Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

COMPACT-Video: Geheimagentin Beate Zschäpe (NSU)

… und andere Themen der August-Ausgabe von COMPACT-Magazin

Die Themen der aktuellen COMPACT-Ausgabe, präsentiert vom Chefredakteur in einem 30minütigen Video von nuoviso. Neben unserem Aufmacherthema „Geheimagenin Beate Zschäpe“ geht es um weitere Artzikel in COMPACT, so der bevorstehende Euro-ESM-Putsch, die Aggression gegen Libyen und das „Sympathy wit the Devil“-Interview mit einem führenden Hells Angel. (Gesamter Inhalt von COMPACT 8/2012) Mit der Bitte um Weiterverbreitung auf Facebook etc.

Terminhinweis: COMPACT-Live am 16. August in Berlin, Thema: „NSU und RAF – die Geheimdienstzwillinge / Neues zu den Agentinnen Beate Zschäpe (NSU) und Verena Becker (RAF)“ mit Bommi Baumann und Jürgen Elsässer: „Viethaus“, Leipziger Str. 54/55, Beginn 19 Uhr. Anmeldung hier.

 

Einsortiert unter:NSU, Uncategorized

14 Responses

  1. Silvia Schwaller sagt:

    Wo in der Schweiz soll ein Alleinstehender Steurzahler 20% bezahlen. Ich kenne solche, die 45% bezahlen, irgend etwas stimmt nicht!! Ihre Recherche ist nicht korrekt! Ich hoffe, dass dies in andern Fällen nicht ebenso ist.

  2. Monika H. sagt:

    OT: Ein neuer Haarschnitt geht meist mit einer positiven Veränderung einher. Sieht in jedem Fall sehr super aus – Glückwunsch zu der (mutigen?) Entscheidung.

  3. juergenelsaesser sagt:

    Monika H: War eher die Sommerhitze…

  4. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „Kampf gegen rechts“

    Allmählich wird vollends klar, daß die „Dönermorde“ wohl nicht von einer geheimnisvollen Gruppierung unternommen wurden, deren Mitglieder sich sodann selbst entsorgt haben, übrigens (wieder einmal!) in einer Tötungsart, die schon nach einfachen logischen Überlegungen undurchführbar ist.

    Wie auch in anderen Fällen wird eine „große Lüge“ aufgebaut auf einem kriminalistischen Niveau, das in einem Rechtsstaat nicht einmal ausreichend wäre, einen Eierdieb einzubuchten.

    Offensichtlich ist die Staatsaktion um die Agentin Zschäpe ein Element im „Kampf gegen rechts“. Normaldenkenden zweifeln wohl schon länger an der Substanz und der Rechtmäßigkeit dieses Staatsschauspiels. Also mußte durch die märchenhafte Inszenierung „NSU“ neu definiert werden, was das denn eigentlich sein soll, wogegen allüberall mit Dutzenden von Millionen an Steuergeldern interner Krieg geführt wird.

    Auf Dauer würde es doch (zB) keiner einsehen, wenn eine erfolgreiche Sportlerin von den Wettbewerben ausgeschlossen wird, weil sie mutmaßlich mit einem jungen Mann befreundet ist, der angeblich Meinungen vertritt, von denen gesagt wird, sie seien nicht staatstragend; am Ende stehe jener Gottseibeiuns sogar einer Partei nahe, die wegen ihrer Staatsnähe und Durtchsetzung durch Staatsorgane nicht einmal vom Bundes-GG-Gericht verboten werden kann.

    Ohne das „NSU“-Schaustück hätten vielleicht manche ins Grübeln geraten können: „Was ist das, ,rechts‘ ? Und warum sollte einer denn dagegen kämpfen?“

    „Rechts“, das ist ein schwammiger Begriff, der in seiner Beliebigkeit eher an gallertige Quallen erinnert als an einen präzise definierten juristischen Tatbestand. Wäre damit „Mord“ gemeint oder eine sonstige Gewalttat, aus (angeblich) politischen Motiven, so bräuchte es keinen „Kamp gegen rechts“, dann genügte ein gesetzeskonformer „Kampf gegen Gewalt“, gleichviel, aus welchen (politischen?) Motiven begangen.

    Daß dennoch ein „Kampf gegen rechts“ mit Millionenaufwand gespielt wird, liegt wohl daran, daß dadurch in GG-widriger Weise legitime Meinungen bekämpft werden sollen, bis hin zu Bürgern, die betont „Deutschland“ sagen, wenn sie die „brd“ meinen. Bis hin
    zu Bürgern, die sich jene Geschichtskenntnisse aneignen, die ihnen in der Schule absichtsvoll vorenthalten werden.

  5. saito sagt:

    Der „Kampf gegen Rechts“ wird im Interesse der Globalisten (int. Großkonzerne und Finanzindustrie) gegen nationale Unternehmen und Bürger geführt. Es geht um grenzenlose Freiheit für die internationalen Konzerne und alle, die dem im Wege stehen werden bekämpft
    als Populisten oder gleich als Nazis.Da schreckt man eben vor Lügen und Verleumdungen nicht zurück, damit die
    Bürger ja keine Parteien wählen, die etwa für nationale Interessen eintreten und die grenzenlose Freiheit der internationalen Großunternehmen beschneiden wollen.

    mit freundlichen Grüßen

  6. @ Dr. Gunther Kümel August 9, 2012 um 11:22
    @ saito August 9, 2012 um 11:56

    „Rechts“ ist halt eine relative und außerordentlich bequeme Kategorie: Ich brauche nur meinen je konkreten Standpunkt weit genug nach links verlagern und schon ist das zu vernichtende Objekt rechts und kann und darf bekämpft und zerstört werden.

  7. 9 11 pirat sagt:

    also ich finde das was die geheimdienste so alles abziehen echt krimminell.wan werden die geheimdienste endlich verboten?und mitlerweile finde ich es auch gut das ich bei den piraten nicht mitglied geworden bin.dieser artikel hier ist der grund dafür:http://piratenpartei-bayern.de/2012/06/02/gefahrliches-
    spiel-der-freien-wahler/
    ich habe diesen artikel so verstanden,nationalstaat böse und eu gut,das macht für mich die piraten unwählbar.und ich werde meine bekannten und freunde warnen diese zu wählen.mit den fortschritlichen kräften innerhalb der piratenpartei werde ich aber dennoch weiter zusammenarbeiten.

  8. 9 11 pirat sagt:

    bei uns in dortmund macht die npd gerade wahlkampf mit rassistischen plakaten.find ich echt miess soetwas.

  9. Monika H. sagt:

    Nachtrag:

    Was ich nebst der neuen Frisur habe vergessen zu erwähnen: Mir gefallen diesmal ganz besonders die „Kleinen Genüsse“ – jedes für sich und in ihrer Gesamtheit absolut gelungen!

  10. juergenelsaesser sagt:

    Monika H.: Danke!

  11. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ 911:

    Thema war, daß diese Morde offensichtlich überhaupt nicht von einer „rechtsradikalen Mördertruppe“ durchgeführt worden sind, sondern daß eine (pseudo?)-staatliche Stelle mutmaßlich „Beweise“ fabriziert hat, um zwei Leuten politische Morde unterzuschieben; diese Opfer mußten dann natürlich selbstermordet werden.
    Und Agentin Zschäpe verhilet sich nach längerem Telefonieren mit den (pseudo?)-Staatsstellen so, wie ihr (mutmaßlich) staatlicherseuits angeraten wurde.

    Und schon trat die (pseudo)-NSU ins Rampenlicht des staunenden Publikumsdes permanent tagenden offiziellen Theaters.

  12. 9 11 pirat sagt:

    an herr kümel.stimmt,aber das fellt auch in den bereich des themas rechtsextremismus,zumindest sehe ich das so.aber das das ein inside job war weis ich schon.um das herauszufinden musste ich nur die tagespresse zwischen den zeilen lesen.

  13. chicano sagt:

    jürgen, steht dir wirklich gut, deine neue frisur…nur mal so nebenbei😉

  14. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „KAMPF GEGEN RECHTS“
    oder „Kampf gegen Phantome“?

    Die Moderatorin Bastuck bei Radio-Gong mit den froehlichen Worten:

    „Ich hoffe, dass Sie heute frei haben
    und sich einen sonnigen Tag machen koennen.
    Falls nicht – Sie wissen ja Arbeit macht frei.“

    Als Gutmenschen in der Gong-Redaktion anriefen antwortete eine 19-jaehrige Telefonistin: „Nehmen Sie es doch einfach mit Humor“.

    Sowohl die Moderatorin als auch die Telefonistin wurden sofort gefeuert.
    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen „VOLKSVERHETZUNG“ …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2012
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: