Morddrohung gegen Occupy-Sprecher

Offener Brief an Wolfram Siener, Sprecher von Occupy-Frankfurt

Lieber Wolfram Siener!

Seit gestern gibt es Meldungen, dass Sie sich aus der Bewegung zurückziehen wollen, nachdem es Mord(?)drohungen gegen Sie und Ihre Familie gab. In einem Fall wurde zu Ihrem Twitter-Protokoll verlinkt, das diese Meldung anscheinend bestätigt.

Ich würde Sie herzlich bitten, diesem ekelhaften Druck NICHT nachzugeben und weiter in der ersten Reihe zu bleiben. Ich weiß durchaus, wovon ich spreceh, denn ich selbst habe schon mehrfach Morddrohungen erhalten: Im Jahr 1995 bekam ich, per Fax zugestellt, ein Todesurteil von Neonazis („Exilregierung des Deutschen Reiches“). Nach dem NATO-Überfall auf Jugoslawien 1999 bekam ich mehrfach, unter anderem über Netz-Kommentare, Todesdrohungen der albanischen Untergrundbewegung UCK, die mit Hilfe der NATO-Aggression ihren eigenen Staat erhalten wollten und mich als potentiellen Störenfried sahen. Albaner tauchten in Mannschaftsstärke auf meinen Lesungen auf und pöbelten in drohender Positur herum. Im Januar 2010 schließlich wurde eine Veranstaltung der von mir mitgegründeten „Volksinitiative gegen Finanzkapital“ von angeblichen Autonomen überfallen, zwei Personen wurden niedergeschlagen und blieben in ihrem Blut liegen.

In allen diesen Fällen hat mich zusätzlich schockiert, und möglicherweise erleben Sie das jetzt auch gerade, dass der Staatsschutz sich um diese Drohungen wenig kümmert. In zwei Fällen sprach ich vor, bekam aber nur lapidare Auskünfte („Fahren Sie nicht immer denselben Weg nach Hause!“, „Parken sie nicht über Gulli-Deckeln“, „Treten Sie nicht so provokativ auf“).

Trotzdem habe ich mich in allen Fällen fürs Weitermachen entschieden. Tatsächlich ist es der beste Schutz, wenn man weiter in der Öffentlichkeit bleibt. Die Öffentlichkeit wäre in Ihrem Fall sogar noch ein viel besserer Schutz, da Sie mittlerweile eine Art Publikumsliebling sind. Gehen Sie in die Offensive! Machen Sie die Drohung in einer Pressekonferenz publik! Berichten Sie über die Reaktionen der Polizei.

Und vor allem: Machen Sie weiter! Sie wussten doch eigentlich ganz genau, dass das Finanzkapital mächtig ist! Wundert es Sie, dass die „Herren des Morgengrauens“ gefährlich werden können? Wundert es Sie, dass sie die Leute beseitigen wollen, die Ihnen gefährlich sind? Da müssen wir durch! Wenn Sie jetzt sich zurückziehen, wirkt das demoralisierend auf viele Mitstreiter. Das ist doch genau das, was das Finanzkapital will! Umgekehrt: Wenn Sie jetzt das Kreuz durchdrücken, ist das Ermutigung für Tausende, für Millionen!

Dabei gehe ich, wiederum aus eigener Erfahrung, nicht davon aus, dass die Drohungen im jetzigen Stadium ernstgemeint sind. Das ist ein Versuchsballon, um Sie zu testen. Gefährlich wird es, wenn so etwas passiert, wie es einem deutschen UN-Beamten im Kosovo widerfuhr: Die UCK legte ihm einen abgeschnittenen Pferdekopf auf den Schreibtisch. Ich nehme aber an, dass das bei Ihnen nicht der Fall ist. Die Sitation ist auch anders als beim Attentat auf Rudi Dutschke, gegen den massiv von der Springer-Presse gehetzt worden ist. Das ist bei Ihnen anders, da gibt es ja eher das Problem der heuchlerischen Vereinnahmung.

Machen Sie diese skandalöse Drohung groß publik, das wäre ein schwerer Schlag für alle ihre Gegner. Und nutzen Sie ihre Beliebtheit in der Öffentlichkeit, um die Polizei öffentlich um Personenschutz zu bitten. Unabhängig davon: Warum könnten nicht Mitstreiter aus der Occupy-Bewegung vor Ihrem Haus bzw. dem Ihrer Familie eine  Mahnwache aufziehen? Das ist ein Element praktischer „Sicherheitspolitk“  und hat Ausstrahlungskraft.

Obwohl ich mit Ihnen in einigen Punkten nicht übereinstimme – so halte ich etwa eine Rückkehr zur D-Mark für dringend erforderlich –, halte ich Sie für eine wichtige Person, um eine Bewegung in Ganz zu bringen, da Sie überzeugendes Auftreten mit Fähigkeit zur Selbstkritik paaren. Solche Leute in dieser Mischung sind dünn gesät! Wir brauchen Sie!

Um die weitere Perspektive des Widerstandes gegen die Finanzgangster zu debattieren, würden wir Sie von COMPACT-Magazin auf ein Podium einladen, wo Sie mit einem ihrer Kritiker – etwa Alexander Benesch von infokrieg.tv oder Oliver Janich von der Partei der Vernunft – diskutieren können. Das wäre eine spannende Sache und für alle ein Gewinn. Als Termine haben wir den 3. November und den 1. Dezember im Auge, die turnusmäßige  Präsentation der neuen Ausgabe von COMPACT-Magazin. Sind Sie dabei?

Alles Gute,

beste Grüße

Jürgen Elsässer, Chefredakteur COMPACT-Magazin

176 Kommentare zu „Morddrohung gegen Occupy-Sprecher

  1. Das mit dem Podium freut mich wirklich. Das ist genau der Schritt der zu gehen ist. Vielleicht wäre es auch hilfreich, zwei/drei Ausgewählte aus dem Establishment ins Publikum (wohlgemerkt nicht auf den Podest) einzuladen. Man würde erkennen, wer es mit der Lobhudelei ernst meint und sich wenigstens die Argumente anhört.

  2. Gut geschrieben, Jürgen! 🙂

    In der Tat sollte Wolfram schleunigst seine Kontakte zu den großen Medien und seiner Lokalpresse nutzen, damit diese alsbald über die skandalöse Morddrohung berichten. Dann (und erst dann) wird auch ermittelt.

    Deine Einladung mit Alex oder Olli finde ich auch gut, natürlich nur, wenn du fair moderierst. 😉

  3. Wie ich gerade lese, berichten die ersten Medien bereits über die Morddrohung. Die großen folgen bald. 😉

  4. Sobald in der brd jemand aufseht und von seinen Bürgerrechten Gebrauch macht, gibt es Unterdrückung und Zensur (wie die von den gaaanz alten Freunden), oder eben Morddrohungen. Wer das nicht weiß, hat Systemopposition noch nie ausprobiert.

    Diese staatstragenden Pressionen zeigen, daß Leute wie Siener oder Elsässer auf dem richtigen Weg sind.

    Und die „Zurückhaltung“ der staatlichen Kräfte bei der Ermittlung der Rechtsbrecher hat eine breite Tradition in der BRD. Beim Bombenattentat gegen Adenauer wurden die Ermittlungen sehr rasch eingestellt, als klar wurde, wer dahintersteckt. Bei den Brandanschlägen von Solingen (u.a.) ist erstaunlicherweise das Bemühen der Behörden überrasch eingeschlafen. Bei dem Mord an Kaindl wurden die Täter zwar (irrtümlich?) ermittelt, aber allesamt bloß zu milden Bewährungsstrafen verurteilt.

    Nichts ist, wie es auf Anhieb erscheint, auch die brd-Demokratie nicht.

  5. chicano: Von der UNO? Am Ende noch vom Sicherheitsrat? Na, jetzt macht mal halblang, Leute …

  6. @Intendant
    Hast du zweifel an der Juergens fairen moderation?
    Von unseren posts aus, kann ich dir behaupten das du da ueberhaupt keine sorgen habem darfst.
    Ich kenne keinen fairerern moderator.

  7. @ kümel

    „Sobald in der brd jemand aufseht und von seinen Bürgerrechten Gebrauch macht, gibt es Unterdrückung und Zensur (wie die von den gaaanz alten Freunden), oder eben Morddrohungen. Wer das nicht weiß, hat Systemopposition noch nie ausprobiert.“

    seit wann schafft es jemand in primetime, der klartext spricht?
    kein wort von den kernthemen ist gefallen, ein bischen bankenkritik, dass wars. kein wort von den wirklichen ursachen.
    seit wann hofieren die medien etwas, dass die echten probleme deutschlands beim namen nennen würde?

    kein wort vom gängelband an dem die brd marschiert.
    kein wort davon, dass die ezb muß weg.
    kein wort davon, dass die regierung hochverrat betreibt.
    null, nothing…..ein bischen bankenkritik, dass wars.

    nach allem was ich von ihnen hier gelesen habe, müssten sie es wirklich besser wissen.

    also ich glaub nichts mehr von der schose. hier ist etwas so fauk, die der apfel der vor 10 jahren vergraben wurde 😉

  8. die systemmedien präsentieren ihn nicht, den „befreier“ und auch den nicht, der wahrhaftig und in klartext von der befreiung spricht und von allem, was die befreiung verhindert.

    wer das noch nicht begriffen hat, der soll echt auf den weihnachtsmann warten, bis er so faul wird, wie die ganze angelegenheit 🙂

  9. @W. Siener: Unbedingt weitermachen, nicht beirren lassen. Deine Aktion war anscheinend erfolgreich, jetzt kommt die Repression…
    Ich drück dir die Daumen.

    @chicano:
    „Der 15. Oktober 2011 ist von der UNO organisiert worden
    1) Geben Sie 15OCTOBER.NET und whois in Google, so bekommen Sie Namen und Adresse von demjenigen der die Domäne registriert hat“
    ??? Na und jetzt? Also wenn sich die Elite so blöde anstellt, so leicht zu enttarnen ist, frage ich mich, wie sie die absolute Weltherrschaft erlangen wollen. (Oder verhöhnen sie uns vielleicht mit dieser offensichtlichen Vorgehensweise?).

    Der 15. Oktober hat viele Leute für das Thema Finanzdiktatur sensibilisiert, vor allem ältere Menschen, die nicht den ganzen Tag im Netz rumhängen oder fernsehen, sondern noch Zeitung lesen (würd ich vielen hier auch mal empfehlen).

  10. Fast 130.000 Strafverfahren wegen unerlaubter Meinung gab es zwischen 2001 und 2010. Nicht in China – sondern in der BRD!

  11. In der Öffentlichkeit bleiben ist der beste Schutz, das kann ich aus eigener Erfahrung nur doppelt unterstreichen.
    Mutiger und solidarischer Brief, Jürgen !

  12. @Fendel: Jo isser, aber du kennst Alex und Olli nicht. 😉

    (ich darf das auch nicht so laut sagen)

  13. List of 70+ US Banks that have been closed, so far, this year 2011 (source, FDIC).

    Oh, by the way, this doesn’t count the branches of each bank…

    Country Bank
    First State Bank
    Blue Ridge Savings Bank, Inc.
    Piedmont Community Bank
    Sun Security Bank
    The RiverBank Wyoming
    First International Bank
    Citizens Bank of Northern California
    Bank of the Commonwealth
    First National Bank of Florida
    CreekSide Bank
    Patriot Bank of Georgia
    First Choice Bank
    First Southern National Bank
    Lydian Private Bank
    Public Savings Bank
    The First National Bank of Olathe
    Bank of Whitman
    Bank of Shorewood
    Integra Bank National Association
    BankMeridian, N.A.
    Virginia Business Bank
    Bank of Choice
    LandMark Bank of Florida
    Southshore Community Bank
    Summit Bank
    First Peoples Bank
    High Trust Bank
    One Georgia Bank
    Signature Bank Windsor
    Colorado Capital Bank
    First Chicago Bank & Trust
    Mountain Heritage Bank Clayton
    First Commercial Bank of Tampa Bay
    McIntosh State Bank
    Atlantic Bank and Trust
    First Heritage Bank
    Summit Bank
    First Georgia Banking Company
    Atlantic Southern Bank
    Coastal Bank
    Community Central Bank
    The Park Avenue Bank
    First Choice Community Bank
    Cortez Community Bank
    Heritage Banking Group
    Rosemount National Bank
    Superior Bank
    Nexity Bank
    New Horizons Bank
    Bartow County Bank
    Nevada Commerce Bank
    Western Springs National Bank and Trust
    The Bank of Commerce
    Legacy Bank
    First National Bank of Davis
    Valley Community Bank St. Charles
    San Luis Trust Bank, FSB
    Charter Oak Bank
    Citizens Bank of Effingham
    Habersham Bank
    Canyon National Bank
    Badger State Bank
    Peoples State Bank
    Sunshine State Community Bank
    Community First Bank Chicago
    North Georgia Bank
    American Trust Bank
    First Community Bank
    FirsTier Bank
    Evergreen State Bank
    The First State Bank
    United Western Bank
    The Bank of Asheville
    CommunitySouth Bank & Trust
    Enterprise Banking Company
    Oglethorpe Bank
    Legacy Bank
    First Commercial Bank of Florida

    http://www.fdic.gov/bank/individual/failed/banklist.html
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_bank_failures_in_the_United_States_%282008%E2%80%93present%29

  14. andres:

    > Gilad Shalit ist frei !

    Hooray — it rimes also

    -> [… l]e journaliste [Israélien] Nahum Barnea, écrit que «
    dans cette affaire nous ne pouvons pas parler de gloire parce que Gilad Shalit n’est pas rentré chez lui grâce à une opération militaire exécutée par une unité spéciale de parachutistes ou grâce à une opération secrète menée par le Mossad ou encore sous notre menace au point de modifier le comportement des ravisseurs [which *ravisseurs*, by the way]! Shalit est de retour parce que nos responsables ont désespéré
    de pouvoir le libérer d’une autre manière […]^1

    😉

    1.
    http://www.almanar.com.lb/french/adetails.php?eid=34826&cid=18&fromval=1
    Israël est préoccupé par l’échec de son renseignement dans
    l’affaire Shal, 18-10-2011

  15. @chicano: Nun, ob die Domaine von der UNO registriert wurde, lässt sich doch leicht nachprüfen. Unter der Domaine 15october.net findet sich als Ansprechpartnerin:

    Arcos, Paulina europeanrevolution@vaultletsoft.com
    866 United Nations Plaza
    Suite 516
    New York, New York 10017
    United States
    005932374689 Fax —

    ist das nun jemand von der UNO oder nur jemand nahe der UNO Gebäude?

  16. Super Idee, Jürgen, du bist doch immer noch der „Alte“…hoffentlich lässt er sich darauf ein, er darf sich jetzt nicht verstecken, dann haben die Gegner gesiegt.
    Solidarität hilft siegen!!!

  17. @ jm

    „??? Na und jetzt? Also wenn sich die Elite so blöde anstellt, so leicht zu enttarnen ist, frage ich mich, wie sie die absolute Weltherrschaft erlangen wollen. (Oder verhöhnen sie uns vielleicht mit dieser offensichtlichen Vorgehensweise?). “

    sie können auch recherchieren ohne große mühe, welche ngo`s von soros finanziert werden und wenn sie dann schauen, was diese ngo*machen und gemacht haben, sehen sie auch sehr, sehr klar in gewissen anderen fragen. da könnten sie auch sagen, dass sei doch viel zu offensichtlich.
    ich habe auch nicht behauptet, dass die uno das eingefädelt hat, sondern das gewisse indizien dorthin zeigen und das man das im auge behält.

    es ist aber generell viel weniger versteckt, als man denkt.

    wenn man eine gewisse logik beibehält und weiß, dass die systemmedien keinen hochloben und durch alle ziehen, der wirklich was vorbringt, dass entscheidend werden könnte, dann weiß man auch was man von dem derzeitigen hype zu halten halt.

    ich habe auch kein problem damit diesen hype zu nutzen um aufzuklären, aber sicher nicht, in dem man hochlobt was am thema vorbeigeht und künstliche frontfiguren aufbaut, die entweder von tuten und blasen keine ahnung haben, die falschen forderungen stellen und/oder definitiv nur heiße luft verbreiten.

    das übliche spiel einer gestatteten oder initiierten kontrollierten opposition eben, die dem bürger das gefühl gibt, das für ihn gestritten wird, aber den bürger weder aufklärt, sondern dumm lässt, die wahren schuldigen nicht nennt, sondern da allgemein und schwammig bleibt und letztlich das schale gefühl in den herzen der menschen übrig lässt:“Wieder ein „revolution“ die nichts gebracht hat.“

    das potential der wut, der enttäuschung wird kanalisiert, entschärft und erneut gegen die opfer des ganzen gekehrt, sowohl materiell, als auch moralisch. amen…

  18. „wenn man eine gewisse logik beibehält und weiß, dass die systemmedien keinen hochloben und durch alle KANÄLE UND TAGESBLÄTTER ziehen…..“

    sollte es heißen….

  19. danke für die recherche…..scherzkeks.

    @ jörg

    scrollen sie einfach noch ein paar zentimeter weiter runter, da steht die antwort:

    „Die Domäne wurde also in Juli 2011 von dieser Paulina Arcos registriert. Nun suchen sie nach der angegeben Adresse “ 866 United Nations Plaza“

    Es handelt sich um den UNO Sitz in New York exakt diese Adresse 866 Unites Nations Plaza Suite 516

    New York — Ecuadorian Permanent Mission to the UN ✎
    » Details and comment forum for the Permanent Mission to the UN of Ecuador in New York
    Address 866 UN Plaza, Suite 516
    New York, NY 10017
    Phone local: (212) 935.1680
    international: +1.212.935.1680
    Source: World Embassy Page
    Aber die Adresse sit auch auf dem UNO Dokument vermerkt.

    3) Nun suchen wir Arcos und „United Nations“
    Auf der Homepage der UNO findet man ein PDF mit dem Titel „Permanent Missions to the United Nations“
    „Ecuador Member State since 21 December 1945″:
    H.E. Mr. Francisco Carrión-Mena
    Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary
    Permanent Representative (DPC: 9 November 2009)
    Mrs. Paulina Arcos de Carrión
    (Hardkopie am Ende)

    Es ist also die Frau von seiner Excellenz Francisco Carrión-Mena…und sie benuzt die UNO Adresse“

    ansonsten siehe meine antwort an „jm“, da stehen viel wichtigere fragen zum aktuellen medienliebling ffm_occupy und (missbrauchten?) rethoriktalenten. dass dabei die wut auf die „alltags“-banken gelenkt wird. kein wort aber über die globalen player wie fed, iwf, ezb, kapitalplätze london und etc…etc…..etc….etc geht, fällt unter den tisch.

    jürgen, jürgen. jürgen…..

  20. chicano: „ich habe auch nicht behauptet, dass die uno das eingefädelt hat, sondern das gewisse indizien dorthin zeigen und das man das im auge behält“

    lieber chicano, ist gebongt.
    ich meinerseits wollte auch nicht behaupten, dass niemand versucht, auf die occupy-bewegung einfluss zu nehmen, gewiss wird versucht, sie in bestimmte richtungen zu lenken (von merkel über schäuble bis özdemir kam ja nur lob).

    trotzdem dürfen wir diese bewegung nicht verdammen. viele der ziele sind unsere ziele und – wie oben bereits erwähnt – die bewegung hat viele menschen, die kein internet haben, für das thema sensibilisiert. das thema ist jetzt auf dem tisch (es dampfmaschient sozusagen), in welche richtung es geht liegt auch an uns und meines erachtens ist es der falsche weg, das ganze als reine farbenrevolution abzutun, wir müssen uns einbringen (und zwar nicht nur als lamentierende blogkommentatoren) die jungen menschen, die auf die straße gegangen sind und sich einsetzen, haben unseren respekt verdient. sie sind die zukunft.

  21. chicano: Verstehe ich nicht … Das ist doch eine Frau von der ecuadorianischen Mission BEI der Uno, das ist doch nicht DIE UNO. Das ursprüngliche Posting von Dir (?) hat den Eindruck erweckt, DIE UNO habe den 15.10. organisiert. Das ist doch offensichtlich Tinnef.

  22. ich kann mich den comments von chicano anschliessen.

    chicano, solche wie wir sind keine Politiker, das müssen wir auch nicht sein, das können die anderen erledigen.
    Unser job ist es aufzuklären und mit scharfem Blick zwischen den Zeilen zu lesen und die Lage gut zu beobachten, daraus können wir Schlüsse ziehen die vielen anderen verborgen bleiben.
    Also bleiben wir am Ball und schaun was aus dieser Occupy Bewegung wird, wie schon so oft hier auf dem Blog geschrieben wurde, wird Soros diese Bewegung nutzen um das von Rothschild angestrebte Weltwährungssystem zu installieren, der Plan steht, doch der Ausgang ist offen…die sind „nicht“ All-Mächtig! beste grüsse, yilmaz

  23. mag sein das es tinnief ist, jürgen aber was du hier machst ist mehr als nur tinnef.

    ansonsten, ja sie ist ein frau und zwar die frau von?

    „She is married to the Ecuadorian Foreign Minister“

    und

    „Back to Francisco Carrion Mena who is, if you recall the Ambassador to the United Nations appointed on November 9, 2009. His office address is Ambassador: Mr. Francisco Carrión-Mena
    866 UN Plaza, Room 516
    New York, NY 10017
    Ph. (212) 935-1680, -1681
    Fax. (212) 935-1835
    Email: ecuador@un.int

    For its part, Ecuador promoted the creation of a new regional economic architecture to reduce the crisis’ impact.

    Now of course this is the same office used by the registrant of http://www.15october.net.
    Registrant:
    Paulina Arcos
    866 United Nations Plaza
    Suite 516
    New York, New York 10017
    United States

    Domain Name: 15OCTOBER.NET
    Created on: 12-Jul-11
    Expires on: 12-Jul-12
    Last Updated on: 21-Sep-11

    Administrative Contact:
    Arcos, Paulina

    Paulina Arco just happens to be the wife of the Ecuadorean Ambassador to the UN Francisco Carrion Mena which fully supports the UNs stance on Global Warming..er…Climate Change.

    In short we have a direct link to the UN if only by proxy, as the offices listed are in the UN building that houses various emerging economies and their ‚missions to the UN‘ read into that whatever you will.“

    auch lustig:

    „Al Gore backs Occupy Wall Street protests

    Former Vice President Al Gore threw his support behind the Occupy Wall Street protests Wednesday night, arguing that the country’s elected officials have failed the public on everything “from the economy to the climate crisis.”

    http://thehill.com/blogs/e2-wire/e2-wire/187297-gore-throws-support-behind-occupy-wall-street-protests

    vielleicht ist es tinnef, ich habe nicht behauptet da ist irgendwas abgesichert.

    tinnef hoch10 ist aber nicht darauf einzugehen, dass es 1001 anzeichen dafür gibt, dass die medienmaschine ihren „helden“ gekührt hat und die botschaft ist für mich klar, ich habe sie jetzt mehrfach wiederholt, aber das scheint dich ja nicht zu beeindrucken.

  24. jm

    „trotzdem dürfen wir diese bewegung nicht verdammen. viele der ziele sind unsere ziele und – wie oben bereits erwähnt – die bewegung hat viele menschen, die kein internet haben, für das thema sensibilisiert. das thema ist jetzt auf dem tisch (es dampfmaschient sozusagen), in welche richtung es geht liegt auch an uns und meines erachtens ist es der falsche weg, das ganze als reine farbenrevolution abzutun, wir müssen uns einbringen (und zwar nicht nur als lamentierende blogkommentatoren) die jungen menschen, die auf die straße gegangen sind und sich einsetzen, haben unseren respekt verdient. sie sind die zukunft.“

    auch das habe ich gechrieben, dass der hype genutzt werden muss ABER um die richtigen botschaften einzubringen und nicht um den tinnef, wie jürgen es so schön ausdrückt, zu zementieren und jemanden zu goldkehlchen zu stilisieren, der am thema vorbei redet…..usw…usw…usw.

    ich war auf der berliner demo und habe mit jungen leuten gesprochen, bin da also ganz bei dir.

  25. chicano: Gefahren- und Verdachtsmomente gegnüber occupy habe ich selber frühzeitig geäußert. Wer aber die FRAU eines UN-Botschafters von Ecuador als „Proxy“ DER UN bezeichnet, ist schon sehr schlicht gestrickt. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass Ehefrauen ihr eigenes Ding machen. Aber selbst wenn sie es im Auftrag ihres Mannes macht, macht sie es noch nicht im Auftrag „der UN“. Mit diesem Argumnt wird jede ernsthafte Befassung mit WIRKLICHEN Beeinflussungen der Bewegung AD ABSURDUM geführt. Dass Du als intelligenter Mensch diese UN-Spur verteidigst, enttäuscht mich schwer. Über alles andere können wir reden, wir haben ja den Beitrag vom Tarpley im nächsten COMPACT – aber NICHT auf dieser Nonsense-Eben.

  26. ich verteidige sie nicht, sehe auch eher eine desinfo-struktur dahinter, um andere argumente in misskredit zu bringen….ich habe mich da kurz blenden lassen, auch wenn ich es nie als erwiesen ansah, dass es DIe große spur sei.

  27. ja, hatte jetzt scheuklappen auf, weil mir das so auf den keks ging mit der umleitung der energie, die sich kreativ entladen sollte und eben nicht wie immer kanalisiert durch unsere bekannten freunde.

    sorry für den un-salat….

  28. Morddrohungen und richtige Morde sind ein Unterschied. Ich würde mich da Claudia Wädlich anschließen, je öffentlicher man auftritt, desto schwieriger ist es, Familienangehörige oder gar einen selbst zu erledigen. Lassen sie sich nicht den Mut nehmen, Siener!

    @Jan R.: Natürlich ist Siener politisch nicht „kompetent“ oder ich würde eher sagen erfahren. Er ist noch jung und gerade erst neu in dem Feld. Aber dafür ist er schon bemerkenswert gut. Ich finde, man sollte ihn unterstützen.

    @chicano und Jan R.: Mal angenommen, es stimmt, dass die UNO das alles organisiert hätte: Warum nicht? Ich sehe nicht, wem von den Herrschenden das etwas nutzen würde, durch das momentane Bankensystem wird ja schon viel Geld gescheffelt.

    Und selbst wenn da etwas geplant oder zumindest mit organisiert war, so sind die Menschen, die demonstriert haben, dennoch nicht fremdgesteuert. Ganz bestimmt nicht. Zumindest wurden viele aber für dieses Thema sensibilisiert.

  29. @chicano: Ist alles so weit doch verständlich, du bist ein Diskutant mit interessanten Theorien, über die es sich lohnt nachzudenken 🙂

  30. ich halte es für unwarscheinlich, dass die Ehefrau eines Aussenministers, d.h. einer hohen Persönlichkeit, die im Rampenlicht steht und sich nach außen zu verantworten hat, am 12. Juli eine Domain registriert, 3 Monate vorher das genaue Datum kennt und das in eigener Sache gemacht haben soll.

    zudem konnten nach dem RTL-Reporter die Krawallmacher mindestens eine stunde lang randalieren, ohne dass die Polizei eingriff. Er selbst ist der Meinung, dass die Krawalle gewollt waren, obwohl er sich nie an gewissen „Theorien“ beteiligt hat:
    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/rom-krawall-geliefert-wie-bestellt-1b1e3-51ca-97-899917.html

    dann haben wir die szenen aus deutschland, wo sich selbst die occupy-leute wunderten, dass z.b. in Frankfurt bei über tausenden Demonstranten keine Polizei da war

    dann die Tatsache, dass Siener OHNE einen einzigen Vortrag und OHNE eine einzige Demo von null auf 100 auf allen Sender und allen großen Zeitungen zu sehen ist

    wenn man diese und andere Dinge zusammen zählt, sieht man ganz deutlich, dass OCCUPY (der Begriff ist bereits militärisch) von ganz oben gewollt ist.

    Ich hätte nichts gegen OCCUPY, wenn Siener und andere sich selbst nicht als AUFKLÄRER bezeichnen würden, weil sie in Wirklichkeit ungewollt DESINFORMATION betreiben.

    Zudem sollten wir uns ernsthaft mit der Frage beschäftigen, ob Demonstrationen das Nonplusultra sind.
    Denn wie man in Rom und zuvor bei Stuttgart21 gesehen hat, sind Demonstrationen zur falschen Zeit gefährlich, weil sie gegen die Menschen verwendet werden können, indem man aufgrund provozierter Attacken von OTPOR-Leuten einen Einsatz der EUROGENDFOR und vor allem das Ausrufen des Notstandes leichter leichter rechtfertigen kann. Was dagegen helfen könnte, wäre eine Informationskampagne, wie man als friedlicher Demonstrant mit Randalierern umgehen kann.

  31. Ich finde es super, dass JE solidarisch mit dem Initiator von Occupy Frankfurt, Siener, ist, auch wenn er nicht so „versiert“ ist wie Wilhelm Hankel. Er wird jetzt eingeschüchtert von Agenten des Finanzimperiums, wir alle sollten uns mit ihm SOLIDARISCH zeigen! Denn er kämpft für uns alle! Hoffentlich hat er auch die Courage, Anfang November bei der COMPACT zu sprechen.

  32. Nicht alle Proteste sind Fake

    Feminismusfaust

    COINTELPRO fälscht Proteste gemeinsam mit den Medien um von echten Protesten abzulenken. Ich glaube, die Griechischen Proteste sind echt. OCCUPY WALL STREET wurde getimed um die Griechen zu übertönen.

    Ich glaube das, weil die Griechen eine spezifische Forderung hatten letztes Monat als direkte Antwort an ihr Regierung, die das Land jetzt dem IWF verkauft. Die Griechischen Proteste forderten: „Wählt nicht diese Schulden zu akzeptieren, Verräter!“ Die Art der „Occupy Wall Street“ Proteste sind NICHT SPEZIFISCH.

    COINTELPRO geführte Proteste stellen keine Forderungen – sie machen „Aussagen“. Wie „Stoppt den Krieg! Legalisiert Cannabis! Gebt uns unsere Zukunft zurück!“ und „Stoppt die Umweltverschmutzung!“

    OCCUPY TOGETHER in den USA und in Kanada werden von C.A.N.V.A.S. dirigiert, die selben Regisseure hinter den tunesischen, ägyptischen und den „Arabischer Frühling“ Revolutionen. Sie mögen gleich aussehen, aber die Ziele sind sehr unterschiedlich. Das Ziel in Amerika und Kanada ist NICHT das „Regime“ zu stürzen. C.A.N.V.A.S. wird unterstützt von Stiftungen, die dem Council on Foreign Relations nahestehen wie die Carnegie-Gruppe und das Albert-Einstein-Institut sowie unzähligen anderen Trichtern von Illuminati Finanzierungen.

    Dies ist nur eine weitere internationale „kontrollierte Opposition“ Mausefalle. Die „Tea Party“ ist die kontrollierte Oppositionsfalle für die Konservativen, dies ist die kontrollierte Oppositionsfalle für naive Linke.

    http://viefag.wordpress.com/2011/10/13/occupy-wall-street-ist-cointelpro-falsche-opposition/

  33. Ich war bei den Frankfurter Veranstaltungen. Es sind lose Ansammlungen von Jungen, Älteren alles dabei. Geht zu den Versammlungen, macht Euch ein Bild, redet mit den Leuten, mehr kann ich nicht mehr sagen. Ist doch selbstredend, dass Obama, Gabriel, Gore, Soros, CANVAS, NED etc, da Vereinnahmung und Anbiederung versuchen. Was denn sonst? Die sind gewitzt, wussten wir doch, oder nicht? In den Versammlungen wollen die meisten eine Offenheit behalten, weil es darum geht, die Bürger auf die Plätze zu bringen und die Finanzordnung zu analysieren und zu diskutieren. Forderungen kommen da erst mal nicht zum Konsens, mein Eindruck. Wie auch? Es reden nicht immer dieselben, niemand gibt da den Ton an, bisher völlig unmöglich. Siener von der CIA, dass ich nicht lache. Macht mal halblang, nicht immer gleich überdrehen. Ja er war in den Medien, hat aber längst die Nase voll.

    Geht zu den Versammlungen und bildet Arbeits- und Aufklärungsgruppen, startet Aktionen. Chance, Leute. Senf hat eine radikale Rede gehalten. Es sind lose Versammlungen, nicht mehr bisher. Alles was passiert lässt sich als Cointel deuten, Phantasie habt Ihr ja, ist auch gut so. Ecuador, dessen Präsi dem IWF den Finger gezeigt hat und Amibotschafter ausweist als Illu-Speerspitze. Na, ja. UNO-Eine_Welt New Age NWO – wer will das jetzt alles sagen. Vielleicht fahren die NWO auch doppelplanig, würde mich wundern, wenn nicht. Aber, Leute müssen jetzt mitmachen und die harten Themen in die Birnen, das ist einmalig bisher. Verteilt Fluzettel mit Infos drauf, nicht nur dort, jetzt sind die Bürger sensibilisiert, noch ist Zeit. Wenn der False flag losgeht oder Iran-Syrien wird es nicht mehr so ne Chance geben, vielleicht.

  34. Can’t Germany from the world renowned and marveled BMW, Mercedes, Audi, Porsche, etc.; who looks with hilarity, condescension and maybe, snobbery, at Egypt taking the bait with the Muslim Brotherhood; can’t Germany do anything better than parodying Dinosaur, the Walt Disney movie when its turn comes eventually?

    Aladar: [despairing] We’re not meant to survive.

    Baylene^1: Oh, yes we were! We’re *here*, aren’t we? And how dare you waste that good fortune by simply giving up? Shame on you. Shame on you, shame on you! The worst of it is, you allowed an old fool like me to believe I was needed, that I still had a purpose… and do you know what? You were right. And I’m going to go on believing it. And I, for one, am not willing to die here!

    Bye-bye Walt Disney. Time for waky-waky, to call the bluff, and to proceed with the implementation — in how many months begins UEFA Euro 2012 by the way? (Consider that Germany may well win the cup next year, by surplus.)

    Need a little bit of encouragement? Here — constructive criticism?, always!!! — it is:

    Si chacun comprend que l’administration Obama invente ou récupère de fausses accusations pour durcir le ton vis-à-vis de Téhéran, on comprend aussi que sa politique est à l’endiguement, pas à la guerre. Paradoxalement, ce brusque accès de fièvre montre que LES ÉTATS-UNIS NE SONT PAS EN CAPACITÉ DE SE CONFRONTER À L’IRAN et PRÉFÈRENT SOMMER LEURS PARTENAIRES de renoncer à toute relation avec l’Iran.^2

    Reading a bit more within the lines: and unable to confront themselves [Anglo-americans more in general] not just against Iran! And — nearly even more importantly — not just speaking in military terms strictly.

    1. Baylene = the elderly brachiosaur which Aladar befriends, along with many others from the herd.

    2. http://www.voltairenet.org/Le-complot-iranien-est-il-etats
    Le « complot iranien » est-il états-unien ?,
    Thierry Meyssan, 18 octobre 2011

  35. @Richard Sorge
    ein 20-jähriges Milchgesicht kann ganz bestimmt nur für einige sprechen, weil er 1. politisch absolut nicht kompetent ist, 2. er absolut unerfahren in politischen Spielchen ist, 3. er absolut unerfahren in den Spielchen, die die Medien spielen, ist, 4. es kein Kollektiv zu vertreten gibt, sondern nur einen undefinierten Anteil von Individuen mit individuellen Ansichten.

  36. die Gründe, weshalb ich mich von einem Herr Siener nicht vertreten lassen will sind:

    1. er zielt auf ein vereinigtes Europa ab. Das ist aber ein Konstrukt, das niemals Bestand haben und deshalb nur im Chaos versinken kann.
    2. er hat die Rhetorik von Globalisten übernommen, in dem er ständig von „gemeinsam Probleme lösen“ spricht und stets ein Kollektiv anspricht, das es ebenfalls nicht geben kann.
    3. er die wahren Probleme nicht anspricht. Doch wer einen Teil der Warheit weglässt, verändert die Warheit ebenso wie jemand, der lügt.
    4. weil er wie gesagt kein Fundament und damit keine Kompetenz hat

    Von jemandem, der seine politische Einstellung auf den Film „Zeitgeist“ begründet, der christliche Werte verabscheut und dafür den Atheismus hochhebt, kann ich kein festes Fundament erwarten. Man muss mal sehen, wieviel Geld in diesen Film investiert wurde. Wenn man weiß, wer diesen Film finanziert hat, weiß man auch, wer hinter der Occupy-Bewegung steht.

    übrigens ist es für all die Amateure, die meinen, sich mit europäischer Politik beschätigen zu können, sinnvoll, sich mit der EU-Gründungsgeschichte zu beschäftigen. Hier wäre eine möglichkeit:
    http://www.horst-koch.de/joomla_new/content/view/45/44/

  37. trup:

    Are you still reading?

    With reference our posts on the pigeonhole principle applications from a previous thread: did you (don’t take offense, let’s say: unwillingly, without knowing) contemplate to *co-opt*^1 Tarpley?

    Here there is a most recent Tarpley interview:

    The Facilitators Are the Counter-Revolution — REAL MASS LEADERS MUST ORGANIZE A COUP TO KICK THEM OUT AND PASS A FIGHTING PROGRAM OF CLASS-BASED DEMANDS [Emphasis added]
    Webster G. Tarpley
    October 18, 2011

    http://tarpley.net/2011/10/18/the-facilitators-are-the-counter-revolution/? utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=rss

    Check, e.g.,

    [audio src="http://tarpley.net/audio/getfile.php?f=20111018-WGT_on_PressTV.mp3" /]

    out, and listen to the audio.

  38. Erratum corrige:

    Too much Dr. Jekyll & Mr. Hyde :-7

    I need to rephrase: was your goal to — say, don’t take offense — unwillingly, without knowing („oh my!, what I have done?!“), *co-opt* Tarpley eventually?

  39. Anonymous: Da COMPACT jeden Monat eine Veranstaltung hat, müssen nicht alle auf einmal. Schachtschneider war am 1.9. bei COMPACT, Hankel kommt sicher demnächst.

  40. Man sollte aufpassen, dass man sich nicht in einer Diskussion verliert, die hinter jedem und allem eine Verschwörung der Systemeliten vermutet. Sicherlich ist es wichtig, auch solche Möglichkeit ins Kalkül zu ziehen, doch wichtiger ist es sich mit bestimmten Themen öffentlich auseinander zusetzen und da ist es ersteinmal wurscht, wer etwas mit welcher Intuition finanziert oder initiert hat. Denn die Dinge entwickeln oft eine eigene Dynamik, die durchaus nicht immer im Sinne der Erfinder sein muss.
    Einem 20 jährigen muss man darüberhinaus auch zu Gute halten, dass er nicht gleich und sofort alles genauso einschätzt, wie jemand der doppelt so alt ist und ggf. 20 Jahre länger sich mit diesen Themen beschäftigt hat. Der Vorteil eines 20 jährigen liegt aber immer darin, dass man ihm meist nicht irgendeine -wie auch immer geartete- politische „Vergangenheit“ vorwerfen kann. Die einem doppelt so alten „Wahrheits-Suchenden“ schon das eine oder andere Mal zum Fallstrick werden kann.

  41. @ jan

    stimme ihnen voll und ganz zu, dieses thema wird leider auch hier vollständig ausgespart. gut das sie es bringen.

    das passende bild zu ihrem link:

  42. @ blue

    „Ist alles so weit doch verständlich, du bist ein Diskutant mit interessanten Theorien, über die es sich lohnt nachzudenken“

    na sicher blue und du wirst sicher nie arbeitslos 😉 es sei denn…..

  43. @Jörg:
    wir brauchen keinen Siener als Führer. Absolut lächerlich, der junge Mann ist nach 4 Tagen schon eingebrochen, weil er mit seinen Kräften nicht haushalten kann. Das zeigt seine Unerfahrenheit und dass er noch nie richtig gearbeitet hat. Hätte Siener weiter gemacht, wäre er von einem Termin zum nächsten gerannt und hätte nicht gewusst, wo ihm der Kopf steht. Das bedeutet, dass man ihn so gesteuert hätte, wie man es mit einer Merkel macht. Merkel weiß auch nicht, was sie tut und wovon sie redet.

    Wir haben einen Andreas Popp, einen Wlhelm Hankel, einen Schachtschneider usw. Das sind kompetente Männer, die wissen, wovon sie reden und voll im Leben standen.

  44. und außerdem:
    Siener war nur deshalb im Rampenlicht, weil er der Politik in die Hände gespielt hat: man lenkt die Masse von den wahren Ursachen ab: Die Politik.
    Stattdessen lenken die Medien die Wut auf die Banken und es ist absehbar, was ich im letzten Thread schon geschrieben habe: es sollen Banken zerschlagen werden, damit eine kleine Elite an Banken, und am Ende entweder nur eine Bank für Europa und/oder eine Politik, welche die Menschen dann zwar noch ärmer macht, von den Menschen jedoch als „rettende Maßnahme“ verstanden wird. Der Staat ist am Ende dann wieder der Vater, der ja ach so sehr gebraucht wird.

    Übrig bleibt uns von Siener dann kein Nutzen, im Gegenteil. Die Politik kann ihre Ziele nur leichter verwirklichen, wenn Proteste und die öffentliche Meinung kanalisiert werden.

    These, Antithese und Synthese. Ich kann jedem die Vorträge von Walter Veith z.B. über die UNO, die Jesuiten und die Freimaurer nur wärmstens empfehlen.

    Andreas Popp weiß, wie man es richten kann. Habt ein wenig Geduld. Es ist richtig, dass die Zeit JETZT gekommen ist, aber denke an eines: „Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.“

  45. warum nicht? hat jan doch gechrieben, so wie ich ein paar mal:

    „Siener war nur deshalb im Rampenlicht, weil er der Politik in die Hände gespielt hat: man lenkt die Masse von den wahren Ursachen ab: Die Politik.

    Stattdessen lenken die Medien die Wut auf die Banken…

    […]

    es sollen Banken zerschlagen werden, damit eine kleine Elite an Banken, und am Ende entweder nur eine Bank für Europa und/oder eine Politik, welche die Menschen dann zwar noch ärmer macht, von den Menschen jedoch als „rettende Maßnahme“ verstanden wird. Der Staat ist am Ende dann wieder der Vater, der ja ach so sehr gebraucht wird.“

    das ist alles doch offensichtlich, oder nicht?

  46. @Dr. Gunter Kümel: Können Sie das mit den 130.000 Strafverfahren wegen unerlaubter Meinung näher erläutern, am besten mit zwei Quellen zur Verifikation? Danke.

  47. ich mit 27 Jahren zähle mich selbst zur Jugend. Doch es geht in erster Linie nicht um das Alter, sondern darum, ob man einen vollständigen Plan hat oder nicht. Bei Occupy gibt es einige Faktoren, die WIRKSAME Mechanismen verhindern:

    1. Occupy wird im Hintergrund von CIA-Männern wie Assange oder Anonymus gesteuert, indem man heiße Luft gegen Banken erzeugt und man die Verstaatlichung von Banken oder ihre Zerschlagung rechtfertigen kann. Ferner ist die sozialistische Ausrichtung, die man an ihrem Manifest erkennt, problematisch.

    2. Demonstrationen werden gesteuert. Man sieht in diversen Videos, dass geschulte Rädelsführer auf die Teilnehmer einwirken. Dann gibt es die Krawallmacher, die die EUROGENFOR sowie verschärfte Sicherheitsgesetze aus DDR-Zeiten auf den Plan rufen können.

    3. Demonstrationen betrachte ich mittlerweile nur noch als formalen politischen Akt; wenn NACH der Demo eine bereits angekündigte Konsequenz erfolgt und öffentlich bekannt ist und auf die Politker keinen Einfluss haben.,

    Ansonsten sind Demos jedoch kein wirksames Mittel, weil die Menschen durch ihre Arbeit in ihren Laufrädern gehalten werden und garnicht verstehen, was überhaupt geschieht.

    Die effektiven Mechanismen sind andere. Deshalb empfehle ich etwas Geduld. Sofern nicht nochmal die Vertrauensfrage gestelt wird, stehen 2013 die Bundestagswahlen an. 2012 müssen effektive Hebel betätigt werden, und zwar möglichst in den ersten Monaten. Dann wird, ja muss etwas passieren, da bin ich mir ganz sicher. Als Hebel meine ich aber nicht unbedingt eine Partei wie z.B. die PDV, sondern einen noch sehr viel effektiveren Hebel. Die Ziele der PDV halte ich für mehr oder weniger einwandfrei und im zweifelsfrei würde ich sie auch unterstützen, aber eine Partei ist nicht das Nonplusultra. Es ist klüger, auf einer anderen Schiene zu fahren, als sich in einem Wahlkampf gegen hoch bezahlte Parteien aufzureiben. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

  48. Jan R.:

    > denke an eines: „Wenn Du es eilig hast, gehe langsam,“

    and „ein altes Chinesisches Sprichwort lautet: Wer später bremst, fährt länger schnell,“^1 AGREED.

    But why „Habt ein wenig Geduld“ — how long?

    Google: andreas popp ag


    Popp AG, Andreas Popp, Interview auf n-tv zu Finanzkrise,
    Inflation …
    http://www.youtube.com/watch?v=No9fvsgt4oE
    16 Jul 2008 – 3 menit – Diunggah oleh zoomwinkel
    Andreas Popp, Unternehmer und Manager ist durch zahlreiche
    Vorträge in der Finanzökonomie bekannt geworden …

    Wahrheitskrieg: Andreas Popp – Wege aus der Krise
    wahrheitskrieg.blogspot.com/…/andreas-popp… – Terjemahkan
    laman ini
    17. Apr. 2009 – Der Wirtschaftsexperte Andreas Popp
    (http://popp-ag.com/) formuliert Wege aus einem bevorstehenden
    Zusammenbruch der …

    1.
    http://www.dmcswiss.com/phpBB3/viewtopic.php?f=6&t=350&start=150

    dcm = Ducati Monster Club (SWISS), to whom I don’t belong. (I have owned Suzuki and Yamaha only for a start; would never have joined to a *Club* in any case.)

  49. @ Jan R, das sind natürlich hochinteressante Vemutungen, aber dies gilt es auch zu prüfen?! Zu Frankfurt: Ja, es waren sehr wenige Polizisten vor Ort, aber es war ja nun auch keine „rechte“ Demo, ohne Polizisten ist natürlich auch falsch. Es waren schon ein paar Autos an den Ecken der Veranstaltung (mit fetten Lautsprechern, welche aber zwischen 13 und 16 Uhr nicht merkbar zum Einsatz kamen). Übrigens gab es einen kleinen Vorfall, ein Demonstrant hat mit einer amerikanischen Flagge provoziert und sollte diese herunternehmen, was er partou nicht wollte, also haben die Leute neben ihm etwas nachgeholfen (die Fahne heruntergerissen), was bei dem „Amerika-Fan“ zunächst gar nicht gut ankam und er um sich schlug, jedoch waren alle umstehenden Demonstranten besonnen und hielten ihm einfach fest und der Typ sah ein, daß er keine Chance hatte. Nach ca. 10 Minuten kam ein einzelner Polizist um zu erfahren, daß alles in Ordnung sei. Von den Veranstaltern und geschätzten 99,9% der Teilnehmer war ganz klar: Gewalt ist keine Lösung, die Demo sollte auf jeden Fall gewaltfrei bleiben, was sie auch blieb. Will sagen: Deutsche können auch sehr besonnen sein, sie sollten jedoch für grundlegende Lösungen sich einsetzen, eine Möchtegern Flickschusterei mit etwas Finanztransaktionssteuer ist viel zu wenig (die Börsenumsatzsteuer wurde warum abgeschafft?)

  50. @ Jan R.
    einig mit deinen Posts.

    Würde mich nicht wundern wenn man den politischen Weg eines Anfängers ebnet indem man ihm zuerst eine Plattform bei Occupy bietet, ihn in den Medien hochschaukelt und dieser dann anschliessend bei den „Piraten“ Karriere macht…

  51. nur zur Info: Popp hat sich vor Jahren aus allen kommerziellen Unternehmen zurück gezogen, bzw. diese verkauft. Aber wir brauchen Lösungen nicht auf bestimmte Personen reduzieren, das wäre zu kurz gegriffen.
    Beschäftige dich mal mit dem Thema Grundgesetz und Verfassung. Es geht um poltische Prozesse und nicht um Geldgeschäfte. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, sorry.

    ansonsten:
    auf den Demos sind viele Linke, ob die schwarz gekleideten vermummten da waren, weiß ich nicht, aber bei so vielen Personen ist soviel ich weiß sonst immer eine größere Polizeitruppe anwesend.
    Betrachte das ganze und nicht einzelne Punkte. siehe Prof. Michel Chossudovskys sowie Webster Tarpley, Gerhard Wisnewski etc. haben zu Occupy und Echte-Demokratie-Jetzt geschrieben.

  52. „die Gründe, weshalb ich mich von einem Herr Siener nicht vertreten lassen will sind:

    1. er zielt auf ein vereinigtes Europa ab. Das ist aber ein Konstrukt, das niemals Bestand haben und deshalb nur im Chaos versinken kann.
    2. er hat die Rhetorik von Globalisten übernommen, in dem er ständig von „gemeinsam Probleme lösen“ spricht und stets ein Kollektiv anspricht, das es ebenfalls nicht geben kann.
    3. er die wahren Probleme nicht anspricht. Doch wer einen Teil der Warheit weglässt, verändert die Warheit ebenso wie jemand, der lügt.
    4. weil er wie gesagt kein Fundament und damit keine Kompetenz hat“

    Das sehe ich insoweit eigentlich ähnlich wie Jan R.
    Nur der Punkt „christliche Werte oder Atheismus“ im nächsten Satz ist hier vollkommen off-topic.

    „Ferner ist die sozialistische Ausrichtung, die man an ihrem Manifest erkennt, problematisch.“

    Und das ist gleich doppelt dummes Zeug.
    Erstens ist dieser Protest natürlich nicht „sozialistisch“ (muß er auch gar nicht sein), nur WENN er es tatsächlich wäre, wäre das umso besser.

  53. „Würde mich nicht wundern wenn man den politischen Weg eines Anfängers ebnet indem man ihm zuerst eine Plattform bei Occupy bietet, ihn in den Medien hochschaukelt und dieser dann anschliessend bei den „Piraten“ Karriere macht…“

    Das kann ich mir bei dem auch gut vorstellen.

  54. @Sixty: „gemeinsam Probleme lösen“
    Ja. Noch mehr Merkel-Phrasen haben uns gerade noch gefehlt.

  55. folgender Zitatausschnitt von M. Chosoudovsky´s Artikel bei Kopp-Online:

    „Bemerkenswerterweise verfolgt OTPOR nicht die Taktik, »Verhaftungen zu vermeiden«, sondern sie sogar eher zu »provozieren, um sie dann zum Vorteil der Bewegung«, sozusagen als PR-Strategie, auszunutzen (zitiert nach Tina Rosenberg, ebenda).“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/prof-michel-chossudovsky/-occupy-wall-street-und-der-amerikanische-herbst-handelt-es-sich-um-eine-farbige-revolution-.html

    Da könnte eine Morddrohung in diese PR-Strategie von OTPOR (Sitz in Belgrad, unterstützt vom CIA) ja auch gut reinpassen…

    Hier ein interessantes Video zu „The Revolution Business“ sind ca. 27 min., lohnt sich aber anzuschaun:

  56. Da wird ja ganz schön viel auf dem armen Siener hier herumgeritten. Da wird politische Kompetenz verlangt, wo noch keine da sein KANN. Und trotzdem würde ich für ihn die Bühne frei machen, da er gute Chancen hat, großes zu leisten…wenn er am Ball bleibt.

    @Jan R.: Ob Assange oder gar die ganze Occupy-Bewegung von der CIA gesteuert ist, wage ich zu bezweifeln, Hinweise gibt es dafür nicht.

    @yilmaz: Schon gleich wird so getan, als seien die Piraten ein Höllenschlund, schlimmer als die NPD 😉

  57. Alexander Benesch liest die Ziele von OCCUPY WALLSTREET vor. Nein, überhaupt nicht sozialistisch. Angepasster an die Obama-Administration geht es garnicht mehr! Hammer, die sind noch schlimmer und perverser als ich dachte.

    http://infokrieg.tv/wordpress/2011/10/19/iktv-live-am-19-oktober-2011/

    Kann mal jemand prüfen, inwieweit Occupy Frankfurt das übernommen hat? Wenn ja, macht eure Freunde und gute darauf aufmerksam mit einem stichhaltigen und kurzen Text oder wir warten mal ab. Am besten wäre es, wenn Occupy Frankfurt sich von selbst auflöst.

  58. @ Blue
    Piraten schon bei 10% wird auf yahoo berichtet, man-o-man ja das geht aber schnell..!?
    ZB.: die PDV die viel aktiver agiert und konkrete Lösungen vorstellt dümpelt vor sich hin… wird noch nicht mal wahrgenommen, da kommen ein paar Priraten mit ihrem Internet & Apple Neusprech Gedöns und meinen damit die Welt zu verändern, genau wie diese Grünen, die können immer nur meckern und Protest einlegen, nur regieren nicht, ist ja auch ihr job Sand ins Getriebe zu schaufeln, denn dafür wurden sie von den Neocons geschaffen…

    Abgesehen davon, bezweifelst du ja nichts und nimmst alles für bare Münze was die Mainstreammedien uns vorbeten, oder!?
    Das einzige was du bezweifelst sind die Gegendarstellungen der Blogger hier…schön Sand ins Getriebe schaufeln, nicht wahr!? Aber ich kann dir versichern, das Getriebe ist mit einem Spezialöl eingewachst und resistent gegen Fremdkörper, es läuft und läuft und wird immer besser ohne Reibungsverluste laufen… 🙂

  59. @ yilmaz

    „Da könnte eine Morddrohung in diese PR-Strategie von OTPOR (Sitz in Belgrad, unterstützt vom CIA) ja auch gut reinpassen…“

    glaub es oder nicht….daran habe ich als allererstes gedacht, mich aber gescheut das hier zu vorzubringen.

    @ blue

    „Da wird ja ganz schön viel auf dem armen Siener hier herumgeritten.“

    es wurde nicht auf ihm herumgeritten, sondern aussagen, die er zur besten sendezeit getätigt hat krititsiert. soll das aus rücksicht unterbleiben, obwohl die aussagen nicht nur am ziel vorbeiführen, sondern es konterkarieren? und auch das er das bewusst gemacht hat, hat ihm soweit ich es überschaue niemand vorgeworfen. jeder hat seinen mut gewürdigt, aber mut allein reicht nicht und es gibt viele mutige männer in diesem land, siehe schachtschneider, elsässer, wischnewski etc….

    „Da wird politische Kompetenz verlangt, wo noch keine da sein KANN.“

    sie wird nicht verlangt, sie ist notwendig, denn es geht um eine der vielleicht letzten protestbewegungen, bevor der eu-sack endgültig zu gemacht wird. darum wäre ein anderer sprecher besser und auch ihn wird es von einer verantwortung entbinden, die er gar ncht tragen und überschauen kann, der arme junge. soll er doch im windschatten der älteren wachsen.

  60. @ yilmaz

    „Abgesehen davon, bezweifelst du ja nichts und nimmst alles für bare Münze was die Mainstreammedien uns vorbeten, oder!?
    Das einzige was du bezweifelst sind die Gegendarstellungen der Blogger hier…schön Sand ins Getriebe schaufeln, nicht wahr!? Aber ich kann dir versichern, das Getriebe ist mit einem Spezialöl eingewachst und resistent gegen Fremdkörper, es läuft und läuft und wird immer besser ohne Reibungsverluste laufen…“

    du sagst es, alter junge 🙂 weißt du eigentlich wer in Jotunheimen wohnt? 🙂

  61. kleines aber feines offtopic….allen hier eigentlich klar, aber dennoch:

    „Polizeigewerkschaftsboss: „Ja, natürlich, Facebook wird von CIA finanziert“

  62. @ sixty

    schätze deine kommentare hier meistens aber das verstehst du einfach nicht:

    „Nur der Punkt „christliche Werte oder Atheismus“ im nächsten Satz ist hier vollkommen off-topic.“

    es geht nicht darum, den menschen zum glauben zu zwingen oder atheisten zu verunplimpfen. es geht dabei darum, den glauben der menschen in einen einheitsbrei zu verwandeln, unter dem vorwand dessen, dass religionen für kriege verantwortlich sind und das wir endlich frieden wollen.

    auch der papst predigt längst einen versteckten „atheismus“ und scheint insgeheim der religiöse führer der nwo werden zu sollen.

    das wirkliche ziel aber ist, die gläubigen an den pranger zu stellen, denn wer ECHTE religiöse werte pflegt, der ist schwerer in das spiel hineinzuziehen, dass hier gespielt wird. ein grund für das bashing gegen die muslime (auch wenn ich einiges immer wieder kritisiere, aber man muss es insgesamt differenzieren). nur soviel an dieser stelle, sonst artet es wieder aus. informiere dich darüber, auch wenn dich das thema insegesamt vielleicht abschreckt oder dir auf den keks geht 😉

  63. an alle:
    habt ihr euch schon mal die frage gestellt, ob wir selbst nicht vielleicht auch unterwandert sind?
    bei aller nützlich paranoia – irgendwann wird’s kontraproduktiv

  64. p.s. @ sixty

    „Erstens ist dieser Protest natürlich nicht „sozialistisch“ (muß er auch gar nicht sein), nur WENN er es tatsächlich wäre, wäre das umso besser.“

    kommt drauf an, was man unter sozialistisch versteht. hier ist eher eine neuauflage der sozial-diktatur ala ex-sowjetunion gemeint incl. der klimaagenda, der erd-charta, der neuen gaia-religion und dem ganzen einheitsbrei der völker ala gore, gorbatschow etc…..eudssr eben.

    oder war es anders gemeint jan?

  65. p.s. sixty

    das ist alles hübsch ineinander verzahnt und vieles sieht auf den ersten blick wunderbar aus, mit hehren zielen gespickt.
    weitgehend initiert von rockefeller, gorbatschow und m. strong.

    wurschteln sie mal ein bischen drinn rum 😉

    http://www.earthcharterinaction.org/content/

    http://www.earthcharterinaction.org/content/categories/Religion%20and%20Spirituality/

    http://www.earthcharterinaction.org/content/articles/318/1/Episcopal-Church-endorses-the-Earth-Charter–July-2009/Page1.html

    http://www.ucctampabay.org/earthcharter2.htm

    „Die Erdcharta ist vom 76. Allgemeinen Konvent der Episcopal Church USA, angenommen worden, wie auch von der United Church of Christ Tampa.

    Radio new Zealand 8. Febr. 2009:
    Das Oberhaupt der anglikanischen Kirche in Neuseeland hat Kirchenführer weltweit dazu aufgerufen,die moralische Führung in der Kampagne gegen die globale Erwärmung zu zeigen.

    The Boston Globe 7. Dec. 2008
    Kirchen und Tempel in den nordwestlichen Vororten von Boston nehmen ein Grün-ist-fast-Gottesfurcht Haltung in Bezug auf ihre Kirchen ein.

    The Guardian 20. Nov. 2009:
    Ein Tory-Abgeordneter hat die Kirche von England beschuldigt, den „religiösen Glauben ganz aufgegeben und stattdessen die neue Religion des Klima-Alarmismus angenommen zu haben“. Roger Helmer, der auf den Tory-Vordersitz in Europa verzichtete, als die Westminster Führung ihr angekündigtes Referendum über den Lissabon-Vertrag fallen liess, verwendete einen Zeitschriftenartikel, um die Kirche dazu zu drängen, zum “ Evangelium zurückzukehren“.“

    oder hier:

    „Greening Our Churches

    The church is the largest grassroots organization in the country. If people of faith are to contribute significantly to environmental sustainability, then care for creation needs to be brought to the center of congregational life and mission. For Christians, the deep and enduring passion for creation comes from two sources: our original calling as human beings „to serve and to preserve“ the Earth, and our redemption in Christ as „new creations.“

    http://www.sojo.net/index.cfm?action=magazine.article&issue=soj0707&article=070712

    nicht einfach zu überblicken, wir alle haben so unsere schwerpunkte, aber das hat alles mit dem großen spiel zu tun. ich könnte viele, viele fäden jetzt hier aufzählen, aber das würde zu fett werden.

    aber das thema ist eines der entscheidensten und daher ist so übel, dass sich dem kaum jemand widmet, weil keiner es glauben kann und will….

  66. @ jm

    „habt ihr euch schon mal die frage gestellt, ob wir selbst nicht vielleicht auch unterwandert sind?
    bei aller nützlich paranoia – irgendwann wird’s kontraproduktiv“

    na ja, prüfe alles, behalte das beste und die wichtigsten ziele, darüber sind sich doch hier alle mehr oder weniger einig, die gläubigen und die ungläubigen, die christen und die muslime, die arbeiter und die intellektuellen…..was von den zielen abweicht, dass muss speziell beäugt werden. so sehe ich es.

  67. @chiano: Occupy (zumindest was man aus den USA liest) ist derart sozialistisch, dass Karl Marx sich direkt einen drauf runter geholt hätte.

  68. @ chicano
    „„Da könnte eine Morddrohung in diese PR-Strategie von OTPOR (Sitz in Belgrad, unterstützt vom CIA) ja auch gut reinpassen…“

    glaub es oder nicht….daran habe ich als allererstes gedacht, mich aber gescheut das hier zu vorzubringen.“

    das glaub ich dir und es war auch mein erstes „Bauchgefühl“,
    wollte es auch nicht hier posten.

    „du sagst es, alter junge weißt du eigentlich wer in Jotunheimen wohnt?“

    keine Ahnung wo oder was Jotunheimen ist? Ich komme aus dem Rheinland und hab zuletzt im Taunus bei Frankfurt/Main gewohnt.

  69. @Chicano
    Hier in Brasilien gibts inswichen eine indianer nazion… wo noch nicht mahl das BR militaer rein darf… dass groesser ist als Europa… von der kirche beantragt und gestaenkert… wo natuerlich die groesten niobium minen sind… und die schweine politiker sagen ja und amen… wie zum beispiel das ober verkel lulla, den ihr deutsche auch anbeted…
    alles frucht von schwindell propaganda.

  70. Jan R.: Ich glaube, die Kenntnisse über Marx halten sich bei Ihnen in Grenzen. Kann das sein? Schon mal reingeschaut in ein Buch von ihm?

  71. @ Fendel
    Ich habe immer gewusst, dass Auslandsdeutsche mit der Zeit reaktionär werden… obwohl ich bin ja selber einer.
    Ausserdem lässt die Rechtschreibung zu wünschen übrig…

  72. Richtig: Wolfram Siener sollte nicht aufgeben.Das wäre gerade, was diese Henker wollen.Macht es öffentlich!!! Falls er Exil oder eine Übernachtungsmöglichkeit braucht, du kannst mich unter meiner e-mail-adresse ansprechen.

  73. @Jürgen E.: ich habe einiges über ihn gelesen und gehört, aber noch kein buch von ihm gelesen. Ich bin offen, meine Meinung über ihn zu diversifizieren.

  74. Jan R: Bevor Sie nichts Original von ihm gelesen haben, sollten Sie sich zurückhalten mit einschätzen, er hätte „sich einen runtergeholt über Occupy“ etc. Man muss in jedem Fall streng unterscheiden zwischen alter Linker (bis 1968), die ihren Marx ganz gut kannte, und der neuen Linken (ab 1968), die eher an Murx orientiert ist.

  75. @Jürgen R.: ich habe z.B. auf Wikipedia über das kommunistische Manifest gelesen und den Film „Die Soviet-Story“ gesehen. In beiden Medien kam mir das kommunistische Manifest extrem zerstörerisch und menschenfeindlich vor. Marx erschien mir in Sachen Menschenverachtung Hitler in nichts nachstehend.

  76. Jan R: Jetzt lesen Sie halt erstmal, bevor Sie sich schon wieder aus zweiter Hand bedienen. In jedem Fall müssen Sie einen Theoretiker (wie Marx) von einem praktischen Politiker (wie Hitler) unterscheiden. Das methodisch zu vergleichen geht gar nicht.

  77. marx, engels, was soll man von ihnen halten? mir waren und werden sie wohl nie geheuer werden…..

    „Auf die sentimentalen Brüderschaftsphrasen, die uns hier im Namen der kontrerevolutionären Nationen Europas dargeboten werden, antworten wir, daß der Russenhaß die erste revolutionäre Leidenschaft bei den Deutschen war und noch ist; daß seit der Revolution der Tschechen- und Kroatenhaß hinzugekommen ist und daß wir, in Gemeinschaft mit Polen und Magyaren, nur durch den entschiedensten Terrorismus gegen diese slawischen Völker die Revolution sicherstellen können … Dann Kampf, ‚unerbittlicher Kampf auf Leben und Tod‘ mit dem revolutionsverräterischen Slawentum; Vernichtungskampf und rücksichtslosen Terrorismus – nicht im Interesse Deutschlands, sondern im Interesse der Revolution!“ Engels, 1849 (MEW 6, 286).

    „Die interessanteste Bekanntschaft, die ich hier gemacht, ist die des Oberst Lapinski. Er ist unbedingt der geistreichste Pole – dabei homme d’action -, den ich bisher kennengelernt… Statt des Nationalitätenkampfs kennt er nur den Rassenkampf. Er haßt alle Orientalen, wozu er Russen, Türken, Griechen, Armenier usw. mit gleicher Vorliebe zählt.“ Marx an Engels, 1863 (MEW 30, 371).

  78. @juergenelsaesser
    ok, mach ich und schlage gleichzeitig vor, festzustellen, dass das, was heute offiziell als Marx Lehre bekannt ist, viele Gemeinsamkeiten und/oder Ähnlichkeiten mit dem Manifest der Echte-Demokratie-Jetzt-, bzw. Occupy-Bewegung ist.

  79. Ich wollte noch mal grundsätzlich die Frage aufwerfen (bevor ich endlich nach dem Sonntag mich vor Ort wieder blicken lasse), wer oder warum wohl der Satz auf der occupyfrankfurt.de Seite unter News „und uns fundiert mit den Ursachen zu beschäfigen. Autoren hierzu sind Bernd Senf, Andreas Popp, Wilhelm Hankel und viele andere mehr. “ DURCHGESTRICHEN wurde. Bernd Senf war einer der Hauptredner und er wurde – wie viele andere auch – sehr wohlwollend von der Menge gehört und Andreas Popp halte ich persönlich für sehr brilliant und sehr wichtig (im Augen öffnen und erkennen von Zusammenhängen). Ich hoffe einfach, daß diese (versuchte?) Verunglimpfung nach hinten losgeht und sich noch mehr Menschen um die tieferen Hintergründe und Zusammenhänge interessieren und endlich vermehrt über verschiedene Lösungsmodelle diskutieren, also Themen wie echte Demokratie (nicht Lobbykratie), Reform des Geldsystems (weniger Abschöpfung durch Zins- und Zinseszins) und mehr Respekt vor Menschen, nicht vor schmarotzenden Unternehmern und Bankern und Investoren die nur auf die Gewinnmaximierung schauen (siehe auch bandbreitenmodell.de)

  80. @CN
    Ich bin kein auslandsdeutscher… ich bin brasilianer, und kenne die D sprache nur vom hoeren, schprechen und lesen.
    Und ich kann dir versichern dass ihr gar keine ahnung habt wass hier in wirklichkeit passiert (und sowieso auf der welt)… die presse (eure auch) ist total verkauft.

  81. @Tony Katz:
    weil es ein Wiki-System ist. Occupy hatte behauptet, dass jeder mitschreiben kann, aber sie haben es geändert. Und jeder, der davor solche sachen geschrieben hat, wurde zeitweilig gesperrt. Zudem haben die Administratoren ständig die alten, Inhalte wieder rein gebracht. Somit ist die Behauptung, es wäre demokratisch und offen, eine Falschaussage.

  82. Man sollte die Verschwörungstheorien über Occupy und Siener wirklich lassen. Es gibt nie die „reine“ Lehre, ich finde es klasse, dass zu diesem wichtigen Thema, zu dem sich auch die Volksinitiative Ende 2008 gegründet hat, etwas in Bewegung gekommen ist. Wohin soll das führen, außerdem nützt es nur den Feindes des Volkes.

  83. also ich könnte hier so einiges posten, dass mir den unwillen der hier vertretenen marxisten einbringen würde. mach ich vielleicht später noch, wenn ich darf. wir würden aber wieder bei den freimaurern landen 😉

    nur eines: kommunismus/sozialismus ist bisher IMMER und OHNE AUSNAHME in unterdrückung, gulag und massenmord geendet!

    ansonsten, die elite hat links „gegen“ rechts bzw kapitalismus „gegen“. marxismus usw. als hammer und amboss positioniert um die köpfe und herzen der menschen dazischen zu zertrümmern. das ziel ist das gleiche, weltherrschaft

    es ist der älteste trick der welt, nur die namen der ideologien haben sich hin und wieder geändert.

    die NWO ist nichts anderes als der neue weltsozialismus.

    oder wie es jemand mal ganz banal ausdrückte:

    sie erschaffen ein chaos. kapitalistisch geprägt und jeder wird es bald hassen.

    bringen dann ordnung.(sozialistisch natürlich und jeder wird es am anfang lieben.

    beides aber ist eine kranke erfindung aus dem gleichen lager.

    was zeigt die geschichte…

    Klingt nach einer Verschwörungstheorie, oder?

    an den früchten sollte man sie doch wirklich LEICHT erkennen können.

    amen

    @ yilmaz

    http://www.geo-reisecommunity.de/reisebericht/215852/1/Jotunheimen-Wo-die-wilden-Trolle-wohnen

    🙂 😉

  84. Jan R.:

    > Popp hat sich vor Jahren […] Aber wir brauchen Lösungen nicht auf bestimmte Personen reduzieren, das wäre zu kurz gegriffen.

    Brot und Spiele: Schadlos durch die Wirtschaftskrise
    Andreas Popp

    „Schadlos“?! Really? (I would have to pay more for shipment — DHL/FedEx — alone than for the price of the book … likely.)

    [amazon.de] Brot und Spiele „Kurzbeschreibung“:

    [emphasis added here and there]

    „Dilettantische Politik,“

    — listened meanwhile on that from you: too simplistic for me, by the way not even true (e.g., Panem et Circensus still seems to be used with success) —

    „Größenwahn und Übernahmeschlachten in Vorstandsetagen der Konzerne, eine aus dem Ruder gelaufene Geldmengenpolitik und massive Umweltzerstörung bestimmen das Bild unserer heutigen Zeit. Dieses Buch hat den Anspruch, die WIRTSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHÄNGE DIESER WELT VON VIELEN SEITEN ZU BELEUCHTEN,“

    — sounds good, but how can you possibly understand anything on it if you never („aber noch kein buch von ihm gelesen“) have read Marx?! —

    „und in allgemeinverständlicher Form dem interessierten Leser die Komplexität nahe zu bringen. Das Spannungsfeld zwischen der Globalisierung und dem Sozialgefüge wird viel verändern. Es geht alle an! Die allgemeine Politik und Finanzwirtschaft mit ihren „Weiter so“ Parolen ist nun endlich auch beim Bürger unglaubwürdig geworden. Viele Menschen sind verunsichert und suchen händeringend nach realistischen Informationen, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Die These von Andreas Popp: „Wer sich RECHTZEITIG AUF DIE ZU ERWARTENDE WELTWIRTSCHAFTSKRISE VORBEREITET,“

    — yeah, yeah: „Wenn Du es eilig hast, gehe langsam,“ have listened that —

    „wird sie definitiv besser durchstehen und eventuell sogar
    Chancen daraus generieren.“

  85. chicano:

    > „Polizeigewerkschaftsboss: „Ja, natürlich, Facebook wird von
    CIA finanziert“

    Already listened the adult — [… s]ays the ant, in his own little frenzy: „Suffer BITCH, SUFFER!!!“^1 — elephant joke?

    ->
    http://www.schneier.com/blog/archives/2011/10/discovering_wha.html
    Discovering What Facebook Knows About You
    Bruce Schneier, Tue, 18 Oct 2011

    as a mere most recent entry (don’t forget to follow the link, „Things are getting interesting in Europe“).

    > auch der papst predigt längst einen versteckten „atheismus“ und scheint insgeheim der religiöse führer der nwo werden zu sollen.

    Say what!?

    *<:o)

    1. http://www.lanet.lv/users/judrups/Humor/canoneleph.html
    Canonical List Of Elephant Jokes
    joke #6 (number 'sex') 🙂

  86. Jan R. Oktober 19, 2011 at 21:45 @ juergenelsaesser

    … schlage gleichzeitig vor, festzustellen, dass das, was heute offiziell als Marx Lehre bekannt ist, viele Gemeinsamkeiten und/oder Ähnlichkeiten mit dem Manifest der Echte-Demokratie-Jetzt-, bzw. Occupy-Bewegung ist.

    juergenelsaesser Oktober 19, 2011 at 22:18 @Jan R: Stimmt m.W. nicht.
    —————————
    Na ja, wenn man davon ausgeht, daß sich der Klassenkampf heute in der Form Politische Klasse vs. Volk vollzieht, kann man imho ein paar äußere Ähnlichkeiten feststellen und gelten lassen.

    Inhaltlich müßte man aber hervorheben, daß „Echte-Demokratie-Jetzt-, bzw. Occupy-Bewegung“ nicht erkennen, daß heute immer noch reiche Arbeitslose die fleissigen Arbeiter ausbeuten und um den Wert ihrer Arbeit betrügen – was notwendig zu Verarmung und Verelendung der Mittelschicht – bzw. deren Reduktion und Vernichtung – führen muß.

  87. chicano:

    Maybe you could subscribe to CCC’s [Chaos Computer Club] feeds as well …

    Here is another example:

    http://ccc.de/de/updates/2010/sicherheitsprobleme-bei-suisseid-und-epa
    Praktische Demonstration erheblicher Sicherheitsprobleme bei Schweizer SuisseID und deutschem elektronischen Personalausweis
    2010-09-21 22:00:00, erdgeist

    Der Chaos Computer Club (CCC) hat in Zusammenarbeit mit Schweizer Sicherheitsexperten erhebliche Schwachstellen im neuen elektronischen Personalausweis und der in der Schweiz bereits im Einsatz befindlichen SuisseID praktisch demonstriert. Interessierte Tüftler, aber auch Kriminelle können beide Identitätsnachweise mit einfachen Mitteln ferngesteuert benutzen.
    […] Etc.

  88. @Roy Lanek:
    darf ich mal meine Intuition sprechen lassen? Sie sind einer der anonymen Administratoren von occupyfrankfurt.de oder einer der anonymen Organisatoren von Occupy Frankfurt, richtig? So einer, der eine Vendetta-Maske aufsetzen muss. Woher kommt diese Maske?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Guy_Fawkes

    an ihren Taten sollt ihr sie erkennen.

  89. Jan R.

    > ich habe z.B. auf Wikipedia über das kommunistische Manifest gelesen

    Interesting that you have contented yourself to follow any entry in which Wikipedia was mentioned explicitly, and have not, given the topic and the *reputation* Wikipedia has, sought other URLs

    google.de suchen: manifest marx engels

    Karl Marx/Friedrich Engels – Manifest der Kommunistischen Partei
    http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_459.htm
    8. März 1999 – Karl Marx/Friedrich Engels. Manifest der
    Kommunistischen Partei. Geschrieben im Dezember 1847/Januar 1848.
    Gedruckt und als …

    The above entry is #3 in the list I get returned.

    Arbitrary example of *difference* in *conveying knowledge*

    http://de.wikipedia.org/wiki/Manifest_der_Kommunistischen_Partei#Kapitel_1: _Bourgeois_und_Proletarier
    Kapitel 1: Bourgeois und Proletarier

    versus

    http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_459.htm#Kap_I
    Bourgeois und Proletarier (1)

    Take a look.

    ***

    By the way: das (kommunistische) Manifest is by Marx AND Engels.

  90. @ jan

    bei mir rennst du offene türen ein 😉 wenn sollte das wundern?

    „Die ‚technotronische Gesellschaft‘ ist eine Gesellschaft, deren Form auf der kulturellen, psychologischen, sozialen und ökonomischen Ebene durch den Einfluss von Technologie und Elektronik – insbesondere durch Computer und Kommunikation – bestimmt wird.“

    „Das technotronische Zeitalter beinhaltet das schrittweise Aufkommen einer stärker kontrollierten Gesellschaft. Solch eine Gesellschaft würde von einer nicht an traditionelle Werte gebundenen Elite beherrscht werden. Schon bald wird es möglich sein, eine nahezu fortwährende Überwachung eines jedes Bürgers zu garantieren und aktuelle und vollständige Akten, selbst mit den intimsten Informationen über die Bürger, zu pflegen. Diese Akten werden unmittelbaren Abfragen durch die Behörden unterliegen.“

    Zbigniew Brzezinski „Between Two Ages: America´s role in the Technotronic Era“ – 1970

    @ roy

    „sounds good, but how can you possibly understand anything on it if you never („aber noch kein buch von ihm gelesen“) have read Marx?!“

    „So besteht die Vereinigung mit Christo aus der innigsten, lebendigsten Gemeinschaft mit ihm darin, dass wir so von Christi Liebe durchdrungen sind, dass wir unser Herz zugleich den Brüdern zuwenden, die er inniger mit uns verbunden und für die er sich auch geopfert hat.“

    (religions-abituraufsatz von marx)

    dann kam er mit gewissen leuten in kontakt und plötzlich hieß es bei marx:

    „Ein Vorhang war gefallen, mein Allerheiligstes zerrissen,
    und es mussten neue Götter hineingesetzt werden.“ (rwm 20)

    wie sah die neue religion aus, der marx jetzt folgte? nun, so sah sie aus:

    „Einen Thron will ich mir auferbauen,
    kalt und riesig soll sein Gipfel sein,
    sein Bollwerk sei ihm übermenschlich Grauen,
    und sein Marschall sei die düst’re Pein!
    Wer mit gesundem Auge darauf sieht,
    soll tödlich blass und stumm sich wenden,
    von blinder, kalter Sterblichkeit ergriffen,
    soll das Glück sein Grab bereiten.“
    (Karl Marx, „Des Verzweifelnden Gebet“)

    und was schrieb bakunin, eine weile einer der engsten freunde marx, über ihn?

    „Man muss Marx verehren, damit man von ihm geliebt wird. Man muss ihn zumindest fürchten, damit man von ihm akzeptiert wird … Marx ist extrem stolz, bis hin zu Gemeinheit und Wahn.“ (rwm 13)

    „Doch dich, dich personifizierte Menschheit fassen meine Jugendarme, sie klammern krampfhaft sich um deine Brust,
    der Abgrund gähnt uns beiden Nacht herauf, und sinkst du unter, lächelnd folg‘ ich nach, und raun‘ dir zu, hinab! Kommt mit, Genosse!“ (rwm 16)

    (aus dem gedicht „oulanem“ von marx)

    erstens: marx war kein menschenfreund
    zweitens: marx war nicht religionslos – er war nur gegen gott:

    „Ich will mich an dem Einen rächen, der dort oben herrscht.“
    („Des Verzweifelnden Gebet“, rwm 18)

    usw…usw…usw…usw…

  91. Jan R.:

    > bekennender Freimaurer ist führendes Mitglied im Chaos Computer
    Club – und der CCC programmiert für die Bundesregierung

    Oh my. Already listened of black, gray hats, crackers, and the
    others? Are you that naive? What do you think — I have also mentioned Bruce Schneier — for whom do cryptographers, (computer) security specialists, mathematicians, etc., work too also, when not exclusively? Don’t know how many todays‘ security specialists and experts have made, or have entered their career?

  92. @ chiano, @alle:

    tja, chiano, ein gutes beispiel, guter beitrag!
    Wenn man in die materie reingeht, sieht man, wie sehr Politik durch „Moral und Dogma“ (Albert pike), durch Ideologie und verfälschte Texte verfälschte, pervertierte Religion beeinflusst wurde und noch immer wird.

    nur ganz nebenbei:
    die meisten müssen sich schon fast übergeben, wenn sie das wort Bibel nur hören. Das ist verständlich, weil die meisten Versionen unerhört verfälscht wurden, sodass man sich nur noch von ihr abwenden kann. Habe gehört, dass einer beim lesen des Alten Testaments verrückt geworden sein soll – es gibt eben Bibeln, deren Texte extrem okkult gestaltet sind. Näheres unter Walter J. Veith

    und albert pike, der Hochgrad-Freimaurer, Satanist und Gründer des Ku-Klux-Klan, der den 1. und den 2. Weltkrieg genau beschreiben konnte, bevor sie überhaupt stattfanden, wollte, dass die Menschen Atheisten werden. und heute haben wir rund 30 % atheisten in Deutschland.

    Dass wir uns aufgrund von Meinungsverschiedenheiten nicht alle gegenseitig tot schlagen, liegt an unseren Ahnen, die noch tief gläubig waren. Heute kann sich kaum einer vorstellen, wie massiv sich die Gesellschaft in den letzten 100 Jahren geändert hat. Ich schaue mir viele alte Menschen an und sehe bei ihnen Tugenden, wie Fleiß und Anstand, die ich bei meiner eigenen Generation sehr viel weniger erkennen kann.

    Mal ne Frage:
    was ist wirkungsvoller: ein menschengegebenes Recht auf Eigentum oder das göttliche Gebot, du sollst nicht begehren deines nächsten haus, deines nächsten …. usw. ?

    aber ich will hier nicht zu sehr abdriften und den Bogen zurück zur Occupy-Bewegung spannen.

    @chiano: gut wäre es, wenn du die genauen quellen dazu schreibst.

  93. @CN
    Genau, muss mein posting korrigieren:
    Was groesser als Europa ist, ist die summe der hiesigen indianer nazionen, pluss verbotenes amazonas gebite (80%), plus geschuetzte waelder, pluss geschuetzte laenderein…
    Dass hast du selber erwiesen mit deinem „belo monte“ posting…
    Dieses fabelhafte wasserwerk wird stupide kleiner gebaut, mit weniger wasser, weniger energie, und viel weniger stau fehichkeit, wegen dem stupiden kirchen eingriff und schutzt der indianer, und waelder, und sonzt noch stupide schweinereien.
    Ich moechte dass unsere wald und umweltgezatze bei euch eingefuert werden… dass ihr allle eure weinberge am Reihn und an der Mosel durch unwirtschaftliche und geschuetzte natur beume erzaetzt muessen… eurer koelner dom als neandertahl gebit erklaert wird und eine hoehle an stelle gebaut wird…
    dass jeder germane sich als orango sapiens erkenen lassen kan, mit der einfachen erklaerung er sei einer, und dan anrecht an dass muenchener stadzentrum bekommt…oder irgend eine andere grosse ortschaft die ihm gefaelt.
    Und alles wass seitlich and den fluessen gebaut ist, muss abgerissen werden…
    Wer einen pappel baum im eigenem grundstueck gepflanz hat, darf ihn nich umwerfen… wers versucht der kommt inz knast, ohne pfandzahlung zum frei werden… und die reuber, moerder und terrorristen kommen an die reguierung, mit hohen indenizationen, astronomischen gehaeltern und unverschemte renten…
    Dein lieber lulla hat seinen kleinen finger von der linken hand ab-operieren lassen, so dass ehr ne rente bekam, zum arbeiten untauglich genant wurde… und inz metal sindikat kam… und…

  94. Ägyptischer Agitator im Dienste des US-Außenministeriums berät die Bewegung »Occupy Wall Street«

    Paul Joseph Watson

    Ein vom amerikanischen Außenministerium unterstützter Aktivist der ersten Stunde des sogenannten »arabischen Frühlings« in Ägypten, der jetzt möglicherweise zu einer Militärdiktatur führt, »berät« nun die Protestbewegung »Occupy Wall Street« (OWS) in New York und Washington – ein weiterer Hinweis darauf, dass Establishmentkreise versuchen, die Bewegung zu unterwandern und zu vereinnahmen.

    Ahmed Maher gehört zu den führenden Aktivisten des »arabischen Frühlings« in Ägypten, der jetzt zunächst in eine Militärdiktatur mündete.

    Der vom US-Außenministerium finanzierte ägyptische Aktivist Ahmed Maher »berät nun eine neue Protestbewegung: die Bewegung ›Occupy Wall Street‹«, berichtete der Internet-Informationsdienst Wire News. Dem Bericht zufolge steht Maher seit einigen Wochen per Internetchat im engen Gedankenaustausch mit OWS-Aktivisten und bietet ihnen »praktische Ratschläge eines

    erfolgreichen ägyptischen Revolutionärs« an. [Am 18. Oktober kam es zu einem ersten persönlichen Treffen in Washington.]

    Wenn Wired News es als eine »erfolgreiche Revolution« bezeichnet, dass ein 30 Jahre lang herrschender Machthaber durch eine Militärdiktatur ersetzt wird, unter der die Ägypter in ihrer persönlichen Freiheit noch weiter eingeschränkt werden, dann sollte man die »Unterstützung« Mahers für die OWS-Bewegung mit äußerstem Argwohn betrachten.

    Der ägyptische Aktivist Kareem Amer schreibt dazu: »Der ›arabische Frühling‹ in Ägypten hat keine Demokratie gebracht – sondern nur eine weitere grausame Diktatur«, unter der »das Militär Minderheiten tötet und Dissidenten einkerkert«. Es ist aus offensichtlichen Gründen nicht damit zu rechnen, dass die etablierten Medien über diese »unwichtige Einzelheit« berichten, denn der »arabische Frühling« wurde immer als ein organischer Aufstand der Massen dargestellt. Tatsächlich handelt es sich aber zum großen Teil um ein von langer Hand vorbereitetes geopolitisches Manöver unter Federführung der USA, Englands und Israels, mit dem »Schurkenstaaten« destabilisiert und die dortigen autokratischen Machthaber, die für die Globalisten keinen Nutzen mehr hatten und nicht mehr ins Bild einer angeblichen »Demokratisierung« passten, gestürzt werden sollten.

    Im vorliegenden Fall zeigt sich, dass eben jener Ahmed Maher, einer der führenden Revolutionäre in Ägypten, dessen »Expertise« jetzt den OWS-Demonstranten zugutekommen soll, ein »Faustpfand« des US-Außenministeriums ist. »Dies ist sicherlich nicht die erste Reise Mahers in die USA«, erklärte Tony Cartalucci. »Bereits Jahre vor der ägyptischen Revolution bauten die Vereinigten Staaten in aller Stille eine weltweite ›Armee‹ auf, die aus Jugendlichen bestand und als Kanonenfutter dazu eingesetzt werden sollte, buchstäblich und politisch in bestimmten Regionen in aller Welt ›Feuersbrünste‹ zu entfachen. Die [von Mahers mitbegründete] Organisation, die Jugendbewegung des 6. April, hielt sich im Jahr 2008 anlässlich des ersten Treffens führender Vertreter der ›Alliance of Youth Movements‹, das vom amerikanischen Außenministerium veranstaltet wurde, in New York auf. Seine Gruppe reiste dann nach Serbien weiter, wo sie von der von den USA finanzierten Organisation CANVAS unterwiesen wurde, bevor sie 2010 zusammen mit Mohamed ElBaradei, einem führenden Vertreter der amerikanischen International Crisis Group (ICG) nach Ägypten zurückkehrte, um dort das folgende Jahr damit zu verbringen, den ›arabischen Frühling‹ vorzubereiten«.

    Im Rahmen seiner Rolle als einer der Wortführer des Aufstandes gegen Mubarak verbrüderte sich Maher auch mit Persönlichkeiten wie Zbigniew Brzezinski und George Soros, die beide ebenfalls in der ICG aktiv sind.

    Maher ist die perfekte Wahl, die bisher noch unklaren Forderungen der »Occupy«-Bewegung in eine feste Form zu gießen. Viele seiner früheren Mitaktivisten in Ägypten haben sich von ihm distanziert und beschreiben ihn als »diktatorisch«. Zudem habe er immer versucht, zu verhindern, dass andere größeren Einfluss in der Jugendbewegung des 6. April gewinnen.

    Angesichts der Tatsache, dass es sich bei Maher um einen vom US-Außenministerium finanzierten Agitator handelt, der dazu benutzt wurde, die Demokratiebewegungen im Nahen Osten und Nordafrika zu unterwandern und zu kontrollieren, sollte seine Beteiligung an den Demonstrationen der Bewegung »Occupy Wall Street« alle Alarmglocken schrillen lassen.

    Diese Entwicklung ist ein weiterer klarer Hinweis darauf, dass das Establishment versucht, mit allen verfügbaren Mitteln sicherzustellen, dass die OWS-Bewegung unterwandert wird und die Demonstranten durch falsche Ratschläge manipuliert und dazu gebracht werden, sich für trügerische Lösungen einzusetzen, während sich ihre Wut gegen die falschen Ziele richtet.

    Hoffen wir, dass wir keine Wiederholung des Ergebnisses der »Revolution« in Ägypten erleben müssen – Panzer auf den Straßen und eine Militärdiktatur, die noch schlimmer als ihre Vorgänger ist.

  95. @ chicano
    recht hast du mit den Texten zu Marx, da hab ich auch interessantes zu gelesen wer ihn finanziert hat und worin seine Aufgabe bestand: Entwicklung einer neuen Ideologie genannt Kommunismus.

    @ JE
    Herr Elsässer ich hab Ihnen eine kleine Fachliteratur per Post zugeschickt, sehr interessant. Müsste in den nächsten Tagen bei Ihnen eintreffen.

  96. chicano:

    This is (Louis) Althusser in his preface for a French
    translation of das Kapital:

    [… C]ette oeuvre gigantesque qu’est Le Capital contient tout simplement l’une des trois plus grandes decouvertes scientifiques de toute l’histoire humaine: la decouverte du systeme de concepts (donc de la *theorie scientifique*) qui ouvre a‘ la connaissance scientifique ce que l’on peut appeler le “Continent-Histoire“. Avant Marx, deux “continents“ d’importance comparables avaient ete‘ “ouverts“ a‘ la connaissance scientifique: le Continent-Mathematiques, par les Grecs du v.e siecle, et le Continent-Physique par Galilee.

    Nous sommes encore tres loin d’avoir pris la mesure de cette decouverte decisive, et d’avoir tire‘ toutes les consequences theoriques.

    *** DON’T OVERLOOK THIS + emphasis added ***

    En particulier, les specialistes qui travaillent dans le domaine des “Sciences humaines“ et (domaine plus reduit) des Sciences sociales, donc les ECONOMISTES, les HISTORIENS, les SOCIOLOGUES, les psycho-sociologues, les psychologues, les historiens de l’art et de la litterature, de la RELIGION et des autres ideologies — et meme les linguistes et les psychanalistes, tous ces specialistes doivent savoir qu’ils ne peuvent produire de connaissances vraiment scientifiques dans leur specialite, sans reconnaitre que la theorie fondee par Marx leur est INDISPENSABLE. Car elle est, dans le principe, la theorie qui “ouvre“ a‘ la connaissance scientifique dans lequel ils travaillent, ou‘ ils n’ont jusqu’ici produit que soit quelques premieres connaissances (la linguistique, la psychanalise), soit quelques elements ou rudiments de connaissance (l’histoire, la sociologie, l’economie en des rares chapitres), soit de pures et simples illusions baptisee abusivement connaissances. […]

    Etc.

  97. @ roy

    请原谅 请问哪位 德语 😉

    @ yilmaz

    und welches system hat sich jemals „verdienter“ darin gemacht, eine gottlose gesellschaft zu züchten, als der sogenannte soziolismus/kommunismus?
    es gibt noch sehr viel mehr darüber zu sagen, aber dieser kleine einblick in finsterste abgründe möge genügen.

    bisher hat noch jeder sogenannte „sozialismus“ kz`s und gulags hervorgebracht. aber es gibt ja immer noch menschen, die großartige leistungen in den taten von stalin, mao & co. erkennen. getreu dem motto, der zweck heiligt die mittel.

    erinnert mich an die heutigen eugeniker und ist auch alles aus einem fruchtba-finsterem schoß gewachsen.

    @ jan

    quellen, ja klar. aber die leute sollen auch mal wühlen und schauen, was es da alles für „nette ostereier“ zu finden gibt. und ja, es ist den etablierten großreligionen wirklich hervorragend geglückt, die meisten menschen ein für alle mal von religion abzuschrecken. kein wunder, denn sie stehen nunmal für finsternis und elend quer durch die gechichte. ich selbst war mehr als 40 jahre atheist deswegen…..

  98. chicano: „hat noch jeder sogenannte „sozialismus“ kz`s und gulags hervorgebracht“ Auch das sandinistische Nicaragua? Chile unter Allende? Venezuela unter Chavez? Selbst bei Kuba kann man nicht von KZs und Gulags sprechen – aber egal, chicano rülpst sie alle weg.

  99. „Piraten schon bei 10% wird auf yahoo berichtet, man-o-man ja das geht aber schnell..!?
    ZB.: die PDV die viel aktiver agiert und konkrete Lösungen vorstellt dümpelt vor sich hin… wird noch nicht mal wahrgenommen, da kommen ein paar Priraten mit ihrem Internet & Apple Neusprech Gedöns und meinen damit die Welt zu verändern, genau wie diese Grünen, die können immer nur meckern und Protest einlegen, nur regieren nicht, ist ja auch ihr job Sand ins Getriebe zu schaufeln, denn dafür wurden sie von den Neocons geschaffen…“

    Die Piraten waren von Anfang an viel bekannter als die PDV. Die PDV mag ein gutes Konzept gehzabt haben, aber dies war nicht mehrheitstauglich. Schon der Name „Partei der Vernunft“ suggeriert eine gewisse Überheblichkeit, die dem gemeinen Volk zuwider ist. Die Piraten, sowohl vom Namen als auch Konzept her waren von Anfang an vielversprechender und massentauglicher. Sie sind noch sehr ungeschliffen, aber haben Potenzial. Aber ich finde es manchmal typisch, dass gesagt wird „Der ist nicht meiner Meinung, also ist er gegen mich“. Es wird verlangt, dass alles einer Linie folgt, ansonsten könnten diese ja Feinde sein. Und über die Piraten weiß man zu wenig, als dass man sich ein vorurteilhaftes Urteil bilden sollte.

    „Abgesehen davon, bezweifelst du ja nichts und nimmst alles für bare Münze was die Mainstreammedien uns vorbeten, oder!?
    Das einzige was du bezweifelst sind die Gegendarstellungen der Blogger hier…schön Sand ins Getriebe schaufeln, nicht wahr!? Aber ich kann dir versichern, das Getriebe ist mit einem Spezialöl eingewachst und resistent gegen Fremdkörper, es läuft und läuft und wird immer besser ohne Reibungsverluste laufen… 🙂 “

    Da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll, zu sagen, dass dies eine Falschinformation ist? Ich nehme nichts so einfach hin und bin misstrauisch zu alllen Seiten. Aber nur weil etwas verschwörischer und verdeckter klingt, ist es noch lange nicht wahrer. Und ich schütte hier bestimmt kein „Sand ins Getriebe“, sondern will Diskussionen voranbringen. Oder willst du eine Reihe Leute, die einfach nur stumm dir dauernd zunicken? Dann brauchst du keinen Blog, da reichen Roboter vollkomen aus.

  100. @blue
    also wer jetzt immer noch nach parteien ruft, dem ist nicht zu helfen. politiker dürfen sich nicht von parteien ziehen lassen, deshalb darf es keine parteien mehr geben.

    das ist eine der schlüsse, die wir aus der geschichte ziehen könnten.

  101. die nummer ist viel größer und da müssten wir 10 threads aufmachen. ich zitiere mal aus „insider“:

    „Wie sahMarx den Kommunismus? Wie wichtig ist die»Unvermeidbarkeit des Kommunismus« für die Kommunisten? Worauf ist diese Unvermeidbarkeitgerichtet, auf den Kommunismus oder auf denSozialismus? Das Studium des ,KommunistischenManifestes‘ von Marx zeigt, daß Marx im Kernpunktbehauptet, die proletarische Revolution würde diesozialistische Diktatur des Proletariats etablieren. Um letztere zu erreichen, müßten drei Dinge vollendet werden: dieEliminierung aller Rechte auf privaten Besitz, dieAuflösung der Familieneinheit und die Zerstörung derReligion, die Marx als Opium für das Volk bezeichnete.Wenn die Diktatur des Proletariats diese drei Dinge auf der ganzen Welt durchgesetzt habe — so fährt Marx fort— würde der Machtfaktor des allmächtigen Staates nacheiner gewissen Zeitdauer dahinwelken und derStaatssozialismus dem Kommunismus den Weg freigeben.Alle Kommunisten müßten daran arbeiten, denSozialismus zu etablieren, dann seien Regierungen nichtmehr erforderlich und jedermann würde dieseLebensform als Glück empfinden.

    Kann diese Behauptung von Karl Marx, einallmächtiger Staat würde »dahinwelken«, wirklichüberzeugen? Kann man sich vorstellen, daß ein Mann wieStalin — oder jeder andere mit der entsprechendenGerissenheit und Erbarmungslosigkeit, die notwendig ist,um sich an die Spitze einer mächtigen Diktatur zu stellen— die Macht, die er auf Furcht und Terror gegründethatte, freiwillig demontieren würde?“

    Sozialismus soll der Köder sein, um die Diktatur zuetablieren. Da diese sich nur sehr schwer mitidealistischen Mitteln motivieren läßt, muß die Ideehinzugefügt werden, daß sie nur eben einevorübergehende Notwendigkeit sei. Es gehört viel Naivitätdazu, das zu glauben, doch Millionen tun es.“

    ———————————————————–

    und wer hat das alles finanziert?
    welche bank wurde als einzige erstmal nicht verstaatlicht von den bolschewiken?

    ach komm, jürgen, sicher gibt es immer mal hier und da positive krümelchen, dass lag dann aber immer an deren „interpretation“ des marxismus/leninismus.

    aber auch in nicaragua wurden massengräber gefunden soweit ich weiß und auch wenn das wieder mal desinfo gewesens ein sollte, was ich nicht glaube….150 000 000 ermordete im namen dieser „gottlosen (religion) ideologie“ reichen doch wohl als SICHTBARE FRÜCHTE dieses schoßes 😉

  102. chicano: du zitierst marx second-hand. das taugt gar nichts – und für diese diskussion ist mir die zeit zu schade. „dieEliminierung aller Rechte auf privaten Besitz“ – bullshit! das steht nirgends bei marx! es geht um den „privatbesitz an produktionsmitteln“. wenn du DEN unterschied nicht kapierst …

  103. bleib halt bei deinem marx wenn du nicht kapierst, wer den kram finanziert hat und warum.

    es verwundert nicht, dass marx wieder groß in mode kommt, auch an den unis und das liegt NICHT daran, dass er der große hellseher war, sondern daran, dass die zwei zwingen des schraubstocks sich abwechseld bewegen und die welt zurechtbiegen.

    marx und der kommunismus, die großen befreier des menschen….alles klar 😉

  104. Herr Elsäßer, ich wäre an einer Buchempfehlung von dem orginalen Marx interessiert. Oder vielleicht gibt es ja sogar Ebooks.

  105. p.s.

    „Der Antrieb der Rockefellers und ihrer Verbündeten liegt darin, eine Eine-Welt-Regierung zu bilden, welche sowohl den Superkapitalismus als auch den Kommunismus unter demselben Dach vereint, nämlich allesamt unter ihrer Kontrolle. Spreche ich von Verschwörung? Ja, das tue ich. Ich bin überzeugt, daß es einen solchen Plan gibt, auf internationaler Ebene, vor vielen Generationen schon geplant und unbeschreiblich böse in der Absicht.“

    Larry Patton McDonald, US-Kongreßmitglied im Jahr 1976; getötet beim Absturz des Korean Airline Jumbos, der von den Sowjets 1983 abgeschossen wurde.

    aba allet vt, keene sorje 🙂

  106. chicano: dass die KAL 007 von den sowjets abgeschossen wurde, ist nato-kriegspropaganda. die wahre story ist ein bisschen komplizierter …

  107. Jan R: Das „Kommunistische Manifest“ gibt es für ein paar Euros, ich glaube unter „Marx Engels Gesammelte Schriften“ auch im Netz.

  108. chicano: es gibt nicht nur schwarz und weiß, aber manche leute brauchen die simple weltsicht eben, da hilft kein argument.

  109. also das mit der kla, es ist (in dieser diskussion) nicht so entscheidend wer die abgeschossen hat, (weils mir jetzt nicht darum ging die russen oder die nato anzuprangern, sondern die botschaft des zitates hervorzuheben, nämlich das „alle seiten“ an den gleichen fäden baumeln) beide hätten grund dazu gehabt wie mir scheint.

    hört sich ja toll an und soweit du meine ganzen postings hier beurteilst, weist du auch, dass ich zu denen gehören, die eine welt im traum sehen, in der die produktionsmittel der allgemeinhei gehören und dadurch einerseits das joch der arbeit vermindern und anderseits der wohlstand aller menschen steigert wird.

    ABER wo ist das jemals umgesetzt worden??? wo wird das konkret auch nur angestrebt? in russland? in venezuela?

    und diese idee ist doch auch nicht revolutionär, sondern NORMAL. nach dem einsetzen der industriellen revolution hätten wir uns das paradies auf erden schaffen können, wenn teillen der gemeinsame nenner wäre.

    ist er aber nicht und er wird auch nicht dadurch als gemeinsamer etabliert, indem man über abermillionen leichen marschiert und die als kanonenfutter verheizt, die man angeblich beglücken möchte. oder indem man erzählt, dass wäre das endziel, aber bis dahin müssen wir euch leider umbringen und verhungern lassen.

    wer sieht hier nur schwarz-weiß? ich? oder kommst du nicht von deiner romantik alter kader-zeiten runter?

    ach shit, da kommen wir echt nicht zusammen, vielleicht wollen wir das gleiche, aber ich bestimmt nicht auf so einem weg…..

  110. chicano: was du jetzt gesagt hast, teile ich. aber ansonsten alles in einen topf zu werfen – marx gleich lenin, lenin gleich stalin, che gleich mao, allende gleich pol pot – das ist primitiv.

  111. @ jürgen

    „chicano: was du jetzt gesagt hast, teile ich.“

    freut mich echt…

    „aber ansonsten alles in einen topf zu werfen – marx gleich lenin, lenin gleich stalin, che gleich mao, allende gleich pol pot – das ist primitiv.“

    ja, vielleicht ein bischen im eifer des gefechtes. bin ja auch nicht annähernd so fit in der diskussion wie du.

    aber es sei dir versichert, ich sehe schon noch deutlich und klar große unterschiede zwischen allende und pol pot, che und mao…..und zwischen marx und lenin (wobei ersterer in meinen augen letzteren „nach unten“ gezogen hat) aber ich sehe in keinem von den genannten den leuchtenden heilsbringer, dem es gälte nachzueifern. und insgesamt hat das „projekt“ kommunismus nicht weniger umheil gebracht als der kapitalismus, oder?

    und wer kommt auf dieser wippe seinen zielen immer näher?
    kann doch kein zufall sein, jürgen, oder doch??

  112. „bisher hat noch jeder sogenannte „sozialismus“ kz`s und gulags hervorgebracht. aber es gibt ja immer noch menschen, die großartige leistungen in den taten von stalin, mao & co. erkennen. getreu dem motto, der zweck heiligt die mittel.“

    Ist ja eigentlich off-topic, aber Chicano kann offensichtlich nicht zwischen Sozialismus und Stalinismus unterscheiden.
    „KZ’s und Gulags“ gab es nämlich „nur“ in der UdSSR unter Stalin und in Kambodscha unter dem Pol Pot-Terrorregime („Steinzeitkommunismus“), auch die maoistische sog. „Kulturrevolution“ war durch den vom Staat geförderten individuellen Terrorismus der sog. „Roten Garden“ gekennzeichnet.
    Ansonsten war der „reale Sozialismus“ vorwiegend autoritärer Staatssozialismus, in Kuba und Vietnam sowie in Ungarn seit Mitte der 60er und zeitweise (Mitte der 60er bis Mitte der 70er) auch in der DDR allerdings etwas „massenfreundlicher“ (Kuba und Vietnam sind auch die beiden einzigen verbliebenen sozialistischen Staaten, das inzwischen staatskapitalistische China und die zurückgebliebene stalinistische Mangelwirtschaft Nordkorea rechne ich nicht dazu).
    Einen mehr oder weniger demokratischen Sozialismus gab es leider nur in Jugoslawien sowie ansatzweise in Ungarn 1956, in der CSSR 1968/69 und in der DDR 1989/90.

  113. „Einen mehr oder weniger demokratischen Sozialismus gab es leider nur in Jugoslawien sowie ansatzweise in Ungarn 1956, in der CSSR 1968/69 und in der DDR 1989/90.“

    … und natürlich auch in Chile von 1971 bis 1973 unter Allende.

  114. lasst uns lieber occupy okkupieren, das bringt mehr.
    auf den demos, in den foren, in facebook alles auf schachtschneider, hankel und popp, elsässer usw. zuschneiden.

  115. Occupy okkupieren, das klingt gut, wir brauchen dazu nur etwas mehr Masse, die Masse Mensch…..

  116. @ sixty

    na gut….sie bringen aber auch einiges durcheinander bzw. leiden un verdrängung hier und da 😉

    was ist mir lenin? der massenmord begann nicht erst mit stalin. bevor der nämlich seinen vorgänger „beerbte“, hatten bereits etwa 13 millionen menschen (zahlen variieren ein wenig, je nach quelle) das grosse „glück“ am experiment kommunismus getötet zu werden.

    sinowjew, mitstreiter lenins fasste das ziel (unwidersprochen von lenin) volgenndermaßen zusammen: „Wir müssen neunzig von hundert Millionen der Bevölkerung in Sowjetrussland auf unsere Seite bringen. Mit dem Rest kann man nicht reden, ihn muss man vernichten.“ „Alle Klassenfeinde sollen in Konzentrationslagern isoliert werden“ (sowjetregierung am am 5. September 1918.)

    lenin ließ zehntausende erschießen, hunderttausende revoltierende arbeiter und bauern töten, bis zu 500 000 kosaken deportieren und liquidieren. den widerstand gegen den bolschewismus definierte er als todeswürdiges verbrechen.

    „Nichts Neues im Stalinismus
    Stalin hatte für sein 1925 beginnendes Regime nichts Neues zu erfinden und nur das Erbe Lenins anzutreten. Mit der bekannten revolutionären Willkür ging Stalin daran, seine alten Mitkämpfer und jetzigen Machtrivalen als Abweichler und Verräter zu liquidieren und mit den von Lenin erprobten
    Zwangsrequisitionen von Getreide fünf Millionen als Volksfeinde denunzierte ukrainische Bauern vorsätzlich dem Hungertod preiszugeben. Auch das Lagersystem des Gulag brauchte er nur ins Gigantische zu steigern.“

    http://www.schweizerzeit.ch/1405/massenmord.htm

    auch wenn er neben stalin nicht mehr so übel erscheint, rettet das seinen ruf nicht.

    nordkorea rechne ich schon mit dazu.

    auch in vietnam gab es 1000000 ermordete, ich sag nur killing fields. und das ist keine propaganda, ich kenne einige vietnamesen, die zu der damaligen zeit dort (über)lebten und es war schlimmer als in den film.

    ddr, tja…also gut kein gulag, kein kz, aber ein massenknast. sag was du willst, wenn ich erschossen werde, weil woanders hin will……was ist diktatur vom übelsten, wenn nicht das. sogenannte hintergründe interessieren mich nicht, ich will den ort verlassen können, wann ich will. das letzte vom letzten.

    kuba und nincaragua, dass würde ich mir gefallen lassen, als seltene beispiele, die aus dem rahmen fallen 😉

  117. @ jan

    „lasst uns lieber occupy okkupieren, das bringt mehr.
    auf den demos, in den foren, in facebook alles auf schachtschneider, hankel und popp, elsässer usw. zuschneiden.“

    das ist auf jeden fall eine naheliegende strategie. einen versuch ist es wert….

  118. chicano: noch ein grober fehler: „killing fields“ gab es in kambodscha unter pol pot, aber nicht in vietnam. das kommunistische vietnam ist vielmehr in kambodscha einmarschiert, um zusammen mit der opposition pol pot zu stürzen und die killing fields zu beenden. aber das ist bei dir ja alles egal, alles dasselbe, alles wurscht.

  119. @CN
    Monatlich, wen du schulden hast, ist hier der zinssatz 10,7% fuer credit karten.
    Fuer privatdarlehen durch banken 4,5%.
    und durch finantzfallen 8,9%.
    Zeit der zeit deines lieben lullas, wirt hier ein mindestlohn fuer seine armen waeler verteilt, so dass ess schwierig ist arbeitskraft zu finden, weil das gelt nur an arbeitslose waeler geht….
    Von einer ausbildung von 500 naehrinen, hat keine einzige eine arbeit angenommen…
    Die reichen die die politiker finanztieren, werden immer reicher… und die armen auch…
    Der doffe und betrogene mittelstand muss blechen.
    Und natuerlich sagen die oberreuber ja und amen fuer die NWO.
    Dass stehd natuerlich nicht im stern und deinen referrenzen…

  120. stimmt jürgen….habs wieder auf die schnelle durcheinander gewurchtlet, mein fehler. danke fürs klarstellen. erst nachdenken, dann schreiben, muss ich mir heute echt hinter die ohren schreiben.

    nein, nicht alles wurscht. mir jedenfalls nicht.

    welche gesinnung hatten gleich noch pol pots schergen?

    es ändert sich ja nichts an dem, was ich sagen wollte. unvorstellbare gräuel und staatsterror durch eine kommunistische regierung unter führung pol pots mit dem altbekannten plan: ideale kommunistische Gesellschaft.

    mag sein das du recht hast, mit den befreiern aus vietnam. ich habe da auch ne menge gegenteiliges gehört, z.b.das der staatsterror zunächst mal reichlich unterstützung vom kommunistischen norden vietnams erhalten hat.

    weißt du, es geht mit um das menschenverachtende, soziopathische, dass offenbar viele die dem kommunismus zu ehren verhelfen wollten, „auszeichnete“. komisch oder?
    es mag wieder übertrieben sein, von mir aus zum teil mit unwahrheiten garniert sein, aber da ist auch leider ein ganze menge dran am folgenden zitat:

    “Das erste, was Kommunisten tun, nachdem sie an die Macht gekommen sind, egal wo, sei es in Russland, in Polen, in Kuba, in Nicaragua, in China, das erste, was sie tun, ist etwa 10 Prozent der Bevölkerung auszurotten. Und das ist sehr bezeichnend. Es geht dabei nicht einfach darum Feinde zu töten. Es sind keine Feinde. Es geht darum die Gesellschaft in ihrer Struktur zu verändern. Es ist eine Art angewandter Sozialwissenschaft: Die führenden Intellektuellen, die tüchtigsten Arbeiter, die besten Ingenieure… sie werden sie alle töten. Und dann werden sie versuchen, die neue Gesellschaft zu restrukturieren.”

    Wladimir Bukowski, sowjetischer Dissident

  121. ansonsten meinte ich geschichten dieser art, die du vielleicht für propaganda hälst. doch ich glaube den familien die ich kennen gelernt habe.

    „Die kommunistischen Machthaber Vietnams haben eine wohldefinierte und aufgezeichnete dunkle Seite in ihren Kriegsverbrechen. Die Kommunistische Partei Vietnams rekrutierte junge vietnamesische Männer und Frauen (darunter auch Kinder) und bildete sie für Terrorakte gegen die vietnamesische Zivilbevölkerung Südvietnams aus.“

    es geht hier also nicht um den verteidigungs-krieg gegen die usa.

    http://unser-vietnam.de/index.php?option=com_content&view=article&id=9740:petition-verbrechen-der-kommunistischen-partei-vietnams-gegen-die-menschheit&catid=103:hot-topic&Itemid=374

    so long alter haudegen

  122. chicano:

    > Zbigniew Brzezinski „Between Two Ages: America´s role in the Technotronic Era“ – 1970

    ** 1970!!! (And it wouldn’t be worth to continue replying — even in the case we had been talking of, say, Niklaus Wirth — already.)

    ** Zbigniew Brzezinski!!! as a *nom de plume* — who has written the shit for him — or do you believe he knows (*knew*) anything else than zero, or virtually so, on the topic?

    (Google returns — *enjoy* — Daniel Estulin as entry #2 on
    „Zbigniew Brzezinski „Between Two Ages: America´s role in the
    Technotronic Era“.)

    ** Technotronic!!! Doesn’t the wording’s choice makes you laugh already? (Wait a minute … No!, you … a fan of Roberto Blanco, are you?!) 😎

    If you really insist on Zbigniew Brzezinski, by the way, then name hime in a really fitting, convenient, perceivable context setting at the least — such, most recent example:

    http://www.voltairenet.org/Giscard-d-Estaing-remet-le-Prix
    Giscard d’Estaing remet le Prix Tocqueville à Brzezinski
    18 Oct 2011

    Depuis 1979, le Conseil général du département de la Manche attribue tous les deux ans un Prix Alexis de Tocqueville à une personnalité qui s’est illustrée « par son HUMANISME et son ATTACHEMENT À LA DÉFENSE DES LIBERTÉS PUBLIQUES ».

    Ce Prix vise à renforcer les liens entre la France et les États-Unis, aussi est-il attribué alternativement à un Français et à un États-uniens.

    Le 14 octobre 2011, le Prix a été remis par un jury présidé par l’ancien président français Valéry Giscard d’Estaing à l’ancien conseiller national de sécurité des États-Unis et mentor de Barack Obama, Zbigniew K. Brzezinski. […]

    Etc.

  123. addendum

    At a second thought, better to be more explicit (a mere Italics‘ *enjoy* might not have been clear enough):

    what Estulin says = bullshit netto

    on my watch.

  124. Hallo Fendel…?
    Ich habe hier Lula weder erwähnt noch gelobt
    .
    Die Zinssätze für einen Dispokredit bei einer deustchen Bank:
    Innerhalb des eingeräumten Dispokredites 12,30 %
    Bei Überziehungen des Dispokredites 17,30 %

    Übrigens ist das Foto auf deiner website sehr schön (das mit der Palme mit den 5 Kindern drauf). Das ist doch bestimt auch in „Grösser-als-Europa“ 😉

  125. chicano: unabhängig vom wahrheitsgehalt dieser story – das snd NICHT die „killing fields“! aber fröhlich werden begriffe wie Kzs, gulag, killing fields auf alles mögliche draufgeklebt …

  126. hatten wir doch schon geklärt, dass es nicht die killing fields waren….waren es eben andere killing fields…..rot vom blut, vergossen von „roten“.

    also wirklich, was soll das…..ein gemetzel folgt dem nächsten und die eugeniker toben sich aus. sieh dir marx`psychogramm an und dann denk nach, ob er interesse daran hatte IRGENDEINEM menschen zu helfen oder die welt zu einem ort zu machen, der lebenswert ist. ich meine lebenswert für menschen, nicht für monster.

    100 000 000 auf allen möglichen killing fields….
    willst du klartext? kommunismus und faschismus haben etwas gemeinsam: sie waren beide bereit millionen menschen zu ermorden, um ihre jeweilige version einer gerechten und schönen neuen welt zu schaffen. DAS IST KRANK bis in die haarspitzen.

    jan hat recht, es ist alles die alte soße ala pike und konsorten, genauso wie occupy eine zeitgeist-suppe ist. alles hat die gleichen ziele, demontage des wirklichen christentums, demontage aller traditionellen werte. wer außer dem vatikan und sogenannten deutschen philosophen wie marx hat größere „verdienste“ auf diesem feld?

    hat keinen sinn, dass du mich jetzt immer auf auslegungsspielchen festnageln willlst, kannst du natürlich machen, aber no way…..es geht hier um unumstößliche prinzipien: der weg zum glück führt nunmal nicht über ein paar millionen menschopfer 😉

  127. chicano: jetzt reden wir man nicht über den sozialismus, sondern über was anderes: lenin und die bolschewiki haben russland aus dem 1. weltkrieg herausgholt. gibt es wenigstens dafür ein bisschen anerkennung? in keinem anderen land hat das jemand hingekriegt!

  128. @CN
    Meine ziffern sind monatlich… und deine sind jarlich… und trotzdem ein diebstahl…
    Also weit auss und gewaltiger und viel groesser als in Europa… oder?

  129. @Fendel
    10.7% im Monat?
    sind 128% im Jahr, oder mit Zinseszins 338%
    das ist allerdings ein Riesenwucher – habt ihr eine hohe Inflation?

  130. @Anonymous
    Unsre offiziele inflation ist bei 5%…jaelich… die echte wohl bei 10 oder 20%.
    Wir werden tag un nacht, von allen seiten ausgepluendert.
    Und muessen uns noch geffalen lassen dass spiegel leser auf unsere wasserwerke rumkaken.

  131. Leute, auch wenn es gerade nicht perfekt ins Thema reinpasst, aber es ist so wichtig, dass es auch hier seine Berechtitung hat:

    mir ist gerade klar geworden, in welchem Ausmaß verblödet und lächerlich die Occupy-Bewegung ist:

    Wenn Occopy wirklich ernst zu nehmend wäre, würden diese Leute vor allem AUCH CHEMTRAILS ansprechen, denn DIESES Thema geht wirklich an die Substanz! Hier wird echte Kriegsführung gegen die Menschheit betrieben, Es wird versucht, uns von hinten klammheimlich den Dolchstoß zu versetzen.

  132. @Jan R.
    Ist das ernst gemeint oder ein schlechter Witz?
    Also ich kämpfe lieber gegen das Finanzkapital als gegen Chemtrails und Reptilienmenschen

  133. @ jürgen

    antwort kommt noch, habe grad ein dickes problem und den kopf voll….morgen oder übermorgen. will das jetzt nicht lapidar mit einem wort abtun. ok?

    beste grüße

  134. ich meine das todernst! es lohnt sich nicht nur, darüber zu informieren, sondern es liegt in der verantwortung von uns allen!

    wenn dieses Problem nicht beseitigt wird, können sie uns nicht nur arm machen, sondern vollkommen handzam, d.h. zu geistigen Sklaven und das sind die menschen zwar schon jetzt auf eine latente weise, aber noch können die menschen wenigstens gefühle entwickeln! wenn das nicht mehr möglich ist, dann wird Equilibrium Realität!

    Doch wir können wirklich viel Mut und Hoffnung haben und brauchen keine Angst haben. Wir sind viel mehr als diese Leute und es zeigt sich an allen Enden und Ecken, dass sie es unbedingt nötig haben, die Menschen dumm zu halten und Angst haben, dass die Menschen aufwachen.

    Aber wir müssen aufklären! Wir müssen auch mit Chemikern sprechen, weil wir als Option auch ein Gegenmittel haben sollten.

  135. @ Jan R.
    „Wenn Occopy wirklich ernst zu nehmend wäre, würden diese Leute vor allem AUCH CHEMTRAILS ansprechen, denn DIESES Thema geht wirklich an die Substanz! Hier wird echte Kriegsführung gegen die Menschheit betrieben, Es wird versucht, uns von hinten klammheimlich den Dolchstoß zu versetzen.“

    Natürlich hast du Recht in Bezug auf Chemtrails, dazu käme noch Monsanto mit ihrem Terminator-Saatgut und freie Energie nur werden diese Themen hier auf diesem Blog nicht ausreichend beleuchtet da es ein politischer Blog ist.
    „Die“ haben eigentlich in den letzten 100 Jahren den Aufbau der Technokratischen Welt in Salami-Taktik vorangetrieben, die Landsitze der Bauern zerstört (was eigentlich ein autarkes Leben ermöglichte) und die Menschen dadurch in die Industrie getrieben was zum Aufbau der Städte geführt hat.

  136. Naja, ich will hier nicht die Leute beunruhigen, und hoffe, dass Jürgen meinen Beitrag diesmal zulässt.

    Scheinbar haben in Deutschland zig Tausende Menschen über Gesundheitsbeschwerden in Verbindung mit Staub, den Chemtrails hinterlassen, geklagt und in den USA waren es zehntausende, weil es dort noch heftiger ist als hier.
    Die „ Chemtrails“ benannten Streifen bestehen aus einem Gemisch von Aluminiumpulver und Bariumsalz, und bilden zusammen ein diffuses elektrisches Feld. Dieses wird so dann mit VLF-Radiowellen „aufgeladen“. Durch nachfolgende elektrostatische Entladungen entsteht Ozon, welches das Ozonloch notdürftig zu stopfen vermag. Im Jahrhundertsommer 2003 waren solche Gewitter ohne Niederschlag z.B. in der Schweiz ungewöhnlich häufig
    Ein Polymer-Gemisch dient als Trägersubstanz und gewährleistet die Bindung des Bariums, sowie des Aluminiumpulvers. Die wegen des Polymers entstehenden, deutlichen Schlieren verraten den Chemtrail-Einsatz ebenso wie die weißblaue Einfärbung des Himmels in Richtung Horizont. Dank der Polymer-Mischung können sich die versprühten Partikel gemäß Wortlaut des „Welsbach Patentes“ (von 1991) bis zu einem Jahr in der Luft suspendiert halten.
    Quelle: DGLR Luftfahrt-Forum, http://www.dglr.de/cgi-bin/air-forum.pl?read=802

    Es handelt sich durchaus um eine schleichende Kriegsführung gegen die Menschen, denen wir aber nicht hilflos ausgesetzt sind. Es gibt auch hierfür bereits teilweise geeignete Gegenmittel wie MMS, aber was wir gegen die Strahlung tun können, weiß ich nicht.

    Jedenfalls halte ich dies für wichtiger als Geld, weil wir Geld nicht essen können und Geld nicht atmen können.

    Ich muss aber auch sagen, dass ich kein Experte auf diesem Gebiet bin. Wer mehr wissen will, sehe sich folgenden Vortrag von Brigitta Zuber an:

    Ganz wichtig ist auch die Webseite von Werner Altnickel http://www.chemtrail.de

    Wir können ganz entspannt bleiben, aber es ist auch unbedingt notwendig, dass wir mit unseren Mitmenschen darüber reden. Denn der oberste wissenschaftliche Berater von OBAMA fordert eine Reduzierung der Weltbevölkerung auf 500 Mio. bis 1 Mrd. Personen und das nicht nur er, sondern auch Bill Gates, Zbigniew Brzeziński und andere Hochkaräter.

    Erst vor diesem Hintergrund kann man eine plausible Erklärung für das perverse Verhalten von Merkel, Schäuble und Co sehen: Es ist meiner Meinung nach anzunehmen, dass diesen Politikern das Angebot gemacht wurde, zu diesen 500 Mio. zu gehören. Möglicherweise glauben Merkel & Co sogar daran, dass eine Bevölkerungsreduktion nötig ist und obendrauf sogar daran, dass sie etwas Gutes tun. Hilter hat vielleicht auch geglaubt, dass alles, was er tat, gut sei.
    Und dabei kommen wir zum Thema PSYCHOPATH. Der Psychopath begeht Verbrechen, weil er sie für RECHTENS hält, sowie weil er unfähig zu echtem Mitgefühl ist. Weiteres unter http://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie Der Psychiater Dr. Andrzej M. Łobaczewski hat während des zweiten Weltkriegs ein Buch geschrieben, dieses Buch wurde offenbar aufgrund mehrfacher Unterschlagungen durch die polnischen Kommunisten, aber auch möglicherweise durch den Vatikan, sowie trotz eines angeblichen Unterschlagungsversuches durch Zbigniew Brzeziński erst vor einigen Jahren veröffentlicht. Es heißt: Politische Ponerologie.

    Erst bei einer Zahl von 500 Mio. bis 1 Mrd. Menschen lässt sich eine Öko-Diktatur und eine Öko-Religion mit drakonischen Maßnahmen richtig durchsetzen, bzw. mit wenig Aufwand durchzusetzen und vor allen Dingen aufrechtz zu erhalten. Zumindest ist das zu vermuten und wenn man der Sache richtig nachgeht, dann ist dies sicherlich zu erhärten.

    Was uns Hoffnung machen kann, ist die Tatsache, dass die Regierungen in einer panischen Art und Weise die Medien kontrollieren und zum Lügen zwingen müssen, weil sie ganz offensichtlich wissen, dass wenn ein großer Teil der Weltbevölkerung davon erfährt, aufbegehren wird.

  137. Jan R: Das soll’s erstmal gewesen sein mit Chemtrails. Bitte nicht auf das Thema einsteigen, jetzt jedenfalls.

  138. also, lenin. ein visionär war er sicher. doch ist es das alte prinzip, wenn die „wurzel krank ist, dann wird es keine gesunden früchte“ geben.

    lenin schuf er die „Partei neuen Typs“ mit straffster disziplin und unterordnung unter die zentrale. er verbot jede fraktionsbildung, rief zum terror auf, zum rücksichtslosen kampf gegen „Suspekte, Volksfeinde, Geiseln“, dass meiste unter unklaren juristische tatbeständen. so konnte jede willkürliche verhaftung und ermordung legitimiert werden und so sieht die hölle aus, oder eben der himmel eines soziopathischen philantropen, derer die geschichte viele gesehen hat.

    so heute wieder bei den eugenikern und gaia-machern der nwo, die auf den guidestones wieder einmal zeigen, wie das gesicht des humanismus aussieht, der wahre menschenfreund.

    ok, jedenfalls, all das schuf erst die voraussetzungen und den „rechtlichen“ rahmen, in dem sich stalinis hölle entfalten konnte. begonnen aber hatte diese aber schon unter lenin.
    die von lenin gepriesene und durchgezogene erziehungsdiktatur endete bei stalin in einer orgie von mord und tyrannei.

    was wird aus einer organisationen wird, wenn sie die totale macht auf eine kleine führungsriege überträgt hat wohl auch ein lenin gewusst. kurt schumacher sagte schon, dass die diktatur des proletariats immer eine „Diktatur über das Proletariat“ sei.

    nun zu deiner frage, die für mich aus dem ganzen zusammenhang gerissen nicht wirklich viel sinn macht, aber bitte. sicher, dass er das ausgeblutete land durch einen friedenschluß als seine erste amtshandlung aus dem krieg holte, dass er das land der großgrundbesitzer an die bauern verteilte, dass ist eine große, einzigartige sache.

    doch kurze zeit nach der machtübernahme zeigte lenin eine von von einer grundauf anderen seite. nichts war mehr zu sehen von den thesen „zerschlagen der staatsmaschinerie“. er übernahm sie einfach nur mit seinen leuten und die kp wurde zu lenins zeiten schlimmer als das, was er abschaffen wollte.

    er war ein visionär des damaligen rußlands, anfangs auch mit viel realitätssinn, aber um welchen preis??!

    anstelle der räte übernahmen die kommissare und apparate mit TOTaler macht die eiserne kontrolle. sogar saatgetreide wurde den bauern abgenommen. es waren ja nur verhungernde kulaken. lenin hatte diese politik als vorsitzender des volkskommissariates incl. der standrechtlichen massenerschießungen in hohem maße mitgestaltet und vielmals ausdrücklich gebilligt.

    Und nochmals, er, lenin, hat stalin ideologisch die straße geteert, denn er war es, der mit dem terror gegen alles andersdenkende begann und das hat stalin bis ins exzeß gesteigert.

    wie gesagt, lenin war ein visionär aber leider infiziert von etwas, dass du nicht glauben kannst oder willst. es passt zu jans posting die „Politische Ponerologie“ betreffend.

    Mich interessiert es nicht so sehr, ob jemand etwas tolles bewirken will, sondern zunächst ob er dazu in der lage ist, bzw. sich menschlich und moralisch entwickelt, denn ansonsten wird alles sich ins gegenteil verkehren, was scheibar so gut gedacht war.

    und das war leider weder bei marx noch bei lenin gegeben. im gegenteil, wie viele nicht so arg publizierten worte dieser beiden offen zeigen, zeigen, welchem herrn sie tatsächlich dienten.

    Es fehlte ihnen an diesen fundamentalen eigenschaften der liebe, der menschlichkeit, der wärme, des mitgefühls. auch hitler sprach von befreiung und frieden. (auch wenn ich hier keine vergleiche von personen stellen will)

    wie gesagt, lenin genauso wie marx waren nicht atheisten im eigentlichen sinne, sie waren gegen gott. das ist etwas grundlegend anderes. das die kriche große arbeit geleistet hat, intelligente menschen gegen „gott“ aufzubringen, steht auf einem andern blatt.

    sie waren auf dem highway to hell, mein großer!

    Es heißt, dass lenin am ende seines lebens sogar stühle und tische um vergebung für seine schuld bat. lenins letze worte waren angeblich: „Ich habe einen großen Fehler begangen. Mich verfolgt das Gefühl, in einem Ozean voller Blut von den unzähligen Opfern verloren zu sein. Aber wir können nicht mehr zurück. Um unser Land, Rußland, zu retten, hätten wir Männer wie Franz von Assisi gebraucht. Mit 10 Männern wie ihm hätten wir Rußland gerettet.“

    welch unterschied!!! Franz von assisi!!! armer lenin kann ich da nur sagen und meine es ernst!

    lenin hat wie marx auf den falschen gott gesetzt und es bitter bereut. Dieser gott fordert immer menschenopfer (egal ob in realer aktion oder nur ideologisch) und lässt seine anbeter in der letzten stunde im stich.

    noch ein paar letze worte berühmter männer:

    „Der berühmte Spötter Voltaire hatte ein schreckliches Ende. Seine Krankenschwester sagte: „Für alles Geld der Welt möchte ich keinen Ungläubigen mehr sterben sehen! Er schrie die ganze Nacht um Vergebung!“

    „Goethe:“Mehr Licht!“

    „Sinowjew (Präsident der Kommunistischen Internationale)rief unmittelbar vor seiner Erschießung durch Stalin: „Höre, Israel, der Herr unser Gott ist der einzige Gott.“

    „Sir Thomas Scott (Präsident des engl. Oberhauses):“Bis zu diesem Augenblick dachte ich, es gäbe weder Gott noch Hölle. Jetzt weiß und fühle ich, daß es beides gibt, und ich bin dem Verderben ausgeliefert durch das gerechte Urteil des Allmächtigen!“

    Jaroslawski (Präsident der internationalen Gottlosenbewegung):“Bitte verbrennt all meine Bücher. Seht den Heiligen! Er wartet schon lange auf mich; er ist hier.“

    „Julian Apostata (römischer Kaiser 361-363 n. Chr.):Man gab ihm den Namen «der Abtrünnige», weil er vom Christentum. zum Heidentum zurückkehrte. Er warf seine christliche Erziehung über Bord und versuchte als Kaiser den heidnischen Götzendienst wieder einzuführen. Damit erklärte er Gott öffentlich den Krieg. Im Jahr 363 wurde er in einem Feldzug tödlich verwundet. Als es ans Sterben ging, ballte er die Faust gegen den Himmel und rief: „Nazarener! Du hast doch gesiegt!“

    Marx: „Was, was! Ich stech, stech ohne Fehle blutschwarz den Säbel in deine Seele. Gott kennt sie nicht, Gott acht nicht die Kunst. Die stieß in den Kopf aus Höllendurst, bis das Hirn vernarrt, bis das Herz verwandelt. Die hab ich lebendig vom Schwarzen erhandelt! Der schlägt mir den Takt, der kreidet die Zeichen…“

    „Bald press ich die Ewigkeit ans Herz und heule der Menschheit Riesenfluch in sie hinein.“

    „So habe ich den Himmel verscherzt, ich weiß es genau. Meine Seele, die einst Gott gehörte, ist nun für die Hölle bestimmt.“

    „Ha, die Ewigkeit, sie ist unsere ewige Qual!…“

    „Der große Spötter Heinrich Heine (gut bekannt mit marx) tat später Buße. Im Nachwort zu seiner Gedichtsammlung „Romancero“ (30.9.1851) schrieb er:

    „Wenn man auf dem Sterbebett liegt, wird man sehr empfindsam und möchte Frieden machen mit Gott und der Welt … Gedichte, die nur halbwegs Anzüglichkeiten gegen Gott enthielten, habe ich mit ängstlichem Eifer verbrannt. Es ist besser, daß die Verse brennen als der Versemacher … Ich bin zu Gott zurück gekehrt wie ein verlorener Sohn, nachdem ich lange bei den Hegelianern die Schweine gehütet habe …“

    Kurz vor seinem Lebensende schrieb er noch:

    „Zerschlagen ist die alte Leier am Felsen, welcher Christus heißt!Die Leier, dir zur bösen Feier bewegt ward von einem bösen Geist.Die Leier, die zum Aufruhr klang,die Zweifel, Spott und Abfall sang.Oh Herr, o Herr, ich knie nieder,vergib, vergib mir meine Lieder!“

    jürgen, alter junge……abschließend ein paar verse von laotse dem urvater des taoismus. Diese verse zeigen, was alle die menschlichen fähigkeiten für einen wirklichen stellenwert haben, und was ideale ohne den wahren wert, wer tsind:

    „Macht der Liebe

    Ehre ohne Liebe macht hochmütig.

    Macht ohne Liebe macht grausam.

    Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich.

    Besitz ohne Liebe macht geizig.

    Glaube ohne Liebe macht fanatisch.

    Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch.

    Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig.

    Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.

    Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart.

    Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch.

    Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch.

    Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.“

    Erkennst du darin das muster durch alle diktaturen hindurch, sie sind alle auf dem einen anderen vers anzusiedeln….ganz besonders auch bei marx und lenin. kranke wurzeln bringen keine gesunden früchte…..und auch die nwo-herren tun nur das „richtige und gute“.

    vielleicht nimmst du ja irgendwann mal diese blickwinkel ein, auf all das geschehen in der welt, auch wenns hart ist, denn es ist auch immer ein stück selbsterkenntnis darin enthalten und die schmeckt erstmal gar nicht. das weiß ich tausendfach eigener erfahrung 😉

    ich habe mich bemüht von meinem standpunkt aus, eine faire antwort zu geben.

  139. yilmaz, danke für die worte. nicht weil ich mir toll vorkomme, dass tu ich nicht. es ist einfach schön und tut gut, eine menschliche reaktion zu erhalten. es ist ja auch auf eine art eine entblößung, wenn ich das obige offen schreibe und weiß, dass man für so etwas eher als geistig umnachtet, bestenfall als zu belächelnder schwärmer angesehen wird.

    aber manchmal regt sich eben doch etwas in einem anderen herzen und dafür ist jeder versuch es wert.

    es ist schon seltsam, so viele fragen: wie kann das alles sein? warum ist alles so und wird nie besser?

    die antwort ist so einfach: weil wir alle, alle, wirklich alle, „zwei seelen“ in unserer brust haben. man muss all das falsche erstmal bei sich selbst erkennen, schonungslos und das ist nicht einfach, es ist hart, es tut weh, es ist eine art selbstzerfleischung, man rasiert das ego sozusagen blank und das hört niemals auf. doch wie groß ist auf der anderen seite der gewinn, wenn nur eine sekunde des aufflackerns der anderen seite in uns geschieht, ein aufflackern wirklicher liebe, es entschädigt für alle kämpfe, die dann jedoch weitergehen…..

    wir haben im grunde genommen nur diese eine wahl….und wir müssen wählen, hier kann man sich nicht enthalten, denn auch das nicht-wählen ist hier eine ernste wahl.

    es ist als hänge man einem seil und unter einem ist der abgrund. man kann nicht anhalten und pausieren, da würde man nur schwächer werden und irgendwann in die tiefe stürzen…man muss also immer weiter kämpfen und klettern, bis man oben ankommt oder das leben eben endet, dann aber „kletternd“!.

    dem „dämon“ in sich selbst ins auge bicken. immer wenn man selbst im kleinen dem hass, der missgunst, dem neid, der schadenfreude nachgeben will…muss man es erkennen: da ist es wieder muss man sagen, doch das WILL ich nicht sein!

    es hört nie auf und ist die prüfung des gesamten lebens…es gibt auch keine pause in diesem unterricht.

    sagte nicht jesus (?) ich hasse nicht den sünder aber die sünde? und das ist es….wenn wir den sünder hassen, dann weisen wir unseren anteil an dem ganzen ins unbewusste, aber wenn wir die sünde selbst hassen, dann müssen wir sie aus unserem eigenen herzen verbannen bzw. ihr im lebenslange kampf zu widerstehen suchen und wenn wir fallen, und das geschieht unweigerlich, selbst dem größten, dann muss man es !!!!!!sich eingestehen können!!!!!! und wieder weiter klettern.

    nie wird die welt sich wandeln, wenn nicht die meisten menschen diesen kampf aufnehmen. nie wird das leben eines menschen einen wert gehabt haben, wenn er nicht diesen kampf annimmt. es ist das geschenk und die bürde der freiheit selbst!

    ich übte mich einst in noch jüngeren jahren in der schwertkunst. mein lehrer, ein weiser mann, fragte mich, was ich denke, warum die klinge immer im reinsten zustand zu sein hat, man sie pflegt und verantwortung dafür trägt, dass sie immer unbefleckt und makellos sei.

    ich sagte alles mögliche, der ehre wegen, weil die klinge die seele des samurai ist..usw…usw…usw…der „kleiner junge-antworten“. er sah mich ernst an und sagte: damit du nie den einzigen, den furchtbarsten und den mächtigsten gegener aus den augen verlierst.

    er drehte das katana in meiner hand, bis ich mich selbst in der blanken klinge spiegelte 😉

    nochmals danke yilmaz.

  140. @Chicano
    Dein glaube geblauder ist genau dass wass die halunken von den schaffen erwuenchen.
    Am besten natuerlich ohne waffen, und ohne wiederstand…

  141. @ chicano
    keine Ursache für das Danke! Das zollt mir Respekt ab, wenn jemand sich soviel Mühe und Ehrlichkeit gibt, und deinen letzten Post kann ich auch unterschreiben. beste Grüsse

    @ Fendel
    es ist doch letzlich egal welchem Glauben oder Keinen Glauben man hat, letzlich sollte man auf einer „Wellenlänge“ sein und für die gemeinsame Sache kämpfen, das ist doch die Hauptsache und da sehe ich daß hier einige Theisten, Monotheisten und Atheisten sich gefunden haben 😉 .

    Beste Grüsse an Euch beide!

  142. ach fendel, sie sind so einseitig….

    ich seh schon wo mein schwert auch zu verteidigen hat, was des verteidigens wert ist. doch ist es niemals wert, den egoismus zu verteidigen, auch meinen nicht 😉

    sehen sie, in einer fiktiven welt, in der nicht die heutigen tyrannen die macht hätten, sondern sie…..ich glaube nicht, dass ich dieser welt lieber leben würde.

    das soll nicht beleidigend sein!

    nur wer nicht erkennt, dass in ihm selbst ein tyrann lebt, der hat noch gar nichts von dem erkannt, was wirklich wichtig ist.

    jeder hat ihn, denn tyrannen in sich und nur der, der es erkennt, kann dem tyrannen in sich einhalt gebieten. das heißt nicht, dass man deswegen ein opferlamm wird oder ohnmächtig.

    ganz im gegenteil….

    na ja, nichts für ungut, fendel.

  143. @Yilmaz
    „sollte man auf einer „Wellenlänge“ sein und für die gemeinsame Sache kämpfen,“

    Genau da ist de haken… wie kann mann an der selben seite von einem strick ziehen, wen diese seite voller ilusionen und luegen bestehd? So werden nur noch mehr schlechtes, diebstahl und ilusionen bebaut…

    @Chicano
    „nur wer nicht erkennt, dass in ihm selbst ein tyrann lebt, der hat noch gar nichts von dem erkannt, was wirklich wichtig ist.“

    Dass heist noch lange nicht dass der der sich als tiran annerkent, besser ist als der ess nicht annerkent, genau wie dass auch nicht heist das was wirklich wichtig ist, ist dass wass das zahme schaff sich einbildet…
    Durch Kuemel bin auf volgendes video gestosen:

    Dass ist doch ein tyrann werk dass kein anderer luegner veik ist zu kopieren, geschweide den zu machen.
    Ein nazionalist tyrann ist doch viel besser als ein reuber und luegner tyrann (lulla) oder eine vergleichbahre schafs NWO tyranin (merkel) oder obama, die sich als demokraten verkauven…

  144. Ich bezweifle das J Elsässer eine Morddrohung von der Exilregierung des Deutschen Reiches bekommen hat.
    Ansonsten Beweise auf den Tisch!

    War es nicht eventuell eine Morddrohung von der „Kommissarischen Reichsregierung“?

    Sollte man mal vorher dran denken, den richtigen Namen zu nennen.

    Verleumdungsanzeige flattert Ihnen garantiert zu, Herr E..

    Mir sind die Damen und Herren der Exilregierung genauestens bekannt, tut mir Leid, bei denen gibt es kein links und kein rechts, das sind definitiv keine „NaZis“!

    NaZi´s – der Begriff kommt übrigens von Zionisten.

    Ich würde mal vorher überlegen was ich so schreibe, Herr E.!

  145. SLK: Hallo Herr Reichskommissar! Freut mich, dass Sie mich verklagen wollen! Vor BRD-Gerichten? Na, dann mal los! Ich habe von Ihrer Feldpostnummer übrigens keine Morddrohung bekommen,sondern ein Todesurteil. Aber bekanntlich habe ich das ja überstanden.

  146. Interessant wie Sie reagieren!

    Um eins vorweg zu sagen, ich bin kein Reichskommissar und ich bin auch nicht Mitglied bei der Exilregierung des DR!

    Sie waren, wie ich erfahren habe, bei den Antideutschen, und das als Deutscher. Dort sind sie dann wohl ausgestiegen. Vielleicht haben sie von diesen ein „Todesurteil“ bekommen?

    In der Exilregierung des Deutschen Reiches gibt es KEINE Reichskommissare! Alleine mit der Nennung dieses Begriffes haben Sie sich enttarnt!
    2. Die Exilregierung des Deutschen Reiches existiert erst seit 2004.

    Sie sind enttarnt!

    Wie gesagt, ich kenne einige Damen und Herren der Exilregierung, von denen kann ich mir so etwas nicht vorstellen, nicht von einer einzigen Person!

    Da Sie ja nicht feige sind, werden Sie auch diesen Kommentar einstellen.

    SLK

  147. Au backe, Geister, die man ruft, wird man manchmal nicht mehr los…@SLK: Schöne Grüße an die „Reichsregierung im Exil“, haben sie schon den Reichskanzler verständigt? Dann arrangieren wir ein Treffen zwischen JE und ihm auf dem Obersalzberg zwischen den herrlichen Bergen von Berchtesgaden…Amen!!!

  148. Howdy! Do you know if they make any plugins to protect against hackers?
    I’m kinda paranoid about losing everything I’ve worked
    hard on. Any recommendations?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s