Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Elsässer bei Jo Conrad: Über COMPACT, über die Souveränitätskonferenz…

Hier klicken zum Anschauen: Souveraen.mp4... über Antisemitismus, über Migranten, über Links und Rechts…


Jo Conrads Seite bewusst.tv bringt immer wieder wichtige Interviews. Das Esoterische ist zwar nicht ganz meine Hausstrecke, aber ich vertrete seit langem, dass esoterische und politische Gesellschaftsveränderer und Wahrheitssucher zusammen kommen müssen. Ich glaube, jeder kann was dazulernen.

Einsortiert unter:Uncategorized

27 Responses

  1. Körnerpicker sagt:

    Hmm, ist meine „Sperre“ vorbei, J.E.?😉 Ich halte ja nun Esoterik für den „privaten Bereich“ nicht weiter schlimm. Unter Umständen mag sie sogar hilfreich sein, wenn man sich ihr nicht voll und ganz verschreibt und Fragezeichen setzt. Sie kann gewisser Maßen auch „Lebenshilfe“ sein. Wie Sie schon sagen: man kann etwas dazulernen“ Politisch sehe ich jedoch keine Alternative zur irdisch, realen Gesellschaftswissenschaft!

  2. chicano sagt:

    @ jürgen

    „Das Esoterische ist zwar nicht ganz meine Hausstrecke, aber ich vertrete seit langem, dass esoterische und politische Gesellschaftsveränderer und Wahrheitssucher zusammen kommen müssen. Ich glaube, jeder kann was dazulernen.“

    so richtig das sicher ist, denn ein teil der agenda wird in dieser ecke zusammengekocht, wünsche ich dir zwei gute macheten um die wen weg durch den dschungel zu bahnen.

  3. Y.Jones sagt:

    Absolut richtig. Gegen die nwo braucht es die eine große Opposition um wenigstens einen hauch einer chance zum globalen umsturz zu bewahren. Meinungsverschiedenheiten und persönliche befindlichkeiten haben hinten anzustehen.. das kollektiv muss über allem stehen!! Vorbildlich herr Elsässer! Auch wenn es ihnen nur um auflage gehen würde, dass ist der beste weg, wenn auch langwierig mit stotterndem start. Irgendeiner muss ja die drecksarbeit machen.

  4. MultiStar83 sagt:

    Oh, oh, Herr Elsässer, ausgerechnet bei Jo Conrad…Musste das sein? Ich persönlich habe nichts gegen ihn, aber das wird sicher ein gefundenes Fressen für Antifa und leider auch für andere, ernst zu nehmendere Leute sein. Denn schließlich gilt Conrad laut Wikipedia als „Braunesoteriker“…

  5. Sehr gut! Super! Ich bin (ganz literal) so begeistert, daß ich diesen Kommentar vorschnell und vielleicht auch vorlaut schreibe, ohne das Video noch ganz gesehen zu haben.

    Hier treffen sich zwei, die ganz bewußt über ihre Grenzen gehen, ihr Ego übersteigen und jenseits aller Differenzen den Anderen als Anderen erkennen und anerkennen (!) und auf einer Meta-Ebene sogar um einen Konsens bemüht sind!

    So ist es gut! Genau so! So soll es sein und so wird es sein!

    Wer auf den 21.12.12 wartet hat den Zug verpaßt, er ist längst schon unterwegs.

    Einen herzlichen und freundlichen Gruß an alle Freigeister, und vielen herzlichen Dank an Jürgen Elsässer und Jo Conrad.

  6. saito sagt:

    Natürlich bin ich auch für ein breites Zusammenarbeiten,aber ich habe immer den Verdacht, daß diese Esoteriker nur Verwirrung stiften wollen und von der Lösung der Probleme ablenken.

    mit freundlichen Grüßen

  7. Jakobiner sagt:

    Das halte ich für politisch extrem schädlich.Soll die COMPACT-Konferenz jetzt auch noch von Wünschelrutengängern, Astralleibphilosophen und Auratherapeuten dominiert werden? Mich würde mal interessieren, was Falin und Scholl-Latour davon halten–wohl nichts.Kann man COMPACT noch ernst nehmen, wenn es sich mit solchen irrationalen Kräften einlässt?

  8. Jakobiner sagt:

    Ich habe bisher noch nie etwas von Jo Conrad gehört. Ein Blick auf seine Webseite, in Wikipedia und die Tatsache, dass er mit Van Heling im Verbund war, lässt mir aber für COMPACT eher ratsam erscheinen, sich von diesem Esoteriker zu distanzieren.Siehe Wikipedia unter:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jo_Conrad

    Ich glaube nicht, dass Falin, Scholl-Latour, Schäfer, Wimmer mit solch obskuren Sektierern in Verbindung gebracht werden wollen.

  9. juergenelsaesser sagt:

    Jakobiner: Wenn wir einen Berater brauchen, melden wir uns… Danke, dass Sie sich auf wikipedia beziehen. Sehr zuverlässige Quelle. Und: NEIN, ich möchte NICHT, dass Sie das Thema hier vertiefen. Kommen Sie auf die Souveränitätskonferenz und geben Sie HINTERHER ein Feedback, anstatt VORHER rumzuquaken.

  10. 9 11 pirat sagt:

    „jeder kann etwas dazulernen.“dass sehe ich ganz genau so.ich hoffe nur dass eso watch,dies nicht komplett umdeuten und als waffe gegen sie verwenden wird.kurzum ich drücke ihnen die daumen.

  11. MultiStar83 sagt:

    @ 9 11 pirat:
    Naja, „esowatch“ kann man getrost vergessen. Die Antideutschen und Broder auch. Aber „linke“ und evtl. auch „rechte“ Kräfte, die noch mehr im Mainstream verankert sind, aber sich potentiell auch für „Compact-Magazin“ oder die „Volksinitiative gegen das Finanzkapital“ gewinnen lassen könnten, werden ggf. abgeschreckt von einer wie auch immer gearteten Zusammenarbeit Elsässers mit leicht anrüchigen Esoterikern wie Jo Conrad.

  12. Y.Jones sagt:

    multistar: was heisst zusammenarbeit?? Ein braunesoteriker und ein antiimperialist reden miteinander! Da von zusammenarbeit zu sprechen ist bissl weit hergeholt. Ausserdem distanziert sich Elsässer von gewissen ansichten conrads. Die frage ist doch: was haben conrad und Elsässer gemeinsam? Systemwechsel/ nwo verhindern zum Beispiel! Oder was habe ich mit janich gemeinsam. obwohl ich seine ansichten und ziele nicht nur teile sondern sogar abscheulich finde?? Janich und ich möchten systemwechsel und keine nwo! Das ziel muss eine globale Opposition sein die vielleicht ihren ursprung in Deutschland hat und sich dann landerubergreifend exponentiell ausbreitet. Dafür sind alle gruppen in der pflicht sich zu vereinen. Esos, linke, stalinisten, rechte, libertäre etc. Jeder soll seine Ideologie beibehalten. Aber bis zum globalen sieg gegen die nwo muss man zusammenarbeiten. Danach können sich die wege wider trennen

  13. 9 11 pirat sagt:

    über jo conrad kann ich nicht viel sagen ich weiss nur,dass das was ich von jva gelesen habe in ordnung ist.der mann ist weder ein nazi,antisemit oder ein holocaust leugner.deshalb würde ich es gut finden wenn die koorperation auch auf ihn ausgedehnt werden würde.
    an elsässer:ihre antwort auf meine frage fand ich übrigens nicht so toll.es war überhaupt nicht meine absicht hier über i.k.tv zu diskutieren,sondern ich wollte sie nur darauf aufmerksam machen,dass user sie dort übel anfeinden.

  14. Für mich persönlich geht das voll i.O. das J.E. mit Jo Conrad ein Interview/Gespräch führt.
    Ich persönlich hab eine gemixt politische als auch esoterische Biographie das politische aktiv nach außen zeitweise, das esoterische mehr nur persönlich. Wie schon jemand schrieb, sehen wo die Gemeinsamkeiten sind und da zusammenarbeiten und wirken, anders bekommt man die Power die es braucht um die NWO (Imperialisten) zu bremsen wohl kaum zusammen.
    Ob man es denen, die einen eh absichtlich böswillig diskreditieren wollen nun noch etwas leichter macht oder nicht, darauf kommt es nicht mehr an, die tun das eh weiter. Wer sich nicht mehr bewegt, weil überall Tretminen lauern, kommt nicht weiter und stirbt trotzdem.

    Und was Braunesoteriker an geht, als ich das zum ersten mal lass zu J.C., musste ich spontan lachen, weil für mich, als jemand der schon unzählige Sendungen, Vorträge, Veranstaltungen mit Jo Conrad gehört/gesehen hat, einfach zu absurd. (wegen dem Braun vor allem natürlich)
    Und wer weiß, vielleicht wäre ich nie auf Jürgen Elsässer gestoßen, würde der nicht grenzüberschreitend Interviews geben usw.. Und Compact Käufer/Leser bin ich inzwischen auch. Ich mag diese berührungsangstfreie Inkorrektheit.

  15. Älex sagt:

    Was hier für Vorurteile über Jo Conrad gepostet werden , haut mich um !
    Da wird WIKIpedia und esowatch als Meinungsmacher herangezogen ??? Braunesoteriker ??? Was ist das denn ?
    Hauptsache die schublade bedienen.
    Die ewig gestrigen machen das grösste geschrei. Sei’s drum.
    @J.E.: 2 Daumen Hoch für das Interview!!
    und an alle andern – Kommt raus aus EUREN SCHUBLADEN

  16. Chris sagt:

    juergenelsaesser sagt:
    November 4, 2012 um 17:22

    „Aikido: Schon der Buchtitel klingt irre! Da legt es einer drauf an, als Spinner zu wirken. Warum bloß?“

    Schon http://www.joconrad.de/ ist ja irre! Da legt es einer drauf an, als Spinner zu wirken. Warum bloß?

  17. Esowatch heißt inzwischen Psiram und da drin zu stehen ist quasi ein Ritterschlag, ich sach mal „Die Akte der Guten“😉

    Was Grenzüberschreitung an geht, ich bin ik.tv bzw. jetzt Recentr.tv Rezipient seit Anfang an, obwohl bei 80% nicht Konform mit A.B.s Positionen, aber die anderen 20% für mich so eine Priorität haben, das es mir das wert war/ist.
    Und durch Infokrieg bin ich vermutlich auf J.E. aufmerksam geworden und das Compact Magazin und sicher wird es, sollte J.E. bei Jo Conrad nun auch öfter auf tauchen, auch das eine gewisse Reichweitevergrößerung bringen.
    Ich war immer politisch aber auch religiös/esoterisch und ich bin da sicher nicht der einzige.

    Die Welt ist heute so vernetzt, das man über 7 Punkte jeden mit jedem in Verbindungen bringen kann, also sollte jeder nur für seine eigenen Positionen und Ansichten in Haftung genommen werden und nicht dafür in welchem Umfeld er sie sagt.
    Ich sag auch immer wenn sich die Gelegenheit ergibt, wenn jemand angegriffen wird, mit abwertende gemeinten Etiketten belegt wird, hört den „Angeklagten“ selbst, macht euch ein eigenes Bild und das um so mehr, um so schlimmeres man von jemandem hört. Manchmal erlebt man da Überraschungen und lernt was über unsere Medien und die Menschen.

  18. Sixty sagt:

    „Das ziel muss eine globale Opposition sein die vielleicht ihren ursprung in Deutschland hat und sich dann landerubergreifend exponentiell ausbreitet. Dafür sind alle gruppen in der pflicht sich zu vereinen. Esos, linke, stalinisten, rechte, libertäre etc. Jeder soll seine Ideologie beibehalten.“

    Mit Esos und Stalinisten (und mit Links- und Rechtsradikalen generell) lehne ich jede Zusammenarbeit ab, mit Libertären kann es allenfalls punktuelle Zusammenarbeit geben.
    Früner hieß es hier ja mal: „Von Lafontaine bis Gauweiler“. Eigentlich nicht schlecht, aber da sich beide auf ihre „Parteiläden“ zurückgezogen haben, leider wohl nicht mehr realistisch. Solche Typen wie dieser Conrad sind da jedoch eine absolut unakzeptable Alternative.

  19. juergenelsaesser sagt:

    Sixty: Du gehst mir auf den Wecker, mein Bester! Du selber hast NULL Plan, bekommst NULL gebacken, aber moserst hier seit einem Jahr rum: Elsässer tu dies nicht, Elsässer tu das nicht! Junge, lass die Leute schaffen, die was hinbekommen, ok, und geh mal ein bisschen in Dich! Frag nicht, was COMPACT für Dich tun kann – frage, was DU für COMPACT tun kannst!

  20. @Sixty: Wenn man es schafft die Kräfte, die man eigentlich gegen sich hätte, zu zersplitteren und gegeneinander aufzubringen oder gar gegeneinander kämpfen zu lassen, hat man gewonnen.

    Daher werden NWO oder Imperialisten (je nach Spachgebrauch Vorliebe) genau das tun, ihre Gegner aufeinander hetzen, das sie sich mehr mit sich, als mit dem wahren Feind beschäftigen.

    Wenn man sicher ist man kann es stemmen, wenn man auf diesen oder jenen verzichtet, o.k., ich persönlich glaube das nicht, breite Bündnisse wo man sich in einem Punkt, in einer Sache einig ist, das finde ich notwendig.

    Glaubt jemand das alle die damals in der DDR „Wir sind das Volk riefen“ in allem einig waren? Die haben sich auf ein Ziel fokussiert und nicht gesagt, „Nö mit dem geh ich jetzt nicht gemeinsam auf die Straße“.😉

    Außerdem befinden wir uns alle ständig im Fluss, lernen ständig, verändern unsere Ansichten bzw. ziehen neue Schlüsse, J.E. ist ein gutes Beispiel dafür, aber auch der Stalinist oder Rechtsextreme ist im Fluss, kann sich ändern, neues lernen, morgen anders denken als heute.

    Ist einem das Ziel oder sind einem persönliche Animositäten wichtiger?

  21. Sixty sagt:

    „Glaubt jemand das alle die damals in der DDR “Wir sind das Volk riefen” in allem einig waren? Die haben sich auf ein Ziel fokussiert und nicht gesagt, “Nö mit dem geh ich jetzt nicht gemeinsam auf die Straße”.“

    Ja toll, da hat man ja gesehen, was bei solchen „breiten Bündnissen“ herauskommen kann.
    In diesem Fall kein demokratischer Sozialismus, sondern die Liquidierung der sozialistischen ökonomischen Grundlagen der DDR und die Renaissance des Kapitalismus in Ostdeutschland.
    Aus „Wir sind DAS Volk“ wurde „Wir sind EIN Volk“, aber das war keine echte Wiedervereinigung, sondern ein reiner Anschluß an die BRD à la Kohl, Genscher und Brandt.

  22. Gerswind sagt:

    Reblogged this on Gerswind.

  23. Wildvögelein sagt:

    @ Sixty
    Ja toll, da hat man ja gesehen, was bei solchen “breiten Bündnissen” herauskommen kann.

    Du bestätigst eigentlich Laugallies These des“ teile und herrsche“, denn es war ja gerade der initiierte Zerfall des Wir-sind-das-Volk-Bündnisses, der den Anschluß vs. Wiedervereinigung ermöglicht hat.
    Zum Schluß hatte die Presse und Politikerklasse nämlich gekonnt die Ossis gegen die Wessi, und wieder einmal die Rechten gegen die Linken usw. aufgebracht und die beim Mauerfall tief empfundene euphorische Einigkeit im Volk zerredet und zerstört.
    Während die Herrschenden dann über die Köpfe des Volkes hinweg alles im Alleingang entschieden haben, war das Volk derweil in Grabenkämpfen abgelenkt und ist wieder einmal zu spät aufgewacht. Nicht zu vergessen, dass auch ein Mangel an Information über die tatsächlichen Hintergründe und Pläne Rund um die Form der „Wiedervereinigung“ das Volk in die gewünschte Richtung manipuliert hat.

    Gerade die „Wiedervereinigung“ ist ein Paradebeispiel für das
    „devide et impera“. Wir sollten endlich lernen, daß nicht der anders denkende Volksgenosse unser Feind ist, sondern
    diejenigen, die dem Volk (Völkern) die Freiheit nehmen und ihm (ihnen) Schaden zufügen wollen.

    @ JE
    Die Soueränitätskonferenz ist dringen notwendig!!!

    Wer dieser Tage (Mainstream)-Nachrichten sieht, liest oder hört könnte bei der Flut der Berichte glauben, es ginge bei der Präsidentenwahl um unsere eigene Regierung und nicht um die amerikanische.
    Von meiner Tochter erfahre ich jetzt, daß viele ihrer Mitschüler (gymn. Oberstufe) bei sich zuhause im Zimmer Obamaplakate hängen hatten und begeistert bei der Wahl mitfieberten.
    Man gewinnt wirklich den Eindruck, dass wir langsam zum 51. Bundesstaat der USA mutieren bzw es längst sind.

  24. Wildvögelein sagt:

    @ Laugallies

    „Ich mag diese berührungsangstfreie Inkorrektheit.“

    Ich auch.🙂

  25. An und für alle, die Schuladen brauchen:

  26. @ Wildvögelein
    „Zum Schluß hatte die Presse und Politikerklasse nämlich gekonnt die Ossis gegen die Wessi, und wieder einmal die Rechten gegen die Linken usw. aufgebracht und die beim Mauerfall tief empfundene euphorische Einigkeit im Volk zerredet und zerstört.“
    Genauso so war es. Man wollte schier verzweifeln.
    Vor allem, weil unser ganzes Volk, welches gerade so wundervoll gezeigt hat, daß in der Asche noch etwas Glut ist, darauf reingefallen ist…. Eben weil es auf die Miesepeter gehört hat!

  27. So, ich hab die Sendung inzwischen gehört. Für mich gerne wieder Elsässer bei Jo Conrad, ich denke da gibt es auch eine größere Schnittmenge. Und aufgrund der Vorbereitung und Gesprächsführung von Jo Conrad konnte J.E. Sachen erzählen die ich, der jeden Tag ca. 1x J.E. hört😉 noch nicht so kannte.

    Für alle die bestimmtes über Jo Corad gehört haben, reicht eigentlich schon dieses Gespräch mit J.E. genau zu hören.

    Für mich persönlich, der schon unzählige Sendungen mit Jo Conrad gehört/gesehen hat, ist dieser eine grundgute Seele, die mit Hass, Hetze, Gewalt gegen wen auch immer, nichts am Hut hat! Mit Leuten wo ich diesen Eindruck hätte, will ich auch selbst nichts zu tun haben!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2012
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
%d Bloggern gefällt das: