TV „Russia Today“: Elsässer stellt Iran-Buch vor

Elsässer im TV – und am 30.11. auf der Demonstration gegen das deutsch-israelische Kriegskabinett

„Russia Today“ ist die russische Antwort auf CNN und wird weltweit über Satellit ausgestrahlt, in vielen Ländern auch terrestrisch (2008 auch in Berlin). Das Interview ist seit gestern auch auf youtube verfügbar. Das Originalgespräch dauerte über 30 Minuten, davon sind etwas mehr als zehn übriggeblieben – solche Kürzungen sind  im TV normal.

Es ging im Rest des Gespräches noch mehr über mein aktuelles Buch „IRAN – Fakten gegen westliche Propaganda“, über das man auf diesem blog mehr in der übernächsten Spalte erfahren kann (bestellen über www.compact-reihe.de).

Wer mehr von mir zum Thema hören will, muss schon am kommenden Montag in Berlin zur Demonstration gegen die Tagung des deutsch-israelischen Kriegskabnetts kommen: Beginn 11 Uhr, vor der Schweizer Botschaft (gegenüber Bundeskanzleramt; Zugang nur über HBF, Willy-Brandt-Straße/Moltkebrücke!). Neben mir (für die Volksinitiative) sprechen auch Christoph Hörstel (für Neue Mitte) und weitere. Aufruf zum Download ist hier.

9 Kommentare zu „TV „Russia Today“: Elsässer stellt Iran-Buch vor

  1. go big or go home..

    Russia Today geht in die Richtung von CCN und BBC ..!

    schön, nicht nur das Interview 😉

  2. Sehr schönes Interview! Das wird die Gegner von JE sicherlich noch ein Stück weiter auf die Palme bringen, aber die dadurch hergestellte Öffentlichkeit kann der VI nur helfen.

    Hier auch noch was interessantes wo ich gerade gefunden hab:

    http://vigruppesha.wordpress.com/2009/11/26/wieso-die-mainstream-linke-ruckwartsgewandt-ist-und-warum-die-vi-notiger-denn-je-ist/#comments

    Offenkundig von einer Regionalgruppe der VI verfasst…Auf jeden Fall lesenswert!

  3. Jetzt kenne ich endlich den Grund für Elsässers Deutschtümmelei: er kann noch schlechter Englisch als Westerwelle.

    Wird bestimmt die Welt umkrempeln, das Interview.

  4. „Jetzt kenne ich endlich den Grund für Elsässers Deutschtümmelei: er kann noch schlechter Englisch als Westerwelle.

    Wird bestimmt die Welt umkrempeln, das Interview.“

    Auch Helmut Kohl wurde ständig wegen seiner schlechten Englischkenntnisse durch den Kakao gezogen, und gilt immerhin als Kanzler der Einheit. Abesehen davon, dass J. Elsässers Englisch ok ist:
    Wer in ungünstigen Umständen die Wahrheit sagt, in welcher Sprache auch immer, wird die Welt umkrempeln. Also sparen Sie sich Ihre dümmliche Polemik.

  5. Sehr gut.

    Unrichtig ist nur die Einschätzung, wonach US-amerikanischer Druck dafür verantwortlich sei, daß die deutsche Öffentlichkeit davor zurückschreckt, sich mit der Wahrheit in Sachen Iran vertraut zu machen. Der Deutsche ist und bleibt ein Überzeugungstäter. Ich habe Dutzende von Leuten getroffen, deren bedingungslos pro-israelische Haltung aus innigster Überzeugung herrühren und weder durch Fakten noch durch Frustrationen zu erschüttern ist.

    Freilich sind die Israel-Sympathien dieser deutschen Gesinnungsethiker solche von der tückischen Art: Sie erreichen zuverlässig ihren Höhepunkt, wenn die Israelis Sachen machen, mit denen sie beim Rest der Welt in Verschiß geraten. Vielleicht verbirgt sich dahinter unbewußt die Hoffnung, eines Tages als letzte und treueste Verbündete an der Seite eines von allen Freunden im Stich gelassenen Staates Israel stehen und so die historische Schuld der Deutschen gegenüber den Juden doch noch tilgen zu können.
    Für eine solche Deutung spricht u.a. die Begeisterung, die speziell die israelischen Blitzsiege in den Kriegen von 1967 und 1973 bei den älteren Jahrgängen der deutschen Israelfreunde auslöste. Vielen schien in der unerwarteten militärischen Tüchtigkeit der Israelis eine tiefe Wesensverwandtschaft offenbar zu werden. Der deutsche Demokrat, der aus der Geschichte gelernt hat, geilt sich an den militärischen Husarenstücken der Israelis auf…insgeheim wohl auch, weil diese den Operationen der Rommel und Guderian so betörend ähnlich sehen. Nicht zufällig bejubelte die Springerpresse während des Sechstagekrieges die israelischen „Wüstenfüchse“.

  6. Jürgi, schneid dir mal die Haare! Wie siehst du den aus! Da könnt man dich ja fast für nen Linken halten…

  7. Well done, Jürgen.

    Ich weiß nicht wie ihr das eingefädelt habt, daß die offizielle Regierungspropaganda (RT entspricht in etwa DW, PressTV oder France24, d. h. es ist kein öffentlich-rechtlicher oder privater Sender, sondern direkt unter Kontrolle der Regierung) Jürgen Elsässer zu Wort kommen läßt. Und das global im englischen Programm.

    Dümmliche Kommentare wie „Das Interview wird sicherlich die Welt umkrempeln“ oder so ähnlich, zeigt nur wie wenig Ahnung der Vefasser von Medien und Propagandakampf hat. Elsässer wurde von der rusischen Regierung wohlwollend wahrgenommen. Das krempelt die Welt vielleicht nicht um, trägt aber dazu bei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s