Inszenierter Terrorismus: Veranstaltung 7. Juli, Kongress 10. September

Neuerscheinung in der COMPACT-Buchreihe: Inside 9/11 von Paul Schreyer

Frisch aus der Druckerei ist die Neuerscheinung aus der COMPACT-Buchreihe gekommen: Paul Schreyer, Inside 9/11. Neue Fakten und Hintergründe zehn Jahre danach“ (120 Seiten, 8.80 Euro, bestellbar auch direkt über info@juergen-elsaesser.de). Zum Thema passt, dass in der Juli-Ausgabe von COMPACT-Magazin ein ausführliches Interview mit Bommi Baumann erscheinen wird, dem Mitbegründer der Terrorgruppe 2. Juni. Bommi wird sich ausführlich zum Thema RAF & CIA äußern, insbesondere was die Rolle von Verena Becker angeht, der mutmaßlichen Todesschützin beim Buback-Attentat. – Zurück zum Buch Inside 9/11: Es ist aus meiner Sicht das beste Buch, das bisher zum 11. September erschienen ist. Es ist so gut, dass ich auf eine eigene Veröffentlichung zum Thema, die eigentlich geplant war, verzichtet habe … Schreyer fördert wirklich Neues zu Tage, und zwar durch genaues Studium der Protokolle der Zeugenaussagen der 9/11-Untersuchungskommission. Ein sensationeller Fund: Er hat die Befehlskette identifiziert, die am 11. September verhinderte, dass die US-Airforce gegen die Anschläge aktiviert wurde. So ungefähr wussten wir „Truther“ das ja schon. Aber nur so ungefähr. Schreyer identifiziert aber, das heisst er destilliert Namen heraus, konkrete Schuldige – und deren politisch-militärische Hintergründe. Das ist super spannend!

Paul Schreyer und Bommi Baumann treten gemeinsam in Berlin auf, zur Vorstellung des Buches „Inside 9/11“ und zur Vorstellung der Juli-Ausgabe von COMPACT, und zwar am 7. Juli in Berlin-Mitte, Saal des Restaurants Viet-Haus, Leipziger Str. 54, 19 Uhr. COMPACT-Abonnenten haben freien Eintritt! Anmeldung hier.

Zusätzlich zur Veranstaltung mit ihrem begrenzten Zeitrahmen veranstaltet COMPACT auch einen ganztägigen Kongress „INSIDE 9/11 – Zum zehnten Jahrestag der Terroranschläge und zu den weiteren Perspektiven“. Neben Paul Schreyer werden noch weitere Experten aus Deutschland und Grßbritannien referieren. Der Kongress findet am 10. September in Leipzig statt. Nähere Informationen hier, Anmeldung hier. In den bezahlten Eintrittskarten ist das Buch von Paul Schreyer mit enthalten!

(In eigener Sache: Die Kundgebung am 24.6. vor dem Reichstag muss leider wegen Problemen bei der Anmeldung entfallen).

11 Kommentare zu „Inszenierter Terrorismus: Veranstaltung 7. Juli, Kongress 10. September

  1. Bommi Baumann! Das hört sich spannend an! Dieser Mann kann vielleicht wie kein Zweiter aus eigener Erfahrung über die bizarren Zusammenhänge zwischen geheimen Diensten und vermeintlich „unabhängigen“ und „selbstständig“ agierenden Terrorgruppen berichten. Das Buch werde ich mir zulegen, auf alle fälle.

  2. Jeder der 2 augen hat, und wenigstenz ein kleines gehirn, sieht dass die tuerme implodiert worden sind.
    Wass fehlt ist schahm.
    Wass uebrig bleit ist denk faulheit und bloeder glaube.

  3. „Er hat die Befehlskette identifiziert, die am 11. September verhinderte, dass die US-Airforce gegen die Anschläge aktiviert wurde. So ungefähr wussten wir „Truther“ das ja schon. Aber nur so ungefähr. Schreyer identifiziert aber, das heisst er destilliert Namen heraus, konkrete Schuldige – und deren politisch-militärische Hintergründe.“

    Das haben Truther in den USA schon längst getan. Bin mal gespannt ob Schreyer wirklich was neues bringt oder „nur“ zusammen trägt, was in den USA in den letzten Jahren dazu recherchiert wurde. Ich vermute letzteres, was schon eine wichtige Leistung wäre, diese Dinge der deutschen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Allerdings wäre es dann nicht ganz fair gegenüber den US-Truthern, deren Arbeit als eigene darzustellen, die „wirklich neues“ zu Tage brachte. Wie gesagt, ich bin gespannt…

  4. max: ich war auch überrascht, aber er bringt tatsächlich einen quantensprung neues im vergleich zu tarpley und ruppert.

  5. Natuerlich ist ess wichtig alle kleinichkeiten zu sameln, die diese grosse luege und schande beweisen.
    Aber der groeste skandahl ist dass die ingeniuere auf der gantzen welt dieses schauspiel runter geschluck haben, als doffe krippen kuehe.

  6. Ja, prima, das klingt sehr vielversprechend!

    Rechtzeitig vor dem 26. Juni, an dem natürlich gar nichts passieren wird, außer Brot und Spiele, zur Erinnerung nochmals Bommi zum Thema »Gladio«. Das Standardwerk zum Thema, vom schweizer Superhelden Daniele Ganser, gibt’s hier.

    BTW: Scooter laden am Samstagabend zum Prolefeed-Stadion-Technokraten-Inferno nach Hamburg.

  7. Da es anscheinend nirgendwo aufgegriffen wurde: HAARETZ-Artikel vom 23/06/2011 (mit interessanten Beiträgen in der Kommentar-Funktion): „Nuclear experts killed in Russia plane crash helped design Iran facility“.

  8. Das Buch von Herrn Schreyer ist gut und schnell zu lesen. Aber die ganzen NORAD- Widersprüche bringen mich eher von Flugzeugen weg, als dass ich daran glaube, man hätte sie absichtlich hineinfliegen lassen.
    Videos wie dieses hier http://www.youtube.com/watch?v=GTJApEjdpTA&feature=player_embedded#at=11, in dem kein Flugzeug zu sehen ist und der Filmende von einer „rocket“ spricht, die Explosion wesentlich heftiger und das Loch wesentlich größer sind, als die scheinbar von der anderen Seite gefilmten „Live“- Bilder es zeigten, bringen einem sehr ins Grübeln. Zudem die nach wie vor fehlende Erklärung, warum die obersten 50-100m der Gebäude am Stück scheinbar ohne Widerstand herunterfielen, bevor alles in der Staubwolke verschwand… Mich treibt es immer mehr in die Arme von Dimitri Khalezovs Theorie – die bestimmt auch nicht ganz wahr ist, aber für mich die bisher plausibelste. Wurde der eigentlich für die Konferenz angefragt, oder ist er in ihren Augen ein Desinformant?

  9. auf welt online vom 29. 06. ist ein Artikel erschienen über Jesse Venturas Buch über Kennedys Ermordung und 9/11 (Heyne Verlag).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s