Protest: Netanjahu kommt!

Montag: Schon wieder deutsch-israelisches Kriegskabinett

Gut, dass es auch Protest dagegen gibt! Hier der Aufruf von Christoph Hörstel:

Es ist (wieder einmal) soweit: Israels Premier Netanyahu kommt mit zehn Ministern seines Gruselkabinetts nach Berlin, um seine Kollegin Merkel und zehn Minister unseres Gruselkabinetts zu besuchen.

http://ejpress.org/article/41543

Wir stehen in neuer Frische am alten Platz (am Bundeskanzleramt) um 13 Uhr bereit, um klarzumachen, dass der Spaß in Deutschland vorbei ist. Wir sind ernsthaft gegen Israels Politik.

http://www.youtube.com/watch?v=ErARFypObIs

Nicht nur, dass Israels Regierung sich weigert, den Goldstone-Bericht zum Gaza-Massaker abzuarbeiten (abgelehnt hatten sie den ja ohnehin bereits) – jetzt ärgern sie sogar schon ihre türkischen Freunde.

http://www.tagesschau.de/ausland/israel802.html

Was können wir von der Türkei lernen: Nur wer sich nicht durch den Kakao ziehen lässt, wird von Israel respektiert. Da haben wir Deutsche zur Zeit wohl keine Chance.

Und natürlich geht auch im neuen Jahr jeder israelische Rechtsbruch der vergangenen über 60 Jahre weiter.
Unsere Freunde von der anderen Demo sind auch wieder dabei – mal schauen, wer diesmal mehr Menschen versammeln kann, letztes Mal ging der Pokal eindeutig an uns.

Zieht Euch warm an!!

Ich freue mich auf ein Wiedersehen,

mit herzlichen Grüßen

Christoph R. Hörstel

50 Kommentare zu „Protest: Netanjahu kommt!

  1. Ich bin dabei!
    Diese zionistischen Verbrecher sollen sehen und hören, dass sie hier nicht willkommen sind. Und diese unmöglichen Weicheier im Bundestag sollen sehen und hören, dass es hier eine kritische Gegenöffentlichkeit gibt, die ihre Lügen und Propaganda nicht einfach so schluckt.

  2. OFFTOPIC

    @ Umm Hussein: Der Iran schafft Subventionen für Benzin und Lebensmittel ab. wäre gut, wenn Du mir genaueres darüber erzählen könntest. Schick mir ne Mail über meine Website und wie ich Dich kontaktieren soll (Mail, Messenger etc) Basler Zeitung und Trotzkisten reichen mir nicht als informationsquelle. Ich will allseitig informiert wrden. Als inoffizieller Botschafter der islamsichen Republik auf JE’s Blog, kannst Du mir sicher mehr erzählen. Sind ausgelichsmaßnahmen geplant oder ähnliches? Ich finde nach meinem bisherigen Informationsstand ist das eine bedenkliche Entwicklung und könnte die Arbeiter und Armen in die Arme der grün-orangenen treiben

    http://www.chris-sedlmair.de

  3. Palestine, forever Palestine

    Ich wünsche euch keine gesegnete Demo, Gott schütze euch alle. Selber kann ich leider nicht kommen ;-(

  4. Zur Information
    Ist es Genozid? „Die Konvention zur Verhütung und Bestrafung des Verbrechens des Völkermords“ – ein klares, präzises Dokument, das von der UN 1948 angenommen wurde, erklärt, dass ein Genozid aus fünf Tatbeständen besteht: „Die Absicht der Vernichtung – ganz oder teilweise – einer nationalen, ethnischen oder religiösen Gruppe.“

    Drei Tatbestände können für die Situation in Gaza nachgewiesen werden: „a) das Töten von Mitgliedern einer Gruppe; b) das Verursachen von ernsthaften körperlichen und seelischen Schäden bei Mitgliedern einer Gruppe; c) Absichtliches Auferlegen von Lebensbedingungen, die auf teilweise oder vollständige physische Zerstörung hinauslaufen“.

    http://www.hintergrund.de/index.php/globales/kriege/die-beaengstigende-einkesselung-gazas-wann-wird-es-zum-genozid.html

  5. wer die Zionisten besiegen will, muß sie unterwandern statt bekämpfen. Aber dazu sind die Palis seit 65 Jahren zu blöd.

  6. TV-Tip: Shahida – Allahs Bräute
    Fr 15.01. 23:15 – 00:30 ARTE

    Wahnsinn! Wie fair die Israeilis und das israelische Rechtssystem mit diesen Frauen umgeht. Da könnten sich aber so gut wie alle Länder der Welt eine Scheibe abschneiden, oder?

    Von den Frauen in der Doku will ich jetzt gar nicht anfangen.

    Ich wünschte der Film würde alle Seiten zu selbstkritischem Denken anregen.

  7. So und jetzt gehen wir alle mal schön nachhause und lesen Thomas Haury – Zur Logik des bundesdeutschen Antizionismus. Dann überdenken wir brav, was wir hier heute und überhaupt für einen Blödsinn verzapft haben und fangen ab sofort an zu denken, und zwar mit dem Kopf! Umm Hussain hat unerwarteterweise ja schonmal den Anfang gemacht: „Ich wünsche euch keine gesegnete Demo“. Geht doch – weiter so!

  8. Ja klar Jerry1800. Du unterwandert die zionisten und besiegst sie. Auf solche Ideen ist bestimmt noch keiner gekommen.

    *kopfschüttel*

    Arabische Untermenschen sind dafür zu primitiv um Deine Genialität in Sachen erfolgreichen Widerstandes gegen Besatzung und Unterdrückung nachvollziehn zu können. Wieviele kolonialitische Projekte der Menschheitsgeschichte sind denn schon beendet worden dank Deiner Genialität? Referenzen bitte!

  9. C. Hörstel hats ja bereits gesgat, Gruselkabinett, auf beiden Seiten. Wobei Merkel erst ein mal Obama fragen muss, was sie uns dann verklickern darf. Wobei ich jede Wette eingehe, das nichts verändert wird, ausser das der Plan und die Strategie zum Angriff auf den Iran weiter vervollständigt wird. Obama will, Merkel will, Netanyahu will, also wirds kommen, oder?
    Wozu sind die illegalen Uboot-Lieferungen denn gewesen? Doch nicht um unsere Kriegswirtschft zu unterstützen, die waren ja geschenkt. Nein bitte, die verbrecherische, faschistische und diktatorische Regierung Israels sind doch unsere uneingeschränkten Freunde! Die werden von Merkel mit Millionen unterstützt und wir schauen zu, wie die Palestinenser geschlachtet werden. Die Palis haben keine Chance, die westliche Welt ist sich einig, Israel darf alles machen was ihnen einfällt, sei es Vertreibung, Mord, Enteignung, Gefangenschaft, Merkel unterstützt das alles. Recht und Menschenwürde sind ausgehebelt, Mord ist legitim, ein Mittel zum Zweck um die Interessen der Westlichen Industriestaaten zu verwirklichen. Obama labert nur rum, der will keinen Palästinenserstaat, der will nur eine Medien wirksame Message zum Besten geben. Der will eher, wie Bush, falsche Argumente sammeln, um mit der Nato und Israel den Iran angreifen zu können. Der macht die gleiche verlogene Scheisse wie Dabbelwo Bush mit 9/11. Und Merkel ist überzeugt, das der Iran eine Bedrohung für uns darstellt. Das ist Super, danke, Frau Merkel, für die Interessensvertretung des deutschen Volkes. Das macht sie doch prima, oder?

  10. Auf ein Neues, Frau Merkel, bitteschön, benutze uns für deine Machtgeilheit, was dir gefällt, verarsche uns doch auf Teufel komm raus, auf das der Pöbel nie zur Einsicht kommt, dass DU die Beste bist. Denn in Wahrheit ist alles ganz anders, oder, Frau Merkel?

  11. Kann man auf der Kundgebung nicht fordern das die Bundesregierung ihre Embargophantasien bzgl. Iran zurückschraubt und sich an so einem Mist nicht beteiligt.
    Dieses USrael Embargogemache ist doch nur ne andere Form von Krieg.

    Denen im Iran geht’s überhaupt nicht gut.
    Ölpreis ist um 70% gefallen. Das Öl brachte immerhin 50% Staatseinnahmen.
    Dann hatten die ne Dürreperiode. Auch nix zum ausführen.
    Können ihre Raffinerien wegen Embargo nicht in Schuss halten und müssen Treibstoff und sogar Gas zu Weltmarktpreisen einkaufen.
    Die Nahrungsmittelpreise stiegen allein in diesem Jahr um 40 Prozent.

    Ach was sag ich, lest hier nach.
    Auch wenn ich schon wieder haarscharf an Offtopic vorbeischramme.

    http://www.wsws.org/de/2008/nov2008/oel-n12.shtml

  12. an schneeflocke,

    Pass jetzt mal auf. Die Tussi die den Arte-Film gedreht hat ist Mitglied des Israeli Forum of Documentary Film Makers.

    Mir völlig egal ob sie einen Preis für irgendwelche Fernsehsendungen irgendwann für irgendwas erhalten hat.

    Es ist immer abstrus wenn Täter Filme über Opfer drehen. Die Täter die sich leid tun weil sie so fies und gemein zu ihren Opfern sein müssen.

    Bevor ich aber weitermache. Wie wär’s mal mit Mark Twain?

    „Als nächstes wird der Staatsmann billige Lügen erfinden, die die Schuld der angegriffenen Nation zuschieben, und jeder Mensch wird glücklich sein über diese Täuschungen, die das Gewissen beruhigen. Er wird sie eingehend studieren und sich weigern, Argumente der anderen Seite zu prüfen. So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann.“

    aus:
    http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-zitate-frieden-0001.html

    Damit das mit dem „selbstkritischem Denken“ welches du von uns einforderst
    auch ordentlich hinhaut, folgendes:

    Zitat:

    „Die Misshandlung von arabischen Frauen im Gefängnis“

    Ein neue Studie zeigt die unmenschlichen Verhältnisse die weibliche Insassen in Gefängnissen aushalten müssen. Schwangere Gefangene „erleben keine bessere Behandlung was das Essen, die Räumlichkeiten oder den Transport ins Spital betrifft,“ sagt die Studie. „Schwangere Gefangene werden auch an ihr Bett gekettet, bis sie in den Geburtssaal kommen, und werden nach der Niederkunft wieder angekettet.“

    “Der Mangel an ausgewogener Ernährung, genügend mit Proteinen angereichertes Essen, an natürlichen Sonnenlicht, ungenügende Ventilation und Feuchtigkeit führen zusammen zur Verschlimmerung und Entwicklung von Gesundheitsproblemen, wie zum Beispiel Hauterkrankungen, Blutarmut, Asthma, langanhaltende Magenbeschwerden, Gelenk- und Rückenschmerzen.“

    Zusätzlich leiden die Mehrheit der weiblichen Gefangenen unter „verschiedenen Formen von Druck und Folter im Verlauf ihrer Verhaftung,“ einschliesslich Schläge, Beleidigungen, Drohungen, sexuelle Belästigung und andere erniedrigende Methoden.

    Die Mehrheit der arabischen Frauen in diesen Gefängnissen sind jung … ungefähr 13 Prozent der Verhafteten im Jahre 2007-2008 waren unter 18 Jahren und 56 Prozent zwischen 20 und 30 Jahre alt.

    Den weiblichen Häftlingen werden alle Formen des Unterrichts verweigert, was ihr Recht auf höhere Bildung verletzt und sie leiden unter eingeschränkten Besuchsrecht.

    Im September 2008 durfte bei ca. 60 Prozent der Frauen mindestens ein Mitglied ihrer Familie sie nicht besuchen. Freie Besuche sind für Mütter eingeschränkt, nachdem die Kinder das Alter von sechs Jahren erreicht haben.

    Die weiblichen Gefangen die einen Ehemann oder Verwandten ebenfalls im Gefängnis hatten, “bekamen das Recht auf Familienbesuche erst nach Monaten bewilligt.“

    Dazu kommt noch, die Gefängnisbehörde bietet kein dem Geschlecht angepasstes Rehabilitationsprogramm an, sagt die Studie.

    … so, jetzt mache ich eine Pause und frage euch, in welchem Land im Nahen Osten werden Frauen so behandelt? Denk mal drüber nach. Sicher in einem dieser rückständigen, undemokratischen, von fanatischer islamischer Religion kontrollierten arabischen Länder, die Frauen unterdrücken, oder? Nein, was die Studie beschreibt passiert in der „einzigen Demokratie“ im Nahen Osten, in Israel, und es widerfährt den palästinensischen Frauen. Hab ich eure Voreingenommenheit und Beeinflussung durch die einseitigen Medien aufgedeckt?

    Die Studie wurde von der UNO unterstützt und eine Menschenrechtsgruppe verurteilt die Behandlung von weiblichen palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen.

    Die Frauen werden in “israelischen Gefängnissen und Arrestzentren gehalten, die für Männer ausgelegt und nicht den Bedürfnissen von Frauen entsprechen,“ sagt die Studie welche von der Addameer Prisoner Support and Human Rights Association durchgeführt und von der United Nations Development Fund for Women (UNIFEM) – Entwicklungsfonds der Vereinten Nationen für Frauen – gesponsort wurde.

    Der Bericht beruht auf Interviews mit 125 palästinensischen Frauen die verhaftet und in israelischen Gefängnissen zwischen November 2007 und November 2008 eingekerkert wurden. Von diesen sind 65 immer noch in Gefangenschaft, ein Teil der insgesamt 9’000 Palästinenser die in Israel eingesperrt sind. (YN)

    Frage, wo sind die Frauenrechtlerinnen in diesem Fall? Wo protestieren die Frauen im Westen über die unmenschliche Behandlung ihrer palästinensischen Schwestern durch Israel? Ist das wieder was anderes? Kommt es darauf an wer der Unterdrücker ist? Wird wieder mit zweierlei Mass gemessen?

    Wenn es sich um ein muslemisches Land handelt, dann wird selbstverständlich ein riesen Geschrei gemacht. Dann kann man sich vor lauter Aufgebrachtheit nicht mehr beruhigen. Dann werden die üblichen Klischees über den „bösen“ Islam uns auf Brot geschmiert. Ist aber Israel der Täter, dann hört man nichts, ist man völlig still, kein Protest weit und breit, denn das ist nicht politisch korrekt, das passt nicht in das Weltbild.

    Sind denn palästinensische Frauen weniger wert? Haben sie keine Rechte? Diese Doppelmoral und Heuchelei der Feministen, der Grünen und Linken, und des Westens überhaupt, ist zum Kotzen!

    schneeflocke, ich bin auch Linker. Ich weiß genau WEN Freeman mit dem letzten Satz meint. Du auch?

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/07/die-misshandlung-von-arabischen-frauen.html

    schneeflocke, hast du gelesen wer diese Studie, auf die sich Freeman bezieht, unterstützt hat??

    Du kannst den Arte-Film in die Tonne treten.
    Ab dafür.
    PS: Ich habe keinen Fernseher. Meine Politische Einstellung verbietet mir das. Gott sei Dank 😉

    grüsse aus süd-baden

  13. @ me

    Klar und die Doku wurde auch gar nicht in Israel gedreht, sondern in Hollywood 😉

    „Es ist immer abstrus wenn Täter Filme über Opfer drehen. Die Täter die sich leid tun weil sie so fies und gemein zu ihren Opfern sein müssen.“

    Nicht eine Frau, in dieser furchtbaren aber sehr guten Dokumentation, zeigt Reue. Soviel dazu. Informieren Sie sich erstmal, bevor Sie mir ellenlange Kommentare um die Ohren werfen.

    „So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann.“

    Ja, genau! Mir scheint Ihr Krieg kann auf diese Art sogar das Gute hassen, wenn es der Erzfeind war, der es tat?

    „Bevor ich aber weitermache. Wie wär’s mal mit Mark Twain?“

    Nein, bitte, bevor Sie weitermachen, üben Sie sich erst einmal in Höflichkeit. Übrigens, ich habe nichts gegen den Islam, mir ist es gleichgültig wie ein Mensch Gott nennen möchte.

  14. Lieber „me.“, du bist sicherlich vieles, aber kein Linker. Zieht diese Bezeichnung bitte nicht in den Dreck. Danke.

  15. Es bestand im den Jahren vor der 1. Intifada keine Mauer und keine Kontrollen. Die Palästinenser sind in 10 Minuten von Ramallah nach Jerusalem und im 40 Minuten von Jenin nach Tel Aviv gefahren. Ohne Palästinenser lief keine Baustelle und kein Supermarkt.

    Bis jemand auf die Idee kam, palästinensischen Kindern und Jugendlichen 5kg TNT um den Bauch zu binden und diese dann in israelischen Einkaufszentren und Restaurants in die Luft zu sprengen. Der Rest ist bekannt.

    Die Infiltration und Übernahme des Israelischen Gebiets wäre ohne Gewalt vermutlich in 20 Jahren gelungen.

    Die Blödheit und Verbohrtheit der Fanatiker schadet der palästinensischen Sache, es dämmert langsam bei Teilen der Fatah, aber bis zur Realisierung ist es noch weit hin.

  16. @ Armin,
    es ist nicht wirklich neu, daß die große Allgemeinheit, die Leidmedien, über 2 UN-Resolutionen, die Palästina und Israel betreffen, halt schweigen. Irgendwann wird der letzte Eintrag auf wikip. oder im gesamten -Netz über die Nakba verschwunden sein.
    Generall halte ich Verallgemeinerungen nach dem Motto: ‚die Soundso sind so oder so!‘ für mindestens unglücklich.
    Versucht mal, das auf uns hier zu übertragen, man könnte meinen, wir allesamt hätten schwarzu-gelb so gewollt.
    @schneeflocke:
    Die thematische Ausrichtung des dt-franz. Regierungssenders arte.tv hat sich schon ca. 6 Monate vor Sarkozy an der offizziellen Spitze d. franz. Staates extrem verändert. Es würde etwas dauern, DIE youtubedoku zu finden, in der klar wird, warum – vielleicht hilft mir jemand hier?
    Vorher ging es auf arte fast ständig um Los Alamos etc., eben um Einzelheiten des Wirkens mil-ind. Komplexes, vor denen H**chler Eisenhower 1960 die US BürgerInnen gewarnt hatte.
    @ Jerry: du hast wohl deinen Tom schon gefunden. Es ist nur nicht so lustig wie in den alten Cartoons.
    @suppe: den Begriff links kann man garnicht mehr in den Dreck ziehen. Die Linke im BT, im Roten Rathaus zu Berlin und andere davor wie danach haben das längst besorgt.
    Such mal nach einem Artikel meiner Blogger-Freundin He-Ka-Te, „Nur verschlampte Begriffe werden enteignet“.
    Beim Lesen wird deutlich, warum das so ist.
    Bei der Gelegenheit liebe Grüße und gute Besserung an Hekate.
    Ist übrigens auch mit ein Grund dafür, warum nur vergleichsweise wenige gern vorchristliche Religionen wie die keltische wieder zurück haben wollen

  17. @ m.e.:
    „Kann man auf der Kundgebung nicht fordern das die Bundesregierung ihre Embargophantasien bzgl. Iran zurückschraubt und sich an so einem Mist nicht beteiligt.“

    Kann man und sollte man sogar, denn es ist ja Israel, der hinter diesen Forderungen steht.

    @ schneeflocke:
    „Übrigens, ich habe nichts gegen den Islam, mir ist es gleichgültig wie ein Mensch Gott nennen möchte.“

    Um den Islam gehts hier mal ausnahmsweise überhaupt nicht, sondern um Gerechtigkeit und einen Besatzer- und Kolonialstaat. An dieser Stelle erlaube ich mir den Hinweis, dass es auch Christen unter den Palästinensern gibt.

  18. @ suppe

    Der Begriff links stammt aus den Zeiten der französischen Revolution. Dort saßen in der Vollversammlung die radikalen Anhänger Robespieres auf der linken Seite ( ALLERDINGS vom Redner aus gesehen!!)

    @ schneeflocke

    Natalie Assouline, die den Film gemacht hat:

    „die Atmosphäre im Gefängnis wirkt mitunter ausgelassen“

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,534234,00.html

    „Tatsächlich ist das Gefängnis ein fast gastlicher Ort.“

    http://www.arte.tv/de/arte-magazin/2991620.html

    rofl

    Hegemoniebestrebungen. Reine Propaganda. Wie ich oben schon andeutete.

  19. „Um den Islam gehts hier mal ausnahmsweise überhaupt nicht……“

    Ich weiß worum es in dieser Doku geht um die krasseste Gehirnwäsche, die ich jemals gesehen habe, sehen Sie sich nur die armen Frauen in diesem Film an. Das ist eines der Gescihter des Islam, so wie die Hexenverbrennungen ein Gesicht des Katholischen Kirche war.

    Diese ungeheuerlichen Verbrechen vom Islam zu trennen, das so hoffe ich, wird noch möglich sein, aber nicht wenn Muslime weltweit die Augen und Ohren verschließen und es mit einem : „Pah, dass ist nicht Islam abtun.“

    Aber jetzt versuche ich es schon wieder und dann wird doch zensiert……ich lass es 😉

    Übrigens habe ich in diesem Thread nur das Wort Islam benutzt, weil „me“ mir folgendes schrieb:

    „Dann werden die üblichen Klischees über den „bösen“ Islam uns auf Brot geschmiert.“

  20. Um den Islam gehts hier mal ausnahmsweise überhaupt nicht, sondern um Gerechtigkeit und einen Besatzer- und Kolonialstaat. An dieser Stelle erlaube ich mir den Hinweis, dass es auch Christen unter den Palästinensern gibt.

    ich bin öfters in Nazareth, jede Menge erstklassige Schweineschnitzel und die Damen laufen ohne Klamotten auf dem Kopf herum.

  21. Internal Explosions Continue to Take Place in Gaza City

    The last 48 hours witnessed several internal explosions in Gaza city in a hardware store, a billiard hall, a police vehicle and a private vehicle belonging to a member of the naval police. These explosions are a part of the state of security chaos and misuse of weapons plaguing the occupied Palestinian territories.

    According to investigations conducted by the Palestinian Centre for Human Rights (PCHR), the latest explosion took place at approximately 02:40 on Thursday, 14 January 2010, when unknown persons detonated a bomb near the entrance of a hardware store belonging to Sami Abdul Qader al-‘Ar’ir in al-Shojayea neighborhood in the east of Gaza City. As a result of the explosion, material damages were caused to the entrance of the store and to the glass windows of neighboring houses.

    In a separate incident, at approximately 02:30 on Thursday, 14 January 2010, unknown persons detonated a bomb near the entrance of the “Friends Forum” billiard hall that belongs to Rabi’ Saleh Jaber in al-Nasser street in the north of Gaza city. The entrance of the hall was damaged and windows of neighboring houses crushed.

    At approximately 20:10 on Wednesday, 13 January 2010, unknown persons detonated a bomb under a police vehicle while parking near al-‘Abbas police station in the west of Gaza City. The vehicle was badly damaged and no casualties were reported.

    At approximately 05:00 on Wednesday, 13 January 2009, unknown persons detonated a bomb in a grey Skoda belonging to Mohamed Salam al-Ghussein while parking near his house in al-Daraj neighborhood, east of Gaza city. Heavy damages were caused to the car, but no casualties were reported. Al-Ghussein is a captain in the marine police.

    PCHR strongly condemns these attacks that constitute a part of the state of security chaos and misuse of weapons plaguing the Occupied Palestinian Territory. PCHR calls upon the Attorney General to open serious investigations into these attacks and bring perpetrators to justice.

    http://pchrgaza.ps/files/weapon/arabic/2009/report02_10.html

  22. @ Schneeflocke:

    Daß diese Anwerbung und Indoktrination auf so fruchtbaren Boden fiel, hat also keinen Hintergrund? Wie krass muß das alltägliche Leiden der Araber in Palästina sein, damit Menschen zu solchen Mitteln greifen? Die Besatzungsmacht trägt die Verantwortung in einem besetzen Gebiet oder Land für die Geselslchafltichen Zustände. Die Verantwortung für die Selbstmordattentäter trägt Tel Aviv, sowie für die Zustände, aus denen sie kommen.

  23. schneeflocke wrote @ Januar 16, 2010 at 15:48

    Diese ungeheuerlichen Verbrechen vom Islam zu trennen, das so hoffe ich, wird noch möglich sein, aber nicht wenn Muslime weltweit die Augen und Ohren verschließen und es mit einem : „Pah, dass ist nicht Islam abtun.“

    —————–
    Hallo Schneeflocke,

    sicherlich ist keiner glücklich darüber das Menschen zum Schluß kommen, dass ein Selbstmordkommando mit einer Bombe um den Körper befestigt als beste Lösung in Frage kommt.

    Was mich erstaunt, dass Sie sich mehr über die Auswirkung aufregen, als über die Ursache?

    Ok, jetzt nicht emotional werden.
    Lassen Sie uns die Sache neutral Betrachten.
    Bitte haben Sie geduld mit mir, bei der Beschreibung.

    Sie vernachlässigen leider den Faktor: Ursache in Beziehung zur Auswirkung.

    Wir müssen uns die richtigen Fragen stellen?

    1)
    Wie viele Jahre oder Jahrzehnte hat’s gedauert, bis Menschen zum Schluß kamen, dass solche Bombenattentate eine Gewinn wären???

    2)
    In welchen Ausmaße, muß eine Bevölkerung terrorisiert werden, das solche Methoden in der Bevölkerung sogar als Gottgefällig betrachtet werden können oder könnten???

    Wenn eine Person in die Enge gedrängt wird, in eine Situation die aussichtslos erscheint, wäre die Person nicht bereit vielleicht Optionen zu akzeptieren, die er unter normalen Bedingungen nicht bereit wäre an zunehmen???

    Niemand bringt sich einfach so um, auch dann nicht, wenn Menschen versuchen es einem einzureden, abgesehen von Ausnahmen. Die Militärs finden ja auch immer Dumme, um jene für ihre Selbstmordoperationen einzubinden.
    (nur als Beispiel genannt)

    Im Fernsehen kommt’s so rüber, als seien das alles blinde Fanatiker,

    (Nicht vergessen, es geht um die tieferen Auslöser),

    die nichts besseres zu tun hätten, sich als Bombenpaket hoch zu jagen.

    Ein großer Irrtum, aus dem Grunde, wenn Sie die Menschen kennen würden, dann wüsten Sie das der Charakter von Palästinenser dem nicht entspricht. Sie sind viel zu lebenslustig, genau wie die Israelis.

    letztendlich, die Hauptursachen wird nicht berücksichtigt.

    Wenn Menschen permanent seit zig Jahren und Jahrzehnten systematisch von einem übermächtigen Gegner, im extrem hohen Maße terrorisiert werden, in einem Umfang, die zu Hass und Verzweiflung führen müssen, sowie zur Radikalisierung der Bevölkerung.
    Sollte der Verursacher, welcher die Methoden anwendet nicht ins Mittelfeld des Auslösers vorrücken???

    Was sind das für Methoden die als Auslöser in Frage kommen???

    Die Methoden basieren auf militärische, psychologische und wirtschaftliche Kriegsführung mit allen Schikanen

    Geheimdienstliche Unterwanderung, zur Aufweichung des Widerstands und Spaltungen, sowie deren gegenseitigen Aufhetzung mit dem ziel Bürgerkrieg aus zu lösen usw..

    Ziel ist, Zersetzung der Bevölkerung in schritten auf psychischer, sowie psychologischer Basis, die im vollen Unfang auf mehrere ebenen bereits praktiziert wird. Bei weiterem, optimalen Verlauf, vollständige Zerreibung, die zur Auflösung der Bevölkerung führt. Und wer überlebt, mindestens fluchartig Palästina verlassen zu wollen.

    Bei solchen Bedingungen würden selbst friedliebende Buddhisten zur Mörderbande mutieren.

    Wenn ich bemüht wäre eine Liste zu schreiben, was alles an militärischen und kriegspsychologischen Methoden angewannt werden, bzw. wurden, um die Bevölkerung Geistig und körperlich einzuäschern, wäre ich wahrscheinlich noch nächste Woche am tippen.

    Das sind die Hauptursachen. Wenn Menschen lange genug solchen Bedingungen ausgesetzt werden und waren, sind viele Bereit alles Menschliche, sowie Unmenschliches aus zuführen. Wäre das nicht, keiner hätte Interesse an Bombenattentaten, außer vielleicht sehr wenig, gehirngewaschenen Individuen

    Angesichts dieser Tatsachen, die ich mir wirklich nicht ausgedacht habe, sind die Auswirkungen auf die israelitische Bevölkerung grade zu traumhaft.

    Betrachten Sie es bitte aus dem militärischen Standpunkt des israelitischen Militärs, denn es ist Krieg.
    Da spielen Leben primär keine Rolle, sondern wer gewinnt mit den geringsten Verlusten. Bedenkt man, wie wenig Attentate ausgeführt werden, im Verhältnis zum Terror dem die allgemeine palästinische Bevölkerung ausgesetzt ist, und Terror umschreibt leider das Grauen bei praktizierten spitzenwerten nicht mal ansatzweise, sind die israelitischen Militärexperten sicherlich selbst davon überrascht. Ich würde erwarten, dass Mengenweise Palästiner in Freude nach Israel stürzten um sich zu rächen, egal wie und was mit ihnen passieren würde. Die Bedingungen führen einfach zur totalen Gewalt.

    Ich bitte zu bedenken das ich hier nichts schön schreiben will, keine Entschuldigungen suche.Es ist eine objektive Bewertung der Tatsachen.

  24. Shalom Schneeflocke,

    ich finde es interessant, dass Sie die Diskussion über „Daham und Islam“ aufgeben – nachdem ich Ihnen erklärt habe wir der zionistische Staat zustande kam und die Frage gestellt habe, ob ein Kolonialstaat überhaupt existieren darf – zu einem anderen Thread rüberspringen, um Ihre anti-islamische, zionistische Propaganda weiter zu betreiben.

    Ich habe auch gemerkt, dass Sie auf allen anderen VI-Threads recht aktiv sind. Ob Sie das alles nur ehrenamtlich machen, ob Ihr Pro-IsraHell-Eifer nur naZIONalistischen Ursprungs ist, kann mann nicht schlichtend nachweisen. Wenn man aber Ihre Beiträge mit denen Ihrer Kollegen (oder zumindest Gesinnungsgenossen) auf pi-news vergleicht, stellt man frappierende Parallelen fest.

    @ ALLE
    Lassen Sie sich bloß nicht von Pro-IsraHell-Websöldnern verarschen. Sie werden sowieso im Auftrag von Zion mit Ihren Steuergeldern bezahlt. Sie müssen Ihnen also nicht auch Ihre Zeit verschenken.

    @ Jürgen Elsässer
    Sie haben Schneeflocke bereits einmal die rote Karte gezeigt. Ich glaube, dass es Zeit ist für ein endgültiges Ausmisten.

  25. grenzwertig: Sie sollten Diskussionspartner nicht leichtfertig als bezahlte Söldner hinstellen.

  26. Die Besatzungsmacht trägt die Verantwortung in einem besetzen Gebiet oder Land für die Geselslchafltichen Zustände. Die Verantwortung für die Selbstmordattentäter trägt Tel Aviv, sowie für die Zustände, aus denen sie kommen.

    bester Kollege Sedl, Deine Argumentation HILFT DEN PALÄSTINENSERN EINEN xxxxxDRECK !

    Nötig sind Arbeitsplätze, Einkommen, Wohnungen, Schulen, und das geht nur zusammen mit den verschiedensten israelischen Instanzen.

    Der gewaltsame Weg, Intifada 1,2, Raketen, etc.pp. hat bankrottiert, wer das bestreitet belügt sich selbst.

    Die PA Fatah ist dem Ziel inzwischen näher gekommen, das BSP wächst in der WB um 11% jährlich im Ggs. zu Hamas Gaza.

    schönen Sonntag allerseits

  27. grenzwertig: Sie sollten Diskussionspartner nicht leichtfertig als bezahlte Söldner hinstellen.

    BRAVO !!

  28. Habe selbst einmal ein paar eigene Worte zur Thematik verfasst. Besonders was die Denkschablonen und die Blindheit in unserer Gesellschaft für den neuen Faschismus und den Unterstützern der Kriegsverbrecher angeht. Schade das die Info so kurzfristig kam, ich hoffe ihr kriegt dennoch genügend Leute zusammen. Ich denke ein paar Berliner Aktivisten werden es auch kurzfristig einrichten können.

    http://nutze-deine-freiheit.blogspot.com/2010/01/protestkundgebung-gegen-die-gemeinsame.html

  29. Viel Erfolg wuensche ich allen Teilnehmern morgen bei der Kundgebung gegen das deutsch/israelische Gruselkabinett; ich mache gerade Urlaub in einem islamischen Land. Hier ist es ganz normal dass auch Christen und Juden ihre Religion ausueben incl.Gotteshauser….
    Wer morgen demonstriert, der protestiert auch gegen die USraelischen Luegen gegen den Iran und diesbezuegliche ideologische Kriegsvorbereitung.

  30. „bester Kollege Sedl, Deine Argumentation HILFT DEN PALÄSTINENSERN EINEN xxxxxDRECK !“

    Find ich ebenfalls grenzwertig…ganz abgesehen von der Nickverhunzung.

  31. Finde es eine rein menschliche Pflicht zu der morgigen Demo zu erscheinen.
    Die Kriegstreiber sollen Widerstand erfahren!

  32. @ Jerry Maus:

    Natürlcih hilft diese Argumentation nicht. Ich will auch niemanden heilig sprechen, oder frei von sChuld. Aber Sachen wie Schulen, arbeit etc… Das wissen wir doch alle schon. Aber diese Dinge wenn es sie gibt werden regelmäßig von der IOF zerstört. Selbst dann, wenn sie von der EU gebaut wurden. Kraftwerke etc werden vernichtet, Krankenhäuser… usw. Für diese Zustände gibt es verantwortliche, und das sind weder Hamas, noch Fatah, noch PFLP oder Islamsiher Jihad, noch irgendwelche Selbstmorattentäter, es ist die zionistische Besatzungsmacht. Sie ist der Kern der schlimmsten übel, die es dort gibt, auch der in der palätinensischen Gesellschaft. Wer noch nie in einer verzweifelten sozialen Lage war, kann solche Gedanken nur schwer nahvollziehen. Menschenunwürdige Zustände führen irgendwann zu unmenschllichen Gedanken und irgendwann zu Taten. Wer ständig verprügelt wird, muß irgendwann zurückschlagen, oder es zumindest versuchen..

  33. @Freigeist666:

    Ihre Behauptung von wegen Zensur wird schon allein dadurch Lügen gestraft, dass Ihr Beitrag hier freigeschaltet wurde. Womit haben Sie denn jetzt ein Problem?

  34. @Freigeist

    Glauben Sie mir, wenn Sie wüssten wer ich bin, Sie würde es nicht glauben.

    Es ist mir gewissermaßen vollkommen egal was Sie von mir denken und in welche Schublade Sie mich stecken wollen. denn Gott allein kann in die Herzen sehen.

    Ich verzeihe Ihnen aber Ihre Unterstellungen, ganz einfach weil ichw eiß, wie temperamentvoll ich werden kann, wenn ich mich betrogen fühle.

    Geirrt aber haben Sie sich gewaltig. Vielleicht erkennen sie diesen Umstand ja eines Tages. Inshallah und Friede sei mit Ihnen 😉

  35. @ Chris Sedlmaier

    „@ Schneeflocke:

    Daß diese Anwerbung und Indoktrination auf so fruchtbaren Boden fiel, hat also keinen Hintergrund?“

    Doch natürlich hat das einen Hintergrund, einen gewaltigen sogar. Ich habe niemals irgendwo das Gegenteil geschrieben.

    „Wie krass muß das alltägliche Leiden der Araber in Palästina sein, damit Menschen zu solchen Mitteln greifen?“

    Sehr, sehr krass.

    „Die Verantwortung für die Selbstmordattentäter trägt Tel Aviv, sowie für die Zustände, aus denen sie kommen.“

    Hier würde ich Ihnen widersprechen, warum wird aber hier wieder nicht mehr möglich sein auszudiskutieren.

    Auch Sie können mir glauben, dass ich viele Ihrer Positionen voll und ganz teile. Ich bewundere sogar Ihr Sach- und Detailkenntnisse zu vielen Fragen. Doch lassen Sie mich Ihnen ganz freundschaftlich (ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen) sagen, Sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht 😉

    Ich hoffe Ihr zum Kampfe bereites Herzblut den wirklichen Gegner erkennt, denn Sie wären ganz sicher ein guter Streiter für Gerechtigkeit.

  36. Folgenden Artikel einer aufrichtigen jüdischen Stimme finde ich sehr gut (Zur Abwechslung mal etwas Lesenswertes):

    Der ummauerte Staat oder wie der “jüdische demokratische Charakter” Israels bewahrt wird.

    Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut. (Laotse)

    von

    Evelyn Hecht-Galinski

    Warum findet eine gemeinsame Kabinettssitzung am 18. Januar mit einem rassistisch-faschistisch-zionistisch ideologischen Kabinett in Berlin statt? Weil Israel laut Kanzlerin Merkel deutsche Staatsräson ist. Oder weil Kanzlerin Merkel vor der Knesset sprach und den jüdischen Staat so liebt? Oder weil wir aus unserer unsäglichen Vergangenheit gelernt haben und demonstrieren: „Nie wieder“? Außenminister Westerwelle mit seinem neuen Freund Avigdor Lieberman endlich auch in Berlin Monte Christo und Rotwein genießen will? Nein, ganz so einfach ist es leider nicht. Diese deutsche Regierung – wie auch alle vorigen – sehen in Israel, dem „Judenstaat“, setzen ihn gleich mit den armen Opfern, die man bedingungslos unterstützen muss, egal welche Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen es begeht. Durch diese Grundhaltung bekam Deutschland durch Israel von Beginn an den „koscher Stempel“. Deutschland ist durch diese „Umarmung“ Israels in einer Lähmung erstarrt, die es Israel ermöglicht, z.B. unweit der Knesset die Palästinenser aus ihren Häusern zu schmeißen – alles unter den Augen der johlenden und sich freuenden oder auch schweigenden jüdischen Bevölkerung Israels, alles zur fortschreitenden Judaisierung Jerusalems. So erleben die Palästinenser jeden Tag ihre Extermination. Wir schauen zu und lassen Israel seine Siedlungspolitik verstärken. Wenn Israels „moralische Verteidigungsarmee“ Nacht für Nacht Razzien durchführt und Zivilisten tötet.

    Erschreckend ist dabei, wenn Kanzlerin Merkel mit zweierlei Maß misst. In Iran fordert sie zu Recht Demonstrationsrecht und prangert die iranische Regierung an. Die israelische Regierung lässt sie dagegen gewähren, wenn diese gewaltfreien Widerstand z.B. in Bil’in niedermetzelt, in Gaza die Menschen in unmenschliche Geiselhaft nimmt. Dieses zweierlei Maß steigert sich ins Unerträgliche, wenn Moslems grundsätzlich „Gewalt ausübende Militante“, Juden aber grundsätzlich als Opfer im Recht sind. So hat es Israel geschafft, dass die Terminologie „Israel“ immer mehr durch das Wort „Jüdischer Staat“ ersetzt. Und das bedauerlicherweise mit Unterstützung der USA und durch unsere Regierung.

    Wenn Israel jetzt einen neuen 120 km langen Unrechtszaun baut, der 200 Millionen Euro kostet, um seinen „jüdischen demokratischen“ Charakter zu bewahren, sollte ein Aufschrei durch die Welt gehen. Stattdessen kann Israel mit gezielten Erniedrigungen gegen nicht genehme Diplomaten wie den türkischen Botschafter vorgehen; von „gezielten Erniedrigungen“ zu „gezielten Tötungen“, eine Spezialität des „jüdischen Staates“. Israel kann nur so agieren, weil wir diese Arroganz noch bestärken.

    Warum verlangt Außenminister Westerwelle nur anlässlich seines Türkeibesuchs den Schutz von Minderheiten? Bei seinem Israelbesuch war dergleichen nicht zu hören. Es ist an der Zeit den ideologisch, nach territorialer Ausdehnung strebenden aggressiven Staat Israel „normal“ zu behandeln – ohne die „rosarote“ Brille. Weder der jüdische Staat noch die Juden sind etwas „Besonderes“ oder „Auserwähltes“. Im Gegenteil – sie terrorisieren mit unserer Hilfe die Palästinenser und sind mit den gleichen Maßstäben wie andere Staaten zu messen.

    Der 18. Januar könnte also der Beginn einer „wundervollen Freundschaft werden“, indem wir Israel normal wegen seiner Menschenrechtsverletzungen kritisieren. Alles andere wäre ein „weiter so“ und Bestätigung Israels, wenn wir Israel mit seiner Unrechtspolitik ungestraft weitermachen lassen. Wir sollten aus unserer Geschichte gelernt haben.

    Als deutsche Jüdin sage ich „Nicht in meinem Namen“! Dieser Staat darf nicht für alle Juden sprechen und spricht und handelt nicht für alle Juden in der Welt. Ich verwahre mich gegen diese Anmaßung.

    In diesem Zusammenhang möchte ich ein Buch empfehlen, das momentan leider nur in Englisch zu erwerben ist, in dem 27 unabhängige jüdische Stimmen ihre Haltung gegenüber Israel übermitteln. Das Buch heißt „A Time to Speak out“, Verso Verlag (11,99 €), das man in jeder deutschen Buchhandlung bestellen kann. Es handelt sich um ein so wichtiges Buch, dass ich es auch der Bundesregierung und dem Bundestag als Pflichtlektüre empfehlen möchte.

    Die Wirklichkeit des 18. Januar wird wahrscheinlich anders aussehen. Das israelische Gruselkabinett und deren Kriegshetzer werden neue Kriegsschiffe, U-Boote und Waffen fordern. Oder will Israel die 8 Millionen Gasmasken, die ab Februar für die israelische Bevölkerung ausgegeben werden sollen, wegen – so die offizielle Begründung – der Bedrohung durch chemische und biologische Waffen aus dem Iran und Syrien. Das sind schon wieder Signale gegen Syrien als neue Bedrohung. Damit wird die Golanhöhe-Frage auch schon beantwortet. Israel will alles, nur keinen Frieden.

    Geht nicht vielmehr die Bedrohung durch chemische und immer neue perverse Waffen von Israel aus? Hat nicht Israel zuerst während des Libanonkrieges und jetzt während des Gaza Angriffs diese neuartigen Waffen verwendet um den Libanon und Gaza für diese schändlichen „ Laborversuche“ zu missbrauchen und danach weltweit zu exportieren? Israel braucht keine Waffen von uns und keine engeren Beziehungen mit uns, solange es diese Menschenrechtsverletzungen, die Gaza-Blockade und Genozid-Politik gegenüber den Palästinensern verfolgt. Israel braucht Sanktionen und Boykott, die auch gegen Südafrika zum Erfolgt geführt haben. Es ist an der Zeit, dass das in Deutschland endlich verinnerlicht wird.

    Ebenso skandalös ist es, wenn am 27. Januar zum Auschwitzgedenktag Staatspräsident Peres die Gedenkrede im Bundestag halten darf – ein Mann, Vater des Siedlungsbaus und „Vater“ von Israels Atomwaffen, ein Mann, der den Gazakrieg und alle anderen Untaten des Staates Israel seit Jahrzehnten mitverantwortet, ein Mann, der den untadeligen Richter Goldstone nach seinem Goldstone Report aufs Gröbste beleidigte. Ein Mann, der Propagandalügen bei allen Staatsbesuchen verbreitet. Dagegen müsste es gezielte Proteste geben, wenn Peres am 25. Januar nach Deutschland zum Staatsbesuch kommt. Mit diesem Redner wird der 27. Januar zu einem Holocaust-Israel-Propaganda-Lügen-Tag umfunktioniert. Das haben die Holocaustopfer nicht verdient! Wehren wir uns gegen die unerträgliche instrumentalisierende Holocaust Benutzung und Inszenierung der israelischen Regierung. Ist das die „tiefe Freundschaft“ zwischen Israel und Deutschland? Alle Deutschen sollten wissen, dass diese israelische Politik die ganze Welt in eine Katastrophe führt, die nicht den Terror verhindert sondern den Terror fördert. Deshalb sollten wir die israelischen Friedenskräfte unterstützen und nicht die israelischen „Kriegskräfte“.

    Kanzlerin Merkel und alle Beteiligten möchte ich ein Zitat von Ludwig Marcuse für die Kabinettssitzung auf den Weg geben:
    „Wer bereut, hat die Chance, dass er eine Gegenwart haben wird, deren er sich in Zukunft nicht ganz so sehr zu schämen braucht.“

  37. Genozid-Politik gegenüber den Palästinensern verfolgt. Israel braucht

    von 650.000 in 1948 auf 4.600.000 Palästinenser 2009, schöner Genozid

  38. Palestine Press Agency reports that the house of Ibrahim Naji Sumairi was damaged by a Qassam rocket that fell short in the southern Gaza town of Qarara, and that his family was saved from a „certain death“ by sheer luck. The rocket sprayed shrapnel all around the home.

    Which brings up a question that the PCHR and B’Tselem and Goldstone did not try to answer: How many of the civilians killed in Gaza were actually killed by fire from Palestinian Arab armed groups? In the days before Cast Lead, two girls were killed in Gaza, and others were injured in separate rocket attacks.

    These were not isolated incidents. In fact, in the month before Cast Lead began about 6% of the rockets fired landed in Gaza itself. During Cast Lead, some 800 Qassams were fired towards Israel, and the percentage that landed in Gaza itself is unknown, but we can safely assume that the number would have been even greater than 6% as the people launching the rockets were in a greater hurry than usual.

    This indicates that between 40 and 50 rockets meant for Israel may have landed in Gaza itself, maybe more.

    Every civilian killed by these rockets were counted as casualties of Israeli fire.

    This does not include any civilians killed by Hamas and Islamic Jihad bullets, mortars or anti-tank missiles that were meant for the „Zionist enemy.“ Nor does it include those killed by secondary explosions from weapons caches purposefully placed in civilian areas.

    No „human rights“ organization cares enough to do the research and find out the details, though. It is much easier just to attribute all of these deaths to Israel and wash their hands of the issue.

  39. Gerade entdeckt…

    Freiburger Kantstiftung („Europas Erbe als Auftrag“):

    Offener Brief an die Bundeskanzlerin anlässlich der gemeinsamen deutsch-israelischen Kabinettssitzung in Berlin

    http://www.tlaxcala.es/pp.asp?reference=9777&lg=de

    Keine Ahnung, ob das etwas dran ist:
    „Deshalb fordern wir Sie auf, sich offen dazu zu bekennen, dass es in der bevorstehenden Kabinettssitzung bereits auch um Repatriierungsmaßnahmen für jüdische Bürger Israels mit deutschen bzw. europäischen Wurzeln geht.“

  40. @ Jerry1800: Quelle? Welche Nachrichtenagentur? Ma’an? Palestine Information Center? Im übrigen wären 6% bei der primitivität (ohne Lenksysteme) von Al Quassam oder ähnnlichen Raketen (bei der PFLP heißen sie anders, benannt nach Abu Ali Mustafa z.B.) eine logistische und militärische Meisterleistung, die ihresgelichen an Präzision sucht. Man vergleiche das mit Ergebnissen der imperialistischen Armeen und ihren „chirugisch präzisen“ Waffensystemen. Die 1,5 Mio toten Zivilisten des Irak seit 2003 können davon leider kein Lied mehr singen. Durch BEsatzung und Apartheid trägt der zionistische Macjhtapparat auch die Verantwortung für die Kollateralschäden der Araber im Gaza-KZ, die sich mit dem Mut der Verzweiflung gegen ihre Wärter wehren.

  41. Zum Text von Thomas Haury:

    Seifenblaengeblubber trifft es richtig. Phänomenologische psychologisierende Pseudoanalyse ohne jeglichen gesellschaftswissenschaftlichen Tiefgang. DIe deutschen Befindlichkeitn ob pro- oder antizionistisch sind für ihn die Nabelschnur. Antizionismus ist aber kein detuwsches, sondern ein Internationales Phänomen und keine Linke tut sich damit so schwer wie die Deutsche. Wieder ein Text aus der Reihe „Schriften, die die Welt nicht braucht“. Tasachen wie die ideologische Nähe von NS-Ideologie und Zionismus die bis zur offenen Kollaboration der Zionisten mit den Nazis führten, werden als „obszöne“ Phantasien abgetan.

    Also: Haury gelesen – darüber nachgedacht was ich selbst verzapft habe – diese nach wie vor für richtig halten und Haury für einen Volltrottel mit pseudointellektuellem Anstrich (viele Fremdworte) befunden – weiter wie bisher

  42. NAchtrag: Aus Gründen der Fairnis kann sich jeder sein eigenes Bild über Haury’s ergüssen hier machen:
    http://www.comlink.de/cl-hh/m.blumentritt/agr136s.htm
    Allerdings rate ich, vorher mindestens 2 mittelstarke Kopfschmerztabletten zu nehmen. Während des Lesens wird man auch erkennen, warum die Antiimperialisten/Antizionisten sich nicht von Haury’s Schmand von der Richtigkeit ihrer Position abbringen lasssen. Haury vergießt darüber literweise Krokodilstränen.

  43. @Chris Sedlmair

    Hut ab wenn Sie sich das alles reinziehen konnten. Ich musste bereits nach ein paar Zeilen schnell das Lesen (was hier durchaus als Kasteiung bezeichnet werden könnte) abbrechen und das Badezimmer aufsuchen. Sie hätten statt Kopfschmerztabletten, etwas gegen Übelkeit empfehlen sollen.

    Vielen Dank soapbubbleuniverse für diese geistreiche Empfehlung! Wir sind jetzt aufgeklärt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s