Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Elsässer im COMPACT-Video: Die Aliens sind unter uns!

Der Irre von Tel Aviv, Im Bett mit Madonna, Die Aliens sind unter uns – Jürgen Elsässer stellt die Themen der Oktober-Ausgabe von COMPACT-Magazin vor.

Die allmonatliche COMPACT-Vorstellung per Video hat diesmal schon vor Bekanntwerden auf diese Blog sehr viele Zugriffe. Angeblich liegt das an dem Teil „Die Aliens sind unter uns“, den ich am Schluss abhandele – eine Zusammenfassung meines Editorials in der aktuellen Ausgabe. Den Text selbst kann man hier nachlesen – aber nur auszugsweise, ich will ja, dass Ihr das Heft kauft oder besser abonniert! Nur das Abo gibt COMPCT die finanzielle Planungssicherheit für einen langen Atem! Übrigens: Auf das Thema „Die Aliens sind unter uns“ kam ich über den Kommentar/die Bitte eines Lesers dieses Blogs. Ihr seht, ich bin nicht beratungsresistent…

Hier noch die komplette Inhaltsangabe von COMPACT 10/2012:
Cover-Titel

Israels Atombombe
mit deutschem Geld gebaut

Netanjahu
Der Irre von Teheran

Rentner
Die zornigen Alten

Island
Besser ohne Euro

Sex & Ekel
Im Bett mit Madonna

Dossier: Weg mit dem Zins!
Wie der Finanz-Vampirismus uns alle aussaugt

TITELTHEMA

Israels Atombombe – mit deutschem Geld gebaut.
Von Jürgen Elsässer

US-Generäle gegen Israels Krieg: Die Stunde der Patrioten.
Von Wolf Staudt

Der irre Messias von Tel Aviv.
Von Ludwig Watzal

POLITIK

E10: Keiner will‘s gewesen sein.
von Niki Vogt

Die zornigen Rentner. Hausbesetzung in Berlin-Pankow.
Von Gerd Schulze-Meyer

Die Einzelfalle.
O-Ton Ein Fahndungsplakat der Piraten-Partei gegen Politisch-nicht-Korrekte

Besser ohne Euro: Das isländische Wunder.
Von Raphael-Maria Grünwald

Syrien–Türkei: Vergiftete Freundschaft in Aleppo.
Von Dorothea Schäfer

DOSSIER: Weg mit dem Zins!

Das Zinssystem: Umverteilung von Fleißig nach Reich.
Von Rico Albrecht

Und vergib‘ uns unsere Schuld/en. Der Zins in den Religionen.
Von Andreas Rieger

Wirtschaften ohne Zins: Das goldene Zeitalter 1150–1450.
Von Wolfgang Berger

Einspruch aus libertärer Sicht
Von Oliver Janich

LEBEN

Sex und Ekel – Im Bett mit Madonna.
Von Harald Harzheim

Partynächte in Minsk: Tanz den Lukaschenko!
Von David Stockinger

Preußisch-russische Freundschaft: Die Generalsrevolte von Tauroggen.
Von Jan von Flocken

„Verbrechen, das sind gesellschaftliche Brüche“.
Interview mit der spanisch-deutschen Krimi-Autorin Rosa Ribas

Im Jurassic-Park.
Fotoreportage

Kleine Genüsse
Von Arne Fischer, Philippe Guichard, Jürgen Elsässer

Einsortiert unter:Uncategorized

43 Responses

  1. Marius H. sagt:

    Netanjahu hat also keine Ahnung von Religion? Eine derartige Behauptung ist ganz gewiss grober Unfug. Selbst jemand wie Henryk Broder, der vorgibt Atheist zu sein, erwähnt in seinen Büchern voller Stolz den Talmud, als ob darin kein Widerspruch bestünde. Das kommt daher, dass für dogmatische Zionisten, egal ob religiös oder säkular, der Talmud so etwas wie ein Manifest ist.

    Ariel Scharon hätte man früher einen Papagei titulieren können, da er ständig Zitate aus dem Talmud, beziehungsweise von Theodor Herzl in die Welt posaunte, sodass man Schwierigkeiten hatte, auch nur einen originellen eigenen Gedanken in seinen Reden zu finden.

    Speziell zum Thema Iran kann man den Talmud als einen Freibrief zum Präventivschlag sehen, denn dort steht:

    “haba l’horg’cha haschkem l’horgo,” („Wenn jemand sich aufmacht, um dich zu töten, dann komme ihm zuvor und töte ihn zuerst.“)

    Quelle: http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=8332

    Dies soll angeblich die moralische Legitimität „zuvorkommender Selbstverteidigung“ bezeugen.

    Scharon hat sich laut BBC und ABC News mit fast identischem Wortlaut so geäußert bei unterschiedlichen Anlässen.

    „He who rises up to kill us, we will pre-empt it and kill him first.“ – das Zitat steht da:

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/1974009.stm
    http://www.abc.net.au/lateline/stories/s551395.htm

    Im Spiegel war dieser Spruch der Aufmacher eines Artikels anlässlich der Ermordung eines palästinensischen Politikers in einem Hotel in Dubai durch den Mossad.

    Bibi Netanjahu wiederum sagte 1989: „Israel hätte die Niederschlagung der Demonstrationen in China ausnutzen sollen, als sich die Aufmerksamkeit der Welt auf dieses Land konzentrierte, um Massenvertreibungen der Araber aus den (palästinensichen) Gebieten durchzuführen.“ – in einer Ansprache an Studenten der Bar Ilan Universität, zitiert im israelischen Journal Hotam am 24. November 1989

    Das ist natürlich wieder eine Anspielung auf den Talmud.

    Im Talmud steht:

    „Sieht jemand, dass sich der böse Trieb seiner bemächtigt, so gehe er zu einem Ort, wo man ihn nicht kennt, hülle sich schwarz ein und folge dem Trieb seines Herzens, nur entweihe er den göttlichen Namen nicht öffentlich.“

    Quelle: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/5588/pdf/Oberhaensli_Der_boese_Trieb.pdf

    Hinsichtlich Ehud Baraks, der die Palästinenser gerne mit Tieren vergleicht und sich früher mal bei einem militärischen Mordkommando als Frau verkleidet hat, möchte ich gar nicht erst ins Detail gehen.

  2. Django sagt:

    Wenn sie schon beim Thema sind sollten sie wirklich mal die Namen hinter dem internationalen Finanzkapital recherchieren und veröffentlichen, viele sind es ja nicht und damit meine ich auch sicher nicht Rothschild und die bösen Joooden sondern vor allem auch den bei ihnen so beliebten Vatikan und seine Elite-Orden.

  3. Y.Jones sagt:

    Jürgen elsässer: ich bezeichne mich in der öffentlichkeit jetzt als stichwortgeber und multiplikator des compact magazins und als chefberater von herrn elsässer! Spaß beiseite. coole sache trotzdem, dass der artikel gleich in ihr magazin kam. Bei dem youtube video freuen sich die kommies auch alle über die alien-story..

  4. RBS sagt:

    Eine Dokumentation des russischen Fernsehens über die Terroraktionen in Syrien. Ein Filmteam vom russischen Staatsfernsehen, das 2 Monate in Syrien verbracht hat und dort unmittelbar an den „heißen Orten“ gewesen ist. .. Das Filmteam, welches diese Reportage erstellte, gehört zur russischen staatlichen Fernseh- und Radiogesellschaft (WGTRK), ausgestrahlt wurde der Beitrag auf Rossija und im Internet auf Vesti.ru publiziert.

    http://apxwn.blogspot.de/2012/09/schlacht-um-syrien-bericht-von-der-front.html

  5. Christoph F. sagt:

    Kurzer Hinweis: Sie sind unterbewusst der Bild-Propaganda aufgesessen und haben bei der Inhaltsangabe unter Netanjahu „Der Irre von Teheran“ stehen. Bitte bei Gelegenheit ändern in Tel Aviv – c’est la vie.

  6. Marius H. sagt:

    Einige Auszüge aus der in Israel beliebten kabbalistischen Schrift ‚You Are What You Hate: A Spiritually Productive Approach to Enemies‘, ins Deutsche übersetzt:

    „Das jüdische Gesetz … befürwortet Pazifismus nicht als ein unbedingtes Ideal. … Daher, obwohl das Judentum wirklich eine Religion des Friedens ist, erkennt es die Notwendigkeit des Krieges an.“

    „Folglich sind Juden verpflichtet, sich unter allen Umständen zu schützen, auch wenn das bedeutet, Krieg mit einem Präventivschlag zu führen. Der Talmud ist dazu eindeutig: Wenn jemand plant, Sie am Morgen zu töten, stehen Sie noch früher auf und töten ihn zuerst.“

    „Moses, der Archetyp, ist der Höhepunkt des Bewusstseins, was bedeutet, dass ein Haarriss eines Fehlers seinerseits (ein Aufblitzen von Wut zum Beispiel) sich weit ausdehnt und vergröbert, während er nach außen strahlt und sich schließlich als ein Weltkrieg manifestieren könnte.“
    An anderer Stelle heißt es “Moses (aka das jüdische Volk)…“ Es wird also die Möglichkeit eines von Zionisten vom Zaun gebrochenen Weltkriegs in Betracht gezogen. Größenwahn!

    „Feinde… verwandeln sich entweder in Verbündete oder zerstören sich selbst.“
    Frei nach dem Motto der neokonservativen Falken um Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz & Co, „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns.“

    Wir hören Netanjahu oft sagen, dass Israel das Recht auf Selbstverteidigung haben sollte. MyJewishLearning.com erläutert ein Vorgehen, wie präventive Selbstverteidigung (dh. ein Angriff auf einen Feind in Erwartung eines Angriffs) gerechtfertigt werden kann:

    „Der Talmud (Sotah 44b) scheint Vorrang für diese Art von militärischer Maßnahme zu geben, welche sich auf einen ‚Krieg zur Dezimierung der Heiden‘ bezieht.“

    Quelle: http://myjewishlearning.com/beliefs/Issues/War_and_Peace/Combat_and_Conflict.shtml

  7. Die Aliens also, mhm. Aber es ist tatsächlich so, daß wir Gedanken nicht herstellen oder produzieren, sondern daß sie uns einfallen. Wir haben dann einen Einfall. Es ist uns etwas eingefallen. Und das, was dort in uns einfällt, kann Besitz von uns ergreifen. Wir folgen dann dem Gedanken und kämpfen für ihn, ohne Rücksicht auf uns selbst. Selbst, wenn es uns das Leben kostet.

    Deshalb kann man eine gelingende Individuierung mit der Herrschaft über die „eigenen“ Gedanken in eins setzen. Wir entscheiden dann, welche Gedanken wir in welcher Form denken wollen oder nicht. Und die Gedanken haben ihre Gewalt über uns verloren.

    Die Aliens gibt es dann zwar noch aber sie sind jetzt harmlos und wir können sie beobachten und uns an ihrem Spiel erfreuen.

  8. zensurnixgut sagt:

    Der Bibi und der Rebbe:

    Ansonsten mal wieder eine hochinformative halbe Stunde!

  9. Oswald Spengler sagt:

    Ein Beitrag von Russia 24 zu Syrien.

    Bitva za Syrio – Schlacht um Syrien

  10. sam imbecile sagt:

    Wann werde ich endlich in einer intelligenten Welt (IQ > 200) leben ohne diesen jahrtausendealten messianisch-beschnitten-traumatisierten Terror überall, d.h. ohne diesen jüdisch-christlich-muslimisch-kapitalistisch-kommunistisch-faschistisch-nationalsozialistisch-hypersozial-hypermedialen Schwachsinn überall?

    Durchbrecht endlich diesen jahrtausendealten Teufelskreis und seid nicht mehr die Sklaven dieser dummen „jüdischen Tradition“ („Juden“ > „Christen“ > „Marxisten“ > „Nazis“ etc. …).

    Darum hatte Nietzsche recht mit seiner „Verjüdelung und Pöbelisierung“ überall (u.a. durch das jüdische Hollwood) – kein einziges starkes, perfekt ausgebildetes und stolzes Individuum weltweit…

    Der Beweis, dass Beschneidung zur Traumatisierung führt, ist eben diese blutige und dumme jüdisch-christlich-muslimisch-protestantisch-kapitalistisch-kommunistisch-faschistische Geschichte der letzten 2000 Jahre selbst!

  11. Carlo sagt:

    Mal mit einfachen Worten gesagt:
    Mit der größten globalpolitischen Katastrophe, nämlich dem gesteuerten Zusammenbruch der Sowjetunion, werden jetzt auf jedem Landflecken die Claims für westliche Abenteurer neu gesteckt.
    Jedenfalls stellen sich die durchgeknallten Mormonen und ihre nicht minder gleich blöden Nachgeburten der evangelischen Puritaner ein Leben für andere in totaler Askese vor.
    Beten und Arbeiten. Davon kann Mensch nicht leben.

    Es ist mir eine große Freude, daß endlich jemand, nämlich Wladimir Putin, diesen Jaucheschlauch mal durchhaut.

    Richtig und verständlich wäre, wenn Putin endlich den IRAN unter seinen Schutz nähme. Sollen der IRAN, ohne große Eitelkeiten, wie auch Serbien, der GUS, mit militärischem Beistandspakt beitreten! Im Notfall soll Rußland eben auf iranischem Gebiet, die notwendigen Raketen installieren.
    Dann ist Ruhe!

    Dümmlicherweise wäre das zwar die offene Wiederbelebung des kalten Kriegs, aber das kenn ich jetzt ganz gut seit 55 Jahren, und nix ist passiert. Was solls, sonst hat keiner mehr in den U.S.A. irgend eine produktive Industriearbeit.

    Vielleicht geht’s dann auch in Deutschland mit den Nachbarn wieder besser!….;-)

  12. MultiStar83 sagt:

    @ juergenelsaesser
    13:00: Ich will keine Haarspalterei betreiben, aber ab hier sind einige Fehler drin bzgl. der Flugzeug-Entführung Entebbe 1976: Zunächst war es keine El Al-Maschine, sondern ein Airbus der Air France, der entführt wurde. Dann gab es nicht nur 1 israelisches Todesopfer (Bruder Netanyahus) zu beklagen, sondern noch 4 Geiseln. (Zudem alle Terroristen, darunter auch die Revolutionäre-Zellen-Aktivisten Brigitte Kuhlmann und Wilfried Böse, sowie 20 ugandische Soldaten). Noch weitaus bedeutsamer ist aber der Umstand, dass es nach Aussage des Entebbe-Überlebenden Ilan Hartuv keinerlei Selektion von Juden und Nicht-Juden gegeben haben soll, sondern lediglich von Israelis und Nicht-Israelis. So sollen auch viele Juden nicht-israelischer Staatsangehörigkeit freigelassen worden sein. Die „Nazi-Selektion“ von Juden und Nicht-Juden in Entebbe sei demnach nichts als ein Mythos…

    http://www.haaretz.com/weekend/week-s-end/setting-the-record-straight-entebbe-was-not-auschwitz-1.372131

  13. Y.Jones sagt:

    Mein marketing-tipp: die tv-szene des editorials rausschneiden. Danach einzeln bei youtube reinstellen. Und jetzt das wichtigste!! das vid muss bei folgenden suchbegriffen angezeigt werden: rösler, elsässer, bahr, goldman sachs, pofalla, fischer, nuoviso, wirtstier, bankfein, aliens, Schäuble etc. Mehrmals reinstellen mit verschiedenen überschriften. Schäuble hatte gerade 70. Also hat er hohe klicks. Deshalb sowas wie “ Schäuble ein alien?“ oder “ goldman sucks von aliens besetzt?“ oder “ elsässers alien-metapher“ oder „glaubt elsässer an ausserirdische“ oder „elsässer auf den spuren von david icke“. Welches von den am besten geklickt wird lassen wir drinne und alle anderen nehmen wir raus. Dann alle elsässer fans jeden tag das vid klicken und bei facebook rein und hoffen aufs „internetphanomen“. Minimalziel = 1000000 klicks.

  14. me. sagt:

    Netanjahu zu blöd Atombombe zu zeigen

    Zitat eines Foristen aus ‚derstandard‘

    Jon Stewart gestern in der Daily Show zu Netanyahus Atombomben-Skizze:
    „You wanna really pretend you don’t know what a nuclear bomb looks like?
    You are Israel! Run down stairs and look in YOUR basement!“

    http://www.thedailyshow.com/watch/thu-september-27-2012/bore-games

  15. Raffaello sagt:

    Gutes Heft, aber der Goldman Sucks Chef heisst immer noch Blankfein und nicht Bankfein.

    Zum Madonna-Artikel und Marquis de Sade:
    De Sade ist ja auch der geistige Urahn von Georges Bataille und Michel Foucault, dieser der

  16. rubo sagt:

    Kaum zu glauben, daß es möglich ist, die schon bisher gute inhaltliche Qualität von Compact nochmal zu steigern – Danke.
    Zum einmaligen Editorial, speziell zum telephatisch verbundenen Paar Bankfein-Asmussen eine dazu passende Ergänzung von Pelzig aus der ZDF-Sendung „Aus der Anstalt“ vom 02.09.2012 (nachzuhören bei Politaia.org) neben vielen interessanten Fragen von Pelzig sinngemäß diese: „Unverständlich wie Goldman Sachs gegen den € wettet und gleichzeitig die EZB berät, wie sie den € retten kann“

  17. Raffaello sagt:

    Sorry, zu früh abgeschickt:
    Foucault wiederum ist der Urvater von Postmoderne und politischer Korrektheit.

    Eine ausgezeichnete Darstellung dieser Zusammenhänge ist „The Ideology of Tyranny“ von Guido Preparata.

    Ein paar Auszüge:
    http://www.guidopreparata.com/chpg/TIOT-TC-Preface.pdf
    http://www.guidopreparata.com/chpg/TIOT-1.pdf
    http://www.guidopreparata.com/chpg/TIOT-5.pdf
    http://www.guidopreparata.com/chpg/TIOT-7.pdf
    http://www.guidopreparata.com/chpg/TIOT-8.pdf
    http://www.guidopreparata.com/chpg/TIOT-9.pdf

  18. rubo sagt:

    Zum Irrenden von Tel Aviv: So abgehoben von der Realität können nur Menschen sein, die von sich meinen, über allen anderen zu stehen. Nur so kann man einem UNO-Gensek öffentlich vorschreiben wollen, wohin er zu fahren und mit wem er zu reden hat oder in einer Rede vor der UNO Realpolitik mit Bibelmärchen (wer vor 3000 Jahren wo gelebt hat) machen zu wollen.
    Oder man muß es ernsthaft glauben, durch eine abgegebene
    Vorhaut mit der virtuellen Figur Gott verbunden zu sein, wie es kürzlich ein Oberrabbi formulierte.
    Das wäre alles nicht so schlimm, wenn Menschen mit solchen Ambitionen nicht auch fähig wären, die Welt ins Unglück zu stürzen. Ich nehme Günter Grass sehr ernst.

  19. uhu sagt:

    Zum Artikel »Sex und Ekel – Im Bett mit Madonna«:

    Pier Paolo Pasolinis letzter Film »Salò o le 120 giornate di Sodoma« (1975, »Die 120 Tage von Sodom«, 116′) läuft noch bis einschliesslich Samstag ungeschnitten, im italienischen O-Ton u. mit versch. Untertiteln in 688p-Auflösung (besser als auf DVD) hier: https://youtube.com/ausseratem

    http://criterion.com/films/532-salo-or-the-120-days-of-sodom

    https://en.wikipedia.org/wiki/Salò,_or_the_120_Days_of_Sodom

  20. quixote sagt:

    Exzellent.

  21. “haba l’horg’cha haschkem l’horgo,” („Wenn jemand sich aufmacht, um dich zu töten, dann komme ihm zuvor und töte ihn zuerst.“)
    Quelle: http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=8332

    Als Petra Kelly noch lebte nannte man das „putative Notwehr“ oder Putativnotwehr z.B. mit finalem „Rettungsschuß“

  22. Monika H. sagt:

    @Y.Jones Marketingtips

    Solche „innovativen“ Ideen gibt es, seit es Google gibt. Und von daher hat sich Google etwas sehr gutes einfallen lassen: es straft solche User und solche Seiten ab (Stichwort Duplicate content). Wenn sie dann noch Pech haben und das Youtube Konto ist mit einem Google Konto oder mit einer Email-Adresse von compact verknüpft, versinkt diese Seite auch im Nirwana und wird nicht mehr gelistet. Aus dem Dilemma wieder rauszukommen braucht sehr viel Anstrengung und Zeit, sofern es überhaupt möglich ist.

    Das was eine Seite am besten nach vorne bringt sind laufend neue Texte, Texte, Texte – und die wird die neue Compact-Seite haben. Dort noch ab und zu Videos eingebunden und das Ding läuft mit etwas Geduld ganz von allein.

    Hier kommen Sie mit einer ruhigen Hand auf lange Sicht wesentlich besser voran, als mit wildem Aktionismus.

  23. Y.Jones sagt:

    Monika H: Zu spät!!

    Stimme dir zu, dass youtube,google u.a nicht koscher sind und unliebsame filmchen mit legalen Mitteln bekämpfen.

    Aber was ist an meinen Vorschlag illegal???? Kannst du da bitte detaillierter drauf eingehen?

    Oder was ist jetzt an dem was nuoviso bei youtube reingestellt hat illegal??

    Texte, Texte, Texte sind des Rätsels Lösung??? Warum hat die Junge Welt so eine niedrige Auflage? Sie sind doch eine typische Arbeiterzeitung. Also pro arm, contra reich. Auch sind sie in der Außenpolitik sehr aufklärerisch. Eigentlich müsste die Junge Welt mindestens zwei Millionen Zeitungen am Tag verkaufen.Da alle Niedriglöhner und Hartzler deren Klientel sind.

    Ich denke wir brauchen mehr als nur Aufklärung und friedliche Demos. Viel mehr Populismus. Kultfiguren, Propagandisten, Marketingstrategien die LANGFRISTIG angelegt sind, Schattenmänner, Trojanische Pferde wären angebracht. Da ist Kreativität gefragt. Die junge Generation ( vorzugsweise Männer), die zurzeit noch desinteressiert, abgestumpft, oberflächlich, durchschnittlich und dumm ist müssen wir mit solchen Maßnahmen ansprechen und für uns gewinnen. Denn diese werden auch ihre Mädels,kranke, alte, sozial schwache und sonstige resignierte zum mitmachen animieren. Jede Massenbewegung geht immer von (jungen) intelligenten Männern aus. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Und diese können das ganze Volk motivieren. Aber es braucht natürlich Marketing welches auf den derzeitigen geistigen Zustand der Masse zugeschnitten ist. Zum Beispiel ist dass alien-youtube-video maßgeschneidert für den geistigen Zustand der Masse. Potentielles Kultvideo. Auch mit dem Compacttitelblatt als Hintergrund ist einfach geniales Marketing!! Gib mal Rösler ein bei Youtube. Nach Datum sortieren und zack haste das Vid. So erregt man Aufmerksamkeit. So kommt man ins Gespräch. Das ist der erste Schritt. Das Problem dieser Bewegungen zurzeit ist unter anderem, dass sie Kopflos sind. Keine Gesichter die herausstechen. Zurzeit ein multikulti-Expertenhaufen haben wir. Führungspersönlichkeiten fehlanzeige. Jeder kocht sein eigenes Süppchen und betreibt seinen eigenen Blog. Und alle klären auf und schreiben Texte!!! Was bringts??? 500 protestanten beim esm-urteil!!! Ganz toll. Es muss ein umdenken stattfinden. Strategiewechsel und verstärkt in Marketing investieren. In kluges, kreatives Marketing.

    Was ich noch zu der Alienszene bei dem youtubevideo von nuoviso sagen wollte. Ich würde wetten, dass knapp 90% prozent der begeisterten dieser Szene männlich und zwischen zwanzig und vierzig sind. Frauen dagegen werden wohl mehrheitlich elsässers alienmetapher neutral mit der tendenz zum negativen aufgenommen haben. Wie wäre es mit einer Umfrage bei den Youtube-Kommentatoren??

    Auch ist es sinnvoll wenn alle Leser von alternativen Medien, die in Foren aktiv sind, vor ihrem Nickname ihre PLZ angeben. So können aktivisten persönlich Kontakte knüpfen. Und die Organisatoren von Initiativen wissen, wo prozentual die meisten Systemkritiker leben. Wertvolle Infos für künftige erfolgversprechende Demos und andere Veranstaltungen. Zum Beispiel ist die Strategie von Compact, die Auflage in Austria und Schweiz nach oben zu bringen eine gute Sache. Dort ist jeder Leser viel mehr wert als ein Deutscher, da dort das exponentielle Wachstum wegen der Bevölkerungszahl und Landesfläche zügiger nennenswerte Erfolge erzielt als in Deutschland. Dort sprechen sich die Dinge schneller rum als in Deutschland. Freeman zum Beispiel hat sein Status vor allem deshalb, weil er in der Schweiz lebt. In Deutschland wäre ASR wohl in der Versenkung verschwunden.

  24. chicano sagt:

    @ bulli

    „Aber es ist tatsächlich so, daß wir Gedanken nicht herstellen oder produzieren, sondern daß sie uns einfallen.“

    ja, zum größten teil. es folgen dann allerdings eigene gedanken als folge der einfälle, man strickt sie sozusagen weiter. entsdcheidend ist hier und das ist es worauf du hinauswillst (so denke ich), dass man eine wahl hat, welche der einfälle man „behält“ und weiterspinnt.

    „Wir haben dann einen Einfall. Es ist uns etwas eingefallen. Und das, was dort in uns einfällt, kann Besitz von uns ergreifen. Wir folgen dann dem Gedanken und kämpfen für ihn, ohne Rücksicht auf uns selbst. Selbst, wenn es uns das Leben kostet.“

    jep

    „Deshalb kann man eine gelingende Individuierung mit der Herrschaft über die “eigenen” Gedanken in eins setzen.“

    nicht ganz aber es ist ein erster, großer, entscheidender schritt. er bringt klarheit und wahlmöglichkeiten. wir sind nicht mehr sklave der „einfallenden aliens“, sondern entscheiden bewusst, welche wir hegen und pflegen wollen, als mentale haustierchen sozusagen.

    „Wir entscheiden dann, welche Gedanken wir in welcher Form denken wollen oder nicht. Und die Gedanken haben ihre Gewalt über uns verloren.

    Die Aliens gibt es dann zwar noch aber sie sind jetzt harmlos und wir können sie beobachten und uns an ihrem Spiel erfreuen.“

    es ist tatsächlich „so einfach“, wahrscheinlich ist das der grund, dass so viele nichts davon hören wollen oder es einmal ausprobieren und einen schritt in richtung freiheit tun, größer als vielleicht alle anderen zuvor.

  25. Monika H. sagt:

    @ Y Jones

    Wo sagte ich was von „illegal“?

    Es ist nun mal so, dass die Leute ihre Seiten pushen wollten, indem sie diese einfach multipliziert einstellten. Das hat mit dem Inhalt des Filmchens auch gar nichts zu tun.

    Wenn Nuoviso das Video bringt, ist dagegen nichts einzuwenden, dann ist der Betreiber ja ein anderer. Sie werden so aber wiederum keine gültige Aussage haben ob Ihres „Titelvotings“, weil sie es nicht messen können.

    > Die junge Generation ( vorzugsweise Männer), die zurzeit noch desinteressiert, abgestumpft, oberflächlich, durchschnittlich und dumm ist

    Ich habe einen anderen Eindruck – die neue Generation ist sehr, sehr klug!

    >Gib mal Rösler ein bei Youtube. Nach Datum sortieren und zack haste das Vid.

    SIE bekommen das vid gelistet – weil Google die Suchergebnisse aufgrund Ihrer persönlichen Präferenzen und bereits besuchten Seiten ausspuckt.

    >Jede Massenbewegung geht immer von (jungen) intelligenten Männern aus. Das ist wissenschaftlich erwiesen.

    Wenn das so wäre, hätten wir bis heute keine Frauenbewegung.

    >Jeder kocht sein eigenes Süppchen und betreibt seinen eigenen Blog.

    Und das ist gut so – weil die Menschen sehr verschieden sind und auf verschiedene Arten angesprochen werden müssen.

    Daneben läuft Ihre Tendenz wieder genau dorthin, wo wir heute sind: zu einem, der vorgibt wie es zu sein hat.

    Sie denken da noch zu sehr in alten Strukturen – wenn wir etwas Neues wollen, müssen wir umdenken und die alten geistigen Schranken durchbrechen.

    Die aktuelle „Bewegung“ funktioniert aus unzähligen, verschiedenen Quellen heraus und jemand, der mit Politik nichts am Hut hat, dem aber Nahrung oder Zeit wichtig geworden ist, bewirkt ebenso viel wie einer, der sich über Goldmann informiert. „Bewusstheit“ ist das Stichwort, egal auf welche Art, und damit durchdringen wir bereits das System seit … da lagen Sie wahrscheinlich noch in den Windeln.

    Es begann sehr, sehr langsam und nun geht es immer schneller, weil die Entwicklung exponentiell stattfindet. So …. don´t panic!

  26. Y.Jones sagt:

    Monika: jede frauenbewegung wurde vermutlich ohne ausnahme von multinationalen konzernen und medien finanziert und gepusht. Grünes licht gabs dann von unseren amerikahorigen politikern. Genau wie auch im iran mit den jubelpersern oder die orangene soros-revolution. Was diese tricksereien angeht, da hat es der Westen, bzw. die strippenzieher schon drauf

  27. Monika H. sagt:

    @Jones

    >jede frauenbewegung wurde vermutlich ohne ausnahme von multinationalen konzernen und medien finanziert und gepusht.

    Die Frauenbewegung begann doch bereits Ende des 18. Jahrhunderts – nicht erst mit Alice Schwarzer!

  28. Y.Jones sagt:

    Monika: multipliziert reinsetzen bei youtube ist im grunde sowieso kontraproduktiv. Da sich die vids dann die klicks aufteilen und dann keine hohen userzahlen erreichen. Eigentlich war meine „Idee“ in dem fall der verkehrte weg. Sprich zuerst mehrere vids reinstellen mit verschiedenen titelnamen und dann das beste auswählen. Hätte nur die klickzahlen gebremst. Zu meiner verteidigung, ich war nicht ganz nüchtern als ich das gestern schrieb. Nuoviso hat den besten weg gewählt mit dem klügsten titel. Natürlich nur wegen des reinstellen des editorials in der vid-beschreibung. Was evtl. mit meinem vorschlag bzgl. der widererkennung erst umgesetzt wurde.

  29. Y.Jones sagt:

    Monika: damals haben es die freimaurer gepusht. Zu der zeit natürlich eine ehrenwerte sache, die richtig war. Damals stand die gute absicht dahinter ohne irgendwelche neoliberalen ausbeutungsorgien zu verfolgen. Das wird seit alice schwarzer aber nurnoch verfolgt. Für die konzerne und für kriegstreiber im westen. Nur die profitieren.

  30. Y.Jones sagt:

    Monika: google sortiert??? Falsch!! Wenn ich rosler eingebe und die ergebnisse nach datum sortiere, dann gibts kein auf den user zugeschnittene auswahl. Es geht nach datum. Nach zeit. Jeder user der ein aktuelles rosler vid sucht wird “ die aliens sind unter uns“ finden. Bei joschka fischer, wie schäuble auch. Und das auf der 1. Seite solange es noch keine aktuelleren gibt.

  31. Monika H. sagt:

    @Jones & Frauenrechte
    >Für die konzerne und für kriegstreiber im westen. Nur die profitieren.

    Ich weiß, Sie haben ein verschobenes Frauenbild, und darf korrigieren: in dem Fall haben auch die Frauen profitiert und das ist gut so für die Welt.

    Wenn das die Freimaurer so gepusht hätten, wie Sie meinen, hätte es keine 200 Jahre gedauert bis zum Erfolg.

    @Jones & google

    Wenn Sie konzentriert nach einem Video suchen, werden Sie es immer finden. Es geht doch darum, dass es der normale Mensch gelistet bekommt, der nicht weiß, dass es existiert – und darum gilt die Hauptgoogle-Suche als Wertmaßstab.

    Bei Ihrer Version – nämlich unter YT nach Zeit sortiert – hält sich das Video doch grad mal ein paar Stunden oben (btw.: und nach Rösler Videos sucht eh keiner), danach verschwindets stündlich im Nirwana. Suchen Sie mal unter dem Stichwort Alien und schauen Sie, an welcher Stelle Ihr Video damit heute gelistet ist – das findet kein Mensch mehr!

    PS: Wenn Sie weiter nach Keywords suchen, die Sie den Videos anhaften können, denken Sie an „Geldsystem“ – das haben Sie in Ihrer Aufzählung vergessen.

  32. Y.Jones sagt:

    Monika: hier vorab mal ein paar daten, zahlen und fakten. Ich habe vom handy aus bei youtube „Schäuble“ eingegeben. Alle vids von einer woche aufgelistet. Elsässers vid konnte ich ratzfatz finden. So und jetzt anschnallen.
    3.platz mit 1673 aufrufen vor 2 days hochgeladen : titel iwas mit merkel und kohl
    2.platz/2332/ 5days/ irgendein engl. Titel.
    And the winner is??? Soros?? Nö.. Steinbrück?? Nö.. doch nicht Elsässer?? Schaun mer mal.
    1.platz/ mit unfassbaren Vorsprung der underdog und krasse aussenseiter Jürgen Elsässer mit 4692 aufrufen in knapp 2 days mit dem shortclip “ die aliens sind unter uns“. Zusatzinfo gefälligst?? Ja?hier bitte…
    Der favorit war das vid von schäubles 70.Geburtstag. aber weit abgeschlagen im unteren mittelfeld. 434 aufrufe vor 4 days
    Oder noch ein Knüller: prof. Hankel/ 30 aufrufe/2days mit dem titel“ das schlimmste kommt noch“. Zur Erinnerung nochmal für sie. Mein vorschlag „die aliens“ erneut zu behandeln hat sich gelohnt. Das steht ausser frage. Die idee mit Facebook und der metapherversion ist auch eine Erfolgsgeschichte at the moment. Guck dir die zahlen an. In 2 tagen knapp 5000 klicks. Und die aufrufe werden auch nach der facebookaktion noch konstant, linear und ordentlich ansteigen. Einmal 21.12.12 kommt näher. Die deutschen icke- mayaglaubigen gucken doch jeden tag nach aliens auf youtube. Dann Wahlkampf. Nachdem scholl-latour auftritt steigen Elsässers clips sowieso. Wenn wir bis Frühjahr die 100000 aufrufe nicht erreicht haben so werde ich ein besen fressen und meier mit Nachnamen heissen.

  33. juergenelsaesser sagt:

    Jones: Ich bin zufrieden und danke für den Tipp!!! Ob wir 100.000 erreichen, weiß ich nicht, aber 5.000 in 2 Tagen sind schon sehr ordentlich! Weiterverbreiten! Und Jones: Weiter so! Guter Mann!

  34. Monika H. sagt:

    Mein Gott, Jones, die Klicks kommen doch nicht durch die Google Suche zustande! Nuo Viso allein hat schon 3.000 Abonnenten. Sie werfen da 5 Sachen in einen Topf. Das eine ist Networking, das andere Suchmaschinenranking.

  35. Y.Jones sagt:

    J.E: gern geschehen. Danke ihnen auch fürs umsetzen des vorschlags. Ist ja auch keine selbstverstandlichkeit, dass ein Chefredakteur auf die bitte eines einzelnen, ihm unbekannten, eingeht und dann den artikel gleich ins compact-magazin nimmt.

    Ich bin mal gespannt mit den 100000 aufrufen..

    Die welt wird sich durch den clip nicht ändern. Aber evtl. steigt ihr bekanntheitsgrad. Das kann nicht schaden. Für compact positiv und für die systemkritiker auch positiv. Und wenn es nur 10000 aufrufe werden, dann haben sie eben nur den grossteil ihrer leser eine freude gemacht.

  36. Y.Jones sagt:

    Monika: zahlen lügen nicht. Warum hat nicht jedes vid von nuoviso 3000 aufrufe??

  37. juergenelsaesser sagt:

    Jones: So sehe ich das auch!
    Monika H: Weiß nicht recht, was Sie an Jones‘ Idee kritisieren. Läuft doch gut, oder? Oder meinen Sie, die Auskopplung „kannibalisiert“ den größeren Clip?

  38. Monika H. sagt:

    @Monika H: Weiß nicht recht, was Sie an Jones’ Idee kritisieren. Läuft doch gut, oder? Oder meinen Sie, die Auskopplung “kannibalisiert” den größeren Clip?

    Was genau denn daran ist „Kritik“, wenn ich Jones eine Information liefere, mit der er – sofern er will – besser arbeiten kann? Im besten Fall kann er Nutzen daraus ziehen.

    Der erste Input hätte in der Tat ua. den Clipkannibalismus zur Folge. Das hatte sich aber nach seinem Alkoholgeständnis längst erübrigt und nun diskutieren wir auf – hoffentlich – rein sachlicher Ebene u.a. über den Unterschied der Referrer

    @Jones

    >Monika: zahlen lügen nicht.
    Was genau sagt Ihnen ein Klick?

    >Warum hat nicht jedes vid von nuoviso 3000 aufrufe??

    Weil nicht jedes Video eine Gasmaske trägt🙂

  39. Y.Jones sagt:

    Monika: welche Information wurde mir von ihnen geliefert? Kann mich an keine erinnern.

    Mein verschobenes frauenbild. Bitte auch hier mal ein bisschen sachlicher und faktenbasierter bei ihrem jonesbashing!

    Freimaurer und frauenbewegung: die sind auch nicht allmächtig! Eine von vielen logen bzw. geheimbunden. Mächtig und gefährlich wie andere lobbyorganisation auch. Nur vor 200 jahren regierten noch kaiser und könige. Wie will man einen König eines landes bestechen oder manipulieren?? Die freimaurer können ihre macht nur in demokratien umsetzen. Und das auch noch sehr erfolgreich. Hier mal beispiele: schwulenhipe, Klimaluge, olknappheit. Neulich hörte ich was von wasserknappheit, genderpest auch mit auf deren mist gewachsen. Man muss schon völlig naiv sein wenn man nicht glauben will, dass es sich hier nicht ums ziel der bevolkerungsreduzierung bzw. sozialen genozid handelt. Monika, sie müssen akzeptieren dass jede Frauenbewegung von mächtigen männern geplant, finanziert, organisiert, und durchgeführt wurde und auch zukünftig von diesen zustande kommt. Frauen sind nunmal eher Mitläufer und leichter zu manipulieren. Das ist nicht frauenfeindlich sondern naturgegeben. Kann man nicht ändern sondern solltw es akzeptieren.

  40. Monika H. sagt:

    @Jones

    >Wie will man einen König eines landes bestechen oder manipulieren??

    Die brauchen Sie doch nicht zu bestechen, mein Gott – das ist alles eine Clique! (Info => satanische Blutlinie)

    Rest: sorry, da schalte ich um auf Energiesparmodus – jedes weitere Wort an Sie ist zu viel

  41. Y.Jones sagt:

    Monika: ja besser wir beenden die diskussionp hier. „Stecken alle unter einer decke/clique/satanische blutlinie??“ Jaja sicher. Dann hätten wir schon längst die NWO wenn dem so wäre. Ausserdem die Behauptung von satanischen blutlinien ist nicht seriös. Und man macht sich lächerlich!

  42. Monika H. sagt:

    @Jones

    Nachdem Sie das Buch ja in dieser kurzen Zeit gekauft, geprüft und gelesen haben, können Sie ja sicher sagen, was genau daran nicht seriös ist, um darüber zu urteilen. Insbesondere da ich mich nicht auf die Gesamtheit des Buches, sondern auf die Stammbäume und die daraus resultierenden Zusammenhänge bezog. Der Rest ist einfach ein Buch, wie 1984 auch. Aber vielleicht hat Sie ja schon der reisserische Titel so verschreckt.

    Das Adels-Lexikon Burke’s Peerage, auf das sich das ua. Buch bezieht, ist bestimmt seriöser als Ihre Aliens, die Sie im Traum heimsuchen (oder waren das nicht Sie?)

    Die Bilderberger waren vor 15 Jahren auch noch nicht „seriös“ und für viele sind es die Fakten um 9/11 bis heute nicht. So betrachtet ist Ihre Reaktion ist also normal (=der Norm entsprechend). Alles braucht seine Zeit …

    Die unsichtbare Gesellschaft ist eine geheime Bruderschaft von höchster königlicher Grandeur (sic!), deren Mitglieder dem Dienst eines arcanum arcandrum (definiert als „ein Geheimnis, ein Mysterium“) verschworen sind.
    [P.M. Hall, Hochgrad-Freimaurer, Lectures on Ancient Philosophy, S. 433]

    Und warum die NWO dann noch nicht längst installiert ist, könnte ich Ihnen erklären, vorausgesetzt ich hätte Lust auf Ihre schnoddrigen Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
%d Bloggern gefällt das: