Und jetzt: COMPACT-TV

Zusätzlich zum COMPACT-Magazin: Nachrichten und Kommentare im Internet-Fernsehen

Auf nexworld.tv ist seit einigen Tagen die Pilotsendung von COMPACT-TV zu sehen. Eine viertelstündige Nachrichten- und vor allem Kommentarsendung mit Jürgen Elsässer. Das youtube-Video, das Sie hier sehen können, ist eine Art Werbetrailer und zeigt Ihnen drei der 15 Minuten. In der Gesamtsendung geht es um die Kommunismus-Debatte, um Euro und EUdSSR und um Frau Sarrazins Erziehungsmethoden. Die ganze Sendung ist nur für Abonennten des Pay-TVs nexworld (www.nexworld.tv) zu sehen.

Da es ein Probelauf ist, bin ich natürlich brennend an einem Feedback interessiert, auch von denen, die hier nur die drei Minuten sehen. Top oder Flop? Außerdem: Denken Sie, dass COMPACT-TV Leser für COMPACT-Magazin zieht oder eher Leute vom Lesen abhält? Wobei man folgende Eckdaten im Hinterkopf behalten sollte: COMPACT-TV wird vollständig nur über Pay-TV zu sehen sein (wir überlegen ein Kombi-Abo COMPACT-Magazin und COMPACT-TV/nexworld zu einem Vorzugspreis) , und es wird vielleicht einmal pro Woche (oder mehr) ausgestrahlt werden. Das Printmagazin wird dagegen ab Ende Mai monatlich erscheinen.

Alles ist in der Schwebe. Was ir machen, hängt auch von Eurem Feedback hier ab …

41 Kommentare zu „Und jetzt: COMPACT-TV

  1. Schade dass es Pay- tv ist, daher kommt das für mich leider nicht in Frage.

    Sonst nicht schlecht, allerdings würde ich die Zigarette weglassen, sieht nicht so schön aus.

  2. Das find ich, is wirklich ne gute Idee. Nur was mich stört is warum muss das alles bezahlt werden. Bei einem Monatsmagazin ist es ganz klar, das das nicht verschenkt werden kann. Aber wenn es doch darum geht eine breite Masse zu erreichen, was übers Internet ja schon schwer genug ist, muss man doch aufklären ohne dafür Geld zu verlangen. Ich habe auch großen Respekt vor ihrer Arbeit, die mit Sicherheit zeitaufwendig ist. Doch wenn man solche edlen Ziele verfolgt, wie sie es sagen zu tun, dann muss das doch auch auf ebenso edle Art und Weise geschehen. Wenn sie nicht genug Geld für den eigenen Lebensunterhalt durch Spenden, das Compactmagazin und evtl. andere Tätigkeiten verdienen, dann wär das natürlich verständlich ins Bezahl-TV zu gehen, nur woher soll man das wissen. Wenn sie die Einnahmen, die sie durch ihre politische Arbeit haben, offenlegen würden, würde sich vielleicht der ein oder andere doch dazu bewegen lassen etwas zu Spenden.
    Das kann natürlich keiner von ihnen verlangen, vielleicht gerade ich nicht. Aber ich denke doch das, das eine sehr edle Geste wäre, die ihnen sehr viel Anerkennung einbringen würde.

  3. Die hier angebotenen Themen sind tatsächlich Tabuthemen, und ich glaube, daß dieser FS-Auftritt eine sehr große Zahl von BRD-lern interessieren wird. Man hört sonst nur im Weltnetz davon. Und ich kann mir schon vorstellen, daß das Magazin dadurch Leser gewinnen wird.

    Gerade die Wahl ansonsten verschwiegener Themen, die die Alltagssorgen des Bundesbürgers aufgreifen, werden dazu beitragen. Keine Sorge, daß Ihnen die Themen ausgehen.
    Unter Umständen könnte die Kombination Magazin-FS-Auftritt zu einem Referenzmodell für die BRD werden, etwa in der Art: „Wie schon Jürgen Elsässer in seinem Beitrag… sagte,…“

  4. krüni: Die Bezahlung läuft über nexworld, das ist deren Kalkulation. Außerdem wird ja ein Teil jeder Sendung immer frei sein, wie diesmal auch.

  5. Leider habe ich nichts davon.
    Leute, die auf dem Land wohnen, haben oft nicht mehr als ISDN-Geschwindigkeit zur Verfügung.
    Ich kann durchaus ein Podcast bei Infokrieg.tv, Alex Jones, BÜSO, Wisnewski zum anhören bzw. zum anschauen herunterladen – aber mit ’streaming‘ ist nix drin!

    Daher lobe ich alle, die auch an das technische Kommunikations-Prekariat denken und ‚Podcasts‘ zum Herunterladen anbieten. (Wie war das mit sozialistischer Gesinnung und Solidarität – beginnt wohl erst ab DSL?)

    Im übrigen bevorzuge ich die Hör-Podcasts, da sie dem Proletarier erlaubt, während der politschen Indoktrination auch noch werktätig zu sein …

  6. immerhin kommen sie „live“ (oder wie man hier sagen wuerde: „als bewegter bildbeitrag im weltnetz“) sympathischer rueber als in ihren kommentaren! 😉
    ich wuerde die videobeitraege beibehalten, auch als appetitanreger fuer die zeitschrift.

  7. Gelungenes Video! Und Pay TV ist verständlich, politische Aufklärungsarbeit kostet nun mal Geld, wenn sie technisch und qualitativ vernünftig gemacht sein soll.
    @Fatima: Wieso stört die Zigarette? Finde das ist doch kein Problem. Macht ihn für viele sicherlich menschlicher, echter. Diese militanten Totalabstinenzler wirken doch bei der Durschnittsbevölkerung total unglaubwürdig. Finde das Projekt COMPACT TV gut! *Daumen hoch*

  8. Nö, nö, dass passt schon, Herr Elsässer! Sie kommen gemütlich paffend rüber! Was Sie sagen, „geht so“ es käme eh keiner auf die Idee Sie verbessern zu wollen! Der Trailer im Abspann erinnert etwas an Werbung im Kino für den nächsten Action-Reisser, naja eben „Geschmackssache“! Man merkt halt, dass sich jemand Mühe geben wollte, ein Produkt zu vermarkten. Wenn es Ihnen und Mitstreitern gelingt, sich damit über Wasser zu halten, gönne ich es Ihnen von ganzen Herzen!

  9. Nicht doch, Fatima, die Zigarette passt ganz gut, ich würde sie als „bildliches Element“ sogar noch vordergründiger einsetzen und dazu noch ein Glas Rotwein nippen! Braucht man denn immer verlogene Moralansprüche? Elsässer stellt sich doch unter das Motto „weg mit falscher Verlogenheit, weg mit der Heuchelei“! Was passt da besser, als dies mit „blauen Dunst“, hemdsärmlich, unkaschiert zum Ausdruck zu bringen!
    Hier und da noch etwas „feilen“ und es kommt an!

  10. Ok dazu hab ich halt eine andere Einstellung. Ich stelle mir nur Eva Herman vor, wie sie rauchend die Kopp-Nachrichten verliest….

    Beim Pay-Tv ist das halt so eine Sache. Da ich nicht weiß, wen ich damit sonst noch finanziere, ist mir sowas suspekt.

  11. Habe jetzt nicht vor, mich über Eva Herman auszulassen, jedoch hast Du recht, dass ich mir auch nicht vorstellen könnte, sie quarzend vor der Kamera zu sehen. Schließlich vermittelt sie ein anderes Bild als Jürgen Elsässer und wenn der „Rauch macht“ kommt es auf dem Schirm anders rüber, als bei Frau Herman. Wenn Helmut Schmidt pafft, ist es doch auch was anderes, als wenn die Maischberger qualmend moderieren würde.

  12. Naja, die Schachtel Kippen habe ich mir ja nun wirklich „verdient“ und sollte ich mal in Berlin weilen (evtl. zu einer Protestveranstaltung gegen die Thälmann-Schändung in Ziegenhals), hole ich mir meinen „Lohn“ auch ab!
    Um die Gleichstellung der Frau zu wahren, hätte ich auch nichts dagegen, wenn die Künast ihren Aschenbecher ans Rednerpult im Bundestag stellt, denn da passt das „Bild“ wieder! 🙂

  13. Das passt, Elsässer!
    Total politisch unkorrekt. Und genau das erwarten wir von Compact!
    Es kann doch nicht sein, dass nur noch Helmut Schmidt mit seinen 93 Lenzen rauchen darf. Und die anderen die Hände artig im Schösschen halten und Augenaufschläge mache, nur um nicht irgendwie negativ aufzufallen.
    Auch in 1989 durften Dieter Bohlen und Gäste rauchen… http://www.youtube.com/watch?v=U7vxNpMSv0I

  14. @ JE
    absolut gute Idee die Compact Themen über nexworld.tv anzubieten bzw. auszustrahlen, so kann man sich ein compact abo vielleicht schenken also sparen.
    Ich war auch vorher Abonnent bei secret.tv und fand die Nachrichten dort auch immer sehr interessant.
    Compact ist bestimmt eine sinnvolle Ergänzung zu dem Programm von nexworld.tv – Go for it!

    PS: Elsässer mit Zigarette passt auch gut, mir gefällt´s. Sieht aus wie ein jüngerer Helmut Schmitt und dazu total politisch inkorrekt!

  15. @ ok, werd mir ein compact abo besorgen, da komm ich noch auf Sie zurück, wegen der Adresse, könnt ihr das auch nach Ungarn schicken?

    Apropo, wer liest dann die Nachrichten bei nexworld.tv vor?
    Ich hoffe kein öliger Krawattenträger wie bei heute journal oder der Tagesschau!? So eine wie die Judith Rakers würde ich noch durchgehen lassen 🙂 , aber ein qualmender Elsässer wäre am authentischsten, mit einem Beigeschmack von trockenem Humor und Satire, der Georg Schramm fehlt in der TV Landschaft… diese Mischung macht´s.

  16. „Grußformel verboten?: Sorge um „Grüß Gott“ in Baden-Württemberg
    WELT ONLINE
    Sie hatten eine E-Mail erhalten: „Grüß Gott“ solle aus Rücksicht auf
    Muslime an Schulen verboten werden.“

  17. Finde die Idee eines Video Podcast bzw. eines Video Blogs von COMPACT auch in so fern Gut als das die Mehrheit der Menschen leider immer lesefauler wird. Daher ist das COMPACT TV als Ergänzung zum Magazin eine gute Idee. So meine zumindest ich. Bin gespannt was als nächstes kommt. Werde übrigens demnächst nexworld.tv Kunde sein!

  18. okay, zigaretten bei eva herman, habe ich auch noch nicht gesehen.

    ABER: bei helmut schmidt qualmen ständig zigaretten, wenn er im talkstudio sitzt, und bei ihm sagt auch keiner etwas. also darf das auch ein elsässer.

  19. Das Format finde ich als Ergänzung zum Magazin gut, jedoch gibt die Haushaltskasse weiteren „Luxus“ nicht her. Ich bin jedoch keine schwäbische Hausfrau. 🙂

    Welche Marke rauchen Sie?

  20. Anna: Keine Schleichwerbung bitte … sagen wir so: eine gaullistische! Bien sur! Zur Hausfrau: Auf diesem blog gibt es eine schwäbische Hausfrau, und die heißt Fatima. Soll noch einer sagen, die sei nicht integriert!

  21. Na bitte! Der J.Elsässer war der Zeit und den territorealen Grenzen wieder einmal weit voraus! Was nicht ist, kann bei ihm immer noch werden! Gesunder Optimismus, nicht?

  22. Lieber Jürgen Elsaesser,

    ein schöner Beitrag, der mir als Linkem (undogmatisch)
    gut gefallen hat. Bei der Dez.-Nummer wurde meine
    Geduld ein bisschen auf die Probe gestellt (Janich).
    egal,
    ich hab COMPACT natürlich abonniert.
    Und das mit der Zigarette find ich recht nett.
    Ich rauche auch, aber nur 3-5 pro Tag. Von mir aus
    können Sie auch einen Rotwein hinstellen, solange die
    Aussagen gut sind.

    Solidarische Grüße
    Bruno

  23. herr elsaesser, wo bleiben die beitraege zu den ereignissen in tunesien, aegypten und dem jemen? diese revolutionen werden das angesicht der welt voellig veraendern!

  24. „herr elsaesser, wo bleiben die beitraege zu den ereignissen in tunesien, aegypten und dem jemen? diese revolutionen werden das angesicht der welt voellig veraendern!“

    Na, das geht auch ein bisschen netter. Wir wollen ja Herrn Elsässer nicht vorschreiben, worüber er zu schreiben hat. Es gibt noch so viel, was interessant ist und auch die Welt verändert oder hat. Das Attentat auf den Moskauer Flughafen zum Beispiel wäre auch so etwas. Abwarten, kommt wohl noch.
    Hier ist ja nicht PI, wo jeden Tag zehn sinnfreie Beiträge reingestellt werden.

  25. Hey Jürgen, das Video ist ziemlich „cool“.
    Die Attitude solltest du beibehalten.Ja, auch die Zigarette.
    Wie bereits ein Vorredner sagte, authentisch bleiben!

    Das Einzige was ich nicht so toll finde, ist das Kostenpflichtige bei nexworld.
    Die ganzen anderen Inhalte dort möchte ich nicht weiter kommentieren.
    Aber die Idee eine kleine Nachrichten-Sendung zum Compact-Magazin anzubieten fonde ich toll.
    Vielleicht könnte sich der Eine oder andere Autor auch vor die Kamera locken lassen.
    Mit oder ohne Fluppe, bleibt ihr/ihm dabei selbst überlassen 😉

    Grüße

  26. @fatima

    sie sind ja eine richtig nette, okupeintmuslima, gegen rauchen, mit witz, belesen, können auch zugeben wenn sie was nicht so kennen nachfragend. ich frag sie mal nicht was sie seinerzeit zum islam getrieben hat. klar, die liebe^^
    gut und klar auch in der gretchenfrage, wenn ichs richtig verstanden habe, mit dem antijudentum,
    all das mein ich ernst.

    ich bin nun mal christ, warum wollt ihr muslieme uns ans leder?

    und warum sind die juden die bösen?

    ernstgemeint!

  27. prince: na, ein bierchen zuviel? na, um diese zeit ist’s erlaubt … aber nicht mehr bloggen in diesem zustand!

  28. Hallo,

    @PrinceCharming

    Sie werden ihrem Namen nicht gerecht, indem Sie Fatima, die hier unter ihrem Klarnamen schreibt und bewusst oder unbewusst die Anonymität der meisten Blogger hier, inklusive meiner Wenigekeit, nicht nutzt, hier versuchen zu diskreditieren.

    Solange ich hier mitlese und ab und zu meinen unbedeutenden Senf abgebe, habe ich niemals die Eigenschaften , die sie ihr unterstellen wollen bzw. nach ihnen „fragen“ von ihr gelesen.
    Ihr Privatleben hat uns primär nichts anzugehen.
    Ihre Beweggründe ihrer Konversion kann sie , wenn sie möchte , darlegen.
    Wahrscheinlich war es die Liebe!
    Vielleicht eine Liebe , sowohl zum Partner, zum Menschen generell wie auch zu Gott, die sich in Ihrem Glauben manifestiert.
    Das weiß nur sie allein zu beantworten.

    Von Okkupantenmuslima zu sprechen ist genauso beleidigend, wie die Bezeichnung von Menschen als „Polacken“, „Kartoffeln“, „Musels“ usw. (um einige Bezeichnungen zu nennen, die offenbar in den Sprachgebracuh einiger Menschen eingeflossen sind).

    So wie ich Fatima „kennengelernt“ habe wird sie entweder gar nicht darauf antworten, oder mit ihrer bekannten Geduld und „langem Atem“ darauf antworten zu wissen.

    Warum ich hier für sie in die Bresche springe, kann ich ihnen erklären.
    Sowas hat in einer zivilisierten Diskussion, die gerne auch herb geführt werden kann, nichts zu suchen.
    Dieses Blog zeichnet sich zum größten Teil dadurch aus.
    Jeder darf vortragen, muß sich aber auch einiges gefallen lassen.
    Doch solche , ihre und zum Teil auch von anderen geäusserten Attacken habe nnichts damit zu tun.
    Ad hominem sollte man denen überlassen, die es regelmäßig nutzen, um von ihrer Argumentationsschwäche und ihrem Wissen bzw Nicht-Wissen ablenken zu wollen.

    Ich gehe jetzt in die Kiste, da ich arbeiten muss!

    MfG

  29. prince charming :

    Ich hoffe, dass Sie wieder nüchtern sind.

    „ich frag sie mal nicht was sie seinerzeit zum islam getrieben hat. klar, die liebe“

    warum auch fragen, wenn man die Antworten schon zu kennen glaubt. Ja Sie haben Recht, die Liebe zu Wahrheit und Gerechtigkeit. Mein Mann kam erst später.

    „gut und klar auch in der gretchenfrage, wenn ichs richtig verstanden habe, mit dem antijudentum,“

    Ein Rat für Sie: Lesen Sie diesen blog bitte nur im nüchternen Zustand, dann erübrigen sich diese komischen Fragen.

    „ich bin nun mal christ, warum wollt ihr muslieme uns ans leder?“

    Wollen „wir“ das?

    „und warum sind die juden die bösen?“

    sagt wer?

  30. @ prince charm….

    …du machst deinen Namen aber keine Ehre…, ansonsten schliesse ich mich dem Kommentar von Arthur uneingeschränkt an!
    Wenn es viele Menschen so wie Fatima Oezoguz geben würde, dann wäre die Welt um einiges friedlicher, gerechter und besonnener.

  31. uups, da sprang ra aber gleich die front der (männlichen?) beschützer in den ring.

    schön wie alle, naja ein paar, reagieren. der jürgen wirft ein lässiges „na, ein bierchen zuviel? ;)“ in den raum und schon gibts auch mal 3 antworten auf eine frage. sonst kreiselt doch hier fast jeder um seinen eigenen bauch (keine ahnung ob das jetzt so passt).

    also könig Arthur:
    wenn das was ich da schrieb, diskreditieren ist dann entschuldige ich mich dafür genau wie für die mendelschen regeln.

    also Fatima
    „nüchtern“, na da hatten sie ihre freude, oder?
    coole method, schwächen suchen plus keine fragen beantworten oder mit zeitschindenden gegenfragen antworten. tapfer!

    also skywalker
    selbst unter freunden würde doch (hoffentlich) einer sagen: alter das war aber schleimig, man rutschr ja aus hinter dir.

    so, ich kläre mal auf.
    GESTERN: KEIN ALK
    eine mixtur aus crack, speed, amphies und koks …ok.
    aber kein alk.

  32. Pc:

    Weibliche „Beschützer“ gibts hier kaum, aber egal. Jedenfalls habe ich noch mal geschaut, ob da möglicherweise was nicht angekommen ist, aber ich HABE alle ihre Fragen beantwortet, wenn auch sehr knapp, aber ausreichend.

    „eine mixtur aus crack, speed, amphies und koks …o“

    was für ein Fortschritt.

  33. sollte ich wohl doch, wenns drauf ankommt, groß IRONIE dranhängen? besser isses wohl…

  34. @ elsässer

    —————
    tv-nachrichten kommen immer gut rüber, viele haben keine zeit und keine nerven mehr für aufweniges nachdenken, nach einem 12 stündigen tag, erst recht nicht zum lesen.

    zeitung und TV-nachrichten sollten nicht zeitgleich erscheinen, könnte die zeitung verdrängen, vielleicht 5-8 tage differenz zwischen der auflage lassen.

    pay-tv: vielleicht sollte man eine Video/website einrichten, gegen geringes geld könnten personen weltweit dort sich registrieren und nachrichten schauen, sofern der preis nicht abschreckt, ist ja ein spagat zwischen kosten/nutzen/gewinn- faktor.

  35. Man könnte auch die Videos bei YouTube rauf laden, das kostet rein gar nichts :p

    Aber ich denke mal, auch der Herr Elsässer möchte auch morgen noch seine Zigaretten Kaufen können, weil er ja so Arm ist xD

    Ich persönlich finde es schade, das es Pay TV ist, Kopp Nachrichten sind ja auch kostenlos und nicht umsonst xD

    Wenn man politisch eine breite Masse erreichen will, dann ist es natürlich logisch, daß man in Zeiten der Finanzkrise, ca. 10 Mio Arbeitslosen und Geringverdiener die Nachrichten/Informationen per Pay-TV anbietet.
    Das ist doch eigentlich sowas von Sonnen klar. xD

    Gruß
    Ausländer mit deutschem Migrationshintergrund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s