Bin Laden – ein Agent wird gelöscht

Obama nixt Osama – mit falschem Leichen-Foto! (Update 17:48 Uhr)


Soso, jetzt soll er tot sein. Passender Weise wurde der Leichnam den Fluten des Ozeans übergeben, auf dass niemand mehr irgendetwas nachprüfen kann. Es gibt nur noch eine DNA-Probe. Aber die gab’s doch schon immer in Langley, oder? Wie von jedem Eurer Jungs. Warum das Phantom gerade jetzt ausgedient haben soll? Vermutlich braucht es, für das neue Kriegsgebiet, jetzt einen afrikanischen Schurken? Gaddafi als der neue Osama? Warten wir’s ab …

Update 14:29: Mein Gott, wie bescheuert ist Obama? Zeigt als Leichenfoto von Osama das selbe jpg, das George W. Bush bereits 2008 zeigte, als er schon damals schon den Tod von Weltfeind Nr. 1 verkündete??!! Das ist so irre doof, dass es selbst bild.de bereits vermeldet. Wenn sich das Imperium solche Propaganda-Panen leistet, ist wirklich Matthaei am letzten … Update 17:48: Das Fake-Bild kam nicht von der US-Regierung. „Nur“ die Mainstream-Medien haben es ein paar Stunden lang geglaubt …

Zur Erinnerung über das Konstrukt Al Qaida = Al CIAda ein Auszug aus meinem Buch „Terrorziel Europa“:

Mit hoher Wahrscheinlichkeit traf sich der saudische Multimillionär (ObL) kurz vor den Anschlägen des 11. September 2001 mit US-Agenten. Der entsprechende Artikel aus der renommierten französischen Tageszeitung „Le Figaro“ vom 31. Oktober 2001 trug den Titel „Die CIA hat Bin Laden in Dubai getroffen“. Auch die Londoner „Times“, der „Guardian“ und die Nachrichtenagentur AFP berichteten am 1. November 2001 darüber. Der Inhalt der Artikel ist deckungsgleich. Demnach wurde Bin Laden vom 4. bis zum 14. Juli 2001 im amerikanischen Krankenhaus in Dubai vom US-Arzt Terry Callaway wegen Nierenversagens behandelt. Callaway hatte ihn aufgrund dieses Leidens dort schon 1996 und 1998 medizinisch versorgt. Während seines Aufenthaltes wurde der Patient „von mehreren Mitgliedern seiner Familie und saudischen Persönlichkeiten, darunter Prinz Turki al Faisal, dem Geheimdienstchef, besucht“.16 Am 12. Juli soll CIA-Resident Larry Mitchell am Krankenbett gewesen sein. „Dies wurde später von der CIA, dem Krankenhaus und sogar Bin Laden selbst abgestritten. ´Figaro´ und Radio France International blieben bei ihrer Darstellung.“17 Der „Guardian“ meinte, dass die Meldung vom französischen Nachrichtendienst kam, „der scharf darauf ist, die zwiespältige Rolle der CIA zu enthüllen und Washington davor zurückzuhalten, den Krieg auf den Irak und anderswohin auszudehnen“.18 Nach Angaben der Zeitung wurde der Saudi noch von einem zweiten CIA-Mann im Krankenhaus besucht.

59 Kommentare zu „Bin Laden – ein Agent wird gelöscht

  1. Für wie blöd halten die CIA-Propagandaproduzenten die Welt? Leider sind die Massen sehr vergeßlich und glauben jeden Schwindel der gleichgeschalteten Massenmedien.
    Der US-Führung gehen die amerikanischen und internationalen Wissenschaftskreise, die den 9.11.-Schwindel von Anfang an bezweifelten, schon lange auf die Nerven.
    Überzeugender wäre gewesen, ihn mit israelischem know how
    lebend zu fangen und dann sein Aussagen öffentlich anzuhören.
    Aber so kann Obamas Vorgänger ruhiger schlafen.
    Meine Schlußfolgerung: Durch diese neue Show werden Zweifler und Verschwörungstheoretiker genährt.

  2. Klasse

    Schöne Coverstory für eine False Flag Attacke im Stile 9/11.
    Hat jemand noch die Warnung von vor ungefähr einer Woche im Kopf ? Wenn Usama getötet wird wird sich Al-CIAeda in Europa rächen.
    Was kommt jetzt ? Schmutzige Bombe,Chemiewaffen und /oder Biowaffen aus Fort Meyers ?
    Berlin oder Chicago sollen im Focus sein lt. Wayne Madsen,Webster Tarpley. Hat sich der Pressesprecher von Merkel wirklich vertippt ? Usama/Obama Weiß jemand mehr ?

    Fassen wir mal zusammen:

    Leiche auf See entsorgt und so unaufindbar und daher Meldung nicht verifzierbar durch unabhängige Qellen.
    Foto undeutlich und leider leider durch Kopfschuss entstellt.
    Usama nicht gefangen genommen sondern gleich getötet.
    Böses Pakistan hat ihn versteckt und dank Guantanamo und der Folter dort würde bin Ladin verraten.Und dass gleich nach der Birther Sache mit der gefälschten Long Form.

  3. Herr Elsässer, ihr erster Absatz triffts.

    (Jetzt wird von der Al Ciada aufgeräumt, in Pakistan.)

  4. Selbst wenn sich diese ganze Hystrie um bin Laden und Al-Quaida nun in Luft auflösen sollte, so werden unsere amerikanischen Freunde ein neues Feindbild schaffen, damit man sich dann wieder erneut um „unsere Sicherheit“ sorgen kann. Schließlich braucht man ja unbedingt unsere Daten und wichtige Einzelheiten unserer Privatsspäre. Früher hatte man den Leuten durch die RAF erzählt, wie schlimm die Kommunisten und Linksradikale waren (natürlich waren sie auch nicht unschuldig) und heute macht man uns verrückt wegen den islamistischen Terror. Schließlich braucht man ja eine Rechtfertigung für die Besetzung in Afghanistan und Irak. Auch die Hetzpropaganda gegen den Staat Iran darf natürlich nicht auf der Strecke bleiben. Und jeder, der die staatlichen Behörden verdächtigt, am Terrorismus selbst mitzuwirken, ist natürlich gleich wieder ein verrückter Verschwörungstheoretiker.

  5. Für die, die wissen, daß Osama Bin Laden schon seit 2001 tot ist, sind diese Fernsehbilder unerträglich. Ich habe gerade 2 Stunden Wireless im Weatherspoon genutzt, zum runterladen einer größeren Datei und habe nebenbei BBC schauen können. Wenn auch nur mit Untertiteln.
    Dieses ganze T.V.-Gesabber, sorry wenn ich das mal auf deutsch sage, ist schrecklich.
    Wieso kann man im Internetzeitalter, und wir sind aus den Kinderschuhen mit 56k-Modem und 50 Pfennig pro Minute lange heraus, noch den Leuten einen derartigen Murks auftischen?

    Al-Kaida gibt es nichts. Irgendwer von den besseren Infokriegern hat mir mal in einem Vortrag erzählt, es handele sich hier um eine Besucherliste, von Leuten die Osama Bin Laden in seinem Haus in Afghanistan mal besucht haben.

    Jetzt die große Frage, warum wird das alles inzeniert? Warum gerade heute hat man ihm sterben lassen? Warum nicht gestern am Feiertag? Oder erst morgen?

    Auf Youtube habe ich ein paar interessante Seminare des Östereichers „Wolfgang Wiedergut“ gefunden. Der gibt ein paar mögliche Antworten – und auch warum die arabischen Staaten in den Aufstand getreten sind. Mal nach dem Vortrag „Freie Energie“ suchen.
    Das traurige ist, daß Herr Wiedergut leider schon verstorben ist. Trotzdem hat er ein Wissen, das unglaublich ist. Er hat bereits mitte des letzten Jahrzehnts die Aufstände, die uns erst Anfang diesen Jahres gemeldet wurden, kommen sehen.
    Seine Vorträge auf Youtube erfordern etwas Sitzfleisch, aber keiner der jeweils 10 Minuten langen Teile ist langweilig. Ich wundere mich jedes Mal, wie schnell ein Teil vorbei ist.
    Aber ok, das war jetzt nur eine Empfehlung…

  6. Hoffen wir mal, dass al-Ciada nicht auch hier „aufräumt“. Sollen jetzt Terroranschläge „aus Rache“ weltweit durchgeführt werden?

    Tot war der wohl schon lange, jetzt wird er eben auch offiziell für tot erklärt, weil man ihn nicht mehr braucht. Denn die sogenannte „Achse des Bösen“ bröckelt: Syrien verliert an Macht, Iran wird wegen Sanktionen immer mehr isoliert, Nordkorea ist am Ende, Gaddafi wird von US- und EU-Raketen beschossen, ohne dass jemand etwas dagegen tun kann.

    Mir scheint, die USA sind gerade in einem Blutrausch, um ihrem Ziel, der Vernichtung Irans, näherzukommen, aber auch um die eigene desolate Lage zu übertünchen. Denn die USA sind faktisch bankrott!
    Manche glauben auch, dass mit der angeblichen „Tötung“ USAmas vom Angriff auf die Familie Gaddafi abgelenkt werden soll.

  7. Die Meldung war der Witz des Tages. Plötzlich hat er wieder pechschwarzes Haar und volles Gesicht.

  8. Man kann diese Mainstream-Gehirnwäsche kaum noch ertragen.

    Press TV hat übrigens gemeldet, dass israelische Kampfjets im Irak für Iran üben.

  9. Nach Webster Tarpley kann man solche Aktionen ganz gut entlarven weil der Newsfeed noch nicht ganz eingenordet ist.
    Bislang steht fest : Es gibt kein Bild von ihm denn das angebliche Bild war ein Fake und der DNA Test steht noch aus entgegen den ursprünglichen Meldungen.Das mit dem DNA Test hätte mich auch aufgrund der Schnelle sehr sehr verwundert – dauert sowas doch ungleich länger.Der Compound wo Usama wohnte ist natürlich auch gleich abgebrannt.Wie praktisch.

    Alles in allem gibt es hier nur das Wort der US-Sicherheitsbehörden, ansonsten nicht einen wissenschaftlich abgesicherten Beweis.Ein Gentest kann nur als Beweis gelten wenn er reproduzierbar ist.Mit einer Leiche im Ozean bin ich mal gespannt darauf.

    „Syrien verliert an Macht, Iran wird wegen Sanktionen immer mehr isoliert, Nordkorea ist am Ende, Gaddafi wird von US- und EU-Raketen beschossen, ohne dass jemand etwas dagegen tun kann.“

    Na na ganz so schlimm ist es schon nicht.Die NATO steckt in Lybien im 3.Sumpf fest.In Syrien ist die Farbenrevolution gescheitert.Das der Iran isoliert ist kann man nichtsagen.Der Westen ist nicht Welt.Außerdem müssen die USA den Irak bis Ende 2011 verlassen was bedeutet dass dann dort eine Iranfreundliche Regierung herrscht.Agypten will übrigens die Grenze zum Gazastreifen öffnen und die HAMAS und Fatah haben sich wieder vertragen.Es ist eher Verzweiflung die aus solchen Spins spricht.Gefährliche Verzweiflung.

  10. Mich erinnert diese ganze Inszenierung eher an die „Lindenstraße“: Wenn ein Schauspieler keine Lust mehr hat, müssen sie ihn in der Serie irgendwie sterben lassen. Kaum zu glauben, dass die Amerikaner die Soup namens „internationaler Terrorismus“ immer noch am Laufen halten…

  11. Hi,

    du schreibst, dass Obama das Bild veröffentlich hat, nunja denke mal du hast inzwischen rausgefunden das dem nicht so war. Das Weiße Haus überlegt derzeit, ob sie das Foto überhaupt veröffentlichen.

    Was mich interessiert, woher du das hast, dass Bush Jr. dieses Bild schon mal verwendet hat. Kannst du mir, da eine Quelle nennen? Wenn man sich mal überlegt, was das jetzt für Wellen geschlagen hat, müsste das doch damals auch in der Presse (Alternativ und Illuminaten) gewesen sein.
    Danke für jede Quelle/Link.

  12. Wie sagt Andreas Hauß: „Seebestattung!
    Die Nicht-Erschießung eines Untoten gilt es würdig zu beenden durch eine Nicht-bestattung …“

    @ Oswald Spengler

    „Wenn Usama getötet wird wird sich Al-CIAeda in Europa rächen.“

    Wenn wir „Glück“ haben wird ein CIA-Mann aus Ludwigshafen als „Bauerland“-Attentäter 26 militärische Zünder im Schuhabsatz nach Wolkenkuckucksheim bringen um dort einen Peroxid Wasserbombenklamauk als Hartweizenmehl Böller-Bomber aufzufüren und nur seine Unterhose anzünden.

    Ein iPhone gespeichert Bewegungsprofil könnte einen harmlosen Boten ganz real hochgehen lassen, als Selbstmordattentöter.

    Der Möglichkeiten der Dienste gibt es viele ….

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?p=7752285#post7752285

    Bedenklich
    Bei einer vorher trainierten Spezialkräfte- Militäraktion wird ausgerechnet das getan, was unter allen Umständen hätte verhindert werden müssen: ein Kopfschuss, der Bin Laden unidentifizierbar macht? In einer Situation, in der Bin Laden angeblich noch zur Aufgabe aufgefordert werden konnte?

    Da würde man überall hinschießen, aber niemals in den Kopf und vor allen Dingen nicht so, dass nur noch mit Gesichtsrekonstruktion identifiziert werden kann. Dann eine sofortige völlig unübliche Seebestattung vor Identifizierung und Zurschaustellung oder wenigstens Fotos?

    Bedenklich, dass KEIN Nachrichtenmedium Zweifel an der offiziellen Version hegt.

  13. Es ist wohltuend zu bemerken, wie diese Dummköpfe, also Obama und seine Helfer und Helfershelfer, aber auch die tatsächliche Regierung der USA, die man praktisch nie zu Gesicht bekommt (z.B. trilaterale Kommission), sich anstellen beim belügen der Weltöffentlichkeit. Dieses verbrecherische System, das die Weltbevölkerung ständig zu belügen versucht, ist alles andere als fest im Sattel. Die Schachmatten haben nicht unberechtigt die Befürchtung vom Volk dazu gezwungen zu werden auch mal arbeiten zu gehen.

  14. @Jürgen: Danke, das hab ich schon gesehen, sieht aber irgendwie auch geshopped aus. Allerdings kann ich das nicht wirklich glauben, dass müsste doch ähnliche Wellen geschlagen haben, wie jetzt, dass hätte ich mit Sicherheit bemerkt. Des Weiteren ist es ja nicht mal ein besonders guter Fake, man erkennt ganz klar zwei unterschiedlich gefärbte Gesichtshälften.

    Habe mir erstmal Bild.de als UrQuelle gemerkt, aber irgendwer muss den Fake ja erstellt haben und irgendwo muss es ja auch die Bild-Leute haben.

  15. Wenn die US-Regierung, die als ständig-lügend in die Weltgeschichte eingegangen ist, ohne jeden Beweis behauptet sie hätte mit (einem offensichtlich seit fast 10 Jahren Verstorbenen) Osama eine Schießerei gehabt, dann glaubt ihr die Weltöffentlichkeit insgesamt sicherlich nicht. Natürlich gibt es einige Unbelehrbare gerade in westlichen Länder, die ihr das abkaufen, aber weltweit macht sich die US_Regierung mit solchen unbewiesenen Aussagen lächerlich.

  16. Ernie: Auf spiegel.de ist die Entstehung des Fakes ein bißchen nachgezeichnet.

  17. Scheisse … Schmutzige Bombe …. “Es braucht ein plausibel klingendes Motiv für die beabsichtigte “schmutzige Bombe” … nach Stunden Medial geschürte Terrorhysterie … mir wurde körperlich Übel mit einem Unbehagen als ich nach Stunden der Hirnwaschmaschine nochmals “schmutzige Bombe” gelesen. Das Motiv für “schmutzige Bombe” ist das Nützliche, die Ablenkung nur das Angenehme.

    Die Schmutzige Bombe, ggf. eine unserer eigenen DU-Granaten … wird für nochmehr Sicherheitsstaat plaziert werden. Scheisse Scheisse Scheisse

  18. Da wollen die uns doch tatssächlich erzählen, daß ObL „erschossen“ wurde…… Daß ich nicht lache !!!!
    Der sitzt nach wie vor im CIA-Zentrum und lacht sich über die Bürger der Welt kaputt.
    Tatsache ist, daß der als Toter nicht gezeigt werden durfte und da hat man ihn kurzerhand „aus Pietätsgründen“ auf See bestattet…..
    Wenn das alles stimmen würde, dann hätten die Amis ihn als Beweis auch den Bürgern zeigen können – erzählen kann man viel aber das auch beweisen, das ist unmöglich……
    Ich, als gestandenes Weibsbild, glaube ja auch noch an den Klapperstorch, der die Babys durch den Kamin reinbringt…..
    zum Totlachen…..Mann- oh – Mann, und 95 % der Weltbevölkerung glaubt die Scheiße auch noch….

    Dat sacht die Biiirgit!

  19. Original von Fatima
    —>Mir scheint, die USA sind gerade in einem Blutrausch, um ihrem Ziel, der Vernichtung Irans, näherzukommen, aber auch um die eigene desolate Lage zu übertünchen. Denn die USA sind faktisch bankrott!<—

    In dem von mir erwähnten Vortrag (siehe mein letztes Post weiter oben) sagt Wolfgang Wiedergut, daß unser Geld, und insbesondere das der USA nur Schuldscheine sind. Alles was wir den ganzen Tag tun, sind Schuldscheine umverteilen. Geld ist das nicht.
    Und Meister im Schuldscheine verteilen sind nun mal die United States of America. Die haben sich bei der ganzen Welt verschuldet. Sie haben Leistungen bekommen – und Schuldscheine dafür gegeben. Wohlgemerkt, nur das Papier. Selber haben sie kaum Gegenleistung dafür gebracht.

    Im Prinzip könnte der Rest der Welt die USA völlig aufkaufen. China kann das, viele Europäische Länder. Aber vor allem die Ölförderer. Und damit das nicht passiert, MUSS man in Rüstung und Armee investieren. Alle Welt muß Angst vor einem haben. Entweder die Annahme weiteren wertlosen Dollarpapieres – oder man hat die GIs im Vorgarten, was eher tödlich ist für den Besitzer des Vorgartens als für den Vorgarten selber. So läuft das Spiel.
    Denn im Grunde arbeiten wir alle für die, die das Geld herausgeben! Und das sind die Hüter der FED. Die wollen Leistung und dingliche Eigentümer von uns – und geben uns im Gegenzug das Papiergeld. Aber – sie machen es so schlau, daß sie meinen WIR BRAUCHEN es, das Papiergeld. Und sie machen es sogar noch schlauer, daß sie jedem, der etwas kaufen oder investieren muß, einen Kredit geben, mit Zins. So verstärkt sich noch der Druck auf uns für diese kleine Handvoll Elite-Homo Sapiens zu arbeiten.
    Schlau gemacht, aus deren Sicht!
    Doch – die müssen halt Vorkehrungen treffen, damit sie gegen eine Masse von inzwischen Milliarden Menschen bestehen. Als wichtigstes Werkzeug dient ihnen zur Zeit die US-Armee, Geld und die Medien und dann wird auch verständlich, warum alle Nachrichtenagenturen in der Hand weniger Familien, wenn nicht sogar nur einer einzigen Familie sein müssen.
    Diese 3 Werkzeuge helfen ihnen gegen eine Übermacht zu bestehen. Denn im Grunde genommen könnte man diese Typen am nächsten Baum aufhängen. Davor haben die eine Wahnsinnsangst.
    Und – wer in dieser Position sich befindet darf KEINE Nebenbuhler aufkommen lassen. Die müssen alle vernichtet werden, und zwar schon im Werden vernichtet werden. Und das passiert ja gerade.
    Stelle Dir vor, Saudi Arabien – oder China würden sich der Geldregeln wirklich bedienen – und mal eben Florida oder sagen wir Arizona oder Kalifornien komplett aufkaufen. Genug Geld hätten die… Doch das wäre der Skandal schlechthin. Also – muß man die anderen vor sich Angst haben lassen. Und zwar gnadenlos.

    Es hilft sehr viel, wenn man sich mal in die andere Seite hineinversetzt.
    Das bedeutet aber, daß man sich von dem Ding, das man betrachten will, etwas weiter entfernen muß.
    Diejenigen, die diese ganzen Kriege angezettelt haben, die haben keinen Sinn für Nationalität, Herkunft. Denen ist es egal, was mit den einzelnen Ländern passiert. So sieht es aus.
    Und da ich kein Fernsehen mehr besitze, bzw. es ist stillgelegt, hat mich der heutige Medienspektakel kaltgelassen. Mich haben die Journalisten nicht infiziert und vergiftet.

    Falls ich hier irgendwo falsch gedacht haben sollte, bitte ich um Richtigstellung von anderen Lesern oder vom Admin dieses Blogs.

  20. Man muß sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: bin Laden wird jahrelang zum personifizierten Bösen stilisiert, jahrelang wird er gesucht und die immer lauter werdende Kritik daran sowie dem kriegerischen Treiben im umfeld der „Terrorbekämpfung“ wird schlichtweg ignoriert. Damit nimmt man jahrelang in Kauf, Ziel der noch so aberwitzigsten Verschwörungstheorien zu werden.

    Und dann, als man bin Laden ausfindig gemacht haben will, als seine Bleibe umstellt werden könnte zum Zwecke eines Schauprozesses, in dem die Wahrheit ans Licht kommen könnte, tötet man ihn und wirft die Leiche ins Meer.

    Vermutlich lesen wir morgen in der Zeitung die Begründung, man habe das getan, um Verschwörungstheorien zu entkräften. Das wäre zwar nicht logisch, aber sowas von voll in der Tradition der Berichterstattung vergangener Jahre.

    …bin Laden getötet und die Leiche ein paar Stunden später ins Meer entsorgt, ja klar…

    http://feydbraybrook.wordpress.com/2011/05/02/und-uberhaupt-alltagliche-standpunkte-zu-bin-ladens-tod/

  21. Das ganze mal aus einem etwas anderem, nicht so geheimpolitischen Blickwinkel, doch auch sehr interessant.

    Heute in der Straßenbahn unterhilten sich zwei junge Männer mit arabischem Hintergrund sehr leise aber angeregt über den Tod von Bin Laden.

    Der Tenor von beiden war: „Er hat es verdient, denn er hat den Islam in einem schlechten Licht erscheinen lassen. Menschen glauben seitdem, dass Muslime glauben, dass Mord und Terror in manchen Fällen gerechtfertigt sei.“

  22. Wir sollten sehr skeptisch sein mit diesen Meldungen- bin Laden war doch schon tot, ist er jetzt noch toter oder hat er womöglich zwei Leben?
    Ein Popanz wird mal wieder vorgeführt, diesmal ohne Erdloch….oh Menschheit, wach endlich auf. Man kann doch nicht immer auf dieselben zionistischen Lügengeschichten hinein fallen.
    Schande übrigens über die Yankees, die noch Stars and Stripes geschwungen haben über den „Tod“ des „Al-Kaida-Führers“….

  23. @Fedor: Super. Und ja, Osama bin Laden ist sicher für viele, nein, für die meisten Muslime kein Aushängeschild gewesen. Dennoch: ich halte es für äußerst gefährlich, was da global und im Namen der vereinigten „Gutvölker“ passiert: Überschreitung von Landesgrenzen, Übertretung von Völkerrecht, Hinrichtungen statt fairer Prozesse. Nicht zu vergessen die vielen menschlichen Kollateralschäden. So kommen wir dem Frieden jedenfalls keinen Schritt näher….

    http://www.mariebastide.wordpress.com

  24. Ja so isses und alle führer der nationen die sich dazu äußern sind voller doppelmoral und heuchelei. an vorderster front die super-mario(netten)s, the big troyaner-clan from turkey; mister erdo-gun, mister gül apo, mister davutsohn. jeder tag, an dem diese drei personen noch regieren und nicht in die rente geschickt werden(mit stimmzettel versteht sich), ist ein hohn, schande und beleidigung für das türkische volk.

  25. @Birgit: Richtiger wäre „95 % der WESTLICHEN Welt glauben diese ****“ “ Woanders sieht man das glaub ich realistischer.

    Helmut Schmidt sagte gestern, dass das eine Verletzung des Völkerrechts sei, dessen Folgen noch gar nicht abschätzbar ist. Und das ist es, ob der Erschossene nun USAma war oder jemand anders. Außerdem, was nur in einem Nebensatz erwähnt wird, sind noch vier weitere Personen umgekommen, darunter eine Frau, „die als Schutzschild missbraucht wurde von den Bin Laden-Leuten“, so die Hofberichterstattung.
    Merkel hat interessanterweise gesagt, dass sie sich freue:

    http://www.fr-online.de/politik/merkel—freue-mich-ueber-bin-ladens-tod-/-/1472596/8399408/-/index.html

    Ist das nicht Befürwortung einer Straftat?

    Im Islam gibt es übrigens keine Seebestattung, wenn der Tod an Land eintrat. Offiziell wird das damit begründet, dass man aus USAmas Grab keine Pilgerstätte machen wolle, aber auch das ist nicht schlüssig. Im Gegenteil, böte das doch eine hervorragende Möglichkeit zur Observierung, wer da alles hingeht. Zudem sind seine Symathisanten meist Wahhabiten , und die pilgern nicht an Gräber, sie haben ja schon auf dem Friedhof „al-Baqi´“ in Medina alles plattgemacht, aber das nur am Rande.

  26. Pakistan ist wohl das nächste Land, das überfallen wird.

    Pakistan in Erklärungsnot

    Nach dem Tod von Al-Kaida-Chef Osama Bin Laden wächst der Verdacht, dass die pakistanische Regierung wusste, wo sich der flüchtige Top-Terrorist aufhielt und ihm Unterstützung zukommen ließ. Es sei „unvorstellbar“, dass sich Bin Laden ohne Hilfe längere Zeit in Pakistan habe verstecken können, sagte der Anti-Terror-Berater von US-Präsident Barack Obama, John Brennan.

    http://www.tagesschau.de/ausland/binladen174.html

    sollte hier nur ein Vorwand geschaffen werden?
    Was man vielleicht auch nicht übersehen sollte, Obama braucht dringend innenpolitische Erfolge, da er stark unter Druck geraten ist. Da bietet sich sowas doch an…

  27. War gestern echt interessant die Sendung mit Helmut Schmidt und Peter Scholl Latour.War erstaunt das Latour immer noch das Schiiten-Sunniten-Bürgerkrieg-Mythos propagiert.Empfehle nach wie vor das Buch von Todenhöfer „Warum tötest du Zaid“.Da gibt es mehr Hintergrundwissen.
    Schmidt hat Rückrat bewiesen,indem er sagte,das die westliche Welt sich seit über 50 Jahren arrogant gegenüber der islamischen Welt gezeigt hat und das der Westen den ersten Schritt zur Versöhnung tun muß,da er militärisch,ökonomisch ,sowie über die Medien weit diesen Ländern überlegen ist.
    Im übrigen denke ich auch,das der Zeitpunkt der Todesmeldung nicht zufällig gewählt wurde.Entweder soll Pakistan als nächstes überfallen werden und/oder es wird zu Attentaten in Italien,BRD oder Frankreich kommen um diese Länder zu einem Einsatz in Lybien mit Bodentruppen zu bewegen.Die USA wollen und können sich nicht noch zusätzlich in Lybien engagieren und möchten gerne die EU verpflichtet sehen.Anders scheint ein Regime-change in Lybien wohl nicht möglich.Natürlich wird es dann so aussehen,das von Lybien gelenkte“ islam. Terroristen“ die Attentate verüben werden.Die westlichen Medien sprechen ja schon geifernd,das die Fundis sich rächen werden.

  28. @Pablo: „War erstaunt das Latour immer noch das Schiiten-Sunniten-Bürgerkrieg-Mythos propagiert.“

    ich muss zugeben, dass ich nicht alles gesehen habe, weil ich ziemlich müde war. Das war ziemlich am Anfang, oder?
    Aber er hat glaub ich nur damit aussagen wollen, dass der Iran nichts mit USAma, al-CIAda usw. zu tun hat, weil sie Wahhabiten sind, die man benutzt, um die Muslime zu spalten.

    „.Natürlich wird es dann so aussehen,das von Lybien gelenkte“ islam. Terroristen“ die Attentate verüben werden.Die westlichen Medien sprechen ja schon geifernd,das die Fundis sich rächen werden. “

    Es sieht so aus, als ob sich gewisse Leute einen „islamistischen“ Anschlag geradezu herbeisehnen, das ist auch in den Kommentarspalten islamophober Blogs zu finden. Damit die letzte Phase des Kulturkrieges endlich losgehen kann.

    Hier noch ein aufschlussreiches Interview von irib mit dem Afghanistan- und Pakistankenner Chr. Hörstel:

    http://german.irib.ir/analysen/interviews/item/124291-ein-interview-mit-christoph-h%C3%B6rstel

  29. Ich möchte nur daran erinnern, wer wofür Osama in den
    80-er Jahren aufgebaut hat – die CIA für die Bekämpfung der Sowjets in Afghanistan. Ein an Realität und nicht an Propaganda interessierter Moderator wie gestern Abend Beckmann hätte diese Frage eingebracht. Auch die beiden Gäste trauten sich nicht, vom Fahrplan abzuweichen!
    Aber die können ja alle drei nichts dafür, sonst dürften sie nicht mehr im TV auftreten.
    Im übrigen hat sich auch Schall-Latour schon angepaßt, in seinen Büchern geht er kritischer mit seinen transatlantischen Freunden um und was er zu Libyen absondert, das paßt gar nicht zum bisher sehr guten Journalisten.
    Hoch lebe die freieste und objektivste, dem GG verpflichtete deutsche Informationspolitik!!

  30. „Pakistan ist wohl das nächste Land, das überfallen wird. “

    aber sicher, weil es ein Verbündeter der Chinesen ist.Es geht nicht um Geld oder Öl sondern um Geopolitik.

    http://tarpley.net/

    Press tv interview anhören

  31. Jetzt werden Osamas Festplatten untersucht. Gestern hiess es noch, dass sein Anwesen keinen Telefon- und Internet-Anschluss hatte.

    Es gibt einen interessanten Kommentar von Paul Craig Roberts, einem ehemaligen Regierungsmitglied: „Wenn heute nicht der 2. Mai sondern der 1. April wäre, hätte man die ganze Geschichte als Aprilscherz verstanden“.

    Russia Today hatte heute morgen Alex Jones und andere interessante Leute im Interview. Erstaunlich, wer da auftritt. Wers nicht sehen kann, sollte regelmässig die Webseite aufrufen. Gestern hatten sie Christoph Hörstel, Steven Corbett u.a.

  32. Rubo

    „Ich möchte nur daran erinnern, wer wofür Osama in den
    80-er Jahren aufgebaut hat – die CIA für die Bekämpfung der Sowjets in Afghanistan.“

    Was für eine Art Scheuklappe tragen Sie eigentlich?
    Denken Sie wirklich Osama der einer der reichsten Familien entstammt hätte es nötig gehabt oder Interesse daran gehabt ein dummer kleiner CIA-Außenagent zu werden?

    Er hat die CIA für seine Pläne genutzt, wie umgekehrt und Allianzen und „Freundschaften“ die auf der Basis „Der Feind meines Feindes ist mein Freund“ bestehen, halten naturgemäß so lange bis sie in die Brüche gehen.

    Osama ist ein Mörder. Fatima sagt er ist Wahabit und sagt gleichzeitig, dass Wahabiten die allerextremsten sind und den Islam weltweit diskreditieren.

    Erstaunlich wie wenig konsequent Menschen wie Sie sind. Jetzt ist der gepriesene Latour eingeknickt, übermorgen ist er wieder der Durchblicker weil er den Islam verteidigt.

    Menschen ohne pawlowsche Reflexe muss man wirklich mit der Lupe suchen.

  33. mariebastide

    „@Fedor: Super. Und ja, Osama bin Laden ist sicher für viele, nein, für die meisten Muslime kein Aushängeschild gewesen. Dennoch: ich halte es für äußerst gefährlich, was da global und im Namen der vereinigten „Gutvölker“ passiert: Überschreitung von Landesgrenzen, Übertretung von Völkerrecht, Hinrichtungen statt fairer Prozesse. Nicht zu vergessen die vielen menschlichen Kollateralschäden. So kommen wir dem Frieden jedenfalls keinen Schritt näher….“

    Mir ging es nicht darum zu bewerten, ob man solche Kommandoaktion(en) gut heißen darf. Sie schrieben es schon ganz treffend, wir brauchen viel mehr „Schlangenbeschwörer“ denn „Drachentöter“.

    Mir ging es hier ausschließlich um die Sichtweise der jungen Männer im Bezug darauf, was man islamisch nennen kann und was nicht. Es ist meiner Ansicht nach Gold wert, wenn Fahrgäste gezwungener Maßen jungen arabischen Männern zuhören und hören was ich hörte.

    Aber das haben Sie ja auch vermutet, nicht wahr?

  34. Das kanns so nicht gewesen sein, damit bin ich nicht zufrieden, da kann man ja alles erzählen.
    Bei solchen Terroristen sollte man den Kopf als Beweis mit nach Hause nehmen und öffentlich ausstellen, damit jeder sehen kann das er weg ist der Bastart.
    Entschuldigung für solch primitiven Worte aber denke das passt schon so.
    MfG
    L.W.
    http://lw192345678.wordpress.com/

  35. http://forum.spiegel.de/showthread.php?p=7752285#post7752285

    Bedenklich
    Bei einer vorher trainierten Spezialkräfte- Militäraktion wird ausgerechnet das getan, was unter allen Umständen hätte verhindert werden müssen: ein Kopfschuss, der Bin Laden unidentifizierbar macht? In einer Situation, in der Bin Laden angeblich noch zur Aufgabe aufgefordert werden konnte? Da würde man überall hinschießen, aber niemals in den Kopf und vor allen Dingen nicht so, dass nur noch mit Gesichtsrekonstruktion identifiziert werden kann. Dann eine sofortige völlig unübliche Seebestattung vor Identifizierung und Zurschaustellung oder wenigstens Fotos? Bedenklich, dass KEIN Nachrichtenmedium Zweifel an der offiziellen Version hegt.

    Oder wie sagt Andreas Hauß von medienanalyse-international: „Seebestattung! Die Nicht-Erschießung eines Untoten gilt es würdig zu beenden durch eine Nicht-bestattung …“

    Warum der Schwindel jetzt? Shock and wave des gestrigen Psychological warfare (Operative Information, Psychologische Kriegsführung), Psychological Operations, PSYOPS der Nutzen:

    Zum ersten die anstehende US-Präsidentenwahl 2012 zu welcher Obama erneut kandidieren will und er keinerlei Wirtschaftserfolge vorzuweisen hat. … und böse Fragen „Obamas Geburtsurkunde? Eine Faelschung???“ http://forum.spiegel.de/showthread.php?postid=7737670 (Weißes Haus: Barack Hussein Obama II, born in the USA)

    Zum zeiten den Mord an der Gaddafi-Familie medial übertünchen.

    Zum dritten ist killed outside Libya PR mäßig sehr klug, denn

    A) Wer Gläubig zur offiziellen Geschichte über Osama, der sieht Durchgeknallter Gaddafi; der IRRE.

    B) Wer Ungläubig zum noch Leben des USAma, der weiß schon immer, der Durchgeknallter Gaddafi; der IRRE welcher meint der bereits Tote würde gegen Libyen kämpfen. “Wirklich” Durchgeknallter Gaddafi http://www.youtube.com/watch?v=EQ3Q8H_YrJw

    Am Ende der Jagd wird sauber die Strecke gelegt. Aber was sehen wir hier im Streckenbericht. Nichts außer gefälschte Fotos! Warum?

    Glaubt all das Jägerlatein und Anglerlatein was in unserer Hofpresse wird geschrieben. Tanzen wir alle gemeinsam um den toten Wolf USAma ibn Ladin (den wir nicht sehen, denn er trägt des Kaisers neue Kleider) wir vertrauen dem Seemannsgarn unserer königlichen Angler welche einen 3 Meter langen Hecht gefangen auch wenn wir auf dem Beweisfoto nur unsere Hofschranzen mit dem Kikaninchen sehen. Kikaninchen – Dibedibedab, der Wolf ist tot der Wolf ist tot, Kikaninchen – Dibedibedab, Kikaninchen – Dibedibedab, der Wolf ist tot der Wolf ist tot, Kikaninchen – Dibedibedab, Kikaninchen – Dibedibedab,

    Obama verfolgte „Geronimos“ letztes Gefecht live
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,760259,00.html

    Echte Beweise? Nöö nur noch mehr Dibedibedab, Dibedibedab, Dibedibedab,

  36. „aber sicher, weil es ein Verbündeter der Chinesen ist.Es geht nicht um Geld oder Öl sondern um Geopolitik.“

    Ich erinnere mal daran, daß Pakistans westlicher Nachbar Iran heißt. Womöglich will man die Voraussetzungen für einen Zweifrontenkrieg schaffen?

  37. Also liebe Leute denkt doch mal nach – Pakistan hat die Atombombe, Pakistan versteht sich gut mit China, Pakistan hat waffentragende, weitreichende Raketensysteme – so ein Land greift nieman an.

    Warum auch?

    Natürlich wissen wir, dass wenn Weltpolitik gemacht wird, immer wirtschaftliche Interessen im Spiel sind und es viele Mitspieler gibt. Einige davon nennen sich Geheimdienste.

    Sicherlich haben die den Auftrag zu desinformieren – aber das machen alle und wenn ich diese Beiträge hier lese, habe ich den Eindruck, dass hier einige der Mitspieler hier mitspielen . ..

    falls nicht: was geht nur in manchen Köpfen vor? Misstrauen ist ja schön und gut aber Paranoia – selfdistroya . . . !

  38. Thema : Das Töten eines Freundes; Agenten, Mitwissers, …
    wäre angebracht. 🙂
    Warum wurde ihm nicht den Prozess gemacht? Natürlich wäre alles herausgekommen. 🙂
    Deshalb war auch Merkel froh und … ebenso 🙂

  39. Also liebe Leute denkt doch mal nach – Pakistan hat die Atombombe, Pakistan versteht sich gut mit China, Pakistan hat waffentragende, weitreichende Raketensysteme – so ein Land greift nieman an.

    Lieber Maik,
    in wessen Händen in Pakistan sind denn die Atombomben?Zudem gibt
    es diverse Möglichkeiten einen Staat zu zerstören(Bürgerkrieg,Sanktionen,Putsch).Pakistan ist sowieso nur ein Stein im Spiel und letztendlich geht es um die Konfrontation mit China.

  40. @Maik

    Ich glaube auch nicht an einen Angriff auf Pakistan. Ich denke, in diesem Fall hat die CIA subtilere Möglichkeiten der Einflußnahme. Man wird die Gelegenheit nutzen, Militär und Geheimdienst von antiamerikanischen Einflüssen zu säubern.

  41. @Fedor!
    Ich kann Sie nicht verstehen, warum ich Scheuklappen aufhaben soll, wenn ich nur auf den geschichtlichen Umstand hinweise, der bisher nicht angesprochen wurde und wofür (wie Ghadaffi) Leute als Gute und dann als Böse hingestellt werden. Das ist bekanntlich transatlantische Denkweise – Saddam war erst gut für Krieg gegen Iran zu gebrauchen, dann der Böse mit herumfahrenden Atombomben auf CIA-Bildschirmen.
    Die Volksweisheit „Wer einmal lügt……..“ hat uralte Wurzeln,
    das sollten Sie bedenken. Daran erinnere ich mich gerade deshalb, weil ich pawlowsche Reflexe habe.
    Und wenn Osama wirklich was mit 11.09. zu tun hatte (was auch die USA nicht beweisen können oder wollen) dann wäre er nicht Mörder, sondern Schreibtischmörder in einer Reihe mit Regierungschefs, die z.Zt. in Nordafrika „humanitär“ aktiv sind.
    Ihre Freude am „gezielt“ getöteten Mörder
    können Sie gern mit Frau Merkel teilen. Mir liegt mehr an völkerrechtlichen Grundsätzen als an Wild-West-Manieren.

  42. Rubo

    „Ich kann Sie nicht verstehen, warum ich Scheuklappen aufhaben soll“

    Bei allem Respekt, oder Sie brauchen eine Brille bzw. haben eben nicht gelesen was ich schreibe.

    In Ihrem Denken wird wohl ein Unrecht gut dadurch, dass man ein anderes benennt. Sowohl die transatlantischen Mächte, die Sie nennen als auch ein O. B. Laden sind Mörder. Darum ging es aber gar nicht, auch nicht darum, wer nun „erfolgreicher“ in seinem Morden ist.

  43. Rubo

    Rest meiner Antwort (immer diese blogtechnik)

    Es ging darum es eine Soße ist. Weder hofiere ich kapitalistische noch religiös motivierte Mörder. Auch habe ich mich noch nie an einem feigen Mord ergötzt, was Sie unterstellen und weswegen Sie einer weiteren Antwort eigentlich nicht wert sind.

    Gerade weil ich das nicht kann, verabscheue ich einseitige Schuldzuweisungen und Verharmlosung von jeglich krimineller oder religiöser Gewalt, ganz egal von welcher Seite, Ideologie oder kranken Neigung heraus sie stammt.

    Eigentlich sollten Sie meine Ansichten teilen. Warum nur tun Sie das nicht, wo Sie es doch angeblich so gut und ehrlich meinen?

  44. @Fedor
    Dann sind Sie ein absolut unparteiischer Mensch, das aber nach der Logik gar nicht sein kann, jeder wird von seiner Umwelt und Erfahrungen geprägt!
    Nehmen wir an, Sie sind ein Ausnahme-Mensch, dann lassen Sie alles so sein wie es ist und jeder hat Recht – ganz wie uns die Elite haben will.
    Sparen Sie sich weitere Antorten, wenn ich solcher nicht wert bin!

  45. Rubo

    Wie wäre es wenn Sie zuerst nachdenken und dann schreiben?

    „Sparen Sie sich weitere Antorten, wenn ich solcher nicht wert bin!“

    Beleidigen Sie nicht andere Menschen und vor allem nicht mich als erfreut an Morden und Sie sind es wert. Sonst sind Sie es nicht. Ihre Entscheidung.

    Außerdem mangelt es Ihnen an Urteilsvermögen. Nur weil ich nicht auf der Seite von Mördern stehen, heißt das noch lange nicht, dass ich überhaupt keine Position habe. Es gibt auch noch was Anderes als religiö und mammonmotivierte Mörder auf der Welt, Sie werdens nicht glauben.

    Wirklich, Ihre Logik wirft ein allzu schlechtes Bild auf Sie. Ich glaube aber Sie verhaspeln sich eher als das Sie schlecht sind. Hoffe es zumindest. So wie argumtieren müsste man nämlich annehmen, dass Sie einer der von mir abgelehnten Seiten zugeneigt sind.

  46. Rubo

    Noch etwas, weil es wichtig ist.

    „Dann sind Sie ein absolut unparteiischer Mensch, das aber nach der Logik gar nicht sein kann, jeder wird von seiner Umwelt und Erfahrungen geprägt!“

    Erstens bin ich deswegen nicht unparteiisch, ich stehe auf der Seite der Vernunft und Menschlichkeit aber nie auf der Seite von Mördern und Unterdrückern.

    Zweitens gibt es auch Menschen die sich der von Ihnen erwähnten Prägungen und Indoktrierungen Stück für Stück entledigen und ihre ganz eigenen Wahrheiten finden, Wahrheiten in Bezug auf das, was für EINEN SELBST richtig oder falsch ist, ganz egal was andere darüber denken mögen. Dann gibt es die, die zumindest darum kämpfen. Man nennt dies Selbsterkenntnis und es gibt verschiedene Ansätze sie zu erlangen, z.B. Meditation im Sinne der Selbstbeobachtung. Man kann eine Menge über mental-reflexive Muster und Wiederkäuereien dabei lernen. Irgendwann können Sie unterscheiden zwischen Ihrer eigenen inneren Stimme und dem Gesäusel von Gewohnheit, Prägung und falschem Propheten.

    Zugegeben es ist ein manchmal schmerzhafter Prozess aber er lohnt wie kaum etwas Anderes im Leben.

    Sie sollten es mal ausprobieren, denn Sie könnten eine Überraschung erleben die sich in großer Freude äußert.

  47. @Pablo

    Also liebe Leute denkt doch mal nach – Pakistan hat die Atombombe, Pakistan versteht sich gut mit China, Pakistan hat waffentragende, weitreichende Raketensysteme – so ein Land greift nieman an.
    —————-

    das land steht seit zig jahren unter angriff, gnadenlose versuche verschiedene gruppen innerhalb der bevölkerung gegeneinander zu hetzen. cia&co schöpfen das volle programm aus.

    sollte das nicht klappen die regierung vollständig politisch zu unterwandern, wird man irgendwie ein zwischenfall provozieren zwischen indien und pakistan, damit jene sich gegenseitig zerfleischen, am ende darf dann die friedens-UNO-truppe einmaschieren, am besten in indien und pakistan gleichzeitig, um für frieden und ruhe, dass paradies auf erden für beide staaten zu bringen. ganz nach dem geschmack von henry kissinger.

  48. Sinnigerweise hat man mich am 30.04. vom Internet und Telefon abgehängt. Fehlerhafter flatrate-Wechsel. Dachte erst Zufall, dann kam die angebliche bin Laden- Tötung, Berichterstattung und mangels Beweise ( Identifizierung ) gerichtlich nicht verwertbar. Aber zum Nutzen der Täter, dass ein bin Laden nie vor Gericht erscheinen wird.
    Gut, die nochmalige Erwähnung des Krankenhausaufenthalts in Dubai, da ihm zu dieser Zeit doch der Anschlag, den ich überlebt habe, zur Last gelegt wurde, zuzüglich Daressalam, Nairobi. Was der Erpresssung der militärischen Nachschubwege diente, für die nachfolgenden Kriege in Afghanistan und Irak. Mombasa brauchten sie für diese Absichten ebenfalls.
    Und noch eins: Der Norden Pakistans dient den USA als Sprungbrett ins hochstrategische Gebiet von Kaschmir. China, den Indischen Subkontinent, Rußland und im Rücken Iran. Besser geht nicht für die Pentagonstrategen! Mit diesem Ablenkungsmanöver bin Laden-Tötung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s