Elsässers Blog

1.9. Berlin: Elsässer/Timtschenko: "Krieg gegen Russland", Halong-Hotel, Leipziger Str. 54/55, 19 Uhr

FPOe und Antideutsche – gemeinsam hinter Israel

Pack schlägt sich – Pack verträgt sich?

*** Heute auf COMPACT-Magazin: Aus – nicht nur – aktuellem Anlass: Der langjährige Staatsminister Helmut Schäfer (FDP) wird sich auf der COMPACT- Souveränitätskonferenz am 24.11. an der FU Berlin kritisch zur Politik der Bundeskanzlerin gegenüber Israel äußern***

Die politischen Fronten verlaufen ganz anders, als es gemeinhin scheint. Zur Unterstützung der israelischen Aggression verbünden sich Kräfte, die sich normalerweise spinnefeind sind. So schreibt FPÖ-Chef H.C. Strache:

„FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache betonte heute angesichts der aktuellen Ereignisse, dass Israel selbstverständlich jedes Recht habe, sich selbst zu verteidigen. Natürlich müsse man alles dazu beitragen, dass es in dieser Region zu einer friedlichen Lösung komme, aber Israel zu kritisieren, weil es seine Bevölkerung schützen wolle, sei nur mehr absurd. Offenbar wollten manche Personen nicht wahrhaben, dass es die Hamas gewesen sei, die mit den Angriffen begonnen habe. Erst vor einer knappen Stunde habe die Terrororganisation erneut eine Rakete auf Tel Aviv abgefeuert, die glücklicherweise ins Meer gestürzt sei. Israel hingegen habe in Notwehr gehandelt. Strache kritisierte in diesem Zusammenhang auch das gestrige ZiB24-Interview mit dem israelischen Botschafter, das von Seiten des ORF in keiner Weise objektiv geführt worden sei.“
(Strache: Israel handelt in Notwehr, 2012-11-16, http://www.fpoe.at/news/detail/news/strache-israel-handelt-in-not-1/)

Auf der vermeintlich (!) anderen Seite äußert sich Stephan Grigat, österreichischer Wurmfortsatz der Antideutschen und ansonsten wilder Wadenbeißer gegen die FPÖ,unter dem Titel Befreit Gaza – von der Hamas! am 15. November 2012 im politisch-korrekten Mainstreamblatt Der Standard fast genau so (derstandard.at/1350261528181/Befreit-Gaza—von-der-Hamas).

Der Vorgang zeigt: Die Einteilung in links (Grigat) und rechts (Strache) ist passé. Heute verlauft die Hauptfront zwischen den Unterstützern des Imperiums einerseits und den Gegnern des Imperiums; auf beiden Seiten der Frontlinie finden sich Linke wie Rechte. Vereinfacht ausgedrückt: Hie Imperialisten, dort Demokraten – das ist die Hauptkampflinie im 21. Jahrhundert.

Deswegen schert sich COMPACT nicht mehr um die alte politische Gesäßgeographie. Unser Wahlspruch: Nicht links, nichts rechts, sondern vorn. Deswegen: COMPACT abonnieren!

About these ads

Einsortiert unter:Uncategorized

337 Responses

  1. Vereinfacht ausgedrückt: Hie Imperialisten, dort Demokraten – das ist die Hauptkampflinie im 21. Jahrhundert.

    Aha. Dann gibt es aber mindestens noch eine Nebenkampflinie: Hie Politische Klasse, dort Volk.

    Und diesen Kampf kann das Volk nur dann gewinnen, wenn es aus seiner Bewußtlosigkeit aufwacht – in die man es mit der Holo-Keule geschlagen hat – und wieder zu sich kommt.

    Sonst merkt es nicht einmal, daß es zerstört wird. Und das scheint halt aktuell der Fall zu sein.

  2. juergenelsaesser sagt:

    Joachim: Demokratie = Volksherrschaft. Das ist dieselbe Hauptkampflinie.

  3. Daniel sagt:

    Und wo tun wir dann EU-Gegner und Israel-Freunde wie Nile Gardiner und Daniel Hannan hin?

  4. Jakobiner sagt:

    Ihr wollt ja wohl nicht im Ernst sagen, dass Putin-Russland, KP-China, Assad-Syrien, Hamas-Gaza , Lukatschenok-Weissrussland Volksherrschaft und Demokratie sind…

  5. Gantenbein sagt:

    Die „einzige Demokratie im Nahen Osten“ zeigt doch gerade, daß sich Demokratie und Imperialismus nicht ausschließen. Wie wäre es mit Imperialismus vs. Souveränismus?

  6. Paul Singles UK sagt:

    Mr. Strache may not have been to Gaza. Otherwise he would have learnt that Arabs trying to make a living there are desperately searching for holes in the iron fence around them. Or Mr Strache hopes to fetch more votes next year by this (stupid) tactics. I know that his party rank and file (and supporters) are fuming over his opportunistic habitus.
    Even Mr Polenz of german Bundestag, otherwise a fervent supporter of Israeli positions, reminded the public today that economic isolation of Gaza is a bad precondition for peace. And who is responsible for this measure? Bibi’s so called “democratic” government. The same kind of economic war as conducted by the US against Cuba since more than 50 years, and now by the US and it’s european “protectorates” (EU) against Iran.
    I had the chance to talk today to an old friend in the US. He said: when will at least some european states wake up and just do what their peoples want them to do: resist the EMPIRE? It’s easier than most think. Because this “EMPIRE” suffers from financial fatigue..
    Lets become more courageous!

  7. juergenelsaesser sagt: November 19, 2012 um 16:43

    Joachim: Demokratie = Volksherrschaft. Das ist dieselbe Hauptkampflinie

    OK, wenn wir uns alle darauf verständigen könnten, hätten wir schon einmal einen Grundkonsens. Das wäre schon viel wert.

  8. chicano sagt:

    die hauptkampflinie bleibt sich gleich seit urzeiten:
    menschlichkeit vs unmenschlichkeit

    das mag nur kaum einer, denn dann müsste vor der eigenen haustüre mindest ebenso gut geschrubbt werden, wie beim nachbarn.

    da ist doch sooo viel einfacher die raketen des einen zu vertaufelnund die raketen des anderen heilig zu sprechen, ganz unabhängig davon, das sie beide ZIVILISTEN ermorden.

    heuchelei….

  9. Atheist sagt:

    Was für eine obskure, abstruse Welt! Alte Markierungslinien gelten nicht mehr, alles wird verdreht und pervertiert! Krieg ist Frieden, ehemals und scheinbar Linke (Antideutsche) sind imperialisitisch und bellizistisch! Wahnsinn und Irrationalität regiert die Welt. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen muss angesichts dieser Barbarei und Entzivilisierung!
    Da gedenke ich doch voller Liebe meiner verflossenen DDR!!! Da hat ein Großteil der Menschen noch gewußt, wo der imperialistische Hauptfeind steht und Islalel ist als der aggressive Terrorstaat und Satan gebrandmarkt worden, der er seit über 60 Jahren wahrhaftig ist!!!

    Großen Dank übrigens an den Piraten Dietmar Schulz!!! Endlich hebt wieder mal einer den Kopf aus dem Schützengraben und sagt die Wahrheit. Günter Grass lässt grüßen!! Schulzens Aussage “Grotesk: Gedenken der Opfer von Gewaltherrschaft und Krieg auf jüdischem Friedhof während Israel bombt was das Zeug hält #volkstrauertag” Und prompt holen die unterwürfigen, indoktrinierten Bonzen und Ideologen die Antisemi-Keule heraus und denunzieren ihn. Pfui Teufel! Armes Deutschland – was leben hier nur für menschenverachtende Speichellecker und gleichgeschaltete Propagandisten! Sprachregelungen und Sprachzensur überall!

  10. schnehen sagt:

    Ich kann die Bilder, die Press TV rund um die Uhr von den Gräueln in Gaza zeigt, kaum noch ertragen. Das menschliche Leid ist schier unermesslich. Über hundert Tote und über 1000 Verletzte zählen wir inzwischen am 6. Tag der ununterbrochenen israelischen Luftangriffe auf Gaza, dessen Bevölkerung zu 55% aus Kindern besteht.

    Heute bombardierte Israel das Flüchtlingslager Burej in Gaza. Zwei Tote. Aber nicht nur in Gaza, auch auf der von Israel besetzten West Bank wird rücksichtslos und mit aller Brutalität, würdig einer lateinamerikanischen Militärdiktatur unter Augusto Pinochet oder unter Videla in Argentinien vorgegangen:

    Israel setzte hoch giftiges Tränengas gegen Demonstranten auf der West Bank ein und die Folge: ein Kind kam zu Tode.

    In New York gab es zwei Demonstrationen: eine mächtige für Gaza und eine wesentlich kleinere, zionistische für den Apartheidsstaat.

    Auf den Plakaten konnte man lesen:

    “Israel=Rassismus & Terror”;

    “Frieden für Gaza JETZT!”;

    “Freiheit für Palästina vom Fluss bis zur See!”

    “Gegen den rassistischen Staat Israel” usw.

    Auch orthodoxe Juden nahmen an der pro-Gaza-Demo teil. Man sah sie in ihrer traditionellen jüdischen Kluft. Yiosrel Weiss von ‘Juden zusammen gegen Israel’ erklärte seine uneingeschränkte Solidarität mit den Palästinensern, und er meinte, dass das Vorgehen Israels dem Ansehen des Judentums schweren Schaden zufüge. Wie recht er hat.

    Ein Wort zu den Trennlinien:

    Man sollte keine festen Trennlinien aufbauen, wie ich finde, denn jeder Mensch ist entwicklungs- und einsichtsfähig. Es geht hier darum, für Menschlichkeit, für die Zivilisation und gegen die Barbarei eines wildgewordenen Siedlerstaates einzutreten, der meint über dem Gesetz zu stehen. Jeder, der ein Herz für Menschlichkeit und Nächstenliebe in seiner Brust schlagen hört, muss diese Barbarei verurteilen und er oder sie kann nicht ruhig bleiben dabei, muss seine Stimme erheben und Partei ergreifen. Wir sind jetzt alle gefordert.

  11. Wer liefert eigentlich die Abfangraketen und was kosten die? Vielleicht ist das Ganze ja nur ein kreatives Geschäftsmodell?

    Welche Möglichkeiten sind noch eröffent? Weshalb hat Israel diesen Krieg angefangen? Wer profitiert davon? Wem nützt das?

  12. besucher sagt:

    Wer sich mit Islamisten verbündet kann wohl schwerlich ein Demokrat sein. Es sei denn man ist “Volks”demokrat *hüstel , die haben natürlich alles Recht der Welt auch mal die nützlichen Idioten für andere zu spielen.

  13. rubo sagt:

    Richtige Fragen von Bullinger. Natürlich profitiert immer die Waffenindustrie, nicht nur mit Produktion und Lieferung, sondern mit Erprobung im Kampf und daraus sich ergebender kreativer Weiterentwicklung (welcher Zynismus – kreativ sein für Waffen). Warum wurde Phosphor im letzten Gazakrieg 2008 von Israel eingesetzt? Zum töten war es nicht notwendig, vielleicht war es auch Erprobung einer Neuentwicklung, denn
    Wirkung des herkömmlichen Phosphors war den Allierten aus dem II. Weltkrieg bekannt.
    Gaza war immer nicht nur Freiluftgefängnis, sondern auch Erprobungsterrain mit Menschen für Waffen sowie Überwachungstechnik, weshalb die beste eben aus Israel kommt und gern von allen Staaten benutzt wird, weil sie aus Praxis und nicht aus Theorie entwickelt wurde.
    Wo gibt es das sonst auf der Welt? Eben einmalig!
    Frieden würde auch die Einmaligkeit beenden.
    Es lohnt sich, darüber nachzudenken, warum Ariel Sharon Gaza frei gegeben hat.

  14. Neukunde sagt:

    Zu den Kampflinien gesellt sich noch ein propagandistisches Problem. Wenn sich eine hochgerüstete Armee durch einige Terroristen herausgefordert sieht, kämpfen diese mindestens auf Augenhöhe.

  15. rubo sagt:

    Ergänzung:
    Am 17. November 2012, erklärte der israelische Innenminister Eli Yishai in Bezug auf Gaza (Haaretz):

    “Das Ziel der Operation ist es, G a z a ins Mittelalter zurückzuversetzen. Nur dann wird Israel für vierzig Jahre Ruhe haben.”

  16. schnehen sagt:

    Weshalb hat Israel diesen Krieg angefangen?

    1. Ich hörte gerade auf Press TV, dass vor etwa zwanzig Minuten durch den Beschuss seines Hauses ein Vater mit seinen beiden Söhnen, der eine vier Jahre alt, der andere zwei, von der israelischen IDF, der feigsten Armee der Welt (Norman Finkelstein), getötet wurde.

    2. Diese Nachricht beantwortet die Frage, warum Israel Kriege führt:

    Es führt sie nicht nur Krieg gegen die Hamas (2008/9), gegen die Hisbollah (2000 und 2006), gegen die Fatah oder die PLO (1978, 1981 und 1982 im Libanon), sondern gegen alle Palästinenser, die sich weigern, in die Diaspora zu gehen, die einfach so ‘unverschämt sind’, dass sie bleiben wollen, die kollektiv und organisiert Widerstand leisten gegen die Besatzung und die Blockade und die ihre Kinder im Sinne des Widerstandes und des palästinensischen Bleiberechts, der palästinensischen Würde erziehen.

    Israel ist zionistisch. Es will die Palästinenser loswerden, um die gesamte West Bank und auch Gaza eines Tages vollständig jüdisch-zionistisch zu besiedeln, ohne die lästigen Nachbarn, im Sinne des alten zionistischen Traumes der Schaffung eines reinrassigen jüdischen Staates, der nach den alten Karten, die immer noch aktuell sind, bis zum Euphrat, bis tief in den Irak hinein, bis nach Saudi Arabien hinein, bis zum Nil reichen soll. Das ist das Projekt, dem sich besonders die Likudniks verbunden fühlen – die Nachfahren der revisionistischen Zionisten, der Jabotinsky-Zionisten, der Stern-Gangs, der Irgun-Terroristen, die schon vor der Gründung Israels zahlreiche Massaker an der arabischen Bevölkerung begingen, darunter das Massaker von Deir Yassin 1948, das 250 Menschenleben forderte.

    Israel führt diese Kriege (allein gegen den Libanon führte es sieben Kriege seit seiner Existenzgründung am 15. Mai 1948), weil es ein rassistischer Staat ist, weil es sich als das Herrenvolk versteht, das das Recht hat, andere Völker zu vertreiben, die zwar nicht in Worten, aber letzter Instanz dennoch als ‘Untermenschen’, als ‘minderwertig’ angesehen werden, sprich die Araber, die Palästinenser, die Bedouinen, auf die in derselben Weise hergesehen wird, wie dies die weißen Rassisten in Südafrika in Bezug auf die schwarze einheimische Bevölkerung tat.

    Der israelische Expansionsdrang ist rassistisch-kolonialistisch motiviert, mit anderen Worten zionistisch motiviert. Schon 1975 stellte die Mehrheit der in der UN vertretenden Staaten in einer Resolution fest, dass Zionismus Rassismus bedeute. Und Rassismus ist Menschenverachtung, ist Arroganz, ist Expansionsdrang, Kolonialisierung, Vertreibung und schleichender Völkermord durch endlose Kriege, die immer wieder nach der künstlichen Schaffung des einen oder anderen Vorwandes vom Zaun gebrochen werden.

    Das weißrassistische südafrikanische Regime beschränkte sich auch nicht darauf, die Apartheid in Südafrika zu praktizieren und die schwarze Bevölkerung in kleinen Bantustans zusammenzupferchen. Nein: Es fiel in Namibia ein und besetzte es und richtete dort ein unvorstellbares Massaker an der schwarzen Bevölkerung an. Von Südafrika haben die israelischen Führer sehr viel gelernt. Sie hatten die besten Kontakte.

    Was Israel heute tut entspringt nicht in erster Linie der Schlechtigkeit eines Einzelnen wie dem ‘Irren’ Netanyahu, der weiß Gott nicht irre ist, der genau weiß, was er tut. Es entspringt seinem rassistischen Wesen.

  17. me. sagt:

    das in dem Fall ein Anti-Deutscher in derstandard schreibt liegt an der Chefredaktion. Denke wenn ich Harrer sage
    liege ich nicht daneben.
    Sie analysiert, scheint mir, lieber das Zahlenverhältniss von Raketenabschüssen als das Zahlenverhältniss der Toten…

  18. chicano sagt:

    seht euch das mal an:

    “Die englischsprachige arabische Tageszeitung Asharq Al-Awsat, die auf vier Kontinenten in 14 Städten für die weltweite Verbreitung gedruckt wird, veröffentlichte in ihrem Editorial, dass Syrien und Iran für die Eskalation im Gazastreifen verantwortlich seien.

    „Syrien und Iran haben zuerst versucht, Israel auf den Golanhöhen, über die Sinai Halbinsel oder Hisbollah im Südlibanon in eine Auseinandersetzung hineinzudrängen, aber als dies nicht gelungen ist, wandten sie sich dem Gazastreifen zu“, so schreibt Redakteur Tariq Alhomayed.

    Während die arabische Welt Israels aggressive, weltweit Schlagzeilen beherrschende „Operation Wolkensäule“ im Gazastreifen heftig kritisiert, wütet in Syrien seit 20 Monaten ein blutiger Krieg. Täglich kommen in Syrien seit Beginn dieser blutigen Aufstände gegen das Assad Regime zwischen 100 bis 200 Menschen ums Leben.

    Die Wurzel dessen, was heute in Südisrael und im Gazastreifen geschehe, sei der Iran und Syrien, die laut Tariq Alhomayed die Weltöffentlichkeit von dem, was in Syrien geschieht, ablenken wollen. „Die Kriege in unserer Nachbarschaft sind leider zu einer Art Wettrennen geworden, jeder Krieg überschattet den nächsten Krieg“, so Alhomayed. „Was heute in Gaza abläuft, ist eine Flucht nach vorn, mit der Hoffnung, so Baschar el Assad zu verteidigen oder zu bewirken, dass somit der Preis von Assad Sturz teurer sein wird. Die prominenten Architekten dieser Taktik sind die Iraner.“

    Laut Tariq Alhomayed hat Iran bereits versucht, mithilfe von Agenten die verschiedenen Grenzzonen um Israel um Assads willen anzuheizen. „Aber weil ihnen das an der syrischen, libanesischen und ägyptischen Grenze mit Israel nicht schnell genug gelungen ist, wählten sie die Front am Gazastreifen aus, die relativ gesehen um einiges explosiver ist. Denn Gaza sei für Israel wie ein Boxsack, mit dem man seine Muskeln fit hält. Wer die Raketen im Gazastreifen abschießt, weiß, dass dies keinen Sinn und Zweck hat und dies nur einem dient, nämlich um Assads Regime in Syrien zu retten.“

    35.000 Menschen sind bislang im syrischen Aufstand, der am 26. Januar 2011 ausbrach, ums Leben gekommen. Wie viele Palästinenser sind im Konflikt mit Israel in den letzten 20 Jahren während der Osloer Verhandlungen ums Leben gekommen? Gemäß der linksliberalen israelischen Menschrechtsorganisation Be´Tezelem nicht mehr als 9.500 Menschen. Obwohl die arabische Bevölkerung in ihren Ländern viel mehr unter ihren eigenen Regierungen leiden, wird ständig nur das Leid der Palästinenser hervorgehoben, dessen Führung, egal ob Hamas oder Fatah, die jüdische Existenz in Israel nicht anerkennen will.

    Israel ist in den Augen der Palästinenser ein Feind und dennoch hat Israel vor und während der Angriffe 200.000 Flugblätter in arabischer Sprache über dem Gazastreifen abgeworfen, 40.000 telefonische Warnanrufe nach Gaza getätigt und 12.000 SMS-Textbotschaften mit Warnungen vor Luftangriffen geschickt. Dies, um Leben in der palästinensischen Zivilbevölkerung zu schonen. So hat sich kein arabisches Regime je gegenüber seinem eigenen Volk verhalten, die in den letzten zwei Jahren im Volksaufstand gestürzt wurden.”

    irre die welt…

  19. gerina sagt:

    Von den Antideutschen lassen wir uns nicht beeindrucken !

    Jetzt auch eine in Köln:

    Protestkundgebung diesen Mittwoch, 17:30, Köln; Domplatte: Israel: Hände weg von Gaza! – Freiheit für Palestina!

    Liebe Freundinnen und Freunde.
    Anlässlich der aktuellen Angriffe und einer drohenden Bodesoffensive Israels gegen das palestinensische Volk, senden wir euch im Anhang einen Aufruf zu einer Protestkundgebung.

    Sie findet diesen Mittwoch, 17:30 Uhr auf der Domplatte mit anschließender kurzer Demonstration statt.
    Bitte leitet diese EMail über eure Verteiler weiter.

    Für die Demonstration gibt es auch eine Facebook-Veranstaltung:

    http://www.facebook.com/events/459311657438433/

    Solidarische Grüße

    Free Gaza Köln/Bonn
    (http://www.facebook.com/groups/134047980079650)
    —- Aufruf —-
    Israel: Hände weg von Gaza! – Freiheit für Palestina!
    Vor wenigen Tagen hat der Staat Israel begonnen, den Gazastreifen zu bombardieren. In diesen Stunden bereitet Israel einen Krieg gegen das palästinensische Volk vor und mobilisiert mehrere zehntausend Soldaten.

    Der Gaza-Streifen ist ein großes, mit Stacheldraht und Mauern umzäuntes Freiluftgefängnis, in dem ca 1,7 Millionen Palestinenser leben. Der israelische Staat ist der Gefängniswärter. Ob Lebensmittel, Medikamente oder sauberes und frisches Wasser die Menschen, die in Gaza leben, erreicht, liegt in den Händen des israelischen Regimes.
    Der israelische Staat bezeichnet die Unterdrückung des palästinensischen Volkes als Selbstverteidigung. Das Regime bezeichnet es als Selbstverteidigung, ganze Landstriche zu bombardieren, auf Kinder zu schießen, Eltern zu verhaften und dadurch ganze Familien zu zerstören, ihnen ihr Land und ihre Arbeit zu nehmen.
    Das was das palästinensische Volk erleiden muss, ist für uns fast unvorstellbare Ausbeutung und kaltblütige Unterdrückung!

    Hier in Deutschland wie überall auf der Welt zeigen sich Menschen solidarisch mit dem Kampf der Palästinenser gegen Ausbeutung, Unterdrückung, Krieg und anhaltende Besatzung.
    Ihr Kampf ist auch unser Kampf. Lasst uns den Menschen in Palästina auch in Deutschland eine Stimme geben.

    Kommt am Mittwoch den 21.11 um 17:30 zur Domplatte. Dort werden wir unsere Stimmen erheben gegen Ausbeutung, gegen Unterdrückung und gegen die Krieg in Palästina!
    Freiheit für Palästina! Frieden in Palästina!

  20. Die Parteien in Österreich sind genauso farblos wie in Deutschland. Die Blauen sind in den Medien als mega-rechts dargestellt. Das wird ihnen knapp 20% der Stimmern bringen. Dann solch eine Aussage von HC? Auf die art: ” Wir sind rechts und Skins uns radikal:: Aber eine Kritik gegen Israel, die geht nicht.

  21. Mark sagt:

    Einfach unfassbar was da vor sich geht.
    Aber wenn man die mächtigste Militärmacht hinter sich weiß, lässt sich ja leicht gegen jedes Völker- und Menschenrecht verstoßen…..) Im Grunde MÜSSTE bald eine unabhängige Staatengemeinschaft entschieden einschreiten, aber aus Angst vor einem dann möglichen WW3, der mit atomarer Unterstützung gut der vorerst letzte sein könnte, traut sich keiner. Diesen Eindruck habe ich jedenfalls.

  22. Bizarro sagt:

    die demokratie ist nur so sinnvoll wie ihre wähler

  23. Jakobiner sagt:

    Erstens: Warum ist Gaza ein Open-Airgefängnis? Weil die Hamas Selbstmordattentäter und Raketen nach Israel schickt, as Existenzrecht Israels nicht anerkennt, ganz Plästina will und zudem die PLO mittels eines gewalttätigen Putsches abgesetzt hat.Zweitens: “35.000 Menschen sind bislang im syrischen Aufstand, der am 26. Januar 2011 ausbrach, ums Leben gekommen. Wie viele Palästinenser sind im Konflikt mit Israel in den letzten 20 Jahren während der Osloer Verhandlungen ums Leben gekommen? Gemäß der linksliberalen israelischen Menschrechtsorganisation Be´Tezelem nicht mehr als 9.500 Menschen. Obwohl die arabische Bevölkerung in ihren Ländern viel mehr unter ihren eigenen Regierungen leiden, wird ständig nur das Leid der Palästinenser hervorgehoben, dessen Führung, egal ob Hamas oder Fatah, die jüdische Existenz in Israel nicht anerkennen will.” Das sind einmal wichtige Zahlen, um eine Einordnung vornehmen zu können, wobei die Fatah das Existenzrecht Israels anerkennt und keine Raketen von Westjordanland abschiesst.Drittens:”Wie wäre es mit Imperialismus vs. Souveränismus?”–das benennt die Sache schon eher als die etwas euphemistische Beschreibung von Imperiuk (klingt nach Star Wars) versus Volksherrschaft-Demokratie.

  24. Jakobiner sagt:

    “Das Problem im Gazastreifen ist nicht das israelische Vorgehen, sondern die Herrschaft der Dschihadisten, die nicht nur Israel terrorisieren, sondern auch all jene Palästinenser, die sich ein friedliches Zusammenleben mit den Israelis wünschen oder sich dem Tugendterror der Islamisten nicht unterordnen wollen.

    Die Hamas hat zwar bei den Wahlen 2006 einen Sieg errungen, aber im Juni 2007 die Herrschaft über den Gazastreifen gewaltsam an sich gerissen, indem sie ihre Konkurrenten von der Fatah in einem blutigen Putsch ausgeschaltet und ein islamisches Terrorregime errichtet hat.”

    In dieser Aussage hat Stephan Grigat recht: Man muss die Palästinenser von dem Hamasterror befreien!!!Oder besser gesagt: Die Palästinenser müssen sich selbst von der Hamas befreien!!!

  25. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    “DEMOKRATIE”

    Auch so ein Begriff, der eine bündige Definition ganz dringend nötig hätte!

    Wenn Jürgen Elsässer ihn gebraucht, dann kann jeder wissen, wie er gemeint ist: Im Sinne von Volksabstimmungen und Humanität.

    Wenn davon die Rede ist, daß “Israel doch der einzig demokratische Staat…” ist, dann kann ich vor lauter Kotzen nicht mehr definieren.

    Nicht überall, wo gewählt wird (irgendwie gewählt), kann man von demokratischen Verhältnissen ausgehen; in den USA wird gewählt, in der “brd” wird gewählt, in der DDR wurde gewählt,
    in der SU auch und im Dritten Reich gab es viele Volksabstimmungen (in der “brd” nicht). Wenn Wahlen etwas ändern könnten….!

    Die formalen Kriterien (Wahlen, Gewaltenteilung, Rechtsstaat) sind also wichtig, aber nicht ausreichend. Und mancher Staat, der die formalen Kriterien unterlaufen hat, hat dennoch nach der (heuchlerischen!) Maxime des “brd”-GG gehandelt: “den Nutzen des … Volkes mehren, Schaden von ihm wenden…”

    Es ist nicht so leicht, an irgend etwas festzumachen, ob in einem Land wirklich das “Volk herrscht”. Und es ist nicht so leicht, notwendige und hinreichende Bedingungen dafür festzuschreiben. Weil dies historisch oft versucht, selten annähernd erreicht worden ist, haben Verfassungen so einen hohen Rang. Nimmt ein Volk in vollem Bewußtsein dessen, was es tut, nach reiflicher Überlegung und ausreichend langer und tiefer Diskussion eine Verfassung an, dann legen die Staatsziele und die allgemeinen Forderungen der Verfassung fest, wie durch Institutionen des Staates die Herrschaft des Volkes zum allgemeinen Wohl des Volkes die Ziele verwirklicht werden können.

  26. semmler sagt:

    Schon am 10.11.2012 konnte man online auf Krone at. und Kurier at. lesen,dass sich die Israelischen Aussenminister geheim in Wien getroffen haben. Themen waren der Iran, die Wiederwahl von Obama und die Verhinderung eines Palästinenserstaates durch die Uno. Die Gedanken sind frei….

  27. Freidank sagt:

    @ chicano

    Das wäre dann wohl ein Beispiel für eine abwegige Verschwörungstheorie nach dem Muster “Weil der Ghaza-Krieg Syrien nützt, muß es auch gleich dahinter stehen und die Fäden ziehen”. So einfach ist es natürlich nicht, wobei natürlich Syrien profitiert.

    Die Hamas, die ja 2011 das Lager gewechselt und in letzter Zeit sogar die Terroristen unterstützt hat, wird geschwächt. Dann wird ihnen die Waffenhilfe Syriens fehlen – Bashar al-Asads Unterstütztung ist rein verbal. Von den saudischen und ägyptischen Freunden kommt nicht viel. Vielleicht führt das zu einem Umdenken.

    “Mit Israel im Bunde sein” ist im Nahen Osten übrigens in allen Lagern ein Synonym für “böse”, das immer dem jeweiligen Feind zugeschrieben wird. Für die Rebellen in Lybien war Gaddafi mit Israel im Bunde, für das revoltierende Volk in Tunesien war Ben Ali ein israelischer Spion. Syrienfeindliche Araber erzählen gerne die Geschichte, daß Syrien und Israel hinter den Kulissen gut zusammenarbeiten. Und alle sind von ihrer Ansicht überzeugt, als wäre es ein Naturgesetz.
    Es bedarf schon scharfer Macheten, um sich in diesem Dschungel zurecht zu finden.

  28. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DIE FPÖ

    wurde nach 1945 gegründet als Plattform jener großen Gruppe von Menschen, die durch die Alliierten von der demokratischen Mitbestimmung ausgeschlossen waren.
    Die Kriterien für die Verweigerung demokratischer Rechte wurden durch die “Reeducation” definiert. Das Dritte Reich wurde als “undemokratisch” bestimmt, also mußte (nach Siegerlogik) jedem, der in dieser Zeit Karriere gemacht hatte, die demokratische Mitwirkung versagt werden.

    Zunächst mußte die Partei den farblosen Namen “Verband der Unabhängigen” tragen. Es wurden erdrutschartige Erfolge dieser Partei befürchtet, daher wurde (nach Siegerlogik) diskriminiert, verleumdet und eingesperrt.

    Gerade deshalb war die FPÖ stets die Partei der heimattreuen Österreicher, die die Konstruktion (Siegerlogik) einer “österreichischen Nation” mit “österreichischem Wörterbuch” und Deutschunterricht, der so nicht heißen durfte (sondern “Unterrichtssprache”) bestenfalls belächelten. Sie sahen sich in der Kulturtradition von Mozart, Beethoven, Haydn, Bach und Grillparzer, Schiller und Goethe.

    Aber die Machthaber in Österreich sorgten schon dafür, daß diese Partei auf Dauer marginalisiert wurde. Als sich etwa abzeichnete, daß eine sehr lebendige Parteijugend entstand, wurden kurzerhand alle Mitglieder dieser Gruppen eingesperrt, was natürlich manche Schullaufbahn und manche Berufsausbildung vernichtete. Und dann konnte man natürlich immer auf die bewährte Methode zurückgreifen, “gesellschaftliche Kräfte” aufmarschieren zu lassen. Wien war ja wie Berlin von allen vier Alliierten besetzt, und die Besatzung der SU (Stalinzeit) lenkte manche dieser “Kräfte”.

    Die FPÖ errang bei den österreichischen Wahlen immer bloß ein paar Prozente, bis Jörg Haider auftauchte. Er war bekanntlich Kärntner, einer der am meisten heimatverbundenen Stämme Österreichs; und er sprach den Menschen aus dem Herzen. Bald wählten über 20% der Österreicher FPÖ. Haider war ein entschlossener Intellektueller, und nichts schien ihn davon abhalten zu können, bald einmal Bundeskanzler zu werden. Als politischer Taktiker holte er sich als Vize einen gewissen Sichrovsky, und so konnte die Antisemi-Keule nicht mehr greifen. Später stellte sich heraus, daß der Vize ein Mossad-Agent war.

    Der Erfolg des bei jedermann beliebten Taktikers nahm immer mehr zu, und so mußte er leider einen tödlichen Unfall erleiden.

  29. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    STRACHE

    möchte den Erfolg von Jörg Haider erben.
    Und man muß sagen: “Wie er räuspert und wie er spuckt, das hat er ihm trefflich abgeguckt!”
    Sonst aber nicht viel.

    Vor allem hat er die kluge Taktik von Haider als dessen Ideologie mißverstanden. Strache hat sich der “Neuen Rechten” verschrieben und eine “Jerusalemer Erklärung” unterzeichnet, in der (neben vielen anderen getarnten, zu schluckenden Kröten!) “das Recht Israels zur Selbstverteidigung” bestätigt wird.
    Na, wenn Strache das bestätigt…! Wie die geneigten Herren und Damen Israelis diese “Selbstverteidigung” interpretieren, das ist in Gaza zu besichtigen. Na ja, Kindermord ist ja auch ein biblisches Motiv.

  30. besucher sagt:

    Wenn Israel so zionistisch und rassistisch ist warum schmeißt es dann nicht zuerst die fast 2 Millionen Araber raus die im Kernstaat leben? Kann mir das mal jemand erklären?

  31. Jakobiner sagt:

    ZU:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:
    November 20, 2012 um 08:27

    DIE FPÖ

    wurde nach 1945 gegründet als Plattform jener großen Gruppe von Menschen, die durch die Alliierten von der demokratischen Mitbestimmung ausgeschlossen waren.”

    Übersetzung ins Deutsche: Die FPÖ war ein Sammelbecken von Nazis und Unverbesserlichen.

    “Die Kriterien für die Verweigerung demokratischer Rechte wurden durch die “Reeducation” definiert. Das Dritte Reich wurde als “undemokratisch” bestimmt, also mußte (nach Siegerlogik) jedem, der in dieser Zeit Karriere gemacht hatte, die demokratische Mitwirkung versagt werden.”

    Das 3. Reich “undemokratisch” (in Anführungsstrichen!!)–zu deutsch: die Nazidiktatur, in der man auf dem Rücken von 6 Millionen ermordeter Juden und Oppositionellen und mittels Aggressionskriegen mit 60 Millionen Toten “Karriere” machte.
    Dr. Kümmel ist wirklich ein Ewiggestriger!!!

  32. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Jakobiner

    Ihre Verteidigung des “Existenzrechtes Israels” beißt sich ein wenig mit “Souveränismus”.

    Palästina war ein (britisches) “Mandat” der UNO, also unfrei und abhängig. Hätte man es “souverän” machen wollen, hätten die Briten (oder die UNO) eine verfassungsgebende Versammlung einberufen müssen, Verfassung, Wahlen, souveräner Staat.

    Statt dessen hat GB die Politik weiter betrieben, die Deutschland seit 1933 betrieben hat: die ungeliebte Minderheit aus dem Osten, die in den Westen einwanderte, auszusiedeln nach Palästina. Die Einwohner wehrten sich, half alles nichts. Die UNO schlug einen absurd ungerechten Teilungs-PLAN vor. Ohne irgendjemanden zu fragen (zuständig wäre der Sicherheitsrat gewesen), haben die jüdischen Immigranten einen “Staat” proklamiert, ohne Verfassung, ohne Grenzfestlegung, aber mit aggressiver Miliz.
    Alsbald haben diese Milizen fast eine Million Einheimischer mit Mord und Terror vertrieben, seither vegetieren sie in Flüchtlingslagern, die regelmäßig von den Israelis bombardiert und ausgemordet werden (Sabra und Schatila).

    DAS ist der Kernpunkt des Konfliktes, eine fundamentale Verletzung der palästinensischen Souveränität.
    Ich kann zwar Ihre Zahl von weniger als 10.000 toten Palästinensern nicht recht nachvollziehen, aber darauf kommt es nicht alleine an. Hier wird durch militärische Gewalt ein ganzes Volk entrechtet, vertrieben, massakriert. Israel gibt doch keinen Frieden, bevor nicht der letzte semitische Ureinwohner aus dem Gebiet zwischen Euphrat und Nil getötet oder vertrieben ist.

    Oder haben Sie davon gehört, daß Israel die Flüchtlinge zurückholen, Wiedergutmachung leisten, alle “Rechtsgeschäfte” im Zusammenhang mit der brutalen Vertreibung rückabwickeln, das geraubte Gut erstatten wollte?

  33. Es ist gut wenn man sich auf das Spiel Rechts, Mitte oder Links nicht einläßt. Alles ist krtisch zu hinterfragen, richtig oder falsch, diese Eigenschaften müssen rechts und links ersetzen. Deshalb gefällt uns so manches hier, aber auch nicht alles. Wir drücken bei Twitter immer wieder die RT Taste, um Artikel von Compact zur Selbstbeurteilung des Lesers weiterzuverbreiten. Wir brauchen mehr Menschen in diesem Land, die eben in der Lage sind, sich selbst ein Urteil zu bilden. Immerhin legen sich die Freiheitlichen Österreichs mit allen anderen Parteien dort an und nehmen vorallen den grünen Milieu den Wind aus den Segeln. Deshalb sollte man genau hinschauen, bevor aus der Hüfte geschossen wird.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/

  34. schnehen sagt:

    Heute bombardierte die ‘moralischte Armee der Welt’ das Gebäude der islamischen Bank. Inzwischen geht man von 109 Toten unter der palästinensischen Bevölkerung aus – überwiegend Zivilisten. Das zentrale Mediengebäude in Gaza City wurde erneute getroffen. Sie wollen keine Wahrheit.

    Dass es der israelische Rassismus ist, der hier Pate bei der Bombardierung des dichtbesiedelsten Gebiet der Welt, deren Einwohner überwiegend schutzlose Kinder und Jugendliche sind, und nicht das Handeln der Hamas, zeigen folgende Stimmen aus Israel, die auf der Website von ‘Russia Today’ unter der Überschrift ‘Blutdurst in Israel’ abgedruckt waren:

    1. Innenminister Eli Yishai:

    “Zerstört und schädigt die Infrastruktur, öffentliche Gebäude, Regierungsgebäude! Wir müssen sicherstellen, dass Hamas viele Jahre brauchten wird, um Gaza wieder aufzubauen…Das Ziel muss sein, Gaza ins Mittelalter zurückzuführen.”

    Erinnert an General Westmorelands Aufforderung im Vietnam-Krieg, Vietnam ins Mittelalter zurückzubomben.

    2. Der Sohn des ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon, ein Journalist, in der ‘Jerusalem Post':

    “Gaza muss platt gemacht werden wie die USA 1945 Hiroshima plattgemacht haben, und zwar mit einer Atombombe! Es darf keinen Strom mehr geben, kein Benzin, keine Fahrzeuge – nichts mehr. Dann werden sie um einen Waffenstillstand betteln!”

    3. Michael Ben-Ari, Knessetmitglied:

    “Es gibt keine Unschuldigen in Gaza. Alle Diplomanten niedermähen, die nach Gaza kommen!” (auf der HaYehudi-Website).

    4. Israel Katz, Isaels Transportminister:

    “Gaza muss so vollständig zerbombt werden, dass die Menschen nach Ägypten fliehen müssen!”

    5. Avi Dichter (Heimatfrontminister):

    “IDF! Fegt Gaza weg mit Bomben!”

    6. Yakow Yosef an die Adresse der IDF:

    “Lernt von den Syrern (gemeint die ‘Freie Syrische Armee’) wie man den Feind abschlachtet!”

    7. Eine Gruppe Israelis schrie bei einer Demo in Tel Aviv:

    “Sie verdienen nicht zu leben. Alle eure Kinder müssen sterben. Wir kommen nach Gaza zurück!”

    8. Die britische Journalistin Lauren Booth:

    “An der Grenze zu Gaza beobachten neugierige Israelis mit Feldstechern und Hurrarufen das Gemetzel.”

    Rassismus, Hass und moralischer Verfall – die Frucht von über 60 Jahren Besatzung, Kolonialismus und ständiger Kriege.

    Und der Verlierer:

    Das Judentum im eigentlichen Sinne.

  35. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Jakobiner: “…friedliches Zusammenleben mit den Israelis…”

    Sicherlich gibt es zuhauf Palästinenser, die nichts sehnlicher wünschen als Frieden, auch wenn das bedeutet, mit dem Landesfeind in einem Dorf zu wohnen.

    Aber Sie hängen da einer Fiktion an!
    Ein friedliches Zusammenleben mit dem zionistischen Gebilde kann es nicht geben, die Israelis lassen doch gerade das nicht zu!

    Die Palästinenser beten friedlich in ihrer Moschee.
    Da dringt ein “Goldstein” ein und erlegt mit seiner UZI Dutzende von Betern. Und dem Verbrecher wird ein Denkmal gebaut, er wird als Märtyrer verehrt!

    Die Beduinen leben friedlich in ihren Hütten. Da kommen Bulldozer und Panzer und walzen die Hütten nieder, mit allem Hausrat.

    Die Palästinenser leben in ihren Häusern in Jerusalem, friedlich, wie seit Tausenden von Jahren. Da kommen die Bulldozer, geschützt von waffenstarrenden Soldaten, und sie reißen die Häuser nieder.

    Die Palästinenser leben friedlich in ihren Dörfern am Westufer.
    Da kommen bewaffnete “Siedler”, rauben das Land, zerstören die Brunnen, legen die Dörfer flach, entwurzeln ganze Wälder von Olivenplantagen und Weingärten, vetreiben die Friedlichen in die Flüchtlingslager und errichten Wohnsiedlungen, die mit Israel durch Apartheids-Straßen verbunden und mit Dutzenden “Kontrollpunkten” unzugänglich gemacht sind.

    Sie finden es nicht gut, wenn sich die Palästinenser wehren, mit Anschlägen, mit Protestraketen. Aber welche andere Option haben sie denn? Bevor sie schweigend untergehen, gehen sie lieber kämpfend unter. Haben Sie schon einmal daran gedacht, wie verzweifelt ein Mann sein muß, sich selber in die Luft zu sprengen, nur um einen oder zwei Unterdrücker mit in den Tod zu nehmen?

  36. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Besucher: “…erklären..?”

    Kann ich.
    Die Palästinenser im Land sind derart unterdrückt und diskriminiert, daß es für die Israelis einfacher ist, sie in dieser Position zu belassen, als sie zu vertreiben. Es wird natürlich ständig Druck ausgeübt, daß möglichst viele Einheimische aufgeben und ihre Heimat verlassen.

    Vom humanistischen Standpunkt her müßten Sie eher fragen, warum Israel die vertriebenen Flüchtlinge nicht zur Rückkehr in ihre Dörfer einlädt und ihnen eine Wiedergutmachung des erlittenen Unrechts zuteil werden läßt.

    Das erinnert mich stark an Polen.
    Nach 1918 haben die Polen alle (waffenlosen) Nachbarn militärisch angegriffen, weite Gebiete mit geschlossener Bevölkerung besetzt (und sich von Versailles zuweisen lassen). Plötzlich waren Litauer, Ukrainer, Weißrussen, Tschechen und Deutsche in ihren Dörfern und Städten “Bürger” Polens. Polen hat sogleich alles unternommen, um die Einheimischen zum Aufgeben und zur Flucht zu veranlassen, hat ausgewiesen, Existenzen vernichtet, die Mindestrechte verweigert (etwa Schulen).

  37. Jakobiner sagt: November 20, 2012 um 09:56

    ZU:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:
    November 20, 2012 um 08:27


    Das 3. Reich “undemokratisch” (in Anführungsstrichen!!)–zu deutsch: die Nazidiktatur, in der man auf dem Rücken von 6 Millionen ermordeter Juden und Oppositionellen und mittels Aggressionskriegen mit 60 Millionen Toten “Karriere” machte.

    Die Sieger bestimmen die Geschichte. Aber es gibt auch eine Geschichte der Besiegten.

  38. 100 Pro,Juergen…wer Israels neuen Krieg gut heisst,der steht auf der anderen Seite der Barrikade und es spielt dabei keine Rolle,ob er
    “Nazi” oder Zionist ist.

  39. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ jakobiner “Ein Ewiggestriger” ?

    Stimmt, Jakobiner.

    Ich bin Humanist und Demokrat, und das ist kein Standpunkt, der in der Moderne wohlgelitten und willkommen ist.

    Als “ewig vorgestrig” erscheint mir allerdings Ihre Haltung.
    Sie gehen noch hinter die Haager Landkriegsordnung von 1910 zurück, eigentlich noch weit hinter die Aufklärung.

    Eine Besatzungsmacht hat nicht das Recht, zu bestimmen, wer wählen darf und wer nicht. Und ob es im übrigen angängig ist, Leute von der “Demokratie” zu überzeugen, indem man ihnen das primitivste demokratische Instrument nimmt, das Wahlrecht, das sollten Sie sich an einem stillen November-Nachmittag fragen.

    Und im Verständnis von einfachen Texten müssen Sie sich auch erst noch üben:
    Die Sieger des Krieges haben das Dritte Reich als “undemokratisch” bezeichnet. Und Sie tun das auch, wie der kurze Abriß Ihrer einfachen historischen Thesen zeigt, den Sie beigefügt haben. Ich selber habe zu diesem komplexen Thema gar keine Stellungnahme abgegeben.

  40. Oswald Spengler sagt:

    “indem sie ihre Konkurrenten von der Fatah in einem blutigen Putsch ausgeschaltet und ein islamisches Terrorregime errichtet hat.”
    Genau andersrum, die Hamas konnte gerade noch einen Putsch der Fatah abwenden.Aber netter Versuch.

    “Man muss die Palästinenser von dem Hamasterror befreien!!!”

    Vielleicht hätte Israel die HAMAS garnicht erst gründen sollen.Oder die Briten Ikwan, die Muslimbruderschaft.Oder den Salafismus in den Islam einführen.Oder keine wahabitischen Regime unterstützen wie die USA.Der Krieg der Kulturen ist ein virtuelles Konstrukt.Und sie und viele andere Diskutanten bewegen sich in dieser Matrix.
    Der Krieg der Kulturen wurde Mitte/Ende der 80iger entworfen
    um eine mögliche Herausforderung der angelsächsischen Oligarchie durch die islamische Welt abzuwehren welche diese unteranderem aufgrund ihrer dynamischen Bevölkerungsentwicklung damals hatte.Die Herrschaft der angelsächsischen Oligarchie wird häufig mit New World Order gleichgesetzt, ein Begriff der von einem Mormonen entworfen wurde um die Einseitigkeit dieser Herrschaft zu verwässern d.h. China und Russland sind nicht Teil dieser Neuen Welt Ordung.
    Wie auch die Oligarchie in Venedig agiert die City of London/Wallstreet vorallem durch Ideen denn durch militärische Mittel.Im 19Jhd. eben durch Mormonen,Taiping Aufständische,Baab,Anarchismus,Kommunismus etc.
    Der radikale rückständige primitive Islam ist eine solche Gegenphilosophie.Sie wird gezielt gefördert und ihr Ursprung ist im zivilisierten “demokratischen” London oder Washington zu suchen- nicht in der arabischen Wüste.
    Die Lösung ist also sich gedanklich aus diesem künstlichen Irrgarten zu befreien.Machiavellisches Denken fordert sich frei von Emotionen und Vorurteilen mit diesen Dingen zu beschäftigen und rational zu handeln.
    “Zweitens: “35.000 Menschen sind bislang im syrischen Aufstand, der am 26. Januar 2011 ausbrach, ums Leben gekommen.”
    Reductio ad absurdum.In Syrien unterstützen die USA,GB,die Türkei und die primitiven absolutistischen Monarchien z.bsp Quatar die salafistischen/wahabitischen/Takfiri Todeschwadronen.Wenn sie also den radikalen Islam bekämpfen wollen müssen sie dort anfangen aber dort sehen sie doch den Gegenentwurf zum radikalen Islam- die sogenannte westliche Wertegemeinschaft.Sehen sie wie grotesk ihre Forderungen sind ? Sie beschuldigen Syrien gegen radikale Islamisten zu kämpfen aber wollen dieses Argument nehmen um den Kampf Israels gegen die Palestinenser zu entschuldigen.
    Es ist kein Wunder dass dieses Denken zwangsläufig zu einer Schizophrenie- einer Art orwellschem Zwiedenk führen muss.
    Wollen sie die radikalen Islamisten nun bekämpfen oder mit Waffen beliefern ? Sind sie gleichzeitig für oder gegen Quatar ?

    Der reale Grund hat natürlich nichts damit zu tun.Er ist der Kampf der angelsächsischen Finanzoligarchie die globale Vorherrschaft zu übernehmen.
    Warum hat Israel den Gazastreifen angegriffen.Nicht weil man das Leben von Israelis schützen will sondern weil es das Netzwerk um Bibi so wollte.

  41. Tom2 sagt:

    Die FPOE ist natuerlich eine Pseudooppositionspartei wie die Linke in Deutschland. Hie wie da gibt es auch Vernuenftige, aber die Parteilinien sind stramm auf duemmlichem Rechts/Links-Kurs.

    Es besteht z.B. ueberhaupt kein Zweifel daran, dass die FPOE dem ESM zugestimmt haette, waere sie gerade in der Regierung. Nur weil die 2/3-Mehrheit auch ohne sie zu haben war, hat sie sich hier ohne Konsequenzen als oppositionell aufpudeln koennen, als Anbiederung an die Waehlerschaft.

    Seit Jahren suggeriert Strache immer wieder ein EU-Gegner zu sein, um die tatsaechlichen EU-Gegner im oesterreichischen Volk an sich zu binden, aber letztlich ist er dann immer fuer die EU. Schon vor Jahren hat er gesagt, wenn es mit der EU schlimmer werde, dann sollte der Austritt Oesterreichs eine Option sein und das ist bis heute so. Die ewige Karotte, die bei der FPOE nie in Kontakt mít dem Maul kommt. Linke wie Rechte in Oesterreich glauben faelschlicherweise, die FPOE waere gegen die EU, aber ueber die Jahre haben sich etliche Bekenntnisse Straches zu Oesterreichs EU-Mitgliedschaft angehaeuft.

    Es war auch unter der FPOE-Regierungsbeteiligung kein substanzieller Unterschied zur Vorgaenger- oder Nachfolge-Regierung festzustellen, viel Laerm um Nichts. Der wohl groesste Unterschied: Die unter Rot-Schwarz 1995 begonnen Sparpakete wurden unter Schwarz-Blau etwas verschaerft, aber damit sind sie nur einem allgemeinerem Trend gefolgt, der auch nach ihnen nicht gebrochen wurde.

    Bei der Fremden-Politik kommt dazu, dass die FPOE berechtigte Sorgen im Volk aufgreift und mit ungustioeser Polemik vermengt, womit diese Sorgen letztlich unterminiert werden. Die FPOE traegt damit ganz wesentlich zur Zuspitzung bei: Entweder du bist ein Rassist oder ein Multikulti-Fanatiker, dazwischen soll es offenbar nichts geben, den ein so “tolles” Konflikpotenzial lassen sich die Globalisten natuerlich nicht gerne entgehen. Die FPOE stabilisiert die Machtverhaeltnisse in Oesterreich.

    @Daniel
    „Und wo tun wir dann EU-Gegner und Israel-Freunde wie Nile Gardiner und Daniel Hannan hin?“

    Im UK ist die EU vergleichsweise besonders unbeliebt, dem muss auch die globalistische Elite des UK Rechnung tragen, bzw das aeussert sich auch in solchen Kommentatoren.

  42. Jakobiner sagt:

    Zu Dr. Kümmel

    Das ist nun einmal Geschichte, die man nicht ewig reyceln sollte. Israels heutiges “Verbrechen” besteht für mich darin, dass es weiter seine Siedlungen im Westjordanland vorantreibt und die Palästinenser so langsam aber sicher rausdrängt.Hier gestehe ich der PLO ein legitimes Recht zu dagegen auch militärisch vorzugehen–aber begrenzt auf die kolonialistischen Siedler und die israelische Armee, nicht aber Terroranschläge gegen Zivilisten im Kernland Israels. Die PLO will einen säkuklaren Staat und hat sich auch für das Existenzrecht Israels ausgesprochen–auf dieser Basis sind Verhandlungen möglich.Nicht möglich hingegen sind Verhandlungen, die eine Perpektive haben sollen, mit einer islamitischen Terrororganisation wie der Hamas, die Israels Existenzrecht nicht anerkennt, die Israelis auslöschen wil und zudem eine Diktatur errichtet.Solange die Kombination Hamas–Nethanjahu/Liebermann an der Macht sind, gibt es sowieso keine Erfolgsaussichten. Beide müssen weg, um zu Verhandlungen zurückkehren zu können. Die EU und Deutschland sollte sich für einen Wirtschaftsboykott sowohl gegen die Hamas wie auch gegen die Nethanjahuregierung einsetzen, bis diese von ihren kolonialistischen Siedlungsaktivitäten ablässt.

  43. influence23 sagt:

    Also mich würde ja mal interessieren ob die Übersetzung des folgenden Videos korrekt ist. Eigentlich gäbe es wohl dann keine Bessere Beweisführung was Netanyahu für ein geisteskranker Irrer ist

  44. Kant sagt:

    Zitiere Uri Avnery – 12.3. 2011 : Wer hat eigentlich die Hamas zugelassen, indirekt gefördert etc – mensch erkennt das alte ‘divide et impera’ –
    “EIN ARGUMENT gegen den Frieden ist, dass die Hamas ihn nie akzeptieren wird – so wird es in unserer offiziellen Propaganda endlos wiederholt. Das Schreckgespenst der islamistischen Bewegungen, das in anderen Ländern demokratische Wahlen gewinnt – wie die Hamas in Palästina – wird als tödliche Gefahr an die Wand gemalt. Man sollte sich daran erinnern, dass die Hamas tatsächlich von Israel geschaffen wurde. Während der ersten Jahrzehnte der Besatzung haben die Militärgouverneure jede Art palästinensischer politischer Tätigkeit verboten, selbst jene, die sich für Frieden mit Israel aussprach. Aktivisten kamen ins Gefängnis. Es gab nur eine Ausnahme: die Islamisten. Es war nicht nur unmöglich, sie daran zu hindern, sich in der Moschee zu versammeln – dem einzigen öffentlichen Raum, der offen gelassen wurde. Die militärischen Gouverneure wurden sogar angewiesen, die islamischen Organisationen zu ermutigen – als Gegenkraft gegen die PLO, die als Hauptfeind angesehen wurde. Die PLO war und blieb nicht religiös – mit vielen Christen, die in ihr eine bedeutende Rolle gespielt haben. Das war natürlich eine dumme Idee, typisch für die politische Kurzsichtigkeit unserer politischen und militärischen Führer, soweit es arabische Angelegenheiten betraf. Beim Ausbruch der 1. Intifada konstituierte sich auch die islamische Bewegung als Hamas (“Islamistische Widerstandbewegung”), die den Kampf aufnahm.”

    http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/006761.html#ixzz2ClXSvBYE

  45. Nur weil ein Stephan Grigat sich selbst als “links” bezeichnet oder möglicherweise von anderen “links” genannt wird muß er es nicht sein. Das ist das ganze Geheimnis. Es ist keine Verwirrung der Begriffe, sondern klassischer Etikettenschwindel, wie er ja auch von der kriegsgeilen “Linkspartei” vorexerziert wird.

    Aber an sich kann man sich ja wirklich darauf einigen, die Begriffe solange nicht mehr zu verwenden, bis sie von der Mehrheit der Bürger wieder verstanden werden. Und bis dahin ist Imperialist vs. Antiimperialist ganz gut.

  46. chicano sagt:

    @ kümel

    “DAS ist der Kernpunkt des Konfliktes, eine fundamentale Verletzung der palästinensischen Souveränität.
    Ich kann zwar Ihre Zahl von weniger als 10.000 toten Palästinensern nicht recht nachvollziehen, aber darauf kommt es nicht alleine an. Hier wird durch militärische Gewalt ein ganzes Volk entrechtet, vertrieben, massakriert. Israel gibt doch keinen Frieden, bevor nicht der letzte semitische Ureinwohner aus dem Gebiet zwischen Euphrat und Nil getötet oder vertrieben ist.”

    was meine sie. wie könnte israel seine taten weiterhin rechtfertigen, würde das existentrecht israels erstmal pauschal anerkannt werden. nicht als jetziges gebilde aber generell, mit darauf folgenden verhandlungen. wenn man in schulen niht mehr kinderbomben erzieht, den koran als hasswerk gegen juden vermittelt, sondern auf nachbarschaftliche partnerschaft drängen würde?

    was würde dann wohl geschehen, wenn israel DARAUF nicht eingehen würde, dann nicht gemeinsam gangbare wege suchen würde? ALLE würde sich gegen israel stellen.

    aber darauf kann man lange warten, denn die strippenzieher der palästinenser sind genaus so korrupte, falsche, verschlagene menschen, wie dir strippenzieher der andern seite, aller seiten, denen es nur um macht, herrschaft und erhalt der privilegien geht….aber niemals um das volk, das sie zwingen zu leidden dafür.

    leider sind die allermeisten, sogenannten freiheitliebenden beobachter und kritiker von außerhalb ebenfalls zerfressen von hass allerdings……und es geht ihnen nicht um die menschen, sonst würden ihnen alle unschuldigen menschen am herz liegen und nicht nur die auf der einen seite. auch wenn es eine david gegen goliath-situation ist.

    der goliath hier ist in wahrheit klein, klein mit all seinen atomwaffen und kräften……ach so klein und verletzlich, so wie der auf david auf der anderen seite. sie gehen letztlich beide unter in diesem konflikt.

  47. Jakobiner sagt:

    “DAS ist der Kernpunkt des Konfliktes, eine fundamentale Verletzung der palästinensischen Souveränität.”

    Ihre Wiederherstellung der palästinensischen Souveränität würde die völlige Vernichtung Israels bedeuten.Es gibt nun einmal nur die Möglichkeit der 2-Staatenlösung. Dazu muss er st einmal ein palästinensischer Staat anerkannt werden–auch international in der UNO. Diesen Weg will die PLO mit Abbas gehen und da sollten wir ihn unterstützen.Genauso könnte auch Deutschland seine Souveränität fundamental verletzt sehen, weil Ostpreussen, Schlesien und Sudetendeutschland heute Teile anderer Staaten sind.Man sollte einmal die Geschichte Geschichte sein lassen.Sie sind ein unverbesserlicher Revanchist und Ewiggestriger.

  48. Jakobiner sagt:

    Zu Dr. Kümmel

    “Die Kriterien für die Verweigerung demokratischer Rechte wurden durch die “Reeducation” definiert. Das Dritte Reich wurde als “undemokratisch” bestimmt, also mußte (nach Siegerlogik) jedem, der in dieser Zeit Karriere gemacht hatte, die demokratische Mitwirkung versagt werden.”

    Das 3. Reich war nicht nur per “Siegerlogik” undemokratisch, sondern nach allen menschlichen Standards eine höllische Diktatur mit Massenmordcharakter.Und unter den Siegermächten machten zudem mehr als genug alte Nazis auch hervorragend Karriere. Dr,Kümmel ist Orwell 1984: Diktatur ist Demokratie und Demokratie ist Diktatur. Krieg ist Frieden und Frieden Krieg.

  49. Jakobiner sagt:

    Ganz interessant: Shimon Stein warnt in der Süddeutschen Zeitung vor einem weiteren Versuch der PLO, Palästinas Status in der UNO aufwerten zu lassen. Obama müsse dann dagegen vorgehen–warum eigentlich, wenn man angeblich eine 2-Staatenlösung will–dann müsste er das doch unterstützen–O-Ton:

    “Sollten sich die Palästinenser bewegen, wird sich Obama nicht scheuen, Druck auf Israel und die unnachgiebige Haltung der Regierung Netanjahu auszuüben. Umgekehrt wird Obama zur Intervention gegen die Palästinenser gezwungen sein, wenn sie in der kommenden UN-Generalversammlung erneut den Versuch unternehmen werden, ihren Status aufzuwerten. Eine Eskalation wäre dann unvermeidbar. Um Präsident Abbas von seinem Vorhaben abzubringen, wird Obama mehr als Drohungen brauchen. Kann er heute (erst recht vor den Wahlen in Israel) Versprechungen abgeben – und auch einhalten?”

    http://www.sueddeutsche.de/politik/nahost-konflikt-obama-in-der-warteschleife-1.1527806

    Desweiteren wird in dem Artikel ein militräisches Vorgehen gegen Iran im Falle eines Scheitern der diplomatischen Lösung gefordert.

  50. Erdogan wirft Israel “ethnische Säuberungen” vor
    20.11.2012 | 14:44 | (DiePresse.com)

    Zugleich will er deutsche Patriot-Abwehrraketen. Hat der Angst, daß Israel auch die Türkei angreifen wollte?

  51. Kreuzweis sagt:

    “Jakobiner” – das waren doch die, die schon mal mit Ketten aus Kanonen abgeschossen ganze Gruppen Gefesselter liquidierten, weil das ach-so-humane Guillotinieren der alten Intelligenz zu langwierig war?

    Na, da weiß man doch, was für ein Herzchen sich über die “6 Millionen” (c)/(TM) und “Ewiggestrige” echauffiert!

  52. MFG sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel.

    verstehe wirklich nicht warum sie noch über palästina diskutieren. die masse an fakten die alleine hier im block detailliert aufgelistet wurden, sprechen für sich, selbst blinde werden zu sehenden. ausgenommen personen die für’s lügen und verdrehen bezahlt werden oder massive, psychische schäden aufzeigen.

  53. Bär sagt:

    Der Artikel wird dem Wesen der FPOE nicht gerecht.

    Besonders interessant, Straches Rede -Entscheidung für Österreich- am 24.10.2012 (2 Tage vor dem österreichischen Nationalfeiertag). Eine Art Auftaktrede für die nächsten Nationalratswahlen, um die Funktionäre zu motivieren:

    Bitte analysieren!! Es gibt viele gute Passagen, die auch jeder ernsthafte Linke oder eigentlich nur Demokrat von Herzen unterstützen könnte:

    lg Baer

  54. Ich stimme Jürgen 100 prozentig zu : Rechtes Pack bleibt auch dann Pack, wenn es sich blau-weiß tarnt. Die FPÖ als “nationale” Partei unterstützt die zionistischen Aliens genau so fanatisch wie es diese irren “Antideutschen” machen. So nebenbei gesagt haben Nazis und Zionisten auch im Dritten Reich hervorragend zusammen gearbeitet, denn sie waren beides Rassisten, nur war der eine eben für die “arische” und der andere für die “jüdische Rasse”…

  55. Jakobiner sagt:

    Einen einseitig ausgerufenen Palästinenserstaat fürchtet Israel noch mehr als den Terror der Hamas. Israels Ex-Botschafter versucht den diplomatischen Weg der PLO und von Abbas zu delegitimeren durch entsprechende Artikel in der Süddeutschen Zeitung:
    “Einseitig ausgerufener Palästinenserstaat ein Geschenk für die Radikalen”

    http://www.sueddeutsche.de/politik/einseitig-erklaerter-palaestinenserstaat-geschenk-fuer-radikale-1.1139874

  56. Zeckentod sagt:

    Ohne solche “Demutsgesten” hätte Herrn Strache längst das Schicksal Haiders ereilt und die FPÖ wäre niemals zur ernstzunehmenden dritten Kraft neben den Dinosauriern ÖVP und SPÖ aufgestiegen – freilich innerhalb des Systems der Unterstützer des “Imperiums”. Wirkliche Opposition gegen das “Imperium” wird doch genauso kaltblütig vernichtet wie die armen Einheimischen in Palästina, denen man wegen einer fixen Idee das Land geraubt hat.

  57. Wir wissen aus den WikiLeaks-Depeschen, was Israel in Gaza tut. Im Jahr 2008 erklärten israelische Offizielle den Amerikanern, dass Gaza ganz bewusst und absichtsvoll “am Rand des Kollaps” gehalten werde, ohne dass es aber zum völligen Zusammenbruch komme. Gaza solle “auf dem niedrigsten Level funktionieren, der gerade noch eine humanitäre Katastrophe” ausschließe.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jakob-augstein-ueber-israels-gaza-offensive-gesetz-der-rache-a-868015.html

    Anscheinend will man jetzt doch die humanitäre Katastrophe herstellen.

  58. H. Schramm sagt:

    Menschen mit Raketen zu vernichten ist verbrecherisch. Ob das Israel oder andere machen. Warum folgt niemand Kants Buch zum ewigen Frieden?

    Die FPÖ hat sich in letzter Zeit vehemmend gegen die Eurorettungspolitik gestemmt und Verfassungsklage gegen den ESM beim Verfassungsgericht eingelegt.

    Krieg ist nie die Lösung von Konflikten. Da eignet sich die unmittelbare Demokratie, die politische Freiheit der Bürger.

    Leider wird sich die FPÖ mit der israelfreundlichen Sichtweise der Verbrechen in Gaza nicht nur Freunde machen…

  59. Jakobiner sagt:

    Es wäre mal Zeit, dass sich die Palästinasolidarität nicht mit bescheuerten und fanatischen Islamisten und Extremisten der Hamas zusammentut, sondern mal wieder tatkräftig die PLO, Abbas und die Ausrufung eines palästinensische Staates unterstützt. Tausendsassa Jakobiner fordert von COMPACT: Macht mal wieder ein Interveiw mit Vertretern der PLO, als nur abstarkt über die Israelis herzuziehen und nur noch diese Islamistichen Fanatiker der Hamas hochzuschreiben!!!.

  60. juergenelsaesser sagt:

    Jakobiner: Die PLO steht gegen die israelische Aggression auf der Seite von Hamas – also hör auf, Dich auf die PLO zu berufen!

  61. 9 11 pirat sagt:

    tsja und als ob dies noch nicht schlimm genug were macht pi ein auf kriegspropaganda und unterstützt mit der zionistischen lügenpropagandaparole palywood israels agressionen.wann wird pi endlich
    abgeschaltet?http://www.pi-news.net/2012/11/gaza-araber-lynchen-landsleutehttp://www.pi-news.net/2012/11/video-glenn-becks-spezielle-botschaft-fur-israel/

    http://www.pi-news.net/2012/11/jakob-augstein-im-zweifel-antisemit/

  62. 9 11 pirat sagt:

    und hier die neuesten zionistischen ergüsse der lügenbarone.:http://www.ruhrbarone.de/ein-abend-mit-den-wojna-ultras/comment-page-1/#comment-249134
    hab herrn niewendick geschrieben,dass er sich sein ratiopharm gefelligst in den arsch schieben soll.mal sehen ob der kommentar von mir bei denen veröffentlicht werden wird.

  63. 9 11 pirat sagt:

    und auch herr gensing macht auf der publicative webseite mal wieder kreftig zionistische propaganda.:http://www.publikative.org/2012/11
    /15/israelische-soldaten-sind-morder/comment-page-2/#comment-108297
    habe mal dort dazu einen kommentar verfasst mal sehen ob dieser dort veröffentlicht wird.

  64. Mark sagt:

    Öffentliche Hörpflicht sollte für die folgenden beiden Beiträge gelten:


    (Christoph Hörstel über die Eskalation des palästinensisch- israelischen Konflikte)


    (KenFM über: Die deutsch-israelische Freundschaft)

    Vor allem der zweite lässt einem ziemlich den Mund offen stehen…

  65. Avicenna1968 sagt:

    “Die FPÖ war ein Sammelbecken von Nazis und Unverbesserlichen.”

    Die Geschichte des “dritten Lagers” in Österreich reicht bis weit in die Zeit vor dem ersten Weltkrieg zurück. Ursprünglich handelte es sich um eine deutschnationale, eng mit Freimaurerei und Hochfinanz verflochtene, vom Geist altliberaler 48er Burschenherrlichkeit durchwehte bürgerlich-demokratische Oppositionsbewegung gegen Habsburg-Monarchie und katholische Kirche (“Los von Rom !”). Was die Wenigsten wissen: Ehe sie sich im Streit um die sog. Nordwestbahnen überwarfen (woraufhin die österreichischen Alldeutschen Antisemiten wurden), saßen Leute wie Schönerer und die Wiener Rothschilds im selben politischen Boot ! Schönerers Adlatus war lange Zeit der jüdische Arzt Viktor Adler, Grazer Burschenschafter und späterer Mitbegründer der österreichischen Sozialdemokratie, welche bekanntlich bis in die Tage des Zweiten Weltkrieges an ihrer großdeutschen Ausrichtung festhielt.

  66. Anders M. sagt:

    @ Jakobiner

    Ansich hätte ich nichts gegen einen Palästinenserstaat. Ich bezweifele jedoch, dass der Nahostkonflikt damit gelöst wäre. Das folgende Zitat eines PLO-Führers deckt sich absolut mit meiner Meinung über dieses Vorhaben – abgesehen davon, dass die Jordanier heute kein Interesse mehr an einer Wiedervereinigung haben dürften.

    Zahir Muhsein, Mitglied des PLO-Exekutiv-Komitees im Interview mit der niederländischen Zeitung “Trouw” am 31. März 1977:

    “Das palästinensische Volk existiert nicht. Die Schaffung eines palästinensischen Staates ist nur ein Mittel zur Fortführung unseres Kampfes gegen den Staat Israel für unsere arabische Einheit. In der Realität gibt es heute keinen Unterschied zwischen Jordaniern, Palästinensern, Syrern und Libanesen. Nur aus politischen und taktischen Gründen reden wir heute von der Existenz eines palästinensischen Volks, denn die nationalen arabischen Interessen verlangen, dass wir die Existenz eines besonderen “palästinensischen Volks” postulieren, um gegen den Zionismus zu opponieren. Aus taktischen Gründen kann Jordanien als souveräner Staat mit festgelegten Grenzen keine Ansprüche auf Haifa und Jaffa erheben, während ich als Palästinenser unzweifelhaft Haifa, Jaffa und Jerusalem verlangen kann. Wie auch immer, in dem Moment, in dem wir unser Recht auf ganz Palästina wiedergewinnen, werden wir nicht eine Minuten damit warten Palästina und Jordanien zu vereinen.”

  67. Monika H. sagt:

    @Bär

    >Der Artikel wird dem Wesen der FPOE nicht gerecht.
    Besonders interessant, Straches Rede …

    Sie sagen es, Bär! Diese Rede habe ich noch nicht gehört, aber was ich von ihm kenne, kann ich von vorne bis hinten unterstreichen. Sie finden in DE keinen einzigen Politiker, der die Dinge so klar ausspricht – das müsste man auch einmal erwähnen!

    Seine Position zu Israel erklärt vielleicht Zeckentod:
    >Ohne solche “Demutsgesten” hätte Herrn Strache längst das Schicksal Haiders ereilt und die FPÖ wäre niemals zur ernstzunehmenden dritten Kraft neben den Dinosauriern ÖVP und SPÖ aufgestiegen

  68. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Avicenna

    Die FPÖ hat keineswegs ihren natürlichen Vorläufer in den Liberalen vor 1918 und den Altliberalen. Sie war als VDU eine Neugründung 1947, als man der Meinung war, die Ausgegrenzten nicht länger im demokratischen Abseits stehen lassen zu können. In der “brd” gab es die Partei “BHE”, die diese ENTRECHTETEN mit einschloß. Die Wähler der Alldeutschen und die Wähler des VDU, der FPÖ könnten geistesverwandt gewesen sein. Wie alle politischen Kräfte in Österreich 1918-1938 waren sie deutschnational.

    Sie schreiben, die öst. Sozialdemokratie sei deutschnational gewesen. Das ist richtig, aber insoferne irreführend, als das Bekenntnis zur Deutschen Nation eine parteiübergreifende Selbstverständlichkeit in Österreich war. ALLE politischen Parteien hatten das Ziel des Anschlusses an Restdeutschland (“Altreich” genannt) im Parteiprogramm, Ausnahme allein die winzige KPÖ.

    1918 gab es die österreichische sozialistische Revolutionsregierung, Staatskanzler war Dr. Renner, ein Sozialdemokrat schon in der Kaiserzeit. Eine demokratische Verfassung wurde ausgearbeitet, übrigens von dem berühmten und tüchtigen (deutschnationalen) jüdischen Völkerrechtsgelehrten KELSEN.

    Der zweite § dieser Verfassung lautete: “Österreich ist ein Bestandteil der großdeutschen Republik”, damit war der Anschluß völkerrechtlich (Selbstbestimmungsrecht) vollzogen.
    Dies geschah selbstverständlich in enger Abstimmung mit der sozialistischen Revolutionsregierung in Berlin. Ein Vertragswerk war bereits ausgearbeitet und paraphiert: Wien UND Berlin sind gleichberechtigt Hauptstadt; es war festgelegt, welche Ministerien in Wien, welche in Berlin angesiedelt sein würden; in jedem Jahr sollten eine Anzahl Sitzungen des Reichstages in Wien stattfinden.

    Die Allierten (Entente) haben diese Verfassung durch Ultimatum VERBOTEN, der Anschluß mußte durch Streichung des §2 der Verfassung rückgängig gemacht werden. Daraufhin führten die österreichischen Bundesländer offizielle amtliche Volksabstimmungen über den Anschluß durch, die zu 99% FÜR einen Anschluß an das übrige Deutschland ausfielen. Die Volksabstimmungen wurden von den Alliierten (Entente) VERBOTEN.
    Um die Zusammengehörigkeit zu betonen, nahm Österreich darufhin den namen “Deutschösterreich” an. Dieser Name wurde von den Alliierten VERBOTEN.

    Wenige Jahre später beschlossen Deutsches Reich und Österreich eine Zollunion. Das wurde von den Alliierten VERBOTEN.

  69. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ chicano

    Abbas HAT Israel anerkannt, auch Arafat hatte es schon getan. Abbas hat sogar auch auf die Forderung verzichtet, die Flüchtlinge sollten zurückkehren können.

    Und da sind sicher alle israelischen Politiker ihm mit Freudentränen in den Augen um den Hals gefallen: “Bruder!, Jetzt können wir ENDLICH mit euch Semiten VERHANDELN!
    Jetzt gibt es die Zweistaatenlösung, die wir schon so oft versprochen haben!”

    War das so?

    Nein.

    Obama-bongo hat sich hingestellt und erklärt, wenn Abbas sich unterstehe, den Status seines Gebildes vor der UNO aufzuwerten, dann gbe es aber ein “ESKALATION” !!
    Sicherlich hat der Herrscher des Imperiums das nicht ohne Abstimmung mit den Politikern Israels gemacht, nicht wahr.
    Und nun können wir rätselraten, wie eine “ESKALATION” nach Cast lead und den derzeitigen Vernichtungsaktionen in Gaza denn aussehen könnte. Nicht gut, nö?

    Israel hat mondenweit nicht die Absicht, seine Taten irgendwie “zu rechtfertigen”, wie Sie schreiben. Die Weltmeinung geht ihnen dahinten vorbei, nur der guten laune wegen beschäftigen sie die vielen Blog-Störer und Hacker (sie sind ja auch hier, nicht?) und lassen ihre “Qualitätsmedien” Propaganda ablassen.

    Nun, Sie stimmen meiner Analyse davon offensichtlich nicht zu, was denn eigentlich das ZIEL Israels sei (nämlich Eretz Israel ohne Semiten).

    Sagen Sie doch bitte, was Ihre Ansicht von den Zielen Israels ist. Ein friedvolles Existieren? In den Grenzen von 1967??
    Oder in den Grenzen von 2012?? Und was geschieht (nach Ihrer Meinung von den Absichten Israels) in dieser Konzeption mit den Semiten in Gaza und Westufer-Gebiet?

  70. besucher sagt:

    @Kümel Hören Sie auf mit solchen ahistorischen Vergleichen! Der junge polnische Staat hatte 1920 einen aufreibenden Abwehrkampf gegen die RoteArmee hinter sich. In Litauen gab es eine große polnische Bevölkerung. In Vilnius sprachen 1920 mehr als die Hälfte der Einwohner polnisch. Ähnlich in westweißrussischen und podolischen (ukrainischen) Gebieten. Erst unter dem autoritären Pilsudski ging die Drangsalierung der Minderheiten richtig los. Und zu Israel: ich meinte nicht die sogenannten Palästinenser, ich meinte die israelischen Araber: die dürfen in ihrer Sprache offiziell kommunizieren ( Arabisch ist in Israel Amtssprache) dürfen dort studieren, müssen keinen Militärdienst leisten ( die Drusen machen es trotzdem) und haben Vertreter in der Knesset. Ein seltsames “Sklavenschicksal”, finden sie nicht?

  71. Jakobiner sagt:

    Zu juergenelsaesser sagt:
    November 20, 2012 um 21:08

    Jakobiner: Die PLO steht gegen die israelische Aggression auf der Seite von Hamas – also hör auf, Dich auf die PLO zu berufen!

    Das stimmt zwar, aber PLO und Hamas bleiben trotzdem verfeindete Organisationen. Ebenso unterstützt die Hamas die UNO-Pläne von Abbas nicht, da diese auf eine 2-Staatenlösung herauslaufen, die Hamas aber ganz Palästina will.Und über die Idee einer einseitigen Ausrufung eines Palästinenserstaates sollte man schon einmal mehr berichten.Abbas Bemühungen werden von der Mainstreampresse totgeschwiegen oder eben als negativ angesehen–siehe Israels Ex-Botschafter Schimon Stein in zwei langen Artikeln dazu in er Süddeutschen Zeitung.

  72. Mark featuring November 21, 2012 um 01:56 KenFM über: Die deutsch-israelische Freundschaft

    Das bestätigt einmal mehr meine These, daß wir zu dem werden müssen, was wir bewußtlos bekämpfen.

  73. Hillary Clinton in Nahost
    Der Auftrag könnte auch über ihre Chancen auf eine Präsidentschaftskandidatur 2016 entscheiden.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-aussenministerin-hillary-clinton-im-gaza-konflikt-a-868390.html

    Immer, wenn Du denkst “Schlimmer geht’s nimmer” …

  74. schnehen sagt:

    Europäer, besonders linke und rechte Politiker überall in Europa, machen Propaganda für den Zionismus, und Israelis, darunter Maya Wind – Wehrdienstverweigerin seit Operation Gegossenes Blei – macht Propaganda für die Beendigung der Besatzung und des Zionismus! Warum fällt es diesen Politikern nicht ein, diese Stimmen aus Israel zu unterstützen, die doch nun weiß Gott keine Antisemiten sind?

    Zionistische Hardliner würden diese junge, vielleicht 23-jährige Frau als ‘Selbsthasserin’ bezeichnen. In Wirklichkeit rettet sie die Ehre der Israelis, weil sie für eine bessere Welt im Nahen Osten ihre Stimme erhebt.

    Maya wanderte nach ihrer Weigerung, weiterhin Militärdienst zu leisten, nachdem sie auf der West Bank mit dem Los vieler palästinensischer Familien konfrontiert war, ins Militärgefängnis, fühlte sich aber noch privilegiert, da Tausende junge Palästinenser wegen ihres Widerstands, monatelang ohne Anklage in Gefängnissen verbringen müssten.

    Sie beschreibt den israelischen Militarismus, der alle sozialen Bereiche durchdringe. Es gäbe so gut wie keinen Widerstand, keine Bewegung dagegen, da die Indoktrination durchgängig sei. Sogar die Arbeitspartei sei zionistisch und unterstütze alles, was die Regierung macht. Sie riskiere nicht mehr wie früher, für linke Ideen einzutreten und sei fester Bestandteil des zionistischen Systems, unterstütze alle Kriege.

    Israel sei ein kolonialistisches Projekt per Definition, und heute würden sich die meisten Israelis viel offener noch als früher dazu bekennen. Die Profiteure dieses Projekts seien viele amerikanische multinationale Konzerne, die in Israel aktiv sind und an der Apartheid verdienen, weshalb die Kampagne für Boykott, Sanktionen und Desinvestition gegen Israel heute von zentraler Bedeutung sei.

    Auch zum Krieg gegen Gaza äußerte sie sich gegenüber Abby Martin von Russia Today in ‘Breaking the Set':

    Netanyahu sei wegen seiner rigorosen neoliberalen Politik, besonders seiner Privatisierungspolitik sehr unpopulär und brauche diesen Krieg, um für seine Wiederwahl im Januar Punkte zu sammeln.

    Maya lebt zur Zeit in Europa, weil sie meint, von hier aus besser Widerstand leisten zu können als in Israel. Zitat:

    “The Israeli public cannot be counted on.” (auf die israelische Öffentlichkeit kann man nicht bauen).

  75. Wahr-Sager sagt:

    Kann man daraus schließen, dass Strache sich mit dieser Äußerung dem Richtungswechsel von Pro Deutschland anschließt, die sich Israel bzw. den Antideutschen bzw. der Antifa generell anbiedern wollen?

  76. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Besucher: “Polen: Abwehrkampf” ?

    Das hört sich an wie die israelische Propaganda über deren immerwährende Selbstverteidigungs-Heuchelei.

    VOR Polens “Abwehrkampf” hatten die Guten unter Pilsudski nicht nur Deutschland und Litauen angegriffen, sondern auch Weißrußland und die Ukraine bis Kiew “erobert”, d.h., angezündet und gebrandschatzt. Dann hatte sich die Rote Armee formiert und überraschend (infolge der Unfähigkeit des Frontgenerals Stalin) vor Warschau eine gewaltige Niederlage erlitten. Der nachfolgende Kapitulations-Friede beließ riesige ukrainische und weißrussische Gebiete bei Polen, das allspgleich deren Polonisierung forcierte.

  77. chicano sagt:

    @ kümel

    es wird heftig, wir sind alle betroffen, jeder auf seine art.

    wenn sie unterstellen wollen, das ich propaganda mache im auftrag des zionismus. bitte sehr, ich kann sie nicht davon abhalten.

    “Nun, Sie stimmen meiner Analyse davon offensichtlich nicht zu, was denn eigentlich das ZIEL Israels sei (nämlich Eretz Israel ohne Semiten).”

    nein, stimme ich nicht. wenn sie von einige irren sprechen, dann mag das zutreffen, so oder in ähnlicher form. diese irren haben jetzt die macht. aber es ist nicht israel, es sind nicht die israelis. darum gehts. so wie wir als deutsche nicht die sind, die die eu-diktatur einführen (wollen). es geschieht uns.

    zu abbas. wie viele stimmen ihm zu? hier verhält es sich genau andersherum, mal einer, der es wirklich versucht. aber die hamas? wohl kaum.

    mir gehts nicht darum israelische verbrechen reinzuwaschen, das müssten sie eigentlich schon wissen, oder?
    aber auf der anderen seite wird gewaschen bis das waschpulver ausgeht. das ruft meine empörung auf den plan.

    auch passend zu dem thema die worte von jakobiner:

    “Das stimmt zwar, aber PLO und Hamas bleiben trotzdem verfeindete Organisationen. Ebenso unterstützt die Hamas die UNO-Pläne von Abbas nicht, da diese auf eine 2-Staatenlösung herauslaufen, die Hamas aber ganz Palästina will.Und über die Idee einer einseitigen Ausrufung eines Palästinenserstaates sollte man schon einmal mehr berichten.Abbas Bemühungen werden von der Mainstreampresse totgeschwiegen oder eben als negativ angesehen–siehe Israels Ex-Botschafter Schimon Stein in zwei langen Artikeln dazu in er Süddeutschen Zeitung.”

    ich wiederhole es gern. sie sehen also irgendetwas das dem freidensprozess irgendwie dienlich sein könnte, jemals in der gehirnwäsche von klein-shahada-kindern?

    ich höre nie darüber kritik. man stelle sich vor israel würde solche “schulen” zum ewigen krieg aufstellen. nein, nicht ewig, nr bis alle judden ins meer gewandert sind. versteht sich.

    tut mir leid, für sowas kann ich keine partei ergreifen.

    ich glaube das palästina, hätte es wirklich mal eine ganz weile gewollt, eine lösung gefunden hätte, gemeinsam mit israel und ich glaube das die fast komplette arabische welt dort nie interesse daran hatte, sondern die palästinenser nur wie bauern auf dem schachbrett nutzten in ihrem ewigen hass auf israel. das futzelchen land, das es mal war und jetzt durch auch durch etliche angriffe, wenn auch unrechtlich angewachsen ist.

    nee, so einfach ist das ganze nicht. aber viele wollen es einfach reden, ebenfalls in ihrem hass.

    sein sie versichter, ich bin kein bezahtler schreiberling. wenn es nach mir ginge würden die israelis abziehen, alles einstampfen was sie geschaffen haben, das land so zurücklassen, wie sie es vorgefunden hatten, als sandwüste.

    dann wäre der sündenbock weg und was würden wir dann sehen in der region. selbstzerfleischung ohne ende, so wie bisher. es gäbe niemanden mehr, den man für alles leid der welt verantwortlich machen könnte. es wäre der brüller schlechthin.

    aber leider, leider haben sie recht, irre und fanatiker auf allen seiten. ich habe die israelische nie ausgenommen, aber sie die, ich sag mal arabische.

    sollen sie doch gehen die juden. schade das sie es nicht tun!!!

  78. gerd sagt:

    @ Jakobiner November 20, 2012 um 06:36

    “Man muss die Palästinenser von dem Hamasterror befreien!!!Oder besser gesagt: Die Palästinenser müssen sich selbst von der Hamas befreien!!!”

    Hamas ist made by Israel !!!

    Und “Rechte” USrael-Fans, da haben wir Geert Wilders und man höre & staune Anders Behring Breivik

    http://en.wikipedia.org/wiki/Anders_Behring_Breivik

    ‘Norway attack suspect had anti-Muslim, pro-Israel views’. Ben Hartman, The Jerusalem Post, 24 July 2011

  79. Wahr-Sager sagt:

    @Harald Schmidt:

    Gerade jenes “rechte Pack”, von dem Sie sprechen, ist anti-zionistisch eingestellt! Ausnahmen bestätigen die Regel – wie die sozialistische Jugendgruppe, die vom Zionisten Breivik in Oslo ermordet wurde.
    Ansonsten werden Sie auf Seiten rechter Publikationen wie Sezession oder Junge Freiheit niemanden finden, der sich für Zionismus einsetzt.

  80. Harun sagt:

    Stuttgart 17.11.2012: Kundgebung gegen die israelische Bombardierung von Gaza (PAKO) ca.19 min.

  81. Mark sagt:

    Mark featuring November 21, 2012 um 01:56 KenFM über: Die deutsch-israelische Freundschaft

    Das bestätigt einmal mehr meine These, daß wir zu dem werden müssen, was wir bewußtlos bekämpfen.

    @Joachim Bullinger

    Genau. Selbstbewusst dazu stehen, was andere als Antisemitismus bezeichnen!!!

    Provokant gesagt: Dann bin ich halt Antisemit! Ist mir doch egal!! :)

  82. besucher sagt:

    Ohje, der Kümel…neben Anti-Judäa auch noch Anti-Polska

    können sie ihre “Brandschatzungen” irgendwie irgendwo belegen oder ist das auch wieder nur so ein Dahergerede?

    Hallo, ich erinnere noch EINMAL daran dass in den litauischen Gebieten die von der Rzeczpospolita erobert worden sind die Polen die BevölkerungsMEHRHEIT stellten. Genauso wie in der Provinz Posen und Westpreußen und im östlichen Teil Schlesiens die Polen die Bevölkerungsmehrheit stellten.
    Was ist daran so schwer zu verstehen?
    Dass die Polen ab 1926 einen Diskriminierungskurs gegenüber ihren Minderheiten begannen steht auf einem anderen Blatt.

  83. Mark sagt: November 22, 2012 um 00:54

    Mark featuring November 21, 2012 um 01:56 KenFM über: Die deutsch-israelische Freundschaft

    Das bestätigt einmal mehr meine These, daß wir zu dem werden müssen, was wir bewußtlos bekämpfen.

    @Joachim Bullinger

    Genau. Selbstbewusst dazu stehen, was andere als Antisemitismus bezeichnen!!!

    Provokant gesagt: Dann bin ich halt Antisemit! Ist mir doch egal!! :)

    Im Ergebnis ist das durchaus gestaltrichtig erkannt. Gemeint hatte ich hier allerdings, daß die Israelis notwendig selbst zu Nazis werden mußten, weil sie bewußtlos gegen die Nazis gekämpft haben und das immer noch tun, obwohl es schon längst keine mehr gibt.

    Immer dort, wo wir bewußtlos gegen etwas ankämpfen, werden wir zu dem, was wir bekämpfen.

    Deshalb ist es in der Regel besser, für etwas zu kämpfen als gegen etwas.

    Das ist so ähnlich, wie mit der Freiheit. Freiheit ist nur dort gut und sinnvoll, wo sie Freiheit für etwas ist (und zugleich Wahlfreiheit öffnet und zugänglich macht).

    Freiheit als bloßes Fehlen von Zwang ist für noch nicht individuierte Dividuen höchst gefährlich, weil sie dadurch die Orientierung verlieren und dann nur noch irren können. Die Möglichkeit von Wahrheit ist dann für sie geschlossen, damit.

  84. MB sagt:

    Nachdem ich den Hinweis auf Ken Jebsens Reportage auf dem mail-Verteiler der akg (Assoziation kritischer Gesellschaftswissenschaftler, https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/akg) gesendet hatte, kam folgende mail:

    “Bitte Herrn B… vom Verteiler nehmen, sofern es eine Netiquette gibt, hat er sie in 2012 häufig genug verletzt. Einige seiner Postings grenzen an Volksverhetzung, ich selbst möchte mich nicht auf einer solchen Mailingliste wissen.”

    Am 20.11.2012 um 19:08 schrieb ….

    Hinweis auf Ken Jebsen’s aktueller Radio-Sendung:

    “Israel 2012 und Deutschland 1939 haben mehr gemeinsam als der Welt recht sein kann und die Deutschen wahrhaben wollen” (min 4,25)

    “Das Land [Israel] ist nicht auf dem Weg in ein faschistoides System, nein es hat diese Grenze seit langem überschritten”

    http://www.kenfm.de/wordpress/2012/11/20/deutsch-israelische/

    _____________________________________________
    AkG Mailingliste
    JPBerlin – Mailbox und Politischer Provider
    AkG@listi.jpberlin.de

    https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/akg

    _______________________________________________ AkG Mailingliste
    JPBerlin – Mailbox und Politischer Provider
    AkG@listi.jpberlin.de

    https://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/akg

    Daraufhin wurde ich tatsächlich vom Mailverteiler ausgeschlossen. Ohne Angabe von Gründen.
    Vorher hatte ich in den letzten Monaten zweimal gepostet.
    einmal den Link zu Elsässers Iranreise und ein kritischer
    Zwischenruf zu einer Veröffentlichung von Antideutschen (Kistenmacher, etc.)im Namen der Rosa-luxemburg-stiftung.
    Das ist dann Volksverhetzung und alle halten den Mund wenn
    Zensur ausgeübt wird, durch kritische linke Intellektuelle.

  85. Jakobiner sagt:

    Zu Chicano:

    Accord. Man sollte da schon differenzieren und auch nicht DIE Israelis und DIE Palästinenser sagen.Ebenso bin ich der Ansicht, dass wenn es Israel nicht geben würde, im arabischen Raumkeineswegs Frieden eintreten würde, sondern das Gemetzel unter den Arabern über ihre jeweilige Machtstellung erst so richtig losgehen würde.Man sieht ja am Falle Syrien wie spinnefeind sich Hisbollah, Hamas, Iran und die Muslimbrüder und Salafisten sind und sich gegenseitig bekriegen.

    Zu Anders M.:

    “Zahir Muhsein, Mitglied des PLO-Exekutiv-Komitees im Interview mit der niederländischen Zeitung “Trouw” am 31. März 1977″

    Wirf mal ein Blick auf das Datum–seither hat sich einiges getan.Die radikalen und panarabischen PLO-Funktionäre sind längst gestorben oder durch targeted killing der Israelis beseitigt worden.Diese Position (Grosspalästina mit Jordanien, Teilen des Libanon,etc.) wirst du heute in der PLO nicht mehr finden.Auch ging es dabei um das “palästinensische Volk”–noch nicht konkret um einen palästinensischen Staat im Rahmen einer 2-Staatenlösung wie das die jetzige PLO-Führung betreibt und welche keine Grosspalästinaoption vorsieht.Damals war den Palästinensern erst einmal wichtig, überhaupt als Volk wahrgenommen zu werden–damals redete man nur von “palästinensischen Flüchtlingen”–erst Arafats Auftritt in der UNO führte dazu, dass die Palästinenser auch als Volk
    wahrgenommen wurden.Und dies passt einigen US-Rechten bis heute nicht. So sprach Newt Gingrich etwa davon, dass die Palästinenser ein “erfundenes Volk”seien. Es geht also um Delegitimierung.

  86. gerd sagt:

    @ Wahr-Sager November 21, 2012 um 22:23
    Und was ist mit PI und mit Pro-Köln (die mit der Mohammed-Karikatur made by Zion hetzen!)

    Provokationen unter gelbem David-Stern: Verlagsgebäude des “proisraelischen” Kampfblatts Jyllands Posten in Dänemark
    (Quelle: http://scusi.twoday.net/stories/142785909/ US-Krimineller lanciert in Hollywood Anti-Islam-Hetzfilm …)

  87. Anders M. sagt:

    @gerd

    Man muss weder rechts noch Zionist sein, um eine natürliche Abneigung gegen den Islamismus zu verspüren. Das zum einen.

    Zum anderen ist es nicht verwunderlich, dass viele Anti-Islamisten die Nähe zu Israel suchen. Viele Anti-Zionisten suchen ja auch die Nähe zum Iran. Es ist ein Polarisierungsprozess.

  88. schnehen sagt:

    Apartheid-Israel wird heute von fast allen europäischen Eliten unterstützt. Es genießt trotz seiner verheerenden Menschenrechtsbilanz die Meistbegünstigungsklausel im Handel mit der EU. Die zionistische Lobby ist fest in Brüssel und in den Nationalstaaten verankert und übt einen ähnlichen Druck auf Entscheidungen der EU aus wie AIPAC und andere zionistische Organisationen in den USA, gegen die kein US-Präsident mehr handeln kann.

    Trotz dieser skandalösen Unterstützung eines Staates durch die EU, der sich an keine internationalen Vereinbarungen gebunden fühlt, der ständig internationales Recht verletzt, der ständig dem Iran völkerrechtswidrig mit einem Erstschlag droht, der nicht bereit ist, das Recht auf Selbstverteidigung der Palästinenser anzuerkennen und ihr Existenzrecht jeden Tag auf der West Bank durch Häuserabrisse mit Füßen tritt, hat sich der palästinensische Widerstand in Gaza behauptet und alle Ziele, die sich das zionistische Regime in Tel Aviv mit ‘Operation Pillar of Cloud’ gesetzt hatte, die von langer Hand vorbereitet war, vereitelt. Und dieser Widerstand umfasste längst nicht nur die Hamas! Bravo, ihr mutigen Palästinenser! Ich beglückwünsche Euch zu eurem Sieg!

    Shaul Mofaz von der rechten Kadima-Partei hat zugegeben, das ‘Hamas jetzt stärker ist’ und dass ‘der Waffenstillstand ein Fehler’ gewesen sei, dass ‘die Hamas jetzt die Oberhand gewonnen’ habe. Er, aber auch andere israelische Politiker, forderten Netanyahu auf zurückzutreten. Also diese zionistische Alternative zur Likud-Partei sucht angesichts der Niederlage schon jetzt nach einem Sündenbock. Sie wollen die Wahl im Janaur gewinnen und danach zeigen, dass sie es besser machen, dass sie effektiver Araber morden können und vor allem in noch größerer Zahl, was sie ja 2008/9 als Kadima mit Zipi Livni und Olmert an der Macht war, gezeigt haben: Damals starben weit über 1400 Palästinenser, darunter 300 Kinder, diesmal ‘nur’ 162. Diese Kill-Rate ist doch eine einzige Enttäuschung!

    Der Mythos von der Unbesiegbarkeit des zionistischen Israels ist aber schon seit langem gebrochen, seitdem die Hisbollah Seyyed Hassan Nasrallahs die IDF, die ‘feigste Armee der Welt’ (N. Finkelstein), fast vollständig im Sommer 2006 aus dem Libanon vertrieb. Damals hielt Israel noch 33 Tage durch, heute schaffen sie kaum noch eine Woche und schon müssen sie mit eingekniffenen Schwänzen und verurteilt von immer mehr Menschen in der ganzen Welt, auch im Westen, auch unter der jüdischen Bevölkerung in der Diaspora, den Rückzug antreten.

    Der verlorene Libanon-Krieg 2006 war Israels Stalingrad. Israel ist historisch auf der Verliererstraße wie damals Nazideutschland. Wann wird die deutsche Regierung mit ihrer Nibelungentreue für ein rassistisches Terrorregime das endlich begreifen? You are on the wrong side of history, Mrs.Merkel!

    Da Rassisten und Zionisten jedoch nicht lernfähig sind, werden sie die Blockade von Gaza aufrechterhalten, werden sie ihre Siedlerkolonien weiter ausdehnen, werden sie weiter palästinensische Dörfer zerstören, weiter an der Mauer arbeiten, die sich quer durch palästinensisches Gebiet zieht, denn die auch in den Köpfen der führenden Elite existierende Apartheidsmauer lässt sich nicht durch eine Niederlage über Nacht beseitigen und an dem Projekt Eretz Israel muss weiter gearbeitet werden.

  89. @ Wahrsager: Es hat innerhalb der Neuen Rechten einen Kurswandel gegeben.Man biedert sich den israelischen Aliens an und hofft so salonfaehig zu sein..Das Imperium soll nicht mehr laengerdie Zielscheibe sei sondern die auf die alle eindreschen…die moslemischen Einwanderer…

  90. Yilmaz sagt:

    Pack schlägt sich, Pack veträgt sich!
    So isses, es ist immer dasselbe Schauspiel der Puppen im Puppentheater, nach aussenhin sind es sich künstlich entgegengesetzte Fraktionen, aber im Hintergrund gibt es shake hands. Weg mit dem Zionistenpack;:

  91. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Besucher,
    Ihr Ton läßt nicht auf den Wunsch nach mehr Information schließen.

    Und, da muß ich was verpaßt haben: Wo ist denn Judäa?

    Litauen wurde nach Brest-Litowsk von den Deutschen begründet, ebenso wie die übrigen baltischen Staaten, Finnland und Polen selbst. Die Selbständigkeit Litauens wurde sofort durch einen Angriff der Polen beantwortet, die Litauer konnten die Selbständigkeit jedoch bewahren. Daß justament die Haupststadt des Landes, Vilnius, eine polnische Majorität gehabt haben soll, entspricht zwar der chauvinistischen polnischen Propaganda, es ist aber tatsachenwidrig.

    Und selbst wenn dies der Fall gewesen sein WÄRE:
    Seit wann ist dies ein hinreichender Grund, einen Staat anzugreifen????

    Selbst Wiki (!!) schreibt: https://de.wikipedia.org/wiki/Westpreu%C3%9Fen

    “Im Rahmen der Volkszählung von 1910 gaben 65 % der Bewohner Westpreußens Deutsch, 28 % Polnisch und 7 % Kaschubisch als Muttersprache an”.

    Gesamter Korridor:
    “…64,4 % Deutsch als Muttersprache, im benachbarten Regierungsbezirk Marienwerder, der mit einer Mehrheit von 92,36 % für den Verbleib beim Deutschen Reich votierte, dagegen nur 58,8 %.”

    Das mag ja für die stolzen Polen schon nach polnischer Mehrheit klingen, aber real ist das nicht. Der Rest der Bevölkerung war teilweise kaschubisch, eine Volksabstimmung hätte ganz wie in Masuren die Zugehörigkeit zu Deutschland bestätigt.

    Danzig hatte nur eine sehr kleine Minderheit von Polen und Kaschuben.

  92. Wahr-Sager sagt:

    @Harald Schmidt:

    Daran kann man mal (wieder) sehen, dass eine Etikettierung nicht zwangsläufig auf deren Inhalt schließen lässt.
    Es glauben heute ja auch immer noch Leute, dass die CDU eine rechte Partei wäre. ;)

  93. Wahr-Sager sagt:

    @gerd:
    Pro-Köln hat sich dem Zionismus zugewandt, richtig (PI war schon immer pro-zionistisch). Die könnten nun genauso als linke Partei fungieren.
    Eine Partei, die sich rechts einordnet und mit Zionisten paktiert, betreibt Etikettenschwindel.

    Ich habe damals für Pro Köln gestimmt und bin auch schon mal mitgelaufen. Das wird mir nie wieder passieren.

  94. besucher sagt:

    @Kümel sie wissen genau dass es im späten Kaiserreich im Osten eine Germanisierungspolitik stattfand. Also vergessen sie mal ihre schönen Zahlen von 1910. Komischerweise gab es in den zu Polen gehörenden Teilen von Posen-Westpreußen ab 1918 klare polnische Mehrheiten. ( Größere Städte mal ausgenommen) . Schlesien ist da ein Sonderfall, auch zu Weimarer Zeiten gehörte mit dem Oppelner Gebiet ein mehrheitlich polnisches und schlesischsprachiges Gebiet zu D.

  95. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Gerd

    Klar, die Pro-Bewegung.
    Wer mmer die Jerusalemer Erklärung unterzeichnet hat, gehört zur “Neuen Rechten”.

    Kein Mensch, für den der Begriff “Volk” bzw. Nation einen hohen Wert darstellt, könnte die Behauptung des Volkes der Palästinenser hintertreiben.

  96. Jakobiner sagt:

    Nochmals zur Jerusalemer Erklärung der FPÖ. In der ersten Fassung war da nur vom Existenzrecht Israels die Rede, was ja akzeptabel ist. In der zweiten Fassung der Jerusalemer Erklärung wurde zusätzlich das Existenzrecht eines palästinensischen Staates und die Rechte der Palästinenser betont. Die Jerusalemer Erklärung ist also ambivalent.Die FPÖ lässt sich da alle Optionen offen, auch wenn dies Israelhasser nicht ganz checken!

  97. Jakobiner sagt:

    Zu Dr. Gunther Kümel. sagt:
    November 21, 2012 um 19:38

    @ Besucher: “Polen: Abwehrkampf” ?

    Das hört sich an wie die israelische Propaganda über deren immerwährende Selbstverteidigungs-Heuchelei.”

    Genauso könnte ich sagen: Ihre Beiträge hören sich an wie NPD-Propaganda. Hören wir einmal auf uns gegenseitig irgendwelcher vermeintlichen Bezahlungen oder “Sie sind ja wie”-Argumenten zu bezichtigen. Gehen wir INHALTLICH auf das Argument ein!

  98. Anders M. sagt:

    @Kümel

    Was macht die Palästinenser denn zu einem Volk? Was unterscheidet die Palästinenser von Jordaniern, außer der Tatsache dass die einen westlich und die anderen östlich des Jordan lebten, als Israel gegründet wurde?

    Der richtige Vergleich wäre der mit West und Ost Deutschland. Ein Volk, jedoch geteilt in verschiedenen politischen Regimen und deren Gesellschaften sich mit der Zeit fremd wurden.

  99. Jakobiner sagt:

    Anderer Diskussionspunkt: Wie ist das Verhalten der Muslimbrüder und ihres Präsidenten Morsi zu bewerten.Das war ja mehr als moderat und kooperativ mit den USA (Hillary Clinton: “Ägypten wird zukünftig eine Säule für die Stabilität der Region sein”). Aber es bleibt abzuwarten: Wenn die Ägypter die Grenze zu Gaza öffnen sollten, könnte sich das schnell wieder ändern. Mal sehen, ob Camp David Bestand haben wird.

  100. Jakobiner sagt:

    Zu Anders M.
    “Zum anderen ist es nicht verwunderlich, dass viele Anti-Islamisten die Nähe zu Israel suchen. Viele Anti-Zionisten suchen ja auch die Nähe zum Iran. Es ist ein Polarisierungsprozess.”

    Das ist keine zwangsläufige Notwendigkeit, denn die Welt ist komplexer als diese manichiästische Zweitteilung Imperium versus Souveränismus oder Mc Donald/One World versus Dschihad.Es ist eben nicht schwarz und weiss, sondern, bunt, grau und alle Zwischenabstufungen. Diese neue Zweiteilung der Welt ist nur was für schlichte und simple Gemüter, die zu faul sind, sich tiefer in die Widersprüche auch zwischen imperialistischen Staaten reinzubegeben. Auch wenn es viele noch nicht kapiert haben: Wir leben nicht mehr in einer 2-Weltenteilung wie im Kalten Krieg und selbst da war die Welt nicht zweigeteilt–siehe Blockfreie und China neben den USA und der SU.

  101. Jakobiner sagt:

    “Der verlorene Libanon-Krieg 2006 war Israels Stalingrad.”

    Aber auch für die Hisbollah. Die brutalen Verwüstungen haben sie dazu gebracht, sich weiterer Raketenabschüsse auf Israel bis jetzt zu enthalten.

  102. Jakobiner sagt:

    Zu
    1) Anders M.:
    “Zahir Muhsein, Mitglied des PLO-Exekutiv-Komitees im Interview mit der niederländischen Zeitung “Trouw” am 31. März 1977″
    2) gerd sagt:
    November 21, 2012 um 22:07
    @ Jakobiner November 20, 2012 um 06:36
    “Man muss die Palästinenser von dem Hamasterror befreien!!!Oder besser gesagt: Die Palästinenser müssen sich selbst von der Hamas befreien!!!”
    Hamas ist made by Israel !!!”

    Das ist immer dieselbe Methode. EIN Vertreter hat zu einem Datum vor Jahrzehnten mal was gesagt und daraus wird auf alle, alles und auf für alle Zeiten geschlossen. Genauso könnte ich jetzt Zitate von US-Politikern zu Zeiten des Vietnamkrieges hervorholen und dann auf die heutige US-Politik gegenüber Vietnam schliessen. Da kommt man dann zwangsläugig immer zu falschen Ergebnissen. Und die CIA und der Mossad haben zwar die Hamas wie auch viele andere Islamisten in den 80er Jahren unterstützt, vor allem als Gegenbewegung gegen den gottlosen Kommunismus und die säkulare PLO, aber deswegen ist die Hamas heutezutage nicht mehr ein Verbündeter der USA.Hamas WAS made by CIA/Mossad, aber eben auch bei Muslimbrotherhood und IS es heute eben nicht mehr!
    Solche Behauptungen sind schierer Schwachsinn. In der Politik gibt es keine Nibelungentreue oder ewige Freundschaften, sondern eben nur Interessen und zeitweilige Koalitionen, die aber ebenso schnell wieder wechseln können.. Und da ändern sich eben die Fronten sehr schnell.

  103. Jakobiner sagt:

    Das ist der Grundfehler: Viele Leute wollen als Orientierung ein statisches Weltbild–aber die Welt ist eben dynamisch. Alles ist im Fluss. Momentan hat man zwar noch als Orientierungspunkt, dass die USA die mächtigste Weltmacht sind, aber das kann in einem Jahrzehnt oder 2 auch schon wieder anders ausschauen. Und die Asiaten können sich vereinigen wie es da jetzt schon Ansätze zur grössten Freihandelszone der Welt China, Japan, Südkorea, Indien, Japan,etc,gibt oder aber Indien und China können sich auch wieder über andere Punkte zerstreiten. Nichts ist zwangsläufig. Man muss sich immer die konkreten Verhältnisse und Bündnisse ansehen.

  104. Jakobiner sagt:

    ZU Anders M. sagt:
    November 22, 2012 um 16:23

    @Kümel

    Was macht die Palästinenser denn zu einem Volk? Was unterscheidet die Palästinenser von Jordaniern, außer der Tatsache dass die einen westlich und die anderen östlich des Jordan lebten, als Israel gegründet wurde?

    Der richtige Vergleich wäre der mit West und Ost Deutschland. Ein Volk, jedoch geteilt in verschiedenen politischen Regimen und deren Gesellschaften sich mit der Zeit fremd wurden.”

    Das ist die berüchtigte “Jordanische Lösung”. Lassen wir den Gaza, vereinigen wir Westjordanland mit Jordanien. Oder eben: Vereinigen wir die palästinensischen Flüchtlingsgebiete im LiBanon mit Westjordanland.Das hat die PLO doch schon alles durchexerziert. Die Antworten auf solch ein Grosspalästina waren der Schwarze September 1970 in Jordanien und die Libanoninvasion Israels 1982 samt den Massakern in Schatilla und Sabra. Davon hat die PLO inzwischen Abstand genommen, wenngleich es bei einigen US-Imperialisten auch Stimmen gibt, die Palästinenser doch gegen Jordanien aufzubringen und damit von Israel abzukanalisieren.Solche grenzübergreifenden Aktionen gefährden doch nur die bisherige Staatenarchitektur der Nachkriegszeit und werden nur noch mehr Unheil und Blutvergiessen anrichten.Wieviele Schwarze September und Schatilla wollen wir eigentlich noch? Daher: Für eine 2-Staatenlösung ala PLO innerhalb des Westjordanlands und des Gaza.Selbst für dieses wenig amibitionierte Ziel muss man Hamas und Israel unter Druck setzen.Unterstützt die einseitige Ausrufung eines Palästinenserstaates in der UNO durch Abbas und die PLO!!!

  105. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ besucher

    Ihre These lautet also, es habe eine Germanisierungspolitik gegeben, deshalb sind die Zahlen von 1910…WAS?
    falsch? irrelevant?

    Es ist nun einmal eine historische Tatsache, daß der Korridor mehrheitlich deutsch besiedelt war, als er eingerichtet wurde.
    Hätte man eine Volksabstimmung durchgeführt (“Selbstbestimmungsrecht”), dann hätten sich auch große Teile der Bewohner mit Haussprache polnisch für den Verbleib bei Deutschland entschieden, genau wie in Maruren, wo ja tatsächlich viele Menschen mit schwebendem Volkstum zu Hause waren.

    GERADE DESHALB wurde ja keine Abstimmung durchgeführt!

    Sie schreiben irreführend, ab 1918 habe es in Posen und in Westpreußen klare polnische Mehrheiten gegeben.
    Leben Sie in der visionären Traumwelt, die Polen hätten die Deutschen gefragt, ob sie gerne bei Polen sein wollten, so daß es eine “polnische Mehrheit” hätte geben können?? Oder meinen Sie, es hätte eine Partei der Deutschen gegeben, aber niemand hätte die gewählt??

    1923, als die Gebiete tatsächlich übernommen wurden, lebten dort 2,5 MILLIONEN DEUTSCHE. Bis 1939 (also in nur 16 Jahren hatten es die Polen fertiggebracht, diese Zahl auf 1 Million zu reduzieren.

  106. Yilmaz sagt:

    kleine Ergänzung zu meinem vorherigen Kommentar:

    1. Weg mit den Zionisten, Wahabiten & Evangelikalen, am besten per Rakete auf einen weit entfernten Wüstenmond irgendwo in unserer Heimatgalaxie, da können die sich austoben und ihr Armageddon “feiern” und von mir aus gegenseitig ausrotten, kein Verlust für die Menschheit.

    2. alle vernünftigen, logisch denkenden Menschen jeder Nation & Religion, also Juden, Muslime, Christen, Atheisten, Buddhisten usw. müssen sich zusammentun und gegen die oben genannten Wahnsinnigen ihre Stimme erheben. Denn “Wir” sind in der klaren Überzahl, während die oben genannten “Ver-Rückten” eine klitzekleine Minderheit in der Weltbevölkerung darstellen.

    3. Für eine Zwei-Staaten-Lösung Palästina & Israel in den Grenzen von 1967.

    ——————————————————————————-

    Ziel der Rechtspopulisten alá Strache, Wilders & Breiviks in der EU ist es eine gezielte Angst vor dem Islam zu schüren, zB wie Strache “Abendland in Christenhand”, oder “SOS Abendland” alá Ulfkotte usw. usf., dadurch wird Zwiehtracht zwischen Christen und Muslimen gesäht, so macht man Kriege… durch Täuschung/Manipulation der Massen, dann hat man einen Zwist zwischen den beiden grössten Fraktionen,
    Christen & Muslimen, und so kann man die Weltbevölkerung erheblich reduzieren……………………. ein diabolischer Plan.

  107. chicano sagt:

    @ jakobiner

    “Unterstützt die einseitige Ausrufung eines Palästinenserstaates in der UNO durch Abbas und die PLO!!!”

    was könnte daran falsch sein?

  108. gerd sagt:

    @ Anders M.

    “Man muss weder rechts noch Zionist sein, um eine natürliche Abneigung gegen den Islamismus … ”

    Ja man muss weder Ossi noch Wessi sein um das Kastensystem des Hinduismus … als Kasten-UN-wesen …

    Was die zielbewusten führenden Pro-Zionistischen Roboterfische (Roboterfische heute Nacht 3:15 “Schwarmintelligenz” auf 3Sat) welche von LINKS bis RECHTS plaziert werden, so scheinen Diese aus einer Denkfabrik geSuckst.
    Zur bestmöglichsten Beherrschung ist “man” ganz Protokoll halt selbst bei den PiRat dabei.

    Die “Antideutschen” als neoliberale Erfüllungsgehilfen

    http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=14691%3Adie-antideutschen-als-neoliberale-erfuellungsgehilfen-teil-1&catid=43&Itemid=257

    Goldman Sucks nimmt jede “Hilfe”, aber ob Pelzig (noch) hält sich? Noch kein Geschrei wie nach dem Nockherberg, ob es diesmal mit totschweigen und übergehen versucht wird klein zu halten?

  109. besucher sagt:

    Kümel, sie labern auf Nebenkriegsschauplätzen herum. Die Masuren blieben beim Reich, es gab dazu Volksabstimmungen. Und ich kaue Ihnen nicht nochmal den Brei zu Posen und Westpreußen vor. Die Landkreise die 1920 an Polen fielen hatten eine slawischsprachige bevölkerungsmehrheit. Lesen Sie es nach!

  110. Wahr-Sager sagt:

    @Yilmaz:

    Ich bin zwar nach wie vor gegen eine Islamisierung Deutschlands, aber meine Einstellung zum Isam hat sich seit geraumer Zeit geändert.
    Es sind Zionisten, die die größten Verbrecher der Neuzeit sind. Sie agieren aus dem Hintergrund, sie sind es, die Hass säen und Völker spalten, Menschen gegeneinander aufhetzen.
    Mir sind keine hasserfüllteren Subjekte begegnet als Zionisten, und ich bin schon seit Ewigkeiten im Internet, habe also entsprechend viele Erfahrungen gesammelt.

    Vor gut einer halben Stunde hat mir ein gewisser “kropsbergio” folgende Zeilen auf YouTube hinterlassen:

    “Wer auch nur ein Jota an Vernunft hat, ist Zionist. Sei Antizionist und damit nach Auschwitz notwendig Antisemit, wo es niemanden stört, wie z.B. in den Kommentarspalten auf spiegel online, auf der Webseite der Süddeutschen oder auf FAZ online. Aber tu mir bitte den Gefallen und verpiss’ dich von hier. Der Weltgeist wird auch noch mit dir fertig werden und sei es mittels einer Kugel.”

    Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=oKepkI17AXA&lc=wajW1oYT2fNPKpjUDV5QwzdCicNE8UEok_B62j5huEY&feature=inbox

  111. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    besuch….,

    Sie können halt Zahlen nicht lesen oder bewerten.

    Fangen Sie einfach ganz klein an: 2 +2 = 4

  112. Anders M. sagt:

    @Gerd

    Ich kann nicht behaupten, dass ich Ihrem Beitrag gänzlich folgen konnte. Ich will jetzt auch keine Untersuchung darüber starten, wer von uns mehr gegen den Strom schwimmt. Ich kann ihnen aber versichern, dass Sie nicht der einsame Wolf sind, für den Sie sich halten. Notorisches USA/Israel-Bashing ist im deutschen Volke ja nun nicht gerade unpopulär.

    So erst kürzlich erschienen auf SPON:

    “Bei kaum einem Thema sind sich die Deutschen so einig wie in ihrem Wunsch, die USA auf den Knien zu sehen – das verbindet ausnahmsweise links wie rechts.”

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fleischhauer-kolumne-die-seltsame-liebe-der-deutschen-zu-obama-a-866075.html

    Gleiches gilt freilig für Israel. Einige Anti-Imperialisten machen da ja eh keinen Unterschied mehr und sprechen von “USrael”

    Wenn Sie mit mir reden, müssen Sie aber eines verstehen, nämlich, dass solche Titulierungen wie “neo-liberal” oder “pro-zionistischen” für ganz und gar nicht so negativ konnotiert sind, wie für Sie.

  113. Yilmaz sagt:

    @ Wahrsager
    “Ich bin zwar nach wie vor gegen eine Islamisierung Deutschlands, aber meine Einstellung zum Islam hat sich seit geraumer Zeit geändert.”

    Niemand will eine Islamisierung Deutschlands, die allermeißten 99% wollen eine friedliche, gleichberechtigte Ko-Existenz, ein Mit-Einander wo jeder vom anderen lernt und sich respektiert. Wer von Islamisierung faselt ist ein Heuchler und beabsichtigt direkt oder In-Direkt nur Panik-Mache.

    Das ist alles Taktik der Hochfinanz oder der Bankster, die graben immer ein paar Sündenböcke aus der Schublade um von ihren Winkelzügen und Schandtaten abuzlenken, deren Stärke ist nur im “verborgenen” zu bleiben und zu handeln, gibt man ihre Verbrechen öffentlich Preis, ist ihre Macht sogleich futsch…

  114. Wahr-Sager sagt:

    @Anders M.

    “Notorisches USA/Israel-Bashing ist im deutschen Volke ja nun nicht gerade unpopulär.”

    Das Gegenteil ist der Fall. Das “deutsche Volk” – oder eher: die Antideutschen/Buntdemokraten – sieht auf zu USA und Israel, die seit jeher bestimmt haben, wie hier politisch verfahren wird.

    “So erst kürzlich erschienen auf SPON:

    ‘Bei kaum einem Thema sind sich die Deutschen so einig wie in ihrem Wunsch, die USA auf den Knien zu sehen – das verbindet ausnahmsweise links wie rechts.'”

    Na sowas – ist doch der SPIEGEL ganz “zufällig” ein zionistisches Presseorgan: Der Vorstandsvorsitzende des Medienkonzerns Axel Springer AG, Mathias Döpfner, äußerte im Jahre 2006: “Da ist die Überzeugung, dass Amerika und England die freiheitserprobtesten Demokratien sind. Dann Israel. Ich bin ein nichtjüdischer Zionist. Israel ist ein Land, dessen Existenz gesichert werden muss. Und schließlich die Freiheit des Eigentums, des Handels. Sie können es auch Kapitalismus nennen. Ich glaube, dass Kapitalismus unter allen ungerechten Organisationsformen der Gesellschaft immer noch die gerechteste, die humanste und die freiheitlichste ist. Mein Freiheitsbegriff steht über dem Dreieck: Amerika, Israel, Marktwirtschaft – das Gegenbild zu Nationalismus und Sozialismus.”

    Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-47282197.html

    “Einige Anti-Imperialisten machen da ja eh keinen Unterschied mehr und sprechen von ‘USrael'”

    Für das “Netz gegen Nazis”, initiiert von einer ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin, ist die Verwendung des Begriffs “Usraels” ja ein Indiz für eine rechtsextreme Gesinnung…

  115. Anders M. sagt:

    @Yilmaz

    Mag sein, dass niemand eine Islamisierung Deutschlands möchte, Mag auch sein, dass das, was passiert, nichts mit Islam zu tun hat, sondern es sich um türko-arabischen Sitten handelt.

    Jedoch ist es unzweifelhaft, dass ein Prozess im Gange ist, der zumindest in Ballungszentren mit hoher muslimischer Migrantenquote zu einer Aushebelung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung sowie dem Verlust des staatlichen Gewaltmonopols führt.

    Das sieht und empfindet nicht jeder gleich, weil nicht alle Menschen gleichermaßen davon betroffen sind. Für einen blonden Deutschen ist eine sog. “National-befreite Zone” auch nicht so bedrohlich wie für einen Schwarzen.

    Und solche “Zonen” gibt es in Deutschland auch seitens muslimischer Einwanderer, Das merken Sie nicht, ich auch nicht, aber wenn Sie schwul sind und in Neuköln leben, dann merken sie das sehr schnell, dass sie ihr Schwulsein besser verheimlichen sollten, wenn sie heile bleiben wollen.

    Und das Ende der Fahnenstange ist wahrlich noch nicht erreicht, In London kann man als Frau im Sommer mit kurzer Kleindung manche Stadtteile nicht mehr betreten, weil man sofort von selbsternannten bärtigen “Sittenwächtern” belästigt und bedroht wird.

  116. Wahr-Sager sagt:

    @Yilmaz:

    Nicht nur. Auch der dumme, vom Schuldkult (selbst-)hasszerfressene Mob glaubt, dass eine Islamisierung eine multikulturelle Bereicherung darstellt.

  117. besucher sagt:

    Yilmaz, was sollen wir von Ihnen lernen? Wie man die Familienehre und Reinheit der Frauen aufrechterhält? LOL

  118. besucher sagt:

    @kümel, wenn sie nicht in der Lage sind die Statistiken auf z.B. Wikipedia richtig zu lesen ( zu Posen und westpreußen) und sich dann anschauen wo diese Kreise von denen ich rede liegen, dann kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen.

  119. @ Yilmaz und allee: 100Pro Zustimmung,die angebliche Islamisierung ist ganz primitives Instrument dass die Gesellschaft spalten soll…

  120. Avicenna1968 sagt:

    @ Anders M.

    Kastrierte Quislinge á la Fleischhauer sind der Grund dafür, warum “konservativ” heute ein schmutziges Wort ist.

    In den politischen Auseinandersetzungen der alten BRD hatte das Wort eine ähnliche Funktion, wie die Vokabel “sozialistisch” als anti-sozialdemokratischer Kampfbegriff sie für das bürgerliche Lager hatte. Sowenig, wie die nach-Godesberger SPD sozialistisch war, handelte es sich bei der Union von Adenauer bis Kohl/Strauß um eine “konservative” Partei. Wie denn auch, da der Konservativismus in Deutschland von jeher ein preußisch/protestantisches Gepräge hatte und die Unionsparteien seit ihrer Gründung die Tradition des politischen Katholizismus fortführten ? Einerseits gab es am rechten Rand der Union eine Strömung, die sich etwas nationaler gerierte, als der Partei-Mainstream (die von Linken und Liberalen sog. “Stahlhelm-Fraktion” der Union); andererseits kann heute kein Zweifel mehr daran bestehen, daß z.B. die nationale Rhetorik eines Franz-Joseph Strauß pure Bauernfängerei war. Was von der Stahlhelm-Fraktion der Union noch übrig war, ist von Merkel ostraziert worden. Der Abgeordnete Hohmann war der letzte Mohikaner.

    Wenn irgendein USA- und Israel-höriger Neolib sich selbst zum “Konservativen” stilisiert, ist das etwa genauso glaubwürdig, als wenn ein randgruppenseliger, politisch korrekter Lullifatz, der in “Transgendered Ethnic Studies” promoviert hat, von sich selbst als von einem “Sozialisten” spricht.

  121. Avicenna1968 sagt:

    Hinzuzufügen wäre, daß beide Typen – der selbsternannte “Konservative” wie der politisch-korrekte “Linke” – dieser unvergleichlichen Republik nicht wehtun; daß sie typische Vertreter der konzessionierten Pseudo-Opposition sind, deren Extreme sie idealtypisch verkörpern.

  122. Dank,”Wahrsager”,fuer das Zitat von dem selbst ernannten Springer-Zionisten Doepfner.Kann ich aber als Anti-These gut in ein Referat einarbeiten…wenn man das liest geht einem geht einem mehr als nur ein Messerin der Tasche auf…

  123. besucher sagt:

    @Wahr_Sager

    Und Ulrike Putz und Jakob Augstein sind wahrscheinlich auch bezahlte Zionisten, die aber so durchtrieben sind dass sie immer das Gegenteil von dem schreiben was die Zionisten hören wollen ;-)

  124. Monika H. sagt:

    @yilmaz

    >Niemand will eine Islamisierung Deutschlands, ….

    “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten ….”

    >Wer von Islamisierung faselt ist ein Heuchler und beabsichtigt direkt oder In-Direkt nur Panik-Mache.

    Herr Scholl-Latour auch? Der spricht nämlich von einer bereits stattgefundenen Islamisierung der Türkei.

    >die allermeißten 99% wollen eine friedliche, gleichberechtigte Ko-Existenz, ein Mit-Einander wo jeder vom anderen lernt und sich respektiert.

    Yilmaz, es sind ja nicht die einzelnen Türkinnen und Türken, die sich dessen bewusst sind. Selbstverständlich wissen die nichts davon, haben keine böse Absicht und wollen auch nur ein schönes Leben, sind ganz normale Menschen. Aber Sie können doch bitte nicht die Augen davor verschließen, was hinter den Kulissen vor sich geht. Und das hat nun mal System.

    Schauen Sie nur einmal, wer die ATIB und die DITIB finanziert, wer die aus Ankara lenkt und was die so treiben.

  125. besucher sagt:

    @Monika H.

    Genau so sieht es aus. Erdogan und die AKP haben die Strukturen die Ihnen der institutionalisierte Kemalismus und der Militärkemalismus hinterlassen hat mit ihren eigenen Leuten aufgefüllt. Aber in der Türkei kommt es anscheinend an, ansonsten hätte der Mann anscheinend nicht soviel Zustimmung.

    @Harald Schmidt

    In Deinen Shows warst Du aber witziger ;-) Spaltung der Gesellschaft: Diese linke Harmoniesoßenargumentation, das man so etwas hier auch in die Debatte wirft.

  126. Wahr-Sager sagt:

    @besucher:

    Woraus wollen Sie ersehen, dass Augstein und Putz (kenne ich nicht) immer das Gegenteil von dem schreiben, was die Zionisten hören wollen?

  127. @ Besucher: Tja..koennen sie mal sehen…ein Gentlemen muss frau yilmaz mal beistehen ….was sagen sie eigentlich zum Mohammadfilm made in usa….?

  128. Avicenna1968 sagt:

    Yilmaz ist`n Kerl

  129. besucher sagt:

    @wahrsagerin

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jakob-augstein-ueber-israels-gaza-offensive-gesetz-der-rache-a-868015.html

    Ich hoffe es “öffnet Ihnen die Augen” Das sind die MSM…

  130. besucher sagt:

    @haraldschmidt

    das heißt Gentleman…oder sind sie zu zweit?

    Tja, handwerklich und schauspielerisch etwas mies… aber alles was in diesem Trailer so gezeigt wurde dass wusste ich vorher auch schon ;-)

    Glauben Sie da steckt Harvey Weinstein dahinter? LOL

  131. Anders M. sagt:

    @Avicenna

    Sie müssen unterscheiden zwischen der gesellschaftspolitischen Ebende und der wirtschaftspolitischen ebene.

    Die US-Neucons/Republikaner ist tatsächlich stock konservativ, nämlich auf gesellschaftspolitischer Ebene, also in ihren Ansichten zu Homos, Abtreibung, Todesstrafe usw.

    Wirtschaftspolitisch sind sie liberal. Da gibt es keinen Widerspruch.

  132. Brigitte sagt:

    besucher:

    genau dieselbe polen-diskusion hatten ich und gunther neulich…

    ich kanns auch nur in etwa so sagen wie sie; wer permanent die gleichen anspruchs-behauptungen aufstellt u. rezitiert, dem kann ich auch nicht mehr helfen.

  133. Mister Panopticon sagt:

    Achso,noch ein kleines Schmankerl, das ich in aus einem Cafe aus einer dort rumliegenden “Süddeutschen” aufgabeln durfte (auch das Lieblingsblatt des BND bringt manchmal Infos…) :

    Die heute in Palästina vorherrschende Hamas (“die -bösen- radikalen Islamisten,denen man mal so richtig einheizen muß…”) wurde in ihrer Gründerzeit, – damals als die PLO noch eine geschlossene Repräsentanz für Palästina bildete-, massiv von den Israelis (finanziell, logistisch, etc.) unterstützt (-der gesamte “Islamismus” ist eigentlich lediglich eine Erfindung des Westens, zur Zerstörung Russlands – siehe Brzinski,Afghanistan – und der islamischen Welt, deucht mir inzwischen…-) . –

    Hier allerdings konkret mit dem Ziel, einen Bürgerkrieg in Palästina zu verursachen- damit die Menschen, denen VOR der Invasion (der Engländer…) von 1917 das ganze(!) Land gehörte, sich mal so richtig gepflegt selbst auslöschen…

    Der Plan ging so direkt ja nicht auf; -allerdings trotzdem ziemlich PRAKTISCH, dass man die selbstaufgebauten Feinde jetzt dafür nutzen kann, seine eigene “Politik” durchzusetzen- eine “bessere” Legitimazion zum Angriffskrieg und willkürlichen Massenmord gibt es ja nunmal kaum…

  134. Yilmaz sagt:

    @ Harald Schmidt
    danke des Beistands, übrigens bin ich männlich…!

    @ besucher
    typisch so Leute wie Sie, …just poisening the athmosphere… gehen Sie nach Hause.

    @ Monika H.

    1. bezgl. DITIB usw., es ist doch so, daß zB wie hier in Deutschland die Kirchenverbände auch eng mit den Regierungen zusammen arbeiten, das ist nichts dramatisches, aber wenn man unbedingt will findet man immer ein Haar in der Suppe. Vielmehr sollte man sich die Hassprediger mal näher anschaun die von den “Diensten” gedeckt und geführt werden, bitte mal besser unterscheiden und differenzieren, aber was soll man auch von jemanden wie Ihnen erwarten der Obama und Merkel gut findet… zumal Erdogan Islamisch konservativ ist, ähnlich wie die CDU/CSI hier und kein radikaler wie das Saudi-Pack….

    2. Peter Scholl Latour: hab nix gegen den Mann, aber kratzt auch nur an der Spitze des Eisbergs, vielmehr verrät er auch nicht da politisch konform………. Wenn PSL von Islamisierung redet dann sollte man auch erwähnen, daß die NATO kräftig dabei nachhilft um solche “Pseudo-Islamisch-Radikalen-Dummköpfe” in Stellung zu bringen, nichts anderes geschieht doch hier, warum lässt man den Daudi Arabien in Ruhe!? Schon mal darüber nachgedacht!? Und bitte jetzt keinen philiosophisch-akademischen Firlefanz….

    Ich würde mal die Literatur von folgenden Journalisten empfehlen die schon sehr weit tief in den Geostrategie-Eisberg bohren:
    Webster Tarpley, William Engdahl, Thierry Meyssan, Gerhard Wisnefski, und auch von Jürgen Elsässer.

  135. Yilmaz sagt:

    @ Monika H.
    und weils grad so schön passt und ich ein Fan von Gerhard Wisnefski bin (schönen Gruss an ihn) ein neu geschriebener Artikel von ihm:
    “Oxford Professor: Israel half bei der Gründung der Hamas”

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/oxford-professor-israel-half-bei-der-gruendung-der-hamas-.html

    Ähnliches hatte auch schon hier unser Blogger-Kollege Oswald Spengler geschrieben.

    Soviel nur zur Islamisierung, oder den sogenannten Radikal-Islamischen Führern blablablablabla, schöne Grüsse aus Langley und Tel Aviv……..

    Ach übrigens, den Moslembrüdern zB in Ägypten wird auch nachgesagt sie seien Freimaurerisch….., wie ich bereits mehrmals erwähnte muss man mal bei denen sehr genau hinschaun die sehr übertrieben islamisch (Saudis/Wahabismus) oder christlich (wie die Evangelikalen zB) sind oder die die direkt mit der Antisemitismuskeule kommen wie die Antideutschen……. man könnte meinen daß das alles die gleiche Fraktion im Hintergrund ist.

  136. Yilmaz sagt:

    @ Monka H.

    oder lesen das auch mal zur Geostategie durch, bevor Sie mit Tipps ankommen die Welt zu verschlimmbessern:

    “Wir machen Terror um Regierungen zu stürzen”
    “Der sogenannte “Krieg gegen den Terror” ist in Wirklichkeit einer für und mit Terror. Es werden radikalislamische Söldner angeheuert, ausgebildet, mit Geld und Waffen versorgt und dann in die Länder geschickt, wo sie einen “Aufstand” gegen die Regierung durchführen sollen. Dann wird der Weltöffentlichkeit erzählt, die NATO muss aus humanitären Gründen intervenieren, muss den “Rebellen” helfen, um die Bevölkerung von einem bösen Regime zu befreien. Das einzige was diese Regierungen falsch machen ist, sie beugen sich nicht dem Diktat Washingtons und müssen deshalb weggeräumt werden. Denn, wenn es der US-Regierung wirklich um die Befreiung vor einem Despoten ginge und der Verbreitung von Freiheit und Demokratie, warum haben sie nicht das schlimmste aller Regime zuerst gestürzt, nämlich das in Saudi-Arabien? Oder in Bahrain, Kuwait und den anderen Golfstaaten, die von den übelsten Scheichs regiert werden. Im Gegenteil, diese werden vom Westen hofiert, an der Macht gehalten und mit Waffen vollgestopft. Sie dürfen die Menschen unterdrücken und abknallen wenn sie einen Mucks machen.”

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wir machen Terror um Regierungen zu stürzen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/11/wir-machen-terror-um-regierungen-zu.html#ixzz2D9GIHA6F

  137. Jakobiner sagt:

    Zu Monika H.
    “Aber Sie können doch bitte nicht die Augen davor verschließen, was hinter den Kulissen vor sich geht. Und das hat nun mal System. ”
    Zu diesen “Islamisierungs”-Gerede mal ein paar Fakten:
    Die meisten sogenannten “Muslime” sind agnostisch, d.h. betrachten Religion als Privatsache, als Familientradition und gehen in gar keine Moschee, noch sehen sie sich als religiös an. Laut Phönix sind es von den 3,6 Millionen “Muslimen”nur 0,5 Millionen, die ihren Glauben praktizieren.Zweitens ist nicht mehr mit weiteren grossen Einwandererkontingenten aus muslimischen Staaten zu rechnen–der Grossteil der kommenden Migranten werden arbeitslose Jugendliche mit Schul- oder Hochschulbildung aus den krisengeschüttelten EU-Staaten sein.Und viele Deutsch-Türken ziehen inzwischen wieder in die Türkei, da sie dort bessere Jobs bekommen und die Wirtschaft seit 1 Jahrzehnt boomt.Drittens: Wieviele Muslime sitzen denn an irgendwelchen Machtstellen in Deutschland? Sei es nun Wirtschaft, Politik, Kultur, Medien, Polizei, Geheimdienste, Militär, Justiz. Da müssen sie erst mal mit der Lupe suchen, um welche zu finden.Viertens: Es gibt zwar eine muslimische Partei, die von Erdogans AKP in Deutschland gefördert wird, aber diese hat bei Wahlen gerade einmal 0,3% erreicht.Sieht so Islamisierung aus?Das ist doch ein propgandistisches Schreckgespenst.

  138. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Es war auch in dieser Diskussion viel von “Demokratie” und Souveränität die Rede, von Freiheitsrechten also.

    Zwei Anmerkungen:

    1. in der “brd” wurden seit Adenauer alle Briefsendungen aus der DDR zensiert, und zum großen Teil VERNICHTET!!

    Dieser GG-widrige Vorgang erfolgte auf Grund der “allierten Vorbehaltsrechte”, die bekanntlich weiterhin Geltung haben.
    Adenauer hat mit den Westmächten geheimverträge abgeschlossen, die all dies regelten.
    Neben den Zensurmaßnahmen von “brd”-Post, -Zoll, Bundeswehr, zensierten die (West-)Allierten zusätzlich selbst, was immer sie wollten. Zugleich wurden in ganz großem Stil die Telefone abgehört.

    Heute gibt es das (vermutlich??) nicht mehr.
    Heute werden bloß alle e-mails mitgelesen und durch “Rasterfahndung gescreent”, Telefone werden natürlich weiterhin abgehört, ECHELON.

    TUT SOWAS EIN SOUVERÄNER STAAT ??

    2. “DIE BRD… unterstreicht,…daß ein FRIEDENSVERTRAG oder eine FRIEDENSREGELUNG nicht beabsichtigt sind”

    QUELLE:
    Bundeskanzleramt-Protokoll Nr. 354 II vom 17.07.1990

    ganz “freiwillig”, nichtwahr.

    TUT SOWAS EIN SOUVERÄNER STAAT ??

  139. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Brigitte: “…die gleichen Anspruchsbehauptungen…”

    Es geht um historische Tatsachen, nicht um Gebietsansprüche! Erkennen Sie nicht den Unterschied???

    Es ist tatsachenwidrig, zu meinen, Schlesien habe nur eine gewisse Minderheit an Deutschen aufgewiesen, oder abzustreiten, daß der Korridor etwa nicht überwiegend deutsch besiedelt gewesen wäre. Das sind die historischen Tatsachen.

    Kein Mensch hat davon fabuliert, aus diesen Tatsachen seien heute Gebietsansprüche abzuleiten, und ein “brd”-Kanzler habe Schlesien oder den Korridor zurückzufordern.

    Selbst wenn die “brd” das Angebot bekäme, Ostpreußen samt Memelland, Pommern und Schlesien zurückzubekommen, wir könnten es doch wegen der demographischen Katasrophe gar nicht besiedeln! Wir können doch nicht einmal Mecklenburg oder Bayern besiedeln!

  140. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Jakobiner: “…Islamisierung…”

    Es geht doch gewiß niemandem um eine Religion.
    Jeder kann doch ruhig schlafen, ob nun der Nachbar betet oder nicht, ob er diesen oder jenen Ritus befolgt.

    Es geht um die Massenimmigration.
    Wenn ich nicht mehr in bestimmte Stadtviertel kann, ohne angepöbelt oder beraubt oder niedergeschlagen zu werden, wenn mein Sohn nicht mehr in die örtliche Disco kann, weil dort seine Freundin beschimpft und angetapscht wird, wenn meine Tochter nicht mehr alleine spazierengehen kann, wenn die Schulen keinen Unterricht zustandekriegen, weil dreiviertel der Klasse nicht deutsch sprechen:

    …DANN kann ich nicht mehr ruhig schlafen.

  141. Wahr-Sager sagt:

    @besucherin:

    Äh, und was besagt dieser SPIEGEL-Artikel nun? Damit wollen Sie wirklich beweisen, dass Augstein das schreibt, was Zionisten nicht hören wollen? Mit Sätzen wie: “Auf diesem Boden gedeiht der Hass der Hamas.”?

  142. Wahr-Sager sagt:

    @Yilmaz:

    Der Mann heißt mit Nachnamen Wisnewski. ;)

  143. Yilmaz sagt:

    @ Jakobiner / November 25, 2012 um 16:07

    genau so ist es, sehr gut dargestellt!

    Anbei eine Statistik über die Zuwandererzahlen aus dem Jahr 2011: (dann muss man natürlich die Zuwandererzahlen minus die Abwandererzahlen je Land nehmen, dann hat man so ungefähr das reale Ergebnis)

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157446/umfrage/hauptherkunftslaender-der-zuwanderer-nach-deutschland-2009/

  144. Brigitte sagt:

    gunther:

    deutschlands population ist jedenfalls im moment noch bei ca. 80 millionen, davon immerhin ca. 70 millionen mehr oder weniger deutsche. ggb. weichen etwas ab.

    indes sie sehen eine demografische katastrofe kommen…

  145. chicano sagt:

    die abwanderer sind aber dann deutsche oder wie? ;)

    nee, nee…..dit wird schon imma volla hier.

    vom jefühlten vollesein von jenen, die hier von anfang allet noch doofer finden wie anscheinend dort, wo sie oder mutti und vati herkommen, mal janz außa acht jelassen, meen lieba.

    na ja, imma dit gleeche thema.

    und ditib….jetzt höör ma uff ;) übler verein, der hier ankarawolle strickt. muss och ma jesacht werden dürfen ohne gleich die faschokeule zwischen de kiemen zu bekommen.

    ansonsten jebe ick recht, jeht ja nich so sehr um islamisierung sondern überwanderung von leuten, die hier nicht herpassen, weilset hier hassen, verstehste.

    die japaner sagen: wenn du in ein fremdes land gehst, lerne zuvor die sitten und halte dich dran.

    sehr sympatisch und clever dazu, denn dann gibts auch keine probleme, egal wo der wanderer herkommt und woran er sonst so glaubt.

    also, weg mit der islamophobie und her mit der phobie vor denen, die hier nicht herpassen, weils hier allet hassen und nicht wollen allet so lassen……wie die es lieben, die hier in der kultur seit ewig gepflanzt wurden.

    ende dit themas.

  146. chicano sagt:

    passender song gleich gratis dazu, sagt FAST alles und is, na?, von nem zuwanderer. jet doch!

  147. besucher sagt:

    @Kümel:

    Ach, Adenauer hat das gemacht. Lustich, der Rheinländer :-)
    Ich dachte immer Mielke und Markus Wolf haben den Apparat aufgebaut. Aber wahrscheinlich sitzen die alle immer noch in Wandlitz, spielen Skat und lachen sich über alles kaputt.

    @Yilmaz:

    Warum empfehlen Sie uns nicht auch noch Harun Yahya?
    Die Evolutionstheorie ist doch auch nur eine freimaurerische Verschwörung.

  148. besucher sagt:

    Kümel,
    warum behaupten Sie so dreist die Unwahrheit?
    Weil sie die Kaschuben zu den Deutschen rechnen? Selten so gelacht.

    Schauen Sie sich die Statistiken der Landkreise an:

    1910
    Kreis Bevölkerung Deutsche Anteil
    Strasburg 62.142 21.097 34,0 %
    Briesen 49.506 24.007 48,5 %
    Thorn (Stadt + Land) 105.544 58.266 55,2 %
    Culm 50.069 23.345 46,6 %
    Schwetz 87.712 42.233 47,1 %
    Graudenz 89.063 62.892 70,1 %
    Dirschau 64.321 28.046 43,6 %
    Neustadt 71.560 24.528 34,3 %
    Karthaus 66.190 14.170 21,4 %
    Berent 52.980 20.804 37,3 %
    Preußisch Stargard 65.427 17.165 26,2 %
    Konitz 74,963 30.326 40,5 %
    Tuchel 33.951 11.268 33,2 %

    Soldau 33.951 9.210 37,7 %
    Löbau 59.037 12.122 20,5 %
    Zempelburg 30.541 21.554 70,6 %
    insgesamt 989,715 421.029 42,5 %

    und diese Karte (aus Andree’s Handatlas 1881)

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Polish_language1880.png&filetimestamp=20071103184437

    und ihre “überwiegende deutsche Besiedlung” spottet jeder Beschreibung.

  149. Avicenna1968 sagt:

    Sehr richtig, Herr Dr. ! Aber erzählen Sie das einmal dem Hart-Kleinlage. Der bezeichnet Übergriffe wie diejenigen am Alexanderplatz als Kampfhandlungen eines “privaten Dschihad”, den gewisse Elemente gegen die “Mehrheitsgesellschaft” führen würden.

    Meines Erachtens tragen gerade die gewalttätigen Elemente aus den Reihen der turko-arabischen Migration alle Züge einer mißratenen, auf halbem Wege steckengebliebenen Integration. Sie verbinden den Materialismus, Konsumfetischismus und die sexuelle Zügellösigkeit der modernen westlichen Gesellschaft mit den barbarischen Gepflogenheiten der Unterschichten ihrer Herkunftsländer. Sofern sie sich auf den Islam berufen, geschieht das aus schlechtem Gewissen: Vermutlich wissen sie, daß Gangsta- und Porno-Rapper, wenn sie sterben, in die Hölle kommen, wo der Große und der Kleine Satan auf sie warten. Der Wirtsgesellschaft nehmen sie übel, daß sie ihr ähnlicher geworden sind, als ihnen lieb ist. In ihnen ist das Schlechteste aus beiden Welten zur Synthese gekommen.

    Sofern sie Gottesdienste besuchen, dürfte ihnen klar sein, daß sie in den Augen des aus dem Heimatland zugereisten Predigers, wenn dieser wüßte, wie sie sich in ihrem Alltag verhalten, kaum besser wären, als die Ungläubigen. Sofern ihre Aggressivität sich religiös aufputzt, kann davon ausgegangen werden, daß sie in dem mehr oder weniger klaren Gefühl wurzelt, alles andere als ein frommer Asket und von der verachteten westlichen Dekadenz selber innerlich kolonisiert zu sein.

    In seiner Struktur ist dieses Ressentiment gar nicht so verschieden von dem der deutschen Friedensbewegten der Zeit vor 30 Jahren: Damals fand man auf vielen Bühnen der Friedensbewegung einen “Mike Müller”, der “angetörnt von Shit”, “gegen amerikanischen Kulturimperialismus rockt”.

  150. @ Avicenna1968 am November 28, 2012 um 01:17

    Bemerkenswert! Intuitiv gestaltrichtig erfasst und artikuliert.

  151. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Brigitte: DEMOGRAFISCHE KATASTROPHE

    Die Wissenschaft von der Bevölkerungsentwicklung ist nicht so einfach zu durchschauen. Grundtatsachen erfahren Sie sogar bei https://de.wikipedia.org/wiki/Altersstruktur. Die Abfolge der Altersverteilung sehen Sie in http://www.versorgungsluecke24.de/index_1.html .
    In https://www.destatis.de/bevoelkerungspyramide/ können Sie die Altersverteilung dynamisch analysieren (“Start” drücken!).

    Dann werden Sie immerhin rasch erkennen, daß es nicht um die Gesamtzahl des Volkes geht: Die demographische Katastrophe besteht darin, daß die Deutschen seit Ende der Bevölkerungspolitik 1945 immer eine derart niedrige Geburtenrate (Kinder pro Frau im Durschschnitt) hatten, daß die Jungen nicht mehr ausreichten, die erwerbsfähigen Jahrgänge zu ersetzen.

    Als Spätfolge der Bevölkerungspolitik bis 1945 sind heute relativ viele Erwerbsfähige in den deutschen Ländern zu finden. Aber junge Menschen gibt es nur wenige.
    Daher sind die Deutschen heute (noch) relativ wohlhabend, da wir uns die Alimentation von Kindern und Jugendllichen sparen. In 20 Jahren erreichen die heute Erwerbstätigen die Altersgrenze, Junge kommen kaum mehr nach: Die Deutschen sterben aus.

    Aber bevor Sie sich zu früh freuen:
    Das ist das Schicksal ALLER weißen Völker weltweit.
    Die einzige Ausnahme davon bildet die mehrfach angesprochene deutschsprachige Minderheit in den USA.
    In Europa sind am meisten (neben den Deutschen) alle Mittelmeerländer betroffen, am wenigsten Irland. Aber auch dort liegt die Geburtenrate UNTER dem Reproduktionsniveau.

  152. Dr. Gunther Kümel. sagt: November 28, 2012 um 12:46

    Die Deutschen sterben aus.

    Ohne jeden Zweifel. Das hält auch nichts und niemand mehr auf. Der Prozeß ist angestoßen, hat längst schon eine unaufhaltsame Eigendynamik entwickelt und wird sich gleichsam “naturschrümpfig” [Neologismus, JB :-) ] vollenden.

    Wir sind die letzten der Mohikaner. Aber sei’s drum: Selbst die alten Griechen sind untergegangen und ausgestorben.

    Platon, Sokrates, Kant, Hegel… alle schon tot. Und wir bald auch. Aber der materielle Tod ist nur die Geburt in das geistige Leben. Es ist nicht schlimm, im Gegenteil…

  153. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ besucher:

    Es bleibt dabei, daß der KORRIDOR mehrheitlich deutsch besiedelt war, ALS ER EINGERICHTET WURDE (1918-23). Hätte man eine Volksabstimmung durchgeführt (“Selbstbestimmungsrecht”), dann hätten sich auch große Teile der Bewohner mit Haussprache polnisch (Kaschuben sowieso) für den Verbleib bei Deutschland entschieden, genau wie in Masuren, wo ja tatsächlich viele Menschen mit schwebendem Volkstum zu Hause waren:
    1919 VOLKSABSTIMMUNG 96% für den Verbleib beim Reich.

    Gucken Sie noch einmal auf Ihrer Sprachenkarte von 1880 (!!) nach: Masuren wird dort als polnischsprachig gezeichnet.

    Die Kaschuben sind (wie die Lausitzer, Oberschlesier, Slonzaken, Windischen) Menschen mit einem slawischen Dialekt als Haussprache. Sie sprechen eben nicht polnisch und wollen auch mit den Polen nichts zu tun haben.
    Oder sehen Sie Grass als Pole?
    Wegen des Bekenntnisses zum deutschen Staat und Volk wurden sie ja auch von den Polen vertrieben.

    Ich weiß nicht, aus welchem Schmöker Sie Ihre Zahlen hervorzaubern. Angeben tun Sie’s nicht, außerdem liegen die angegebenen Städte oft nicht im Korridor.

    Im folgenden die offiziellen Angaben für ganz Westpreußen.
    Die Zweisprachigen und die Kaschuben sind bereits zu den Polnischsprachigen DAZUGERECHNET!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Westpreu%C3%9Fen#Offizielle_Statistik_f.C3.BCr_1905

    Sie sehen, daß der Anteil der Polnischsprachigen+Zweisprachigen+Kascuben im Laufe der Jahrzehnte etwa gleichgeblieben, eher noch gewachsen ist (von wegen “Germanisierung!)
    QUELLE: Leszek Belzyt: Sprachliche Minderheiten im preußischen Staat 1815–1914. Marburg 1998, S. 17 f.

    Anteil der Polnisch- und Kaschubischsprachigen[7]
    Jahr 1831 1861 1890 1910
    offizielle Statistik ¹
    30,0% 32,4% 34,4% 35,5%
    korrigiert 41,8% 40,4% 37,8% 38,2%
    (Schätzung)
    1) unter Hinzurechnung der Gruppe der Zweisprachigen

    Selbst polnische Quellen geben das Verhältnis 60 zu 40 an, wobei die Kaschuben und die Zweisprachigen großzügig als “Polen gerechnet werden.

    Es kommt aber gar nicht so sehr darauf an, ob im Korridor nun 40%, 50% oder 60-70% Deutschsprachige gewohnt haben. Entscheidend ist, daß die bewohner nicht gefragt wurden, zu welchem Land sie gehören wollten. In ALLEN Landkreisen Westpreußens, in denen Volksabstimmungen durchgesetzt werden konnten, stimmte eine überwältigende Mehrheit (zB 92%) für die Zugehörigjeit zum DR ab, ebenso in Masuren.

    Wo wären denn auch die 2,5 Millionen Deutsche gewesen, die nach WKI an Polen gefallen sind??

    Zu den Landkarten, die Sie erwähnen, müssen Sie die extrem unterschiedliche Bevölkerungsdichte berücksichtigen, die das Bild verzerrt. Etwa ist die Tucheler Heide sehr dünn besiedelt, aber eher polnisch, andere gebiete dicht und überwiegend deutsch.

  154. Brigitte sagt:

    gunther:

    sie meinen, dass alle weissen ausser einer dt. gruppe in amerika dasselbe aussterungsschicksal habe, doch das trifft so nicht zu.

    in manchen kontinenten sind doch noch weisse – und das heisst, ethnien mit mehr oder weniger heller haut – mit hohen kinderreichtum und starker fortpflanzung zu finden.

    sehen sie sich mal die geburtenraten der brasilianer, der venezueler, der kolumbier und der mexikaner an – alles nationen, in denen zwar unstritig auch farbige leben, aber dann eben doch ein grosser anteil weisse. die latinos kann man nun nicht gerade als schwarze oder nur-indianer auffassen.

    oder nehmen wir die araber – auch die haben eine noch starke geburtenzahl, und auch die araber sind meist weisse. (in der sahelzone u. a. mag es viele farbige/mischungen geben.)

  155. Muslim from Germany MFG sagt:

    @ Avicenna1968

    also mit jihad hat das garnichts zutun, richtig erkannt, sondern sind rein kriminelle handlungen. sie nehmen ebenfalls nicht an gebetshandlungen teil, fraglich ob sie überhaupt muslime sind??? jedenfalls nach kurzer zeit würde sein lebenslauf in der moschee bekannt werden und damit würde derjenige unweigerlich konfrontiert,inklusiv der aufforderung diese handlungen einzustellen oder wird indirekt im nachhinein geächtet und das würde das gefühl von größter erniedrigung auslösen. leider versuchen kriminelle manchesmal moscheen als Rückendeckung zu nutzen oder platzieren dort drogen, weil die polizei sich nicht ohne weiteres dort hinein traut. die meisten personen werden durch gruppen zu kriminellen, nicht von sich aus. die tatsachen sind bekannt, weshalb löst die kriminalpolizei also diese gruppen nicht auf, raten sie mal?

  156. Muslim from Germany MFG sagt: November 28, 2012 um 18:45

    @ Avicenna1968

    die meisten personen werden durch gruppen zu kriminellen, nicht von sich aus. die tatsachen sind bekannt, weshalb löst die kriminalpolizei also diese gruppen nicht auf, raten sie mal?

    Darf ich? Weil sie politisch gebraucht werden, vermutlich.

  157. chicano sagt:

    avicenna trifft ins schwarze…

  158. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Brigitte: “…Weiße…”

    Ja, wenn man die Südamerikaner und Araber zu den Weißen zählen möchte, haben Sie bestimmt rtcht: die sterben nicht aus. Aber Deutsche, Holländer, Engländer, Skandinavier, Polen, Russen, europäische Mittelmeerländer usw., auch weiße Amerikaner, Australier, usw., haben alle eine Geburtenrate unter 2,1.

  159. Jakobiner sagt:

    Zu
    “Dr. Gunther Kümel. sagt:
    November 26, 2012 um 15:00

    @ Jakobiner: “…Islamisierung…”

    Es geht doch gewiß niemandem um eine Religion.
    Jeder kann doch ruhig schlafen, ob nun der Nachbar betet oder nicht, ob er diesen oder jenen Ritus befolgt.

    Es geht um die Massenimmigration.
    Wenn ich nicht mehr in bestimmte Stadtviertel kann, ohne angepöbelt oder beraubt oder niedergeschlagen zu werden, wenn mein Sohn nicht mehr in die örtliche Disco kann, weil dort seine Freundin beschimpft und angetapscht wird, wenn meine Tochter nicht mehr alleine spazierengehen kann, wenn die Schulen keinen Unterricht zustandekriegen, weil dreiviertel der Klasse nicht deutsch sprechen:

    …DANN kann ich nicht mehr ruhig schlafen.”

    Meiner Ansicht nach dramatsieren sie hier etwas.Als ich in Berlin in Neukölln war, konnte man nächtelang durchzechen und durch die Strassen gehen ohne auch nur einmal blöd von einem Ausländer angemacht zu werden.Schlägereien in irgendwelchen Diskos um irgendwelche Weiber–zumeist in angetrunkenem Zustand–sind wahrlich kein Ausländerphänomen–da kloppen sich genauso hormongesteuerte Biodeutsche miteinander.Und wenn sie in eine ausländerfreie Landdisko gehen, werden sie als Zugereister oder Preusse eher Probleme mit den indigenen bajuvarischen Volkstämmen haben, wenn sie mal mit einem der Mädels zu schäkern beginnen.Und zu den Schulproblemen: Die würden mittels skandinavischer Integrationsschulen wohl am besten gelöst.

  160. Jakobiner sagt:

    Zu Dr. Kümmel:

    “Wir sind die letzten der Mohikaner. Aber sei’s drum: Selbst die alten Griechen sind untergegangen und ausgestorben.”

    Dafür gibt´s aber noch mehrere Millionen Nachkommen der alten Griechen samt Staat, die sich fröhlich verschulden und gar nicht ans Ausstreben denken.

  161. Jakobiner sagt:

    Zu Avicenna 1968

    “Meines Erachtens tragen gerade die gewalttätigen Elemente aus den Reihen der turko-arabischen Migration alle Züge einer mißratenen, auf halbem Wege steckengebliebenen Integration. Sie verbinden den Materialismus, Konsumfetischismus und die sexuelle Zügellösigkeit der modernen westlichen Gesellschaft mit den barbarischen Gepflogenheiten der Unterschichten ihrer Herkunftsländer. Sofern sie sich auf den Islam berufen, geschieht das aus schlechtem Gewissen: Vermutlich wissen sie, daß Gangsta- und Porno-Rapper, wenn sie sterben, in die Hölle kommen, wo der Große und der Kleine Satan auf sie warten. Der Wirtsgesellschaft nehmen sie übel, daß sie ihr ähnlicher geworden sind, als ihnen lieb ist. In ihnen ist das Schlechteste aus beiden Welten zur Synthese gekommen. ”

    Bravo, wohl eine der besten Beschreibungen jenes Unterschichtenphänomens der Gangsta-Rapper.
    Ich war mit einem Bekannten in dem Bushido-Film. Interessanterweise waren wir dann allein im Kino–der Hype um diese Gangstarapper scheint inzwischen auch schon seinen Höhepunkt überschritten zu haben–und selbst Bushido singt inzwischen mit Karel Gott und Peter Maffay.

  162. Ich wollte mich eigentlich zu dem ganzen Integrationszeugs nicht mehr äußern, da es mir echt zum Hals raushängt. Aber ich möchte doch noch mal betonen, dass
    Avicenna und Jakobiner haben die Sache aber hervorragend auf den Punkt gebracht haben. Ich sehe die ganze Gangsta-Problematik 100 % genauso.
    Weitaus besser übrigens als im Editorial “Christkind im Multikultiland”, über das ich gelinde gesagt mehr als verwundert war. Da wurde doch die Integration ernsthaft anhand der Erinnerungen eines Herrn Michael Blumenthal aus seiner Kindheit aus den 1920 er Jahren beschrieben:

    “Heiligabend versammelte sich die Familie um den Weihnachtsbaum(…)Dann sangen wir Weihnachtslieder “Ihr Kinderlein kommet” (..)Darüber hat sich meine jüdische Familie (denn getauft waren wir ja nicht) auch keine w eiteren Gedanken gemacht. Das gehörte sich so in einer deutschen Familie(…)”
    Besser ließe sich das Positive einer einheitsstiftenden Leitkultur nicht illustrieren”, meinst Du, lieber Jürgen.
    Abgesehen davon, dass diese “einheitsstiftende Leitkultur” den Juden nur wenige Jahre später wenig nützen sollte: Glaubst Du ernsthaft, die ganzen Gangstas wären integrierter, wenn sie nur zu Hause einen W eihnachtsbaum haben und Ostern Ostereier suchen? Da sind doch andere Faktoren entscheidender, wie Bildung, Sprachkenntnisse, Arbeit.

  163. Muslim from Germany MFG sagt:

    Joachim Bullinger

    “Darf ich? Weil sie politisch gebraucht werden, vermutlich.”
    —————-
    schon vor ca. 2jahren erläuterte ich hier im blog, daß eine gezielte schieflage geschaffen werde. allerdings taten sich doch viele schwer damit es zu begreifen.
    die angelegenheit wurde jedoch deutlicher als durch die medien ging:”Jugendrichterin Kirsten Heisig hat sich umgebracht” von wegen………eindeutig liquidiert. sie definierte lösungen mit ähnlichen ansätzen die mir durch den kopf gegangen waren. der versuch sozialisation, entkriminalisierung durch gezielte zusammenarbeit aller verantwortlichen institutionen, sowie personen mit kurzen reaktionszeiten.sie hatte ebenfalls erkannt, die täter sind zugleich opfer ihrer umgebung. das wollte sie durchbrechen und damit hatte sie ihren tod sozusagen besiegelt.
    werfen wir ein blick auf paralellen
    @ Avicenna1968:
    “tragen gerade die gewalttätigen Elemente aus den Reihen der turko-arabischen” “Migrationbarbarischen Gepflogenheiten der Unterschichten ihrer Herkunftsländer”
    anmerkung: erwarten sie nicht das solche personen selbstreflektion betreiben. darauf gedrillt primitv zu agieren, entsprechend der weitblick, gen null. soll aber nicht heißen, da ist nichts mehr zu retten. viele könnten umgelenkt werden, daß denken wieder erlernen.
    naja, die neue schlägergeneration trägt eigentlich eher gewaltätige USA- rapper-Ghetto verhaltenszüge.betrachte ich diverse ghetto filme und reportagen und vergleiche das verhalten der als bezeichneten “turko-arabischen” personen und ihre vorliebe für bestimmte medien, scheint es mir, wir haben da ganz was anderes importiert. welcome USA trash. worauf ich ziele, im land des unbegrenzten schadens, made in USA künstlich geschaffene Ghettos. drogen gewalt chaos armut arbeistlosigkeit null perspektiven……usw.. klingelts allmählich? eine richterin allein wollte es beenden, es hätte eine gewaltige signalwirkung entfaltet, leider verstarb sie eines plötzlichen heldentods.

  164. Nun ist das ja keine Überraschung, “Die Freiheit” und ihr Sprachrohr PI sind ja als ultra-zionistisch bekannt

    http://www.pi-news.net/2012/11/video-munchen-wir-stehen-zu-israel/#more-293399

    Aber Israel in die Nato, das ist doch mal was Neues. Jetzt müsste doch auch dem letzten Deutsch”nationalen” aufgehen, für welche Interessen PI, “Die Freiheit”, “Pro Dingsbums” usw. arbeiten. Für deutsche jedenfalls bestimmt nicht.

  165. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Jakobiner

    Da haben Sie mich wirklich beruhigt, daß doch alles gar nicht so schlimm ist. Die berichte über rassistische Gewalttaten gegen Deutsche (bis hin zum Mord) sind dann wohl vom Mossad erfunden? Vielleicht um Europa muslimfrei zu kriegen?

    Aber Ihre Ideen mit getrennten Schulen halte ich für wirklich gut.

    Es müßte Schulen geben, in denen die wenigen deutschen Kinder unterrichtet werden. Das gäbe kleine Klassen und die deutschen Familien würden es eher wagen, Kinder in diese Welt zu setzen.

    Die Kinder der fremden Siedler könnten in Schulen für Ausländer unterrichtet werden. Eventuell könnten für die zahlenmäßig größten Gruppen besondere Schulzweige errichtet werden, etwa türkische Schulen.

  166. Dr. Kümel, verstehe ich Sie richtig, dass Sie sich für türkische, arabische usw. Parallelgesellschaften stark machen?
    Und was machen die Kinder aus Indien, Sri Lanka, China, Vietnam, usw., oder aus Afrika? In türkische Schulen? Oder jeden Tag in eine andere, quasi “school- hopping”?
    Was sollen die Kinder tun, die einen bio-deutschen und einen deutschen Elternteil mit ausländischen Wurzeln haben? Montags in die deutsche Schule, Dienstag in die arabische, türkische was auch immer , oder wie stellen Sie sich das vor?
    Manche Ihrer Beiträge sind wirklich amüsant :-) Einen gewissen Sinn für Humor kann man Ihnen jedenfalls nicht absprechen.

  167. Jakobiner sagt: November 29, 2012 um 08:43

    Dafür gibt´s aber noch mehrere Millionen Nachkommen der alten Griechen samt Staat, die sich fröhlich verschulden und gar nicht ans Ausstreben denken.

    … und immer noch Griechisch sprechen und denken?

  168. Jakobiner sagt:

    Breaking News, um mal wieder zum Thema Palästina/Israel zurückzukommen:

    PLO-Abbas möchte jetzt in der UNO seinen Antrag zur Gewährung eines Beobachterstatus für die Palästinenser einbringen.
    Interessant, wer in Europa den Vorstoss von Abbas in der UNO unterstützen wird und wer nicht–vor allem. Deutschland, Italien und GB:

    “Reuters reported that “As of Wednesday afternoon Austria, Denmark, Norway, Finland, France, Greece, Iceland, Ireland, Luxembourg, Malta, Portugal, Spain and Switzerland had all pledged to support the Palestinian resolution.” Other observers suggested that the same 11 that voted in 2011 for Palestinian membership in UNESCO were likely to repeat that vote this year, with the possible exception of Cyprus: Austria, Belgium, Cyprus, Finland, France, Greece, Ireland, Luxembourg, Malta, Slovenia and Spain. In addition, it was originally thought that the Netherlands might well vote for Palestine this time, since there has been a change of government there (they’ve now said now), and Portugal and Switzerland have already joined this group.”

  169. Jakobiner sagt:

    Zu Fatima Özuguz:

    “Israel in die NATO–das ist doch mal was Neues”
    Die Idee einer NATO-Mitgliedschaft Israels hatte vor einigen Jahren schon ein Herr Fuchs von den Grünen ins Spiel gebracht—das wurde aber nie ernsthaft erwogen.Und die Israelis selber haben auch kein Interesse an einer NATO-Mitgliedschaft—die verlassen sich lieber auf ihre eigene Truppe.Als Beleg das Interview des Handelblatts m,it dem israelischen Botschafter Schimon Stein:

    Welche Rolle könnte die Nato denn im Nahost-Konflikt spielen?

    Derzeit sehe ich keine Rolle für die Nato. Ein Einsatz käme nur in Frage, wenn es zuvor einen Friedensvertrag etwa zwischen Israel und Palästinensern oder mit Syrien gäbe und die direkt Betroffenen im Einvernehmen über die mögliche internationale Begleitung entscheiden werden.

    Wäre Israels Sicherheit nicht größer als Mitglied in einem Verteidigungsbündnis wie der Nato?

    Nach dem Ende des Ost-West-Konflikt ist doch fraglich, wie weit die Verteidigungsbereitschaft wirklich geht. Ist sich die Nato überhaupt einig über die Gefahr und deren Beseitigung im Zeitalter der asymmetrischen Bedrohungen? Israel sieht etwa in der syrischen Kooperation mit Terrorgruppen eine Bedrohung für den Staat Israel. Wäre die Nato denn bereit, hier etwa zu unternehmen?
    Im übrigen: Israel wird sich selbst schützen. Das war und ist das Grundprinzip des Staates Israel. Wir bitten sicher um Hilfe und Waffen. Wir brauchen auch jede moralische und politische Unterstützung. Aber niemals war ein europäischer oder amerikanischer Soldat auf israelischem Boden dafür eingesetzt, Israel zu schützen. Das ist unsere Aufgabe und wir sind zuversichtlich, diese Aufgabe auch weiter erfüllen zu können. Deshalb ist die Frage eines zusätzlichen Schutzes durch die Nato nicht relevant. Israel ist nicht schwach. Unsere Abschreckung funktioniert.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/interview-mit-botschafter-schimon-stein-israel-sucht-naehe-zu-nato-und-eu-seite-all/2468078-all.html

  170. Jakobiner sagt:

    Pardon, Korrektur: Der gute Mann hiess Ralf Fücks und lancierte seinen Aufruf zu einer NATO-Mitgliedschaft Israels damals im SPIEGEL:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nahost-debatte-israel-in-die-nato-a-427649.html

  171. Jakobiner sagt:

    Eine Mitgliedschaft Israels in der NATO wurde in Springers Welt 2011 wieder gefordert. Auch die SWP hat sich darüber Gedanken gemacht:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article12470166/Warum-Israel-Mitglied-der-Nato-werden-muss.html

    http://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/fachpublikationen/Trt_Hie_ES_1106_ks.pdf

  172. chicano sagt:

    @ kümel

    “Es müßte Schulen geben, in denen die wenigen deutschen Kinder unterrichtet werden. Das gäbe kleine Klassen und die deutschen Familien würden es eher wagen, Kinder in diese Welt zu setzen.”

    so sehr ich ihnen beipflichten möchte, schon allein für die armen kartoffel-kids, von allen guten geistern verlassen zu zeit….kann das nicht der ansatz sein. denn wollen sie auch straßen bauen und einzäunen für deutsche kids, damit diese mobbing-abzug-frei überhaupt zur schule kommen?

    das wäre doch ein gefundenes fressen für einwanderungs-rassisten, die es lieben deutsche kartoffeln zu bashen und druffzudreschen….ala, ey kuk mal alta, da kommen die von der kartoffelschule, es , den machen wir geilen schulweg, dicka, höhöhö.

    leider wird wohl was anderes kommen und es formiert sich bereits massiv. ich drucks hier nicht, sonst heißt es, ich mache propaganda. aber die rechnung scheint wohl aufzugehen. es formiert sich echter widerstand gegen das “einheimischen-bashing” und zwar deutschlandweit, koordiniert und handfest.

    teile und herrsche funktioniert eben doch und man kann nicht auf ewig mies sein und dafür noch alimente kassieren.

    zieht euch warm an….alle. leider gibt keinen besseren wetterbericht zu senden.

  173. chicano sagt:

    in frankreich nahm diese geschichte seinen anfang und sie zieht bereits ihre kreise in europa.

    sie schreiben als einleitung:

    “Hier unsere Übersetzung des Manifests der Identitären Generation, das mehr ist als ein Manifest. Es ist eine Kampfansage an eine jahrzehntealte Fehlpolitik und der Auftakt zu einer europweiten, geistigen Reconquista an derem Ende Freiheit, Heimat und Tradition stehen!”

    hoffen wir, dass dabei nur eine gestärkte identität der heimischen kultur hervorkommt, denn das da was passieren muss, darüber sind sich wohl alle einig. denn da ist bereits so viel hass und rachegefühl enthalten.

    ich fragte öfter hier, was wird das für eine generation werden, die hier den spießrutenlauf vollführen musste, die verlassen wurde von der justiz, vom heimatland….wie werden diese kinder fühlen, gemobbt, abgezockt, verlacht, in angst und schrecken versetzt?

    das dürfte ein vorläufer der antwort sein. hoffentlich kann es noch anders gehen, kann vergebung noch geschehen, dass ist die einzige chance. sonst wird richtig bitter.

    und ich fand das editorial von jürgen gut und richtig.

  174. chicano sagt:

    und jene, die hier schrieben…die kids müssen wehrhaft werden, denen ich engegenhielt, dass dies der highway to hell sein könnte. eure “gebete” wurden erhört, hoffentlich werdet ihr es niht bitter bereuen, denn es ging noch nie gut, dass menschen der straße die exekutive ablösen.

    hier kommt sie, eure neue, wehrhafte jugend aber mir schwant nihts gutes dabei. möge ich mich irren, bitte, nur dieses mal…

  175. Jakobiner sagt:

    Gegen eine NATO-Mitgliedschaft Israels steht aus Israels Sicht vor allem, dass die IDF dem NATO-Kommando unterstellt würde, inklusive Atomwaffen.Israel wäre dann Teil der “konsultativstrukturen” der NATO, inklusive der zögerlichen, uneinigen und nörgelnden Europäer. Desweiteren würden die ihm in punkto 2.Staatenlösung, Westbank,etc. reinreden–ohne NATO hat Israel da freie Hand.
    Israel verlässt sich lieber auf die Waffenbrüderschaft mit den USA und dem geheimen Konsens zwischen beiden Ländern, dass die USA Israel im Ernstfall ohnehin rausboxen werden.

  176. Jakobiner sagt:

    Nochmals breaking news: Deutschland möchte sich jetzt bei der Abstimmung über den UNO-Status der Palästinenser enthalten–aber auch erst nach Druck der anderen Europäer und vor allem Frankreichs.

  177. chicano sagt:

    @ muslim from germany

    “naja, die neue schlägergeneration trägt eigentlich eher gewaltätige USA- rapper-Ghetto verhaltenszüge.betrachte ich diverse ghetto filme und reportagen und vergleiche das verhalten der als bezeichneten “turko-arabischen” personen und ihre vorliebe für bestimmte medien, scheint es mir, wir haben da ganz was anderes importiert. welcome USA trash. ”

    italiener, vietnamesen, iraner usw. usw. usw…..die schauen wohl andere fernsehprogramme, sozusagen usa-gesäuberte?
    oder hat usa schon gewusst wer die programme lieben wird? ich hoffe nicht, denn es wäre schon befremdlich wenn ethinen so leicht auszurechnen wären….

    die ersten 30 sekunden reichen und bitte nicht vergessen @ all, ich bin nur der überbringer einer botschaft und sie handelt wie immer von kindern die sich nicht mehr aus dem haus trauen, von rassismus gegen einheimische.

    prächtiges gedeihfutter, ja anabolika für die echten rechten.
    doch riesenbringschuld niht nur bei den einheimischen regierungen, sondern auch bei der seltsamen mentalität derer, die nicht anderes drauf haben, als die hand und die kinder derer zu beißen, die sie hier willkommen geheißen.

    wo gehts zuwanderern so gut wie hier? etwa in den ländern von wo sie kamen?

    alter schweden……und immer schön die nazikeule schwingen, gegen die, die wahren opfer von rassisten sind.

    ende der durchsage….

  178. besucher sagt:

    Kümel, wenn Sie sich die Lage der jeweiligen Landkreise anschauen dann werden sie feststellen dass fast alle nichtdeutschsprachigen Landkreise in der Provinz Westpreußen im Korridor lagen. Die deutschsprachigen Mehrheitsgebiete befanden sich in der später so genannten Grenzmark (ab 1918: Grenzmark Posen-Westpreußen) oder im Osten Westpreußens (Marienwerder, Elbing) die dann an Ostpreußen fielen. Und natürlich Danzig im Völkerbundsmandat.

  179. Andreas M. sagt:

    “Aber Israel in die Nato, das ist doch mal was Neues. ”

    Eigentlich nicht.

    “Jetzt müsste doch auch dem letzten Deutsch”nationalen” aufgehen, für welche Interessen PI, “Die Freiheit”, “Pro Dingsbums” usw. arbeiten. Für deutsche jedenfalls bestimmt nicht.”

    Man kann sicher darüber streiten, inwiefern der Natobeitritt Israels deutschen Interessen dienen würde, so wie man sicher auch darüber streiten kann, wie uns der Natobeitritt Rumäniens oder Albaniens dient.

    Definitiv jedoch wäre eine Nato-Mitgliedschaft Israels aus normativer Überlegung heraus sinniger als die Nato-Mitgliedschaft der Türkei.

    Denn Israel ist ein Land, dass ich aufgrund seiner kulturellen Ähnlichkeit zu uns als einen “natürlichen Verbündeten” bezeichnen würde. Das ist keine rein strategische Entscheidung der Regierungen, dass der Westen Israel unterstützt und Israel die Hilfe annimmt. Das freundschaftiche Verhältnis zwischen dem Westen und Israel würde auch bestehen, wenn Israel in der Antarktis liegen würde.

    Die Türkei ist kein natürlicher Verbündeter, sondern ein rein Strategischer, mit dem uns kulturell wenig bis nichts verbindet. Schlimmer noch, die türkische Bevölkerung steht der westlichen Kultur mehrheitlich ablehnend bis feindlich gegenüber. Und einzige Grund für diese Nato-PArtnerschaft war, dass die Türkei rein zufällig an der Südflanke der Sowjetunion gelegen hat. Sonsten hätte kein Schwein im Westen auch nur im Traum daran gedacht, ein Bündnis mit den Türken einzugehen.

  180. Niederländischer Journalist, Zionist und Islamhasser ruft im Beisein zur Sterilisation der Palästinenser auf.

    http://electronicintifada.net/blogs/ali-abunimah/sterilize-palestinian-people-dutch-writer-leon-de-winter-says-israeli-ambassador

    Deutsche Übersetzung
    von Brigitte Queck
    Sterilisiert die Palästinenser sagt der holländische Journalist
    Leon de Winter in Anwesenheit des israelischen Botschafters
    übermittelt von Ali Abunimah am Donnerstag, den 22.11.12
    Acht Tage, nachdem die Israelis Gaza bombardiert hatten und 162 Menschen, die meisten von ihnen unbewaffnete Zivilisten, starben, hat der niederländische Kolumnist und Journalist Leon Winter vorgeschlagen, dem Wasserversorgungssystems von Gaza Chemikalien hinzuzufügen, um die Bevölkerung des Gaza zu sterilisieren.
    Auf der Webseite PowNed reported, hat de Winter “gestern Abend in Amsterdam bei einem Solidaritätstreffen mit niederländischen Juden einen Vorschlag über eine forcierte Eugenik unterbreitet, der heute Morgen durch das niederländische Mainstream und öffentliche Radio 1 ausgestrahlt wurde.
    PowNed berichtete:
    De Winter nahm in seiner Rede zu dem Vorwurf gegen einen Genozid Israels gegenüber der Gaza-Bevölkerung wie folgt Stellung. Die Gaza-Bevölkerung habe sich in den vergangenen Jahren vergrößert.“Vielleicht sollten wir insgeheim einige Mittel für Geburtenkontrolle Gazas Trinkwasser beifügen!“ unterbreitete de Winter seinen Vorschlag, der mit lautem Gelächter aus dem Publikum quittiert wurde.
    Unter den Teilnehmern an diesem Abend befand sich der Israelische Botschafter in den Niederlanden, Hiam Devon und der angesehene Führer der ultra religiösen-konservativen Partei SGP, Kees van der Staaij.
    Während Winter, der für seinen “Humor” bekannt sein dürfte, seinen Vorschlag als seine Art von Humor ansah, so war das Publikums als Reaktion darauf nur zu bereit, auf diesen inhumanen Vorschlag einzugehen.
    Die Kommentare zu Winters Vorschlag deckten sich mit der Konzeption bezogen auf die Palästinenser, als einer “demografischen Gefahr”, einfach deshalb, weil sie keine Juden sind.
    Solche Genozid-Kommentare sind teilweise beunruhigend, da die Islamophobie und Xenophobie, in den Niederlanden in den vergangenen Jahren zugenommen hat und zumal die zum Teil schamvolle Geschichte des Landes, eine Kollaboration mit den Nazis aufweist hinsichtlich der Deportierung von Juden in die Todeslager während des 2. Weltkriegs.
    De Winter hat bis zum Jahre 2008 die liberalen Mainstream Nachrichtenseiten von Elsevier betrieben. Er ist ebenso ein “Anhänger” des Hudson-Instituts, einem rechten Flügel des amerikanischen Think Tanks.
    De Winters abstoßender Kommentar erinnert an den Genozid- Aufruf des amerikanischen “Akademikers” und vormaligen Kommilitonen der Harvard Universität,Martin Kramer,auf einer Konferenz in Israel im Jahre 2010 bezüglich einer “überzähligen” Bevölkerung im Gaza, die durch einen Stopp der humanitären Hilfe reduziert warden könnte.
    Daniel Bugel- Shunra, der die PoNed Post übersetzte, bemerkte, dass die Kommentare des Readers auf wenig Gegenliebe für de Winters Kommentare stießen. “Im Gegenteil und was für mich eine große Überraschung war, besonders als diese Webseite streng anti-islamische und Ausländer feindlichliche Tendenzen aufwies” erklärte Bugel-Shunra gegenüber der Electronic Intifada.

  181. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Fatima

    Gut, daß ich den Verweis auf PI angeklickt habe!

    Das ist ja absolut widerlich, wie diese Leute sich an die Kriegstreiber anbiedern!!

    Der Name “politically incorrect” klingt so einladend, und dann diese beinahe militante Unterstützung.

    Im Autoradio hörte ich, wie die Menschen in Ramallah und in Gaza den (bescheidenen) Erfolg in der UNO feiern. Der Reporter sagte, die Deutschen hätten ja großes Verstehen dafür, wie es ist, unter israelischer Besatzung leben zu müssen. Da sei es der “brd”-Diplomatie schon hoch anzurechnen, daß sie sich wenigstens der Stimme enthalten hätten!

    Den Eindruck habe ich schon lange:
    Die Propaganda und die Pressionen im Interesse Israels sind derart stark, flächendeckend auf allen Ebenen: Medien sowieso, Amtsträger, 1001 “Gesellschaften”, Tarnvereine, der Vize jeder “brd”-Partei muß vom Zentralrat gestellt werden, überall “Gedenksteine”, Tafeln, Denkmäler, jetzt noch die israelhörige “neue Rechte”. Weit sind wir nicht davon entfernt, ein vom Zionismus besetztes Land zu sein.

    Ob die “brd” Beobachterstatus in der UNO bekommt, damit wir uns wenigstens teilsouverän fühlen können??

    Eigentlich ist es mir nicht so wichtig, ob für jeden Juden, der (mutmaßlich) umgekommen ist, eine prima Marmortafel aufgestellt wird. Aber es scheint, als würde diese Art der Erinnerungskultur dazu instrumentalisiert, Mord und Zerstörung und Genozid zu rechtfertigen, nicht etwa, sie für die Zukunft auszuschließen.

    Vielleicht sollten in der “brd” ganz kleine Täfelchen für jeden der 20 Millionen Vetriebenen aufgestellt werden? Und etwas größere Tafeln für jeden dabei Ermordeten, für die Toten der Rheinwiesenlager, für die nach 1945 in den Ruinen Verhungerten.

  182. Gantenbein sagt:

    “Da haben Sie mich wirklich beruhigt, daß doch alles gar nicht so schlimm ist.”

    Naja. 2011 waren knapp 22% aller Verurteilen Nichtdeutsche. Insbesondere bei einigen Gewaltdelikten ist der Prozentsatz höher: Jeweils knapp 30% bei Mord/Totschlag und Vergewaltigung/sexuelle Nötigung und gut 27% bei Raub/Erpressung (Angaben beziehen sich jeweils auf das Jahr 2010).

    Quelle: Statistisches Bundesamt

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Rechtspflege/Strafverfolgung/Tabellen/AuslaendischeVerurteilte.html

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Rechtspflege/Strafverfolgung/Tabellen/AuslaendischeVerurteilte.html

    Nicht inbegriffen sind Personen, die neben der deutschen eine weitere Staatsangehörigkeit besitzen. Gleiches gilt freilich für Personen, die anläßlich der Einbürgerung aus ihrer ursprünglichen Staatsangehörigkeit entlassen wurden.

    Zur Herkunft der in Deutschland lebenden Ausländer vgl. hier:

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1221/umfrage/anzahl-der-auslaender-in-deutschland-nach-herkunftsland/

  183. immer dasselbe mit Ihnen, chicano…erst hetzerisches Zeug einstellen und dann was von Vergebung schwafeln.

    Aber eins kann ich Ihnen jetzt schon versprechen. Wenn die “Identitären” mit uns fertig sind und dann auf die Idee kommen, dass auch Sie als Ex-Jugoslawe nicht “identitär” genug sind, ist keiner mehr da, der Ihnen hilft. Viel Spaß noch mit den “Identitären”.

  184. Muslim from germany sagt:

    @ chicano

    richtig, es geht doch nichts über ein einfaches weltbild, made USA. dort die bösen schwarzen, in rießigen ghetto- stadtvierteln, da mehrheitlich afrikanisch, haben wir endlich die chicano-logische formel. schwarze müssen demnach einfach alle kriminell veranlagt sein, außer von enigen ausnahmen. mehrheitlich sind alle weißen die armen opfer. die wahrheit ist, daß opfer ist der friedliche bürger und zwar auf allen beiden seiten oder denkst du schläger machen halt, nur weil da ein türkisches mädchen steht. höchstens aus angst machen die ein bogen um sie.weil sonst ihre brüder mit ner knarre anrücken. ghettos entstehen nicht zufällig. kriminalität kann sich in dem maße nicht entwickeln, wenn es nicht gefördert wird. das wollte die jugendrichterin Kirsten Heisig durchbrechen, deswegen hat man sie umgelegt. in anderen ländern wird dieselbe masche abgezogen, man läßt kriminalität, ungleichgewichte, sich ungebremst entwickeln. die methode ist einfach, importiere ungebildete menschen, laß ghettos enstehen. radikalisierten, ungebildeten jungendlichen freien lauf lassen, es entwickelt sich eine eigendynamik, nach einigen jahren eskaliert die entwicklung……..schon haben wir die bösen ausländer. ich verlange gerechtigkeit für den deutschen bürger, um in ruhe und frieden leben zu können, notfalls mit gewalt und allem was dazu gehört. hab damit überhaupt keine probleme. wirklich schade chicano, diese argumentation ist deiner nicht würdig.

  185. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Fatima

    Die Schule ist eines der wichtigsten Themen der Massenimmigration. Wenn wir dafür keine Lösung finden, wird es nicht eine friedliche islamische Minderheit in einem ruhigen Umfeld von Deutschen geben. Was schlagen Sie vor?

    In einer Schulklasse, in der nur eine Minderheit die Unterrichtssprache beherrscht, kann natürlich nicht wirklich Unterricht erteilt werden. Dazu kommt, daß die Minderheitsschüler (die Deutschen) Angst haben müssen, beraubt und mißhandelt zu werden. Es ist nicht selten, daß die Stärkeren brutal fordern, die Unterlegenen müßten jeden Tag von zu Hause “etwas mitbringen”. Ich spreche da nicht von Zuständen in Kreuzberg, sondern von einem Vorort von Frankfurt. Allein die Rußlanddeutschen, die im Rudel zur Schule gingen, haben die “Abgabe” verweigert.

    Wir sehen eine ganze generation von jungen Menschen aufwachsen, die haben lernen müssen, daß man entweder ducken oder selber stechen muß. Und jegliche Bildung bleibt auf der Strecke. In wenigen Jahren werden junge Einwanderer die Großstädte dominieren. Sollen sie gewalttätige Ungelernte sein?

    Für die Probleme, die Sie ansprechen, können kluge Lösungen gefunden werden.

  186. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Besucher

    Sie haben mit Ihrer Behauptung unrecht, aber das ist nicht so wichtig. Je nach Zählung kommen jene, die über die Zahlen sprechen zu 70:30 für die Deutschen, oder zu 60: 40 für die Polen, wobei die Kascuben und die vielen Menschen, die sich als zweisprachig definierten, mal hierhin, mal dorthin gerechnet werden.

    WICHTIG IST, DASS DIE MENSCHEN NICHT GEFRAGT WURDEN!!

    Überall dort, wo es eine auch nur halbwegs faire Volksabstimmung gab, gab es überwältigende Mehrheiten für das Verbleiben im deutschen Staat. Dies gilt auch für Gebiete, in denen es in großer Zahl Zweisprachige, bzw., Menschen mit westslawischer Haussprache, bzw., eine polnische oder altpolnische Minderheit gab, wie etwa in Masuren, oder in Oberschlesien.

    Mit welchem Recht billigen Sie Polen zu, mit militärischer Gewalt ein Gebiet zu “erobern” und sodann die Gebiete zu behalten, ohne die Eroberten auch nur zu fragen, mit dem Argument, “das sind doch ohnehin alles Polen”.

    Kaschuben, Deutsche, Zweisprachige sind eben KEINE Polen!
    Und ob eine polnische Familie lieber in einem polnischen Staat mit polnischer Wirtschaft leben will als in Preußen, das muß die Familie selber wissen.

  187. Jakobiner sagt:

    Zu Anders M.

    “Man kann sicher darüber streiten, inwiefern der Natobeitritt Israels deutschen Interessen dienen würde, so wie man sicher auch darüber streiten kann, wie uns der Natobeitritt Rumäniens oder Albaniens dient. Definitiv jedoch wäre eine Nato-Mitgliedschaft Israels aus normativer Überlegung heraus sinniger als die Nato-Mitgliedschaft der Türkei.

    Denn Israel ist ein Land, dass ich aufgrund seiner kulturellen Ähnlichkeit zu uns als einen “natürlichen Verbündeten” bezeichnen würde.”

    Das ist dasselbe Geschwätze wie Westerwelles Wertegemeinschaft mit Israel. Da würde sich selbst einem Kissinger die Vorhaut zurückziehen. Israel liegt in einem der exponiertesten Lagen der Welt–Bündnissolidarität würde bedeuten sich mit einem Grossteil der arabischen Welt anzulegen–das muss man dann aber auch militärisch untermauern–mit boots on the ground–das heisst entsprechenden Menschenkontigenten, die man bereit ist zu opfern.Es wird mal Zeit mit diesem NATO-Expansionswahnsinn aufzuhören.Demnächst auch noch Georgien und Ukraine als NATO-Mitglieder oder aber wie Ivo Daalder, Obamas NATO-Botschafter in seinem programmatischen Artikel “Global NATO” meinte auch noch eine Erweiterung um Japan, Indien ud Südkorea.Will man da eine Weltkriegsallianz zimmern? Merkel und selbst Sarkozy haben den Überlegungen Daalders einer Global NATO jedenfalls den kalten Rücken gezeigt.Wenn NATO, dann als transatlantisches Verteidigungsbündnis, das auf Europa beschränkt bleibt und Russland nicht durch ewig provokante Erweiterungen zum Feind macht.

    Zu Chincano:

    Diese Identitäre Gruppe ist doch nur ein lauwarmer Neuaufguss von den “Unsterblichen” und wird von diesen Ultrasektierern der Neuen Rechten um die Sezession von Götz Kubitschek und Martin Lichtmesz gehypt, nachdem schon seine Konservativ-subversive Aktion (KSA) den Bach runterging. Und wesentlich mehr als eine Moschee besetzen zu wollen und einen auf Kreuzritter zu machen, haben diese Idioten auch nicht drauf.

  188. Jakobiner sagt:

    Zu Anders M.

    Warum dann nicht auch noch Taiwan als NATO-Mitglied–ist uns doch als Demokratie näher als die VR China. DAS wäre dann allerdings ein Weltkriegsgrund.Sie sollten erst mal überlegen, welche realpolitischen Folgen ihre Forderungen haben würden.

  189. Jakobiner sagt:

    “Ob die “brd” Beobachterstatus in der UNO bekommt, damit wir uns wenigstens teilsouverän fühlen können??”

    ZUr Souveränität Deutschlands: Es war souverän genug, sich aus dem Irakkrieg und dem Lybienkrieg herauszuhalten trotz US-Drucks..Die gute alte BRD ist eben nicht nur ein Lakai des US-Imperialismus.Dennoch kann man über die aussenpolitische Gewichtung streiten.Und Dr. Kümmel würde ich sicherlich keinen Beobachterstatus in der UNO zuvbilligen–der würde unser Land schnell in die Isolation treibe und er Lächerlichkeit preisgeben.

  190. Jakobiner sagt:

    Zu Dr. Kümmel:

    “Eigentlich ist es mir nicht so wichtig, ob für jeden Juden, der (mutmaßlich) umgekommen ist, eine prima Marmortafel aufgestellt wird. Aber es scheint, als würde diese Art der Erinnerungskultur dazu instrumentalisiert, Mord und Zerstörung und Genozid zu rechtfertigen, nicht etwa, sie für die Zukunft auszuschließen.

    Vielleicht sollten in der “brd” ganz kleine Täfelchen für jeden der 20 Millionen Vetriebenen aufgestellt werden? Und etwas größere Tafeln für jeden dabei Ermordeten, für die Toten der Rheinwiesenlager, für die nach 1945 in den Ruinen Verhungerten.”

    Mutmaßlich umgekommene Juden–mein Bester, sie schrammen immer wieder ganz knapp an der Holocaustleugnung vorbei und das beabsichtigen sie auch bewusst.Sie wollen uns eine neue Schuldkultur bezüglich Nazis einreden. Solange es Leute wie sie gibt, bin ich dafür, dass die Mahlers dieser Welt zu 12 Jahren und mehr verknackt werden und vielleicht auch die Kümmels dieser Welt–Faschismus ist keine Gesinnung, sondern ein Verbrechen!

  191. Jakobiner sagt:

    Zu Fatima Özoguz sagt:
    November 29, 2012 um 20:46

    Niederländischer Journalist, Zionist und Islamhasser ruft im Beisein zur Sterilisation der Palästinenser auf. ”

    Warum zitieren Sie denn die ganze Zeit unbedeutende Sektierer wie Pi oder diesen Palästinensersterilisierer?Was wollen sie damit sagen?
    Das sind doch totale Freaks und völlig isloierte Aussenseiterpositionen, die niemals ernsthaft von den Massen aufgenommen werden.Ernst wird es doch eher, wenn Springers Welt, SWP und die Grünen etwa eine NATO-Mitgliedschaft Israels fordern, aber wohl nicht wenn solche isolierten Idioten wie PI das tun.Und es gibt sicherlich auch noch einen isolierten Khameinianhänger, der die Kastration von Israelis fordert, wenn Ahmadinedschad nicht gerade das Verschwinden des Judenstaates von der Weltgeschiochte fordert!

  192. Jakobiner sagt:

    Zu Fatima Özoguz sagt:
    November 29, 2012 um 20:46

    Niederländischer Journalist, Zionist und Islamhasser ruft im Beisein zur Sterilisation der Palästinenser auf. ”

    Was sie wohl sagen wollen: So sind sie, DIE “Zionisten”: Wollen Palästinenser sterilisieren. Wahrscheinlcih mit den Bajonetten der IDF.Muslimmänner–passt auf eure Geschlechtsteile auf!!Zumindestens taucht nicht die Behauptung auf, Netanjahu wlle jetzt auch alle Moslmes mit den Bajonetten der IDF beschneiden–das haben die ja wie auch alle Juden schon hinter sich.Was kommt als nächstes? Vaginaverstümmelungen an Muslimas durch die IDF von Zionisten gefordert? Nutzen sie mal mehr ihren Kopf und weniger den Unterleib!

  193. Grenzenlos-Papagei sagt:

    @joachim bullinger:

    ‘und immer noch griechisch sprechen und denken ?’

    offenbar, in der tat. wie ich aus eigenen erfahrungen ersehen konnte, scheint es jenseits von bundesrepublik und westeuropa noch nationen mit einem kulturellen, linguistischen und geistigen heimatbewusstsein zu geben, die imstande sind, der globalisierung und dem modernen way of life die stirn zu bieten. durfte die gleiche erfahrung in bulgarien machen und habe sogar im relativ westnahen ungarn vergleichbares erlebt.

  194. Brigitte sagt:

    jakobiner :

    springer, nato und konsorten sollen zur h…le fahren.

  195. Wahr-Sager sagt:

    @jakobiner:

    Eine “offenkundige Tatsache”, die ständig für zionistische Interessen instrumentalisiert wird und den Schuldkult aufrecht erhält, die nicht von unabhängiger Seite untersucht werden darf (wie übrigens auch Ahmadinedschad in dem legendären Interview mit Claus Kleber forderte), legt den Schluss nahe, dass hier einiges unter den Teppich gekehrt wird.
    Wie kommen ausgerechnet Sie dazu, Herrn Dr. Kümmel zu unterstellen, uns eine neue Schuldkultur einzureden, wenn gerade seine Äußerung dagegen spricht, Sie dagegen diese aufrecht erhalten wollen, indem Sie das Dogma als gegeben hinnehmen?
    Spätestens jetzt haben Sie mit Ihrer Äußerung Ihr wahres Gesicht – nämlich das des Totalitarismus – gezeigt und ordnen sich in die Riege derjenigen ein, die stets mit Parolen à la “Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen” um sich werfen und diesen selbst praktizieren.
    Mal schauen, in welcher Weise Sie sich sonst noch entblößen.

  196. Wahr-Sager sagt:

    @Jakobiner:

    “Und Dr. Kümmel würde ich sicherlich keinen Beobachterstatus in der UNO zuvbilligen–der würde unser Land schnell in die Isolation treibe und er Lächerlichkeit preisgeben.”

    Da kann man also froh sein, dass wir solche Superchecker wie Sie haben, die ihre Interessen nach dem Mainstream richten und somit eine Freiheit vorgaukeln, die nur Profiteuren nutzbringend ist, nicht wahr?

  197. chicano sagt:

    @ mfg

    “richtig, es geht doch nichts über ein einfaches weltbild, made USA. dort die bösen schwarzen, in rießigen ghetto- stadtvierteln, da mehrheitlich afrikanisch, haben wir endlich die chicano-logische formel.”

    die einfach formel wolltest du doch aufmachen. die sind hier nur so, weil sie zuviel gethho-tv made in usa schauen. ich fragte dich warum nicht ausgewogene verhältnisse herrsche in punktoi empfänglichkeit für das von dir geoutete ghetto.gangster-rapper-tv. aber die antwort konntest dich nicht geben.

    “schwarze müssen demnach einfach alle kriminell veranlagt sein, außer von enigen ausnahmen. mehrheitlich sind alle weißen die armen opfer. die wahrheit ist, daß opfer ist der friedliche bürger und zwar auf allen beiden seiten oder denkst du schläger machen halt, nur weil da ein türkisches mädchen steht.”

    ganz deiner meinung. aber hier in alemana sind die opfer vorwiegend deutsche und die täter keine vietnamesen. ok? soweit richtig? dafür kann ich nichts.

    “höchstens aus angst machen die ein bogen um sie.weil sonst ihre brüder mit ner knarre anrücken.”

    gut möglich.

    “ghettos entstehen nicht zufällig. kriminalität kann sich in dem maße nicht entwickeln, wenn es nicht gefördert wird. das wollte die jugendrichterin Kirsten Heisig durchbrechen, deswegen hat man sie umgelegt.”

    wieder ganz deiner meinung.

    “ich verlange gerechtigkeit für den deutschen bürger, um in ruhe und frieden leben zu können, notfalls mit gewalt und allem was dazu gehört. hab damit überhaupt keine probleme. wirklich schade chicano, diese argumentation ist deiner nicht würdig.”

    wenn du augen hast und lesen kannst, was ja zutrifft, wirst du sehen, dass bei aller kritik die ich an bestimmten dingen übe, dennoch der einer der weniggen verfechter bin, die GEGEN “mit allem was dazu gehört” plädieren, sondern exact für frau heisigs linie.

    @ fatima

    “immer dasselbe mit Ihnen, chicano…erst hetzerisches Zeug einstellen und dann was von Vergebung schwafeln.”

    stimmt. im gegensatz zu ihnen liegt mir vergebung am herzen. und ohne “erkennen” von vergebungswerten dingen, wäre vergebung auch gar nicht nötig. die deutschen kids haben vieles zu vergeben, davon schrieb ich. aber das darf man ja nicht, denn es darf ja niht stimmen, nicht wahr? genau solche leugner wie sie sind ebenso schuldig wie die regierung die zusieht, das die ghettos entstehen und, fatima, schuld sind sicher auch hier die zionisten, oder?

    jeder hat zu lernen….außer die von denen ich schreibe, dass sie die alles schikanieren, dass nicht aus ihrem dorf kommt, gelle. stecken sie sich ihre schuldzuweisungen in den allerwertesten. ich nehme sie nicht an, versuche ihnen aber zu vergeben, so wie jesus es uns allen ans herz legte.

    sehe sie sich lieber mal selbst im spiegel an, mit ihrer unsäglichen hetze auf israel, bei der sie sehr vielen menschen unrecht tun und von vergebung ist da nichts zu erlennen bei ihnen. aber aufgehängt an iranischen baukränen, dafür finden sie entschuldigungen. aber die anderen sind die großen teufeln.

    nee, nee fatima…..wir haben ALLE zu bereuen und zu lernen.

    “Aber eins kann ich Ihnen jetzt schon versprechen. Wenn die “Identitären” mit uns fertig sind und dann auf die Idee kommen, dass auch Sie als Ex-Jugoslawe nicht “identitär” genug sind, ist keiner mehr da, der Ihnen hilft. Viel Spaß noch mit den “Identitären”.”

    was hat das eine mit dem anderen zu tun. selbst wenn es so kommen sollte, Gott möge es verhüten, werde ich nicht schweigen zu einer verheizten generation, die als opfa und mobbing-figuren durch die schulhöfe gehetzt wird.

    gegen deutsche musste ich als “kanake” mich jedenfalls noch nicht so oft wehren. nd ich schreibe hier schon ewig, damit solche gefährlichen kräfte wie die “indentitären” nicht entstehen und ich schreibe schon lange, das leugner wie SIE diese schaffen und ihnen zulaug bescheren.

    komm nach berlin. ich organisieren ein treffen für dich mit opfan vom weissen ring. sags den opfan ins gesicht, frag sie wer schuld ist, ich, der von ihnen kündet oder du, der ihr leid leugnet!

    aber wie gesagt, ich versuche zu vergeben, uns sie?

    ich gebe einen feuchten kehricht auf abstammung, rasse und religion….alle die mitgefühl haben und anderen nicht quälen sind meine herzensbrüder und schwestern. so einfach ist das. und wer andere quält und disst und mit terror überzieht…..sorry, der ist nicht mein freund und sei deutscher, araber oder jude, schimpfe er sich christ oder moslem oder heide….so einfach ist das….so e i n f a c h ;)

    Gottes gesetz für uns hat Jesus uns mitgeteilt, es gibt keine offenen fragen. mögen sein segen auch auf uns liegen und erleuchten.

  198. chicano sagt:

    @ jakobiner

    “Und wesentlich mehr als eine Moschee besetzen zu wollen und einen auf Kreuzritter zu machen, haben diese Idioten auch nicht drauf.”

    desto dümmer, desto gefährlicher….dummheit und hass, was könnte brisanter sein? es gibt genug kranke schlaumeier die das zu nutzen wissen.

    die gesellschaft wird gespalten. sie haben also ihre rolle gut erfüllt, für jene, die sich im sessel zurücklehnen und zusehen wie sich die ärmsten gegenseitg fressen.

    eine mosche besetzen bedeutet das überschreiten einer grenze, die nicht überschritten werden darf. ich sehe keinen grund das zu verharmlosen. schlimm genug das christen in vielen ländern nicht in frieden beten können.

  199. chicano sagt:

    p.s. @ deutscher moslem und fatima

    bin echt enttäuscht von eurer zurechtdrehung meiner worte aber anderes zu erwarten wäre auch wieder schwierig gewesen. schade!

  200. Muslim From Germany sagt:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:

    “Es ist nicht selten, daß die Stärkeren brutal fordern, die Unterlegenen müßten jeden Tag von zu Hause “etwas mitbringen”. Ich spreche da nicht von Zuständen in Kreuzberg, sondern von einem Vorort von Frankfurt. Allein die Rußlanddeutschen, die im Rudel zur Schule gingen, haben die “Abgabe” verweigert.”
    ——————

    da müßen halt die elternteile ihre verantwortung übernehmen und presents in der schule zeigen und die köpfe der krawallmacher zur rede stellen, bzw. dafür sorgen ein klares signal der stärke zu demonstrieren. so läuft das leider heutzutage, von alleine wird sich da nichts ändern.

  201. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Muslim: “…Präsenz zeigen…”

    Ja, müßten sie, diese (angeblich) deutschen Eltern.
    Aber “dürfen” sie denn das?
    Können sie denn das?

    Allerdings haben die Rowdies mächtige Verbündete: die Politik, die Medien, die Gutmenschen, die Schuldirektoren,…

    Möchte sehen, was passiert, wenn ein deutscher Vater (vielleicht am besten in Begleitung von zwei rußlanddeutschen Nachbarn) in die Schule kommt und deutlich wird.

    Mediengeschrei (“…ein Faschist…”), Untersuchung in der Schule (die entlastet die Schläger), ein Siedlermob rottet sich zusammen und vertrimmt (wenn es Glück hat) das Opfer, Lichterketten,….

    “So läuft das…”
    Richtig.
    Den Deutschen wird eine Art Krieg angeboten, (“Der erzwungene Krieg” ??), den niemand annehmen will.

    Die Geschichte lehrt: Tun sich Mächtige zusammen, um einen Krieg zu erzwingen, dann hat der “Reine Tor” keine Chance.

  202. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Jakobiner: “…Ahmadinedschad … das Verschwinden des Judenstaates von der Weltgeschiochte fordert…”

    Wenn Sie sich nicht als Agent einer feindlichen Macht entblößen wollten, dann war DAS der falsche Zungenschlag!

    Sie wissen doch ganz genau, daß diese Vokabel seit langem als Dauerbrenner, Lüge der zionistischen Kriegstreiber (hier gegen Iran) erkannt ist.

    “Quo usque tandem, Catilina, abutere…!”

  203. Brigitte sagt:

    chicano:

    sie haben wieder mal, mir zumindest gezeigt, dass man mit einer unbestochen aufrechten haltung sich auch schnell ideologische feinde macht, was in den reaktionen von fatima etwa sich zeigt. weder auf des einen seite noch des andern bzw. beiden seiten die ihnen zustehende gerechtigkeit widerfahren zu lassen,so wie sie es hier in beispielhafter weise vorleben, wird nicht allzuoft mit einer ebenso ehrlichen haltung von seiten des diskussionspartners gedankt. schade, dass solche leute, die bestimmt nicht unbedingt dumm sind, in jeder aussage muslimfeindlichkeit oder ‘israelismus’ auszumachen versuchen.

  204. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Jakobiner: “Faschismus…”

    Bestimmt haben Sie bei dieser denunziatorischen Beschimpfung nicht einen bestimmten Begriff von “Faschismus” im Kopf. Sie verwenden ihn bloß als undefiniertes Schimpfwort. “Wird schon was hängenbleiben!”

    Ihr Wehgeschrei (“oy vey!) kennzeichnet, von wem Sie eine Ansage erhalten. Es sind die Getroffenen, die Laut geben.
    Soviel Geistlosigkeit hätte ich nicht einmal Ihnen zugetraut.

  205. Anonym sagt:

    also kaschuben sind keine deutschen. das kaschubische ist kein deutscher zweig.

    zweisprachige wiederum sind weder auschliesslich deutsche noch ausschlieslich polen, sondern beides. wer zwei sprachen spricht aufgrund etwa von bilingualer abstammung/eltern, der rechnet sich zu beiden gruppen.

    nur deutschsprachige sind dagegen sicher deutsche. insofern ist da wieder eine nicht genau erfasste ausgangssituation gegeben, die auch ihren teil mit zu der heutigen lage beigetragen hat: gemischte volksgruppen, teils geschlossen, teils durcheinander lebend.

  206. Muslim From Germany sagt:

    @chicano

    hör auf emotional zu denken, sondern denke analytisch.
    ich habe gezielt den vergleich mit schwarz afrikanern in usa ghettos heran gezogen, weil deren nachbarn jeden tag angst haben, wenn sie die straßen betreten, also müssen sie zum selben schluß kommen, was du da abläßt. schwarz afrikaner sind bösartig. sie werden ja nicht von weißen gangs bedroht. jetzt gehen dir die argumente aus und sagst, wir verdrehen dir die worte in mund. nein, es kommt noch besser wir werden nicht direkt von weißen gangs bedroht, sondern sie bomben und sie schießen im ausland alles platt, stürzen regierungen,. bauen eiskalte diktatoren auf, töten millionen menschen. da müßten die afrikaner insgesamt alle zusammen zu schluß kommen, die weißen sind mehrheitlich verrückte und massenmörder. nein, nein, so einfach ist das nicht. dort die bösen, wir die guten. weil der jeweilige frontenverlauf aus der ich perspektive betrachtet aus diesen gruppen besteht. chicano, derart sollen wir schlußfolgern. das ist der trick.

  207. Grenzenlos-Papagei sagt: November 30, 2012 um 18:32

    @joachim bullinger:

    ‘und immer noch griechisch sprechen und denken ?’

    offenbar, in der tat.

    Toll! Sagen Sie das doch bitte auch den Linguisten, die z.B. meinen, daß die Schulaussprache des Altgriechischen nicht mit der wissenschaftlich rekonstruierten altgriechischen Phonologie übereinstimmt.

    Sagen Sie denen einfach: Ätsch ätsch, ihr Idioten. Was forscht ihr denn da so dumm rum? Wo die Griechen doch immer noch griechisch sprechen. Geht einfach nach Griechenland und macht die Ohren auf, dann hört ihr altgriechische Phonologie.

    Was ist grenzenlos, nach Einstein? Der Papagei!

  208. Muslim From Germany sagt:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Muslim: “…Präsenz zeigen…”

    Ja, müßten sie, diese (angeblich) deutschen Eltern.
    Aber “dürfen” sie denn das?
    Können sie denn das?
    ———————
    sie MÜSSEN das. dehalb verschlimmert sich doch alles, weil keine aktive gegenwehr läuft. gegenwehr bedeutet nicht automatisch gewalt, sondern beginnt mit konfrontation der täter und ihrer taten. das hat nichts mit rassismus zu tun, sondern das nichts tun fördert rassismus. gerechtigkeit stellt sich nicht von alleine her, von dem aberglauben ” es wird schon” kann sich jeder getrost verabschieden. angst und feigheit haben hier kein platz. das problem ist ,hat sich erstmal herum gesprochen das KEINE gegenwehr erfolgt, was tun agressive kinder und jugendliche dann?

    ist die flasche der pandora geöffnet, wirds schwer sie wieder zurück in die flasche zu bekommen.

  209. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Anonym: “Kaschuben usw.”

    Richtig, Kaschuben sind keine Deutschen. Aber Polen sind sie eben auch nicht.
    Wenn man also nur die Menschen als Deutsche zählt, die als Muttersprache “deutsch” eingetragen haben, dann kommt man auf eine deutsche Mehrheit im Korridor.

    Kaschuben haben jedoch stets ihre Zugehörigkeit zum deutschen Kulturkreis und Staat betont. Kein Zweifel, daß sie in einer Volksabstimmung für die Zugehörigkeit zu Deutschland votiert hätten. Sogar die Masuren Ostpreußens haben das getan (96%), obwohl ihre Volksgruppe auf echte polnische bauern zurückgeht, die vor Hunderten von Jahren ins südliche Ostpreußen eingesiedelt haben.

    Ganz ähnlich die Verhältnisse in Oberschlesien, wo es den Stamm der “Wasserpolacken” gab, die Polen nannten sie gleich “Deutsche” und haben sie vertrieben, wenn sie nicht als Bergbau-Arbeiter unentbehrlich waren. Alle diese westslawischen Minderheiten mit schwebendem Volkstum haben sich (wie die Lausitzer) als Deutsche bekannt, obwohl sie als Haussprache ihren sympathischen slawischen Dialekt pflegten.

    Ganz ähnlich die Situation in Südtirol, wo mitten unter den deutschen Bauern eine kleine Minderheit wohnt, die eine romanische Sprache spricht, die aber durchaus nicht einen Dialekt des Italienischen darstellt. Auch die Ladiner haben sich der chauvinistischen Politik von Rom verweigert und sich stets als Südtiroler versanden.

  210. chicano sagt:

    @ brigitte

    danke. man fängt schon zu oft an sich selbst zu zweifeln, wenn man eben genau das versucht…beide seiten sehen und so gut wie immer “an die wand gestellt wird”.

    @ mfg

    “hör auf emotional zu denken, sondern denke analytisch.”

    im gegenstz zu dir tue ich genau das. also, warum sind es zumeist kinder türkischer oder arabischer einwanderer und nur zu einem geringen prozentsatz andere? am islam liegt es nicht, woran dann?

    @ kümel
    Möchte sehen, was passiert, wenn ein deutscher Vater….”

    ich sags dir. falls er unverletzt den schulhof verlassen kann, was sehr fragwürdig ist, wird er dennoch nicht mehr ohne angst zu dieser schule gehen, denn ein mob wird in erwarten. so siehtsd aus. und daher mein reden seit lange zeit, dass es heuchelei ist, dass hier zivicourage fehlt. die dutschen sind, gott sei dank, in der mehrheit nicht so gestrickt, dass sie in mobs auftreten und daher nicht in der lage sich in solchen kriegsähnlichen situationen verteidigen zu können. der staat muss hier härte zeigen, nicht der bürger lehnen damit umgehen zu können…..und wenn doch, dann ensteht etwas wie der identitär quark und letztlich bürgerkrieg.

    wer nicht eine ideologische brille aufhat oder sonstwie befangen ist ala eine krähe hackt der anderen kein auge aus, weiß das, sieht das….

  211. chicano sagt:

    @ mfg

    “sie MÜSSEN das. dehalb verschlimmert sich doch alles, weil keine aktive gegenwehr läuft.”

    wahnsinn was du hier ablässt. traurig. wir haben gesetze und einen staat, der sowas MUSS. was die bürger müssen, ist die von ihrem staat einfordern und nicht sich in archaische testo-kriege einziehen lassen.

    “gegenwehr bedeutet nicht automatisch gewalt, sondern beginnt mit konfrontation der täter und ihrer taten.”

    was dann sofort zur gewalt führt und zwar extremster gewalt für dn, der konfrontiert. also eine schwache meinung von dir, die völlig die realität außer acht lässt. soll ich dir polizeimeldungen posten von menschen, die nur wagteen zu sagen: so geht das aber nicht! aber dann bin ich ja wieder ein hetzer, denn man darf nicht die wahrheit aufzeigen.

    “das hat nichts mit rassismus zu tun, sondern das nichts tun fördert rassismus.”

    unsinn! der rassismus existiert aber nicht der von deutschen, sondern der gegen deutsche überwiegt bei weitem. dagegen nichts tun, wird auch die abneigung der deutschen forcieren, aber nicht die bürger, der staat hat die bürger zu schützen, erst recht wenn sie nicht gewohnt sind “stammefehden” durchzuziehen oder einzelne in der gruppe durch die straßen zu hetzen. und ich sage Gott sei dank sind sie es nicht gewohnt und hoffentlich werden sie es sich niemals angewöhnen, dieses feine völkchen, dem kaum eines gleichkommt in seiner aufnahmefreundlichkeit und gewährung aller vorzüge des deutschen staates gegenüber den hinzukommenden.

    sag einem deiner problem-personen nur ein wort im sinne von konfrontieren, it er stärker mach dein testament, ist er schwächer…er greift zum telefon und in 15 minuten sind 40 seiner sorte da, bereit dich zu jagen un platt zu machen. nee? leider ja? träumst du? was willst du? bürgerwehren?

    ich nicht, sorry….

  212. Grenzenlos-Papagei sagt:

    bullinger:

    lieber joachim,

    sie scheinen die letzten 2000 jahre plus die gesamte seitherige weiterentwicklung der sprache komplett verschlafen zu haben.

    was die linguisten meinen, spielt eh keine rolle – abgesehen davon, dass unterschiedliche sprachforscher auch unterschiedliches postulieren.

    dass sich das griechische in einem zeitraum von mehr als zwei jahrtausenden zu der heutigen sprache entwickelt hat, die wir als die griechische kennen, ist dem ottonormalverbraucher jedenfalls ein begriff – und was noch zur zeit des sokrates gesprochen wurde, ist irrelevant, da wir nicht in der antike leben, sondern im hier und jetzt, der gegenwart. da wird nunmal nicht altgriechisch in griechenland gesprochen, sondern griechisch.

    so wie es in griechenland bezgl. der sprache ist, so ist es auch in germany. mit dem unterschied, dass ein germanisch als gesonderte sprache nicht existiert hat, die dt. sprache konnte sich erst im mittelalter zu einer eigenen linguistischen form entwickeln.

    anders in griechenland beispielsweise – da hat etwa jeder moderne wortstamm seine wurzel in der entsprechenden variante des altertums.

    im gegensatz dazu habe ich hierzulande noch nie jemanden erlebt, der ganz in altgermanischer manier zeter und mordio ruft – ganz zu schweigen davon, dass hier keiner vom aussehen her nur entfernt an jung-siggi oder brunhilde erinnert.

    wer ist der urvater aller doktoren ?

    dr. guttinger, prototyp des ernstzunehmenden forschers…

  213. @Muslim: Man muss die bestehenden Gesetze nur durchsetzen, dann brauchts auch keine Gewalt. Warum das nicht geschieht, ist wohl klar. Ansonsten gebe ich dir völlig recht.

    ‘”im gegenstz zu dir tue ich genau das. also, warum sind es zumeist kinder türkischer oder arabischer einwanderer und nur zu einem geringen prozentsatz andere?”

    @brigitte : ist das so? Was ist mit Kosovo-Albanern? Nur dass von denen nicht so viele da sind. Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, dass die Kriminalität nur jung und männlich ist?
    Außerdem möchte ich jetzt sofort wissen wo ich was von Muslimfeindlichkeit gesagt habe. Ich bin gespannt.

    Was die Schulen angeht, so wäre so manches Kind, sowohl bio-deutsch als auch Migrant, nicht durchs Abi gekommen, wenn es von meinen “fremden Siedlerkindern” nicht umsonst Nachhilfeunterricht bekommen hätte. Da wären Apartheidsschulen nicht so gut gewesen. Außerdem tue man bitte nicht so, als wären alle Kinder mit ausländischen Wurzeln Schulversager und die deutschen Kinder alle kleine Einsteins, die es vor den bösen Monstern aus dem Morgenland zu schützen gilt. Es ist einfach schichtabhängig, und die meisten Ausländer, wie ich sie mal vereinfachend nenne, auch wenn sie einen deutschen Pass haben, entstammen der Unterschicht, oder freundlicher ausgedrückt, der bildungsfernen Schicht. Man muss den Eltern einfach dringend klarmachen, dass sie sich darum kümmern müssen, dass aus den Kindern hier was wird, Kindergartenpflicht ab vier Jahren, aber keinesfalls früher. Wenn ich nämlich teilweise Artikel lese, die mit einem tadelnden Unterton abgefasst sind und darüber klagen, , dass die meisten türkischen Mütter kein Kind unter drei Jahren fremd betreuen lassen wollen und das als integrationsfeindlich rüffeln, rollen sich mir die Fußnägel hoch.
    Türkische Schulen wären auch nicht so produktiv, denn erfahrungsgemäß können die Problemkinder, um die es geht, auch ihre Muttersprache nicht richtig. Selbst wenn, wie sollen sie dann später im Berufsleben überhaupt zurechtkommen, wenn sie gar kein Deutsch können? Das ist doch absurd.
    Allerdings müssten Kinder, die Sprachdefizite aufweisen,verpflichtet werden, schon frühzeitig Nachhilfekurse zu bekommen, und zwar bevor sie in der Schule sind. Bzw. ihre Eltern, sich darum zu kümmern. Das sind außerdem – Fernsehen , Nintendo und dem ganzen Schwachsinn sei “Dank” – beileibe nicht nur Mihigrus!

  214. Grenzenlos-Papagei sagt: Dezember 1, 2012 um 17:00

    bullinger:

    lieber joachim,

    sie scheinen die letzten 2000 jahre plus die gesamte seitherige weiterentwicklung der sprache komplett verschlafen zu haben.

    was die linguisten meinen, spielt eh keine rolle …

    Ach so. So kann man’s natürlich auch sehen. Wieso sollte der Mensch auch Begriffe brauchen, um begreifen zu können? Jetzt, wo Neusprech doch so modern ist …

    Na ja, ich schlaf dann lieber noch ne Runde und träume mich nach Arkadien zurück. Denn „auch ich war in Arkadien geboren, auch mir hat die Natur an meiner Wiege Freude zugeschworen, …” die man unter der Bedingung von Neusprech und Sprachverleugnung heute halt nicht mehr so leicht finden kann, wie in den heiteren Gefilden des Geistes, damals in Arkadien.

  215. Muslim From Germany sagt:

    @ chicano

    wahnsinn was du hier ablässt.
    —————–

    wahnsinn das du es nicht schaffst mal in höheren gang zu schalten. der staat soll machen, der staat, der die aufklärung an einen mord wie heisig blockiert….HALLO AUFWACHEN ich will kein krieg, aber nur dumme lassen sich terrorisieren, obwohl sie unschuldig sind.

    also was ich wiedergebe sind keine detailierten anweißungen, wie die lage in griff zu bekommen ist, jeder fall muß individuell eingeschätzt werden. ich setzte jedoch voraus das jeder ausreichend über grips verfügt, die dinge anzupacken. solche sprüche: “dann kommen 40 leute” na und! und wenn 60 leute kommen. sicher, problematisch wenn’s so sein sollte, aber lösbar. ich werde hier keine regellisten erstellen, wie im kinderkarten. bei dir wird mir nun klar, du willst nur rumjammern, alles runter reden, aber keine konstruktiven lösungen erarbeiten, einleiten und realisieren.

    ganz klar, menschen wie ELSÄSSER werden was bewegen und verändern, weil er konstruktiv auf die reale welt einwirkt. leute wie du und konsorten werden als verlierer vor dem internet enden. wenn du schon kein interesse hast etwas zu bewegen, dannn gebe es zumindestens zu und unterstütze moralisch personen, die was bewegen MÜSSEN.
    gerechtigkeit stellt sich NICHT von alleine wieder her.

    ich verzichte auf eine antwort chicano, ich kenne sie bereits.

  216. Äh… falls meine Präsuppositionen nicht so richtig angekommen sein sollten und unbemerkt geblieben sind:

    Es dürfte jetzt ziemlich klar geworden sein, daß die alten Griechen untergegangen und ausgestorben sind, oder?

    Und uns Deutschen wird es genau so ergehen. Und beide werden wir von Rom zerstört worden sein, der Hure Babylon, die heute EU heißt.

    Aber was sind schon Namen? Namen sind unbedeutend, Namen sind vergänglich, der Name selbst sagt nichts über eine Person oder eine Sache aus. Namen sind Schall und Rauch.

  217. Muslim From Germany sagt:

    wenn ich sage wehren, WEHREN bedeutet ALLE erlaubten möglichkeiten auszunutzen und nicht die knarre zucken und alle niederschießen, mein Gott ich dachte ich unterhalte mich hier mit gebildeten menschen. sich wehren kann man mit der polizei, politischen druck gegenüber dem schuldirektor

    Mein Gott elsässer, wenn die mehrheit so eingeschränkt denkt, wie wollen sie bloß die staatssouveränität wieder herstellen.

  218. Muslim From Germany sagt: Dezember 1, 2012 um 23:17

    sich wehren kann man mit der polizei, politischen druck gegenüber dem schuldirektor

    Ja, wenn man ein Muslim From Germany ist, ist das wohl möglich. Eine Kartoffel läuft dabei aber Gefahr als Nazi etikettiert, und als solcher verleumdet und diffamiert zu werden.

    Hilfe kann die Kartoffel weder von der Polizei, noch von der Politik und schon gar nicht von der Schule erwarten. Die Lehrer haben selber Angst, und Polizei und Politiker wollen auch keine Nazis sein.

  219. Anonym sagt:

    @ Joachim Bullinger

    WENN

  220. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Muslim: “WEHREN bedeutet ALLE erlaubten möglichkeiten auszunutzen … mit der polizei, politischen druck gegenüber dem schuldirektor …”

    Sie haben völlig recht! In der Theorie…!

    In einem Rechtsstaat würde kein Schuldirektor einen Gewalttäter decken, kein Reporter würde für ihn eintreten, die Polizei würde sofort und wirkungsvoll einschreiten, notorische Gewalttäter würden ausgewiesen. So hat es doch Herr Schröder versprochen, als er noch nicht gewählt war.

    Aber die Praxis? Die Realität? Wir haben längst keinen “Rechtsstaat” mehr (Aussage Merkel).

  221. Muslim from Germany sagt:

    @ Joachim Bullinger

    Ja, wenn man ein Muslim From Germany ist, ist das wohl möglich. Eine Kartoffel läuft dabei aber Gefahr als Nazi etikettiert, und als solcher verleumdet und diffamiert zu werden.
    ——————————————
    ???? ich verstehe diese antwort nicht

    wenn deine kinder ernsthaft belästigt werden, sind wir verpflichtet einzugreifen,egal ob wir als nazi oder als kanake beschimpft und diffamiert werden. und was ich aufzählte sind lediglich möglichkeiten, ist alles individuell abhängig. jedenfalls, wenn ich mal durchgreifen muß, die leute wissen nicht dass ich muslime bin, schaffe ich das im alleingang, egal ob es sich um grupen auf spielplätzen handelt oder in der schule und andere können das nicht? fakt ist, wir können uns nicht drücken, wenn kinder bedrängt, geschlagen und erpresst werden. da muß ne lösung her und das ist die aufgabe der eltern, wenn der staat nix unternimmt. wieso schaffen andere eltern an schulen sich zu organisieren, hier höre ich nichts davon……sehr seltsam.

  222. Brigitte sagt:

    fatima:

    versteh ich jetz nicht.

    kosovo-albaner ?

    wir haben doch vorhin gar nichts von kosovo albanern gesagt.

    es ging darum, dass chicano von anderen, u. a. auch von dir – es sei denn, falsch verstanden – vorgeworfen wurde, er sei hetzerisch und auch zu kritisch in puncto muslimische einwandererjugend. es wurde von gangsta raps geredet, von der identitaire-szene, die chicano zwar mit distanz, wenn auch teilweise verstehend kommentierte und zum ausdruck gab, dass er bestimmt kein freund von gewalt sei, diese jedoch vorprogrammiert ist, wenn solche jugendlichen von ihren kameraden mit mig.-hintergrund andauernd drangsaliert werden. und da prophezeite er eine folge, die vielleicht die gesellschaft in ein paar jahren ereilen kann. ihr habt dies als unangemessene anfeindung interpretiert.

  223. Muslim from Germany sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    ja sicher, im video wird klar gelegt, Mafia organisationen.
    die bekämpfung ist nur noch in organisierten gruppen möglich.

  224. Dr. Gunther Kümel sagt: Dezember 2, 2012 um 10:29

    @ Muslim:

    Aber die Praxis? Die Realität? Wir haben längst keinen “Rechtsstaat” mehr (Aussage Merkel).

    Wir BRDisten hatten nie einen, die DDRler auch nicht. Der einzige Rechtsstaat, den die Welt je gesehen hat, war Preußen.

    Deshalb ist Preußen auch zerteilt, zerschlagen und verboten worden.

  225. Andreas M. sagt:

    @Muslim from Germany

    Sie müssen verstehen, nicht jeder ist vom Schlage eines Chuck Norris ist wie Sie, der sich ohne zu Zucken in eine Schlägerei mit 40 Messerstechern stürzt. Und fernab der Angst entspricht es auch einfach nicht dem Charakter vieler Menschen sich ständig mit irgendwelchen streitsuchenden Asozialen wegen irgendeinem Bullshit herumstreiten zu wollen.

    Hinzu kommt, dass dieser Staat dem rechtschaffenden Bürger sukzessive jede Möglichkeit raubt, sich selbst verteidigen zu können. Nichtmal nen dämlichen Knüppel dürfen Sie heute auf der Straße noch bei sich haben, geschweige denn eine effektive Distanzwaffe, die Sie ja nichtmal in ihren eigenen vier Wänden zur Verteidigung haben dürfen. Die einzigen die heute bewaffnet sind, ist das Gesocks!

    Und wenn sich dann doch mal jemand wehrt, dann steht die Kartoffel grundsätzlich schon selbst mit einem Bein vor dem Kadi. Allein schon deswegen, weil “Südländer” für gewöhlich in Rudeln unterwegs sind und sich bei ihren Aussagen decken, während die Single-Kartoffel keine Brüdas hat, die seine Aussage bestätigen können.

    ….und dann wundert man sich, dass die Leute keine Zivilcourage mehr zeigen.

  226. @Bullinger: So weit ich mich erinnere, ist Muslim f. Germany auch eine “Kartoffel”, ich auch. Oder wird man jetzt durch Konversion zum “Kümmeltürken”?

    @Kümel: Die Überschrift “MOSLEM”- Banden ist mehr als hetzerischer Blödsinn. Oder sagt man bei der russischen Mafia “Jüdische” / bzw. “orthodoxe” Banden”?
    Und bei den Mhallemiye-Kurden gibts ein einfaches mittel: Wer seinen Pass vernichtet hat, wird gar nicht erst reingelassen, ist das so schwer? Und wer kriminell geworden ist, wird eben hal in die Türkei verfrachtet. Wenn man wollte, könnte man schon was machen.

  227. Grenzenlos-Papagei sagt:

    bullinger:

    sie scheinen es, was die zukunft angeht, sehr schwarz zu sehen. und prognostizieren einen untergang, der sowohl griechen, deutschen wie allen bevorstehe, ihrem eindruck nach sind die nationen dann tot und ausgestorben, wenn eine kulturelle glanzzeit vorbeigeht und eine andere epoche beginnt. ich vermute es geht ihnen nicht um die blosse biologisch-physisch-materielle existenz eines volkes, sondern eher um die bewahrung des geistigen erbes und die weitergabe seiner leistungen und werke, seines zivilisatorischen schatzes. doch es ist seit ewig in der natur gegeben, dass alle reiche und staaten, so sehr sie auch grosses schaffen und spuren hinterlassen, dann auch wieder ihren niedergang erleben. aber man kann deswegen nicht gleich das absolute verschwinden und aussterben daraus schliessen. beispielsweise gibt es die zimbern, goten und alemannen nicht mehr – aber das heisst ja nicht automatisch, dass es die deutschen darum nicht gibt. heute spricht man im regelfall nicht von hellenen, mykenern, minoern oder trojanern – aber das wiederum bedeutet ja ebenso lange nicht, dass es deswegen keine griechen mehr gebe. darauf laufen die dinge hinaus: wenn wir die zusammensetzung oder den geistigen zustand eines volkes in der gegenwart zum masstab setzen wollten, dann ist dieser logik zufolge kein volk aktuell noch existent.

    mit dem alttestamentaristischen spruch von der hure babylon haben sie insofern recht, als dass ich ebenfalls einen in der heutigen welt wesentlichen schadensfaktor erkenne, der die rassen und menschen peinigt und ihnen das blut aussaugt, gleich der hure babylon, wie sie im testamtn beschrieben wird, nur ist dies meiner ansicht nach vor allem ein staat: die hure usa. in zweiter linie oder, im verein mit diesem amerikanischen schweinehund, ist folgerichtig die hure eu zu nennen. der name babylon ist bekanntermassen symbolisch und als metapher zu verstehen – aber es ist gerade in unseren tagen auch angebracht, als mittel dieser hure die enorme kulturelle verflachung durch einsatz und vermarktung billiger medien, shows, events, verwestlichung, versuch der etablierung eines nationslosen anonymen massenbreis, anzuprangern. es wird versucht, den nationen ihre angestammten sitten/traditionen zu rauben und statt dessen ihnen den anstrich eines modernen, west-orientierten, entwurzelten allerwelts-hippies zu verpassen. hierbei sind eu und usa die vorreiter. daher bin ich auch so betroffen, wenn ich die wirkungen dieses prozesses in der jugend mitansehe: ausser kommerz, erfolg, karriere in der glitzerwelt und schein-gute laune scheint kaum etwas zu bedeuten, begleitet von anglizismen, disco-manie, cocktailstimmung, neonlichtbars, markenwahnsinn.

    das alles ist gewollt und wird vorangetrieben.

  228. chicano sagt:

    @ deutscher moslem

    “ich verzichte auf eine antwort chicano, ich kenne sie bereits”

    ja, kann ich mir vorstellen, dir aber nicht erparen.
    .
    “solche sprüche: “dann kommen 40 leute” na und! und wenn 60 leute kommen. sicher, problematisch wenn’s so sein sollte, aber lösbar.”

    aber nicht mit diskkutieren und auch nicht mit politischem druck auf einen schuldirektor. mit der polizei bedingt, denn sie wird den vom mob gehetzen vieleicht retten aber bereits der untersuchungsrichter wird den mob wieder auf die straße lassen und der angegriffen ist wieder allein, traumatisiert und allein. was wenn er dem mob wieder begegnet? was wenn der anwalt des moobs seine adresse weiß? viele fragen und mit den antworten wird er allein sitzen….
    das einzig winnvolle von dir war die polizei als einschatmöglichkeeit….aber das schreibe ich auch: der staat, die exekutive. darauf lästerst du über mich, der der staat macht doch nichts chicano. aber das kennen wir von dir, mein freund.

    “ich werde hier keine regellisten erstellen, wie im kinderkarten. bei dir wird mir nun klar, du willst nur rumjammern, alles runter reden, aber keine konstruktiven lösungen erarbeiten, einleiten und realisieren.”

    du jammerst über meine worte. ich beschreibe reale zustände. ich leite ein, indem ich warne, sowohl die mobs und horden vor den deutschen wenns reicht, als auch die deutschen vor lächerlichen selbstmord-zivicouragen-vorträgen.
    der vater, der sich in der schule beschwert, der zum direktor geht, der zur polizei geht….er erhält nur akut-hilfe, wenn überhaupt, danach sitzt er zuhause und macht sich zu recht sorgen um sein kind, dass nun wieder seinen peinigern begegnet….jetzt nich nur als opfa, sondern als bullenfreund, verräter, verpfeifer, feigling…also als superopfa.

    “ganz klar, menschen wie ELSÄSSER werden was bewegen und verändern, weil er konstruktiv auf die reale welt einwirkt. leute wie du und konsorten werden als verlierer vor dem internet enden.”

    so so, interessant, kein freund. konsorten wie ich also…nun, wenn du meinst dir dieses urteil bilden zu können.

    “wenn du schon kein interesse hast etwas zu bewegen, dannn gebe es zumindestens zu und unterstütze moralisch personen, die was bewegen MÜSSEN.
    gerechtigkeit stellt sich NICHT von alleine wieder her.”

    wen oder was ich unterstütze jenseits des internets, davon hast du keine ahnung. hier unterstütze ich die opfas indm ich ihnen eine stimme gebe und die fordere, die es zu tun haben, die exekutive. wir lassen das hier nicht dn dorfmullah entscheiden. ob das schade ist oder nicht ist nicht gegenstand der diskussion. es reicht zu wissen das es nicht so ist. selbstjustiz mögen wir hier auch nicht mehr…..recht und ordnung liegen in der hand der exekutive und der rechtsprechung. wird sie nicht tätig, wird nur der irre fordern es selbst in die hand zu nehmen. der vernünftige, denkende und dadurch handlungen einleitende mensch wird die schuldigen benennen, die versager in der executive und rechtsprechung.

    was du da forderst, ach junge, das soll aktivistisch sein?
    das kmomt sowieso. es kommt dann, wenn konsorten wie ich nicht mehr rufen oder auf konsorten wie mich nicht gehört wird. aber wenn es dann kommt, gute nacht marie und ich werden mich sicher nicht hinter nem monitor verstecken.

    nicht ich, du bist blind auf einem auge, mein freund. aber so ist das eben. wir alle sind lernende….

  229. chicano sagt:

    im übrigen reicht es, wenn ein vater oder eine mutter auf dm spielplatz darum bittet das memeth oder arkan nicht den ball ihres sohnes klauen, ihn ständig treten oder ähnliches, um evtl. ganz fix einem mob gregenüberzustehen. den die kleinen prinzen dürfen schließlich alles. sicher, es geht auch anders, sonst wäre ja auch alle hoffnung verloren. könnte dir etliche reale fälle geben, no problem.

    wo gestandene polizeibeamte plötzlich “kurzzeit-dement” werden, wenn es um gegenüberstellung oder aussage vor gericht geht, da soll vati mit dem sohne die lanze tragen und zusammen mit dem rektor das recht in alemana einfordern.

    höhöhö….ist schon wieder 1. april?

    die hauptschuld liegt übrigens noch ncht mal bei der exekutive sondern im prinzchen-aufzieh-programm und eine politik die das duldet, nicht bereits beim einwanderungsprozedre klare töne spricht, oder?

    und woher kommt das prinzchen-aufzieh-temperament? traditionen, sitten, gebräuche, religionsaspekte? von allem ein wenig? davon das deutschland zwar gastgeber ist aber eben nicht halal? man zwar hier ist und alle vorteile nutzen will, aber ansonsten nicht an der kultur teilhaben will?

    daran das jemand ein nazi ist, wenn diese fragen nur stellt?

    höhöhö, am himmel ist jahrmarkt.

    nein, stopp, ich habs! schuld sind die feigen deutschen kiddis, die angst vor “ich mach disch messer” haben. ach mann, doch noch erleuchtet durch erlauchte wahrheits-, und weisheitsspender hier. danke!

    so und nun noch frei von allen fiesematenten:

    Frohen ersten Advent an alle…

  230. chicano sagt:

    ach ja…….in kümels clip kommt ab 6:30 minute der hohn und witzgehalt von gewissen forderungen hier zum vorschein……

  231. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Fatima

    “Moslembanden”, das war ein sprachlicher Lapsus, weiß gar nicht, wo ich das gesagt hätte. Wahhrscheinlich haben die Kriminellen gar keine Religion, egal, aus welcher Familie sie kommen. Unlängst war der Täter eines schlimmen Ehrenmordes zum Erstaunen aller ein Jesidi, nicht etwa Moslem.

    Aber wissen Sie, diese Banden treten uns als Kriminelle aus einem Kulturkreis entgegen, der muslimisch geprägt ist. Und da kommt es schon gelegentlich zu einer unrichtigen Einordnung.

  232. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Witzgehalt ??

  233. Fatima Özoguz sagt: Dezember 2, 2012 um 14:41

    @Bullinger: So weit ich mich erinnere, ist Muslim f. Germany auch eine “Kartoffel”, ich auch. Oder wird man jetzt durch Konversion zum “Kümmeltürken”?

    Nein. Aber man ändert seine Nahrung. Und “Kartoffel” verweist auf Nahrungsmittel. Und genau dieser Gebrauch präsupponiert im Kontext “Schwein”.

    Schweinefleisch darf man aber als Moslem nicht mehr essen und is[s]t also auch keine “Kartoffel” mehr.

  234. @ Grenzenlos-Papagei am Dezember 2, 2012 um 14:48

    Das ist imho ein gescheiter, reflektierter, freundlicher, verständiger und Verständigung suchender Kommentar, dem ich weitgehend zustimmen kann. Freu :-)

    Zugleich ist er frei von versteckten Spitzen und kleinen Gemeinheiten, was mir ein wenig ein schlechtes Gewissen macht, denn meine Kommentare an Ihre Adresse waren das nicht (immer).

    Ich habe Sie da zu schnell in eine Schublade gesteckt :-( Aber jetzt wieder rausgeholt :-) .

  235. Dr. Gunther Kümel. sagt: Dezember 2, 2012 um 20:40

    Witzgehalt ??

    Teff täääää Teff täääää Teff täääää, Narhalla Marsch und Abgang. Na ja, schön wär’s….

  236. Muslim from Germany sagt:

    ja ja, ich habe die botschaften verstanden

    -keiner will uns helfen
    -wir können nicht
    -wir schaffen nicht
    -vieeeel zu gefährlich
    -völlig unmöglich
    -nichts zu machen
    – wann kommt endlich Batmann und rettet uns

    interessant ist zudem, ich wies darauf hin das jeder fall individuell behandelt werden sollte und lösungen gefunden werden müssen. daß heißt in schwerigen fällen könnte es vielleicht zeit und planung beanspruchen????
    wer alleine steht versucht kräfte bündeln???
    aber nein, kein wort davon, stattdessen kommen extreme beispiele, völlig unreflektiert gegenüber meiner aussagen.

    die technokratische gehirnwäsche hat jedenfalls super angeschlagen.falls jemand verprügelt oder vergewaltigt wird, dann greife nicht ein, sondern wähle 110, am besten noch ne videoaufzeichnung erstellen für die beweißlage, vielen dank für ihre freundliche unterstützung.

    also schlechte nachrichten, nicht der bürger wird eine staatssouveränität herstellen, sondern die kriminellen, die sich nicht scheuen ihre märkte nicht nur zu verteidigen, sondern gnadenlos ausweiten werden.
    die euch irgendwann zuhaus aufsuchen werden,
    nämlich demächst beim wirtchaftskollaps. und da sich nie niemand auf eine konfrontation mit kriminellen eingestellt hat, weil wir haben ja die polizei (lach), ist ja zudem verboten widerstand zu leisten, nicht wahr chicano, also wartet bis die jungs euch zuhaus auf besuchn kommen. denn widerstand gab es nie,

    wovor also sollten sie sich fürchten. vor männern, die sich nicht mal trauen unschuldige kinder zum verteidigen, dazu noch ihre eigenen?????

    ich wollte zumindestens, allein um der kinder willen, zum aufstehen rufen. was nicht aufruf zur gewalt heißt, sondern lösungen müssen eingeleitet werden. selbstverteidung ist immer noch erlaubt. wenn ich schaffe etwas zu bewegen, warum andere nicht ebenfalls. naja, ich werde mich dazu nicht mehr äußern.

    und chicano, verschone mich mich platten vergleichen, extreme sitiuationen fordern manchesmal opfer, wer etwas verändern will, muß hier verstand planung und mut einbringen oder woanders hinziehen.

  237. @Dr. Kümel: Nicht -banden, sondern MOSLEMCLANS , aber egal, hauptsache der böse Muselmann ist drin.
    Ich hab ja nicht behauptet, dass SIE das gesagt haben, sondern das ist die Überschrift im Video.

    Über die sogenannten “Identitären” kann man sich ja nur noch totlachen. Die sind so “identitär”, dass sie eine Polonaise im Kostüm des Coka – Cola-Männchens tanzen.

    Die Abschaffung Deutschlands wird täglich deutlicher.

  238. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Muslim

    Ja, nachdem Sie es verdeutlicht haben, kann ich voll zustimmen. Man muß aufstehen, eine Lösung finden, sich wehren. Das fordert Entschlossenheit, Mut und Intelligenz.

    Tun wir’s nicht, geben wir uns auf und “schaffen uns ab”.

  239. “Schweinefleisch darf man aber als Moslem nicht mehr essen und is[s]t also auch keine “Kartoffel” mehr.”

    Hm, und wenn Muslime oder Juden jetzt Kartoffeln essen? Oder was ist mit Vegetariern? Sind die staatenlos? you made my day :-D

  240. Andreas M. sagt:

    @Muslim f. G.

    Wenn die Bürger selbst eingreifen und die Aufgaben übernehmen sollen, die eigentlich die Polizei zu übernehmen sollte, dann sollte man dem Bürger aber auch halbwegs dieselben juristischen Befugnisse geben, die die Polizei hat, oder nicht?

    Was würden Sie z.B. von einer Liberalisierung des Waffenrechts halten, damit der Bürger sich ebenfalls mit einer Schusswaffe verteidigen kann wie der Polizist? Wäre doch nur fair, oder?

  241. Muslim from Germany sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    zunächst geht es mir primär um schutz gegenüber schülern, daß war das thema, täglicher terror gegenüber schülern oder? egal ob deutsch, jüdisch, russisch usw. wir reden über kinder, WIR sind verpflichtet kinder zu schützen und wenn mir bewußt ist, 5 tage die woche werden meine kinder und andere terrorisiert. müssen maßnahmen ergriffen werden, gleichgültig wie schwer es sein mag, lösungen MÜSSEN her.
    die sache ist natürlich komplexer, wie immer entwickelt und wirkt es sich auf die gesellschaft aus und zwar in spiralförmiger enwicklung.festigen sich kriminelle strukuren in schulen, was lernen schüler daraus? terror zahlt sich aus. die neuen mafia- clanführer von morgen werden in schulen gezüchtet das ist nur ein beispiel von vielen katastrophalen auswirkungen. es kommt noch schlimmer, wenn seit– 10 JAHREN– in berlin dies standart zustände sind, zugleich an mehreren schulen, was ist ist heute aus diesen schülern geworden, die nichts anderes kennen: terror führt zum erfolg. in ghettos lebend, arbeitslos, unzureichend gebildet und kriminelle gruppen einzig die sind, die als alternativen zur
    verfügung stehen und stehts neue mitglieder anwerben????

    mit welchen kapazitäten an krimineller energie werden wir nun konfrontiert, nach 10 jahren passivität???

    wird ihnen da auch plötzlich so übel?

  242. chicano sagt:

    @ muslim from germany

    also erstens bist du es der meine antworten nicht reflektiert und nicht umgekehrt.

    ich gehe zumindest jedesmal genau auf deine worte ein, auch wenn dir nicht gefällt was ich darauf antworte. du gehst aber gar nicht erst auf das ein, was ich schreibe sondern antwortest nur auf das was dir passt, herablassend. na mach ruhig.

    ich geh dann heute auch mal nur auf teilspekte ein…

    “interessant ist zudem, ich wies darauf hin das jeder fall individuell behandelt werden sollte und lösungen gefunden werden müssen. daß heißt in schwerigen fällen könnte es vielleicht zeit und planung beanspruchen????”

    interesssant das es bei “freunden” aus bestimmten kulturkreisen, wenn es denn zu “problemen” mit ihnen kommt, es immer zu “schweren fällen” kommt oder zumindest in den allermeisten fällen. finste nisch alta?

    “wovor also sollten sie sich fürchten. vor männern, die sich nicht mal trauen unschuldige kinder zum verteidigen, dazu noch ihre eigenen????? ”

    warum sollte dies eine gesellschaft werden, die nur funktioniert, weil man sich voreinander fürchtet? das hättest du wohl gern?

    das würde letztlich bedeuten, das es eine gesellschaft wird in welcher der stärkere das sagen hat!

    ist das dein verständnis vom islam, moslem from germany?

    es ist nicht jeder zum kämpfer geboren, erzogen, veranlagt, fähig und wills auch gar nicht werden. Gott sei Dank, denn dafür gibt es das gesetz.

    um etwas verteigen zu können, muss man es auch können und weil aus mannigfaltigen gründn nicht jeder dazu in der lage ist, gibt es die exekutive und die gesetze, die von der exekutive gesichert und zur not mit strafe durchgesetzzt wird. dies schützt den schwachen, vor der übermacht des vermeintklich starken, gewieften, skrupellosen, gewalttätigen etc. etc. das funktioniert nicht 100%ig, aber gut genug wenn man will.

    den eigentlichn fragen aber gehst du aus dem weg. obwohl deine eigenen antworten sie immer aufs neue aufwerfen! warum denn nun in der mehrzahl “schwere fälle” wenns um bestimmte kulturkreise geht? gern auch ganz ohne bewertung gestelt die frage aber mit nachdruck!

    weil man “dinge und probleme” in verschiednen kulturkreisen verschieden klärt vielleicht?
    vielleicht liegt es ja auch am “meiner ist größer-prinzip”.)

    ich jedenfalls will nicht das die lösung anderer kulturkreise, die lösung die du anscheindend preferierst, die lösung dieses landes wird.

    und wenn du schon drauf stehst, mein freund, dann winde dich doch bitte nicht so, sondern rede klartext. von wegen, es erfordert planung und solches blablabla….worauf läuft es denn hinaus? auf gewalt, ob nun durch die exekutive oder den “mutigen bürger”.

    also bitte, wie gesagt, dass wird schon kommen, keine sorge aber ich werden solange hoffen, dass der staat seine aufgaben doch noch wahrnimmt, bevor die gewalt der bürger antwortet und nicht jetzt schon für das plädieren, was defintiv der falsche weg ist und dieses land in etwas verwandeln wird, das anmutet wie ein schritt in die finstere vergangenheit von steinzeitmenschen. wobei ich den steinzeitmenschen wohl noch unrecht tue.

    und nochmal, herr hochmut, du weißt gar nichts von mir und meinem handeln. rischtisch? rischtisch! ;)

    nur weil ich dem durchschnittsmenschen nicht empfehle mit nem buttermesser auf “großwildjagd” zu gehen, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht weiß wie man mit “großwild” umgeht, wenn es meine distanzzone oder die einer hilflosen person verletzt.

    aber das steht auf einem ganz anderen blatt und Jesus, Gottes Sohn, belehrt mich auch nochmal ganz anders darüber.

    hab dir nichts mehr zu sagen, muslim from germany….denn wie du mir antwortest ist unter aller sau und dem nicht würdig, wie wir einst miteinander umgingen. Gottes Segen dir….

  243. “das würde letztlich bedeuten, das es eine gesellschaft wird in welcher der stärkere das sagen hat!”

    Das ist doch längst der Fall, dass der Stärkere das Sagen hat. Nämlich all die, die auf unser aller Kosten Banken retten, hier oder in Griechenland.
    Alle Unternehmen, die Hungerlöhne bezahlen, so dass die Beschäftigten beim “Jobscenter” um aufstockende Hilfe betteln müssen. Wer zahlt die? Richtig, der Steuerzahler. Wir alimentieren also diese Ausbeuter. Und was machen wir? Wir sind so dämlich und hacken aufeinander rum. Auf den “faulen Arbeitslosen”, den “Sozialschmarotzern”, den “Hartzern”, und natürlich am liebsten den bösen, bösen “Fremden”. Vor lauter Angst vor dem eigenen sozialen Abstieg treten wir nach unten und buckeln nach oben.
    Die haben uns gut im Griff, oder?

  244. Muslim from Germany sagt:

    @ Andreas M
    Wenn die Bürger selbst eingreifen und die Aufgaben übernehmen sollen, die eigentlich die Polizei zu übernehmen sollte.
    —————–

    die frage ist vielmehr, wo beginnen polizeikräfte zu greifen, wo sind deren grenzen gesetzt präsenz zu zeigen. was sind eigentlich aufgaben des bürgers?
    nur zuschauen und weglaufen?

    auf schulen bezogen, wo kinder sind, deren brüder oder eltern nur noch auf kriminellen niveau agieren, müssen ganz neue gedankenmodelle zum tragen kommen. das wird nicht leicht, aber entweder taten zeigen, wohlgemerkt immer noch im rahmen des gesetzes oder ganz untergehen, dazwischen gibt es nichts mehr. z.B. eltern werden häufig als Aufpasser an schulhöfen eingesetzt. naja jetzt reicht es nicht mehr in konflikten nur präsenz zu zeigen. in absprache des schuldirektors, mehrere personen müssen als sicherheitskräfte eingestellt werden, entweder externe oder elternteile. zudem, eltern müssen sich solidarisieren.
    als sicherheistkraft zu wirken bedeutet das, entsprechende ausstattung und vorbereitung:
    – funkgeräte
    – schutzwesten, schieß, stechwaffen resistent
    -schlagstöcke
    -abend/ wochendkurse: anti terrorkampf- eingeschränkt auf das wesentliche usw usw.

    ich meine das ernsthaft, dort wo kriminalität als lebensstandart gültigkeit erlangt hat. gelten andere lebensregeln. nur träumer und spinner lehnen diese tatsache ab.

    schießereien gibt es selten an schulen, daher können kriminelle mit organisierter selbstverteidigung in die defensive gedrängt werden. natürlich, kriminelle werden versuchen die personen, die als sicherheitskräfte agieren im privaten umfeld, außerhalb der schule platt zu machen. aber auch das ist lösbar, natürlich alles sehr stressig, anstrengend. bleiben jedoch die erfolge der kriminellen aus, verlieren sie bald die lust sich ständig blutige nasen zu holen. es wird opfer auf beiden seiten geben, daran läßt sich leider nichts ändern, solang der staat hilfen blockiert und wehrhafte bürgerminderheiten herab drückt. aber so sehen helden aus, sie ertragen kämpfe in schweren zeiten.

    ————————————
    “Was würden Sie z.B. von einer Liberalisierung des Waffenrechts halten, damit der Bürger sich ebenfalls mit einer Schusswaffe verteidigen kann wie der Polizist? Wäre doch nur fair, oder?”
    ———
    ist nicht die frage von fair, kriminelle rüsten was das zeug hält,
    halten sich nicht an waffenverbote, kennen keine angst vor knast. die mehrheit der bürger wollen kein krieg, sondern in ruhe leben und wenn sie die möglichkeit haben sich zu schützen, machen sie erst davon gebrauch, daß ist die differenz und zugleich der albtraum von diktatoren, ein volk das nicht mehr ohne weiteres unterjocht werden kann ist der horror.

  245. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    ich anworte nicht dir, sondern allen, der liest, als auch schreibt. es ist mir klar das du nichts böses willst, sondern das gute. aber in dem fall sind deine anworten nicht förderlich. und meine schreiben begreifst du nicht, verstehst nicht worauf ich ziele, daher, mach dir mal nicht den kopf nicht kaputt.

  246. Fatima Özoguz sagt: Dezember 3, 2012 um 16:57

    Vor lauter Angst vor dem eigenen sozialen Abstieg treten wir nach unten und buckeln nach oben.
    Die haben uns gut im Griff, oder?

    Kann man so sagen, ja. Und wieder und wieder und immer wieder ist es unsere Angst, die ihre Herrschaft ermöglicht.

  247. @ Muslim from Germany
    @ Andreas M

    Es gibt auch noch eine andere soziologische Gesetzlichkeit, die hier mitspielt. Nämlich die, daß Jugendliche ihre Grenzen austesten wollen und die Gesellschaft ihnen keine aufzeigt. Dann gehen sie halt immer weiter und noch weiter, nicht selten bis hin in die gewohnheitsmäßige Kriminalität.

    Jeder Täter hat ein Recht auf und ein objektives Interesse an Strafe. Wenn eine Geselllschaft dies verweigert, schließt sie damit die je konkret Betroffenen aus und erzwingt (!) kriminelle Parallel-Gesellschaften.

    Die Veränderung müßte imho in der Politik erfolgen!

  248. Andreas M. sagt:

    @Muslim f. g.

    Die Durchsetzung des staatlichen Gewaltmonopols sowie das Durchsetzen von Gesetzen sind Aufgabe der Polizei und nicht der Bürgers, der zum hochheitlichen Handeln, welches dafür zuweilen erforderlich ist, auch gar nicht berechtigt ist.

    Und das ist auch gut so! Nichts gegen Zivilcourage und Eingreifen im Notfall, aber mir graust er regelrecht vor selbsternannten Hilfssherrifs, die einen auf Blockwart machen.

    Der Frage nach der Fairness im Waffenrecht bezog sich mehr auf die Fairness seitens des Staates, nicht seitens der Kriminellen, von denen Fairness natrürlich nicht zu erwarten ist. Ich bin nicht von den Kriminellen enttäuscht, denn die machen quasi nur ihren Job. Enttäuscht bin ich vom Staat, der mir immer mehr verwehrt, mich zu bewaffnen, während er gleichzeitig Polizeipräsenz abbaut und immer weniger für meine Sicherheit sorgt.

  249. chicano sagt:

    @ fatima

    “Das ist doch längst der Fall…”

    soll das ein argument sein?

  250. chicano sagt:

    @ muslim from germany

    “ich anworte nicht dir, sondern allen, der liest, als auch schreibt. es ist mir klar das du nichts böses willst, sondern das gute. aber in dem fall sind deine anworten nicht förderlich. und meine schreiben begreifst du nicht, verstehst nicht worauf ich ziele, daher, mach dir mal nicht den kopf nicht kaputt.”

    ach sooooooo, dann sind hier also alles konsorten, die als looser vor dem rechner enden, danke für die “aufklärung”. dachte schon ich bin “chicano”!

    lass gut sein, alter junge…..;)

  251. chicano sagt:

    @ joachim

    “Die Veränderung müßte imho in der Politik erfolgen!”

    und allein DIES hat der mündige bürger durchzusetzen, anstatt sich mit tonfa und funkgerät nicht nur lächerlich, sondern auch strafbar, zu recht strafbar, denn hier hat das gesetz zu herrschen. wir leben hier nicht im affenstaat, noch nicht jedenfalls.
    .
    wie die poitik zwingen? tja, das gilt es zu klären…..hier sind die großen hirne und macher gefragt und ich helfe gern tatkräftig mit.

  252. Muslim from Germany sagt:

    Andreas M

    mmmmh, also du widersprichst dir.

    “das Durchsetzen von Gesetzen sind Aufgabe der Polizei und nicht der Bürgers, der zum hochheitlichen Handeln, welches dafür zuweilen erforderlich ist, auch gar nicht berechtigt ist. Und das ist auch gut so!”

    “Enttäuscht bin ich vom Staat, der mir immer mehr verwehrt, mich zu bewaffnen, während er gleichzeitig Polizeipräsenz abbaut und immer weniger für meine Sicherheit sorgt.”
    ————
    also kriminelle in schachzu halten und ihr wirken völlig zum stillstand zu bringen unterliegt doch der polizeichlichen hochheit. wird jedoch nicht realisiert, deswegen meine ich, der bürger sollte über eine grundbewaffnung verfügen.
    ———–
    “mir graust er regelrecht vor selbsternannten Hilfssherrifs, die einen auf Blockwart machen.”

    in welche art und weise? er bewaffnet du nicht?

    im übrigen wundert es mich, wie wenig blogger sich zu diesem thema äußern??? vor allem frauen, die einzige ist fatima.

  253. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    dachte schon ich bin “chicano”!
    ———–
    richtig, der chicano der das recht auf widerstand, selbstverteidigung dem bürger verweigert, während es im grundgesetz verankert ist. ich kann zwar nachvollziehen, als ex-soldier kein book mehr hast, aber darauf kann ich jetzt wirklich keine rücksicht nehmen, ist einfach grundfalsch, sorry alter junge, wünsche dir alles gute.

  254. Andreas M. sagt:

    @Muslim f. G.

    Ich bin für das Recht, sich als Bürger bewaffnen zu dürfen (in welchem Umfang und ob man das dann tatsächlich auch macht, ist eine andere Sache).

    Das bedeutet aber nicht, dass ich möchte, dass der nun bewaffnete Bürger anfängt nach Gutdünken Polizei zu spielen. Die Bewaffnung soll zum Selbstschutz und zur Verteidigung in Notwehrsituationen dienen, nicht mehr.

    Für “Ordnung” zu sorgen ist die Aufgabe von Polizisten, die einen Eid darauf geleistet haben, sich an Gesetze zu halten, die eine spezielle ( vor allem juristische) Ausbildung haben und einer staatlichen Struktur unterworfen sind, die darüber wacht, dass sie das auch richtig machen.

    Und nicht zuletzt und gerade deswegen haben Polizisten eben auch spezielle hochheitliche Rechte, die der Bürger nicht hat. Und das auch nötig, weil ansonsten nur Chaos herschen.

    Ein Polizist kann z.B. einen Platzverweis erteilen, wenn Du besoffen vor ‘nem Spielplatz herumlungerst, obwohl du objektiv damit kein Gesetz verletzt. Ein privater Bürger kann das nicht – zurecht! Denn wieso sollte ein Bürger dem anderen vorschreiben dürfen, wo der rumsitzen darf? Durch welches Recht?

  255. @muslim: hier sind ohnehin wenig Frauen unterwegs, ob aus Angst vor der männlichen Übermacht , Desinteresse oder was auch immer, kann ich nicht sagen.

    Ausnahmsweise muss ich Andreas hier aber mal zustimmen. Es kann nicht sein, dass jeder hier Selbstjustiz übt, in dem er irgendwelche Bürgewehren gründet, die sich irgendwann so verselbständigen werden ,dass sie auf alles schießen, was sich bewegt, und / oder was ihnen nicht passt.

    Man darf den Staat nicht noch dabei unterstützen, sich mehr und mehr aus seinen eigentlichen Aufgaben zurückzuziehen.

  256. Andreas M. sagt:

    Wer hätte gedacht, dass wir uns mal einig sind;-)

    “Man darf den Staat nicht noch dabei unterstützen, sich mehr und mehr aus seinen eigentlichen Aufgaben zurückzuziehen.”

    Absolut richtig. Leider hat dieser Trend bereits eingesetzt und ist imho leider nicht mehr aufzuhalten.

    Immer mehr vor allem kleiner Kommunen outsourcen Polizeiaufgaben wie Streifengänge an private Sicherheitsdienste, die das billiger machen. Und warum ist das billiger? Weil deren Ansprüche an Qualifikation und Ausbildung nicht mal halb so hoch sind, wie bei der Polizei.

    Wo früher ein gut ausgebildeter Polizist mit gutem Gehalt Streife ging, macht das jetzt der Ex-Türsteher und Kickboxer mit abgebrochener Hauptschule.

    Das sollte jedem Bauschmerzen bereiten. Insbesondere denen, die eher ein Problem mit Autoritäten haben. Wie mir, z.B.

    Ich bin alles andere als ein riesen großer Freund von Polizei und Staatsgewalt. Aber mir ist im Zweifel immer noch lieber, die Autorität liegt exklusiv bei der Polizei, als zusätzlich noch bei irgendwelchen “Security”-Firmen oder Bürgerwehren!

  257. chicano sagt:

    @ muslim from germany

    ich verzeihe dir sowohl die “konsorten” als auch den “looser”. selbst wenn du es nicht zurücknimmst….aber erstens:

    “richtig, der chicano der das recht auf widerstand, selbstverteidigung dem bürger verweigert, während es im grundgesetz verankert ist.”

    habe ich das niemals getan. lediglich klargestellt das ein durchschnittsbürger mit moralisch gutem mindset keine chance hat gegen skrupellose schläger, messerstecher usw. auch du hast keine chance gegen diese und da hellfen dir auch keine wochenendseminare. glaub mir, ich weiß wovon ich spreche, mein freund. keine chance…..und wenn doch, dann wars mal glückssache aber in der regel….null chance.
    wie also soll die verteidigung aussehen?
    wenn das der maßstab wäre hätten die wahren konsorten gewonnen. oder willst du aus guten bürgern, moralisch wertvollen menschen, kindern, männern und frauen leute machen, die reflexartig die kehle, die halsschlagader, die symphyse, das auge, das genick attackieren, die sofort töten, weil sie wissen, dass allein das sicheheit gibt im krieg und diese art von gewalt von der wir hier schreiben ist krieg.

    ich verstehe dich sehr gut, sehr, sehr gut und oft schon habe ich ähnlich gedacht…..gruppe aufbauen, die zurückschlägt, die sich an entsprechenden orten aufhält und zuschlägt. das wäre gar nicht sooo schwierig ABER das ist nicht deutschland. zum glück und das soll auch nicht deutschland werden, weil das was andreas schreibt in meinen augen richtig ist.

    “ich kann zwar nachvollziehen, als ex-soldier kein book mehr hast, aber darauf kann ich jetzt wirklich keine rücksicht nehmen, ist einfach grundfalsch, sorry alter junge, wünsche dir alles gute.”

    mein leben hat mich nicht zum feigling gemacht und auch nicht zum idioten. lies bitte, was ich oben schreibe und du erkennst deinen irrtum, was deine einschätzung mir gegenüber betrifft.

    es ist sinnlosf ein kind in ein haifischbecken zu werfen und darauf auch nur zu hoffen, dass es sich wird effektiv verteidigen können. darum gehte es mir erstens und zweitens darum, dass es dem kind auch nicht zugemutet werdn kann. und du kannst auch keinen mann in das haifisch oder piranhabecken oder in den aligatorfamilysumpf werfen und damit rechnen, dass er in stücken wieder herauskommt.

    ich glaube du weißt nicht wirklich wie völlig entfesselte hass-, und mordlust aussieht und ich wünschen das du es auch niemals erfahren wirst.

    das ist der falsche weg und nochmals, er wird dennoch kommen, wenn wir den staat nichts zwingen seine aufgaben zu übernehmen. wir sind der staat, auch wenn das lange nicht mehr zum tragen kommt, vielleicht noch niemals kam…..aber hier liegt allein der schlüssel.

    wir sollten bergeben lernen und der staat seine arbeit machen…

  258. Muslim from Germany sagt:

    @
    Andreas M.
    fatima

    hier werden mehrere dinge durcheinander gewirbelt.

    1)
    es wurde lautstark gejammert wie schlimm und kriminell es an schule zugehe oder??? jeden tag terror, also habe alternativen angeboten, weil KINDER, wir reden von kinder, WIR verpflichtet sind frieden und ordnung herzustellen, wenn da keine unterstützung vom staat kommt.

    2)
    Selbstverteidung ist rechtens und keine einladung für möchtegern rambo’s. das sind zwei ganz unterschiedliche themen.

    3)
    was ganz befremdlich für die menschen geworden ist, ist verantwortung zu übernehmen, nicht einige, sondern jeder bürger des landes. diese fähigkeit, die kollektive erfahrung das dies möglich ist wurde dem bürger entzogen, indem ein flächendeckendes waffenverbot eingeführt wurde. eine technokratische gehirnwäsche aller bürger statt fand. er müsse nun nicht wirklich mehr verantwortung übernehmen, mama merkel is ja am ruder und papa dr. schäuble, home sweet home.

    4)
    die kriminelle schieflage haben wir dem Staat zu verdanken, wer der staat auch immer sein mag, denn der staat sagt ja, wir sind das volk??? also hat die schieflage das Volk herbei geführt? irgendwie ja. im glauben, es wird sich schon darum gekümmert werden, in diesem fall hat der GLAUBE dem bürger nichts gebracht. das nichts tun ist ursache einer kollektiven gehirnwäsche. daher werden die deutschen aussterben, denn nur der, der aktiv ist, so wie ein mensch beim schwimmen, der säuft nicht ab. bei stillstand……….das ergebnis sehen wir nun………einzig das jammern und schreien der ertrinkenden vernehmen wir laut und deutlich.

    5)
    der mißbrauch oder unqualifizierte sicherheitskräfte auf dem bürger los gelassen werden, wer sagt denn, daß wir das aktzepieren müssen? niemand, mach was dagegen.

  259. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    mein Gott, schreibe ich chinesisch oder was? diese enormen ängste sind ja unglaublich. diese zweifel das menschen vollkomen verblödet sind verantwortung zu übernehmen. die gehirnwäsche sitzt noch tiefer als ich dachte. ich hab’s doch definiert. es geht darum, wirksamen schutz für KINDER an SCHULEN aufzubauen, nicht eine mordlüsternde truppe im rachefeldzug. und bisher war das signal jedoch passivität, anstatt schutzmöglickeiten zu entwickeln. nochmals, ganz langsam
    ————schutzmaßnahmen entwickeln——————–

    entwickeln von entwicklung, step by step,

    ————schutzmaßnahmen organisieren——————–

    geht nicht, gibts nicht. nur nicht wollen, ja das gibt es.
    ausreden wie das sind trainierte messerstecher, der 08/15 bürger hat keine chance. ja wie sind denn diese typen so gut geworden, sind die so geboren ? die haben was dafür getan. dewegen sind sie gut. also sage den eltern, werdet STÄRKER, organisiert euch, holt hilfe die an schulen freiwillig als sicherheitskräfte arbeiten, bereit sind sich der herausforderung zu stellen. reden und jammern hilft hier nicht. oder sofort die kinder von der schule nehmen, das geht natürlich auch. aber kinder der gewalt aussetzen und dann rumweinen das sie täglich verprügelt werden, daß nenne ich ASOZIAL. ne ne das geht garnicht.

  260. Muslim from Germany sagt:

    ach ja, um eins nochmals zu verdeutlichen:

    die mafiosis haben das steuer übernommen und zugleich wird das bürgerrecht von den stellvertretern der maifia zurück gefordert, sie vor kriminellen elemten zu schützen und recht und ordnung herzustellen.

    noch, noch gibt es in behörden und im sicherheitssystem menschen die widerstand leisten. die spitze der politischen führung hat sich jedoch verabschiedet.

    wird deutlich, wie paranoid das ist auf hilfe von gaaanz oben zu warten? und obwohl diese fakten allen compact-lesern bekannt ist, ruft ihr immer noch nach mama?

  261. chicano sagt:

    @ mfg

    ” ja wie sind denn diese typen so gut geworden”

    sie haben es wohl von klein auf zuhause gelernt, skrupellos und menschenverachtend zu sein. es sei denn das “eigene öager” ist betroffen.

    willste jetzt ne schule für skrupellosigkeit und menschenverachtung eröffnen?
    oder beibringen, dass es besser sofort zuzuschlagen, bevor der andere auch nur ein wort sagt? ist nämlich ne beliebte strategie unter schlägern…..wer zuerst zuschlägt lebt länger.

    du schreibst nicht chinesisch aber unsinn, sorry….weil du keine ahnung hast wovon du schreibst.

  262. chicano sagt:

    es wird nur über erziehung gehen, mfg…..das prinzchen-temperament muss neu überdacht werden in den kulturkreisen, die die prinzchen erziehen.

    und ansonsten, wo sind denn die tollen “zivilhelfer in den schulen” aus eben den kulturkreisen, die das ganze theater veranstalten? scheint die nicht zu interessieren groß. rekrutiere doch mal dort, bei den eltern ein paar starke jungs, die an den schulen maulschellen im eigenen lager verteilen……dann ziehe ich den hut und sage…hey tolles projekt ;)

  263. Muslim from Germany sagt:

    ja ja, ich wohne nur ein paar hundert kilometer enfernt. no problem. is ok chicano,vergiß es einfach. eines tages werden leute kommen und den job erledigen, ist nur die frage, ob sie auch bei deiner haustür stoppen, ich denke nicht.

    ist ja wirklich erschreckend, erst so dickes geschrei hier, aber wenn’s um lösungen geht, siehe da, alle hinfort.

    an elsässer:
    im qur-an gibt es eine äußerst interessante stellungsnahme:
    ca.:
    “Gott wird den zustand eines volkes nicht verändern, welches ihre inneren absichten nicht abändert”

    ich denke, zu viele muslime tauschten reichtümer und ein bequemes, schönes leben gegen den glauben, sie ernteten mehrheitlich vernichtung, terror und erniedrigung, willkommen im club.

  264. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Muslim

    Die These:
    “Wo immer unser Volk, besonders unsere Kinder, angegriffen werden, müssen wir aufstehen, uns wehren, nach Möglichkeiten der Abwehr suchen. Finden wir keine, sind wir verloren”

    Deine These ist selbstverständlich, verwunderlich, daß sie nicht ebenso selbstverständlich angenommen wird, im Grundsatz wenigstens. Fischer-Freiweh hat hier genau dieselbe These vertreten, und ebenso haben viele widersprochen (sogar ich selber).

    Ohnehin sind wir, durch die Geburtenlücke seit 1945 im Bestand, in der Existenz bedroht, übrigens gilt Ähnliches für alle europäischen, weltweit für alle “weißen” Völker.

    Das Hereinströmen von nichtintegrierbaren Fremden in alle europäischen Nationen bedeutet eben, daß wir uns täglich wehren müssen. Das hätte man vorher wissen können, wenn man einen Moment lang an die schlimmen Entladungen zwischen ethnisch so verwandten Gruppen wie Slowenen-Kroaten-Serben oder Tschechen-Slovaken-Ruthenen-Deutschböhmern gedacht hätte.

    (Übrigens: wer immer dieses Hereinströmen angerührt hat, wußte natürlich, was er anrichtet)

    Wo immer der Konflikt hinführen mag:
    AUSWEICHEN KÖNNEN WIR IHM LÄNGST NICHT MEHR!

  265. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Die EU (wer ist das bloß?) FÖRDERT die Massenzuwanderung ohne Rücksicht auf “Integrierbarkeit”, was ohnehin nur ein Euphemismus für “Maulhalten und Schlucken” ist.

    Und sie FÖRDERT die Wehrlosigkeit der Europäer im täglich notwendigen Abwehrkampf. Die EU-“Agentur für Grundrechte” (KRIEG=FRIEDEN) will alle Missfallensäußerungen zu Zuwanderern als “rassistische Haß-Verbrechen” kriminalisieren. Die Strafen für jede “Mißfallensäußerung” sind überaus hart: bis zu 3 Jahren Gefängnis. Ein Türkenwitz in der Kneipe ruft allsogleich den Staatsanwalt auf den Plan.

    (Härter werden nur Meinungsäußerungen von Einheimischen bestraft, die sich mit der deutschen, oder der jüdischen Geschichte beschäftigen: 5 Jahre, oder lebenslänglich)

    Die Agentur will die Rassismus-Strafen erhöhen – und ist damit unzufrieden, dass der Europäische Rahmenbeschluss gegen Rassismus und Fremdenfurcht mit 3 Jahren Inhaftierung nur verwendet wird, wenn der einheimische “Frevler” gleichzeitig zur Gewalt aufruft. Die Agentur ist auch damit unzufrieden, dass die EU-Mitgliedsstaaten so zögernd sind, Hass-Verbrechen zu finden und anzugeben – denn sie MÜSSEN ja da sein!!

    Dabei sind “Mißfallensäußerungen” von Minderheitsangehörigen gegenüber den Einheimischen selbstverständlich zugelassen, es sind ja die MINDERHEITEN, die “geschützt” werden sollen. Wenn also ein Angehöriger einer geschützten Minderheit zum Ausdruck bringt, die Schweinefleischfresser seien “Schweine und Affen”, oder, Ungläubige seien “wie das Vieh”, nur als “Sklaven der Gläubigen” brauchbar, wie der “Esel des Gläubigen”, dann ist das natürlich unbedenklich.

  266. chicano sagt:

    @ mfg

    “ja ja, ich wohne nur ein paar hundert kilometer enfernt. no problem. is ok chicano,vergiß es einfach. eines tages werden leute kommen und den job erledigen, ist nur die frage, ob sie auch bei deiner haustür stoppen, ich denke nicht.

    ist ja wirklich erschreckend, erst so dickes geschrei hier, aber wenn’s um lösungen geht, siehe da, alle hinfort.”

    das problem dieser diskussion ist, das du selektiv liest und verstehst.
    niemand hat je geschrieben, das man ein kind, einen wehrlosen nicht verteidigen soll.
    aber die bürgerwehrmentalität und selbstjustiz zur heiligen lösung zu erklären, das ist ein irrweg für mich.

    nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben, plus einiger anmerkungen zu seltsamen häufungen im immer gleichen milieu, und das es auch anders geht und warum es bei denen nicht anders geht und bei den anderen ja usw…..dass du geflissentlich überliest.

    denn diese offensichtliche unterscheidung darf mman ja im zeitalter pc nicht mehr erwähnen, da reagiern manche schnell beleidigt oder auch aggressiv.

    ich zier mir deine schuhe nicht an, sorry und lass mit auch kein schuldgefühl von dir einprägen. ich kenne dich jetzt schon weilchen und auch diesen bestimmten style, wenns unrund wird. mir gefällt er nicht aber das ist ok, ich verachte dich deswegen nicht und bin auch nicht böse sondern wünsche dir weiterhin alles gute, mein freund, mit ach so anderen vorstellungen und glauben als ich ;)

    goitt schütze dich

  267. Muslim from Germany sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    nicht vergessen, der EU- apparat hat an sich keine gültigkeit, nür der bürger hat es nicht begriffen. der konsens über grundlegende gerechtigkeit, ist fest im menschen integriert, außer bei asozialen. möchtergern, asoziale diktatorische gesetze gelten daher nicht. ich möchte nochmals darauf hinweisen, daß eine entschärfung möglich wäre. der kürzeste weg, mit effektiver hebelwirkung ist über die schulen zu realisieren.

    wie schon zuvor beschrieben, nochmals als erinnerung:
    —————-
    krininelle hebelwirkung erreicht durch schulen:

    “wie immer entwickelt und wirkt es sich auf die gesellschaft aus und zwar in spiralförmiger enwicklung.festigen sich kriminelle strukuren in schulen, was lernen schüler daraus? terror zahlt sich aus. die neuen mafia- clanführer von morgen werden in schulen gezüchtet das ist nur ein beispiel von vielen katastrophalen auswirkungen. es kommt noch schlimmer, wenn seit– 10 JAHREN– in berlin dies standart zustände sind, zugleich an mehreren schulen, was ist ist heute aus diesen schülern geworden, die nichts anderes kennen: terror führt zum erfolg. in ghettos lebend, arbeitslos, unzureichend gebildet und kriminelle gruppen einzig die sind, die als alternativen zur verfügung stehen und stehts neue mitglieder anwerben????”

    mit welchen kapazitäten an krimineller energie werden wir” nun konfrontiert, nach 10 jahren passivität???
    ————-

    da sie einer der wenigen sind, die sich bemühen zu verstehen und bereit sind über neue lösungen nachzudenken, sowie bemüht sind ihre erkenntnisse an den bürger zu bringen, hoffe ich, daß sie zumindestens verstehen.

    schulen sind der schmelztiegel. die schüler von heute, der bürger von morgen. erlernt der schüler dort kommunikation und grundlegende gerechtigkeit als lebensweg, sind die probleme von heute in zukunft vergangenheit.

    wie sehen sie da?

  268. Muslim from Germany sagt:

    @ kümel
    wie sehen sie das?

  269. Muslim from Germany sagt:

    @chicano

    also nochmals als erinnerung, kritik oder sogar messerscharfe kritik ist nicht angriff auf die person. das mußt du trennen

    “plus einiger anmerkungen zu seltsamen häufungen im immer gleichen milieu,”

    seit 3 jahren, mindestens seit 3 jahren wurden diese probleme schon durchgekaut. ich kann dich nicht zwingen komplexe zusammenhänge zu erkennen. in ländern, in den nicht nur ähnliche probleme auftraten, sondern identische, gleichsam, wie in deutschland entwickelten und entwickeln. nur da sind’s halt schwarzafrikaner, mexikaner, kubaner usw. oder chaotische zustände fördern wie deutsche, ja deutsche urlauber, zudem gekoppelt an sextourismus, da stehen die westlichen urlauber ganz oben auf der liste, enstehen regelrecht sex-städte an küstenregionen, weil das dermaßen viele kohle einbringt, also komm mir nicht dem käse warum die? das fördert rassismus, einseitiges denken. die schieflagen haben sich nunmal so entwickelt und das hat diverse gründe. heißt nicht, türken oder araber, sonstige südländische bürger zu entschuldigen oder gar irgendwelche berechtigungen hätten, sich schlimmer als tiere aufzuführen.

    zudem, gibt viele dinge, zu dem ich stellung nehmen könnte, sehr detailiert, ich kann hier nicht romane schreiben, dafür fehlt mir die zeit. also nicht sauer sein, ich weiß du meinst es nicht bösartig, wäre ich davon überzeugt, würde ich dir garnicht mehr antworten. mit kritik und unterschiedlichen meinungen müssen wir leben.

    dir sollte klar sein, keiner von uns beiden wünscht dem anderen etwas schlechtes, sondern ein friedliches, ruhiges leben mit etwas sonneschein. damit stehen wir also weitgehend auf der selben seite, frieden für alle.

    möge Gott dir in allen chaotischen tagen beistehen und uns alle rechtleiten und uns vor hochmut schützen.

    “armen”

  270. chicano sagt:

    @ “schulen sind der schmelztiegel. die schüler von heute, der bürger von morgen. erlernt der schüler dort kommunikation und grundlegende gerechtigkeit als lebensweg, sind die probleme von heute in zukunft vergangenheit.”

    nee, nee…..schmelztiegel sind die FAMILEN und das was dort über menschlichkeit, miteinander und gerechtigkeit gelehrt wird. schulen haben nicht die kapazitäten die arbeit der eltern zu machen, die in allerjüngsten jahren den grundstein für späteres verhalten manifestieren, dass mit jedem vergangenen lebensjahr schwieiriger nochmal zu ändern wird.

    also was? liegt die gewalt den verschiedenen kulturen anders gewichtet? wenn ja, stellt sich die frage, ob ein miteinader solch unterschieldicher kulturen sinn macht?

  271. “und das es auch anders geht und warum es bei denen nicht anders geht”

    es gibt auch bei “denen” welche, wo es anders geht. Wenn Sie zu diesen von “denen” keinen Kontakt gesucht oder gefunden haben, ist das nicht unser Problem!
    Ich könnte jetzt seitenlange Retourkutschen austeilen, in dem ich auch aufliste, was bei den anderen “denen” so alles schiefläuft, und warum immer nur bei “denen”, aber lassen wirs, wir haben schließlich Advent.

    “es wird nur über erziehung gehen, mfg…..das prinzchen-temperament muss neu überdacht werden in den kulturkreisen, die die prinzchen erziehen.”

    Sie kennen meine “Prinzchen” nicht, mit den dazugehörigen Kronprinzessinnen. Und das sind nicht die einzigen. Die kommen natürlich nicht in der Presse vor, logisch.

    @ muslim: Hast Recht, das ist seit Bestehen dieses Blogs eine Endlosschleife.

    Zu den Polizeiaufgaben ist Russlands Ansatz nicht schlecht (meine anfängliche Meckerei im Kommentarbereich mal ignorieren):

    http://german.irib.ir/analysen/kommentare/item/214084-moskauer-polizei-l%C3%A4sst-gro%C3%9Fe-tradition-der-kosaken-wieder-aufleben

    Laut Nachrichten von Izvestia sollen bald Kosaken die Hauptstraßen von Moskau auf der Suche nach illegalen Straßenhändlern und Falschparkern patrouillieren.

    Die Abteilung der Kosaken wird 600 Mann stark sein. Unerlaubter Handel durch Hausierer jeglicher Art soll unterbunden werden. Auch das Versperren von Fußgängerwegen durch falsch parkende Autos muss ein Ende nehmen.
    Bisher assistierten die Kosaken bereits dem Innenministerium und der Gefängnisverwaltung. Sie halfen auch Rettungsmannschaften und Erste-Hilfe-Abteilungen.

    Dabei dürfen sie allerdings nur assisstieren, aber nicht selbst verhaften oder Exekutivaufgaben vornehmen.

  272. Muslim from Germany sagt:

    @chicano

    “schmelztiegel sind die FAMILEN”

    “also was? liegt die gewalt den verschiedenen kulturen anders gewichtet? wenn ja, stellt sich die frage, ob ein miteinader solch unterschieldicher kulturen sinn macht?”
    ————-

    mein Gott chicano, es erschreckt mich wirklich, sind alle die jahre an dialogen an dir vorbei gezogen??? hast du keinen menschen mit dem du diese kernproblematiken direkt besprechen kannst?. nein, nicht im internet. im realen leben.

  273. chicano sagt:

    ihr seid wirklich “scherzkekse” ;)

  274. chicano sagt:

    @ fatima

    “Ich könnte jetzt seitenlange Retourkutschen austeilen, in dem ich auch aufliste, was bei den anderen “denen” so alles schiefläuft, und warum immer nur bei “denen”, aber lassen wirs, wir haben schließlich Advent.”

    warum denn nicht? wer nichts zu verstecken hat wird sich auch fürchten davor und wer anderer meinung ist, der wirds schon kundtun….

    ich gebs auf. rennt weiter in die richtung und ja mfg, so werden wir das bekommen was du dir wünschst und auch brauchen. ich versichere dir aber, das dir das nicht gefallen wird.

    es reicht mit phrasen ala “mein gott ich bin so bestürzt, hast du in all den jahren nicht…usw…usw.” nicht ich bin es der dafür sorgt, das simple fragen über jahre neu gestellt werden müssen, nicht ich bin es der sich vor klaren antworten drückt, nicht ich bin es der herumlaviert…und nicht ich bin es, der weiterhin lust auf dieses hat.

    erinnert mich daran, was mir über taqyia erklärt wurde und DAS finde ich erschreckend, mfg.

    mfg und ade

  275. chicano sagt:

    und von deinen “prinzen und prinzessinnen” fatima hat niemand geschrieben. aber dein einwurf verhindert natürlich generell die disussion über das, was ich “mit der prinzchen-aufzuchts-mentalität” meinte,

    für mich ist jegliches vertrauen zerstört….insofern waren all die jahre tatsächlich umsonst. nicht zu ändern….

  276. “natürlich generell die disussion über das, was ich “mit der prinzchen-aufzuchts-mentalität” meinte,”

    dass die Macho-erziehung geändert werden muss, darüber muss man glaub ich nicht mehr viel diskutieren.

    und das andere: Mich stören einfach diese Verallgemeinerungen.
    Genauso könnte man sagen, warum die Deutschen ihre Kinder erschlagen und sie in Tiefkühltruhen und Kühlschränken lagern oder in Blumenkästen vergraben, warum sie ihre Babys zu Tode schütteln, ihre (Stief-) töchter missbrauchen und vieles mehr. Da sagt doch auch niemand, weil das in ihrer Kultur begründet liegt.
    Und ws soll jetzt die Taqiyya-Keule schon wieder?

  277. Muslim from Germany sagt:

    @ fatima

    Und ws soll jetzt die Taqiyya-Keule schon wieder?
    ———–
    er ärgert sich nur. ist emotional.
    ———–
    @chicano

    bring mir fünf leute vom blog hier, die meine antworten NICHT verstanden haben und wir können gerne nochmals alles durchkauen, obwohl alles in der datenbanken des blogs nachlesbar ist.—sofern elsässer denn keinen herzinfarkt bekommt— oder nehme einen, besser ist mehrere bekannte, die meine antworten stück für stück mit dir zusammen durchgehen, von anfang bis ende.

  278. chicano sagt:

    nicht nötig mfg….wirklich nicht.

    sieh nur wieder fatimas antwort:
    “dass die Macho-erziehung geändert werden muss, darüber muss man glaub ich nicht mehr viel diskutieren.”

    erstens müsste man dann hier über vieles nicht schreiben, denn hier sind sich alle einig das israel nicht so mit den palästinensern umgehen darf. dennoch wird immer wieder, ja täglich darüber geschrieben.
    warum? weil es unter den nägeln derer brennt, die darüber schreiben und weil sich anscheinend noch immer nichts ändert.
    kommen jetzt lange monolog oder abkanzelungen wegen eines schlechten vergeliches? nur zu…..würde mich nicht wundern.

    warum muss man aber über das prinzchen-problem nicht mehr diskutieren? hat es sich etwa überlebt, in luft aufgelöst? sicher und leider nicht.

    nun zum darauf folgenen satz:

    “und das andere: Mich stören einfach diese Verallgemeinerungen.”

    trifft es denn nicht zu, dass diese mentalität und erziehung hin zu dieser mentalität besonders in diesen wenigen, meist islamischen kulturkreisen besonders ausgeprägt ist, oder wenn wir das “islamisch” weglassen wollen, in türkisch, arabisch und ähnlicher community? ist das nicht wahr?
    und geht es hier nicht ständig im hin und her darum, dass es auch diese community besonders im vordergrund steht, wenn es um gewaltdelikte geht und darum, deutsche kinder zu drangsalieren (njicht nur kinder, auch rentner und durchscchniottsmenschen vom alter her gesehen)

    niemand kann das leugnen ohne, sorry, sich lächerlich zu machen, die zahlen sprechen für sich.

    wenn dies aber zutrifft, dann liegt hier in der macho-prinzchen-erziehung vielleicht der springende punkt.

    einerseits also die lapidare erklärung: ja, dass macho-prinzchen-spiel muss aufhören, anderseits sogleich der hinweis, dass man darauf ja nicht mehr gesondert eingehen müsste und das obwohl, darauf eine menge elend erwächst, über die hier geschrieben wird. außerdem wird sich verbeten, dass eine bestimmte gruppe benannt wird, für die diese art der erziehung typisch ist.

    das ist nicht nur unlogisch sondern kommt vernebelung und verdunkelung nahe.

    “Genauso könnte man sagen, warum die Deutschen ihre Kinder erschlagen und sie in Tiefkühltruhen und Kühlschränken lagern oder in Blumenkästen vergraben, warum sie ihre Babys zu Tode schütteln, ihre (Stief-) töchter missbrauchen und vieles mehr. Da sagt doch auch niemand, weil das in ihrer Kultur begründet liegt.”

    machen sie es doch, wenn sie diese themen so sehr interessieren. es hindet sie niemand daran, im gegenteil.

    ich meine der punkt liegt hier, ich habe kein problem damit auch die jugoslawen mitzubenennen, denn viele haben auch dieses macho-prinzchen-verhalten drauf, wenn auch etwas anders gelagert. und? bin ich jetzt ein nestbeschmutzer? i den augen derer die agieren und aargumentieren wie sie, sicher- das ist mir egal.

    es geht um gerechtiggkeit un darum das wir menschen brüder und schwestern sind und nicht andere quälen und unterdrücken dürfen. da ist es mir scheissegal wer das macht oder aus welcher gruppe er stammt. das geht nicht und muss geändert werden.

    mfg…..er reagiert emotional schreibst du. merkst du eigentlich wie hichmütig du bist? wohl nicht mehr?
    ich wünsche dir wie immer das beste und auch dir fatima wünsche ich nur gutes, auch wenn euch beiden nicht mehr vertraue und auch nicht glaube, dass ihr jemals über den eigenen tellerrand schauen könnt noch, aber ich hoffe ich irre mich.

    frohe und schöne adventszeit im kreise euer lieben….
    Und ws soll jetzt die Taqiyya-Keule schon wieder?

  279. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Muslim

    Ja, es wäre wichtig, ein Anfang, daß in den Schulen mehr Ordnung einkehrt.

    Ich bin aber skeptisch.

    Daß wir den Schülern etwas vermitteln können von Selbstbehauptung und Gemeinschaftssinn, das würde voraussetzen, daß wir ihnen überhaupt etwas sagen können.

    Dies ist nicht der Fall.

    Die Einflüsse des “SYSTEMS” sind überall, und sie sind subtil und ungeheuer effektiv. Ich habe in Schulklassen außerplanmäßige Vorträge über AIDS gehalten, da haben mir alle fasziniert zugehört, obwohl ich das Tabuthama Demographie besprochen habe. Aber wenn ich meinen eigenen Kindern etwas über Politik erzählen will, oder gar über Geschichte, darüber, wie die Welt manipuliert wird, dann antworten sie ablehnend: “Mein Geschichtslehrer wird’s doch besser wissen!”

    Und andere Eltern versuchen noch nicht einmal, die Kinder mündig zu machen: sie ahben ja selber keine Ahnung.

  280. “Aber wenn ich meinen eigenen Kindern etwas über Politik erzählen will, oder gar über Geschichte, darüber, wie die Welt manipuliert wird, dann antworten sie ablehnend: “Mein Geschichtslehrer wird’s doch besser wissen!”

    Das ist sehr bedauerlich, dass Ihre Kinder nicht realisieren wollen, dass auch ein Geschichtslehrer nicht alles weiß, bzw. nur das, was ihm beigebracht wurde. Selbst wenn er es besser weiß, dann dürfte er es nicht äußern.
    Im Gym hatte ich mal eine Politiklehrerin, die in ihrem Unterricht nicht ganz so kritiklos die Position Israels vertrat wie allgemein üblich, und sie hatte deswegen Ärger bekommen. Leider war das eine Phase, in der ich mich noch nicht für Politik interessierte, leider. Damals war ich allerdings 14.
    Im Geschichts- und im Politikunterricht gabs zwischen meinen Kindern und dem jeweiligen Lehrer zeitweise ziemliche “Meinungsverschiedenheiten”. Aber nicht alle trauen sich, ihre Meinung auch offen zu sagen, weil sie Angst vor Mobbing durch Klassenkameraden haben – oder schlicht vor schlechten Noten.

  281. Andreas M. sagt:

    Als ich in der Schule war, war es eigentlich überhaupt nicht üblich, dass ein Lehrer seine Privatansichten verbreitet hat.

    Natürlich hatte man grob einen Verdacht, wer mehr links und wer mehr konservativ war, aber kein Lehrer hätte direkt seine private Meingung zu irgendwas geäußert. Das war geradezu verpöhnt!

    Dadurch war es z.B. gar nicht möglich, dass ein Schüler aus Angst vor schlechter Note seine Meinung zu Israel nicht sagt, weil bei uns die Schüler gar nicht wissen konnten, welche Meinung der Lehrer dazu hat.

    Angst vor Mobbing durch Schüler? Das kommt wohl ganz auf die Schülerschaft an. Sich in einer Klasse voller muslimischer Migrantenkinder pro-israel zu äußern ist wohl auch nicht gerade stressfrei.

    Nach den Umfragen der letzten Zeit halten etwa 60-70% der Deutschen Israel für einen rücksichtslosen und agressiven Staat.

    Rein statistischen gesehen also, dürfte das Mobbing-Risiko seitens der Schülerschaft bei einer Anti-Israel-Meinung also wesentlich geringer sein, als bei einer Pro-Israel-Meinung.

  282. Muslim from Germany sagt:

    Dr. Gunther Kümel

    Ja, es wäre wichtig, ein Anfang, daß in den Schulen mehr Ordnung einkehrt.

    Ich bin aber skeptisch.
    ————————–

    nicht vergessen, wir reden einmal über schulen und problemviertel, in den kriminelle strukuren gefestigt sind.

    der versuch, sagen wir mal an einer schule jedes elternpaar einzeln aufzusuchen und durch gespräche massiv positiv zu beeinflussen, wie viele sozialarbeiter bedürfen das bei 500 schüler? wie viele gespräche zur verhaltensveränderung der eltern bedürfen es?

    schüler verbringen die meiste zeit an schulen oder in freizeit, außerhalb des elternhauses. in den schulen kriminell, außerhalb der schule kriminelle bandenkontakte, die eltern null plan, null kontrolle.

  283. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    niemand will dir was böses, versuch mal ein weg zu gehen, der
    die diskussionen in neuem licht erscheinen läßt.

    z.b. nehme kontakt mit bullinger auf, er kennt dich und die dialoge im blog , am besten telefonisch kontakt aufnehmen, nicht per mail. drucke unsere dialoge insgesamt aus, die wir hier in diesem themenberreich diskutierten und gehe es satz für satz durch. ich garantiere dir, du wirst über ganz neue erkenntnisse stolpern.

  284. Anonym sagt:

    vielleicht solltest du deinen an mich gerichteten rat für dich selbst ins auge fassen. ich bin sicher der bulli würde dir helfen können, einiges grundlegendes in neuem lichte zu sehen ;)

  285. chicano sagt:

    @ mfg

    dir will auch niemand was böses hier.

    vielleicht solltest du deinen an mich gerichteten rat für dich selbst ins auge fassen. ich bin sicher der bulli würde dir helfen können, einiges grundlegendes in neuem lichte zu sehen ;)

    ansonsten, sieh mal, im gegensatz zu dir habe ich nicht nur theoretische erfahrung in allen angerissenen bereichen sondern auch große, ja jahrzehntelange praktische erfahrung, war lange geuchter experte wenn das kind schon in den brunnen gefallen war und weiß genau wovon ich schreibe, kenne die klientel wie meine westentasche, angefangen vom ghetookid bis hin zu dem, was du mafiastrukturen nennst, habe übrigens außerdem selbst migrationshintergrund und kann oftmals nur den kopf schütteln über leute auch aus meiner heimat.

    ich kenne die unterschiede sehr gut zwischen “deutscher kultur” und südländischer.

    ich spiele nicht das “eine krähe hackt der anderen kein auge aus spiel”.

    deine mache, ob dus merkst oder nicht, es ist eine masche, ne psychomasche, die auch schon den diskussionen um glaubensinhalte aufgelegt hast (werfe dir keine bewussten bösen absichten vor), die kenne ich auch aus dem ff……inklusive der ewigen blindheit für den eigenen schatten aber dafür den suchscheinwerfer immer genau auf dem “nicht-nest”. das ist nichts neues, geht fast allen menschen so, egal ob gläubig oder atheistisch.

    ich finde deinen rat klasse, du solltest nur nicht in die übertragung fallen dabei, sondern deinen rat auf den beziehen, den du vielleicht unterbewusst meintest, heißt: geh zu bulli. er ist ein richtig guter.

    will nicht sagen, das ich nicht auch in supervision mit ihm vieles noch ent-decken könnte ;)

    so long, digga :)

  286. chicano sagt:

    ….

  287. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    ich finde deinen rat klasse
    ———————
    vielen dank für die blumen, leider hilft es mir nicht, solange du es nicht zur anwendung bringst. und ich habe nicht viel verlangt. in erster linie dient es deiner unterstützung, in deinem dickschädel ordnung hinein zu bekommen.

    1)
    enweder bullinger hinzu ziehen, wenn er überhaupt will?

    2)
    diejenigen, die hier mit diskutierten

    3)
    aus deinem freundeskreis

    die angelengheit ist äußerst ernsthaft, daher meinerseits null toleranzen. entweder widerlegst du an hand meiner aussagen und deinen aussagen, durch gegenüberstellung der textpassagen deine richtigkeit mit einem zeugen hier und jetzt, der argumentativ teilnimmt. natürlich mußt du das nicht realisieren. wenn jedoch nicht, was ich denke, in zukunft werde ich keine diskussion mit dir mehr führen oder beachtung schenken, höchsten widerlegen, deine fragen allerdings ignorieren, bzw. spreche mich bitte einfach, nicht mehr an. was ich persönlich bedauerlich empfinde.

    trotzallem, ich wünsche dir natürlich das gute.

  288. chicano sagt:

    mfg

    “die angelengheit ist äußerst ernsthaft, daher meinerseits null toleranzen. entweder widerlegst du an hand meiner aussagen und deinen aussagen, durch gegenüberstellung der textpassagen deine richtigkeit ”

    mir erschließt sich der sinn deiner worte nicht. ich soll “meine richtigkeit” durch vergleich unserer textpassagen widerlegen?
    verschrieben? meinstes du ich solle die richtigkeit deiner aussagen widerlegen?

    wie dem auch sei:

    du findest die menschen sollen anfangen sich zu wehren weil der staat ihnen nicht hilft.

    ich finde die menschen sollen anfangen darauf zu pochen, dass der staat ihnen hilft, denn es ist dessen aufgabe, die bürger vor gewalt und kriminaltät zu schützen. sie sollten sich also gegen den staat wehren, der dafür sorgt das die zustände entgleisen. mit dieser meinung stehe ich übrigens nicht allein da.

    du findest auch das es aufgaben der schulen ist menschen zu erziehen.

    ich fidne das nur bedingt, schulen nur auf dm fundament aufbauen, das die eltern legen und wenn da nicht viel ist, wird jede schule, jeder lehrer überfordert sein.

    hier sprichst du dem staat ab, das er seine aufgaben übernehmen kann und will, die leute sollen für recht uns ordnung sorgen, dort soll plötzlich der staat, die erziehungsarbeit desinteressierter eltern tätigen, die die aufgabe hätten ihren kindern moral und anstand beizubringen.

    was soll man da widerlegen? zwei meinungen und nicht hundert zeugen werden dich oder mich überzeugen davon, dass die meinung des anderen die richtigere ist.

    im übrigen bist du es der niemals auf meine worte eingeht, eine richtige diskussion also gar nicht erst entsteht. widerlege doch mal, von mir aus nur theoretisch, das was ich schreibe. du kannst es nicht, weil es tatsachen sind. die statistiken, die gar noch für die “angeklagten” manipuliert werden sprechen eine deutliche sprache.

    auch ein jochim bullinger wird dem zustimmen, wenn nicht bulli, ich würde mich freuen wenn du deine meinung zu dem ganzen abgibst. oder gern auch andere “zeugen”.

    brgitte hatte es getan. andreas m. eine ähnliche meinung gehabt wie ich. was den freien waffenbesitz angeht, nun ja, ein zweischneidiges schwert aber sicher diskussionswürdig.

    auch in anderen bereichen der diskussion entziehst du dich, indem du manches einfach abkanzelst und die gleiche nummer abziehst wie schon in den theologischen diskussionen seinerzeit, ala…..das verstehst du noch nicht oder ähnliches. erklärungen können nicht gegeben werden, das würde den rahmen sprengen usw. usw……………

    meine letzten antworten an dich beantworteten explizit die dinge, die du geschrieben hast aus meinem blickwinkel. aber alle meine einwände wurden von dir nicht berücksichtigt.

    sorry, mein freund, ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass du ein echter missionar bist der den leuten ordentlich “den kopf wäscht”, nur zum besten in deinen augen, ganz sicher.

    auch mir ist das thema ernst, denn ich kenne annscheinend mehr opfer als du. daher auch bei mir null toleranz in dem punkt. und auch meine zeit ist kostbar, mein freund, nicht nur die deine.

    ich wünsche dir alles gute auf deinem weiteren weg, denn für dich ist die diskussion ja beendet. vielleicht sagt bulli ja noch etwas dazu, dem wir offfensichtlich beide viel zutrauen.

  289. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ chicano

    Wenn die Elern irgendwo feststellen, ihre Kinder (oder die des Nachbarn) werden das Ziel von “Ausschreitungen”, und, wenn sie dann gemeinsam in effektiven Aktionen “den Staat zu zwingen versuchen, sie und die Kinder zu beschützen”,
    DANN IST DAS DOCH OHNEHIN DAS, was “Muslim” fordert: Nicht drüber weg sehen, aufstehen, nach wirkungsvollen Lösungen, nach Abhilfe suchen. Nicht die Kinder alleine lassen.

  290. Gantenbein sagt:

    “du findest die menschen sollen anfangen sich zu wehren weil der staat ihnen nicht hilft. ich finde die menschen sollen anfangen darauf zu pochen, dass der staat ihnen hilft, …”

    Das eine tun, das andere nicht lassen.

  291. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    sorry, mein freund, ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass du ein echter missionar bist der den leuten ordentlich “den kopf wäscht”,”
    ————–

    überlege mal kräftig, ich fordere dich zuvor auf, nehme eine person deines vertrauens, also

    1)
    garantiert 100% pro-chicano

    2)
    der mit dir unsere dialoge durchgeht, bw. der dialogkette und deinen fragen und antworten, nix anderes.

    3)
    mit dem du persönlich eine meinung bilden kannst, nicht deine allein, sondern eine gemeinsame ansicht herausbildest,
    völlig unabhänig von mir.

    4)
    der mir ebenfalls fragen stellt, wenn, wie oder was immer unverständlich scheint, widersprüchlich ist usw. und sein feedback an dich weiterleitet

    dazu habe ich sogar bullinger empfohlen, also ein experte in dialogen, ein psychoanalytiker, dessen unabhängigkeit in seiner meinungsbildung sicherlich von mir nicht negativ beeinflußt werden könnte.

    wie wahrscheinlich ist nun das ich gehirnwäsche bei dir betreibe???? gar missionarisch verbal auf dich einprügel um einen sklaven zu erzeugen, der meine ansichten weiter verbreitet.

    nein, vielleicht tue ich etwas sehr simples, was viele menschen nicht tun.

  292. chicano sagt:

    @ kümel

    “DANN IST DAS DOCH OHNEHIN DAS, was “Muslim” fordert: Nicht drüber weg sehen, aufstehen, nach wirkungsvollen Lösungen, nach Abhilfe suchen. Nicht die Kinder alleine lassen.”

    ja, wir sind nur in der wahl der mittel nichht einer meinung. das betone ich die ganze zeit. ich würde nie darauf plädieren die kinder allein zu lassen, ich will nur auch die eltern nicht dabei allein lassen, während diese versuchen ihrerseits ihre kinder nicht allein zu lassen. ist das wirklich so schwer zu verstehen?

    @ mfg

    “wie wahrscheinlich ist nun das ich gehirnwäsche bei dir betreibe???? gar missionarisch verbal auf dich einprügel um einen sklaven zu erzeugen, der meine ansichten weiter verbreitet. ”

    hier implizierst du, dass ich geschrieben habe, du würdest bewusst und mit absicht gehirnwäsche betreiben. ich aber habe explizit geschrieben, dass das, was ich missionieren nannte nicht in böser absicht, und es war auch unsere theologischen diskussionen bezogen. vielelicht war das nicht scharf genug getrennt gewesen von mir.

    übrigens blendest du weiterhin konsequent alles aus, um das es mir auch in der diskussion ging und geht. fragen auf die du keine antworten zu haben scheinst und daher sagst: ich antworte nincht mehr, es sei denn du bringst leute, die mit dir alles durchgehen. also bitte…..heißer style!

    hey, ich habe weder ein problem mit bullinger wenn er sich denn einschalten mag, noch damit mich zu berichtigen, wenn ich im irrtum war. und ich ziehe dies jederzei in betracht, dass ich mich irren könnte. bei dir habe ich allerdings noch NIE erlebt, dass du auch nur den HAUCH von möglichkeit in betrachtt ziehst, dass du dich irren könntest. das ist klassisch für verdrängung und übertragung, mein freund.

    ich fürchte leider das bulli sich hüten wird hier einzusteigen, damit bist das problem los, auf bestimmte fragen einzugehen. auch nicht schlecht ;)

    @ gantenbein

    “Das eine tun, das andere nicht lassen.”

    richtig, für beides brauchen wir aber auch den willen und die möglichkeiten. aus der praxis gesprochen, sehe ich beim ersten die möglichkeit im seltesten fall gegeben, daher sollte das zweite priorität haben.

    aussprechen der umständ, klares benennen der gruppen die den terz machen und das ohne wischiwaschiausflüchte oder nazi-keulen-töne. fragen warum es spezielle gruppen sind und anderen nicht usw. usw. usw.

    das aber wird unterbunden auf vielefältige weise und dann werde ich misstrauisch. unverständlich? mag sein….

  293. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    und ewig grüßt das murmeltier!

    ja ja chicano, wollte das du dir eine person des vertrauens hinzu ziehst. aber auch das willst du nicht.
    was soll ich noch machen???

    mein freund du brauchst dringend hilfe. daß heißt nicht, daß du dumm oder unfähig bist, nur durcheinander. ab und zu hast du deine klaren momente und sobald die angelegnheit emotionaler wird oder du aus mir unbekannten gründen ins schwanken kommst, dein zustand der klarheit verloren geht, ich sage dir, dein kriegstrauma hat mehr nebenwirkungen als du es für möglich hälst. um dir darüber klar zu werden brauchst du einen privaten, realen gesprächspartner, kein internet, eher jemand wie bullinger. wenn ich sein name nochmals nenne, muß ich wohl ein gewerbeschein beantragen.

    meine bedingungen für ein dialog bleiben bestehen, nicht um dich zu ärgern, sondern um dir zu helfen. auch wenn du mich als irre abstempelst

    wie sagst du noch, so long alter junge

  294. chicano sagt:

    also mfg,

    ob du es glaubst oder nicht, es haben schon mehr als eine person hier deine und meine texte gelesen und sie raten schon seit längerem dazu, den dialog abzubrechen, da es zeitverschwendung ist mit dir zu diskutieren. ich wollte das aber nicht recht glauben.

    dann sind wir hier wohl im kollektiv verwirrt ;)

  295. chicano sagt:

    p.s. wenn du kannst, dann bringe konkrete punkte und beispiele, die das angeblich inkonsistente und verwirrende aufzeigen, in meinen antworten auf deine worte und ansichten, bzw. in meinen hier zu bekannten themen, abgegebenen meinungen.

    so schwer kann das ja nicht sein für einen checker wie dich, der sogar ferndiagnosen über kriegstraumatisierte stellen kann ;)

  296. Muslim from Germany sagt:

    ja das kann ich, und habe dich darauf hingewiesen und ist einer der gründe, weshalb ich dich gebeten habe mit jemanden anders die dialogketten durch zu gehen. du kannst es tun oder lassen, wie du möchtest.
    ———–
    “ob du es glaubst oder nicht, es haben schon mehr als eine person hier deine und meine texte gelesen und sie raten schon seit längerem dazu, den dialog abzubrechen, da es zeitverschwendung ist mit dir zu diskutieren. ich wollte das aber nicht recht glauben.”
    ———-

    richtig chicano, vor allem jene pfeifen die sich nicht zur wort melden und durch argumente untermauern, weshalb sie im recht sind. andere haben das getan, z. b. dr. kümel.
    ist er des lesen’s etwa nicht mächtig? nicht in der lage seine position zu verteidigen, wenn ich im unrecht bin???.
    alle die mich kritisiert hatten, bzw. bestimmte punkte, haben letztendlich meinen worten zu gestimmt.

    aber ist ok chicano, ich bin der verrückte HÄHÄHÄHÄ

    alles klar, zufrieden, du kannst dich nun neuen projekten in frieden zuwenden. ich wünsche dir jedenfalls noch ein erholsames wochenende mein freund.

  297. Monika H. sagt:

    @Muslim from Germany

    Sind wir schon so weit, dass wir andere zum Psychiater schicken, wenn sie anderer Meinung sind als wir?

  298. chicano sagt:

    @ monika

    wir nicht, aber ich schätze in der umgebung der schäfchen vom mfg haben psychiater hochkonjuktur.

    @ mfg

    du zeigst dich immer deutlicher. danke dafür.

    so wie eine beleidigung in deinen augen ist, zu sagen, dass jesus nicht mit mohammed vergleichbar ist, denn er ist für seine botschaft gestorben und hat seinen mördern während der mordtat vergeben, während mohammed für seine religion getötet hat oder das wenn man behauptet das mohammed der schlusstein ist und kam um alle religionen zu berichtigten, das chrisstentum de facto abgeschafft wird, so darf man auch nicht kriminalstatistiken aufzeigen ohne der “beleidigende der “hetzer” zu sein.

    und man darf auch generell keine andere meinung vertreten, ohne einen psychiater zu brauchen. man darf wie kümel dir zustimmen, dann ist alles fein.

    sorry aber das ist strange um es mal gelinde zu benennen.
    es ist extrem übel. und es ist alles andere als “mein freund”….

  299. @chicano:
    “so wie eine beleidigung in deinen augen ist, zu sagen, dass jesus nicht mit mohammed vergleichbar ist, denn er ist für seine botschaft gestorben und hat seinen mördern während der mordtat vergeben, während mohammed für seine religion getötet hat…”

    Kann es sein, dass Sie da nicht ganz richtig informiert sind? Wenn unser Prophet auch nur annähernd so wäre, wie es die “Islamkenner” schreiben, hätte ich den Islam nicht nur nicht angenommen, sondern würde ihn aktiv bekämpfen.

  300. chicano sagt:

    @ fatima

    das kann sein.

    möchten sie diese diskussion vertiefen?
    nichts liegt mir ferner als mohammed zu verunglimpfen, der für mich einer der größten männer der geschichte war. er hat die region verändert und vielen menschen ein besseres leben gebracht. er hat auch getötet, dass steht außer zweifel, sowohl mit eigenen händen, als durch befehl. ich schrieb nicht, das er gemordet hat, davon weiß ich nichts.
    er tötete zur verteidigung seiner gemeinde und wer wollte das einem menschen ankreiden?

    dennoch ist das etwas anderes als das was jesus tat, richtig? darum ging es mir? jesus handelte nicht unter dem vorzeichen der menschlichen schwächen, die selbst der großartigeste mensch auch noch in maßen hat.
    er lebte etwas vor, das fast schon unmenschlich anmutet, die vergebung seiner mörder, noch während ds mordes an ihm. er ließ weder sich verteidigen oder raushauen, noch taten ur-christen etwas anderes als das, was jesus tat….noch wärhend die den löwen vorgeworfen wurden und bei lebendigen leib zerfetzt wurden, vergaben sie denen, die ihnen dies antaten.

    ich will das nicht gegeneinander aufwiegen aber ich möchte auch nicht das christentum verunglimpft oder verwässert sehen. dies geschieht aber automatisch, wenn man sagt, dass beides vergleichbar sei. es ist sogar schlimmer, denn wenn man das tut, dann hört das christentum und seine botschaft genau genommen auf zu existieren bzw. wird bis zur vollkommen unkenntlichkeit verzerrt und verliert seinen sinn.

    sind wir uns also einig darin, dass würde stimmen, was mohammed durch den koran übermittelte, die beispielsweise die kreuzigung Jesu aus der dem neunen testament herausgenommen werden müsste?
    da sie ja so nicht stattgefunden hat, laut mohammed bzw. laut koran.

    und wenn ja, sind wir uns dann auch darin einig, das das christentum damit seines fundamentes beraubt wäre, es dann gar kein christentum und gar keine christen gäben würde? außer in form der irregeleiteten menschen, die noch nicht die wahrheit durch den koran anerkannt haben, in dem klar gesagt wird, das jesus weder am kreut starb, noch gottes sohn war, noch mir ihm die letzte wahrheit verkündet wurde?

    sind wir uns eingi darin, das mohammed unter muslimen als das letzte, unveränderliche siegel der propheten gilt und das der koran,alle anderen schriften zu berichtigen vorgibt und damit de fakto das christentum als nicht-existent erklärt, da es die absoluten pfeiler des christentums verneint?

    oder geht das wieder zu tief? spricht man darüber besser nicht?
    wenn nicht, warum nicht?

    …..

  301. Muslim from Germany sagt:

    @ Monika H.

    es geht mir garnicht um meinungsdifferenzen, daß eine
    ist mehr privat, da ich schon über 2 jahre mit chicano diskutiere. der zweite punkt ist die botschaft, die chicano sendet, nämlich passivität, statt aktivität. einerseits laut schreiend wie schlimm und kriminell die zustände sind. sprechen wir von aktiven lösungen. da wird sich plötzlich distanziert, losgesagt von aktiven lösungsmöglichkeiten, sowie einer aktiven zusammenarbeit von betroffenden eltern und schulen. er hat keine einzige aktivität genannt oder alternativen vorgeschlagen die nun zu lösung des problems zu realisieren seien. stattdessen reden, wie:” die politik muß tun” also das aqualent zu “der himmel soll uns retten.” das sind botschaften ohne wert. das, was wir nicht mehr brauchen. aber radau machen ohne ende. diese art der einstellung, wo das hinführt habe ich klar und deutlich auf den punkt gebracht. wir reden nicht mehr über theoretische gedankenmodelle, wir benötigen aktive ansätze, die konsequent zu lösungen, bzw. zu auflösungen bestehender probleme führen. das sollte für jedes vernunftbegabte wesen eine selbstverständlichkeit sein. dieser blog dient unter anderem nicht einzig dazu, lehres geblubber zu verbreiten, ich mein damit jetzt NICHT chicano, während elsässer sich zu tode rackert. mag sein das ich vielleicht mit der meinung allein da stehe. bei solche themen, wo wir über kinder in not reden, da verstehe ich keinen spaß mehr. ich werde jeden gegen die wand argumentativ drücken, der nicht MINDESTENS eingesteht: ja, es müßen lösungen eingeleitet werden und zwar aktiv. wunschvorstellungen, wie der weihnachtsmann wird’s schon richten, is nicht drin.

    ich kenne da übrigends eine multi-kulti-schule, wo es keine erpressung, nötigung,schlägergruppen usw. gibt und das hat alles andere, als mit zufall zu tun.

    @ chicano

    wenn ich dich nur mit samthandschuhen anfasse, wird es dir nicht sonderlich viel nutzen.

    “so wie eine beleidigung in deinen augen ist, zu sagen, dass jesus nicht mit mohammed vergleichbar ist, denn er ist für seine botschaft gestorben”
    ——-
    immer locker bleiben. ich muß mir ebenfalls dein gerede anhören., aber ist mir bewußt, das du es nicht bösartig meinst. was hat nun deine antwort mit der widerlegung meiner aussagen zu dem thema zu tun?
    ——
    “und man darf auch generell keine andere meinung vertreten, ohne einen psychiater zu brauchen. man darf wie kümel dir zustimmen, dann ist alles fein.”
    —–
    kümel hat doch letztendlich dem zugestimmt, was deiner meinung enspricht oder nicht?? ich sagte im grundgesetz ist widerstand und selbstverteidigung bürgerrrecht. wir sprachen uns gegen aufgestellte schlägertrupps aus, was du mir die ganze zeit unterstellst und wir sprachen uns für schutzmaßnahmen aus, um schüler oder elternteile, deren sicherheit zu garantieren, lösungsansätze bei gewaltdelikten müssen eingeleitet werden, da bist du total dagegen. aber rumschreien das, daß nicht so weiter gehen kann.

    im selben atemzug sagst du ja, aber doch nein und nein, aber doch ja.

    die sache mit dem kriegstrauma ist eine sache für sich.

    ums dir einfacher zu machen, wenn ich schaffe dir in einer angelegenheit ein schritt nach vorne zu verhelfen, um potenziale frei zu schauffeln, von den du denkst, daß es sie garnicht gibt, aber doch erreicht wurden, dann ist nicht mein lohn deine freundschaft, sondern daß du noch mehr bewegen kannst,, wertvoller für alle mitmenschen bist, die menschen mit großem herzen und voller lebenserfahrung benötigen, als stütze in ihrem leben, daß ist mein lohn und für dich in wahrheit, wahre freundschaft.

  302. chicano sagt:

    @ mfg

    „ er hat keine einzige aktivität genannt oder alternativen vorgeschlagen die nun zu lösung des problems zu realisieren seien. stattdessen reden, wie:” die politik muß tun” also das aqualent zu “der himmel soll uns retten.”

    du merkst nicht mal mehr, das du dir innerhalb eines satzes selbst widersprichst.

    Nur weil es für dich ist, als würde man den himmel anrufen, wenn man von der politik FORDERT, wie ich es geschrieben habe, dann ist das deine meinung zu einem MEINER lösungsvoschläge, ob du den vorschlag gut findest oder nicht, tut nichts zur sache.

    es wäre als würde ich schreiben, das du keine lösungen vorgeschlagen hast, weil ich deine lösungsideen nicht für zielführend halte und dich deswegen der passsivität beschuldige! Thats crazy, mein freund. Bitte sieh das ein, auch du darfst fehler machen ;)

    “das sind botschaften ohne wert. das, was wir nicht mehr brauchen. aber radau machen ohne ende. diese art der einstellung, wo das hinführt habe ich klar und deutlich auf den punkt gebracht.“

    na klar, alles ohne wert FÜR DICHi. und wer es anders sieht braucht psychologische hilfe, ist ein looser, will gar keine lösungen, gelle. Und DU HAST ES DOCH KLAR Auf den punkt gebracht geht’s noch? Unter anderen umständen würde ich dich fragen, ob du anbieten willst, alter junge, ehrlich ;)

    „wir reden nicht mehr über theoretische gedankenmodelle, wir benötigen aktive ansätze, die konsequent zu lösungen, bzw. zu auflösungen bestehender probleme führen. das sollte für jedes vernunftbegabte wesen eine selbstverständlichkeit sein“

    und wieder grüßt das murmeltier ABER BEI DIR ;)
    wer nicht deiner meinung ist, der ist nicht vernunftsbegabt. merkst du es nicht? diese art wird bei mir auf grrrrrrraaaaaaniiiiiiiit beißen, mein junge.

    „mag sein das ich vielleicht mit der meinung allein da stehe. bei solche themen, wo wir über kinder in not reden, da verstehe ich keinen spaß mehr.“

    oh nein, so billig kommst du mir jetzt nicht davon! andere verstehen aber spaß bei dem leid der DEUTSCHEN kinder? Und du stehst vielleicht allein damit?? soll ich lachen? weinen? komm hör uff….

    „ich werde jeden gegen die wand argumentativ drücken, der nicht MINDESTENS eingesteht: ja, es müßen lösungen eingeleitet werden und zwar aktiv. Wunschvorstellungen, wie der weihnachtsmann wird’s schon richten, is nicht drin.“

    na dann drück mal schön….gegen das was nicht existiert, denn alle hier suchen lösungen, jeder auf seine art.
    ABER ich persönlich suche, um eine lösung zu finden, erstmal die ursache des problems. Jedenfalls ist es sinnvoll diese zu suchen und zu erkennen. Der chirurg operiert nicht wild drauf los. Also, was ist mit deinen klarstellungen zu MEINEN fragen, die beantwortet vielleicht auch lösungen aufzeigen könnten????

    warum machen die vietnamesen nicht den terz und jagen die schweinefleischfresser, äh die deutschen kids versteht sich????

    warum sagen sie nicht: scheiss christen?

    WARUM????

    wer darauf keine antworten sucht, DER labert nur um den heißen brei herum oder sucht tatsächlich nach lösungen?

    vielleicht gibt es aber etwas das wir von den vietnamesen lernen können, denn sie machen prozentual auch öfter abitur als deutsche kids! es wäre also auch auf andere art ein verlust, diesen fragen nicht nachzugehen.

    warum haben die hoffnung, sind bereit zu lernen und die zukunft aktiv und git mitzugestalten, während andere hartz4 nehmen und den geber noch attackieren? was macht diese gruppen gefrustet, während andere GANZ ANDERS reagieren?

    So what??? das sind falsche fragen? njet, das sind richtige fragen und wir sind sie auuch den tätern schuldig.

    warum nennen franzosen, engländer, italiener und spanier die deutschen mädels nicht huren????

    sag es, wo du doch alles weißt und den durchblick hast.
    Du behauptest ich bin passiv? Du bist passiv wenn es darum geht ursachen zu finden, mein freund.

    aber wenn man ursachen findet, dann kann man sie vielleicht auch ändern, nicht wahr???

    Warum sind es meistens bestimmte gruppen, meist südländische, sehr oft kit musleimischen hintergrund, wenn es um gewaltdelikte geht? Und komm mit nicht mit der gettho-these, dort leben auch die opfas und alle möglichen die aus dem gettho einen bezirk mit blumenkästen machen wollen! Ein gettho waren die juden“knäste“ und nicht stadtteile wie neuköln. Dort kann es nett sein, wenn man will. Aber manche wollen anscheinend nicht……WARUM immer bestimmte????

    warum können bei den immer gleichen ihren kartoffel-kinder nicht allein auf dem spielplatz spielen lassen?

    warum schicken keine multikultibefürworter mehr ihre kinder in die schulen, die multikulti-schulenwelt, die sie so gefordert hatten?

    beovr du (und würde ich zu dir schreiben wie du zu mir, müsste ich jetzt schreiben deinesgleichen oder konsorten wie du! Nicht wahr, den stil kennst du, oder?) darauf nicht antwortest und darauf nicht von allen antworten gesucht werden, stimme ich keinen funkgerät und tonfa-bestückten hilfssheriffs mit wochenend-nahkampf-ausbildung zu. vielleicht gleichzeitig, vielleicht anschließend aber nicht als hauptlösungsschlüssel!

    Ich gestehe dir aber immerhin zu, das das lösungsansätze für dich sind, auch wenn du passiv bei der ursachenforschung bist!

    „ lösungsansätze bei gewaltdelikten müssen eingeleitet werden, da bist du total dagegen. aber rumschreien das, daß nicht so weiter gehen kann.“

    falsch. Meine lösungsansätz gefallen dir nur nicht. Nochmal ganz langsam zum mitschreiben:

    ich schreie nicht, ich FRAGE: was sind die ursachen?

    warum bestimmte gruppen und warum andere nicht annähernd so?

    warum macht sowohl die politik da mit, das man bei solchen fragen plözlich nazi ist und warum gehst du diesen fragen aus dem weg?

    im gegenteil, andere sind fast unsichtbar, machen fast alle abitur, haben keine probleme.

    also, ich schreie immer noch nicht, FRAGE aber: liegts an der kultur?

    Am glauben?

    An der tradition und erziehung?

    DAS sind wichtige fragen und antworten darauf werden bestimmt auch zu lösungen führen.

    Oder liegt alles daran das ich ein nazi bin weil ich diese fragen stelle???

    glaubs oder nicht, mir tun diese armen gewalt-gestörten kids aus den problemgruppen sehr leid. Ich wünschte sie könnten wie andere kids aufwachsen und in etwas anderem freude finden, als im kartoffel-dissen!

    wie beschissen muss deren leben zuhause sein, um selbst so scheisse zu sein?

    wieviel frust muss in deren kultur und familien herrschen, wenn sie nur froh sein können, anderen so viel frust, gnadenlos zu bescheren?

    Sie tun mir wirklich leid, von herzen leid.

    was läuft da falsch in der erziehung?

    und als antwort reicht da leider nicht, wenn fatima von ihren vorbildlichen söhnen schreibt, was ich ihr auch sofort glaube, aber es geht nciht um die bei denen es gut läuft, sondern um die anderen. das es geht, glaubt jeder, sonst würde es ja keine hoffnung geben.

    das sind kinder gewesen wie alle anderen kinder, also was läuft da falsch?

    „ums dir einfacher zu machen, wenn ich schaffe dir in einer angelegenheit ein schritt nach vorne zu verhelfen, um potenziale frei zu schauffeln, von den du denkst, daß es sie garnicht gibt, aber doch erreicht wurden, dann ist nicht mein lohn deine freundschaft, sondern daß du noch mehr bewegen kannst,, wertvoller für alle mitmenschen bist, die menschen mit großem herzen und voller lebenserfahrung benötigen, als stütze in ihrem leben, daß ist mein lohn und für dich in wahrheit, wahre freundschaft.“
    ich sag dir was, du bist eigentlich zu weit gegangen bei mir. Ich trage es dir nicht nach aber du bist eigentlich zu weit gegangen…..dennoch, du wirst es nicht schaffen, dass ich dir nicht mehr alles gute und gottes segen wünsche.

    ich bin nicht glücklich darüber, das ich das alles schreiben “musste”, es ist traurig das es so ist aber durch wegschauen wird es sich nicht ändern……

    das ich dir das schreibe, das ich es auf mich nehme zu schreiben, was alle nur denken und keienr wagt zu sagen, DAS ist meine freundschaft zu dir. versteh es oder nicht.

    es geht um kinder, menschen, opfer und täter und ich glaube niemand wird als täter geboren. etwas läuft schief und das sollte aufhören, um gottes willen, mein freund.

    so gebe ich dir deine worte zurück: bring dein großes herz dort ein und sieh was in den familien schief läuft, schreib ein buch darüber und bring deine lebenserfahrung ein, um die welt schöner zu machen, für alle…….

  303. “Erst mal kann man über alles sprechen, bei mir gibts keine Tabus.
    “er tötete zur verteidigung seiner gemeinde und wer wollte das einem menschen ankreiden?”

    dem gingen allerdings erst mal umfangreiche Verfolgungsmaßnahmen voraus, die die junge Gemeinde derart gefährdeten, dass sie auswandern musste, und das zweimal. Muhammad war Krieg zuwider und er versuchte immer erst den friedlichen Weg. Erst nach Muhammads Großer Auswanderung nach Medina wuchs die islamische Gemeinde sprunghaft an. Die Reichen und Mächtigen sahen ihren Einfluss schwinden und zwangen den Muslimen Kriege auf.

    Alles gut nachzulesen in “Analysierte islamische Geschichte”

    http://www.amazon.de/Analysierte-islamische-Geschichte-Ende-Omayyaden/dp/9644721748

    Übrigens haben andere Propheten durchaus Eroberungskriege geführt. Nach der Bibel eroberte z.B. Josua Kanaan. Das kritisiert aber seltsamerweise niemand. Ich habe damit kein Problem, da ein Prophet das durfte, da er nur auf Gottes Befehl handelte, aber warum wird da mit zweierlei Maß gemessen? Zumal unser Prophete niemals Angriffskriege führte.

    Man kann die Handlungsweisen der einzelnen Propheten aber insofern nicht vergleichen, als dass sie alle in unterschiedlichen Epochen und Umständen lebten. Jesus hatte nur zwölf Anhänger, die Jünger. Und von denen hat ihn auch noch einer verraten. Was hätte er denn da tun sollen? Die Zeloten machten ihm ja gerade das zum Vorwurf, dass er nicht gegen die römische Besatzungsmacht kämpfte. Er tat es nicht, weil er die Besatzung akzeptierte, sondern weil das in einem fürchterlichen Gemetzel geendet wäre, da er schlicht zu wenig Anhänger hatte, deren spirituelle Entwicklung auch noch nicht soweit war.
    Auch die zwölf Imame der Schiiten gelten allesamt als rein und fehlerfrei, trotzdem handelten sie unterschiedlich aufgrund ihrer jweiligen Zeitumstände. Imam Hussain stellte sich dem Gewaltherrscher entgegen, während sein Bruder mit Moawiya einen Friedensvertrag ausgehandelt hatte. Das bedeutet aber nicht, dass der eine friedlich und der andere kriegerisch eingestellt war.

    Nach islamischer Auffassung wurde Jesus nicht getötet, sondern statt dessen ein anderer, den man für ihn hielt, manche Überlieferungen sagen, dass es Judas war. Er lebt nach unserer Auffassung in der verborgenheit und wird wieder erscheinen. Nach christlicher Meinung doch auch, oder?

    Es wird iüberhaupt nichts aus irgendwelchen Büchern “herausgenommen”, dann müssten auch viele unserer Hadithsammlungen bereinigt werden, denn vieles darin ist nachweislich falsch. Aber es bleibt stehen, und die Gelehrten prüfen sie, was richtig ist und was nicht.

    “und wenn ja, sind wir uns dann auch darin einig, das das christentum damit seines fundamentes beraubt wäre, es dann gar kein christentum und gar keine christen gäben würde?”

    wer wann noch Christ ist und wann nicht, das überlasse ich den Christen.
    Inwiefern es eine “Beraubung” darstellt, wenn nicht daran glaubt, dass Jesus für die Sünden der Menschheit gestorben ist, erschließt sich mir jetzt nicht. Es wird doch niemand gezwungen, irgendwas zu glauben?

  304. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Fatima: keine Angrifskriege

    Nur der Vollständigkeit halber, ist nicht wirklich wichtig:

    Die Eroberung des byzantinisch christlichen Palästina, war das kein Angriffskrieg? Die Eroberung ganz Nordafrikas, waren das keine Angriffskriege? Die Eroberung Spaniens, war das kein Angriffskrieg? Der Angriff auf das Merowingerreich, 722 Schlacht bei Tour und Poitiers, war das kein Angriffskrieg?
    Die Eroberung von Konstantinopel und des Balkan, waren das keine Angriffskriege?

    Oder unterscheiden Sie feinsinnig Angriffskriege, die von Mohammed persönlich losgetreten wurden und spätere Angriffskriege der mulimisch-arabischen Welt?

  305. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    es geht um praktische lösungansätze, chicano praktische lösungen. du willst nur diskussionen, daß is der unterschied zwischen dir und mir diskussion helfen nicht gegen gewalttäter.
    wer das nicht begreift, stirbt aus.

    ich kann deine fragen in vielen beantworten, nur deine art der sichtweise ist sehr vereinfacht und für jemanden der in berlin wohnt, sich gar als experte betrachtet, zeigt den geringen sozialen kontakt zu türken und araber. der vergleich sich eine gruppe heraus zu suchen, die sich ruhig verhält. dazu hatte ich dir vergleiche mit anderen volksgruppen aufgezeigt und deren verbrechen du beantwortest sie gleichsam nicht. weil es dich nicht interessiert. dort der böse, wir die guten. jedes volk hat seine guten und schlechten seiten, zudem abhängig von bildung, prägung usw. kommen personen aus ungebildeten kreisen in massen herüber, niemand rückt sie zurecht, ist doch klar wie es sich entwickelt. auch das hatte ich x-mal in den jahren wiederholt, du nimmst es nich zur kenntnis.

    über viele jahre haben sich extreme soziale schieflagen entwickelten. daraus ergibt sich nun ein klima, der ungebildeten die türen in noch größere asoziale, als auch kriminelle denkstrukuren eröffnete. berlin ist nicht normal, es ist ein brennpunkt an kriminalität mit südländischer herkunft. ich hatte die spirale beschrieben, du liest, aber denkst nicht darüber nach. wie die dinge in beziehung stehen.
    vieles ist wesentlich komplizierter. dein wunsch nach einfachen antworten sind träume.
    —————

    “ich sag dir was, du bist eigentlich zu weit gegangen bei mir.”

    denk was du willst, du blockierst zuviel, daß liegt nicht daran, daß du dümmlich oder ungebildet bist. du hast wesentlich mehr auf dem kasten, aber es ist gefangen in deinem kopf.
    besser ist ein chicano mit freien kopf, der könnte nämlich dinge bewegen, die benötigt werden, passivität, ängstlich zuhaus verstecken. nein, das bist du nicht.

  306. “Oder unterscheiden Sie feinsinnig Angriffskriege, die von Mohammed persönlich losgetreten wurden und spätere Angriffskriege der mulimisch-arabischen Welt?”

    erst mal wurden von Muhammad überhaupt keine Kriege “losgetreten”.
    Außerdem gehe ich vor allem auf das ein, was hier geschrieben wurde, und chicano sprach vom Propheten, nicht von irgendwelchen Kalifen nach ihm.
    Und Sie unterscheiden ja wohl auch feinsinnig zwischen Jesus und den spanischen und portugiesischen Eroberern Südamerikas, oder? Hoffe ich doch zumindest….

  307. juergenelsaesser sagt:

    Fatima: Gut gegeben! Weiter so!

  308. chicano sagt:

    “und chicano sprach vom Propheten, nicht von irgendwelchen Kalifen nach ihm.
    Und Sie unterscheiden ja wohl auch feinsinnig zwischen Jesus und den spanischen und portugiesischen Eroberern Südamerikas, oder? Hoffe ich doch zumindest…”

    ich unterscheid da. natürlich, denn was kann mohammed dafür, was andere taten.

    ich unterscheide aber auch hier klar:

    mohammed tötete eigenhändig.

    jesus tötete niemanden, er starb und vergab beim ermordet werden seinen mördern.

    mohammed:
    Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen, soll darin bestehen, dass sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder dass ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder dass sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten. (Qu’ran, 5:33)

    jesus:
    „Ihr habt gehört, daß gesagt wurde: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.‘ Doch ich sage euch: Fahrt fort, eure Feinde zu lieben und für die zu beten, die euch verfolgen, damit ihr euch als Söhne eures Vaters erweist, der in den Himmeln ist, da er seine Sonne über Böse und Gute aufgehen und es über Gerechte und Ungerechte regnen läßt. Denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr? Tun nicht auch die Steuereinnehmer dasselbe? Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr da Besonderes? Handeln nicht auch die Leute von den Nationen ebenso? Ihr sollt demnach vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.“ (Matthäus 5:43-48, =

    hey, jeder soll mit seinem glauben glücklich werden, aber nicht den glauben eines anderen versuchen zu vernichten. wenn mohammed der schlussstein ist, das letzte wort, das zählt, dann ist jesus des christentums nicht existent, denn für mohammed ist jesus nicht gottes sohn und auch für keinen moslem. ist ja ok das zu glauben wenn man möchte, aber der das glaubt kann nicht sagen, das es keine wichtigen differenzen gibt, so wichtige, dass beide zwar nebeneinader leben können frieden aber nicht die gleich wahrheit darstellen.

    mir liegt nicht an solchen vergleichen (jeder muss seinen glauben und sein wissen selbst finden) aber wenn versucht wird alles in einen topf zu werfen und damit die lehre des einen, der lehre des anderen unterzuordnen….(der letzte berichtiger, das siegel der propheten….jesus starb nicht am kreuz usw usw usw.), dann schweige ich nicht dazu, denn dadurch wird die christliche botschaft ins unkenntliche und nutzlose verkehrt wird:

    und:
    jesus erfüllte alle 300 prophezeiungen über sein kommen.
    jesus führte ein leben ohne sünde, vergab die sünden anderer.
    jesus führte keine kriege und sagte, sein königreich sei nicht von dieser welt, weshalb seine anhänger nicht zu den Waffen greifen sollten.
    jesus ordnete keine einzige hinrichtung an, sondern starb selbst für die schuldigen.

    aber:
    keine KONKRTEN prophezeiungen kündigten mohammeds kommen an.
    mohammed bat oft um die vergebung seiner sünden.
    mohammed war ein Krieger, führte bzw. kämpfte in 66 schlachten um seine botschaft zu verbreiten (oder zu verteidigen wenn man möchte=.
    mohammed verhängte zahllose todesurteile

    jesus gab blinden das augenlicht (wunder). (Lukas 18:35)
    muhammad nahm sehenden das augenlicht. (Sahih Bukhari vol. 8, p. 520)

    jesus heilte verkrümmte hände (wunder). (matthäus 12:10)
    muhammad schnitt anderen die hände ab. (sahih bukhari vol.8, p. 520)

    jesus vergab seinen feinden. (Lukas 23:43)
    muhammad ließ seine feinde (oftmals) töten. (sahih bukhari vol. 5, pp. 248)

    wie gesagt. eine bewertung will ich ncht einbringen. muhammad war ein groißer mann und brachte den sklaven zwar nicht die freiheit aber bessere bedingungen. man sagt: mehr war zu dieser zeit nicht möglich.

    jesus war gottes sohn. er achtete nicht darauf, ob er sich verteidigen muss, ob die zeit schon reif ist für die wahrheit, das sklaverei GAR NIICHT geht, auch nicht eine sklaverei, die bessere bedingungen brachte.
    man kann sagen das jesus nicht so praktisch veranlagt war, aber seine missione war gottes wort zu künden, den willen des vaters und nicht eine lehre die praktisch war und den sitten der zeit entsprach oder ähnlichem.
    er brachte die zeitlose wahrheit und er brachte sie ca. 500 jahre vor muhammad, so das das argument….die zeit war nicht nicht reif für “höheres” in mohammads zeit, in diesem vergleich sinnlos wird.

    und da helfen auch nicht sätze wie: die mulsime lieben jesus auch. man kann zwar sagen, das man jesus liebt, aber jesus sagte: wer mich liebt, der hält meine gebote. nicht, wer mich liebt, der berichtigt meine gebote.

    UND!:

    “Wer den Sohn sieht, sieht den Vater.” (Jesus)

    “Allah ist nur ein einziger Gott. Er ist hoch darüber erhaben, dass er einen Sohn haben sollte!” (Sure 4, Vers 171)

    “Liebet Eure Feinde und betet für die, die Euch verfolgen!” (Jesus)

    “Oh, Ihr, die Ihr glaubt, nehmt Euch nicht meinen Feind und Euren Feind zu Freunden. Ihr zeigt Ihnen Liebe, wiewohl sie…nicht glauben.” (Sure 60, Vers 1)
    ( es spielt keine rolle ob in kriegszeiten oder friedenszeiten, für jesus waren immer “kriegszeiten”, er lebte und lehrte nicht lange, seine verurteilung und seine ermordung standen immerzu über seinem haupt und über den häuptern derer, die nach ihm als erste christengemeinde geschlachtet wurden, WÄHREND sie sangen und dn mördern vergaben.
    was muss jesus für segen und macht gerhabt habeen, dass nach seiner auferstehung noch selige gesichter hinnehmen konnten und vegeben konnten, was da kam?
    das war kein menschenwerk von jesus, übersteigt noch das vortrefflichste menschenwerk ins unermessliche.

    “Wer Dir auf die rechte Wange schlägt, dem halte auch die linke hin.” (Jesus)

    “Und so sie den Rücken kehren, ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer Ihr sie findet!” (Sure 4, Vers 89)

    “Und wenn Dein Bruder sieben Mal am Tag gegen Dich gesündigt hat, so verzeih’ ihm sieben Mal.” (Jesus)

    “Nicht kommt es dem Propheten und den Gläubigen zu, für die Götzendiener um Verzeihung zu bitten…” (Sure 9, Vers 113)

    “Richtet nicht, damit Ihr nicht gerichtet werdet!” (Jesus)

    “Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. Dies ist ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise.” (Sure 5, Vers 38)

    “Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!” (Jesus)

    “Die Hure und den Hurer – geißelt jeden von beiden mit hundert Hieben!” (Sure 24, Vers 2)

    “Wenn Ihr, die Ihr böse seid, Euren Kindern Gutes zu geben wisst, um wie viel mehr weiß dann Euer guter Vater im Himmel, Euch Gutes zu geben?” (Jesus)

    “Wir wissen nicht, ob Böses für die auf Erden beabsichtigt ist, oder ob ihr Herr das Rechte mit ihnen vorhat.” (Sure 72, Vers 10)

  309. Brigitte sagt:

    muslim germany:

    besser ist ein ‘muslim from’ mit offener argumentation. der auf die standpunkte des diskusionspartners direkt antwortet, ohne sich hinter phrasen zu verstecken. chicano ist da deutlich integrer. um viele stufen.

    und was das andere betrifft: auch gunther hat recht. ausserdem finden sich im koran passagen, die definitiv eher zu gewalt aufrufen als z. b. vergleichbare passagen in bibel und neuem testament, die evtl. als gewaltbezogen einzustufen sind.

  310. Muslim from Germany sagt:

    @ Brigitte

    besser ist eine brigitte, die sich die mühe machte dialoge inhaltlich komplett zu erfassen. meine aussagen, wie:

    “auch das hatte ich x-mal in den jahren wiederholt,”

    “da ich schon über 2 jahre mit chicano diskutiere.” usw.

    auf was könnte das hinweisen??

    wie könnte das mit den als bezeichneten “phrasen” in zusammenhang stehen, was auch immer mit phrasen gemeint sei???

  311. chicano sagt:

    mfg

    “besser ist eine brigitte, die sich die mühe machte dialoge inhaltlich komplett zu erfassen. meine aussagen, wie:

    “auch das hatte ich x-mal in den jahren wiederholt,”

    x-mal wiederholte sich das ausweichen auf fragen, mein freund. so wie in diesem thread ebensfalls x-mal. ausweichen, ausflüchte ohne ende oder sehr kurz gegriffene aussagen, die dann reichen sollen, wie in deiner letzten antwort:

    “jedes volk hat seine guten und schlechten seiten,”

    tatsächlich?
    ist das so?
    hört sich fast nach sarrazin an, nach genetik oder zumindest traditionsgebundene fehlerhafte seiten.
    das wwürde ich gern genauer von dir wissen, GENAUER meine ich.

    nur, es geht hier nicht um jedes volk, sondern um konkrete probleme mit bestimmten volksgruppen, die….sieh meine konkreten fragen weiter oben die du, wie gesagt, niemals beantwortet hast, weder in diesem thread noch in einem anderen. es hindet dich aber niemand daran das jetzt zu tun. und lösungsvorschläge gleich dazu, wenn dir welche einfallen.

    UND:

    “…….niemand rückt sie zurecht, ist doch klar wie es sich entwickelt.”

    sag ich doch. und daher mein ansatz: das “zurechtrücken” einfzuordern. seine anstrengungen darauf legen, das der ruf nach “zurechtrücken” unüberhörbar wird, im volk und in den etagen, die das “zurechtrücken” einzuleiten haben und in den gruppen, die gar nicht zurechtgerückt werden wollen.

    und der ruf danach, das die, die das zurechtrücken fordern und die bestimmte verhaltensweisen von gästen fordern, dewegen keine nazis sind und auch nicht nazis genannt werden dürfen. und das diese auch keine looser und konsorten sind, die angelbich passiv vbr dem pc enden, gelle ;)

    sieh dir mal den verlauf dieses threads an, was du mir schon alles an den kopf geworfen hast und alle erwiderungen, meist mir phrasen (wie brigitte es nennt und ich muss sagen, auch mir lag das wort auf der zunge) beantwortet hast und das damit erklärst, du hättest das in den zwei jahren schon y-mal erklärt.

    ich sehe das anders.

    “berlin ist nicht normal, es ist ein brennpunkt an kriminalität mit südländischer herkunft.”

    FALSCH! in jedem kleinen vorort und kuhdorf, in jeder kleinstadt, wo eine gewisse anzahl gegeben ist, liegen die probleme ähnlich. willst du beipiele, nee, sicher wieder nicht, oder. was sagst du dann? wohin weichst du dann aus, wenn die berlin-these auch als zu kurz gegriffen gezeigt wird?

    “ich hatte die spirale beschrieben, du liest, aber denkst nicht darüber nach. wie die dinge in beziehung stehen.
    vieles ist wesentlich komplizierter. dein wunsch nach einfachen antworten sind träume.”

    falsch. du denkst nicht darüber nach.

    das ich darüber nachdenke, wie die dinge zusammen gehören, siehst du an meinen fragen oben, die du zwar vorgibst zu beantworten, es aber nicht tust, weil dju nicht darüber nachdenken willst, sondern eben nur über das, was dir grade passt. so funktioniert diskussion aber nicht. ich stelle mich deinen fragen, immer…..

    NA JA!

    eingentlich wollte ich nur schreiben, lass uns doch besser dazu übergehen einzusehen, das wir uns alle bemühen, anstatt dies nur für sich und die zu beanspruchen, die grad mal die eigene meinung teilen.

    für mich biste auf einem auge blind ;) aber. wat solls.

    so lange wir beide wollen, das die kids nicht mehr opfas werden und in der schule, auf der straße, ja im kindergarten und auf dem spielplatz traumatisiert und zu den ausländerhassern von morgen erzogen werden (ich hab vitales interesse daran, habe selbst migrationshintergrund, komme aus armer zuwanderungsfamilie aber mein vater hatte viele deutsche freunde und wir haben auch deutsch zuhause gesprochen), die mädels keine huren genannt werden, weil sie auch spaß am leben haben und kein kopftuch tragen, die väter der blonden buben keine angst vor “ich mach disch messer du scheiss deutscher” mehr haben sollen, weil sie die schippe vom sohn auf dem spieplatz zurückerobern wollen………und wir auch genauso wollen, das ebenso die migrations-kids endlich mal eine zukunft sehen, die ihnen wohl viel eher zuhause genommen wird, als außerhalb, denn außerhalb sind die bedingungen für die meisten gleich, solange sind wir doch in den wichtigsten punkten einer meinung ;)

    über die mittel streiten wir hier, du bist es bis jetzt, der aus diesem wichtigen streit dieses macht: chicano der looser und ähnliche konsorten verstehen nicht, deine allein gültigen blickwinkel.

    lass dieses und komm runter. stell dich lieber mit geist den anderen blickwinkeln anstatt sie abzukanzeln. widerlege oder zeige die irrtümer auf, wenn du kannst.

    wenn du diskutieren willst, bitte sehr und wenn du denkst, du hast es schon x-mal erklärt, dann erklär es eben nochmal, denn DAS ist für mich aktiv bleiben, alter junge.

  312. Ach ja, wieder die Stunde der Islamkenner.
    Von historischem Zusammenhang und anderem will ich jetzt mal gar nicht erst anfangen, das Urteil stand und steht ja sowieso fest. Ganz zu schweigen davon, dass auch die Bibelverse unterschiedlich interpretiert werden, aber das überlasse ich den christlichen Geistlichen u. Gelehrten. Ein paar weniger freundlich klingende Bibelverse könnte ich auch raussuchen und solche Gegenüberstellungen anfertigen, wenn ich Zeit und Lust dazu hätte, aber erstens habe ich beides nicht, und zweitens lasse ich mich hier nicht auf virtuelle Glaubenskriege ein, was soll das auch.

    Wenn Ihnen nichts an diesen – im übrigen höchst unredlichen- Vergleichen liegt, warum machen Sies dann? Ich will hier niemandes Glauben “vernichten” oder irgendwas in einen Topf werfen, wie käme ich dazu, wenn alles gleich wäre, dann hätte ich auch Christin bleiben können. Es interessiert mich gar nicht, was hier irgendwer glaubt. Aber diese Gegenüberstellung “wir gut – ihr böse” bringt überhaupt nichts, jedenfalls nichts Gutes.

    P.S. und Buchari akzeptiere ich nicht.

  313. Brigitte sagt:

    muslim fr. germany:

    gerne. ich meinte verschiedene dinge in ihrer oft nicht sachlichen diskussionsart, die rationalen vergleichen nicht schritt halten kann. und sie reagieren auf chicanos feststellungen in der hauptsache aus dem grund, dass sie sich mehr oder weniger angesprochen, direkt oder indirekt betroffen sehen, da sie sich zu der religion rechnen, um die es hier geht.
    der springende punkt ist: sie sind moslem, also ist es nunmal ihre konfession. daher ist es automatisch, fast ein reflex,der in ihnen die vehemente opposition zu chicanos haltung erzeugt.

    es sind nicht etwa eigene erfahrungen – was ich annehme. falls doch, dann ist es was anderes.

    nun, mit ihrer nicht gerade konstruktiven dialogart meine ich ferner die alberne schiene, chicano als looser vor dem bildschirm und weiterer quatsch, so wie die abwegige behauptung, das sei von seinen kriegserfahrungen in YU herzuleiten, ist auch kaum ernst zu nehmen.

    jedenfalls habe ich im gegenzug nicht bemerkt, dass chicano sich hier in einer derartig vergleichbaren art gegen sie benommen hat – auch wenn er vielleicht ab und an etwas heftig in seinem engagement sein kann,aber das ist schon ne andre sache.

    ein sehr wichtiger punkt zudem: chicano hat imho die kraft und das imstandesein zur selbstkritik, was aus seinem reflektieren-
    den selbstbewusstsein gegeben ist – ihnen fehlt vermutlich diese seite. falls doch nicht, dann kann ihnen dies sehr helfen.

    ausserdem ist hier, und damit beziehe ich mich jetzt auf fatima, von keinem der vorwurf in den raum gestellt worden, ‘wir seien gut und ihr seid schlecht”.

    ich habe noch nie von chicano etwas gelesen, was so zu interpretieren sein kann. zweifel an der redlichkeit bestimmter gruppen oder einzelner menschen innerhalb dieser gruppen sind noch nicht gleich pauschalisierendes ausgrenzen.

    das,was ich ansonsten noch dazu im sinn hatte,hat chicano selbst schon oben geschrieben.

  314. chicano sagt:

    @ fatima

    “Aber diese Gegenüberstellung “wir gut – ihr böse” bringt überhaupt nichts, jedenfalls nichts Gutes. ”

    es ging mir gar nicht um “wir gut und ihr böse”.

    ist es böse wenn mohammes sich verteidigt und dabei tötet?
    ansichtssache.
    ich würde es sagen, es ist zutiefst menschlich.

    es ging mir nicht darum mohammed als böse hinzustellen, niemals. aber der vergleich der lehre und taten von mohammed und jesus geht einfach nicht auf. jesus lehrte etwas gänzlich anderes und lebte ohne makel das, vor was er lehrte.

    aber sie sagen, dass sie es nicht verlgleichen. dann tue ich es auch nicht. jeder muss selbst entscheiden, was er glauben will, das der richtige weg ist.

    dennoch finde ich es manchmal ein wenig unredlich, wenn muslime oftmals erklären, das sie jesus doch genauso oder noch mehr verehren als die christen, und das so sagen als würde sie dabei den gleichen jesus meinen, was ja nicht sein kann.

    es wäre so, als würde die christen behaupten mohammed ebenso zu verehren, wie die muslime es tun und im gleichen atemzug zwar sagen, das mohammed ein großer feldherr war aber eben kein prophet. ich schätze die muslime würde sich nicht sehr bestätigt in ihrem glauben fühlen und das die jenigen, die ihnen das erklären auch nicht als glaubensbrüder ansehen. sie würden auch nicht hören wollen, das es der gleiche mohammed sei, an die glauben, nichht wahr?

    was wäre der islam noch, wäre mohammed “nur” ein guter mann gewesen aber kein prophet, fatima? ;)

  315. Muslim from Germany sagt:

    @ Brigitte

    “reagieren auf chicanos feststellungen in der hauptsache aus dem grund, dass sie sich mehr oder weniger angesprochen, direkt oder indirekt betroffen sehen, da sie sich zu der religion rechnen”
    ————-

    nein, nicht nur völlig am thema vorbei geschossen, lichtjahre entfernt davon. all das hat überhaupt nichts mit religion zu tun. sie haben überhaupt nicht begriffen worum es geht, noch worauf ich ziele. nochmals, bestimmte teile können sie nicht wahrnehmen, wie auch? oder haben sie die letzten 2-3 jahre wahrgenommen was immer und immer wieder hier thematisiert wurde?

  316. Muslim from Germany sagt:

    @ chicano

    “chicano der looser und ähnliche konsorten”

    nicht ist, sondern wird sein, aber in welchem zusammenhang, bzw. an welche bedingungen hatte ich die aussage gekoppelt??? sags mir!
    ————

    ich habe nichts dagege, wenn du ursachenforschung betreibst.
    aber aber aber, was hattest du davor getan? weißt du nicht mehr?

    du hast nebensächlich gefragt, im kern um hilfe gerufen, angegeklagt das es schwere opfer gebe. darauf habe ich aufgerufen aktionen einzuleiten, damit weiteree opfer verhindert werden.
    ————-

    “und wenn du denkst, du hast es schon x-mal erklärt, dann erklär es eben nochmal, denn DAS ist für mich aktiv bleiben, alter junge.”

    das ist ja wirklich nennt gemeint von dir, nur hilfen diese blog-ferngespräche nicht, du must mit menschen in einem direkten gespräch, also live dialoge führen. nicht zuhause vor dem monitor.

    http://www.bwk-berlin.de/interkulturelle_projekte/index.html

    zum beispiel dort mal ein gesprächspartner versuchen aufzugreifen. einfach anfragen, sagen: ich bin deutscher und möchte mit einem sozialarbeiter über probleme sprechen, die ich hier mit türken habe, damit ich verstehe warum diese probleme existieren”. nicht locker lassen und immer nach dialogpartnern rufen und sagen du möchtetst ein friedensprojekt zwischen deutschen und türken usw. realisieren.

    was sagst du???

  317. Andreas M. sagt:

    @Fatima Özoguz

    “Von historischem Zusammenhang und anderem will ich jetzt mal gar nicht erst anfangen, das Urteil stand und steht ja sowieso fest.”

    Ach, und bei Ihnen steht das Urteil nicht fest?

  318. chicano sagt:

    @ mfg

    “nein, nicht nur völlig am thema vorbei geschossen, lichtjahre entfernt davon. all das hat überhaupt nichts mit religion zu tun.”

    das setzt du voraus und UMGEHST damit WIE IMMER die gestellten fragen.

    denn genau das ist teil derr wichtigen fragen und diese gilt es in wahrheit eindringlich zu beleuchten.

    denn das diese gruppen vorwiegend aus familien oder ländern mit muslemischen hintergrund stammen ist nicht von der hand zu weisen und auch worte wie “scheiss-christen”, “deuutsche huren, dedutsche schlampen”,weil kein kopftuch getragen wird usw. usw. usw. sprechen eine deutliche, tägliche, alltagssprache auf deutschn straßen, schulhöfen und gar spielplätzen.

    auch andere fragen werdn weiterhin von dir konsequent umschifft und abgekanzelt wie “seit jahren”….ABER zeit und muße für1001 antworten auf alles mögliche hast du schon, dafür ist dann zeit, das kann man endlos wiederholen, nur nicht das, worüber du eben nicht reflektieren möchtest. nee, nee….nee, mein freund.

    “sie haben überhaupt nicht begriffen worum es geht, noch worauf ich ziele. nochmals, bestimmte teile können sie nicht wahrnehmen, wie auch?”

    top-strategie ;) wer sollte sowas wiederlegen können, oder? ;)

    so, weiter:

    “nicht ist, sondern wird sein, aber in welchem zusammenhang, bzw. an welche bedingungen hatte ich die aussage gekoppelt??? sags mir!”

    nein, nicht ist chicano ein looser hinter dem bildschirm…..er wird es nur sein….zukünfitg, wenn er nicht denkt was msg denkt die lösung ist und mfg`s “wahrheit” annimmt, nicht endlich macht was mfg für richtig hält……dann wird chicano und konsorten wie er zu loosern geworden sein, die hinter dem bildschirm verfaulen. can you see it, my friend? no? ;)

    ganz unabhängig davon, das du nichts darüber weißt, was chicano und konsoerten jenseits des bildschirms tun! aber das spielt ja auch keine rolle für dich, denn offensichtlich sind sie nicht deiner meinung in manchen fragen und das reicht für dich um zu “wissen”, dass sie nichts tun.

    chicano und konsorten tun aber auch am bildschirm mindestens soviel wie du….denn sie schreiben über dinge, die millionen menschen unter den nägelln brennen und die zu p.i. oder in die npd rennen, nicht weil sie nazis sind, sondern weil ihnen niemand antwortet auf ihre fragen, oder schlimmer sie als nazis brandet, weil sie diese fragen überhaupt wagen zu stellen.

    o muslim froom germany……nicht täglich grüßt das murmeltier bei dir, sondern stündlich ;) siehe selsbt:

    “du hast nebensächlich gefragt, im kern um hilfe gerufen, angegeklagt das es schwere opfer gebe.”

    ich habe so wenig oder soviel geklagt wie jeder andere hier. ich habe geschrieben, dass es sehr viele opfer gibt und dich eingeladen diese mit mir zu besuchen. magst du? willst du ihnen das gleiche auf ihre fragen erzählen wie mir, nämlich nichts?

    “darauf habe ich aufgerufen aktionen einzuleiten, damit weiteree opfer verhindert werden..”

    ja, zum x-male und ich habe andere andere ansichten diesbezüglich. liest du eigentlich was ich schreibe oder hast du eine rasterbrille auf, die nur durchlässt, was du willst. leite doch diese aktionen ein, kümmer dich darum, wenn du es für richtig hälst, wir werden sehen was daraus wird. ich denke andere wege sind wichtiger……..wie zum x-male:
    die ursachen zu klären…siehe oben
    den staat aufzufordern das deutsche volk nicht zu verheizen im multi-kulti-wahn sondern zu sehen, was geht und was geht nicht. dafür muss man aber erstmal unterschiede erkennen, also danach schauen.
    UND ALL DIE ANDEREN FAKTOREN UND FRAGEN DIE ICH x-MAL DARLEGTE……und auf die du nicht antworten willst, außer mit, sorry “phrasen” wie, geh mal zum sozialarbeiter im kiez.
    mir scheint diese fragen möchtest duu gar nicht zulassen. hast du angst das “die büchse der pandora geöffnet” wird?

    “zum beispiel dort mal ein gesprächspartner versuchen aufzugreifen. einfach anfragen, sagen: ich bin deutscher und möchte mit einem sozialarbeiter über probleme sprechen, die ich hier mit türken habe, damit ich verstehe warum probleme existieren”. nicht locker lassen und immer nach dialogpartnern rufen und sagen du möchtetst ein friedensprojekt zwischen deutschen und türken usw. realisieren.”

    aaaalso, erstens habe ich selsbt migrationshintergrund, einer der zweiten generation sozusagen.
    und zweitens habe ich genug erfahrung mit sozialarbeitern.

    es gibt da eigentlich zwei fraktionen: die einen, die als völlig bekloppte “gutmenschen” die alles in schutz nehmen, das von ihrer klientel angestellt wird. manche weil sie ihre schicke klientel so toll und männlich findet, manche weil sie selbst angst haben und andere, weil sies wirklich glauben.

    wenn man die letzteren also die gleichen fragen fragt, die ich dir stelle, bekommt man auf diese auch von ihnen AUCH keine antworten.

    die anderen sozialarbeiter die ich kenne, bemühen sich den menschen zu helfen, die traumatisiert von mobbing und gewalt kaum mehr fähig sind zu schlafen ohne alpträume, die straße herunterspazieren zu gehen, in die schule zu gehen ohne depressionen oder weinkrämpfe zu bekommen usw. usw. usw……

    du ahnst nicht wie die letzten, die opfer, deren familien, die polizisten usw….. die schnauze voll haben von dem geseier der anderen sozialarbeiter-fraktionen, die für alles verständis haben und die täter zu opfern stilisieren, opfer der bösen, bösen gesellschaft.

    die gesellschaft reicht nicht als erklärung, ist nur ein kleiner teil des puzzles. wie sonst lassen sich fragen beantworten, warum nur bestimmte gruppen….ach na, die willst du ja nicht beantworten ;)

    doch wie gesagt, will man analysieren wessen opfer die täter tatsächlich waren und sind (und ja, auch sie sind opfer), dann wirds nebulös, dann wird gemauert oder brüsk abgeblockt. seltsam oder? ;)

    warum denn gerade immer diese, die sich zu solcher art opfer der gesellschaft mausern, dass sie andere, liebenswerte und schwächrere menschen der gesellschaft, schlechter behandeln, als sie es jemals wurden. während andere gruppen, fast homogen einen ganz anderen weg gehen und die gesellschaft trotzdem bereichern…..??

    wiederhole ich mich? ja, tue! warum? weil du ausweichst, aber nur hier seltsamer weise, alles andere kann man HIER analysieren, nur diese dinge nicht ;)

    allen fragen bist du erneut auagewichen……keine lust mehr mfg…..aber nicht weil ich hinterm bildschirm penne, ganz im gegenteil………

    du bist es, der einfach thesen in den raum wirft, die nur auf falsche locken. aber wehe jemand macht sich die mühe darauf zu antworten, dann kommt NULLO zurück. wie bei deinem einwand, es sei nur in berlin so schlimm, was echt ein pfund gewesen wäre, WÜRD ES DENN STIMMEN!
    tut es aber NICHT: siehe oben, siehe oben, siehe oben…in jedem kuhdorf ists längst gang und gebe. aber ja, auch das wird erneut geflissentlich umschifft.

    doch dann ist jetzt schluss, denn es macht mühe, das immer wieder aufzuschreiben oder soll ich mir textblöcke kopieren, die ich dir dann immer und immer wieder einsetze, damit du sie immer und immer wieder umschiffen kannst? macht nicht wirklich sinn, mein freund und du weißt das ;)

    türksich-deutsche-freundschaft-kreise aufziehen?
    vielleicht eine gute idee, dag das deiner commuinity, es gibt sicher viele deutsche die das gut finden würden, jenseits von moschee und bekehrung…..einfach nur türken, die auf deutsche zugehen und sagen: hey, danke dafür, das ihr uns hier aufgenommen habt, unsere eltern, großeltern aufgenommen habt, dafür, das wir hier teilhaben dürfen an allem, woran auch die dutschen teilhabe besitzen, an tollen krankenversicherungen, an sozialhilfen, an schulischen einrichtungen, an deutschem know how und nicht zuletzt an deutscher höflichkeit, zurückhatung anderen als unserem, aber auch sclönem temperament. oder kurz: danke deutschland das wir hier leben dürfen, wo es uns besser geht als in der ehemaligen heimat, lasst uns bitte freunde werden!

    ich bin sicher, die allermeisten probleme werden sich lösen. aber eben nicht mit “ungläubigen”, “kartoffeln”, “scheiss-christen”, “deutschen huren ohne kopftuch”, “deutschen schwächlingen, haha, geben hartz4 und lassen sich dafür auf kopf spucken, haha usw. usw. usw.

    mach das, muslim from germany, mein freund, stehe ich VOLL dahinter, tolles projekt!

    aber ich bin es jetzt, der diie diskussion auis genannten gründen beendet. ich kann nämlich nicht täglich eine stunde diskutieren, wo in wirklichkeit keine offene diskussion stattfindet, sondern…na ja, siehe oben.

  319. chicano sagt:

    p.s.

    wenn die rote warnlampe in deinem pkw leuchtet, was machst du dann? sie rausschrauben, weil sie stört? ein ppflaster drüber kleben, damit du sie nicht mehr siehst?
    oder überlegst du kurz, was die ursache ist und füllst dann öl nach, damit die lampe keinen grund mehr zum leuchten hat?

    und wenn die schuhe zu eng sind, es schmerzhafte blasen gibt an den füßen, was machst du dann?
    die blasen immer wieder ausdrücken, abschneiden, den fuß kürzen?
    oder weitest du den schuh, kaufst evtl. neue, passende?

    gehst du der ursache nach oder flickschusterst du herum, das prooblem zwar scheinbar beseitigend aber tatsächlich es nur vertiefend.

    ein letztes wort, ich finde es nicht unbedingt falsch, was du als akut-therapie (welches die ursachen nicht angeht) vorschlägst. aber eben, so lange nicht mindestens gleichzeitig ECHTE ursachenforschung betrieben wird, ist das alles nur augenwischerei und wird auf dauer das problem nicht beheben, eher ist das gegenteil der fall.

    man muss sich den ursachen stellen, auch wenns schmerthaft ist, es gbit keinen anderen weg. ich fürchte allerdings, es ist bereits zu spät. aber vielleicht haben gute und wache geister ja ideen diesbezüglich entwickeln, wie man echte integration zuwege bringen kann, mit gruppen die das scheinbar nicht wollen (die gründe müssen dafür auf den tisch und sie werden vielleicht ergeben, dass es niemals möglich war, dass es gut wird und vielleicht haben alle genau diese angst, das herauszufinden, denn WAS DANN?) oder gut können…….denn DAS scheint das hauptproblem zu sein.

    alles gute alter junge

  320. “das ihr uns hier aufgenommen habt, unsere eltern, großeltern aufgenommen habt, ”

    das greife ich doch gerne mal auf. Auch wenn “ihr” jetzt wohl nicht mehr am Leben seid:

    Danke dass ihr meine Schwiegereltern aufgenommen habt, sonst hätte ich den wunderbarsten Mann der Welt nicht kennenlernen und heiraten dürfen :-) !

  321. Muslim from Germany sagt:

    @chicano
    ——————————————-
    du hast mich falsch verstanden,

    versuche positive kräfte zu sammeln, es sollte ausreichend vernünftig, denkende südländer geben. wenn du z.B türkische familien zur änderung bewegen willst, die soziale schieflagen nicht erkennen. geht es nicht ohne hilfe von türken. dazu benötigst du zwingend kontakt-schnittstellen, die überhaupt ein treffen mit türken ermöglichen, die willig sind zustände zu verändern und zu verstehen.
    ————

    “nein, nicht nur völlig am thema vorbei geschossen, lichtjahre entfernt davon. all das hat überhaupt nichts mit religion zu tun.”

    das setzt du voraus und UMGEHST damit WIE IMMER die gestellten fragen.
    ———–

    es geht dir nicht um fragen, sondern um bestätigung, DEINER bereits gefaßten meinung. bist jetzt erkennst du nicht, es handelt sich um eine kulturelle bewegung, die nicht auf islam basiert. sie ist mir EBENSO feindlich gesinnt. weil sie haß und terror erzeugt, nicht frieden. eine mischung aus kultur/ kriminalität/ nationalismus, als mittel zum zweck.
    du willst was ändern??? das ist ein prozess der eingeleitet wird durch dialoge, indem du gleichgesinnte suchst auf allen seiten DEUTSCH/TÜRKISCH usw., die ebenfalls den schaden erkennen und sich bemühen diese bewegung zu stoppen und zu neutralisieren. nur durch gejammer, daß hilft nicht.

  322. Muslim from Germany sagt:

    @chicano

    ich vergaß nochmals zu erwähnen, ich lebe nicht in berlin.
    aber du. ich habe meine umgebung, in der meine kleinen kinderchen leben im griff, heißt, sie werden nicht beschimpft oder angegriffen, läuft alles friedlich, obwohl multikulti herrscht.,ist beileibe kein zufall.

  323. Stephan Haube sagt:

    Ist doch schoen…frohe Weihnachten…

  324. chicano sagt:

    @ fatima

    “Danke dass ihr meine Schwiegereltern aufgenommen habt, sonst hätte ich den wunderbarsten Mann der Welt nicht kennenlernen und heiraten dürfen :-) !”

    aber ja, so ist das :)

  325. chicano sagt:

    @ mfg

    “nein, nicht nur völlig am thema vorbei geschossen, lichtjahre entfernt davon. all das hat überhaupt nichts mit religion zu tun.”

    das setzt du voraus und UMGEHST damit WIE IMMER die gestellten fragen.
    ———–

    “es geht dir nicht um fragen, sondern um bestätigung, DEINER bereits gefaßten meinung.”

    das ist nicht nur eine unterstellung, sondern geichzeitg ein erneutes “totschagargument”, um die bantwortung der fragen zu umgehen.

    nicht sehr orginell….

    “ich vergaß nochmals zu erwähnen, ich lebe nicht in berlin.
    aber du. ich habe meine umgebung, in der meine kleinen kinderchen leben im griff, heißt, sie werden nicht beschimpft oder angegriffen, läuft alles friedlich, obwohl multikulti herrscht.,ist beileibe kein zufall.”

    sorry aber was soll das? bist du immer bei ihnen? oder bringtst du ihnen türkisch bei?
    du musst schon entschuldigen aber nicht jeder kann rund um die uhr beim kinde sein, auch möchten kinder gern erfahrungen machen und allein auf spielplätze gehen etc…
    oder hast du deine umgebung so im griff, das du gar nicht mehr dabei sein musst? solche argumente bringen doch rein gar nichts. das müsstest du doch wissen.

    ” es handelt sich um eine kulturelle bewegung, die nicht auf islam basiert. sie ist mir EBENSO feindlich gesinnt. weil sie haß und terror erzeugt, nicht frieden. eine mischung aus kultur/ kriminalität/ nationalismus,”

    ich meine das ist ein anfang.

    allerdings, was ist eine kulturelle bewegung und wer gehört dieser an?

    und wie kann eine kulturelle bewegung auf kriminaltät beruhen?

    wodurch entsteht sie und wie wird sie auf die nächsten generationen übertragen?

    warum hat es nichts mit dem islam zu tun, wenn man allethalben hört: “scheiss-christen”, “deutsche huren” etc. etc. etc.

    ich bin nah bei dir in dieser sache aber du klammerst dennoch problematisches aus, das “deinen kreis” betreffen könnte. also hatte brigitte in diesem punkt recht und es geht doch gewissermaßen auch um religion. so schauts zumindest aus.

    was die deutsch-türkscihen gemeinschaften angeht, die deiner meinung nach geschaffen werden sollten…ich habe dir daazu geantwortet. es bersteht wenig interesse auf der türkischen seite und ich kann njcht tag ein tag aus nach ein paar willigen suchen, die dann von tür zu tür wandern, um sich belächeln zu lassen.

    wir werden eben meiner meinung nach nicht darum herum kommen, das der staat die mittel auszuschöpfen hat, um solche “kulturellen bewegungen” in die schranken zu weisen. dann kann zusätzlich auch und ich fände es richtig, an solche arbeitt gegangen werdn, wie du sie anzkizierst. dann wird auch ein bewusstsein dafür da sein, weil der staat deutlich macht, das solche “kulturellen bewegungen” überall zelebriert werden können, aber nicht hier.

    ich habe einfach keine brührungsängst, mfg….ich schütze auch nicht meine landsleute, sondern sehe auch deren oftmnals unterträgliches prinzchen-macho-geseier ber bei ihnen hält sich das deutchen-bashing in grenzen und daher sehe ich da nciht so denn großen bedarf.

    du aber hälst alles bedeckt, was mit dem islam zu tun haben könnte (siehe oben), was ich auch verstehe, denn es ist kompliziert.

    aber das christentum musste auch seinen weg gehen, aufklärung genannt und ich denke, dass der islam nicht darum herum kommen wird, wenn er glaubhaft weismachen will, dass er alles getan hat, damit religiöses nicht zum problem wird.

    wir werden sehen.

    ohne das neue testament und nur im “besitz” des alten testamentes würde der testamentarische glaube auch zu mannigfaltigen zerwürfnissen und problemen führen.

    na ja, wie immer, alles gute für dich und, glaubs oder nicht, ich nutze tatsächlich schon lange jede gelegenheit um so etwas deutsch-türksich-südländische freundschaften zu fördern, wo immer sich eine lücke bietet, nur wird das nicht ausreichen und ist nicht der königsweg, aus vielen gründen, von denen ich einige schilderte.

    bis dann

  326. Muslim from Germany sagt:

    “warum hat es nichts mit dem islam zu tun, wenn man allethalben hört: “scheiss-christen”, “deutsche huren” etc. etc. etc.”
    ——-
    ich hätte es gerne gesehen, daß du dich mit vernünftig orientierten menschen zusammen setzt, damit eine spirale der gewalt in deiner umgebung, zumindestens an schulen schrittweise durchbrochen wird. jedoch diese fragestellung entbehrt jegliche glaubwürdigkeit, den willen, zwischen vernünftigen und geistig verwirrten personen zu unterscheiden.

    hast du jemals gehört, daß ich die verbrechen oder kriminelle taten und beleidigungen von menschen, ursächlich den christlichen glauben verantwortlich mache, nur weil jene sich als christen bezeichnen? gründe gibts tonnenweise, ich habe allerdings so viel grips zu unterscheiden zwischen mensch und religion.

    ich habe dir damals eine adresse für eine moschee gegeben.
    dort gibt es nicht nur chancen dein weltbild zu erweitern, sondern das du ebenfalls mit muslimen eine projekt antreiben könntest zur entkriminalisierung. wäre traumhaft wenn dies möglich wäre. nur vergiß eins nicht, es gibt vernunftbegabte und durchgeknallte, schmeiß bitte nicht alle in einen topf und halte dich an die vernünftigen.

  327. Brigitte sagt:

    muslim germasny:

    tja, ich sags mal wieder…

    sie umgehen in der tat die konkreten fragen. denn es ging durchaus, wie schon oben besprochen, um die genannten gruppen, und leute, die den stress anzetteln, und von denen sind unstrittig ein sehr grosser teil muslime ! das ist eben die wirklichkeit. zwar ist auch zuweilen ein aggressionspotential und gewaltbereitschaft bei nichtmuslimischen jugendlichen zu beobachten, aber in der regel stellen doch die bekannten gruppen das jeweilige personal zu den zunehmend rabiater werdenden delikten.

    und wenn sie damit probleme haben, das in der argumentation von chicano nunmal diese islamische komponente mit ins spiel kommt, weil er da offensichtlich ueber ausreichende erfahrung verfuegt, dann stellen sie sich nicht den fragen, die dieser zusammenhang aufwirft, sondern weichen ihnen aus. ihnen wird wohl klar sein, dass ich vorhin nicht auf die sache religion zu sprechen kam, weil etwa hier ein konfessionelles thema diskutiert wird – sondern darum, weil es eine gewichtige rolle bei der jugendgewaltproblematik spielt, die chicano ihnen aufgezeigt hat. aber sie meinten darin eine generelle anspielung meinerseits auf den islam zu lesen. nein, ich habe vermutet, dass sie aufgrund ihrer zugehoerigkeit da etwas sensibler sind und daher die reaktion so war, als chicano die ursachen nannte. sie fuehlten sich ganz einfach persoenlich getroffen, von einem ‘generalverdacht’, der so freilich bei chicano nicht besteht – denn ihn kann man ja wohl nicht als vorurteilsbeladenen muslim-fresser beschuldigen.

  328. chicano sagt:

    @ mfg

    zunächst, du kannst mir glauben, ich mache es mir nicht leicht.

    weder möchte menschen weh tun, noch sie verurteilen. oder in ihrem glauben verunsichern. ich fühle mit den menschen, auch mit den tätern, so verrückt es sich auch anhören mag.
    ein mann sagte einmal: “zerrissen zwischen freundlichkeit und hass, zu wissen was ist und gleichzeitig zu wissen was sein könnte”. ich verstand diesen mann (auch ich wear damals zerrissen und gott sei dank, wurde wieder “zusammengesetzt”), der sich schwerer verbrechen schuldig gemacht hatte.
    wenn ich schreibe, dass in meinen augen auch die täter um ihr leben betrogen wurden und mein mitgefühl haben (ein anderes als die opfer freilich), betrogen um ein leben der liebe und der freundlichkeit, dann meine ich das nicht ironisch, sondern ehrlich.

    nun zu deinen worten an mich und ich würdige diese auch, sehe dein bemühen, wenn ich auch manches falsch finde, manches unfair und manches unter freunden nicht würdig war in meinen augen aber ich mache ebenso fehler.

    “ich hätte es gerne gesehen, daß du dich mit vernünftig orientierten menschen zusammen setzt, damit eine spirale der gewalt in deiner umgebung, zumindestens an schulen schrittweise durchbrochen wird.”

    es liegt leider nicht in meiner macht, mfg. ich muss eine familie ernähren, bin nicht mehr der jüngste und habe viele kämpfe hinter mir, glaub mir. dennoch tue ich was ich kann und wo sich gelegenheit bietet, beim sport und anderswo, wo ich auf jugendliche zugehe, mir ihren respekt einhole und dann versuche ihr herz zu berühren, wenigstens dort, wo ich eine kleine lücke sehe, die augen noch nicht ganz erkaltet sind. aber das sind sternstunden, mein freund und keine massenfließbandarbeit ist da möglich.

    “jedoch diese fragestellung entbehrt jegliche glaubwürdigkeit, den willen, zwischen vernünftigen und geistig verwirrten personen zu unterscheiden.”

    das sehe ich anders…..ich erkläre dir qauch gleich noch warum. hier ist wieder der blinde fleck, denn ich dir nicht vorwerfen möchte aber immer wieder vorhalten muss!

    “hast du jemals gehört, daß ich die verbrechen oder kriminelle taten und beleidigungen von menschen, ursächlich den christlichen glauben verantwortlich mache, nur weil jene sich als christen bezeichnen? gründe gibts tonnenweise, ich habe allerdings so viel grips zu unterscheiden zwischen mensch und religion.”

    nein, mein freund, habe ich nicht.

    aber wenn du das tätest, dann wäre das ok für mich, wenn du fragen stellst.

    warum soll nicht geschaut werden, warum dies und jenes geschieht, vor allem wenn es sich häuft?

    mein freund, es muss ja ursachen und gründe dafür geben, nicht wahr?

    ich weiß das das schmerzen muss aber ich kann deswegen nicht so tun als wäre es nicht so. menschen handeln nun einmal zu einem großen teil nach ihrem glauben, das weißt du. wenn also menschen verbrechen begehen und das mit ihrem glauben rechtfertigen, dann muss man sehen, wie man das ändern kann, oder?

    wenn ich jetzt schreibe, dass es in den alt-testamentarischen schriften genügend stellen gibt, die gewalt an andersgläubigen leichter “rechtfertigen” kann, als im neuen testament, wirst du mir da zustimmen?

    da liegen probleme und sie sind vielleicht gar nicht aus der welt zu schaffen, mein freund. denn das der islam sich reformiert, das sehe ich erst in weiter ferne und seien wir ehrlich miteinnder…..du willst das auch gar nicht, siehst im koran, so wie er ist, die unabänderliche wahrheit.

    können wir offen und ehrlich sein?

    mein freund, nur ein beispiel, was ist mit sätzen wie: “nehmt euch nicht christen und juden zu freunden oder ungläubige”? (sinngemäß)

    das gilt dann auch für mich, noch mehr für nicht-christen und m meisten für atheisten oder polytheisten.
    wenn du nun sagst, es kommt auf den zusammenhang der suren an, dann frage ich dich, in welchen koranschulen wird explizit darauf eingegangen?

    wo finden schulungen für junge muslime statt, extra zu den problematischen stelllen?

    DAS wäre doch segensreiche arbeit oder nicht?

    warum findet das kaum statt. oder sage mir wo es stattfindet, mit nachdruck und regelmäßig und regelmäßig stattfindet.
    ich sehe sonst den guten willen nicht uind glaube dann zugegebener maßen, das so etwas nicht gelehrt wird, weil insgeheim “die muslime” eben doch im innern diese verse auch heute noch wörtlich nehmen. was sollte ich denn auch sonst denken?

    bitte, ich gebe mir mühe und opfer hier auch meine zeit, nicht nur du und ich schreibe mehr als du ;)

    sei ehrlich und gehe auf meine fragen ein. ich möchte niemanden verletzen aber unangenheme fragen müssen auch gestellt werden und auch beantwortet werden, wenn s sinn machen soll.

    “ich habe dir damals eine adresse für eine moschee gegeben. dort gibt es nicht nur chancen dein weltbild zu erweitern, sondern das du ebenfalls mit muslimen eine projekt antreiben könntest zur entkriminalisierung.”

    es ging nur darum seinerzeit, das du mir den rat gabst in eine bestimmte moschee zu gehen, weil du mir zugang zum tieferen muslemischen glauben schenken wolltest.

    mein freund, ich danke dir für deine mühe aber ich habe meinen glauben gefunden und er festigt sich täglich mehr, möge gott mir dabei helfen ihn unter allen umständen zu bewahren.

    meines wissens war von projekten wie von dir geschildert keine rede aber ich kann mich irren.
    ich könnte mir vorstellen an solchen projekten zu mitzuarbeiten und zu helfen, selbstverständlich.
    aber ich muss gestehen, nach all dem was ich an “ketzerischen aussagen in den augen von muslimen” hier vielleicht geschrieben habe, wird man mich dort wohl nicht gern sehen. ich sollte meine identität vielleicht besser verbergen ;)
    aber ja, ich würde es tun. mit den bescheidenen mitteln und dem bischen zeit, das ich habe.

    “wäre traumhaft wenn dies möglich wäre.”

    bring zusammen, was zusammen muss und wir werden sehen….

    “nur vergiß eins nicht, es gibt vernunftbegabte und durchgeknallte, schmeiß bitte nicht alle in einen topf und halte dich an die vernünftigen.”

    das ist das einzige worum du dir sicher keine sorgen machen musst, auch wenn es manchmal in deinen ohren anders klingen mag bzw. in deinen augen beim lesen anders aussehen mag. ich hoffe das weißt du.

    gottes segen…..

    p.s. brigitte

    danke für ihre wolhwollenden worte und auch ihr kritisches mitschreiben hier! es scheint ja sonst nicht viele zu interessieren auch wenn ich denke, das das täuscht.

    ich weiß ja nicht ob sie glaubensfragen eher abschrecken, sonst würde ich ihnen auch gottes segen wünschen ;)

  329. @chicano: Wir sind zwar oft unterschiedlicher Meinung, aber trotz allem Respekt vor Ihrem Engagement!
    Wo “Schulungen” stattfinden, wie der Quran zu verstehen ist: Bei uns. Nur erreicht das leider nicht so viele.

  330. Brigitte sagt:

    chicano:

    ich danke ihnen fuer den segenswunsch – ich bin ungemein an glaubensfragen interessiert, siehe auch meine diesbezgl. antwort auf ”gunther”.

    jedenfalls wuensche ich ihnen gleichfalls gottes segen – den wir im einen moment so stark und intensiv spueren und bereits wenige augenblicke spaeter wieder missen, oft weil uns von unseren alltagssorgen und inneren krisen die herzen geschaedigt worden sind. bei mir ist es jedenfalls haufenweise so. daher empfinde ich das wohl sehr intensiv.

  331. Muslim from Germany sagt:

    warum soll nicht geschaut werden, warum dies und jenes geschieht, vor allem wenn es sich häuft?

    mein freund, es muss ja ursachen und gründe dafür geben, nicht wahr?

    “ich weiß das das schmerzen muss aber ich kann deswegen nicht so tun als wäre es nicht so. menschen handeln

    nun einmal zu einem großen teil nach ihrem glauben, das weißt du. wenn also menschen verbrechen begehen und

    das mit ihrem glauben rechtfertigen, dann muss man sehen, wie man das ändern kann, oder?”

    “wenn ich jetzt schreibe, dass es in den alt-testamentarischen schriften genügend stellen gibt, die gewalt an andersgläubigen leichter “rechtfertigen” kann, als im neuen testament, wirst du mir da zustimmen?”
    ———–
    nein chicano, die meisten menschen handeln nicht nach ihrem glauben, sondern handeln primitiv, an primitive
    ziele gekoppelt. allerdings müssen kriminelle taten/gedankenstrukuren legimitiert werden. da wird alles
    genommen, was sich finden läßt. gibts da keine bibel und Quran, kein problem, rassismus ist z.b. ein hervoragendes mittel das überhaupt keiner schrift bedarf. und deine geschilderten probleme spiegelt rassismus wieder. theologisch sind derartige verbal-gewalttaten nicht ableitbar, es sei dann, völlig ungebildete wurden ideologisiert, bzw. nutzen bewußt/unbewußt, sowie psychopatische menschen dies für ihre zwecke.
    —-
    es ging nur darum seinerzeit, das du mir den rat gabst in eine bestimmte moschee zu gehen, weil du mir
    zugang zum tieferen muslemischen glauben schenken wolltest. ich danke dir für deine mühe aber ich habe meinen glauben gefunden
    —–
    ich kann dir kein glauben aufschwatzen, gleich eines staubsaugervertreters. es geht vor allem um
    theologisches verständnis, wie du dich anschließend entscheidest liegt nicht in meiner macht. es macht dir jedenfalls, unbewußt enorme probleme kriminelle taten von religion zu trennen.
    —–
    was ist mit sätzen wie: “nehmt euch nicht christen und juden zu freunden”

    hier geht es um regulierung, dem maßhalten im umgang mit anders gläubigen. wer nicht wie ein muslime lebt, bzw. nicht bemüht ist, dem erscheint das eigenartig.
    als beispiel, dein nachbar ist nett und lieb, aber deine hobby’s, musikgeschmack usw. decken sich nicht mit deinem lebensstill. du konservativ mit anzug, der nachbar haare pink und heavymetall fan. du liest bücher, er ist videofreak usw.. die aufgabe des muslim besteht unter anderem darin, seine konservative haltung zu schützen.
    so wie nun jeder seine lebensart schützt, sprich sich stet’s mit gleichgesinnten trifft. aber trotzdem freundlich zu seinem nachbarn ist oder ihm hilft, wenn dieser darum bittet, obwohl ein gewisser abstand eingehalten wird. also nichts eigenartiges.
    —–
    wo finden schulungen für junge muslime statt, extra zu den problematischen stelllen?

    DAS wäre doch segensreiche arbeit oder nicht?

    genau das war die moschee, die ich empfohlen hatte. es wurde sogar eine reportage über ihm, also dem Imam im
    fernsehen gesendet.
    —-
    grundsätzlich, gibt eine fülle zu vielen themen zu erläutern,
    zu einigen äußere ich mich manchesmal nicht, weil zu viele details berücksichtig werden müssen, all das kann ich nicht hier niederschreiben, andere dinge bedürfen unbedingt praktische lebenserfahrung, also treffen mit muslimen zum beispiel um die fülle an fragen und antworten und vieles vieles mehr zu ermitteln. mag sein das dir einiges simpel erscheint, viele probleme sind jedoch komplexer.

    falls ich was vergessen haben, nachfragen .

  332. Muslim from Germany sagt:

    @chicano

    meines wissens war von projekten wie von dir geschildert keine rede aber ich kann mich irren.
    ich könnte mir vorstellen an solchen projekten zu mitzuarbeiten und zu helfen.
    ——————

    ich meinte, du erzählst ständig, daß du menschen triffst, die mit schweren problemen an schulen zu kämpfen haben. mein ziel ist es, nehme verbindung zu gruppen auf und erzähle von deinen problemen, versuche menschen als mittler einzusetzen oder rufe sie auf kleine hilfsprojekte zu starten. alleine hast du keine chance.

  333. Avicenna1968 sagt:

    @ Chicano

    Soll Schwuwinho etwa wieder selbst nach Marokko fahren ?

    Den Mördern des Vietnamesen wird schon deswegen nichts passieren, weil Schwuwinho die “Boys” vom “Cruisen” kennt.

  334. chicano sagt:

    @ brigitte

    “ich danke ihnen fuer den segenswunsch – ich bin ungemein an glaubensfragen interessiert, siehe auch meine diesbezgl. antwort auf ”gunther”.

    jedenfalls wuensche ich ihnen gleichfalls gottes segen – den wir im einen moment so stark und intensiv spueren und bereits wenige augenblicke spaeter wieder missen, oft weil uns von unseren alltagssorgen und inneren krisen die herzen geschaedigt worden sind. bei mir ist es jedenfalls haufenweise so. daher empfinde ich das wohl sehr intensiv.”

    das tut mir sehr leid, wenn sie das so schreiben. ja, es ist nicht immer leicht und man kann sich wahrlich glücklich schätzen, wenn man in seinem nächsten umfeld noch menschen hat, mir denen man sich wohl fühlt und ein kleines glück miteinander erleben kann. ich hoffe, dass sie das auch haben.

    ja, manchmal mehr und manchmal weniger sind wir geprüft den glauben ganz generell an das gute nicht zu verlieren und den glauben an gott vielleicht manchmal noch mehr, wenn man sich abgeschnitten fühlt im eigenen herzen.

    geben sie aber niemals auf, auch wenn diese zeiten manchmal kaum erträglich scheinen, auch das sind prüfungen an unser vertrauen, so seltsam sich das auch anhören mag. wir werden unendlich geliebt.

    ich danke für ihre guten wünsche und erneuere meine wünsche für sie. dieses intensive fühlen ist zwar oft anlass zu großem kummer aber auch ein segen.

    einen schönen 3. advent wünsche ich ihnen und das ein weihnachtsengel ihr herz zu einem liebesofen macht.

  335. chicano sagt:

    @ fatima

    danke für die blumen

    @ muslim from germany

    werde im altgewohnten bescheidenen rahmen weiter wirken, mehr ist nicht drin. hörte sich an als wäre da schon was von “deinen leuten” angeschoben worden, da hätte ich mich evtl. eingeklinkt bzw. eingebracht.

    thema muss jetzt enden für mich, habe neue arbeit und nun nur noch sehr wenig zeit zukünftig um hier zu schreiben. außerdem kommen auch anstrengende zeiten auf mich zu, muss wohl bei der pflege einer geliebten person helfen und mich darauf einstellen jetzt. nicht einfach, ich habe ja von sowas keine ahnung.

    alles gute und gottes segen, sowie nachträglich frohe weihnachten und viel glück im neuen jahr wünsche ich euch beiden.

    es tut mir sehr leid wenn ich manchmal was falsch verstanden oder in den falschen hals bekommen habe. wollte nur das gute aber bei übereifer kommt leider öfter das gegenteil heraus.

    frieden allen menschen und mögen sie erkennen, dass wir ohne gott nichts vollbringen können…….

    bis irgendwann zwischendurch mal ;)

  336. @chicano: Alles Gute für Ihre neue Arbeit und vor allem für die segensreiche Aufgabe, die da auf Sie zukommt. Holen Sie sich alle Hilfe, die Sie kriegen können, denn Pflege ist anstrengend. So schwer wie man denkt ist es aber auch wieder nicht, das weiß ich aus Erfahrung. Alles Gute!

  337. chicano sagt:

    fatima

    wider erwarten bekamen wir heute die unverhoffte nachricht das ganz entgegen der prognosen und befürchtungen alles sehr viel besser sich entwickelt hat. darüber sind wir sehr froh, nicht wegen der anstrengungen, die auf uns zugekommen wären, sondern weil niemand menschen leiden sehen möchte, erst recht nicht so nahe stehende.

    dennoch vielen dank für ihre guten wünsche, auch die für die neue arbeit im neuen jahr. das wird schon alles werden.

    p.s. . ich möchte noch sagen, das ein mensch der auf ihre hilfe und pflege angewiesen war, sicher zu den ganz gesegneten gehört hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. Beiträge, die sich nicht an Punkt 2 und 3 halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Brandenburger Str. 36, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2012
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.635 Followern an

%d Bloggern gefällt das: