Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Jetzt mit COMPACT online diskutieren!

Neuer Online-Auftritt von COMPACT-Magazin

Dieser Tage erhielt der Internet-Auftritt unseres Magazins www.compact-magazin.com eine technisch und optisch völlig neue Gestaltung und damit auch eine verstärkte Ausrichtung als COMPACT-Portal.

Um unseren Online-Auftritt kostenlos halten zu können, brauchen wir neue Bezahlabos – bis Weihnachten 500 Stück. Wer COMPACT jetzt abonniert, erhält das Ticket für unsere Souveränitätskonferenz mit Peter Scholl-Latour, Karl Albrecht Schachtschneider, Valentin Fain u.a. für 9,90 Euro (statt 70 Euro an der Tageskasse).

Einige der Funktionen, die unser Onlinebeauftragter Arne Fischer neu auf compact-magazin.com integriert hat:

1. In unserem Nachrichtenüberblick wird es künftig an mindestens vier Tagen pro Woche neue Beiträge geben. Aktuell etwa zur US-Präsidentschaftswahl und von Jürgen Elsässer „Erdogan: Zündeln mit dem Weltkrieg“.
2. Viele Artikel können nun kommentiert und diskutiert werden. Wir freuen uns auf die
Kommunikation mit und unter unseren Lesern!
3. Abonnieren: Endlich sind auch Sepa-Lastschriften aus dem europäischen Ausland
möglich. Umständliches Überweisen des Abo-Betrages entfällt.
4. Onlineshop: Beziehen Sie leicht und komfortabel einzelne COMPACT-Hefte (bald auch
als Download), Bücher und DVDs. Statt Einzelbestellungen kann man nun alles in den Einkaufswagen packen. Moderne und sichere Zahlungsabwicklung ist garantiert.
5. Wir über uns: Was Sie schon immer über COMPACT wissen wollten, aber nicht zu
fragen wagten. Unsere Ziele, unsere journalistischen Standards, Kurzporträt der
Redakteure und Autoren.
6. Sie helfen uns: Hier finden Sie unsere Banner in verschiedenen Größen zum
Einbauen auf Ihrer Website, alle Informationen zur (Austausch-)Werbung – und wie
Sie Stiller Gesellschafter der COMPACT GmbH werden können.
7. Termine: Wir informieren Sie über die nächsten Themen bei COMPACT-Live (jeden dritten Donnerstag im Monat in Berlin) und weitere Veranstaltungen, teilweise mit der Möglichkeit, Tickets zu bestellen.
8. Ankündigungen: Die kommenden Großereignisse (derzeit: die COMPACT-Konferenz
mit Peter Scholl-Latour und anderen am 24.11. In Berlin) mit ausführlichen
Informationen zu Ablauf, Referenten und Anmeldemöglichkeit.
9. COMPACT-TV: Jeweils zum Erscheinungstag des neuen Heftes sowie nach den
COMPACT-Veranstaltungen erscheinen hier Aufzeichnungen, also mindestens zwei
Mal pro Monat. Im Videoportal finden Sie darüber hinaus weitere interessante Filme.
10. Elsässer-Blog: Direkter Übergang zum Internet-Auftritt des COMPACT-Chefredakteurs mit täglich neuen Beiträgen (inklusive Kommentarmöglichkeit).

Einsortiert unter:Uncategorized

12 Responses

  1. chicano sagt:

    gute sache!

    und ein dickes OT

    „NEW YORK, Oct. 25, 2012 /PRNewswire via COMTEX/ — Spire Law Group, LLP, die Rechtsanwaltskanzlei, welche die Klage im größten Fall von Organisierter Kriminalität und Geldwäsche in der gesamten Geschichte der USA am Gerichtsstandort der “Bankster” in New York anhängig hat – legt nun die Identitäten der Hauptbetrugspartner der Bankster offen, die sich in den höchsten Stellen der Regierung befinden und aus Eigennutz handelten. Es geht im 43 Billionen US-Dollar ($43,000,000,000,000.00), welche die Bankster und ihre US-Partner und Joint Ventures gewaschen haben.

    Im Zusammenhang mit dem Bundesgerichtsverfahren, welches nun am US-Bezirksgericht in Brooklyn, New York (Fallnummer: 12-cv-04269-JBW-RML), zur Verhandlung ansteht – und welches unter anderem die Aufforderung an das Gericht beinhaltet, alle Zwangsvollstreckungen auf dem Hypothekenmarkt bundesweit zu untersagen, bis die 43 Billionen an einem vom Gericht ernannten Treuhänder gezahlt sind – haben nun die Kläger das Umfeld der 43 Billionen Dollar an gewaschenen Geld identifiziert und individuelle Personen benannt, die an dem Unternehmen der Organisierten Kriminalität partizipiert haben. Es handelt sich um (ist aber nicht beschränkt auf) folgende Personen:

    Generalbundesanwalt (faktisch Justizminister) Eric Holder, in seiner Eigenschaft als Privatperson; Stellvertretender Generalbundesanwalt Tony West, der Schwager der angeklagten kalifornischen Generalstaatsanwältin Kamala Harris, beide in ihrer Eigenschaft als Privatpersonen; John Corzine, ehemaliger Gouverneur von New Jersey;
    Robert Rubin, ehemaliger Finanzminister und Bankster;
    Timothy Geitner, Finanzminister, in seiner Eigenschaft als Privatperson; john corzine $43.000 Milliarden Klage gegen Bankster, Regierungsangehörige und ihre Kapitalistenfreunde
    John Corzine Vikram Pandit, der kürzlich zurückgetretene Vorstandsvorsitzende der Citigroup; Valerie Jarrett, Chefberaterin des Weißen Hauses; Anita Dunn, eine ehemalige “Kommunikationsdirektorin” in der Obama-Administration; Robert Bauer, der Ehemann von Anita Dunn und Chefjustitiar der Obama-Wiederwahlkampagne;
    und die Bankster selbst, ihre Partner und Zuträger.

    Die Klage lautet auf wiederholte Verletzungen des United States Patriot Act, des Iranian Nations Sanctions and Embargo Act und des Racketeer Influenced and Corrupt Organizations Act (bekannt unter dem Begriff RICO) sowie anderer Staats- und Bundesgesetze.

    […]

    Die Klage beim Bezirksgericht – eingereicht durch Spire Law Group, LLP – ist die einzige Klage in der Welt, welche (überhaupt) die Bankster als Beklagte auflistet, ganz zu schweigen davon, dass die Bankster gerichtlicht belangt wurden, damit sie sich endlich vor Gericht verantworten müssen. Weder die Securities and Exchange Commission (amerikanische Börsenaufsicht) noch die Federal Deposit Insurance Corporation (Einlagensicherungsfond), noch die US-Generalstaatsanwaltschaft, noch irgendeine (andere) Generalstaatsanwaltschaft hat die Bankster verklagt und sie damit auf legale Weise weltweit zur Fahndung ausgeschrieben, um die 43.000 Milliarden Dollar ……… zurückzuholen…………

    Man bat die Büros der Generalstaatsanwaltschaft in New York, Kalifornien, Nevada , New Hampshire, Oklahoma, Massachusetts und das Weiße Haus um Stellungnahmen, aber es gab keinen Kommentar.“

    zusammenfassung: http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/43-000-milliarden-klage-gegen-bankster-regierungsangehorige-und-ihre-kapitalistenfreunde/

    originalquelle: http://www.cnbc.com/id/49555671

    dsa nenne ich mal ein highlite, egal was draus wird!

  2. 9 11 pirat sagt:

    man,man,man,leider werde ich bei der konferenz wohl nicht dabei sein können.werde mir mal dringend ne arbeit suchen.leider ist berlin ziemlich weit weg und ich weiss nicht wie ich das wehrend der schulzeit alles anpacken kann.zum glück ist die konferenz wenigstens an einem wochenende.eine frage habe ich allerdings,sind solche compact veranstaltungen eigentlich nur für abbonenten?so ganz habe ich das nämlich immer noch nicht verstanden.wenn ja,würde ich es gut finden,wenn auch nicht abbonenten daran teil nehmen könnten.gegen einen angemessenen eintritspreis versteht sich.kann mir vorstellen,das so noch mehr leute zu den konferenzen kommen werden,die kein abbo machen wollen oder können.was halten sie von diesen vorschlag herr elsässer?

  3. juergenelsaesser sagt:

    911pirat: Die Souveränitätskonferenz ist offen für jedermann. COMPACT-Abonnenten zahlen aber nur die Hälfte Eintrittspreis, Neuabonnenten ( seit 20.10.2012) sogar nur 9,90 Euro (statt 70 Euro Tageskasse).

  4. chicano sagt:

    besser geht immer….aber wer machts besser?

  5. rundertischdgf sagt: Oktober 27, 2012 um 09:13

    Ruhrbarone echauffieren sich über COMPACT http://www.ruhrbarone.de/compact-magazin-der-backenblasende-zwerg/comment-page-1/#comment-211345

    Denen geht vermutlich die Muffe. Denn JE hält der Qualitätsjournaille einen Spiegel vor, in dem sie sich reflektieren müssen!

    Und was sehen sie da, was sie nicht sehen wollen?
    Das armselige und häßliche Bild des reichen und schönen Dorian Gray, das statt seiner altert und in das sich die Spuren seiner Sünden einschreiben, während Gray selbst immer maßloser und grausamer wird.

  6. 9 11 pirat sagt:

    ach so,da gab es wohl ein missverständnis.gut das das geklärt ist.schade ich werde aber wohl dennoch nicht kommen können.

  7. 9 11 pirat sagt:

    mich würde noch brennend interessieren,warum mein kommentar über die wiedervereinigung und alexander dugin nicht veröffentlicht wurde.

  8. Paul Singles UK sagt:

    For some days I went to Ruhrbarone, still hoping a few arguments would move at least some of these mainstream minds. To no avail. They love to spank their fetish: JE a rightwing racist, a national bolshewist (I reminded them of not so bad Ernst Niekisch) and so on. I my view rather young academic people fully brainwashed by the holy spirit of so called western democracy – not noticing the dark side of the coin: finance and finance fed imperialism.
    Good success, JE, i.e. a lot of public attention for COMPACT’s sovereignty conference!

  9. Chris sagt:

    @ Paul Singles: Yes these guys are quite awful, just posted a comment under JE’s article about Spiegel. By the way I grew up in the Sauerland and studied in the Ruhrgebiet in the Nineties, I just remember an creepy event (a public discussions) with people of that ilk (Antifa students) in the mid-90s. Probably they are now writers for Ruhrbarone😉
    Overall, sectarians.

  10. Louise sagt:

    Bin in den Artikel zur Konferenz gegangen, muessen da Pentagramme zu sehen sein?
    Russland hatte als es da viele von denen zu sehen gab den Liebeskuss, der Internationalisten erfahren.

    Die amerikanische Botschaft in Berlin hat im Hintereingang innen grosse Pentagramme an der Wand, von aussen zu sehen.
    Die Eingeweihten wissen, was es bedeutet.

  11. Uranus sagt:

    rundertischdgf sagt: Oktober 27, 2012 um 09:13

    „Ruhrbarone echauffieren sich über COMPACT http://www.ruhrbarone.de/compact-magazin-der-backenblasende-zwerg/comment-page-1/#comment-211345

    ———————————

    Früher hätten mich solche journalistischen Kreationen nach „Ruhrbaronenart“ ja noch empört. Heute sorgen sie bei mir für Erheiterung und Dankbarkeit.

    „Ruhrbaron“ Stefan Laurin argumentiert in seinem Blogbeitrag über das Compact-Magazin ad hominem, das heißt er trifft keine sachlichen Aussagen, sondern er ergeht sich in persönlichem Gekeife gegen das Compact-Magazin, gegen seinen Herausgeber Jürgen Elsässer und gegen seine Autoren.

    Herrlich daran finde ich – deshalb ja meine Erheiterung und Dankbarkeit – daß der „Ruhrbaron“ Laurin völlig freiwillig ….

    1. …. für uns alle ersichtlich sein geistiges Potential offenlegt.

    2. …. in seiner Verzweiflung die Schweigespirale höchstselbst durchbricht, die er doch so gerne den politisch Unkorrekten in alle Ewigkeit auferlegt sehen möchte.

    3. …. eine Gratiswerbung höchster Effektivität betreibt, ungeachtet, ob er gutes oder schlechtes über das Compact-Magazin verbreitet.

    Deshalb nochmals Danke!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Oktober 2012
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: