Elsässers Blog

17.4. Berlin | COMPACT Live: Massenmedien und ihre Lügen-Mechanik. Wie wir von den Medien manipuliert werden. Mit Ken Jebsen

Elsässer über seine Iran-Reise und Treff mit Ahmadinedschad

Interview auf Infokrieg TV

Das Gespräch mit Alex Benesch ist kürzer als das mit Ken Jebsen (siehe gestern), aber es geht allein um den Iran. Im zweiten Teil äußert sich Oliver Janich, u.a. zu meiner Kritik an dem “erfolgreichen” Wahlantritt der PDV in NRW (am Schluss der Sendung).

About these ads

Einsortiert unter:Uncategorized

8 Responses

  1. In den ersten und letzten 3 Minuten geht es auch um die Iranreise:

    http://www.muslim-tv.de/filme_2012/nachrichten.htm

  2. xabar sagt:

    Gut finde ich, dass Jürgen Elsässer die wahren Gründe für die Feindschaft des Westens gegenüber dem Iran herausarbeitet: die wirtschaftliche Macht des Iran. Das angeblich militärische Atomprogramm ist lediglich vorgeschoben. Wer wusste schon, dass es im Iran den 6-Stundentag und die 30-Stundenwoche gibt? Auch ich wusste es nicht.

    Der Iran ist keine Bedrohung für den imperialistischen Westen, sondern die Ausstrahlungskraft des iranischen Modells für andere Staaten des Mittleren Ostens, die diesem Beispiel folgen könnten, ähnlich wie damals zur Zeit des Vietnamkrieges Ho Chi Mins Nord-Vietnam ein Modell war für andere süd-ostasiatische Staaten wie Laos oder Kambodscha.

    Auch damals befürchtete man den Fall der Dominos. Heute befürchet man, dass Staaten wie Bahrain, wo eine schiitisch geführte Revolution gegen das Al-Khalifa-Regime im Gang ist, aber auch im Jemen oder in Saudi Arabien (wo regelmäßig im Oststeil des Landes, in Qatif und anderswo, große Demonstrationen stattfinden, die brutal niedergeschossen werden) eines Tages dem Beispiel des Iran mit einer islamischen Revolution folgen könnten.

    Die konsequente Leugnung und Ignorierung der wirtschaftlichen Erfolge des Iran in den zionistisch dominierten Medien legt Zeugnis davon ab, dass man gerade diese Ausstrahlungskraft auf den gesamten Mittleren Osten fürchtet, zumal das ‘Modell Israel’ (‘die einzige Demokratie im Nahen Osten mit blühenden Landschaften’) angesichts der Proteste im eigenen Land und seiner verhassten antimuslimischen und antiarabischen Diskriminierungspolitik immer mehr an Attraktivität und Ausstrahlungskraft verliert.

  3. @ Jürgen Elsässer
    Es spricht für Sie, daß Sie oben nur ganz kurz auf den PDV Vorsitzenden hinweisen.
    Ich hätte meiner Enttäuschung wohl wortreicher Raum verschaffen müssen, was sicher nicht klüger wäre.

  4. Mit 16, 17 Jahren habe ich mich in HH einmal einer Gruppe um Joachim Siegerist angeschlossen (1987). Es war grad Hafenstraßenzeit und mir flog damals der erste Molli vor die Füße. Doch, durchaus sportliche Zeiten… Als ich den zweiten Teil der oben benannten Infokriegsendung angesehen/-hört habe, fühlte ich mich erinnert: Wort für Wort hätte auch der EX-Hörzu Mann Siegerist gesagt haben können. Durch und durch spalterisch.
    Wer mit so wenig Realitätssinn den Idealismus der kleinen Schar seiner Mitstreiter mißbraucht und dann noch offen jede Integrität ablehnt – vor dem sei nicht nur inhaltlich gewarnt.
    Vor wenigen Tagen habe ich in diesem Blog noch kommentiert, daß ich Herrn Janich positiv anrechne, daß er auf der Adlerhof-Konferenz mutig und standhaft seine Position vertreten hat – vor allem bei der wohlwollenden, väterlichen, aber doch klaren Kritik durch Prof. Hankel. Das muß ich jetzt zurücknehmen.
    Zu seinen inhaltlichen Ausführung in dem Infokrieg Interview nur soviel:
    Chicano, wenn Sie das jetzt hier lesen: Sie hatten ja so recht!

  5. Unabhängig davon, was sich der Westen ursprünglich versprach, als er den Schah fallenließ, als er ihn nicht mehr brauchte, siehe Diskussion im Salafisten-Strang:

    Man muss doch nur mal überlegen, von wem die schiitische Befreiungstheologie unterstützt , und von wem sie bekämpft wird.

    Der Westen hasst und bekämpft sie, dass er die wildesten Propagandamärchen auftischt, Wissenschaftler ermorden lässt, Sanktionen verhängt etc.
    Warum er das tut, kann sich jeder selber beantworten, bzw. ich gehe davon aus, dass die meisten Leser dieses Blogs das wissen.

    Bei den armen Völkern in dieser Welt dagegen genießt der Iran steigende Sympathie. Nicht nur in der islamischen Welt, sondern auch in Afrika und Südamerika. Auch da ist die Antwort wohl klar.

  6. Oswald Spengler sagt:

    “Unabhängig davon, was sich der Westen ursprünglich versprach…”

    Das ist eben auch das Problem von Benesch dass er in der Great Conspiricy stecken geblieben also Russen,westliche Finanzoligarchie,Chinesen,Iraner etc. sind alle gleich und wollen den 1984 Weltstaat einführen.Wenn man da nicht erkennen kann dass es qualitative Unterschiede gibt zwischen Russen und der westlichen Finanzoligarchie dann fehlt was.

  7. arcos sagt:

    Ich kanns kaum erwarten, den Reisebericht in compact zu lesen. Wünschenswert wäre meines Erachtens auch ein Reisebericht in Audioform. Ohne die dämlichen und nuschligen Fragen/Kommentare vom Kommunikationstalent Benesch. Ich plane selbst eine 3 wöchige Iranreise im Herbst.

  8. @arcos: Wohin im Iran wollen Sie denn? Der Herbst ist auch eine gute Jahreszeit, dann ist es nicht mehr so heiß.
    Von uns (muslim tv) kommt auch noch ein ausführlicher Filmbeitrag, so Gott will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. Beiträge, die sich nicht an Punkt 2 und 3 halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Brandenburger Str. 36, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.899 Followern an

%d Bloggern gefällt das: