Elsässers neues Buch: „Die Schattenregierung“

Untertitel: „Geheimstrukturen in der US-Politik von 9/11 bis Obama“ (120 Seiten, 8.80 Euro)

Lange erwartet, endlich ist es da: Mein Buch über „Die Schattenregierung“, das heisst die Drahtzieher in der US-Politik. Im Unterschied zu verschwörungstzheoretischer Prosa, wo reichlich unkonkret und mit oft unüberprüfbaren Quellen von Geheimbünden, Illuminaten, Satanisten etc. geraunt wird, habe ich mich um die konkreten Entscheidungsstrukturen und konkreten Personen bemüht, die in den Jahren 2001 und 2011 die US-Politik geprägt haben. Zusammen mit Paul Schreyer, der gerade ebenfalls in der COMPACT-Buchreihe sein Buch „Inside 911“ vorgelegt hat – wo es um den 11. September 2001 direkt geht, während mein Buch am Nachmittag des 11. September 2011 einsetzt, beide Bücher bauen also aufeinander auf- will ich eine Diskussionsgrundlage bieten für den großen Kongress „Inside 911 – Zehn Jahre nach den Terroranschlagen und die weiteren Perspektiven“, den die Zeitschrift COMPACT am 10.9.2011 in Leipzig veranstaltet.

Beide Bücher – das von Paul Schreyer und das von mir – können auch direkt über info@juergen-elsaesser.de bestellt werden. Schreyers Buch ist darüberhinaus kostenlose Beigabe für alle, die eine Eintrittskarte zu unserem Kongress „Inside 9/11“ kaufen. Paul Schreyer wird sein Buch am 7. Juli in Berlin vorstellen, bei der Premiere der Juli-Ausgabe von COMPACT-Magazin, zusammen mit Bommi Baumann, der zum Thema „CIA & RAF“ einen Artikel im Heft hat und darüber auch sprechen wird: 7. Juli, 19 Uhr, Viethaus, Leipziger Str. 54 (U-Bhf. Spittelmarkt). Eintritt für COMPACT-Abonnenten frei!

So, jetzt kommt hier das Vorwort und das Inhaltsverzeichnis meines Buches „Die Schattenregierung“:

Vorwort

Den 11. September 2001 wollte eine kleine Gruppe in der Bush-Administration nutzen, um die Grundlagen der US-amerikanischen Demokratie abzuschaffen und den ganzen Globus in eine Kette von Kriegen, am Ende in einen Weltkrieg zu treiben.

Diese Gruppe, geführt vom Vizepräsidenten Richard („Dick“) Cheney, war als klandestines Netzwerk organisiert, das eine Parallelstruktur in allen politischen, militärischen und geheimdienstlichen Körperschaften der USA (und zum Teil auch anderen westlichen Staaten) geschaffen hat. Das Problem ist also nicht „die“ US-Regierung, „das“ US-Militär und auch nicht „die“ CIA, sondern besonders aggressive (oder, um ein abgenutztes Wort zu benutzen: faschistische) Fraktionen innerhalb dieser Institutionen, die krakenförmig verbunden sind.

Dieses Netzwerk hing nicht von George W. Bush ab (er war zeitweise eher dessen Geisel, dann dessen nützlicher Idiot) und ist folgerichtig auch nicht mit seiner Abwahl verschwunden. Vielmehr gibt es viele Anzeichen, dass es die Reformen seines Nachfolgers weitgehend unbeschadet überstanden hat.

Inwiefern die 9/11-Anschläge selbst von dieser Gruppe initiiert wurden, ist nicht Gegenstand dieses Buches. Die Indizien, dass dies der Fall ist, sind jedoch sehr stark. Dazu verweise ich auf die jüngste und überzeugendste Studie zu diesem Thema, Paul Schreyers Buch Inside 9/11, das ebenfalls in der COMPACT-Reihe erschienen ist

Inhaltsverzeichnis von

„Die Schattenregierung. Geheimstrukturen in der US-Politik von 9/11 bis Obama“

Vorspruch

Vorwort

Kapitel 1

Angel is next

Der 11. September war ein Terroranschlag – und ein Putschversuch

Kapitel 2

Die dunkle Seite der Macht

Die Schattenregierung übernimmt die Kontrolle

Kapitel 3

Angriff der Likudniks

Der Irak-Krieg, die Neokonservativen und ihre Verbindungen nach Israel

Kapitel 4

Kriegstrommeln am Persischen Golf

Neokonservative und Likud-Lobby bereiten einen Krieg gegen Iran vor

Kapitel 5

Special Forces unter Obama

Die unter Cheney aufgebauten Sondereinheiten als Gefahr für den neuen Präsidenten

Kapitel 6

Der Schoß ist fruchtbar noch

Das Potential eines amerikanischen Faschismus

16 Kommentare zu „Elsässers neues Buch: „Die Schattenregierung“

  1. Danke!! Freue mich immer, wenn neue Fakten, die kein Mainstream sind, zu Tage treten, anstelle von Freimaurerverschwörungsquatsch-Stories!

  2. Sollte der Kongress nicht eigentlich in Berlin stattfinden? Schade, schade, Leipzig ist zu weit weg.
    Gibt es einen Kongressband oder Live-Berichterstattung?

  3. „während mein Buch am Nachmittag des 11. September 2011 einsetzt,“

    hä? Geht es um Zeitreisen, oder wie ist das Datum zu verstehen?

  4. Es war doch nicht eine kleine Gruppe, am 11.Sept.!
    Es ist eine große Gruppe, eine riesen Gruppe, alle samt in Freimaurer Logen organisiert, mit jahrhunderten, zurückliegenden Traditionen! Alle Regierungen der Welt sind involviert, alle Staatsoberhäupter, alle Politiker, alle Fabrikanten und sämtliche Kirchenmänner. Hier von einer kleinen Gruppe zu sprechen ist nicht gut.
    Der dritte Weltkrieg läuft doch bereits, oder anders gefragt, wer ist nicht dabei? Im Irak, Afganistan, Lybien, Syrien, islamistischer Terrorismussbekämpfung, Geldschwindel, Geheimdienstterror, Klimakatastrophe Fake, peak Oil Fake, Schweinegrippe und EHEC usw. usw. usw. Man könnte die ganze Seite füllen, mit (er)schlagenden Beispielen.

    Alle machen mit, oder sind gezwungen mit zu machen!
    „Eine kleine Gruppe“ ?? Alle sind es !!!!!!! ALLE !!!

    Sie habens noch nicht, Herr Elsässer, oder?

    Was muss passieren, damit auch Sie es kapieren?
    (Reimt sich sogar)

  5. Nachtrag:

    Ok. Die Näherinnen der Faltschirme von Apollo 11 waren auch im Fake-Programm dabei.10000 mussten also gar nicht zwangsläufig eingeweiht werden. Sie taten einfach nur ihre Arbeit, die ihnen aufgetragen wurde.

  6. @jürgen, habe ich mir schon gedacht, ok dann schlage ich dir jetzt noch einmal explizit vor, das falsche Datum in deinem Text zu ändern 😉

  7. „Leipzig ist von Berlin 60 Minuten weg mit ICE …“
    ja, schon, aber Bahnticket + Kongresskosten = 141 Öre. Vielleicht hab ich ja spontan zuviel Geld. Ansonsten viel Erfolg, der Kongress klingt sehr interessant. Bitte die Ergebnisse publizieren und nicht drauf ausruhen.
    alles Gute,
    jm

  8. irgendwie auch zum Thema gehörend:
    Ich las heute mit Entsetzen, dass Kriegsminister de Maiziere
    den NATO-Angriff auf Libyen mit Waffen unterstützen will.
    Das Unglück nimmt seinen Lauf. Die Regierung meint, sie
    könne das ohne Mandatierung durch das Parlament. Perfide!
    Jüergen, Du musst unbedingt wieder einen Blog zum Thema
    machen. Die Angelegnheit ist brandgefährlich. Ich weise nochmal auf die Warnungen von Kritikern aus den USA hin
    (Gerald Celente, auch der Republikaner, Chossudovsky,
    Chomsky, Johan Galtung etc.)! WW III.
    Lasst doch den Fußball-Mädels ihren Spaß, es gibt wichtige
    politische/ökonomische Herausforderungen.
    Werde mir Dein Buch gleich bestellen und das von SChreyer auch.

  9. Ergänzung:
    Ich vergass zu schreiben der Republikaner Ron Paul.
    Das wird natürlich die Hardcore-„Linken“ wieder in Rage bringen. Aber wo er Recht hat, hat er Recht (egal aus welchen Motiven)! Es sagte schon im Febr. oder März: This is an act of war zum Flugverbotszone-Beschluss des Sicherheitrats.

  10. KNV: Gegen diesen wabernden Unsinn wehre ich mich gerade mit meinem Buch. Kleine Gruppe, wenn auch mächtig, das sind die Terrormacher – nicht das mystische Heideldummdei mit seiner Zahlenmystik-Atombombe am 26.6. …

  11. Jetzt muß ich das Büchlein auch noch bestellen, vor allen Dingen diese sensationelle Nummer hat es in sich…

    Kapitel 5

    Special Forces unter Obama

    Die unter Cheney aufgebauten Sondereinheiten als Gefahr für den neuen Präsidenten!!!

    oui..oui…

  12. „Jüergen, Du musst unbedingt wieder einen Blog zum Thema
    machen. Die Angelegnheit ist brandgefährlich.“

    Unbedingt!
    Mit Erschrecken habe ich festgestellt, dass dieser Nato-einsatz in Libyen großen Beifall in der Bevölkerung findet „man muss dem internat. Recht zur Geltung verhelfen“. Brandgefährlich sind aber auch die Entwicklungen im Jemen und Bahrain, was leider in den westlichen Medien etwas „stiefmütterlich“ behandelt wird.

  13. Selam Schwester,und es demonstrieren viel mehr Menschen für Gaddafi,ich las etwa eine Million.Aber das berichten die Systemmedien nicht,denn sie haben ihren Teufel gefunden,wie damals Saddam und alle anderen Kriegen wurden so begonnen.Warum wird Bush und Blair und Co. nicht angeklagt für ihre Verbrechen,denken wir an die angeblichen Massenvernichtungswaffen die nie existierten ,denken wir an die Uranmunitionen,aufgrund dessen jetzt Baby missgebildet geboren werden-welche Schuld tragen sie?Gaddafi wird doch aus ganz anderen Gründen niedergebombt,denn er wollte eine Währung schaffen,welche auf Gold basiert..Golddinar.Und denn hat er sich gegen AFRICOM entschieden,welche USA geführt wird.Er ist weit demokratischer,wie die Scheindemokraten im Westen,er gibt seinem Volk mehr zurück,wie die Elite im Westen.Zum Beispiel ist dort die Krankenversicherung kostenlos,und für Benzin zahlt man fast nix.Die Elite hat Angst bekommen,dass er ein Vorbild für andere werden könnte,die sich denn von Amerika´s Imperialismus befreit hätten,früher oder später.Das macht denen doch Angst,Amerika ist pleite,und sie führen einen illegalen Krieg,auch der Kongress dort hatte nur für begrenzte Zeit dem Krieg zugestimmt,die Zeit ist abgelaufen.Nun sagt der Obama er führe keinen Krieg,welch eine Perversion…..möge dem Volk in Libyen schnell Hilfe kommen…Insaallah.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s