Elsässers Blog

16.10. Berlin: Wer schoss MH17 ab? Mit Wolfgang Eggert. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54/55, 19 Uhr

Zensur gegen unsere Demo

Noch zwei Tage bis zur Demonstration “Nein zur EU-Diktatur”. Werbespot darf nicht in Berliner U-Bahnen laufen


Das hatten wir uns fein ausgedacht: Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag diser Woche läuft in den Berliner U-Bahnen (“Berliner Fenster, zwei Bildschirme in jedem Waggon) ein Werbespot, der zur Demo am Sonnabend “Nein zur Eu-Diktatur! Volksentscheid über den Lissaonner Vertrag” übermorgen (5.9., 17 Uhr ab Friedrichstraße) aufruft. Hunderttausende werden das sehen, kalkulierten wir. Vorgespräche mit dem Betreiber des Werbekanals, einem Kontraktor der Berliner Verkehrsgesellschaft BVG, waren geführt, man war sich schon letzte Woche einig geworden, ein talentierter Gestalter hatte 150 Stunden in die Gestaltung  investiert, ein Sponsor Geld gegeben.

Am Montag lieferten wir den Spot an, plötzlich war Funkstille. Am Nachmittag endlich erste Resonanz: Das gehe so nicht, auf dem Spot sei – wie auf dem Plakat – das EU-Sternenbanner mit Stracheldraht dargestellt, das muss weg, und außerdem muss der Begriff “EU-Diktatur” weg. Schock für uns. Nachdenken. Nachgeben. Wir entschärfen den Spot. “Gefahr für unsere Demokratie?” soll da jetzt statt “Nein zur EU-Diktatur” stehen, der Stacheldraht verschwindet.

Nützt aber nichts. Paar Stunden später das endgültige Aus: Der Spot darf gar nicht laufen. Für kein Geld der Welt. Ist zu politisch.

“Nein zur EU-Diktatur” – das meinten wir eigentlich als Warnung. Was aber, wenn sie schon da ist? Andererseits: Der Spot der Anti-AKW-Demo läuft in de U-Bahnen. Die Zensur richtet sich nicht gegen alle politischen Inhalte, sondern nur gegen bestimmte.

Jetzt erst Recht, sagten wir uns: Um den Werbeausfall wettzumachen, werden Tausend Plakate gestern und heute extra geklebt. Das “Neue Deutschland” druckt eine große Anzeige von uns.

Jetzt erst Recht. fordern wir auch Euch auf:

KOMMT ALLE, am Samstag, 17 Uhr, ab Berlin-Mitte, S-Bahnhof Friedrichstraße!


About these ads

Einsortiert unter:Uncategorized

17 Responses

  1. H.T. sagt:

    Ich bin sprachlos. Zuerst die abgewiesene Petition. Dann das. Wo leben wir?

    Ist etwa schon die Zeit für Artikel 20, Absatz 4 GG gekommen?

  2. Jim Meiers sagt:

    So ein Schxxx! Gibt es den Spot im Internet zu sehen?

  3. Anonym sagt:

    Leider überrascht mich das überhaupt nicht, wie sowieso kaum noch was in diesem unserem Lande. Vielmehr hatte mich die Ankündigung überrascht, dass so eine Werbung in Berliner U-Bahnen zugelassen werden soll.
    Deutschland sollte sich jedenfalls hüten, auch nur einmal noch wegen “fehlender Presse- und Meinungsfreiheit” mit dem Finger auf andere Länder zu zeigen!
    Ich hoffe, ihr bekommt trotzdem viele Teilnehmer und bin richtig traurig, nicht dabei sein zu können.

    Grüße

  4. Umm Hussain sagt:

    Leider überrascht mich das überhaupt nicht, wie sowieso kaum noch was in diesem unserem Lande. Vielmehr hatte mich die Ankündigung überrascht, dass so eine Werbung in Berliner U-Bahnen zugelassen werden soll.
    Deutschland sollte sich jedenfalls hüten, auch nur einmal noch wegen “fehlender Presse- und Meinungsfreiheit” mit dem Finger auf andere Länder zu zeigen!
    Ich hoffe, ihr bekommt trotzdem viele Teilnehmer und bin richtig traurig, nicht dabei sein zu können.

    Grüße

  5. LD sagt:

    Ich kann an eurer Demo leider nicht teilnehmen und wünsche euch aus dem hohen Norden trotz aller Widrigkeiten viel Erfolg!

  6. Servus Jürgen,

    wenn der Werbespot offenbar bereits fertig gestellt ist, dann könnte man diesen ja im Internet publizieren, u.a. auch in der Roten Fahne.
    Falls möglich, bitte auf YouTube hochladen, dann kann der Spot weiter verbreitet werden.

    Gruss Stephan Steins
    Die-Rote-Fahne.eu
     

  7. Fehlklang sagt:

    Sonderlich überrascht bin ich nicht. Ich erscheine aber auch ohne ÖPNV-Werbefilmchen. ;-)

  8. Sixty sagt:

    Hier zeigt sich mal wieder, daß “Anti-EU” der herrschenden Politik viel unangenehmer ist als “Anti-AKW” ;-)

  9. Carla sagt:

    Na, ich war eben noch im Karl-Liebknecht-Haus, die sind zwar völlig überlastet ob all der vielen Demos ;-), nehmen uns aber wohl trotzdem ernst. Morgen wird noch einmal verteilt.

  10. MU sagt:

    Ich weiß nicht genau wie, aber jedenfalls stolperte ich heute Vormittag über die die morgige Demo betreffende Materie. Sehr kurzfristig also einen Kumpel diesbetreffend angeschubst und so werde ich morgen mit ein paar anderen Leuten in Berlin sein. Es ist geradezu angsteinflößend zu sehen, dass es schon fünf vor 12 ist und trotzdem ein Großteil der Bürger nichteinmal erahnen (können) was da auf uns zu kommen könnte. In der letzten Zeit habe ich mich bereits recht intensiv mit den politischen Entwicklungen in Amerika beschäftigt und erst jetzt habe ich wirklich erkannt, dass es bei uns in keiner Weise besser aussieht. Von dem Artikel 20 hat mir ein Freund gerade ebenfalls erzählt. Verblüffend zu sehen, über was für Rechte WIR eigentlich verfügen. Ich hoffe nur, dass ich noch rechtzeitig aufgewacht bin. Nicht das ich jemals sonderlich viel Vertrauen in unsere Landespolitik gehabt hätte, aber zumindest UNSER Grundgesetz habe ich bis dato für einen recht sicheren Rückhalt für Freiheit und Menschenrechte gehalten. Böse böse kann Erwachen sein. Wir sehen uns morgen in Berlin.
    mfg

  11. Gibt es denn irgendwelche anstößige Sequenzen, in dem Spot. Mal hand aufs Herz, raus mit der Sprache.

  12. astro sagt:

    ich bin französisch aber ich kann kein deutch sprechen… anyway to get your blog translated? english, french, spanish? i ve just read the book about ex yougoslavia, awsome!!!! cheers from france

  13. Peter sagt:

    Das war mit klar, dass eine “BRD” alles unternimmt, um ihren Verrat am Volk und die Überleitung zu einem totalitäten Terror-Regime, nicht noch in letzter Minute gefähren will.

    Genau aus diesem Grund bestand auch die Anweisung, erst mal alles als genehmigt aussehen zu lassen und dann in der letzten Minute alles abzusagen, so dass keine alternativen Hinwiese mehr auf diese Demo standfinden konnten !!!

    Mann hätte überall Flyer verteilen sollen.

    Es müssen ohnehin schnellestens noch weitere Demos stattfinden !!!

    Dieses Demos dürfen aber nicht wieder gegen ein Symtom gerichtet sein, welches das “BRD”-Regime im Zuge des rechtsfreien Raumes laufend schafft, sonden gegen die generelle fehlende Handlungsunbefugnis, die seit 18.07.1990, u.v.a. für jegliche “Vertreter” einer “BRD” besteht, die dem Volk, seit v.g. Datum jedoch systematisch verheimlichst wird !!!

    Das ist kein Witz, das ist auch kein rechter oder linker PR-Gang, sondern das ist seit 18.07.1990 bittere Tatsache !!!

    Diese Tatsache kann jeder Bürger schon allein beim Blick auf seinem s.g. “BRD”-Ausweis feststellen, wo als Staatsangehörigkeit frech und unverschämt, im Zuge millionenfacher Falschbekundung “Deutsch” angegeben wird !!!

    Diese Tatsache kann jeder Büger, der irgendeine gerichtliche Entscheidung (egal ob Zivil-, Straf-, Arbeits-, Verwaltungs- oder Sozialgerichtsbarkeit) in den Händen hält, selbst feststellen ( egal ob es sich dabei um eine Verfügung, ein Beschluss, ein Urteil, oder ein Gerichtsbescheid handelt) !!!
    Meisst handelt es sich lediglich, statt der v.g. Entscheidungen, um eine Ausfertigung der Selben (steht meisst klein darüber), also nicht mehr, wie ausdrücklich per Gesetz vorgeschieben, um diese Entscheidung selbst. Weiter -jetzt kommt die Entlarvung der sich jeweils als Richter ausgebenen Täter- ist keine einzige diese Entscheidungen, derer seit 18.07.1990 in sämtlichen Gerichtbarkeiten einer “BRD” ein Unzahl ergangen sind, von einem Richter -so wie es ebenfalls per Gesetz zwingend vorgeschrieben ist- eigenhändig unterschrieben !!!

    Warum?
    Ganz einfach deswegen, weil diese Täter sehr genau wissen, dass sie keine Richter sind, obwohl sie sich also solche ausgeben, um mit diesem faktischen (aber vorsätzlich rechtswidrigen) Wirken, die Bevölkerung zu blenden, dass diese Täter-Klientel überhaupt kar nicht befugt ist, rechtswirksam als Richter zu wirken, mit dem dahinterstehenden Kalkül, dass durch blosses faktisches (rechtswidriges) Wirken, die seit 18.07.1990 fehlende Handlungsbefugnis vom Bürger nicht hinterfragt wird, was diese Täter jedesmal arg in Bedrängnis bringt !!!

    Diese v.g. Formwidrigkeiten, sind der Ausfluss des Bewusstseins, dass eben keine Handlungsbefugnis besteht !!!
    Im Gegensatz zu s.g. Politikern (also nichts anderes als Vasallen der auch nach 1990 im wesentlichen unverändert fortbestehenden Fremdherrschaft !!!), haben die sich als Richter ausgebenen Täter, wenigstens noch etwas Skrupel, hinsichtlich ihres Wirkens, gegenüber dem jeweiligen Opfer Spuren zu hinterlassen.

    Wenn das Opfer keine unterchriebenen Urteile vom Täter vorweisen kann, entfällt damit auch jegliche Inanspruchnahme gegenüber dem Täter.
    Wenn der Täter seine Urteile nicht unterschreibt, wird er auch nach Wiederherstellung von Recht und Ordnung, nicht wegen Hochverrat und Amtsanmassung verurteilt werden können, da ihm in keinem einzigen Fall ein unterschriebenes Urteil zur Begehung der v.g. Straftaten zu Last gelegt werden kann.

    Wer mehr wissen will -wa eigentlich die mindeste Pflicht aller Bürger ist- dem seien hier, nur stellvertretend die nachfolgenden Infoquellen genannt:

    1.
    Wer sich für die Rechtsnatur einer “BRD” und deren rechtlichen Status, usw. interessiert sollte sich u.v.a. die Jahrhunderlüge durchlesen:

    http://mutzurwahrheit.files.wordpress.com/2008/10/die-jahrhundertluge.pdf

    Falls v.g. Link -z.B. wegen “BRD”-Zensur- nicht mehr funktionieren sollte, bitte in google “die Jahrhundertlüge” bzw. “die Jahrhundert Lüge” eingeben und von anderer Quelle herunterladen. Wenn das pdf 111-Seiten umfasst, handelt es sich um die aktuelle Version V4.

    2.
    Hier sogar ein ausführliches Video zur Rechtslage und Rechtsnatur, dass das “BRD”-Lügengebilde schonungslos offenlegt:

    http://www.wahrheiten.org/blog/2009/08/28/organisationsform-einer-modalitaet-der-fremdherrschaft-wir-sind-ja-so-frei/

    Um es noch mal ganz deutlich und unmissverständlich zu sagen:

    Jede Demo, die stattfindet (und es müssten jedem Tag welche stattfinden) muss darauf gerichtet sein, dass auf Plakaten, lautstarken Rufen, Flyern, Infoblättern, usw.
    zum Ausdruck kommt, dass jegliche “BRD”-Regierung seit dem 18.07.1990 definitiv handlungsunbefugt ist !!!
    Diese v.g. Tatsache muss der Kern einer jeden Demo sein, egal um was es sich bei dieser Demo handelt, wenn diese Demo denn das Ziel verfolgt was zu verändern, statt nur die Massen zu binden und so weitere deren Untätigkeit zu erzeugen (vieles Demos sind mittlerweile gelengt, so dass das Ziel besteht, dass mit ihr nichts erreicht werden soll !!!)

    Bei einer Demo z.B. gegen die Eu-Diktatur, folgt neben der v.g. (extrem wichtigen Kernaussage), dass “Vertreter” einer “BRD” -infolge v.g. fehlender Handlungsbefugnis- gar nicht befugt sind, einer Eu-Diktatur zu zustimmen !!!

    Was glaubt ihr wohl, was es für eine Wirkung hat, wenn die “BRD”-Verbrecher (die von 90% der gehirngewaschenen Bürger auch noch für ihre Politiker gehalten werden) plötzlich lautstark aus dem Volk hören, dass dieses Volk sehr wohl über die fehlende Handlungsbefugnis dieser Verbrecher bescheid weiss, was diese seit 19-Jahren gegenüber genau -diesem plötzlich wissenden- Volk verheimlichst haben ???

    Ich kann es Euch sagen:
    Die Wirkung wird erheblich grösser und nachhaltiger sein, als alles was an Demos der letzen Jahrzehnte stattfand !!!

    Finden die schnellestens abzuhaltenden Demos nicht in der v.g. Form statt (also erst die v.g. Kernaussage benennen und dann erst das Symton weswegen die Demo stattfindet nennen, welches aber meisst auch nur deswegen enstanden ist, weil die Handlungsbefugnis fehlt und “BRD”-Täter seit 18.07.1990 im rechtsfreien Raum lediglich nur noch faktisch mit der v.g. Blendwirkung handeln, auf die leider immer noch zu viele Bürger reinfallen !!!) kann man sich jegliche Demo sparen, weil sich die ‘BRD”-Täter nicht von der Begehung ihrer tägliche Straftaten abhalten werden. Diese Demos werden zwar noch zur Kenntnis genommen, aber ansonsten haben sie keinerlei Einfluss, wie zahlreiche Demos zeigen, wo die fehlende Handlungsbefugnis nicht der Kern der jeweiligen Demo war !!!

    Wenn das jetzt nicht von den Bürger begriffen wird, werden die “BRD”-Täter (vom Volk weiter völlig ungestört) eine Eu-Diktatur überleiten die in ganz kurzer Zeit eine GeStaPO, eine StaSi und wer weiss der Geier noch was, alleszusammen in den Schatten stellen wird.
    Dann sind Verhaftungwellen, Internierungen und Morde an der Tagesordnung, der kommende Terror wird alles in der Geschichte übertreffen !!!
    Wer jetzt nicht handelt -wenn schon nicht für sich selbst dann wengistens für kommende Generationen (also auch für seine eigenen Kinder)- der hat es wahrlichst verdient, dass er von der sich immer deutlicher anbahenden Terror-Diktatur hingeschlachtet wird wie ein Schwein (Anm: es muss leider so deutlich gesagt werden, damit die Leute endlich, eine Sek vor Zwölf wach werden)

    Noch ist dieses Terror-Regmes zu stoppen, wenn das Volk sich endlich erhebt und endlich handelt !!!

    Um es nochmals zu sagen:
    Hier handelt es sich weder um braune oder linke PR, sondern (leider) um die bittere Wahrheit.
    Steht endlich auf und handelt, sonst könnt Ihr und viele viele nachfolgende Generation gar nicht mehr (bzw. wie ein braver Sklave) handeln !!!

    Kopiert bitte diesen kompletten Text und setzt ihn überall rein, insbesondere dort, wo Demos abgehalten werden soll, damit diese nicht am KernThema vorbei standfinden !!!
    Gruss Peter

  14. Umm Hussain sagt:

    Im Fernsehen haben sie – ach wie überraschend – natürlich kein W ort davon gebracht, statt dessen einen aufgeblähten Bericht über die Anti-AKW-Demo, Frau Künast durfte auch noch ihren Senf dazu abgeben – die müssen ja eine Heidenangst haben vor der Anti-Lissabon-Demo.

    Grüße

  15. Umm Hussain sagt:

    Hier hab ich mal einen Bericht “ergoogelt”:

    http://board.gulli.com/thread/1437753-wie-verlief-die-anti-lissabon-vertrag-demo/

    Entspricht das den Tatsachen? Wenn es annähernd 1000 Teinehmer waren, ist das doch schon ein Erfolg!

    Grüße

  16. Peter sagt:

    Das mit flächendeckenden Unterlassung eines jegichen Hinweise stimmt zu 100%. Ich habe sämtliche MedienSendungen, wo es hätte laufen können, mitgeschnitten. Nirgends war jedoch nur ein einziges Wort zu hören.
    Von der v.g. AKW-Demo hingegen gab es div. Hinweise.

    Dieses -nennen wir es ruhig Verschwörung des Verschweigens- Verhalten ist auch völlig “nachvollziehbar”, wenn man bedenkt um was es geht, nämlich die Überstöpung der totalitärsten Diktatur, wie sie es in Europa zu keinem Zeitpunkt je gegeben hat !!!

    Deswegen ist es (im allertiefsten und wahrsten Sinne des Wortes) überlebenswichtig, dass die Völker dieses zu tiefst menschenverachtende Werk einiger weniger, geistesgestörter, kranker, perverser Subjekte mit allen dafür erforderlichen Mitteln verhindern !!!

    Deswegen darf die am Sa stattgefundene Demo nur der Auftakt von noch weiteren, jedoch sehr schnell -noch deutlich vor der Scheinwahl am 27.09.- zu realisierenden Demos sein.

    Die Erfahrungen die bei vorausgegangenen Demos gemacht wurden, müssen bei der jeweiligen FolgeDemo immer mit einfliessen.

    Das die Demo am 05.09. zumindestens ein WirGefühl und WirZiehenAlleamGleichenStrang erzeugt hat, freut mich sehr, und ist auch ein ganz wichtiger Schrift zur Stärkung des GemeinschaftsGefühls !!!

    Bei der nächste Demo -deutlich vor dem 27.09. (am besten in div. Städten parallel)- müssen jetzt mehr Leute mobilisiert werden.

    Und ganz wichtig:
    Jede Demo muss als Kern, die seit 18.07.1990 fehlende Handlungsbefugnis seitens s.g. Vertreter einer “BRD” zum Gegenstand haben,
    die diese auch nicht zu dem Handeln befugt, der Anlass de jeweiligen Demo ist (in diesem Fall: die Überleitung einer Eu-Diktatur) !!!

    vgl. hierzu unbedingt:
    Peter wrote @ September 5, 2009 at 20:30

  17. Lutz Dorawa sagt:

    “Entspricht das den Tatsachen? Wenn es annähernd 1000 Teinehmer waren, ist das doch schon ein Erfolg!”

    Ohne Zweckoptimismus verbreiten wollen, es war ein Erfolg!

    Aber wenn Presse und Medien dieses Thema permanent in der Öffentlichkeit blockieren und aus Gründen der Staatsräson zurückhalten, muss ich mich über die Resonanz, also die Anzahl der Teilnehmer zu diesem Thema nicht wundern. Hier liegt einer der kleinen Schlüssel versteckt, die es engagierten Menschen sehr schwer macht-eine breite Basis aufzustellen und in das Feld einer offenen medienunterstützenden Informationspolitik zu führen. Die Medien schweigen, auch eine Form oder ein Ableger von Zensurmaßnahmen.

    Das einige Parteimitglieder verschiedener Coleur auf gewisse Themenbereiche aufsatteln, sie quasi vor der Bundestagswahl 09 adoptieren wollen, ist bekannt und gehört zur Strategie und Taktik eines jeden Wahlkampfes. Ich möchte keinen Kandidaten unedle politische Motive unterstellen,- in diesem Fall passte die Anti-AKW-Demo doch sehr gut in das Konzept eines Cross-Verfahrens, Demos zu verschiedenen Themenbereichen zu bündeln, damit das vermeintlich kleinere Thema “Gegen den Lissabonvertrag” mit weniger Resonanz ein Titanic-Status erhält, unaufindbar für den Mainstream zu sein. Das Konzept scheint aufgegangen zu sein..es scheint aber nur.

    Hätten mehr Menschen zu diesen Demo-Termin kommen können, wäre es nicht nur bei ca.1000 Teilnehmer geblieben, sondern es wären über 10.000 Teilnehmer zu erwarten gewesen.

    Da ich aus der Ferne schreibe, warte ich einfach mal darauf, was Jürgen zu dieser Demoveranstaltung rückwirkend zu sagen hat.

    Er war ja vor “Ort” und “Live” dabei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. Beiträge, die sich nicht an Punkt 2 und 3 halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Brandenburger Str. 36, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2009
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.823 Followern an

%d Bloggern gefällt das: