diplomat
Stéphane Hessel’e bakılırsa sorunlar
var, hem de Sarkozy ile beraber bu
sorunlar çok arttı ve iktidara karşı
haykırmak, öfkelenmek, hatta isyan
etmek gerekiyor.
Bu konuda benim görüşümü ikinci
yazıya saklayarak ilk olarak, peki
Fransız Devrimi ne istemişti, hangi
idealleri savunmuştu? Fransız Devrimi
ile beraber 1789 ile 1799 arasında,
öncesinde de nüveleri olan ama bu
devrimci dönüşümle hayat bulan yedi
önemli noktayı hatırlatacağım.
İlk olarak, eşitlikçilik Fransız Devrimi
denince ilk akla gelen değer. Devrimin
ve Jakobenlerin lideri Robespierre
“halkın yüzde seksenine daha iyi yaşam
koşulları sunmak” istedigini söylüyordu.
Fransız Devrimi tarihçisi François Furet
de “eskiden Fransa toplumu ayrıcalıklar
toplumu idi, devrim ise eşitliği kurar”
diyor ve devrimle beraber eşitlikçiliğe
bağlı olağanüstü bir kültür dinamizminin
oluştuğunu vurguluyor.
İkinci nokta ise devrimin bir halk
hareketi olması ve halk egemenliğini
tesis etmeyi hedefl emesidir. Devrimi
kimler yaptı? Halk mı, baldırı çıplaklar
mı, jakobenler, jirondenler ya da baska
örgütler, gruplar mı?
Devrimi Jakobenlerin tek başlarına
yaptığını varsaysak bile Jakobenlerin
Fransız Devrimi öncesi kurdugu
derneklerin 500 bin ile 1 milyon arası
üyesinin bulunduğunu hatırlatalım.
Fransız Devrimi tartışmasız halk hareketi
olmasıyla anlamlanır.
Üçüncü belirleyici nokta, devrimle
beraber ve

Einsortiert unter:NSU, Uncategorized

34 Responses

  1. Hans mein Igel sagt:

    Es soll sich erst noch zeigen, ob diese Neuauflage und moderne Fassung des ferngesteuerten schlechten Gewissens für das deutsche „Tätervolk“ nicht doch noch nach hinten los geht.

    Am Ende beißt dieses konstruierte schlechte Gewissen den Drahtziehern desselben noch gewaltig in den Hintern; um es vorsichtig zu formulieren.

  2. Pablo77 sagt:

    Glaubt man dem SPIEGEL,

    ((bitte keine ellenlangen Zitate vom SPIEGEL posten; interessiert hier niemanden. – Der Hausmeister))

  3. Ufufu sagt:

    HYSTERIE WEGEN DEUTSCHLANDLIED
    Ein Lehrer in Frankfurt am Main hat es doch tatsächlich gewagt, im Rahmen einer Projektwoche zum Thema Nationalhymnen die Schüler einer neunten Klasse mit allen drei Strophen des 1841 von Hoffmann von Fallersleben gedichteten Liedes vertraut zu machen. Nun ist die Aufregung groß … Lesen Sie alle Details jetzt in der aktuellen Ausgabe Ihrer Nationalzeitung

  4. Ufufu sagt:

    und zu diesem Anlass…. weil es so schön ist:

  5. Oswald Spengler sagt:

    „Glaubt man dem SPIEGEL“

    Dem Desinfo Blatt des britischen Geheimdienstes.Dessen Springer Affäre Adenauer gestürzt und damit das Ende des Wirtschaftswunders eingeleitet hat.
    Der Spiegel ist ein Dreckblatt sondersgleichen.

  6. Hans mein Igel sagt: November 9, 2012 um 16:39

    Es soll sich erst noch zeigen, ob diese Neuauflage und moderne Fassung des ferngesteuerten schlechten Gewissens für das deutsche “Tätervolk” nicht doch noch nach hinten los geht.

    Eher unwahrscheinlich, nachdem die Opfer rund 900.000 € Schweigegeld erhalten haben.

  7. Oswald Spengler sagt:

    Das Neueste.Barry hat sich am CIA Chef gerächt für den Versuch ihn in Benghazi zu carterisieren.Der Tod des Botschafters war Werk der CIA bzw. deren Assets wie Qumu und die 17th Matyrs Brigade.

  8. juergenelsaesser sagt:

    Spengler: Das interessiert mich. Wer ist Qumu und die 17th Matyrs Brigade?

  9. Pablo77 sagt:

    @Oswald Spengler:
    > Der Tod des Botschafters war Werk der CIA
    Nee, ich tippe auf den Flötenschlumpf. Sagen Sie, kann es sein, dass Sie zu wenig Kaffee im Cognac hatten?

  10. Hans mein Igel sagt:

    @ J. Bullinger

    Daß die Mossadhilfsschüler des BND, daß die politischen Lakaien der USA in der BRiD nicht zur Aufklärung ihrer eigenen kriminellen Vereinigung (Organisiertes Verbrechen) beitragen werden, sondern durch Schmier- und Schweigegelder (€ 900 Tausend) ihr beschworenes Lügensystem noch fester zurren, ist schon klar.

    Ein erfolgreicher Lügner wird niemals zur Wahrheit umschulen. Selbst dann nicht, wenn er bei einem Arbeitsunfall Hände und Zunge verliert.

    Und wer kein Gewissen hat, also gewissenlos ist, kann auch nicht vom eigenen Gewissen (Selbstzweifel) gebissen werden.

    Aber jedes erfolgreiche Lügensystem neigt eines Tages naturgemäß zur Überspannung seiner Kräfte und damit zur Auszehrung und Erblindung durch Eitelkeit.

    Und dieser Tag ist schon angebrochen.

    Wie sagte F. Nietzsche in der `Morgenröte` : Was alt ist und zu stürzen droht, dem solle man noch einen kräftigen Tritt verpassen.

  11. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Absurdes „brd“-Theater.

    Es gibt keinen materiellen Beweis dafür, daß die beiden Selbstgemordeten Täter in der Mordserie waren. Es gibt aber Haufen von Indizien dafür, daß sie es nicht waren. Müssen nun die Getöteten ihre Unschuld beweisen? Es gibt so viele Indizien, daß an allen Ecken die Schredder heißlaufen müssen, um die Indizien zu vernichten.

  12. Ufufu sagt:

    ich dachte erst: unglaublich, der CCC macht ein ganzes Seminar zu dem dummen Gutti!

    aber der Chaos Computer Club offenbart hier die wirklich groteke Geisteshaltung des Herrn Guttenberg. Diese Geisteshaltung sehe ich weitgehend auch bei anderen Politikern. Und ich glaube, der CCC trägt hier einiges dazu bei, die Bananenrepublik vollständig nackig zu machen

  13. Pablo77 sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:
    Hat sich VroniPlag eigentlich schon Ihrer Dissertation angenommen?

  14. Oswald Spengler sagt:

    Gerne.

    Google sie mal nach Abu Sufyan bin Qumu.Ein ehemaliger Guantanamo Häftling.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Abu_Sufian_bin_Qumu

    Die 17. Februar Märtyrer Brigade war die Brigade welche General Younis ermordete um den CIA Mann Hifter/Hiftar in den Vordergrund zu rücken.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Abdul_Fatah_Younis

    http://en.wikipedia.org/wiki/Khalifa_Belqasim_Haftar

    Wer ist Chef der CIA ? Wo waren die Assets der CIA bei der Ermordung des Botschafters.Wie kommt man aus Guantanamo heraus(man denke an Hasidi Hasadi Belhadj-http://en.wikipedia.org/wiki/Abdelhakim_Belhadj)
    Warum griffen die privaten CIA Assets in der Nähe nicht ein ?
    Wie wurde es politisch ausgeschlachtet ?

    http://www.presstv.ir/detail/2012/10/14/266560/benghazi-attack-cia-mafia-in-action/

    Viel Spaß bei der Recherche.

  15. Oswald Spengler sagt:

    „Nee, ich tippe auf den Flötenschlumpf. Sagen Sie, kann es sein, dass Sie zu wenig Kaffee im Cognac hatten?“

    Nein , ich lebe nur nicht in der Welt von Karl Rove.

    „The aide said that guys like me were „in what we call the reality-based community,“ which he defined as people who „believe that solutions emerge from your judicious study of discernible reality.“ I nodded and murmured something about enlightenment principles and empiricism. He cut me off. „That’s not the way the world really works anymore.“ He continued „We’re an empire now, and when we act, we create our own reality. And while you’re studying that reality—judiciously, as you will—we’ll act again, creating other new realities, which you can study too, and that’s how things will sort out. We’re history’s actors … and you, all of you, will be left to just study what we do.“ “

    Sie leben in einer schizophrenen Welt.In einer Welt in der die USA mal im Krieg mit al-Queida ist und dann wieder nicht.Sie leben in einer Welt in der sie glauben al-Queida ist real und nicht synthetisch.
    In einer Welt in der Foreign Policy al-Queida loben kann für die Rolle in Libyen und Syrien sie aber gleichzeit keine Getränke an Bord von Flugzeugen nehmen dürfen weil eine Regierungsbehörde in den USA einen Clown von Terroristen in die USA hat einreisen lassen.
    Viel Spaß in ihrer Welt.Es muss verwirrend sein.

  16. Avicenna1968 sagt:

    Welcher tapfere Fotoreporter hat eigentlich die Königskobra aus der Nähe fotografiert ?

  17. juergenelsaesser sagt:

    Avicenna: Ich.

  18. Oswald Spengler ziteiert am November 10, 2012 um 15:43

    We’re history’s actors … and you, all of you, will be left to just study what we do.

    Wie wahr. Wenigstens einen dieser Akteure kann ich benennen, nämlich „den Weltgeist zu Perde“ (Hegel): Napoleon.

    Die heutigen Akteure haben aber gelernt, tarnen sich und schicken Strohmänner vor, während sie selbst abgeschattet im Dunkeln verbleiben.

    „Doch man sieht nur die im Lichte
    Die im Dunklen sieht man nicht“

  19. Oswald Spengler sagt:

    Wartet mal ab , die Sache mit Betray us ist noch nicht ausgestanden.Natürlich geht der Mann nicht wegen seiner Affäre- dass ist nur die äußerliche Moral für die Massen.Nein , nein Betray us war für mehr vorgesehen, eher für eine bonapartistische Lichtgestalt.Es ist bezeichnent dass Obama zu feige ist die wahren Gründe zu nennen.Immer daran denken – Nixon wurde nach seiner Wiederwahl abgesägt durch die Kissinger-Haig CIA Plumber Affäre.Barry ist noch nicht aus dem Schneider.Ein Kampf innerhalb der Oligarchie wie bei Ceasar,Crassus und Pompeius.

  20. 9 11 pirat sagt:

    die entwickelung im fall nsu habe ich schon vom anfang an mitverfolgt,so dass ich mit sicherheit sagen kann:nsu war ein inside job!
    die mafia these habe ich schon immer komisch gefunden auch damals schon als ich noch keine ahnung vom nwo thema hatte,ich habe mich immer gewundert,wie ein angeblicher attentäter quer durch deutschland reisen und leue ubringen kann um dann ins ausland abzutauchen ohne von den behörden gefasst zu werden.nun wissen wir ja dass der wahre grund staatlich gelenkter naziterror gewesen ist.

  21. MItleser sagt:

    Barry hat sich am CIA Chef gerächt für den Versuch ihn in Benghazi zu carterisieren

    Der Botschafter sei durch eine Rauchvergiftung zu Tode gekommen (wenn ich mich recht erinnere, war doch in der hiesigen Mainstream-Presse von einer Panzerfaust die Rede gewesen):

    Montag, 17. September 2012

    Der US-Botschafter Chris Stevens lebte noch, als er von den Angreifern, die in das Konsulat stürmten, gefunden wurde. Er lag am Boden und atmete schwer. Da keine Sanitäter anwesend waren, wurde er mit einem Privatauto ins Spital gebracht.

    […]

    Die Gruppe, welche durch die ausgebrannte US-Konsulat lief, stolperte über den leblosen Körper des Botschafters in einem verschlossenen Sicherheitsraum, der nur durch ein Fenster zugänglich war, dabei wussten sie gar nicht wer er ist. Er atmete und seine Augen flackerten. Sein Gesicht war schwarz und er war ohnmächtig.

    Sie trugen Stevens raus und fühlten seinen Puls am Hals. Als sie merkten er war noch am Leben, trugen sie ihn in ein Auto und rasten ins Spital. Es gab keine Feuerwehrleute, keine Sanitäter und auch die 30 Mitarbeiter des Konsulat waren alle verschwunden. Sie hatten ihren Chef einfach zurückgelassen.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/09/der-us-botschafter-lebte-noch-als-er.html

    Petraeus sollte in der kommenden Woche vor einem Kongressausschuss über die Vorkommnisse in Benghazi aussagen. Der Anschlag, bei dem der US-Botschafter, ein Diplomat und zwei Navy SEALS getötet wurden, war später zum Wahlkampfthema geworden.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/11/cia-chef-petraeus-tritt-wegen-sex.html

    Lt. den Aussagen des berüchtigten Ex-Kriegsministers Donald Rumsfeld habe zum Zeitpunkt des Überfalls eine amerikanische Drohne über dem US-Konsulat gekreist (Min. 10:00 des Videos):

    http://video.foxnews.com/v/1925228438001/rumsfeld-wh-made-arguments-of-convenience-in-benghazi/?playlist_id=930909814001

  22. MItleser sagt: November 11, 2012 um 00:00

    Barry hat sich am CIA Chef gerächt für den Versuch ihn in Benghazi zu carterisieren

    Das eben ist der Fluch der bösen Tat, daß die fortzeugend immer Böses muss gebären. (Octavio Piccolomini)

  23. Toringo sagt:

    Die offizielle Version der NSU-Morde ist ein Lügenmärchen. Selbst in einigen „mainstream“-Medien wird ja bereits geäußert, dass es kaum zutreffen kann, dass Zschäpe an den Morden beteiligt war. Eine seltsame Anklage.
    Es ist ja hier „off topic“. Aber irgendwann würde ich gern meine Deutung des angeblichen Vorgangs einer Kollision eines Flugzeuges der Bundesluftwaffe mit einem US-amerikanischen Militärflugzeug unterbringen (vor etwa 15 Jahren vor Namibia). Äußerst geheimnisvoll. Das „deutsche“ Flugzeug war eine deutsch-russische Gemeinschaftsproduktion und sollte in Kapstadt auf einer Messe für Militärflugzeuge gezeigt werden.

  24. 006 sagt:

    Selbst in einigen “mainstream”-Medien wird ja bereits geäußert, dass es kaum zutreffen kann, dass Zschäpe an den Morden beteiligt war.

    Irgendwo las ich gestern oder heute, irgendein hohes Gericht – erinnere mich leider nicht welches – habe diesbezüglich schon verlautbart, daß es für eine Anklage wegen Mordbeteiligung nicht zwingend sei anwesend gewesen zu sein. Man ist also schon kräftig am Konstruieren. Wie auch anders in einer Welt, in der man glaubt alles ließe sich ‚konstruieren‘ oder sein nur ‚Konstrukt‘.

  25. Wenn man jede Gruppe von „Jugendlichen“, die Deutsche final bereichert als „Terrorzelle“ handeln würden, hätten wir tausende davon in der BRD.

    Quod licet…

  26. Jakobiner sagt:

    ZU Toringo sagt:
    November 11, 2012 um 10:36

    Die offizielle Version der NSU-Morde ist ein Lügenmärchen. Selbst in einigen “mainstream”-Medien wird ja bereits geäußert, dass es kaum zutreffen kann, dass Zschäpe an den Morden beteiligt war. Eine seltsame Anklage.

    Zschäpe scheint da sehr wohl involviert.Bezeichnend ist auch, der nachgewiesese Anruf ihrerseits beim Inenministerium, als die Sache heiss wurde. Gut möglich, dass die Zschäpe selbst ein Informant ist und die Flucht nach vor antrat, um sich zu schützen.Die ganze NSU-Geschichte flog ja erst dann auf, als eine deutsche Polizeibeamtin erschossen wurde. Danach gab es keine Dönermorde mehr und ermittelte die Polizei und kam mit den Verfassugsschutzämter in Kollision, die scheinbar versuchten, ihre Verwicklungen zu kaschieren.Dennoch stellt sich die Frage: NSU-Qui boni?

  27. Jakobiner sagt:

    Wenn Zschäpe Informantin war, dann ist das eine prekäre Sache. Denn zum einen will sie sicher nicht hinter Gitter und könnte drohen auszupacken. Auf der anderen steht das Ganze jetzt so im Zetrum der Öffentlichkeit, dass ein Freispruch auch nicht denkbar ist.

  28. Berliner Mitte sagt:

    Titanic Magazin hats auch begriffen.
    Die Postkarte mit Beate Z. als Polizisten und der Frage : Muß Sie jetzt in den Innendienst ?
    Alles klar. Die NSU Legende bröckelt…

    http://www.titanic-magazin.de/postkarten.html?&cat=181&cHash=ab5f96ad636811fafbb3ee50e11b5a8a

  29. Jakobiner sagt:

    Da gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten aus der Sache gut rauszukommen: Einen Deal mit Haftminderung oder Zschäpe begeht „Selbstmord“. Bleibt spannend.

  30. Jakobiner sagt:

    Tip an Zpäsche und ihre Verteiger: Von Verena Becker lernen, heisst siegen lernen!

  31. Ufufu sagt:

    döner-buden verkaufen compact besser als kioske

  32. gerd sagt:

    Die NSU war von Anbeginn wie die Lebensgeschichte des Kapellmeisters Johannes Kreisler auf zufälligen Makulaturblättern geschrieben.
    Was in der Scripted Reality nicht durgängig erfunden, da hat dann halt der Reiswolf des Katers Murr geholfen.

    Einen DEUTSCH Unterhosenbomber, glaubten die Herrlichkeiten (& entsprechend Damen) von der Regieassistenz dem Publikum nicht zumuten zu können?

    Winnenden mit Tim K. ohne Schmauchspuren bürgt für den Döner wo bei dem Geheimdienstmann T. „… fanden sich Schmauchspuren.“ … „… an einem seiner Mäntel …“

    „Darauf einen Dujardin …“ … Narhalla-Marsch !!!

  33. gerd sagt:

    @ Berliner Mitte

    Als Führungsoffizier für Muslim-Hassprediger immer, oder um eine Rechte-Partei mit pro-Israel views aufzubauen!

    http://www.jpost.com/International/Article.aspx?id=230762
    ‚Norway attack suspect had anti-Muslim, pro-Israel views‘

    1,500 page manifesto credited to Breivik, accused of killing spree, lays out worldview including extreme screed of Islamophobia, far-right Zionism.

  34. Wahr-Sager sagt:

    @Ufufu:

    Antideutsches Gekläffe. Insofern: Alles richtig gemacht!

    Dass Jürgen Elsässer am NSU-Märchen dranbleibt, investigativ weiterforscht und mit einer türkischen Tageszeitung in dieser Sache paktiert, finde ich großartig! Man sollte die neuen Erkenntnisse regelmäßig den rot-grünen Hetzern und Heuchlern zukommen lassen. U. a. gibt es im roten SPD-Blog „Endstation Rechts“ regelmäßig eine NSU-Märchenstunde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2012
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
%d Bloggern gefällt das: