Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Die Super-Duper-Döner-Nazi-Bande

Endlich: Megaverschwörung enttarnt

Ne Leute, die Story kauf‘ ich nicht. Diese drei Würstchen sollen nicht nur eine Polizistin am hellichten Tag ins Gesicht geschossen haben, sondern auch noch neun Döner-Türken inclusive einem Griechen, auch am hellichten Tag? Warum nicht auch noch Rohweddder, von Braunmühl und Möllemann? Hatte das Trio nicht auch noch Kontakte zu Osama bin Laden? Eine nazistisch-islamistisch Schläferzelle? Das wärs doch!

Und zwischendrin sitzen sie in Zittau (Korrektur: Zwickau), laufen mit schwarzen Klamotten durch die Gegend und schauen abends DVDs mit Rudolf Heß-Reden? Und dann ist da noch die flotte Dreier-Konstellation: Zwei Jungs, ein Mädel, aufeinander angewiesen, in derselben Wohnung, Ablenkung null – das muss doch knistern, knallen. Daraus wurden früher Filme mit Romy Schneider und Jacqueline Bisset gemacht.

Was nicht zusammenpasst: Die absolute Kaltblütigkeit bei der Ausübung der genannten Morde – und die absolute Unprofessionalität ansonsten. Die sollen die die Tatwaffen von zehn  (?) Morden in ihrer Wohnung rumliegen haben lassen? Und wurde  die Explosion der Wohnung nicht damit erklärt, das Mädel habe Spurenbeseitigung betrieben? Sprengt die Bude in die Luft, lässt die Knarren aber liegen?

Dass dem Trio jeden Tag was Neues angehängt worden ist, könnte so eine shock-and-aw-Strategie sein: Die Öffentlichkeit soll sagen „Furchtbar, schrecklich, überall Nazis, wir sind umzingelt und haben es nicht gewusst“ und sich dann gar nicht mehr trauen, die ganz einfachen kriminalistischen Fragen zu dem Kriminalfall zu stellen, der am Anfang stand: Warum erschießen sich zwei Leute, die grade erfolgreich zwei Banken ausgeraubt haben? Und wer hat, offensichtlich nachdem sie schon tot waren, ihren Wohnwagen angezündet?

Um Missverständnisse zuu vermeiden: Natürlich traue ich Nazis und auch Neonazis jede Schweinerei zu, so wie auch Islamisten und Linksterroristen. Aber es gibt eben auch Staatsterrorismus … Und im Zweifel sind die Profis eher beim Staat, während bei den Feierabendterroristen eine Menge böser Absichten sind, aber kein KnowHow …

Mehr dazu in der Januar-Ausgabe von COMPACT-Magazin mit dem Schwerpunkt GLADIO – Die NATO-Geheimarmeen

Einsortiert unter:NSU, Uncategorized

60 Responses

  1. Toringo sagt:

    Gar nichts kann an der Geschichte stimmen. Hätte ich eine Polizistin getötet, könnte ich problemlos die Waffe innerhalb eines Tages so entsorgen, dass sie nicht mehr wiedergefunden wird. Stände mir der Sinn danach über Jahre hinweg Döner-Buden-Besitzer zu erschießen, würde ich nicht immer dieselb Waffe benutzen, um sie dann noch jahrelang nach abgeschlossener Erschießungsserie bei mir aufzubewahren. Und dann, wenn es brenzlig wird, zünde ich ein Haus an, in dem ich diese Pistole abgelegt habe. Offenbar gibt es genügend „Bekloppte“ in unserem Land, die so etwas für möglich halten.

  2. Oswald Spengler sagt:

    Genau und auf den Punkt.

  3. Frieden01 sagt:

    Ich pflichte Ihnen voll und ganz bei. Mein erster Impuls bei dieser Story war entsprechend: welchen Mist erzählen die uns jetzt. Wer glaubt einen solchen Schwachsinn? Wem dient es?

  4. Lady Sabrina sagt:

    Meine Ansicht!!!!!! Mehr ist dazu einfach nicht zu sagen…..

    Es ist wirklich zum Kotzen, für wie dämlich diese „Räuberbande“, wie der Papst sie ja bezeichnete hat, uns Normalbürger hält – sorry, die Meisten glauben des Scheiß ja wirklich und sind zu blöd, etwas zu hinterfragen.

    Karl Theodor Körner, gefallen im Freiheitskrieg anno 1813, hat damals schon einen Spruch gebracht, der heute mehr an Wahrheit beinhaltet, aals die ganze Räuberbande zusammen:
    Er schrieb:
    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.

    Das ist auch meine Meinung!

  5. Jan R. sagt:

    Herr Elsässer, Sie sind ein Phänomen. Vom Sozialisten zum politisch unkorrekten. Sie könnten theoretisch für Blätter schreiben, die Sie früher warscheinlich noch aufs ärgste beschimpft hätten.

    Ein Freund von mir war früher linker und meinte mal, wir Deutschen müssten für die Taten der Nazis gerade stehen, weil wir das Blut unserer Großväter in unserern Adern hätten. Irgendwann beschäftigte er sich mehr mit den Folgen von Versailles. Heute bezeichnet er sich als national und als Patriot.

  6. Anonymous sagt:

    Herr Elsässer,

    warum meinen Sie, Ihr obiger Text könne mißverstanden werden? Sie könnten doch auch unmißverständlich schreiben. Welche Mißverständnisse wollen Sie vermeiden?

    Was meinen Sie mit „Nazi“, „Neonazi“, Islamisten“ und „Linksterroristen“? Bei Letzteren mal mit einer Betonung auf „links“.

    Was kann man Ihnen zutrauen? Schweinereien? Pflegen Sie Vorurteile und Stereotypen bewußt und auf welches Ziel hin, oder sind Sie bloß noch etwas im Nebel der Dschungelwelt gefangen?

    Uwe M. und Uwe B. haben Sie kürzlich als „Nazis“ bezeichnet, meine Nachfrage über Ihre Gründe nicht beantwortet, worin unterscheiden sich die beiden nun von „Neonazis“, nach Ihrem Dafürhalten?

    Uwe M. und Uwe B. werden oft als mutmaßliche Bankräuber bezeichnet, es scheint demnach kein Beweis öffentlich vorzuliegen. Über Beate Z. heißt es in der Zeitung Freie Presse: „Gegen die 36-Jährige ermittelt inzwischen die Bundesanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts einer Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, schwerer Brandstiftung und Mordversuchs.“ Demnach nicht wegen Bankraub. Gibt es Beweise für eine Selbsttötung der beiden Männer? Ergebnisse der Leichenschau?

    Eine allgemeine Frage: Wenn hier ein Mensch auf Verdacht verhaftet wird, ist der dann weg vom Fenster und darf sich nicht mehr öffentlich, z. B. in einer Pressekonferenz, zu öffentlich vorgebrachten Beschuldigungen äußern?

  7. Jan R. sagt:

    Hier mal eine lustige Meldung:

    Empörter Heino gibt Bambi wegen Bushido zurück. Er nannte Bushido einen „gewalttätigen Kriminellen“

    http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article13713003/Empoerter-Heino-gibt-Bambi-wegen-Bushido-zurueck.html

  8. körnerpicker sagt:

    Statt an eine „Megaverschwörung“ zu glauben, bekomme ich „Megamagengeschüre“ am frühen Mittag! Bei den RAF-Morden geriet die ganze BRD in Aufruhr und ganze Heerscharen wurden auf die Verfolgung der Täter angesetzt und im bezeichneten Fall, lässt man „Kommissar Zufall“ walten? Naja, „Dönerbudenbesitzer“ und eine Polizistin scheinen den Aufwand nicht zu rechtfertigen und Nazis sind offensichtlich auch keine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit, schon gar nicht, wenn sie sich bei der „Beseitigung von Beweismitteln“ aus Versehen selbst richten! Und außerdem, Herr Elsässer, ist es schon immer eine gute Gelegenheit gewesen, einer Leiche, die Leichen aus dem eigenen Keller hinzuzupacken!

  9. Jan R. November 12, 2011 at 11:12 @ Elsässer

    Ein Freund von mir war früher linker und meinte mal, wir Deutschen müssten für die Taten der Nazis gerade stehen, weil wir das Blut unserer Großväter in unserern Adern hätten.

    Nee, nee, das Blut unserer Großväter wurde vor Verdun oder Stalingrad vergossen und hat damit nichts zu tun. Wir Deutschen müssen für die Taten der Nazis gerade stehen, weil wir auch den 2. dreißigjährigen Krieg verloren haben und uns als Besiegte nicht gegen die kollektive Schuldzuweisung der Sieger wehren konnten und können.

    Deshalb lastet die Schuld an allen Verbrechen dieser Welt ausnahmslos und „immerwährend“ (Merkel) auf unseren Schultern und wir können sie auch nicht abtragen. Auch unsere Kinder und Kindeskinder nicht. Weil sei nämlich von Generation zu Generation vererbt wird, nach dem Willen der Herrschenden.

    Das ist vollkommen strukturhomolog zu der Erbsünde der Katholen nach Augustinus.

    Aber der Christus hat uns davon befreit!

  10. Toringo sagt:

    Soeben habe ich Beiträge im Deutschlandfunk zum Thema gehört. Sie waren sachlich. Die Angelegenheit wird unterdessen immer merkwürdiger. Sogar eine mögliche Involvierung von Verfassungsschutz „V-Leuten“ wurde in einem Beitrag angedeutet. Einfach mal abwarten, wie sich die „Story“ weiterentwickelt.

  11. Rübezahl sagt:

    Lieber Jürgen,

    dieses gigantische Nazi-Netzwerk sitzt in Zwicke (Zwickau) , wie man hier so schön sagt; Zittau ist ein ganzes Stück weiter östlich in Richtung Lebensraum😉

  12. Karl Friedrich der Kleine sagt:

    Google: „Die Zeit“ Sachensumpf

    Die Formulierung „Sachensumpf“ ist irreführend denn an der organisierten Kriminalität, deren
    Fäden im „Kanzleramt“ der privatrechtlichen Wirtschaftsverwaltung (Art. 133 GG) „Bundesrepublik in Deutschland“ zusammen laufen sollen, waren keine Sachsen beteiligt.

  13. Karl Friedrich der Kleine sagt:

    @Joachim Bullinger

    Jesus hat uns befreit?
    Wer ist „uns“?

    Wer sich auf religiös-ideologische Mythen und Argumentationen einlässt wurde offensichtlich von seinem Verstand befreit.

    Denn eine idiotisch-religiöse Müll-Mythen-Theorie mit einer anderen hirnverbrannten Müll-Mythen-Theorie bekämpfen zu wollen kann nur ins Chaos, in sinnlose Glaubenskriege führen!!

    Deshalb glaube ich an Supermann!
    Der kann nämlich nicht nur das Meer teilen, über Wasser laufen und am dritten Tag wieder auferstehen sondern auch fliegen!

  14. kaine@web.de sagt:

    „Die sollen die die Tatwaffen von zehn (?) Morden in ihrer Wohnung rumliegen haben lassen? Und wurde die Explosion der Wohnung nicht damit erklärt, das Mädel habe Spurenbeseitigung betrieben? Sprengt die Bude in die Luft, lässt die Knarren aber liegen? “
    Du hast die Gegenargumente zu deiner These schon ganz gut in dieser integriert. Die Tatwaffen lagen alle in der Wohnung, weil sie bei der Explosion vernichtet werden sollten. Das hat nicht ganz geklappt, menschliches Versagen. Wer ist aber auch so blöd und denkt, dass durch eine Explosion Waffen kaputtgehen.

    „Und dann ist da noch die flotte Dreier-Konstellation: Zwei Jungs, ein Mädel, aufeinander angewiesen, in derselben Wohnung, Ablenkung null – das muss doch knistern, knallen. Daraus wurden früher Filme mit Romy Schneider und Jacqueline Bisset gemacht.“
    Das soll ein Argument sein? „Zwei Männer und eine Frau in einer Wohnung: das muss ja eine Verschwörung sein“.

    Das Banale an der ganzen Geschichte: die ganzen „Beweise“ und „Indizien“, die im Internet vereinzelt zu einer Verschwörungstheorie zusammengebastelt werden (komischerweise auf den Blogs, auf denen alles eine Verschwörung darstellt, liegt das daran, dass diese Blogger den unglaublichen Durchblick haben und Verschwörungen auf Anhieb erkennen oder nur daran, dass sie paranoid und ideologisch verbaut sind?) hätten von den Verschwörern ja auch sehr einfach vermieden werden können, um die „Evidenz“ der Verschwörung zu vermeiden. Hunderte hocheinflußreiche und topausgebildete Geheimdienstler, die das Ding inszeniert haben sollen, hätten vermutlich auch gemerkt, dass die Beweise „auffällig“ sind. Und das ganze dann unauffällig gestaltet. Ist ja nicht so, dass hier irgendeine großartige Rechercheleistung vorliegt. Stattdessen werden Bauchgefühle zusammenmontiert, die nur dadurch zusammengehalten werden, dass man sowieso von vornherein an eine Verschwörung glaubt. Und „Cui bono?“ tut den Rest. Im Übrigen hast du durch die Vorfälle die Möglichkeit gehabt diesen Blogeintrag zu veröffentlichen. Cui Bono? Steckst du dahinter?

  15. Kommisar sagt:

    kaine@web.de leidet offenbar an der Wahnvorstellung das sich sogenannte Verschwörungstheoretiker zu einer Verschwörung verschwören haben.

    Wei bei allen anderen Fällen; den RAF-Opfern, Möllemann, Haider, Heising, Barschel… Treuhand.. Sachsensumpf.. und Bankenrettung.. zeigt der Zeiger auch hier in die eine eindeutige Richtung!

  16. Karl Friedrich der Kleine November 12, 2011 at 13:20 @Joachim Bullinger:

    „Jesus hat uns befreit?
    Wer ist „uns“?“

    „Uns“ ist „wir“: Wir Menschen – die wir unsere nur phantasierte Schuld auf andere projezieren – wir Menschen sind durch den Christus befreit. Denn, was ist das wesentliche und entscheidende Merkmal des Christus? Er ist ohne Schuld! Und so sind auch wir ohne Schuld, wenn wir uns mit ihm identifizieren und nicht mit unserem mangel- und schuldhaft konzipierten Ego.

    Wer sich auf religiös-ideologische Mythen und Argumentationen einlässt wurde offensichtlich von seinem Verstand befreit.
    Das ist gut. Denn das eröffnet ihm die Möglichkeit vernünftig zu werden. Verstand zerteilt, Vernunft eint.

    Denn eine idiotisch-religiöse Müll-Mythen-Theorie mit einer anderen hirnverbrannten Müll-Mythen-Theorie bekämpfen zu wollen kann nur ins Chaos, in sinnlose Glaubenskriege führen!!

    Ja. Vom Regen in die Traufe. Vom Kapitalismus zum Kommunismus und wieder zurück. Immer dasselbe, immer das Gleiche… bis wir unsere Lektion gelernt haben.

    Deshalb glaube ich an Supermann!
    Der kann nämlich nicht nur das Meer teilen, über Wasser laufen und am dritten Tag wieder auferstehen sondern auch fliegen!

    Jeder soll nach seiner Facon selig werden🙂. (Friedrich der Große)

  17. Zur Sache: Man macht halt Stimmung gegen „Rechts“. Und wenn man dann genügend Stimmung aufgebaut hat, kann man beliebig gegen Rechts vorgehen, ohne daß sich das Volk dagegen empört.

    Der gute Zweck heiligt dann nämlich die miesen Mittel.

  18. Gast sagt:

    @kaine… erstmal gibts wieder eine offizielle „Verschwörungstheorie“, nach der haben sich drei pöse Neonazis verschworen gegen Dönerbudenbesitzer und eine Polizistin. Daraus wird dann gleich ein „gigantisches Nazi-Netzwerk“, das total gigantisch aus zwei toten Glatzen und einer dummen Else besteht, die glaubt, Mordwaffen durch Explosion ihrer Wohnung vernichten zu können. Sie hätte sie besser in den Schweriner See oder in die Müritz geworfen, da wären sie dann weg gewesen. Aber nun gut.
    Später tauchen Gerüchte über eine Verstrickung des Verfassungschutzes auf. Gleichzeitig schreien die üblichen GutmenschInnen „haltet den Nazi“. Wer soll denn so einen Sch… noch wirklich ernstnehmen. Das klingt nach CIA-Handbuch Kapitel 4 „false flag attack“. Wie Jürgen Elsässer schon schrieb, möglich ist natürlich alles, auch durchgeknallte Nazis (ich würde sie Klischee Nazis nennen), die sich für eine Gruppe von Volksbefreiern hielten. Allerdings denke ich, das wäre eher die unwahrscheinlichtse Alternative.

  19. OT, Hey Leute, das is jez de Hamme!

    Er war Vorsitzender der SPD und der Linkspartei, sie war Sprecherin der Kommunistischen Plattform in der PDS. Jetzt sind sie ein Paar: die Linken-Politiker Oskar Lafontaine (68) und Sahra Wagenknecht (42)
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13713542/Lafontaine-stellt-Wagenknecht-als-Lebensgefaehrtin-vor.html

    Bonnie und Clyde der buntesten Republik aller Zeiten… rofl

  20. Jan R. sagt:

    unsere Sprache ist höher entwickelt als die von diesen propagandistischen System-Schreiberlingen. Deshalb kommt die Wahrheit ans Licht.

  21. saito sagt:

    Mir fallt da immer das Celler Loch ein.

    Das hatten auch Vefassungschützer verursacht, aber danach sollten es linke Terroristen gewesen sein. Der Staat baut sich seine Terrorszene selber auf, um Gesetze und Überwachung der Bürger verschärfen zu können. Früher, als Studentin, hatten wir bei Demonstrtionen oft Leute dabei die gewalttätig wurden und die Räumung durch die Polizei provozierten. Nach einem feuchten Abend enttarnte sich einer dieser „Kommilitonen“ selbst indem er uns seinen Polizeiausweis zeigte.

    mit freundlichen grüßen

  22. Anonymous sagt:

    Andreas Hauss weist auf eine Meldung bei Bild.de vom 7.11.2011 hin:

    „Das Wohnmobil war Fluchtfahrzeug bei einem Bankraub in Eisenach (Thüringen). Im Fahrzeug findet die Polizei später die Leichen von zwei dringend Tatverdächtigen und Schusswaffen. Zeugen wollen einen dritten Mann gesehen haben, der aus dem Fahrzeug flüchtete.“

    Von einer Fahndung nach dieser Person habe ich bisher nichts gehört.

  23. kaine@web.de sagt:

    „Das klingt nach CIA-Handbuch Kapitel 4 „false flag attack““

    „Wei bei allen anderen Fällen; den RAF-Opfern, Möllemann, Haider, Heising, Barschel… Treuhand.. Sachsensumpf.. und Bankenrettung.. zeigt der Zeiger auch hier in die eine eindeutige Richtung!“

    Das meine ich. Zum „Aufdecken“ angeblicher Verschwörungen benötigt man keine Beweise, Hinweise, Indizien, Überlegungen. Es reicht, wenn man Bauchgefühle, Tatsachenbehauptungen ohne jegliche Rückkoppelung an Argumente, die eine Plausibilität der These belegen könnten und Ressentiments aneinanderhängt, gepaart mit einem „cui bono?“ und Verweise auf irgendwelche früheren Schandtaten irgendwelcher Geheimdienste. Das beweist jedoch gar nichts, außer dass der Verschwörungstheoretiker kein Interesse hat die wahren Umstände zu erfahren. Es soll nur das bestätigt werden, was man am liebsten selber glaubt.

    Es ist ja nicht so, dass man alles glauben sollte, was Politiker, Polizei und Medien erzählen. Staat und Kapital haben genug Dreck am Stecken. Was hier gerade betrieben wird, ist jedoch keine ideologiekritische Aufklärung, sondern ideologische Verklärung. Und schadet damit letztlich nur dem Anliegen Mauscheleien und schlimmeres aufzudecken.

  24. Flora sagt:

    Erschossener Pizzeria-Chef in Döbeln – Polizei findet die mutmassliche Mordwaffe“ (Bild.de 10. 7.2011).

    Am 1. 11.2011 wurde in Döbeln/Chemnitz ein Libanese ermordet. Warum geht diese Meldung völlig unter?

  25. chicano sagt:

    „Ne Leute, die Story kauf’ ich nicht. Diese drei Würstchen sollen nicht nur eine Polizistin am hellichten Tag ins Gesicht geschossen haben, sondern auch noch neun Döner-Türken inclusive einem Griechen, auch am hellichten Tag? “

    was ist daran denn ungewöhnlich? wer sonst, als irgendwelche handlanger bestimmter fraktionen des vs (bewusst oder unbewusst) ist denn für solche taten prädestiniert, um für gewisse stimmungen im ländle zu sorgen?

    das passt schon. die frage ist nur, warum das trio nun in ungnade gefallen ist.

  26. chicano sagt:

    @ joachim

    „Ja. Vom Regen in die Traufe. Vom Kapitalismus zum Kommunismus und wieder zurück. Immer dasselbe, immer das Gleiche… bis wir unsere Lektion gelernt haben.“

    klar, funktioniert doch prima, ähnlich wie in unserer parteienlandschaft und scheindemokratie. der schein der wahl hält das spiel am laufen. immer abwechselnd wird die hoffnung auf den gerichtet, der die letzten jahre nicht die macht inne hatte. was für ein schauspiel!

  27. J. Fischer sagt:

    Ist hier jemand dabei, der längere Erfahrungen am / mit dem politischen Rand gemacht hat? Ist es nicht immer die gleiche Laier: Das, wofür man streitet, erfaßt eine größere Anhängerschaft. Politische Grenzen und Abgrenzungen verschwimmen. Die gemeinsame Sache, das gemeinsame Ziel rückt in den Vordergrund – und Peng: Der Autonome Block wirft Steine, einer fängt an Nazilieder zu gröhlen, Benno O. wird erschossen, Auslieferfahrzeuge brennen bei Springer, auf Gräbern werden Swastika geschmiert, usw. Die alten Hasen kennen das. Sie kennen die kaputten Typen, die plötzlich aus dem Nichts in einen Stammtisch, eine Organisation, auf die Demo kommen und versuchen, das Ganze in eine Richtung zu bringen. Und gerade jetzt, wo es im Volk brodelt, wo Grenzen und Abgrenzungen verschwimmen könnten, mit denen sich so gut teilen und herrschen ließ, ist eine komplette Gruppe vorerst ausgeschaltet: „Die“ Rechten. Denn mit Leuten, die fleißige Imbisbudenbetreiber und junge Polizisten gnadenlos und kalblütig ermorden will zumindest ich nix zu tun haben. So oder so.
    Da ist niemand in Ungnade gefallen, chicano. Da ist jemand Werkzeug.

    @kaine
    Unglauben und Vermutungen sind Gefühle, die ganz wichtige, überlebenswichtige anTRIEBE haben. Jenes Misstrauen, die kaum wahrnehmbare Witterung. Wenn wir diese Natürlichkeit uns austreiben lassen oder einfach verlören, wäre es schlecht bestellt um die Freiheit auf dem Erdenrund. Und wir gingen viel öfter und beharrlicher denen, die böses Treiben auf den Leim bestrichenen Ast, an dem diese daselbst sägen.

  28. Lady Sabrina sagt:

    …….hat nicht die Süddeutsche am 27.10. gemeldet, daß die Ermittler die „verm.“ Tatwaffe im Augsburger Polizistenmord, sichergestellt haben will?????nen

    Wieso zieht man denn da eine Parallele??? in einem Blog „brittaco.blog.de“ hatte ich eine Vermutung geäußert, die sich für mich auch nicht von der Hand weisen läßt……! Die ist auch bis heute durch nichts im Gegenteil belegt! Ganz im Gegenteil, wenn da etwas dran wäre, dann hätten alle einen zwingenden Grund, nichts an die Öffentlichkeit kommen zu lassen

    Bezeichnend ist doch die Tatsache, daß bei allen solchen „Ereignissen“ niemand mehr an irendwelche Dinge herankommt, um etwas evtl. kontrollieren zu können. Auch die ganzen Amokläufer, verschwinden ein-für alle Mal, mitsamt den ganzen Beweismitteln, sang- und klanglos, von der Bildfläche.

    Mit anderen Worten: die können und erzählen, was sie wollen denn nachprüfen kann man absolut nichts – das wird alles unter den Teppich gekehrt und Jahre später , – wenn´s grade paßt, dann sucht man die richtige Enntschuldigung oder Erklärung hervor – nach dem Motto – der dumme Michel glaubt ja alles!!!

    Das ist meine Meinung dazu….

  29. Kreuzweis sagt:

    Guter Witterung, Herr Elsässer!
    Das Merkwürdige fängt doch bereits beim „Fluchtfahrzeug“ an: wer um himmelwillen käme auf den Gedanken, ein Wohnmobil als Fluchtfahrzeug zu benutzen? Warum nicht ’nen Trekker? Waren die eigentlich noch auf der Flucht oder sind sie nicht erst durch den Selbstmord entdeckt worden? (So, meine ich, hieß es zuerst.) Aber Nazis wissen doch, daß man im Kampf fallen muß, um an Odins Tafel zu gelangen. Selbstmord ist bei denen eigentlich „Ähbäh“!
    Warum sollten die „Neonazis“ ausgerechnet Dönerbudenbesitzer erschossen gaben? Na klar – Ausländerhass! Hätten es da nicht türkische Putzfrauen getan? Oder hatten sie sich mal an ’nem Döner den Magen verdorben? Aber warum dann ein Grieche? Versehentlich für einen Türken gehalten? Wem gelingt es ein Griechenlokal mit einem türkischen zu verwechseln? Aber: vielleicht haben die beiden ja geahnt, was die Gierchen uns antun würden. Dann wäre wieder alles klar!
    Und die Polizistin? Sicher faschistischer Emanzenhaß – „Zurück an den Herd, Du Nutte!“ – päng! …

    Wer aus seriösester Quelle wissen will, was in dieser „sauberen“ „brd“ so alles geht, möge „Der zweite Tod meines Vaters“ von Michael Buback lesen, z.B. hier noch zu haben:
    http://shop.infokrieg.tv/de/Buecher/Sicherheit-und-Selbstschutz/Michael-Buback-Der-zweite-Tod-meines-Vaters

  30. Fendel sagt:

    Immer wieder der selbe kaese:
    „Jesus befreit“ von wass?
    „schuld“ wer? wo? wie?
    …aber genau: „religions glauben ist gleich sich vom seinem verstand zu befreien“
    Nichts kann jemand so verbloedern wie die religionen, Alle.

  31. Neben der (beliebigen) Zuweisung von Schuld ist Angst ein weiteres wirkungsmächtiges Instrument in den Händen der Mächtigen.

    Und anscheinend fürchtet sich das Volk noch nicht hinreichend. Euro, Muslime und Klima bringen noch nicht das gewünschte Ergebnis.

    Ja, was machen wir denn da? Ach, dann nehmen wir halt wieder die bewährten Nazis. Mit denen kann man die ganze Welt in Angst und Schrecken versetzen.

    Nazi-Alarm! Nazi-Alarm! Nazis überall, mitten unter uns, unerkannt, eine tödliche Bedrohung! Nazi-Alarm!

  32. Friedrich der Kleine sagt:

    @Joachim Bullinger

    Verstand hat mit verstehen zu tun!

    Jeder der mehr als 3 Gehirnzellen hat kann ohne weiteres erkennen das der Religionsmüll aus der Wüste, der ständige Konflik zwischen sogenannten Juden, Christen und Muslimen, bzw. von Leuten die sich dafür halten, Ursache fast aller Kriege seit über 1000 Jahren ist!

    Religionen und Ideologen werden zur Massenmanipulation, zur psychologischen Kriegsführung planmäßig konstruiert! Und zwar von Menschen!

    Aus den Konflikten die daraus entstehen ziehen bestimmte Leute seit eh und je ihren Profit!

    Warum z.B. werden die 3 Religionen in den Schulen unterrichtet nicht aber die Menschenrechte?

    Artikel 1 GG: Das deutsche Volk „bekennt“ sich zu den Menschenrechten! Und nicht zu einem Idiotenkult aus der Wüste.

    Ursprung aller religiösen Visionen ist übrigends Drogenmissbrauch!! Und zwar wissenschaftlich nachweisbar!

    Google: John Allegro – Der Geheimkult des heiligen Pilzes, Drogen als Ursprung „unserer“ Religion.

    Das Buch war ein Grundlagenwerk der Flower-Power-Hippis!

    Alle Religiösen erwarten die Apokalyse! Genau deshalb, wegen der self fulfilling prophecy wird die Apokalyse gerade inszeniert! Denn superreichen Bänkstern fällt nämlich nichts besseres ein als Gott zu spielen.

    Visionen vom Paradies einerseits und der Apokalypse andererseits gehen auf Drogenmissbrauch und Horrortripps zurück!!

    Die Bänkster sagen selbst: We do god’s own work!!

    Mit anderen Worten: Denn Vollidioten fällt nichts besseres ein als Drogenhorrortripps steinzeitlicher Ziegenhirten zu realisieren!!

    Im buddhistischen Thailand gab es übrigens noch nie Krieg!

    Der Große Friedrich war übrigens Frauenhasser, ein schwuler Millitarist wie Hitler und auch noch Freimaurer!

  33. Fendel November 12, 2011 at 20:42

    Nichts kann jemand so verbloedern wie die religionen, Alle.
    Oh ja, man kann da derart verbloedern, daß man das Geräusch einer einzelnen klatschenden Hand hört. Wie blöde, wa?

  34. Wenn einige Deutsche feststellen, dass das heutige fordernde „Deutschland“ —Merkels und Schäubles— zuerst sie selbst als Deutsche und erst dann alle anderen Völker bedroht, dann werden sie es vielleicht „verlassen“ wollen …Sie werden vielleicht ihren eigenen Weg gehen wollen und sich von den Wegen des gemeinsamen „Deutschlands“ separieren…Sie könnten sich eventuell „erinnern“, dass sie früher mal Preußen, Sachsen, Böhmen oder Bayern gewesen sind und nun ihr Leben einfach nach neuen Richtlinien und Fakten führen wollen
    http://eamb-ydrohoos.blogspot.com/2011/11/deutschland-das-hayvan-europas.html

  35. Gast sagt:

    ich bleib dabei, die Sache stinkt und ja, es ist ein Bauchgefühl, dieses hat mich aber noch nie wirklich getäuscht. Die Fakten sind weiterhin dünn. Terror, der sich nicht wirklich als solcher wahrgenommen wird, ist keiner. Der Mord an Dönerbudenbesitzern ist eine Schandtat, aber noch kein Terror. Sehr sehr seltsam und reichlich mysteriös. Die Naziphobie wird weiter geschürt, die Rechte insgesamt in Sippenhaft genommen und die potentielle Opposition gegen die EU, die Hochfinanz und die Konzerne wird gespalten. Dividere et Impera. Der Zeitpunkt dieser „Verbrechensaufklärung“ ist super verdächtig. Sorry, ich glaube nicht an Zufälle bei solchen Dingen.

  36. Friedrich der Kleine November 12, 2011 at 21:57
    @Joachim Bullinger

    Verstand hat mit verstehen zu tun!
    Nur dort, wo wir mit dem Standort des Anderen auch seine Perspektive übernehmen.

    Jeder der mehr als 3 Gehirnzellen hat kann ohne weiteres erkennen …

    Ach, so ist das also? Vielen Dank für den Hinweis. Damit ist alles klar geworden, … Na ja, ich versuche jetzt erst ‚mal, mir ’ne 4. Gehirnzelle zu besorgen und dann reden wir weiter.

  37. Fendel sagt:

    @Bullinger
    Wer das Geräusch einer einzelnen klatschenden Hand hört, ist natuerlich ein bischen beschaedigt, ein armer teufel.
    Aber wer illusionen hat wie befreiung, schuld und den ganzen religion kram, dass ist ein noch viel aermerer und bedauerungs wuerdigerer teufel…

  38. Der psychische Zusammenbruch des Volkes erfolgt jetzt. Etwa 66 Jahre nach dem Ende der materiellen Kriegshandlungen erreicht die fortgesetzte psychologische Kriegsführung gegen das Volk (zu der auch der neusprecherische Begriff „Bevölkerung“, der ständige Nazi-Alarmismus und der Kampf gegen „Rechts“ zählen) ihr Ziel.

    Von gewissenlosen Psychopathen induzierte Ängste, Depressionen, schizoide Abspaltungen, Zwangshandlungen, Süchte, Abhänigkeiten, Wahn, Streß, Mobbing und Burn Out zerstören das Volk, zwingen es auf eine Borderline (mit Selbstverletzung) und halten es in tödlicher Umklammerung.

    Und eine ganze „Gesundheits-Industrie“ von Therapeuten, Ärzten, Psychologen und Psychoanalytikern hält den Sterbenden gerade noch ein wenig am Leben, um sich davon nähren zu können.

    Und sie merken es nicht einmal, daß auch sie dem (seelischen) Tod geweiht sind, wenn das Volk stirbt.

    Es ist eine Art von (unbewußtem) nationalen Suicid… Und dahinter operiert zugewiesene Schuld.

    Wegen dieser Schuld suchen wir die Strafe. Und weil diese Schuld absolut ist, muß die Strafe der Tod sein.

  39. Michael sagt:

    Nee, die Sache stinkt. Vor allem: Wenn sie Erfahrung mit Polizistenmorden hatten, warum legen die beiden sich selbst im Wohnmobil um, statt noch ein paar Polizisten mehr abzuknallen wo sie angeblich kontrolliert werden sollten?
    Warum entsorgt die Tussi die Mordwaffen nicht (drei Tage Zeit) und warum überleben DVDs einen Brand.
    Warum knallen die Dönerbudenbesitzer ab und nicht irgendwelche Opfer die ihnen größere Symphatien beschert hätten? Wird spannend werden.

  40. rubo sagt:

    @Kreuzweis
    Danke für den Hinweis auf Buback, aber bei mir läßt er sich nicht öffnen „Die Seite kann nicht angezeigt werden“. Dieses Problem gibts bei mir dauernd mit vielen Seiten, wer hat auch dieses Problem mit der „Informationsfreiheit“?

  41. Jan R. sagt:

    @Friedrich der Kleine
    wer kann genau sagen, welche Personen an der Bibel, die Luther übersetzte, gewirkt und herum gepfuscht haben?

    Wer kann sagen, wie die ursprüngliche Fassung der Bibel aussah?

    Kann nich jedes Instrument auf der Welt zum guten und zum bösen verwendet werden?

    Wolfgang Eggert hat etwas interessantes herausgefunden, nämlich dass die Bibel einen kabbalistischen Zahlencode aufweist. Zur Zeit, als die Bibel geschrieben wurde, kannten nur die, ich glaub die Chassidisten (Chassidismus) , diesen Code. Das alles hat etwas mit der heutigen Lubawitsch-Sekte zu tun. So genau weiß ich das nicht, aber ich glaube, da ist man auf der richtigen Färte, wenn mann das ganze besser verstehen will.

    Es würde mich also nicht wundern, wenn ein paar Priester an der Bibel herum gepfuscht hätten. Denn schließlich beinhält die Bibel doch so einiges gutes.

  42. Toringo sagt:

    Letzte Nacht war ich mit „normalen“ Menschen zusammen. Mit „normal“ meine ich, dass die sich nicht an Blogs beteiligen, keine kritischen Medien konsumieren oder noch nicht einmal wissen, dass es so etwas gibt. Das Erstaunliche war, dass das Gespräch eher zufällig auf das „Trio“ kam, und alle meine Besucher äußerten, dass sie das niemals glauben können, was da berichtet wird. Als die Meldung kam, dass die drei Rechtsradikalen möglicherweise auch den Düsseldorfer Anschlag an der S-Bahn-Station „Am Wehrhahn“ verübt haben, kam sogar spontanes Gelächter auf. Vielleicht gibt es doch gar nicht so viele „Bekloppte“, die diese Story glauben, wie ich zunächst vermutete. Der Bogen ist diesmal überspannt worden.

  43. Fendel sagt:

    „Es würde mich also nicht wundern, wenn ein paar Priester an der Bibel herum gepfuscht hätten.“

    Natuerlich nicht… die ganze bibel ist ein reiner und einziger fusch…

  44. Jan R. sagt:

    @Fendel:

    „Natuerlich nicht… die ganze bibel ist ein reiner und einziger fusch…“

    Ich weiß nicht, wie Du zu solch extremen Worten kommst. Jedenfalls entspricht es ja dem Zeitgeist, Atheist zu sein.

    Ich jedenfalls habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich solch extreme und einseitige Meinungen vertreten habe, ganz einfach in den jeweiligen Gebieten zu ungebildet war. Später, als ich mehr las und erfuhr, wurde mir dies immer wieder bewusst.

  45. Fendel sagt:

    @Jan

    Wen man bedaenk wass ne hirnwaescherei eigentlich sein kan, und wass nicht, da kommt ma doch als aller erstes zur bibbel.
    Wieso kann so ein zeug so angebeted werden?
    Je mehr sich da jemand wass einbildet, desto groesser ist doch seine ungebildheit.
    Natuerlich bin ich jetz atheist. Frueher wahr ich auch so ein beklopter katholik, der an diese ganze gehirnwaescherei glaubte.

  46. Crystal Breaker sagt:

    @ Bullinger

    „Der psychische Zusammenbruch des Volkes erfolgt jetzt.“

    Geht`s nicht auch `ne Nummer kleiner ? Es wird keinen Zusammenbruch geben, es geht nur immer so weiter. Und zwar nicht nur hier, sondern in nahezu jedem westlichen Land. Wer von „psychischem Zusammenbruch des Volkes“ redet, spricht – ob er`s weiß oder nicht – von sich selbst. Das kommt davon, wenn man zuviel im Internet liest und zuviel auf die unmaßgeblichen Meinungen irgendwelcher Non-Entitäten gibt.
    Den „psychischen Kollaps des Volkes“ zu attestieren, ist nur die etwas andere Art, das Geschäft zu besorgen, für das in der Hauptsache der palavernde Mainstream zuständig ist, der von anderen Zusammenbrüchen – moralischen z.B. – schwafelt. Es ist die alternative Art, angesichts des Schmierenstücks, das da aufgeführt wird, Betroffenheit zu zeigen.

    Schwarze Propaganda, PsyOp hin oder her, die Politikaster und die palavernden Klassen und die ganzen Viertelgebildeten sind doch mitnichten nur arglose Opfer der Manipulation. Eine deutliche Mehrheit der heute lebenden Bundesdeutschen sind nicht das bemitleidenswerte Objekt psychischen Terrors, sondern dessen Mitläufer/Handlanger/willige Helfer. Völkische Mobilisierung funktioniert heutzutage eben anders, als vor 70 Jahren. Das Volk existiert eigentlich nur, wenn es in diesem Sinne mobilisiert wird; woraus nicht folgt, daß es sich nicht GERNE und bereitwillig mobilisieren ließe. Wie ich hier schon bei anderer Gelegenheit gesagt habe: Der Teil des heutigen Volks, der an den Gespensterschlachten in der Meinungssphäre aktiv und bereitwillig Anteil nimmt, ist kein Teil der Lösung, sondern ein Teil des Problems, und Besserung wäre nur GEGEN IHN, nicht mit ihm, zu erreichen.

    Im Gegensatz zu den weißen Rittern unbegrenzter Meinungs- und Informationsfreiheit, die das Internet als Medium sog. „Gegenöffentlichkeiten“ verteidigen, bin ich der Überzeugung, daß die Probleme, die wir haben, alle erheblich kleiner wären, wenn es das Internet und andere Medien NICHT (oder nicht in ihrer heutigen Form) gäbe. Das Internet hat erheblichen Anteil daran, daß heute unendlich mehr Leute als vor 20 oder 30 Jahren von allen guten Geistern verlassen sind. Seine Vorzüge stehen in keinem Verhältnis zu seinen dunklen Seiten. Die Weltgeschichte der nächsten 50 Jahren wird erweisen, daß derjenige den Sieg davonträgt, der den unkontrollierten Fluß unkontrollierbarer Informationen am entschiedensten reguliert. Wer ehrlich zu sich selbst ist, wird seine Augen vor der Tatsache nicht verschließen, daß absolute Meinungs- und Informationsfreiheit kein Wert an sich ist. Man sieht ja allenthalben, daß die Freiheit des Internets und seine ins Absurde gesteigerte Bedeutung im Leben der Menschen die schicksalhaften Entwicklungen politischer und gesellschaftlicher Art nicht abgewendet hat. Denjenigen, die ein Interesse an diesen Entwicklungen haben, nehmen, wenn sie schlau sind, ein „freies Internet“ gern in Kauf: Unzufriedene, die sich im Internet Luft machen, assoziieren sich nicht, werden oft sogar zu „keyboard warriors“. Dank des Internets sind unsere Quislinge über ihre Gegner und deren Identität eher genauer im Bilde, als vordem.

    Wenn es stimmt, was Elsässer vor Jahren schrieb – daß das privatisierte Fernsehen schuld sei an der „psychischen Verelendung“ – dann gilt das für das Internet in seiner Breitenwirkung erst recht. DAS hat mit der Thematik dieses threads nur noch sehr vermittelt zu tun, aber es mußte einmal gesagt werden.

  47. Crystal Breaker sagt:

    Nachtrag und Fazit:

    Wer wollte, hätte den seelischen Kollaps des bundesdeutschen Souveräns binnen der letzten 45 Jahre Aberdutzende Male konstatieren können, und halb so oft seit der Wiedervereinigung (was in der Tat auch geschehen ist. Martin Heidegger, auf einer Konferenz im Frühjahr 1968 zu C.F. v. Weizsäcker, über die Studentenrevolte: „Ihr habt die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Jetzt kann uns nur noch Gott helfen“).

    ABER: Was solche Diagnosen, die fast immer der mangelnden Festigkeit im Angesicht von Augenblickseindrücken entspringen, verdächtig macht, ist der Umstand, daß sie dem ewigen Alarmismus der ewig den Anfängen wehren wollenden Neurotiker des Mainstreams strukturell identisch sind. Während die Mahner und Warner in dem jenseits von Raum und Zeit gelegenen Universum leben, in dem IMMER 1933 ist – Diagnosen eines vermeintlichen „Rechtsrucks“ aus den späten 70ern lesen sich, als wären sie gestern geschrieben worden, und vice versa – verfehlen diejenigen, die angesichts der jeweils jüngsten Nachrichten einen moralischen Kollaps diagnostizieren, die Wirklichkeit in zweierlei Richtung. 1) Die psychotischen Reaktionen der Öffentlichkeit sind überhaupt nichts Neues oder Einzigartiges, man studiere die masochistischen Ausbrüche im Gefolge (tatsächlich oder vermeintlich) „rassistisch“ oder „homophob“ motivierter Gewalttaten in früheren Jahren, auch in anderen Ländern, z.B. in den USA. 2) Die Demoralisierung der Mehrheitsbevölkerung ist mitnichten eine Folge solcher Vorkommnisse, sie ist – und das ist die schlechte Nachricht – ihre Voraussetzung. Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, daß derlei mitnichten auf Deutschland beschränkt ist. In Großbritannien etwa hat es keinerlei Vorfälle dieser Art gegeben, und dennoch sind die Briten auf dem Wege zum multikulturellen Polizeistaat den anderen Ländern unseres Kulturkreises ein ganzes Stück voraus. Die Vorstellung eines seelischen Zusammenbruchs hat 2felsohne etwas Tröstliches, etwas von „tabula rasa“ und „sudden death“. Der Prozeß der schleichenden Demoralisierung indes ähnelt in seinem Verlauf eher der alt-chinesischen Hinrichtungsart des „Death by 1000 cuts“. Die Lektüre von Leserbriefen und Kommentaren im deutschsprachigen Internet belehrt darüber, daß diesem Prozeß hierzulande eine ganz spezifische Art neudeutscher Charakterlosigkeit, eine passiv-aggressive Disposition, entgegenkommt, wie sie in solcher Form in keinem anderen Lande zu beobachten ist.

  48. Fendel November 13, 2011 at 21:46 @Jan: Natuerlich bin ich jetz atheist. Frueher wahr ich auch so ein beklopter katholik, der an diese ganze gehirnwaescherei glaubte.

    Die Gegensätze schlagen ineinander um. Wenn das geschehen ist, kann man sie (dreifach) aufheben.

    Das ist jetzt Ihre Chance.

  49. juergenelsaesser sagt:

    Crystal: Ausgezeichnet analysiert!

  50. juergenelsaesser sagt:

    Crystal: Danke, Super!

  51. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Bullinger: „…für die Taten der Nazis gerade stehen, weil wir auch den 2. dreißigjährigen Krieg verloren haben und uns als Besiegte nicht gegen die kollektive Schuldzuweisung der Sieger wehren konnten und können…“

    Das wäre eigentlich nicht schlimm, wenn es allgemein üblich wäre, daß auch andere Völker für die Taten ihrer Vorfahren haften, etwa die Ami’s für die Rheinwiesenlager, den Morgenthauplan, Hiroshima und die Hemingway-Morde, die Völker der SU für die GULAG-Morde, oder die Engländer wegen Dresden.

    Schlimm ist, daß auf Grund bis in allerneueste Zeit immer wieder erneuerte völkerrechtliche Verträge dem brd-Bürger bei strengsten Strafen verbieten, diese Taten zu recherchieren.

  52. Crystal Breaker November 14, 2011 at 00:01 @ Bullinger

    „Der psychische Zusammenbruch des Volkes erfolgt jetzt.“

    Geht`s nicht auch `ne Nummer kleiner ?

    Aber ja doch. Übertreibung macht halt anschaulich und wo die Säbel geschwungen werden, kommt man mit dem Florett nicht weit.

    Ansonsten kann ich mich juergenelsaesser vom November 14, 2011 at 09:31 nur anschließen:

    Crystal: Ausgezeichnet analysiert!

  53. Dr. Gunther Kümel November 14, 2011 at 09:50 @ Bullinger:
    Das wäre eigentlich nicht schlimm, wenn es allgemein üblich wäre, daß auch andere Völker für die Taten ihrer Vorfahren haften, etwa die Ami’s für die Rheinwiesenlager, den Morgenthauplan, Hiroshima und die Hemingway-Morde, die Völker der SU für die GULAG-Morde, oder die Engländer wegen Dresden.

    Diese Völker haben ihre Schuld nicht akzeptiert, geschweige denn verinnerlicht. Deshalb kann sie sich nicht so zerstörerisch auswirken. Das ist die Differenz, die den Unterschied ausmacht.

    Traumatisierte sind gleichsam willenlos und der Selbsterhaltungstrieb ist sehr abgeschwächt. Man kann sie leicht manipulieren.

  54. chicano sagt:

    @ crystal breaker

    „…dennoch sind die Briten auf dem Wege zum multikulturellen Polizeistaat…“

    na, zuviel im internet unterwegs, was?😉

  55. FooBar sagt:

    Nun, warum wird da was vertuscht? Weil es etwas zu vertuschen gibt. Und was soll vertuscht werden? Dass für rechte Dummbeutel und Menschenhasser genug Platz in Europa ist – und diese von ziemlich allen gesellschaftlichen Millieus und Machteliten wenn nicht gewollt, so doch geduldet werden.

  56. Klaus sagt:

    Das Ganze folgte dem politischen Interesse europaweit „rechte“ zu diskreditieren. Sollten sie an die Macht kommen ist es aus mit der USA hörigkeit. Schon die alten Römer wußten. Cui Bono

    Nach dem Breivik Mord sind die Rechtsparteien nicht wie erhofft eingebrochen. Nur lächerliche 2% Stimmenverlust.

    Die eigentliche Schlacht wird ja auch nicht in Deutschland geschlagen, wo die VS Partei NPD dafür sorgt, daß keine wählbare Rechtspartei in die Parlamente kommt. Auch Österreich ist nicht so richtig wichtig. Wenn der Strache Kanzler wird – Na und.

    Nein Freunde Frankreich ist das Feld der Entscheidung. Nachdem eine häßliche CIA Nutte den „Schwanzgesteuerten Strauß Kahn ausgeschaltet hat muß nun erreicht werden daß Madamme Le Pen nicht Präsidentin wird.

    Nur darum gehts

  57. Fendel sagt:

    Mal ne bloede frage:
    Wie viele kern waffen hat den Deutschland?

  58. Crystal Breaker sagt:

    @ Chicano

    Ohne daß allzu sehr ausweiten zu wollen….

    http://www.telegraph.co.uk/education/2261307/Toddlers-who-dislike-spicy-food-racist-say-report.html

    troof be waysiss, eh ?

  59. chicano sagt:

    @ christal breaker

    war’n scherz😉

  60. Fendel sagt:

    Wie lange noch darf D nur als latrinen putz maedchen an der welt macht mittmachen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2011
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: