Modell „USS Liberty“: Wie der Krieg gegen Iran beginnen könnte

COMPACT-Magazin beschreibt das Strickmuster anhand des „Plans Cyanide“, des israelischen Angriffes auf die USS-Liberty mit anschließendem Atomschlag

Der Krieg gegen Iran rückt unerbittlich näher. Auf Welt-Online liest man heute:

(Zitat Anfang) Israel könnte nach einem Bericht der „Washington Post“ im Frühjahr einen militärischen Angriff auf iranische Atomanlagen starten. US-Verteidigungsminister Leon Panetta gehe davon aus, dass es eine „starke Wahrscheinlichkeit“ für eine solche Operation im April, Mai oder Juni gebe, berichtet das Blatt ohne konkrete Quelle in seiner Online-Ausgabe. Auch der TV-Sender CNN berichtete über ähnliche Befürchtungen Panettas.(Zitat Ende)

Mit welcher Lüge der Krieg beginnen könnte, beschreibt die Februar Ausgabe von COMPACT-Magazin im Artikel „Plan Cyanide: Atombomben auf Kairo“. Autor ist der renommierte ARTE- und ZDF-Dokumentarfilmer Dirk Pohlmann.

Kurzzusammenfassung: Die Israelis zerbombten im Juni 1967 die USS Liberty. Der Angriff sollte den Ägyptern in die Schuhe geschoben und dann mit Atombomben auf Kairo beantwortet werden. Der „Plan Cyanide“ war ein Joint Venture der Falken in den USA und Israels – die US-Führung war also, wie in Pearl Harbour, bereit zu eigenen Verlusten, um einen Kriegseintritt zu provozieren… Der COMPACT-Beitrag zitiert unbestreitbare Quellen unter anderem aus einer BBC-Dokumentation (die später unterdrückt wurde). COMPACT 2/2012 bestellen kann man hier, Abo hier.

Wie das „Modell USS Liberty“ heute im Falle des Iran gemacht werden könnte, zeigt dieser neue Youtube-Clip:

In COMPACT 2/2012 gibt es neben dem Artikel zu „Plan Cyanide“ noch drei weitere Beiträge zum drohenden Krieg gegen Iran: Mein Editorial „Obama – Der hässliche Amerikaner“, „Blaupause für den Krieg“ (über die operativen  US-Kriegspläne 2006 – 2012, von K. Meissner) und „Joschkas Iran-Connection“ (von K. Stavrapoulos).

Kurz und gut: Wer seine Mitmenschen über den drohenden Krieg aufklären und gegen die Kriegslügen immunisieren will, verbreitet COMPACT. Wiederverkäufer erhalten rabattierte Hefte hier.

10 Kommentare zu „Modell „USS Liberty“: Wie der Krieg gegen Iran beginnen könnte

  1. I have known this for long. Those reading my comments will recognize that I predicted that during the Libya-war by NATO.

    And it will be a desaster for democrats everywhere. A desaster also for the US, like Iraq, like Afghanistan. But good for Halliburton and all the cronies of the MIC in the US (and in UK and..). Wars make money. Money for the few in control.
    But: w e can post in many blogs, not just in this one here where many would agree with what JE said.
    No, in those blogs of the mainstream media, of the internet providers. Maybe we can wake up more than a few people to make the media consider a more cautious approach. And make Iranians not feel alone.

  2. I do agree, Paul. But not only in blogs. As well ‚letters to the editor‘. Shure, those make much more work than a short blog entry as – especially in quality media – the text should be tidied up to an essay alike level. But nevertheless, people reading this are often quite open minded – and some newspapers happy to get any letters, even with contrary opinions.

  3. Na ja, wenn’s dann auch ganz literal deutsche U-Boote waren, und alles fliegt auf, ist ja klar, wer daran Schuld ist und die eh schon ewige und unendliche Verantwortung wird um eine weitere Dimension bereichert

  4. Ja, so könnte es laufen. Und wegen der fast undurchdringlichen Medienhoheit der USraelischen Meinungsmacher werden die demokratisierten Völker Hurra-schreiend in den Kreuzzug gegen das Böse ziehen. Wie lange geht das gut? Wann werden wir für „unsere“ Verbrechen bestraft? Wann fallen die Bomben wieder auf Berlin?

  5. Zum Thema Rechtssicherheit & Kriegsverbrechen
    Es müßte jetzt ein Eilantrag bei der UNO platziert werden:
    Egal ob Präventivschlag, verbrecherischer Angriffskrieg oder Unterstützung von Staatsstreichen: Wer anfängt, trägt die Kosten der Umweltschädigung (CO2-Ausstoß, Verstrahlung, Vergiftung, etc.). Und weil’s so schön ist: Der Rechtsgrundsatz „Nulla poena sine lege“ (Nürnberg-Klausel) wird derart aufgehoben, daß rückwirkend alle Kriege seit 1945 einbezogen werden. Es ist in Gold zu bezahlen (nicht, daß die FED sämtliche Waldbestände der Erde für das sonst notwendige Drucken von Dollars abholzt).

  6. Mein gestriger Versuch, beim Tages Anzeiger unter obigem Artikel einen entsprechenden Kommentar betr. Plan Cyanide knapp und neutral zu platzieren ist leider abgelehnt worden. Hatte ich allerdings auch nicht anders erwartet.

  7. Habe das Video eben bei „zerohedge“ platziert. Dieser Blog wird von zehntausenden gelesen und der ist auch „under watch“ .

  8. Mit Bezug auf meine Kommentare im anderen Tröt: Wenn diejenigen, welche zwei Weltkriege incl. Holocaust vorbereitet und finanziert haben, und jetzt den kommenden dritten vorbereiten und finanzieren, bestraft werden, dann ist das kein Unrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s